Drabenderhöhe
Archiv 2007/4
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


31.12.2007 - Aktuelles
Einen guten Rutsch!

Das Drabenderhoehe.de-Team wünscht allen Lesern ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr!

Nachfolgend das letztjährige Silvester-Feuerwerk über Drabenderhöhe.


27.12.2007 - Sport
David Svimbersky, Trainer des BV 09 Drabenderhöhe II, tritt aus privaten Gründen von seinem Amt zurück

Der frisch gebackene Familienvater und Trainer der BV 09-Reserve David Svimbersky hat den Verein aus privaten Gründen um die Auflösung seines Vertrages in der Winterpause gebeten. Ein Nachfolger wird noch gesucht, erste Gespräche laufen aber bereits. Die BV 09-Reserve rangiert zurzeit auf Rang zwölf der Kreisliga B Staffel 3.

23.12.2007 - Aktuelles
Fröhliche Weihnachten

Das Drabenderhoehe.de-Team wünscht allen Lesern ein besinnliches und friedvolles Weihnachtsfest.

Und nachfolgend noch ein kleiner Leckerbissen, passend zur Weihnachtszeit: Christian Orbens Improvisationen über Weihnachtslieder an der Orgel der Evangelischen Kirche Drabenderhöhe am 16. Dezember 2007 beim Konzert des Honterus-Chores.


19.12.2007 - Veranstaltungen/Termine
Tannenbaumaktion 2008: Evangelische Jugend sammelt am 12. Januar Tannenbäume ein

Am 12. Januar sammelt die evangelische Jugend in Drabenderhöhe die Tannenbäume ein. Die Jugendlichen werden sich bemühen in jeden Haushalt Drabenderhöhes zu kommen. Ein rechtlicher Anspruch besteht nicht. Die Arbeit wird ehrenamtlich geleistet. Um eine Spende von mindestens 2 Euro pro Baum wird gebeten. Damit wird das Patenkind der evangelischen Jugend in Haiti und die eigene Kinder- und Jugendarbeit finanziert.

19.12.2007 - Veranstaltungen/Termine
Weihnachtsgottesdienste 2007 in Drabenderhöhe

24. Dezember - Heiligabend
Drabenderhöhe:
16.00 Uhr Christvesper mit Frauenchor in der Kirche
16.00 Uhr Familiengottesdienst im Gemeindehaus
18.00 Uhr Christvesper mit MGV in der Kirche
18.00 Uhr Christvesper mit Posaunenchor im Gemeindehaus
23.00 Uhr Christmette in der Kirche, gestaltet von Jugendlichen

Weiershagen:
16.00 Uhr Christvesper im Gemeindehaus

25. Dezember - 1. Weihnachtstag
Drabenderhöhe: 10.00 Uhr Gottesdienst - anschl. Abendmahl

26. Dezember - 2. Weihnachtstag
Weiershagen: 8.45 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl
Drabenderhöhe: 10.00 Uhr Gottesdienst

19.12.2007 - Aktuelles
Verlässliche Kinderbetreuung auch am Samstag

Eine verlässliche und qualifizierte Kinderbetreuung am Samstag zu gewährleisten ist für viele berufstätige Eltern nicht immer möglich.

In Wiehl haben sich alle Tageseinrichtungen für Kinder zu 3 Familienzentren vernetzt und bieten je Einrichtungsverbund ab Januar 2008 neben der Öffnungszeit der Tageseinrichtungen eine Kinderbetreuung am Samstag an.

Berufstätige Eltern können ihre Kinder im Alter zwischen 2 und 10 Jahren in der Zeit von 7.30 - 14.30 Uhr von erfahrenen pädagogisch tätigen Kräften entweder in der AWO Kindertagesstätte Johanna Kirchner / Am Hofacker 30, im Evangelischen Kindergarten Drabenderhöhe/ Altes Land 2 oder im Katholischen Kindergarten St. Franziskus / Mühlenstraße 11 betreuen lassen.

Anmeldungen werden in jeder Tageseinrichtung für Kinder bis Mitte des laufenden Monats für den kommenden Monat entgegengenommen. Je angefangener Stunde wird ein Beitrag ab 5,- Euro fällig

Weitere Informationen und Anmeldeformulare bekommen Sie in jeder Tageseinrichtung für Kinder oder beim Familienbüro FamoS, Schulstraße 9, 51674 Wiehl, Tel.: 99 404.

19.12.2007 - Aktuelles
Freiwillige Feuerwehr Drabenderhöhe wünscht Frohe Weihnachten


17.12.2007 - Veranstaltungsbericht
Honterus-Chor: 40 Jahre vorweihnachtliche Musik

"Glocken klingen in die Lande, hell ertönt ihr ehern Mund.
Allen Menschen soll es klingen - Frieden bringen ..."


So stand es auf dem Weihnachtsgruß, den jeder Besucher mit dem Programm erhielt. Und mit den "Weihnachtsglocken" von Hermann Sonnet begann auch das Konzert unter dem Dirigat der ehemaligen Dirigentin Heidrun Niedtfeld in der vollbesetzten Kirche, während der Jugendchor unter der Leitung von Regine Melzer das überleitende "Stille Nacht, heilige Nacht" oben von der Empore aus sang.



Günther Schuller begrüßte die Gäste als Vorsitzender des Honterus-Chores und verwies auf die 40-jährige Tradition dieses Weihnachtskonzertes in der evangelischen Kirche. Man hätte sich immer bemüht, auch jungen meist ortsansässigen Musikern die Möglichkeit zu geben, ihr Können vor großem Publikum zu zeigen. Diese Tradition soll weiter gepflegt werden. Und somit war auch dieses Konzert vom Wechsel zwischen Gesang "Honterus-Chor" und "Jugend-Chor", zwischen Orgel und Instrumentalisten sowie Solo-Gesang geprägt.


Fotos: Christian Melzer

Christian Orben führte an der Orgel dem Publikum vor, dass unsere schönen alten Weihnachtslieder durch Improvisationen nichts von ihrer Vertrautheit und Schönheit verlieren. Er begleitete die einzelnen Interpreten aber nicht nur mit der Orgel, sondern auch mit dem Cembalo und dem Klavier und zeigte damit seine musikalische Vielfältigkeit.

Der Honterus-Chor setzte das Konzert nun unter der Leitung seiner jetzigen Dirigentin Regine Melzer mit dem siebenbürgischen Weihnachtslied "Kommt und hört die Engel singen" nach einem Satz von Dieter Cramer und dem melodischen und einfühlsamen "Eine wunderbare Kunde" von D. G. Kiriac in a cappella fort.



Die schönen, jungen Stimmen des " Jugend-Chores" brachten nun eine lockere Heiterkeit mit den Sätzen von Manfred Bühler "Light of Freedom" und "Corramos, corramos" in das Konzert.

Die junge Sängerin Britta Eisgeth aus Drabenderhöhe hatte nun ihren ersten Solopart. Sie sang von Georg Friedrich Händel "Rejoice o daughter of Zion" (Erwache o Tochter Zion). Ihre junge aber bereits kräftige Mezzo-Sopran-Stimme ließ die Zuhörer die mutmachende Nachricht dieses Chorals sicher auch ohne Sprachkenntnisse erfühlen.

Zum Gedenken des 300. Todestages von Dietrich Buxtehude (1637 - 1707), der wohl der berühmteste Vertreter der Norddeutschen Orgelschule genannt werden kann, setzte Christian Orben mit dem Präludium, fis-moll von Buxtehude das Konzert fort. Und mit "Wie soll ich dich empfangen" übernahm der "Honterus-Chor" die Erinnerung an den Komponisten Buxtehude, wobei nun noch zwei Violinen, sicher und ausdrucksstark gespielt von Mathias Wagner und Tobias Gubesch, den Klangkörper vervollständigten.



Honterus-Chor, Querflöte und Klavier bildeten eine Einheit bei dem nun folgenden recht schweren Stück "Dir zu singen, Allerhöchster" von Johann Sebastian Bach. Conny Melzer spielte hierbei bravourös die Querflöte, die dem Spieler von der Atmung wirklich viel abverlangt.

Die anschließende Lesung übernahm Pfarrer Rüdiger Kapff. Bei dem Stück "Concerto Satz 11 Arioso e mesto" von Johann Joachim Quantz konnten die Zuhörer die Schönheit des Zusammenspiels von Querflöte (Conny Melzer) und Cembalo (Christian Orben) genießen und entspannen.



Dietrich Buxtehude mit "Gott will dich lassen raten" folgte. Ein ruhiger aber voluminöser Klangkörper entstand durch das Zusammenspiel von "Honterus-Chor", zwei Violinen (Mathias Wagner und Tobias Gubesch), Klavier (Christian Orben) und Gesang (Britta Eisgeth).

Dann folgte der zweite große Solopart von Britta Eisgeth aus G. F. Händels Oratorium Messias "Er weidet seine Herde". Hierbei kam der schöne Klang ihrer Stimme fast noch besser zu Geltung. Das anschließende Gebet und den Segen übernahm wieder Pfarrer Kapff.

Als absoluten Höhepunkt kann man sicher Buxtehudes "In dulci jubilo" und das Zusammenspiel von "Honterus-Chor", "Jugend-Chor", Violinen, Cello (übrigens gespielt von unserer Chorleiterin Regine Melzer) sowie Cembalo (Christian Orben) unter der Leitung von Heidrun Niedtfeld ansehen. Der Honterus-Chor und alle Solisten sangen als Abschluss dieses rundum gelungenen Konzertes wie immer "Stille Nacht, heilige Nacht".

Helga Bosch

17.12.2007 - Veranstaltungen/Termine
Silvesterball mit "Phoenix"

Am 31. Dezember findet im Hermann-Oberth-Haus in Drabenderhöhe ein Silvesterball statt. Zum Tanz spielt die Band "Phoenix" aus Gießen. Der Eintrittspreis beträgt 40 Euro, darin enthalten ist ein kalt-warmes Buffet und ein Begrüßungsgetränk. Einlass ist ab 18:00 Uhr, Beginn um 19:00 Uhr. Kartenreservierungen unter Tel. 02262-691166, 02262-2851 oder 02262-70088-0.

16.12.2007 - Aktuelles
Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person: Beim Abbiegen mit dem Gegenverkehr kollidiert


Fotos: Christian Melzer

Heute Abend, gegen 19:20 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger mit seinem PKW die Drabenderhöher Straße in Richtung Marienberghausen und wollte an der Kreuzung mit der Hillerscheider Straße nach links in diese abbiegen. Dabei kollidierte er mit dem PKW eines 21-Jährigen, der auf der Drabenderhöher Straße in Richtung Drabenderhöhe unterwegs war. Der 21-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und es entstand Sachschaden in mittlerer Höhe.

15.12.2007 - Veranstaltungen/Termine
Weihnachtsball mit "Melody 4 U"

Am 25. Dezember findet im Hermann-Oberth-Haus in Drabenderhöhe der diesjährige Weihnachtsball statt. Zum Tanz spielt die Band "Melody 4 U" aus Würzburg. Als "kulinarischen Leckerbissen" gibt es Cevapcici vom Grill. Einlass ist ab 19:00 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr. Reservierungen unter Tel. 02262-691166 oder 02262-6036.

14.12.2007 - Veranstaltungsbericht
"Puer natus" - Wiederbelebung eines alten Brauchs



Der Adele-Zay-Verein, das Altenheim Siebenbürgen, die Kreisgruppe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen Drabenderhöhe und die Heimatortsgemeinschaft Scharosch führten am 14. Dezember im "Robert-Gassner-Hof" bereits zum fünften Mal "Puer natus" - "Ein Kind ist uns geboren" auf.


Fotos: Christian Melzer

Das Blasorchester Siebenbürgen, Sängerinnen und Sänger des Honterus-Chores und der Heimatortsgemeinschaft Scharosch gestalteten den siebenbürgischen Brauch der in abgewandelter Form in mehreren Gemeinden Siebenbürgens zur Weihnachtszeit gepflegt wurde.

Besondere Verdienste um die Wiederbelebung dieses Brauchs hat sich der aus Scharosch stammende Johann Widmann erworben, der vor wenigen Tagen verstarb und dessen ausdrücklicher Wunsch es war, dass dieser alte Brauch auch weiterhin stattfinden werde.

14.12.2007 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe: Bewährtes bewahren und Neues beginnen

Leiterin des Jugendheimes Martina Kalkum und Sozialarbeiter Holger Erhardt
Ein abwechslungsreiches und buntes Jahr ging für die Besucher/innen des Jugendheims Drabenderhöhe zu Ende.

Neben dem Offenen-Treff gab es viele Kreativangebote, Projekte, Infoveranstaltungen und Seminare zu unterschiedlichen Themen, wie z.B.: „Umgang mit Wut“, „legale Suchtmittel“, sowie „Sexualität, Verhütung und Aids“.

Es fanden geschlechtsspezifische Angebote, wie Konflikttraining und Selbstsicherheitstraining, statt. In den Ferien konnten die Besucher/innen aus vielfältigen Möglichkeiten schöpfen. Die Jugendheimleiterin Martina Kalkum und ihr Kollege Holger Ehrhardt setzen für das Jahr 2008 auch neue Prioritäten. So erhält das Erlebnis des Miteinanders der verschiedenen Generationen einen besonderen Wert.

Neben generationsübergreifenden Projekten, wie z.B. Wochenendseminare für Mütter und Töchter, wird es ab Januar monatlich einen Familiensonntag geben.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die bewusste „Entschleunigung“. Durch Kinderyoga und Entspannungsangebote möchte das Jugendheimteam Stress und Hetze aus dem Alltag der Besucher/innen nehmen.

Für Jugendliche und junge Erwachsene gibt es ab Februar 2008 die Möglichkeit an dem Projekt „Kampfkunst und Yoga“ mitzuwirken.

Weitere Informationen zu alten und neuen Angeboten erhalten alle Interessierten persönlich oder telefonisch unter 02262/1249 im Jugendheim Drabenderhöhe.

14.12.2007 - Veranstaltungsbericht
Siebenbürgisch-deutsches Heimatwerk 40 Jahre in Drabenderhöhe - Goldenes Ehrenwappen für langjährige Verdienste

In einer Feierstunde wurde am Sonntag, dem 9. Dezember die Arbeit des Siebenbürgisch-Deutschen Heimatwerkes gewürdigt. Die für die Adventsausstellung im Pavillon des Altenheimes ausgelegten Bücher, Trachten, Stickereien und Keramiken mit siebenbürgischen Motiven bildeten den passenden Rahmen.



Das 1963 von Lore Konnerth gegründete Heimatwerk wurde 1967 von Liane Weniger übernommen und nach Drabenderhöhe gebracht. Seit 40 Jahren existiert es nun hier am Ort, zuerst im Hause Weniger und seit mehr als 30 Jahren im Keller des Altenheims Siebenbürgen. Die Leiterin des Heimatwerkes, Uta Beckesch, begrüßte zahlreiche Gäste, darunter den Heimleiter Hans Klein, den Vorsitzenden des Adele-Zay-Vereins, Kurt Franchy, die Bundesfrauenreferentin des Verbandes der Siebenbürger Sachsen und Vorsitzende der Kreisgruppe Drabenderhöhe, den Landesvorsitzenden Harald Janesch, die Landesfrauenreferentin von NRW, Waltraud Hartig-Hietsch, die Vertreterin des siebenbürgischen Frauenvereins, Ingrid Bosch und von der Presse Ulla Schenker. Besonders erfreut zeigte sie sich über das Kommen von Landrat Hagen Jobi.



Uta Beckesch skizzierte kurz die Entstehung und Entwicklung des Heimatwerkes. Sie stellte die zwei ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen vor, die zurzeit mit ihr zusammen das Heimatwerk betreuen. "Wir sind ein gutes Team, wir können uns aufeinander verlassen." Edith Foith und Uta Beckesch sind seit mehr 20 Jahren dabei, Ditta Janesch seit sieben Jahren.

Das Heimatwerk und seine Mitarbeiterinnen wurden in Ansprachen gewürdigt. Die Kreisgruppenvorsitzende lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Heimatwerk und dem Frauenverein, was sich besonders in der Betreuung auswärtiger Gruppen zeige. Sie sagte: "Wir sind stolz, dass wir Euch seit 40 Jahren hier in Drabenderhöhe haben." Kurt Franchy meinte, der siebenbürgische Kulturpreis müsste einmal an das Heimatwerk vergeben werden, "weil es Kulturgut verbreitet, wie man es nicht besser machen kann."



Als Anerkennung für ihren mehr als 20-jährigen Einsatz in der Leitung des Heimatwerkes überreichte der Landesvorsitzende Harald Janesch im Namen des Bundesvorsitzenden das Goldene Ehrenwappen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland an Edith Foith und Uta Beckesch.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser hohen Auszeichnung und dem Siebenbürgisch-Deutschen Heimatwerk und seinen Mitarbeiterinnen noch erfolgreiche Jahre in Drabenderhöhe.

Enni Janesch

14.12.2007 - Veranstaltungsbericht
BV 09 Drabenderhöhe: Weihnachtsfeier der Fußballer

Am 7. Dezember feierten die Fußballer des BV 09 Drabenderhöhe wieder ihre alljährliche Weihnachtsfeier im großen Saal des Jugendheims. Wie immer wurde viel gegessen, getrunken und gefachsimpelt aber auch die lustigen Programmpunkte der Spieler fanden begeisterte Zuschauer.



Anlässlich der großen Feier möchte sich der Vorstand im Namen aller Aktiven besonders bei Herrn Andreas Roth vom AWD bedanken. Mit seiner großzügigen Spende in Höhe von 2.500,00 Euro trägt er maßgeblich an einer erfolgreichen Fortführung der weiteren Saison bei. Der Scheck wurde am Abend feierlich überereicht.

Der BV 09 Drabenderhöhe und seine Fußballer wünscht allen Fans ein geruhsames Weihnachtsfest und einen gesunden Übergang ins Jahr 2008. "Und denkt immer dran, bald werden wir 100 Jahre jung!"

13.12.2007 - Veranstaltungen/Termine
Kinderbibeltag im Gemeindehaus

Am Sonntag, 16. Dezember, 10:30 bis 12.30 Uhr findet der letzte Kinderbibeltag in diesem Jahr statt. Zu hören sein wird die Geschichte: "Wie der Weihnachtsbaum auf die Erde gekommen ist". Außerdem stehen Singen, Basteln, Backen und eine kleines Rätsel auf dem Programm.

12.12.2007 - Veranstaltungen/Termine
Clubkonzert mit BONK! und Organic

Mit einem Konzert am Abend des 14. Dezember bietet, die durch die Evangelische Jugend Drabenderhöhe ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe „Live Clubkonzerte“, zum wiederholten Male ein abwechslungsreiches Musikprogramm: BONK! aus Lindlar und die Aachener EMO-Rockband Organic sind in den Räumlichkeiten des Gemeindehauses zu Gast.


BONK!

Die Band BONK! aus Lindlar ist auch über die heimischen Gefilde hinaus bereits bestens bekannt. Mit ihrem eigenen Stil aus Nu Rock und Metal in Verbindung mit deutschen Texten bestehen sie schon seit über fünf Jahren. Am 8. Dezember 2007 ist im Rahmen einer Release-Party nun mit „Zartbitter“ das dritte Bonk Album erschienen. Auf dem Album sind 18 Titel, die in den letzten drei Jahren aus mehr als 50 Songs ausgewählt wurden. BONK! entpuppt sich einmal mehr als vielseitig: Jede Menge "Hau-drauf"-Riffs paaren sich mit harmonischen Klängen, thematisch bewegt man sich in zwischenmenschlichen, zornigen, traurigen und auch politischen Texten.


Organic

Die Band Organic bezeichnet ihren Stil als „finest Hasselcore“, was sie eigentlich einem eher unfähigen Musikredakteur zu verdanken hat. Die fünf Jungs aus Aachen sind seit 2000 unterwegs und haben in dieser Zeit bereits zwei CDs und einige EPs veröffentlicht. Ihre Musik erinnert an EMO- Rock, vergleichbar mit Bands wie Jimmy Eat World, Donots oder Boysetsfire.

Für alle, die die CD Release-Party der Band BONK! verpasst haben und ein qualitativ hochwertiges Konzertprogramm erwarten, bieten die beiden Bands eine geniale Mischung aus NuRock und EMO. Einlass ist ab 19.30 Uhr, das Konzert beginnt um 20.30 Uhr, der Eintritt kostet 5 EUR, für Schüler 3 EUR.

Weitere Infos zum Live-Clubkonzert im Gemeindehaus gibt es beim Veranstalter: Evangelische Jugend Drabenderhöhe www.evjudra.de. Weitere Infos zu den Künstlern gibt es unter www.gebonkt.de oder www.organic-home.de. Zum Betrachten der Webseiten empfehlen wir den Firefox Browser.

12.12.2007 - Veranstaltungen/Termine
"Puer natus" - Siebenbürgischer Weihnachtsbrauch in Drabenderhöhe

Der Adele-Zay-Verein, das Altenheim Siebenbürgen, die Kreisgruppe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen Drabenderhöhe und die Heimatortsgemeinschaft Scharosch laden am Freitag, dem 14. Dezember 2007, um 17.00 Uhr ein.

Im "Robert-Gassner-Hof", im Innenhof des Altenheimes, wird wie in den vergangenen Jahren "Puer natus" - "Ein Kind ist uns geboren" aufgeführt.

Das Blasorchester Siebenbürgen, Sängerinnen und Sänger des Honterus-Chores und der Heimatortsgemeinschaft Scharosch werden den Brauch gestalten.

"Puer natus" ist ein Brauchtum, das in abgewandelter Form in mehreren Gemeinden Siebenbürgens zur Weihnachtszeit gepflegt wurde. Der Weihnachtsbrauch aus der Gemeinde Scharosch a.d. Kokel soll in Drabenderhöhe zur Tradition werden.

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit bei Glühwein und Schmalzbroten gemütlich beieinander zu stehen. Der Gewinn geht zur Förderung der Jugendtanzgruppe Drabenderhöhe.

Bitte Taschenlampen mitbringen, damit die Liedtexte mitgesungen werden können.

11.12.2007 - Veranstaltungen/Termine
Honterus-Chor: Konzert mit vorweihnachtlicher Musik

Bereits zum 40. Mal findet in diesem Jahr ein Konzert des Honterus-Chores mit vorweihnachtlicher Musik in der Evangelischen Kirche Drabenderhöhe statt.

Interessierte sind am Sonntag, den 16. Dezember, um 17:00 Uhr herzlich zu dem Konzert eingeladen.

Ausführende:
Honterus-Chor
Jugend-Chor, Drabenderhöhe
Christian Orben, Orgel und Cembalo
Britta Eisgeth, Gesang
Conny Melzer, Querflöte
Mathias Wagner, Violine
Tobias Gubesch, Violine
Regine Melzer, Cello

Leitung:
Regine Melzer
Heidrun Niedtfeld

Der Honterus-Chor freut sich über Ihren Besuch.

Spenden zur Deckung der Unkosten werden erbeten!

10.12.2007 - Aktuelles
Einbruch in Werkstatt: Benzinfreischneider aus Lagerhalle entwendet

In der Zeit vom 8. Dezember, 18:00 Uhr bis zum 9. Dezember, 09:15 Uhr, hebelten Unbekannte die Metalltür einer Lagerhalle in Drabenderhöhe, Alte Kölner Straße, auf. Aus der Halle entwendeten sie einen Freischneider. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach unter der Tel. Nr. 02261/81990.

09.12.2007 - Jugend
Engelwerkstatt im Jugendheim

Zum ersten generationsübergreifenden Kunstprojekt trafen sich 17 Menschen im Alter von 7 bis 71 Jahre im Jugendheim Drabenderhöhe.



Unter der Anleitung der Künstlerin Ursula Groten setzten Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Acrylfarben, Glitzer, besonderen Stoffen und Borden ihre persönlichen Gedanken zum Thema Engel um. Eine Teilnehmerin hatte schon 30 Jahre nicht mehr gemalt, andere wagten heute zum ersten Mal den Umgang mit Farben und Leinwand.



Das Ergebnis sind märchenhaft schöne Bilder, die durch die Einmaligkeit der einzelnen Künstler/innen geprägt sind. Die kulinarischen Bedürfnisse wurden beim gemeinsamen Mittagessen in der festlich geschmückten Teestube zufrieden gestellt. Zum Abschluss stellte die buntgemischte Künstlergruppe ihre Werke den Familienmitgliedern und Freunden vor. Hierzu gab es heißen Kakao und einen köstlichen Engel aus Hefeteig.



Martina Kalkum, ihr Kollege Holger Erhardt, sowie der Zivildienstleistende Henner Rosenkranz wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest. Möge ihr guter Engel sie auch im neuen Jahr begleiten und beschützen!

08.12.2007 - Jugend
Der ganz normale Wahnsinn



Ein Dienstagnachmittag im Jugendheim Drabenderhöhe. Es duftet nach Vanille und Zimt. Gewaschene Kinderhände bereiten große Mengen an Teig vor. Heute werden Plätzchen für den Glühweinkeller der Stadt Wiehl gebacken.

Die 10 Kinder der Hausaufgabebetreuung räumen ihre Schulutensilien beiseite und beginnen mit dem Ausrollen des Teiges.

Zwischenzeitlich ist der Bus der Hugo-Kückelhausschule eingetroffen. Es werden Sterne und Herzen ausgestochen, aufs Backblech gelegt und in den Ofen geschoben. Nun sind auch 20 Mädchen, die an unseren Tanzkursen teilnehmen, sowie weitere Jugendliche und junge Erwachsene erschienen.

Zwischendurch werden Gespräche geführt, 25 Bleche Plätzchen gebacken, Bewerbungen geschrieben, Streit geschlichtet, gelacht, geschimpft, Räume auf und zu geschlossen, gespielt, telefoniert, Elterngespräche geführt, Sozialstunden begleitet, gekehrt, getröstet, geputzt, gemeinsam Aktionen geplant und natürlich genascht! Die Teestube scheint aus allen Nähten zu platzen. Gegen 21 Uhr schauen noch ehemalige Besucherinnen vorbei.



Ein lebendiger, arbeitsreicher und schöner Tag neigt sich dem Ende zu. Wir stellen überrascht fest, dass wir im Trubel die Zeit aus den Augen verloren hatten: Heute schließt das Jugendheim erst um 22 Uhr.

07.12.2007 - Aktuelles
Presbyteriumswahlen 2008: Sie haben die Wahl

Wenn am 24. Februar 2008 Presbyteriumswahlen sind, dann wird auch unsere Gemeindeleitung neu gewählt. "Presbyterinnen" und "Presbyter", das bedeutet: die Gemeindeältesten. Die Bezeichnung stammt aus dem griechischen und ist als Titel schon seit der Antike bekannt. "Alt" sein oder gar "alt aussehen" müssen sie aber keinesfalls. Wählbar ist jedes Gemeindemitglied, das am Wahltag mindestens 18 Jahre alt ist und im Wahlverzeichnis der Kirchengemeinde steht.

Das Presbyteramt ist ein Ehrenamt, für das es keine Bezahlung gibt. Alle Presbyteriumsmitglieder sind gleich gestellt. Das Presbyterium entscheidet im Rahmen der Kirchenordnung über alle geistlichen, religiösen, verwaltungstechnischen, finanziellen und rechtlichen Angelegenheiten der Gemeinde.

Die Wahlen zum Presbyterium entscheiden darüber, wer zusammen mit den Pfarrern in den nächsten vier Jahren die Gemeinde leiten wird.

In unserer Kirchengemeinde sind 3 Wahlbezirke eingerichtet worden:

Wahlbezirk 1: Drabenderhöhe
Wahlbezirk 2: Weiershagen / Forst
Wahlbezirk 3: Höfe

Für jeden Wahlbezirk wurden anhand von Vorschlägen aus der Gemeinde eine Kandidatenliste aufgestellt.

Aus dem Wahlbezirk 1 können Sie 6 Presbyter/innen wählen:

Dirk Gerschau, Zur Kahlhambuche 15
Sigrid Göckel, geb. Schneider, Im Biesengarten 25
Edda Jung, geb. Fleischer, Im Biesengarten 13
Melitta Knecht, geb. Sedler, Mühlbacher Gasse 23
Waldtraut Lörinz, geb Stenner, Höherdahlstr. 18
Friedrich Ohler, Nösnerland 33
Adelheid Scheip, geb. Willinger, Unterwald 17
Werner Sträßer, Mediascher Gasse 1

Aus dem Wahlbezirk 2 können Sie 2 Presbyter/innen wählen:

Inge Binnen, geb. Baier, Haferland 1
Petra Carmen Schinker, geb. Wardeiner, Nösnerland 40
Rita Wachtmeister, geb. Albuscheit, Ortsstr. 25

Aus dem Wahlbezirk 3 können Sie 2 Presbyter/innen wählen:

Marion Schaefer, geb. Hemmers, Auf dem Bühl 46
Doris Schmidt, geb. Groß, Büddelhagen 6
Anemone Wagner-Widmann, geb. Wagner, Repser Gasse 15

Mitarbeiterpresbyterinnen und Mitarbeiterpresbyter werden ebenfalls alle vier Jahre auf einer gesonderten Liste gewählt. Da sich für diese Wahl aber nur 2 Kandidaten für 2 Plätze fanden, gelten die beiden ohne Wahl als zukünftige Mitglieder des Presbyteriums:

Bärbel Dehler, geb. Piesker, Höherdahlstr. 2
Hilmar Kranenberg, Im Biesengarten 1a

Nehmen auch Sie Ihre Verantwortung wahr und wählen Sie am 24. Februar die Kandidaten, die in den nächsten vier Jahren Ihre / unsere Gemeinde leiten sollen.

Die Kandidatinnen und Kandidaten werden Ihnen ab Januar 2008 durch eine Wahlzeitung und unter drabenderhoehe.de näher vorgestellt, sowie auf einer Gemeindeversammlung im Anschluss an den Gottesdienst in Drabenderhöhe am 10. Februar 2008.

Frank Müllenmeister

06.12.2007 - Aktuelles
Artikel erzählen Geschichte

Der Oberbergische Anzeiger schreibt über die in Buchform erschienene Chronik des Erntevereins: "Scheuende Pferde rasten mit Wagen in die Zuschauer", titelte eine Zeitung, als im Jahr 1971 bei der Aufstellung des Erntezuges zwei Pferde mit einem Kutschwagen durchgingen. Bei dem Unfall wurde ein 58-jähriger Morsbacher verletzt. Auch über den Knolli-Brandy, den Kartoffelschnaps im Ortsteil Scheidt, berichtet das druckfrische, 140 Seiten starke Buch mit über 200 Fotos, das der Ernteverein Drabenderhöhe herausgegeben hat.


Das Erntedankfest in Drabenderhöhe wurde kurz nach dem 1. Weltkrieg erstmals gefeiert, das älteste Foto aus der Chronik stammt aus dem Jahr 1931 und wurde damals in Scheidt fotografiert

Die Chronik mit Berichten aus der Oberbergischen Volkszeitung und dem Oberbergischen Anzeiger ist eine Erinnerung an die Feste der vergangenen 50 Jahre und an alle bisherigen Erntepaare, gleichzeitig aber auch ein Dank an die vielen Helfer.


1962 waren Franz und Erna Strompen aus Obermiebach das Erntepaar

Der Ernteverein besteht seit 50 Jahren. Erntefeste werden auf der Höh jedoch weitaus länger gefeiert. "Das älteste Foto ist aus dem Jahr 1931", berichtete Vorsitzender Fritz Ohler, der mit seinen Vorstandskollegen zum Jubiläum eine Fotoausstellung initiierte.


1997 versammelten sich zahlreiche ehemalige Erntepaare im Kulturhaus Hermann-Oberth

Die Resonanz durch die Besucher motivierte Pfarrer und Schriftführer Frank Müllenmeister, zu den Fotos auch die entsprechenden Zeitungsartikel aufzustöbern und zu einem Buch zusammenzufügen. Gut 180 Stunden Arbeit stecken in der Chronik, die es seit gestern in den beiden örtlichen Geldinstituten zum Preis von 7,50 Euro gibt.

Den vollständigen Artikel gibt es hier...

Chronik des Erntevereins (Fotos und Zeitungsartikel) im PDF-Format Dahler Erntewagenbau, Fotos vor 1957
Fotos und Zeitungsartikel: 1958, 1959, 1960, 1961, 1962, 1963, 1964, 1965, 1966, 1967, 1968, 1969, 1970, 1971, 1972, 1973, 1974, 1975, 1976, 1977, 1978, 1979, 1980, 1981, 1982, 1983, 1984, 1985, 1986, 1987, 1988, 1989, 1990, 1991, 1992, 1993, 1994, 1995, 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007

05.12.2007 - Veranstaltungen/Termine
Clubkonzert mit Bonk und Organic


04.12.2007 - Aktuelles
Veranstaltungen und Termine 2008

Der Drabenderhöher Heimatverein hat zum "Runden Tisch" eingeladen und alle Drabenderhöher Institutionen und Vereine sind gekommen um die Termine für das Jahr 2008 abzugleichen und sich auszutauschen. Als Ergebnis wird nun der Veranstaltungs- und Terminplan für das Jahr 2008 präsentiert. (PDF, 18 kB)

04.12.2007 - Aktuelles
Siebenbürgische "Küchenbibel" neu aufgelegt

Martha Liess: Siebenbürgisches Kochbuch In vielen Drabenderhöher Haushalten wird das siebenbürgische Kochbuch von Martha Liess wie ein Augapfel gehütet, da es durch den häufigen Gebrauch meist schon völlig zerfleddert ist.

Das Kochbuch von Martha Liess war so etwas wie die Küchenbibel in Siebenbürgen, und später auch bei den vielen Auswandererfamilien in Deutschland.

Der Schiller-Verlag hat das Buch nun in einer sehr schönen Variante als Hardcoverversion im Kunstledereinband neu aufgelegt, es ist 580 Seiten stark, fadengebunden in Leinen, mit Golddruck.

Das in Rumänien hergestellte Buch kann im Siebenbuerger.de-Shop für nur 24 Euro erworben werden und eignet sich auch besonders gut als Weihnachtsgeschenk.

04.12.2007 - Aktuelles
Knochenmarkspender für Pfarrerin gesucht

Die 42-jährige Pfarrerin des Evangelischen Kirchenkreises An der Agger, Monika Dorlaß-Müller, ist an Leukämie erkrankt. Frau Dorlaß-Müller hat bis zum Ausbruch ihrer Erkrankung im Frühjahr 2007 am Gymnasium Nümbrecht evangelische Religionslehre unterrichtet. Sie ist die Tochter des ehemaligen langjährigen Waldbröler Pfarrers Fritz Dorlaß. Für die 42-jährige Mutter von vier Kindern ist eine Stammzelltransplantation die einzige Überlebenschance.

Um einen passenden Stammzellspender für sie und viele andere Patienten zu finden, wird eine öffentliche Typisierungsaktion stattfinden:
Samstag, 15. Dezember. zwischen 10 und 16 Uhr
im Gemeindehaus der Ev. Freikirche Waldbröl, Tersteegenstr. 16
Sonntag, 16. Dezember, zwischen 12 und 18 Uhr
im evangelischen Gemeindehaus Dieringhausen,

Unterstützt wird die Typisierung von der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) in Köln. Alle 45 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch neu an Leukämie. Für viele von ihnen - wie für die gebürtige Waldbrölerin Monika Dorlaß-Müller - ist die Übertragung gesunder Stammzellen überlebenswichtig. Für eine erfolgreiche Transplantation müssen die Gewebemerkmale des Stammzellspenders nahezu vollständig mit denen des Patienten übereinstimmen. Die Wahrscheinlichkeit einer solchen Übereinstimmung liegt zwischen 1 zu 20.000 und 1 zu mehreren Millionen. Bislang konnte weltweit kein passender Stammzellenspender für Monika Dorlaß-Müller gefunden werden.

Spender kann jeder werden, der zwischen 18 und 55 Jahre alt ist und an keiner ernsthaften Krankheit leidet. Sollten Ihre Merkmale mit denen eines Patienten übereinstimmen, kommt man als Knochenmarkspender in Frage. Nach den Erfahrungen der DKMS kommt es bei höchstens 5% der potenziellen Lebensspendern innerhalb der nächsten 10 Jahre zu einer Stammzellenspende.

Wer sich aus Alters- oder gesundheitlichen Gründen nicht untersuchen lassen kann, aber trotzdem helfen möchte, kann Geld spenden:

Oberbergische Krebskrankenhilfe
Kontonummer:10 05 107
Sparkasse Wiehl: BLZ 384 524 90
Stichwort: Dorlaß-Müller
Weitere Informationen gibt es im Internet bei der DKMS: www.dkms.de

Update (7.12.2007):
Spender für Frau Monika Dorlaß-Müller gefunden
Die Freude ist riesengroß! Diese Woche bekam die Familie von Frau Monika Dorlaß-Müller die lang ersehnte Nachricht, dass ein Stammzellspender für die 42-jährige Mutter gefunden worden ist! Die Schirmherren und die örtlichen Initiativgruppen rufen nun unter dem Motto "Jetzt erst recht!" auf: Die Typisierungsaktionen am 15.12.2007 in Waldbröl und am 16.12.2007 in Gummersbach-Dieringhausen finden statt!

04.12.2007 - Veranstaltungen/Termine
Weltgedenktag für verstorbene Kinder

Am Sonntag, 9. Dezember, um 18.00 Uhr lädt die Selbsthilfegruppe Kierspe (Gummersbach-Wiehl) des Vereins Leben ohne Dich e. V., gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe zu einem Gedenkgottesdienst ein.

Unter dem Motto "Flieg, kleiner Schmetterling…" treffen sich betroffene Eltern, Geschwister, Familien und nicht betroffene Freunde und Bekannte um gemeinsam der Kinder zu gedenken, die aufgrund verschiedenster Umstände aus ihren Familien gerissen wurden und deren Tod doch immer unfassbar bleibt.

Neben dem Lesen themabezogener Texte und einer zugehörigen Predigt von Pfarrer Frank Müllenmeister, wird der Gottesdienst musikalisch umrahmt von Juliane Klein aus Marienhagen. Abschließend werden um 19.00 Uhr für jedes Kind Lichter angezündet, zum Globus umspannenden Kerzenleuchten, dem "Worldwide Candle lighting".

Informationen zum Verein Leben ohne Dich e. V. und Kontaktadressen der angeschlossenen Selbsthilfegruppen finden Sie im Internet unter: www.leben-ohne-dich.de.

03.12.2007 - Aktuelles
In Einfamilienhaus eingebrochen und Schmuck erbeutet

Am 1. Dezember, zwischen 14:00 und 23:00 Uhr, drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Drabenderhöhe, Reenerland, ein. Sie hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten im Haus zahlreiche Behältnisse. Die Einbrecher erbeuteten Schmuck. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

03.12.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe siegt weiter

Im achten Spiel in Folge ohne Gegentor bezwang der BV 09 Drabenderhöhe TuS Immekeppel II auf dem eigenen Platz mit 3:0. Auch die 2. Mannschaft konnte sich drei Punkte gegen Thier sichern, nur bei der 3. lief das Auswärtsspiel gegen Andalouspor Lindlar alles andere als gut: insgesamt musste man acht Mal den Ball aus dem eigenen Netz fischen. Auch das Personalkarussell dreht sich weiter: Vom benachbarten C-Ligisten BSV Bielstein wird Torwarttalent Arthur Kampka zum Kader der ersten Mannschaft stoßen.

BV 09 Drabenderhöhe - TuS Immekeppel II 3:0 (Tabelle: 6)
BV 09 Drabenderhöhe II - Thier 4:1 (Tabelle: 12)
Andalouspor Lindlar - BV Drabenderhöhe III 8:2 (Tabelle: 13)

03.12.2007 - Veranstaltungsbericht
Adventsbasar in der Drabenderhöher Grundschule

Am 30. November fand der 2. Adventsbasar in der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe statt, dessen Erlös der Finanzierung des Zirkusprojektes im Juni 2008 zugute kommt.



Wie auch beim ersten Basar vor zwei Jahren, waren Eltern und Kinder auf Anhieb von der Idee begeistert und starteten mit viel Elan bereits Ende Oktober mit den Vorbereitungen.

In allen Klassen wurde sowohl an Vormittagen im Kunstunterricht, an einigen Nachmittagen und Abenden fleißig gebastelt, gebacken und die Schule adventlich geschmückt.



Viele Besucher strömten dann am Freitag herbei und bestaunten die von Kinder- und Elternhand gemeinsam hergestellte Vielfalt an Baumschmuck, Lichterketten, Wind- und Fensterlichter, Advents- und Tischkränze, Weihnachtskarten, Gewürzsäckchen, Futterglocken, Figuren aus Holzstämmen, Holzsterne und vieles mehr. Es wurde kräftig eingekauft.

Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. In den Weihnachtscafés konnte man sich bei einer Tasse Kaffee oder Punsch aufwärmen und Waffeln, Weihnachtsgebäck aber auch Herzhaftes genießen.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

02.12.2007 - Aktuelles
Antonias "Mit Freunden reisen um die Welt" jetzt auch im iTunes Store

Antonia Melzer aus Drabenderhöhe erlebt zur Zeit musikalisch einen Erfolg nach dem anderen. Zuerst wählte die Jury des KinderLiederWelt-Wettbewerbes von WDR 5 und UNICEF ihr Lied "Mit Freunden reisen um die Welt" aus über 1500 Einsendungen als einen der Gewinnertitel aus. Das von Klaus Löhmer und Andreas Melzer komponierte Lied erscheint nun auf der CD "Immer wieder Mitsinglieder".


Das Single-Cover von Antonias Lied "Mit Freunden reisen um die Welt"

Antonia präsentierte ihr Lied auch schon vor Publikum, bei der Veranstaltungsreihe "Musik und Klaaf" am Kölner Tanzbrunnen (siehe Video) erhielt sie begeisterten Applaus.

Mittlerweile hat sie einen Plattenvertrag in der Tasche, das Lied "Mit Freunden reisen um die Welt" erscheint demnächst als Single und ist bereits jetzt im iTunes Store als Download zu haben. Die Tanzschule Markus Kasel möchte zudem speziell für dieses Lied eine eigene Choreographie entwickeln und sie in zahlreichen anderen Tanzschulen präsentieren.


Antonia Melzers Lied "Mit Freunden reisen um die Welt" im iTunes Store

Am 9. Dezember wird Antonia als eine der Siegerinnen im Rahmen des KinderLiederWelt-Wettbewerbes ihr Lied auch nochmal live am Kölner Tanzbrunnen vortragen. Aufgeregt ist sie aber nicht, der Oberbergische Anzeiger zitiert sie in dem Artikel "Jungstar ohne Lampenfieber" mit den Worten: "Ich habe noch niemals Lampenfieber gehabt."

01.12.2007 - Sport
Nikolaus-Turnen 2007

Am Sonntag, 9. Dezember, in der Zeit von 15.00 bis 18.30 Uhr, findet in der Drabenderhöher Sporthalle das diesjährige Nikolaus-Turnen statt.

Die Turnabteilung des BV 09 Drabenderhöhe lädt herzlich dazu ein: "Genießen Sie bei einer gemütlichen Tasse Kaffee die Vorführungen der Kinder in den verschiedenen Gruppen. Es erwartet Sie ein großes Kuchenbuffet sowie heiße Würstchen und Getränke."

Natürlich wird auch der Nikolaus wieder in der Sporthalle vorbeischauen und eine "Nikolaus-Tombola" mit wertvollen Preisen und Überraschungen wird es auch wieder geben.

30.11.2007 - Bild des Tages
Weihnachtsbeleuchtung an der Drabenderhöher Straße



30.11.2007 - Aktuelles
Polizei warnt Hundehalter vor Giftködern bei Wellerscheid

Zweimal innerhalb nur einer Woche wurden von Hunden im Bereich des Müchelsbachs südwestlich von Wellerscheid bläulich gefärbte Fleischwurst-Stücke gefressen, die aller Wahrscheinlichkeit nach vergiftet waren. Am 22. November war es ein 54-jähriger Mucher, der seinen Hund, nachdem er gegen 20.30 Uhr ein Wurststück aufgenommen hatte, zum tierärztlichen Notdienst bringen mußte. Am gestrigen Mittwoch gegen 10 Uhr bemerkte eine 47-jährige Frau mehrere bläuliche Wurststücke auf dem gleichen Feldweg. Auch ihr Hund hatte von dem Fleisch gekostet und erkrankte lebensgefährlich. Er wurde in eine Tierklinik gebracht.

Die Frau, die die restlichen Fleischstücke einsammelte, informierte die Polizei, die ein Strafverfahren gegen Unbekannt einleitete. Das Ordnungsamt der Gemeinde informierte alle registrierten Hundehalter des Ortes, Mitarbeiter des Bauhofs suchten die Gegend nach möglichen weiteren Giftködern ab. Die sichergestellten Wurststücke wurden dem Staatlichen Veterinär-Untersuchungsamt in Krefeld zur Analyse der Inhaltsstoffe überstellt. Nach unbestätigten Informationen hat einer der beiden betroffenen Hunde die Vergiftung nicht überlebt. Spaziergängern im Bereich Wellerscheid, Oberwahn, Heinenbusch und Oberdorf wird empfohlen, ihre Hunde derzeit nur noch an der Leine auszuführen und auf Verdächtiges zu achten. Sachdienliche Hinweise auf den oder die Verursacher nimmt das Kriminal-Kommissariat Eitorf unter der Rufnummer 02243/943365 entgegen. (Quelle: www.much-heute.de)

28.11.2007 - Veranstaltungen/Termine
Frauenchor Drabenderhöhe singt in der Kapelle des Altenheimes

Der Frauenchor Drabenderhöhe singt zur Herbst- und Adventszeit für die Bewohner des Altenheimes und für interessierte Gäste in der Kapelle. Mit Liedern und Texten möchte der Chor am Samstag, 1. Dezember um 15.30 Uhr auf die letzten Wochen des Jahres einstimmen. Der Eintritt ist frei.

26.11.2007 - Aktuelles
Brutale Attacke: Mit Messer in den Unterleib gestochen

Am 23. November, gegen 23:30 Uhr, stach ein unbekannter Mann einem 41-Jährigen mit einem Messer in den Unterleib. Der 41-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Er befand sich zu Fuß auf dem Heimweg von Drabenderhöhe nach Brächen. Als er sich auf einem Feldweg befand, kam ein mit mehreren Personen besetztes Auto auf ihn zugefahren, aus dem zunächst nur eine dunkelhäutiger Mann ausstieg. Dieser forderte den 41-Jährigen auf, sich sofort zu entfernen, da die angrenzenden Grundstücke ihm gehörten. Nach und nach erschienen die Begleiter des Fremden, die allesamt eine bedrohliche Haltung annahmen. Schließlich stach einer der Männer unvermittelt mit einem Messer auf den 41-jährigen Mann aus Wiehl ein. Ihm gelang es anschließend zu flüchten und die Polizei zu alarmieren. Er wurde in ein Krankenhaus gefahren. Die Tatverdächtigen können nicht näher beschrieben werden. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

26.11.2007 - Veranstaltungen/Termine
Adventsbasar in der Drabenderhöher Grundschule

In der Drabenderhöher Grundschule findet am Freitag, 30. November, zwischen 15:00 und 17:00 Uhr ein Adventsbasar statt. Angeboten werden: Christbaumkugeln, Serviettenringe, Rentiersüßigkeitentopf, Nikolausbaumstämme, Honig vom Imker, Kerzen, Fensterketten, Bratäpfel, Futterglocken, Windlichter, Allerlei aus Mutters Küche, Plätzchen, Namensschilder aus Holz, Taschen, Kinderpunsch, Filzanhänger, Perlschmuck, Lesezeichen, Fensterdeko, Federengel, Sterne und Teelichter aus Holz, Tischkränze, Weihnachtskarten, Adventskränze, Türkränze, Muffins, Lebkuchenherzen, Kinderpunsch, Vanille-, Zitronen- und Orangenzucker. In der Cafeteria gibt's Kuchen, Plätzchen und Bockwürstchen. Der Erlös des Adventbasars ist für die Finanzierung des Projektes "Zirkus" bestimmt.

25.11.2007 - Veranstaltungsbericht
"Das Unglück steckt im vollen Krug": Honterus-Chor Drabenderhöhe feierte Katharinenball

Am Freitag, 23. November, fand die gut gelungene Premiere des diesjährigen Theaterstücks "Der lädich Kreach" (Der leere Krug) von Julius Orendi statt. Der Vorsitzende des Honterus-Chores Günther Schuller begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste. Mit der Aussage des Rektor Lang (den er in dem diesjährigen Theaterstück spielte) führte er die Zuschauer in das Lustspiel ein: "Net em lädichen Kreach stächt det Agläck, sondern äm volen!" (Nicht im leeren Krug steckt das Unglück, sondern im vollen!)



Da der Honterus-Chor der Veranstalter des Abends war, durfte natürlich eine kleine Kostprobe des musikalischen Liedgutes nicht fehlen. Unter dem Dirigat der bewährten Chorleiterin Regine Melzer begrüßten der Chor die Gäste.



Viel Freude hatten die Zuschauer an den Darbietungen der Siebenbürgischen Volkstanzgruppe Drabenderhöhe unter der Leitung von Christa Brandsch-Böhm. In ihren schönen Trachten waren sie wirklich eine Augenweide. Sicher haben viele ältere Zuschauer sich etwas melancholisch an ihre eigenen Tanzabende erinnert.



Anschließend las Hans-Otto Tittes aus seinem neuen Gedichtband "Allerla quer durch det Liewen" (Allerlei quer durch das Leben) einige kurze aber sehr witzige Gedichte vor.



Das folgende Mundartstück "Der lädich Kreach" spielt in einem sächsischen Dorf aus dem Umland Hermannstadts in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg.

Der Autor thematisiert die Überheblichkeit der reichen Bauern gegenüber den Handwerkern in der Stadt aber auch gegenüber ärmeren Bauern im Dorf. Außerdem macht er sich über den Aberglauben der Dorfbevölkerung lustig. Mit erhobenem Zeigefinger gibt er Belehrungen weiter, schließlich zeigt er Brauchtum auf, wie es in den Dörfern Siebenbürgens bis vor kurzem praktiziert wurde; wenn der "Bittknecht" oder der "Froaersmaon" (Heiratsvermittler) beim "Wortmachen" mit festgesetzten Worten im Haus der Brauteltern um die Braut warb. Diese vorgeschriebenen Worte halfen den jungen Männern, die richtigen Worte zu sagen, wenn sie nicht so redegewandt waren.

Natürlich lebt so ein Stück in Mundart von den typischen Ausdrücken, die einen Dialekt lebendig und kraftvoll machen; beispielsweise "Knietwasser", wenn jemand weint von Knetwasser beim Brotbacken, oder "Kierschel" für Schmutz beim Zusammenkehren, "der Jigodi sal et räcken" sind Ausdrücke, die man aus Großmutters Zeit kennt, aber heute kaum noch benutzt.

Schließlich darf die Liebe in so einem Stück nicht fehlen. Hier kommt sie im Doppelpack vor und hat manche Hindernisse zu überwinden.

Die stellvertretende Vorsitzende Enni Janesch, die 35 Jahre lang seit Einführung des Katharinenballes 1972 in Drabenderhöhe bei der Schauspielgruppe des Honterus-Chores dabei ist und seit 1982 die Auswahl, Bearbeitung und Einstudierung des zu spielenden Stückes übernommen hat, musste wahrlich Schwerstarbeit leisten. Aber die viele Mühe hat sich gelohnt, die Schauspieler sind zur Höchstform aufgelaufen und haben dieses nicht leichte Stück gut rübergebracht.

Nach viel Gelächter und Applaus verabschiedeten sich die Schauspieler aber auch die Gäste untereinander.

Am Samstagabend folgte nun der "richtige" Katharinenball, mit Gesang, Volkstanz, Theater und Ball, bei dem Günther Schuller auch unseren Landrat Hagen Jobi, die stellvertretende Bürgermeisterin Bianka Boedecker, die Kreistagsabgeordnete Corinna Bauer sowie den Ortspfarrer Rüdiger Kapff mit Gattin begrüßen konnte. Ebenfalls anwesend waren der stellvertretende Bundesvorsitzende und Leiter der SJD Rainer Lehni und aus unseren Reihen der Ehrenvorsitzende der Kreisgruppe Drabenderhöhe RA Herwig Bosch, die Bundesfrauenreferentin Enni Janesch sowie der Landesvorsitzende von NRW Harald Janesch.

Zu einem gelungenen Ballabend gehört natürlich auch mitreißende Tanzmusik, die auch dieses Jahr wieder von der Melzer-Band geboten wurde. Der Band ist es an diesem Abend wieder einmal gelungen alle Tänzer, ob jung oder alt, zu begeistern, wie die ausgelassene und fröhliche Stimmung zeigte.

Den Chor hat es vor allem sehr gefreut, dass so viele junge Leute die weite Anreise beispielsweise aus Stuttgart, Landshut, Setterich, Siegen, Düsseldorf oder Köln nicht gescheut haben.

Helga Bosch

Eine Bilderserie von der Premiere am Freitag finden Sie hier...

23.11.2007 - Jugend
Im Jugendheim fliegen die Späne

Seit etwa einem halben Jahr bietet das Jugendheim Drabenderhöhe jeden Donnerstag für 10 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren den sehr beliebten Holzkurs an.



Von 15 bis 16 Uhr findet das Angebot für Kinder der Offenen Ganztagsschule Drabenderhöhe, von 16 bis 17 Uhr für alle neugierigen Kinder und Jugendlichen statt.



Wenn ein Werkstück gefertigt ist, können andere Besucher in den Kurs einsteigen. Wie bei allen Angeboten des Jugendheims Drabenderhöhe nehmen auch Kinder und Jugendliche mit Behinderung an diesem Angebot teil.



Messen, sägen, schrauben und hämmern: All dies und noch viel mehr erledigen die jungen Handwerker unter Aufsicht eines Kunstpädagogen eigenständig und mit sehr viel Elan. Gegenseitige Hilfe, Tipps und Kniffe im Umgang mit den elektrischen Werkzeugen sind selbstverständlich.



Weitere Informationen gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe und unter der Telefonnummer 02262/1249.

21.11.2007 - Veranstaltungen/Termine
Clubkonzert mit SL Stereo und Pointers Head

Am Freitag, 23. November, findet im Gemeindehaus der Evangelischen Jugend Drabenderhöhe das Live Clubkonzert mit den Bands SL Stereo und Pointers Head statt.


Pointers Head

Mit dem Live Clubkonzert am Abend des 23. Novembers bietet die durch die Evangelische Jugend Drabenderhöhe ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe zum wiederholten Male ein abwechslungsreiches Musikprogramm: die Bands SL stereo aus Bonn und die Lindlarer Hardrockband Pointers Head sind in den Räumlichkeiten des Gemeindehauses zu Gast.

SL stereo rockt, keine Frage, denn das ist es, was das Publikum so an der Band schätzt. Nachdem 2006 das Jahr schmerzhafter Umstrukturierungen war, steht 2007 ganz im Zeichen zwei neuer EP, die zeigen, dass die Bonner noch schneller, härter aber auch emotionaler können. Endlich komplett mit neuem Gitarristen widmen SL stereo alles ihrer großen Liebe, dem Punkrock. Unkompliziert, stets freundlich und mit steter Hingabe beim Auftreten, feiern SL stereo jeden Club und gewinnen die Herzen ihrer Zuschauer im Flug.


SL stereo

Pointers Head aus Lindlar ist in heimischen Gefilden schon längst kein Geheimtipp mehr. Seit ihrem letzten Album Fireplug Hysteria (2006/BBE) war die Band nicht nur auf Europatournee mit der amerikanischen Hardrock Legende LA Guns, auch steht im kommenden Frühjahr ein neues Album an. Die neuen Songs auf "Controll your Mind" sind härter, kraftvoller und zeigen eine deutliche musikalische Reife der fünf Jungs. Einen Vorgeschmack auf das neue Material präsentieren sie im Rahmen des Live Clubkonzerts.

Einlass ist ab 19 Uhr, das Konzert beginnt um 20 Uhr, der Eintritt kostet 5 EUR, für Schüler 3 EUR.

21.11.2007 - Veranstaltungen/Termine
MGV Drabenderhöhe: Vorweihnachtliches Konzert

Das Jahr seines 120-jährigen Bestehens endet für den MGV Drabenderhöhe mit einem vorweihnachtlichen Konzert am Freitag, 7. Dezember 2007, 19.00 Uhr in der ev. Kirche Drabenderhöhe.

Mitwirken wird an diesem Abend „Feinblech Gerlingen“ , ein Ensemble des Musikvereins Gerlingen, unter der Leitung von Rupert Wurm. Bereits 2004 musizierten dieses Bläserensemble bei einem weltlichen Konzert mit den Sängern des MGV und wusste die Zuhörer zu begeistern.

Als weiterer Gast wird „Vocale Unisono“, ein Chor von 12 Frauen, in dem Konzert mitwirken. Im Jahre 1993 als Sinngemeinschaft gegründet, kam 2002 mit der Verpflichtung von Musikdirektor Maurizio Quaremba der große Leistungsschub des Chores.

Bereits 2003 wurde das Zuccalmaglio Musik-Festival mit der Höchstpunktzahl des zweitägigen Wettbewerbs gewonnen und 2006 wurde beim gleichen Wettbewerb die Goldmedaille errungen.

Im Mai 2005 wurde „Vocal Unisono“, mit der hervorragenden Bewertung 4 x sehr gut, Meisterchor des Chorverbandes NRW.

Auch der MGV Drabenderhöhe verteidigte in diesem Jahr seinen Meisterchortitel und wird u.a. ein Chorstück aus diesem Programm zu Gehör bringen.

Ein abwechslungsreiches Konzertprogramm von klassischer bis moderner Chorliteratur erwartet sie an diesem Abend und die Sänger, mit ihrem Chorleiter Hubertus Schönauer, laden sie herzlich ein.

Der Eintritt beträgt 10,00 € und Karten können sie bei der Buchhandlung Klement, dem Gasthof Lang, dem Höher-Lädchen und allen Sängern erhalten.

MGV Drabenderhöhe: Vorweihnachtliches Konzert

21.11.2007 - Aktuelles
Unbekannte entwendeten Schmuck, Bargeld und Elektrogeräte

Am 20. November, zwischen 15:00 Uhr und 20:00 Uhr, drangen unbekannte Täter in vier Einfamilienhäuser in Wiehl und Nümbrecht ein. Aufgrund der örtlichen und zeitlichen Nähe sowie der ähnlichen Tatausführung ist davon auszugehen, dass es sich bei den Einbrüchen um die gleichen Täter handelt. In drei Fällen wurden Türen oder Fenster aufgehebelt, in einem Fall konnte bisher noch nicht geklärt werden, wie die Täter in das Objekt gelangten. Als Beute bevorzugten die Täter Schmuck, Bargeld und Elektrogeräte Die Tatorte lagen in Wiehl-Brächen, in der Birkenhahnstraße, in Wiehl-Dahl, im Dahler Feld, in Drabenderhöhe, in der Schäßburger Gasse und in Nümbrecht-Marienberghausen, im Beerser Feld. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach unter der Tel. Nr. 02261/81990.

19.11.2007 - Aktuelles
Täter kamen bei Einbruch der Dunkelheit

Am 16. November, zwischen 17:00 ind 20:00 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Drabenderhöhe, Zur Miebach, ein. Die rückwärtiggelegene Terrassentür wurde aufgehebelt. Im Haus durchsuchten die Täter mehrere Schränke und Zimmer. Ein Mobiltelefon und Schmuck nahmen sie mit. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

18.11.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Thies und Tor

Spielertrainer Werner Thies schoss beiden Tore beim 2:0-Auswärtserfolg des BV 09 Drabenderhöhe gegen den Heiligenhauser SV II. Es war das siebten Spiel in Folge ohne Gegentor. Auch im Team gibt es Änderungen: Marcel Grund (FV Wiehl) verläßt die Höher, Ivan Fusca (SV Schnellenbach) schließt sich den Höhern an. Die 2. Mannschaft hatte gegen Dümmlinghausen keine Chance und verlor 1:5, die 3. Mannschaft erkämpfte sich im Auswärtsspiel gegen die 2. Dümmlinghausener Mannschaft mit einem 3:3-Unentschieden einen Punkt.

Heiligenhauser SV II - BV 09 Drabenderhöhe 0:2 (Tabelle: 5)
SpVgg Dümmlinghausen - BV 09 Drabenderhöhe II 5:1 (Tabelle: 13)
Dümmlinghausen II - BV 09 Drabenderhöhe III 3:3 (Tabelle: 12)

17.11.2007 - Jugend
Weihnachtsmärchen im Jugendheim Drabenderhöhe

Beim letzten Kindertag des Jahres wird es im Jugendheim, am Donnerstag, dem 13. Dezember, ganz weihnachtlich. Neben einer festlich geschmückten Teestube warten heißer Kakao, Plätzchen und viele tolle Weihnachtsgeschichten auf die Kinder. Die Geschichten- und Märchenerzählerin Birgit Simon-Floßbach entführt die Kinder in ihre Weihnachtwelt.

Schon bei der Halloween-Gruselnacht kam die Erzählerin toll an – da allerdings noch als fürchterlich-gruselige Hexe. Zum Weihnachtsfest hat sie natürlich entsprechende Geschichten „auf Lager“. Und Martina Kalkum und Holger Ehrhardt sorgen für die schöne Stimmung drumherum.

Für diesen Kindertag ist ausnahmsweise eine Anmeldung im Jugendheim erforderlich. Interessenten können sich persönlich im Jugendheim anmelden oder anrufen: 02262-1249.

16.11.2007 - Jugend
Selbstsicherheitstraining für Jungen im Jugendheim Drabenderhöhe

Unter dem Titel „Indianer weinen nicht?!?“ fand im Jugendheim Drabenderhöhe ein zweitägiges Selbstsicherheitstraining für Jungen der vierten und fünften Klasse statt. Gemeinsam mit dem Trainer, Sozialarbeiter Holger Ehrhardt, erarbeiteten die zwölf Teilnehmer allgemeine Regeln, wie sie sich in Zukunft verhalten wollen. In Rollenspielen wurden Konflikte dargestellt und anschließend Lösungen gesucht und gefunden.

Neben diesen eher theoretischen Elementen enthielt der Kurs aber auch viele praktische Teile. So konnten die Jungen beispielsweise mit Stockkampfübungen erfahren, wie wichtig im Leben ein gewisses Rhythmusgefühl ist und wie sehr es auf Teamarbeit ankommt. Immer wieder bekamen sie von Holger Ehrhardt Aufgaben gestellt, die sie nur gemeinsam lösen konnten.

Aber auch Geheimnisse und Gefühle spielten in den zwei Tagen eine große Rolle. So mussten die teilnehmenden Jungen zum Beispiel auf die eigene Körpersprache achten und versuchen, ganz gezielt Gefühle auszudrücken. Alle Elemente wurden in Einzelarbeit, Partnerübungen oder Gruppenrunden besprochen und bearbeitet.

Ziel der beiden Tagen war es, eigene Verhaltensstrategien zu entwickeln, um gar nicht erst in die Opferrolle zu gelangen. Denn eines war allen schnell klar. Jungen, die nach außen hin stark auftreten können und auch deutlich „Nein“ sagen können (und das natürlich, ohne selber gewalttätig zu werden) könne Konflikten und Auseinandersetzungen besser entgegentreten.

Ähnliche Kurse werden im Jugendheim Drabenderhöhe auch im Jahr 2008 wieder angeboten. Interessierte Eltern können sich jetzt schon telefonisch im Jugendheim melden (Tel: 02262-1249). Sie werden dann frühzeitig über neue Termine informiert.

14.11.2007 - Aktuelles
40 Jahre Siebenbürgisch-Deutsches Heimatwerk in Drabenderhöhe

Seit vierzig Jahren hat das Siebenbürgisch-Deutsche Heimatwerk seinen Sitz in Drabenderhöhe.


Verkaufsausstellung in der Heimatstube, v.l.: Ditta Janesch, Edith Foith und Uta Beckesch (Leiterin)

Gegründet wurde das Heimatwerk 1952 durch Lore Connerth/Gundelsheim und Else Schlandt. Erste Mitarbeiterinnen waren Trude Gross-Mederus, Frau Brenndörfer und Maria Lösch aus Lörrach. Das Heimatwerk sieht seine Aufgabe als Fortführung des in Siebenbürgen von 1904 bis 1950 existierenden Sebastian-Hann-Vereins.

Dieser Verein wurde nach dem berühmtesten siebenbürgischen Goldschmied des 17./18. Jahrhunderts benannt. Hauptziel des Heimatwerkes ist es, die siebenbürgische Volkskunst zu pflegen, am Leben zu erhalten und der Öffentlichkeit näher zu bringen.

1967 verlegte das Heimatwerk seinen Sitz nach Drabenderhöhe, die Leitung übernahmen Liane Weniger und Edda Deppner.

Einen ausführlichen Bericht findet man in der Siebenbürgischen Zeitung.

Die diesjährige Verkaufsausstellung findet am zweiten Adventswochenende, am Samstag, dem 8. Dezember, und Sonntag, dem 9. Dezember, jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr im Pavillon des Altenheims statt.

12.11.2007 - Aktuelles
Martinszug 2007: Ruckzuck waren die Weckmänner weg

Kalt, aber trocken, war es am diesjährigen Drabenderhöher Martinszug. Entsprechend viele Kinder mit ihren Eltern waren mit dabei, als der Zug am 12. November, um 18:00 Uhr, an der Kirche startete und zum Gelände der Grundschule führte.



Schnell waren anschließend die 750 zur Verfügung stehenden Weckmänner ausverkauft. Am Getränketisch auf dem Pausenhof konnte man sich abschließend, gegen eine kleine Spende für den Kindergarten oder den Förderverein der Grundschule, mit Tee und Punsch stärken.

Martinsverlosung der Grundschule Drabenderhöhe
1. Preis: Einkaufsgutschein im Wert von EUR 50,00 - Losnummer: 0805
2. Preis: Einkaufsgutschein im Wert von EUR 30,00 - Losnummer: 0344
3. Preis: Einkaufsgutschein im Wert von EUR 20,00 - Losnummer: 0122

4. bis 30. Preis: Einkaufsgutscheine im Wert von EUR 10,00 gehen an die Losnummern 0001 1061 0059 1099 0105 1125 0113 1195 0215 1212 0242 1224 0301 1237 0381 1258 0505 1264 0595 1301 0622 1413 0639 1444 0745 1449 0820.

Wer nicht die Möglichkeit hatte, die Gewinne nach dem Umzug abzuholen, kann sie noch bis zum 30.11.2007 bei Christiane Frackenpohl, Börnhausener Tal 2, Tel.: 0160-4533668, abholen.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

12.11.2007 - Aktuelles
Bau eines Rad-/Gehweges an der B 56 zwischen Drabenderhöhe und Brächen

Ab heute beginnt der Bau eines Rad-/Gehweges an der B 56 zwischen Drabenderhöhe und Brächen.



Zunächst wird die Einmündung Brächener Straße/Immerkopf umgebaut. Die Baustelle wird morgens nach dem Berufsverkehr eingerichtet. Während der Arbeiten wird der Verkehr mit einer Baustellenampel geregelt. Bei günstiger Witterung kann der Umbau der Einmündung bis zum Jahresende abgeschlossen werden. Mit der Fertigstellung der Gesamtmaßnahme ist im Sommer 2008 zu rechnen.

12.11.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe gewinnt gegen Spitzenreiter Hoffnungsthal

Im Heimspiel gegen den Spitzenreiter der Kreisliga A, TV Hoffnungsthal, konnte der BV 09 durch gutes Spiel und Tore von Werner Thies und Marc Fricke 2:0 gewinnen, obwohl auf einige Stammkräfte verzichtet werden musste. Das war nun bereits das sechste Spiel in Folge ohne Gegentor und bescherte damit den Höhern den fünften Tabellenplatz. Nicht ganz so gut lief es für die zweite Mannschaft die sich gegen SSV Süng 0:1 geschlagen geben musste und für die 3. Mannschaft, die gegen Spitzenreiter Marialinden keine Chance hatte und 0:6 verlor.

BV 09 Drabenderhöhe - TV Hoffnungsthal 2:0 (Tabelle: 5)
BV 09 Drabenderhöhe II - SSV Süng 0:1 (Tabelle: 13)
BV 09 Drabenderhöhe III - TuS Marialinden III 0:6 (Tabelle: 12)

11.11.2007 - Aktuelles
Jahreskonzert Akkordeon-Orchester: Ausverkauftes Haus und Stimmungsmusik

Beim diesjährigen Jahreskonzert des Akkordeon - Orchester Drabenderhöhe begrüßte die zweite Vorsitzende Elke Kelbch das Publikum im vollbesetzten Saal des Hermann-Oberth-Haus in Drabenderhöhe. Sie entschuldigte die Abwesenheit vom ersten Vorsitzenden Axel Hackbarth, der mit gebrochenem Bein im Krankenhaus lag und nicht am Konzert teilnehmen konnte. Frau Kelbch wünschte Herrn Hackbarth beste Genesungswünsche im Namen aller Anwesenden und übergab dann das Mikrophon an Herrn Steinmetz, der fortan durch das Programm führte.



„Es ist wunderbar, so viele Kinder auf der Bühne zu sehen, die sich für Musik begeistern und nicht nur vor dem Computer sitzen“, freute sich Moderator Hartwig Steinmetz und begrüßte die 21 Mädchen und Jungen des Jugendorchester unter der Leitung von Edeltraute Gündisch- Wagner. Unterstützt wurden die jungen Spielerinnen und Spieler durch die Schülerinnen und Schüler der Musik AG der Realschule Waldbröl. Mit Stücken wie „We are friends“, „Trip nach Spanien“ oder „Filmmusik für Kinder“ spielten sie sich in die Herzen der Zuhörer.

Nach einer kurzen Umbaupause nahm das Akkordeon - Orchester Drabenderhöhe auf der Bühne platz; auch diesmal unter der Leitung von Frau Edeltraute Gündisch-Wagner. Aufgrund des Ausfalls von Herrn Hackbarth konnte die „Bayrische Suite“, mit der das Orchester beim Internationalen Musikfestival in Innsbruck die zweitbeste Note erzielte, nicht aufgeführt werden. Den Welterfolg „Lemon Tree“ und den bekannten Marsch „Graf Zeppelin“ dirigierte Frau Gündisch-Wagner souverän und mit sicherer Hand.

Nachdem das Orchester die Bühne verlassen hatte, betraten die Geiniger Buam die Bühne. Virtuos und locker – flockig wirkte der Auftritt der Zweimann-Band unter der Leitung von Daniel Vorländer, mit steirischer Harmonika und Gitarre. Original Oberkrainer Musik der Spitzenklasse erfüllte das Hermann-Oberth-Haus.



Schwungvoll ging es im Programm mit dem Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe weiter. Das Medley „So schön war die Zeit“ schmeichelte sich verspielt in die Ohren der Zuschauer. Viele der Älteren kannten noch die Melodien der 40er und 50er Jahre von Maria Andergast, Rudi Schuricke oder Zarah Leander; „Du bist die Rose vom Wörthersee“, „Mit Musik geht alles besser“ oder „Ich weiß, es wird einmal ein Wunder geschehen“. Auch im zweiten Teil des Konzertes zeigten die Geiniger Buam ihr Können. Mit dem weltbekannten Erfolg „Erinnerungen an Zirkus Renz“ überzeugte Daniel Vorländer auf seiner steirischen Harmonika mit flinken Fingern.

Zum Abschluß des Konzertes spielte das Akkordeon – Orchester. Bei der Amboss-Polka fehlte auch das passende Instrument nicht: Der siebenjährige Ramon Seimen wurde zum Schmied und schwang die Hämmer Taktgenau. Mit dem Medley „Abba – best off“ verdeutlichten die Musiker noch einmal, welche Klangvielfalt auf dem Akkordeon möglich ist. Als Zugabe spielte das Orchester den „Säbeltanz“ von Khatschaturian.

Sollte dieser Bericht Lust auf mehr gemacht haben, freut sich das Orchester gerne auf Unterstützung. Die wöchentlichen Orchesterproben sind freitags von 19:30 h bis 21.30 h im Hermann-Oberth-Haus in Drabenderhöhe. Nähere Auskunft erteilt der 1. Vorsitzende Axel Hackbarth, Tel.: 02262/4349 oder alle Orchestermitglieder.

11.11.2007 - Aktuelles
Der Frauenchor Drabenderhöhe trägt nun den Titel "Leistungschor im Chorverband NRW 2007"

Nach der Teilnahme an einem Gutachtersingen und Volksliederwettbewerben vor einigen Jahren, hat sich der Frauenchor Drabenderhöhe um eine stetige Weiterentwicklung bemüht. Am 10. November stellte sich der Chor in Bad Berleburg-Berghausen nun der Prüfung im Leistungssingen der Kategorie C.



Mit Bravour, 2 x sehr gut und 1 x gut haben die Drabenderhöher Sängerinnen unter dem Dirigat von Regine Melzer das Leistungssingen bestanden und dürfen sich nun "Leistungschor im Chorverband NRW 2007" nennen.

Viele Proben und Sonderproben gingen diesem Ereignis voraus. Das Wahlchorwerk „Dies ist der Tag“, das durchkomponierte Volkslied „In Summertime (Zur Sommerzeit)“ und das strophische Volkslied „Morgen muss ich fort von hier“ wurden intensiv, Ton für Ton und Stimme für Stimme, einstudiert.

Das Leistungssingen im Chorverband NRW gliedert sich in drei Stufen und erst mit Erreichen der Stufe A darf sich ein Chor Meisterchor nennen.

Den Titel „Leistungschor“ darf der Frauenchor Drabenderhöhe nun drei Jahre lang behalten und muss ihn nach Ablauf dieser Zeit wieder bestätigen. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit die nächst höhere Stufe (hier Stufe B) anzupeilen, die Qualifikation dazu haben die Drabenderhöher Sängerinnen nun in der Tasche.

11.11.2007 - Veranstaltungsbericht
Die Glory Gospel Singers aus New York brachten amerikanischen Kirchenkultur nach Drabenderhöhe

Die Glory Gospel Singers aus New York waren am 10. November in der Evangelischen Kirche Drabenderhöhe zu Gast.


Foto: Christian Melzer

Die 5-köpfige Vokalformation vermittelten eindrucksvoll die einzigartige Lebendigkeit der schwarzen, amerikanischen Kirchenkultur. Sie sangen Lieder der tiefempfundenen Freude und des gelebten Glaubens sowie überlieferte Erinnerungen an die Demütigung und Sklaverei.

Mit überwältigender Energie wurden Spirituals und Gospelklassiker wie "Oh happy day", "He's got the whole world", "Amen" nicht nur gesungen und getanzt, sondern geradezu zelebriert.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

10.11.2007 - Termine/Veranstaltungen
Honterus-Chor Drabenderhöhe: Katharinenball

Der Honterus-Chor Drabenderhöhe lädt ein zum Katharinenball am Samstag, 24. November im Kulturhaus-Hermann-Oberth. Geboten wird ein heiteres Programm mit volkstümlichen Liedern und dem Lustspiel in siebenbürgisch-sächsischer Mundart "Der lädich Kreach" von Julius Orendi. Anschließend spielt die "Melzer-Band" zum Tanz auf. Für das leibliche Wohl und Tombola mit wertvollen Preisen ist wie immer bestens gesorgt.

Die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr, der Saal wird um 18.30 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt 9,- €.

Am Freitag, 23. November, findet um 19.00 Uhr die 1. Vorstellung statt. Für diese Vorstellung beträgt der Eintrittspreis für Erwachsene 6,- €, Kinder bis 10 Jahre Eintritt frei.

09.11.2007 - Termine/Veranstaltungen
Drabenderhöher Weihnachtsmarkt


08.11.2007 - Termine/Veranstaltungen
Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe: Herbstkonzert im Kulturhaus


07.11.2007 - Sport
Turnerinnen des BV09 belegen vordere Plätze auf Verbandsebene: Abschluss einer sehr erfolgreichen Saison

Bei den traditionell im Herbst stattfindenden Mannschafts-Aufbauwettkämpfen und Verbandsmeisterschaften im Gerätturnen, am 26.09. in Nümbrecht, waren gleich mehrere Jahrgangsgruppen des BV09 vorne mit dabei.



Platz 1 für den BV09 beim Aufbau-Wettkampf
Den Aufbauwettkampf in der Nümbrechter Doppelturnhalle entschieden die Drabenderhöher Turnerinnen (bis Jahrgang 1995) für sich. Franziska Fischbach, Melissa Martini, Kerstin Georg und Lara Wiswedel (Bild, von links), die von Jürgen Brandsch-Böhm und Maria Neufeld trainiert werden, zeigten die besten Übungen und holten sich mit sicherem Vorsprung den wohlverdienten 1. Platz vor TV Rodt-Müllenbach und VfL Engelskirchen.



3 Jahrgangsgruppen des BV09 erfolgreich bei den Verbandsmeisterschaften
Bei den Verbandsmannschaftsmeisterschaften unseres Turnverbandes Aggertal-Oberberg, qualifizieren sich jeweils die beiden besten Mannschaften einer Wettkampfgruppe für die nächsthöhere Ebene. Die sog. "Verbandsgruppen- ausscheidung" wurde am 27.10. in Wülftrath ausgerichtet. Für die Turnabteilung des BV09 waren in Nümbrecht 3 Mannschaften in verschiedenen Altersgruppen am Start.



In einem spannenden Wettkampf, belegten die Turnerinnen des Jahrgangs 1997/1998 den 2. Platz. Mara Poschner, Vanessa Müller, Lucia Poschner, Sofia Schuller, Antonia Melzer, Annalena Müllenmeister und Monika Schütz (Bild, von links) zeigten tolle Leistungen an den Geräten. Platz 1 und 3 gingen an TSV Much und TV Rodt-Müllenbach. Damit hatten die Mädchen, die von Martina Friedemann und Maria Neufeld trainiert werden, die Qualifikation für Wülfrath in der Tasche.



In der Jahrgangsgruppe 1995/96 traten Marlene Wunder, Aylin Dörner, Anna Schuller und Tina Brandsch-Böhm an. Trotz einer guten Leistung und der Unterstützung durch Trainer Christian Maimer und den Co-Trainern Melanie Thalmann und Leonie Chromow, erreichten sie knapp hinter TV-Rodt-Müllenbach und VfL Engelskirchen den undankbaren 3. Platz. Damit verpassten die Mädchen die Qualifikation um Haaresbreite (zwischen Platz 2 und 3 lagen lediglich 0,5 Punke).



Besonders große Freude herrschte bei den Mädchen der Jahrgangsguppe ab 1998 und ihrer Trainerin Martina Friedemann. Sie erturnten sich mit der besten Leistung des Tages den Titel. Katja Winkler, Leonie Chromow, Viktoria Dederer, Melanie Thalmann (Bild, von links) errangen mit über 7 Punkten Vorsprung souverän den 1. Platz und erreichten damit die Qualifikation. Platz 2 und 3 belegten TSV Much und VfL Engelskirchen.

Gute Leistungen bei Verbandsgruppenausscheidung in Wülfrath
Am frühen Morgen des 27.10., machten sich die beiden qualifizierten Mannschaften gemeinsam mit ihren Trainern, auf nach Wülfrath, bei Mettmann. Bei diesem Wettkampf zeigten die Mädchen der Jahrgangsgruppe 1997/98 tolle Leistungen an Reck, Balken, Boden und Sprung. Damit erturnte sich die Mannschaft einen guten vierten Platz, auf den sie wirklich stolz sein kann. Die älteren Wettkampf-Mädchen mussten diesmal ohne Viktoria Dederer, ihrer stärksten Turnerin, die in Berlin die Schule besucht, starten. Turnerisch nach Kräften unterstützt wurde die Mannschaft daher durch Aylin Dörner und Anna Schuller. Gemeinsam erreichten sie den 5. Platz.

Herzlichen Glückwunsch allen Turnerinnen für ihre Leistung. Neben den guten Platzierungen und vielleicht mancher Enttäuschung über eine knapp verpasste Chance, stand bei den Wettkämpfen wieder vor allem der Spaß am Turnen und die Gemeinschaft der Kinder im Vordergrund.

Vielen Dank an die Trainer, Helfer und engagierten Eltern. Sie sind es, die für den Erfolg des Gerätturnens im BV09 Drabenderhöhe die Hauptverantwortung tragen.

Haro Schuller
Vors. BV09 Drabenderhöhe, Abt. Turnen

06.11.2007 - Jugend
Halloween im Jugendheim Drabenderhöhe

Zu einer Gruselnacht an Halloween hatte das Jugendheim Drabenderhöhe eingeladen. Kinder ab acht Jahren durften sich gruseln, einer echten Hexe bei der Erzählung von Gruselgeschichten lauschen, einen Imbiss einnehmen und durch die neblige Nacht wandern.



Der Abend im Jugendheim begann mit einer Spielerunde. Alle anwesenden Kinder durften erst einmal die Spielgeräte im Jugendheim ausprobieren. Die eigentlich Gruselnacht begann dann mit einem gemeinsamen Abendessen. Es gab Hähnchen Nuggets in Form von Fledermäusen, Hexen, Gespenstern und Kürbissen und als Nachtisch kleine Schokogeister und Spinnen. Dann wurde es richtig gruselig. Eine Hexe besuchte das Jugendheim und erzählte eine Stunde lang Geschichten, die sie zum Teil selber erlebt hatte oder die sie vom Hörensagen kannte. Und die waren so spannend, dass alle Kinder gebannt lauschten und sich hinterher gegenseitig von den einzelnen Geschichten erzählten.



Nachdem es inzwischen richtig dunkel geworden war, zog die Gruppe feste Schuhe an und startete eine Nachtwanderung. Zuerst ging es über neblige Felder, hinein in den dunklen Wald. Nach einer Stunde waren alle wieder wohlbehalten am Jugendheim, wo die Kinder von ihren Eltern abgeholt wurden.

Besonders überrascht waren Martina Kalkum und Holger Ehrhardt von der riesigen Nachfrage. Leider konnten bei weitem nicht alle Kinder an der Gruselnacht teilnehmen, die bestimmt im nächsten Jahr wiederholt wird.



Einige Tage vorher war eine Jugendgruppe vom Jugendheim Drabenderhöhe nach Bottrop-Kirchhellen aufgebrochen, um die Halloween-Horror-Nacht im Moviepark Germany zu besuchen. Auch hier ging es richtig gruselig zu, bei Kunstnebel und schaurig-schöner Musik kam schnell die richtige Halloween Stimmung auf. Und was kann es schöneres geben, als nachts bei trockenem Wetter mit einer Achterbahn seine Runden zu drehen? Gegen Mitternacht waren alle Teilnehmer dann wieder zu Hause.

05.11.2007 - Veranstaltungsbericht
Adele Zay Kindergarten: Der Baum mein Freund



Das Thema "Bäume" war für den Adele Zay Kindergarten Anlass, mehrere Exkursionen durchzuführen und die Natur mit allen Sinnen zu erfahren.



Einen Bericht und eine Bilderserie finden Sie hier...

05.11.2007 - Sport
TC 77 Drabenderhöhe: 1. Herren und Junioren starten erfolgreich in die Winterrunde

In der 1. Bezirksliga gewinnt die 1. Herren Mannschaft des TC 77 Drabenderhöhe ihr Auftaktspiel der Winterrunde mit 5:4 gegen Tura Pohlhausen. Obwohl die Mannschaft ohne Mannschaftsführer Rafael Niedung und Christoph Jaspert angetreten sind, gewann die Truppe knapp mit 5:4. In der ersten Runde verlor Uwe Fleischer an zwei in einem dramatischen Spiel mit 6:4 3:6 und 6:7. Der erst 16-jährige Thomas Kasper erkämpfte sich an Position 4 einen hervorragenden 7:5 1:6 und 7:6 Sieg. Nicht so erfolgreich agierte Mirko Kettler. An Position 6 verlor er mit 6:7 und 1:6.

In der zweiten Runde war der an 1 spielende David Sunarko chancenlos. Er verlor mit 3:6 und 0:6. An Position 3 gewann Arne Dohmgoergen deutlich mit 6:4 und 6:3.

Der an 5 spielende Sven Schaefers zeigte Nervenstärke und konnte somit sein Spiel mit 4.6 7:6 und 7:6 für sich entscheiden. Die Taktik der 7er Aufstellung in den anschließenden ‚Doppel' ging auf, denn Uwe Fleischer mit Sven Schaefers (6:4 6:2) und Arne Dohmgoergen mit Thomas Kasper (6:2 und 6:2) gewannen das zweite und dritte Doppel. Lediglich das erste Doppel mit David Sunarko und Mirko Kettler ging knapp mit 6:7 und 6:3 verloren.

Auch die Junioren starteten erfolgreich in die Winterrunde. Auswärts fegte die Mannschaft Grafkreuz Siegburg mit 6:0 vom Platz. Thomas Kasper, der noch einige Stunden zuvor in der ersten Mannschaft sein Einzel und Doppel erfolgreich spielte, gewann auf eins souverän mit 6:0 und 6:0. Daniel Frim setzte sich mit 6:2 und 6:0, Tim Kasper mit 6:2 und 6:4 und Timo Geilenberg mit 6:3 und 6:0 durch.

Auch in den Doppel - Begegnungen agierte die Nachwuchsriege des TC 77 grandios. Thomas Kasper und Daniel Frim siegten mit 6:0 und 6:0. Tim Kasper und Timo Geilenberg gewannen mit 6:2 und 6:2.

04.11.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Gute Auswärtsleistungen

Während die zweite und dritte Mannschaft in ihren Auswärtsspielen ein unentschieden erreichen konnten, gelang der ersten Mannschaft im Spiel gegen Gencler Birligi sogar ein 2:0-Erfolg. Die stark spielenden Höher ließen die Gastgeber vor allem in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel kommen. Die Tore schoss Marc Fricke in der 19. und der 90. Minute.

Gencler Birligi - BV 09 Drabenderhöhe 0:2 (Tabelle: Platz 7)
SV Linde - BV 09 Drabenderhöhe II 1:1 (Tabelle: Platz 13)
SV Linde II - BV 09 Drabenderhöhe III 2:2 (Tabelle: Platz 12)

02.11.2007 - Aktuelles
Rolf Philipps bleibt Drabenderhöher Schiedsmann

Nach der Schiedsmannsordnung für das Land Nordrhein-Westfalen wird ein Schiedsmann für die Dauer von 5 Jahren vom Rat der Gemeinde gewählt.

Nachdem die Amtszeit sowohl des Schiedsmannes Rolf Philipps wie auch des Stellvertreters Karl Diesem abgelaufen war, hatten sich beide dazu bereit erklärt, das Amt für weitere 5 Jahre zu übernehmen.

Da seitens der Stadtverwaltung, des Bundes Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen und des Direktors des Amtsgerichtes Gummersbach keine Bedenken gegen eine Wiederwahl bestanden, wurde Herr Rolf Philipps, Mediascher Gasse 8, zum Schiedsmann für den Schiedsmannsbezirk Wiehl III – Drabenderhöhe – wiedergewählt. Ebenso beschloss der Rat der Stadt Wiehl auch die Wiederwahl von Karl Diesem, Verr 8, zum stellvertretenden Schiedsmann.

Schiedsmänner sind heute zuständig für den friedlichen Ausgleich von Interessen sowie für Streitigkeiten auf dem Gebiet des Nachbarschaftsrechts bzw. auf anderen zivilrechtlichen Gebieten. Daneben ist das Schiedsamt zuständig für Delikte, die im Normalfall wegen fehlenden öffentlichen Interesses im Rahmen des Privatklageverfahrens zu verfolgen sind (Körperverletzung, Beleidigung, Verleumdung, Bedrohung, Sachbeschädigung und weitere).

01.11.2007 - Termine/Veranstaltungen
Martinszug 2007

Am Montag, dem 12. November 2007 findet um 18 Uhr der diesjährige Martinszug durch Drabenderhöhe statt. Der Zugweg geht wie gewohnt von der Straße "Im Biesengarten" bis zum Gelände der Grundschule.

Auf Wunsch vieler Eltern gehen die Kindergartengruppen in diesem Jahr wieder gemeinsam im Zug mit. Es werden auch einige Erzieherinnen dabei sein. Treffpunkt: Im Biesengarten.

Im Anschluss an den Martinszug erhält jedes Kindergartenkind einen kostenlosen Weckmann. Die Weckmanngutscheine werden am 8. und 9. November an die Kinder verteilt. Wenn zusätzliche Bons für Weckmänner benötigt werden, können diese zum Preis von 1.20 € pro Stück im Kindergarten gekauft werden. Die Weckmänner werden auf dem oberen Pausenhof (vor der Turnhalle) der Grundschule verteilt bzw. verkauft.

Statt Martinsgänse gibt es Einkaufsgutscheine zu gewinnen. Lose dafür sind zum Preis von 1 €/Stück über die Schulkinder oder ebenfalls im Kindergarten erhältlich.

Wie immer in den letzten Jahren wird auch diesmal unter dem Dach auf dem Pausenhof der Grundschule ein Getränketisch aufgestellt. Dort können sich Eltern und Kinder im Anschluß an den Martinszug treffen, um sich, gegen eine kleine Spende zugunsten des Kindergartens, mit Tee und Punsch zu stärken.

Der Förderverein der Grundschule wird ebenfalls, gegen eine Spende zugunsten der Schule, Getränke anbieten.

31.10.2007 - Veranstaltungsbericht
Jennecken: Heiteres Oktoberfest mit Dorfhauseinweihung

Am 27. Oktober fand die Einweihung des Dorfhauses in Jennecken im Rahmen des Jennecker Oktoberfestes statt.



Der 1. Vorsitzende Bernd Busse begrüßte die Gäste und informierte über die getätigten Renovierungsarbeiten. Angefangen vom neuen Dach, über die neue Einbauküche, den Einbau einer Theke, einer neuen Musikanlage, neue Gardinen, neue Tische und Stühle, sowie die Neugestaltung des Saales. Sein Dank richtete sich an die fleißigen Helfer und die Firmen, die den Gemeinnützigen Verein Jennecken bei den umfangreichen Arbeiten und Investitionen unterstützt haben. Ohne diese tolle Unterstützung wäre das, in diesem Umfang, für den Verein nicht machbar gewesen.

Nach der Begrüßung wurde das Bayrische Buffet eröffnet und bis in die frühen Morgenstunden ausgiebig gefeiert. Alle Besucher waren von den getätigten Umbauarbeiten begeistert. Nun haben die Jennecker wieder einen gemütlichen Treffpunkt, der zu mehr gemeinsamen, internen Aktivitäten einlädt.

Weitere Infos und Bilder gibt's auf www.jennecken.de.

30.10.2007 - Aktuelles
Weltspartag in Drabenderhöhe

In Drabenderhöhe wurde am 30. Oktober der Weltspartag in der Volksbank und der Sparkasse gefeiert.



Dieser Tag wurde auf dem 1. Internationalen Sparkassenkongress im Oktober 1924 in Mailand von Vertretern aus 29 Ländern beschlossen, um den Gedanken des Sparens weltweit im Bewusstsein zu halten und auf die Bedeutung für die Volkswirtschaft und den Einzelnen hinzuweisen.



Anlässlich des Weltspartags wurden in Drabenderhöhe von den Banken Geschenke verteilt, insbesondere Spardosen zum Zwecke der Sparerziehung der nachwachsenden Generation. Für die Kinder, die ihr Erspartes zur Bank brachten, gab es unter anderem auch Kuscheltiere und Spiele.

30.10.2007 - Aktuelles
Grundschule Drabenderhöhe: Einweihung der Tischtennisplatte

Heute wurde die neue Outdoor-Tischtennisplatte der Grundschule Drabenderhöhe offiziell eingeweiht.


Fotos: Christian Melzer

Dank der guten Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Grundschule und der Unterstützung durch den Sportverein Drabenderhöhe, den Bauhof der Stadt Wiehl und der Firma PAVO Baustoffe GmbH konnte das Spieleangebot auf dem Außengelände der Grundschule zur Freude aller Schülerinnen und Schüler, auch denen des Ganztagsbetreuungsbereiches, um eine Tischtennisplatte erweitert werden.



Wie die Outdoor-Tischtennisplatte realisiert wurde, berichtet Susanne Liddell, Schriftführerin des Fördervereins der GGS Drabenderhöhe:

Ein lang gehegter Wunsch unserer Schulleiterin Frau Waltraud Hartig-Hietsch war es, den Schulhof mit einer weiteren Attraktion für die Kinder auszustatten: einer Tischtennisplatte. Allein war dies jedoch nicht zu schaffen. Sie bat uns, den Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe, ganz nach ihrem Motto "Gemeinsam sind wir stark!", um Mithilfe.

Für uns war es selbstverständlich dieser Bitte nachzukommen. Aber auch der Förderverein kann ein solches Projekt nicht alleine finanzieren. Nach weiteren Sponsoren wurde Ausschau gehalten. Dem langjährigen Leiter der Abteilung Tischtennis des BV09 Drabenderhöhe, Herrn Bernd Weikert, gelang es, den Sportverein für dieses Projekt zu begeistern. Frau Adda Grün, 1. Vorsitzende des BV09 überreichte dem Förderverein eine Geldspende, mit dem Wunsch bei den Kindern die Freude am Tischtennissport zu wecken und die gute Zusammenarbeit mit der Grundschule hervorzuheben. Auch Herr Paul Vollmer, Geschäftsführer der Fa. PAVO Baustoffe GmbH aus Weihershagen, ließ es sich nicht nehmen dem Förderverein mit einer Spende behilflich zu sein.

Abgerundet wurde die ganze Sache vom Bauhof der Stadt Wiehl, denn die Montage und die damit verbundenen Pflasterarbeiten wurden dem Förderverein nicht in Rechnung gestellt. Der Förderverein dankt an dieser Stelle nochmals allen Beteiligten für ihr Engagement zum Gelingen dieses Projektes.

Am 30. Oktober war es endlich soweit. Die lang ersehnte Tischtennisplatte steht und wurde von Frau Hartig-Hietsch im Beisein des Fördervereins, der Sponsoren und natürlich der jubelnden Kinder eingeweiht. Es war ein bewegender Moment, denn die Freude war auf allen Seiten zu spüren. Gelernt haben wir wieder einmal alle: "Gemeinsam sind wir stark!".

29.10.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Viele Chancen, keine Tore
Trotz zahlreicher Chancen wollte das Runde einfach nicht ins Eckige, so dass die 1. Mannschaft des BV 09 Drabenderhöhe schließlich beim Heimspiel gegen Rösrath nicht über ein 0:0 hinauskam. Schlimmer lief es für die 2. Mannschaft, gegen Herbstmeister Ründeroth verloren die Höher trotz guter Leistung mit 1:3. Die 3. Mannschaft spielte gegen TSV Ründeroth II 4:4.

BV 09 Drabenderhöhe - Union Rösrath 0:0 (Tabelle: Platz 7)
BV 09 Drabenderhöhe II - TSV Ründeroth 1:3 (Tabelle: Platz 12)
BV 09 Drabenderhöhe III - TSV Ründeroth II 4:4 (Tabelle: Platz 13)

28.10.2007 - Termine/Veranstaltungen
Runder Tisch der Drabenderhöher Ortsvereine



Der Heimatverein Drabenderhöhe lädt alle Vertreter der ortsansäßigen Vereine zu dem jährlich stattfindenden Runden Tisch in den Vereinsraum des Hermann-Oberth-Hauses ein. Datum: 21. November 2007, Uhrzeit: 19:30 Uhr.

28.10.2007 - Aktuelles
Presbyteriumswahl: Beginn des Wahlverfahrens

Das Presbyteramt ist ein besonderes Amt. Es ist mit anspruchsvollen Aufgaben verbunden - und mit Verantwortung. Von den Finanzen über Bau- und Immobilienfragen, Personalplanung, Gemeindediakonie, Jugend-, Kinder- und Seniorenarbeit und Kirchenmusik sind alle Arbeitsbereiche dabei. Auch theologische Fragen gehören dazu, denn das Presbyteramt ist ein geistliches Amt. Dafür brauchen wir kompetente Menschen, die die Gemeindeleitung auf Zeit übernehmen. Ins Presbyterium wird man für vier Jahre gewählt. Die Presbyteriumswahlen ermöglichen, dass ganz unterschiedliche Menschen mit vielfältigen Sichtweisen, Meinungen und Fähigkeiten in der Gemeindeleitung zusammenwirken - Männer und Frauen, Ältere und Jüngere, Hauptamtliche und Ehrenamtliche. Erneut Kandidierende sorgen für Kontinuität, neu Kandidierende für frischen Wind. Beides ist notwendig, denn es geht um die Zukunft der Kirche, die Gemeinde von morgen.

Das Wahlverfahren beginnt am 28. Oktober 2007 mit der Offenlegung des Wahlverzeichnisses. Es enthält alle wahlberechtigten Gemeindeglieder. Wählen kann nur, wer in das Wahlverzeichnis eingetragen ist. Das Wahlverzeichnis liegt für zwei Wochen bis zum 8. November 2007 aus. Bitte vergewissern Sie sich während dieser Zeit, ob ihre Angaben richtig und vollständig sind. Falls jemand einen Fehler in seinen Angaben entdeckt, kann er beim Presbyterium Einspruch einlegen.

In unserer Gemeinde wird es wieder 3 Wahlbezirke geben. Im Wahlbezirk I (Drabenderhöhe) sind 6 Presbyter zu wählen, in den Wahlbezirken II (Weiershagen) und III (Höfe) je 2 Presbyter. Zum Presbyteramt können alle kandidieren, die 18 Jahre alt sind und nach den Bestimmungen der Kirchenordnung dazu befähigt sind.

Um die Kandidaten-Vorschläge zu sammeln, hat das Presbyterium einen Vertrauensausschuss gebildet. Ihm gehören an:
Rainer Härtel, Am Steeger Berg 20
Friedel Söhnchen, Vor der Ley 5
Klaus Tchorrek, Ortsstr. 15
Marion Schaefer, Auf dem Bühl 46
Waltraud Widmann-Schuller, Auf dem Bühl 42
Cornelia Katzwinkel, Tringergarten 8
Liane Seibert, Tringergarten 8a
Friederike Paulini, Unterwald 22
Inge Binnen, Haferland 1
Werner Sträßer, Mediascher Gasse 1
Reinhard Wellmann, Mediascher Gasse 10
Martin Göckel, Im Biesengarten 25
Frank Müllenmeister, Jakob-Neuleben-Str. 10

Bitte schlagen Sie dem Vertrauensausschuss bis zum 9. November 2007 Ihre Kandidaten/innen für das Presbyterium schriftlich vor. Die schriftliche Einverständniserklärung des Vorgeschlagenden zur Kandidatur wird dann eingeholt.

Frank Müllenmeister

27.10.2007 - Termine/Veranstaltungen
Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe: Jahreskonzert

Das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe führt am Sonntag, 4. November 2007 um 17.00 Uhr im Hermann-Oberth-Haus Drabenderhöhe sein traditionelles Jahreskonzert durch.

Das Publikum darf gespannt sein auf ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Das Orchester präsentiert verschiedenste Rhythmen und Melodien aus unterschiedlichen Musikrichtungen. Auch das Jugendorchester hat wieder fleißig geprobt und erfreut ebenfalls wieder mit stimmungsvollen Stückchen.

Als Gäste werden die "Geiniger Buam" unter der Leitung von Daniel Vorländer erwartet, die mit ihrer Original Oberkrainer Musik das Konzert bereichern werden.

26.10.2007 - Jugend
2. Wiehler Seifenkistenrennen: Iwan Asmus aus dem Jugendheim Drabenderhöhe wurde Dritter

Beim 2. Wiehler Seifenkistenrennen sicherte sich das Jugendzentrum Wiehl einen Doppelsieg durch Vincent Schöller und Moritz Schwarz. Iwan Asmus aus dem Jugendheim Drabenderhöhe wurde Dritter. Der Preis für die originellste Seifenkiste ging an das Team vom Jugendcafe Checkpoint.



In einem packenden Rennen sicherte sich Vincent Schöller aus dem Jugendzentrum Wiehl in einem Herzschlag-Finale den Sieg vor seinem Teamkollegen Moritz Schwarz. Iwan Asmus aus dem Jugendheim Drabenderhöhe rundete mit seinem dritten Platz die Plätze auf dem Siegerpodest ab. Erstmals wurde in diesem Jahr auch ein Pokal für die originellste Seifenkiste vergeben. Die Jury um den ersten Vorsitzenden des Vereins "JuWi e.V.", Marc Thiedecke, einigte sich darauf, dass die Drachenkiste des Jugendcafes Checkpoint sie verdient habe. So ging am Ende nur das Team des Teenkreises der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Hüttenstraße mit Teamchef Siegfried "Siggi" Wolf ohne Pokal nach Hause.



Vorangegangen war ein Renntag, der an Dramatik kaum zu überbieten war. In zwei Durchgängen traten die insgesamt neunzehn jungen Fahrerinnen und Fahrer gegeneinander an. Gewertet wurde jeweils der schnellste Durchgang. Schon beim ersten Durchgang setzte sich Vincent an die Spitze und ließ sich die Führung auch nicht mehr abnehmen. Für das Team des Jugendzentrums Wiehl mit den Chefentwicklern Frank Stranzenbach und Kester Büttner lief somit alles nach Plan. Nicht so toll verlief der Tag für das Rennteam aus dem Jugendheim Drabenderhöhe. Schon beim ersten Training fiel eine von drei Kisten aus, bei den beiden verbliebenen setzten aus ungeklärter Ursache die Bremsen aus. So musste (Sozial-) Arbeiter Holger Ehrhardt, unterstützt von Jens Schierling vom Team Checkpoint, während des ersten Durchgangs am Rande der Strecke eine Blitzreparatur hinlegen, die ihresgleichen auch bei der Formel 1 nicht zu überbieten gewesen wäre.



Derart motiviert konnte sich mit Iwan Asmus noch ein Rennteilnehmer aus Drabenderhöhe auf dem Siegertreppchen platzieren. Jens Schierling hatte mit seinem Team ein ganz anderes Problem zu lösen. Während des ersten Durchgangs zeigte sich, dass die kunstvolle Drachenmaske, die dem Team den Pokal für die originellste Seifenkiste sicherte, auf dem Asphalt schliff und so das Tempo drosselte. Also wurde die Nase während der Pause zwischen beiden Durchgängen hochgebunden und die Kiste konnte Tempo zulegen.

Leider nicht genug für die Siegerehrung, die Marc Thiedecke vom "Förderverein für Jugend und Integration in Wiehl" ("JuWi e.V.") vornahm. Und wie schon im vergangenen Jahr legte der Verein noch einen Preis für das Siegerteam obendrauf. Die Sieger des vergangenen Jahres verbrachten einen gemeinsamen Nachmittag auf der Kartbahn in Reichshof-Hahn. Und noch ein Bonbon steuerte der Verein bei. Sie sponserten die Baukosten jeder einzelnen Seifenkiste und gaben so einen zusätzlichern Anreiz für den Bau der Kisten. Obwohl das eigentlich nicht notwendig gewesen wäre. Denn eins war allen Teilnehmern anzusehen: der unglaubliche Spaß, den sie beim Rennen und auch schon beim Bau der Seifenkisten hatten. Bereits jetzt steht fest, dass es im Herbst 2008 die nächste Auflage des Wiehler Seifenkistenrennens geben wird. Interessierte können sich schon jetzt Infomaterial und Teilnahmebedingungen zusenden lassen. Hierzu reicht eine kurze Mail an ferienspass@wiehl.de.

25.10.2007 - Jugend
Generationsübergreifende Veranstaltung: Engel und andere gute Geister im Jugendheim

Zur Wintermalwerkstatt für Menschen von 8 bis 16 sowie ab 60 Jahren lädt das Jugendheim Drabenderhöhe ein. Unter Anleitung der Künstlerin Ursula Groten werden fantasievolle Engelbilder aus Acrylfarben auf Leinwand gestaltet. Glitzer, Borden und ausgewählte Stoffe kommen schmückend zum Einsatz. Dieses Generationsübergreifende Angebot findet am Samstag, den 8. Dezember im Jugendheim Drabenderhöhe statt. Anmeldungen zu diesem himmlischen und märchenhaften Angebot werden unter Tel. 02262-1249 erbeten.

24.10.2007 - Veranstaltungsbericht
Ausstellungseröffnung "Meine Vielfalt der Malerei"

Am Freitag, dem 19. Oktober 2007 wurde die Ausstellung mit Bildern der Kunstmalerin Herta Wolff-Zintz aus Gummersbach im Ausstellungsraum des Altenheims eröffnet.


Foto: Christian Melzer

Die Ausstellung war in bewährter Zusammenarbeit des Altenheims, dem Adele-Zay-Verein und der Kreisgruppe der Landsmannschaft entstanden. Dazu kam diesmal noch das Landesfrauen- und Kulturreferat der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen NRW, das seine diesjährige Herbsttagung an diesem Wochenende in Drabenderhöhe abhielt.

Der Heimleiter Hans Klein konnte zahlreiche Gäste aus der Siedlung und Umgebung begrüßen, sowie die Frauen aus den Kreisgruppen von NRW, die zu der Tagung angereist waren. Namentlich begrüßte er die Landesfrauen- und Kulturreferentin von NRW, Waltraud Hartig-Hietsch, Enni und Harald Janesch, Kreisgruppenvorsitzende von Drabenderhöhe und Landesvorsitzender von NRW, den Vorsitzenden des Adele-Zay-Vereins, Kurt Franchy und die Vertreter der Presse.

Im Mittelpunkt der Vernissage standen natürlich die anwesende Künstlerin und ihr Werk. Die Landesfrauenreferentin führte in die Ausstellung "Meine Vielfalt der Malerein" ein und stellte dem Publikum das Leben und das Schaffen der Künstlerin vor.

Herta Wolff-Zintz wurde in Schäßburg geboren. Ihr künstlerische Studium absolvierte sie bei Prof. Harald Meschendörfer (Grafik) und bei Prof. S. Ghetzia (Malerei) in Kronstadt und Bukarest. Nach Abschluss ihrer Ausbildung in Rumänien war sie als freischaffende Künstlerin tätig. Die Beschäftigung mit der klassischen Musik inspirierte sie zur grafischen Gestaltung von Hörereignissen. Die Ausstrahlung der Kompositionen von Brahms, Liszt, Wagner, Verdi, Chopin, aber auch von Beethoven und Vivaldi setzte sie mit Tusche in grafische, streng gestaltete Schwarz - Weiß - Bilder um.

Darstellungen mit Porträts, Landschaften, und Stillleben in Öl, Tempera, Aquarell, sowie Arbeiten mit folkloristischen Elementen vervollständigen das Werk. Die Kreisvorsitzende bedankte sich beim Leiter des Altenheims für die Aufnahme in dem Ausstellungsraum unter der Kapelle und hob noch einmal die gute Zusammenarbeit zwischen Altenheim, Adele-Zay-Verein und Landsmannschaft hervor, durch die so manches Projekt in den letzten Jahren durchgeführt werden konnte. Zum Schluss lud sie die Anwesenden zu einem Getränk und Salzgebäck ein.

Noch lange standen die Besucher vor den Werken, betrachteten die Bilder, diskutierten darüber und suchten das Gespräch mit der Künstlerin. Die Ausstellung ist noch bis zum 11. November 2007 im Ausstellungsraum des Altenheims unter der Kapelle geöffnet: Freitags von 17.00 - 18.00 Uhr (Herta Wolff-Zintz ist anwesend.)

E.J.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

23.10.2007 - Veranstaltungsbericht
Allerlei Kurzweil beim Oktoberfest des MGV

Am Samstag, dem 13. Oktober 2007 fand im Hermann-Oberth-Haus das 36. Oktoberfest des MGV Drabenderhöhe mit muskalischer Untermalung der Band "C'est la vie" statt. Allerlei Kurzweil in den Musikpausen versprach die traditionelle "Oktoberfest-Olympiade", die am Samstag und Sonntag unter der Leitung von Hansi Fischer und seinen Assistenten Bubi Kallweit und Michael Hartmann stattfand.


Die traditionelle "Oktoberfest-Olympiade" war eine der Höhepunkte des Oktoberfestes

Insgesamt 10 Teams mit jeweils vier Personen, davon ein reines Damenteam um Ilka Ruhland und Verena Schnieders, kämpften um die Medaillen in den Disziplinen Holzsägen, Melken und Bayrisch Kegeln.

Lautstark wurden die Gruppen vom Saal angefeuert und den 1. Preis gewann schließlich nach spannenden Wettkämpfen die Gruppe Claudia Lageder, Hans Widmann, Volker Zell und Markus Köstle. Zweiter Sieger wurde die Mannschaft um Joachim Frommold.


Auch Gäste aus den USA besuchten das Drabenderhöher Oktoberfest, links der Rockmusiker Dale Fisher aus Los Angeles

Auch beim sonntäglichen Frühschoppen wurden der weiter Wettkampf in der Disziplin "Maßkrugschieben" unter insgesamt 12 Teilnehmer ausgefochten. Hier hieß der Sieger im Stechen Daniel Schobel.

Weitere Infos und die Gewinnerliste der Verlosung gibt es auf der Homepage des MGV.

22.10.2007 - Jugend
Tanzkurs im Jugendheim

Im Jugendheim Drabenderhöhe startet im November wieder ein neuer Tanzkurs. Teilnehmen können alle Interessierten zwischen acht und 15 Jahren. Jungen sind genauso willkommen wie Mädchen.

Unter der Anleitung der erfahrenen Tanzlehrerin Annika Posern werden Tanzschritte erlernt und zu einer Gesamtchoreographie zusammen gefügt. Bereits im Winterhalbjahr des letzten Jahres konnte so die Grundlage für einen Auftritt bei verschiedenen Karnevalsfeiern gelegt werden.

Die Teilnahme an dem Kurs kostet 10 Euro, das erste Informationstreffen findet am 6.11. um 17 Uhr statt. Alle Infos gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe (Tel.: 02262/1249).

22.10.2007 - Aktuelles
Die dunkle Jahreszeit hat es in sich: Gefahren für Verkehrsteilnehmer

Die Polizei macht darauf aufmerksam, dass Fahrzeugführer und Fußgänger in der zwischenzeitlich begonnenen dunklen Jahreszeit mit Nebel, Eisglätte, Nässe, herabfallendem Laub und vermehrtem Wildwechsel besonderen Gefahren ausgesetzt sind. Denn nach den meist unbeschwerten Fahrten in der hellen Jahreszeit wartet die Natur mit allen Dingen auf, die die Straßen gefährlich machen. Eis, Nässe und herabfallendes Laub machen die Oberflächen rutschig - die Bremswege werden länger, die Schleudergefahr nimmt zu. Nebel schränkt die Sicht aller ein, Wildwechsel ist erst spät erkennbar.

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit sollte nicht nur bei Dämmerung und Dunkelheit, sondern auch tagsüber das Licht eingeschaltet werden, um früher besser sehen zu können oder gesehen zu werden. Die Bereifung ist den Witterungsverhältnissen anzupassen. Außerdem sollten die Beleuchtungseinrichtungen funktionstüchtig und Scheiben sauber sein.

Grundsätzlich sollte eine vorsichtige Fahrweise an den Tag gelegt werden. Die Geschwindigkeit sollte so gewählt werden, dass jederzeit, auch auf glatter Fahrbahnoberfläche rechtzeitig abgebremst werden kann. Der Fahrzeugführer sollte vor allem beim Befahren von Alleen oder bewaldeten Gebieten die Wald- und Straßenränder sorgfältig im Auge behalten und bremsbereit mit wechselndem Wild rechnen.

Gefährlich wird es häufig für Fußgänger oder Fahrradfahrer, die sich dunkel oder gar schwarz kleiden und dann plötzlich wie aus dem Nichts vor einem Kraftfahrer auftauchen. Hilfreich für die bessere Erkennbarkeit sind helle Kleidung und Reflektoren, die an der Jacke befestigt werden können. Für Schulkinder werden neben der hellen Kleidung mit reflektierenden Elementen Schultaschen mit eingearbeiteten rückstrahlenden Materialien empfohlen. Beleuchtungseinrichtungen und Reflektoren an Fahrrädern sollten vor Fahrtantritt auf ihre Funktionstüchtigkeit hin überprüft werden.

21.10.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Unentschieden, Sieg und Niederlage

Die Auswärtsspiele brachten für alle drei Mannschaften des BV 09 Drabenderhöhe unterschiedliche Punktgewinne: Die 1. Mannschaft spielte unentschieden, die 2. verliert, die 3. gewinnt. In der Tabelle verbessert sich die 1. Mannschaft auf Platz 8, die 2. fällt auf Platz 12, die 3. klettert auf Platz 13.

DJK Dürscheid - BV 09 Drabenderhöhe 0:0
TuS Untereschbach II - BV 09 Drabenderhöhe II 3:0
Windhagen - BV Drabenderhöhe III 2:3

21.10.2007 - Aktuelles
Fahren unter Alkoholeinfluss: 49-Jähriger musste seinen Führerschein abgeben

Heute, gegen 00:05 Uhr, befuhr ein 49-jähriger Mann mit seinem PKW die Drabenderhöher Straße. Hier fiel er einer entgegenkommenden Streifenwagenbesatzung durch sein eingeschaltetes Fernlicht auf. Im Rahmen einer anschließenden Verkehrskontrolle konnten die einschreitenden Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers feststellen. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Dem 49-Jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen; sein Führerschein wurde sichergestellt.

17.10.2007 - Aktuelles
Unfallflucht: Frontschürze erheblich beschädigt

Am 15. Oktober, gegen 21:05 Uhr, stellte ein Fahrzeughalter seinen schwarzen Pkw Mazda Premacy mit der Front zur Straße auf dem Anwohnerparkplatz in der Kronstädter Gasse in Drabenderhöhe ab. Am nächsten Morgen, gegen 7:45 Uhr bemerkte er einen Unfallschaden an der Frontschürze. Der Verursacher hatte sich unerlaubt entfernt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.500 Euro. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

17.10.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Refrath auswärts besiegt, mit dem Bus zum Spiel nach Dürscheid

Es geht weiter bergauf: Durch Tore von Sascha Mamerow und Werner Thies konnten die Höher auch das Auswärtsspiel gegen Refrath für sich entscheiden.

Am kommenden Sonntag, 21. Oktober, fährt um 13:00 Uhr ein Bus vom Siebenbürger Platz zum Spiel der 1. Mannschaft des BV 09 Drabenderhöhe nach Dürscheid. Der BV 09 Drabenderhöhe bedankt sich bei Schinker Reisen für die freundliche Unterstützung.

SV Refrath - BV 09 Drabenderhöhe 0:2

16.10.2007 - Aktuelles
Erzieherinnen/Erzieher für die Bereiche Hausaufgaben- und Nachmittagsbetreuung gesucht

Die Offene Ganztagsschule Drabenderhöhe sucht zum 1. Dezember 2007 Erzieherinnen/Erzieher für die Bereiche Hausaufgaben- und Nachmittagsbetreuung.

Interessenten werden gebeten sich umgehend im Sekretariat der Schule, unter der Telefonnummer 02262-2876, zu melden.

16.10.2007 - Aktuelles
Einbruch in Drogeriemarkt: Täter hatten es auf Zigaretten abgesehen

Zwischen dem 13. und dem 15. Oktober brachen unbekannte Täter in einen Drogeriemarkt in Drabenderhöhe, Zeitstraße, ein. Sie hebelten die Eingangstür auf und gelangten in den Verkaufsbereich. Aus diesem und aus einem angrenzenden Büro entwendeten sie mehrere Stangen und einzelne Schachteln Zigaretten.

15.10.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe gewinnt

Beim BV 09 Drabenderhöhe hat sich das Blatt endgültig gewendet, nach dem 1:0-Erfolg im Heimspiel gegen Nümbrecht ist man nun bereits seit vier Spielen ungeschlagen. In der 64. Minute fiel das Tor nach einer Ecke, Werner Thies verlängerte den Ball und David Zell ballerte ihn ins Netz. Auch die 2. Mannschaft konnte im Spiel gegen Jan Wellem Bergisch Gladbach II überzeugen, durch Tore von Thorben Scheib und Karl Ottinger gewannen die Höher das dritte Mal in Folge mit 2:0. Keine Chance hatte die 3. Mannschaft, die gegen den Tabellenführer der Kreisliga C, Wipperfürth II, 1:7 verlor. In der Tabelle befindet sich die 1. Mannschaft auf Platz neun, die 2. auf Platz elf und die 3. auf Platz vierzehn.

BV 09 Drabenderhöhe - SSV Nümbrecht 1:0
BV 09 Drabenderhöhe II - Jan Wellem Bergisch Gladbach II 2:0
BV 09 Drabenderhöhe III - Wipperfürth II 1:7

14.10.2007 - Veranstaltungsbericht
Dahler Frauen auf "historischer Studienreise"

Nach einer sehr langen, 17-jährigen Unterbrechung, organisierten die Dahler Frauen wieder einen ersten gemeinsamen Tagesausflug.



Man hatte die Idee, man könne doch einmal in Wuppertal mit der Schwebebahn fahren. Aber nicht mit der "normalen" Bahn, sondern der historische Kaiserwagen mit Kaffee und Kuchen sollte es sein. Wie sollte es auch anders sein, wenn Engel reisen: Das Wetter war vom Feinsten, bereits während der Busfahrt nach Wuppertal war gute Stimmung angesagt. Bis zum Start der Kaiserwagenfahrt konnte noch ein bisschen im Bereich der Starthaltestelle Vohwinkel gebummelt werden, einige gingen spazieren, andere verschlug es sofort in das nächstgelegene Brauhaus ;). Doch pünktlich zur Abfahrt waren alle wieder beisammen. Im Kaiserwagen gab es lecker Kaffee und Kuchen sowie Unterhaltung und Wissenswertes durch die Bediensteten in historischen Kostümen.

Man war hier "über die Wupper gegangen"... tja, und später nach der Heimreise im heimischen Lokal Stölting hatten einige "ein Brett vorm Kopf" und mussten sogar "den Löffel abgeben" :-))).

Es war ein schöner, entspannter und ausgelassener Nachmittag und man beschloss, bis zum nächsten Ausflug nicht wieder so eine lange Zeit verstreichen zu lassen, sondern nun jährlich wieder eine Ausfahrt zu starten.

Birgit Schneider

14.10.2007 - Veranstaltungen/Termine
Vortrag: Hermannstadt, Kulturhauptstadt Europas 2007

Im Musikraum der Grundschule Drabenderhöhe findet am Samstag, 20. Oktober, um 10:00 Uhr ein Vortrag in Wort und Bild über Hermannstadt, Kulturhauptstadt Europas 2007, von Martin Huber aus Freiburg statt.

14.10.2007 - Veranstaltungen/Termine
Eröffnung der Bilderausstellung der Kunstmalerin Herta-Wolff-Zintz

Der Adele-Zay-Verein, das Altenheim, das Frauenreferat des Landes NRW und die Kreisgruppe Drabenderhöhe der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen laden zu der Eröffnung der Bilderausstellung der Kunstmalerin Herta-Wolff-Zintz am Freitag, 19. Oktober, 17:00 Uhr ein. Die Ausstellung "Meine Vielfalt der Malerei" findet im Altenheim, im Ausstellungsraum unter der Kapelle statt.

14.10.2007 - Veranstaltungen/Termine
Wochenend-Herbsttagung des Landesfrauenreferates der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen

In der Zeit vom 19. bis zum 21. Oktober findet in der Drabenderhöher Grundschule die Wochenend-Herbsttagung des Landesfrauenreferates der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen statt. Beginn: Freitag, 18.30 Uhr in der Grundschule, Ende Sonntag, nach dem Mittagessen. Themen der Tagung: Vortrag, Berichte, Gespräche, "Hardanger", eine alte Stickkunst unter der Anleitung von Kathi Drotleff. Interessierte Frauen melden sich bei der Landesfrauenreferentin Waltraud Hietsch-Hartig an, Tel.: 691964.

13.10.2007 - Aktuelles
Am 14. Oktober im ZDF: Evangelischer Gottesdienst aus der Stadtpfarrkirche in Hermannstadt

Enni Janesch, die Kreisvorsitzende der Kreisgruppe Drabenderhöhe der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen in Deutschland, macht darauf aufmerksam, dass morgen, um 9:30 Uhr, der Evangelischer Gottesdienst aus der Stadtpfarrkirche in Hermannstadt vom 30. September 2007 im ZDF übertragen wird.


Stadtpfarrkirche Hermannstadt, Fotos: Otto Schemmel

Das ZDF schreibt in Ihrem Pressetext zu der Sendung: Man kommt aus dem Staunen nicht heraus, wenn man Hermannstadt (Sibiu) im rumänischen Siebenbürgen besucht. Die europäische Kulturhauptstadt des Jahres 2007 hat sich fein gemacht und beeindruckt mit ihrer intakten mittelalterlichen Stadtanlage.


Der heutige Altar der Stadtpfarrkirche entstand 1854 in einer Wiener Werkstatt.

Allenthalben sieht man die Prägung durch die Kultur der Siebenbürger Sachsen, die einst die Mehrheit der Bewohner stellten. Doch die meisten von ihnen haben dem Land in den letzten Jahrzehnten den Rücken zugekehrt. Heute stellen die Deutschen gerade noch ein Prozent in der 170000 Einwohner zählenden Stadt. Auch die deutsche Gemeinde der imposanten gotischen Stadtpfarrkirche ist kleiner geworden, doch ist sie eine mutige und höchst aktive Gemeinde.


Der Orgelprospekt von 1672 ist ein Werk des Johann West. Die Orgel ist eine Arbeit der Firma Sauer aus Frankfurt a.d. Oder. Sie wurde 1914/15 aufgestellt. Die Orgelempore erhielt ihre heutige Form im Zuge der Restaurierung 1906-1912.

Im Gottesdienst berichten Gemeindeglieder, wie sie in ihrer Kirche den Halt gefunden haben in all den Umbrüchen der letzten Jahrzehnte. Sie sind geblieben aus Überzeugung. Heimat ist für sie der Ort, an dem sie gebraucht werden. So haben sie sich den Herausforderungen der Gesellschaft gestellt und die Gemeinde längst auch für Rumänen geöffnet. Sie engagieren sich in diakonischen Projekten, etwa in der Medikamentenausgabe für Bedürftige, für Straßenkinder und Arbeitslose oder in der Bildung. Sie pflegen ein reiches kulturelles Leben, etwa im Bach-Chor, der im Gottesdienst Stücke des Komponisten Hans Peter Türk aus Klausenburg (Cluj) aufführen wird. Weitere Infos, Video- und DVD-Bestellmöglichkeit unter www.fernsehgottesdienst.de.

12.10.2007 - Jugend
Mädchenseminar: "Die Glücksfängerinnen"

Glück kann unser Herz höher schlagen lassen, oder auch Ruhe und Zufriedenheit bedeuten. Es kann als großes Gefühl daherkommen oder einfach mal so zwischendurch. Beim Mädchenseminar auf der Freusburg drehte sich zwei Tage alles um dieses spannende Thema.



Es wurde festgestellt, dass jede Teilnehmerin über viele Fähigkeiten und Stärken verfügt. In Gruppen- und Einzelarbeit wurde überlegt, wie Wünsche in Ziele verwandelt werden können. Welche erreichbaren Meilensteine kann sich jedes Mädchen selber setzen? Was kann ich selbst tun, um einzelne Etappen als Treibstoff für Verbesserungen im Alltag zu verstehen?



Abgerundet wurde das Seminar, das von Martina Kalkum, der Leiterin des Jugendheims in Drabenderhöhe geleitet wurde, durch eine aufregende Nachtwanderung, Entspannungsübungen und Traumreisen.

12.10.2007 - Termine/Veranstaltungen
Frauenabendbuffet: "Männer machen Geschichte - Frauen machen sauber" - Wege aus der Rollenfalle

Am Donnerstag, 25. Oktober, um 19:30 Uhr findet ein Frauenabendbuffet im Gemeindehaus statt.

Dazu sind alle Frauen, gleich welchen Alters, ganz herzlich eingeladen.

Frau Karin Vorländer gestaltet den Abend unter dem Thema: "Männer machen Geschichte - Frauen machen sauber - Wege aus der Rollenfalle"

Was ist Frauenarbeit wert? Wie wird sie in der Gesellschaft bewertet? Und wie bewerten Frauen selbst, was sie an unbezahlter Familienarbeit leisten. Wie passen Erwerbsarbeit und Familienarbeit zusammen – und wie ist sie zwischen Männern und Frauen verteilt?

Ein Mutmach-Thema für Frauen, die ihren Weg zwischen Kindern, Küche und Karriere suchen und finden wollen. Spritzig – und an manchen Stellen durchaus auch mit wohldosierten Spitzen gegen scheinbar unumstößliche Rollen- und Arbeitsteilung.

Kartenverkauf

Preis: 8,00 €

Verkaufsstellen:
Ute Ohler, Ev. Gemeindeamt, Drabenderhöher Str. 4
Elke Noß, Ev. Freikirche Mühlen

11.10.2007 - Termine/Veranstaltungen
The Glory Gospel Singers aus New York kommen nach Drabenderhöhe

The Glory Gospel Singers aus New York kommen am Samstag, 10. November, um 20.00 Uhr nach Drabenderhöhe in die Evangelische Kirche.



The Glory Gospel Singers sind eine 6-köpfige Vokalformation, deren Sängerinnen und Sänger dem umfangreichen "WWRL Community Chorale" angehören. In den letzten Jahren vermittelten sie bereits eindrucksvoll die einzigartige Lebendigkeit der schwarzen, amerikanischen Kirchenkultur. Sie singen Lieder der tiefempfundenen Freude und des gelebten Glaubens sowie überlieferte Erinnerungen an die Demütigung und Sklaverei.

The Glory Gospel Singers treten besonders gerne in Kirchen auf, da sie hier ein Publikum vorfinden, das ihren Glauben an Gott teilt und die Echtheit ihrer Gefühle erkennt.

Die Chorleiterin, Philiss McKoy Joubert stellt für jede Tournee die Stimmen und das Programm zusammen, damit die ausdrucksstarken Solisten vollkommen harmonieren.

Es dauert meist nicht lange, bis der Funke auf das Publikum überspringt und die Menge in den Kirchenbänken in Bewegung kommt. Fröhlichkeit und Rührung sind Empfindungen, die bei Gospelliedern naturgemäß sehr nahe beieinander liegen, daher ist auch nicht verwunderlich, dass die Stimmung des Publikums so stark mitgerissen wird. Mit hoher Professionalität und in tief verwurzeltem Glauben zeigen The Glory Gospel Singers die Faszination und pure Lebensfreude, die durch Ihre Musik greifbar wird.

Kartenverkauf

Eintrittspreise:
Erwachsene: 16,00 €, Abendkasse 18,00 €
Schüler /Studenten: 12,00 €, Abendkasse 14,00 €

Verkaufsstellen:
Ev. Gemeindeamt, Drabenderhöher Str. 4
Klement, Zeitstr. 5
Volksbank Oberberg, Drabenderhöher Str. 20

11.10.2007 - Aktuelles
Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Heute, um 13:35 Uhr befuhr ein 66-jähriger PKW-Fahrer die Marienfelder Strasse in Drabenderhöhe in Richtung Much. In Höhe der Einmündung der Strasse "Im Biesengarten" beabsichtigte der PKW-Fahrer nach links in einen landwirtschaftlichen Weg abzubiegen. Während der 66-Jährige im Begriff war abzubiegen, wurde er von einem 47-jährigen Motorradfahrer überholt. Der Zweiradfahrer prallte mit seinem Motorrad gegen den vorderen linken Kotflügel des PKW und stürzte. Dabei verletzte sich der Motorradfahrer so schwer, dass er mit einem Rettungswagen in einen Krankenhaus gebracht werden musste und dort stationär verblieb.

10.10.2007 - Termine/Veranstaltungen
Benefizkonzert für das Kirchendach

Am 21. Oktober um 17:00 Uhr findet das Benefizkonzert für das Kirchendach in der Drabenderhöher Kirche statt. Singen wird der Kirchenchor und der Singkreis, der Posaunenchor wird spielen. Auch Christian Orben und Benjamin Müllenmeister werden zu hören sein.


09.10.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Nachholspiel gewonnen

Und wieder eine erfreuliche Nachricht von der 1. Mannschaft des BV 09 Drabenderhöhe: Das Nachholspiel gegen Hermesdorf wurde durch einen Treffer von Björn Schiefen in der 33. Minute 1:0 gewonnen. So ließ sich dann auch der von Thomas Maffei verschossene Foulelfmeter in der 18. Minute besser verkraften. In der Tabelle konnten die Höher sich von Platz 10 auf Platz 9 verbessern.

08.10.2007 - Veranstaltungsbericht
"Drabenderhöhe rockt" vor ausverkauftem Haus

Am Samstag ging das Musikfestival "Drabenderhöhe rockt" im Gemeindehaus in die zweite Runde. Vor ausverkauftem Haus präsentierten fünf Bands und Künstler ein abwechslungsreiches Musikprogramm.

Die über 300 Gäste gingen mit den Bands Zahnstocher (Drabenderhöhe), Im Grunde Knut (Köln), DayOn Deimos (Gummersbach), sowie Benjamin Rose (Köln) und Dale Fisher (Los Angeles, USA) auf eine Reise durch die verschiedensten Musikgenres: Von Punkrock und Hamburger Schule über druckvolle Rock- und Metalsounds hin zu Soul-Pop und Rockpop mit Blueseinflüssen, für jeden Musikgeschmack war etwas Passendes dabei.



Die junge Band Zahnstocher eröffnete mit Punkrock den Abend. Sie bot den Fans rauer Gitarrenklänge einen frechen Sound mit provokanten Texten und heizte der Menge bereits zu Beginn heftig ein.



Die aus Köln angereisten "Im Grunde Knut" zeigten mit ihrem Programm Gitarrenpop der guten alten Hamburger Schule. Ihre Songs überzeugten durch zuweilen melancholische Texte mit wunderschönen Melodien, die eine besonders schöne Atmosphäre hinterließen.



Beim anschließenden Auftritt von DayOn Deimos gab es für das Publikum kein Halten mehr. Die fünf Jungs aus Gummersbach brachten harte Gitarrenklänge zurück auf die Bühne und sorgten mit ihrer eindrucksvollen Bühnenshow für eine echte Rockstar-Atmosphäre. Ein Höhepunkt war sicherlich der gemeinsame Auftritt mit Sinah Meier: Die Frontfrau von Even-Straight war exklusiv für den Song "Rage & Ruin" angereist. Ohne Zweifel hat sich DayOn Deimos in heimischen Gefilden bereits eine große Fangemeinde erspielen können, die auch bei diesem Konzert wieder voll auf ihre Kosten kam.



Mit Benjamin "Benji" Rose kam dann der Soul auf die Bühne. Mit seiner facettenreichen und ausdrucksstarken Stimme führte er das Publikum durch eigene Soul-, Funk- und Rocksongs und begeisterte mit seiner charmanten Art und einer starken Bühnenpräsenz.



Der letzte Künstler des Abends war extra aus Amerika angereist: Dale Fisher steht seit mehr als 20 Jahren auf der Bühne und ist für seine Live-Shows, in denen er sich immer völlig verausgabt, bekannt. Auch gestern überzeugte er die Gäste in Drabenderhöhe wieder einmal durch seine mitreißende Performance. Seiner Mischung aus Rock und Blues begeisterten das Publikum.

Gemeindereferent Heiko Donner, der mit über 50 ehrenamtlichen Mitarbeitern der evangelischen Jugend für einen reibungslosen Ablauf des Konzertes im Gemeindehaus sorgte, hatte allen Grund sich über das gelungene Musikfestival zu freuen: "Der Besucherandrang übertrifft all meine Erwartungen und ich freue mich sehr, dass wir es geschafft haben, ein rundes Programm zu bieten, das auf so viel positive Resonanz gestoßen ist".

Das nächste Konzert im Gemeindehaus findet am Freitag, den 23. November statt. Mit Pointers Head und SL Stereo wird dann die ebenso erfolgreiche Live-Club-Konzertreihe in den Jugendräumen fortgesetzt.

07.10.2007 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Punktgewinne bei Auswärtsspielen

Gut lief es für den BV 09 Drabenderhöhe bei den Auswärtsspielen an diesem Wochenende: Die 3. Mannschaft des BV 09 erreichte ein 1:1 gegen die 2. aus Frömmersbach. Die 2. Mannschaft des BV 09 gewann gegen die 1. aus Frömmersbach 2:0 durch Tore von Spielertrainer David Svimbersky und Michael Thut. Auch die 1. Mannschaft holte beim torreichen Spiel gegen Olpe einen Punkt nach Hause, das Spiel endete 3:3. Die Drabenderhöher Tore schossen Klaus Hunger, Alex Jobi und Fabian Golde. In den Tabellen befinden sich alle drei Höher Mannschaften im unteren Mittelfeld.

04.10.2007 - Veranstaltungen/Termine
MGV Drabenderhöhe: 36. Oktoberfest

Das 36. Oktoberfest des MGV Drabenderhöhe wird am 13. und 14. Oktober 2007 im Hermann-Oberth-Haus gefeiert.

Am Samstag, dem 13. Oktober 2007, 20.00 Uhr und Sonntag spielt die Band "C'est la vie". Daneben wird die Show-Tanzgruppe "Blue-Girls" aus Ruppichteroth auftreten und beim "Oktoberfest-Dreikampf" (Sägen, Melken, Bayerisch-Kegeln) winken den Gewinnern wieder attraktive Preise.

Am Sonntag, dem 14. Oktober 2007, lädt der MGV, ab 11.00 Uhr, zum musikalischen Frühschoppen ein. Auch hier werden beim "Maßkrugschieben" wieder Preise den Gewinnern winken.

An beiden Tagen bietet die Gastronomie bayerische Spezialitäten und am Sonntagnachmittag wird Kaffee und Kuchen gereicht. Für die Kinder steht am Sonntag, wie jedes Jahr, eine Kinderbelustigung an.

Der Eintritt beträgt am Samstag 5,00 € und am Sonntag 3,00 €. Karten gibt's bei allen Sängern und an der Abend-/Tageskasse.

04.10.2007 - Veranstaltungen/Termine
Drei Stunden Seitenwagen-Motocross: Alles neu auf dem Waldkurs

Nach dem schon erfolgreichen Auftakt der Quad-Europameisterschaft im Juni präsentiert der MSC Drabenderhöhe-Bielstein am 13. und 14. Oktober 2007 mit den "Drei Stunden von Bielstein" ein weiteres Highlight in Sachen Motocross.



Für diesen Event hat der MSC eigens ein Reglement erarbeitet, was es in dieser Form weltweit noch nicht gegeben hat: 20 Mannschaften, die aus je drei Sidecarteams bestehen, werden auf dem Bielsteiner Waldkurs in drei Stunden so viel Runden wie möglich drehen. Mit von der Partie: Die frisch gebackenen Vizeweltmeister Jan Hendrickx und Tim Smeuninx aus Belgien.

Die Besonderheit dieser Weltpremiere liegt zum einen in der langen Dauer, und zum anderen in der Zusammensetzung der einzelnen Mannschaften, denn eine Mannschaft setzt sich aus je zwei A/I-Lizenz-Teams, oder einem A/I-Lizenz-Team und einem B-Lizenz-Team, oder je zwei B-Lizenz-Teams, aber zwingend mindestens einem frei wählbaren Team mit europäischer Amateur- bzw. Veranstalterlizenz zusammen.

Voraussetzung ist außerdem, dass jedes Team mindestens drei Runden je Turn fahren muss, bevor gewechselt werden kann. Nach der zehnten Runde muss der Wechsel aber spätestens erfolgen. Sollte ein Fahrzeug streiken, hat das Team die Möglichkeit auf ein Vehikel eines anderen Teams der Mannschaft umzusteigen. Das dürfte allerdings auch nicht ganz unproblematisch sein, da die Fahrzeuge auf ihre Stammfahrer abgestimmt sind. Im Start- und Zielbereich wird eigens für dieses Rennen eine Boxengasse errichtet. Der Start erfolgt nach Le Mans Art. Boxenstopps mit Fahrerwechsel, Reparaturen und Reifenwechsel bekommen eine ähnliche Bedeutung, wie wir das bei Langstreckenrennen im Automobilsport kennen.

Im weiteren Rennprogramm gehen die Teilnehmer des DMV Classic Motocross Cup an den Start. In diesen Klassen lassen Namen wie BSA, CZ, Maico und Matchless Erinnerungen an vergangene Tage wach werden. Die guten alten Zeiten auf dem weltbekannten Bielsteiner Waldkurs, samt seiner Asbi-Kurve, die in der Motocross-Szene so berühmt ist, wie die Eau Rouge in der Formel 1, leben wieder auf.

Bereits am Samstag wird die Jugendklasse über 50 bis 85 ccm 2 Takt / über 85 bis 150 ccm 4 Takt ihr Können unter Beweis stellen.

Rund um das Renngeschehen ist mit Vertretern der oberbergischen Wirtschaft aber auch ein völlig neues Konzept erarbeitet worden, dass der ganzen Familie Unterhaltung bieten soll. Mit einer Apres Ski Party am Samstagabend, einem Playstation-Zelt, zahlreichen Ständen und vielem mehr wird rund um die Strecke jedem etwas geboten. Erklärtes Ziel ist auch motorsportfremde Personen näher an diesen Sport heranzubringen. Gäste aus Medien, Sport, Politik und Wirtschaft werden in einem VIP-Zelt am Sonntag nichts vom Renngeschehen verpassen. In einem oktoberfest-ähnlichen Zelt, wie es sich für die Jahreszeit gehört, ist eine Liveübertragung des 3 Stunden Rennen geplant. Ein Teil dieses Zeltes ist natürlich auch jedem zugänglich.

Am Samstag beginnt die Veranstaltung um 11:40 Uhr mit dem freien Training der Jugendklasse. Bereits am Nachmittag, ab 15:15 Uhr, sind die Wertungsläufe dieser Klasse. Das Training der übrigen Klassen läuft bis 17:00 Uhr. Ab 18:30 Uhr steigt dann die große Apres Ski Party.

Am Sonntag läuft das Training ab 8:45 Uhr, um 10:40 Uhr startet das erste Rennen des Tages, um 14:00 Uhr fällt dann der Startschuss zu den "Drei Stunden von Bielstein". Aktuelle Informationen sind unter www.msc-bielstein.de abrufbar.

03.10.2007 - Jugend
"Das ist ja dufte" - Exkursion des Mädchentreffs

Zu einer Exkursion ganz besonderer Art starteten 14 junge Mädchen aus dem Mädchentreff des Jugendheims Drabenderhöhe nach Köln. Das Ziel war die älteste Parfümfabrik der Welt.



Im „Farina-Haus“ entwickelte vor über dreihundert Jahren ein italienischer Parfümeur edle Kompositionen, die er „Eau de Cologne“ nannte. Diese Düfte wurden an Könige und Fürsten geliefert.

Die Mädchen aus dem Jugendheim, begleitet von der Leiterin der Einrichtung Martina Kalkum, wurden durch das Duftmuseum im „Farina-Haus“ geführt. Hierbei wurde auch der langwierige Prozess von der Komposition bis zur Herstellung des Parfüms erläutert.



Die verschiedenen Essenzen durften von den Besucherinnen „errochen“ werden und zur Unterhaltung gab es eine Reihe von interessanten Anekdoten aus der Zeit des Rokoko.

02.10.2007 - Aktuelles
Küchenfenster aufgehebelt: Täter kamen während der Urlaubszeit

Am 1. Oktober, in der Zeit von 3:00 Uhr bis 22:15 Uhr, hebelten unbekannte Täter das Küchenfenster eines Einfamilienhauses in Brächen in der Birkenhahnstraße auf. Im Haus durchsuchten sie sämtliche Räume im Erdgeschoss. Im Obergeschoss durchwühlten die Unbekannten lediglich das Schlafzimmer. Um bei dem Einbruch nicht überrascht zu werden, legten die Täter die Vorhängekette der Haustür vor. Ob etwas entwendet wurde, war bei der Anzeigenaufnahme noch nicht bekannt. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach unter Tel.: 02261/81990.

01.10.2007 - Aktuelles
Einbruchsversuch in Wohn- und Geschäftshaus: Geschädigte beobachtete Täter

Am 1. Oktober, gegen 1:30 Uhr, versuchten zwei vermutlich jugendliche Täter die Fenster eines Wohn- und Geschäftshauses in der Drabenderhöher Straße aufzuhebeln. Zur Vorbereitung der Tat deckten sie den Bewegungsmelder mit Alufolie ab. Die Geschädigte wurde auf die Aufbruchsversuche aufmerksam und beobachtete die Täter. Als diese bemerkten, dass sie entdeckt worden waren, ließen sie von ihrem Vorhaben ab und entfernten sich in Richtung Zeitstraße. Die unmittelbar nach der Tat eingeleitete Fahndung verlief negativ. Die beiden Personen waren ca. 160-170 cm groß und trugen Kapuzen. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach unter Tel.: 02261/81990.

Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...