Drabenderhöhe
Archiv 2006/1
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


31.03.2006 - Veranstaltungen/Termine
Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe: Jahreshauptversammlung

Der Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe lädt zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ganz herzlich ein. Diese Einladung geht sowohl an die Mitglieder als auch an die Eltern der Kinder, die noch nicht Mitglied sind. Die bislang durchgeführten Projekte dienten vor allem der Förderung der Lesekompetenz durch die Unterstützung der Schulbücherei, der Förderung der Medienkompetenz durch Anschaffung von PCs, der Verbesserung der Bewegung und Motorik der Kinder durch die Anschaffung von Fahrrädern, Durchführung einer Fahrradwerkstatt, Anschaffung der Kletterwand und eines Gitterrollwagens sowie der Gewaltprävention mit dem Projekt "Mut tut gut".

Die Jahreshauptversammlung findet statt am Montag, den 3. April um 19:30 Uhr im Musikraum der Schule.

Tagesordnung

1. Begrüßung
2. Tätigkeitsbericht
3. Bericht des Schatzmeisters
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Wahl eines Versammlungsleiters
7. Neuwahl des Vorstandes
8. Neuwahl der Kassenprüfer
9. Satzungsänderung bzgl. der Zuwendungsbestätigungen
10. Anträge, Anfragen

29.03.2006 - Veranstaltungen/Termine
Trachtenkapelle und Honterus-Chor: Frühjahrskonzert

Die Siebenbürger Trachtenkapelle und der Honterus-Chor Drabenderhöhe laden zum Frühjahrskonzert mit dem Jugendchor Drabenderhöhe ein.

Das Frühjahrskonzert findet am Sonntag, dem 2. April 2006 um 17.00 Uhr im Hermann-Oberth Kulturhaus statt.

Leitung: Jürgen Poschner und Regine Melzer
Eintritt: Erwachsene 8 €, Schüler 4 €.

28.03.2006 - Veranstaltungen/Termine
"Frühjahrsputz" in Drabenderhöhe

Die Stadt Wiehl hat auch in diesem Jahr einen Aktionstag "Saubere Landschaft" am 1. April 2006 festgesetzt. Alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wiehl sind aufgerufen, bei der Aktion mitzumachen. Der Heimatverein Drabenderhöhe hat hier am Ort die Organisation übernommen.

Die Helferinnen und Helfer treffen sich am Samstag, dem 1. April 2006, um 9.30 Uhr am Fußballhäuschen, wo die Einteilung erfolgt, große Säcke verteilt werden und die Standorte der Container bekannt gegeben wird.

Im Anschluss an den "Frühjahrsputz" sind alle fleißigen Helferinnen und Helfer vom Heimatverein zu einem kleinen Imbiss und einem Umtrunk in den Pavillon im Park (Nösnerland) eingeladen.

27.03.2006 - Aktuelles
40 Jahre Siebenbürger Siedlung in Drabenderhöhe

Günter Rauhut schreibt in der Zeitung von Senioren für Senioren 2/2006 (PDF/0,8 MB) zum Thema "40 Jahre Siebenbürger Siedlung in Drabenderhöhe".

"Ich werde diesen Tag in meinem Leben nie vergessen." Das waren die Worte unseres damaligen Bundespräsidenten Carl Carstens am Ende seines Besuches in Drabenderhöhe am 20. August 1980. Er zeigte sich von der Traditions- und Brauchtumspflege der Siebenbürger in ihrer Siedlung und ihren Einrichtungen tief beeindruckt. Gleichzeitig hatte er erkennen dürfen, dass hier die deutschen Bürgerinnen und Bürger aus dem fernen Rumänien gemeinsam mit den Oberbergern ein Musterbeispiel an gelungener Integration abgeliefert hatten.



Unser Bürgermeister, Herr Werner Becker-Blonigen, hat es einige Zeit später mit Bezug auf unsere Siebenbürger so formuliert: "Sie haben gezeigt, wie man sich einbringt in das Gemeinwesen, ohne sich aufzugeben und die 800-jährige Identität als Siebenbürger zu verleugnen."

Den Besuch des Bundespräsidenten Carl Carstens hatte der Oberbergische Staatssekretär Dr. Horst Waffenschmidt vermittelt. Die späteren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker, Roman Herzog und Johannes Rau sind dem Beispiel ihres Vorgängers gefolgt. Sie haben ebenfalls Drabenderhöhe besucht und sich insbesondere von den Siebenbürger Einrichtungen ein Bild gemacht.

Dass der kürzlich verstorbene Präsident Johannes Rau enge verwandtschaftliche Beziehungen zu Oberberg hatte, sollte erwähnt werden. Festzustellen ist also, dass in Drabenderhöhe der Besuch des jeweiligen Bundespräsidenten zur sehr erfreulichen Tradition geworden ist.

In diesem Jahr 2006 feiern nun die Siebenbürger Sachsen und ihre Siedlung zusammen mit allen alteingesessenen und anderen Drabenderhöher Bürgerinnen und Bürgern ihr 40-jähriges Jubiläum. Am 18. Juni 1966 fand hier ein feierlicher Festakt statt, bei dem über 200 Häuser, öffentliche Gebäude und Einrichtungen eingeweiht wurden. Führende Persönlichkeiten aus Kirche, Politik und Kultur nahmen an der Veranstaltung teil, an ihrer Spitze auf Siebenbürger Seite der mittlerweile legendäre Pfarrlehrer Robert Gassner.

Er war neben einigen anderen die wohl stärkste und einflussreichste Persönlichkeit bei der Realisierung des gesamten Projektes gewesen.

Die Einwohnerzahl von Drabenderhöhe, die noch 1953 wenig über 500 betrug, stieg besonders in den 60er Jahren und in der Folge erheblich. Inzwischen sind hier ca. 4500 Bürgerinnen und Bürger wohnhaft. In insgesamt drei Bauabschnitten wurde das Siedlungsgelände beachtlich erweitert. Viele Spätaussiedler kamen noch hinzu.

Infolge des Sturzes des kommunistischen Staatschefs Ceaucescu kam es Anfang 1990 und in folgenden Jahren zu einer weiteren Auswanderungswelle in Rumänien.

1977 wurden noch 177.000 Deutsche in Siebenbürgen gezählt, 1992 waren es lediglich 41.000.

Die Festveranstaltungen zum oben erwähnten Jubiläum finden an drei Tagen statt und sollen am Jahrestag der Begründung, dem 18. Juni, mit einem umfangreichen Umzug ihren Abschluss finden. Alle örtlichen Vereine, von denen viele auch gerade 40 Jahre alt sind, sind zur aktiven Teilnahme eingeladen. Allein sechs Blaskapellen werden erwartet - zwei davon aus Österreich. Am Wochenende soll in einem Festzelt zünftig gefeiert werden.

Besonderer Bemerkung wert ist sicher, dass in diesem gleichen Jahr unsere Heimatstadt Wiehl ihr 875. Jubiläum feiert. Sie ist fast zur gleichen Zeit begründet worden als im fernen Rumänien die allerersten Siebenbürger Siedlungen entstanden.

27.03.2006 - Veranstaltungen/Termine
Umweltaktion in Dahl

Der Verschönerungsverein Dahl e.V. führt die diesjährliche Umweltaktion am Samstag, 1. April, durch.

Alle Bewohner Dahls, einschließlich Kinder, sind herzlich eingeladen.

Treffpunkt ist um 14:00 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus Dahl. Mitzubringen sind wetterfeste Kleidung, Arbeitshandschuhe und gegebenenfalls ein Handy.

Die Dahler werden sich in mehrer Gruppen aufteilen und die Umwelt in und um Dahl säubern. Für Plastiksäcke ist gesorgt.

24.03.2006 - Aktuell
Google Earth: Drabenderhöhe jetzt auch hochauflösend



Googles Satellitenkartenbrowser Google Earth hat bislang nur einige deutsche Metropolen hochaufgelöst dargestellt, der Rest Deutschlands erschien grobklötzig. Nach einem Datenupdate erscheint nun fast die ganze Republik hochauflösend. Damit sind jetzt beispielsweise auch fotorealistische "Flüge" übers Oberbergische möglich.


23.03.2006 - Sport
Höher A-Jugend besuchte die Soccerarena Lohmar



Da lange Zeit ein ordentlicher Trainingsbetrieb durch die Wetterlage nicht gewährleistet war, besuchte die Höher A-Jugend die Soccerarena Lohmar. Da die heiße Phase der Saison bevorsteht, wo wöchentlich zwei Spiele anstehen, wurde die Schlechtwetterzeit genutzt, um auf dem Kunstrasenplatz ein wenig Spaß zu haben. Nach vielen Spielen auf dem edlen Geläuf verließen die Junioren nach zwei Stunden ausgepowert das Feld. Anschließend stärkte man sich noch im Schnellrestaurant für die bevorstehende Heimfahrt.



Ein Abend der Spaß gemacht hat, den Teamgeist gefördert hat und Lust auf die bevorstehende Rückrunde machte, die am Freitag, den 24. März um 19:00 Uhr, auf dem Drabenderhöher Sportplatz gegen den SSV Marienheide weitergeht.

22.03.2006 - Jugend
Jungenschaft goes Hollywood



Im Rahmen eines Filmprojektes besuchte die Jungenschaft der Kirchengemeinde Drabenderhöhe ein Filmstudio in Köln-Ossendorf. Empfangen wurden sie von Michael Hahn. Der Filmproduzent aus Köln führte die Jungenschaft durch das Studio und erklärte wie die Dreharbeiten funktionieren und ablaufen. Außerdem beantwortete er viele Fragen, die ihm zum Thema "Film" und "Wie drehe ich einen Film" gestellt wurden. Für die Drabenderhöher war dieser Studiobesuch der Start für eine eigene Filmaktion: "Wir drehen den Jungenschaftsfilm!" Der Film soll in den nächsten Wochen gedreht werden. Mit ein bisschen Glück lädt Michael Hahn die Jungenschaft zu einem echten Dreh nach Köln ein, wo sie als Statisten in einem Film mitspielen dürfen.

21.03.2006 - Bild des Tages
Tierische "Frühlingsboten"



Zum Frühlingsanfang wurden diesen Schafen bei Dahl zwar noch keine saftigen Wiesen geboten, aber was noch nicht ist, wird sicher bald werden. Doch viele dieser Schafe werden wohl die saftigen Wiesen nicht mehr erleben, denn bald ist Ostern angesagt, und wie man weiß, sind Osterlämmer eine Delikatesse, auf die viele Fleischfresser nicht verzichten möchten.

20.03.2006 - Aktuelles
Herzlichen Glückwunsch: Katharina Herberth feiert heute 100. Geburtstag



Ein ganz besonderes Fest, den 100. Geburtstag, feiert heute Frau Katharina Herberth im Altenheim "Siebenbürgen".

Nur wenigen Menschen ist es vergönnt, ein solch hohes Alter zu erreichen, entsprechend groß war auch die Schar derer, die Frau Herberth zum 100. Geburtstag gratulierten.

Der stellvertretende Landrat Gries überbrachte Glückwünsche von Landrat Hagen Jobi. Neben Familie, Freunden und Bekannten waren auch Mitarbeiter des Altenheims, Vertreter der Stadt, der Kirche, des Adele Zay Vereins, der AOK und der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen anwesend.



Katharina Herberth (geborene Frim) wurde 1906 in Weilau/Siebenbürgen geboren, 1924 heiratete sie Johann Herberth. Sie hatten zwei Söhne, einer starb bereits mit eineinhalb Jahren, der andere kam nicht mehr aus dem Krieg zurück.

Im September 1944 flüchtete das Ehepaar nach Österreich, kehrte aber 1945 nach Siebenbürgen zurück.

Nach dem Tod ihres Mannes 1961 schlug sich Katharina Herberth als Tagelöhnerin durch.

1983 kam sie nach Drabenderhöhe, wo Nichte Susanne Kasper und Neffe Hans Frim wohnen. Seit 1996 lebt sie im Altenheim "Siebenbürgen", wo sie sich sehr wohl fühlt.


19.03.2006 - Aktuelles
Jugend musiziert: Conny Melzer belegte beim Landeswettbewerb den zweiten Platz



Conny Melzer (11) erreichte am 18. März beim 43. Landeswettbewerb "Jugend musiziert" einen 2. Platz mit Prädikat "mit sehr gutem Erfolg teilgenommen" in der Kategorie "Querflöte solo".

Es war ein sehr aufregender Tag, den Conny sowohl musikalisch als auch nervlich hervorragend gemeistert hat. Sie spielte ihr Programm um 10:10 Uhr vor. Das Beratungsgespräch mit der Jury hatte sie um 17:00 Uhr. Die Ergebnisse wurden erst gegen 20:30 Uhr, nach einem Konzert, bekannt gegeben.

Für diese Altersgruppe ist der Wettbewerb nun zu Ende, da es keine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb gibt.

18.03.2006 - Veranstaltungsbericht
Eröffnung der Ausstellung "Transpositionen in Glas"

Beeindruckt waren die Besucher der Ausstellungseröffnung von den "Transpositionen in Glas", den Collagen und Glasarbeiten in Tiffany-Technik des Künstlerpaares Viorel Dragomirecsu und Gabriela Chioralia.


(v.l.n.r) Pfarrer Kurt Franchy, Viorel Dragomirecsu, Gabriela Chioralia und Helmut Kranenberg

Der Leiter des Altenheims Siebenbürgen, Hans Klein, eröffnete die Veranstaltung in der Kapelle und dankte den Künstlern für ihre Gestaltung der vier großen Fenster. Pfarrer Kurt Franchy erläuterte anschaulich die Bedeutungen der eingearbeiteten christlichen Symbole. Er sprach für die Auftraggeber und Spender, deren Wappen und Namen sich jeweils im unteren Teil der Fenster befinden: die Kreisgruppe Drabenderhöhe der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen, das Altenheim in der Trägerschaft des Adele-Zay-Vereins, die evangelische Kirchengemeinde Drabenderhöhe und das Hilfskomitee der Siebenbürger Sachsen.



Beim anschließenden Empfang im Ausstellungsraum des Altenheims unter der Kapelle hatten die Besucher nun Gelegenheit auch die weniger großflächigen Werke zu bewundern und sich mit den Künstlern im Gespräch auszutauschen.

Die beiden Künstler gestalten farbige Glasbilder nach eigenen Motiven, aber auch als Zitate berühmter Vorbilder aus Malerei und bildender Kunst. In Bukarest geboren, kamen die beiden im Anschluss an die Studienzeit nach Deutschland und arbeiteten in der Augenklinik der Uni Bonn. Grundantrieb ihrer Kreativität ist nach eigenen Angaben die Faszination durch das Zusammenspiel von Licht und Glas.

Eine kurze Filmdokumentation, die in der Ausstellung zu sehen ist, informiert über den Herstellungsprozess. Die meisten der präsentierten Glasarbeiten können käuflich erworben werden.

Die sehenswerte Ausstellung ist noch bis einschließlich Freitag, 7. April 2006 geöffnet, und zwar jeweils freitags von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr und sonntags von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Helmut Kranenberg
Eine Bilderserie finden Sie hier...

18.03.2006 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe: Verabschiedung von "Zivi" Lennart Nikula

Nach nur noch neun Monaten Zivildienst verlässt der Zivildienstleistende Lennart Nikula das Jugendheim Drabenderhöhe.



In der Teestube des Jugendheims wurde ihm eine schöne Abschiedsparty bereitet. Lennart selber verpflegte alle anwesenden Jugendlichen mit Pizza und Eis, natürlich unterstützt von seinem Nachfolger Detlev Müller.



Martina Kalkum und Holger Ehrhardt dankten Lennart für seine Arbeit und überreichtem ihm als Andenken ein kleines Sparschwein und einen Schlüsselanhänger für seine neue "Studentenbude", die Lennart ab Mai beziehen wird, wenn er sein Studium antritt.

18.03.2006 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe: Besuch der MMC Studios in Köln Hürth

Eine kleine Gruppe von Jugendlichen machte sich vor kurzem auf, um im Publikum die neue Spielshow "Fünf gegen Fünf" mit Oli Petzokat (besser bekannt als Oli P.) zu verfolgen.



In Hürth angekommen wurde zuerst einmal das Studio besichtigt. Für eine große Überraschung sorge dabei die Größe des Studios und des Zuschauerraums. Sieht er im Fernsehen doch immer riesig aus, ist er in Wirklichkeit doch eher klein.

Dann ging es los und die Gruppe um Holger Ehrhardt vom Jugendheim durfte im Publikum Platz nehmen und bei der Aufzeichnung von zwei Folgen des Ratespiels dabei sein.

Da Katharina Schughard an genau diesem Tag Geburtstag hatte, durfte sie eine Runde des Wettspiels als Kandidatin "ausprobieren". Am Ende der Aufzeichung wurde der Sendetermin bekannt gegeben: am 10. und 11. April sind die beiden Folgen zu sehen, und damit vielleicht auch die Jugendlichen aus Drabenderhöhe, die bei der Aufzeichnung der zweiten Folge genau im Blickfeld der Kamera saßen.

17.03.2006 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Jahreshauptversammlung der Abteilung Jazz

Zur Jahreshauptversammlung der Abteilung Jazz im BV 09 Drabenderhöhe am 13. März 2006 hatte die 1. Vorsitzende Adda Grün ins Gasthaus Kaltenbach, Niedermiebach, eingeladen.


Nach dem gemeinsamen, sehr leckerem, Abendessen begrüßte Adda Grün alle Sportlerinnen und dankte für die zahlreiche Teilnahme.

Zunächst stellte die Kassiererin Ute Hühn ihren Kassenbericht vor. Im Jahr 2005 konnte sogar ein kleiner Überschuss erwirtschaftet werden, der Kassenbestand ist insgesamt ausgewogen. Trotz Ab- und einiger Neuanmeldungen ist die Mitgliederzahl konstant bei 110 geblieben. Die Einnahmen aus der Hallenwerbung und der Zuschuss für die Übungsleiterinnen wurden der Jugendarbeit des Hauptvereines BV 09 zur Verfügung gestellt. Die Kassenprüferinnen Barbara Grün und Diana Müllenmeister bescheinigten eine hervorragende Kassenführung und erhoben keinerlei Beanstandungen.

Im anschließenden Jahresbericht dankte Adda Grün den beiden Übungsleiterinnen Donka Weikert und Silvia Kallabis für ihr Engagement, denn die Trainingsstunden werden nach wie vor rege angenommen. Silvia Kallabis berichtete zudem noch von den Aktivitäten des Tanz-Ensembles "Just for Fun", ein neuer Tanz zu einem selbst zusammengestellten Abba-Medley sei in Arbeit. Grundsätzlich werden hier Elemente aus den Übungsstunden eingebaut und ein wenig verfeinert. Neue Tänzerinnen sind jederzeit erwünscht und können problemlos einsteigen. Weiterhin berichtete Adda Grün vom Wandertag im Juli 2005 und den Weihnachtsfeiern. Beide Veranstaltungen waren sehr gut besucht, am Wandertag nahmen 22 Frauen teil und an den Weihnachtsfeiern (jeweils im Eulenspiegel und Bergrestaurant Stölting) insgesamt rund 60 Frauen.

Ein besonderer Punkt des Abends waren die Gratulationen: Ute Hühn, diesmal in Funktion des BV09-Hauptvorstandes, ehrte Adda Grün und Birgit Boller für 20-jährige Mitgliedschaft und überreichte beiden die Silberne Ehrennadel mit Urkunde. Zudem brachte man Angelika Jeschkeit ein Ständchen, da sie am gleichen Tage (13.03.2006) Geburtstag hatte.

Neuwahlen fanden keine statt, der im letzten Jahr gewählte Vorstand amtiert bis 2007 unverändert weiter. Lediglich für die Montagsgruppe II wurde Johanna Weiß als Gruppensprecherin benannt.

Unter dem Punkt Verschiedenes las Adda Grün ein Dankschreiben des Ometepe-Projektes vor, worin sich die Initiative für die Unterstützung aus dem letzten Jahr bedankte. Weiterhin wurde angeregt, neue Mitglieder in den Gruppen anzusprechen, sie bei Ausflügen und sonstigen Veranstaltungen mehr zu involvieren, um das Gemeinschaftsgefühl weiter zu stärken. Für Juni 2006 ist geplant, zum 40-jährigen Jubiläum der Siebenbürger-Sachsen-Siedlung Drabenderhöhe mit möglichst vielen Sportlerinnen am Umzug teilzunehmen. Einstimmig beschlossen wurde auch die Fahrtkosten-Erstattung für die "Just for Fun"-Tänzerinnen, die ihre Auftritte nach wie vor ehrenamtlich absolvieren. Zum guten Schluss diskutierte man noch über den Jahresausflug, der für den 23.09.2006 angesetzt ist. Eine Fahrt mit dem Bus mit Nachmittags- und Abendprogramm oder aber ein Besuch bei "Holiday on Ice" im Januar 2007 sind vorgesehen.

Um 21.00 Uhr beendete die 1. Vorsitzende Adda Grün die Versammlung und man saß noch einige Zeit gemütlich beieinander.

Birgit Schneider

16.03.2006 - Jugend
Ferienprogramm in den Osterferien 2006 im Jugendheim Drabenderhöhe



In den Osterferien bietet das Jugendheim Drabenderhöhe einige besondere Angebote für Kinder und Jugendliche an. Den Beginn macht eine Fahrt ins "Bubenheimer Spieleland", das vielen noch aus dem Ferienspaß im Sommer 2005 bekannt sein dürfte. Der Bus, mit dem es Richtung Bubenheim geht, fährt um 9 Uhr in Nümbrecht los, der erste Stopp ist um 9.15 Uhr in Wiehl und der zweite um 9.30 am Jugendheim Drabenderhöhe. Die fahrt kostet 6 Euro und ist für alle Kinder zwischen 8 und 12 gedacht.Die Fahrt bietet das Jugendheim gemeinsam mit der AWO Wiehl-Nümbrecht an. Weitere Infos gibt es im Jugendheim unter 02262-1249.

Einen Tag später geht es im Jugendheim dann australisch zu. Gemeinsam werden Bumerangs gebaut und anschließend getestet. Von einem Fachmann erhalten die Kinder Tipps aus erster Hand, wie man diese Fluggeräte am besten werfen und auch wieder fangen kann. Die Teilnahme kostet inklusive Material und Mittagessen 5 Euro, mitmachen können Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Für alle ab 12 geht es am Mittwoch, den 12.04. nach Köln. Nach einem ausgiebigen Bummel durch die City von Köln gehts noch in den Cinedom, wo ein aktueller Film gesehen wird. Die Fahrt kostet 3 Euro inklusive Cinedomeintritt.

Am Gründonnerstag kann man im Jugendheim dann Fantasie- und Fabelwesen aus Ton erstellen. Das Schöne an dem Material ist, dass es nicht gebrannt werden muss und sofort mitgennommen werden kann. Bitte einen Karton oder Korb mitbringen. Die Teilnahme kostet ebenfalls drei Euro fürs Material. Mädchen können am 18. und 19.04. ein "Seminar" in Morsbach besuchen. Dort geht es um das Thema "Wut tut gut".

Zu allen Veranstaltungen muss man sich anmelden. Dies kann telefonisch geschehen (02262-1249) oder auch persönlich direkt im Jugendheim.

15.03.2006 - Veranstaltungsbericht
4. Second Hand Basar des Adele Zay Kindergartens

Das Kindergartenteam des Adele Zay Kindergartens bedankt sich mit folgendem Bericht bei allen Unterstützern die zum Gelingen des 4. Second Hand Basars beigetragen haben.

Am 3. März 2006 öffnete sich um 14 Uhr die Tür zum großen Saal des Jugendheimes, wo auch in diesem Jahr unser Second Hand Basar stattfand. Viele Leute besuchten uns, bei sehr entspannter Atmosphäre.



Auf den Tischen war ein reichhaltiges Sortiment von Baby-, Kinderbekleidung, Umstandsmode und Spielsachen aufgebaut, nach Größen sortiert. Die Besucher konnten mühelos das Richtige suchen und finden.

Anschließend hatten sie die Gelegenheit sich bei Kaffee, Kuchen und frisch gebackenen Waffeln zu stärken. In der eingerichteten Spielecke spielten die Kinder und somit wurde ihnen das Warten auf die Eltern nicht langweilig.



Am Ende waren alle sehr zufrieden, denn wir erzielten einen guten Erlös. Darüber freuen sich die Kinder, Eltern und Erzieherinnen.

Der Basar wurde vom Elternrat in die Wege geleitet und sehr gut organisiert. Viele Eltern haben sich, bereit erklärt bei der Durchführung mitzuhelfen und tatkräftig zugepackt und somit einen reibungslosen Ablauf gewährleistet.

Für diese Hilfe und die Kuchenspenden möchten wir, die Kinder und das Kindergartenteam uns bei den Eltern ganz herzlich bedanken. Auch diese Aktion hat wieder einmal gezeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Kindergartenteam sehr gut funktioniert.

Ganz herzlich möchten wir dem Hausmeister des Jugendheimes und der Stadt Wiehl danken, die uns die Räume kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

15.03.2006 - Aktuelles
275.000 Euro für Kinderbetreuung in Oberberg

Mit 275.000 Euro unterstützt die EU die Betreuung von Kindern unter drei Jahren im Oberbergischen Kreis. Das nordrhein-westfälische Ministerium für Wirtschaft und Arbeit stellt für 2006 und 2007 zur Betreuung kleiner Kinder diese Summe aus Mittel des Europäischen Sozialfonds zur Verfügung, um Eltern die Rückkehr an ihren Arbeitsplatz zu erleichtern. "Diese Mittel sind ein wichtiger Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf", finden Landrat Hagen Jobi und Wiehls Bürgermeister Werner Becker-Blonigen übereinstimmend. Der Oberbergische Kreis und die Stadt Wiehl vermitteln die Fördergelder an interessierte Eltern.

Um in den Genuss eines Zuschusses für die Betreuungskosten eines Kindes unter drei Jahren zu kommen, muss sich der interessierte Vater oder die Mutter in der Elternzeit befinden und für mindestens 15 Stunden wöchentlich an den alten Arbeitsplatz zurückkehren. Übernommen werden bis zu 50 Prozent der Betreuungskosten, höchstens jedoch 2,50 Euro pro Stunde und maximal 5000 Euro pro Jahr. Den Zuschuss gibt es für höchstens ein Jahr. Mit dem dritten Geburtstag des Kindes endet die Förderung.

Im Oberbergischen Kreis und Rheinisch Bergischen Kreis übernimmt die Vermittlung der Fördergelder der Verein Tagesmütternetz, der bei der Regionalstelle Frau und Beruf der Wirtschaftsförderung des Oberbergischen Kreises angesiedelt ist. Das Tagesmütternetz berät interessierte Väter und Mütter und hilft bei der Beantragung der Gelder. Das Familienbüro des Jugendamtes der Stadt Wiehl bietet diesen Service für Eltern aus Wiehl und Umgebung.

Eltern, die für die Betreuung ihres Kindes eine Tagespflegestelle suchen oder selbst Interesse an der Tätigkeit als Tagesmutter oder Tagesvater mit entsprechender Qualifizierung und Eignung haben, steht das Tagesmütternetz gerne hilfreich zur Verfügung. Das Tagesmütternetz ist per E-Mail unter info@tagesmuetternetz.de oder in der Moltkestraße 34 in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261/88-6886 zu erreichen. Das Familienbüro Wiehl befindet sich in der Schulstraße 9 in Wiehl und ist per E-Mail unter a.duerselen@wiehl.de oder per Telefon 02262/99404 zu erreichen.

14.03.2006 - Veranstaltungen/Termine
Ausstellung "Transpositionen in Glas"

Der Adele-Zay-Verein, das Altenheim "Siebenbürgen" und die Kreisgruppe Drabenderhöhe der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen laden ein zur Ausstellung "Transpositionen in Glas" der Künstler Viorel und Gabriela Dragomirescu am Mittwoch, dem 15. März 2006, um 18.30 Uhr im Ausstellungsraum des Altenheims "Siebenbürgen Drabenderhöhe".

Ausgestellt werden Collagen und Glasarbeiten in Tiffany-Technik. Das Künstlerpaar hat auch die Glasfenster in der Kapelle des Altenheimes entworfen und hergestellt.

Die Ausstellung ist jeweils freitags von 17.00 Uhr - 18.00 Uhr und sonntags von 11.00 Uhr - 12.00 Uhr bis einschließlich Freitag, 7. April 2006 zu besichtigen.

Den Ausstellungsraum im Altenheim Drabenderhöhe erreicht man über den Innenhof des Altenheimes. Der Saal befindet sich unter der Kapelle. Der Eingang ist auf der Südseite zwischen Kapelle und Hauptgebäude.

13.03.2006 - Aktuelles
Grippewelle im Süden des Oberbergischen Kreises

Das Kreisgesundheitsamt weist auf vermehrte grippale Erkrankungen hin, zurzeit vorwiegend im Süden des Kreisgebietes, die regelmäßig in den Wintermonaten auftreten. "Obwohl bisher überwiegend typische grippale Infekte zu verzeichnen sind, wurden auch fünf Erkrankungen an echter Influenza an das Gesundheitsamt gemeldet", teilt Gesundheitsdezernent Dr. Jorg Nürmberger mit.

Laut Nürmberger ist die Influenza eine Viruserkrankung, die plötzlich beginnt - innerhalb weniger Minuten bis Stunden. Typische Beschwerden seien Fieber, trockener Reizhusten und Muskel- oder Kopfschmerzen. Der Verlauf einer Influenza könne bis 48 Stunden nach Eintreten der Beschwerden sehr gut behandelt werden. Das Kreisgesundheitsamt empfiehlt den Bürgerinnen und Bürgern bei plötzlichem Auftreten dieser Beschwerden einen Arzt aufzusuchen.

Nürmberger: "Influenzaviren werden durch Tröpfchen übertragen, zum Beispiel direktes Anniesen und Anhusten." Bereits erkrankte Personen sollten deshalb beim Husten und Niesen Papiertaschentücher verwenden und eine sorgfältige Händehygiene beachten. Die Dauer der Ansteckungsfähigkeit bestehe in der Regel 3-5 Tage nach Auftreten der Beschwerden.

12.03.2006 - Termine/Veranstaltungen
Evangelischer Kindergarten Drabenderhöhe: Second-Hand-Basar im Gemeindehaus

Am Donnerstag, 16. März, veranstaltet der evangelische Kindergarten Drabenderhöhe einen Second-Hand-Basar im Gemeindehaus Drabenderhöhe. Zwischen 14:00 und 17:00 Uhr werden Sommer- und Übergangskleidung bis Größe 164, gut erhaltene Schuhe, Babyartikel, Kinderwagen, Kindersitze, Fahrräder, Spiele, Bücher und ähnliches verkauft. Für eine Verkaufsnummer oder weitere Infos wenden Sie sich bitte an Anke Melzer (Tel.: 02262-68275) oder Birgit Tietze (Tel.: 02262-692640).

05.03.2006 - Aktuelles
Jahreshauptversammlung des TC 77 Drabenderhöhe

Unter reger Anteilnahme der Mitglieder fand die Jahreshauptversammlung des TC 77 im Clubhaus Drabenderhöhe statt.



Dr. Hans Georg Franchy eröffnete die Mitgliederversammlung ein letztes Mal - er übergab sein Amt nach 25-jähriger äußerst erfolgreicher Vorstandsarbeit - an seinen Nachfolger Dietmar Jacobs.

In einer Rede berichtete er über viele spezielle und besondere Ereignisse und Geschehnisse während seiner langen Vereinsarbeit - sehr zur Unterhaltung der anwesenden Mitglieder - die in Erinnerung an viele Anekdoten oftmals in schallendes Gelächter ausbrachen. Dr. Franchy wurde mit der Ehrenmitgliedschaft des TC 77 ausgezeichnet und durch tosenden Applaus geehrt.

Der über 10 Jahre tätige Jugendwart Erwin Kasper stand ebenfalls nicht zur Wiederwahl zur Verfügung und auch er wurde mit Dank aus seiner Vorstandsarbeit entlassen.

Der neue Vorstand - der sich harmonisch zusammenfügt - wurde einstimmig durch die Mitglieder bestätigt und besteht jetzt für die nächsten 2 Jahre aus:

1. Vorsitzender Dietmar Jacobs
2. Vorsitzender / Geschäftsführer Markus Stache
Kassenwart Wilfried Lennartz
1. Sportwart Adolf Botsch
2. Sportwart Frank Krischer
1. Jugendwart Jens Neumann
2. Jugendwart Markus Stache
Anlagenwart Manfred Viebahn
Pressewart Helga Tabbert
Schriftführer Regina Lennartz

Kassenprüfer bleibt Herbert Breuer. Da Helmut Penz als Kassenprüfer nicht mehr zur Verfügung steht - auch ihm wurde für die langjährige Vereinsarbeit gedankt - übernimmt dieses Amt Dr. Franchy.

8 Mitglieder wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im TC 77 durch Übergabe einer Ehrenplakette besonders gewürdigt: Reni und Günter Birnbaum, Pitz Hüll, Reiner Braumann, Manfred Schild, Jens Niedtfeld, Hans-Jürgen Hartig und Michael Hartig.

Der neu gewählte Vorstand wird auch weiterhin bemüht sein den Mitgliedern ein sportlich aktives und gesellschaftlich interessantes Vereinsleben zu ermöglichen. Ein besonderes Augenmerk wird auch auf den Zuwachs von neuen Mitgliedern gelegt - besonders auch im Bereich der Jugend - der Mädchen und jungen Damen. Die Saison 2006 kann kommen und wird mit Freude erwartet.
Helga Tabbert

04.03.2006 - Veranstaltungen/Termine
Info-Veranstaltung zur Offenen Ganztagsschule

Am Montag, dem 6. März 2006 findet um 19:30 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Thema Offene Ganztagsschule in der Grundschule Bielstein statt. Alle interessierten Eltern der entsprechenden Schul- bzw. Kindergartenkinder sind herzlich eingeladen. Die Schulleitung sowie das Schulamt der Stadt wiehl werden das Thema vorstellen und zu eventuell auftretenden Fragen Stellung nehmen.

02.03.2006 - Jugend
Neuer "Zivi" im Jugendheim Drabenderhöhe

Seit dem 1. März ist Detlev Müller neuer Zivildienstleistender im Jugendheim Drabenderhöhe.

Detlev kommt aus Drabenderhöhe und kennt das Jugendheim schon seit längerer Zeit.

Seine ersten großen Einsätze hatte er bereits bei der Abschiedsfeier für Mona Brabender.

Das Jugendheimteam wünscht Detlev alles Gute für seine Zeit im Jugendheim!

02.03.2006 - Jugend
Viel Karneval im Jugendheim Drabenderhöhe

Gleich zweimal ging es im Jugendheim Drabenderhöhe "närrisch" zu. Am Sonntag vor Karneval lud der Turnverein Drabenderhöhe zu einer großen Karnevalsfeier in den Saal des "Hermann-Oberth-Kulturhauses" in Drabenderhöhe ein. Hieran beteiligten sich jugendliche Helferinnen und Helfer des Jugendheims genauso wie zahlreiche Besucherinnen und Besucher. An den Ständen des Jugendheims wurde gebastelt, man konnte den Lukas hauen oder sich bunte Tiermasken gestalten. Martina Kalkum vom Jugendheim freute sich besonders darüber, dass wieder so viele Jugendliche bei den Arbeiten rund um die Feier halfen.



Das taten sie dann an Weiberfastnacht wieder. Pünktlich um 15.11 Uhr begann in den Räumen des Jugendheims der große Kinderkarneval. Die Räume waren vorher vom Zivildienstleistendes Lennart Nikula stimmungsvoll geschmückt worden. Ein Raum glich einem Hexenkeller mit Geistern, Totenköpfen und sogar einem leuchtenden Skelett. In der Teestube ging es friedlicher zu. Hier kam durch die tolle Dekoration ein Gefühl von Karibik auf.



Etwa sechzig bis achtzig bunt kostümierte Kinder konnten spielen, sich schminken lassen, kleine Leckereien genießen oder sich Tattoos machen lassen. Zwischendurch machten Martina Kalkum und Holger Ehrhardt kleine Spiele wie etwa die immer noch beliebte "Reise nach Jerusalem" mit den Kindern. Währenddessen sorgten Jugendliche für ein "höllisch" leckeres Buffet, bei dem es Götterspeise und viele andere Köstlichkeiten gab. Dass sich zwischendurch der eine oder andere kleine Wurm (natürlich aus Weingummi) in den Wackelpudding verirrt hatte, störte keins der anwesenden Kinder. Nach zwei Stunden endete das bunte Treiben im Jugendheim dann.

Doch damit nicht genug Karneval. An der Damensitzung im Saal des "Hermann-Oberth-Hauses" nahm am Abend eine Gruppe des Mädchentreffs teil - und wurde zum Highlight des Abends. Der ganze Saal stand bei den Sketchen und der Büttenrede von Martina Kalkum Kopf.

02.03.2006 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe: Mona Brabender verabschiedet



Mit einer knallrosa Torte und einem riesigen selbstgebastelten Herz wurde Mona Brabender im Jugendheim Drabenderhöhe verabschiedet.

Mona half seit den Sommerferien des letzten Jahres regelmässig bei der Hausaufgabenhilfe, dem Kindertag und weiteren Projekten im Jugedheim Drabenderhöhe aus.

Zu Beginn des nächsten Semesters fängt Mona Brabender dann ein Studium in Heidelberg an.

Die anwesenden Kinder sowie Martina Kalkum und Holger Ehrhardt vom Jugendheim bedankten sich bei Mona und wünschten ihr viel Glück für ihre persönliche Zukunft.

02.03.2006 - Aktuelles
Karnesching und Fascheval: Gewinnerliste

1. Preis - 250 Euro - Losnummer: 2648
2. Preis - 100 Euro - Losnummer: 1704
3. Preis - 50 Euro - Losnummer: 2021

Die Losbesitzer mit der Endnummer 31 dürfen sich über jeweils 5 Liter Kölsch freuen.

Die Preise 1 bis 3 können bei der Volksbank Drabenderhöhe, die Partyfäßchen bei Getränke Frommold, bis zum 15. April abgeholt werden.

01.03.2006 - Bild des Tages
Drabenderhöhe versinkt im Schnee



Dass es bis zum Frühlingsanfang nicht mehr weit ist, sieht man dem Wetter in Drabenderhöhe nicht an. Laut Wetterbericht muss man noch bis zum Wochenende mit Schnee rechnen. Das schön anzuschauende Weiß bringt leider auch immer wieder ein Verkehrschaos mit sich. Zwischen 08:55 und 09:20 Uhr musste die winterglatte B 56 zwischen der Autobahnanschlussstelle Bielstein und Drabenderhöhe aufgrund querstehender Lkw gesperrt werden. Insgesamt ereigneten sich im Oberbergischen Kreis zwölf witterungsbedingte Verkehrsunfälle.

01.03.2006 - Aktuelles
Versuchter Einbruch in Versicherungsbüro

Zwischen dem 27. Februar, 12:30 Uhr, und dem 28. Februar, 07:30 Uhr, versuchten unbekannte Täter in ein Versicherungsbüro in der Zeitstraße einzudringen. Sie hatten sich vergeblich an der Eingangstür und einem Fenster zu schaffen gemacht. Es entstand Sachschaden. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

28.02.2006 - Aktuelles
Sektflaschenverlosung: Die Gewinner stehen fest

Heute wurden die Gewinner der Sektflaschenverlosung ermittelt. Aus den zahlreichen Zusendungen wurden insgesamt sechs Gewinner ausgelost, die auch bereits per E-Mail benachrichtigt wurden.

Die Gewinner sind:

1. Hilmar Kranenberg
2. Heidi Müller
3. Irene Hinzel
4. Susanne Liddell
5. Birgit Schneider
6. Rita Mohnberg

Herzlichen Glückwunsch!

26.02.2006 - Termine/Veranstaltungen
Adele Zay Kindergarten: Second-Hand-Basar

Der Adele Zay Kindergarten lädt zum 4. Second-Hand-Basar am Freitag, den 3. März von 14.00 bis 17.00 Uhr, ins Hermann-Oberth-Haus ein.

Angeboten werden gut erhaltene Kinderbekleidung Frühjahr/Sommer, Umstandskleidung, Spielsachen sowie Zubehör rund ums Baby und Kind.

In einer Cafeteria werden Kaffee, frische Waffeln und Kuchen zu kleinen Preisen angeboten. Die Kinder werden im Jugendheim betreut. 15 % des Verkaufserlöses und der Cafeteria-Einnahmen gehen an den Adele Zay Kindergarten.

Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte für eine Verkaufsnummer oder weitere Informationen bei: Frau Elke Hihn, Tel. 02262-701372 oder Frau Christa Kraus, Tel. 02262-4780.

25.02.2006 - Veranstaltungsbericht
Superstimmung beim Karnesching & Fascheval "up dr' Höh"

Den Drabenderhöher karnevalistischen Höhepunkt dieser Session, den Karnesching & Fascheval, gab's am 25. Februar wieder im Hermann-Oberth-Haus, organisiert von der Fußballabteilung des BV 09 Drabenderhöhe. Punkt 19.11 Uhr legten die Jecken los, um zusammen zu schunkeln und zu feiern.

Gänzlich ohne Büttenreden, nur mit Musik und Tanz ließen sich die Närrinnen und Narren vollauf begeistern.

Programmführer Sascha Sommerhäuser moderierte bis in den frühen Morgen und gewährte unter anderem dem Mucher Prinzenpaar mit Gefolge, dem Bielsteiner Dreigestirn mit Raketen und den Crazy Girls & Boys oder den Bielsteiner Tanzmäusen Einlass in den Saal.

Das Drabenderhöher Hofballett mit den bekannten typisch eigenen Formationen durfte natürlich auch nicht fehlen - und als Highlight, wie auch im letzten Jahr, die Lady-Kracher und Dancing Daddys aus Frielingsdorf. Insbesondere die Dancing Daddys hatten ihren Reiz - vor allem in dem Moment, als sie ihre Hüllen fallen ließen - woraufhin die Begeisterung, vor allem der weiblichen Jecken, kein Ende nahm.



Wie in all den Jahren zuvor gab's auch wieder eine Kostümprämierung und eine Verlosung. Knut Jäkel als "Rudolf Moshammer" wurde für das beste Einzelkostüm ausgezeichnet. Das Ehepaar Kasper als "American Policecops" boten das beste Paarkostüm und einige junge Fußballspieler als Band "Kiss" konnte sich den Preis für das beste Gruppenkostüm sichern.

Großes Glück hatte die BV 09-Fußball-Alte-Herren-Mannschaft, die mit ihrem "Lospaket" den ersten Preis der Verlosung gewannen und somit ihre Mannschaftskasse mit diesem Obulus aufbessern konnten.

Für die passende musikalische Untermalung der Karnevalsveranstaltung sorgte wieder die Melzer-Band.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

24.02.2006 - Veranstaltungsbericht
Weiberfastnacht in Drabenderhöhe


Fotos: Christian Melzer

Tääterää, Tääteräää....! Jeck op kölsche Art waren an Weiberfastnacht die rund 400 Frauen, die im Kulturhaus Hermann Oberth auf Einladung des Frauenvereins eine Mega-Party feierten. Der Elferrat marschierte als Piraten verkleidet und Säbel schwingend ein, enterte im nu das Narrenschiff. Dann wurde die Bühne frei gegeben für ein karnevalistisches Programm, das nur aus eigenen Reihen gestaltet wurde.



Alle Clowns, Hasen, Bienen und Fantasiegestalten zeigten sich anschließend einig: "Das Programm war super", "Toll, was die sich haben einfallen lassen" und "die Mädchen aus dem Jugendheim, die waren ja ganz große Klasse." Solche und ähnliche Worte fielen nach der närrischen Show, die für gute Laune und Beifallsstürme sorgte.

Als Eisbrecher fungierte Seniorin Irmgard Roth als Inderin mit einer Hymne auf die Frau. Den wenigen Herren, die sich im Saal befanden, ging fast der Hut hoch. Ein echter Knaller waren die Mädchen aus dem Jugendheim unter Leitung von Martina Kalkum mit zwei Sketchen über die Eheberatung und einer Altbausanierung. Vor Lachen vielen die Wiever fast von den Stühlen als die Altbausanierung vorgenommen wurde: Stützen für den Balkon (Busen), Pampers für die unteren undichten Stellen und Stützen für die Pfeiler (Beine). Unter dem roten Bademantel steckte ein junges Mädchen -auf alt getrimmt - mit einem riesigen (ausgestopften) Busen.

Als alter Hase in der Bütt präsentierte sich anschließend Martina Kalkum, die kein gutes Haar an den Männern ließ. Die Drabenderhöher Randfichten um Enni Janesch demonstrierten, dass der alte Holzmichel immer noch lebt. Vor lauter Freude, dass Holzmichel noch aus seiner Flasche trinkt, rissen die Närrinnen ihre Arme hoch und höher und schrien begeistert"Ja, ja, er lebt noch."



"Meine Güte, was für Fußballköpfe" waren Heidi Müller und Freundinnen, die eine Persiflage auf die Fußball-WM hielten und dafür viel Beifall bekamen.

Frau Babbelig alias Ulla Schenker schwadronierte als Putzfrau über die Regierung, das Leben, die Liebe und ihr eigenes Seelenheil: "Für die Männer bin ich auch nicht mehr das, was ich einmal war. Früher pfiffen die reihenweise hinter mir her. Heute tut das nur noch der Wasserkessel."

Krönender Abschluss, absoluter Höhepunkt und Hingucker war wieder das vereinseigene Hofballett. Die Tänzerinnen wirbelten nur so über die Bühne und heizten den Wievern richtig ein. Die forderten laut klatschend Zugaben, die auch gegeben wurden. Zum Finale kamen alle Mitwirkenden noch einmal auf die Bühne, machten eine Polonaise und ließen sich von den jecken Zuschauern noch einmal so richtig feiern.



Der Saal glich einem brodelnden Hexenkessel, da musste Dampf abgelassen werden. Und das taten die Mädels, in dem sie abtanzten. Mit kölschen Tönen sorgte die Melzer Band für gute Stimmung. Übrigens: Die Musiker und die Kellner waren die einzigen Männer im Saal. Alle anderen mussten draußen bleiben.
Ulla Schenker



Eine Bilderserie finden Sie hier...

20.01.2006 - Aktuelles
Dritte Klasse der Grundschule besucht die kirchliche Jugendarbeit



Im Rahmen des Sachkundeunterrichts besuchte die dritte Klasse der Grundschule den Jugendbereich des Gemeindehauses. Ziel des Besuches war es, andere Einrichtungen für Kinder und Jugendliche in Drabenderhöhe kennen zu lernen. Bei einem Interview mit Gemeindereferent Heiko Donner, einem Quiz und Liedern, bekamen die Kinder einen kleinen Einblick in die kirchliche Kinder- und Jugendarbeit.

19.01.2006 - Veranstaltungsbericht
Buntes Kinderkarnevalsfest in Drabenderhöhe

Am Sonntag, 19. Februar, wurde im Hermann-Oberth-Haus ein buntes Kinderkarnevalsfest gefeiert. Die Turnabteilung des BV 09 Drabenderhöhe eröffnete mit über 250 kleinen und großen Jecken die Höher Karnevals-Session 2006.

Dieser Sonntagnachmittag im Hermann-Oberth-Haus gehörte vor allem den Kindern, die in bunten Kostümen und bester Laune mit Ihren Eltern und Verwandten fröhlich den Saal stürmten. Alle Gäste hatten einen Riesenspaß beim bunten Programm, an den verschiedenen Aktionsständen und der ausgelassenen Karnevalsstimmung im Saal.



Für das Programm verantwortlich waren in diesem Jahr Regine Melzer mit ihren "Drabenderhöher Spatzen" und Rosi Gubesch, Leiterin der Eltern/Kind- und Kindergartengruppen der Turnabteilung.

In wochenlangen Proben hatten Regine und Rosi (alias Zoodirektor Rosenlauf) gemeinsam mit den "Spatzen" ein Musik-Medley zusammengestellt und einstudiert, dass mit viel Freude und Begeisterung vorgetragen wurde. Der musikalische "Karneval der Tiere" führte die Zuschauer auf der Suche nach "Schnappi", durch Direktor Rosenlaufs Zoo. Begleitet vom Chor mit den passenden Tierliedern, traten die Eule, der Gorilla mit Sybille, kleine Katzen und Mäuse, lustige Clowns, ein ‚echtes' Kamel, weiße Schäfchen, die Raupe, bunte Schmetterlinge, der Löwe und schließlich "Schnappi", das Krokodil selbst auf. Dabei wurden sie kräftig durch die Kinder im Publikum unterstützt.



Mit einer langen Polonaise durch den Saal - angeführt durch Clown Jürgen Brandsch-Böhm, wurde die Session 2006 dann endgültig eröffnet. Für die richtige Stimmung, sorgte dabei und den ganzen Nachmittag über, die "Siebenbürger Trachtenkapelle", unter der Leitung von Jürgen Poschner. Zur Unterstützung des Kinderkarnevals spielte die Kapelle wieder unentgeltlich und verdient damit ein besonderes Dankeschön.



Ein originelles Angebot hatten sich die Jugendlichen des Jugendheims um Martina Kalkum ausgedacht. Ihre Fingernagel-Tatoos, die Masken zum Selbstbemalen und "Hau den Lukas" sorgten für Begeisterung bei den Kindern.

Dank der vielen Kuchenspenden und der ehrenamtlichen Helfer, war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. So dass vor allem die Erwachsenen bei Kaffee und Kuchen dem muntern Treiben zuschauen und sich zwischendurch etwas erholen konnten.



Durch den Einsatz der ehrenamtlichen Helfer, der Hilfsbereitschaft vieler Eltern, durch das gute Zusammenspiel verschiedener Drabenderhöher Gruppen und der Organisatoren der Turnabteilung, wurde dieser Nachmittag auch in diesem Jahr zum besonderen Erlebnis für die Kinder und ihre Begleiter.
Haro Schuller
Eine Bilderserie finden Sie hier...

19.02.2006 - Aktuelles
Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe: Neuer Vorstand im Amt bestätigt

In der Jahreshauptversammlung des Akkordeon-Orchesters Drabenderhöhe begrüßte der erste Vorsitzende Axel Hackbarth alle Anwesenden und dankte ihnen für ihr Erscheinen. In einer Schweigeminute gedachte er dem Ehrendirigenten und Orchestergründer Johann Dengel und dem Schlagzeuger Manfred Pastors, die beide innerhalb von wenigen Wochen verstarben. Nach den Worten der Dirigentin Edeltraute Gündisch-Wagner, des Schriftführers und dem Bericht des Kassiers wurde der Vorstand in seinem Amt bestätigt.

1. Vorsitzender bleibt Axel Hackbarth, gefolgt von seiner Stellvertreterin Elke Kelbch, 1. Schriftführer Thomas Brandt, 2. Schriftführerin Silvia Wirth, 1. Kassierer Colja Steinmetzler, 2. Kassierer Thomas Seimen und die Kassenprüfer Karin Gusbeth und Florian Sträßer.

Für das Jahr 2006 stehen viele Aktivitäten auf dem Programm des Akkordeon-Orchesters Drabenderhöhe. Am 12. März 2006 um 15.00 Uhr spielt das Orchester im Kursaal in Nümbrecht; und auch bei der 40-Jahrfeier der Siebenbürger-Sachsen-Siedlung Drabenderhöhe musiziert das Orchester am 16. Juni im Festzelt. Höhepunkt ist natürlich - wie jedes Jahr - das traditionelle Jahreskonzert am 12. November im Jugendheim Drabenderhöhe.

Musiker, die sich für das Akkordeon-Orchester interessieren, können gerne zu den wöchentlichen Orchesterproben kommen. Die Proben sind jeweils freitags von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Jugendheim Drabenderhöhe. Nähere Auskunft erteilt der erste Vorsitzende Axel Hackbarth, Tel.: (0 22 62) 43 49 oder Frau Edeltraute Gündisch Wagner, Tel.: (0 22 62) 60 95 sowie alle Orchestermitglieder.

18.02.2006 - Aktuelles
Nachbarmütter und Nachbarväter besuchen den Landrat

Landrat Hagen Jobi löste am Donnerstagnachmittag seine "Wettschuld" ein, die für ihn beim Fest der Nachbarschaften Altes Land, Unterwald und Mediascher/Schäßburger Gasse im Januar 2006 entstanden war.



In diesem Jahr war die Nachbarschaft aus dem Unterwald für das Programm zuständig. Die Nachbarinnen und Nachbarn hatten das aus dem Fernsehen bekannte "Wetten dass...." den Gegebenheiten in den Nachbarschaften angepasst und damit das Publikum begeistert. Hagen Jobi, selbst Mitglied der Nachbarschaft Unterwald, gehörte zu den prominenten Mitspielern und verlor prompt die "Marterpfahlwette". Er war der Meinung, dass sich der mehrmals an einen "Marterpfahl" gefesselte Günther Bartesch nicht aus eigener Kraft befreien könnte, was dem Gefesselten natürlich gelang.

Darauf hin lud der Landrat die Nachbarmütter und Nachbarväter der oben genanten Nachbarschaften zu einem Besuch im Kreishaus ein. Nach einer Terminabsprache fuhren dann am 16. Februar einige Nachbarmütter und Nachbarväter nach Gummersbach. Mit von der Partie waren auch die Kreisgruppenvorsitzende der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen, Enni Janesch, und der Fotograf Christian Melzer.

Im Kreishaus zeigte der Landrat den Besuchern seinen Arbeitsbereich und anschließend wurde bei Kaffee und mitgebrachter Hanklich und Baumstritzel diskutiert. Besonders interessiert waren die Gäste an den Aufgabenbereichen des Landrats.

Enni Janesch

16.02.2006 - Aktuelles
Geflügel muss wieder in den Stall

Eine Eilverordnung des Bundes schickt auch die Hühner, Truthähne, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse im Oberbergischen Kreis ab Freitag wieder in den Stall. "Um das Federvieh vor der Ansteckung mit der Geflügelpest zu schützen, bleibt kein anderer Ausweg", sagt der zuständige Dezernent, Dr. Christian Dickschen.

Die ursprünglich für den 1. März und dann für den 20. Februar vorgesehene generelle Aufstallungspflicht wird auf Freitag, 17. Februar 2006, vorgezogen, da in Norddeutschland die ersten wildlebenden Tiere, die von dem Virus befallen sind, entdeckt wurden. Die Schutzvorkehrungen gelten für alle Geflügelhaltungen - egal welcher Größe.

Abweichend von der generellen Stallpflicht darf Geflügel auch außerhalb geschlossener Ställe gehalten werden, wenn die Tiere unter einer überstehenden, nach oben gegen Einträge gesicherten dichten Abdeckung und mit einer gegen das Eindringen von Vögeln gesicherten Seitenbegrenzung gehalten werden. Außerdem ist dann monatlich eine klinische tierärztliche Untersuchung des Geflügels notwendig. Das Ergebnis der Untersuchung muss ein Tierarzt dokumentieren.

Der Geflügelhalter muss der zuständigen Behörde das Halten seines Geflügels außerhalb eines geschlossenen Stalles unverzüglich melden und dabei den Standort und die Art der getroffenen Vorkehrung mitteilen. Brieftauben sind von der generellen Stallpflicht nicht betroffen.

Außerdem sind mit der Bundeseilverordnung Geflügelschauen und Veranstaltungen ähnlicher Art nur noch unter sehr strengen Voraussetzungen und nur noch auf Kreisebene zulässig.

Dieses Maßnahmepaket ist bis zum 30. April 2006 befristet.

15.02.2006 - Veranstaltungen/Termine
Karnesching und Fascheval

Das Karnevalsfest des BV 09 Drabenderhöhe findet dieses Jahr am 25. Februar statt, wie immer im Hermann-Oberth-Haus.
Einlass ist ab 18:30 Uhr, Beginn 19:11 Uhr.

Programm:
19:45 Uhr Mucher Dreigestirn mit Gefolge
20:45 Uhr Bielsteiner Dreigestirn mit Gefolge und Tanzgruppe
22:00 Uhr Lady-Kracher und Dancing-Daddys aus Lindlar
23:15 Uhr Tanzmäuse aus Bielstein

Zum Tanz spielt die Melzer-Band.

Neben einer Verlosung wird es auch wieder eine Kostümprämierung geben.

Karten können im Vorverkauf zu 8 € bei Momos Kiste, XXS-Cafe, Reisebüro Schinker und der Volksbank Drabenderhöhe erworben werden. Karten an der Abendkasse kosten 10 €.

13.02.2006 - Veranstaltungen/Termine
Kinderfasching in Drabenderhöhe

Die Abteilung Turnen des BV 09 Drabenderhöhe veranstaltet am Sonntag, 19. Februar, um 14:30 Uhr im Hermann-Oberth-Haus den diesjährigen Kinderfasching.

Die Kinder und Eltern können sich über Spiel und Spaß, Kaffee und Kuchen, Speisen und Getränke freuen.

Musikalisch wird auch wieder etwas geboten: Die Höher Spatzen und die Siebenbürger Trachtenkapelle werden zu hören sein.

Der Eintritt beträgt für Kinder 1 Euro, für Erwachsene 2 Euro.

12.02.2006 - Aktuelles
Fußball-Konficup in Drabenderhöhe: Drabenderhöhe qualifiziert sich für die Endrunde am 11. März in Wiehl



Im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft veranstaltet die Rheinische Kirche in diesem Jahr einen Konfi-Cup: Gesucht wird die beste Fußball-Konfigruppe der Landeskirche.

Aus jedem Kirchenkreis darf die beste Mannschaft zum Landesturnier am 25. März nach Köln. Für unseren Kirchenkreis haben sich 17 Mannschaften gemeldet. So wurden und werden drei Turniere gespielt, um die Kirchenkreissieger zu ermitteln.

Am Samstag den 11. Februar fand das erste Ausscheidungsturnier hier in Drabenderhöhe statt. Zehn Mannschaften aus dem Kirchenkreis spielten vier der sechs Finalplätze für das Endrundenturnier am 11. März in Wiehl aus. Unsere Mannschaft besiegte im ersten Spiel nach hartem Kampf Gummersbach mit 2:0 und qualifizierte sich für die Hauptrunde. Gummersbach durfte die Heimreise antreten.

In der Hauptrunde wurde dann jeder gegen jeden gespielt. Unsere Gegner waren Ründeroth, Nümbrecht, Waldbröl und Rosbach. Nach großem Einsatz und viel Herz gegen meist spielerisch überlegenere Mannschaften schafften wir einen super vierten Platz und qualifizierten uns für die Endrunde.

Heiko Donner

08.02.2006 - Aktuelles
Drabenderhoehe.de-Verlosung:
6 x Drabenderhöher Sekt zu gewinnen


Der Spar-Markt in Drabenderhöhe bietet seit neuestem auch einen halbtrockenen Sekt, ettiketiert mit einem Bild "Drabenderhöhe Anno 1900", an. Wer sich den guten Tropfen mal kostenlos munden lassen möchte, hat jetzt die Möglichkeit bei unserer Verlosung eine von sechs Flaschen zu gewinnen.

Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, schickt unter Angabe seiner vollständigen Adresse bis Sonntag (26. Februar), 12:00 Uhr, eine E-Mail an info@drabenderhoehe.de. Die Gewinner werden unter allen Einsendern ausgelost und von uns per E-Mail benachrichtigt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen - Mitarbeiter von Drabenderhoehe.de und deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen.


08.02.2006 - Termine/Veranstaltungen
Adele Zay Kindergarten: Second-Hand-Basar

Der Adele Zay Kindergarten lädt zum 4. Second-Hand-Basar am Freitag, den 3. März von 14.00 bis 17.00 Uhr, ins Hermann-Oberth-Haus ein.

Angeboten werden gut erhaltene Kinderbekleidung Frühjahr/Sommer, Umstandskleidung, Spielsachen sowie Zubehör rund ums Baby und Kind.

In einer Cafeteria werden Kaffee, frische Waffeln und Kuchen zu kleinen Preisen angeboten. Die Kinder werden im Jugendheim betreut. 15 % des Verkaufserlöses und der Cafeteria-Einnahmen gehen an den Adele Zay Kindergarten.

Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte für eine Verkaufsnummer oder weitere Informationen bei: Frau Elke Hihn, Tel. 02262-701372 oder Frau Christa Kraus, Tel. 02262-4780.

07.02.2006 - Aktuelles
Einbruch in Supermarkt

Zigaretten, Kaugummis und Handy-Prepaidkarten stahlen unbekannte Täter zwischen dem 4. Februar, 14:30 Uhr, und dem 6. Februar, 08:30 Uhr, aus einem Supermarkt in der Kronstädter Gasse. Sie hatten die Eingangstür aufgehebelt. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

06.02.2006 - Veranstaltungen/Termine
Kirchengemeinde Drabenderhöhe: Freizeiten 2006

Die Kirchengemeide Drabenderhöhe veranstaltet im September eine Jugendfreizeit in Pag/Kroatien und im August eine Kinderfreizeit in Hohegrete. Nähere Infos dazu und die aktuellen Angebote der Kinder- und Jugendarbeit finden Sier hier...

Hinweis: Die Lanparty im Gemeindehaus Drabenderhöhe, die vom 10.bis zum 12. Februar stattfinden sollte, fällt aus.

05.02.2006 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Stadtmeistertitel im Hallenfußball ging an 1. und 2. Mannschaft

Am 4. Februar fanden die Wiehler Stadtmeisterschaften im Hallenfussball für Seniorenmannschaften in der Bielsteiner Sporthalle statt. Drabenderhöhe konnte sich gleich doppelt freuen, die 1. und die 2. Mannschaft holten sich den Stadtmeistertitel



In spannenden Spielen stritten die ersten und zweiten Mannschaften der fünf Wiehler Fußballvereine jeweils unter sich den Besten aus. Am Ende mussten sich Marienhagen, Bielstein, Weiershagen und Wiehl in beiden Gruppen den Höhern geschlagen geben.

Die 1. Mannschaft sicherte sich bereits nach drei von vier Spielen den Titel, verlor zum Abschluss dann allerdings noch gegen den zweitplatzierten FV Wiehl 2000. Die 2. Mannschaft gewann alle Spiele.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

02.02.2006 - Aktuelles
Ehrenamtliche Rettungssanitäter halfen bei einem schweren Unfall auf der A3

Der Drabenderhöher Rettungssanitäter Carsten Barf wurde mit zwei Kollegen zufällig Zeuge eines schweren Unfalls auf der A3. Die Ehrenamtlichen leisteten unverzüglich Erste-Hilfe und erhielten dafür den Dank und die Anerkennung von Dr. Richard Georgi, dem Stadtbrandinspektor von Seligenstadt. "Das war eine bemerkenswerte und vorbildliche Hilfeleistung", ließ Georgi den drei Oberbergern über ihren Regionalverband ausrichten.


Für den Einsatz der Rettungssanitäter Sascha Polke, Thorsten Uelner und Carsten Barf (von rechts) bedankte sich Regionalvorstand Christian von Sierakowski.

Die Rettungssanitäter Carsten Barf (25), Sascha Polke (30) und Thorsten Uelner (30) hatten am 11. Januar eine in Österreich verunglückte Skifahrerin abgeholt. Die Oberbergerin war aus dem Krankenhaus in Südtirol entlassen worden, und wurde nun von den Johannitern nach Hause gebracht. Dieser Krankentransport aus dem Ausland ist ein kostenloser Dienst der Johanniter-Unfall-Hilfe für ihre Mitglieder.

"Kurz hinter dem Seligenstädter-Dreieck sahen wir auf der Gegenspur den Unfall, der sich nur ein bis zwei Minuten vorher ereignet hatte", berichtet der Drabenderhöher Rettungssanitäter Carsten Barf. "An der nächsten Abfahrt haben wir die Fahrbahn gewechselt, und die Verletzten versorgt", erklärt Rettungssanitäter Sascha Polke. "Das Material zum Blutdruckmessen, Verbinden und Vorbereiten von Infusionen hatten wir ja in unserem Krankentransportwagen mit dabei", ergänzt der Ehrenamtliche aus Marienberghausen. Einer der Verunglückten sei aus dem Seitenfenster seines Fahrzeuges geschleudert worden. "Wir haben die Art der Verletzungen überprüft, Blutungen gestoppt und die Menschen bis zum Eintreffen des Notarztes betreut", schildert der Gummersbacher Rettungssanitäter Thorsten Uelner.

31.01.2006 - Termine/Veranstaltungen
Evangelischer Kindergarten Drabenderhöhe: Second-Hand-Basar im Gemeindehaus

Am Donnerstag, 16. März, veranstaltet der evangelische Kindergarten Drabenderhöhe einen Second-Hand-Basar im Gemeindehaus Drabenderhöhe. Zwischen 14:00 und 17:00 Uhr werden Sommer- und Übergangskleidung bis Größe 164, gut erhaltene Schuhe, Babyartikel, Kinderwagen, Kindersitze, Fahrräder, Spiele, Bücher und ähnliches verkauft. Für eine Verkaufsnummer oder weitere Infos wenden Sie sich bitte an Anke Melzer (Tel.: 02262-68275) oder Birgit Tietze (Tel.: 02262-692640).

31.01.2006 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe, Abteilung Fußball: Jahreshauptversammlung 2006

Am 18. Januar fand im Musikerraum des Hermann-Oberth-Hauses die Jahreshauptversammlung des BV 09 Drabenderhöhe, Abteilung Fußball, statt.

Nach der Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, folgten die Berichte des Vorstands des Kassierers und der Kassenprüfer. Reinhold Muth, als Versammlungsleiter bat dann um die Entlastung des alten Vorstandes. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Herbert Berger wurde als 1.Vorsitzender vorgeschlagen und mit überzeugender Mehrheit ohne Gegenstimmen wieder gewählt.

Der neue Vorstand:
  • Herbert Berger 1.Vorsitzender
  • Gerry Fleischer 2. Vorsitzender
  • Uli Ruland Geschäftsführer und Kassierer
  • Kai Gramlich Schriftführer und Öffentlichkeitsarbeit
  • Walter Jobi Bau und Sachmanagement
  • Martin Philp Bau und Sachmanagement
Neue Mitglieder im Vorstand:
  • Jochen Schneider Bau und Sachmanagement
  • Kurt Berger und Michael Gergel Verwaltung BV-Heim
  • Christian Schuster Sportdirektor
Weitere Mitglieder im erweiterten Vorstand:
  • Dirk Ruland und Klaus Dieter Reinmüller
Amtsniederlegungen:
  • Georg Frank (2.Vorsitzender)
  • Rolf Klocke (Kassierer)
  • Klaus Hüll (Förderkreis)
  • Michael Wellmann (Bau- und Sachmanagement)
Trainer:
  • Werner Thies Trainer 1.Mannschaft
  • Mit Florin Biro (Trainer 2,Mannschaft) hat noch kein Gespräch stattgefunden
Kassenprüfer:
  • Dirk Reuber und Andreas Scholtner
Abschließend kamen noch die Berichte des Förderkreises, der alten Herren und der Jugendabteilung (9 A-Jugendliche werden in der neuen Saison 2006/2007 die Seniorenmannschaften verstärken).

Die 1. Vorsitzende des Gesamtvereins, Adda Grün gratulierte dem neuen/alten Vorstand und hofft weiterhin auf gute Zusammenarbeit. Zusammen mit Ute Hühn ehrte sie im Anschluss langjährige Mitglieder des Vereins mit Ehrennadel und Urkunde.

30.01.2006 - Veranstaltungsbericht
Heitere Jahreshauptversammlung des Frauenchores Drabenderhöhe - Vorstand einstimmig wieder gewählt

Zur alljährlichen Jahreshauptversammlung lud der Frauenchor Drabenderhöhe am 26.01.2006 alle Sängerinnen zum "Wallach" in die Dorfschänke Lang ein.

Die 1. Vorsitzende Sabine Breuer begrüßte alle Anwesenden und gab eine kurze Übersicht über die bisherige unkomplizierte Zusammenarbeit der Vorstandsmitglieder und eine Vorschau auf die kommenden Termine im Jahr 2006. Förderung der Stimmbildung unter der Leitung von Claudia Rübben-Laux vom Sängerbund NRW, ein Sing-Wochenende in der Akademie Lieberhausen, das Jahreskonzert und die Teilnahme am Leistungswettbewerb der Stufe 1 sind die herausragenden Punkte im neuen Chorjahr. Aber auch die Mitwirkung an diversen heimischen Festlichkeiten sind fest im Terminplan vorgesehen.

Die Schriftführerin Uschi Poschner und 2. Vorsitzende Birgit Schneider trugen im Anschluss den Jahresrückblick aus 2005 unter Einbindung einiger Berichte und Fotos von Ausflug und gemütlichen Nachmittag vor.

Für Kassiererin Monika Müller war das vergangene Chorjahr ein ausgeglichenes Jahr, wobei sogar noch ein kleiner Gewinn erzielt werden konnte. Die Kassenprüferinnen Luise Johrendt und Rita Wagner bescheinigten eine korrekte und vorbildliche Kassenführung.

Chorleiterin Regine Melzer bedankte sich ebenfalls für die bisherige angenehme Zusammenarbeit und versprach, natürlich auch zukünftig die Sängerinnen mit diesem oder jenen Liedgut zu einem einheitlichen Chorklang zu formen.

Nach Entlastung des Vorstandes wurde der neue Vorstand mit alter Besetzung einstimmig neu wieder gewählt. Lediglich eine Kassenprüferin musste neu bestimmt werden. Dieses Amt übernimmt nun Bärbel Venz, zusammen mit Rita Wagner als Kassenprüferin aus 2005.

Für große Heiterkeit sorgte das Vortragen der Probenbesuche durch Maria Kallweit. Jeder einzelnen Sängerin wurde zunächst vorgehalten, wie oft sie nicht (!) anwesend war und wurde natürlich zur zukünftig regelmäßigen Teilnahme angehalten. Für 100 %igen Probenbesuch (also Null Fehlstunden) in 2005 wurden Uschi Poschner und Sabine Breuer geehrt. Ausführlich diskutiert wurden außerdem noch die Gestaltung eines diesjährigen Kurz-Ausfluges sowie die Anschaffung neuer, zeitgemäßer Chorkleidung.

Gegen 22.00 Uhr beendete die 1. Vorsitzende die unterhaltsame Veranstaltung.

27.01.2006 - Bild des Tages
Übergangswohnheim: Bagger rücken an



Das Übergangswohnheim am Siebenbürger Platz wird nicht abgerissen, aber renoviert. Seniorenwohnungen und eine Arztpraxis werden im Wohnheim, das früher von Aussiedlern belegt war, eingerichtet.

25.01.2006 - Veranstaltungen/Termine
Lanparty im Gemeindehaus Drabenderhöhe

Die evangelische Jugend veranstaltet vom 10.- 12. Februar erstmalig eine Lanparty. Start der Party ist am Freitag 10. Februar um 19:00 Uhr und das Ende wird am Sonntag, 12. Februar, gegen 13:00 Uhr sein. Neben dem Equipment ist auch für Ruheräume und Verpflegung gesorgt. Teilnehmen können alle ab 16 Jahren. Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Personen begrenzt. PCs müssen mitgebracht werden. Nähere Infos und Anmeldung unter www.lanberg.de.

24.01.2006 - Jugend
Evangelische Jugend Drabenderhöhe unterstützt Patenkind

Auch in diesem Jahr haben sich am 7. Januar mehr als 70 Jugendliche und Mitarbeiter auf sechs Treckern aufgemacht, um in der Kirchengemeinde die Weihnachtsbäume einzusammeln. Neben zerstochenen Fingern, verharzten Hosen kam der Spaß auch nicht zu kurz: So wurden spontan Tannenbaumweitwurf- und Tannenbaumhochwurfwettbewerbe ausgetragen. Zum Ausklang der Aktion trafen sich alle zum Mittagessen im Jugendbereich des Gemeindehauses.

23.01.2006 - Aktuelles
Einbrecher wurden von Anwohnern beobachtet

Am 20. Januar, gegen 17:15 Uhr, beobachteten drei Anwohner der Straße Kokeltal in Drabenderhöhe, dass zwei unbekannte Personen ein Fenster an einem Nachbarhaus aufhebelten und durch dieses in die Wohnung kletterten. Die Zeugen verständigten die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten hatten sich die Tatverdächtigen bereits entfernt. Sie hatten sich nur wenige Minuten in dem Zweifamilienhaus aufgehalten. Ermittlungen ergaben, dass sie Behältnisse in der betretenen Wohnung geöffnet und nach Beute durchsucht hatten. Außerdem hatten sie vergeblich versucht, die Zugangstür der anderen Wohnung aufzuhebeln. Ob etwas entwendet wurde, steht zur Zeit noch nicht fest. Die Tatverdächtigen können nicht näher beschrieben werden. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

23.01.2006 - Aktuelles
Jugend musiziert: Conny Melzer aus Drabenderhöhe sichert sich mit einem ersten Platz die Teilnahme am Landeswettbewerb



Die Drabenderhöherin Conny Melzer (11) konnte am 22. Januar beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" im Ratssaal in Bensberg überzeugen. Sie spielte auf ihrer Querflöte zwei Sätze aus der Händel Sonate h-moll Largo und Vivace und von Ulrich Gasser "Die 22. Papierblüte", erreichte damit den ersten Platz und darf nun am Landeswettbewerb NRW teilnehmen.

Die Musiker-Ehrung mit einem Abschlusskonzert und Überreichung der Urkunden durch den Landrat findet am 12. Februar, 17:00 Uhr, in Nümbrecht, Schloss Homburg, statt.

Die Wettbewerbe "Jugend musiziert" werden seit 1963/64 jährlich als Regional-, Landes- und Bundeswettbewerb durchgeführt. Teilnehmer sind Kinder und Jugendliche bis zu einem Höchstalter von 20 Jahren.

21.01.2006 - Aktuelles
Neueröffnung Kosmetikstudio Sigrid Auner: Wellness-Oase mitten in Drabenderhöhe



Alles neu im Kosmetikstudio Sigrid Auner. Heller, größer und freundlicher präsentieren sich die neuen Räume direkt am Kreisverkehr in der Mitte Drabenderhöhes.

Am 21. Januar wurde die Neueröffnung gefeiert und viele Kunden und Besucher ließen es sich nicht nehmen, Sigrid Auner-Schemmel und ihrem Team alles Gute zum Neuanfang zu wünschen.

Seit 10 Jahren sorgt das Kosmetikstudio nun schon dafür, dass die Drabenderhöher (und nicht nur die!) sich wohl fühlen und gut aussehen. Mit dem Umzug in die neuen Räume gibt es neben den bewährten Angeboten auch einige interessante Neuigkeiten: Eine dauerhafte Haarentfernung, die durch eine neuartige Technologie ohne Laser schmerzfrei realisierbar ist, wird nun auch angeboten.

Wer Rückenprobleme hat, kann sich auch freuen: Die Rückenmassage wird günstiger angeboten und bis zum 4. Februar gewährt das Kosmetikstudio auf alle Parfums, Dessous und Pflegeprodukte von Klapp und Malu Wilz 10% Nachlass.

Weitere Infos rund um die Wellness-Angebote vom Kosmetikstudio Sigrid Auner finden Sie auf der Homepage www.schoenheitsfarm-sigrid-auner.de.

Eine Bilderserie der Neueröffnung finden Sie hier...

21.01.2006 - Sport
94 Tore beim vereinsinternen Fußballturnier in der Sporthalle

Beim vereinsinternen Hallen-Fußballturnier in Drabenderhöhe gab es etwas, was Fußballfans ansonsten meist nur sehr sparsam geboten bekommen: Tore, Tore, Tore! Insgesamt 94 an der Zahl! In der Zeit von 13:00 bis 17:00 Uhr spielten je zwei Mannschaften von der 1. Seniorenmannschaft, der 2. Seniorenmannschaft und der A-Jugend sowie eine Mannschaft der Alten Herren und des TC 77 gegeneinander. Die Spiele dauerten jeweils 13 Minuten. Das Finale bestritten die beiden Auswahlen der 1. Seniorenmannschaft.

Die Ergebnisse:

Gruppe A
1. Mannschaft A
2. Mannschaft B
Alte Herren
A-Jugend B
Gruppe B
1. Mannschaft B
2. Mannschaft A
TC 77 Drabenderhöhe
A-Jugend A

Spiel Uhrzeit Mannschaften   Ergebnis
1 13:00-13:13 1. Mannschaft A 2. Mannschaft B 8:0
2 13:16-13:29 TC 77 A-Jugend A 2:2
3 13:32-13:45 Alte Herren A-Jugend B 2:5
4 13:48-14:01 1. Mannschaft B 2. Mannschaft A 3:2
5 14:04-14:17 2. Mannschaft B A-Jugend B 1:2
6 14:20-14:33 TC 77 1. Mannschaft B 1:3
7 14:36-14:49 1. Mannschaft A Alte Herren 4:1
8 14:52-15:05 A-Jugend A 2. Mannschaft A 1:5
9 15:08-15:21 A-Jugend B 1. Mannschaft A 0:2
10 15:24-15:37 2. Mannschaft A TC 77 3:2
11 15:40-15:53 2. Mannschaft B Alte Herren 7:4
12 15:56-16:09 1. Mannschaft B A-Jugend A 7:0
13 16:25-16:38 1. Mannschaft A 2. Mannschaft A 5:0
14 16:41-16:54 A-Jugend B 1. Mannschaft B 0:9
15 17:10-17:23 2. Mannschaft A A-Jugend B 10:0
16 17:26-17:39 1. Mannschaft A 1. Mannschaft B 2:1

16.01.2006 - Aktuelles
Einbruch in Einfamilienhaus

Am 13. Januar, zwischen 15:30 und 19:00 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Zeitstraße ein. Über eine Leiter erreichten sie ein geöffnetes Fenster. Durch dieses kletterten sie in das Haus und durchsuchten alle Räumlichkeiten und Behältnisse. Ob etwas entwendet wurde, war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht bekannt. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

11.01.2006 - Sport
BV 09: Fußballturnier in der Sporthalle

Die Fußballabteilung des BV O9 Drabenderhöhe veranstaltet am Samstag, 21. Januar, ein vereinsinternes Hallenturnier in der Sporthalle in Drabenderhöhe. Es werden je zwei Mannschaften von der 1. Seniorenmannschaft, der 2. Seniorenmannschaft und der A-Jugend sowie eine Mannschaft der Alten Herren und des TC 77 spielen. Gespielt wird von 13:00 bis 17:30 Uhr in zwei Gruppen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

04.01.2006 - Veranstaltungen/Termine
Nachbarschaftsfeste 2006

21. Januar
Die Nachbarschaften Altes Land, Unterwald, Mediascher Gasse, Schäßburger Gasse und Hillerscheid feiern im Hermann-Oberth-Haus. Beginn 20.00 Uhr.

28. Januar
Die Nachbarschaften Klausenburger Gasse, Repser Gasse und Mühlbacher Gasse feiern im Hermann-Oberth-Haus. Beginn 19.00 Uhr.

18. Februar
Die Nachbarschaften Reenerland und Nösnerland feiern im Hermann-Oberth-Haus. Beginn 15.00 Uhr.

Anmeldungen und weitere Infos bei den jeweiligen "Nachbarmüttern" bzw. "Nachbarvätern".

02.01.2006 - Bild des Tages
Sternsinger 2006: Kinder helfen Kindern
Foto: Christian Melzer



In Drabenderhöhe sowie im ganzen Wiehler Stadtgebiet sind die Sternsinger wieder unterwegs um Spenden für Kinder in Not zu sammeln.

02.01.2006 - Aktuelles
Tannenbaumaktion 2006

Am 7. Januar wird die evangelische Jugend wieder die Drabenderhöher Weihnachtsbäume einsammeln. Die Jugendlichen sind bemüht alle Haushalte abzuklappern, ein rechtlicher Anspruch besteht jedoch nicht. Um eine Spende von mindestens 2 Euro pro Baum wird gebeten, finanziert wird damit das Patenkind der evangelischen Jugend und die eigene Kinder- und Jugendarbeit.

Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...