Drabenderhöhe
Archiv 2007/1
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


31.03.2007 - Aktuelles
Fahren unter Alkoholeinfluss

Am 30. März, gegen 22:35 Uhr, befuhr eine 44- jährige Frau mit ihrem Pkw die Drabenderhöher Straße. Hier wurde sie im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten und überprüft. Bei der Überprüfung wurde durch die einschreitenden Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der Fahrerin festgestellt. Ihr wurde daraufhin in der Polizeiwache Gummersbach eine Blutprobe entnommen.

30.03.2007 - Aktuelles
Integrationsbeauftragter des Landes NRW besuchte Drabenderhöhe

Über die Integration von Zuwanderern in den Oberbergischen Kreis tauschten sich am vergangenen Montag Landrat Hagen Jobi und der Integrationsbeauftragte des Landes NRW, Thomas Kufen, aus. Jobi hatte den Integrationsbeauftragten zu einem Informationsgespräch mit seinen Dezernenten ins Gummersbacher Kreishaus und zur Besichtigung des Kulturhauses "Hermann Oberth" und des Altenheims Siebenbürgen nach Drabenderhöhe eingeladen.


V.l.n.r.: Pfr.i.R. Kurt Franchy, Integrationsbeauftragter Thomas Kufen, Landrat Hagen Jobi, Bundesvorsitzender der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen Volker Dürr, Kreisgruppenvorsitzende Enni Janesch

"Die Integration von Zuwanderern ist die Frage der Zukunftsfähigkeit unseres Landes", betonte Thomas Kufen. Das Land brauche die Kreise als strategische Partner, um Integration vor Ort zu leisten. "Wir sind nur dann erfolgreich, wenn Integration auch im ländlichen Raum gelingt."

Landrat Jobi und seine Dezernenten informierten sich bei dem Integrationsbeauftragten über die Möglichkeiten einer Kreisverwaltung, Integration erfolgreich voranzutreiben. Kufen berichtete von einer Integrationskonferenz im Kreis Mettmann und über eine gemeinsame Anlaufstelle für ausländische Bürgerinnen und Bürger von Wohlfahrtsverbänden und Ausländeramt Essen. Jeder Kreis müsse seinen eigenen Weg finden, dabei sei wichtig, dass die Angebote zur Integration transparent seien, dass es eine politische Legitimation durch den Kreistag gebe und dass die Zuwanderer selbst aktiv würden. Unterstützung biete ein Förderprogramm des Ministeriums für Generationen, Frauen, Familie und Integration des Landes NRW.

Im Anschluß an das Gespräch im Kreishaus informierte sich Kufen bei einem Besuch der Siebenbürger-Sachsen-Siedlung in Drabenderhöhe über die erfolgreiche und beispielhafte Integration von Aus- und Übersiedlern im Oberbergischen Kreis.

30.03.2007 - Jugend
Bogenbaukurs im Jugendheim Drabenderhöhe

Am Freitag, den 4. Mai startet um 15.30 Uhr ein Bogenbaukurs für Jungen zwischen neun und zwölf Jahren. Im Rahmen des Jungentreffs, der alle zwei Wochen freitags im Jugendheim stattfindet, lernen die Teilnehmer einen eigenen Bogen zu bauen. Vom richtigen Bearbeiten der Wurfarme über das Schnitzen des Griffs bis zum Flechten der eigenen Bogensehne wird alles gezeigt. Der Kurs wird von einem erfahrenen Abenteuerpädagogen angeleitet. Nach der Fertigstellung werden die Bögen ausprobiert und gleichzeitig wird dabei gezeigt, wie man sicher und für Passanten ungefährlich auf eine Zielscheibe schießt. Am Ende der Aktion, die bis etwa 19 Uhr dauert, hat jeder Teilnehmer dann seinen eigenen Bogen und mindestens einen Pfeil. Teilnehmen können Jungen zwischen 9 und 12 Jahren, die Kosten betragen 5 Euro. Eine Anmeldung im Jugendheim ist dringend erforderlich (Tel.: 02262-1249).

30.03.2007 - Jugend
Kochkurs im Jugendheim Drabenderhöhe

Nach den Osterferien beginnt im Jugendheim ein neues Angebot. Unter dem Motto "Kochen mit Gesa" gibt es einen Kochkurs für Kinder und Jugendliche. Immer dienstags ab 16 Uhr können Kinder ihr eigenes Essen zusammenstellen. Nach den Ferien beginnt Gesa, die ehrenamtlich den Kochkurs anbietet, mit einfachen Gerichten. Vom Einkaufen übers Zubereiten bis zum Essen - alles wird für die angemeldeten Kinder möglich. Am 17. April gibt es eine Smiley-Pizzaund am 24. April Spaghetti mit leckerer Soße. Die Gerichte werden kindgerecht gekocht und die Zutaten sind ausgewogen. Auf Fertigprodukte und Geschmacksverstärker wird natürlich verzichtet. Wer mitmachen möchte, muss sich vorher kurz im Jugendheim anmelden (Telefon 02262-1249).

29.03.2007 - Jugend
Mit Brille auf 1,3 Promille: Rauschbrillenparcours im Jugendheim Drabenderhöhe

Einmal von "Null auf 1,3 Promille" wurden Jugendliche im Jugendheim Drabenderhöhe befördert. Nicht etwa Alkohol sondern einfach Brillen versetzten sie in den Zustand, den Personen bei der Promillezahl erfahren.

Diese Brillen wurden von Anna Thomas von der Suchthilfe der Caritas Oberberg zur Verfügung gestellt. Zusammen mit Martina Kalkum und Holger Ehrhardt vom Jugendheim Drabenderhöhe hatte sie einen Parcours erarbeitet, den die Jugendlichen durchlaufen mussten. Zuerst galt es, einfache Wege durch Stühle zu finden. Die nächste Aufgabe bestand darin, eine Treppe hoch zu gehen und anschließend einen Slalom zu überstehen.

Nachdem dies geschafft war, mussten die Jugendlichen dann eine Hindernisstrecke mit Bobbycars durchfahren, gemeinsam Federball spielen und als "Krönung" feinmotorische Aufgaben lösen, wie etwa das Auffädeln von Perlen auf einen dünnen Faden.

Dass all das große Probleme mit sich brachte, war klar. Die Jugendlichen hatten die Wahl zwischen zwei verschiedenen Brillen. Die eine stellt den Zustand nach Biergenuss dar, die zweite das verzerrte Bild, das sich nach dem Konsum von Alkopops ergibt.

Zuerst erschienen die Aufgaben noch einfach und lustig, doch spätestens an dem ersten Hindernis wurde allen klar, dass die Aufgaben es wirklich in sich hatten. Wie soll man um Stühle herumlaufen, die sich zu bewegen scheinen oder wie einen Slalom fahren, wenn man die einzelnen Hindernisse nicht richtig sehen kann.

"Voll krass" fanden es dann auch die beteiligten Jugendlichen. Einige hatten leichte Gleichgewichtsprobleme, anderen wurde etwas "komisch" im Bauch. Allen war aber hinterher klar, dass sie sich nicht bei ihren Freunden und Freundinnen lächerlich machen wollen, wenn sie nicht mehr geradeaus gehen können.

Martina Kalkum und Holger Ehrhardt erklärten im Anschluss gemeinsam mit Anna Thomas noch die Gefahren, die gerade bei Kindern und Jugendlichen durch den Alkoholkonsum entstehen. Nach einer regen Diskussion endete die Veranstaltung mit einem gemeinsamen (natürlich alkoholfreien) Mixgetränk.

29.03.2007 - Jugend
Arbeit mit Holz und anderen Naturmaterialien

Unter dem Motto "Arbeit mit Holz und anderen Naturmaterialien" findet im Jugendheim Drabenderhöhe seit Ende Februar ein Workshop statt, an dem angemeldete Kinder und Jugendliche teilnehmen können. Der erfahrene Pädagoge Reinhard Daubner-Winheller leitet den Kurs an. Bei den ersten Treffen wurde an kleinen Werkstücken der Umgang mit verschiedenen Maschinen geübt. Weiterhin steht jetzt das Erlernen von Arbeitstechniken im Vordergrund. In der Fortführung des Kurses werden die Objekte, die erstellt werden, dann immer komplexer. Es wird an der Fertigkeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer liegen, wie weit der Kurs gehen kann. Das nächste Treffen nach den Osterferien ist am Dienstag, den 17. April um 16.15 Uhr, die einzelnen Treffen dauern dann etwa zwei Stunden und finden immer dienstags statt. Eine Anmeldung ist erforderlich, sie kann unter der Telefonnummer 02262-1249 oder persönlich im Jugendheim erfolgen.

28.03.2007 - Veranstaltungsbericht
Schlusskreisgottesdienst des Evangelischen Kindergartens

Die Leiterin des Evangelischen Kindergartens, Bärbel Dehler, über den Schlusskreisgottesdienst des Evangelischen Kindergartens: Wir schließen die Woche Freitagmittags immer mit einem gemeinsamen Schlusskreis aller Kindergartenkinder. In regelmäßigen Abständen feiern wir dann einen Gottesdienst.



Immer mehr Eltern und Großeltern kommen zu diesen Schlusskreisgottesdiensten. Weil im Kindergarten nicht genug Platz für alle ist, haben wir den Gottesdienst diesmal im Gemeindehaus gefeiert.



Wir hörten die Geschichte vom letzten Abendmahl Jesu. Dann teilten Kinder und Erwachsene Brot und Weintrauben miteinander. Es war ein anrührendes bewegendes Erlebnis.



Zu unseren Schlusskreisgottesdiensten, die zukünftig immer im Gemeindehaus stattfinden werden, sind Familien mit kleinen Kindern herzlich eingeladen. Die Termine werden durch Aushänge und im Pfarrblatt bekannt gemacht.



27.03.2007 - Veranstaltungen/Termine
Clubkonzert mit Impulse und DayOn Deimos

Am 30. März veranstaltet die Evangelische Jugend Drabenderhöhe im Gemeindehaus ein Live-Clubkonzert mit den Bands Impulse und DayOn Deimos.

Mit dem Live-Clubkonzert geht die kürzlich durch die Evangelische Jugend Drabenderhöhe ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe in die zweite Runde.



Mit Alternative/Skate Punk eröffnet die junge Band Impulse den Abend. Die Newcomerband aus Drabenderhöhe gründete sich vor rund fünf Monaten, als Hektor "Henrique" Springmann (Gesang) und Mark Becher (Solo Gitarre) ihre musikalischen Interessen austauschten.

Als es dann darum ging eine gute Alternative/Skate Punk Band zu gründen, ließen Klaus Buchholzer (Rhythmus Gitarre), Lenny (Schlagzeug) und Kay Melzer (Bass) nicht lange auf sich warten.

Am 30. März präsentieren die fünf Jungs eine gekonnte Mischung aus eigenen Stücken und Coversongs.



DayOn Deimos ist in heimischen Gefilden längst bestens bekannt. Mit ihrem Stil begeistern sie Fans von Bands wie Nickelback, Creed, Svendust oder Paradise Lost - man muss also nicht unbedingt in der Ferne nach musikalischem Nachschub Ausschau zu halten.

DayOn Deimos haben sich modernen Metal- und Rocksounds verschrieben, experimentieren aber auch mit elektronischen Elementen und drücken dabei ordentlich auf die Tube. Sie präsentieren neben Hits aus dem aktuellen Album "DayOn Deimos" auch neues, bisher unveröffentlichtes Material.

Es gibt zudem ein Preisausschreiben zum Gig. Es werden fünf handsignierte CDs des aktuellen DayOn Deimos Album verlost. Die Preisfrage lautet: "Was heißt Day On Deimos?" Die Antworten müssen bis Freitag, den 30. März bis 12 Uhr per Mail an team@evjudra.de eingehen. Die Gewinner werden während des Konzerts bekannt gegeben.

Für Freunde von Rock und Alternative/Skate Punk ist dieser Abend also ein unbedingtes Muss! Einlass ist ab 19 Uhr, das Konzert beginnt um 20 Uhr, der Eintritt kostet 5 EUR, für Schüler 3 EUR.

Weitere Infos zum Live Clubkonzert im Gemeindehaus gibt es unter www.evjudra.de. Das nächste Live-Clubkonzert mit der Band Zahnstocher findet am 18. Mai statt.

26.03.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Gerätturn-Nachwuchs gewinnt Karl-Wirth-Pokal

63 Mädchen aus acht Vereinen traten in der Marienheider Turnhalle beim Bärchen-Wettkampf an. In den Disziplinen Sprung, Barren, Balken und Boden wurde geturnt. Eine sehr gute Leistung lieferten die Achtjährigen ab. Die Gesamtwertung um den Karl-Wirth-Pokal gewann der BV 09 Drabenderhöhe.

26.03.2007 - Sport
Fußball: 1. und 2. Mannschaft spielt unentschieden

Die 1. Mannschaft spielte in Rösrath 2:2 und bot vor allem in der zweiten Halbzeit sehenswerten Fußball, die 2. Mannschaft zeigte dagegen in Wiedenest eine nicht ganz so gute Leistung und konnte mit dem 0:0 mehr als zufrieden sein. Die 2. Mannschaft belegt momentan Platz 9 in der Kreisliga B Staffel 4, die 1. Mannschaft belegt in der Kreisliga A Platz 7.

25.03.2007 - Sport
Verbands-Einzelmeisterschaften 2007 der Mädchen im Gerätturnen

Durch Zufall wurde die Grundschulturnhalle in Drabenderhöhe kurzfristig mal wieder Veranstaltungsort einer Verbandsmeisterschaft des Turnverbandes Aggertal-Oberberg.



Ausrichter TuS Wiehl hatte eigentlich mit der Dreifachturnhalle des Bielsteiner Schulzentrums für den Einzel-Qualifikations-Wettkampf der Gerätturnerinnen geplant, musste dann jedoch ausweichen, weil die Gerätequalität für einen solch hochkarätigen Wettkampf gemäß der BTB/DTB-Richtlinien in der Bielsteiner Schulsporthalle nicht ausreichte. Da merkte man, dass in Drabenderhöhe ein Verein Gerätturnen trainiert und somit Doppelspanreck (Stufenbarren), Bodenbahn und eine ausreichende Mattenzahl für eine Gerätekreis selbstverständlich sind. Schmerzlich vermisst hat der Ausrichter – so Organisator und Trainer Heinz-Ernst Schmittseifer vom TuS Wiehl – nur die ausziehbaren Tribünen für die zuschauenden Eltern und Interessierten sowie den großen Bielsteiner Flur für die Bewirtung.



Startberechtigt am 25. März waren alle Vereinsmitglieder im Turnverband Aggertaler-Oberberg, die in 2006 und 2007 nicht an einem Kunstturnwettbewerb auf Verbands- oder Landesebene starten sowie in 2007 beim Bärchenwettkampf angetreten waren.

Um 10.30 Uhr starteten die Wettkampfgruppen WK1.1(acht Jahre und jünger) und Qualifikations-WK 2.4.09 (Jahrgang 1998/97) mit 43 Teilnehmerinnen in einen ruhigen, geordneten Wettkampf. Geturnt wurde ein Wahlpflichtvierkampf mit Pflichtübungen in P-Stufen gemäß dem DTB-Handbuch Gerätturnen weiblich für 2007 für Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden. Je Gerät standen drei bis vier Kampfrichter aus den teilnehmenden Vereinen zur Verfügung; es zahlten sich die intensiven Kampfrichter-Schulungen im Verband aus.



Um 13 Uhr konnten Ulrich Heu (1. Vorsitzender des Turnverbandes Aggertal-Oberberg), Marlinde Heu (Geschäftsführerin des Turnverbandes) und Ammelie Isenhardt (2. Vorsitzende des TuS Wiehl) die Sieger auf dem Treppchen auszeichnen und die erste Verbandsmeisterin 2007, Karoline Esermann vom TSV Much, mit einem Pokal ehren. In seinem Grußwort wünschte Heu den Mädchen viel Erfolg und vor allem Verletzungsfreiheit.



Ab 14.30 Uhr qualifizierten sich die zehn besten Einzel-Turnerinnen der Wettkampfgruppen 2.4.11, 2.4.13, 2.4.15, 2.4. 17 und 19 mit dieser Konkurrenz für die Verbands-/Gaugruppenausscheidung am 13. Mai im Turnverband Berg.

Die neuen Regularien ab 1.01.2007 für die Pflichtübungen sind noch gewöhnungsbedürftig, zumal es Anfang März noch vorläufige Änderungen gab. Doch generell lässt sich verbuchen, dass sich z.B. beim Sprung die logische Folge im Aufbau der Schwierigkeiten verbessert hat, am Boden die Reihenfolge verändert wurde – jetzt aufbauender geworden und durch mehr Kraftelemente gekennzeichnet ist. Die Grifflagen am Spannbarren sind noch gewöhnungsbedürftig, da höhere Schwierigkeiten bereits ab P5 gefordert werden. Auch die Balkenübungen sind schwieriger geworden; das was früher in P 7/8 geturnt wurde, wird jetzt in P 5/6 gefordert. Doch Trainer Jürgen Brandsch-Böhm vom BV 09 Drabenderhöhe ist überzeugt „die Mädchen haben heute ihre gewohnten Leistungen gebracht“.

Die Platzierungen und eine Bilderserie finden Sie hier...

24.03.2007 - Aktuelles
Tanklastzug versus Schulbus

Am 23. März, gegen 12:00 Uhr, war der 45-jährige Fahrer eines Tanklastzuges aus Bergisch-Gladbach in der Ortschaft Jennecken damit beschäftigt, einen Haushalt mit Heizöl zu beliefern. Weil sein Lkw die Durchgangsstraße versperrte, war es einem 68-jährigen Fahrer eines Schulbusses nicht möglich, mit seinem Bus die Engstelle zu passieren. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen gab es zwischen den beiden Männern ein kurzes Streitgespräch, in dessen Verlauf der Fahrer des Tanklastzuges sein Fahrzeug versetzte. Als der Busfahrer im Anschluss daran an dem Tanklastwagen vorbeifahren wollte, musste er aus bislang ungeklärter Ursache sein in der Anfahrbewegung befindliches Fahrzeug scharf abbremsen, wodurch sich eine 7-jährige Schülerin im Bus leicht verletzte. Der 45-jährige Mann aus Bergisch-Gladbach gab im Verlauf der Unfallaufnahme an, von dem Bus leicht touchiert und verletzt worden zu sein. Die Ermittlungen dauern an.

21.03.2007 - Aktuelles
Ein Energiebündel wird 60: Hagen Jobi feierte im Hermann-Oberth-Haus

Der Drabenderhöher Hagen Jobi, Landrat des Oberbergischen Kreises, feierte heute mit einem offiziellen Empfang seinen 60. Geburtstag im Hermann-Oberth-Haus in Drabenderhöhe.

Unter den rund 270 Gästen waren unter anderem der Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Michael Breuer, der Regierungspräsident von Köln, Hans-Peter-Lindlar, Wiehls Bürgermeister Werner Becker-Blonigen, die Landtagsabgeordneten Peter Biesenbach und Bodo Löttgen und Bundestagsabgeordneter Klaus Peter Flosbach.

Von allen Rednern wurde Jobi als ein Mann beschrieben, der, wenn er von einer Sache überzeugt ist, kaum zu bremsen ist. Ein Energiebündel und Menschenfreund, "ein Mann, der spürt, was die Menschen bewegt."

Gewürdigt wurde Hagen Jobi auch von der Presse. Der Kölner Stadt-Anzeiger schreibt heute: "Von Grund auf ist Jobi eine Frohnatur, das Gegenteil eines Bürokraten. Er geht auf Menschen zu, sucht wortwörtlich den Kontakt zu ihnen. Immer fröhlich vorne weg. 'Verbiesterten Typen', so sein Credo, 'hört doch niemand zu.' Und wem nicht zugehört wird, der kann auch nichts bewegen."

Enni Janesch skizziert den Lebensweg Jobis in der Siebenbürgischen Zeitung und schreibt: "Er verstand es immer, auf Menschen zuzugehen und schnelle, sachorientierte Lösungen zu finden."

In einem Interview mit Oberberg-Aktuell sagte Jobi auf die Frage ob er sich jetzt mit 60 als altes Eisen fühle: "Von wegen. Ich blicke dankbar zurück und habe noch viel vor. Mit 60 Jahren ist man nicht alt. Dass ich heute als Landrat arbeite, entsprach nicht meiner Lebensplanung. Aufgewachsen zunächst in Hannover, später in Frankfurt war ich zunächst froh, bei einem Weltunternehmen wie Bayer etwas lernen und später meinen Diplom-Kaufmann machen zu dürfen. Ich hatte dabei immer meinen Vater im Blick, der aus Siebenbürgen kommend jede Arbeit nach dem Krieg annehmen musste, um seine Familie durchzubekommen."

Eine Bilderserie finden Sie hier...

21.03.2007 - Aktuelles
ARD sendet heute live aus Hermannstadt

Eine Europa-Tour läuft vom 19. bis 23. März im ARD-Morgenmagazin und in den ARD-Tagesthemen. Anlass ist die Unterzeichnung der Römischen Verträge vor 50. Jahren.

Im ARD-Morgenmagazin sind täglich drei Schalten um 6.40 Uhr für 5 Minuten, um 7.40 Uhr für 6 Minuten und um 8.50 Uhr für 7 Minuten geplant, in den Tagesthemen täglich jeweils eine Schalte ab 22.15 Uhr. mehr...

20.03.2007 - Veranstaltungsbericht
Frühlingskonzert des Honterus-Chores mit dem Jugend-Chor und der Siebenbürger Trachtenkapelle in Drabenderhöhe
Text: Helga Bosch, Fotos: Christian Melzer

Auch wenn uns eine weiß bepuderte Landschaft am Montag nach dem traditionellen Frühlingskonzert, 18. März 2007, überraschte, hat die Sonne Kraft genug, sich gegen die trüben, dunklen Tage durchzusetzen.

Und so war es auch gelungen, diese freudige Spannung und Erwartung des beginnenden Frühlings in musikalische Harmonie umzusetzen, wie der Vorsitzende des Honterus-Chores Günther Schuller bei seiner Begrüßung ausführte.



"In Harmonie vereint" hieß auch das Begrüßungsstück der Siebenbürgischen Trachtenkapelle unter der Leitung ihres neuen Dirigenten Heinz Rehring, der bei diesem Konzert vom bisherigen und vertrauten Dirigenten Jürgen Poschner dem Drabenderhöher Publikum vorgestellt wurde.

Das Publikum spürte aber auch "den neuen Besen" wie Heinz Rehring in seiner kurzen Begrüßung sagte. Er hatte ein sehr schönes, interessantes Programm zusammengestellt, das wirklich von allen Musikern viel abverlangte. Durch die ausgewählten Stücke und ihre darin enthaltenen Soli kamen die einzelnen Instrumentengruppen sehr gut zur Geltung und die Musiker konnten so ihr Können zeigen.

Die kurzen Erklärungen vom neuen Dirigenten Heinz Rehring zu den jeweiligen Stücken, empfand ich als sehr lehrreich. Ich glaube, man kann der Trachtenkapelle zur Wahl ihres neuen Dirigenten gratulieren.

"Es ist zu laut", "Die Leute laufen uns ja weg", so hörte man Äußerungen während der Proben des Jugendchores und Jugendorchesters. Wir hatten anscheinend nur den lauten Part bei den Proben gehört, denn welch ein Unterschied zum gestrigen Konzert.



Der Dirigentin dieses jungen Chores, Regine Melzer, war es nicht nur gelungen, innerhalb eines Jahres die Zahl der Mitglieder dieses Chores zu verdoppeln, sie hat durch ihre Arbeit mit den Jugendlichen auch gezeigt, welche guten Qualitäten in unseren jungen Menschen vorhanden sind, wenn man es versteht, sie richtig zu lenken.

So sangen die jungen Stimmen begleitet von Instrumentalisten ihres eigenen "kleinen Orchesters" das schöne Frühlingslied "Hörst du den Vogelsang" von Franz Schubert, ebenso wie das Gospel "Let my ligth shine bright" von L. Maierhofen, aber auch "Canon in D" von Johann Pachelbel , welches wir bei den Proben als so laut empfunden hatten und das durch den gut besetzten Saal zwar laut aber super und mitreißend klang.



Aber auch für den "Honterus-Chor" hatte Regine Melzer ein heiteres Programm vom Frühling, von Freude und Freundschaft, vom Wandern, von Liebe und Glück, wie Günther Schuller sagte, zusammengestellt. Der Höhepunkt des Chorvortrages war sicher "Das Echo" von Orlando di Lasso.

An dieser Stelle möchte ich einmal unserer Dirigentin für ihre Geduld und ihr Durchhaltevermögen bei der Einübung schwierigerer Stücke mit dem Chor danken. Ich denke, gerade dieses Werk werden wir lange in Erinnerung behalten. Ein fröhlicher Abschluss seiner gesanglichen Vorträge gelang dem Chor mit dem Lied eines anonymen Komponisten aus dem 16. Jh. "Wenn ich trinke guten Wein".



Den Abschluss dieses Frühlingskonzertes bildete wie immer das gemeinsame Musizieren von Trachtenkapelle und Honterus-Chor mit "Die Musik macht uns Freud" und "Bis bald auf Wiedersehn".

Und wenn Günther Schuller zum Abschied sagte: "Ich brauche gar nicht zu fragen, ob es Ihnen gefallen hat. Ich sehe es an Ihren fröhlichen Gesichtern", so spiegeln diese Worte das wirklich gelungene Konzert wieder.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

20.03.2007 - Aktuelles
Herzlichen Glückwunsch: Katharina Herberth feiert heute 101. Geburtstag

Katharina Herberth (geborene Frim) feiert heute ihren 101. Geburtstag im Altenheim Siebenbürgen, wo sie seit 1996 lebt.

Sie wurde 1906 in Weilau/ Siebenbürgen geboren, 1924 heiratete sie Johann Herberth und hatten zwei Söhne, die beide nicht mehr leben.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Bianka Bödecker überbrachte Glückwünsche von Rat und Verwaltung der Stadt Wiehl.



20.03.2007 - Veranstaltungen/Termine
Osterball in Drabenderhöhe

Am Sonntag, 08. April, findet im Hermann-Oberth-Haus ein Osterball mit der Band Phoenix aus Gießen statt. Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro. Als "kulinarischen Leckerbissen" gibt es Cevapcici vom Grill.

20.03.2007 - Veranstaltungen/Termine
Verschönerungsverein Dahl: Umweltsäuberungsaktion

Am Samstag, 24. März, führt der Verschönerungsverein Dahl seine alljährliche Umweltaktion durch. Alle Dahler Bewohner einschließlich Kinder sind herzlich eingeladen ab 14:00 Uhr mitzumachen. Treffpunkt: Dorfgemeinschaftshaus Dahl. Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, Arbeitshandschuhe, und ggf. Handy. Für Plastiksäcke ist gesorgt.

19.03.2007 - Aktuelles
Reinhard Lörinz zum Ehrenvorsitzeden der Siebenbürger Trachtenkapelle Drabenderhöhe ernannt

Nach Robert Gassner (Ehrenkapellmeister), Michael Baier (Ehrenvorsitzender), Michael Hartig (Ehrenkapellmeister), Georg Poschner (Ehrenmitglied) und Andreas Klees (Ehrenmitglied) wurde Reinhard Lörinz in den Kreis derer aufgenommen, die für besondere Leistungen für die Siebenbürger Trachtenkapelle e. V. Drabenderhöhe geehrt wurden.


Foto: Christian Melzer

Reinhard Lörinz ist 1966 in die Kapelle eingetreten. Schon sehr früh stellte er sich für die Vorstandsarbeit zur Verfügung.

So war er von 1969 - 1971 2. Notenwart, von 1976 - 1978 2. Kassierer, von 1981 - 1987 Schriftführer und ab 1987 mit einer Unterbrechung von 2 Jahren, in denen er 2. Vorsitzender war, 1. Vorsitzender. In der ordentlichen Mitgliederversammlung am 23.02.2007 stellte er sein Amt zur Verfügung.

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde Reinhard Lörinz für seine besonderen Verdienste einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Die Urkunde wurde ihm im Rahmen des gemeinsamen Frühjahrskonzertes des Honterus Chores und der Siebenbürger Trachtenkapelle am 18.03.2007, im Kulturhaus Hermann Oberth, vom 1. Vorsitzenden der Siebenbürger Trachtenkapelle, Jürgen Poschner, übergeben.

19.03.2007 - Veranstaltungen/Termine
Konzert im Gemeindehaus: DayOn Deimos und impulse

Am 30. März findet das nächste Clubkonzert im Gemeindehaus Drabenderhöhe statt. "DayOn Deimos" und "impulse" werden zu hören sein. Einlass: 19 Uhr.


19.03.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Unentschieden gegen Dürscheid

Die Höher begannen ihr Heimspiel gegen den DJK Dürscheid stark und bereits in der 9. Minute erzielte Alex Jobi das 1:0 für Drabenderhöhe. Der BV 09 wurde dann aber schwächer und kurz vor der Pause kassierten die Höher noch das 1:1. Als der BV 09 in der 70. Minute ein weiteres Tor hinnehmen musste, wechselte sich Spielertrainer Werner Thies selbst ein und konnte mit einem Tor in der 80. Minute zumindest ein Unentschieden retten. In der Tabelle der Kreisliga A Staffel 1 befindet sich der BV 09 Drabenderhöhe nach dem 2:2-Unentschieden momentan auf Platz 7.

19.03.2007 - Bild des Tages
Schneeimpressionen bei Nacht



Trotz Klimakatastrophe gibt es ihn doch noch: Den Winter samt Schnee. Letzte Woche noch fast sommerliches Wetter, doch jetzt macht uns der plötzliche Schnee bewusst, dass der Sommer noch weit weg ist.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

18.03.2007 - Aktuelles
Mit Auto überschlagen

Heute, um 16:10 Uhr befuhr eine Golf-Fahrerin die Höherdahlstraße aus Richtung Bielstein kommend in Richtung Drabenderhöhe. In einer Rechtskurve geriet der PKW aus bislang ungeklärter Ursache ins schleudern, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin wurde durch Mitarbeiter eines in der Nähe ansässigen Busunternehmens aus dem Auto befreit. An derselben Stelle (wir berichteten) verunglückte am 26.10.2006 ein Passat-Fahrer. Auch dieses Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.


16.03.2007 - Aktuelles
MGV Drabenderhöhe: Ehrungen verdienter Sänger

Am 10. März 1007 fanden die alljährlichen Ehrungen des Sängerkreises Oberbergisch-Land in der Aula der Realschule Bielstein statt.

Hermann Lutter wurde seitens des MGV Drabenderhöhe für 60 Jahre, die Sänger Lothar Diederich und Michael Hartmann für 50 Jahre aktives Singen geehrt. Letztere sind somit nach den Statuten des Chores ab jetzt Ehrenmitglieder des Chores.



Für Hermann Lutter stand am gleichen Tage noch die interne Ehrung des MGV Drabenderhöhe im ev. Gemeindehaus an. Hierzu lud der Verein auch die Vorstände der musizierenden Vereine ein. Bei den musikalischen Beiträgen zur Feierstunde wurde der Chor von den Musikern des Akkordeonorchesters mit zwei mitreissenden Auftritten unterstützt.



Dankbar nahm der Jubilar in der Gegenwart von Familienmitgliedern die Gratulationen der Vorstände und Sängerfamilie entgegen. Besonders gefreut hat ihn, dass auch die Jubilare des Honterus-Chores, Rosi Klees und Michael Rothmann, von Bielstein aus mit ins Gemeindehaus gekommen waren, um mit ihm zu feiern.

Ein anstrengender Tag endete für den Jubilar im Rahmen eines geselligen Stehempfangs.

An dieser Stelle gratuliert der MGV Drabenderhöhe allen Jubilaren recht herzlich und wünscht Ihnen noch viele schöne Jahre musikalischen Schaffens in ihren Vereinen.

14.03.2007 - Veranstaltungsbericht
Städtebauliches Highlight im Herzen von Drabenderhöhe

Die neue Seniorenwohnanlage "Burzenland" in Drabenderhöhe steht kurz vor der Fertigstellung. Der Aufsichtsrat der städtischen BEW Bau- und Entwicklungsgesellschaft Wiehl mbH, der Ende 2005 den Beschluss zur Realisierung des Objektes einstimmig gefasst hatte, eröffnete seine Sitzung am 14.03.2007 mit der Besichtigung der Seniorenwohnanlage.


Vorher/Nachher - Fotos: Christian Melzer

Das äußere Erscheinungsbild der Wohnanlage stellt ein städtebauliches Highlight im Herzen von Drabenderhöhe dar und findet in der Bevölkerung großen Anklang.

Nach einer erstaunlich kurzen Zeit (April - Dezember 2006) wurde aus dem ehemaligen Übergangsheim für Aussiedler eine Seniorenwohnanlage bestehend aus 11 Eigentumswohnungen und 1 Arztpraxis im Erdgeschoss. Die Eigentumswohnungen mit Wohnflächen zwischen ca. 56 und 66 qm wurden innerhalb nur einer Woche an Interessenten veräußert. Die Nachfrage war so groß, dass leider nicht alle Interessenten berücksichtigt werden konnten.

Die Gemeischaftsarztpraxis Franke/Söntgerath konnte fristgerecht im Dezember bezogen werden und die Wohnungen werden zur Zeit bezogen.

Die Aufsichtsratsmitglieder und die Geschäftsführung der BEW wurden von den Ärzten Frau Franke und Herrn Dr. Söntgerath durch die lichtdurchfluteten neuen Praxisräume geleitet und über die neuen Möglichkeiten zur Behandlung von Patienten informiert, die sich auch durch die vielen, großzügig gestalteten Behandlungs- und Besprechungszimmer ergeben. Beide Ärzte bezeichneteten den Umzug in die neuen Praxisräume als "Schritt in die richtige Richtung" und sind rundum mit dem Bauablauf und der baulichen Gestaltung und Ausstattung der langfristig angemieteten Praxis zufrieden.

Anschließend hatten Aufsichtsratsmitglieder Gelegenheit, zwei fertig gestellte Wohnungen innerhalb der Wohnanlage zu besichtigen. Die bodengleichen Duschbereiche, die installierten Notrufmöglichkeiten und die behindertengerechten Breiten der Durchgänge und Türöffnungen fanden hierbei besondere Beachtung.

In der sich anschließenden Sitzung des Aufsichtsrates wurde nach entsprechender Erläuterung der Geschäftsführung der einstimmige Vorsorgebeschluss gefasst, das angrenzende, im Eigentum der BEW stehende Übergangsheim Burzenland 4 ebenfalls bei entsprechendem Interesse zu seniorengerechten Eigentumswohnungen umzubauen. Die Geschäftsführung wurde mit den entsprechenden Verfahrenschritten (Kostenermittlungen, Vermarktungschancen usw.) beauftragt.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

13.03.2007 - Veranstaltungen/Termine
Frühjahrskonzert

Das diesjährige Frühjahrskonzert des Honterus-Chores (Leitung: Regine Melzer) mit dem Jugend-Chor und der Siebenbürger Trachtenkapelle (Leitung: Heinz Rehring) findet am 18. März, 17:00 Uhr, im Kulturhaus-Hermann-Oberth statt.

12.03.2007 - Veranstaltungen/Termine
Literaturkreis Drabenderhöhe: Kulinarisches Heim- und Fernweh

Unter dem Titel "Kulinarisches Heim- und Fernweh - Buchvorstellung mit kulinarischen Einlagen" bietet der Literaturkreis Drabenderhöhe einen ganz besonderen Leckerbissen an: Die aus Siebenbürgen stammende Dagmar Dusil präsentiert am 28. März um 16 Uhr im Gemeindehaus Drabenderhöhe ihr ganz spezielles Kochbuch "Kulinarisches Heim- und Fernweh".

08.03.2007 - Veranstaltungsbericht
Einnahmerekord beim 7. Second-Hand-Basar des evangelischen Kindergartens
Text: B. Dehler, Fotos: Christian Melzer

Herrliches Vorfrühlingswetter, eine professionelle Planung, zahlreiche Interessenten und ein unglaublich engagiertes Elternteam bescherte dem Ev. Kindergarten den größten Einnahmeerfolg aller bisher durchgeführten Second- Hand- Basare.



In diesem Jahr beschäftigt sich der Kindergarten mit dem Thema "Theater". Dazu wurden und werden den Kindern vielfältige Angebote gemacht. Ein Höhepunkt soll eine gemeinsame Fahrt in ein Theater werden. Dazu sind alle Eltern und Kinder eingeladen.

Damit dies für alle Familien finanziell erschwinglich ist, haben der Elternrat und das Kindergartenteam vereinbart, einen Teil des Basar-Erlöses für die anfallenden Kosten zu verwenden.

Das Kindergartenteam bedankt sich sehr herzlich bei den Mitgliedern des Elternrates für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und die intensive Unterstützung unserer Arbeit.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

08.03.2007 - Aktuelles
Adele-Zay-Kindergarten: So war es früher…
Text und Fotos: Adele-Zay-Kindergarten

In der vergangenen Zeit haben wir uns gemeinsam mit den Kindern in einem Projekt mit dem Thema Mittelalter beschäftigt. Hierzu boten wir den Kindern verschiedene Angebote z.B. Filzen, Töpfern während der Freispielphase an, die die Kinder individuell für sich nutzen konnten.

Ein ganz besonderes Erlebnis für unsere Vorschulkinder war das gemeinsame Brot backen in einem Steinbackofen. Hierfür bereiteten wir mit den Kindern zusammen den Brotteig zu, woran die Kinder sehr viel Freude hatten und z.B. erfahren konnten welche Zutat dafür sorgt, dass der Teig "wächst".



Nachdem alle nötigen Vorbereitungen erledigt waren, machten wir uns bei schönem Wetter zusammen auf den Weg zur Familie Widmann, wo wir unser Brot in einem selbstgebauten Steinbackofen backen konnten.

Nach einem Spaziergang kamen wir schließlich an unserem Ziel an und wir machten uns direkt an die Arbeit. Zunächst musste ein Feuer im Steinbackofen gemacht werden, damit er gut aufheizen konnte und heiß genug dafür war, den Teig backen zu können. Hierfür brauchte der Ofen einige Zeit, die wir für ein gemeinsames Frühstück und zum spielen im Garten, nutzen konnten. Während dessen zeigte uns Fr. Schemmel auch, wie früher aus geschorener Schafswolle Knäuel hergestellt wurden. Dafür wird die Rohwolle mit Hilfe einer Spindel zu einem feinen Faden gedreht und schließlich zu einem Wollknäuel aufgewickelt. Schließlich war der Steinbackofen gut aufgeheizt und wir konnten den Teig endlich in den Ofen schieben. Natürlich waren wir sehr darauf gespannt, wie das fertig gebackene Brot aussehen würde. Und siehe da, dass Ergebnis konnte sich sehen und sehr gut essen lassen. Unser selbstgebackenes Brot verzehrten dann alle Kinder unseres Kindergartens gemeinsam zum Knusperfrühstück mit Butter und frischen Kräutern.

Wir bedanken uns auf diesem Wege nochmals bei den Familien Widmann und Schemmel für einen sehr schönen und erlebnisreichen Vormittag!

Das Mitarbeiterteam aus dem Adele-Zay-Kindergarten

Eine Bilderserie finden Sie hier...

07.03.2007 - Veranstaltungsbericht
Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen: Mitgliederversammlung und Neuwahlen der Kreisgruppe Drabenderhöhe
Text: Helga Bosch, Fotos: Christian Melzer

Die Damen des Siebenbürgischen Frauenvereins verwöhnten die erschienenen Mitglieder traditionsgemäß mit Kaffee und von den Nachbarmüttern gebackenem, leckerem Kuchen und schafften dadurch eine angenehme Atmosphäre, so dass die Vorsitzende der Kreisgruppe Enni Janesch anschließend die Versammlung mit gestärkten und wachen Mitgliedern und einem "Helf Gott" beginnen konnte.



Nach der Begrüßung teilte sie den Anwesenden mit, dass der Vorsitzende des Bundesvorstandes, Volker Dürr, das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen hat. Auch sie gratulierte dem anwesenden Bundesvorsitzenden Volker Dürr im Namen der Kreisgruppe Drabenderhöhe und sieht in dieser Auszeichnung auch eine Anerkennung für die gute Arbeit der Kreisgruppen.



Der Bundesvorsitzende der siebenbürgischen Landsmannschaft Volker Dürr berichtete über wichtige Schwerpunkte seiner Arbeit als Bundesvorsitzender. Er hätte es immer als selbstverständlich angesehen, sich für die Landsleute einzusetzen und sieht das Ehrenamt als etwas sehr wichtiges an, wenn man in einem Land in Freiheit leben kann.

Auch wenn die Aussiedleraufnahme in der BRD weitestgehend abgeschlossen ist, gäbe es für die Landsmannschaft noch viele neue Aufgaben.



Für langjährige Verdienste hatte die Kreisgruppe Drabenderhöhe Katharina Lutsch als 1. Vorsitzende des Frauenvereins und Günther Schuller als 1. Vorsitzenden des Honterus-Chores vorgeschlagen. Ihnen wurde in dieser Sitzung das "Goldene Ehrenwappen" der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachse überreicht. Anschließend folgte der Bericht der Kreisvorsitzenden Enni Janesch, über die vor allem im letzten Jahr sehr zahlreichen Veranstaltungen in Drabenderhöhe (40jähriges Bestehen der Siedlung und ihrer Vereinigungen) aber auch in Wiehl (850 Jahrfeier).

Die Kreisvorsitzende betonte, dass ein solches Mammutprogramm nur durch die Mitwirkung aller Beteiligten möglich war. Sie hob vor allem die gute Zusammenarbeit mit dem Adele-Zay-Verein und dem Altenheim hervor und lobte die tatkräftige Unterstützung der Vereine, sowie der Nachbarväter und Nachbarmütter, denn nur durch ihre Mitarbeit sei es gelungen, diese Feierlichkeiten erfolgreich durchzuführen.

Nun folgten die Berichte der einzelnen Referenten.

"Heimatwerk"
1. Vorsitzende Uta Beckesch
(Mitstreiter: Edith Foith und Ditta Janesch)
Sie achten darauf, dass die siebenbürgische Volkskunst nicht verloren geht und bieten bei vielen Veranstaltungen und Ausstellungen vor Ort (z.B. Dinkelsbühl) Volkskunst zum Verkauf an.


"Adele-Zay-Verein"
Der Vorsitzende Kurt Franchy trug die wichtigsten Leistungen und Probleme des Vereins vor. Dieser Verein ist Träger des Altenheims "Siebenbürgen", der als größter Arbeitgeber in Drabenderhöhe gilt. (80 Arbeitsstellen und 128 Altenheimplätze, davon sind aber auch z.Z. 1/3 Bewohner, die nicht Siebenbürger sind.). Kurt Franchy sprach die nötige Umwandlung des Altenheims durch die Änderung der sozialen Bedingungen der Bevölkerung und den dadurch erforderlichen Umbau an. Der Adele-Zay-Verein ist auch Träger des Adele-Zay-Kindergartens und hier gab es Probleme. Die dritte Kindergarten-Gruppe musste geschlossen werden, da die Kinderzahl in den letzten Jahren zurückgegangen ist. Kurt Franchy informierte ferner das Plenum über die Stiftung für Demenzkranke im Altenheim, die von Carl und Ilse Eisenburger ins Leben gerufen wurde.

"Jugendreferat"
Christa Brandsch-Böhm
Sie hat sich 3 Jahrzehnte für die Jugendtanzgruppen eingesetzt und diese geleitet. Allein im Jahr 2006 trat sie mit den Kindern und Jugendlichen 21 x bei Feierlichkeiten auf. Sie beendet ihre Arbeit als Vorsitzende und legt ihr Amt in jüngere Hände. Die Kreisgruppe Drabenderhöhe ist ihr sehr zu Dank verpflichtet.

"Kleiderkammer"
Alice Jobi
Dies ist eine kleine, aber sehr wichtige und nötige Abteilung der Kreisgruppe, die auch heute noch von vielen Menschen in Anspruch genommen wird. Leider sind die Transporte zur Verschickung der Kleider an Notleidende sehr teuer geworden.

"Trachtenkapelle"
Seit Januar 2007 1. Vorsitzender Jürgen Poschner.
(Reinhard Lörinz hatte sein Amt, das er 21 Jahre innehatte, abgegeben. Die Kapelle hatte im letzten Jahr 27 Einsätze. Das größte Ereignis war für ihn das Musikerfest beim 40jährigen Bestehen der Siedlung. Die Jugendarbeit wäre zwar sehr kostspielig aber unbedingt nötig, so dass sie weiterhin ein wichtiger Schwerpunkt in ihrer Arbeit wäre.

"Frauenverein Drabenderhöhe"
1. Vorsitzende Katharina Lutsch
Der Verein hat z.Z. über 700 Frauen als Mitglieder. Ohne die Hilfe dieser Frauen, wären viele Feste und Veranstaltungen in der Kreisgruppe nur schwer möglich.

"Honterus-Chor"
1. Vorsitzende Günther Schuller
Er umriss das umfangreiche Programm des Chores, der auch die Siedlung bereits 40 Jahre begleitet hat. Die Grundidee der Gründer war es, das siebenbürgische Liedgut bekannt zu machen; inzwischen hat sich der Chor jedoch auch dem guten Neuen geöffnet. Das Gemeinschaftsgefühl wird im Chor ganz groß geschrieben (Katharinenball, Chorfahrten).

Der Landesvorsitzende Harald Janesch überreichte das "Silberne Ehrenwappen" der Landsmannschaft an 21 Nachbarväter und Nachbarmütter und Mitglieder des Kreisvorstandes, die über mehrere ehrenamtliche Arbeit geleistet hatten.

Weiterhin informierte er über wichtige Termine im Land.




Der alte Vorstand der Kreisgruppe Drabenderhöhe wurde entsprechend der Satzung entlassen. Kurt Franchy übernahm mit Harald Janesch und Hans Frim die Wahlleitung des neuen Vorstandes.



Der neu gewählte Vorstand der Kreisgruppe Drabenderhöhe setzt sich wie folgt zusammen:
    1. Vorsitzende: Enni Janesch,
    Stellvertreter: Michael Hartmann, Rudolf Schmid, Günther Bartesch, Stefan Poschner, ,Schriftführerin: Henriette Kuales
    Kassenwart: Michael Dörner
    Kulturreferentin: Hüll Anneliese
    Sozialreferentin: Alice Jobi
    Pressereferentin: Helga Bosch
    Organisation: Fritz Grün, Heinz Gubesch
    Jugendreferat: Melanie Thalmann, Michael Schneider
    Kassenprüfer: Johann Kuales, Günther Schuller

    Zum Vorstand gehören noch die Vorsitzenden der Vereine:
    Adele-Zay-Verein: Kurt Franchy
    Heimatwerk: Uta Beckesch
    Siebenbürgischer Frauenverein: Käthe Lutsch
    Honterus-Chor: Günther Schuller
    Siebenbürgische Trachtenkapelle: Jürgen Poschner
Rechtsanwalt Herwig Bosch berichtete über die Veränderung des Rentengesetzes im Hinblick auf die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts.

Hans Otto Tittes las zum Abschluss einige Gedichte aus seinem Buch "Was in der Ehe passieren kann...", das in sächsisch und deutsch geschrieben ist.

06.03.2007 - Veranstaltungen/Termine
Ev. Kindergarten Drabenderhöhe:
7. Second-Hand-Basar


Am Donnerstag, den 8. März, in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr findet der 7. Second-Hand-Basar des evangelischen Kindergartens Drabenderhöhe im Gemeindehaus statt. Für schwangere Frauen ist der Basar bereits ab 13:30 Uhr geöffnet. Zum Verkauf werden Frühjahr- und Sommerbekleidung bis Größe 164, gut erhaltene Schuhe, Babyartikel, Kinderwagen und -sitze, Kinderfahrzeuge, Spiele, Bücher und vieles mehr angeboten. Verkaufsnummern und weitere Informationen gibt es telefonisch bei Stefanie Menning, Tel.: 02262/691853 oder bei Petra Kraus, Tel.: 02262/3395.

05.03.2007 - Veranstaltungsbericht
Mitmach-Parcours zu Aids, Liebe und Sexualität

Das von den Mitarbeitern des Jugendheims Drabenderhöhe inszenierte Projekt "Mitmach-Parcours zu Aids, Liebe und Sexualität" für Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse von Haupt- und Realschule wurde von den Jugendlichen positiv aufgenommen.



An den einzelnen Stationen ging es um Kenntnisse über Schwangerschaftsverhütungsmittel und deren Schutz vor HIV-Infektionen, Beurteilung von Übertragungssituationen sowie die Stärkung non-verbaler Kommunikationsformen.



"Ich fand die Veranstaltung sehr gut. Wir wurden sehr gut informiert und haben viel gelernt. Auch wenn wir schon einiges wussten, haben wir viel erfahren, was wir noch nicht wussten. Die Leute, die an den verschiedenen Stationen standen, waren sehr nett und konnten alles gut erklären. Meiner Meinung nach sollten diese Informationsstunden für die nächste Stufe wiederholt werden, denn es war auf jeden Fall nicht umsonst. Auch dass so etwas an unserer Schule kostenlos angeboten wird, finde ich gut!" (Nathalie Repmann, 10c)

04.03.2007 - Jugend
Selbstverteidigungstraining im Jugendheim: "Nein heißt Nein!"

Für die Mädchen der 3. und 4. Klasse findet am 20. und 21. April ein Selbstverteidigungstraining statt. Hierbei sollen Verhaltensweisen erlernt werden, die verhindern, in die Opferrolle zu gelangen. Die Mädchen werden in ihren Fähigkeiten und Stärken gefördert und darin bestärkt, ihre Gefühle und Bedürfnisse wahr und ernst zu nehmen.

Es werden Handlungsmöglichkeiten kennengelernt, um sie in unangenehmen und bedrohlichen Situationen nutzen zu können, Nein zu sagen, sich zu wehren oder Hilfe zu holen.

Anmelden und informieren können Sie sich bei der Referentin Martina Kalkum im Jugendheim Drabenderhöhe unter Tel.: 02262/1249.

03.03.2007 - Jugend
Rauschbrillenparcours im Jugendheim Drabenderhöhe

Alkohol ist das am häufigsten genutzte Rauschmittel. Bis 12 Jahre hatten bereits 50% aller Kinder Erfahrungen mit Alkohol, bis 16 Jahre schon 97% aller Jugendliche. Dies sind erschreckende Zahlen. Rauschbrillen simulieren eindrucksvoll den Zustand der Beeinträchtigung durch Alkohol: Eingeschränkte Rundumsicht, doppelt Sehen, Fehleinschätzungen von Nähe und Entfernung und weitere Verunsicherungen.

Welche konkreten Auswirkungen Alkohol hat, können Jugendliche ab 14 Jahren durch das Tragen einer Rauschbrille erfahren. Selbst einfachste Dinge, wie das Treppensteigen, eine Tür aufschließen oder Fahrrad fahren, Telefonnummern wählen u.a. wird kompliziert, gefährlich oder unmöglich.

Zudem gibt es im Jugendheim einen Kurzfilm und eine Gesprächsrunde mit einem ehemaligen Drogenkonsumenten. Diese Veranstaltung findet am Freitag, den 23. März ab 17 Uhr im Jugendheim Drabenderhöhe statt. Interessierte Jugendliche können sich persönlich oder telefonisch unter 02262/1249 anmelden.

02.03.2007 - Veranstaltungsbericht
KiBiTa in Drabenderhöhe: Der kleine Eisbär auf der Suche nach Gott



Lars wohnt ganz weit im Norden, da wo selbst die Eskimos nur selten hinkommen, weil es so kalt ist. Für Lars den kleinen Eisbären ist dies total normal, denn er lebt am Nordpol. Manchmal, wenn es Lars super gut geht, liegt er auf seiner Eisscholle in der Sonne. An solchen Tagen träumt Lars und denkt sich Wünsche aus: "Wenn ich mir jetzt etwas wünschen könnte, möchte ich gerne Gott sehen!", dachte Lars und schaute in den Himmel.

32 Kinder und vier Mitarbeiter machten sich am letzten Sonntag gemeinsam mit Lars auf den Weg, Gott zu suchen. Auf der Suche wurden Fischstäbchen gegessen, ein Globus beschaut, Kegel umgeworfen, gebastelt und gemalt - und am Ende stand die Erkenntnis: "Wir haben zwar Gott nicht gesehen, aber wir haben ihn unter uns in unserer Gemeinschaft entdeckt und gespürt!"

Der nächste KiBiTa findet am 25. März statt. Thema: Straßenkinder in Indien. Weitere Bilder und Infos unter www.evjudra.de.

Heiko Donner

01.03.2007 - Veranstaltungsbericht
Karneval im Jugendheim

Die fünfte Jahreszeit hatte das Jugendheim wieder fest im Griff. Beim großen Kinderkarneval im Saal der Kulturhäuser beteiligten sich unsere Jugendlichen mit tollen Tattooständen und als begnadete Schminkkünstler. Für einen Höhepunkt der Veranstaltung sorgte die Mädchentanzgruppe der 9 bis 11-Jährigen mit ihrem Premieretanz "Karneval".



Zu der Kinderkarnevalsfeier in der Teestube stürmten viele phantasiereich verkleidete Kinder als Piraten, Polizisten, Clowns oder Prinzessinnen. Die Jugendlichen Helferinnen und Helfer versorgten die kleinen Narren mit bunten Erfrischungsgetränken sowie vielen leckeren Köstlichkeiten. Neben lustigen Turnspielen gab es noch interessante Bastel- und Spielangebote. Mit einer langen Polonaise durch das Jugendheim verabschiedeten Martina Kalkum und Holger Ehrhard die kleinen Jecken.



Die Mädchentanzgruppe der 12-14 jährigen Jugendheimbesucherinnen hatten ihren großen Auftritt bei der Damensitzung im Saal des Hermann-Oberth-Hauses. Mit großem Lampenfieber zeigten sie ihren Tanz "Hung Up", der mit tollem Applaus belohnt wurde.



Einen weiteren Knaller des Abends boten Nadine und Daniela mit ihrem gewagten Sketch "Das geht alle an". Wie jedes Jahr stand auch Martina Kalkum in der Bütt und erzählte den johlenden Damen von ihren schönsten geheimen Träumen.


01.03.2007 - Veranstaltungsbericht
Gute Stimmung beim aslan-Konzert im Gemeindehaus



"Es ist schon erstaunlich, was vier Menschen für einen Sound produzieren können", meinte ein Besuchers des Aslan-Konzertes am vergangenen Freitag im Jugendbereich des Gemeindehauses.



Mit einer guten Mischung aus Rock, Funk und Pop brachten die vier Lindlarer das 60-köpfige Puplikum schnell auf ihre Seite. Es wurde gepogt, geschunkelt und einfach nur Party gemacht.



Weitere Bilder gibt's unter www.evjudra.de. Der nächste Gig im Gemeindehaus findet am 30. März mit DayOn Deimos statt.

Heiko Donner

28.02.2007 - Aktuelles
Aus "Haarstudio" wird "Haargenau"



Ab März 2007 wird sich die Drabenderhöher Friseurmeisterin Betina Höller aus dem Geschäfsleben zurückziehen um mehr Zeit für die Familie zu haben. Aus "Haarstudio Betina Höller" wird dann "Haargenau Sibylle Savu". Die "Übergabe" wird am Samstag, 3. März, ab 16:00 Uhr gefeiert.

28.02.2007 - Sport
BV 09 besiegt in einem Testspiel B-Ligisten Marienfeld

Der BV 09 Drabenderhöhe um Spielertrainer Werner Thies zeigte sich in einem Testspiel gegen den B-Ligisten VfR Marienfeld in guter Form. Mit schön herausgespielten Toren überzeugte der BV 09 vor allem in der zweiten Halbzeit. Durch Tore von Krestel, Esche, Fricke, Heim und Thies konnten die Höher das Spiel 6:1 gewinnen.

25.02.2007 - Aktuelles
Jahreshauptversammlung der Siebenbürger Trachtenkapelle Drabenderhöhe e. V. bringt Veränderungen

Nachdem die Siebenbürger Trachtenkapelle Drabenderhöhe e. V. erst Anfang des Jahres aufhorchen ließ, als ihr ehrenamtlicher Dirigent Jürgen Poschner seinen Taktstock an den Profi Heinz Rehring übergab, stehen nun weitere Veränderungen ins Haus.

Der langjährige Vorsitzende der Kapelle, Reinhard Lörinz, tritt von seinem Amt zurück. Er hatte dieses Amt über 20 Jahre inne. Nur kurz wurde die Amtszeit unterbrochen, als er, aus beruflichen Gründen, den 1. Vorsitz an Georg Kräutner für 2 Jahre übergab. Aber auch in diesen 2 Jahren blieb er dem Verein als 2. Vorsitzender erhalten. In seiner Amtszeit wirkten drei ehrenamtlich Dirigenten, darunter der Ehrenkapellmeister Michael Hartig sowie Johann Frim. Reinhard Lörinz übergibt einen, in allen Hinsichten "gesunden", Verein an seinen Nachfolger Jürgen Poschner. Er wird dem Verein als Musiker erhalten bleiben.


v.l.: Berthold Kreisel, Rudolf Welther, Hans Ziegler, Roland Hientz, Klaus Poschner, Jürgen Poschner, Alvin Tausch, Stefan Linder, Andreas Bodendorfer, Ralf Wulschner und Michael Hartig - Foto: Christian Melzer

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
    1. Vorsitzender:
    2. Vorsitzender:
    Schriftführer:
    1. Kassierer:
    2. Kassierer / Internetbetreuer:
    1. Notenwart:
    2. Notenwart:
    Instrumentenwart:
    Sachverwalter:
    Jugendvertreter / Nachwuchs:
    Jürgen Poschner
    Klaus Poschner
    Rudolf Welther
    Roland Hientz
    Andreas Bodendorfer
    Stefan Linder
    Ralf Wulschner
    Berthold Kreisel
    Hans Ziegler
    Alvin Tausch
Der neue Vorstand wird nicht alles Verändern bzw. vollkommen neue Wege gehen, gibt J. Poschner die Marschrichtung vor. "Das würde ja bedeuten, dass in der Vergangenheit alles falsch gemacht wurde;" so Poschner, "und dies ist ganz gewiss nicht so!"

"Wir werden sicher als ersten Schritt versuchen, die Nachwuchsarbeit zu intensivieren und neue gut ausgebildete Musiker in den Verein zu holen".

Die neuen jungen Vorstandsmitglieder sind motiviert und voller neuer Ideen, "wir werden trotzdem nicht in Hektik oder wilden Aktionismus verfallen" meint der neue Vorsitzende.

Jürgen Poschner

22.02.2007 - Veranstaltungen/Termine
Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen: Mitgliederversammlung der Kreisgruppe Drabenderhöhe

Am Sonntag, dem 25. Februar, um 15.00 Uhr findet eine Mitgliederversammlung der Kreisgruppe Drabenderhöhe mit Neuwahlen im großen Saal des Hermann-Oberth-Kulturhauses statt. Zu dieser Veranstaltung sind alle Mitglieder der Landsmannschaft, sowie alle Nachbarn und Nachbarinnen aus den Nachbarschaften und alle interessierten Landsleute herzlich eingeladen.

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Totengedenken
2. Grußworte
3. Bericht der Kreisvorsitzenden
4. Berichte der Referenten
5. Aussprache zu den Berichten
6. Kassenbericht
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Ehrungen
9. Wahl eines Wahlleiters und Entlastung des Vorstandes
10. Neuwahlen des Kreisvorstandes
11. Rentengesetzgebung - Herwig Bosch
12. Verschiedenes

Der siebenbürgische Frauenverein wird die Teilnehmer mit Kaffee und Kuchen bewirten.

21.02.2007 - Veranstaltungen/Termine
"aslan" rocken im Gemeindehaus

Rock mit Funk- und Grunge-Elementen gibt es am 23. Februar im Gemeindehaus Drabenderhöhe zu hören.

Die Band "aslan" rockt ab 20:30 Uhr (Einlass: 20:00 Uhr) im Jugendbereich. Oli (Gitarre) und Lucy (Bass) bilden das Fundament von aslan. Seit 2003 ist Markus (Drums) dabei und ganz neu Edda (Vocals).

Auf der Homepage der Band (www.aslanemol.de) gibt es weitere Infos.

19.02.2007 - Aktuelles
Verkehrsunfall mit Schwerstverletztem

Am 19. Februar, gegen 12.55 Uhr, kam es auf der Zeitstraße zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 48-jähriger Wiehler befuhr mit seinem PKW die B56 aus Richtung Drabenderhöhe kommend in Richtung Forst (BAB-Auffahrt). Hinter Brächen kam er ausgangs einer Linkskurve aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrzeugführer wurde in seinem total beschädigten Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr in einer aufwendigen Aktion geborgen werden. Anschließend wurde er aufgrund seiner schweren Verletzungen (Lebensgefahr) mittels Rettungshubschrauber in eine Kölner Klinik geflogen. Zur Unfallrekonstruktion wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Köln ein Sachverständiger hinzugezogen. Die B56 war bis gegen 16.00 Uhr zwischen Brächen und der Anschlussstelle der BAB 4 (Forst) voll gesperrt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

15.02.2007 - Veranstaltungsbericht
Frauenverein Drabenderhöhe: Weiberfastnacht

Wie jedes Jahr, und auch in Zukunft, feierte der Frauenverein eine tolle Weiberfastnacht. Die gute Musik, die besonderen, ausgefallenen und wirklich perfekt verkleideten Weiber übertrafen sich. Was sich da bot, war der hellste Wahnsinn!



Bei dem Einmarsch der Vogelscheuchen (Elferrat) steigerte sich die Stimmung. Immer toller schunkelte und sang das Narrenvolk mit. Ein wenig Ruhe brachte der Tanz der Jugendlichen vom Jugendheim. Lachsalven erntete unsere Hochseilakrobatin. Der Jugendheimsketch kam wieder einmal sehr gut an. Es war eine ganz besonders gelungene Sexualkunde. Ein weiterer Höhepunkt: flotte Mexikanerinnen füllten die Bühne und boten ein tolles Bild und zünftigen Tanz den närrischen Weibern im Saal. Unsere altbewährten Putzfrauen Ulla und Kathi übertrafen sich zum X-Mal, einfach Klasse waren sie. Das Zwiegespräch "Mutter und Tochter" war herrlich. Wie aus dem richtigen Leben. Unsere Martina legte eine prima Büttenrede hin. Unsere Bauchtänzerinnen (Hofbalett) brachte uns alle in Höchststimmung.

Erstmals zu den Klängen der Mars-Express Band wurde das Tanzbein geschwungen. Der Einstieg war gelungen. Kein Stuhl war mehr besetzt. Fünfzehnjährige bis zu fünfundachtzigjährige schunkelten und tanzten in bester Stimmung mit und immer wieder zogen ganze Karawanen durch den Saal.

An der Theke verkauften die einzigen geduldeten Männer (außer der Kapelle) zu unserer Zufriedenheit Getränke, ihr Glück!

So verging die Zeit im Nu und leider, leider war der schöne Abend viel zu schnell zu Ende. Nun müssen wir ein langes Jahr warten bis wir wieder rufen können: "Drabenderhöhe Alaaf"

Der Vorstand des Frauenvereins Drabenderhöhe

Eine Bilderserie finden Sie hier...

13.02.2007 - Aktuelles
Volker Dürr mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Volker Dürr, Baudezernent des Oberbergischen Kreises, Geschäftsführer der Oberbergischen Aufbau Gesellschaft mbH und Bundesvorsitzender der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen, erhielt am Samstag in München aus den Händen von Bayerns Innenminister Günther Beckstein das Bundesverdienstkreuz. Beckstein nahm sich trotz der Sicherheitskonferenz eine Stunde Zeit, um den Wiehler für seine jahrzehntelangen Verdienste um die Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen auszuzeichnen.



Während seine Frau, sowie die Drabenderhöher Anna und Harald Janesch, die ebenfalls in der Landsmannschaft aktiv mitarbeiten, vor Ort gratulierten, beglückwünschte Landrat Hagen Jobi seinen Baudezernenten im Gummersbacher Kreishaus. "Es ist eine enorme Leistung neben dem Arbeitsaufwand für Kreis und OAG und einer Familie mit fünf Kindern sich über einen so langen Zeitraum ehrenamtlich für die Belange der Siebenbürger Sachsen einzusetzen", sagte Jobi.

Beckstein überreichte Dürr anlässlich der Bundesvorstandssitzung der Landsmannschaft in der Münchner Bundesgeschäftstelle des Vereins das Verdienstkreuz. Dürr, der in Hermannstadt in Siebenbürgen/Rumänien geboren und aufgewachsen ist, siedelte 1965 nach Deutschland um. "Bereits in seiner Jugend engagierte er sich für seine Landsmannschaft, die Siebenbürger Sachsen", sagte Beckstein. Dürr habe seine Landsleute beim Aufbau ihrer Siedlung in Drabenderhöhe von Anfang an unterstützt.

1982 wurde Dürr zunächst stellvertretender Siedlungsreferent und von 1985 bis 1991 Siedlungsreferent der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. Seit 1992 wirke Volker Dürr als erfolgreicher Bundesvorsitzender der Landsmannschaft sowie seit 1983 als Vorsitzender der Föderation der Siebenbürger Sachsen. Beckstein: "Seine sachliche Art, Probleme zu erkennen und darzustellen, integrierend zu wirken und in Gemeinschaftsarbeit tatkräftig Lösungen zu erarbeiten, haben ihn zu einer wichtigen Kraft in den Führungsgremien der Landsmannschaft werden lassen."

Der Verein wurde im Juni 1949 in München als "Verband der Siebenbürger Sachsen und Banater Schwaben in Deutschland" gegründet, seit 1951 ist er in seiner jetzigen Form tätig. Neben den vielfältigen Aufgaben des Vereins hob Beckstein vor allem die Integrationsleistung nach dem Sturz des Ceausescu-Regimes hervor. 100.000 Siebenbürger Sachsen hätten sich damals vorbildlich in die Gesellschaft integriert. "Diese Landsmannschaft und die in der Heimat verbliebenen Siebenbürger Sachsen übernehmen zudem eine wichtige Brückenfunktion zwischen Deutschland und Rumänien, insbesondere auch im Hinblick auf die angestrebte EU-Mitgliedschaft Rumäniens", sagte Beckstein. Volker Dürr habe sich als Bundesvorsitzender um die Zusammenführung, Verständigung und Integration verdient gemacht.

12.02.2007 - Aktuelles
Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Am 11. Februar, gegen 20:15 Uhr, befuhr ein 73-jähriger Gummersbacher mit seinem PKW die Klausenburger Gasse in Drabenderhöhe. Er beabsichtigte an der Kreuzung die Landstraße 338 zu überqueren, um auf der Hillerscheider Straße die Fahrt fortzusetzen. Im Kreuzungsbereich stieß er mit einem auf der Landstraße von links herannahenden Pkw eines 22-jährigen Mannes aus der Gemeinde Nümbrecht zusammen. Der 73-Jährige und seine zwei Jahre jüngere Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Es entstand hoher Schaden.

12.02.2007 - Aktuelles
Nachruf auf Reinhold Muth

Reinhold Muth verstarb am 10. Februar 2007 im Alter von 80 Jahren nach einer kurzen und schweren Krankheit.

Er brachte sich zeitlebens vielfältig gestaltend in das Dorfgeschehen ein, leitete unter anderem den Drabenderhöher Männergesangverein in der Zeit von 1961 bis 1989.

Einen Nachruf zum Tode von Reinhold Muth findet man auf der Homepage des MGV Drabenderhöhe.

08.02.2007 - Veranstaltungen/Termine
Weiberfastnacht in Drabenderhöhe

Am Donnerstag, den 15. Februar veranstaltet der Frauenverein Drabenderhöhe den traditionellen Weiberfastnachts-Ball im Jugendheim mit vielen lokalen Karnevals-Kräften der Spitzen-Klasse und Tanzmusik.

Eintrittspreis: 10 EUR - es sind noch einige Karten verfügbar.

Verpflegung kann mitgebracht werden, Getränke müssen an der Theke gekauft werden.

Einlaß ab 18:30 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr.

07.02.2007 - Veranstaltungen/Termine
Adele Zay Kindergarten: Second-Hand-Basar

Der Adele Zay Kindergarten lädt zum 5. Second-Hand-Basar am Freitag, den 2. März von 14.00 bis 17.00 Uhr ins Hermann Oberth-Haus (Jugendheim) herzlich ein! Angeboten werden gut erhaltene Kinderbekleidung Frühjahr/Sommer, Umstandskleidung, Spielsachen, sowie Zubehör rund ums Baby und Kind. Zum gemütlichen Beisammensein wird in der Cafeteria Kaffee, frische Waffeln und Kuchen zu kleinen Preisen angeboten. Die Kinder werden im Jugendheim betreut. 15 % des Verkaufserlöses und die Einnahmen in der Cafeteria kommen dem Kindergarten zu Gute. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte für eine Verkaufsnummer oder weitere Informationen bei: Frau Bettina Ottinger, Tel. 02262-690339 oder Frau Maike Migendt, Tel. 02262-691944. Auf einen "kauffreudigen" Nachmittag freuen sich die Eltern und das Team.

07.02.2007 - Veranstaltungsbericht
Frauenchor Drabenderhöhe: Jahreshauptversammlung

Zum Wallach in die Dorfschänke hatte die 1. Vorsitzende des Frauenchores Drabenderhöhe, Sabine Breuer, am 1. Februar zur Jahreshauptversammlung eingeladen.

Rein zufällig fiel auf diesen Abend auch noch das WM-Handball-Halbfinalspiel Deutschland : Frankreich, zu dessen erfolgreichem Ausgang die anwesenden Sängerinnen fleißig mitfieberten und jubelten.

Gegen 19.45 Uhr konnte man dann endlich mit den Tagesordnungspunkten beginnen.

Zunächst gab die 1. Vorsitzende einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr und anschließend einen Ausblick für 2007. Sie berichtete auch über die interne angenehme und unkomplizierte Zusammenarbeit des Vorstandes. Diverse Auftritte und Ständchen stehen wieder an, das Mitwirken beim Weltgebetstag, Frauenfrühstück der ev. Kirchengemeinde Drabenderhöhe oder dem offenen Singen im Juni. Besonderes Augenmerk liegt im September auf dem Erntefest, da das diesjährige Erntepaar aus den Reihen des Frauenchores bzw. des Akkordeon-Orchesters kommt. Ein gemütlicher Nachmittag im Herbst für alle Inaktiven und Freunde des Chores soll am 20.10.2007 ausgerichtet werden. Des weiteren ist auch noch ein Adventssingen in der Kapelle des Altenheimes Drabenderhöhe Anfang Dezember vorgesehen und natürlich auch wieder die Mitgestaltung der Christmette am Heiligen Abend.

Die Schriftführerin Uschi Poschner stellte anschließend den Jahresbericht 2006 vor. Ausführungen dazu können auch im Internetforum (Wiehler Community) des Frauenchores auf www.drabenderhoehe.de nachgelesen werden. Des weiteren gab sie bekannt, dass sie das Amt der Schriftführerin aus familiären und zeitlichen Gründen leider nicht mehr neu antreten kann.

Auch die Stimmbildung unter der Leitung von Dirigentin Regine Melzer wird im Jahr 2007 fortgesetzt. Zusätzliche Probenstunden für die einzelnen Stimmen sind angedacht. "Es gibt keine unwichtigen Auftritte", so die Dirigentin.

Die Kassiererin Monika Müller verlas den Kassenbericht, wobei im Jahr 2006 wieder ein kleiner Gewinn erwirtschaftet werden konnte. Die Kassenprüferin Rita Wagner bescheinigte eine ordentliche und sehr gute Kassenführung und bat anschließend um Entlastung der Kassiererin und des restlichen Vorstandes.


Einstimmig neu (wieder)gewählt für zwei Jahre wurden:

1. Vorsitzende : Sabine Breuer
2. Vorsitzende : Birgit Schneider
Schriftführerin : Tanja Rogalla
Kassiererin : Monika Müller
2. Kassiererin : Erika Sudmann
Notenwartin : Edith Mosebach
Kassenprüferinnen : Rita Wagner und Margarete Murtz

Unter dem Punkt Verschiedenes stellte die 2. Vorsitzende Birgit Schneider erste Überlegungen zum Jahresausflug im August 2007 vor. Eine Zweitagesreise in den Spessart o.ä. wäre denkbar.

Zum Schluss der Jahreshauptversammlung nahm Birgit Schneider die Ehrungen vor. Dieses Mal war es ein ganzes Grüppchen von Sängerinnen, denen der Vorstand für ihre langjährige Treue mit einer kleinen Aufmerksamkeit dankte.
Dazu gehörten:
- Inge Köstle für 30 Jahre Chormitgliedschaft.
- Sabine Breuer, Bärbel Rogalla, Angelika Feige und Erika Prawitz für 10 Jahre Chormitglieschaft.
- Regine Melzer für 10 Jahre Dirigat im Chor.

Als probenfleißigste Sängerinnen im Jahre 2006 wurden Liesel Holländer und Maria Kallweit geehrt. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle genannten Sängerinnen und die Chorleiterin.

Um 21.45 Uhr beendete die 1. Vorsitzende Sabine Breuer die Jahreshauptversammlung.

06.02.2007 - Veranstaltungen/Termine
Kinderfasching "Karneval der Farben"

Die Turnabteilung des BV 09 Drabenderhöhe eröffnet auch in diesem Jahr die Karnevals-Session in Drabenderhöhe und lädt herzlich zum Kinderfasching "Karneval der Farben" ein.

Termin: Sonntag, 11. Februar, 15.00 Uhr (Einlass: 14.30 Uhr) im Hermann-Oberth-Haus.

Die Besucher erwartet ein buntes musikalisches Mitmach-Programm mit den "Drabenderhöher Spatzen", der "Siebenbürger Trachtenkapelle Drabenderhöhe" und den Turnerkindern der Turnabteilung.

"Genießen Sie das fröhliche Karnevalstreiben mit Ihren Kindern bei einer Tasse Kaffee, Waffeln und Kuchen oder Würstchen und Getränken."

05.02.2007 - Aktuelles
Gute Stimmung bei Handballbegeisterten im Gemeindehaus

Mehr als 60 große und kleine Handballbegeisterte fanden sich zur Übertragung des WM-Endspieles Deutschland gegen Polen im Jugendbereich des Gemeindehauses ein.

Spannung kam an diesem Endspielnachmittag nur selten auf. Lediglich nach der Verletzung von Torwart Hennig Fritz und dem Herankommen der Polen wurde es wieder etwas spannender, aber sonst herrschte eine ausgelassene und siegessichere Stimmung.

"Wir sind nun doch noch Weltmeister! Wer hätte das gedacht? - Und gefeiert wurde für einen guten Zweck - das neue Dach der Kirche!"

Angespornt von vielen Heiner Brand-Gedächtnisbärten würde ein Mitarbeiter gegen eine Summe X auch seinen Schnauzbart für eine gute Sache zur Verfügung stellen! Wer macht ein Angebot? Weitere Bilder unter www.evjudra.de.

Heiko Donner

05.02.2007 - Aktuelles
Neuwahlen beim Honterus-Chor Drabenderhöhe

Am 4. Februar fanden die Wahlen für einen neuen Vorstand des Honterus - Chores statt.

"Wer die Musik liebt, kann nie ganz unglücklich werden." Mit diesem Zitat von Franz Schubert eröffnete Günther Schuller als Vorsitzender des Chores die Sitzung und stellte das Programm vor. Er erinnerte in einer kurzen Andacht der im letzten Jahr Verstorbenen.

Enni Janesch übernahm die Vorstellung des Jahresberichts. Sie hatte die vielen gelungenen Auftritte zusammengestellt. Für die Chormitglieder war es eine schöne Erinnerung an die vielen gemeinsamen Erlebnisse. Als stellvertretende Vorsitzende nahm sie dann die Ehrungen für die verschieden lange Zugehörigkeit der Sänger/innen zum Chor vor und überreichte die jeweiligen Auszeichnungen. Der Dirigentin, Regine Melzer, dankte sie für die gute Arbeit mit dem Chor.

Franz Krischer stellte mit "erhobenem Zeigefinger" die Anwesenheitsstatistik vor und belohnte die zuverlässigsten Chormitglieder mit einem kleinen Geschenk.

Eine der wichtigen Personen jeden Vereins ist der Kassenwart. Melitta Knecht las den Kassenbericht vor und gab den Chormitgliedern damit die Gewissheit, dass alle weiterhin im Honterus-Chor singen aber auch zu Hause ruhig schlafen können.

Nach Entlastung des gesamten Vorstandes, die der Wahlleiter Harald Janesch vornahm, wurde nun der neue Vorstand gewählt. Und wie es häufig ist, wenn ein Team über viele Jahre gut und erfolgreich zusammengearbeitet hat, wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder wiedergewählt, Neu hinzu kamen die Beisitzer/Innen. Somit bleibt der bisherige Vorstand des Chores auch der neue Vorstand des Honterus-Chores.

1. Vorsitzender: Günther Schuller
2. Vorsitzende: Anna Janesch
3. Vorsitzender: Reinhardt Wellmann und Anneliese Hüll
Kasse: Melitta Knecht und Michael Rothmann
Notenwart: Adelheid Borger und Anneliese Hüll
Organisation: Edda Jung, Ilse Bartesch, Regina Melzer, Franz Krischer, Heinz Gubesch
Beisitzer/Innen: Gerda Gusbeth, Rosi Gubesch, Georg Amser, Hans Herberth
Pressereferentin: Helga Bosch

02.02.2007 - Aktuelles
Finale der Handball-WM auf Großbildleinwand im Gemeindehaus

Die evangelische Jugend überträgt das Endspiel der Handball-WM Deutschlad - Polen am Sonntag, 4. Februar ab 16 Uhr, auf Großbildleinwand im Jugendbereich des Gemeindehauses.



Für Essen und Getränke ist gesorgt. Der Eintritt ist frei. Mit der Veranstaltung unterstützt die evangelische Jugend die Sanierung des Kirchendaches.

01.02.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Jahreshauptversammlung der Abteilung Jazz

Am Montag, den 29. Januar fand die wieder alljährlich anstehende Jahreshauptversammlung der Abt. Jazz im BV09 Drabenderhöhe im Gasthaus Kaltenbach, Niedermiebach, statt.

Nach dem gemeinsamen Abendessen eröffnete gegen 20.00 Uhr die 1. Vorsitzende Adda Grün die Versammlung und begrüßte alle Anwesenden. Zunächst führte Kassiererin Ute Hühn den Kassenbericht vor. Der Kassenbestand ist insgesamt ausgewogen und die beiden Kassenprüferinnen Diana Müllenmeister und Barbara Grün bescheinigten wiederholt eine hervorragende Kassenführung.

Anschließend trug die 1. Vorsitzende Adda Grün den Jahresbericht vor. Die Abteilung verfügt zurzeit über 115 Mitglieder, im Rückblick lässt sich sagen, dass die Mitgliederzahl bisher immer konstant geblieben ist. Ein großes Lob erhielten die beiden Trainerinnen Donka Weikert und Silvia Kallabis für ihren zuverlässigen Einsatz, es gab keine Fehlstunden oder gar Vertretungen durch auswärtige Übungsleiterinnen. Die Trainerinnen absolvierten verschiedene Fortbildungen im Jahr 2006, u.a. wurde von Silvia Kallabis die sogenannte B-Lizenz erworben. Es ist somit möglich, Kurse unter dem Motto "Verein und Gesundheit" demnächst anzubieten. Eine Abrechnung über die Krankenkassen ist ebenfalls gewährleistet. Die Gymnastikhalle ist zurzeit noch wegen Renovierungsarbeiten geschlossen, jedoch gehen die Reparaturen zügig voran und man kann wieder mit einer Trainingsaufnahme in den nächsten Wochen rechnen. An dieser Stelle auch ein Dank an den Hausmeister Jochen Kranenberg, der uns half, eine Ausweichmöglichkeit im Hermann-Oberth-Haus zu finden. Auch ging ein Dank an die Tanzgruppe "Just for Fun" für verschiedene Auftritte, die den Verein BV09 ja auch präsentieren, u.a. beim Umzug zur 875-Jahr-Feier in Wiehl.

Adda Grün verwies in ihrem Jahresbericht auch noch einmal auf das Projekt Ometepe. Man freut sich weiterhin über Spenden, insbesondere werden Sommerschuhe oder Turnschuhe benötigt. Wer welche übrig hat, kann diese umgehend bei Adda Grün abgeben.

Der Jahresausflug 2006 fand etwas verspätet Mitte Januar 2007 statt, siehe hierzu auch die Berichterstattung auf www.bv09.de bzw. www.drabenderhoehe.de .

Gratuliert wurde Claudia Hombach zur Hochzeit und Geburt des Kindes.

Ebenfalls ein großes Dankeschön erhielt die bis dato amtierende 2. Vorsitzende Tina Tchorrek für ihr Engagement. Sie trat nicht mehr zur Wiederwahl an, da zeitliche und familiäre Gründe dies nicht mehr zuließen.

Nach Beendigung des Jahresberichtes bat die Versammlungsleiterin Barbara Grün um Entlastung des gesamten Vorstandes. Für zwei Jahre einstimmig (wieder)gewählt wurden wie folgt:

1. Vorsitzende Adda Grün
2. Vorsitzende nicht mehr besetzt
Kassenführung: Ute Hühn
Schriftführung: Birgit Schneider
Gruppensprecherin Montag I: Annemarie Schapper
Gruppensprecherin Montag II: Johanna Weiß
Gruppensprecherin Dienstag I: Ingrid Tausch
Kassenprüferinnen: Barbara Grün und Diana Müllenmeister

Unter dem Punkt Verschiedenes wurde der Wandertag 2007 noch kurz erläutert. Angedacht ist eine Wanderung unter dem Motto "Heinzelmännchen aus Much" rund um den Heckberg / Silberkaule oder alternativ in Richtung Schloss Homburg. Auch die Anschaffung von Hanteln und Fitbällen wurde beschlossen.

Um 21.15 Uhr beendete die wieder gewählte 1. Vorsitzende Adda Grün die Jahreshauptversammlung.

Birgit Schneider

30.01.2007 - Aktuelles
Die L321 zwischen Bielstein und Drabenderhöhe wird saniert

Von einem Sonderprogramm des Landes, dass für einen besseren Zustand der Landesstraßen in NRW sorgen soll, profitiert nun auch Wiehl. Für Sanierungsarbeiten auf der L321 zwischen Bielstein und Drabenderhöhe werden 185.000 Euro bereitgestellt.

30.01.2007 - Aktuelles
Handball-Party mit Brasilianern in der Gaststätte Eulenspiegel

Heute, ab 17:30 Uhr, wird das Spiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft gegen Titelverteidiger Spanien in der ARD übertragen. Wer das Spiel in Gesellschaft der Brasilianischen Nationalmannschaft sehen möchte, sollte im Gasthof Klein/Gaststätte Eulenspiegel vorbeischauen. Die Erzquell Brauerei stellt für die Handball-Party in Drabenderhöhe auch Bier zur Verfügung.



Die Brasilianische Nationalmannschaft wurde heute morgen auch von Bürgermeister Werner Becker-Blonigen begrüßt. Der Bürgermeister brachte Geschenke mit und erhielt als Dankeschön das Trikot von der "Nummer 10" Helio Justino.

29.01.2007 - Aktuelles
Handball-WM: Brasilianische Nationalmannschaft in Drabenderhöhe

Morgen (17.30 Uhr/live in der ARD) spielt die deutsche Handball-Nationalmannschaft im Viertelfinale gegen Titelverteidiger Spanien. In der Kölnarena wird das Spiel stattfinden und in Wiehl bereitet sich die Mannschaft um Bundestrainer Heiner Brand heute auf das wichtige Spiel vor. Während der Finalrunde der Handball-WM wird die deutsche Mannschaft im Hotel zur Post übernachten und in der neuen Wiehler Turnhalle trainieren.



Aber auch an Drabenderhöhe geht die Handball-WM nicht spurlos vorbei: Die Brasilianische Nationalmannschaft, die bereits ausgeschieden ist, wird bis zu ihrer Heimreise am Mittwoch in Drabenderhöhe verweilen. Im Gasthof Klein werden die Brasilianer nächtigen und mit Schinker Busreisen noch einen Ausflug nach Köln machen. Der Drabenderhöher Hans Schinker und sein Busteam waren die letzten 14 Tage für den Transport der Brasilianische Nationalmannschaft zuständig.



28.01.2007 - Aktuelles
Schulorchester und Schulchor der Grundschule Drabenderhöhe beim Neujahrsempfang



Beim Neujahrsempfang in Wiehl wurde am Freitag, 26. Januar, der Alltag von Alt und Jung in Wiehl vorgestellt, unter anderem präsentierten sich auch das Schulorchester und der Schulchor der Grundschule Drabenderhöhe.

27.01.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: David Svimbersky macht weiter

Der BV 09 Drabenderhöhe wird mit dem Spielertrainer der zweiten Mannschaft, David Svimbersky, weiter zusammenarbeiten. Sehr zufrieden ist man beim BV 09 mit der Arbeit Svimberskys und hofft, dass er den Klassenerhalt mit dem Team schafft. Die Chancen dazu stehen nicht schlecht: Die zweite Mannschaft belegt momentan Platz 9 in der Kreisliga B Staffel 4.

26.01.2007 - Aktuelles
Projekt Seniorenwohnanlage eingestampft

An der Kreuzung Scheidter Straße und Herrenhofer Straße sollte eine Seniorenwohnanlage entstehen. Investoren aus Engelskirchen und Wiehl wollten dort bis Anfang 2008 ein Gebäude mit 25 Eigentumswohnungen errichten. Daraus wird jetzt nichts, das Projekt wurde wegen Mangel an Interessenten eingestellt. Auch der Großteil der Anwohner konnte sich mit der Errichtung der geplanten Seniorenwohnanlage nicht anfreunden.

25.01.2007 - Veranstaltungen/Termine
Karnesching & Fascheval

Am Samstag, 17. Februar, findet im Hermann-Oberth-Haus der "Karnesching & Fascheval" mit einer großen Verlosung, einem bunten Programm und einer Kostümprämierung statt.



Zum Tanz spielt die Mars Express Band und Marina präsentiert "Emotionen" - Best of Andrea Berg.

Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.11 Uhr

Eintritt: Vorverkauf 10,00 Euro, Abendkasse 12,00 Euro

Vorverkauf unter: Tel. 0 22 62 / 6 83 19 (Kessel) oder beim BV 09

21.01.2007 - Aktuelles
Feuerwehreinsatz in Brächen

Heute gegen 14 Uhr musste die Feuerwehr zu einem Einsatz in Brächen ausrücken. Auf Grund der stürmischen Wetterlage der letzten Tage wurde ein Baum in Schräglage versetzt und musste gefällt werden, da er auf umliegende Gebäude zu stürzen drohte. Mehr als ein Dutzend Einsatzkräfte rückten mit drei Fahrzeugen an. Bilder von dem Einsatz gibt es auf www.braechen.de.

18.01.2007 - Veranstaltungen/Termine
Konzert der Band "aslan" im Jugendbereich des Gemeindehauses

Rock mit Funk- und Grunge-Elementen gibt es am 23. Februar im Gemeindehaus Drabenderhöhe zu hören.



Die Band "aslan" rockt ab 20:30 Uhr (Einlass: 20:00 Uhr) im Jugendbereich. Oli (Gitarre) und Lucy (Bass) bilden das Fundament von aslan. Seit 2003 ist Markus (Drums) dabei und ganz neu Edda (Vocals). Auf der Homepage der Band (www.aslanemol.de) gibt es weitere Infos.

17.01.2007 - Aktuelles
Orkan nimmt Kurs auf Deutschland

Der Deutsche Wetterdienst meldet für ganz Deutschland orkanartige Böen. Bis zu 150 Kilometer pro Stunde soll der Orkan erreichen. Bis Freitag soll der heftige Sturm über Deutschland fegen. Im Oberbergischen ist mit umstürzende Bäumen und herabfallenden Ästen zu rechnen. Wälder sollten gemieden werden, Autos in die Garage gestellt werden, Fenster und Türen geschlossen bleiben und Gegenstände im Freien gesichert werden.

17.01.2007 - Bild des Tages
Fahrbahn wird nach Unfall aufgeraut



16.01.2007 - Sport
Werner Thies bleibt beim BV 09 Drabenderhöhe

Der Vertrag mit Trainer Werner Thies wurde vom BV 09 Drabenderhöhe um ein weiteres Jahr verlängert. Der 39-Jährige geht damit bereits in sein sechstes Jahr als Trainer der ersten Mannschaft. Der BV 09 ist mit der Arbeit von Trainer Werner Thies sehr zufrieden und freut sich, dass er "bei uns bleibt".

15.01.2007 - Veranstaltungen/Termine
LAN-Party im Gemeindehaus Drabenderhöhe

Die evangelische Jugend Drabenderhöhe veranstaltet am 9. und 10. Februar die zweite LAN-Party für Jugendliche ab 12 Jahre im Gemeindehaus Drabenderhöhe. "Bei uns gibt's eine familiäre LAN bei der PARTY groß geschrieben wird. Wir sind stolz keinen WWCL oder Giga Support anzubieten, und wollen das auch weiterhin durchziehen." Alle wichtigen Computerteile müssen mitgebracht werden. Es wird einen kleinen Stand mit Ersatzteilen geben. Kleine Snacks werden angeboten, am Freitag Abend gibt's eine Pizzasammelbestellung. Kosten: 8 Euro - für die LAN und das Frühstücksbuffet. Weitere Infos und Anmeldung auf www.lanberg.de.

14.01.2007 - Veranstaltungen/Termine
Kinderfreizeit in Hohegrete

Gemeindereferent Heiko Donner veranstalten mit einem Team in der Zeit vom 26. Juni bis zum 1. Juli eine Kinderfreizeit in Hohegrete. Teilnehmen können Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren. Kosten: 140 Euro für Teilnehmer aus der Kirchengemeinde Drabenderhöhe. Hinweis: Keiner soll aufgrund des Teilnehmerbetrags zu Hause bleiben! Bitte wenden Sie sich an Gemeindereferent Heiko Donner. Anmeldung: bis 1. Mai bei der Kirchengemeinde Drabenderhöhe. Anmeldungen sind unter www.evjudra.de oder im Pfarrbüro erhältlich.

13.01.2007 - Bild des Tages
Tannenbaumaktion der evangelischen Jugend



13.01.2007 - Veranstaltungsbericht
BV 09 Drabenderhöhe, Abt. Jazz: Jahresausflug

Ein bisschen verspätet, aber dennoch gut geplant und vorbereitet, machten die drei Gruppen der Abt. Jazz am 13.01.2007 ihren Jahresausflug 2006.


Foto: Birgit Schneider

Nicht ohne einen Sekt starteten sie ihre Tour am frühen Nachmittag vom Siebenbürger Platz in Drabenderhöhe mit Fahrt in Richtung Köln. Das erste Ziel sollte ein Zwischenstopp mit Bummel und Kaffeetrinken durch die Köln Arkaden sein. Auf dem kurzen Fußweg vom Bus dorthin bot sich die breite Polizeiwagen-Einfahrt des Kölner Polizeipräsidiums an, um noch kurz ein Gruppenfoto der 72 Sportlerinnen zu machen.

Nach dem Shopping fand man sich wieder problemlos zusammen, um dann in Richtung Deutz zur Kölnarena zu laufen. „Holyday on Ice“ stand als zweiter Punkt auf dem Programm. Eine fantastische Show mit Zaubertricks, akrobatischen Elementen, fliegenden und steppenden Künstlern sowie einer tollen Lichttechnik wurde geboten. Ja, sogar der „BV09-eigene Fuhrunternehmer“ schickte einen Bus aufs Eis… .

Gut gelaunt und laut schnatternd machte sich die riesige Gruppe anschließend auf in Richtung Deutzer Freiheit, um in der Mathildenstraße im „Brauhaus ohne Namen“ zu Abend zu Essen und den schönen Tag ausklingen zu lassen.

Kurz vor Mitternacht war frische Luft (!) angesagt, so marschierten die Frauen hinunter an den Rhein, wo der Busfahrer Werner alle wieder einsammelte und sicher wieder nach Hause fuhr.

Birgit Schneider

Eine Bilderserie finden Sie hier...

12.01.2007 - Sport
GGS: Verleihung der Sportabzeichen



Freitag Morgen fanden sich alle Klassen in der Turnhalle zu einer Feierstunde ein. Frau Hartig - Hietsch begrüßte alle anwesenden Lehrer, Schüler und Eltern. Das von 102 Schülern erworbene Sportabzeichen sollte in einem feierlichen Rahmen von Jürgen Brandsch-Böhm an die Kinder verliehen werden.

Zum Auftakt spielte das Schulorchester und anschließend wurden alle Schüler namentlich aufgerufen, die im letzten Jahr das Sportabzeichen in Bronze gemacht hatten. Bevor viele Schüler das Silberne Sportabzeichen entgegen nahmen, führten die Mädchen der Showtanz AG eine eigens für diesen Anlass einstudierte Darbietung vor, die erst einen Tag vorher eingeübt wurde. Vor der Verleihung der Sportabzeichen in Gold, führten die Turnerinnen der Wettkampfgruppe der Turnabteilung noch einen pepigenTanz auf. Zu einem abschließenden Gruppenfoto stellten sich auch eine engagierte Mutter (vielen Dank für die Ehrenrettung Jutta !) und Jürgen Brandsch-Böhm zu den Kindern.

Es war schön zu sehen, wie viele Kinder es geschafft haben. Mit viel Ehrgeiz und sportlichen Willen sollen es 2007 noch mehr Kinder werden.

C. von Swiontek - Frackenpohl

12.01.2007 - Aktuelles
Nach schwerem Unfall: Fahrbahn wird aufgeraut

Vertreter von Polizei, Straßenverkehrsamt und des Landesbetriebs Straßenbau NRW begutachteten gestern die Stelle, an der am Dienstag eine junge Autofahrerin aus Drabenderhöhe ihr Leben verlor.


Fotos: Christian Melzer

Es wurde festgestellt, dass der Fahrbahn im Bereich der Rechtskurve die richtige Griffigkeit fehlt.



Bereits am Dienstag wurden Warnschilder aufgestellt, in der kommende Woche soll die Strecke zudem auf einer Länge von über 600 Metern aufgeraut werden.



Heute Morgen waren Mitarbeiter vor Ort, um weitere Messungen durchzuführen (siehe Bilder). Proben des Asphalts und der Oberflächenflüssigkeit waren schon am Tag des Unfalls genommen worden und werden nun im Labor untersucht.



12.01.2007 - Aktuelles
Siebenbürger Trachtenkapelle Drabenderhöhe hat neuen musikalischen Leiter



Das neue Jahr 2007 hat die Siebenbürger Trachtenkapelle Drabenderhöhe mit der Verpflichtung von Heinz Rehring als neuen Dirigenten begonnen. Rehring (53) war jahrelang Musikzugführer und Konzertmanager des Bundeswehrmusikkorps und feierte als Dirigent etliche Erfolge. Altdirigent Jürgen Poschner gibt damit sein ehrenamtliches Engagement nach sechs Jahren an einen Profinachfolger weiter. "Ich wollte mein Amt aus zwei Gründen niederlegen", erklärte Jürgen Poschner. Zum einen seien die Probezeiten zeitlich nicht mit seinem Job als Polizeibeamter zu vereinbaren. Poschner: "Es kann nicht sein, dass sich die Musiker nach meinem Dienstplan richten." Zum anderen sei die Verpflichtung eines Profidirigenten auch die Konsequenz der Jugendarbeit. "Unser Nachwuchs wird von sehr guten Musiklehrern ausgebildet. Er muss auch in der Probe mehr geformt und gefordert werden. Das kann ein Musikprofi besser."

Mit dem neuen Dirigenten wurde auch ein neuer Probetermin festgelegt. Ab sofort findet die Probe mittwochs ab 19:00 Uhr im Jugendheim in Drabenderhöhe statt.

Gut ausgebildete Musiker sind bei der Siebenbürger Trachtenkapelle herzlich willkommen.

11.01.2007 - Veranstaltungen/Termine
Literaturkreis Drabenderhöhe: "Einmal um die ganze Welt"

Am 24. Januar präsentieren ab 16:00 Uhr das siebenbürgische Ehepaar Karin und Egin Schreiner im Rahmen des Literaturkreises Drabenderhöhe im Gemeindehaus einen Diavortrag über ihre Weltreise.

09.01.2007 - Aktuelles
Schwerer Unfall endete für 19-jährige Drabenderhöherin tödlich

Heute Morgen, gegen 7:25 Uhr, befuhr eine 19-jährige Schülerin mit ihrem Pkw die L 338 aus Drabenderhöhe kommend in Fahrtrichtung Nümbrecht-Marienberghausen. Sie geriet zirka einen Kilometer von der Ortschaft Oberstaffelbach in einer leichten Rechtskurve nach rechts von der nassen Fahrbahn ab und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum. Die im Pkw eingeklemmte Schülerin verstarb noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Totalschaden. Ein Unfallsachverständiger nahm vor Ort die Untersuchung auf. Die Beamten stellten eine Probe der Teerdecke sicher, um gegebenenfalls eine Untersuchung der Materialbeschaffenheit durchführen zu lassen. Die L 338 wurde bis 11:00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Polizeibeamte leiteten den Verkehr um.

08.01.2007 - Anzeige
Ginkgo Apotheke: Vortrag zum Thema Blasenschwäche

Die Drabenderhöher Ginkgo Apotheke veranstaltet am 17. Januar um 17:00 Uhr im Gemeindehaus Drabenderhöhe einen Vortrag zum Thema Blasenschwäche.

Vielen Menschen verlieren unfreiwillig Harn. Jede fünfte Frau ab 35 hat bereits Erfahrungen mit einer schwachen Blase. Eine ganz alltägliche Sache also - für die es eine sichere und diskrete Lösung gibt:

TENA - Ein ganzes Sortiment für leichte Blasenschwäche bis schwere Inkontinenz.

Die Ginkgo Apotheke berät Sie gerne, dort erhalten Sie auch ein TENA Gratis-Muster sowie eine informative Broschüre zum Thema Blasenschwäche.

04.01.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Hallenturnier der Fußballabteilung

Am Sonntag, den 14. Januar veranstaltet die Fußballabteilung des BV 09 Drabenderhöhe sein jährliches internes Hallenturnier. Spielbeginn ist 13:00 Uhr, Turnierende gegen 18:00 Uhr. Gespielt wird in zwei Gruppen mit jeweils vier Mannschaften. Die 1. und 2. Seniorenmannschaft stellen je zwei Mannschaften, die 3. Seniorenmannschaft, die Alten Herren, die A-Jugend und der TC 77 Drabenderhöhe je ein Team.

03.01.2007 - Aktuelles
Tannenbaumaktion 2007: Evangelische Jugend sammelt Tannenbäume ein

Am 13. Januar sammelt die evangelische Jugend in Drabenderhöhe die Tannenbäume ein. Die Jugendlichen werden sich bemühen in jeden Haushalt Drabenderhöhes zu kommen. Ein rechtlicher Anspruch besteht nicht. Die Arbeit wird ehrenamtlich geleistet. Um eine Spende von mindestens 2 Euro pro Baum wird gebeten. Damit wird das Patenkind der evangelischen Jugend in Haiti und die eigene Kinder- und Jugendarbeit finanziert.

02.01.2007 - Veranstaltungen/Termine
Drabenderhöher Vereine: Termine 2007

Einen Überblick über die Termine der Drabenderhöher Vereine im Jahr 2007 bietet diese PDF-Datei.

Die aktuellen Anschriften der Vereine und Institutionen in Drabenderhöhe, Dahl, Hillerscheid und Jennecken findet man hier.

Aktualisierung:
Der Name des Vereins und der Ansprechpartner für den Gemeinnütziger Verein Jennecken e.V. sind in der PDF-Datei falsch angegeben.
Richtiger Vereinsname: Gemeinnütziger Verein Jennecken e.V.
Ansprechpartner:
Bernd Busse
- Vorsitzender -
Jennecker Str. 25
51674 Wiehl

Das Jennecker Dorffest findet am 04. und 05.08.2007 statt. Beginn: 04.08.2007 ab 18.00 Uhr, 05.05.2007 ab 11.00 Uhr, Ort: Rund um den Spielplatz.

Aktualisierung 2:
Das Dahler Sommerfest findet am 11. und 12. August 2007 statt.

01.01.2007 - Aktuelles
Video: Drabenderhöher Silvesterfeuerwerk

Mit einem sehenswerten Silvesterfeuerwerk begrüßten die Drabenderhöher das Jahr 2007.



Die Polizei des Oberbergischen Kreises musste in der Silvesternacht über 60 Einsätze bearbeiten. Anlassbezogen waren kreisweit unter anderem 10 Ruhestörungen, 14 Streitigkeiten bzw. Körperverletzungen/Schlägereien, 5 Randalierer und 4 Sachbeschädigungen gemeldet worden. Es wurden mehrere Strafanzeigen wegen Körperverletzung gefertigt und 3 Personen mussten zur Verhinderung weiterer Straftaten und zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen werden. Fazit: Eine normale Silvesternacht ohne herausragende Vorkommnisse.

Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...