Drabenderhöhe
Archiv 2007/3
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


30.09.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Heimsiege für 1. und 2. Mannschaft

Es geht weiter bergauf: Sowohl die 1. als auch die 2. Mannschaft konnten sich in Ihren Heimspielen drei Punkte sichern.

Die 1. Mannschaft konnte dank einer guten zweiten Hälfte 2:1 gegen Schnellenbach gewinnen und sich auf Platz 12 vorarbeiten (wobei die Mannschaft auch noch ein Spiel nachholen muss und dadurch in der Tabelle noch weiter hochklettern könnte).

Ebenfalls den 12. Platz der Tabelle belegt die 2. Mannschaft, die durch zwei Tore von Spielertrainer David Svimbersky 2:0 gegen Agathaberg gewinnen konnte.

28.09.2007 - Jugend
Seifenkistenbau im Jugendheim Drabenderhöhe

In den Herbstferien fand im Jugendheim Drabenderhöhe ein Workshop statt, bei dem zwölf Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren drei Seifenkisten für das Wiehler Seifenkistenrennen am 13.10.2007 bauten. Unter Anleitung von Sozialarbeiter Holger Ehrhardt wurden zuerst die Bodenplatten ausgesägt. Darunter wurden Achsen montiert und oben drauf kam die Fahrerzelle.



Am zweiten tag wurde es richtig kompliziert. Mit Drahtseilen und Umlenkrollen entwickelten die Jungs ihre Lenkungen und Bremsen. Und das war gar nicht so einfach, denn bei einer falschen Wickelung lenkte die Seifenkiste plötzlich entgegengesetzt… Doch auch diese Probleme4 konnten gelöst werden. Am dritten Tag wurde dann die Karosserie und Lackierung in Angriff genommen und fertig gestellt.

Im einem der Teams dabei war auch Maksim Schmidtke, der Titelverteidiger des Rennens, das am 13.10.2007 hinter dem Gymnasium Wiehl stattfindet. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen arbeitet er schon fieberhaft an der Rennstrategie, die ihm auch in diesem Jahr wieder den Titel einbringt. Auch in diesem Jahr nahmen wieder Schüler der „Hugo-Kückelhausschule“ am Workshop teil, den Holger Ehrhardt diesmal alleine durchführen musste. Doch dank der tollen Mitarbeit und der großen Disziplin der Jungen klappte wieder alles und einem tollen Rennen steht nichts mehr im Weg.

28.09.2007 - Jugend
Selbstsicherheitstraining für Jungen zwischen 9 und 11 Jahren: "Indianer weinen nicht?!?"

Am 02. und 03. November findet im Jugendheim Drabenderhöhe ein Selbstsicherheitstraining für Jungen zwischen 9 und 11 Jahren statt. In Gruppenarbeit, Einzelarbeit und Partnerübungen werden gemeinsam Themen erarbeitet, die Jungen zu schaffen machen können und die sie in ihrer „Männerrolle“ erschüttern können. Geheimnisse werden genauso benannt wie Gefühle, in Rollenspielen werden Konfliktsituationen durchgespielt und Handlungsalternativen erarbeitet.

Das Training, das erstmalig im Jugendheim Drabenderhöhe stattfindet, richtet sich an Jungen, die grade vor dem Schulwechsel stehen oder ihn im nächsten Sommer vor sich haben. Noch sind sie die älteren, die vier Jahre in der Schule erlebt haben, im nächsten Moment sind sie aber die jüngsten und kleinsten, die morgens im Schulbus gegängelt werden und die sich selbst neu definieren müssen.

Der Kurs wird von Sozialarbeiter Holger Ehrhardt geleitet, der seit über zehn Jahren im Jugendheim arbeitet. Seit seiner Studienzeit hat er verschiedene Fort- und Weiterbildungen besucht und ist unter anderem Trainer im „Mut tut gut“ Programm der Kreisvolkshochschule und De-Eskalationstrainer der AG „SOS Rassismus NRW“. Der Kurs beginnt am Freitagnachmittag um 15 Uhr und endet am Samstag gegen 16 Uhr.

Weitere Infos gibt es im Jugendheim unter 02262-1249. Dort könne sich Interessierte auch anmelden.

25.09.2007 - Aktuelles
TC 77 Drabenderhöhe ermittelte Jugend-Einzelclubmeister

Das letzte Endspiel, der mit großem, sportlichem Ehrgeiz ausgetragenen Jugend-Clubmeisterschaften des TC 77 Drabenderhöhe, fand am Donnerstag den 20. September statt. Hier musste sich in der Altersklasse Mädchen U14 Lena Drogies der als Favoritin gehandelten Stephanie Schlechter deutlich mit 1:6 ; 0:6 geschlagen geben.

Die Endspiele der anderen Altersklassen Knaben U10; Knaben U14 und Junioren fanden bereits am Freitag den 14. September statt. Auch hier zeigte sich, dass die gute Jugendarbeit in Drabenderhöhe zu sportlich interessanten Spielen führte. In einem spannenden Spiel gegen Niclas Cammann konnte Thomas Kasper nach einem völlig verpatzten ersten Satz den Meistertitel der Junioren mit 0:6 ; 7:6 ; 7;6 doch noch für sich entscheiden.

Bei den Knaben U14 besiegte Daniel Frim Tim Kasper mit 6:2 ; 6:4 und bei den Knaben U10 gewann Victor Peppler deutlich mit 6:0 ; 6:0 gegen Kilian Kraus.

Die Ehrungen der Sieger führte im Rahmen der Siegerehrung der Erwachsenen-Clubmeisterschaften der Jugendwart Jens Neumann durch. Unter großem Beifall wurden die Siegerurkunden und Gutscheine an die mit strahlenden Augen angetretenen Endspielteilnehmer mit der Gewissheit verteilt, dass im nächsten Jahr wieder um Spiel, Satz und Sieg gekämpft wird.

24.09.2007 - Bild des Tages
Mini-Markt



Klein aber fein: Der Mini-Markt am Siebenbürger Platz in Drabenderhöhe.

24.09.2007 - Aktuelles
Kinderbibelwoche 2007 fällt aus

Die von der Jugendarbeit der evangelischen Kirchengemeinde in Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Kindergärten geplante Kinderbibelwoche zum Thema "So ist Versöhnung - Anders streiten lernen" findet in diesem Jahr nicht statt.


Das Team der Kinderbibeltage - Archivfoto 2006

"Aus Krankheitsgründen fällt die diesjährige Kinderbibelwoche vom 26. - 29. September aus." so Heiko Donner, Gemeindereferent. Der Familiengottesdienst zum Abschluss der Kinderbibeltage am 29. September fällt ebenfalls aus.

23.09.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Erster Sieg für 1. Mannschaft

Der erste Sieg der Saison gelang der 1. Mannschaft ausgerechnet in einem Auswärtsspiel. Gegen Frielingsdorf zeigten die Höher eine kämpferische Einstellung und mit einem Kopfballtor von Alex Jobi und zwei Treffern von Trainer Werner Thies war der 3:0-Erfolg perfekt. Auch die 2. Mannschaft konnte sich durch ein 0:0-Unentschieden im Auswärtsspiel gegen Marienheide einen Punkt sichern.

21.09.2007 - Veranstaltungsbericht
Nosferatu: Hervorragende Live-Musik-Begleitung



Wer hört und liest, dass es im Dietrich Bonhoeffer-Gymnasium eine Aufführung des weltberühmten Stummfilmklassikers Nosferatu geben wird, erinnert sich mit Schrecken an Dracula, an den langen schwarzen Mantel dieses dürren, blutsaugenden Gestells mit den krallenartigen Fingern.


Alte Stummfilme mit Live-Musik wieder zum Leben zu erwecken, das hat sich das Quartett "Sound of Silence" zum Ziel gesetzt.

Frau Annette Blecher, die Inititatorin und musikalische Leiterin dieser hervorragenden Live-Musik-Begleitung sah das, was uns erwartete, offensichtlich auf ihre etwas nüchterne Weise. In ihrer Begrüßungsansprache fragte sie, ob die Anwesenden ausreichend gegessen und dabei den Knoblauch nicht vergessen hätten. Schließlich sei erwiesen, dass Knoblauch ein wichtiges Abwehrmittel gegen Dracula sei.


Christoph Stöber (Klavier)

Der Stummfilmklassiker, den Friedrich Murnau unter dem Titel "Nosferatu" 1923 produzierte, ist die erste Verfilmung von Stokers "Dracula". Obwohl Nosferatu sich direkt auf "Dracula" bezieht, taucht dessen Name in dem legendären Film nicht auf, weil Murnau die Rechte an dem Buch nicht bekam. Aus Dracula wurde der nicht weniger gespenstige, lichtscheue Nosferatu.


Benjamin Müllenmeister (Flöte)

Die ausgeklügelte Bildkomposition Nosferatus und die schauspielerische Leistung machte den Film zu einem viel beachteten Klassiker des Horrorfilms und zu einem der einflussreichsten deutschen Filme seiner Zeit.

Der Film hatte keine Tonspur. Er wurde im Nadeltonspurverfahren vertont. Parallel zum Film lief eine Schallplatte ab. Stummfilme waren nie wirklich stumm. Die Musik spielte eine tragende Rolle bei der Vermittlung der filmischen Idee von der Leinwand zu den Zuschauern


Dominik Stückemann (Oboe)

In Wiehl wurde eine ganz neue Musik zu diesem Film geboten. Es werden Musikstücke aus der Zeit vor dem 20. Jahrhundert mit Improvisationen und Zitaten aus älterer Musikgeschichte verbunden. Nosferatus bedrohliche Seite wird zum Bespiel von Listzs "Unstern" gekennzeichnet.

Die Handlung des Films entstand nicht 1923, sondern 1838 in der Biedermeier Ostsee-Hafenstadt Wisborg. Tod und Liebe sind die beiden Themenmelodien, die in den unterschiedlichsten Stellen des Films immer wieder auftauchen.

Das Liebespaar wurde gekennzeichnet von Schuberts Lied "Liebe schwärmt auf drei Wegen". Nosferatu kommt nicht angsteinflößend daher, sondern ganz im schubertschen Sinne.


Tobias Gubesch (Klarinette)

Es ist eine erwähnenswertes Leistung, dass die Schüler Tobias Gubesch (Klarinette), Christian Stöber (Klavier), Dominik Stückemann (Oboe) und Benjamin Müllenmeister (Flöte) des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl - unter Leitung von Annette Blecher - eine so hervorragende Leistung vollbrachten, die den stummen Schauspielern in dem Film zum Leben verhelfen.


Musikalische Leitung und Percussion: Annette Blecher

Wir Wiehler sind stolz auf die Wiehler Gymnasiasten und gratulieren ihnen herzlich zu diesem Erfolg. Unsere ganz besondere Anerkennung gilt Frau Blechers Können und ihrem Engagement, das sie auf so beeindruckende Weise auf ihre Schüler überträgt.



Nosferatu ist wieder einmal ein musikalischer Höhepunkt des Gymnasiums, der mit großer Begeisterung aufgenommen wurde.

Text: Marianne Stitz
Fotos und Video: Günther Melzer

21.09.2007 - Veranstaltungen/Termine
Drabenderhöhe rockt: Vorverkauf hat begonnen

Der Vorverkauf für die Veranstaltung "Drabenderhöhe rockt" am Samstag, den 6. Oktober mit den Künstlern "Zahnstocher", "Im Grunde Knut", "DayOn Deimos", "Benjamin Rose" und "Dale Fisher" hat begonnen.

Die Tickets können in Drabenderhöhe im Reisebüro Schinker und im Gemeindebüro erworben werden.

Tickets im Vorverkauf kosten für Schüler 5 Euro und für Erwachsene 7 Euro.

An der Abendkasse sind die Tickets zwei Euro teurer.


21.09.2007 - Aktuelles
Ausstellung über Migration in Oberberg wandert durchs Kreisgebiet

„Der Oberbergische Kreis hat nach 1945 die meisten Vertriebenen in Nordrhein-Westfalen aufgenommen“, berichtet Kreisarchivar Gerhard Pomykaj. Später kamen Gastarbeiter nach Oberberg, die Siebenbürger Sachsen gründeten eine Siedlung in Drabenderhöhe und zuletzt fanden Tausende Russland-Deutsche in den 1990er Jahren ein Zuhause im Kreisgebiet. Grund genug, dass sich die Historische Arbeitsgruppe des Oberbergischen Kreises des Themas „Migration in Oberberg nach 1945“ annimmt. Die Gruppe stellte heute das Konzept des neuen Ausstellungsprojekts erstmals der Öffentlichkeit vor.

„Das für den Oberbergischen Kreis wichtige Thema Migration ist noch nicht aufgearbeitet und bedarf einer intensiveren Beleuchtung“, findet Kulturdezernent Werner Krüger. Da auf Schloss Homburg, dem Museum des Oberbergischen Kreises, im kommenden Jahr im Rahmen des Regionale-2010-Projektes die Orangerie abgerissen und durch einen Neubau ersetzt wird, soll die neue Ausstellung durch den Kreis wandern. „Nach der Eröffnung im Mai 2008 im Kreishaus, wird die Ausstellung in einigen Städten und Gemeinden zu sehen sein“, kündigte Krüger an.

Die Ausstellung wird von einem Rahmenprogramm mit Vorträgen, Zeitzeugengesprächen und musikalischen Beiträgen begleitet. Rund 50.000 Euro kostet das Projekt, zu dem auch ein Katalog zählt. „Es ist uns gelungen, die Wanderausstellung fast komplett aus unterschiedlichen Fördertöpfen zu finanzieren“, sagte Krüger.

Seit rund einem Jahr arbeiten unter Krügers Leitung Dr. Gudrun Sievers-Flägel, Direktorin Museum Schloss Homburg, ihre Stellvertreterin Silke Engel, Museumspädagogin Birgit Ludwig-Weber, Kreisarchivar Gerhard Pomykaj, Thomas Köppen, Leiter des Museums „Achse, Rad und Wagen“ in Wiehl, Birigt Behrendt vom Heimatbildarchiv des Oberbergischen Kreises und Peter Ruland, Regionalhistoriker aus Engelskirchen, an dem Projekt.

Das Konzept steht, teilte Silke Engel mit. So wird es sieben verschiedene Themenstationen geben. Nach einer Einführung in die Situation der Zuwanderer in Oberberg nach 1945 geht es um das Thema „Gastarbeiteranwerbung – Die griechische Gemeinde in Gummersbach“. Aktenmaterial und Fotos aus dem Stadtarchiv Gummersbach geben einen Einblick in das Leben der griechischen Gemeinde. Über „Spätaussiedler und Siedlungsbau der 1970er bis 1990er Jahre“ gibt es eine Fülle an Verwaltungsunterlagen wie Wohnungsbauprogramme in Oberberg, Aufenthaltsgenehmigungen und Sonderprogramme der deutschen Ausgleichsbank. Einen Einblick in die Unterkünfte von Asylbewerbern in den 1980er und 1990er Jahren geben die fotografischen Arbeiten des Lindlarer Künstlers Martin Rosswog. Anhand von Malereien und Zeichnungen des Wiehler Künstlers Friedrich von Bömches, ein gebürtiger Siebenbürger Sachse, wird das Thema „Vertreibung“ beleuchtet. „Seine Malerei wird auch der Ausgangspunkt sein für die Darstellung der historischen Entwicklung der Rumänienaussiedler“, erklärte Engel. Die Schilderungen von Lebenswegen einiger Migranten geben der Ausstellung eine persönliche Note. Abgerundet wird die informative Schau durch die Vorstellung von ausgewählten Institutionen, die ihre integrative Arbeit mit Zuwanderern im Kreisgebiet vorstellen.

Doch noch ist die Ausstellung nicht komplett. Die Historische Arbeitsgruppe bittet um Unterstützung aus der Bevölkerung. „Wir rufen interessierte Bürgerinnen und Bürger, die die Ausstellung mit Fotos, persönlichen Erfahrungen, Dokumenten und Erinnerungsstücken bereichern möchten, zur Mitarbeit an dem Projekt auf“, sagte Silke Engel. Außerdem sei die Arbeitsgruppe auf der Suche nach Kooperationspartnern, die sich mit dem Thema „Migration“ im Kreisgebiet auseinander setzten. Interessenten können sich an Silke Engel wenden. Sie ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 02293/9101-14 oder per E-Mail silke.engel@obk.de zu erreichen.

21.09.2007 - Sport
TC 77 Drabenderhöhe: Thomas Kasper und Esther Schnieders werden Clubmeister 2007

Bei herrlichem Wetter fanden am Samstag beim TC 77 die Endspiele der Einzel-Clubmeisterschaften statt. Im Senioren-Bereich wurden in 7 Kategorien und 3 B-Runden in den letzten Wochen insgesamt 92 Begegnungen ausgetragen. Bei den Herren A besiegte der 16 jährige Thomas Kasper Mirco Kettler deutlich mit 6:4 und 6:2 und unterstreicht somit seine Ambitionen für die 1. Herren-Mannschaft.

Das Endspiel der Damen verlief nicht ganz so deutlich, denn Esther Schnieders musste im Spiel gegen Jennifer Kasper den ersten Satz mit 6:7 im Tie-Break knapp abgeben. Im zweiten Satz dominierte Schnieders nach belieben und gewann diesen mit 6:0. Im entscheidenden 3. Satz kämpfte Jennifer Kasper, doch kam über ein 3:6 nicht hinaus.

Bei den Herren 30 konnte sich Jens Neumann in einem spannenden Match gegen Jens Niedtfeld mit 1:6 7:6 und 6:4 durchsetzen. Auch in der Kategorie H40 wurde Jens Neumann Clubmeister und löst somit Werner Schöffmann ab, der diese Kategorie die vergangenen Jahre dominierte. Mit 6:1 und 7:5 gewann Neumann gegen Klaus Jäkel.

Das Endspiel der Damen 30 musste für Vera Drogies gewertet werden, da Helga Tabbert nicht antreten konnte. Clubmeister H60 wurde "Micky" Lörinz der Rolf Philipps mit 6:4 und 6:1 besiegte. Christian Franchy musste sich gegen Thomas Drotleff in der Gruppierung Herren B mächtig anstrengen. Er gewann denkbar knapp mit 6:4 und 7:5.

Mit einem 6:2 und 6:2 Sieg gegen Helmuth Kasper wir "Luigi" Jäkel Clubmeister "B-Runde Herren B".

"Adi" Botsch setzte sich in der H30 B-Runde gegen Thomas Drotleff klar mit 6:0 und 6:0 durch. Auch das H40 B-Finale konnte Botsch für sich entscheiden. Er bezwang nach langem Kampf den noch nicht ganz genesenen Erwin Kasper mit 5:7 7:5 und 6:4.

Die letzten Finalspiele endeten bereits unter Flutlicht erst gegen 20:30 Uhr. Nach der sich anschließenden Siegerehrung wurde am Abend traditionell noch kräftig gefeiert. Musikalisch führte "DJ" Helmuth Kasper durch den Abend.

Der Vorstand des TC 77 freut sich über die positive Resonanz und bedankt sich beim Autohaus Opel Kiesler für die freundliche Unterstützung im Nachwuchsbereich.

21.09.2007 - Veranstaltungen/Termine
Kinderbibelwoche 2007

Vom 26.bis zum 29. September findet im Gemeindehaus die diesjährige Kinderbibelwoche statt. Das Thema lautet diesmal : "So ist Versöhnung - Anders streiten lernen". Beginn: 9:00 Uhr, Ende: 11.30 Uhr.

Nach einem gemeinsamen Anfang werden die Kinder basteln, spielen, Streitsituationen erleben und gemeinsam Lösungen dafür finden. Von Mittwoch bis Samstag bekommen die Kinder ein kleines Frühstück und Getränke, dafür (und für Bastelmaterial) werden am Mittwoch 2 Euro eingesammelt.

Die Kinder der Kinderbibelwoche und die Mitarbeiter werden den Familiengottesdienst am Samstag, um 18.30 Uhr, mitgestalten.

20.09.2007 - Aktuelles
Große und kleine Kinder und Tiere beim Weltkindertag im Jugendheim Drabenderhöhe

Zum Weltkindertag bot das Jugendheim Drabenderhöhe in Zusammenarbeit mit der Grundschule Drabenderhöhe und den beiden örtlichen Kindergärten eine Aufführung des Ensembles "Confettissimo" aus Köln an.


Fotos: Christian Melzer

Insgesamt 400 Kinder sorgten im Saal des Jugendheims für eine große Kulisse, als das Ensemble "Confettissimo" das Stück "Von großen und von kleinen Tieren" präsentierte. Alle vier Jahrgangsstufen der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe sowie der Evangelische Kindergarten und der Adele-Zey Kindergarten waren in diesem Jahr wie auch schon in den Jahren zuvor der Einladung ins Jugendheim gefolgt.

Die Kinder wurden von den vier professionellen Musikerinnen und Musikern Anke Held, Jutta Simon, Roland Garbusinski und Matthias Ebbinghaus auf musikalische Weise in die Tierwelt entführt. Es gab kleine Tiere, wie die Biene Maja oder auch größere wie den Pink Panther zu bestaunen. Darüber hinaus wurden die Kinder in die Wüste zum Löwen Leo geschickt und konnten in die Unterwasserwelt abtauchen und mit Seepferdchen, Haien und Delfinen um die Wette musizieren.



Als dann das "Rap-Huhn" auf der Bühne auftauchte und von seinem Leben auf dem Bauernhof rappte, schwappte die Begeisterung endgültig über und laute "Zugabe-Zugabe" Rufe hallten durch den Saal. Den Abschluss bildete dann allerdings ein A-cappella-Gesang der vier MusikerInnen, der die musikalische Klasse der vier Solisten nachdrücklich unterstrich.

Besonders schön war es, dass die Kinder alles selber erlebten und selber mitgestalten konnten. So durften einige Kinder ein großes Plakat bemalen während andere mitsangen und klatschten. Dem Ensemble "Confettissimo" gelang es immer, die Balance zwischen Komik und interessanter Vermittlung von musikalischen Grundbegriffen zu halten.



Der Kontakt zum Ensemble "Confettissimo" wurde über Doris Malkus, Lehrerin an der Grundschule, hergestellt. Im Ensemble tritt nämlich mit Matthias Ebbinghaus ein ehemaliger Schüler von ihr auf. Nachdem sie Martina Kalkum und Holger Ehrhardt vom Jugendheim davon erzählt hatte, setzten die sich dafür ein, das Ensemble zum Weltkindertag nach Drabenderhöhe zu holen.

"Und das war sicher nicht das letzte Mal", da sind sich Martina Kalkum und Holger Ehrhardt sicher. Schon jetzt haben sie den Termin des Weltkindertages 2008 beim Ensemble vorgemerkt und hoffen, dieses wunderbare Angebot wiederholen zu können.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

19.09.2007 - Veranstaltungsbericht
100 Jahre Frauenhilfe in Drabenderhöhe

Mit einem Gottesdienst begann der Sonntag, an dem der Evangelische Frauenkreis 100 Jahre Frauenhilfe feierte. Der Kirchenchor und einige Frauen gestalteten den Gottesdienst mit.



Frau Pfarrerin Wülfing hielt die Predigt. Sie hat noch besondere Beziehungen zu Drabenderhöhe, da sie mehrere Jahre als Pfarrerin hier tätig war und den Frauenkreis 1981 mitgründete.



Die Frauenhilfe wurde 1907 von der Ehefrau des damaligen Gemeindepastors Spandau ins Leben gerufen. In der Feierstunde am Nachmittag war die Leitende Pfarrerin der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland, Anke Kreutz aus Bad Godesberg zu Gast. Sie hielt einen Vortrag zum Thema: "Frauenhilfe über Grenzen hinweg: Ökumenische Gemeinschaft durch Gebet und Bildungsarbeit"



Viele Grußworte wurden gesprochen, der Posaunenchor, der Singkreis, Benjamin Müllenmeister mit seiner Querflöte und die Seniorentanzgruppe erfreuten die 110 Frauen und ihre Gäste mit ihren Darbietungen. Das reichlich bestückte Kuchenbuffet entzückte Augen und Gaumen gleichermaßen. Mit einem Rückblick auf die vergangenen 100 Jahre und Dank an unseren Gott, der uns in dieser Zeit geleitet und bewahrt hat, klang der Nachmittag aus. Es war ein wunderschöner gelungener Festtag.

Doris Schmidt

18.09.2007 - Veranstaltungen/Termine
Second-Hand-Basar im Adele Zay Kindergarten: "Alles fürs Kind und werdende Muttis"

Der Adele Zay Kindergarten lädt zum 6. Second-Hand Basar am Freitag, 24. Oktober von 14.00 bis 16.30 Uhr ins Hermann-Oberth-Haus (Jugendheim), Siebenbürgerplatz 23, herzlich ein. Angeboten werden: gut erhaltene Kinderbekleidung Herbst/Winter, Umstandskleidung, Spielsachen sowie Zubehör rund ums Baby und Kind. Zum gemütlichen Beisammensein werden in einer Cafeteria Kaffee, frische Waffeln und Kuchen zu kleinen Preisen angeboten. Damit die Besucher entspannt und ungestört einkaufen können, werden die Kinder im Jugendheim betreut. 15 % des Verkaufserlöses und der Cafeteria-Einnahmen kommen dem Adele Zay Kindergarten zu Gute. Wer teilnehmen möchte meldet sich bitte für eine Verkaufsnummer oder weitere Informationen bei: Frau Noel Lutter-Denni, Tel.: 02262-699748 oder Frau Barbara Mies, Tel.: 02262-691944.

17.09.2007 - Aktuelles
Offene Ganztagsschule Drabenderhöhe sucht Erzieherinnen/Erzieher für die Bereiche Hausaufgaben- und Nachmittagsbetreuung

Für die Offene Ganztagsschule Drabenderhöhe sucht die Schulleitung zum 1. Oktober 2007 Erzieherinnen/Erzieher für die Bereiche Hausaufgaben- und Nachmittagsbetreuung.

Interessenten werden gebeten sich umgehend im Sekretariat der Schule, Tel. 02262/2876, zu melden.

17.09.2007 - Aktuelles
In Drogeriemarkt eingebrochen und Zigaretten im Wert von 1000 Euro entwendet

Aus einem Drogeriemarkt in Drabenderhöhe entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter Zigaretten im Wert von etwa 1000 Euro. Zur Durchführung des Diebstahls drangen sie am 15. September, zwischen 03:40 Uhr und 03:50 Uhr in den Markt ein, indem sie die Eingangstür aufhebelten. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach unter der Tel. Nr. 02261/81990.

16.09.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Erster Sieg für 2. Mannschaft

Während die 1. Mannschaft trotz guten Spiels nach der 1:2-Niederlage gegen Waldbröl immer noch keinen Sieg in der laufenden Saison verbuchen kann, gelang der 2. im Heimspiel gegen Berghausen ein 1:0 Erfolg. Damit überließ die 2. den letzten Tabellenplatz nun auch einer anderen Mannschaft und kletterte bis auf Platz 13 der Kreisliga B hoch. Die 1. Mannschaft belegt Platz 14 der Kreisliga A. Eine Heimspielniederlage musste auch die 3. Mannschaft hinnehmen (1:4 gegen Engelskirchen) und belegt damit Platz 11 der Kreisliga C.

Eine sehr gute Leistung zeigten die Bambinis des BV 09 Drabenderhöhe, die im Auswärtsspiel gegen Gummersbach 15:0 gewinnen konnten. Ein schön herausgespieltes Tor der Bambinis zeigt nachfolgendes Video:


15.09.2007 - Veranstaltungen/Termine
"Drabenderhöhe rockt" präsentiert internationale Musiker

Am Samstag, den 6. Oktober geht die erfolgreiche Konzertreihe "Drabenderhöhe rockt" im Gemeindehaus der Evangelischen Jugend Drabenderhöhe (EVJUDRA) in die zweite Runde und präsentiert mit den Künstlern "Zahnstocher", "Im Grunde Knut", "DayOn Deimos", "Benjamin Rose" und "Dale Fisher" ein hochkarätiges Programm.


Zahnstocher

Die Band Zahnstocher bildet den Auftakt des Konzerts und präsentiert eine Mischung aus deutschsprachigen Punkrock und Ska Songs. Durch mehrere Auftritte im Wiehler Raum haben sie sich schon jetzt in ihrer Fangemeinde einen Kultstatus erworben.


Im Grunde Knut

Im Grunde Knut steht für "einfachen, zuweilen leicht melancholischen Gitarrenpop, gefällig und entsprechend produziert durchaus radiotauglich" (INTRO Magazin).Die Kölner Band spielte bereits Konzerte mit Genregrößen wie Sternbuschweg, Locas in love, Karpatenhund, Jona oder Hasenheim und war Vorband von den Aeronauten (CH), Jupiter Jones, Belasco (UK), TempEau, den Wohlstandskindern oder auch Die Happy.


DayOn Deimos

DayOn Deimos ist in heimischen Gefilden längst bestens bekannt. Mit ihrem Stil begeistern sie Fans von Bands wie Nickelback und Creed - man muss also nicht unbedingt in der Ferne nach musikalischem Nachschub Ausschau zu halten. DayOn Deimos hat sich modernen Metal- und Rocksounds verschrieben, experimentiert aber auch mit elektronischen Elementen. Ihre Songs haben es bereits ins portugiesische Radio und auf etablierte Musikplattformen wie Laut.de und MTV.de geschafft. Die Jungs aus Gummersbach treten bei diesem Konzert erstmalig mit dem neuen Bassisten Marc Bremer auf, und haben sich zudem weibliche Unterstützung der "Even-Straight"-Frontfrau Sinah Meier für den Song "Rage & Ruin" geholt.


Benjamin Rose

Eine Menge Soul, aber auch Power, steckt in der Stimme von Benjamin Rose. Der junge Soulkünstler präsentiert neue Songs mit eigener Band: Der Drummer trommelte schon für Sarah Connor und Sandy von den No Angels, der Keyboarder spielte mit mehrer bekannten deutschen Musikern und nicht zuletzt der Gitarrist, Robert Schuller, hat ein Diplom der amerikanischen Musikhochschule (L.A.) und eine goldene Schallplatte im Gepäck.


Dale Fisher

Seit mehr als 20 Jahren steht Dale Fisher bereits auf der Bühne und ist in Amerika für seine energiegeladenen Live-Shows bekannt, in denen er neben Gitarre auch E-Piano und Mundharmonika spielt. Er versteht es, das Publikum mit einer Mischung aus eigenen Songs und eingestreuten Rock-Klassikern zu begeistern. Im Laufe seiner Kariere spielte er u.a mit John Mellencamp, den Spin Doctors und wurde bereits von Richard Podolor (Produzent von u.a. Steppenwolf - "Born to be wild") produziert. Dale Fisher ist Gründungsmitglied der amerikanischen alternative Band JETTSON. Mit im Gepäck hat Dale Fisher ein neues Album, aus dem er seine Songs präsentieren wird. Begleitet wird er von einer hochkarätig besetzten Band aus Köln.

Einlass ist ab 18.30 Uhr, das Konzert beginnt um ca. 19.15 Uhr. Die Eintrittspreise für Schüler betragen 5 Euro (VVK) und 7 Euro (AK), die Karten für Erwachsene kosten 7 Euro (VVK) sowie 9 Euro (AK).

14.09.2007 - Aktuelles
Namensänderung: Aus Trachtenkapelle wird Blasorchester



Die Siebenbürger Trachtenkapelle wird ihren Namen ändern, dazu der 1. Vorsitzende Jürgen Poschner: "Die Siebenbürger Trachtenkapelle e. V. Drabenderhöhe hat in der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 12. September beschlossen, ihren Namen in Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe e. V. zu ändern. Aus der Sichte der Kapellenmitglieder gab es einige Gründe die Namensänderung zu vollziehen: So wollen wir zeigen, dass unser Orchester nicht ausschließlich Siebenbürger Musikanten ansprechen soll, sondern für alle offen steht.

Auch steht das Wort Trachtenkapelle für eine Musikrichtung, die für unser Orchester nicht ausschließlich zutrifft. Mit unserem neuen Dirigenten, Heinz Rehring, wurde die von uns gespielte Musikliteratur den heutigen Zeiten und musikalischen Erfordernissen angepasst.

Wir wollen mit der Namensänderung auch ein Zeichen für die Jugend setzen. In einem modernen Blasorchester zu musizieren ist eben etwas anderes als in einer Trachtenkapelle zu spielen. Das soll aber nicht heißen, dass wir unsere über 40-jährige Tradition hinter uns lassen wollen. Wir sind nach wie vor sehr stolz auf das was wir bisher erreicht haben. Wir sind uns auch weiter der gesellschaftlichen Verpflichtung und Verantwortung in der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen, unserem Ort Drabenderhöhe und der Stadt Wiehl bewusst.

Seit vielen Jahren betreiben wir intensive Jugendarbeit, bei der wir Kindern und Jugendlichen eine, von professionellen Musiklehrern erteilte, musikalische Ausbildung subventionieren. Unser neuer Name soll unserer Jugendarbeit noch einmal frischen Wind geben.

Interessierte Musiker können sich bei unserem Vorsitzenden melden. Wir Proben jeden Mittwoch von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr. Schon jetzt weisen wir auf unser 1. große Konzert mit unserem neuen Dirigenten Heinz Rehring am 17. November 2007 im Hermann Oberth Haus in Drabenderhöhe hin."

13.09.2007 - Aktuelles
Evangelischer Kindergarten Drabenderhöhe: Vorschulkinder besuchten Kreiskrankenhaus Gummersbach

Am 6. und 13. September besuchte jeweils eine Kleingruppe Vorschulkinder das Kreiskrankenhaus Gummersbach.

Ziel des Kindergartens ist es, die zuvor unbekannte Welt den Kindern spielerisch zugänglich zu machen und damit negative Erfahrungen und Ängste gegenüber medizinischen Einrichtungen und Behandlungen im Vorfeld abzubauen.



Am Eingang wurden die Kinder von Erzieherin Katja Rothstein erwartet, die nicht in einem Kindergarten arbeitet, sondern im Spielzimmer der Kinderstation kranke Kinder und Besucherkinder betreut.

Die erste Besucherstation war die Rettungswache. Timo Puschkarsky, Rettungsassistent in Ausbildung nahm die Kinder mit in den Rettungswagen und demonstrierte anschaulich und kindgerecht die Arbeit mit den medizinischen Geräten.



Bevor eine Testfahrt im Rettungswagen starten konnte, wurden die Sanitäter zu einem echten Einsatz gerufen. "Was möchtet ihr noch sehen?" „Die Babys", antworteten die Kinder fast einstimmig. Dieser Wunsch wurde ihnen erfüllt indem sie durch die Fensterscheiben der Intensivstation zwei Babys bewundern durften und manch einer wunderte sich, dass er vor sechs Jahren so klein gewesen sei. Als nächstes hatten die Kinder die Gelegenheit das Spielzimmer zu erkunden und etwas zu trinken. Zur Besichtigung der Küche fuhren die Kinder mit dem großen Aufzug in die unterste Etage, wo Köchin Cerry Heggi ihnen die riesigen Kochtöpfe und Bratpfannen zeigte. Maurice und Timo staunten nicht schlecht, dass der Kühlschrank größer als ihr eigenes Kinderzimmer ist. Bei -20° fühlten sich die Kinder im Gefrierraum wie in den Winter versetzt. Die Geschirrspülmaschine hat große Ähnlichkeit mit einer Waschstrasse, aber leider war sie zu dieser Zeit nicht in Betrieb. Bei den Kindern hat dieser Tag bleibende Eindrücke hinterlassen.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

12.09.2007 - Veranstaltungen/Termine
5. Historisches Oldtimer-Traktorentreffen in Hengstenberg

Am Samstag, dem 15.09.2007 findet ab 11.00 Uhr in Wiehl-Hengstenberg das schon zur Tradition gewordene 5. Oldtimer-Traktoren-Treffen statt. Die Treckerfreunde Hengstenberg freuen sich, diesen Tag wieder mit vielen Fahrern dieser alten Schätzchen, aber natürlich auch allen treckerbegeisterten Freunden und allen Menschen, denen das Fest einfach gefällt, feiern zu können.

Neu wird in diesem Jahr eine Traktorwippe sein, die irgendwie in den Hengstenberger-Wetthopp-Parcours eingebaut wird. Ferner werden aktuelle Geräte rund um das Thema Land- und Forstwirtschaft zu besichtigen sein.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt. Auch beim Thema Wetter sind sich die Treckerfreunde aus Hengstenberg fast schon sicher, dass das geraten wird, denn schließlich hat es lang genug geregnet.

Kurzum, es kann wieder ein richtig schöner Tag werden, wenn es um 11.00 Uhr dann am Dorfhaus losgeht.

12.09.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: 09.09.2007 kein Glückstag für den BV 09

Am Sonntag, den 09.09.2007, lief es für die Herren aller Mannschaften des BV 09 schlecht, alle Auswärtsspiele gingen verloren: Die 1. Mannschaft verlor gegen den TuS Immekeppel 1:5, die 2. Mannschaft verlor gegen Marialinden II 0:1 und die 3. Mannschaft verlor gegen DJK Gummersbach mit 1:7. Unerfreuliches dann auch am 11.09.: Die 1. Mannschaft sollte gegen SV Hermesdorf antreten, der Schiedsrichter tauchte allerdings nicht auf. Ein Ersatz konnte kurzfristig nicht organisiert werden, so dass das Spiel abgeblasen werden musste. Und zum Schluss noch etwas Erfreulicheres: Am 12.09. gelang der 2. Mannschaft im Spiel gegen Dieringhausen (3:3) der erste Punktgewinn der Saison.

11.09.2007 - Veranstaltungen/Termine
Stummfilmklassiker "Nosferatu" mit Live-Musik-Begleitung

Alte Stummfilme mit Live-Musik wieder zum Leben zu erwecken, das hat sich das Quartett "Sound of Silence" zum Ziel gesetzt.


Das Quartett "Sound of Silence" - von links: Tobias Gubesch (Klarinette), Christoph Stöber (Klavier), Dominik Stückemann (Oboe), Benjamin Müllenmeister (Flöte)

Die vier jungen Musiker, Christoph Stöber (Klavier), die Drabenderhöher Benjamin Müllenmeister (Flöte) und Tobias Gubesch (Klarinette) und der Wiehler Dominik Stückemann (Oboe) werden am Donnerstag, den 13. und Samstag, den 15. September jeweils um 19 Uhr in der Wiehltalhalle die erste Dracula-Verfilmung der Filmgeschichte, "Nosferatu" (von Friedrich Wilhelm Murnau, 1922) live begleiten.

Gruselige Klänge und romantische Zitate aus Musikstücken der Zeit, aber auch Improvisationen werden dabei verwendet.

Die vier Musiker sind alle Preisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert" bis hin zur Bundesebene. Das Stummfilmprojekt "Sound of Silence" ist Teil des Begabten-Förderungs-Konzepts des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums Wiehl und wird geleitet von Annette Blecher.



Karten an der Abendkasse, der Eintritt beträgt 6 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Jugendliche. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

09.09.2007 - Veranstaltungsbericht
Erntedankfest 2007: Festumzug



D A N K E

möchten wir als Erntepaar 2007/2008 allen sagen, die durch die Teilnahme und ihr Mitwirken anläßlich des 50. Erntedankfestes am vergangenen Wochenende zum Gelingen dieses wunderschönen Brauchtumsfestes beigetragen haben.

Roswitha und Axel Hackbarth


Eine Bilderserie finden Sie hier...

07.09.2007 - Aktuelles
Frauenchor Drabenderhöhe ab sofort auch online erreichbar

Der Frauenchor Drabenderhöhe ist nun auch mit einer eigenen Internet-Präsenz im weltweiten Netz vertreten.

Neben aktuellen Neuigkeiten und Terminen findet man Interessantes aus dem Chorleben und der Chronik des Chores. Die Ideen zu einer eigenen Homepage waren schon vor einiger Zeit geboren. Als der Gymnasiast Lenny Melzer aus Drabenderhöhe auf der Suche nach einem "Übungsprojekt" war, bot sich die Gelegenheit an, Altes und Neues zusammen zu tragen, um den Frauenchor in einer Präsenz der breiten Öffentlichkeit dauerhaft vorzustellen.

Der Frauenchor Drabenderhöhe ist unter folgender Internet-Adresse zu erreichen: www.frauenchor-drabenderhoehe.de

Über Anregungen, Lob und Kritik oder einem Eintrag im Gästebuch würden sich die Chormitglieder sehr freuen.

06.09.2007 - Aktuelles
Friedhofshallengebühren steigen um 20 Prozent


Die Friedhofshalle - Foto: Christian Melzer

Die Friedhofshallengebühren werden ab Oktober um rund 20 Prozent angehoben. Laut Pfarrer Rüdiger Kapff ist eine Anpassung der Friedhofshallengebühren notwendig geworden, weil einerseits die Energiekosten gestiegen sind und andererseits die Friedhofshalle und der Abschiedsraum renoviert worden sind. Bei der Erhöhung der Gebühren hätte man sich an den Nachbargemeinden ausgerichtet und sei noch unterhalb deren Gebühren geblieben.

Die Evangelische Kirchengemeinde hat folgende Änderungen der Friedhofshallengebühren ab dem 1. Oktober 2007 festgelegt:
  • Benutzung der Friedhofshalle inklusive Kühlkammer: 210,00 Euro (bis 5 Tage)
  • Benutzung der Kühlkammer, wenn die Beisetzung nicht auf dem Friedhof Drabenderhöhe erfolgt: 125,00 Euro (bis 5 Tage)
  • Über 5 Tage Benutzung der Kühlkammer: 30,00 Euro pro Tag
  • Bei nur Benutzung der Halle oder Kirche: 160,00 Euro
  • Läuten für Nichtgemeindeglieder: 25,00 Euro

05.09.2007 - Veranstaltungen/Termine
Erntedankfest 2007: "50 Jahre Ernteverein"

1957 wurde der Drabenderhöher Ernteverein gegründet und feiert damit heuer sein 50-jähriges Jubiläum.



Das diesjährige Erntedankfest startet am Samstag, 8. September, mit der Festveranstaltung im Kulturhaus Hermann-Oberth (Einlass 18:00 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr). Es wird das Akkordeon-Orchester, der Frauenchor Drabenderhöhe und der MGV Drabenderhöhe zu hören sein, bevor die Band "Nachtexpress" zum Tanz aufspielt.

Am Sonntag, 9. September, findet um 10:00 Uhr der Erntedankgottesdienst in der Kirche statt. Um 13:15 Uhr wird das diesjährige Erntepaar Roswitha und Axel Hackbarth aus der Alten Kölner Straße abgeholt und 14:00 Uhr startet dann der Festumzug zum Sportplatz (Alte Kölner Straße - Zeitstraße (B56) - Scheidter Straße - Herrenhofer Straße - Alte Kölner Straße - (über Kreuzung) Kirche - Drabenderhöher Straße - Kreissverkehr/Siebenbürger Platz - In der Landwehr - Sportplatz).

Die Aufstellung der Erntewagen, Musikvereine und teilnehmenden Fußgruppen (außer Grundschule und Kindergärten) erfolgt ab 13:30 Uhr in der Alten Kölner Straße. Die Grundschule stellt sich um 13:45 Uhr in der Einmündung Alte Kölner-/Herrenhofer Str. auf, der Adele-Zay-Kindergarten am Parkplatz der Firma Hans, Alte Kölner Straße und der evangelische Kindergarten am Parkplatz/Zufahrt zur "Grünen Scheune", Alte Kölner Straße.

Ab 15:15 Uhr werden auf dem Sportplatz Attraktionen angeboten und es besteht die Möglichkeit die Erntewagen genauer unter die Lupe zu nehmen, im Kulturhaus Hermann Oberth findet ein Konzert statt.

Um 20:00 Uhr wird es diesmal auch wieder einen Fackelzug geben, die Aufstellung findet in der alten Kölner Straße statt, auf dem Sportplatz wird das Erntedankfest dann mit einem Feuerwerk (ca. 21:30 Uhr) seinen Ausklang finden.

04.09.2007 - Veranstaltungen/Termine
Fußball auf Großbildleinwand

Der Förderkreis für Jugendarbeit überträg im Jugendbereich des Gemeindehauses die Spiele der deutschen Nationalmannschaft live auf Großbildleinwand. Der Eintritt ist frei, es gibt Grillfleisch und Getränke.

08.09. ab 20:00 Uhr Wales - Deutschland
12.09. ab 20:00 Uhr Deutschland - Rumänien
13.10. ab 20:00 Uhr Irland - Deutschland
17.10. ab 20:00 Uhr Deutschland - Tschechien
17.11. ab 19.30 Uhr Deutschland - Zypern
21.11. ab 20:00 Uhr Deutschland - Wales

03.09.2007 - Jugend
Opfer? Nein, danke!

Am ersten Septemberwochenende fand für 16 Mädchen im Alter von 11 bis 14 Jahren das Selbstsicherheitstraining "Nein heißt nein!" unter der Leitung von Martina Kalkum im Jugendheim Drabenderhöhe statt.



Schwerpunkt des Kurses ist die Stärkung des Selbstwertgefühls und des Selbstbewusstseins, um eine höhere Selbstsicherheit der Mädchen zu erlangen. Neben der Vermittlung von Selbstverteidigungstechniken waren verbale sowie nonverbale Kommunikation und Stressbewältigung Inhalt des Trainings.

Die Leiterin des Jugendheims bietet regelmäßig Selbstsicherheitstrainings für verschiedene Altersgruppen an und bietet im Mädchentreff die Möglichkeit zu weiteren Gesprächen zum Thema.

03.09.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Glücklos

Die erste Mannschaft bleibt glücklos und kann auch am 5. Spieltag im Auswärtsspiel gegen den TuS Immekeppel II nur ein 0:0-Unentschieden erzielen (Kreisliga A, Tabelle: Platz 12), schlimmer noch die zweite Mannschaft, die trotz einiger Möglichkeiten gegen den SV Thier, die fünfte Niederlage in Folge einfahren musste und damit nun auf dem letzten Tabellenplatz der Kreisliga B gelandet ist. Aber es gibt auch etwas Positives zu vermelden: Der dritte Mannschaft gewinnt 3:2 gegen Andalouspor Lindlar und belegt momentan Platz 9 der Kreisliga C.

02.09.2007 - Jugend
Nur Sieger bei der Fairness-Rallye


Siegergruppe der Fairness-Rallye

Bei der Fairness-Rallye am Kindertag im Jugendheim Drabenderhöhe ging es nicht nur darum, richtige Lösungen nach Hause zu bringen, sondern besonders um das gemeinsame Erreichen des Zieles. Elf verschiedene Aufgaben rund um das Jugendheim hatten die einzelnen Teams zu beantworten. Hierbei gab es die meisten Punkte für gegenseitige Rücksichtnahme, gleichberechtigte Zusammenarbeit und die "Wohlfühlatmosphäre" in der Gruppe. Schnelligkeit und das richtige Beantworten der Fragen stand erst an zweiter Stelle. Der Philosophie des Jugendheimes entsprechend nahmen selbstverständlich auch Kinder mit Behinderung an der Rallye teil. Bei der Nachbesprechung lobten alle Kinder das harmonische Miteinander und waren sich einig: es gab nur Sieger bei der Fairness-Rallye!

02.09.2007 - Sport
Der TC 77 Drabenderhöhe bereits im 30. Jahr auf solidem Kurs

In diesem Jahr, in dem der TC 77 sein 30-jähriges Bestehen feierte ging der Club mit insgesamt 18 Mannschaften - 12 Erwachsenen und 6 Jugend-Mannschaften - ins Rennen um "Punkt, Satz und Sieg".

Die 1. Herren um Mannschaftsführer Rafael Niedung beendet in der 1. Bezirksliga die Saison auf dem 2. Tabellenplatz und verpasst somit erneut nur knapp den Aufstieg in die 2. Verbandsliga. Lediglich dem Aufsteiger aus SW Troisdorf musste sich die Truppe mit 3:6 geschlagen geben. Da die anderen Spiele deutlich gewonnen wurden, konnten die Herren 8:2 Punkte auf ihrem Konto verbuchen.

Die 1. Herren 40 um Mannschaftsführer Werner "Katze" Schöffmann agierten ebenfalls in der 1. Bezirksliga äußerst glücklos, denn gleich drei Spiele gingen knapp mit 5:4 verloren. Da gegen BG Nümbrecht mit 6:3 gewonnen wurde konnte die Klasse gehalten werden.

In der 2. Bezirksliga steigt die 1. H30 mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in die 1. Bezirksliga auf. Das Team um "Mannschaftswart" Jürgen Janesch gewann das Auftaktspiel gegen den TC Lohmar mit 6:3. Gegen den TC RW Overath konnte ein 5:4 Sieg errungen werden. TC Wiehltal sowie der TSV Seelscheid wurden jeweils mit 8:1, der VfT Gummersbach sogar mit 9:0 vom Platz "gefegt".

Mit 6:4 Punkten beenden die 1. Damen 30 die Saison in der 2. Bezirksliga. Mit einem 8:1 Sieg startete das Team um Monika Peppler auf eigenem Platz gegen TF GW Berg. Gladbach. Gegen TC Wiehltal konnte ein 5:4 Sieg gefeiert werden. Leider hielt der Siegeszug nicht an, denn die Folgespiele gegen TC Much und BG Kleineichen gingen jeweils mit 4:5 verloren. Für das positive Punktekonto sorgte der 6:3 Sieg am letzten Spieltag gegen den TuS 1910 aus Birk.

Die 1. Damen erringen mit 6:2 Punkten den zweiten Tabellenplatz in der 1. Kreisliga. Die Damen um Esther Schnieders gewannen die Spiele gegen FTC Lichtenberg und TC Much mit jeweils 5:1, gegen den ASC Loope mit 4:2. Bergneustadt unterlag man jedoch deutlich mit 0:6.

"Judy" Fabritius und Ihre 2. Damen 30 freuen sich in der 1.K-Liga auf einen 7:2 Sieg gegen den TFB-Bielstein.

In einem 4er-Feld der 1. K-Liga spielten die Damen 50. Sie beenden die Saison mit 6:4 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz.

Ebenfalls als 4er Mannschaft spielten die neu formierten 2. Herren um Guido Schild. 8:2 Punkte verhelfen zu einem sehr guten 2. Tabellenplatz. Schild freut sich, die "Neulinge" Kai Gramlich und André Jung integriert zu haben.

Hans-Jürgen Hartig und seine 2. Herren 30 erzwingen mit 6:6 Punkten ein ausgeglichenes Punktekonto in der 1. Kreisliga. Erfolgreich wurden "Bubi" Kallweit, Frank Krischer und Thomas Drotleff ins Mannschaftsgefüge integriert.

Aufgrund der vielen "Tennishungrigen" Herren im Verein konnte der TC 77 neben der 2. H40 auch eine 3. H40 (4er!) ins Spielgeschehen schicken. Die 2. H40 um Hans Frim erreichen 4:6 Punkte und somit den 4. Rang der 1. Kreisliga, während "Luigi" Jäkel die Mannen der 3. H40 lediglich zu einem Sieg führen konnte. Das Resultat ist der 5. Tabellenrang.

Die Gruppe A der 1. Kreisliga scheint der H 55 nicht gelegen zu haben, denn die Runde wird sieglos am Tabellenende der Kreisliga beendet. Ein wichtiger Bestandteil des Vereinsgeschehens stellt die Hobby-Runde dar, die sich regelmäßig trifft und Spiele gegen andere Clubs organisiert.

02.09.2007 - Jugend
Herbstferien im Jugendheim Drabenderhöhe

Am 24. und 25. September bauen sich 8- bis 12-Jährige unter fachlicher Anleitung einen eigenen Lenkdrachen. Für Mädchen von 11 bis 14 Jahren beginnt am 25. September ein zweitägiges Seminar mit dem Thema "Glücksfängerinnen". Und Jungen ab 8 Jahren können vom 26. bis 28. September am Seifenkistenbau teilnehmen.

Besonders "duftend" geht es am 27. September bei einer Exkursion ins älteste Parfumhaus Köln zu. Dort werden Mädchen ab 12 Jahren in die Welt der Düfte, Kostüme und Geheimnisse entführt. Natürlich gibt es auch ein kleines Duftgeschenk.

Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Diese sowie weitere Informationen gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe: Tel. 02262-1249.

01.09.2007 - Jugend
Mädchenaktionstag im Jugendheim

Bunt, verrückt, lustig und spannend soll es am Samstag, den 15. September von 11:00 bis 16:00 Uhr im Jugendheim Drabenderhöhe zugehen.



Mädchen im Alter von 8 bis 14 Jahren werden in Zauberwelten aus Ton entführt, können Zirkusluft schnuppern, neue Tänze erlernen und miteinander Spaß haben.

Der Mädchenaktionstag wird durch Pädagoginnen aus Rade, Hückeswagen, Bergneustadt und Wiehl bereichert.

Interessierte Mädchen können sich im Jugendheim Drabenderhöhe persönlich oder unter Tel. 02262-1249 anmelden.

30.08.2007 - Aktuelles
Schwerer Unfall mit zwei Verletzten bei der Autobahnauffahrt zur A4


Fotos: Christian Melzer

Zu einem Zusammenstoß zweier Pkws kam es heute morgen um 6:45 Uhr bei der Autobahnauffahrt zur A4. Ein 29-Jähriger aus Bielstein kommend wollte auf die A4 Richtung Olpe abbiegen, übersah dabei aber den 19-jährigen PKW-Fahrer der aus Richtung Drabenderhöhe kam. Beide Fahrer wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

30.08.2007 - Veranstaltungsbericht
Gemeinschafts-Kunstausstellung in der grünen Scheune eröffnet

Seit dem 25. August findet in der grünen Scheune, Alte Kölner Straße 8, in Drabenderhöhe eine Gemeinschafts-Kunstausstellung statt.


Foto: Christian Melzer

Es stellen aus: Marie Luise Stricker, Nümbrecht, mit ihrer Aquarell-Malgruppe und Renate Dahmer aus Gummersbach, Aquarell, Öl und sonstige Techniken.

Bärbel und Eckhardt Venz haben in den letzten 6 Jahren mit viel Engagement aus einer abbruchreifen Scheune ein kleines, aber feines Museum gezaubert. Das Gebäude besteht aus Fachwerk und Ziegelstein, der Sockel und die Böden aus Naturstein. Bereits zum dritten Mal wird die grüne Scheune für eine Ausstellung genutzt.

Bärbel Venz sagt über die Künstlerin Marie Luise Stricker: "Was ich bei ihr sehe, ist die große Freude an der Aquarell-Malerei. Die Freude einen stillen Gartenwinkel, eine schöne Landschaft oder die Wolken am Himmel mit ihrem oft unglaublichen Farbenspiel zu sehen und in einem Kämmerlein des Gehirns zu speichern und irgendwann aufs Papier zu bringen." Frau Stricker ist als Lehrerin tätig und einige Ihrer Schüler aus der Aquarell-Malgruppe stellen nun in der grünen Scheune aus: Rosel Geldsetzer, Inge Strang, Rosita Krosely, Irena Ott, Christa Simon, Ulrike Sommerburger, Siegrid Volz und Rosalinde Eick, alle aus Oberberg.

Über Renate Dahmer sagt Bärbel Venz: "Wie viele andere Künstler auch, malt sie in jeder Lebensphase andere Bilder. Diesmal sind die meisten Bilder in Spachteltechnik, teils farbenfrohe Bilder, aber auch Bilder die Geschichten aus der Bibel erzählen."

Noch bis zum 14. September kann man sich die Kunstausstellung in der grünen Scheune, Alte Kölner Straße 8, anschauen. Geöffnet ist die Gemeinschafts-Kunstausstellung Mittwoch bis Samstag, 15:00 bis 18:00 Uhr, sonntags 13:00 bis 18:00 Uhr und beim Erntefest am 9. September von 11:00 bis 18:00 Uhr.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

29.08.2007 - Veranstaltungen/Termine
8. Second-Hand-Basar des evangelischen Kindergartens Drabenderhöhe

Am Donnerstag, den 18. Oktober 2007 in der Zeit von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr findet der 8. Second-Hand-Basar des evangelischen Kindergartens Drabenderhöhe mit Cafeteria im Gemeindehaus Drabenderhöhe statt.


Archivfoto: Christian Melzer

Verkauft werden: Winter- und Übergangskleidung bis Größe 164, gut erhaltene Schuhe, Babyartikel, Kinderwagen, Kindersitze, Kinderfahrzeuge, Spiele, Bücher und ähnliches. Einlass für Schwangere schon ab 13:30 Uhr. Verkaufsnummern und Infos bei Nicole Mieß (Tel.: 02262/727796) oder Birgit Tietze (Tel.: 02262/692640).

29.08.2007 - Aktuelles
Jugendheim Drabenderhöhe: Zivildienstleistender gesucht

Die Stadt Wiehl stellt mehrere Zivildienstplätze zu Verfügung. Im Jugendheim in Drabenderhöhe und im Jugendtreff in Wiehl besteht die Möglichkeit für Zivildienstleistende einen wesentlichen und wichtigen Beitrag in der Betreuung Jugendlicher zu leisten.

Die Jugendzentren sind offene Einrichtungen der Stadt Wiehl, in der Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ihre Freizeit verbringen können. Derzeit ist im Jugendheim Drabenderhöhe eine Stelle frei. Im nächsten Jahr ist auch in Wiehl wieder eine Stelle zu besetzen.

Der Arbeitsplatz ist sehr abwechslungsreich. Zu den Aufgaben gehören unter anderem die Vorbereitung von Bastelangeboten, Arbeiten am Computer, Unterstützung bei der Hausaufgabenhilfe, Begleitung bei Ausflügen und Ferienspaßaktionen. Aber auch Putzlappen und Spültücher sind eine Herausforderung.

Nähere Infos zu den Einrichtungen können im Internet unter www.juze-wiehl.de bzw. www.jugendheim-drabenderhoehe.de abgerufen werden.

Wenn Interesse an einer der Zivildienststellen besteht, bitte bei Martina Kalkum/Holger Ehrhardt im Jugendheim Drabenderhöhe unter 02262/1249 oder bei Alexandra Schröder/Frank Stranzenbach im Jugendzentrum Wiehl melden.

29.08.2007 - Veranstaltungsbericht
Wanderung des Drabenderhöher Heimatvereins

Am Sonntag, den 26. August, trafen sich 34 Mitglieder des Drabenderhöher Heimatvereins um gemeinsam zu wandern und gemütlich zusammen zu sitzen.



Die Wanderung ging nach Hahn/Brächen und auf dem Weg zur Bankgruppe an der Brüderstraße, wo gegrillt wurde, besichtigten die Teilnehmer noch die "grüne Scheune" in der Alten Kölner Straße. Das Wetter, die Wanderung, die Würstchen und auch das Bier waren ausgezeichnet, so dass die Teilnehmer am Nachmittag, und manche auch erst am Abend, zufrieden nach Hause gingen.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

29.08.2007 - Veranstaltungen/Termine
Siebenbürgischer Chor aus Stuttgart besucht Drabenderhöhe

Der siebenbürgische Chor aus Stuttgart wird am Sonntag, 2. September, Drabenderhöhe besuchen und um 18:00 Uhr mit dem Honterus-Chor ein kleines Konzert im Kulturhaus-Hermann-Oberth geben. Nach dem Konzert wird es Gelegenheit geben, sich mit eventuell mitgereisten Verwandten und Bekannten zu unterhalten. Die Stuttgarter sind von Freitag, dem 31. August bis Montag, dem 3. September zu Besuch und wollen die Gegend rund um Wiehl erkunden. Sie wohnen im Waldhotel Hartmann an der Tropfsteinhöhle in Wiehl. Der Chor aus Stuttgart und der Honterus-Chor erwarten Ihren Besuch und freuen sich über Ihr Kommen.

29.08.2007 - Veranstaltungsbericht
Frauenchor Drabenderhöhe: Chorausfahrt 2007

Am 25. August 2007 machten sich 28 Frauen aus Drabenderhöhe und Umgebung auf den Weg in den Spessart und nach Aschaffenburg. Nachfolgend ein Bericht von der Schriftführerin Tanja Rogalla:

Um kurz nach halb acht ging die Reise ab dem Siebenbürgerplatz los. Kaum eine Stunde unterwegs, gab es die erste Rast. Das vorher beim "Hertrich" organisierte Frühstück wurde ausgepackt und unsere "Nuller" gaben eine Runde Sekt aus. Frisch gestärkt und mit geölten Kehlen sangen wir gemeinsam einige unserer Lieder. Detoniert sind wir komischer Weise nicht - vielleicht sollten wir immer im Bus proben. ;-)



In Mespelbrunn haben wir ein Wasserschloß besichtigt. Dort erfuhren wir etwas über einen "Saubären" und was es heißt, wenn man etwas auf die "Hohe Kante" legt. Eine Brotzeit gab es im Kloster Engelberg, mit selbstgebrautem Bier und Wein.

So kurz vor 15.00 Uhr kamen wir in unserer Pension "Zur Krone" an. Dort wurden dann die Zimmer bezogen. Wir hatten ca. 1 Stunde Zeit zum ausruhen und schon ging es weiter zum "Spessartüberfall". Kaum dort angekommen, wurde unser Bus überfallen und eine von uns gefangen genommen. Es ist ihr aber nichts passiert.



Nach Schnäpsen, Apfelwein, Bauernregeln (Stirbt der Bauer im Oktober, braucht er im Winter keinen Pollover) und vertauschten Uhren ging es zurück in unsere Pension, wo es unser Abendessen gab. Nach dem Essen gab es für alle einen Verdauungsschnaps, der manchen nicht schmeckte und somit wurde damit die Soße verfeinert.

Einige von uns verschlug es dann noch in ein Lokal im Ort, genauer gesagt in die "Mengeburg" ;). Dort konnte man ein aus der Region bekanntes Bier trinken, den "Schlappe Seppel". Das Bier bekam im Laufe des Abends verschiedene Namen "Seppel Hans" oder "Seppel Bier". Den Wirt störte es nicht. Er freute sich über unser Ständchen und bedankte sich mit einer Runde Baily's. Zum Abschied sangen wir dann noch "Lieber Mann im Monde", das Lied wurde kurzerhand in "Peterchens Mondfahrt" umbenannt. Zurück in der Pension hatte mancher seine Schlüssel verlegt, aber zum Glück wiedergefunden und dann ging es ab ins Bett.



Am Sonntagmorgen gab es lecker Frühstück und dann ging die Reise weiter Richtung Aschaffenburg. Bei strahlend blauen Himmel machten wir auf der "Sankt Martin" eine Schifffahrt auf dem Main. Dort bekamen wir noch einen Käptainsschluck "Willi aus der Dose". Wir wussten bis dahin nicht, dass es auch "eingemachten" Schnaps in der Dose gibt. Aber man lernt ja nie aus.

Eigentlich sollte es danach eine Stadtrundfahrt geben. Da aber an diesem Wochenende in Aschaffenburg Stadtfest war, gab es einen Stadtrundgang. Es ging durch die Altstadt, der Stiftskirche und an der Johannisburg vorbei. Dann hatten wir ganz viel Zeit zur freien Verfügung. Manche gingen zum Essen, andere sahen sich das Schloß, die Stiftskirche oder das Pompejanum an.



Auf jeden Fall trafen alle 28 Frauen pünktlich am verabredeten Treffpunkt ein, so dass es pünktlich zur Heimreise losgehen konnte. Es wurde wieder viel gesungen, wie es sich für eine Chorausfahrt gehört und um halb sieben hatte uns das oberbergische Drabenderhöhe wieder.

29.08.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Pechsträhne hält an

Im Auswärtsspiel gegen Holpe-Steimelhagen sah gestern bis zur 83. Minute noch alles ganz gut aus, der BV 09 führte durch Tore von Christian Heim und Werner Thies bis zu diesem Zeitpunkt mit 2:1, dann allerdings traf Dominik Krämer zum 2:2-Unentschieden und nur vier Minuten später gelang Marc Nossol mit einem Weitschuss der Siegtreffer für die SpVgg Holpe-Steimelhagen. In der Tabelle rutscht der BV 09 auf Rang 13 ab.

29.08.2007 - Veranstaltungen/Termine
Pferdepension "Scheidt": Reitertage 2007



Die Pferdepension "Scheidt" veranstaltet am 22. und 23. September zum dritten Mal ein Reitturnier. Alle Pferdsportbegeisterten sind eingeladen an den Dressur- und Springprüfungen teilzunehmen oder als unterstützendes Publikum mitzuwirken. Damit die Jüngsten schon mal etwas üben können, findet das Ponyreiten wieder statt. Für das leibliche Wohl ist natürlich ebenfalls bestens gesorgt. Näheres unter www.keineKühe.de.

28.08.2007 - Aktuelles
Der Evangelische Kindergarten Drabenderhöhe war beim Ometepe-Fest 2007 mit dabei

Mehr als 300 Gäste hatten sich bei strahlendem Sonnenschein zum Ometepe-Fest 2007 in Faulmert eingefunden: mit dabei war auch der Evangelische Kindergarten Drabenderhöhe mit einem musikalischen Beitrag.



Die vierzehnjährige Verbundenheit mit der Insel Ometepe im Großen Nicaragua-See wurde gefeiert und Jung und Alt trafen sich im Kasino der Behinderten-Werkstätten Oberberg zum Austausch, zur Begegnung und weiteren Vernetzung, an der die Initiatoren seit vielen Jahren erfolgreich arbeiten. Das Interesse an dem kleinen armen mittelamerikanischen Land wird immer größer und das Ometepe-Virus scheint immer mehr Menschen zu infizieren.

Vertreter der nicaraguanischen Botschaft aus Berlin waren ebenso vor Ort wie der Landrat Hagen Jobi und der Kämmerer der Stadt Wiehl, Walter Ruland.

"Es wäre genug für alle Menschen dieser Welt da, wenn nicht Milliardensummen in Militär und Rüstung gesteckt würden. Dabei wissen wir, dass Frieden und Gerechtigkeit nicht durch Waffen erzwungen werden können", sagte Michael Höhn.

Die Initiatoren freuten sich über die Netto-Einnahme von ca. 4.500 € und dankten den Helfern von Monika Hess für den Verkauf der Lose für die Tombola, die die Hälfte der Einnahme ausmachte. Der Betrag kommt der Studienförderung zugute, die 30 Studenten seit einigen Jahren aus dem Ometepe-Fonds erhalten.

28.08.2007 - Veranstaltungen/Termine
Lesung mit Wilfried Hahn: "Watt Platt"



Wilfried Hahn liest am 12. September 2007 um 19:00 Uhr in der grünen Scheune, Alte Kölne Straße 8, aus seinem Buch "Watt Platt".

27.08.2007 - Aktuelles
Sanierung des Kirchendaches: Benefizveranstaltung erbrachte hohen Erlös

Die Benefizveranstaltung zur Sanierung des Kirchendaches am 16. Juni erbrachte einen Erlös von insgesamt 6.385,35 Euro.

Scheckübergabe
Scheckübergabe am 27. August durch Vertreter von Volksbank, Sparkasse und Vereinen, Foto: Christian Melzer

Das Presbyterium dankt den Drabenderhöher Vereinen, die diese Benefizveranstaltung auf die Beine gestellt haben. "Wir danken allen Spendern und Sponsoren. Sie alle haben uns geholfen, die notwendigen Arbeiten an der Kirche durchzuführen", so Pfarrer Rüdiger Kapff.

Mittlerweile erstrahlt die Kirche wieder in neuem Glanz. Der Kirchturm wird noch gestrichen, dann sind die Arbeiten abgeschlossen. Den Abschluss der Sanierungsarbeiten soll im Rahmen eines Benefizkonzertes von Kirchenchor, Posaunenchor und Singkreis am 21. Oktober um 17.00 Uhr in der Kirche gefeiern werden.

Unterstützung bei der Finanzierung der Renovierungsmaßnahmen wird weiterhin benötigt. Spenden können im Gemeindeamt abgegeben werden oder bei der Volksbank Oberberg, Konto-Nr.: 200311019, Blz.: 38462135.

26.08.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Bambinis sind Stadtmeister

Um den ganz jungen Fußballernachwuchs muss sich der BV 09 Drabenderhöhe keine Sorgen machen: Die Bambinis holten sich mit einer erstklassigen Leistung bei den Wiehler Stadtmeisterschaften den Pokal.


Die Bambinis, v.l.n.r., hintere Reihe: Joelle, Lucas, Jan, Kevin und Trainer Achim Schuster; vordere Reihe: Jan, Marvin, Jakob und Corin

Die Stadtmeisterschaften fanden in der neuen Wiehler Walter Lück Sportanlage auf Kunstrasen statt, das erste Spiel gegen den FV Wiehl 2000 II konnten die "Höher" Bambinis mir 5:0 gewinnen, gegen den TuS Weiershagen-Forst hieß es dann sogar 8:0. Kräftig angefeuert durch die Eltern und Trainer Achim Schuster konnten die Kids das Endspiel gegen den FV Wiehl 2000 I schließlich durch engagiertes Spiel mit 3:1 für sich entscheiden.


26.08.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Heimspiele verloren

Die 1. Mannschaft spielte eigentlich gar nicht mal so schlecht beim Heimspiel gegen den Heiligenhauser SV II, hatte auch gute Chancen, trotzdem mussten sich die Mannschaft nach 90 Minuten mit 0:2 geschlagen geben, dies hatte ein Abrutschen von Platz 9 auf Platz 12 in der Kreisliga-A-Tabelle zur Folge. Die zweite Mannschaft verlor 1:4 gegen Dümmlinghausen und landete auf Platz 14 der Tabelle. Wer die 1. Mannschaft bei einem Auswärtsspiel begleiten und anfeuern möchte, hat in diesem Jahr zwei Gelegenheiten dazu, bei denen Schinker Busreisen einen Bus zur Verfügung stellt. Am Sonntag, den 21.10. geht es zur DJK nach Dürscheid und am Sonntag, den 04.11. zu Gencler Birligi Bergisch-Gladbach.

26.08.2007 - Sport
Erste Sportabzeichenübergabe des Jahres 2007 in Drabenderhöhe



Die Sportabzeichenaktion 2007 hat mit den Bundesjugendspielen im Juni 2007 richtig begonnen. Für die ehemaligen 4. Klassen der Grundschule in Drabenderhöhe, sollte traditionsgemäß die Übergabe der Sportabzeichen im Rahmen der Schulabschlussfeier überreicht werden. In diesem Jahr konnte dieses Ziel aus unterschiedlichen Gründen nicht erreicht werden, so hatten wir eine kleine Übergabe-Feier auf den 18.8.2007 gelegt. Zu diesem Termin wurden dann auch die ersten Sportabzeichen des Jahres 2007 übergeben. Leider hatten viele die 2 Trainingstermine in den Ferien und die 2 nach den Ferien nicht wahrnehmen können, so dass letztlich nur 11 Abzeichen übergeben werden konnten.

Das große Echo bei den Schulkindern hat uns veranlaßt, darüber nachzudenken die Leichtathletikaktivitäten in Drabenderhöhe zu fördern und ein regelmäßiges Training für Klein und Groß zu organisieren. So taten sich einige "alte Hasen" und Eltern zusammen und gründeten ein 6-köpfiges "Gründergremium".

Bis auf weiteres wird der Sportabzeichenwart des BV 1909, Jürgen Brandsch-Böhm, am Montag von 17:00 bis 18:30 Uhr ein Leichtathletik-Training anbieten und die Sportabzeichenabnahme organisieren. Interessenten melden sich bitte bei ihm (Tel. 02262 1017).

Die Sportabzeichenabnehmer: Wolfram Gündisch, Edeltraute Wagner, Christian Maimer und Jürgen Brandsch-Böhm sind voller Hoffnung, dass sie in diesem Jahr die Sportabzeichenabnahme wieder steigern können und die 140 vom Vorjahr (Rekord aller Zeiten) überboten werden.

Jürgen Brandsch-Böhm

22.08.2007 - Sport
Mädchen des TC 77 Drabenderhöhe steigen in die Bezirksliga auf



Bereits das Auftaktspiel gegen den VfT Gummersbach gewann die Mannschaft um Mannschaftsführerin Stephanie Schlechter mit 5:1. Dem folgten ein ungefährdeter 5:1 Sieg gegen RW Neunkirchen und ein 6:0 Erfolg gegen die Mädchen vom TUS Waldbröl 2. Auf eigener Anlage konnte das letzte Spiel gegen BG Nümbrecht erneut souverän mit 6:0 gewonnen werden. Somit steigt die Mädchen-Riege des TC 77 ungeschlagen in die Bezirksliga auf. Stephanie Schlechter, Lena Drogies, Marlen Peppler, Lisa Tschorrek sowie Valerie Offermann haben bei dieser tollen Leistung mitgewirkt. Bereits im Kader aufgenommen sind die "Kücken" Laura Muchow, Cynthia Wörmke und Lisa Barth.

22.08.2007 - Veranstaltungen/Termine
Jugendheim Drabenderhöhe: Weltkindertag 2007

Zum Weltkindertag am 20. September kann das Jugendheim Drabenderhöhe in diesem Jahr ein ganz besonderes kulturelles Erlebnis anbieten. In Zusammenarbeit mit der Grundschule Drabenderhöhe und den beiden Kindergärten konnte das Ensemble "Confettissimo" für ein Gastspiel im Jugendheim gewonnen werden.

In dem Stück "Von großen und von kleinen Tieren" werden die jungen Besucher direkt angesprochen und sind gefordert, sich selbst singend und tanzend in den Konzertablauf einzubringen. Das spritzige und abwechslungsreiche Programm startet am Weltkindertag um 10.00 Uhr im Jugendheim Drabenderhöhe.



In ihrem Stück "Von großen und von kleinen Tieren" wird dem Publikum ein Programm geboten, das über kulturelle, stilistische und zeitliche Grenzen hinweg die eigene Lust am Phantasieren, Fabulieren und vor allem Musizieren anregt.

Auf der Grundlage ihrer vielfältigen musikpädagogischen und künstlerischen Erfahrung haben die vier Kölner MusikerInnen ein Konzept ausgearbeitet, das bereits für Kinder im Kindergartenalter als Einführung in die gängige Konzertkultur geeignet ist. Grundgedanke war zunächst, den eigenen SchülerInnen über die Inhalte des Musikunterrichts hinaus, die Begegnung mit konzertant aufgeführter Musik zu ermöglichen. Bei Kindern ohne bisherige musikalische Sozialisation soll vor allem das grundsätzliche Interesse und die Freude an der Musik geweckt werden. Die Kinder sollen Live-Musik als eine Kunstform erleben, die ihnen und ihren Bedürfnissen gerecht wird. Musik wird zum Medium der Kommunikation, des Geschichtenerzählens und des miteinander Spielens.

Der Ablauf des Programmes ist in seiner Dramaturgie sorgfältig auf das Fassungsvermögen der Kinder abgestimmt. Die Kinder werden direkt angesprochen und sind gefordert, sich selbst singend, tanzend und sogar komponierend in den Konzertablauf mit einzubringen, ohne dabei ihren "sicheren" Zuschauerstatus aufgeben zu müssen, d.h. sie sind ohne Leistungsdruck in das Konzertgeschehen integriert.

Die vielfältigen Besetzungsmöglichkeiten des Ensembles, von Body-Percussion über A cappella-Gesang bis hin zu freier Improvisation, und unterschiedliche Darstellungsformen, wie szenische Elemente, Comedy und Tanz machen das Programm spritzig und abwechlungsreich, und das - darauf legt das Ensemble großen Wert - auch für Erwachsene! Denn Kindern und Eltern gemeinsam eine schöne kulturelle Erfahrungen zu bieten, ist eines der grundsätzlichen Ideale von Confettissimo.

22.08.2007 - Veranstaltungen/Termine
Kinderbibeltag in Drabenderhöhe: Mit Händen begreifen

Unter dem Motto "Mit Händen begreifen" steht der Kinderbibeltag in Drabenderhöhe, der am 26. August von 10:30 bis 12:30 Uhr im Gemeindehaus stattfinden wird. Es wird zu biblischen Geschichten gesungen, gespielt und gebastelt. Alle 5- bis 13-Jährigen sind herzlich eingeladen.

22.08.2007 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe: Programm Herbstferien 2007

Grade sind die Sommerferien vorbei und schon stehen die Herbstferien wieder vor der Tür. In diesem Jahr bietet das Jugendheim Drabenderhöhe verschiedene tolle Veranstaltungen in den Herbstferien an. Nähere Infos zu allen genannten Veranstaltungen gibt es im Jugendheim unter der Telefonnummer 02262-1249. Dort kann man sich auch zu den einzelnen Veranstaltungen anmelden.

Direkt am ersten Ferientag wird mit einem herbstlichen Thema in die Ferien gestartet. Gemeinsam mit dem Kunstpädagogen Reinhold Daubner-Wienheller geht es nach ganz oben, denn es werden Lenkdrachen gebaut. Der Workshop beginnt am 24. September und dauert zwei Tage.

Am 25. September starten Mädchen gemeinsam mit Martina Kalkum vom Jugendheim zu einem Seminar auf der Freusburg. In der dortigen Jugendherberge wird zwei Tage an einem Thema gearbeitet. Für Jungen gibt es ab dem 26. September einen dreitägigen Workshop, bei dem Seifenkisten gebaut werden. Diese sollen dann beim zweiten Wiehler Seifenkistenrennen am 13. Oktober den Vorjahreserfolg wiederholen, hatte doch im Jahr 2006 der zehnjährige Maksim Schmidtke aus dem Jugendheim das Rennen für sich entschieden.

Am 27. September geht es dann auf eine Exkursion nach Köln. Unter dem Titel "Das ist ja dufte" gibt es viel über Parfums zu erfahren.

Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich.

22.08.2007 - Jugend
Ein voller Erfolg: Ferienspaß 2007

Der Ferienspaß der Stadt Wiehl war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Bei über 60 verschiedenen Veranstaltungen kamen mehr als 450 verschiedene Kinder, um sich die Sommerferien etwas abwechslungsreich zu gestalten. Die Veranstaltungen waren nahezu alle komplett ausgebucht.



Der Ferienspaß wird in Wiehl von den Jugendeinrichtungen der Stadt, also dem Jugendzentrum Wiehl, dem Jugendheim Drabenderhöhe und der mobilien Jugendarbeit Wiehl mit Streetworker Kester Büttner organisiert und weitgehend auch durchgeführt.



Erstmals gab es in diesem Jahr drei komplette Wochen Ganztagsbetreuung. In der ersten Woche der Sommerferien fand in Drabenderhöhe ein Akrobatikworkshop unter der Anleitung des Akrobaten und Fakirs Frank Wagner statt, die zweite Woche stand in Wiehl im Zeichen des Fußballs und in der dritten Woche bot der Jugendtrainer Martin Öchsner mit Hilfe des pädagogischen Mitarbeiters Frank Stranzenbach sein Training dann in Bielstein an. Durch die Tagesbetreuung, die immer mit einem gemeinsamen Frühstück anfing und bei der es natürlich auch Mittagessen gab, konnten die Jugendeinrichtungen Eltern und die Möglichkeit geben, problemlos ihrem Beruf auch in den Sommerferien nachzugehen. Das Angebot entstand im Jahr 2006 und wurde in diesem Jahr nochmals um eine Woche ausgebaut.



Doch auch neben den Wochenangeboten gab es im diesjährigen Ferienspaß viel zu erleben. Tagesfahrten führten zum Beispiel in den Moviepark Germany oder den neuen Zoo in Gelsenkirchen, im Jugendheim Drabenderhöhe fand wie in den letzten Jahren auch eine Malwerkstatt statt und im Jugendzentrum Wiehl gab es einen zweitägigen Workshop, bei dem Bumerangs gebaut wurden und mit Speckstein Skulpturen erstellt wurden. Erstmals konnten in diesem Jahr Kinder die Kunst des Flechtens erlernen. Natürlich gab es auch Fahrten zur Freilichtbühne Freudenberg oder zu den Karl May Festspielen in Elspe. Dies ist jedoch nur ein ganz kleiner Ausschnitt aus dem Ferienprogramm. Immer wieder freuten sich Martina Kalkum, Holger Ehrhardt und Alexandra Schröder, neue Gesichter in den Jugendeinrichtungen zu sehen.



Auch in diesem Jahr beteiligten sich wieder einige Partner an den Veranstaltungen, denen die Verantwortlichen der Jugendeinrichtungen in Wiehl nochmals herzlich danken möchten. Seit Jahren ist der AWO Kindergarten Oberwiehl ein beständiger Partner, der mehrere Bastelangebote für Kinder durchführt. Auch das Gesundheitszentrum Oberberg (GZO) in Oberwiehl bietet schon seit Jahren Kurse speziell für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien an.



Erstmals beteiligten sich in diesem Jahr der Kickboxverein "Bodyguard" aus Oberwiehl und Frau Inga Oberbüscher, ebenfalls aus Oberwiehl, die verschiedene Aerobicveranstaltungen durchführte. Auch ganz neu waren zwei Wanderungen mit Lamas, die insgesamt 40 Kinder in die Gegend rund um Löffelsterz führten.

Viele Bilder der Veranstaltungen und Informationen rund um die Angebote in den Herbstferien gibt es im Internet auf der Seite www.ferienspass-wiehl.de.

21.08.2007 - Veranstaltungsbericht
"Richtige Zahnpflege und gesunde Ernährung" im Evangelischen Kindergarten

Jedes Jahr wird Frau Obst vom zahnärztlichen Dienst des Gesundheitsamtes schon sehnsüchtig erwartet. Zeigt sie doch anschaulich, wie die Kinder ihre Zähne richtig putzen müssen, so dass Karius und Baktus keine Chance haben.


Foto: Christian Melzer

Im großen Stuhlkreis erfahren die Kinder was den Zähnen gut tut und was ihnen schadet. Nach einer gemeinsamen Zahnputzaktion nehmen sie Zahnbürste und Becher mit nach Hause.



Besonders interessant und eindrucksvoll ist für Kinder und Eltern die "Zuckerausstellung" Es ist schon erschreckend zu sehen, wie viel Zucker Lebensmittel enthalten. Die Aktion zur richtigen Zahnpflege wird in wenigen Wochen vertieft, wenn die Kinder in einer nahen Zahnarztpraxis ihre Zähne überprüfen lassen.

20.08.2007 - Veranstaltungsbericht
1. Fire-Ironman der Wiehler Feuerwehr

Die Löschgruppe Drabenderhöhe zeigten ihr sportliches Potenzial beim 1. Fire-Ironman in Wiehl.


Foto: Christian Melzer

Einen Bericht und Teil 1 der Bilderserie (Start) finden Sie hier, Teil 2 (Siegerehrung) gibt's hier...

20.08.2007 - Sport
1. Herren des TC 77 Drabenderhöhe wieder nur Tabellenzweiter

Die 1. Herren um Mannschaftsführer Rafael Niedung beenden die Saison in der 1. Bezirksliga auf dem 2. Tabellenplatz und verpassen somit erneut nur knapp der Aufstieg in die 2. Verbandsliga.

Lediglich dem Aufsteiger aus SW Troisdorf musste sich die vom Verletzungspech verfolgte Truppe mit 3:6 geschlagen geben. So konnte Christoph Jaspert verletzungsbedingt die ganze Saison über nicht in das Spielgeschehen eingreifen.

Gegen den TC St. Augustin, BG Nümbrecht 2 und TC RW Overath gewann die Truppe jeweils deutlich mit 8:1, gegen Grafkreuz Siegburg sogar mit 9:0.

Die gesamte Mannschaft und der Vereinsvorstand peilen nun für die nächste Sommersaison den Aufstieg in die 2. Verbandsliga an. "Die Weichen sollen bereits vor der anstehenden Wintersaison gelegt werden", so Sportwart "Addi" Botsch.

Der momentane Mannschaftskader mit David Sunarko, Arne Dohmgoergen, Rafael Niedung, Uwe Fleischer, Christoph Jaspert, Sven Schäfers und Volker Scheibe soll neben den Nachwuchstalenten Thomas Kasper, Mirko Kettler und Timo Geilenberg möglichst weiter verstärkt werden.

Wichtig ist der sehr homogen auftretenden Mannschaft die Integrationsfähigkeit solcher Spieler - "Charakterstärke ist hier in Drabenderhöhe gefordert", so Mannschaftsführer Rafael Niedung, der die sportliche Entwicklung der Nachwuchstalente mit Freude beobachtet.

19.08.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Keine Tore beim Auswärtsspiel

Das Auswärtsspiel gegen den TV Hoffnungsthal endete für die 1. Mannschaft des BV 09 mit 0:0, obwohl Drabenderhöhe in der 2. Halbzeit besser spielte und Hoffnungsthal wenig Spielraum gelassen hatte. Alex Jobi und Klaus Hunger hatten die Chance das Spiel für Drabenderhöhe zu entscheiden, es sollte aber nicht sein. Schlimmer endete das Spiel der 2. Mannschaft gegen den SSV Süng: Der BV 09 Drabenderhöhe verlor 2:6. David Svimbersky umschrieb das Spiel seiner Männer dann auch treffend mit "Schlaftablettenleistung". In der Tabelle belegt die erste Mannschaft Platz 9, die zweite Platz 13.

18.08.2007 - Aktuelles
Berta Becker starb mit 108 Jahren

Die älteste Einwohnerin der Stadt Wiehl ist tot. Berta Becker aus Drabenderhöhe starb in der Nacht zum 16. August im Alter von 108 Jahren. Sie war eine charmante alte Dame und Landrat Hagen Jobi bezeichnete sie als "Vorzeigesymbol für alle alte Menschen in Oberberg". Sie sei auch einige der wenigen Frauen, vor der er auf die Knie gehe, scherzte Jobi, wenn er seiner hochbetagten Nachbarin zum Geburtstag gratulierte.

Bis weit über ihren 106. Geburtstag hinaus, stand Berta Becker noch täglich auf. Gerne ließ sie sich von Tochter Ursula Schöpe, bei der sie ihren Lebensabend verbrachte, etwas vorlesen. Auf die Frage, wie sie es geschafft habe, dieses biblische Alter zu erreichen, antwortete ihre Tochter immer: Mit viel Disziplin gegen sich selbst, durch Arbeit und ihren christlichen Glauben. Dabei habe sie immer daran gedacht, auch anderen Menschen zu helfen. Lange Jahre war sie beispielsweise aktiv in der Drabenderhöher Frauenhilfe tätig.

Drei Jahrhunderte erlebte die Verstorbene, die ein echtes oberbergische Mädchen war: Sie erblickte am 25. Februar 1899 in Obernhagen bei Marienheide das Licht der Welt. Ihr Leben war nicht leicht, machte sie doch zwei Weltkriege und die schweren Zeiten danach mit. Nachdem sie in Wuppertal den Beruf der Krankenschwester erlernte, heiratete sie 1925 Ehemann Herbert. Mit ihm zog sie nach Remscheid, wo später ihre Zwillinge Ursula und Herbert geboren wurden.

Nachdem Remscheid durch einen Bombenangriff zerstört worden war, kam sie 1942 mit ihrer Familie ins Oberbegische zurück und baute in Obernhagen die elterliche Landwirtschaft wieder auf. Ihr Mann kam erst 1945 aus der Krieggefangenschaft nach Hause.

Seit 1997 lebte sie bei Tochter Ursula Schöpe. Ganz besonders freute sie sich immer über den Besuch von Sohn Herbert sowie der Enkel und Urenkel.

Ulla Schenker

16.08.2007 - Veranstaltungen/Termine
Fußball: England - Deutschland auf Großbildleinwand im Gemeindehaus

Das erste Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach der Sommerpause wird am 22. August, 21:00 Uhr, im neuen Londoner Wembley-Stadion gegen Gastgeber England angepfiffen.

Für die Nationalmannschaft von Bundestrainer Joachim Löw ist die Begegnung in London eine Vorbereitung auf die anschließenden fünf Partien in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz.

Das Spiel wird auf Großbildleinwand im Gemeindehaus, Jugendbereich, am 22. August ab 20:15 Uhr übertragen. Der Eintritt ist frei, es gibt Würstchen und Getränke.

14.08.2007 - Veranstaltungsbericht
Ein Sommer der evangelischen Jugend

Nachfolgend berichtet Gemeindereferent Heiko Donner von der Kinderfreizeit in Hohengrete/Westerwald und der Jugendfreizeit in Vesslarp/Südschweden:

"Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben... und dies in diesem Sommer wieder gleich zwei Mal: Vom 26.06. bis 01.07. waren wir wieder mit unserer Kinderfreizeit zu Gast auf der Hohengrete im Westerwald.



Dieses Gästehaus bietet für unsere Freizeit alles, was wir brauchen: Turnhalle, Schwimmbad, Gruppenraum und viel Gelände und Wald rund ums Haus. 26 Kinder (im Alter von 8 bis 13 Jahren) und 7 Mitarbeiter verbrachten sechs abwechselungsreiche und spannende Tage zum Thema Petrus.

Vom 19.07. bis 02.08. fuhr die größte Jugendfreizeit der letzten Jahre mit 36 Jugendlichen und 6 Mitarbeitern nach Vesslarp in Südschweden.



Das Thema unserer Tage lautete Liebe: In acht Stilleübungen und Gesprächsrunden versuchten wir zu ergründen was Liebe für uns persönlich in unserem Leben bedeutet. Dabei wurde auch nicht das sonst so gern gemiedene Thema Glaube und Sexualität ausgelassen, sondern in offenen Runden diskutiert. Das Gott die Liebe ist, war uns schon klar, doch wie erfahrbar? Die Antwort auf diese Frage kann man nur er"leben" und ich denke, dass dieses Erleben stattgefunden hat - nicht zuletzt messbar im Wunsch einer regelmäßigen Gruppe, die sich im August schon zweimal getroffen hat.



Neben dem Thema Liebe ist unser großes Anliegen auch immer Gemeinschaft erfahrbar machen und miteinander leben und lernen: In Teamgames, Kanutouren, Dropouts, Andachten, Singen und in einer über zwei Wochen angelegten Schatzsuche ist uns dies gelungen.

Der Höhepunkt unserer gemeinsamen Zeit war der letzte Abend: Ein Unplugged-Konzert der Bands Zahnstocher und Kassengift, sowie vielen musikalischen Darbietungen rundeten die gelungen Tage ab.

Das Haus in Vesslarp, Nähe Glimakra, war in diesem Jahr zum dritten Mal unser Ziel. Mittlerweile sind wir dort vor Ort bekannt und so sind Dinge möglich, die sonst keiner Gruppe zur Verführgung sehen: Quadfahren, Blasrohr schießen und ein enger Kontakt zu unseren schwedischen Freunden.



Leider war bei beiden Freizeiten das Wetter sehr durchwachsen bis bescheiden - doch dies spielte irgendwann keine Rolle mehr: Wenn ab einem bestimmten Punkt, die Gemeinschaft, die gemeinsamen Aktivitäten und das Singen und Beten in den Fordergrund rücken, ist der Rest Nebensache.

Hinweis: Für das nächste Jahr plant die ev. Jugend eine Irlandfreizeit (04.07.-20.07.2008), der Termin für die Kinderfreizeit steht noch nicht fest. Es wird aber wieder eine geben."

14.08.2007 - Sport
TC 77 Drabenderhöhe e.V.: Herren 30 steigen mit geschlossener Mannschaftsleistung in die 1. Bezirksliga auf

Am letzten Spieltag beendeten die Spieler der Herren 30 des TC 77 Drabenderhöhe ihre bislang erfolgreiche Saison mit dem 5. Sieg und schafften so ungeschlagen den Aufstieg in die 1. Bezirksliga.


V.l.n.r.: Torsten Behr, Christian Franchy, Volker Stache, Christoph Penz, Jens Neumann, Jürgen Janesch, Christian Schuster, Christoph Rickerl, Jörg Scheibe

Das Team um Mannschaftsführer Jürgen Janesch blickt auf eine tadellose Mannschaftsleistung zurück. Nach einem durchwachsenen Auftakt gegen den TC Lohmar mit 6:3 konnte dann im zweiten Spiel der TC RW Overath 2, gegen den man in den letzten Jahren immer verloren hatte, mit 5:4 niedergerungen werden. Danach folgten nicht gefährdete Siege gegen den TC Wiehltal und den TSV Seelscheid mit jeweils 8:1. Am letzten Sonntag kam dann der bislang erfolglose VfT Gummersbach nach Drabenderhöhe. Nachdem es nach den Einzeln bereits 6:0 gestanden hatte, konnte der Aufstieg bereits gefeiert werden. Da die anschließenden Doppel ebenfalls glatt an das Team aus Drabenderhöhe gingen, war der 9:0 Sieg perfekt.

Am Aufstieg beteiligt waren neben den altbekannten Stammspielern Jens Niedtfeld, Jens Neumann, Christian Schuster, Christoph Rickerl, Torsten Behr, Christian Franchy, Volker Stache und Jürgen Janesch auch die Heimkehrer Jörg Scheibe und Christoph Penz. Insbesondere Jörg Scheibe als Nr. 1 und Spielertrainer Jens Neumann als Nr. 2 setzten dabei mit einer tadellosen Bilanz von 5 Einzelsiegen eine solide Grundlage für den Aufstieg.

Die Mannschaft wird auch im nächsten Jahr in gleicher Formation antreten. Ziel, so der neue Mannschaftsführer Torsten Behr muss der Klassenerhalt sein. Von der Vereinsführung waren als erste Gratulanten Markus Stache als Geschäftsführer und Adolf Botsch sowie Frank Krischer (1. + 2. Sportwart) zur Stelle. "Mit den Heimkehrern Jörg Scheibe und Christoph Penz blicken wir auf eine erfolgreiche und langfristig ausgerichtete Vereinsarbeit zurück. Spielte doch die Mannschaft bereits in den siebziger bzw. achtziger Jahren bis auf Spielertrainer Jens Neumann in der Knaben- und Juniorenmannschaft des Vereins", kommentierte Markus Stache die Leistung der Mannschaft.

13.08.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Auftakt vergeigt

Nur ein Unentschieden für die erste Mannschaft und eine Niederlage für die zweite Mannschaft sprang beim Auftakt der Fußball-Saison 2007/2008 für die Höher Mannschaften bei ihren Heimspielen heraus.

Im Kreisliga A-Spiel gegen Gencler Birligi Bergisch Gladbach agierte die erste Mannschaft des BV 09 Drabenderhöhe (Spielertrainer: Werner Thies) recht nervös und musste sich schließlich in der 89. Minute den verdienten Ausgleich zum 1:1 gefallen lassen.

Im Kreisliga B Staffel 3-Spiel der Höher gegen SV Linde wäre ein Unentschieden gerecht gewesen, doch das Glück war auf Lindes Seite und so musste sich die zweite Mannschaft des BV 09 Drabenderhöhe (Trainer: David Svimbersky) schließlich mit 1:2 geschlagen geben.

Einen erfreulicheren Auftakt konnte die 3. Mannschaft (Kreisliga C Staffel 6, Trainer: Florin Biro) für sich verbuchen: Das Spiel gegen SV Linde II konnte mit 2:0 gewonnen werden.

Auf der Homepage des BV 09 gibt es eine Bilderserie von den Spielen und der Saisoneröffnungsveranstaltung und wer die Abteilungszeitschrift "BV Echo Sommer 2007" noch nicht in die Hände bekommen hat, kann sie sich hier downloaden.

12.08.2007 - Aktuelles
Hochhaus in der Kronstädter Gasse wird modernisiert





10.08.2007 - Veranstaltungen/Termine
Gemeinschafts-Kunstausstellung in der grünen Scheune

Vom 25. August bis zum 14. September findet in der grünen Scheune, Alte Kölner Straße 8, in Drabenderhöhe eine Gemeinschafts-Kunstausstellung statt.



Es stellen aus: Marie Luise Stricker, Nümbrecht, mit ihrer Aquarell-Malgruppe und Renate Dahmer aus Gummersbach, Aquarell, Öl und sonstige Techniken.

Umrahmt wird die Ausstellung von vielen schönen Dingen, die von anno dazumal erzählen.

Geöffnet ist die Gemeinschafts-Kunstausstellung Mittwoch bis Samstag, 15:00 bis 18:00 Uhr, sonntags 13:00 bis 18:00 Uhr und beim Erntefest am 9. September von 11:00 bis 18:00 Uhr.

Eine Bilderserie von der Grünen Scheune finden Sie hier...

10.08.2007 - Aktuelles
Schulbeginnaktion der Polizei in Drabenderhöhe

In der ersten Schulwoche nach den Sommerferien führen alle Polizeibehörden des Landes eine einwöchige Schulbeginnaktion gemeinsam mit der Verkehrswacht und Schülern von Grundschulen durch, mit dem Ziel, die Verkehrssicherheit für Schüler zu erhöhen.


Fotos: Christian Melzer

Dabei arbeiten Schulkinder und Verkehrssicherheitsberater Hand in Hand. Sie weisen Fahrzeugführer auf die Gefahren für Schulkinder, vor allem für die Erstklässler, hin.



Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse, die sich den Fahrzeugführern als Paten der Erstklässler präsentieren, sprechen dabei über die Gefährlichkeit der Schulwege und geben den Fahrzugführern Tipps für ihr Verhalten. Die Beamten haben die Gespräche zuvor mit den Schülerinnen und Schülern in Rollenspielen vorbereitet. Schließlich erhalten die Fahrzeugführer von den Kindern kleine Karten mit der Silhouette eines über die Straße laufenden Kindes, mit dem eindringlichen Appell „Pass auf mich auf“!



Im Oberbergischen Kreis befinden sich die Schulwegunfälle auf einem sehr niedrigen Niveau. Um dieses zu erhalten oder gar noch zu verbessern unternimmt die hiesige Polizei große Anstrengungen.

Neben der jährlichen Schulbeginnaktion führen Beamte des Bezirks- und des Wach- und Wechseldienstes arbeitstäglich Schulwegsicherung durch. Zudem betreiben Bezirksbeamte und Verkehrssicherheitsberater an Schulen und Kindergärten Verkehrsaufklärung. Schließlich werden zahlreiche Gurt- und Geschwindigkeitskontrollen im Bereich von Schulen durchgeführt.



Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Bereich von Schulen wird die die hiesige Polizei häufig gleichzeitig an verschiedenen Orten präventiv aber auch repressiv tätig. Nur vom gleichzeitigem Engagement in der Aufklärung und der Verfolgung von Zuwiderhandlungen ist das höchste Maß an Wirkung bei der Bekämpfung von Verkehrsunfällen zu erwarten.


10.08.2007 - Aktuelles
Grundschule Drabenderhöhe: Einschulung

Am 7. August begann für die Erstklässler in Drabenderhöhe der sogenannte "Ernst des Lebens".



Auch dieses Jahr konnten wegen den zahlreichen Anmeldungen wieder drei Klassen gebildet werden.



Die 1a übernimmt Frau Ariane Schmidt-Sinns, die 1b Herr Klaus Wolff und die 1c Frau Silke Finsterwalder.



Zur Einschulung fanden sich traditionsgemäß wieder viele Eltern, Verwandte und Paten ein, um diesen Tag gebührend zu feiern.



Nachdem die Kinder ihre Klassenräume besichtigt hatten und eine erste Kennenlernrunde mit Ihren Klassenlehrern absolviert hatten, ging es in die evangelische Kirche zum Einschulungs-Gottesdienst. Hier wurden die Schulanfänger vom Pfarrer für den weiteren Lebensweg gesegnet.








09.08.2007 - Aktuelles
Evangelischer Kindergarten: Erstmalig sechs Kinder unter drei Jahren in der Bärengruppe

Auch in Drabenderhöhe nimmt, wie überall in Deutschland, die Nachfrage nach Betreuungsplätzen für Kinder unter 3 Jahren zu.


Fotos: Christian Melzer

Nach guten Erfahrungen mit einzelnen Kindern, kann der Evangelische Kindergarten Drabenderhöhe nun erstmalig in größerem Umfang solche Plätze anbieten. Im neuen Kindergartenjahr werden in der "Bärengruppe" sechs Kinder unter drei Jahren von zwei Erzieherinnen betreut. Sie teilen sich die Gruppe mit acht weiteren Kindern zwischen 3 und 5 Jahren. Die Erzieherinnen haben sich umfassend auf diese neue Aufgabe vorbereitet und beispielsweise die Gruppenräume neu gestaltet um den Bedürfnissen sowohl der Kleinsten als auch der Größeren gerecht zu werden.



Gleichzeitig wurde in den Sommerferien im Haupthaus eine dringend notwendige Sanierung der Waschräume durchgeführt. Nun strahlt alles im neuen Glanz. Darüber freuen sich nicht nur die Kinder und die Eltern, sondern auch die Erzieherinnen und nicht zuletzt die Reinigungskräfte sehr.

Bärbel Dehler

08.08.2007 - Veranstaltungen/Termine
Literaturkreis Drabenderhöhe: "Die Hohenzollern als Könige von Rumänien"

Der Literaturkreis Drabenderhöhe trifft sich am Mittwoch, den 22. August, um 16 Uhr im evangelischen Gemeindehaus. Erika Renate König wird über "Die Hohenzollern als Könige von Rumänien" referieren.

08.08.2007 - Veranstaltungsbericht
Viele Besucher beim Dorffest in Jennecken

Am 4. und 5. August feierten die Jennecker und viele Gäste aus den umliegenden Ortschaften, bei bestem Sommerwetter, das traditionelle Dorffest.



Die hohe Besucherzahl hat den Vorstand des Gemeinnützigen Vereins Jennecken selber überrascht, aber auch gezeigt, dass sich der große Aufwand gelohnt hat. Der Vorstand: "Dieses Jahr hat sich wieder einmal gezeigt, dass der Wettergott ein 'Jinncker' ist. Was gibt es Schöneres, als unter freiem Himmel gemeinsam und friedlich zu feiern. Wir hoffen, dass alle Gäste im nächsten Jahr wiederkommen! Bedanken möchten wir uns bei allen Helfern, den umliegenden Firmen und der Geschäftswelt die zum Erfolg unseres Festes beigetragen haben. Ohne die wäre, für einen so kleinen Verein wie uns, so eine Veranstaltung nicht durchführbar." Bilder vom Dorffest gibt's unter www.jennecken.de.

07.08.2007 - Veranstaltungen/Termine
Sommerfest in Dahl


07.08.2007 - Aktuelles
Traktor entwendet

In der Nähe des Sportplatzes wurde ein Traktor mit dem amtlichen Kennzeichen SU-N 7697 in der Farbe rot aus einem Schuppen entwendet. Der Tatzeitraum erstreckt sich von Sonntag, 5. August, 19:00 Uhr bis Montag, 6. August, 7:30 Uhr. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach unter Tel.: 02261/81990.

06.08.2007 - Aktuelles
Musik und Klaaf am Kölner Tanzbrunnen: Antonia Melzer aus Drabenderhöhe war mit dabei

Andreas Melzer, der in Drabenderhöhe ein eigenes Tonstudio betreibt, hat schon mit vielen Karnevalsgrößen zusammengearbeitet. Aktuell nimmt er mit Marie-Luise Nikuta, einer der bekanntesten Karnevalssängerinnen Kölns, eine CD in seinem Drabenderhöher Studio auf. Als für ein neues Lied ein Kinderchor benötigt wurde, sprangen auch die beiden Töchter Antonia und Jacqueline ein.


Lied: Mit Freunden reisen um die Welt, Text: Tom Garry, Musik: Klaus Loehmer, Andreas Melzer

Am 5. August präsentierte Marie-Luise Nikuta ihr neues Hit-Medley und drei weitere Lieder bei der neuen Veranstaltungsreihe "Musik und Klaaf" am Kölner Tanzbrunnen. Im Chor mit dabei waren neben Antonia auch ihre Freundinnen Conny Melzer, Anais Neumann, Annalena Müllenmeister und Jacqueline Melzer. Nach dem Auftritt von Marie-Luise Nikuta erhielt Antonia die Gelegenheit ein eigenes Lied vorzutragen (siehe Video).

05.08.2007 - Aktuelles
Fahrradfahrer durch Zusammenstoß mit Katze verletzt

Am Samstag, 4. August, gegen 16:55 Uhr, war ein 39-Jähriger in Verr unterwegs. Plötzlich sprang dem Fahrradfahrer eine Katze vor das Fahrrad. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Tier in dessen Verlauf der Radfahrer stürzte und mit dem Kopf auf die Fahrbahn aufschlug. Der 39-Jährige wurde nach der Unfallaufnahme ins Krankenhaus nach Engelskirchen verbracht. Hier verblieb er zur weiteren Beobachtung stationär. Die am Unfall beteiligte Katze konnte sich vom Unfallort entfernen. Es entstand kein Sachschaden.

04.08.2007 - Aktuelles
Verkehrsunfall mit Unfallflucht

Am Freitag, 3. August, gegen 13:15 Uhr, befuhr ein Lkw in Brächen die Straße Immerkopf. Hier geriet der Fahrer mit seinem Lkw zu weit nach links und beschädigte einen Jägerzaun. Ohne sich um den Unfall zu kümmern setzte er seine Fahrt fort. Der Unfall wurde durch Anwohner beobachtet. Die Ermittlungen nach dem flüchtigen Fahrer durch die hinzugezogene Polizei dauern an. Es entstand geringer Sachschaden.

03.08.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Saisoneröffnung mit Familienfest

Die Abteilung Fußball des BV 09 Drabenderhöhe startet am Sonntag, 12. August ab 11:00 Uhr mit einem Familienfest in die neue Saison.

Für die Kinder steht eine vom AWD Büro Andreas Roth gesponserte Hüpfburg zur Verfügung, desweiteren kann man seine Schußkraft an einem ebenfalls von der AWD zur Verfügung gestellten Geschwindigkeitsmesser testen lassen und eventuell einen Preis gewinnen.

Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt, ab 11:00 Uhr gibt es Mici und Bratwurst vom Holzkohlengrill, sowie Kaffee, Kuchen und kühle Getränke.

Folgende Spiele werden geboten:

11:00 Uhr: Drabenderhöhe 3 - SV Linde 2
13:00 Uhr: Drabenderhöhe 2 - SV Linde
15:00 Uhr: Drabenderhöhe - Gencler Birligi

17:00 Uhr: Apres Fußball mit Musik von Rausch Entertainment

02.08.2007 - Aktuelles
Absolutes Alkoholverbot für Fahranfänger

Seit gestern gilt für Fahranfänger ein absolutes Alkoholverbot am Steuer. Die Regelung betrifft Führerschein-Besitzer in der zweijährigen Probezeit oder vor Vollendung des 21. Lebensjahres.


Foto: Christian Melzer

Der oberbergischen Polizei fiel dann auch bereits gestern ein 19-jähriger Fahranfänger mit einer Alkoholisierung unter 0,5 Promille auf. Ihn erwartet nun ein Bußgeld von 125 Euro, 2 Punkte in Flensburg, eine Verlängerung der Probezeit sowie die Teilnahme an einem Aufbauseminar. In diesem Zusammenhang möchte die Polizei nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass es dem Gesetzgeber wichtig war, ein deutliches Signal zu setzen: Es wurde bewusst auf eine festgelegte Promillegrenze verzichtet, um ein "Herantrinken" an einen bestimmten Wert zu vermeiden. Der "Risiko-Mix" aus Erfahrungsmangel und Alkoholkonsum soll somit verhindert werden.

02.08.2007 - Aktuelles
Stadt Wiehl warnt vor Kanalprüfern

Die Stadt Wiehl warnt vor unseriösen Firmen, die derzeit im Stadtgebiet Kanaluntersuchungen anbieten. Das Unternehmen sei in den vergangenen Tagen an Privathaushalte herangetreten und habe behauptet im Auftrag der Stadt Wiehl tätig zu sein. Davon könne keine Rede sein. Die angebotenen Dienstleistungen erfüllten nicht die Anforderungen des Landesbauordnung hinsichtlich der Dichtheitsprüfungen. Außerdem erkenne die Stadt nur zugelassene Sachkundige an. Eine entsprechende Liste liegt im Rathaus vor. Bevor die Hausbesitzer einen Auftrag zur Kanaluntersuchung geben, sollten sie darum auf jeden Fall den Kontakt zur Stadt suchen. Auskünfte unter Tel.: (0 22 62) 99-221.

02.08.2007 - Aktuelles
Schwerer Zusammenstoß

Bei einem Unfall in Höhe der Autobahnauffahrt wurden zwei Personen leicht verletzt.


Fotos: Christian Melzer

Ein 52-jähriger Mann aus Wiehl war in Richtung Drabenderhöhe unterwegs und wollte links auf die A4 in Richtung Köln abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden Wagen eines 49-Jährigen aus Bergisch-Gladbach, dies führte zu einem heftigen Zusammenstoß. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden, die Autofahrer wurden in Krankenhäuser gebracht.

01.08.2007 - Aktuelles
Werner Embacher: Seit 40 Jahren bei der heutigen Volksbank in Drabenderhöhe beschäftigt

Bereits seit dem 1. August 1967 ist Werner Embacher aus Much bei der heutigen Volksbank Oberberg eG beschäftigt.

Er begann seine Ausbildung bei den damaligen Spar- und Darlehnskassen in Drabenderhöhe und nach erfolgreichem Abschluss der Kaufmannsgehilfenprüfung wurde er drei Jahre später in das Angestelltenverhältnis der Bank übernommen.

Er spezialisierte sich auf die Vermögensberatung und ist bis heute als Kundenberater in Drabenderhöhe tätig.

Embacher, der verheiratet ist und zwei Kinder hat, wurde bereits 1992 anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums mit der Silbernen Ehrennadel des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbandes ausgezeichnet.

01.08.2007 - Jugend
"Nein heißt Nein" - Selbstsicherheitstraining für Mädchen

Die bekannten Selbstsicherheitskurse für Mädchen starten nach den Ferien am 31. August und 1. September. Diesmal für Mädchen zwischen 12 und 14 Jahren. Weitere Infos und Anmeldung im Jugendheim Drabenderhöhe unter 02262/1249.

01.08.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Neuer Kader und neue Homepage

Die BV 09-Homepage wurde auf ein neues System umgestellt. Neben der verbesserten Sicherheit haben engagierte Vereinsmitglieder jetzt die Möglichkeit an den Seiten mitzuarbeiten.

Die 1. Mannschaft des BV 09 Drabenderhöhe wurde von Oberberg Aktuell ausführlich vorgestellt. Es wird ein Blick zurück geworfen, der neue Kader und das Saisonziel vorgestellt. Der Kreisliga A-Club hat jetzt 21 Feldspieler im Kader. Fast jede Position ist doppelt besetzt. In der Vorbereitung gab es noch keine einzige Niederlage. Das Highlight war der Sieg im Kreispokal gegen den Bezirksliga-Aufsteiger 1. FC Gummersbach am vergangenen Sonntag. Das Saisonziel, unter die ersten fünf zu kommen, kann also optimistisch angegangen werden.

31.07.2007 - Jugend
Holzarbeiten mit Reinhard Daubner-Winheller

Ab dem 7. August startet im Jugendheim Drabenderhöhe wieder der Holzarbeitskurs mit Reinhold Daubner-Winheller. Unter sachkundiger Anleitung erfahren die Jugendlichen, wie man mit den verschiedenen Werkzeugen umgeht und es werden auch verschiedene Holzarbeiten erstellt. Der Kurs ist immer dienstags um 16 Uhr und kostet je nach Aufwand des Stückes das grade angefertigt wird (jedoch keinesfalls mehr als 3 Euro). Bei kleineren Arbeiten ist der Kurs kostenlos. Weitere Infos gibt's im Jugendheim unter 02262/1249.

31.07.2007 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe öffnet nach den Sommerferien wieder seine Pforten

Das Jugendheim Drabenderhöhe wird direkt nach den Sommerferien wieder seine Pforten öffnen. Martina Kalkum und Holger Ehrhardt freuen sich, möglichst viele alte Bekannte und neue Gesichter in den Räumen des Jugendheims begrüssen zu können.

Martina Kalkum und Holger Ehrhardt erläutern kurz was im Jugendheim geboten wird: "Ihr könnt uns dienstags, mittwochs und freitags ab 14 Uhr (freitags ab 15 Uhr) im Offenen Treff antreffen. Donnerstags ist ab 14 Uhr Kindertag für alle zwischen sechs und zwölf Jahren, um 16 Uhr gibt es immer ein Angebot. Montags ist 14-tägig Mädchentreff mit Martina und freitags 14-tägig Jungentreff mit Holger. Der Jungentreff beginnt allerdings erst ab September, da Holger vorher noch in Urlaub ist. Bei uns könnt Ihr spielen, kochen, basteln, lesen, Musik hören, Gespräche führen, Leute kennen lernen, gemeinsam Aktionen planen und unternehmen, werken, Tischtennis oder Billard spielen und und und. Unser aktuelles Programm könnt Ihr im Jugendheim erfahren oder im Internet unter www.jugendheim-drabenderhoehe.de nachsehen."

31.07.2007 - Aktuelles
Tier ausgewichen und in Graben gefahren

Am 30. Juli, gegen 16:00 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Wipperfürth die Zeitstraße aus Richtung Drabenderhöhe kommend in Fahrtrichtung Wiehl. Zwischen Brächen und Forst geriet der Pkw in einer Rechtskurve ins Schleudern und kippte im Straßengraben aufs Dach. Nach Angaben des Fahrers versuchte er einem Tier (vermutlich Reh) auszuweichen, welches die Fahrbahn kreuzte. Der 20-Jährige verletzte sich leicht. Es entstand mittlerer Sachschaden.

25.07.2007 - Veranstaltungen/Termine
Evangelische Kirche Drabenderhöhe: Termine bis Weihnachten

Alle Termine der Evangelische Kirche Drabenderhöhe bis Weihnachten 2007 finden Sie jetzt auf unserer Homepage unterhalb Einrichtungen > Kirche.

24.07.2007 - Veranstaltungen/Termine
Dorffest in Jennecken



Dorffest rund um den Jennecker Spielplatz am 4. und 5. August. Samstag ab 18.00 Uhr, Sonntag ab 10.00 Uhr. Große Tombola (1. Preis Ballonfahrt), Kindertattoo, uvm. Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen bestens gesorgt. Es lädt ein der Gemeinnützige Verein Jennecken e.V. Weitere Informationen unter www.jennecken.de.

22.07.2007 - Aktuelles
Heiratsantrag vor 43.000 Zuschauern

Vor 10 Jahren lernte René Spioneck aus Drabenderhöhe beim Gothia-Cup in Göteborg, dem größten Jugendfußballturnier der Welt, Anna Bolin kennen. Zunächst kam sie nach Oberberg, wurde hier aber nie heimisch, also folgte ihr der Drabenderhöher nach Göteborg. Vor 15 Monaten kam Tochter Linnea zur Welt. Wie es dann schließlich zum Heiratsantrag im Ullevi-Stadion vor 43000 Zuschauern kam, berichtet die Oberbergische Volkszeitung.

15.07.2007 - Jugend
Malworkshop zum Thema "Kraft und Gewalt"

Im Jugendheim Drabenderhöhe fand vor kurzem ein eintägiger Malworkshop mit der Künstlerin Ursula Grothen statt. Hierbei setzten sich die zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem Begriff "Kraft" auseinander. Bevor es an die Leinwände ging, wurde die Frage geklärt, was Kraft für die einzelnen Kinder bedeutet. Martina Kalkum und Holger Ehrhardt vom Jugendheim besprachen gemeinsam mit den Kindern den Unterschied zwischen "Kraft" und "Gewalt". In einer Gesprächsrunde wurden viele Beispiele für "sinnvolle" Kraft gesammelt.



Danach übernahm es die angesehene Künstlerin Ursula Grothen aus Morsbach, den jungen Künsterinnen und Künstlern die Darstellungsmöglichkeiten von Kraft in der Malerei nahezubringen. Es wurde erarbeitet, was "kraftvolle Farben" sind und wie man die Kraft von Tieren und Menschen malen kann. Auch der "kraftvolle Ausdruck" und der "kraftvolle Pinselschwung" wurden eingeübt. In mehreren Einheiten wurden verschiedene Maltechniken ausprobiert und Skizzen erstellt.



Nach der Mittagspause mit kleinen Leckereien, die im Jugendheim immer zu Workshops dazugehört, ging es dann daran, die verschiedenen Formen der Kraft auf eine große Leinwand zu bannen. Jedes Kind hatte die Möglichkeit, sich für ein oder mehrere Motive, die miteinander kombiniert wurden, zu entscheiden. Zum Abschluss des Workshops wurden die Kunstwerke, die zuletzt mit Acrylfarbe gestaltet wurden, den staunenden Eltern vorgestellt.



Ursula Grothen, die schon mehrfach im Jugendheim zu Gast war, gelang es auch dieses Mal wieder, die Kinder während der ganzen (anstrengenden) Arbeit zu begeistern und an die Malerei zu "fesseln". Und so waren zum Ende hin alle erschöpft, aber stolz, solche großartigen Werke geschafft zu haben.

09.07.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Neuzugang Nummer fünf

Nach Edwin Olescher (SV Schnellenbach), Sascha Mamerow (TuS Reichshof), David Zell (Zwickau) und Sascha Odenthal (VfR Marienfeld) wird nun auch ein fünfter Mann das Höher Kreisliga A-Fußballteam verstärken: Daniel Hartermann. Der 28-jährige Mittelfeldspieler spielte zuletzt für den FV Wiehl und vor Jahren beim SSV Marienheide in der Verbandsliga. Nach einer studienbedingten Auszeit ist er in seine oberbergischen Heimat zurückgekehrt und wird nun den BV 09 Drabenderhöhe verstärken.

02.07.2007 - Aktuelles
Ferienspaß in Drabenderhöhe

Der Ferienspaß ist im vollen Gange und zahlreiche Veranstaltungen finde auch in Drabenderhöhe statt. Über die Internetseite www.ferienspass-wiehl.de besteht die Möglichkeit, sich über Restplätze zu informieren.

Auf der Ferienspaß-Internetseite findet man auch viele Bilderserien der bereits stattgefundenen Veranstaltungen. Eine Bilderserie vom Bumerangbau im Jugendheim Drabenderhöhe gibt's hier...

Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...