09.02.2018 - Veranstaltungsbericht
Bilderserie  
Frauenverein feierte Weiberfastnacht

Völlig aus dem Häuschen waren die närrischen Wiever die auf Einladung des Frauenvereins Weiberfastnacht ins Kulturhaus gekommen sind und ein tolles Programm serviert bekamen. Pünktlich um 19.30 Uhr marschierte der Elferrat in grellgelben Ballonkleidchen mit Klatschmarsch in den Saal, legte als Eisbrecher zu "Hulapalu" einen fetzigen Tanz aufs Parkett. Unter Vorsitz von Hannelore Brabender begann dann die traditionsreiche Sitzung, wie immer, voller Überraschungen.


Foto: Christian Melzer

Hasen, Clowns, Schokobonbons und Fantasiegestalten hatten ihren Spaß an dem schauspielerischen, künstlerischen Talent der Frauen, die das Publikum aufs Beste unterhielten: Silke Lermann zeigte perfekt und hüftschwingend orientalische Tänze, das "Trio Schleudergang" mit Annemarie Schapper, ließ zum Gaudi der jecken Frauen auf Horn, Akkordeon und Gitarre "einen kleinen Pups" erklingen. Die "Höher Trampelmariechen" hatten aus ihren Waden blau-weiße Tanzmariechen mit blonden Zöpfen gemacht, wippten damit gekonnt zur kölschen Hitparade.

Brigitte Opatzki, begeistert seit Jahren als Powerfrau in der Bütt, zieht über die Männer her: "Die sind eine große Fehlkonstruktion - aber wir Frauen, wir lieben sie doch." Schlager von Wolfgang Petry alias Freya Kaltenbach animierten zum Mitsingen, die "Lady Liner" mit flotten Tänzen in Westernmanier, kamen um Zugaben nicht herum. Adelheid Hann zeigte mit ihrer Gruppe wieviel Freude das Unterrichten machen kann. Die Putzfrauen Kathi Fink und Ulla Schenker strapazierten die Lachmuskeln, tratschten über die Nachbarschaft und einen Hund, der wie ein Schweinerollbraten ohne Ohren aussieht. Die jecken Wiever waren nach dem Zwiegespräch völlig aus dem Häuschen, verrieten "wir haben Tränen gelacht". Ulla und Kathi gaben ihnen einen Tipp mit auf den Weg: "Feiert so lange es Spaß macht und denkt dran: Erst wenn ihr euch im Bett umdreht und das Fleisch auf der anderen Seite liegen bleibt seid ihr alt. Für musikalische Unterhaltung mit kölschen Tön, Lieder zum Mitsingen und Schunkeln sorgten Andreas und Antonia Melzer.

Ursula Schenker


Die nachfolgende Bilderserie wird Ihnen präsentiert von:


Bilder zum Vergrößern erst nach dem Download aller Vorschaubilder anklicken. Durch Klick auf die rechte Seite des vergrößerten Bildes weiterblättern, durch Klick auf die linke Seite zurückblättern. Tastatursteuerung: W = Weiterblättern, Z = Zurückblättern, X oder S = Vergrößertes Bild schließen.

Bild 01 vergrößern Bild 02 vergrößern Bild 03 vergrößern Bild 04 vergrößern Bild 05 vergrößern Bild 06 vergrößern Bild 07 vergrößern Bild 08 vergrößern Bild 09 vergrößern Bild 10 vergrößern Bild 11 vergrößern Bild 12 vergrößern Bild 13 vergrößern Bild 14 vergrößern Bild 15 vergrößern Bild 16 vergrößern Bild 17 vergrößern Bild 18 vergrößern Bild 19 vergrößern Bild 20 vergrößern Bild 21 vergrößern Bild 22 vergrößern Bild 23 vergrößern Bild 24 vergrößern Bild 25 vergrößern Bild 26 vergrößern Bild 27 vergrößern Bild 28 vergrößern Bild 29 vergrößern Bild 30 vergrößern Bild 31 vergrößern Bild 32 vergrößern Bild 33 vergrößern Bild 34 vergrößern Bild 35 vergrößern Bild 36 vergrößern Bild 37 vergrößern Bild 38 vergrößern Bild 39 vergrößern Bild 40 vergrößern
Fotos: Christian Melzer