Wiehl, Bielstein, Drabenderhöhe
Neuigkeiten und History 2001

23.12.2001
Weihnachtsgans, Fensterbild von Christa Tabara Wir wünschen unseren Besuchern ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr.

Die Familie Gündisch aus Drabenderhöhe zaubert wunderschöne Lebkuchenhäuschen. Diese kann man leider nicht kaufen, aber viele Verwandte und Freunde dürfen sich auf ein wirklich wunderschönes Weihnachtsgeschenk freuen. Bilder dieser leider vergänglichen Kunstwerke finden Sie hier...


27.11.2001
Akkordeon - Orchester Drabenderhöhe
Text: Thomas Brandt (Schriftführer)

Musikalische Weltreise verzauberte Publikum

Drabenderhöhe: Auch in diesem Jahr hatte das Akkordeon Orchester Drabenderhöhe zu seinem traditionellen Jahreskonzert eingeladen. Von Ungarn bis Spanien, über den großen Teich nach Amerika, ja sogar in andere Galaxien, das Akkordeon Orchester Drabenderhöhe hatte sich einiges einfallen lassen, um das Publikum in seinen Bann zu ziehen.
Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Axel Hackbarth startete die neue Nach-wuchsgruppe unter der Leitung von Edeltraute Gündisch-Wagner. Gekonnt in Szene gesetzt durch Heike Nussbächer am Mikrophon, begeisterten die jungen Akteure das Publikum mit den "Zwergen - Suiten 1 und 2" von Markus Matuszewski. Abgerundet wurde der Auftritt der Kleinen durch den Boogie "Start frei" sowie der Zugabe "Hey, Pippi Langstrumpf". Als kleines Dankeschön erhielt jeder Spieler ein kleines Geschenk überreicht.

Nun übergab Heike Nussbächer das Mikrofon an den jungen Conférencier Marcel Gabel, der durch den Rest des Konzertes führte. Das Akkordeon Orchester Drabenderhöhe begann seine Weltreise mit der "Zigeuner - Ouvertüre" von Curt Mahr. Schnelle, feurige Themen wechselten sich mit getragenen und zart - melodiösen ab, als Solist brillierte Axel Hackbarth auf dem Akkordeon. Es folgte ein musikalisches Abenteuer, Musik des 16. und Techno des jetzigen Jahrhundert in einem Werk verschmelzen zu lassen, gelang Nancy Nowak und Sandra Kellner ausgezeichnet. Der hämmernde Rhythmus der Technomusik wurde hier durch drücken und schlagen der Bässe und Bassregister interpretiert. In dem Stück "Duofieber" konnte man die erste Begegnung zweier Akkordeon - Spieler visuell erfahren.
Anschließend setzte das Orchester seine Reise "über den großen Teich" nach Amerika fort und begab sich in die 40er Jahre. Ein Musiker dieser Zeit war Glenn Miller. Ein Medley der bekanntesten Melodien setzte das Orchester in der "Glenn Miller Story" gekonnt um. Mit Martin Loch am Saxophon, wurde auch der typische Glenn Miller Swing hervorragend interpretiert.
Den Abschluß vor der Pause bildete die Reise mit dem Raumschiff in eine andere Galaxie. Mit den beiden Hauptdarstellern Luke Skywalker und Dath Vader - dargestellt von Marcel Baier und Fabian Seimen - erlebte das Publikum die temperamentvolle Titelmelodie "Star Wars" aus dem Film "Krieg der Sterne".
Nach der Pause kehrte das Orchester zurück auf die Erde nach Amerika. Die Zuhörer erlebten nun die Zeit der Swing - Musik. Mit dem Solisten Martin Loch am Saxophon und Phillip Liedke am Schlagzeug wurde das Medley "Hits im Bigband - Sound" von K. Gengler vorgestellt.
Als nächstes folgte ein solistischer Beitrag von Florian Sträßer. Mit den beiden Sätzen Allegro und Vivo aus der "Balkantanz - Suite" von J. Löchter faszinierte er das Publikum. Mit diesem Werk gewann er bereits den 2. Platz im Regionalwettbewerb bei "Jugend musiziert".
Das Orchester erreichte nun Deutschland in den 30er Jahren. In dieser Zeit lebte die a capella - Gruppe Comedian Harmonists. Die bekanntesten Werke dieser Gruppe wurden in dem Medley "Comedian Harmonists in Concert" vorgestellt. Es folgte ein weiterer solistischer Vortrag. Silvia Wirth und Colja Steinmetzler entführten das Publikum mit "Brasilia" von G. Hummel nach Südamerika. Zu den drei Sätzen "Die Wasserfälle von Iguacu", "Siesta Brasiliana" und "Arm und Reich" wurden den Zuschauern auf einer Leinwand Lichtbilder gezeigt. Die beiden Solisten be-stachen durch ihre harmonisch, exakte Übereinstimmung, trotz der schwierigen brasilianischen Rhythmen.
Den Abschluß des Konzerts bildete der Passo doble "La Plazza de Toros" von L. Rattaggi und das Medley "Krimi Puzzle" von M. Hennecke. Bei diesem Werk hat der junge Komponist mit detektivischem Gespür, Melodien bekannter deutscher Krimis verarbeitet. Unter anderem hat er das Stück "Kriminal - Tango" eingearbeitet. In diesem Teil des Medleys konnte man den Mörder deutlich hörbar zuschlagen hören.

Dank der Verkleidungskünste von Edeltraute Gündisch-Wagner, wurde das Konzert zu einem unvergeßlichen Erlebnis. Zu jedem Orchestervortrag hatte sie die entsprechende Verkleidung. Bei den "Comedian Harmonists" dirigierte sie im Frack und Zylinder; beim Passo doble marschierte sie in Tanzformation mit Thomas Seimen auf die Bühne; bei der Zigeuner - Ouvertüre erschien sie als zünftige Zigeunerin; beim "Krimi Puzzle" mit Lodenmantel, Hut und Sonnen-brille. Hier verwandelten sich sogar die Musiker auf der Bühne in Ganoven und Detektive.

Abgerundet wurde das Konzert mit der Zugabe "Rockin' Accordion" von H.-G. Kölz mit den Solisten Thomas Brandt am Baß - Akkordeon und Martin Loch am Saxophon.

Sollte dieser Bericht Lust auf mehr gemacht haben, freut sich das Orchester gerne auf Unterstützung. Die wöchentlichen Orchesterproben sind freitags im Kulturhaus in Drabenderhöhe. Nähere Auskunft erteilt der 1. Vorsitzende Axel Hackbarth, Tel.: (0 22 62) 43 49 oder alle Orchestermitglieder.

17.11.2001
Mini-Advents-Basar 1. Mini-Advents-Basar am 25.11.2001 in Brächen

Der 1. Mini-Advents-Basar mit interessanten Holzarbeiten und anderen Kleinigkeiten zum Schenken und Dekorieren findet am 25.11.2001 von 13.00-18.00 Uhr, in Brächen, Auf dem Kötzen 3, statt. Familie Anke und Dieter Melzer freuen sich auf Ihren Besuch!


01.11.2001
Akkordeon - Orchester Drabenderhöhe
Text: Thomas Brandt (Schriftführer)

Liebe Musikfreunde,
wie in jedem Herbst veranstaltet unser Orchester wieder sein traditionelles Jahreskonzert am Sonntag, 18. November 2001 um 17.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Drabenderhöhe.
Begleiten Sie die Musiker des Akkordeon Orchester Drabenderhöhe auf eine musikalische Reise rund um unseren Globus, ja sogar darüber hinaus ! Titel wie "Comedian Harmonists", die "Glenn - Miller - Story" oder "Zigeuner - Ouvertüre" sind nur einige Stationen, die Sie auf dieser Reise einstimmen werden. Mit "Star Wars" erleben Sie sogar die futuristische Welt des Science Fiction und seiner Musik.
Zum ersten Mal stellt sich Ihnen unser Nachwuchs in einem kleinen Orchester mit fleißig erprobten Musikstücken vor. Auch solistisch werden Spieler aus unseren Reihen das Programm bereichern.
Wir laden Sie herzlich ein, einen abwechslungsreichen Sonntagnachmittag zu erleben und freuen uns auf Ihren Besuch.

29.10.2001
Frauenchor Drabenderhöhe besteht 50 Jahre
Text: Sabine Bräuer (2. Vorsitzende)

Alle werden älter.
Aber während die einzelne Frau das Älterwerden mit gemischten Gefühlen betrachtet, sind wir als Gemeinschaft von 47 Frauen stolz darauf, so alt geworden zu sein.
Im Laufe der Zeit haben wir diverse Kinderkrankheiten überstanden. Wir sind Ehen (Arbeitsgemeinschaften) mit verschiedenen Partnern (Chorleiter / innen) eingegangen und dabei dreimal verwitwet und einmal geschieden. Außerdem haben wir einige schwere Geburten (Konzerte, Vorstandswahlen, Kleiderordnung usw.) überstanden.
Momentan leben wir in einer harmonischen Partnerschaft mit einer jungen Chorleiterin und dank der Mischung aus jungen, frischen und älteren, erfahrenen Frauen, ist das Gebären neuer Ideen ziemlich unkompliziert und mühelos. Wir fühlen uns im besten Alter, gesund und munter, und sind bereit für neue Taten und Herausforderungen.
Da unsere Familienplanung noch nicht abgeschlossen ist, nehmen wir jederzeit gerne Nachwuchs auf (Chorprobe donnerstags 19.30 Uhr). Wir feiern unseren runden Geburtstag im Kreise von vielen Verwandten (Chöre und Musikvereine) und Bekannten (Dorfvereine, Kirche, Stadt usw.) am 03. November 2001 um 17.00 Uhr im Hermann-Oberth-Haus in Drabenderhöhe.

28.10.2001
Neuer Leseraum in der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe
Text: Ingrid Melzer (Lehramtsanwärterin)

"Los, Kerstin lass uns schnell aufräumen. Wir gehen in den Leseraum!" spornt Elina ihre Tischnachbarin an. In Windeseile war die Klasse 3c startbereit für das Highlight des Schulvormittages: die Lesestunde im Leseraum. Vor der Tür zum Leseraum schlüpften die Kinder erwartungsfreudig und mit strahlenden Augen aus den Schuhen. Dann steuerten sie zielgerichtet zu den Büchern. Zufrieden beobachtete ich die 25 Kinder, die es sich auf dem weichen Fußboden mit Kissen bequem gemacht hatten, um sich dann in ein Buch zu vertiefen. Eine angenehme, wohltuende Ruhe breitete sich aus. Nur einzelne Gespräche im "Flüsterton" über die verschiedenen Bücher waren zu hören.
Zum Lesen gehört eine angenehme, verlockende Atmosphäre, die in den Klassenräumen oft nicht gegeben ist. Aus diesem Grund haben wir die Bücherei in unserer Schule zu einem Leseraum umfunktioniert. Er ist nicht nur eine gemütliche Rückzugsmöglichkeit, sondern ermöglicht allen Kindern einer Klasse sich zu versammeln. Außerdem soll er von allen Schulklassen für Vorlesestunden genutzt werden sowie als Zone zum gemütlichen Schmökern mit Teppichboden, Polstern und Baldachin. Auch wenn der Grundstein für das Lesebewusstsein bereits in der frühen Kindheit gelegt wird, ist es Aufgabe der Grundschule im Rahmen der literarischen Erziehung die Lesemotivation bei Kindern zu fördern. Die Kinder sollen Spaß und Freude an Büchern bekommen, um so zu interessierten Bücherlesern zu werden. In festen Lesezeiten gehen wir mit den Schülern nun in die umgestaltete Bibliothek. Hier können sie dann in ihrem eigenen Tempo interessante Bücher lesen. Um dieses Projekt überhaupt ermöglichen zu können, mussten Sponsoren gesucht werden, die uns bei der Verwirklichung unseres Vorhabens unterstützten. Die Firma "Tapeten Höhler" in Drabenderhöhe und die Firma "GSG Farben" in Bomig erklärten sich sofort dazu bereit, Teppichreste zu spenden. Dafür möchten wir uns nachträglich bedanken, denn mit ihrer Hilfe können unsere Kinder nun ihre Lesefertigkeit schulen und eine genießende Lesehaltung in einer atmosphärischen Umgebung entwickeln.

15.10.2001
Lagerverkauf - Räumungsverkauf
Die Firma Elekto Kanz zieht um - eine Etage tiefer.

04.10.2001
Die Firma Unitechnik bietet in Wiehl Computerkurse in allen gängigen Microsoft-Programmen an.

mehr ...

30.09.2001
31. Jugend-Jahres-Konzert
im Hermann-Oberth-Kulturhaus Drabenderhöhe

Mitgewirkt haben:
Der Kinderchor "Drabenderhöher Spatzen"
Das Schulorchester der Grundschule Drabenderhöhe
Die Nachwuchsgruppe des Akkordeonorchesters
Die Nachwuchsgruppe der Siebenbürger Trachtenkapelle
"Neue Siebenbürgische Musiziergemeinschaft"
sowie Solisten auf Klavier und Akkordeon.

Bilder findet ihr hier ...

18.09.2001
Evangelischer Kirche Drabenderhöhe
Predigt von Gemeidereferent Heiko Donner anlässlich des Gottesdienstes am 16.09.01 in der Kirche Drabenderhöhe:

Bilder mitten aus dem Leben: Zwei Schwestern trauern um ihren Bruder. Plötzlich ist er gestorben, unverhofft. Lazarus ist tot.
Bilder mitten aus dem Leben: Menschen trauern um ihren Bruder, Schwester, Vater, Mutter, Sohn, Tochter - Grosseltern, Enkel.
Unverhofft zu Tode gekommen, begraben unter Schuttmassen.

Es fällt mir schwer heute Abend hier zu stehen. Es fällt mir schwer, meine ganzen Gefühle in dieser Woche zu verarbeiten. Ich habe viele Gedanken im Kopf, aber ich bekomme sie nicht sortiert. Deshalb möchte ich nicht wie gewohnt eine Predigt mit einem roten Faden halten, sondern einfach vier Gedanken mit ihnen teilen:

mehr ...

17.09.2001
Evangelischer Kindergarten
Text: B. Dehler

Vatertag
Mittlerweile ist es schon fast Tradition, daß am Samstag nach dem Erntedankfest im Kindergarten Gemüsesuppe gekocht wird. Das besondere an diesem Angebot ist es, daß nur Väter und Kindergartenkinder "arbeiten" dürfen (mit ganz wenig Unterstüt-zung durch die Kindergärtnerinnen), die Mütter und Geschwi-sterkinder aber als Gäste zum Essen eingeladen werden.
Auch in diesem Jahr waren 70 Väter und Kinder eifrig bei der Sache als es darum ging Möhren, Kohlrabi, Paprika, Tomaten, Zwiebeln (mit vielen Tränen), Sellerie und Kartoffeln sehr kreativ in mehr oder minder gleich große Stücke zu schnippeln. Gemeinsam ging es zügig voran und schon bald zogen ange-nehme Düfte durchs Haus.
Leider war das Wetter nicht so gut, deshalb konnte nur ein großer Topf Suppe draußen über offenem Feuer gekocht werden. In der Küche stand aber zusätzlich ein riesiger Topf auf einer elek-trischen Heizplatte und zwei Väter hatten alle Hände voll zu tun die Zutaten unter ständigem Rühren zum Kochen zu bringen. In der Zwischenzeit wurden die Tische zum Essen gedeckt. Platz ist bekanntlich in der kleinsten Hütte und so konnten wir in drei Gruppenräumen Platz für 140 Personen schaffen, denn so viele hatten sich angemeldet. Da ging es dann laut und lustig zu, als nach einem gemeinsa-men Danklied die Suppe auf die Tische kam.
Es schmeckte ganz herrlich und die Köche wurden entsprechend hochgelobt. Sehr lecker war auch das Körnerbrot, das die Vor-schulkinder am Donnerstag und Freitag gebacken hatten. Schließlich fanden sich auch zum Spülen und Aufräumen viele fleißige Hände und so war es ein rundum schöner Vormittag. Die Stimmung war trotz des widrigen Wetters gut und die Kinder fanden es ganz toll, den Kindergarten einmal mit ihren Vätern zu teilen. Auch die Mütter und Geschwisterkinder fühlten sich sicht-lich wohl.
Wir, die Kindergärtnerinnen, danken allen Eltern und Kindern die dabei waren, wir fanden es richtig schön!

13.09.2001
Friedens- und Gedenkgottesdienst

Gemeinsamer Aufruf zu einem Friedens- und Gedenkgottesdienst für die Opfer und deren Angehörige der schrecklichen Terroranschläge in den Vereinigten Staaten vom 11.09.2001 von Superintendent Jürgen Knabe, Kreisdechant Josef Herweg, Landrat Hans-Leo Kausemann und Bürgermeister Paul-Gerhard Schmitz.

Mit großer Bestürzung, Trauer und Fassungslosigkeit angesichts der noch nie da gewesenen Brutalität haben auch die Oberbergerinnen und Oberberger die Bilder von den schrecklichen Terroranschlägen auf das World Trade Center und das Pentagon in den Vereinigten Staaten von Amerika in den Medien aufgenommen, bei denen viele Tausende unschuldige Menschen ihr Leben auf grausame Weise verloren haben.

Als Zeichen der Verbundenheit und des Mitgefühls mit den Opfern und deren Angehörigen, Freunden und Bekannten, aber auch zum Trost für die vielen Bürgerinnen und Bürger in unserem Kreis, die diese Anschläge auch zwei Tage danach immer noch nicht begreifen können, bitten Superintendent Jürgen Knabe, Kreisdechant Josef Herweg, Landrat Hans-Leo Kausemann und Bürgermeister Paul-Gerhard Schmitz alle Oberbergerinnen und Oberberger zu einem Friedens- und Gedenkgottesdienst für

Sonntag, 16.09.2001, 18.00 Uhr,

Katholische Kirche St. Franziskus Gummersbach.

13.09.2001
Gottesdienst in Drabenderhöhe

Donnerstag, 13.09.2001, 17.30 Uhr
Gebet für die Opfer und gegen Terror im Gemeindehaus!

Sonntag, 16.09.2001, 19.00 Uhr
Gottesdienst in der Kirche!

Bitte weitersagen!
Heiko Donner

09.09.2001
Ernteball in Drabenderhöhe

Nach dem Einzug der Erntepaare Erika und Karl Prawitz (2000), Maria und Manfred Kallweit (2001) begrüßte der 1. Vorsitzende des Heimatvereins Drabenderhöhe die zahlreich erschienenen Gäste. Dann folgte der Vortrag des Frauenchors Drabenderhöhe. Höhepunkt des gestrigen Abends waren die "Dance 4 Fans" vom Tanzcentrum Markus Kasel. Die Festrede hielt in diesem Jahr Kreislandwirt Büchler. Anschliessend folgten die Grußworte von Hagen Jobi und ein Vortrag des Männergesangsverein Drabenderhöhe. Nach dem Showprogramm der "Dahlinos" spielte die Melzer Band zum Tanz auf und es wurde heiter gefeiert bis in die frühen Morgenstunden.

Bilder vom Ernteball (08.09.2001) findet ihr hier...

Heute feiert Drabenderhöhe Erntedankfest.
  • 10.00 Uhr - Erntedankgottesdienst in der Kirche
  • 13.30 Uhr - Abholung des Erntepaares 2001 "Im Biesengarten 14" mit Musikkapellen und Erntewagen
  • 14.00 Uhr - Beginn des Festumzuges durch Drabenderhöhe unter Begleitung mehrerer Erntewagen, Musikkapellen, Schule, Kindergärten, und Vereine
    Aufstellung ev. Kindergarten: Lagerhalle "Im Biesengarten"
    Aufstellung der Grundschule: Straße " Zur Königsbitze"
    Aufstellung Adele Zay Kindergarten: Parkplatz vor dem Kindergarten
  • 15.30 Uhr - Erreichen des Veranstaltungsortes (Sportplatz und Kulturhaus Hermann Oberth)
    Diverse Attraktionen auf dem Sportplatz
    Konzert im Hermann Oberth Haus mit dem Musikverein Heddinghausen und dem Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe beim gemütlichen Kaffee trinken
  • 20.00 Uhr - Fackelumzug durch Drabenderhöhe mit anschließendem Feuerwerk (Aufstellung: Alte Kölner Straße Richtung Herrenhofer Str.)
    danach Schlagerparade und Tanz im Kulturhaus.
Bilder vom Erntedankfest (09.09.2001) findet ihr hier...

31.07.2001
Rock'n'Roll bei Kerzenschein
Dale Fisher in Drabitown :-)

Dale Fisher Im Gasthof Klein wurde gerockt bis das die Wände wackelten und die Ohren klingelten. Dale Fisher war wieder mal in Drabenderhöhe zu Gast und gab wie üblich sein Bestes! Begleitet wurde er von einigen der talentiertesten oberbergischen Musikern. Zwar hat man für diesen Gig nie zusammen geprobt, trotz alledem hat es mächtig gegroovt. Wer nicht dabei war, dem kann es leid tun, den der hat 'ne richtig tolle Rock'n'Roll Party verpasst!

Bilder von diesem gelungenen Event findet ihr hier...

06.07.2001
VOLLTREFFER, die CD des ev. Kindergartens Drabenderhöhe
Text: B. Dehler

In wenigen Wochen endet wieder einmal ein Kindergartenjahr. Wie immer gab es viele Höhepunkte. Eine große und wichtige Neuerung war unser Einstieg in die Projektarbeit. So bot Pia Demarteau im Rahmen ihrer Jahresarbeit ein "Waldprojekt" an, in dem die Kinder viele Erfahrungen mit der Natur machen konnten. Dieses Thema übernahmen wir dann auch beim Sommerfest."Auf du und du mit der Natur" so hieß es. Bei einem Erlebnisspaziergang durch den Park im Nösnerland konnten die Kinder ihr Wissen beweisen, sie mußten z.B. Blumen erraten, Instrumente aus Naturmaterialien herstellen und vieles mehr. Über dreihundert Gäste konnten wir begrüßen und ich glaube alle hatten viel Spaß an diesem Nachmittag. An dieser Stelle gilt unser Dank noch einmal den Eltern, die uns so toll unterstützt haben.
Volltreffer (mp3, 642KB) In den Projekten "Kinder und Medien" entstand wie bereits berichtet, ein von Kindern erstellter Trickfilm und nun ist unsere CD fertig. Eigenlob tut nicht gut und so will ich auch nur sagen: diese CD müssen Sie sich anhören. Die Kinder waren mit viel Begeisterung dabei und genauso klingen ihre Lieder. Im Tonstudio klang es nicht immer ganz so toll ( dort ist ein kleiner Videofilm entstanden, der im Kindergarten angesehen werden kann) aber als dann die ersten "fertigen" Lieder zu hören waren, waren die Kinder sehr begeistert und uns Erwachsenen wurden die Augen naß. So unbefangen und selbstbewußt singen sie. Es ist einfach schön, ihnen zuzuhören. Andreas Melzer hat, so glaube ich, sein Herz in diese Produktion gelegt, so eindrucksvoll hatten wir uns das Ergebnis gar nicht vorstellen können. Wir haben viel Unterstützung erfahren. Christian Melzer hat wunderschöne Photos gemacht, Heike Loede ist für ein phantastisches Layout verantwortlich und die Zusammenarbeit mit Andreas Melzer war unglaublich gut. Durch Geldspenden unserer "Sponsoren" wurde unser sehr aufwendiges Projekt unterstützt. Darüber freuen wir uns sehr. Nun gehen wir in die Ferien. Vom 23. Juli bis zum 13. August ist der Kindergarten geschlossen. Wir wünschen Ihnen und uns schöne Sommertage.

Volltreffer (mp3, 642KB)

29.06.2001
Sozialminister Harald Schartau besucht Drabenderhöhe

Bilder findet ihr hier...

19.06.2001
Jubiläumskonzert "50 Jahre Frauenchor Drabenderhöhe"
Text: Barbara Venz

Zum Auftakt unserer Jubiläumsveranstaltungen gaben wir am Sonntag den 17. Juni 2001 im ev. Gemeindehaus Drabenderhöhe ein Konzert.

Mitwirkende:
Männergesangverein Drabenderhöhe, Leitung: Hubertus Schönauer
Akkordeon-Sextett Drabenderhöhe, Leitung: Axel Hackbarth
Frauenchor Drabenderhöhe, Leitung: Regine Melzer
Klavierbegleitung: Christian Orben

Frauenchor Drabenderhöhe Im voll besetzten Gemeindehaus durften wir u.a. auch Landrat Hagen Jobi und den Bürgermeister unserer Stadt Werner Becker Bloningen begrüßen.
Zum Auftakt sangen wir: "Zeit ist ein Geschenk" von Manfred Bühler, unterstützt von der 6jährigen Solistin Conny Melzer, der es ganz leicht fiel mit dem allerersten Ton unseres Konzertes richtig zu beginnen.
Danach begrüßte die Vorsitzende Barbara Venz, auch unter dem Motto "Zeit ist ein Geschenk - 50 Jahre Frauenchor Drabenderhöhe" die Gäste.
Im ersten Teil brachten alle Mitwirkenden sehr einfühlsame, unter die Haut gehende, Musikstücke zu Gehör. Den 2.Teil begannen wir mit 2 Musical-Melodien "Ich hab die goldene Sonne" aus "Annie Get Your Gun" Chorsatz: W.Köster und "America" aus "West Side Story" von L. Bernstein.
Männergesangverein Drabenderhöhe Auch die Vorträge des "Meisterchores" MGV u.a. mit dem Lied " Wanderschaft" von C. F. Zöllner wurden immer spritziger. Das Akkordeon Sextett begeisterte die Zuhörer u.a. mit "Bass Poltereien" von W. König und "Funny Washboard" von H. Waldvogel.
Im letzten Teil ging es dann im Wechselgesang - MGV und wir - ganz tierisch zu: Im Lied "Auf einem Baum ein Kuckuck" von A.
Akkordeon Sextett Drabenderhöhe Kempkens freut sich der Kuckuck, daß er noch am Leben ist, und in dem Lied "Der Herr Kater" von W. Schneider freut sich der Kater, daß er nach einem Sturz wieder leben und lieben darf. Mit dem vom MGV gekonnt (mit Hahnenschrei und Gegacker) vorgetragenen Lied "Der Hahn von Onkel Giacometo" von R.Trares - es erzählt von einem am Ende glücklichen Hahn mit seinen Hennen -, und unserem Lied "Der Esel" - einem störrischen Esel -, war das Programm fast zu Ende.
Solistin Conny, Christian Orben Doch zum Abschluss des mit viel Applaus bedachten Jubiläumskonzertes sangen wir gemeinsam: die kleine Solistin Conny, der MGV und wir das Lied "Von fern klingt leise eine Melodie" von M. Bühler, und wir hoffen daß den Zuhörern auf ihrem Heimweg noch ein "Ohrwurm" in den Ohren summte.
Wir danken unserer Chorleiterin Regine Melzer für ihr Engagement und vor allem für ihre große Geduld mit der Sie uns die Lieder beibringt und zu einem Konzerterfolg führt.

10.06.2001
Heute war Schulfest in Drabenderhöhe.
Bilder finden Sie hier ...


02.06.2001
Akkordeon Orchester international erfolgreich
Drabenderhöhe:

Bild vergrößern. Seit 1983 werden in Innsbruck in dreijährigen Abständen die Internationalen Akkordeonwettbewerbe für Akkordeon Orchester durchgeführt, die eine Art Akkordeon - Olympiade darstellen. Ausrichter dieser Großveranstaltungen sind die Harmonika - Verbände in Europa. Schirmherr ist der österreichische Bundespräsident. In diesem Jahr nahmen rund 300 Orchester aus 10 Nationen mit mehr als 10.000 Musikern teil. Die Gruppen kamen aus Dänemark, Holland, Schweiz, Polen, Tschechien, Holland, Frankreich, natürlich aus Österreich und Deutschland und aus Kolumbien, um sich einer hochkarätigen Jury beim Wettstreit zu stellen und um Punkte und Prädikate zu wetteifern.
In unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen können die Orchester hier antreten, um sich auf internationaler Ebene mit anderen Orchestern zu messen, wobei es aber keine Verlierer gibt, denn "dabei sein ist alles". Seit 1986 beteiligt sich auch das Akkordeon Orchester Drabenderhöhe an dieser Veranstaltung mit beachtlichen Erfolgen. Per Bus ging die Reise nach Österreich. In Innsbruck angekommen, wurde noch kurz geprobt und dann war es soweit: Das Akkordeon Orchester Drabenderhöhe unter der Leitung von Edeltraute Gündisch-Wagner führte die "Russische Fantasie" von Jörg Draeger auf. Nach dem Auftritt des Orchester blieb genügend Zeit alte Freundschaften aufzufrischen und neue zu knüpfen.
Höhepunkt der 4tägigen Fahrt war u.a. ein Galaabend, bei dem mehrere Orchester in verschiedenen Räumen im Innsbrucker Kongreßhaus ihre Melodien erklingen ließen. Am Sonntag trafen sich dann alle teilnehmenden Orchester im neuen "Tivoli-Stadion" von Innsbruck zur Abschlußveranstaltung. Mit freundlicher Unterstützung der Bigband und des Kinderchores der Musikschule Innsbruck wurden hier die Urkunden und Pokale an die Orchester ausgegeben. Das Akkordeon Orchester Drabenderhöhe erzielte das Prädikat "ausgezeichnet" in der Gruppe der Erwachsenen Orchester. Für das neu formierte Akkordeon Orchester ist dies ein beachtlicher Erfolg. Anschließend erfolgte die Rückreise und jeder freute sich schon auf das nächste Treffen in Innsbruck im Jahr 2004.

31.05.2001
"Musik liegt in der Luft"
Evangelischer Kindergarten Drabenderhöhe
Text: B. Dehler

Bild vergrößern. In diesen Tagen ist unser Kindergarten voller Musik. Es wird gesungen, ge-sungen, gesungen, gesungen.
Der Grund: die Kinder nehmen eine Kindergarten-CD mit 15 Liedern auf. Wir haben gemeinsam Lieder ausge-wählt, die für unseren Kindergarten-alltag besondere Bedeutung haben, Lieder, die die Kinder immer wieder gerne singen.
Wir singen von Gott und der Welt, von Menschen, Tieren und von Gefühlen. Die Kinder sind in Gruppen aufgeteilt; Kleine, Große und Vorschulkinder; und singen in dieser Zusammensetzung mehrere Lieder. Jede Kinder-gartengruppe (Eulen-, Schmetterlinge-, Mäuse- und Bären-) singt ein eigenes Lied und dann gibt es noch Lieder, die alle zusammen singen. Das bedeutet natürlich viel Arbeit für die Kinder, sie müssen Text und Melodie beherrschen, sich über längere Zeit konzentrieren, mitmachen. Alle sind mit Feuereifer dabei und geben ihr Bestes; viele Kinder trauen sich sogar ein Solo zu.
Bild vergrößern. Musikalisch unterstützen uns Jacqueline und Conny Melzer mit ihren Flöten, Andreas Melzer mit dem Keyboard, Sabine Schmidt und Heiko Donner mit Gitarren, Sabine Schmidt und Heide Melzer mit Gesang. Die Aufnahme erfolgt ganz profimäßig im Tonstudio Andreas Melzer in der Klausenburger Gasse und wir sind alle schon sehr aufgeregt und gespannt, wie es dort sein wird. Die CD wird "Volltreffer" heißen und ab Juli zu kaufen sein. Lassen Sie sich überraschen! Die Aufnahme der Kindergarten-CD schließt im Rahmen unseres Themas "Kinder und Medien" an die Herstellung eines Trickfilms im Februar dieses Jahres an. Wir möchten es den Kindern mit diesen Projekten ermöglichen, eigene Erfahrungen mit der immer vielfältigeren Medienwelt machen.

16.05.2001
Pfingstjugendturnier 2001
Drabenderhöhe: Das Pfingstwochenende steht wieder ganz im Zeichen des diesmal 31. Oberbergischen-Jugend-Treffs. Veranstalter dieses "Pfingstjugendturnieres" ist die Jugendfussballabteilung des BV 09 Drabenderhöhe. Von Freitagabend bis Sonntagabend beteiligen sich mehr als 50 Mannschaften an diesem traditionellen und populären Turnier, das für die Jugendabteilung nicht nur zur Imagepflege sehr wichtig ist.

Die Jugendfussballabteilung des BV 09 ist auch auf die Einnahmen aus dem Verkauf von Speisen und Getränken und der Tombola angewiesen, um ihre Aufgabe der Jugendförderung erfüllen und noch stärker entwickeln zu können. Hierzu wird "wie in jedem Jahr" Ihre Mithilfe benötigt.
Weitere Informationen:
Günter Baier
Tel.: (0 22 62) 46 93

15.05.2001
Hervorragender Erfolg für Akkordeon Orchester Drabenderhöhe
Wiehl / Leverkusen: Mit rund 30 Spielern und Spielerinnen fuhr das Akkordeon Orchester Drabenderhöhe zum Bezirkstreffen "Mittelrhein" des Deutschen Harmonika Verbandes nach Leverkusen. Das Akkordeon Orchester der Bayer AG und das Akkordeon Orchester der Musikschule Leverkusen hatten sich bereit erklärt, dieses Treffen gemeinsam durchzuführen. 14 Orchester waren der Einladung gefolgt um sich hier einer Jury zu stellen.

Das Akkordeon Orchester Drabenderhöhe unter der Leitung von Edeltraute Gündisch-Wagner führte die "Russische Fantasie" von Jörg Draeger auf und erzielte die Höchstnote "hervorragend" in der Gruppe der Erwachsenen Orchester. Das Nachwuchsensemble des Akkordeon Orchesters, ebenfalls unter der Leitung von Edeltraute Gündisch-Wagner, nahm erstmals an einem Kritikspielen teil und erreichte mit dem Stück "Pop Kids" von Hans-Günther Kölz auf Anhieb ein "sehr gut". Für die meist sehr jungen Spieler und Spielerinnen, zwischen 7 und 14 Jahren, ein beachtlicher Erfolg.

Die beiden Leverkusener Orchester hatten die Veranstaltung gut organisiert. In der Musikschule Leverkusen gab es genügend Möglichkeiten für die Spieler sich auf ihren Vortrag vorzubereiten. Im großen Saal gab es eine dreiköpfige Jury, die die vortragenden Orchester bewerteten. Auch für das leibliche Wohl hatte das Orchester bestens gesorgt.

Die Veranstaltung endete mit einem Abschlußkonzert mit dem Akkordeon Orchester der Musikschule der Stadt Leverkusen. Im Rahmen des Konzertes erhielten die Orchester ihre Bewertungen, Urkunden und Preisgelder, wonach die Drabenderhöher mit sichtlich zufriedenen Gesichtern und guter Stimmung die Heimreise antraten.

Bereits Ende Mai fährt das Akkordeon Orchester Drabenderhöhe zum "internationalen Akkordeon - Festival" nach Innsbruck. Diese Veranstaltung wird vom Orchester schon zum 6. Mal besucht. Hier treffen sich alle drei Jahre bis zu 15.000 Akkordeonspieler um vor einer Jury ihr Können unter Beweis zu stellen.

Sollte dieser Bericht Lust auf mehr gemacht haben, freut sich das Orchester gerne auf Unterstützung. Die wöchentlichen Orchesterproben sind freitags im Kulturhaus in Drabenderhöhe. Nähere Auskunft erteilt der 1. Vorsitzende Axel Hackbarth, Tel.: (0 22 62) 43 49 oder alle Orchestermitglieder.

08.05.2001
Die Fahrschule Rüdiger Reidl zieht innerhalb von Drabenderhöhe in Ihre neuen Räume, am Siebenbürger Platz 17-19, um.
Sensationelle Eröffnungsangebote:
Klasse B Fahrstunde 48,00 DM, Grundgebühr 299,00 DM
Weitere und genauere Infos gibt es am Tag der offenen Tür.
Freitag, 11. Mai ab 14.00 Uhr und Samstag, 12. Mai ab 10.00 Uhr

07.05.2001
Freibad Bielstein geschlossen
Aufgrund anfallender Aufräum- und Reinigungsarbeiten, hervorgerufen durch das Hochwasser, verzögert sich die Öffnung des Freibades in Bielstein. Der Öffnungstermin wird noch bekannt gegeben.
Das Freibad in Wiehl öffnet planmäßig am 12.5.2000. Das FB Wiehl ist bis zur Öffnung des Freibades in Bielstein auch bei schlechter Witterung grundsätzlich an allen Tagen von 7.30 - 9.00 Uhr und dann von 18.00 - 20.00 Uhr geöffnet. Weitere Auskünfte unter Tel.: (0 22 62) 98 08 07

03.05.2001
Am dritten Mai fiel ein bisschen zuviel Wasser vom Himmel und bescherte Bielstein eine Überschwemmung. Bilder gibt es hier...

29.04.2001
Der Tus Weiershagen hat es endlich geschafft
Zusammen mit den Wiehlern steigen die Weiershagener in die Kreisliga auf. Wiehl sicherte sich den 1. Platz in der Tabelle, darauf folgt Weiershagen. Am Anfang der Saison hatten die Weiershagener zuerst Probleme eine Volleyball-mannschaft aufzustellen. Dieses Bild hat sich dann aber im Laufe der Zeit so geändert, daß sie jetzt eine sehr gute Mannschaft sind. Das alles verdanken sie ihrem Trainer Markus Ruland, der sie die ganze Saison motiviert hat. Jetzt plant die Mannschaft ihre 1. Mannschaftstour nach Holland. Die Spieler sind schon sehr gespannt, was ihnen die nächste Saison bringen wird.

26.04.2001
Am 13. Mai ist Muttertag.
Geschenkideen für Mutti gibt es bei Blumenhaus Barf aus Drabenderhöhe.

26.04.2001
In Bielstein tut sich was ! Neue Mädchengruppe
Ab sofort gibt es in Bielstein ein Freizeitangebot für Mädchen ab 14 Jahren. Jeden Dienstag von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr haben Mädchen die Anlaufstelle, Bechstraße 14, Bielstein, für sich. Denn dieses Angebot ist speziell nur für Mädchen reserviert. Diese können so in einem geschützten Raum unter sich sein und mit Sabine Statz - Dipl. Soz. Päd.- bestimmte Themenkreise, über die sich´s nicht so leicht reden läßt, angehen.

Für Jungs besteht an diesem Tag keinerlei Möglichkeit in die Anlaufstelle zu gehen.

Dieses Angebot ist erforderlich, wenn ins Bewußtsein gerufen wird, daß Mädchen und Jungen unterschiedliche Lebenspläne für sich entwickeln. Die Kategorie Geschlecht bestimmt nicht nur die Wahl der Lebenslagen, Lebensmodelle sowie mögliche Zukunftsperspektiven. Unterschiede gibt es auch zwischen Mädchen und Jungen in Entwicklungsverläufen, Wahrnehmungsvermögen, Einstellungs- und Verhaltensmuster als auch im Selbstkonzept, Selbstbewußtsein und Selbst-Wert.

Frau Statz möchte deshalb mit den Mädchen einen Verständigungs-prozeß, über die Grundthemen des menschlichen Lebens, wie z.B. Partnerschaft, Körperlichkeit, Liebe, Sexualität, Beruf und Zukunftsplanung, anregen.

Das Thema Prävention vor Gewalt gegen Mädchen nimmt bei Frau Statz einen hohen Stellenwert ein, denn eines ist klar: Sicherheit / Stärke und Selbstbewußtsein im sozialen Alltag und Umfeld sind die ersten Grundvoraussetzungen, die zu erreichen es gilt.

Es ist daran gedacht, Selbstbehauptungstrainings und meditative Übungen anzubieten. Auch sollen Fahrten mit der Gruppe unternommen werden und zu bestimmten Themen ReferentInnen eingeladen werden.

Bei all dem Gesagten darf jedoch eines nicht vergessen werden : Der Spaßfaktor !!!

Interessierte Mädchen ab 14 Jahren sind herzlich eingeladen an einem der nächsten Dienstage vorbeizuschauen.

Informationen erteilt Frau Statz unter Tel.: (0 22 62) 70 79 42.

21.04.2001
Jahreshauptversammlung der Siebenbürger Trachtenkapelle Drabenderhöhe
"Frischer Wind" durch Vorstandsneubesetzungen
Drabenderhöhe. Viele Zukunftsziele hat sich die Siebenbürger Trachten-kapelle Drabenderhöhe e.V. an ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung gesteckt. So ist eines der wichtigsten Vorhaben für die Zukunft, die Werbung von neuem Nachwuchs. Einige Musiker hatten schon im Vorfeld ein Nachwuchskonzept erarbeitet, um mehr Jugendliche in den Verein zu locken. In Kindergärten und Schulen werden in Zukunft "Schnuppertage" angeboten, an denen die Kinder Instrumente kennen lernen - und ausprobieren dürfen. "Wir hoffen, dass mehr Jugendliche den Weg in unseren Verein finden, denn nur so kann eine erfolgreiche Zukunft gewährleistet sein", so der Co-Dirigent Jürgen Poschner.

Musikalisch hat sich der Verein auch im letzten Jahr durchaus positiv präsentiert. So spielten die Musikanten unter anderem zu mehreren Schützenfesten auf, an denen sie mit musikalischer Leistung überzeugten. Zu den positiven Veranstaltungen im vergangenen Jahr gehörte auch der Jahresausflug, der Musikanten und Partner nach Dresden führte. Dort konnte nicht nur der kulturelle Horizont erweitert -, sondern auch die Kameradschaft gefördert werden.

Um in das Vereinsleben einen "frischen Wind" hereinzubringen, trat ein Großteil des alten Vorstandes nach der einstimmigen Entlastung zurück. Der neue Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:
1. Vorsitzender: Reinhard Lörinz
2. Vorsitzender Klaus Poschner (neu gewählt)
1. Kassierer: Christian Melzer
2. Kassierer: Roland Hinz (neu gewählt)
Schriftführer: Georg Kräutner (neu gewählt)
Kassenprüfer: Hans Stenner, Daniel Homm (beide neu gewählt)
Sachverwalter: Klaus Hihn
Notenwart: Stefan Linder
Instrumentenwart: Berthold Kreisel
Für die musikalische Leitung sind weiterhin Hans Frim, als 1. Dirigent, sein Vize Jürgen Poschner sowie der dritte Dirigent Stefan Linder zuständig.

08.04.2001
Eveline Eitel aus Oberbantenberg ist seit gestern Deutsche Meisterin im Dance 4 Fans
Eveline Eitel Die besten 18 Manschaften Deutschlands aus jedem Bereich (Kids Solo und Teams, Juniors Solo und Teams, Adult Solo und Teams) waren nach Hamburg angereist, um einen Wettkampf zu tanzen, der es in sich hatte.
Unter den Quallifizeirten waren auch 3 Solo Tänzerinen aus dem Bereich Juniors Solo (Eveline Eitel) Adult Solo (Christina und Simone Hüschemenger) und 1 Team Kids (Markus und Angelina Prinz, Viola und Janina Kroh, Charline Fischer, Lisa Gosch, Mandy Kubetschenk, Julia Remmel und Sabrina Selbach) vom Tanzcentrum Markus Kasel aus Engelskirchen.
Die vielen Schlachtenbummler die mit dem Tanzcentrum angereist waren hatten eine Super Stimmung in die Halle gebracht und bis zum Schluss durchgehalten. Die Siegerehrung rückte näher und es war nicht Platz 6,5,4,3,2 nein es war der ERSTE Platz, den sich Eveline Eitel ertanzt hat. Somit ist Sie nun "Deutsche Meisterin im Dance 4 Fans" aus insgesamt ca. 4000 Tänzern/in aus ganz Deutschland. Der Trainer Andre Kasel wusste gar nicht was er sagen sollte und war total glücklich.

12.02.2001
Aus Hecken werden Häuser
Die Gestaltung des NaturErlebnisParkes Wiehl geht in eine neue Runde. Es hat sich viel getan in den vergangenen 2 Jahren im neu geschaffenen NaturErlebnisPark "Im wilden Wiehlchen", nicht zuletzt dank tatkräftiger Unterstützung aus der Bevölkerung. Gerne erinnern wir uns an die Gemeinschaftserlebnisse bei der Errichtung des Weidenbauwerkes, des Lehmbackofens, der Trockenmauern oder der Benjeshecke. Insbesondere den beteiligten Kindern aber auch den Erwachsenen haben die bisherigen Aktionen viel Spaß bereitet. mehr...

26.01.2001
Adele Zay Kindergarten Drabenderhöhe
Die Medienerziehung ist eine weitere, wichtige Bildungsaufgabe im Adele Zay Kindergarten. Die Welt der Kinder wird zukünftig deutlich stärker durch Medien bestimmt sein als heute, so dass es eine notwendige pädagogische Aufgabe ist, sie auf diese Welt gut vorzubereiten.
Computerspielplatz Aus diesem Grund wurde ein "Computerspielplatz" für die 5-6 jährigen Kinder im Adele Zay Kindergarten eingerichtet. Ziel ist es, aus der Vielzahl der angebotenen Programme pädagogisch ausgewählte Lern- und Spielprogramme den Vorschulkindern zugänglich zu machen und diese Welten zum Suchen, Entdecken und Probieren freizugeben. >> mehr...

11.01.2001
Gemeindehaus Drabenderhöhe
Die Termine für das Jahr 2001 sind online.
Achtung die Öffnungszeiten des Jugendbereiches haben sich geändert.
Homepage: www.drabenderhoehe.de/gemeindehaus/

09.01.2001
Weinhandel Hans Frim
ist nun auch auf der Geschäftsweltseite zu finden. Auf der Homepage des Weinhandels wird die große Weinauswahl und der Service rund um den Wein vorgestellt.


Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...

Wer Material, Bilder, Daten und Texte über Drabenderhöhe zur Verfügung stellen möchte, melde sich bitte bei:
Günther Melzer
Kronstädter Gasse 76
51674 Wiehl-Drabenderhöhe
Tel.: 0 22 62 / 69 01 38
Fax: 0 22 62 / 70 15 94
E-Mail: guenther@melzer.de
URL: http://www.melzer.de/
Christian Melzer
Dahl 33
51674 Wiehl
Tel.: 0 22 62 / 70 18 66
Fax: 0 22 62 / 70 19 66
christian@melzer.de
www.melzer-webdesign.de
Wir würden uns sehr über Material, Anregungen und Feedback freuen!