Drabenderhöhe
Archiv 2007/2
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


30.06.2007 - Aktuelles
Einweihung Praxis Franke & Dr. Söntgerath


Foto: Christian Melzer

Ein halbes Jahr nach dem Umzug feierten die Ärzte Helgrid Franke und Dr. Dieter Söntgerath heute gemeinsam mit Patienten, Förderern, Freunden, Helfern, Bekannten und Nachbarn die Einweihung ihrer neuen Praxis.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

26.06.2007 - Veranstaltungen/Termine
Buchvorstellung: "Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest"

Der Literaturkreis Drabenderhöhe veranstaltet am 27. Juni, 16:00 Uhr, im evangelischen Gemeindehaus Drabenderhöhe eine Buchvorstellung. Es wird das Buch "Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest" von Eva-Maria Zurhorst vorgestellt. Die Referenin ist Dr. Roswita Guist.

25.06.2007 - Aktuelles
Europaabgeordneter Herbert Reul zu Gast bei miro-Verbandstoffe in Drabenderhöhe


Foto: Sebastian Friedrichs

Der Europaabgeordnete Herbert Reul war am 22. Juni bei der Drabenderhöher Firma miro-Verbandstoffe zu Gast, um sich über "neuropad", einem Testpflaster zur Früherkennung des diabetischen Fuß-Syndroms, zu informieren. Einen ausführlichen Bericht und weitere Bilder finden Sie bei Oberberg-Aktuell.

24.06.2007 - Veranstaltungen/Termine
Dorffest in Hillerscheid

Vom 30. Juni bis zum 1. Juli 2007 findet das diesjährige Dorffest in Hillerscheid statt.

Folgende Programmpunkte werden geboten:

Samstag
30. Juni
ab 17:00 Uhr
- Eröffnung
- Spezialitäten vom Grill
- Stimmung und Unterhaltung
- Karaoke

Sonntag
1. Juli
ab 11:00 Uhr
- Frühschoppen
- Spezialitäten vom Grill - Mici
- Kinderbelustigung - Hüpfburg
- Kinderzirkus (ca. 15:30 Uhr)
ab 14:30 Uhr – Kaffee und Kuchen

an beiden Tagen:
Getränke 1,00 € (Bier, Cola, Fanta ,Wasser)

Es wird zudem eine große Verlosung geben:
1. Preis: 100 € - 2. Preis: 75 € - 3. Preis: 50 € und viele weitere Sachpreise.

23.06.2007 - Aktuelles
Akkordeon-Orchester: Nachwuchs erhielt Geldspende

Über reichlichen Geldsegen konnten sich die Mädchen und Jungen der Nachwuchsgruppe des Akkordeon-Orchester aus Drabenderhöhe freuen, als Alfred und Helga Trömpert, Inhaber der gleichnamigen Firma für Sauna- und Schwimmbadbau in Drabenderhöhe, der Leiterin und Dirigentin Edeltraute Gündisch-Wagner einen Umschlag mit EUR 800,-- für die kleinen Musikerinnen und Musiker übergaben.



Das Geld stammt aus dem Reinerlös anläßlich der Feier zur Saisoneröffnung der Firma Trömpert im Frühjahr des Jahres. Hier kamen an dem sonnigen Wochenende des 21. und 22. April zahlreiche Stamm- und Neukunden zu Besuch, um sich vom fachkundigen Personal des Hauses Trömpert über das Neueste aus dem Bereich der Sauna- und Schwimmbadtechnik beraten zu lassen. Dabei wurde natürlich auch reichlich verzehrt, was nunmehr den jungen Akkordeonspielern aus Drabenderhöhe in Form dieser großzügigen Spende zugute kommt.

Besonders freut es die Familie Trömpert, dass ihr Enkelsohn Marc Wippermann der eifrig übenden Akkordeongruppe seit einiger Zeit angehört, und mit seinem Instrument allen Zuhörern viel Freude bereitet. Nach der Geldübergabe wurde natürlich eingehend über die Verwendung der Summe diskutiert, und man kam zu dem Vorschlag, dass es vielleicht ja für einen kleinen Swimmingpool reichen könnte!

Wer sein Kind auch gerne zum Musizieren in die Akkordeongruppe einbeziehen möchte, kann sich gerne an Edeltraute Gündisch-Wagner in Drabenderhöhe wenden.

Axel Hackbarth

22.06.2007 - Veranstaltungsbericht
Sommerfest im Adele-Zay-Kindergarten

"Wir werden immer größer". Unter diesem Motto fand das diesjährige Sommerfest des Adele-Zay-Kindergartens statt, zu dem zahlreiche Gäste begrüßt werden konnten.

Nachfolgend der Bericht des Mitarbeiterteams aus dem Adele-Zay Kindergarten: "Am Donnerstag, den 7. Juni 2007, um 10.30 Uhr war es endlich soweit und wir konnten bei Sonnenschein und wolkenlosem Himmel unser Fest beginnen. Das von den Kindern und Erzieherinnen gestaltete Programm führte uns auf eine Zeitreise durch das Leben eines Menschen - vom Babyalter an bis zum Leben als Oma und Opa. Mit diesem Thema beschäftigten wir uns im Rahmen eines mehrwöchigen Projektes, wodurch wir uns gemeinsam gut auf das bevorstehende Sommerfest vorbereiten konnten.



Mit Liedern, Tänzen, Gedichten und Singspielen, von "Hallo Welt" über den Babysitter-Boogie bis hin zum Oma-Opa Tanz, wurde das einstündige Programm zu einem Erlebnis für Groß und Klein und somit zu einem Fest der Generationen. Anschließend hatten alle Kinder die Gelegenheit den vielseitigen Beschäftigungsmöglichkeiten, wie z.B. Kinderschminken, Schnuller-Schnapp-Spiel oder dem Schubkarrenrennen, nachzugehen.

Zur Erinnerung an den Besuch unseres Sommerfestes konnte jede Familie einen gemeinsamen Händeabdruck machen und diesen mit nach Hause nehmen.

Für das leibliche Wohl wurde natürlich auch bestens gesorgt. Die leckeren Steaks, Würstchen, sowie Salate, Kuchen und Eis waren ein Genuss und für jeden Geschmack war etwas dabei.



Auf dem Kindergartengelände herrschte eine sehr angenehme Atmosphäre und es wurde bis in den späten Nachmittag zusammen gesessen, erzählt und gelacht.Es war ein gelungenes Fest, dass allen Beteiligten sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Für die hervorragende Mithilfe und sehr gut Zusammenarbeit möchten wir uns bei allen Helferinnen und Helfern sehr herzlich bedanken.

Allen Familien wünschen wir schöne, erholsame Ferien und den Schulanfängern einen guten Schulstart."

Eine Bilderserie finden Sie hier...

18.06.2007 - Aktuelles
Verlosung "Alle unter einem Dach": Die Gewinnerliste

Die Gewinne der Verlosung der Benefiz-Veranstaltung "Alle unter einem Dach" vom 16. Juli (siehe Bericht unten) sind bis zum 31. Juli bei der Evangelischen Kirchengemeinde (Gemeindebüro), Drabenderhöher Straße 4, abzuholen.

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
579
3426
2331
1455
389
373
185
2332
952
3844
2746
2059
2360
3224
2106
1041
1131
3933
1357
917
3501
3763
291
1110
2258
26.
27.
28.
29.
30.
31.
32.
33.
34.
35.
36.
37.
38.
39.
40.
41.
42.
43.
44.
45.
46.
47.
48.
49.
50.
3997
118
1643
1111
3392
138
965
2761
478
3221
328
3546
2843
773
1248
550
570
1136
2156
377
732
68
372
2701
3906
51.
52.
53.
54.
55.
56.
57.
58.
59.
60.
61.
62.
63.
64.
65.
66.
67.
68.
69.
70.
71.
72.
73.
74.
75.
935
2813
11
1407
1039
3325
202
567
3275
2061
522
22
494
535
939
1755
972
3203
2478
135
3882
2001
574
2080
3722
Alle Angaben ohne Gewähr

17.06.2007 - Aktuelles
Trunkenheit führte zu Verkehrsunfällen

Am 15. Juni, 12:15 Uhr, stieß ein 61-jähriger PKW-Fahrer beim Rangieren auf dem Parkplatz vor einem Haus an der Straße Burzenland gegen einen anderen PKW und beschädigt diesen. Es entstand ein Schaden von insgesamt 2500 Euro.

In der Nacht vom 16. auf den 17. Juni befuhr ein 21-jähriger PKW-Fahrer die L 321 von Bielstein in Richtung Drabenderhöhe. In einer Kurvenkombination verlor er auf der feuchten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die Leitplanke. Dabei entstand ein Schaden von rund 2800 Euro.

Bei der Unfallaufnahme wurde bei beiden PKW-Fahrern Alkoholgenuss festgestellt. Es wurden Blutproben entnommen und die Führerscheine sichergestellt.

16.06.2007 - Veranstaltungsbericht
Benefiz-Veranstaltung zur Sanierung des Kirchendaches: "Alle unter einem Dach"

"Ein gutes Motto für unser Fest", stellte Frau Enni Janesch, die als Moderatorin souverän durchs Programm am 16. Juni führte, fest, als sich wieder einmal Gäste und Mitwirkende unter das Dach der Grundschule flüchteten, während ein ordentlicher Platzregen niederging. Ja, das Wetter spielte leider nicht mit, das tat aber der Stimmung und der Gemütlichkeit keinen Abbruch. Dank der guten Organisation durch Herrn Ulrich Frommold fand jeder seinen Platz.



Nach einer Begrüßung von Herrn Pfarrer Kapff und einem Grußwort der stellvertretenden Bürgermeisterin Frau Bianka Bödeker startete das Programm mit Vorträgen der beiden Kindergärten, des Schulchores und der Drabenderhöher Spatzen. Tapfer sangen die Kleinen gegen den Wind und ihre eigene Aufregung an. Sie bekamen viel Applaus.



Während dann schon das Kinderprogramm mit Spielen, einer Schminkaktion, einer Malaktion und einem großen Kletterturms in der Turnhalle begann, waren die Großen an der Reihe.

Der Kirchenchor, der Frauenchor, der Honteruschor und der MGV boten ein gewohnt hervorragendes vielfältiges Programm, das so manchen Gast zum Mitsingen brachte. Der anhaltende Beifall war wohlverdient. Danach zeigten der Posaunenchor, das Akkordeonorchester und die Siebenbürger Trachtenkapelle ihr musikalisches Können.



Bekannte Melodien, schwungvoll oder auch besinnlich dargeboten, gingen auch im Sitzen in die Beine und brachten so manchen Fuß zum Mitwippen. Schönes fürs Auge zeigten die Tanzgruppen in ihren Trachten. Es ist immer wieder erfreulich zu sehen, wie viele Drabenderhöher sich mit so viel Erfolg im musikalischen Bereich engagieren.



Die Sportvereine, die Ortsvereine und die Dorfgemeinschaften waren für das leibliche Wohl zuständig. Die köstlichen Kuchen und das duftende Grillfleisch waren heiß begehrt, und auch der Getränkestand hatte reichlichen Absatz. Ortsansässige Geschäfte und Vereine spendeten Kaffee und vieles mehr.

Viele Helfer waren unermüdlich im Einsatz. Die Dachdeckerfirma Dabringhausen führte vor, wie man aus Schieferplatten ein Herz, eine Scheibe, ein Kreuz, ja sogar eine Kirche schlagen kann. Das war interessant anzusehen und die Erzeugnisse fanden schnell ihre Liebhaber.



Am Spätnachmittag war es dann soweit: Frau Kapff als Glücksfee zog zuerst die Preise im Malwettbewerb und dann die Preise in der großen Tombola. Vier Ballonflüge, gesponsert von der Volksbank Oberberg, AggerEnergie, Zunft Kölsch und der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden waren zu gewinnen. Daneben gab es noch einundsiebzig attraktive Sachpreise. Aufgeregt überprüfte jeder seine Lose und hoffte auf einen Hauptgewinn.



Die Gewinnlisten hängen bis zum 31. Juli in den Schaukästen an der Kirche und am Gemeindehaus aus.

Eigentlich aber war an diesem Tag jeder ein Gewinner: die Kirchengemeinde, weil der Erlös des Festes der Sanierung des Kirchendaches zugute kommt und jeder Drabenderhöher, der dabei war. Ein so umfangreiches Programm in so guter Gemeinschaft zu erleben war ein einmaliges Erlebnis. Danke an alle, die dies ermöglicht haben.

B. Dehler

Eine Bilderserie finden Sie hier...

16.06.2007 - Veranstaltungsbericht
Gottesdienst zum Ende des Kindergartenjahres: Die Welt ist voller Wunder

Am Samstag, dem 16. Juni, fand der diesjährige Gottesdienst zum Ende des Kindergartenjahres im Gemeindehaus statt.



Von Heiko Donner und dem Kindergartenteam wurde der Gottesdienst ähnlich wie ein Schlusskreisgottesdienst gestaltet.

Die Vorschulkinder wurden in dem Gottesdienst aus dem Kindergarten verabschiedet.

Der Mittelpunkt des Gottesdienstes war die Segnung der "neuen Schulkinder" durch ihre Eltern.

Als kleine Erinnerung an die Kindergartenzeit und an Gottes Wunder bekam jedes Vorschulkind eine kleine eigene Wunderkiste.



Nach dem Gottesdienst ging es Richtung Grundschule zum Fest "Alle unter einem Dach", dort trugen die Kinder die Lieder "Volltreffer" und "Mit nackten Beinen durchs Gras" vor.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

13.06.2007 - Jugend
"Jugend in Europa" - Jugendliche aus Drabenderhöhe beim 10. Tag der Jugend in Crimmitschau

Ein kurzweiliges Programm, interessante Begegnungen, Spaß, wenig Schlaf und etwas Herzschmerz erwarteten die Jugendlichen im Alter von 12 bis 19 Jahren aus dem Jugendheim Drabenderhöhe in der Wiehler Partnerstadt Crimmitschau.

Gemeinsam mit der Jugendheimleiterin Martina Kalkum reisten sie auf Einladung des Partnerschaftsvereins zum 10. Tag der Jugend nach Ostdeutschland.



Neben Vorträgen und Veranstaltungen zu Themen wie Schule, Ausbildungssituation und Chancengleichheit in Europa ging es für die jungen Menschen aus Wiehl, Bystrice und Crimmitschau in erster Linie um das gegenseitige Kennenlernen.

Bei einem Bandwettbewerb, gemeinsamen Schlemmereien im Freien sowie auf dem idyllisch gelegenen Campingplatz an der Talsperre gab es hierzu reichlich Gelegenheit. Der Tag der Jugend auf dem Marktplatz war ein besonderer Höhepunkt für alle Teilnehmer. Das Programm wurde überwiegend von Jugendlichen gestaltet und war ein Feuerwerk an kreativen Ideen.



Schulen, Vereine und Gruppen boten an ihren Ständen neben Informationen auch Bastelangebote. Die jungen Leute aus dem Jugendheim Drabenderhöhe beglückten die Kinder und Jugendlichen mit Tattoos, Fingernagel- und Haarschmuck sowie Perlenkreationen. Zudem konnten sich die Kinder kunstvoll bemalen lassen.

Selbstverständlich war auch die berühmt- berüchtigte "Saftziege" aus dem Jugendheim Drabenderhöhe mit zum Tag der Jugend gereist. Durstige große und kleine Besucher konnten sich frischen Apfelsaft melken. Außerdem wurde am Stand über die Offene Kinder- und Jugendarbeit, Seminare, Projekte und Angebote im Jugendheim Drabenderhöhe informiert.



Begleitet wurde dieses Wochenende auch vom Kämmerer der Stadt Wiehl, Herrn Walter Ruland, sowie von Vertretern der Fraktionen von FDP, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und vom Förderverein für Jugend und Integration in Wiehl e.V.



Die miteinander geführten, interessanten, humorvollen und inspirierenden Gespräche werden sicherlich zu einer weiterhin positiven Zusammenarbeit im Interesse der Kinder und Jugendlichen im Stadtgebiet Wiehl beitragen.

12.06.2007 - Veranstaltungen/Termine
Fest der Drabenderhöher Vereine: "Alle unter einem Dach"

Unter dem Motto "Alle unter einem Dach" findet am Samstag, dem 16. Juni, auf dem Gelände der Grundschule Drabenderhöhe ein gemeinsames Fest der Drabenderhöher Vereine statt.



Der Erlös kommt dem Erhalt der Kirche zugute. Das Fest der Drabenderhöher Vereine beginnt um 15 Uhr. Das Programm wird von den Chören und den musizierenden Vereinen gestaltet. Die anderen Vereine werden für das leibliche Wohl sorgen. Es wird auch Angebote für Kinder geben, beispielsweise Kinderschminken, Kletterturm u.a. Im Rahmen dieses Festes wird auch eine Tombola veranstaltet. Als Hauptgewinn winken vier Ballonfahrten.

11.06.2007 - Aktuelles
Mit Lkw Hauswand gerammt

Am 9. Juni, zwischen 04:00 und 10:30 Uhr, touchierte ein unbekannter Lkw-Fahrer die Front eines Hauses an der Drabenderhöher Straße. Er setzte, ohne die Schadensregulierung eingeleitet zu haben, die Fahrt fort. Es entstand mittlerer Schaden. Entsprechend der vorgefundenen Spuren befuhr der unbekannte Lkw-Fahrer die Drabenderhöher Straße aus Richtung Wiehl kommend in Fahrtrichtung Much. Er kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab, so dass er schließlich mit dem Aufbau der Plane gegen das Haus prallte.

10.06.2007 - Veranstaltungsbericht
Schulfest 2007: Grundschule Drabenderhöhe stellte sich vor

Bei strahlendem Sonnenschein startete am Sonntag, 10. Juni, das 39. Schulfest der GGS Drabenderhöhe. Zum traditionellen Umzug unter der musikalischen Begleitung der Siebenbürgenschen Trachtenkapelle hatten sich Kinder und Lehrer in der Straße "Im Biesengarten" eingefunden.



Auf dem Schulhof begrüßte Frau Hartig-Hietsch als Schulleiterin die festlich eingestimmten Besucher und bedankte sich bei allen fleißigen Helfern für ihr großes Engagement im Laufe dieses Schuljahres. Gemeinsam mit dem Schulorchester unter der Leitung von Regine Melzer und dem Schulchor, dirigiert von Doris Malkus, hießen die Kinder mit zwei Schulfestliedern die Gäste willkommen.


Unter dem Motto "Unsere Schule stellt sich vor" boten die Arbeitsgemeinschaften und Klassen Einblick in ihre Arbeiten. So präsentierte sich beispielsweise die "Showturnen"-AG mit einer akrobatischen Vorführung zur Musik der Westside-Story und der Schulchor gab fröhliche musikalische Kostproben seines Könnens.

Die Kunst-AG lud zum kreativen Malen ein, die Experimentier-AG brachte viele Besucher zum Staunen und bei der spannenden Leserallye konnten die Kinder ein Sternlesezeichen gewinnen.

Einige Klassen stellten ihre Arbeitsergebnisse aus verschiedenen Bereichen in ihren Klassenräumen vor. Andere zeigten, wie vielfältig der Musikunterricht sein kann (Enten-Rap der Klasse 3c). Selbstsicher und auftrittserprobt tanzte und musizierte die Klasse 4a vor dem Publikum.

In der Schmuckwerkstatt konnte sich jeder Interessierte seinen Lieblingsschmuck aus Perlen kreieren. Die Klasse 4c hatte ihre vier Jahre in der Schule in Bild und Text dokumentiert und die Besucher fühlten sich bei der Betrachtung an die eigene Grundschulezeit erinnert.

Auf der Schulwiese und in der Turnhalle wurden die Kinder zu sportlichen Aktivitäten von den Klassen 1a, 1b und 3c eingeladen.

Der Förderverein der GGS Drabenderhöhe warb auf dem Schulhof mit Bücherpatenschaften für die Unterstützung der Schulbücherei.

Um 14:30 Uhr wurde der vom Förderverein der Schule finanzierte Computerraum eingeweiht. Gedankt wurde Herrn Salzig, der in vielen Arbeitsstunden das Projekt ermöglichte.

Trotz des Donnergrollens zwischendurch hielt das Wetter durch und es war ein gelungenes Fest, zu dem nicht zuletzt auch die vielen fleißigen Eltern beigetragen haben.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

10.06.2007 - Aktuelles
Bücherei in Sommerferien teilweise geschlossen
In den Sommerferien ist die Zweigstelle Drabenderhöhe der Stadtbücherei Wiehl in der Zeit vom 3. bis zum 18. Juli geschlossen.

09.06.2007 - Aktuelles
MGV Drabenderhöhe: Meisterchortitel erfolgreich verteidigt

Die Sänger des MGV Drabenderhöhe unter ihrem Chorleiter Hubertus Schönauer dürfen sich weitere fünf Jahre Meisterchor des Sängerbundes NRW nennen.



Am Sonntagnachmittag stellten sich 52 Sänger in der Stadthalle Langenfeld den 5 Juroren unter Leitung von Musikprofessor Michael Schmoll. Die 4 vorgetragenen Chorwerke und Volkslieder erhielten allesamt jeweils die Bestnote sehr gut.

Danach konnte gefeiert werden, womit man an Ort und Stelle begann und am späten Abend im Vereinslokal "Dorfschänke Lang" fortgesetzt wurde. Hier warteten die Anhänger des Chores, die nicht mit den 2 Bussen nach Langenfeld gefahren waren, auf die Rückkehr der Sänger. Feierlich hatten sie die Fassade des Vereinslokals dekoriert und feierten mit den Sängern.



Am Montagabend, dem 4. Juni, stieg dann die offizielle Meisterchorfeier an gleicher Stelle. Der Saal der Dorfschänke konnte die Zahl der Gäste nicht mehr aufnehmen und so wurden kurzerhand alle Räume in Beschlag genommen. Der 1. Vorsitzende Ernst-Ulrich Frommold ließ das Erlebte, für diejenigen, die den Chor nicht nach Langenfeld begleiten konnten, noch einmal Revue passieren und begrüßte die angereisten Gäste. Landrat Hagen Jobi, Bürgermeister Werner Becker-Blonigen, der Sängerkreisvorsitzende Friedrich Steinberg, Pfarrer Rüdiger Kapff und die Vorstände der Orts- und Nachbarchöre gratulierten zum 5. Meisterchortitel in Folge.

Ein Ständchen brachten die Musiker der Siebenbürger Trachtenkapelle, unter Leitung von Jürgen Poschner, den Meistersängern. Eine Geste, die Sänger wie Gäste gleichermaßen erfreute.

Als dann Chorleiter Hubertus Schönauer den Saal betrat, wurde er mit viel Beifall von seinen Sängern bedacht, denn er hatte sie wieder auf den Punkt zu diesem musikalischen Großereignis fit gemacht. Alle Lieder der Veranstaltung wurden dann den Anwesenden nochmals zu Gehör gebracht und wussten zu begeistern.

Einige Sänger trugen noch Anekdötchen vor und es wurde in gemütlicher Runde noch bis tief in die Nacht gefeiert.

04.06.2007 - Veranstaltungen/Termine
39. Schulfest der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe

Am 10. Juni findet das 39. Schulfest der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe statt. Los geht's um 14:00 Uhr mit einem Umzug vom "Im Biesengarten" zur Schule mit Begleitung der Siebenbürgischen Trachtenkapelle. Nach der Begrüßung auf dem Schulhof wird der Schulchor und das Schulorchester zu hören sein. Verschiedene Angebote werden von der Eltern angeboten: Bonverkauf, Torwand, Eisverkauf, Getränke, Bier-Pavillon, Grillen, Waffelstube und Schul-Cafe.

Im Rahmen des Schulfestes wird auch der vom Förderverein finanzierte und eingerichtete Computerraum der Schule offiziell eingeweiht.

Von 14:30 bis 17:00 Uhr heißt es dann: "Unsere Schule präsentiert sich".


03.06.2007 - Veranstaltungsbericht
Umbau Feuerwehrhaus Drabenderhöhe

Am 2. und 3. Juni feierte die Löschgruppe Drabenderhöhe der Freiwilligen Feuerwehr Wiehl ein Feuerwehrfest. Dabei wurde das komplett renovierte Gerätehaus wieder an die Kameraden übergeben.



Das Feuerwehrhaus Drabenderhöhe wurde im 2. Halbjahr 2006 total entkernt, renoviert und erweitert. Restarbeiten schlossen sich im 1. Quartal 2007 an.



Die Feuerwehr musste mit allen Fahrzeugen, Geräten, der persönlichen Schutzausrüstung und Möbeln das Gebäude räumen und wurde während der Umbauphase in einer Notunterkunft im Ortskern untergebracht. Die Aktiven haben hier in diesem Provisorium einige Entbehrungen auf sich genommen.

Der Umbau wurde vom Bauamt der Stadt Wiehl geplant und geleitet.
  • der bisherige Schulungsraum wurde zu einem Umkleidebereich mit Duschen und WC, getrennt für weibliche und männliche Aktive umgestaltet.
  • Die Fahrzeughalle wurde komplett renoviert und teilweise neue Installationen verlegt.
  • Eine moderne Absauganlage für die Fahrzeugabgase ist installiert worden.
  • Im 1. Obergeschoss wurde eine bisherige Mietwohnung komplett umgestaltet in einen modernen Schulungsraum mit Multimedia – Ausstattung, einem Büro für den Löschgruppenführer, einer komplett ausgestatteten Küche sowie Damen – und Herrentoiletten. Ein Aufenthaltsraum und eine Garderobe wurden ebenfalls integriert.
  • Über eine neu ins Gebäude eingebaute Treppe ist die obere Etage direkt mit der Fahrzeughalle verbunden.
  • Das Feuerwehrhaus Drabenderhöhe ist bereits das 4. in der Stadt Wiehl, das mit einer kompletten Notstromeinspeisung ausgestattet ist. Somit ist auch bei längeren Stromausfällen z.B. nach Stürmen oder Schneebruch die Funktion der Feuerwehr sichergestellt.
Der Umbau wurde zumeist von ortsansässigen Handwerksbetrieben geleistet unter der Bauleitung der Stadt Wiehl. Sehr viel Eigenleistung wurde jedoch auch von den Feuerwehrkameraden erbracht, um die Kosten niedrig zu halten und teils eine Neugestaltung nach eigenen Wünschen umzusetzen.

Für die 25 Aktiven und Jugendfeuerwehrleute wurde durch diesen kostengünstigen Umbau somit das Optimum für eine den heutigen Anforderungen (Arbeitsstättenverordnung, Sicherheits– und Unfallverhütungsvorschriften sowie Trennung der Sozialbereiche) an ein Feuerwehrhaus entsprechende Vorgabe erzielt.

Es verüben in der Löschgruppe bereits schon jetzt 3 Frauen ihren Dienst, weitere Neuzugänge und auch Jugendliche werden gerne aufgenommen.

Der sehr wichtige Feuerwehrstandort Drabenderhöhe wurde durch diesen Umbau in seiner Funktion gestärkt. Die Umbaukosten beliefen sich auf ca. 130.000 €.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

03.06.2007 - Aktuelles
Verkehrsunfall mit Verkehrsunfallflucht

Am Sonntag, dem 03.06.2007, gegen 02:40 Uhr, beobachteten Zeugen einen Pkw-Führer, der die Oskar-Hartmann-Straße in Richtung Drabenderhöher Straße befuhr. An der Einmündung der beiden Straßen bog er nach rechts ab, wobei er über den Gehweg gegen eine angrenzende Bruchsteinmauer fuhr. Hierbei entstand erheblicher Sachschaden an der Mauer und am Fahrzeug. Der Fahrer entfernte sich jedoch mit dem Pkw vom Unfallort, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Im Rahmen einer Fahndung wurde unter Mithilfe der Zeugen das flüchtige Fahrzeug unweit des Unfallortes verschlossen aufgefunden. Personen befanden sich nicht mehr am Pkw. Die polizeilichen Ermittlungen bezüglich des flüchtigen Fahrers dauern an. Hinweise zum Unfallverursacher erbittet die Polizei an das Verkehrskommissariat in Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 / 8199-0.

02.06.2007 - Anzeige
Falken-Apotheke: Beratungs-Aktion "Schöne Haut" am 11. Juni 2007

Kennen Sie Ihren Hauttyp?

Möchten Sie Ihre Haut optimal pflegen?

Dann kommen Sie am 11. Juni zu uns in die Falken-Apotheke! Unsere Claire Fisher Kosmetikerin wird eine professionelle Hautanalyse durchführen und Sie gern individuell beraten. Sie wird Ihnen unverbindlich und kostenlos die optimale Pflege für Ihren Hauttyp empfehlen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre


Sprechen Sie gleich Ihren persönlichen Termin mit uns ab!

Telefon 02262 / 701464



01.06.2007 - Veranstaltungsbericht
Evangelischer Kindergarten Drabenderhöhe: Vorschulkinder wandern mit Lamas

Bärbel Dehler, die Leiterin des Evangelischen Kindergartens Drabenderhöhe erzählt nachfolgend von einem ganz besonderen Ausflug, den die Vorschulkinder des Kindergartens am 31. Mai gemacht haben: "Wir haben mit unseren Vorschulkindern den Balsamhof in Löffelsterz besucht und sind 2 Stunden mit Lamas gewandert.


Lamas in Oberberg: Lernen am lebendigen Objekt

Einige Kinder wussten gar nicht wie ein Lama aussieht und kaum eines war einem Lama schon einmal so nahe gekommen. Die großen Augen, die weiche Wolle, die sehr beweglichen Ohren, die gespaltene Oberlippe das alles war spannend zu beobachten.

Unter der sehr geduldigen und fachkundigen Führung von Sandra Seynsche und Bernd Ost machten wir uns auf den Weg. Schon sehr bald trauten sich unsere Kinder den weißen Utz und die zierliche schwarzbraune Sabeli am Zügel zu führen. Es ging bergauf, bergab rund um Löffelsterz. Wir genossen bei gutem und warmen Wetter die herrliche Aussicht, beobachteten andere Tiere, fanden Lilien am Bach und erlebten, dass Lamas über Gräben springen können. Zum Schluss fütterten wir alle Lamas mit 'Leckerchen'. Die Kinder waren begeistert. Wir erlebten einen wunderschönen Nachmittag, der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird."

Eine Bilderserie finden Sie hier...

01.06.2007 - Veranstaltungsbericht
Drabenderhöher beteiligten sich an der Gestaltung des Heimattages der Siebenbürger Sachsen

Der 57. Heimattag der Siebenbürger Sachsen fand vom 25. bis 28. Mai unter dem Motto "Wir in Europa" im mittelfränkischen Dinkelsbühl statt.



Die Landesgruppe Nordrhein-Westfalen der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen war Mitausrichter des diesjährigen Heimattages, so dass auch viele Gruppen und Vereine aus Drabenderhöhe mit dabei waren.



Das Pfingsttreffen mit rund 11000 Besuchern stand im Zeichen mehrerer Jubiläen und Ereignisse: der 50-jährigen Patenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen für die Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen in Deutschland, des 40-jährigen Jubiläums seit Errichtung der Gedenkstätte der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl, dem am 1. Januar 2007 erfolgten Beitritt Rumäniens in die Europäische Union und der Veranstaltungen in Hermannstadt (Sibiu), das als erste osteuropäische Stadt, gemeinsam mit der Großregion Luxemburg, Europäische Kulturhauptstadt 2007 ist.



Ein Höhepunkt des Heimattages war der große Trachtenzug am Pfingstsonntag mit über 1500 Trachtenträgern.





Zahlreiche Videos vom Heimattag 2007 finden Sie hier...

Weitere Videos werden dort im Laufe der kommenden Tage veröffentlicht.

01.06.2007 - Aktuelles
Tür hielt Aufbruchversuch stand

Zwischen dem 30. Mai, 11:00 Uhr, und dem 31. Mai, 09:00 Uhr, versuchten unbekannte Täter in einen Imbiss in Drabenderhöhe, Siebenbürger Platz, einzubrechen. Sie hatten dabei die Zugangstür beschädigt. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

31.05.2007 - Veranstaltungen/Termine
EM-Qualifikationsspiele auf Großbildleinwand


28.05.2007 - Sport
Trotz schlechtem Wetter: Mehr als 50 Mannschaften beim Pfingstturnier des BV 09

Wegen des schlechten Wetters konnten bei der 37. Auflage des Jugendturniers in Drabenderhöhe nur sechs der sieben angesetzten Wettkämpfe ausgetragen werden, das F-Jugend-Turnier fiel ins Wasser. Der BV 09 Drabenderhöhe konnte beim D-Jugend Turnier und Bambini Turnier den ersten Platz belegen, nachfolgend alle Ergebnisse des diesjährigen Pfingstturniers:

A-Jugend Turnier
1. TuS Reichshof
2. TuS Homburg-Bröltal
3. BV 09 Drabenderhöhe

B-Jugend Turnier
1. SpVgg Dümmlinghausen
2. SSV Nümbrecht
3. RS 19 Waldbröl
4. BV 09 Drabenderhöhe

C-Jugend Turnier
1. SSV Nümbrecht
2. BV 09 Drabenderhöhe
3. TuS Reichshof
4. FSV Köln-Nord

D-Jugend Turnier
1. BV 09 Drabenderhöhe
2. RS 19 Waldbröl
3. DJK Gummersbach

E-Jugend Turnier
1. FSV Köln-Nord
2. SSV Nümbrecht
3. FV Wiehl
4. BV 09 Drabenderhöhe

Bambini Turnier
1. BV 09 Drabenderhöhe
2. SSV Nümbrecht
3. TuS Elsenroth

25.05.2007 - Anzeige
Ginkgo Apotheke:

Venenmessaktion vom 18. bis 23. Juni

SCHWELLUNGEN
SCHMERZEN
SCHWERE BEINE ????

Wenn Sie wissen möchten wie es um Ihre Venen steht, dann kommen Sie in der Woche vom 18. Juni - 23. Juni zur Venenmessung in die Ginkgo Apotheke.

Kosten 1,50 EURO

Anmeldung unter: (0 22 62) 99 91 11

Wir freuen uns auf Sie!!!


Siebenbürgerplaz 13
Drabenderhöhe



24.05.2007 - Veranstaltungen/Termine
5. Bielsteiner Off Road Show

Der MSC Drabenderhöhe-Bielstein lädt an Fronleichnam, 7. Juni 2007, in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr traditionell zur Off Road Show ein.



Präsentiert werden wie immer diverse Zwei-, Drei- und Vierradfahrzeuge. mehr...

24.05.2007 - Veranstaltungen/Termine
Premiere-Rennen der europäischen Quad-Elite im Uelpetal

Bei der züngelnden Flamme des Quadbooms war es nur eine Frage der Zeit, bis das Feuer auch den legendären Bielsteiner Waldkurs erreicht. Am 2. und 3. Juni 2007 wird im Oberbergischen eine neue Ära im Motocross eröffnet. Der kleine Ort Bielstein erwartet mit großer Spannung das Premiere-Rennen der Quadklasse auf Europaebene.



Das Interesse aus ganz Europa ist riesig und die Zuschauer dürfen sich auf ein starkes Starterfeld mit zahlreichen Teilnehmern aus ganz Europa freuen. mehr...

24.05.2007 - Veranstaltungen/Termine
Feuerwehrfest der Löschgruppe Drabenderhöhe

Am 2. und 3. Juni findet das diesjährige Feuerwehrfest der Löschgruppe Drabenderhöhe im Feuerwehrhaus in Drabenderhöhe statt. Auf dem Programm steht am Samstag ab 18.00 Uhr ein gemütlicher Abend mit Tanzmusik. Der Eintritt ist frei. Am Sonntag ab 11.00 Uhr Frühschoppen. Desweiteren findet die offizielle Übergabe und Besichtigung der neuen Räumlichkeiten nach dem großen Umbau im Feuerwehrhaus statt. Jeder Bürger hat die Möglichkeit sich die neuen Räumlichkeiten anzusehen. Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt werden.


24.05.2007 - Veranstaltungen/Termine
KiBiTa in Drabenderhöhe

Am 27. Mai findet im Gemeindehaus Drabenderhöhe wieder der Kinderbibeltag statt. Von 10:30 bis 12:30 Uhr haben 5- bis 13-Jährige die Möglichkeit zu biblischen Geschichten zu singen, spielen und zu basteln.

24.05.2007 - Jugend
Ferienspaßprogramm 2007

Das Ferienspaßprogramm, das auch im Jahr 2007 wieder von den Jugendeinrichtungen der Stadt Wiehl in Verbindung mit Wiehler Vereinen und Verbänden angeboten wird, kann diesmal mit über 60 Veranstaltungen aufwarten. Eine Anmeldung in Drabenderhöhe ist leider nicht mehr möglich. Weitere Infos und das komplette Ferienspaßprogramm gibt's hier.

23.05.2007 - Anzeige
Falken-Apotheke: Venen-Aktionswoche

Schwere, müde Beine?
Schmerzen und Schwellungen?
Besenreiser und Krampfadern?

Der Venen-Gesundheitscheck - Venenmessaktion in Ihrer Falken-Apotheke in Drabenderhöhe vom 29.05. bis zum 02.06.2007

Auch in diesem Jahr bietet die Falken-Apotheke in Drabenderhöhe wieder eine Venenmesswoche an, da bereits jede zweite Frau und jeder vierte Mann in Deutschland an Veränderungen der Beinvenen leiden oder schon akute Venenbeschwerden haben. Gerade im Anfangsstadium ist dies vielen nicht bewusst. Sie ignorieren die Symptome und nehmen Spätfolgen wie Hautverfärbungen oder offene Beine in Kauf.



Unsere Venen sind Tag für Tag großen Belastungen ausgesetzt und müssen das Blut gegen die Schwerkraft zum Herzen zurück transportieren. Dabei unterstützt unsere heutige Lebensweise sie wenig bei ihrer Arbeit. Anstatt die Venen zu entlasten, tragen Bewegungsmangel, Übergewicht und falsche Ernährung zu immer frühzeitigeren Erkrankungen der Beinvenen bei.

Um schon kleinste Veränderungen im Venensystem frühzeitig zu erkennen, führt die Falken-Apotheke die Varilind®-Venenmessaktion nach dem Prinzip der so genannten Lichtreflexionsrheographie (LRR) vom 29.05. bis zum 02.06.2007 durch.

Diese völlig schmerzlose Screeningmethode bewertet die Funktion der Venenklappen. Mit Hilfe einer Infrarotsonde wird die Blutfüllung der Venen und damit ihr Volumen zu jedem Zeitpunkt gemessen und in einer Kurve ausgewertet. Diese stellt die Wiederauffüllzeit der Venen dar, die Aufschluss über den Zustand der Venenklappen gibt. Je kürzer diese Zeit ist, desto belasteter ist folglich das Venensystem, desto schlechter schließen die Venenklappen. Bei einem Gesunden liegt die Wiederauffüllzeit bei über 25 Sekunden, nimmt aber mit zunehmender Erkrankung der Venen ab.

Überprüfen Sie, wie leistungsfähig Ihr Venensystem ist. Die Mitarbeiterinnen der Falken-Apotheke stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Für die Messung wird jeweils eine Schutzgebühr in Höhe von 1,50 Euro erhoben, die im Anschluss an die Messwoche erneut dem Adele-Zay-Kindergarten in Drabenderhöhe gespendet wird.

Zur Terminabsprache für Ihren Venentest können Sie sich mit Ihrer Falken-Apotheke in Verbindung setzen!


23.05.2007 - Veranstaltungen/Termine
Pfingsthornblasen in Drabenderhöhe

Am kommenden Pfingssonntag ist es einmal wieder soweit. In den frühen Morgenstunden kann man wieder in den Drabenderhöher Ortsteilen Scheid, Löherhof und Altdorf lautes Röhren und Tröten der Pfingsthörner vernehmen.

Die Kinder und Jugendlichen aus diesen Ortsteilen ziehen wieder aus, um mit ihren "Pe´ißhöernern" vom Treffpunkt an der alten Linde im Ortsteil Scheidt aus durch die Straßen von Haus zu Haus ziehen, um nach alter Väter Sitte und in jahrzehnter langer Tradition den Dorfbewohnern frühmorgens ein frohest Pfingstfest zu wünschen.

Die Töne auf den aus Eschenrinde selbstgefertigten "Pe´ißhöernern" klingen dumpf und unterschiedlich bizzar anmutend. Ihr durchdringender Klang ist unüberhörbar und alle Nachbarn, wohl vorbereitet auf dieses "Pengstbloosen", halten Schokolade, Bonbons oder Geld für die jungen Bläser bereit.

Der traditionelle Brauch des Pfingsthornblasens wird im gesamten Kreisgebiet ausschließlich nur in Drabenderhöhe durchgeführt und hoffentlich noch lange Zeit durch nachfolgende Generationen weitergereicht.

Axel Hackbarth

22.05.2007 - Veranstaltungen/Termine
Tennisverein feiert 30-jähriges Bestehen

Der TC 77 Drabenderhöhe feiert am Pfingstsamstag und Pfingstsonntag sein 30-jähriges Bestehen. Am Samstag, 26. Mai, ab 13:00 Uhr, wird ein Tag der offenen Tür mit Schnuppertraining, Aufschlagsgeschwindigkeitsmessung und einem bunten Programm angeboten. Ab 16:00 Uhr werden die Endspiele der Doppel-Clubmeisterschaften ausgetragen. Anschließend wird in gemütlicher Geselligkeit mit Musik und Tanz der Tag abgerundet.

Am Sonntag, 27. Mai, ab 11:00 Uhr, wird ein bayerischer Frühschoppen geboten und wenn die Witterung es zulässt, wird es einen Ballonstart und einen Tennis-Showkampf geben. An beiden Tagen wird für das leibliche Wohl bestens gesorgt sein.


22.05.2007 - Veranstaltungsbericht
Drabenderhöher Akkordeon Orchester international erfolgreich

Seit 1983 werden in Innsbruck in dreijährigen Abständen die Internationalen Akkordeonwettbewerbe für Akkordeon Orchester durchgeführt, die eine Art Akkordeon – Weltmeisterschaft darstellen. Ausrichter dieser Großveranstaltungen sind die Harmonika – Verbände in Europa. Schirmherr ist der österreichische Bundespräsident. In diesem Jahr nahmen rund 300 Orchester aus 15 Nationen mit mehr als 10.000 Musikern teil.



Die Gruppen kamen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Holland, Frankreich, Italien, Spanien, Irland, Polen, Russland, China, Japan, Kroatien, Slowakei und Senegal, um sich einer hochkarätigen Jury beim Wettstreit zu stellen und um Punkte und Prädikate zu wetteifern.

In unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen konnten die Orchester hier antreten, um sich auf internationaler Ebene mit anderen Orchestern zu messen, wobei es aber keine Verlierer gibt, denn "dabei sein ist alles".

Bereits zum siebten Mal beteiligte sich auch das Akkordeon Orchester Drabenderhöhe an dieser Veranstaltung. Per Bus ging die Reise nach Österreich.



Mit dem Werk "Bayrische Suite" von Hermann Zilcher in einer Bearbeitung von Rudolf Würthner, unter der Leitung von Axel Hackbarth, gelang es den Musikerinnen und Musikern, die Jury zu überzeugen, und somit die zweithöchste Bewertung mit dem Prädikat "ausgezeichnet" in der Schwierigkeitskategorie "Oberstufe" zu erringen.

Nach dem Auftritt des Orchesters blieb genügend Zeit alte Freundschaften aufzufrischen und neue zu knüpfen.

Am Sonntag trafen sich dann alle teilnehmenden Orchester im "Olympia Eisstadion" von Innsbruck zur Abschlußveranstaltung. Mit freundlicher Unterstützung des Orchesters "Hohnerklang" wurden hier die Urkunden und Pokale an die Orchester ausgegeben.

Ohne die finanzielle Unterstützung durch die Volksbank Oberberg eG, die Firma Baehr Ingenieure - Köln, die Firma Hackbarth GmbH - Wiehl und dem Heimatverein Drabenderhöhe wäre diese Reise für das Orchester nicht möglich.

Sollte dieser Bericht Lust auf mehr gemacht haben, freut sich das Orchester gerne auf Unterstützung.

Die wöchentlichen Orchesterproben sind freitags von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr im Hermann-Oberth-Haus in Drabenderhöhe. Nähere Auskunft erteilt der 1. Vorsitzende Axel Hackbarth, Tel.: 02262/4349 oder alle Orchestermitglieder.

21.05.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe gewinnt gegen Othetal

Im vorletzten Spiel der Saison gewann der BV 09 Drabenderhöhe nach einer schlechten ersten Halbzeit schließlich doch noch 3:0 gegen den TuS Othetal. Das letzte Spiel wird nächsten Sonntag gegen den 1. FC Gummersbach sein, der bereits den Kreismeistertitel feiern konnte. Auch die Absteiger der Kreisliga A stehen bereits fest: TuS Othetal, SSV Wildbergerhütte, TuRa Dieringhausen, Jan Wellem Bergisch Gladbach und der SSV Marienheide. Der BV 09 Drabenderhöhe belegt den 6. Tabellenplatz.

19.05.2007 - Veranstaltungen/Termine
BV 09 lädt zum Jugendfußballtreff

Auf dem Sportplatz in Drabenderhöhe treten über Pfingsten mehr als 50 Teams in den verschiedenen Altersklassen an.

Den 37. Oberbergischen Jugendfußballtreff veranstaltet die Jugend-Fußballabteilung des BV 09 Drabenderhöhe von Freitag bis Sonntag, 25. bis 27. Mai.

Auf dem Sportplatz in Drabenderhöhe werden über 50 Teams aus dem Fußballkreis Berg antreten. Los geht's mit den A-Junioren am Freitag um 17:30 Uhr. Einen Tag später sind von 11 bis 16:30 Uhr die E- und C-Junioren an der Reihe. Den Abschluss bilden die Spiele der Bambini sowie der F-, D- und B-Junioren am Sonntag von 10 bis 17:30 Uhr.

18.05.2007 - Veranstaltungen/Termine
Förderverein der GGS Drabenderhöhe: Erste-Hilfe-Schnupperkurse und Einweihung des Computerraumes

Dem Förderverein der Drabenderhöher Grundschule ist es gelungen, das Deutsche Rote Kreuz für zwei "Erste-Hilfe-Schnupperkurse" auf dem Schulgelände zu gewinnen. Die Kurse, die am 2. Juni stattfinden werden, beinhalten 2,5 bis 3 Stunden "Erste-Hilfe" und eine realistische Unfalldarstellung. Die Möglichkeit den Rettungswagen zu besichtigen gibt es auch. Ein Kurs findet vormittags, der andere nachmittags statt.

Gleichzeitig findet an diesem Tag die vom Förderverein in den letzten Jahren bereits durchgeführte Fahrradwerkstatt statt.

Am 10. Juni findet das alljährliche Schulfest statt. Im Rahmen des Schulfestes wird der vom Förderverein finanzierte und eingerichtete Computerraum der Schule offiziell eingeweiht.

15.05.2007 - Jugend
Junge "Robin Hoods" im Jugendheim Drabenderhöhe

Im Jugendheim Drabenderhöhe fand vor kurzem ein Workshop der besonderen Art statt. An einem Nachmittag stellten 16 Jungen ihre eigenen Bogen her und bekamen eine kurze Einführung in die richige Handhabung der Sportgeräte.



Auf eine Idee von Sozialarbeiter Holger Ehrhardt hin fand im Rahmen des Jungentreffs ein Bogenbau Workshop statt. 16 Jungen nahmen daran teil und staunten nicht schlecht, als sie die "Rohlinge" sahen, die sie zu Bogen machen sollten. Vier Zentimeter dick waren die Stangen aus Rattan, die in Form gebracht werden mussten. Während die erste Gruppe unter Anleitung von Erlebnispädagoge Sven Schuh mit Messern, kleinen Äxten und Zugmessern die Rohlinge bearbeiteten, flocht die zweite Hälfte mit Simon die Sehnen für den Bogen und stellten eigene Pfeile her. Nachdem die grobe Arbeit erledigt war, mussten die Bogen noch mit Feilen und Raspeln den Feinschliff erlangen. Danach konnten die Sehnen gespannt werden und die ersten Pfeile flogen. Und das trotz der Schmerzen in den Händen, die die Jungs fast alle hatten.

Bevor die Jungen mit den Bogen weiter üben durften, erklärte ihnen Sven Schuh noch die Grundregeln des Sportes. Und natürlich war allen klar, dass sie absolute Rücksicht aufeinander nehmen müssen. Schließlich benutzte nicht nur Robin Hood den Bogen als Waffe. Eine Bilderserie der Veranstaltung kann unter www.jugendheim-drabenderhoehe.de betrachtet werden.

14.05.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Gute Leistung der 1. und 2. Mannschaft, 3. Mannschaft sichert sich den Klassenerhalt in der Kreisliga C

Die 1. Mannschaft besiegte den SSV Marienheide durch Tore von Michael Krestel und Holger Esche 2:0 und kletterte dadurch auf Platz 6 der Tabelle. Auch die 2. Mannschaft zeigte beim Heimspiel gegen den BSV Bielstein eine gute Leistung und gewann durch Tore von Robert Frintz, Edgar Wörmke und Bujar Krasnici mit 3:1.

Positives gibt es auch von der 3. Mannschaft zu vermelden, die sich mit einem 5:1-Sieg gegen den BSV Bielstein 2, zwei Spieltage vor Saisonschluss den Klassenerhalt in der Kreisliga C Staffel 9 sicherte. Die 3. Mannschaft entgeht damit dem Abstieg in die zur nächsten Saison neu gegründeten Kreisliga D. Die Torschützen für die Höher waren Ralf Wultschner, 2 Mal Kai Gramlich sowie 2 Mal der A-Jugendliche Dominik Breckner.

10.05.2007 - Veranstaltungsbericht
50 Jahre Patenschaft des Landes NRW für die Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen

Regina van Dinther, Präsidentin des Landtags Nordrhein-Westfalen, begrüßte am 10. Mai zahlreiche Siebenbürger Sachsen, die aus ganz NRW in den Plenarsaal des Landtags gekommen waren, um ein Jubiläum zu feiern: 50 Jahre Patenschaft des Landes NRW für die Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen. "Heute ist ein Tag der Freude. Die Vereinigten siebenbürgischen Blaskapellen haben es unüberhörbar mit einem schwungvollen musikalischen Auftakt verkündet. Wir feiern eine Patenschaft, die seit fünf Jahrzehnten unser Miteinander spürbar bereichert und die sich zu einer engen und wirklich guten Partnerschaft entwickelt hat."



Zwei Busse waren von Drabenderhöhe aus zur Feierstunde nach Düsseldorf gestartet. Mit an Bord: Der Honterus-Chor unter Leitung von Regine Melzer, die Siebenbürger Trachtenkapelle sowie die Kinder- und Jugendtanzgruppe unter Leitung von Christa Brandsch-Böhm. Neben Enni Janesch (Bundesfrauenreferentin der Landsmannschaft) und Ehemann Harald Janesch (Vorsitzender der Landesgruppe NRW) fuhren noch viele Drabenderhöher mit.

Chor, Kapelle und Tanzgruppe gestalteten das Program mit und boten in ihren Trachten ein Bild, wie es schöner nicht sein kann. Landtagspräsidentin Dinther zeigte sich überzeugt davon, dass der Schlüssel zur erfolgreichen Integration der Siebenbürger im Umgang mit dem eigenen kulturellen Erbe liege. Es gelinge ihnen auf vorbildliche Weise, einerseits lang gepflegte Traditionen zu bewahren, und andererseits diese Traditionen für neue kulturelle Einflüsse zu gewinnen. Diesem Gedanken werde auch der Leitspruch des Jugendverbandes gerecht: "Zeitgemäß sein, ohne mit der Tradition zu brechen."



Die beeindruckende Arbeit der Landsmannschaft sorge seit einem halben Jahrhundert für Freundschaft zwischen Nationen und für das Zusammenwachsen von Ost und West. Damit beweisen die Siebenbürger immer wieder aufs Neue: Toleranz, Solidarität und demokratische Grundwerte sind für sie keine abstrakten Begriffe, sondern praktische Ziele ihres Handelns. Dinther: "Gerade deshalb ist die Gründungsurkunde unserer Patenschaft viel mehr als ein bloßes Stück Papier. Sie ist Grundlage für einen anhaltenden Dialog und nach wie vor ein Beispiel für lebendige Integration."



Nordrhein-Westfalen sei stolz auf die enge Verbundenheit mit den Siebenbürger Sachsen, betonte auch Staatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff, der Grüße von Patenminister Jürgen Rüttgers überbrachte. Er rief in Erinnerung, dass es Staatsminister Konrad Grundmann a.D. gewesen ist, der die Initiative für die Patenschaft ergriff, mit dem Ziel, die Landsmannschaft in ihren Aufgaben zu unterstützen und zu fördern. Daran hätten 50 Jahre Geschichte nichts geändert. "Sie haben siebenbürgische Gemeinschaftsleistung in NRW und vor allem in Drabenderhöhe gezeigt, die sich sehen lassen und als Vorbild dienen kann." Es bleibe auch künftig bei dieser Partnerschaft, betonte der Staatssekretär. Es sei ein schöner Zufall, dass im Jubiläumsjahr Hermannstadt Europäische Kulturhauptstadt ist. Viele Menschen sollten in diese schöne siebenbürgische Stadt reisen.

Volker Dürr aus Wiehl bedankte sich in seiner Eigenschaft als Bundesvorsitzender der Landsmannschaft für die Übernahme der Patenschaft, die eine ernste Verpflichtung im Leben eines Einzelnen sei, aber noch mehr, wenn ein Land das für ein ganzes Volk übernehme. Die Siedlungen beispielsweise in Herten, Oberhausen, Setterich und Drabenderhöhe zeugten von gelungener Integration, in denen viele gemeinsame Projekte gefördert worden sind.



Nach der Feierstunde im Plenarsaal trafen sich die Gäste, zu denen auch Landrat Hagen Jobi sowie der oberbergische Landtagsabgeordnete Bodo Löttgen (CDU) gehörten, in der Wandelhalle zu Begegnungen und einem kulinarischen Streifzug durch Siebenbürgen. Starkes Interesse fand die Ausstellung über die 50-jährige Patenschaft und über die Kulturhauptstadt Hermannstadt.
Ulla Schenker

Eine Bilderserie finden Sie hier...

10.05.2007 - Veranstaltungen/Termine
Fest der Drabenderhöher Vereine zum Erhalt der Kirche

Da mittlerweile eine ganze Reihe von Spenden eingegangen sind, kann im Mai mit der Erneuerung des Kirchendachs und dem Anstrich des Kirchenschiffs begonnen werden.



"Alle unter einem Dach" - unter diesem Motto soll am Samstag, dem 16. Juni 2007, auf dem Gelände der Grundschule Drabenderhöhe ein gemeinsames Fest der Drabenderhöher Vereine stattfinden. Der Erlös soll dem Erhalt der Kirche zugute kommen. Das Fest der Drabenderhöher Vereine beginnt um 15 Uhr. Das Programm wird von den Chören und den musizierenden Vereinen gestaltet. Die anderen Vereine werden für das leibliche Wohl sorgen. Es wird Angebote für die Kinder geben wie Kinderschminken, Kletterturm u.a. Im Rahmen dieses großen Festes wird auch eine Tombola veranstaltet. Als Hauptgewinn winken vier Ballonfahrten.

Die Kirchengemeide braucht auch weiterhin Unterstützung bei der Finanzierung der aufwendigen Renovierungsmaßnahme. Konto-Nr.: 200 311 019 bei der Volksbank Oberberg, Blz.: 38 462 135. Spenden können auch im Gemeindeamt abgegeben werden, eine Spendenquittung wird ausgestellt.

10.05.2007 - Veranstaltungen/Termine
Konzert mit Zahnstocher und Kassengift im Gemeindehaus


10.05.2007 - Aktuelles
Adele Zay Kindergarten sucht Berufspraktikant/in

Der Adele Zay Kindergarten in Drabenderhöhe sucht für die Zeit vom 1. September 2007 bis zum 31. August 2008 eine/n Berufspraktikant/in. Bewerbungen können an folgende Adresse geschickt werden: Adele Zay Kindergarten, Oskar-Hartmann Str. 9, 51674 Wiehl. Tel.: 02262-6341.

09.05.2007 - Aktuelles
Sechs Drabenderhöher verschlägt es zum wiederholten Male in den hohen Norden Alaskas

Eine Gruppe von sechs gestandenen Männern aus Drabenderhöhe und Umgebung (Karlheinz Bart, Klaus Peppler, Addi Botsch, Helmuth Kasper, Johann Kroner und Hans Weinhold) reisen im Juni 2007 in den hohen Norden Alaskas. Für einige Teilnehmer ist dies bereits die 4. Reise in das Land der Elche und der Grizzly–Bären. Neben den vielen durchaus "wilden" Tieren wartet eine atemberaubende Natur auf die 6 Kameraden.

Neben dem Angeln von Wildlachsen (King-, Red- and Silver-Salmon) stehen ausgiebige Wanderungen, Kanufahrten und natürlich abendliche Lagerfeuer auf dem Programm.

Insgesamt wurden vier sogenannte "Cabins", also einfache Holzhütten, inmitten der Natur reserviert. Aufgrund der sehr abgelegenen Lage ist das Erreichen der Hütten häufig nur mit einem Buschflugzeug oder mit angeheuerten Booten möglich.

08.05.2007 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe mit eigener Homepage

Ab sofort ist die Homepage des Jugendheims in Drabenderhöhe online. Unter www.jugendheim-drabenderhoehe.de können aktuelle Informationen rund ums Jugendheim abgerufen werden. Aktuelle Programme, Veranstaltungshinweise, Informationen zum Haus und viele Bilder runden das Angebot ab.

07.05.2007 - Sport
Niederlagen für die erste und zweite Mannschaft

Trotz guter Leistung verlor der BV 09 Drabenderhöhe das Spiel in Frielingsdorf 1:3. Auch die zweite Mannschaft musste sich 1:3 in Marienhagen geschlagen geben. In der Tabelle befinden sich beiden Mannschaft auf Platz 8.

Für die kommende Saison stehen mittlerweile einige Neuzugänge bei der ersten Mannschaft fest. Valeri Renz (SV Schnellenbach) ist nach seinem Teamkollegen Edwin Olescher und Sascha Mamerow (TuS Reichshof) bereits der dritte Neuzugang für die kommende Saison. Aber auch einige Abgänge wird es geben. Michael Krestel wird sich dem Bezirksligisten FC Germania Dattenfeld II anschließen, Lars Kuck und Holger Esche werden die erste Mannschaft des BV 09 Drabenderhöhe ebenfalls verlassen.

05.05.2007 - Veranstaltungsbericht
Altenheim Siebenbürgen Drabenderhöhe mit modernstem Standard

Am 5. Mai beging das Altenheim Siebenbürgen Drabenderhöhe den alljährlichen Tag der Offenen Tür. Der Trägerverein Adele Zay hatte zusammen mit der Leitung des Altenheims eingeladen an diesem Tag auch die Fertigstellung und Eröffnung eines neuen Bauabschnittes im seit 1966 bestehenden Altenheim zu feiern.



Die neun im Grünen errichteten Bungalows hatten mittlerweile in jeder Hinsicht ausgedient. Zwar liegen sie idyllisch und boten durch vier Jahrzehnte hindurch mancher Heimbewohnerin Gelegenheit vor der Haustür Blumen zu pflanzen und sogar ein kleines Kräutergärtchen zu pflegen, doch bei der gegenwärtigen Struktur der Belegung konnten sie den Anforderungen nicht mehr entsprechen. Die Wege zu und von den Therapieräumen, Pflegeräumen, den Schwesternzimmern, dem Friseurladen und Speiseraum wurden den meisten in den Bungalows untergebrachten Heimbewohner/Innen zu lang. Insbesondere im Winter und für das Pflegepersonal hatte sich die Lage der Bungalows als unhaltbar erwiesen.

Der Vorstand des Trägervereins stand vor der Entscheidung die Belegungszahl von 128 auf 110, und in der Folge die Zahl der Mitarbeiterinnen zu reduzieren, oder auf den letzten, 1997 erstellten Bauabschnitt ein zweites Geschoß aufzusetzen. Weil das Altenheim Siebenbürgen Drabenderhöhe sowohl von Siebenbürger Sachsen als auch von Bundesdeutschen als eine vorzüglich geführte Einrichtung geschätzt und immer gut belegt ist, konnte sich der Trägerverein für die Aufstockung entscheiden.

Den Architektenauftrag erhielt der aus Schäßburg stammende Architekt Franz Szilagyi, die Bauaufsicht führte Ing. Guido Buschmeier-Becher. Bei einer Kreditaufnahme von 800.000 Euro und einem Gesamtaufwand von rund 1.200.000 Euro war es in einem Zeitabschnitt von 6 Monaten gelungen ein vollständiges Geschoß, einen großzügigen Treppenaufgang, und einen neuen für Betten bzw. 12 Personen fassenden Aufzug zu errichten. Es entstanden ein Apartament mit zwei Einzelbettzimmern, 14 Einzelzimmer und ein Doppelzimmer. Jedes Zimmer verfügt über ein eigenes, behindertengerechtes Bad, ist mit Übertragungs- und Rufanlage, und Mobiliar ausgestattet. Das Stationszimmer erlaubt Einsicht in den großzügigen Aufenthaltsraum zwischen zwei Fluren.



Zugleich mit der Inbetriebnahme des neuen Bauabschnittes wurde auch einer der beiden Flure "Station Karl und Ilse Eisenburger" benannt. Im Aufenthaltsraum und der Station Eisenburger wurden die von dem Stifter Karl Eisenburger dem Heim geschenkten 36 Originale seiner Gemälde als Schmuck der Wände aufgehängt. Die Benennung der Station erfolgte als Zeichen des Dankes an das Ehepaar Karl und Ilse Eisenburger, das eine Stiftung zur Betreuung von Demenzkranken zu Gunsten des Adele Zay Vereins ins Leben gerufen hatte. Der Vorsitzende des Trägervereins, Pfr. i. R. Kurt Franchy, begrüßte nach dem Festgottesdienst im Beisein von rund einhundert Besuchern den leitenden Architekten F. Szilagyi, den Bauaufsicht führenden Ingenieur Guido Buschmeier, und insbesondere die Nichte des Stifters Frau Rita Hill, die zusammen mit ihrem Ehegatten Rechtsanwalt Hans Hill, Präsident i. R. des Sozialgerichtshofs aus Landshut, zur Eröffnung der Station nach Drabenderhöhe gekommen waren. Nach der Vorstellung der neuen Einrichtung, der Räume und der Gemälde hatten die Besucher den ganzen Tag Gelegenheit alle Räume zu besichtigen.

Der Tag hatte um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst begonnen. Dank einer Hinterlassenschaft hatte das Hilfskomitee der Siebenbürger Sachsen noch vor einigen Jahren beschlossen einen Altar für die Kapelle des Altenheims in Drabenderhöhe zu stiften. Dieser war zu dem Tag der offenen Tür in der Tischlerwerkstatt des Meisters Johann Göttfert kunstvoll, mit Intarsien versehen, gefertigt worden.



Pfarrer i. R. Gerhard Thomke weihte den Altar ein und feierte mit mehr als 200 Gemeindegliedern Gottesdienst. Die Predigt hielt er über den Wochenspruch "Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder" Psalm. 98,1. Der Honteruschor, unter der Leitung von Regine Melzer brachte zwei Musikstücke zu Gehör. An der Orgel spielte Christian Orben. Am Ende des Gottesdienstes wurden die Heimbewohner, die Gäste und alle, die zum Programm des Tages beigetragen haben von dem Heimleiter, Pfr. a. D. Hans Wolfgang Klein, herzlich begrüßt.

Indessen hatte im "Robert Gassner Hof" die Siebenbürgische Trachtenkapelle unter der Leitung von Michael Hartig bei strahlendem Sonnenschein Aufstellung genommen. Ihr Ständchen beschloss sie mit dem Siebenbürgerlied.



Zur Freude aller Anwesenden gab der Adele Zay Kindergarten unter der Leitung von Hanni Widmann, und anschließend die Volkstanzgruppe unter der bewährten Leitung von Christa Brandsch-Böhm eine fröhliche Darbietung.

Während des ganzen Tages konnte der "Turm der Erinnerung" besichtigt werden. Die Besucher bewunderten die ausgestellten Exponate und freuten sich über die gute Aussicht, die sogar bis zum Siebengebirge reicht. Für das leibliche Wohl hatte die Küche des Altenheims gesorgt. Es gab die traditionellen "Mici", Bratwürste, Baumstrietzel von Siebenbürger Sachsen aus Siegen vor den Augen der Besucher gebacken, sowie Kaffee und Cremeschnitten, als wären sie in Siebenbürgen gemacht.



Der Höhepunkt für die Heimbewohner war wohl die Musik, die, wie immer vom Ehepaar Brenner zum Besten gegeben, zum Tanz aufspielte. So manche Heimbewohnerin, die im Alltag über Schmerzen klagt, vergaß diese für einige Stunden und wiegte sich im Takt alt bekannter Melodien. Um 17 Uhr wurde dann der Tag der offenen Tür beschlossen. Ein Dank für das gute Gelingen des Festes gebührt allen Mitarbeitern im Altenheim, den Organisatoren und den zahlreichen freiwilligen Helfern.

Kurt Franchy

Eine Bilderserie finden Sie hier...

03.05.2007 - Aktuelles
Akkordeon-Orchester international aktiv

Bereits zum siebten Mal fährt das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe zum Internationalen Akkordeon-Festival nach Innsbruck.


Das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe, hier beim 37. Jahreskonzert im Jahre 2006

Tausende von Akkordeonisten und auch Mundharmonika-Fans aus 15 Ländern der Welt reisen zu diesem Ereignis nach Innsbruck. Annähernd 300 Orchester und Ensembles sind es, die bei Wettbewerben in Innsbruck den eigenen musikalischen Leistungsstand erfahren wollen. Ein gewaltiges Festival, das so viele Musikfreunde aus aller Welt zusammenführt. Deutschland, Österreich, Schweiz, Holland, Frankreich, Italien, Spanien, Irland, Polen, Russland, China, Japan, Kroatien, Slowakei und Senegal sind vertreten. Und Innsbruck ist Gastgeber. Der Österreichische Bundespräsident übernimmt den Ehrenschutz. In vielen Sälen werden Wettbewerbe für Akkordeon-Orchester, Spielgruppen, Steirische Harmonika und Mundharmonika-Solisten angeboten, Innsbruck taucht ein in die Welt der Musik. Und alles natürlich für interessierte Musikfreunde zugänglich.

Auch das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe stellt sich unter der Leitung von Axel Hackbarth einer internationalen Jury, um sich international zu messen. Ohne die finanzielle Unterstützung durch die Volksbank Oberberg eG, die Firma Baehr Ingenieure, die Firma Hackbarth GmbH und dem Heimatverein Drabenderhöhe wäre diese Reise für das Orchester nicht möglich.

03.05.2007 - Veranstaltungen/Termine
Drabenderhöhe hält Hausputz

Der Heimatverein Drabenderhöhe veranstaltet am Samstag, 12. Mai, die diesjährige Müllaktion. Treffpunkt: Sportheim, um 10:00 Uhr. Im Anschluss lädt der Heimatverein zu einem Umtrunk in den Park im Nösnerland ein. Über eine rege Beteiligung an der Müllsammelaktion würde sich der Heimatverein sehr freuen.

01.05.2007 - Aktuelles
Den Mai mit Blasmusikklängen begrüßt


Foto: Christian Melzer

Auch in diesem Jahr begrüßten die Musikanten der Siebenbürger Trachtenkapelle durch Drabenderhöhe ziehend den Mai mit Blasmusikklängen. Aus Rücksicht auf Konfirmationstermine muss der traditionelle Maifrühschoppen in diesem Jahr ausfallen.

Der 1. Mai ist ein gesetzlicher Feiertag in Deutschland und wird meist als "Tag der Arbeit" bezeichnet. Die amtliche Bezeichnung in Deutschland ist durch Gesetze der einzelnen Länder geregelt. In Nordrhein-Westfalen lautet die offizielle Bezeichnung: "Tag des Bekenntnisses zu Freiheit und Frieden, sozialer Gerechtigkeit, Völkerversöhnung und Menschenwürde".

29.04.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Sieg und Niederlage

Während die erste Mannschaft zu Hause 5:0 gegen den Heiligenhauser SV II gewinnen konnte und dabei, abgesehen von den ersten Minuten, voll überzeugen konnte, musste sich die zweite Mannschaft im Auswärtsspiel gegen TuS Belmicke nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit schließlich mit 0:3 geschlagen geben. Tabelle: Für die Erste ging es in der Kreisliga A von Platz 8 auf Platz 7 hoch, für die Zweite in der Kreisliga B genau umgekehrt, von Platz 7 auf Platz 8 runter.

27.04.2007 - Aktuelles
Unfall mit Verletzten an Kreuzung Klausenburger Gasse





Heute morgen, gegen 6:15 Uhr, kam es an der Kreuzung Klausenburger Gasse/Drabenderhöher Straße zu einem Unfall mit Verletzten. Eine 29-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die Klausenburger Gasse in Fahrtrichtung Drabenderhöher Straße (L 338). An der Kreuzung bog sie nach links auf die L 338, um diese in Fahrtrichtung Drabenderhöhe zu befahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 57-jährigen Fahrers, der die L 338 aus Richtung Drabenderhöhe in Fahrtrichtung Marienberghausen befuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw der 29-Jährigen auf die dortige Verkehrsinsel geschoben. Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstanden hohe Sachschäden.

26.04.2007 - Veranstaltungen/Termine
Maiblasen der Siebenbürger Trachtenkapelle

Auch in diesem Jahr werden die Musikerinnen und Musiker der Siebenbürger Trachtenkapelle der alten Tradition folgend am 1. Mai musizierend durch die Siedlung ziehen.

Wie jedes Jahr bittet die Blaskapelle hierbei um eine kleine oder große Spende die ausschließlich für die Nachwuchsarbeit verwendet wird.

Den Zeitablauf und die Stationen finden Sie auf der Homepage der Siebenbürger Trachtenkapelle Drabenderhöhe e.V.

25.04.2007 - Veranstaltungen/Termine
Altenheim: Tag der offenen Türe

Am 5. Mai findet in den Räumen des "Altenheims Siebenbürgen" Drabenderhöhe ein Tag der offenen Türe statt. Jede interessierte Bürgerin und jeder Bürger, der einen Einblick in das Leben alter und pflegebedürftiger Menschen in dieser Heimstätte erhalten will, ist eingeladen das Altenheim an diesem Tag zu besuchen.

Programm:
  1. 10 Uhr Gottesdienst in der Kapelle des Altenheims. Es singt der Honterus-Chor unter der Leitung von Regine Melzer, an der Orgel ist Christian Orben. Es predigt Pfarrer i. R. Gerhard Thomke.
  2. 11 Uhr Eröffnung der "Eisenburger Abteilung" im neuen Geschoss des Hauses. Die Eröffnung findet in Gegenwart der Vertreter der "Karl-und-Ilse-Eisenburger-Stiftung" statt. Das Ziel der Stiftung ist eine bessere Betreuung von an Demenz erkrankten Menschen.
  3. Ab 11.15 Uhr spielt die "Siebenbürgische Trachtenkapelle".
  4. Vorstellung unserer erweiterten und modernisierten Einrichtung.
  5. Besuch auf dem "Turm der Erinnerung".
  6. 14.00 Uhr besuchen die Kinder und Erzieherinnen des "Adele-Zay-Kindergartens" unsere Heimbewohnerinnen und Bewohner.
  7. 14.30 Uhr tritt die "Siebenbürgische Volkstanzgruppe Drabenderhöhe" mit Tänzen für Heimbewohner und Gäste auf.
Die Auftritte der Kindergartenkinder, der Tanzgruppe und der Trachtenkapelle finden im Pavillon des Altenheims und bei gutem Wetter im "Robert Gassner Hof" statt. Für das leibliche Wohl (Gegrilltes, Kaffee und Kuchen) wird gesorgt. Zur Deckung der Unkosten wird um eine Spende gebeten.

24.04.2007 - Veranstaltungen/Termine
Förderkreis für Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde Drabenderhöhe: Ab in den Mai

Auch in diesem Jahr lädt der Förderkreis für Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde Drabenderhöhe alle Mitglieder, MitarbeiterInnen der Kinder- und Jugendarbeit und alle Interessierten zu einem gemütlichen Abend in den Jugendbereich des Gemeindehauses ein.

Termin: 30. April 2007, Beginn: ab 18.30h, Essen und Getränke gegen Kostenbeitag. Bitte Voranmeldung bis 27. April 2007 bei Heiko Donner unter 690430!


23.04.2007 - Aktuelles
Zecken: Oberberg kein Risikogebiet

Sollte man sich gegen die Folgen eines Zeckenbisses impfen lassen? Diese Fragen hören die Ärztinnen und Ärzte im Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises zurzeit häufig. "Eine Impfung gegen die virale Frühsommermeningoencephalitis, kurz FSME, die durch einen Zeckenbiss auf Menschen übertragen werden kann, macht in Oberberg keinen Sinn", erklärt Gesundheitsdezernent Dr. Jorg Nürmberger. Der Oberbergische Kreis gehört nicht zu den Risikogebieten, in denen FSME durch Zecken übertragen wird. "Wer jedoch beispielsweise zum Wandern in Endemiegebiete nach Süddeutschland oder Österreich reisen will, sollte sich frühzeitig impfen lassen, da der Impfschutz nicht sofort besteht", empfiehlt Dr. Nürmberger.

Zecken übertragen allerdings auch die bakterielle Borreliose, die auch in Oberberg verbreitet ist. "Eine Impfung gegen Borreliose gibt es nicht, es besteht jedoch die Möglichkeit einer antibiotischen Therapie", erklärt Dr. Nürmberger. Die Hauptübertragungssaison liege zwischen Ende März und Oktober.

Überträger der Borreliose ist die so genannte Schildzecke, die den krankmachenden Erreger in ihrem Darm mit sich tragen kann. Kommt es zum Zeckenbiss, muss der Erreger von dort in die Speicheldrüse der Zecke gelangen, dann erst ist eine Übertragung auf den Menschen möglich. Dr. Nürmberger: "Dieser Vorgang dauert in Tierversuchen etwa 24 Stunden, so dass die beste Prophylaxe die frühzeitige Entfernung der Zecke ist."

Der Gesundheitsdezernent rät Eltern, ihre Kinder abends auf mögliche Zeckenbisse abzusuchen. "Entfernen Sie eine Zecke mit einer Pinzette oder speziellen Zeckenzangen und desinfizieren Sie die Bissstelle", rät Dr. Nürmberger. Dabei sollte man unbedingt vermeiden, Öl, Klebstoff, heißes Wasser oder ähnliches auf die Bisswunde zu träufeln, denn dadurch erhöht sich das Übertragungsrisiko. "In den nächsten Wochen achten Sie auf eine Rötung Schwellung an der Bissstelle oder sonstige Krankheitssymptome. Im Zweifelsfall sollten Sie Ihren Kinder- oder Hausarzt aufsuchen."

Mit den Tipps des Gesundheitsamtes lässt sich das Risiko einer Erkrankung deutlich minimieren.

22.04.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Tore, Tore, Tore

Im Heimspiel gegen den SSV Jan Wellem hatten die Höher leichtes Spiel, die Gäste waren mit nur zehn Spielern angereist und mussten gleich auf mehrere Alte Herren Spieler zurückgreifen. Der BV 09 nutze das aus und gewann das Spiel mit 7:1, auch die zweite Mannschaft nutze ihre Torchancen konsequent aus und gewann gegen TuS Elsenroth mit 3:1.

22.04.2007 - Verlosung
AggerEnergie GmbH verlost 50 Mal 25 Euro

Unter allen Kunden, die ihren Zählerstand bis zum 3. Mai per Internet bekannt geben, verlost die AggerEnergie GmbH 50 Mal 25 Euro die der Jahresabrechnung gutgeschrieben werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hier können Sie Ihre Zählerstände online bekanntgeben.

21.04.2007 - Aktuelles
Drabenderhöher Grundschule wird zur "Offenen Ganztagsschule"

Laut Beschluss des Rates der Stadt Wiehl startet die Drabenderhöher Grundschule am 1. August 2007 das neue Schuljahr als "Offene Ganztagsschule". Die erste Informationsveranstaltung hierzu findet am Montag, 7. Mai, 18:30 Uhr, im Musikraum der Schule statt. Alle interessierten Eltern sind herzlich eingeladen.

21.04.2007 - Veranstaltungsbericht
Adele Zay Kindergarten: Besuch auf Schloss Homburg

Der Adele Zay Kindergarten veranstaltete ein Projekt zum Thema Mittelalter. Zum Abschluss des Projektes hat das Kindergartenteam gemeinsam mit einigen Kindern und Eltern das Schloss Homburg in Nümbrecht besucht.



Einen Bericht und eine Bilderserie findet man auf der Homepage des Adele Zay Kindergartens.

21.04.2007 - Aktuelles
Tabakwaren gestohlen

Am 20. April, gegen 02:40 Uhr, wurde die Polizei zu einer Alarmauslösung in die Zeitstraße gerufen. Vor Ort wurde deutlich, dass unbekannte Täter in ein Schreibwarengeschäft eingedrungen waren. Sie hatten die Zugangstür aufgehebelt und sich diverse Tabakwaren angeeignet. Die Schadenshöhe muss noch beziffert werden. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

20.04.2007 - Veranstaltungen/Termine
Kinderbibeltag im Gemeindehaus: Josef - Kleider machen Leute

Am 22. April findet in der Zeit von 10:30 bis 12:30 Uhr im Gemeindehaus Drabenderhöhe wieder der Kinderbibeltag statt. Singen, Spielen und Basteln zu biblischen Geschichten wird geboten. Alle 5 bis 13-Jährigen sind herzlich eingeladen.

19.04.2007 - Sport
Jahreshauptversammlung beim TC 77 Drabenderhöhe: Tennisverein feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen

Bei der Jahreshauptversammlung des TC 77 Drabenderhöhe richtete der Vorsitzende Dietmar Jacobs einen besonderen Dank für die ehrenamtlich geleisteten Tätigkeiten der vielen Mitglieder aus, denen der TC 77 wichtig ist.

Auf die sportlichen Erfolge des vergangenen Jahres blickt der Verein zufrieden zurück.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Erika Schlimbach, Wolfgang Knecht, Jörg und Volker Scheibe geehrt und eine Ehrenplakette überreicht.

In den Ehrenrat wurden Dr. Hans Franchy, Trudi Klein, Mechthild Pohl, Helmut Knecht und Hartmut Weißbrodt gewählt.

Die Tennissaison wird wie üblich am letzten April-Wochenende mit einem Schleifchenturnier eröffnet.

12 Mannschaften nehmen in diesem Jahr an den Meisterschaftsspielen des Tennisverbandes Mittelrhein teil.

Die Jugendarbeit zeigt ihre Erfolge, durch das Einspielen von Tim und Thomas Kasper in die Rangliste des TVM-Mittelrhein, die somit ihre ersten Ranglistenpunkte des Deutschen Tennisbundes einspielen konnten.

Dieses Jahr wird das 30-jährige Bestehen des Tennisvereins im Vordergrund stehen, welches am Pfingstsamstag, 26.05. mit den Endspielen der Doppel-Clubmeisterschaften und einem Tag der offenen Tür begangen werden soll. Am Pfingstsonntag ist ein Frühschoppen und ein Ballonstart geplant.

16.04.2007 - Veranstaltungsbericht
Ein Herz für Tiere

Aufgeregt waren sie, die sieben Mädels aus dem "Alten Land" und "Unterwald". Ihr großer Auftritt stand vor der Tür. Zwei Wochen lang hatten sie viel geprobt und ein schönes Programm mit Tanz, Aktrobatik und Sketchen zusammengestellt. Die Einladungen waren bereits verteilt, jetzt konnte es los gehen. Viele Nachbarn und Freunde kamen und sahen ein tolles Programm, das sie mit viel Applaus belohnten.

Eine Nachbarin Reka Herberth spendete Kuchen, die Oma Edda Groß machte Waffeln; Kaffee und Getränke gab es auch. Und für die viele Mühe kam eine Spende in Höhe von 150 € zusammen, die nun an das Tierheim Koppelweide gehen soll. Toll gemacht! Riccarda Fink (11), Tamara Groß (10), Nina Groß (6), Jenny Panthöfer (4), Marie Weißweiler (13), Sophie Weißweiler (10), Paulin Weißweiler (7) und als fleißige Unterstützung Kim-Sarah Miess (10).



Eine Bilderserie finden Sie hier...

16.04.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Zweite Top, Erste Flop

Während die zweite Mannschaft bei den Auswärtsspielen am Sonntag - trotz Unterzahl nach einer gelb-roten Karte für Sebastian Hinzel - mit 1:0 durch ein Tor von Spielertrainer David Svimbersky gegen Borussia Derschlag gewinnen konnte, musste sich die erste Mannschaft gegen TuRa Dieringhausen mit 1:4 geschlagen geben, obwohl die Mannschaft bereits in der 6. Minute durch ein Tor von Michael Krestel in Führung ging. Beide Mannschaften befinden sich in der jeweiligen Kreisliga auf dem 8. Tabellenplatz.

15.04.2007 - Aktuelles
Installations-Meisterbetrieb Dirk Reuber vergrößert sich



Der Installations-Meisterbetrieb Dirk Reuber in Dahl bei Drabenderhöhe vergrößert sich. Das Ein-Mann-Unternehmen, welches in den ersten Jahren nur nebenberuflich geführt wurde, ist 1996 gegründet worden. Ab Januar 2005 wurde der Betrieb dann hauptberuflich geführt. Im April 2005 wurde die Ehefrau Petra Reuber als Büroangestellte eingestellt, so dass die Arbeiten auf der Baustelle und bei den Kunden schneller erledigt werden konnten. Nun wurde ein Geselle zum 01.04.2007 im Unternehmen eingestellt.



Der Geselle heißt Wolfgang von Wirtz und wird einigen Drabenderhöher Bürgern nicht unbekannt sein. Er erlernte von 1969 bis 1972 bei der Firma Egon Dahl in Engelskirchen den Beruf des Gas- und Wasserinstallateurs. In den Folgejahren arbeitete er als Geselle bei der Firma Günther Pack in Strombach, bis er dann 1976 bei der Firma Warga und Melcher in Hillerscheidt bei Drabenderhöhe gelandet ist. Dort war er 27 Jahre lang beschäftigt. Als der Firmeninhaber Franz Melcher den Betrieb aus Altergründen dann 2003 abgab, war er bis Ende März 2007 im Nachfolgeunternehmen Bialas und Melcher beschäftigt.

Zusätzlich wurde in ein neues Fahrzeug und in mehrere neue Maschinen investiert; auch ein Lager wurde angemietet. Das Lager hat eine Fläche von 60 Quadratmeter und soll die wichtigsten Materialien vorrätig halten, damit so schneller auf die Kundenwünsche reagieret werden kann. Im Sommer diesen Jahres soll der erste Auszubildende im Team aufgenommen werden.

15.04.2007 - Aktuelles
Kreisveterinär Dr. Hans Georg Franchy geht in den Ruhestand

14 Jahre lang hat der Drabenderhöher Hans Georg Franchy das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Oberbergischen Kreises geleitet. Nun geht der 63-Jährige in den Ruhestand, offiziell wird der 30. April sein letzter Arbeitstag sein.

Der aus Siebenbürgen stammende Franchy ist vielen Drabenderhöhern auch als Tennisspieler bekannt, 25 Jahre leitet er den TC 77 Drabenderhöhe.

Der Kölner Stadt-Anzeiger portraitiert den scheidenden Kreisveterinär Dr. Hans Georg Franchy in dem Artikel "Stets die Menschen und Tiere beachtet".

15.04.2007 - Bild des Tages
Mit dem Heißluftballon über Drabenderhöhe


14.04.2007 - Aktuelles
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Gegen 12:40 Uhr, befuhren ein zwölf- und ein dreizehnjähriges Kind mit ihren Fahrrädern die Ülpestraße in Fahrtrichtung Drabenderhöhe. Etwa in Höhe der Motocrossstrecke beabsichtigte der 12-Jährige auf einen gegenüberliegenden Parkplatz zu fahren und kreuzte die Fahrbahn. Ein 56-jähriger Pkw Führer, welcher sich mit seinem Fahrzeug unmittelbar hinter den Kindern befand, versuchte noch auszuweichen, konnte es jedoch nicht mehr verhindern, dass sich der PKW und das Fahrrad seitlich berührten. Anschließend kam der PKW von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum am Straßenrand. Der 12-Jährige kam mit seinem Fahrrad zu Fall und verletzte sich leicht. Er konnte nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Krankenhaus Gummersbach entlassen werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte in der Atemluft des Pkw-Führers Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Nach einem vor Ort durchgeführten Alkotest wurde der Mann zur Polizeiwache Gummersbach verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Weiterhin wurde der Führerschein des 56-Jährigen beschlagnahmt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro.

14.04.2007 - Aktuelles
Motorradfahrer erlitt bei Verkehrsunfall schwere Verletzungen

Am 13. April befuhr eine 67-jährige Wiehlerin mit ihrem PKW gegen 19:35 Uhr die Autobahnausfahrt Wiehl-Bielstein aus Richtung Köln kommend.



An der Einmündung zur B 56 wollte sie nach links in Richtung Drabenderhöhe abbiegen. Dazu tastete sie sich in den Einmündungsbereich vor und übersah dabei offensichtlich einen 38-jährigen Motorradfahrer, der mit eingeschaltetem Abblendlicht die B 56 aus Richtung Drabenderhöhe kommend in Richtung Weiershagen befuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Kradfahrer wurde durch den Aufprall aus dem Sitz, ca. 12 Meter durch die Luft geschleudert und prallte anschließend auf den Boden. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Kölner Klinikum geflogen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

13.04.2007 - Aktuelles
Weitere Seniorenwohnanlage im Zentrum von Drabenderhöhe

Die städtische Bau- und Entwicklungsgesellschaft Wiehl mbH (BEW) plant angrenzend an die vor der Fertigstellung stehenden altersgerechten Eigentumswohnanlage Burzenland 2, eine weitere Wohnanlage (Burzenland 4) mit 12 Wohnungen, zurzeit noch als Übergangs-Heim für Aussiedler genutzt, ebenfalls zu einer Eigentums-Seniorenwohnanlage umzubauen.



Immer mehr Menschen wollen auch im höheren Lebensalter selbstständig und eigenverantwortlich leben. Dazu gehört vor allem, dies in der eigenen und für das Alter geeigneten Wohnung zu tun. Entsprechende Nachfragen bestätigen dies.

Das von der BEW geplante Vorhaben ist daher so konzipiert, dass die Bedürfnisse älterer Menschen speziell Berücksichtigung finden.

Im Wesentlichen haben die Wohnungen der neuen Seniorenwohnanlage "Im Burzenland 4" daher folgende Ausstattung:
  • Barrierefreiheit (stufenlos, schwellenfrei), bodengleiche Duschen in den Bädern
  • Fahrstuhl auf jeder Ebene
  • Notrufeinrichtung
  • Sicherheitseinrichtung wie Türspion und Wechsel-Sprecheinrichtung
Bestimmte Angebote des benachbarten Altenheimes können auf Wunsch zusätzlich in Anspruch genommen werden.

Die Wohnanlage wird in absoluter Zentrumsnähe von Drabenderhöhe unweit vom Siebenbürger Platz, dem Kulturhaus, dem evangelischem Gemeindezentrum und Altenheim Siebenbürgen errichtet. Im direkten Wohnumfeld ist eine gut entwickelte Infrastruktur vorhanden. So sind Lebensmittelgeschäfte, Bäcker, Metzger, Arztpraxen, Apotheken, Banken und Bushaltestelle bequem und fußläufig zu erreichen.



Das 2-geschossige Objekt enthält im Erd-, Ober- und Dachgeschoss insgesamt 12 schön geschnittene, seniorengerechte Eigentumswohnungen mit Wohnungsgrößen zwischen 56 und 86 qm Wohnfläche. Nahezu alle Wohnungen verfügen über einen großzügigen Balkon- bzw. Terrassenbereich. Die Wohnungen können zur Eigennutzung, aber auch zur Vermietung an ältere Menschen käuflich erworben werden Der Erwerb eines Carportstellplatzes oder offenen Stellplatzes ist ebenfalls möglich.

Die modern und zweckmäßig ausgestatteten Eigentumswohnungen können zu verträglichen Konditionen erworben werden.

Die Beratung und Reservierung erfolgt ab sofort durch die Geschäftsführung der BEW, Bahnhofstr. 1, 51674 Wiehl (Rathaus), Tel. 02262/99230 und/oder 99151.

Da bereits einige Interessentenmeldungen vorliegen, wird eine möglichst umgehende Kontaktauftiahme empfohlen. Die Fertigstellung des Objektes ist für 2008 geplant

11.04.2007 - Veranstaltungen/Termine
Übernachtung im Gemeindehaus: Noch Plätze frei

Für die Übernachtung der Kindergruppen (8 bis 13 Jahre) der Kirchengemeinde Drabenderhöhe von Freitag, 13. April auf Samstag, den 14. April sind noch einige Plätze frei. Wer noch mit übernachten will, melde sich bei Heiko Donner 02262-690430 an. Auf dem Programm stehen Grillen, Lagerfeuer u.v.m. Weitere Infos und Anmeldung auch unter www.evjudra.de.

11.04.2007 - Anzeige
Für den großen Hunger zwischendurch: XXXXL-Burger in Drabenderhöhe

Ab dem 18. April wird es in Drabenderhöhe im Restaurant "Zur Dorfschänke" riesige 30cm-Burger geben. "Wer großen Hunger hat, sollte sich die Riesenburger gefüllt mit saftigem Schweine- und Rinderfleisch, knackigem Salat, viel Zwiebeln und diversen Saucen nicht entgehen lassen", meint Inhaber Rolf Lang.


Einen Burger in Pizzagröße mit mindestens 500 Gramm Hackfleisch bietet die Dorfschänke ab dem 18. April an

Im Angebot stehen der klassische Hamburger, Cheesburger und auch Varianten wie der italienische Burger mit viel frischem Rucola, Parmaschinken und Parmesankäse gefüllt. Auch ein vegetarischer Burger sowie Burger mit Mozzarella und Tomate können bestellt werden. Jeden Mittwoch und Donnerstag findet diese Aktion statt. Wer nicht alles schafft, für den liegt Alufolie bereit.

11.04.2007 - Jugend
Das Jugendheim Drabenderhöhe präsentiert sich in warmen und sonnigen Farben

Gemeinsam mit kleinen und großen Helfern gestalteten Martina Kalkum und Holger Erhardt die Räume der Einrichtung neu.



Die, vor etwa 17 Jahren selbstgebaute, Theke wurde von unserem Besucher Martin Migent in seinem Urlaub abgeschliffen, gestrichen und kunstvoll verschönert. Andere Helfer und Helferinnen strichen die Wände, schraubten die in dunklem Holz gestalteten Möbel zusammen, spülten Berge von Geschirr oder sorgten für einen köstlichen Imbiss. Abgerundet wird der neue Einrichtungsstil durch passende Bilder und Zubehör.

11.04.2007 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe: "Schön, schöner, am Schönsten"

Im Kunst-Kreativ-Kurs des Jugendheims Drabenderhöhe beschäftigten sich junge Mädchen mit allem, was ihrem Begriff von Schönheit entspricht.



Die meisten Teilnehmerinnen im Alter von 8 bis 12 Jahren hatten sich bereits im Mädchentreff des Jugendheims Drabenderhöhe, sowie an Wochenendprojekten unter Anleitung von Martina Kalkum, der Leiterin des Jugendheims Drabenderhöhe, mit der Frage "Was mag ich an mir, was mögen meine Freunde und Eltern an mir" oder "Schön ist, was mir gut tut" auseinandergesetzt.



In Zusammenarbeit mit der Künstlerin Ursula Groten wurden die vielen Möglichkeiten der Schönheit mit unterschiedlichen Materialien und Farben umgesetzt, sodass viele kleine Kostbarkeiten, zum Teil Pastell auf Goldpapier oder Acryl auf Glanzfarbe, entstanden, die zu Bildtafeln zusammen gefügt wurden. Die Werke der Mädchen werden am 24. April um 17.00 Uhr zu Beginn der Schulausschusssitzung im Ratssaal der Stadt Wiehl präsentiert. Anschließend können sie im Foyer des Rathauses bewundert werden.

11.04.2007 - Aktuelles
Ein farbenfroher Ostergruß

Für die Kunden des Johanniter-Menüservice gab es zum Essen bunte Bilder.

Fröhliche Hasen, Ostereier mit kreativen Mustern und bunte Blumen auf grünen Frühlingswiesen gab es jetzt für die Kunden des Johanniter-Menüservice in Wiehl, Nümbrecht und Gummersbach. Denn an Ostern bekamen sie von den Mitarbeitern der Johanniter zusammen mit der Mahlzeit ein hübsches Gemälde überreicht.



In Drabenderhöhe freute sich so zum Beispiel Ulrich Fröhlich über das Bild, das im die Johanniterin Christina Schikorr mitgebracht hatte.

Die Gemälde waren bei einer gemeinsamen Malaktion der Senioren aus dem Johanniter-Tagespflegehaus und der Kinder aus dem evangelischen Kindergarten "Samenkorn" in Wiehl entstanden. Im Wiehler Tagespflegehaus hatten die großen und kleinen Künstler zwei Vormittage lang 100 bunte Osterbilder aufs Papier gebracht.

07.04.2007 - Aktuelles
Frohe Ostern

Das Drabenderhoehe.de-Team wünscht allen Besuchern der Homepage ein fröhliches Osterfest.

05.04.2007 - Veranstaltungen/Termine
Siebenbürgisch-sächsischer Dialekt: Enni Janesch im Radio

Am 8. April sendet der WDR in der Sendung "Alte und neue Heimat" einen Beitrag über das Nordsiebenbürgisch-sächsische Wörterbuch (WDR 5, 09:20 Uhr).

Zu Wort kommt darin auch die Drabenderhöher Kreisgruppenvorsitzende der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen Enni Janesch.

05.04.2007 - Veranstaltungen/Termine
Drabenderhöhe hält Hausputz

Der Heimatverein Drabenderhöhe veranstaltet am Samstag, 12. Mai, die diesjährige Müllaktion. Treffpunkt: Sportheim, um 10:00 Uhr. Im Anschluss lädt der Heimatverein zu einem Umtrunk in den Park im Nösnerland ein. Über eine rege Beteiligung an der Müllsammelaktion würde sich der Heimatverein sehr freuen.

02.04.2007 - Veranstaltungsbericht
145 Besucher beim Clubkonzert mit Impulse und DayOn Deimos

Das Clubkonzert mit Impulse und DayOn Deimos im Gemeindehaus Drabenderhöhe am vergangenen Freitag war ein voller Erfolg. Vor vollem Haus heizten beide Bands den 145 Konzertbesuchern mächtig ein.



Die fünf Jungs von Impulse eröffneten mit Alternative/Skate Punk den Abend. Obwohl sich die Band erst vor fünf Monaten gründete, bot sie mit eigenen Stücken und Coversongs bekannter Punk- und Rockbands eine abwechslungsreiche Mischung und brachte es auf knapp eine Stunde Programm. Nicht nur das Publikum sang lauthals mit, auch auf der Bühne wurde gerockt was das Zeug hält: Impulse setzte insgesamt drei Sänger ein, die abwechselnd ein paar Songs zum Besten gaben.

DayOn Deimos versetze die Menge anschließend mit Songs wie „Doesn´t know Innocence" oder „To Forget" aus dem gleichnamigen Album in Partystimmung. Auch die neuen Stücke „The Sun" oder „Make me Higher" wurden von dem Publikum gefeiert. Von der brodelnden Stimmung angeheizt, wagten sogar einige mutige Besucher den Sprung von der Bühne in die Menge. Alles in allem war das zweite Live-Clubkonzert im Gemeindehaus der evangelischen Jugend Drabenderhöhe ein rundum gelungener Abend.

Das nächste Clubkonzert im Gemeindehaus mit der Band Zahnstocher findet am 18. Mai statt. Weitere Infos auf www.evjudra.de.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

01.04.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Fußballer zeigten Spitzenleistung

Fußball vom Feinsten kriegten die Drabenderhöher Fans am Sonntag von der ersten und zweiten Mannschaft geboten. Die 2. Mannschaft gewann 3:1 gegen SpVgg Rossenbach und bot nach Meinung von BV 09-Coach David Svimbersky das beste Saisonspiel.



Auch die 1. Mannschaft zeigte sich gegen den SpVgg Holpe-Steimelhagen in Topform und ließ den Gästen keine Chance. 90 Minuten lang wurde das Spiel konzentriert durchgezogen und schließlich mit 4:1 gewonnen.



In der Tabelle belegt die 1. Mannschaft den 7. Platz, die 2. Mannschaft konnte sich um einen Platz auf den 8. Platz verbessern.


Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...