Drabenderhöhe
Archiv 2008/2
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


30.06.2008 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Euphorieende EM-2008

Hans Otto Tittes Ein aktuelles Gedicht des Drabenderhöher Autors Hans Otto Tittes über das Ende der EURO 2008.

Euphorieende EM-2008
von Hans Otto Tittes

Das Fußballfieber ist vorbei
und auch so mancher laute Schrei,
wenn Tore fielen grade eben
und auch der Schiri lag daneben
mit der Entscheidung, die er traf.
Zu Hause hieß es dann: "Das Schaf!"

Nun gibt's nicht mehr, die früh nichts taugen
mit kleinen, roten Zwinkeraugen,
weil sie bis spät nach Mitternacht
die Zeit vorm Bildschirm zugebracht.

Der Titelwunsch ist eingefroren,
wir haben halt zurecht verloren!
Selbst wenn der Ballack war dabei,
den Spaniern war das einerlei,
die spulten runter ihr Programm
und spielten elegant und stramm.

Auch wenn der Pott nicht unser ist,
sei'n glücklich wir und gar nicht trist,
denn andre 14 (!) wären gern
so weit gekommen, doch am Fern-
seher sie sahen von zu Haus,
wie unsern Jungs die Luft ging aus.

Und dennoch sehn wir's nicht als Pleite:
WIR sind doch in Europa ZWEITE!!!

28.06.2008 - Aktuelles
Neuer Bauabschnitt auf der B 56

Ab Montag, dem 30. Juni wird auf der B 56 ein neuer Bauabschnitt zwischen Herrenhofer Straße und Militärdepot eingerichtet. Die Baustelle und die Umlaufzeiten der Ampel sind länger ist als in den vorherigen Abschnitten. Es muss mit längeren Wartezeiten an der Baustellenampel gerechnet werden.

Für die Arbeiten müssen ebenfalls die Einmündungen der Straßen "Auf dem Bühl" und "Eichhornweg" auf die B 56 gesperrt werden. Entsprechende Umleitungen sind ausgeschildert.

Bei planmäßigem Verlauf, kann dieser Bauabschnitt in 3 Wochen fertig gestellt werden.

27.06.2008 - Veranstaltungsbericht
Ferienstartparty im Jugendheim Drabenderhöhe

Bestgelaunte Kinder und Jugendliche stürmten um 16:00 Uhr das Jugendheim Drabenderhöhe, um den Beginn der Sommerferien ausgelassen zu feiern. Die Räume waren fröhlich geschmückt, der Grill angeheizt, viele gesunde und weniger gesunde Köstlichkeiten standen bereit. Es wurden scheußlich bunte Getränke gereicht, und selbstverständlich war auch die berühmt-berüchtigte Saftziege wieder im Einsatz.



Die Gäste nutzten die vielen Möglichkeiten, die Ihnen zum Ferienstart im Jugendheim Drabenderhöhe geboten wurden. Viele legten sich schmückende und (zum Glück!) auch wieder leicht entfernbare Tattoos zu. Andere ließen sich am Schminkstand in Monster, Tiere oder Prinzessinnen verwandeln oder bastelten wunderschöne Tiermasken.



Selbstgestalteter Perlenschmuck und Handyanhänger waren sehr begehrte Angebote. Nachdem die selbstzubereiteten Hamburger und das Eis verzehrt waren, wurde als Höhepunkt der Party eine Verlosung durchgeführt. 87 Kinder und Jugendliche hatten ihre Namen in die Losbox geworfen und auf jeden Teilnehmer wartete eine kleine - oder auch etwas größere - Überraschung. Es gab Freikarten für das Schwimmbad und für das Kino, EM-Artikel und als Hauptpreis einen bunten Minikaugummiautomaten.

Doch das Allerbeste an der Ferienstartparty war die Hilfe der freundlichen Besucher und Besucherinnen. Trotz Fußballeuphorie wurde das Jugendheim erst verlassen, als alles wieder glänzte.

25.06.2008 - Aktuelles
Auf dem Dach gelandet



Die Gefährlichkeit nasser Straßen wird auf der kurvigen Strecke zwischen Drabenderhöhe und Bielstein oft unterschätzt, wie auch heute Mittag wieder, als der PKW eines Pizza-Lieferservices auf nasser Fahrbahn ins Rutschen geriet, sich überschlug und schließlich auf dem Dach landete. Der Fahrer blieb unverletzt.

24.06.2008 - Veranstaltungen/Termine
Jugendgottesdienst in der Kirche

Die evangelische Jugend der Kirchengemeinde lädt am Samstag, 28. Juni, 18:30 Uhr herzlich zum letzten Jugendgottesdienst vor den Sommerferien ein: "Wir wollen gemeinsam Singen, Beten, Loben, Danken, Segnen und Abendmahl feiern."

23.06.2008 - Veranstaltungen/Termine
Klavier-Liederkonzert: Musikalische Perlen der siebenbürgischen Kultur

Für viele Drabenderhöher könnte das Klavier-Liederkonzert am 25. Juni um 18:30 Uhr mit musikalische Perlen der siebenbürgischen Kultur im Haus der Kunst in Nümbrecht interessant sein. Carmen Daniela (Klavier), Veronika Madler (Sopran) und Patrick Roman (Klavier) präsentieren Stücke von Michael Haydn (1737-1806), dem Hermannstädter Wunderkind Carl Filtsch (1830-1845), George Enescu (1881-1950), Johann Lukas Hedwig (1802-1849), Bela Bartok (1881-1945) und vielen mehr.

Das Programm zur Stärkung der Beziehungen zwischen Deutschland und seinen östlichen Nachbarn sowie zur Förderung der Gedächtniskultur setzt sich zum Ziel, die Musiktraditionen und die musikschöpferischen Produkte Siebenbürgens den ausgewanderten Landsleuten selbst, aber auch der deutschen Öffentlichkeit bekannt und zugänglich zu machen und sie dabei unter Einbeziehung und mit Hilfe kundiger Interpreten, Musikwissenschaftler und Institutionen in die gesamtdeutsche Kultur einzubringen.

Dabei sollen die Veranstaltungen sowohl die enge kulturgeschichtliche Verbindung zu Deutschland hervorheben als auch den sich aus den übrigen kulturellen Einflüssen ergebenden Kulturcharakter des Landes herausstellen. Die alte Kulturtradition, welche Rumänien pflegt, wuchs nämlich über Jahrhunderte mit deutscher Kultur gemeinsam heran, sodass sich Tradition, Religion, Riten und Geschichte beider Völker in der Kultur Rumäniens stets widerspiegeln.

Carmen Daniela verspricht: "Wir werden um 18:30 Uhr mit dem Konzert beginnen und in rund einer Stunde alles durchziehen. So wird das Anschauen des Fußballspiels nach dem Konzert ermöglicht!"

22.06.2008 - Aktuelles
Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe: Partnerschaft mit Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Bergneustadt bei Brauereibesichtigung besiegelt

Am 19. Juli wurde im Rahmen einer Brauereibesichtigung bei der Erzquell Brauerei in Bielstein die Partnerschaft der beiden Blasorchester bei einem kühlen Glas Zunft Kölsch geschlossen.


Foto: Christian Melzer

In Abwesenheit des Vorsitzenden des Musikzuges der freiwilligen Feuerwehr Bergneustadt, Thorsten Becker, gab der 1. Vorsitzende des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe, Jürgen Poschner, eine gemeinsame Erklärung ab.

Danach werden sich die Blasorchester künftig anlassbezogen gegenseitig musikalisch unterstützen. „Das macht schon deshalb Sinn, weil beide Orchester von Dirigent Heinz Rehring musikalisch geleitet werden und sich dadurch das Musikrepertoir in vielen Bereichen gleicht“, so Jürgen Poschner.

Und um die Sache auch musikalisch zu bekräftigen, hatten die Musiker ihre Instrumente mitgebracht und vor dem Sudhaus der Brauerei dem Brauereichef Dr. Axel Haas ein Ständchen gebracht.

21.06.2008 - Aktuelles
Drabenderhöher Akkordeonisten bei Bezirkstreffen erfolgreich

Mit rund 20 Spielern und Spielerinnen fuhr das Akkordeon Orchester Drabenderhöhe zum Bezirkstreffen „Mittelrhein“ des Deutschen Harmonika Verbandes nach Ruppichteroth. 13 Orchester waren der Einladung gefolgt um sich hier einer Jury zu stellen.



Das Akkordeon Orchester Drabenderhöhe unter der Leitung von Axel Hackbarth führte die „Bayrische Suite“ von Hermann Zilcher – in einer Bearbeitung von Rudolf Würthner – auf und erzielte den dritten Platz in der Kategorie Oberstufe der Erwachsenen mit dem Prädikat „ausgezeichnet“; sie erhielten 39 von 50 Punkten. Nach dem beachtlichen Abschneiden im Jahr 2007 beim internationalen Akkordeonfestival in Innsbruck, konnte Axel Hackbarth sein Orchester auch im nationalen Wettstreit zum Erfolg führen.



Mit 43 von 50 Punkten erreichte das neu formierte Jugendorchester unter der Leitung von Edeltraute Gündisch-Wagner das Prädikat „hervorragend“. Unterstützt wurde das Jugendorchester von Schülerinnen und Schülern der Musik AG der Realschule Waldbröl.

Zur besseren Vorbereitung reiste das Akkordeon-Orchester eine Woche zuvor zu einem Probenwochenende nach Ipsheim bei Bad Windsheim ins Frankenland. Dort bereitete sich das Orchester intensiv auf das Bezirkstreffen vor, ließ aber auch den geselligen Teil nicht zu kurz kommen. Sie besuchten den bayrischen Jagdfalkenhof auf Schloß Schillingsfürst und musizierten beim Dorffest in Ipsheim-Oberndorf.



Sollte dieser Bericht Lust auf mehr gemacht haben, freut sich das Orchester gerne auf Unterstützung. Die wöchentlichen Orchesterproben sind freitags von 19:30 bis 21:30 Uhr im Hermann-Oberth-Haus in Drabenderhöhe. Nähere Auskunft erteilt der 1. Vorsitzende Axel Hackbarth, Tel.: 02262/4349 oder alle Orchestermitglieder. Das Jugendorchester probt 14-tägig montags von 17:00 bis 18:15 Uhr.

19.06.2008 - Sport
TC 77 Drabenderhöhe gelingt das Double: 1. Herren und Herren 30 steigen in die 2. Verbandsliga auf

1. Herren

Mit einem 5:4 Sieg beim TC RW Overath 2 erreichten die 1. Herren des TC77 Drabenderhöhe den Aufstieg in die 2. Verbandsliga. Arne Dohmgoergen setzte sich an 1 spielend souverän mit 6:1 und 6:2 gegen seinen Gegner durch. Uwe Fleischer gewann an 2 mit 6:0 und 6:2 und der an 3 gesetzte Rafael Niedung wies seinen Konkurrenten mit 6:2 und 6:2 deutlich in die Schranken. Nachdem Christoph Jaspert auf 4 mit 6:3 3:6 und 6:7, Thomas Kasper an 5 mit 4:6 und 5:7 sowie Rene´ Föhles an 6 mit 2:6 und 4:6 verloren hatten, stand es nach den Einzeln 3:3 und die anschließenden Doppel mussten die Entscheidung bringen. Hierbei bewies man wieder mal ein gutes ‚Händchen' und konnte mit zwei gewonnenen Doppeln einen 5:4 Erfolg für sich verbuchen. Arne Dohmgoergen/Christoph Jaspert gewannen an 1 mit 6:1 6:0 ebenso deutlich wie Uwe Fleischer/Rafaeal Niedung, die an 2 gesetzt mit 6:1 und 6:0 erfolgreich waren. Das dritte Doppel mit Rene Föhles/Thomas Kasper ging zwar mit 2:6 und 4:6 verloren, was aber den Sieg nicht mehr gefährden konnte.

Gegen einen stark aufspielenden Gegner konnten in den entscheidenden Spielen die erforderlichen Punkte gewonnen und letztendlich ein verdienter Sieg und der damit verbundene Aufstieg in die 2. VL errungen werden.


1. Herren - von links: René Föhles, David Sunarko, Mirko Kettler, Thomas Kasper, Uwe Fleischer, Arne Dohmgoergen, Rafael Niedung - es fehlt: Christoph Jaspert

Herren 30

Zeitgleich spielten die H30 auf eigener Anlage gegen den TC Lindlar und machten ebenfalls den Aufstieg bereits nach den Einzeln klar! Es gewannen Christian Schuster auf Pos. 1 mit 6:0 6:1, Jens Neumann auf 2 mit 6:3 6:2, Jörg Scheibe auf 3 mit 6:1 6:0, Jens Niedtfeld auf 4 mit 6:0 6:0, Christian Franchy auf 5 mit 6:0 6:2 und Torsten Behr an Pos. 6 mit 6:4 6:3. Im Doppel waren Scheibe/Franchy an 1 mit 6:1 und 6:1, Penz/Janesch and 2 mit 6:7 6:4 7:6 und Krämer/Drotleff an 6 mit 6:3 6:0 erfolgreich, so dass es am Ende ein klares 9:0 gab.


1. Herren 30 - von links oben: Ernst Kuhl (ehem. Jugendtrainer, Jörg Scheibe, Thomas Drotleff, "Adi" Botsch (Sportwart), Hartmut Weissbrodt, Torsten Behr, Ingo Krämer, Helmuth Kasper (2. Vorsitzender), v.l.u.: Christian Franchy, Christoph Penz, Jürgen Jansch, Christian "00" Schuster.

Die fast komplett nach Drabenderhöhe zurückgereisten 1. Herren wurden durch die Herren 30 und 40-2 sowie einigen Clubmitgliedern gebührend empfangen.

Herren 40-2

Ab 14:00 Uhr spielten die H-40-2 gegen Niedersessmar auf der Anlage um den Aufstieg in die 2. Bezirksliga. Kräftig unterstützt durch die beiden Aufstiegsmannschaften, gelang ebenfalls ein deutlicher 7:2 Sieg. Es gewannen Markus Knecht an 1 mit 6:2 6:2, Adi Botsch an 2 mit 6:0 6:0, Hans-Jürgen Hartig an 3 mit 6:1 6:2, Nico Tabbert an 5 mit 7:5 und 6:1 und Hans Frim an 6 mit 6:1 6:3. Kurt Tausch an 4 verlor nach langem und harten Kampf erst im Tiebreak mit 2:6 7:5 6:7. Das 1. Doppel Knecht Botsch gewann 6:1 7:5 und auch das 3. Doppel Kallweit/Krischer 7:6 7:5. Das 2. Doppel Tausch/Helmuth Kasper musste leider mit 2:6 3:6 and den Gegner abgegeben werden.

Herren 50

Erneut musste das Team um Kapitän Manni Schild 2 wichtige Ausfalle verkraften, konnte aber dennoch einen 5:4 Erfolg im Heimspiel gegen Oberdollendorf vermelden, was den 2. Sieg in dieser Saison bedeutete. Ihre Spiele gewinnen konnten Karl-Heinz Eckert an 2 mit 2:6 6:3 7:6, Johann Fleischer an 3 mit 7:5 5:7 7:6, Klaus Peppler an 4 mit 4:6 6:1 7:6 und Manfred Schild an 5 mit 6:4 3:6 und 7:6. Herbert Breuer an 1 musste sein Spiel mit 1:6 und 2:6 ebenso verloren geben wie der an 6 spielende Harald Klöckner, der mit 0.6 und 0.6 das Nachsehen hatten. Somit stand es nach den Einzeln 4:2 und es musste lediglich noch ein Einzel gewonnen werden. Durch einen 2:6 6:1 7:6 Sieg von Breuer/Peppler im 1. Doppel und einem 6:4 6:1 Erfolg von Fleischer/Schild im 3. Doppel, bei einer gleichzeitigen 4:6 2.6 Niederlage des 2. Doppels Eckert/Huell ergab sich letztendlich ein Entstand von 6:3 für Drabenderhöhe. Wenngleich der Aufstieg verpasst wurde, wird die Mannschaft versuchen am letzten Spieltag in Rosbach den 3. Erfolg in dieser Runde zu sichern.

19.06.2008 - Termine/Veranstaltungen
Gemeindefest in Drabenderhöhe

Am 22. Juni findet im Gemeindehaus das diesjährige Gemeindefest statt. Der Reinerlös des Festes kommt der Jugendarbeit der Kirchengemeinde zugute.

Das Programm

10.30 Uhr
Familiengottesdienst im Gemeindehaus unter Mitwirkung des Posaunenchors.
Thema: "Wir knüpfen das bunte Netz des Lebens"

11.30 Uhr
Blasorchester Siebenbürgen/Drabenderhöhe
Hüpfburg
Spiele im und um das Gemeindehaus
Trödelmarkt
Info-Stand der Diakonie-Sozialstation Wiehl

12.00 Uhr
Mittagessen

13.00 Uhr
Buntes Programm im Gemeindehaus:
Drabenderhöher Spatzen
Jugend
Kirchenchor
MGV

ab 14.30 Uhr
Kaffee und Kuchen

18.06.2008 - Termine/Veranstaltungen
EM-Party im Gemeindehaus

Auch am Donnerstag, 19. Juni, überträgt die evangelische Jugend das EM-Viertelfinalspiel zwischen Deutschland und Portugal auf Großbildleinwand. Ab 20 Uhr geht es im Jugendbereich des Gemeindehauses los.

18.06.2008 - Sport
20 Teams starten beim 1. KuDra-Cup Drabenderhöhe 2008 - Gruppeneinteilung steht

Der 1. KuDra-Cup 2008 wird wohl eines der größten Turniere für Freizeit- und Betriebsmannschaften werden, die es in Oberberg je gegeben hat.



Nachdem das Teilnehmerfeld mit 20 Teams gefüllt war, musste man sogar einigen interessierten Teams eine Absage erteilen. Aber auch das Teilnehmerfeld hat einiges zu bieten, denn neben einigen Firmenmannschaften kann der BV 09 Drabenderhöhe sogar eine Mannschaft aus Dortmund sowie eine reine Damenmannschaft begrüßen.

So wird die Vorrunde mit vier 5er Gruppen auf 3 Spielfeldern gleichzeitig ausgetragen. Neben Pokalen und Wanderpokal belaufen sich die Preisgelder für den 1. Platz auf 100 €, 2. Platz 75 €, 3. Platz 50 € und 4. Platz 25 €. Auch die Wertung des Schluckspechtpokals wurde auf 50 € plus Pokal festgelegt. Attraktive Preise stehen auch beim Torwandschießen für die Besten bereit. Für das leibliche Wohl wird mit Grillfleisch, Bratwürsten, Mici und kühlen Getränken bestens gesorgt sein.

Anpfiff 04.07.2008 um 17.45 Uhr auf dem Sportplatz in Drabenderhöhe.

Gruppe A

1. Fa. Stubs Dienstleistung GmbH ( Bomig )
2. Karpaten Kicker ( Drabenderhöhe )
3. Fa. Schumacher´s Edelstahlbeißer ( Nümbrecht )
4. Ground Zero ( Drabenderhöhe )
5. Fa. Horst Klapp Bauunternehmung ( Gummersbach )

Gruppe B

1. Fa. EDV Achenbach ( Gummersbach )
2. Fa. Schroedahl-Arapp ( Gummersbach )
3. Jojo´s Kids ( Weiershagen )
4. Die Außengeländer ( Engelskirchen )
5. Fa. Sarstedt ( Nümbrecht )

Gruppe C

1. Fa. Clatec Dienstleistung u. Transport ( Gummersbach )
2. Die Räudigen ( Drabenderhöhe )
3. FC Dorfschänke 08 ( Drabenderhöhe )
4. Fa. Reima Automobile ( Nümbrecht )
5. "Dabei ist alles" ( Drabenderhöhe )

Gruppe D

1. Fa. Müller Textil ( Drabenderhöhe )
2. 1. FC Fussballklub ( Wiehl )
3. SV Heide 61 ( Marienfeld )
4. Spvgg. Juventus Ruhrpott-Gummershofen ( Dortmund )
5. Bolzbläser Siebenbürgen ( Drabenderhöhe )

16.06.2008 - Aktuelles
Familienabend im Evangelischen Kindergarten

Erstmalig hatte das Kindergartenteam am 13. Juni zu einem Familienabend eingeladen. Viele Gäste waren der Einladung gefolgt und erlebten, allen Wettervoraussagen zum Trotz, zwar ziemlich kühle aber trockene und zeitweise sogar sonnige Stunden im Kindergarten.



Mit dem "Lied über mich" und dem "Hey Billy" zeigten die Kinder den Eltern gleich zu Anfang, welche Energie sie haben. Danach nutzten sie die "Aktionsecken", um sich schminken oder ihr Haar mit Perlen schmücken zu lassen. Gut besucht war auch die Bärengruppe, wo eifrig Mosaikanhänger hergestellt wurden.



Die größte Attraktion war das Ponyreiten. Die Familie Genglawski aus Verr, deren zwei Kinder den Evangelischen Kindergarten besuchen, waren mit vier Ponys gekommen und alle Kinder durften reiten. Die Kinder hatten riesigen Spaß. Außerdem durften sie "Mucki", "Elisa", "Isabell" und den "Kleinen Onkel" ausgiebig streicheln, tätscheln und sogar alleine herumführen.

Die Kinder mochten sich kaum von den freundlichen und geduldigen Ponys trennen. Das Angebot zum Ponyreiten macht die Familie Genglawski erst seit kurzer Zeit und sicherlich werden die Kinder sie auch noch einmal auf dem Schwalbenhof besuchen, um dieses Erlebnis zu wiederholen.

15.06.2008 - Veranstaltungsbericht
Die Welt ist voll Musik

"Die Welt ist voll Musik" - unter diesem Motto fand am 15.06.2008 das Jahreskonzert des Frauenchores Drabenderhöhe unter der Leitung von Regine Melzer im evangelischen Gemeindehaus statt.


Frauenchor Drabenderhöhe - Fotos: Christian Melzer

Im Wechselspiel mit dem Harfenensemble "Rhein-Sieg" unter der Leitung von Carola Pinder, die mit 5 Harfen und einer Flötistin angereist waren, bekamen die interessierten Zuhörer eine breite Palette von Liedern und Musikstücken geboten.

Sabine Breuer als erste Vorsitzende führte souverän durchs Programm, zu jedem Lied wusste sie eine Kleinigkeit zu berichten.

Zunächst startete der Frauenchor mit einigen altbekannten Volksweisen, darunter als Besonderheit den "Sommarpsalm", (schwedisches Chorwerk von Waldemar Ahlén), jedoch in deutscher Sprache vorgetragen. "Zur Sommerzeit", "Hase und Jäger", "Storch und Frosch" und das "Tanzlied" stimmten ebenfalls sommerlich ein.

So richtig rund, mit flottem Tempo trugen die Sängerinnen "Nkosi sikelel' iAfrika" (eine Hymne der schwarzen Bevölkerung in Süd-Afrika zur Amtseinführung von Nelson Mandela) in afrikanischer Sprache vor, ebenso die englischen Stücke "Down by the Riverside" und als Zugabe "The lion sleeps tonight" mit hervorragenden Solo-Stimmen des ersten Soprans. Lenny Melzer begleitete diese rhythmischen Lieder mit dem Cajon, einem holzkastenähnlichen Schlaginstrument.Aber auch um Träumen und Verweilen gab es etwas, das ruhige und feierliche Stück "Zeit ist ein Geschenk", Satz M. Bühler.


Harfenensemble Rhein-Sieg

Das Harfenensemble Rhein-Sieg begeisterte das Publikum in besonderer Weise. Mit ihren Musikstücken "Habanera" (trad. Kuba), "Multiple 12" (Wim Mertens), "Andante" (A. Vivaldi) oder "Chaconne" (J. Clarke) trugen sie zum guten Gelingen des Konzertes bei.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

15.06.2008 - Veranstaltungsbericht
Viele Besucher und Sonnenschein beim 1. Kronenfest in Drabenderhöhe

Am 15. Juni 2008 wurde bei strahlendem Sonnenschein und mit zahlreichen Besuchern das erste Kronenfest in Drabenderhöhe gefeiert.


Dieses Video in hoher Auflösung (HD)

Das Kronenfest war in vielen Gemeinden Siebenbürgens beheimatet und wurde von der Jugend gestaltet. Geprägt wurde dieses schöne Brauchtumsfest durch eine mit Laub und Blumen geschmückte Krone, die auf einem Baumstamm befestigt wird. Der "Jungaltknecht" musste die Krone emporklettern und oben unter der Krone seine Kronenrede halten. Das Fest fand zum Peter- und Paulstag zur Zeit der Erntevorbereitungen statt.

Mitwirkende: Honterus-Chor, Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe, Kinder- und Jugendtanzgruppe Drabenderhöhe, Tanzgruppe Köln und Tanzgruppe Setterich.



Einen Bericht von Rainer Lehni finden Sie in der Siebenbürgischen Zeitung.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

14.06.2008 - Aktuelles
Wiehler Stadträte besuchten Siebenbürgen

Eine kleine Reisegruppe aus Wiehler Ratsvertretern hatte sich vor einigen Wochen aufgemacht, die ehemalige Heimat der Siebenbürger-Sachsen aus Drabenderhöhe kennen zu lernen.


Enni und Harald Janesch

Die Drabenderhöherin Enni Janesch, Ratsmitglied des Wiehler Stadtrates und Vorsitzende der Kreisgruppe Drabenderhöhe, hatte die Siebenbürgenreise zusammen mit ihrem Gatten Harald Janesch, Vorsitzender der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen des Verbands der Siebenbürger Sachsen, organisiert.

Einige Ratsvertreterinnen und Ratsvertreter mit Partnerinnen und Partnern waren gerne der Aufforderung gefolgt, an der Reise teilzunehmen. Es sollte ein einmaliges Erlebnis werden.

Einen ausführlichen Bericht und eine Bilderserie finden Sie hier...

13.06.2008 - Termine/Veranstaltungen
Literaturkreis Drabenderhöhe: Mihai Eminescu

Am 26. Juni, um 16 Uhr, trifft sich im evangelischen Gemeindehaus der Literaturkreis Drabenderhöhe. Thema: "Mihai Eminescu – Leben und Werk" (Auszüge aus dem Gedicht "Luceafarul" [Abendstern] in deutscher Übersetzung). Die Referentin ist Anne Reindt.

"Mihai Eminescu (1850-1889) gilt als der bedeutendste rumänische Dichter des 19. Jahrhunderts. Seine formbewußte Liebeslyrik fasziniert durch Sprachmagie und Wohllaut, seine originellen Episteln bestechen durch sarkastischen Witz. Aus der Sprache des Bauernvolks erwachsen, förderte Eminescus Poesie mit ihrem alle Quellen ausschöpfenden Wortschatz, ihren syntaktischen Wagnissen und ihrer Ausgewogenheit archaischer und moderner Elemente die Entwicklung des Rumänischen zur Hochsprache. Die von Weltschmerz und spätromantischer Melancholie geprägte Dichtung Eminescus, dessen tragische Existenz symbolisch für jene seines Volkes gedeutet wurde, besitzt über die nationale Bedeutung hinaus den Rang von Weltliteratur." (Zitat Perlentaucher)

12.06.2008 - Aktuelles
Zurück zum alten Namen: Emil-Koch-Platz heißt wieder Alter Schulplatz

Wie zu erwarten war (siehe Artikel vom 29.05.2008), hat der Wiehler Stadtrat die Namensgebung für den alten Schulplatz in Drabenderhöhe wieder aufgehoben. Der Beschluss zur Rücknahme fiel einstimmig.


Das Emil-Koch-Straßenschild wurde bereits entfernt

Der Rat versagte sich eine Debatte über die missglückte Namensgebung, weil, so Bürgermeister Becker-Blonigen, den Lebensweg von Koch heute zu bewerten und dabei Gerechtigkeit zu üben schwer fallen würde und weil es "fast unmöglich erscheint, über Koch öffentlich zu diskutieren, ohne ihm oder seinen Angehörigen zu schaden."

11.06.2008 - Aktuelles
Öffnungszeiten der Bücherei in den Sommerferien

Die Hauptstelle der Stadtbücherei in Wiehl ist in den Sommerferien vom 26. Juni bis zum 8. August mittags von 13.00 - 15.00 Uhr geschlossen. Die Zweigstelle in Bielstein ist zu den üblichen Zeiten geöffnet. Die Zweigstelle in Drabenderhöhe ist vom 8. bis 23. Juli geschlossen.

10.06.2008 - Sport
TC 77 Drabenderhöhe zieht positive Halbzeitbilanz

Neben den ersten Herren und den Herren 30 können zwei weitere Teams des TC 77 Drabenderhöhe aufsteigen. In der zweiten Bezirksliga führen die Damen 40 nach drei Heimspielen die Tabelle unangefochten an. So bezwang das Team um Mannschaftsführerin Marzena Berger HTC 73 Hückeswagen mit 8:1, Ski Troisdorf wurde mit 9:0 von Platz gefegt und Gut Buschhof mit einer 7:2-"Klatsche" nach Hause geschickt. In den verbleibenden Spielen gegen Overath-Heilig und BW Wahlscheid kann nun der Aufstieg in die 1. B gepackt werden. In der 1. Kreisliga kämpft die 2. Herren 40 um den Einzug in die 2. Bezirksliga. Nach Siegen gegen TC Lindlar (6:3), TC Wiehltal 3 (Mannschaft zurückgezogen) und HTC 73 Hückeswagen (5:4) hofft das Team mit Markus Knecht, "Adi" Botsch, Kapitän Hans-Jürgen Hartig, Walter Weiss, Kurt Tausch, Nico Tabbert, Hans Frim, Frank Krischer und Manfred Kallweit auch das letzte Gruppenspiel gegen Niedersessmar siegreich zu beenden.

10.06.2008 - Veranstaltungen/Termine
"The last waltz" - Gemeindereferent Heiko Donner verabschiedet sich

Mit dem vorläufig letzten Clubkonzert verabscheidet sich Gemeindereferent Heiko Donner am 20. Juni nach achteinhalb Jahren von den Drabenderhöher Jugendlichen.



Neben Heiko Donner wird es auch für einige verdiente Mitarbeiter der Jugendarbeit das letzte Konzert sein.

Der Headliner des Abends ist die Band organic aus Aachen, die schon im letzen Dezember im Jugendbereich abgeräumt hatte.

Nach organic haben sich für die Open Stage einige Gäste und Überraschungen angekündigt. Einlass ist am 20. Juni ab 19.30 Uhr. Karten gibt es nur im Vorverkauf bei Heiko Donner - Tel.: 02262-690430.

09.06.2008 - Sport
1. Herren des TC 77 Drabenderhöhe siegen gegen die spielstarken Herren aus TURA Pohlhausen mit 6:3

Der Einzug in die 2. Verbandsliga rückt nach dem Heimsieg gegen TURA Pohlhausen in greifbare Nähe. Die Gäste waren am Sonntag mit einer großen Fangemeinde nach Drabenderhöhe angereist, konnten jedoch bei herrlichem Wetter und vor einer beeindruckenden Kulisse nicht verhindern, dass die Mannschaft um Kapitän Rafael Niedung bereits nach der ersten Einzelrunde klar mit 3:0 führte.



Arne Dohmgoergen präsentierte sich in glänzender Verfassung und bezwang an 2 spielend seinen Gegner mit 2:6 6:2 und 7:6. Kapitän Rafael Niedung errang auf 4 ein deutliches 6:2 6:1 und Christoph Jaspert sicherte mit seinem 7:5 6:3 Sieg auf Position 6 den dritten Punkt. In Runde zwei war Sven Schäfers auf 1 gegen seinen übermächtigen Gegner jedoch ohne Chance und verlor 1:6 2:6. Uwe Fleischer setzte sich an 3 souverän mit 6:1 6:1 durch und David Sunarko an 5 spielend musste nach verlorenem 1. Satz leider verletzungsbedingt aufgeben.

Damit stand es nach den Einzeln 4:2 und es musste in den anstehenden Doppeln noch ein Punkt zum Sieg her. Die Mannschaft entschied sich für eine 7er Aufstellung und bewies hiermit ein glückliches "Händchen". Das erste Doppel mit Sven Schäfers und dem für Sunarko nachgerückten René Föhles ging nach hartem Kampf mit 7:6 5:7 und 6:7 knapp verloren. Im zweiten Doppel setzten sich Uwe Fleischer/Rafael Niedung in einem tollen Match mit 6:4 und 6:2 gegen die Nr. 1 und 4 aus Pohlhausen durch und Arne Dohmgoergen/Christoph Jaspert gewannen das dritte Doppel mit 6:1 und 7:5.

Im letzten Saisonspiel gegen den TC RW Overath kann das Team nun den Aufstieg in die Verbandsliga perfekt machen.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

09.06.2008 - Veranstaltungen/Termine
Kronenfest in Drabenderhöhe

Die Siebenbürgische Jugend von Nordrhein-Westfalen, die Kreisgruppe Drabenderhöhe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen, der Adele Zay-Verein und das Haus Siebenbürgen Drabenderhöhe - Alten- und Pflegeheim laden zum Kronenfest am 15. Juni 2008 im Robert-Gassner-Hof auf dem Gelände des Altenheimes ein.



Programm:

11.00 Uhr
Gottesdienst der Kirchengemeinde Drabenderhöhe im Robert-Gassner-Hof mit Pfarrer Frank Müllenmeister
Mitwirkende: Honterus-Chor und Mitglieder des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe

12.00 Uhr
Mittagessen mit Spezialitäten vom Grill

14.00 Uhr
Brauchtumsveranstaltung "Kronenfest"
Mitwirkende: Blasorchester Siebenbürgen
Kinder- und Jugendtanzgruppe Drabenderhöhe
Tanzgruppe Köln
Tanzgruppe Setterich

Anschließend gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen bei den Klängen des Blasorchesters.

Ab 13.00 Uhr können die Einrichtungen des Alten- und Pflegeheimes und der Turm der Erinnerung besichtigt werden.

Das Kronenfest war in vielen Gemeinden Siebenbürgens beheimatet und wurde von der Jugend gestaltet. Geprägt wurde dieses schöne Brauchtumsfest durch eine mit Laub und Blumen geschmückte Krone, die auf einem Baumstamm befestigt wird. Der "Jungaltknecht" musste die Krone emporklettern und oben unter der Krone seine Kronenrede halten. Das Fest fand zum Peter- und Paulstag zur Zeit der Erntevorbereitungen statt.

08.06.2008 - Aktuelles
40. Schulfest der GGS Drabenderhöhe wurde zum Volksfest: Kleine Artisten verzauberten Publikum im Zirkus Drabelli

Am Sonntag, dem 8. Juni fand das 40. Schulfest der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe statt. Dieses Jubiläum stand unter einen besonderen Motto. Die Schule verwandelte sich innerhalb einer Woche voller Spaß und Freude in den bunten "Zirkus Drabelli".



Dem Festtag ging eine Projektwoche voraus, in welcher nicht nur die Kinder den Zirkusalltag kennenlernen durften, das Lehrerkollegium und zahlreiche Eltern wurden zu Artistiklehrern. Aus den Schülern wurden unter anderem Akrobaten, Clowns, Jongleure und Feuerspucker.

Der Kölner Spielecircus bereitete alles bestens vor und sorgte neben einer Manege, Kostümen und einem Drahtseil für die komplette Ausstattung. Jeder Schüler und jede Schülerin fand in der Projektwoche sein Metier und sehnte endlich den Tag der Vorstellung herbei.


Dieses Video in hoher Auflösung (HD)

Am Sonntag war es endlich soweit. Doch bevor die kleinen Artisten ihre Künste vorführen konnten, startete der Tag mit einem bunten Umzug. Alle Akteure trafen sich in ihren Kostümen "Im Biesengarten" und wurden vom Blasorchester Siebenbürgen–Drabenderhöhe unter der Leitung von J. Poschner bis zur Grundschule begleitet. Hier wurden die Artisten und Zuschauer vom Schulorchester empfangen. Schüler und Orchester präsentierten gemeinsam das eigens für den Tag komponierte Lied vom "Zirkus Drabelli".

Der Vorhang wurde geöffnet und die kleine Artisten konnten in einer wunderschönen Zirkuskulisse ihren Eltern, Großeltern, Mitschülern und Freunden vorführen, was sie in einer Woche gelernt hatten. Aufgrund des umfangreichen Programmes und der Anzahl der Schüler fanden zwei Vorstellung statt. Die Kinder faszinierten das Publikum als Akrobat, Clown, Balancierkünstler, Fakir, Jongleur und Feuerspucker. Jung und Alt trafen sich unter ausverkauftem Dach und verfolgten mit großer Begeisterung die sensationellen Zirkusvorstellungen in der jeder der kleinen Artisten gefeiert wurde. Am Ende beider Vorstellungen wurden die Künstler mit einem tosenden Applaus des Publikums belohnt.

Vor, nach und zwischen den Vorstellungen herrschte Volksfest-Stimmung. Das umfamgreiche Rahmenprogramm, wie Torwand, Eisverkauf, Getränke, Bier-Pavillon, Grillen, Waffelstube und Schul-Café wurde zahlreich von den Gästen genutzt. Der Erlös der Veranstaltung kommt der GGS Drabenderhöhe zu Gute.

Dieses Projekt hat nicht nur die Kreativität, die Ausdrucksvielfalt und die Bewegungskompetenz der Kinder erfolgreich gefördert, sondern bewies sich darüber hinaus als ein hervorragendes soziales Lernfeld.

Claudia Irnich

Eine Bilderserie finden Sie hier...

07.06.2008 - Veranstaltungsbericht
125 Jahre Feuerwehr Drabenderhöhe

Unter dem Motto "Frühlingsfest – 125 Jahre Feuerwehr in Drabenderhöhe" startete die Feuerwehr Samstag Abend die Feierlichkeiten anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Löschgruppe Drabenderhöhe.

Zu diesem besonderen Anlass wurde im Hermann-Oberth-Haus gefeiert. Die Melzer-Band sorgte für gute Stimmung und wie auch schon auf vergangenen Feuerwehrfesten sorgten auch in diesem Jahr die "Dahlinos" mit ihrem Auftritt für ein Highlight des Abends.



Am Sonntag wurde bei gutem Wetter gefeiert und bescherte den Gästen, darunter Vertreter aus Politik und Gesellschaft, strahlenden Sonnenschein. Bei dem herrlichen Wetter hatten nicht nur die Kinder ihren Spaß beim Edelstein waschen, Malwettbewerb und weiteren Spielen, sondern auch die Erwachsenen die sich unter anderem die Drehleiter und das neu angeschaffte HLF ansehen konnten.

Der MGV Drabenderhöhe und das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe sorgten für eine gelungene musikalische Umrahmung.

Die Feuerwehrleitung: "Wir möchten uns bei allen bedanken die uns tatkräftig unterstützt haben sei es beim Kellnern, Thekendienst, Verkauf oder einfach nur mit ihrem Besuch unseres Festes, und somit zum gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Bedanken möchten wir uns auch bei allen Förderern die uns mit ihren Spenden die Möglichkeit gegeben haben auch weiterhin für Übung und Einsatz gerüstet zu sein."

Gewinnerliste Tombola

Eine Bilderserie finden Sie hier...

07.06.2008 - Sport
Stadtwette erfolgreich durch den BV 09 Drabenderhöhe eingelöst: 500 Euro für das Kunstrasenprojekt gesichert

Am Samstag, dem 07. Juni, wurde die von der Rewe anlässlich des 40-jährigen Jubiläums vorgetragene Stadtwette durch den BV 09 Drabenderhöhe eingelöst.


Video vom Geburtstagsständchen des BV 09 Drabenderhöhe

Der Wiehler Rewe-Markt hatte gewettet, dass es der Bürgermeister nicht schaffen würde, mit 40 Vereinsmitglieder vor dem Wiehler Markt ein Geburtstagsständchen zu singen.


Großversion des Bildes

Stellvertretend für Herrn Bürgermeister Becker-Blonigen trat die Vize-Bürgermeisterin Frau Bianka Bödecker zusammen mit den Fussballerinnen und Fussballern des BV 09 Drabenderhöhe erfolgreich den Gegenbeweis an.


Großversion des Bildes

Nach einem gelungenen Geburtstagsständchen von rund 100 anwesenden Drabenderhöher Fußballern überreichte der Marktleiter Herr Gerhards 500 Euro für das Kunstrasenprojekt. Der BV 09 Drabenderhöhe rückt damit dem große Ziel Kunstrasen um umgerechnet 20 qm näher.

Alle, die auch gerne das Kunstrasenprojekt des BV 09 Drabenderhöhe unterstützen möchten, finden unter www.bv09-projektkunstrasen.de weitere Informationen zum Projekt Kunstrasen.

06.06.2008 - Sport
TC 77 Drabenderhöhe: Am Sonntag Aufstiegsspiel der 1. Herren um den Einzug in die Verbandsliga

Am Sonntag findet auf der Drabenderhöher Tennisanlage das Aufstiegsspiel der 1. Herren des TC 77 Drabenderhöhe um den Einzug in die Verbandsliga statt. Das Spiel beginnt bereits um 9:00 Uhr mit den Einzelspielen an die sich dann die drei Doppelspiele anschließen.

Der TC 77 Drabenderhöhe würde sich freuen möglichst viele Besucher begrüßen zu dürfen und weist darauf hin, dass gegen 12:00 Uhr Mici, Würstchen und Koteletts gegrillt werden und es natürlich auch reichlich Getränke geben wird.

05.06.2008 - Veranstaltungen/Termine
Barclay James Harvest und 10cc in Bielstein

Nach vielen Gesprächen und Verhandlungen ist es den Machern des Bielsteiner Brauerei Open Airs gelungen wieder einmal ein ganz besonderes Highlight nach Bielstein zu bringen - in der "Classic Rock Night" am Samstag, dem 9. August 2008 werden gleich zwei absolute Spitzenbands auf der Bielsteiner Waldbühne stehen: Barclay James Harvest und 10CC. Karten gibt es in Drabenderhöhe im Reisebüro Schinker. Weitere Infos gibt's hier...

04.06.2008 - Sport
H 30 des TC 77 Drabenderhöhe siegen im Aufstiegsduell um den Einzug in die Verbandsliga gegen den TV Herkenrath deutlich mit 6:3


Von links, oben: Volker Stache, Jürgen Janesch, Jens Niedtfeld, Hans Franchy (Ehrenmannschaftsführer), Hartmut Weissbrodt (Ehrenmitglied), Christian Schuster
Von links, unten: Jörg Scheibe, Ingo Krämer, Christian Franchy, Jens Neumann, Torsten Behr, Christoph Rickerl, Thomas Drotleff - es fehlt: Christoph Penz


Erstmals in dieser Saison konnte das Team um Mannschaftsführer Torsten Behr als Aufsteiger komplett antreten, was sich auch prompt auszahlte. Im Aufstiegsduell in die VL stand es bereits nach den Einzeln etwas unerwartet deutlich 5:1, so dass die anschließenden Doppel nur noch Formsache waren. Lediglich der an 1 spielende Christian Schuster musste sich mit 4:6 und 1:6 geschlagen geben. Auf 2 siegte Jens Neumann mit 6:4 1:6 7:6, Jörg Scheibe deklassierte seinen Gegner mit 6:1 6:0 und Jens Niedtfeld siegte ebenso deutlich mit 6:1 und 6:0. Christian Franchy, an 5 spielend, gewann mit 6:1 6:2 und Christoph ‚Krake' Rickerl entschied sein Spiel mit 6:3 und 7:5 für sich. In den Doppeln spielten Jörg Scheibe/Volker Stache 6:4 6:4, Torsten Behr/Jürgen Janesch 3:6 1:6 und Ingo Krämer/Thomas Drotleff 1:6 2:6.

Das letzte Spiel gegen den am Tabellenende rangierenden TC Lindlar findet am 15.06.2008 statt und sollte für den anvisierten ‚Durchmarsch' eine realisierbare Aufgabe. Der Erfolg gegen den direkten Aufstiegsmitbewerber aus Herkenrath und der jetzt in greifbare Nähe gerückte erste Aufstieg einer Medenmannschaft des TC 77 in die Verbandsliga, wurden auf der schönen Anlage des TC 77 Drabenderhöhe gebührend gefeiert.

Der Vorstand und die Mitglieder des TC 77 hoffen, dass die erste Herrenmannschaft am 08.06.2008 das Duell gegen TURA Pohlhausen auf eigenem Platz für sich entscheiden und ebenfalls den Aufstieg in die Verbandsliga feiern kann.

03.06.2008 - Termine/Veranstaltungen
EM-Spiele auf Großbildleinwand

Die Spiele der deutschen Mannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft 2008 werden im Jugendbereich des Gemeindehauses auf Großbildleinwand übertragen. Der Eintritt ist frei, es gibt Grillfleisch und Getränke.

Termine:
08. Juni ab 20:00 Uhr Deutschland - Polen
12. Juni ab 17:30 Uhr Kroatien - Deutschland
16. Juni ab 20:00 Uhr Österreich - Deutschland

03.06.2008 - Aktuelles
Blitzeinschlag um 5 vor 12



Laut Kirchturmuhr ist es 5 vor 12, und das schon den ganzen Tag. Doch was steckt dahinter? Gestern Nacht gab es ein heftiges Gewitter. Ein Blitzeinschlag um 5 vor 12 ließ nicht nur die Kirchturmuhr stehenbleiben, sondern zerstörte zahlreiche Telefonanlagen rund um den Drabenderhöher Kirchturm.

Ein in der Nachbarschaft einschlagender Blitz kann im weiten Umkreis Überspannungen hervorrufen. Dabei besteht die Gefahr, dass Telefon, Fax oder andere elektronische Geräte Schaden nehmen. Die beste Methode sich gegen derartige Schäden zu schützen besteht darin, bei Gewitter Telefon, Fax und sonstige elektronische Geräte von der Leitung zu nehmen.

02.06.2008 - Aktuelles
"Lidl macht hier Sinn" - Eine Tankstelle, ein Lidl-Markt und zwei Fachmärkte für Drabenderhöhe

Genügend Marktpotential für eine Tankstelle, einen Lidl-Markt und zwei Fachmärkte sieht der Drolshagener Anwalt und Investor Bernhard Röllinghoff in Drabenderhöhe.


Foto: Christian Melzer

Auf einem 21.000 Quadratmeter großes Grundstück, direkt neben dem Plus-Markt, soll dieses Vorhaben realisiert werden.

Mit den Worten "Lidl macht hier Sinn" zitiert die OVZ (siehe Artikel) den im Rheinland für neue Standorte zuständigen Lidl-Immobilienfachmann Jörg Beensen. Zu dieser Überzeugung ist dieser nach Prüfung des Einzugsgebietes, der Bevölkerungsstruktur und ihrer Einkaufsgewohnheiten sowie der Lage des Grundstücks gekommen, erklärte er dem Wiehler Planungsausschuss.

Eine Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern soll der zukünftige Lidl-Markt haben, die beiden Fachmärkte 550 bzw. 600 Quadratmeter. Der Textildiscounter KiK aus Unna könnte einer der beiden künftigen Mieter sein.

Für das Tankstellengelände stehen 1250 Quadratmeter zur Verfügung, neben Benzin soll es auch Waschplätze für Pkw und Lkw und knapp 180 Parkplätze geben.

Was halten die Drabenderhöher davon? Ein Themenstrang wurde diesbezüglich im Diskussionforum eröffnet. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

02.06.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Perfektes Saisonfinale - alle drei Mannschaften gewinnen

Ein perfektes Saisonfinale legten die drei Mannschaften des BV 09 Drabenderhöhe hin. Alle drei Mannschaften konnten auf dem eigenen Platz gewinnen, der 3. Mannschaft gelang der Verbleib in der Kreisliga C.


Foto: Christian Melzer

Nach den Verpflichtungen von Tobias Wendeler (ASC Loope) und Izo Cakic (SV Schnellenbach) hat die 1. Mannschaft des BV 09 Drabenderhöhe nun mit der Verpflichtung von Igor Bola (ebenfalls SV Schnellenbach) seine Personalplanungen für die kommende Saison abgeschlossen, auch konnte Klaus Hunger davon überzeugt werden, doch beim BV 09 zu bleiben und nicht zum Ligakonkurrenten SSV Homburg-Nümbrecht zu wechseln.

BV 09 Drabenderhöhe - SV Refrath 1:0 (Tabelle: 6)
BV 09 Drabenderhöhe II – ASC Loope 5:2 (Tabelle: 12)
BV 09 Drabenderhöhe III - SV Refrath II 3:1 (Tabelle: 13)

29.05.2008 - Aktuelles
Straßenschild "Unterwald" – endlich wieder sichtbar


Fotos: Christian Melzer

Am 28. Mai war es soweit, endlich konnte der am Richttag der Nachbarschaft Unterwald vom 17. Februar getroffene Beschluss zur Erneuerung des Straßenschildes Unterwald an der Einmündung zur Straße Auf der Landwehr, direkt am Kulturhaus, in die Tat umgesetzt werden.

Da die früheren handgemalten Holzschilder einige Male gestohlen wurden - sie zwar sehr schön, aber nicht sehr haltbar und außerdem teuer waren - war es an der Zeit eine neue haltbare Variante in Kunststofftechnik herzustellen. Der Vorteil der Witterungsbeständigkeit und jederzeitigen kostengünstigen Reproduzierbarkeit gab den Ausschlag für die notwendige Instandsetzung.



Dank des wiederholten und beständigen Einsatzes des stellvertretenden Nachbarvaters Johann Lezanska konnte das neue Schild am 28. Mai in Kooperation mit mehreren Nachbarn aus dem Unterwald an Ort und Stelle angebracht werden. Als zusätzlicher Witterungsschutz wurde ein Bleiband im oberen Bereich angebracht, das wie eine perfekte Dacheindeckung aussieht.

Die Nachbarschaft dankt der beteiligten Firma FDS Werbetechnik (Much), deren Inhaber Nachbarn aus dem Unterwald sind, für ihre Unterstützung und den ausführenden Nachbarschaftshandwerkern aus dem Unterwald für ihre buchstäblich tatkräftige Montagearbeit.



Die Nachbarn aus dem Unterwald erhoffen sich von dieser Erneuerungsaktion eine Signalwirkung, die auch für andere Nachbarschaften einen Anreiz schaffen soll, ihre typischen Drabenderhöher Straßenschilder wieder auf Vordermann zu bringen und für die Nachbarschaften, die noch keines haben, ein solches zu beschaffen.

R. Salisch-Chromow

29.05.2008 - Aktuelles
Drabenderhöher Straße wird saniert

Anfang Juni 2008 wird der Landesbetrieb Strassenbau NRW die Fahrbahn der L338 (Drabenderhöher Str.) zwischen dem Kreisel "Siebenbürger Platz" und dem Abzweig K40 (Hillerscheid) sowie nachfolgend zwischen dem Abzweig K40 (Hillerscheid) und dem Ortsanfang Oberstaffelbach (Gemeinde Nümbrecht) sanieren.


Foto: Christian Melzer

Die Verkehrsregelung wird überwiegend mit Baustellenampeln erfolgen, jedoch ist zum Einbau der neuen Fahrbahndecke die Sperrung des jeweiligen Strassenabschnittes für ca. 3 Tage notwendig.

Bei den Arbeiten in Drabenderhöhe wird eine Umleitung über Hillerscheid, Haus Waldfrieden und die L321 ausgeschildert, bei der Vollsperrung des Bereiches Richtung Oberstaffelbach erfolgt die Umleitung über Hillerscheid, Bielstein, Mühlen, Wildtor und Marienberghausen. Die Massnahme soll bis Mitte Juli 2008 beendet sein.

29.05.2008 - Aktuelles
Emil-Koch-Platz wird umbenannt

Der Wiehler Ältestenrat hat sich darauf verständigt die Namensgebung des Emil-Koch-Platzes wegen der publik gewordenen NS-Vergangenheit Emil Kochs wieder rückgängig zu machen. In der nächsten Sitzung des Stadtrates soll Bürgermeister Werner Becker-Blonigen eine Erklärung verlesen, danach soll der Rat über die Umbenennung abstimmen. Das berichtete heute die OVZ.


Foto: Christian Melzer

Direkt nach der Enthüllung des Namensschildes machten Leser der OVZ darauf aufmerksam, dass Koch als Dorfschullehrer in Reichshof-Hespert ein glühender Anhänger des Nationalsozialismus gewesen sein soll, gute Schüler gefördert, schlechte ignoriert und geschlagen hätte, in NS-Uniform unterrichtet hätte und Schüler für das Nazi-Kampfblatt "Stürmer" habe werben lassen.

In Drabenderhöhe, wo er 1923 bis 1934 unterrichtet hat, galt er als engagierter Pädagoge der sich um die Förderung des Fremdenverkehrs und das örtliche Vereinsleben verdient gemacht hat. Erst 1949 setzte sich seine Biografie fort, als er in Schnellenbach Lehrer wurde. Die 15 Jahre währende Lücke in seinem Lebenslauf wurde nicht hinterfragt. Nun haben Nachfragen bei Zeitzeugen und die Suche in verschiedenen Archiven das Bild von Koch als überzeugtem Nazi bestätigt. Die Wiehler Politik macht keinen Hehl aus ihrem Fehler. Die OVZ zitiert den CDU-Fraktionsvorsitzenden Gerhard Altz mit den Worten: "Auch wenn Koch nicht Täter, sondern Mitläufer gewesen sei, habe er seine Schüler doch massiv indoktriniert, leider habe man das nicht vorher gewusst, darum sei es jetzt konsequent, die Namensnennung rückgängig zu machen." Der SPD-Politiker Karl-Ludwig Riegert äußerte sich gegenüber der Zeitung so: "Wir können bei niemandem die Schuld suchen als bei uns selbst [...] den Fehler und die Kritik daran müssen wir aushalten."

28.05.2008 - Sport
Zwei Mannschaften des TC 77 Drabenderhöhe spielen um den Aufstieg in die Verbandsliga

Nachdem in den letzten zwei Jahren jeweils nur der undankbare zweite Tabellenplatz erreicht wurde, möchte die 1. Herren-Mannschaft des TC 77 Drabenderhöhe um Kapitän Rafael Niedung in diesem Jahr nun endlich den Aufstieg in die Verbandsliga meistern.

Der Saisonstart verlief mit einem 9:0 gegen Rott-Troisdorf 2 eindrucksvoll und im zweiten Spiel beim TC BR Eitorf wurden die Aufstiegsambitionen erneut untermauert. Arne Dohmgoergen, Uwe Fleischer, Rafael Niedung, David Sunarko, Christoph Jaspert und Thomas Kasper siegten auch diesmal und es konnte am Ende ein souveränes 7:2 verbucht werden. Einziger Wehrmutstropfen war hierbei die Verletzung des an Position 4 spielenden David Sunarko. Am 8. Juni, ab 9:00 Uhr gilt es nun die bisher ungeschlagenen Herren von Tura Pohlhausen zu besiegen. Sollte dies gelingen, wäre nur noch ein Sieg gegen die Mannschaft des TC Lindlar notwendig, die mit zwei Niederlagen am Tabellenende rangiert, sodass ein weiterer Sieg des TC 77 zu erwarten ist.

Nach dem Aufstieg in die 1. BL war das formulierte Saisonziel der Mannschaft um "Organisationswart" Torsten Behr der Klassenerhalt. Nun steht die Mannschaft nach zwei ungefährdeten 6:3-Siegen gegen TC Glöbusch und Grafkreuz Siegburg auf dem ersten Tabellenplatz der Gruppe B. Bereits am 1. Juni 2008 kann im Heimspiel gegen die Favoriten aus TV Herkenrath der Durchmarsch perfekt gemacht werden, bevor dann im letzten Spiel die bis dato glücklos spielende Mannschaft des TC Lindlar zu Gast ist. Erstmals in Bestbesetzung auflaufend, fiebert die Mannschaft um Christian Schuster, Jens Neumann, Jörg Scheibe, Jens Niedtfeld, Christian Franchy, Christoph Rickerl, Volker Stache, Torsten Behr, Christoph Penz, Jürgen Janesch, Ingo Krämer und Thomas Drotleff dem Match entgegen.

Der gesamte Vorstand des TC 77 Drabenderhöhe drückt beiden Teams die Daumen und hofft auf viele Besucher, die mit Ihrer Unterstützung den Mannschaften zum Aufstieg helfen.

27.05.2008 - Bild des Tages
Blick in die Ferne


Foto: Christian Melzer

Das gute Wetter der letzten Tage ermöglichte den Drabenderhöhern einen Weitblick, wie man ihn sonst nur selten genießen kann.

26.05.2008 - Veranstaltungen/Termine
Frauenchor Drabenderhöhe: Konzert

Unter dem Motto "Die Welt ist voll Musik" findet am 15. Juni 2008 um 18:00 Uhr im Gemeindehaus Drabenderhöhe ein Konzert des Frauenchores Drabenderhöhe unter der Leitung von Regine Melzer statt. Mit dabei ist auch das Harfenensemble "Rhein-Sieg" unter der Leitung von Carola Pinder. Der Eintritt beträgt 7 Euro.

Folgendes Programm wird geboten:

Frauenchor Drabenderhöhe

Die Welt ist voll Musik
Satz.: K. Fischbach

Wenn die Sonne lacht
Helmut Bogenhardt

Sommarpsalm
Waldemar Åhlén

Wenn ich ein Vöglein wär
Satz.: M. Schmoll

Harfenensemble "Rhein-Sieg"

Chaconne
Jeremiah Clarke

Dyades
Bernard Andrés

Andante aus "12 Stücke für Harfen- und Flötenuhren"
Joseph Haydn

Pause

Frauenchor Drabenderhöhe

In Summertime
Satz. : A. Kempkens

Hase und Jäger
Satz. : A. Kempkens

Storch und Frosch
Satz. : R. Nix

Harfenensemble "Rhein-Sieg"

Andante
Antonio Vivaldi

Multiple 12
Wim Mertens

Habanera
trad. Kuba

Frauenchor Drabenderhöhe

Nkosi sikelel` iAfrika
Bearb.: W. Raschke

Tanzlied
Bearb.: G. Rabe

Zeit ist ein Geschenk
Satz.: M. Bühler

26.05.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Auswärtserfolg für 1. Mannschaft, gelb-rote Karten für 2. Mannschaft, Unentschieden für 3. Mannschaft

Im vorletzten Spiel der Saison gewann die 1. Mannschaft auswärts gegen den SV Hermesdorf mit 3:1. Die Tore für Drabenderhöhe schossen Werner Thies, Michael Krestel und David Zell. Die 2. Mannschaft hatte gegen TuRa Dieringhausen einige Chancen, musste das Spiel aber schließlich doch mit 0:2 nach gelb-roten Karten für Sebastian Hinzel und Karl Ottinger verloren geben. Gegen Weiershagen spielte die 3. Mannschaft 1:1-Unentschieden und kann nun durch einen Sieg am 1. Juni um 11:00 Uhr in Drabenderhöhe gegen SV Refrath II den Abstieg vereiteln.

SV Hermesdorf - BV 09 Drabenderhöhe 1:3 (Tabelle: 6)
TuRa Dieringhausen – BV 09 Drabenderhöhe II 2:0 (Tabelle: 13)
Weiershagen - BV 09 Drabenderhöhe III 1:1 (Tabelle: 14)

25.05.2008 - Veranstaltungsbericht
MGV Drabenderhöhe: Frühjahrskonzert

Auf dem diesjährigen Frühjahrskonzert des MGV Drabenderhöhe erfreuten sich rund 260 Gäste über die hervorragenden Darbietungen der beteiligten Künstler.


Fotos: Christian Melzer

Die mitwirkenden Chören, die alle unter dem Dirigat von Chordirektor Hubertus Schönauer stehen, verstanden es die Handschrift des Meisters dem Publikum in eindrucksvoller Weise rüber zu bringen.



Diese Darbietungen wurden noch durch das Querflötenquartett, das im Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" überaus erfolgreich abgeschnitten hat, bereichert.



Jeder der Künstler durfte sich nicht ohne Zugabe von der Bühne verabschieden. Das Konzert, welches fast 2 Stunden dauerte, fand bei den Gästen großen Anklang.



Folgende Stücke brachten die Künstler zu Gehör:

Kirchenchor "St. Hubertus" Ottfingen

- Ich hör die Stimme / Satz: Bernd Hofheinz
- Sagt allen Völkern / Satz: Harold DeCou
- Dona nobis pacem / Satz: Otto Groll
- Der Lindenbaum / Frierich Silcher
- Kumbayah, my Lord
- Jäger aus Kurpfalz / Arnold Kempkens
- Deutschmeister Regiments Marsch

Sangesfreunde Sondern

- Somebody's knocking at your door / Helmut Wormbächer
- Nobodys knows de trouble / Satz: Otto Kaufmann
- Erlaube mir feins Mädchen / Johannes Brams
- We shall overcome / Satz: Gerold Engelhard
- A ca / Arnold Kempkens
- Siyahamba / afrikanische Volklore

Querflötenquartett

- Andante maestoso / Friedrich Kuhlau-Quartett
- Allegro assai con molto fuoco
- Jour D'été à la montagne / Eugène Bozza

MGV Drabenderhöhe

- Jubilate Deo / Colin Mawby
- In der Ferne / Robert Franz
- In maienhellen Tagen / Satz: G. Mittergradnegger
- Der Wanderer / Satz: Gerd Sorg
- Der Tanzbodenkönig / Kurt Lißmann
- Zum Tanze, da geht ein Mädel / Wilhelm Schrey
- Blankenstein-Husar / Satz: Ralf Osburg
- Nun Leb Wohl du kleine Gasse

Eine Bilderserie finden Sie hier...

25.05.2008 - Sport
Staffelsieg der D-Junioren des BV 09 Drabenderhöhe

Große Freude bei den Jungs der D-Jugend des BV 09 rund um Trainer Volker Hoffmann und Betreuer Patrick Baier. Sie sind mit ihrer Mannschaft nach Abschluss der Saison 2007/2008 auf dem ersten Tabellenplatz und damit ungeschlagen Staffelsieger der Kreisliga Ost.



In den 16 Spielen konnte die Mannschaft 16 Siege verzeichnen! Die Jungs mit Keeper Yannick Hoffmann haben kein einziges Gegentor kassiert und mit 54:0 Toren ein einmaliges Ergebnis erzielt.

22.05.2008 - Jugend
Neuer Malkurs im Jugendheim

Nachdem sich bereits im April eine Gruppe Kinder und Jugendlicher an Pinsel und Leinwand gewagt haben, um das Jugendheim mit einem gemeinsamen Malprojekt zu verschönern, startete am 21. Mai der nächste Malkurs.



Auch hier sollen wieder alle Bilder, die während des Malkurses entstehen, in einem Gesamtzusammenhang stehen. Diesmal geht es um verschiedene Formen und Perspektiven.

Mit viel Elan gingen die vier Teilnehmerinnen des Kurses ans Werk. Unter Anleitung des ehemaligen Zivildienstleistenden Henner Rosenkranz wurden erste Entwürfe fertig gestellt. Am Ende des Kurses werden die Bilder einen würdigen Platz im Jugendheim Drabenderhöhe finden.

22.05.2008 - Jugend
Leckerschmeckerei beim Kindertag im Jugendheim

"Vanilleeis mit frischen Erdbeeren" - bei dieser Beschreibung läuft sofort Jedem das Wasser im Mund zusammen. Und wie einfach man so etwas Leckeres zaubern kann, stellten die Kinder des Kindertages im Jugendheim erstaunt fest.



Schnell waren die Erdbeeren gewaschen und mit viel Sorgfalt geschnitten. Und noch schneller war der leckere Eisbecher fertig. Ein bisschen Sahne obendrauf und schon ging die Leckerschmeckerei los.

22.05.2008 - Jugend
Pierre Gundlach gewinnt Kickerturnier im Jugendheim

Im Jugendheim Drabenderhöhe war vor einigen Tagen ein "Blitzkickerturnier" angesagt. Nachdem Dennis Sattner acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefunden hatte, wurde der Spielplan aufgestellt.



In zwei Gruppen wurde um den Sieg gekämpft. Und den konnte sich am Ende Pierre Gundlach sichern. In einem Herzschlagfinale besiegte er Nadine Diercks und nahm den Gewinnerpreis entgegen. Am Ende bekamen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kleine Preise.

22.05.2008 - Termine/Veranstaltungen
40. Schulfest der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe: Schule macht Zirkus

Am 8. Juni findet das 40. Schulfest der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe statt. Da das 40. Schulfest etwas Besonderes sein soll, findet vorab in Zusammenarbeit mit dem Kölner Spielezirkus eine Projektwoche statt.



Am Schulfestsonntag, in Drabenderhöhe immer ein richtiges Volksfest an dem auch das Blasorchester mitwirkt, führen die Kinder das Gelernte auf.

Die Projektwoche findet vom 2. Juni bis zum 6. Juni statt, die Kinder werden den Zirkusalltag kennenlernen und am Sonntag in einer Zirkuskulisse ihren Eltern, Großeltern, Mitschülern und Freunden zeigen, was sie in der Woche gelernt haben.



Programm

14.00 Uhr
Umzug vom „Im Biesengarten“ zur Schule mit Begleitung des Blasorchesters Siebenbürgen–Drabenderhöhe unter der Leitung von J. Poschner.

Begrüßung auf dem Schulhof

Darbietungen des Schulchores und des Schulorchesters unter der Leitung von D. Malkus und R. Melzer.

15:00 Uhr
Abschlussgala (1)

17:00 Uhr
Abschlussgala (2)

Angebote der Eltern: Bonverkauf, Torwand, Eisverkauf, Getränke, Bier-Pavillon, Grillen, Waffelstube, Schul-Café.

22.05.2008 - Aktuelles
US-amerikanische Countrysängerin Annie Rattlesnake nimmt rumänisches Lied mit Andreas Melzer auf

Als der Drabenderhöher Musikproduzent Andreas Melzer vor zwei Jahren der US-amerikanischen Countrysängerin Annie Rattlesnake vorschlug, gemeinsam ein rumänisches Lied aufzunehmen, war das eigentlich als Scherz gedacht.


Foto: Christian Melzer

Die Countrysängerin - die damals gerade Aufnahmen mit Tom Astor in Melzers Drabenderhöher Studio machte - ging jedoch auf den Scherz ein und zur Zeit wird das Lied "Drumurile Noastre" (Unsere gemeinsamen Wege) bei AM Music Production produziert.

Annie Rattlesnakes kommende CD wird Lieder in 10 Sprachen beinhalten (Chinesisch, Arabisch, Hebräisch, Japanisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Rumänisch, Tschechisch, Spanisch). Die CD wird in Kürze unter www.rattlesnakeannie.com zu erwerben sein.

21.05.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Abstiegsderby in Weiershagen - 3. Mannschaft hat Klassenerhalt selbst in der Hand

Nach über 5 Monaten kann die 3. Mannschaft des BV 09 am Sonntag beim Derby in Weiershagen die Abstiegsränge verlassen. Mit einem Sieg gegen die 1. Mannschaft des Tus Weiershagen-Forst 08 könnte man sich an selbiger vorbeischieben und hätte am letzten Spieltag den Klassenerhalt selbst in der Hand. Gerade einmal 1 Punkt trennt beide Mannschaften - somit ist mit einem spannenden und kampfbetonten Spiel zu rechen. Nach zuletzt 5 ungeschlagenen Spielen (3 Siege, 2 Remis) fahren die Höher selbstbewusst nach Weiershagen um dort diese Serie fort zu führen. Trotzdem wünschen sich Mannschaft und Vorstand des BV 09 das viele Fans die Truppe beim Derby und vielleicht wichtigsten Spiel der Saison unterstützen, damit auch nächste Saison keine Mannschaft des BV 09 in der tiefsten Spielklasse antreten muss.

25.05.2008 Tus Weiershagen- Forst 08 - BV 09 Drabenderhöhe III

Anstoß: 15:00 Uhr in Weiershagen

21.05.2008 - Sport
1. KuDra-Cup Drabenderhöhe: Startfeld verdichtet sich

Schon 12 Teams haben sich für den 1. Kunstrasen Drabenderhöhe Cup angemeldet. Dieser wird erstmals zur Realisierung des Projektes Kunstrasen veranstaltet. Neben den bereits angemeldeten Teams können sich noch einige Freizeit- oder Betriebsmannschaften für das am Freitag, den 4. Juli 2008 (18.00 Uhr) stattfindende Turnier unter d.noss@bv09-fussball.de anmelden.

Teilnehmer:

Firma Stubs Diensleistungen GmbH ( Bomig )
Firma Clatec Dienstleistung und Transport ( Bomig )
Spvgg. Juventus Ruhrpott-Gummershofen ( Dortmund )
Firma EDV Achenbach ( Gummersbach )
Karpaten Kicker ( Drabenderhöhe )
Firma Müller Textil ( Drabenderhöhe )
Firma Schroedahl ( Reichshof )
Jojo´s Kids ( Weiershagen )
Die Räudigen ( Drabenderhöhe )
FC Dorfschänke 08 ( Drabenderhöhe )
Schumachers Edelstahlbeißer ( Nümbrecht )
Firma Sarstedt ( Nümbrecht )

Weitere Infos zum Turnier und dem Projekt Kunstrasen gibt es unter: www.bv09-projektkunstrasen.de

21.05.2008 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Erntehelfermangel

Hans Otto Tittes Der Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes hat wieder ein aktuelles Thema in Gedichtform gegossen und zur Veröffentlichung auf der Drabenderhöher Homepage zur Verfügung gestellt.

Erntehelfermangel
von Hans Otto Tittes

Es ist seit Jahren schon bekannt,
dass sommers fehlt's in unserm Land
an Erntehelfern, die gesund
mit einwandfreiem Arztbefund.
Das Arbeitsamt zwar welche schickt,
doch ist's mit denen recht verzwickt:

Der Erste scheint zwar ganz seriös,
doch ist der furchtbar adipös
und nebenbei hat er's am Rücken,
was ihn behindert sehr beim Bücken.

Dem Zweiten fehlt die nöt'ge Kraft,
der kaum zwei Stunden Arbeit schafft.
Der Dritte sagt gleich zu, doch der
verträgt die Sonne nur am Meer.

Der Vierte, willig zwar und nett,
nicht krank und nicht besonders fett,
der könnt' die Arbeit gut durchstehn,
doch Pech - der steht erst auf um 10.

So schrumpft die angetret'ne Schar
total zusammen Jahr für Jahr;
drum muss man Erntehelfer holen
vom Osten her - speziell aus Polen.

21.05.2008 - Sport
TC 77 Drabenderhöhe: Medenspielergebnisse

Herren
Das erste Spiel um den Aufstieg in die 2. VL konnte auf eigener Anlage souverän mit 9:0 gegen TC Haus Rott 2 gewonnen werden. Es spielten Arne Dohmgoergen, Uwe Fleischer, Rafael Niedung, David Sunarko, Christoph Jaspert, Thomas Kasper und Neuzugang Rene Föhles.

Damen
Das Auftaktspiel in der 2. BL gegen TC Uckerath gewann die neu aufgestellte Mannschaft um Esther Schnieders mit 6:3. Die Neulinge Desiree Thönes und Meike Schultheiss gewannen auf 1 und 2 sowie zusammen im ersten Doppel und erwiesen sich damit als hervorragende Verstärkungen. Esther Schnieders und Vera Drogies gewannen ebenso ihre Einzel, als auch das gemeinsame Doppel. Jenny Kasper und Viktoria Frank konnten beide erst im dritten Satz bezwungen werden.

Damen 30
noch ohne Spiel!

Damen 40
noch ohne Spiel!

Damen 50
Die Mannschaft um Käthe Schuster verlor gegen Bergneustadt mit 2:4. Lediglich Heidrun Niedfeld gewann ihr Einzel. Im Doppel war Lore Scheibe mit der im ersten Jahr für Drabenderhöhe spielenden Angelika Schönenbach erfolgreich.

Herren 2
noch ohne Spiel!

Herren 30-1
Der Aufsteiger besiegte in der 1. BL TC Glöbusch mit 6:3. Jens Neumann gewann an Pos. 2 mit 2:6 6:2 und 7:6, Jörg Scheibe an Pos. 3 mit 4:6 6:3 und 7:6 und Christoph Rickerl an Pos. 5 mit 4:6 7:5 und 7:6. Damit stand es nach den Einzeln bereits 4:2 und am Ende konnte ein 6:3 Sieg vermeldet werden..

Herren 40.1
Nach dem souveränen 9:0 Auswärtssieg Sieg gegen TF GW Berg. Gladbach 2 musste sich das Team um Erwin Kasper dem TC BW Menden deutlich mit 2:7 geschlagen geben. Lediglich Markus Stache an Pos. 4 und Heinrich Tausch and Pos- 5 konnten ihre Einzel in den 1. BL für sich entscheiden.

Herren 40.2
Verstärkt durch zwei neue Spieler trat die 1. H 40 von Lindlar an, konnte aber dennoch die 6:3 Niederlage gegen die Truppe um ‚Jörgi Hartig nicht verhindern. Es siegten Markus Knecht, Adi Botsch, Walter Weiss und Kurt Tausch in den Einzeln sowie Knecht/Botsch und Frim/Weiss in den Doppeln, sodaß ein deutlicher Siege gefeiert werden konnte.

Herren 40-3
Obwohl ‚Luigi' Jäkel sein Team hoch motiviert hatte, ging das Spiel gegen den TC 80 Gummersbach mit 1:5 verloren. Michael Stirner sorgte für den ‚Ehrenpunkt'.

Herren 50
Die als stark eingeschätze neu formierte Mannschaft um Kapitän Manfred Schild agiert bisher leider glücklos in der 2. BL. Im ersten Auswärtsspiel wurde gegen den TC Rösrath mit 3:6 verloren, wobei leider Stützen wie Max Angerer‚ Bulle' Peppler und Manfred Schild fehlten.. Im 2. Spiel beim TC Heide 1975 verlor man knapp und unglücklich mit 4:5. D. Jacobs (2:6 6:2 7:6), Johann Fleischer (6:0 4:6 7:6) und Manfred Schild (6:2 3:6 7:6) konnten in den Einzeln punkten. In den Doppeln gewann Schild/Jacobs deutlich mit 6:0 und 6:1! Das Team musste den Ausfall der Spieler Eckert und Angerer verkraften.

Herren 60
Den ersten Sieg der Saison feierte auch das Team um Kapitän Manni Viebahn gegen den TC 80 Gummersbach. Siege von Horst Niedtfeld (6:0 6:1) und Hartmuth Weissbroth (6:2 6:1) in den Einzeln und Bartsch/Weissbroth (6:2 4:6 7:6) in den Doppeln trugen zu dem Erfolg bei.

20.05.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Sieg, Niederlage und Unentschieden

Bei den Heimspielen am 18. Mai konnte die 3. Mannschaft einen 2:0-Sieg gegen BW Hand II einfahren. Dieser Sieg war extrem wichtig um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Das Spiel der 2. Mannschaft gegen den 1. FC Gummersbach II blieb torlos und die 1. Mannschaft musste sich gegen Holpe mit 1:2 geschlagen geben.

Nach der Verpflichtung von Stürmer Tobias Wendeler (ASC Loope) steht nun auch der zweite Neuzugang des BV 09 fest: Spielertrainer Werner Thies konnte Izo Cakic vom SV Schnellenbach nach Drabenderhöhe lotsen. Als einziger Abgang steht bislang Klaus Hunger (zum SSV Homburg-Nümbrecht) fest.

BV 09 Drabenderhöhe - SpVgg. Holpe-Steimelhagen 1:2 (Tabelle: 7)
BV 09 Drabenderhöhe II - 1. FC Gummersbach II 0:0 (Tabelle: 13)
BV 09 Drabenderhöhe III - BW Hand II 2:0 (Tabelle: 14)

19.05.2008 - Aktuelles
Jahreshauptversammlung des Fördervereins der GGS Drabenderhöhe

Nach langjähriger Tätigkeit verabschiedete sich Lothar Klein als 1. Vorsitzender und Diana Müllenmeister als 2. Vorsitzende aus dem Vorstand des Fördervereins der GGS Drabenderhöhe.

Der Förderverein bedankt sich ganz herzlich bei den Beiden für das Engagement und die gute Zusammenarbeit. Nach den Neuwahlen setzt sich der Vorstand nun wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender ist Herrn Kamal Hmamouchi
2. Vorsitzende ist Frau Christiane Frackenpohl
Schatzmeisterin ist Frau Stefanie Krämer
Schriftführerin ist Frau Susanne Liddell

Neben den Neuwahlen gab es auf der Jahreshauptversammlung einen Rückblick auf das Erreichte der letzten Jahre: z. B. Computerraum, Kletterwand, Gitterspielewagen, Trikots der Schülermannschaften, Ausstattung der Schulbücherei etc.

Im letzten Schuljahr hat der Förderverein erstmals zur Freude aller Schüler eine AG komplett alleine finanziert: die Tanz-AG.

Ein besonderes Highlight war aus Aufstellen einer Tischtennisplatte auf dem Schulhof, welches der Förderverein zum größten Teil mitfinanziert hat.

Der Förderverein: "Unser Ziel ist es die Mitgliederzahl stetig zu erhöhen, sodass viele weitere für unsere Kinder wichtige Projekte finanziell unterstützt werden können. Wir denken, dass dies bei einem Jahresbeitrag von 12.00 Euro für Jedermann möglich ist. Wir freuen uns beim diesjährigen Schulfest alle Freunde des Fördervereins, viele Interessierte und vor allem die Kinder an unserem Popcorn-Stand begrüßen zu dürfen."

17.05.2008 - Veranstaltungen/Termine
MGV Drabenderhöhe: Frühjahrskonzert

Die in diesem Jahr mitwirkenden Chöre stehen alle unter dem Dirigat von Chordirektor Hubertus Schönauer.

Sonntag, 25. Mai 2008
im Ev. Gemeindehaus Drabenderhöhe
Beginn. 17.00 Uhr

Mit dem Kirchenchor "St. Hubertus" Ottfingen nimmt ein Chor aus dem Heimatort des Dirigenten teil. Es ist der einzige Kirchenchor im Kreis Olpe, der als reiner Männerchor auftritt und mit Konzerten in der "Balver Höhle" , einer erst kürzlich stattgefundenen Radiosendung im Deutschlandfunk und u.a. Konzerte mit dem kürzlich verstorbenen Ivan Rebroff ist dieser 46 Sänger starke Chor weit über die Kreisgrenzen bekannt.

Der gemischte Chor Sangesfreunde Sondern gehört seit vier Jahren zu den Schönauer-Chören. Auch dieser Chor kommt aus dem Kreis Olpe und gehört somit zum Sängerkreis Bigge-Lenne. Neben seiner abwechslungsreichen Literatur besticht der gemischte Chor u. a. durch seine jugendlichen Stimmen.

Doch junge Menschen, die sich der Musik verschreiben, finden wir auch in unserem Ort. Und so können wir ein Querflötenquartett ankündigen, das im Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" überaus erfolgreich abgeschnitten hat. Die Sänger freuen sich auf das Konzert mit Conny Melzer, Christine Fischer, Benjamin Müllenmeister und Aurélien Schibli.

Der MGV Drabenderhöhe wird u.a Chorstücke aus Meisterchorprogramm 2007 zu Gehör bringen. Die Sänger, mit ihrem Chorleiter Hubertus Schönauer, laden sie herzlich ein und freuen sich auf ihren Besuch.

Der Eintritt beträgt 8,00 € und Karten erhalten sie bei der Volksbank Drabenderhöhe, Buchhandlung Klement, Gasthof Lang, Höher-Lädchen und allen Sängern.

15.05.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: 1. KuDra-Cup für Freizeit- und Betriebsmannschaften

Nach langer Zeit wird es in Drabenderhöhe wieder ein Turnier für Freizeit-, Dorf-, und Betriebsmannschaften geben. Zur Realisierung des Projektes Kunstrasen veranstaltet der BV 09 Drabenderhöhe den 1. Kunstrasen-Drabenderhöhe-Cup für den noch Startplätze verfügbar sind.

Das Turnier wird am Freitag, 4. Juli von 17.30 - 22.00 Uhr, auf dem Sportplatz Drabenderhöhe ausgetragen. Eine Mannschaft besteht aus 5 Feldspielern plus Torwart. Das Startgeld pro Mannschaft beträgt 25 €. Die bestplatzierten Mannschaften erhalten neben einem Pokal auch ein Preisgeld. Neben dem Schluckspechtpokal für die trinkfesteste Mannschaft veranstalten wir noch ein Torwandschießen mit attraktiven Preisen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Interessierte Teams können sich unter der E-Mail Adresse bvjoker@web.de anmelden.

Feste Zusagen:
- Stubs Diensleistungen GmbH (Bomig)
- Clatec Dienstleistung und Transport (Bomig)
- Spvgg. Juventus Ruhrpott-Gummershoven (Dortmund)



Hier noch einige Infos des BV 09 zum Kunstrasenprojekt:

Die größte Hürde unser Projekt "Rot-Weiße Kunst auf grünem Rasen" zu verwirklichen ist die Finanzierung.

Obwohl uns die Stadt Wiehl unterstützt und sich die Abteilung Fußball mit einem Eigenanteil von ca. 10.000 € beteiligt, bleibt dem BV 09 Drabenderhöhe e.V. trotzdem noch eine finanzielle Belastung von ca. 150.000 Euro. Aus diesem Grund gilt es nun alle möglichen Kräfte zu mobilisie- ren, um in den nächsten 6 bis 12 Monaten die benötigten Gelder zu sammeln (geplanter Baubeginn Frühling 2009).

Eine Möglichkeit für Sie unseren Verein zu unterstützen, ist die Aktion „Holen Sie sich ein Stück Zukunft“. Hierbei wird unser Spielfeld in 6000 Flächen ä 1 Quadratmeter unterteilt. Die Kosten eines Quadratmeters belaufen sich auf 25 Euro. Somit ist es auch für Sie möglich symbolisch einen oder mehrere Quadratmeter zu erwerben und Teil unseres Projektes zu werden. Wir freuen uns über jede Spende, weil dadurch unser großes Ziel immer ein Stückchen näher rückt.

Sie erhalten ab einer Spende von 100 € eine steuerlich abzugs- fähige Spendenbescheinigung. Bis zu diesem Betrag gilt ihr Kon- toauszug im Rahmen der Einkommenssteuererklärung als Spendennachweis. Zudem erhalten sie noch bei einer Spende von über 100 Euro ein „Zertifikat“ über den symbolischen Rasenkauf.

Die einfachste Möglichkeit uns eine Spende zukommen zu lassen, wäre per Überweisung auf die eigens dafür angelegten Spendenkonten des BV 09 Drabenderhöhe e.V.

Volksbank Oberberg:
Bankleitzahl: 38462135
Kontonummer: 203913036

Sparkasse Wiehl:
Bankleitzahl: 38452490
Kontonummer: 1004670

Gesamtkosten: 250.000 Euro
Zuschuss Stadt Wiehl: 80.000 Euro & Drainage
Eigenmittel+Eigenleistung: 20.000 Euro
Finanzierungsbedarf: 150.000 Euro

Alle Informationen zu dem Kunstrasenprojekt finden Sie auch unter www.bv09-fussball.de und www.bv09-projektkunstrasen.de

Kunstrasenplätze der heutigen Zeit bringen in vielen verschiedenen Bereichen Vorteile. Damit Sie einen Überblick bekommen, führen wir die wichtigsten Merkmale eines Kunstrasenplatzes und dessen Vorteile auf:

- Ein Kunstrasen bietet über das gesamte Jahr hinweg, unabhängig vom Wetter, konstant gute Spielvoraussetzungen. Dadurch ist eine wesentlich bessere Ausbildung in Bezug auf die technische Entwicklung unserer Jugendspieler gewährleistet.

- Kunstrasenplätze verringern die Verletzungsgefahr enorm. Unangenehme Schürfwunden an Knien und Oberschenkeln gehören somit der Vergangenheit an. Hautverbrennungen, wie man es von alten Kunstrasenplätzen kennt, gibt es aufgrund des heutigen Standes der Technik nicht mehr. Durch die Trittelastizität des Kunstrasens werden außerdem die Gelenke nicht mehr so stark belastet. Bänderrisse und Knochenbrüche aufgrund der unebenen Platzgegebenheiten kommen dadurch nicht mehr vor. Bei der hohen Anzahl unserer Jugend- und Seniorenspieler spielt der Faktor Gesundheit eine entscheidende Rolle.

- Der Verschleiß bei Trikots, Schuhen und Trainingskleidung wird um ein Vielfaches geringer. Dadurch werden die Waschmaschinen unserer engagierten Mütter der Jugendspieler geschont und man hat keine Aschereste mehr in der Waschtrommel.

- Durch den Bau des Kunstrasenplatzes werden auch direkt die dringend erforderlichen Baumaßnahmen, wie die Erneuerung der defekten Drainage und der Bau eines Schutzzaunes, mit erledigt. Natürlich bleibt das Kleinspielfeld für unsere "kleinen" Kicker trotzdem immer zugänglich und auch Veranstaltungen, wie das traditionelle Erntedankfest, können weiter darauf stattfinden.

- Viele Vereine aus der Umgebung haben ihren Ascheplatz schon in einen Kunstrasenplatz umgewandelt, z.B. Wiehl, Marienfeld, Nümbrecht, Gummersbach, Bergneustadt, Morsbach, Marialinden und noch weitere aus dem Oberbergischen Kreis. Außerdem planen zahlreiche Vereine in der nächsten Zeit ihren Platz umzubauen. Da unser Verein auch in Zukunft noch in der Jugend-, sowie in der Seniorenabteilung attraktiv und konkurrenzfähig bleiben soll, ist ein Kunstrasenplatz erforderlich.

- Nicht zu vergessen ist, dass die Grundschule Drabenderhöhe und auch der ev. Kindergarten unseren Ascheplatz für sportliche Aktivitäten nutzen. Allerdings findet dies nur in einem kleinen Um- fang statt, da die Platzgegebenheiten bisher oft die Ausführung des Sportunterrichtes verhindern. Dieses Problem wäre mit einem Kunstrasenplatz gelöst.

- Zu guter letzt würde ein Kunstrasenplatz, in Verbindung mit unserer modernen Turnhalle, das Erscheinungsbild von Drabender- höhe weiter verbessern.

14.05.2008 - Jugend
Ferienspaß 2008

Das Ferienspaßprogramm der Stadt Wiehl ist ab sofort online einsehbar. Auf der Seite www.ferienspass-wiehl.de kann das Programm mit über vierzig Veranstaltungen heruntergeladen werden. Eine Online-Anmeldung ist leider nicht möglich.

Das Heft mit den Veranstaltungen ist ab dem 20.05. in den Jugendeinrichtungen der Stadt Wiehl (Jugendzentrum Wiehl und Jugendheim Drabenderhöhe), dem Jugendtreff der evangelischen Kirche Bielstein-Oberbantenberg, dem Jugendcafe "Checkpoint", den städtischen Büchereien, dem Jugendamt und bei Wiehlticket erhältlich. Ab dem 19.05. wird es in allen Grundschulen sowie den Klassen 5 bis 7 der weiterführenden Schulen im Stadtgebiet verteilt.

Die Anmeldung zu den Veranstaltungen im Ferienspaß der Stadt Wiehl findet am Samstag, den 07.06.2008 von 10 bis 14 Uhr im Jugendamt der Stadt Wiehl statt. Die Anmeldung muss persönlich erfolgen, eine telefonische Anmeldung ist leider auch nicht möglich. Um allen eine Anmeldung zu ermöglichen, wird um 9.30 Uhr ein Kleinbus vom Jugendheim Drabenderhöhe starten. Dieser wird dann einen "Shuttelservice" zum Jugendamt aufrecht erhalten.

Infos zum Ferienspaß 2008 gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe, Telefon 02262-1249 oder per E-Mail ferienspass@wiehl.de.

14.05.2008 - Aktuelles
PKW mussten abgeschleppt werden

Am Dienstagabend, gegen 23.00 Uhr, beabsichtigte ein 24-Jähriger mit einem PKW vom Pendlerparkplatz in Wiehl-Forst aus die B 56 zu überqueren, um anschließend auf die A 4 in Richtung Olpe zu fahren. Dabei kollidierte er mit dem PKW eines ebenfalls 24-Jährigen, der die B 56 in Richtung Drabenderhöhe befuhr. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand hoher Schaden.

11.05.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Etalonsport Budapest zu Gast beim Jugendfußballtreff


Dieses Video in hoher Auflösung (HD)

"Wir können mit dem Verlauf des Pfingstturniers mehr als zufrieden sein", so lautete das Fazit der Verantwortlichen der Jugendfußball-Abteilung des BV 09 Drabenderhöhe zum 38. Oberbergischen-Jugendfußball-Treff.


Foto: Christian Melzer

Sonnenschein pur begleitete das Geschehen an beiden Turniertagen. Die ungarischen Spieler des Sportgymnasiums "Etalonsport Budapest" erwiesen sich als exzellent ausgebildete Fußballer und samt Begleitung als sympathische Gäste.

Bambini-Turnier

Dieses Video in hoher Auflösung (HD)

Die sportlichen Erfolge der eigenen Jugendmannschaften krönten die Begebenheit und der Besuch des Landtagsabgeordneten Bodo Löttgen stellte einen besonderen Höhepunkt der Veranstaltung dar.

Projekt Kunstrasen

Dieses Video in hoher Auflösung (HD)

Die Ergebnisse im Einzelnen:

A-Jugend:
1. Spvg. Dümmlinghausen
2. FC Bensberg
3. BV 09 Drabenderhöhe
4. TuS Reichshof

B-Jugend:
1. BV 09 Drabenderhöhe
2. Spvg. Dümmlinghausen
3. TuS Reichshof

C-Jugend:
1. BV 09 Drabenderhöhe
2. SSV Nümbrecht

D-Jugend:
1. BV 09 Drabenderhöhe
2. SV Solingen-Wald
3. TuS Elsenroth

E-Jugend:
1. DJK Gummersbach
2. FSV Köln-Nord
3. BV 09 Drabenderhöhe
4. Etalonsport Budapest

F-Jugend:
1. Etalonsport Budapest
2. FV Wiehl
3. BV 09 Drabenderhöhe
4. TuS Weiershagen

Bambini:
1. BV 09 Drabenderhöhe
2. FV Wiehl
3. DJK Gummersbach

11.05.2008 - Aktuelles
Motorradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Am 10.05.2008 befuhr ein 36-jähriger Motorradfahrer aus Berg. Gladbach, gegen 16:40 Uhr, die L 321 bergauf, aus Richtung Bielstein kommend, in Richtung Darbenderhöhe. Ausgangs einer Rechtskurve bemerkte er einen PKW, der vor ihm von der Straße Dahler Feld nach links auf die L 321 abbog. Um eine Kollision mit dem 60-jährigen Autofahrer aus Wiehl zu verhindern bremste der Kradfahrer sein Fahrzeug in Schräglage ab, verlor die Kontrolle und stürzte auf den Asphalt. Zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen kam es nicht. Der Motorradfahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus transportiert. Es entstand mittlerer Sachschaden.



10.05.2008 - Bild des Tages
Frühlings-Impressionen


Dieses Video in hoher Auflösung (HD)

09.05.2008 - Aktuelles
Mofafahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Gegen 18:00 Uhr befuhr eine 19-jährige Wiehlerin mit ihrem PKW die B 56 aus Richtung Drabenderhöhe kommend in Richtung Brächen. Kurz vor der Einmündung zur Herrenhofer Straße wollte sie einen vorausfahrenden Mofafahrer überholen. Als sie sich bereits neben dem Zweirad befand zog der Mofafahrer ebenfalls nach links um in die Herrenhofer Straße abzubiegen. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem der 15-jährige Zweiradfahrer aus Wiehl stürzte und leichte Verletzungen davontrug. Es entstand geringer Sachschaden.



07.05.2008 - Sport
BV 09 lädt zum Jugendfußballtreff

Auf dem Sportplatz in Drabenderhöhe treten knapp 40 Mannschaften zum wohl traditionsreichsten Pfingstturnier im Oberbergischen an.

Den 38. Oberbergischen Jugendfußballtreff veranstaltet die Jugend-Fußballabteilung des BV 09 Drabenderhöhe am Samstag + Sonntag, 10. und 11. Mai 2008.

Erstmal sind 2 ungarische Mannschaften aus Budapest dabei. Los geht's mit den A-, C und E-Junioren am Samstag von 10.00 - 16.00 Uhr.

Am Sonntag sind von 10:00 bis 18:00 Uhr die Spiele der Bambini sowie der F-, D- und B-Junioren. Der Erlös des Turniers ist für das Kunstrasenprojekt des BV 09 bestimmt. Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt. Außerdem findet eine große Tombola statt.

07.05.2008 - Aktuelles
Sparkasse Wiehl sorgt für neue Blasorchester-Outfits

Im Rahmen des traditionellen Mai-Frühschoppens des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe präsentierte der Vorsitzende des Vereins, Jürgen Poschner, die neuen "Burschenjacken" der Musikanten.

Die Neuanschaffung der aufwendigen Sonderanfertigungen hatte ihnen die Sparkasse der Homburgischen Gemeinden ermöglicht, die durch Geschäftsstellenleiterin Heide Brettschneider und ihren Kollegen Dominic Klaus eine Spende in Höhe von 3000 Euro an den Verein überreichte.

05.05.2008 - Jugend
JuWi unterstützt Projekte im Jugendheim Drabenderhöhe

Der Förderverein für Jugend und Integration in Wiehl unterstützt unterschiedliche Angebote und Projekte im Jugendheim Drabenderhöhe. Der erste Vorsitzende Marc Thiedecke und die Schatzmeisterin Regina Pickhard informierte über die finanzielle Unterstützung des Mütter-Töchter-Wochenendes zum Thema "Umgang mit Wut und Verletzungen". Zudem gibt es Gelder für Aktionen im Bereich des Abenteuersports, der Gewaltprävention und Holzkurse für Kinder.

Besonders erfreut sind die Leiterin des Jugendheims Martina Kalkum und ihr Kollege Holger Ehrhardt über die finanziellen Zuwendungen für den Familiensonntag. Dieses Angebot unterstützt und fördert in besonderem Maße das Miteinander der Generationen. Alltagskompetenzen und Erfahrungswissen können hier genutzt und eingebracht werden, so dass alle Besucher und Besucherinnen davon profitieren.

Nachfolgend einige Bilder vom Familiensonntag am 4. Mai.






04.05.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe verliert gegen Rösrath

Im Auswärtsspiel gegen Rösrath musste sich der BV 09 Drabenderhöhe trotz gutem Spiel geschlagen geben. Auch das Spiel der zweiten Mannschaft ging verloren, dafür gelang aber der dritten Mannschaft ein wichtiger Punktgewinn in Ründeroth.

SV Union Rösrath - BV 09 Drabenderhöhe 2:0 (Tabelle: 6)
TSV Ründeroth – BV 09 Drabenderhöhe II 4:0 (Tabelle: 13)
TSV Ründeroth II - BV 09 Drabenderhöhe III 1:1 (Tabelle: 15)

03.05.2008 - Jugend
Dynamische Formen für das Jugendheim

Am 2. April begann im Jugendheim Drabenderhöhe ein Malkurs für junge Künstler/innen und für die, die es noch werden wollen. Angeleitet wurde das neue Angebot vom Zivildienstleistenden Henner Rosenkranz.

Es fanden sich bald Interessenten im Alter von 10 bis 15 Jahren ein. Dynamische, fließende Formen in Kombination mit ruhigen, warmen Farben war der Inhalt des Kurses. Mit Acrylfarbe wurde auf 6 Leinwänden gemalt. Ziel war es eine Gesamtkomposition zu erschaffen, die sich aus gerade diesen 6 Leinwänden, wie ein Puzzle zusammen setzen ließe.

Kunstkurs

Zur Freude des Kursleiters gelang es jedem Teilnehmer seinen individuellen Beitrag zu leisten. Durch individuelle Farbkompositionen wurde dem Gesamtkunstwerk eine farbenfrohe Vielseitigkeit gegeben. Das Projekt wurde binnen 2 Wochen abgeschlossen und ist jetzt im Jugendheim Drabenderhöhe zu besichtigen.

Ab Mittwoch dem 21. Mai haben weitere interessierte Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit sich an einem ähnlichen Projekt zu beteiligen. Weitere Informationen gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe, Telefon: 02262/1249.

02.05.2008 - Aktuelles
Antonia Melzer: Nach CD-Veröffentlichung Auftritt in Köln

Antonia Melzers CD Antonia Melzers Lied "Mit Freunden reisen um die Welt" gibt es nun auch auf CD. Ebenfalls auf der CD ist das neue Lied "So groß kann die Welt für die Kleinen sein". Die CD gibt es in Drabenderhöhe für 5 Euro unter anderem bei Schinker Reisen und im do re mi Musiklädchen. Direkt online kann man die CD der zehnjährigen Drabenderhöher Sängerin beispielsweise im Siebenbuerger.de-Shop bestellen.

Vorgestellt wird die CD am Nachmittag des 4. Mai im Kölner Tanzbrunnen bei der Veranstaltung "Musik und Klaaf", Beginn 14:30 Uhr. Der Eintritt zu der Tanzbrunnen-Veranstaltung am Sonntag ist frei, Antonia wird ca. 16:15 Uhr auftreten, direkt vor dem Colör-Auftritt. Über viele Besucher aus Drabenderhöhe würde sie sich sehr freuen. Zusammen mit Schülern der Tanzschule Kasel wurde ein Tanz einstudiert, der ihren Auftritt umrahmen wird. Weitere Auftritte folgen am 18. Mai in der Stadthalle Gummersbach und am 31. Mai im Einkaufszentrum Bergischer Hof.

Infos über Antonia findet man auf ihrer Homepage. Ein amüsantes Video, das Antonia im Tonstudio ihres Vaters Andreas Melzer zeigt, gibt's bei Youtube.

01.05.2008 - Aktuelles
Der Mai ist gekommen


Dieses Video in hoher Auflösung (HD)

Am 1. Mai zog das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe wieder musizierend durch Drabenderhöhe. An insgesamt 33 Stationen wurden der Maibeginn dabei musikalisch angekündigt.

30.04.2008 - Veranstaltungsbericht
Verabschiedung von Heimleiter Hans Wolfgang Klein: Friedrich Michael Barth - neuer Leiter im "Haus Siebenbürgen Drabenderhöhe"

Im Rahmen eines Gottesdienstes am 28. April 2008 wurde der bisherige Heimleiter Pfarrer a. D. Hans Wolfgang Klein nach 14 ½ Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolge trat bereits am 1. März Pfarrer a. D. Friedrich Michael Barth an. Im Anschluss an den Verabschiedungs- und Einführungsgottesdienst fand eine Feier im Hermann-Oberth Kulturhaus statt, an der sich rund 300 Mitglieder des Adele Zay Vereins, Mitarbeiter des Hauses Siebenbürgen und zahlreiche Interessierte aus Wiehl und Umgebung beteiligt haben.


Fotos: Christian Melzer - v.l.: Kurt Franchy, Friedrich Michael Barth und Hans Wolfgang Klein

Der 28. April war ein Höhepunkt im Leben unseres Ortes. Das "Haus Siebenbürgen Drabenderhöhe", in der Trägerschaft des Hilfsvereins der Siebenbürger Sachsen Adele Zay e. V., hat seinen Heimleiter Hans Klein in den Ruhestand verabschiedet.

Pfarrer Hans Klein hatte im Sommer 1965 sein Vikariat in der Stadtgemeinde Bistritz angetreten und war nach bestandener Pfarramtsprüfung der Gemeinde Tekendorf als Pfarramtsverweser zugeteilt worden. Nach Erreichen des kanonischen Alters von 25. Jahren wurde Hans Klein zum Pfarrer in Deutsch-Pien gewählt. Die längste Zeit war er dann Pfarrer der Kirchengemeinde Bulkesch, von wo er im Zuge des großen Exodus 1990 zusammen mit seiner Ehefrau Erna geb. Braun und den vier Kindern nach Drabenderhöhe, wo seine Mutter und ein großer Teil seiner Familie bereits seit Jahrzehnten gelebt hatte, ausgewandert ist.

Seiner inneren Stimme folgend bewarb er sich unmittelbar nach der Ankunft in Deutschland als Sozialarbeiter in der Gemeinde Nümbrecht. Nach mehr als drei Jahren in diesem Dienst und dem bestandenen Kolloquium als evangelischer Pfarrer in der EKD-Zentrale in Hannover stand ihm der Weg offen in ein Pfarramt. Doch Hans Klein zog es vor einer anderen Gemeinde zu dienen. Er bewarb sich um die Stelle des Heimleiters im Altenheim in Drabenderhöhe. Hier stand er ab 1. November 1993 bis 30. April 2008 inmitten von 128 Senioren und über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das ist eine kleine aber sehr anspruchsvolle Gemeinde, in der er sich nicht nur als Seelsorger, sondern auch als Verwalter und Personalchef bewähren sollte. Dass dieses Hans Klein gelungen ist, hat die Verabschiedung in den Ruhestand hinlänglich bewiesen.



Im Gottesdienst, den Pfarrer i. R. Gerhard Thomke liturgisch gestaltete, hielt der Vorsitzende des Adele Zay Vereins Pfr. i. R. Kurt Franchy die Predigt über Mk.1, 21-35 und entließ Hans Klein mit einem irischen Segensspruch. Gleichzeitig stellte er den rund 200 Teilnehmern am Gottesdienst, in der Mehrzahl Bewohner und Bewohnerinnen des Hauses, den Nachfolger in der Leitung Pfr. a. D. Friedrich Michael Barth vor und segnete ihn.

Die Verabschiedungsfeier im Kulturhaus eröffnete die stellvertretende Vorsitzende des Trägervereins, die Apothekerin Ulrike Horwath, indem sie zahlreiche Gäste begrüßte. Zu der Feier war Landrat Hagen Jobi, auch als Vetter von Hans Klein, Bürgermeisterin Bianka Bödecker, Superintendent Jürgen Knabe zusammen mit den beiden Ortspfarrern R. Kapff und F. Müllenmeister, Frau Klanten als zuständige Referentin des Diakonischen Werkes in Düsseldorf, Matthias Ekelmann Heimleiter im Seniorenzentrum Wiehl-Wülfringhausen, zusammen mit drei weiteren Heimleitern aus Siegen, Bergneustadt und Wuppertal, einige Vertreter der örtlichen Vereine u. a. erschienen.

Die Festansprache hielt der Vorsitzende des Trägervereins Kurt Franchy. Dabei legte er besonderes Gewicht auf die Darstellung des Hauses Siebenbürgen Drabenderhöhe, seine Struktur, die Belegung und den Aufgabenbereich des Heimleiters. Unter anderem zeigte er anhand von Fakten und Zahlen wie die Aufgabe eines Heimleiters einzuschätzen ist. In der effektiven Dienstzeit von Hans Klein hat dieser durchschnittlich jeden dritten Tag ein Aufnahme, sowie zahlreiche Gespräche mit Angehörigen und Betroffenen geführt. Dazu kam die Verabschiedung von über 440 Menschen, die verstorben waren. Da die Gespräche weit über den sachlichen und Verwaltungsrahmen hinausgingen, hatten diese auch eine seelsorgerliche Dimension. Neben der Leitung, Schulung und Qualifikation von gegenwärtig 105 Mitarbeitern des Hauses war die Verwaltung bei einem Jahresumsatz von über 4,5 Millionen Euro zu verantworten. K. Franchy lobte die Verwaltungsmitarbeiterinnen und das Pflegepersonal, die gute Arbeit geleistet haben und für den über Drabenderhöhe hinaus guten Ruf des Hauses wesentlich beigetragen haben. Als Geschenk des Vereins überreichte Franchy einen Bildband mit Sehenswürdigkeiten Deutschlands und einen Betrag zur Anschaffung eines Koffers, damit sich der junge Ruheständler auf die Reise gehen kann.



Danach sprach Landrat Hagen Jobi und bekundete seine Verbundenheit zum Adele Zay Verein und seinen Einrichtungen. Bürgermeisterin Bianka Bödecker bestätigte die reibungslose Zusammenarbeit des scheidenden Heimleiters mit den Behörden der Stadt Wiehl und lobte den Geist des Hauses, in dem sie bei manchem runden Geburtstagen die Grüße der Stadtverwaltung überbracht hatte. Superintendent Jürgen Knabe sprach über das Gleichnis vom treuen Haushalter und dankte Herrn Hans Klein für seine diakonische und geistliche Arbeit in dem "Haus Siebenbürgen". Den geistlichen Worten schloss sich auch der für das Heim zuständige Ortspfarrer Frank Müllenmeister an und sprach dem neuen Heimleiter Friedrich Barth sein, wie er sagte, sächsisches "Härr hälf!" zu.

Die Kreisvorsitzende Enni Janesch hob in ihrer Ansprache die gute Zusammenarbeit mit dem scheidenden Heimleiter hervor. Er habe das Haus für alle sächsische Vereine und Gruppen am Ort weiterhin offen gehalten, den Heimatraum für Vorstandsarbeit der Landsmannschaft, der HOGs und Nachbarschaften zur Verfügung gestellt, und dem Siebenbürgisch-Deutschen Heimatwerk und der Kleiderkammer die Nutzung der Räume im Kellergeschoss nach wie vor ermöglicht. Auch habe er durch seine offene Art auf Menschen zuzugehen viel Vertrauen unter allen Bürgern am Ort erworben. So konnte die Büste des Siedlungsgründers Robert Gassner im Innenhof des Altenheims aufgestellt und das altchristliche "puer natus" im Zusammenwirken mit den Altenheimbewohnern wieder eingeführt werden. Enni Janesch schloss mit guten Wünschen für den Nachfolger, Herrn Barth und bat ihn dieselbe Offenheit für die Arbeit der Landsmannschaft auch künftig zu zeigen.

Es folgten Grußworte von der Vorsitzenden des Frauenchores Sabine Breuer, der Leiterin der Gemeinschaftsgrundschule Grundschule Drabenderhöhe Waltraud Hartig-Hietsch, der Leiterin des Siebenbürgisch-Deutschen Heimatwerkes Uta Beckesch und der ehemaligen Heimmutter Sigrid Göckel, die insgesamt viel Lob und Dank für die Zusammenarbeit mit Herrn Klein zum Ausdruck brachten. Selbstverständlich durften die Geschenke nicht fehlen, und so meinen wir hat Hans Klein ausreichend Literatur für einige Monate bekommen.



Den besonderen Höhepunkt lieferten die Mitarbeiterinnen des Hauses. Unter der Leitung der Therapeutin Elke Schmidt trat ein Chor von etwa 40 Mitarbeiterinnen an, der für Hans Klein gereimte Texte sang und zu Bildern auf einer Leinwand sprach. Es war ein Querschnitt durch die Jahre, in denen Hans Klein nicht nur als Chef, sondern als Mensch und Mitarbeiter im Haus erlebt worden war. Frau Heike Schmidt sprach Dankesworte im Namen der Mitarbeitervertretung.
Das Fest wurde von Christian Orben am Klavier und Conny Melzer mit der Querflöte musikalisch umrahmt. Ein Ständchen brachte der Honterus-Chor unter Leitung von Regine Melzer und das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe unter dem Dirigentenstab von Jürgen Poschner.



Nach der Verabschiedung von Herrn Pfarrer a. D. Hans Klein wurde sein Nachfolger von dem stellvertretenden Vorsitzenden des Adele Zay Vereins und Landesvorsitzenden des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in NRW Harald Janesch vorgestellt. Herr Pfarrer Friedrich Michael Barth ist gebürtig aus Schönberg, wo er seine Kindheit verbracht und die Volksschule besucht hat. Danach hat er eine Tischlerlehre erfolgreich abgeschlossen und den Beruf eines Versicherungskaufmanns erlernt. Schließlich entschloss sich Herr Barth auch zum Studium der Theologie und wurde nach Beendigung desselben Pfarrvikar in Petersdorf bei Mühlbach, unter Anleitung von Pfarrer Gerhard Thomke.

Nach nur kurzer Dienstzeit in Peschendorf erkrankte er, und erhielt die Genehmigung zu einer Behandlung in Deutschland. Auf Anraten der Ärzte verblieb er 1986 in Bonn. Da er unter den damaligen Verhältnissen in den Pfarrdienst nicht eintreten durfte, engagierte er sich in der Senioren- und Behindertenbetreuung. Nach einiger Zeit wechselte er als Heimleiter in das Altenzentrum "Vogelsang", wenig später zum Einrichtungsleiter des Evangelischen Tagungs- und Freizeitheims Hasensprungmühle in Leichlingen, und als Heimleiter nach Wermelskirchen. Im Sommer des vergangenen Jahres wählte ihn der Vorstand des Adele Zay Vereins zum Nachfolger von Herrn Hans Klein. Diese Nachfolge trat er am 1. März zunächst an der Seite von Herrn Klein und am 1. Mai 2008 verantwortlich an.



Den Schluss der Feier übernahm der neue Heimleiter, der sich freute die traditionsreiche Einrichtung "Haus Siebenbürgen Drabenderhöhe" nunmehr selber weiter führen zu dürfen. Er versprach unter großem Applaus die Arbeit im Sinne des Evangeliums unter der Leitung des Vereins fortzuführen. Danach sprach er das Tischgebet und lud alle ein sich an dem von der Küche des Hauses vorbereiteten Büfetts zu bedienen, und in vertrauter Runde den Abend zu beschließen.

In der 42 Jahre währenden Geschichte des Altenheims Siebenbürgen Drabenderhöhe ist Herr Barth der zweite evangelische Pfarrer von insgesamt vier Heimleitern. Der Verein wünscht ihm eine gute und sichere Hand in der Führung des großen Hauses, das seit drei Monaten auch einen neuen Namen trägt: "Haus Siebenbürgen Drabenderhöhe - Alten und Pflegeheim."

Kurt Franchy

28.04.2008 - Sport
Mitgliederversammlung des BV 09 Drabenderhöhe: Kunstrasenprojekt auf den Weg gebracht

Am 16. April 2008 hatte die 1. Vorsitzende, Adda Grün, zur Mitgliederversammlung des BV 09 Drabenderhöhe, in die Dorfschänke Lang eingeladen.

In diesem Jahr konnte der Sportverein mit seinen rund 1000 Mitgliedern eine Vielzahl seiner Sportler und Sportlerinnen begrüßen.

Neben den Berichten der einzelnen Abteilungen standen auch Neuwahlen an. Ohne Gegenstimmen bzw. Enthaltungen wurde die alte Besetzung wieder gewählt. Somit setzt sich der neue Vorstand für weitere zwei Jahre wie folgt zusammen:

1. Vorsitzende: Adda Grün
2. Vorsitzende: Harald Breckner
Kassen- u. Sozialwartin: Ute Hühn
Geschäftsführer: Rolf Klocke

Die großen Themen des Abends waren die 100-Jahr-Feier im nächsten Jahr und das in Angriff genommene Kunstrasenprojekt.

Volker Hoffmann, Vorsitzender der Fußballabteilung, erörterte ausführlich die Planungen dazu. Bereits im Sommer 2007 wurden erste Überlegungen dazu gemacht und Kontakte zu Herstellerfirmen sowie Kreis und Stadt aufgenommen.

Mittlerweile hat man schon ein solides Finanzkonzept erstellt und es wäre eine optimale Konstellation, wenn man im nächsten Jahr zur 100-Jahr-Feier auch gleichzeitig den Kunstrasenplatz einweihen könnte, so der 2. Vorsitzende des Gesamtvereines Harald Breckner.

Eine Sanierung des vorhandenen Aschenplatzes wäre in jedem Falle in ein paar Jahren fällig geworden, und so sagte man sich "Wenn nicht jetzt, wann dann?".

Die Vorsitzende, Adda Grün, begrüßte dieses Projekt und verwies in ihrem Bericht auf die gute Zusammenarbeit im Verein, nur so lassen sich Aufgaben, wie das große Jubiläum in 2009 und das Projekt "Kunstrasen" erfolgreich bewerkstelligen.

Haro Schuller, Leiter der Abteilung Turnen, umriss kurz die derzeitige Situation in seinem Bereich. Die Abteilung Turnen leistet nach wie vor erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit und bewegt sich im Wettkampfbereich auf Landesebene. Er nannte jedoch auch kritische Punkte, wie knapp bemessene Hallenzeiten und Finanzen, die immer wieder in der Entwicklung bremsen.

Aus der Badmintonabteilung gab es von Abteilungsleiter Werner Müller zu berichten, dass diese Abteilung nun schon seit 10 Jahren besteht und die Alterstruktur sehr ausgewogen ist, 50 % Kinder/Jugend und 50 % Erwachsene. Da der Zuspruch der jüngeren Generation immer stärker wird, plant man für das Jahr 2008 die Gründung einer Schülermannschaft. Selbstverständlich wird auch eine Feier zum 10-jährigen Bestehen stattfinden.

Auch gibt es im BV 09 Drabenderhöhe eine neue Leichtathletik-Gruppe. Diese befindet sich im Aufbau. Es haben sich in der kurzen Zeit seit der Gründung bereits 10 Kinder angemeldet und man hofft auf weiteres Interesse und ein Anwachsen der Gruppe mit dem Ziel, eine eigenständige Abteilung zu werden, so der Leiter Michael Hihn.

Gegen 22.30 Uhr endete die gut besuchte Mitgliederversammlung des BV 09 Drabenderhöhe.

27.04.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Sieg gegen Dürscheid

Bereits am Freitag wurde das Spiel der 1. Mannschaft ausgetragen: Gegen Dürscheid konnten sich die Höher auf eigenem Platz 3:0 durchsetzen. Die Tore schossen Spielertrainer Werner Thies, Ivan Fusca und Sascha Mamerow.

BV 09 Drabenderhöhe – DJK Dürscheid 3:0 (Tabelle: 6)
BV 09 Drabenderhöhe II - TuS Untereschbach II 1:1 (Tabelle: 12)
BV 09 Drabenderhöhe III - Windhagen 2:0 (Tabelle: 15)

25.04.2008 - Aktuelles
Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Am 24. April, gegen 14.50 Uhr befuhr eine 56-jährige Pkw-Fahrerin die Drabenderhöher Str. in Fahrtrichtung Nümbrecht. Sie fuhr auf den Pkw eines 59-jährigen Mannes auf, der mit seinem Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand angehalten hatte, um seine Ehefrau einsteigen zu lassen. Die beiden Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. Es entstand hoher Sachschaden.

24.04.2008 - Sport
1. Handballturnier der Wiehler Grundschulen in Drabenderhöhe

Am Dienstag, 22.April 2008, fand in der Sporthalle Drabenderhöhe das 1. Handballturnier für Wiehler Grundschulen der Klassen 3 und 4 statt. Bis auf die GGS Marienhagen waren alle Grundschulen dabei. Auch die Förderschule für Sprache aus Oberwiehl bildete zusammen mit der GGS Oberwiehl eine schlagkräftige Spielgemeinschaft.



Insgesamt gingen 6 Teams an den Start. Cheforganisator Udo Kolpe (Handballkreis Oberberg) und Andreas Harnisch (Stadtsportverband Wiehl) hatten alles bestens vorbereitet und waren begeistert von den tollen Leistungen aller Mannschaften. Jeweils die beiden Erstplazierten qualifizierten sich für die Halbfinalspiele. Oberwiehl 2 und Bielstein setzten sich in Gruppe A durch und Gastgeber Drabenderhöhe und die Spielgemeinschaft Oberwiehl waren in Gruppe B erfolgreich.

Weitere Infos und eine Bilderserie finden Sie hier...

24.04.2008 - Aktuelles
Fernsehaufnahmen in der Dorfschänke

Am kommenden Wochenende, Freitag, Samstag und Sonntag wird der Fernsehsender Kabel 1 in der Dorfschänke Fernsehaufnahmen machen. Es wird drei Tage lang für die Sendung "Abenteuer Alltag" gedreht. Dabei werden vor allem die Dorfschänke-Spezialitäten XXXXL-Burger und der Riesenschnitzel im Mittelpunkt stehen. Das Fernsehteam wird den Inhaber Rolf Lang beim Einkaufen begleiten, beim Vorkochen, abends im à la carte Betrieb, bei der Planung, beim Burger zubereiten, usw. Auch die Gäste der Dorfschänke sollen gefilmt werden.

24.04.2008 - Termine/Veranstaltungen
Clubkonzert im Gemeindehaus


24.04.2008 - Termine/Veranstaltungen
Kinderbibeltag in Drabenderhöhe

Unter dem Motto "Alles spielt verrückt" findet am 27. April von 10.30 bis 12.30 Uhr im Gemeindehaus Drabenderhöhe der nächste Kinderbibeltag statt. Singen, Spielen und Basteln zu biblischen Geschichten steht auf dem Programm. Alle 5 bis 13-Jährigen sind herzlich eingeladen.

24.04.2008 - Jugend
Kampfkunst und Yoga im Jugendheim Drabenderhöhe

Seit einigen Monaten ergänzt das Jugendheimteam Angebote wie Konflikt- und Selbstsicherheitstraining durch die Kurse "Kampfkunst und Yoga".



Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene erleben hierbei in einer sportlichen Auseinandersetzung ihre eigene Leistungsfähigkeit. Sie erlernen den Umgang mit Sieg und Niederlage. Dem Wesen der Kampfkunst entsprechend wird das Beherrschen und Kontrollieren der eigenen Aggression zumeist auf körperlicher Ebene erlernt.



Um diese Erfahrung auch im Alltag anwenden zu können, werden verschiedene Techniken aus dem Yoga eingeübt. Hierdurch können die Teilnehmer positive Gefühle wie Freude, Vertrauen, Hoffnung und innere Ruhe erfahren.



Durch Rituale zu Beginn und Abschluss der Kursstunde bekommt das Miteinander einen besonders hohen Stellenwert. Wie bei allen Angeboten des Jugendheims nehmen selbstverständlich auch Kinder und Jugendliche mit Behinderung teil.



Die Kurse sind in zwei Altersgruppen eingeteilt. Die 12 bis 15-Jährigen treffen sich dienstags von 18:00 Uhr bis 19:30Uhr. Anschließend beginnt das Training für Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren.

Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Weitere Informationen gibt es beim Jugendheim Drabenderhöhe unter der Telefonnummer 02262/1249.

23.04.2008 - Termine/Veranstaltungen
Pendelbus-Service von Drabenderhöhe zum Brauerei Open Air

Schinker Busreisen bietet zu der Bielsteiner Brauerei Open Air Veranstaltung "Kölsche Nacht" am 6. Juni einen Pendelbus-Service von Drabenderhöhe nach Bielstein und zurück an.

Abfahrten: 18.30 Uhr und 19.00 Uhr
Drabenderhöhe/Siebenbürger Platz - Bielstein Busbahnhof

Rückfahrten: ca. 23.30 Uhr und ca. 24.00 Uhr
Bielstein Busbahnhof - Drabenderhöhe/Siebenbürger Platz

Der Preis pro Person und Strecke beträgt 2 Euro, die Bezahlung erfolgt beim Zustieg. Schinker Busreisen bittet um telefonische Voranmeldung (02262/72260), damit die entsprechende Busgröße eingesetzt werden kann.

Wer noch eine Karte für die Open-Air-Veranstaltung benötigt, sollte sich sputen. Schinker Busreisen verfügt nur noch über wenige Restkarten. An vielen anderen Vorverkaufsstellen sind die Karten bereits vergriffen.

23.04.2008 - Termine/Veranstaltungen
Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe: Traditioneller Frühschoppen



In diesem Jahr findet der traditionelle Frühschoppen des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe am Sonntag, dem 4. Mai 2008, ab 11:00 Uhr im Hermann Oberth Haus statt. Gut gekühlte Getränke sowie Holzfleisch, Mici usw. warten auf die Besucher. Und natürlich – nicht zu vergessen – zünftige Blasmusik mit dem Blasorchester Siebenbürgen–Drabenderhöhe und dem Dirigenten Heinz Rehring.

22.04.2008 - Termine/Veranstaltungen
Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe: Maiblasen

Auch in diesem Jahr werden die Musikerinnen und Musiker des Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe der alten Tradition folgend am 1. Mai musizierend durch die Siedlung ziehen.

Wie jedes Jahr bitten die Musikerinnen und Musiker um eine kleine oder auch große Spende, die ausschließlich für die Nachwuchsarbeit verwendet wird.

Die folgende Stationenliste soll nur ein grober Anhalt für den Zeitplan des Blasorchester sein.

Zeitablauf / Stationen am 01.05.2008

1. Unterwald Ecke Altes Land
2. Siebenbürger Platz
3. Oskar Hartmann Straße Höhe Adele Zay Kiga
4. Oskar Hartmann Straße / Marienfelderstr.
5. Marienfelderstraße
6. Alt Kölnerstraße / B56
7. Alte Kölnerstraße / Herrenhoferstraße
8. Zur Kahlhambuche
9. Weinland Ecke Reenerland
10. Nösnerland Höhe Nr. 1
11. Nösnerland Höhe Nr. 19
12. Nösnerland Ecke Eingang Park
13. Nösnerland Höhe Nr. 58
14. Dahl
15. Brächen I
16. Brächen II
17. Altenheim Siebenbürgen
18. Unterwald Höhe Nr. 4
19. Kokeltal Wendeammer
20. Haferland Höhe Nr. 9
21. Bistritzer Gasse
22. Hermannstäder Gasse Höhe Nr. 28
23. Kronstädter Gasse Höhe Nr. 31
24. Kronstäder Gasse Höhe Nr. 9
25. Mediascher Gasse Höhe Nr. 16
26. Schässburger Gasse Höhe Nr. 16
27. Hillerscheid
28. Jennecken
29. Bielstein Damte
30. Klausenburger Gasse Höhe Nr. 10
31. Klausenburger Gasse Höhe Nr. 42
32. Mühlbacher Gasse Höhe Nr. 27
33. Repser Gasse
07:20 Uhr
07:35 Uhr
07:50 Uhr
07:56 Uhr
08:10 Uhr
08:15 Uhr
08:26 Uhr
08:40 Uhr
08:47 Uhr
09:00 Uhr
09:15 Uhr
09:25 Uhr
09:29 Uhr
09:35 Uhr
09:48 Uhr
10:05 Uhr
10:15 Uhr
10:25 Uhr
10:50 Uhr
11:05 Uhr
11:15 Uhr
11:20 Uhr
11:25 Uhr
11:35 Uhr
11:50 Uhr
12:00 Uhr
12:10 Uhr
12:15 Uhr
12:25 Uhr
12:35 Uhr
13:10 Uhr
13:25 Uhr
13:35 Uhr

21.04.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Hohe Niederlage

In der ersten Halbzeit war das Auswärtsspiel gegen Nümbrecht noch ausgeglichen. In der 29. Minute gelang Spielertrainer Werner Thies ein Freistoß-Tor zum 1:1. Doch das sollte das einzige Tor für die Höher bleiben. Die Nümbrechter hingegen drehten in der zweiten Hälfte mächtig auf und schossen noch weitere 4 Tore zum 5:1-Sieg. Das Spiel der 2. Mannschaft gegen Jan Wellem Bergisch Gladbach II endete torlos, der dritten Mannschaft gelang gegen Wipperfürth II ein 1:1-Unentschieden.

SSV Homburg-Nümbrecht - BV 09 Drabenderhöhe 5:1 (Tabelle: 7)
Jan W. Bergisch Gladbach II – BV 09 Drabenderhöhe II 0:0 (Tabelle: 12)
Wipperfürth II - BV 09 Drabenderhöhe III 1:1 (Tabelle: 15)

19.04.2008 - Veranstaltungsbericht
GGS Drabenderhöhe: Kleine Künstler ganz groß

Die Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe präsentierte am 17. und 18. April 2008, im Evangelischen Gemeindehaus Drabenderhöhe, ihre musikalische Revue "Ein tierischer Tag".


Fotos: Christian Melzer - "Eine bunte Revue durch das Reich der Tiere"

Jung und Alt trafen sich unter ausverkauftem Dach und verfolgten mit großer Begeisterung die Vorstellung, in der Chor, Theater-, Blockflöten- und Rhythmusgruppe mit insgesamt 70 Kindern mitwirkten. Begleitet wurden die Kinder von einem Instrumentalensemble, das sich u.a. aus ehemaligen Schülern der GGS Drabenderhöhe zusammensetzte. Sie begeisterten mit Instrumenten wie: Querflöte, Klarinette, Altsaxophon, Drums und vielem mehr.



Der tosende Applaus war die Belohnung für die letzten Wochen voller Vorbereitungen und Proben. Parallel zum normalen Schulablauf studierten die Kinder ein umfangreiches Programm ein. Inhalt der Vorstellung war eine bunte Revue durch das Reich der Tiere, mit Gedichten, lustigen Geschichten und vielen Liedern.

Im Mai 2007 stellte die GGS Drabenderhöhe den Antrag in das Förderprogramm "Kultur und Schule" des Landes NRW aufgenommen zu werden. Dieser Antrag wurde im Juli bewilligt. Im Rahmen dieses Förderprogramms erarbeiteten die verschiedenen Gruppen der Gemeinschaftgrundschule und Offenen Ganztagsgrundschule Drabenderhöhe, in Kooperation mit Klaus Heider, Lehrbeauftragter/Dozent im Bereich Improvisation/Arrangement an der Musikalischen Hochschule Köln, die Tierrevue.



Die Realisierung der Aufführung wurde in enger Zusammenarbeit mit der Musikschule Regine Melzer, der Musiklehrerin Doris Malkus, der Leiterin der Theatergruppe Ingrid Melzer und dem Leiter der Rhytmusgruppe Heinz Tillmann umgesetzt.

Die Kinder begeisterten mit Liedern wie, "Der Gorilla mit der Sonnenbrille" und "Tiggiditagg, der Tausendflüßler" nicht nur das Publikum. Die Landesregierung war so beeindruckt, dass das Projekt der GGS Drabenderhöhe mit 1400 Euro gefördert wurde.

Dieses Projekt hat nicht nur erfolgreich das Gemeinschaftsgefühl der GGS Drabenderhöhe gestärkt, sondern zeigt darüber hinaus, Auswirkungen der Musik auf die Intelligenz und das Selbstwertgefühl der Kinder. Einnahmen und Spenden der Veranstaltung tragen zur Unterstützung der musikalischen Arbeit der GGS Drabenderhöhe bei.

Sandra Suck, Claudia Irnich

Eine Bilderserie finden Sie hier...

18.04.2008 - Bild der Tages
Sonnenaufgang überm Uelpetal


Dieses Video in hoher Auflösung (HD)

Blick von Dahl auf das Uelpetal, Zeitrafferaufnahme.

16.04.2008 - Sport
Drabenderhöhe empfing 165 Turnerinnen des Turnverbands Aggertal

Am Wochenende fanden in der Sporthalle Drabenderhöhe die Aufbauwettkämpfe und Verbandsmeisterschaften im Gerätturnen der Mädchen statt. Ausrichter war der Turnverband Aggertal-Oberberg, Gastgeber die Abteilung Turnen des BV 09 Drabenderhöhe.

In sehr ruhiger und angenehmer Atmosphäre verfolgten die vielen Zuschauer und Turnfreunde die spannenden Wettkämpfe, bei denen die Turnerinnen des BV 09 wieder vorne mitmischten. mehr...

16.04.2008 - Jugend
Familiensonntag im Jugendheim: Rauschbrillen zur Suchprävention

Das besondere Angebot am Familiensonntag im April war der Einsatz von Rauschbrillen, die eindrucksvoll den Zustand der Beeinträchtigung durch Alkohol simulieren.



In Kleingruppen konnten die Besucher viele Einschränkungen der Wachsamkeit und des Reaktionsvermögens erkennen. Selbst einfache Tätigkeiten, wie z.B. eine Telefonnummer suchen, eine Tür aufschließen oder Bälle fangen und werfen, wurden zu kaum lösbaren Aufgaben. Diese Simulation ist ein sicherer Weg Trunkenheitsfahrten oder Arbeiten unter Drogeneinfluss zu erleben, ohne selbst getrunken zu haben.



Die jugendlichen Stammbesucher hatten schon vor dem Familiensonntag die Möglichkeit den Einsatz der Rauschbrillen im Jugendheim zu testen. Sie werden sich an diese Erfahrung erinnern, weil sie sie mit klarem, nüchternen Kopf gemacht haben. Alkohol benebelt ja nicht nur die unmittelbare Wahrnehmung, sondern auch die Erinnerung. Der nächste Familiensonntag findet am 4. Mai 2008 ab 15 Uhr im Jugendheim Drabenderhöhe statt.

15.04.2008 - Jugend
Kindertag im Jugendheim: Ideensammlung auf ihre Umsetzbarkeit geprüft

Über hundert Ideen, Anregungen und Vorschläge zu Angeboten und Anschaffungen galt es am letzten Kindertag zu bearbeiten. Junge Besucher und Besucherinnen im Alter von 6 bis 12 Jahren hatten im Laufe der letzen Wochen ihre ganz persönlichen Wünsche zu Papier gebracht und in die Ideenbox geworfen. Am letzen Kindertag wurde die Ideensammlung auf ihre Umsetzbarkeit geprüft.



Viele kleine und auch etwas größere Wünsche können bereits in den nächsten Wochen und Monaten umgesetzt werden. Manche Kinder hatten sich auch Gedanken zu einem noch besseren Miteinander gemacht. So wurde beispielsweise vorgeschlagen wieder verstärkt darauf zu achten, mehr Rücksicht aufeinander zu nehmen, Schwächeren zu helfen und einen freundlichen Umgangston zu bewahren. Alle Mädchen und Jungen fanden es besonders schön, dass an allen Aktionen auch Kinder und Jugendliche mit Behinderungen teilnehmen können und sich so schon viele Freundschaften gebildet haben.



Alle großen und kleinen Kinder waren sich einig, dass neben dem blauen Raum, in dem ausschließlich entspannende Spiele und Angebote stattfinden, ein Toberaum die Palette der Möglichkeiten im Jugendheim Drabenderhöhe abrunden würde. Unter allen teilnehmenden Kindern wurden noch Plätze zur gemeinsamen Fahrt in die Spielhalle Eckenhagen ausgelost.

14.04.2008 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Krötenwanderung

Hans Otto Tittes Der Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes hat uns ein aktuelles Gedicht zur Veröffentlichung auf der Drabenderhöher Homepage zur Verfügung gestellt.

------------------------------
Krötenwanderung
von Hans Otto Tittes

Vor Jahren war's im Parlament,
als viele fordern vehement
ein Netzwerk kreuz und quer durchs Land
(am liebsten durch ganz Euroland),
und zwar wurde ganz laut geblasen
zum Bau der Krötenwanderstraßen.

Man tat so manches in Europa
für Krötenfrau und Krötenopa,
so dass gefahrenlos die hüpften
und so dem Straßentod entschlüpften.

Doch manchem "Geldsack", pfiffig sehr,
gab dies den Anstoß für noch mehr:
Er packte seine "Kröten" ein
und wanderte nach Liechtenstein!
------------------------------

Sie sind Drabenderhöher/-in und schreiben Gedichte, Kurzgeschichte, malen oder fotografieren gerne? Dann schicken Sie uns doch gelegentlich eines ihrer aktuellen Werke zu (E-Mail: info@drabenderhoehe.de), wir veröffentlichen diese gerne hier auf der Homepage!

14.04.2008 - Anzeige
Den Hausnotruf testen: Sicherheitswochen bei den Johannitern

Ein Hausnotrufgerät gibt Sicherheit. Denn mit ihm wird im Notfall die notwendige Hilfe einfach und schnell alarmiert. Damit sich viele Menschen über dieses Angebot informieren können, finden vom 14. April bis 31. Mai die Sicherheitswochen der Johanniter statt. Interessenten haben dabei die Gelegenheit, den Johanniter-Hausnotruf kennen zu lernen.



"Auch mit körperlichen Beeinträchtigungen möchten ältere oder erkrankte Menschen eigenständig in ihrem eigenen Zuhause leben", sagt Volker Wirths, der bei den Johannitern für den Hausnotruf zuständig ist. Leider könnten jedoch Unfälle in den eigenen vier Wänden nicht ausgeschlossen werden. "Besonders für Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, ist das gefährlich. So können sie etwa nach einem Sturz das Telefon nicht mehr erreichen."

Hier hilft das Hausnotrufgerät: Es wird an das normale Telefon angeschlossen und ist mit einem Sender verbunden. Dieser kann am Handgelenk oder um den Hals getragen werden. Im Notfall genügt ein Knopfdruck und das Telefon stellt eine Verbindung zur Hausnotrufzentrale der Johanniter her. Ein Wählvorgang oder eine sprachliche Mitteilung sind nicht notwendig. Ausgebildete Mitarbeiter nehmen den Hilferuf entgegen und veranlassen sofort, dass die betroffene Person Hilfe bekommt.

Der tägliche Kontakt bietet ein weiteres Plus: Wenn das vereinbarte Zeichen einmal ausbleibt, wird über die Notrufstation nach dem Befinden der Teilnehmer gefragt.


Die Hausnotrufzentrale nimmt die eingehenden Meldungen entgegen und schickt Hilfe

Die Kosten für die Hausnotruf-Station betragen monatlich 17,90 Euro, wenn der Wohnungsschlüssel beim Nachbarn hinterlegt ist und dieser im Notfall benachrichtigt werden soll. Werden die Hilfs- und Rettungsdienste eingeschaltet, beträgt die monatliche Gebühr 40 Euro - unabhängig von der Zahl der Einsätze. Bei Anerkennung einer Pflegestufe kann der Hausnotruf vom Kostenträger übernommen werden. Weitere Informationen gibt es unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 3233 800.

13.04.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Klassenerhalt der 2. Mannschaft so gut wie gesichert

Während die 1. Mannschaft im Heimspiel gegen Rot-Weiß Olpe nicht über ein 1:1 hinauskam, gelang der 2. Mannschaft gegen SV Frömmersbach ein 6:2-Erfolg, der Klassenerhalt ist damit so gut wie gesichert. Zwar gelang der 3. Mannschaft sogar ein 11:2-Sieg gegen Frömmersbach II, doch befindet sich die Mannschaft nach wie vor auf dem vorletzten Platz.


Foto: Christian Melzer - Spielertrainer Werner Thies schoß das einzige Tor der 1. Mannschaft und kassierte zudem in der 75. Minute Gelb-Rot

BV 09 Drabenderhöhe - Rot-Weiß Olpe 1:1 (Tabelle: 7)
BV 09 Drabenderhöhe II – SV Frömmersbach 6:2 (Tabelle: 12)
BV Drabenderhöhe III - Frömmersbach II 11:2 (Tabelle: 15)

12.04.2008 - Veranstaltungsbericht
Emil-Koch-Platz wurde feierlich eingeweiht

Der Heimatverein Drabenderhöhe lud zur Einweihungsfeier des "Emil-Koch-Platzes" am 12.04.2008 um 15.00 Uhr ein. Der alte Schulplatz am Feuerwehrhaus erinnert an den Dorfschullehrer Emil Koch. Er unterrichtete von 1923 bis 34 in Drabenderhöhe. Er zeichnete sich durch mannigfaltige Aktivitäten für den Ort aus. Unter seiner Federführung gab der Heimatverein bereits 1922 einen mehrseitigen Fremdenverkehrsprospekt heraus mit Wegbeschreibung, Übernachtungsmöglichkeiten und anschaulichen Schilderungen der Sehenswürdigkeiten in und um Drabenderhöhe. Zeitweise verbrachten danach bis zu 300 Gäste ihre Sommerfrische hier.


Dieses Video in hoher Auflösung


Fotos: Christian Melzer - Bürgermeister Werner Becker-Blonigen und Jochen Höhler

Unser Bürgermeister Werner Becker-Blonigen hielt die Festrede und enthüllte das Straßenschild. Kochs Lehrer-Kollege Hans-Joachim Braatz, 85 Jahre, erinnerte, wie sehr sich Koch als Pädagoge und auch nach seiner Pensionierung bis zu seinem Tod 1976 um Schnellenbach verdient gemacht hat. Mit Musik und Tanz der Drabenderhöher Vereine wurde das Fest umrahmt. Das Wetter spielte mit und so nahmen viele Ehrengäste und Bürger aus Drabenderhöhe an dem Fest teil.

Heimatverein
Drabenderhöhe e. V.



Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe


Männergesangverein Drabenderhöhe


Siebenbürger Volkstanzgruppe


Frauenchor Drabenderhöhe


Honterus-Chor

10.04.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Badminton Vereinsmeisterschaften 2008

Aufgrund des starken Zuwachses an Schülern und Jugendlichen hat sich dieses Jahr die Abteilung Badminton des BV 09 Drabenderhöhe dazu entschlossen ihre Vereinsmeisterschaft erstmals auf 2 Tage auszudehnen.



Am Samstag, 5. April, startete das Turnier mit den Schüler- und Jugend-Einzelwettkämpfen. Hier zeigten gleich 34 Teilnehmer unter den staunenden Augen der Eltern ihr Können.

Starke Duelle und ausdauernde Spiele gab es bei der 10. Vereinsmeisterschaften im Badminton viele zu sehen.

Alle Teilnehmer wurden am Ende mit Medaillen belohnt, für die besten Drei gab es Pokale.

Die Gewinner:

Gruppe Schüler männlich:
1. Platz und somit Vereinsmeister Tobias Witte
2. Platz Patrick Sonntag
3. Platz Alexander Tinnes

Gruppe Schüler weiblich:
1. Platz und somit Vereinsmeister Vanessa Müller
2. Platz Anna-Lena Lang
3. Platz Solveig Scharfschwert

Gruppe Jugend männlich:
1. Platz und somit zum 3. Mal Vereinsmeister Ulrich Markel
2. Platz Jonas Hackbarth
3. Platz Konrad Kieltsch

Gruppe Jugend weiblich:
1. Platz und somit Vereinsmeisterin Miriam Kerp
2. Platz Sabrina Steinacker
3. Platz Ronja Degner


Am Sonntag, 6. April, folgten dann die Wettkämpfe der Senioren. In diesem Starterfeld schenkte keiner dem anderen etwas, so dass es teilweise zu langen und hart umkämpften Sätzen kam. Auch hier konnte sich der Vorjahres-Sieger wieder durchsetzen.

Gruppe Herren Einzel:
1. Platz und somit Vereinsmeister Jörgen Bergmann
2. Platz Werner Müller
3. Platz Jan Michel Hansonis


Im Anschluss an die Einzelspiele wurden die gemischten Doppel der Senioren ausgetragen. Um den Jugendlichen Anerkennung und Anreiz zugleich mitzugeben, wurde das Starterfeld mit Jugendspielern aufgestockt.

Auch bei diesen Spielen zeigte sich eine große Leistungsdichte, so dass es auch hier zu erbitterten Spielen kam.

Am Ende ging der Meistertitel an das Team Bergmann/Bergmann
der 2. Platz an Steinacker/Müller und
der 3. Platz an Claßen/Gündich.

Mit insgesamt 43 Teilnehmern, darunter 34 Kinder und Jugendliche, war die gut durchorganisierte Meisterschaft ein voller Erfolg.

Der Vorstand sieht sich in seiner Jugendarbeit bestätigt und sieht zuversichtlich in die Zukunft, denn ab Herbst wird der BV 09 Drabenderhöhe mit einer Jugendmannschaft sowie einer Schüler-Minimannschaft in den Wettkampf ziehen.

Informationen über den Verein können im Internet unter www.bv09.de abgerufen werden.

Werner Müller

10.04.2008 - Aktuelles
Pkw-Mängelliste wollte nicht enden: 22-Jähriger verstößt gegen zahlreiche Verkehrsvorschriften

Gestern Mittag, gegen 11:50 Uhr, kontrollierte ein Kradfahrer der Polizei einen 22-jährigen Mann und dessen Pkw in Drabenderhöhe, Im Biesengarten. Das Auto war dem Beamten wegen fehlender Siegel auf dem hinteren Kennzeichen aufgefallen.


Kradfahrer der Polizei, Archivbild: Christian Melzer

Das Ergebnis der anschließenden Überprüfung lässt vermuten, dass sich der 22-Jährige für die hier gültige Rechtsordnung wenig interessiert.

Er befand sich nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis, das Fahrzeug war weder zugelassen noch versichert und das Kennzeichen bereits gelöscht. Außerdem war der Pkw mit nicht zugelassenen Reifen ausgestattet, der Luftfilter umgebaut und das Fahrwerk verändert. Schließlich wies die Motorhaube scharfe Außenkanten auf.

Der Kradfahrer stellte das Auto sicher und leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

08.04.2008 - Sport
Spektakuläre Turnshow auf dem AirTrack

Am Sonntag fand unter großer Beteiligung (45 Kinder aller Altersstufen und mindestens ebenso viele Erwachsene), in der Gymnastikhalle die Airtrack-Abschluß-Turnshow statt. Gezeigt wurden Sprünge aller Schwierigkeitsgrade - vom Strecksprung, Flugrolle, über Radwende, spektakuläre Flick-Flacks, bis hin zur Schraube und 2-fach Salto von Alexander Schmidt. Weitere Infos dazu und einen Bericht der OVZ kann man auf der Homepage des BV 09 nachlesen.

07.04.2008 - Bild des Tages
Der April macht was er will



Nachdem uns der April anfangs mit einigen sonnigen Tagen auf den Sommer einzustimmen schien, hat er es sich nun wohl doch anders überlegt und liefert uns stattdessen erstmal noch ein bisschen Restwinter.

06.04.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Auswärtssiege für 1. und 2. Mannschaft

Durch Tore von Sascha Odenthal, Ivan Fusca und Spielertrainer Werner Thies konnte die 1. Mannschaft des BV 09 Drabenderhöhe in Schnellenbach den ersten Sieg (3:2) nach der Winterpause verbuchen und dadurch in der Tabelle einen Sprung von Platz 6 auf Platz 4 vollbringen. Die 2. Mannschaft, verstärkt durch drei Spieler der 1. Mannschaft, konnte wichtige Punkte im Abstiegskampf ergattern. Gegen SG Agathaberg gewannen die Höher das Auswärtsspiel mit 8:2. Die 3. Mannschaft verlor hingegen gegen Agathaberg II mit 1:4.

SV Schnellenbach - BV 09 Drabenderhöhe 2:3 (Tabelle: 4)
SG Agathaberg – BV 09 Drabenderhöhe II 2:8 (Tabelle: 12)
SG Agathaberg II - BV 09 Drabenderhöhe III 4:1 (Tabelle: 15)

05.04.2008 - Aktuelles
Explosion in Dahler Gartenhaus

Nach einer Explosion mit einer großen Stichflamme in einem Gartenhaus in Dahl wurde gestern abend gegen 22:15 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Die Löschgruppe Drabenderhöhe war dann auch rasch vor Ort.


Fotos: Christian Melzer

Beim Eintreffen der Feuerwehr waren bereits keine Flammen mehr zu sehen. Das Gartenhaus wurde daraufhin mit Hilfe einer Wärmebildkamera auf versteckte Brandherde untersucht. Zusätzlich wurden Teile der Dachhaut abgebaut, um Glutnester auszuschließen. Am Einsatz beteiligt war auch der Löschzug Bielstein/Weiershagen.



04.04.2008 - Sport
BV 09: Abstiegskampf der 2. und 3. Mannschaft

Am kommenden Sonntag den 6. April stehen für die beiden Reserve Mannschaften des BV 09 Drabenderhöhe die wohl wichtigsten Spiele der laufenden Saison an. Beide Mannschaften müssen bei der DJK Agathaberg antreten.

Brisant wird es dabei bei der 3. Mannschaft zugehen. Mit 5 Zählern Rückstand auf den rettenden 13. Tabellenplatz, auf dem sich die Reserve aus Agathaberg befindet, wird es zu einem echten Abstiegsendspiel kommen, da bei einer Niederlage der Abstieg nur schwer zu verhindern sein wird.

Nicht weniger interessant wird das Spiel der 2. Mannschaft gegen den Tabellenletzten aus Agathaberg. Mit einem 6 Punktepolster auf den ersten Abstiegsrang kann mit einem "Dreier" ein Befreiungsschlag in der Tabelle gemacht werden.

Das Spiel der 3. Mannschaft wird um 13.00 Uhr und das der 2. Mannschaft um 15.00 Uhr in Agathaberg angepfiffen.

Beide Mannschaften und der Vorstand hoffen auf viele mitreisende Fans und Anhänger und tolle Unterstützung in diesen wichtigen Spielen.

03.04.2008 - Aktuelles
GGS Drabenderhöhe: Ein tierischer Tag

Eine bunte Revue durch das Reich der Tiere mit lustigen Geschichten, Gedichten und Liedern


Fotos: Christian Melzer

"Seht euch den Gorilla an...!", so schallte es lautstark in der Hauptprobe durch die Gymnastikhalle der GGS Drabenderhöhe. Eigentlich ein ungewöhnlicher Raum für Lieder und Geschichten von kleinen und großen Tieren. Wenn aber viele Mitwirkende (Theatergruppe, Chor, Trommler und Flötenspieler) zusammen kommen, um gemeinsam zu üben, dann ist ein Klassenzimmer einfach zu klein.



Mit großer Begeisterung haben alle Kinder die Revue "EIN TIERISCHER TAG" einstudiert und werden das Spektakel mit Unterstützung von acht Musikern auf die Bühne des Ev. Gemeindezentrums bringen.


Klaus Heider, pensionierter Studiendirektor und Lehrbeauftragter/Dozent im Bereich Improvisation/Arrangement an der Musikalischen Hochschule Köln

Am 17. und 18. April, jeweils um 18 Uhr, wird diese Tierlieder-Revue unter Leitung des Komponisten Klaus Heider aufgeführt, der von der Schule über die Staatskanzlei Düsseldorf für dieses Vorhaben verpflichtet wurde.

Karten für 2 €/1 € im Sekretariat der Schule

Eine Bilderserie finden Sie hier...

03.04.2008 - Veranstaltungsbericht
Frühjahrskonzert: "Viribus Unitis"

Über dem gemeinsamen Frühjahrskonzert 2008 vom "Honterus-Chor" sowie vom Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe e. V. könnte als Leitwort "Viribus Unitis", übersetzt "Mit vereinten Kräften", stehen. Das Blasorchester spielte unter der Leitung von Heinz Rehring diesen schwungvollen Marsch von Josef Bach.


Fotos: Christian Melzer

Jürgen Poschner übernahm die Begrüßung als Vorsitzender des Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe e.V. Er hob vor allem die wichtige Arbeit der Jugendförderung in der Blaskapelle hervor und verwies darauf, dass es inzwischen wissenschaftlich bewiesen sei, dass Kinder und Jugendliche, die ein Instrument spielen lernen, nicht nur sozial integrierter, sondern auch wesentlich lernfähiger seien und bat die anwesenden Eltern ihnen ihre Kinder zur Ausbildung in das Blasorchester zu schicken.


Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe: Max Poschner, Heinz Rehring und Markus Jung in der Mitte

Heinz Rehring unterstützte diese Aussagen, indem er nicht nur Lob und Anerkennung dem Orchester zollte, sondern auch die jüngsten Mitglieder Max Poschner (10 Jahre) und Markus Jung (13 Jahre) am Schlagzeug besonders hervorhob. Lob und Anerkennung ist ja auch in der Pädagogik einer der wichtigsten Impulse, trug hier aber auch zu der angenehmen, lockeren Atmosphäre bei.

Die im ersten Teil des Konzertes aufgeführten Stücke wie: "Erinnerungen an Robert Stolz", den bekannten "Mitternachtsblues" von Franz Grothe sowie den "Kärntner Liedermarsch" von Anton Seifert spielte die Kapelle in gut differenzierter Lautstärke und ausgefeilten Übergängen als musikalischen Genuss für die Zuhörer.

Unter der Leitung ihrer Dirigentin Regine Melzer übernahm der Chor den zweiten Part im ersten Teil des Konzertes und eröffnete ihren Vortrag mit dem Lied "Musik erfüllt die Welt" von Peter Brettner.


Honterus-Chor

Die von Regine Melzer vor jedem Vortrag gegebenen inhaltlichen Erläuterungen oder Übersetzungen wurden vom Publikum sehr positiv aufgenommen, was sicher auch dem guten Vortrag eines der wenigen fröhlichen sächsischen Lieder "De Schnigleckelcher blähn" von Karl Fisi zugute kam. Mit dem nächsten Stück "Die Beredsamkeit" von Joseph Haydn hatte sich die Chorleiterin ein musikalisch sehr schwieriges Stück ausgesucht, welches bisher auch nur von wenigen Chören gesungen wird. Der Chor meisterte diese Herausforderung dank der guten aber auch geduldigen Vorbereitung ihrer Chorleiterin Regine Melzer. Der Vortrag wurde zum musikalischen Genuss für das Publikum, aber auch die Sänger konnten stolz auf ihre Darbietung sein. Dieser positive Effekt äußerte sich dann auch durchschlagend bei dem nächsten Liedvortrag "Ticino e vino" von J.B. Hilber.

Die nun folgende Pause darf man nicht nur als eine Unterbrechung eines Konzertes sehen, sondern sie erfüllt immer wieder den so nötigen und in Drabenderhöhe noch vorhandenen Wert der sozialen, zwischenmenschlichen Verbindung.

Den zweiten Teil des Konzertes übernahm traditionsgemäß wieder der "Honterus-Chor" mit den flotten, mitreißenden Potpourris "Ein frohes Singen im Marschrhythmus" und den "Heimatmelodien" von Kurt Sorbon, die beide von Hans Otto Tittes am Akkordeon begleitet wurden.


V.l.: Hans Otto Tittes und Lenny Melzer

Am Cajón unterstützte ihn Lenny Melzer. Das Cajón ist ein Schlaginstrument aus Holz, das auf der ganzen Welt und in vielen unterschiedlichen Musikrichtungen Fuß fasste. Es ist südamerikanischen Ursprungs und aus der Perkussion von Obstkisten geboren, nachdem den Sklaven ihre normalen Rhythmusinstrumente verboten worden waren. Als kleine romantische Erinnerung an die alte Heimat sang der Chor das siebenbürgische Frühlingslied "De Kirsche blähn" zwischen den beiden Potpourris.

Den zweiten Part im zweiten Teil des Konzertes übernahm nun wieder das Blasorchester mit dem Stück "Sons of the Brave" von Thomas Bidgood, sowie den sehr exakt gespielten "Ungarischen Tanz Nr. 5" von Johannes Brahms. Der nun folgende "Second Waltz" wurde zwar durch André Rieu zu einem Ohrwürmchen, wie Heinz Rehring erklärte, jedoch komponiert wurde dieser Walzer von Dimitri Shostakovitch. Auch der "Radetzky-Marsch" von Johann Strauß' Vater wurde vom Publikum begeistert aufgenommen. Das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe e.V. hat einen guten, homogenen aber auch differenzierten Klangkörper unter der Leitung von ihrem Dirigenten Heinz Rehring vorgestellt.


V.l.: Jürgen Poschner, Regine Melzer und Heinz Rehring

Durch den nun folgenden gemeinsamen Abschluss von Blasorchester und "Honterus-Chor" mit dem Potpourri "Deutschland ist schön", Arr.: Heinz Briegel, spürte das Publikum sicher auch den Willen und das Bemühen aller Aktiven, ein wirklich gutes Konzert zu bieten, was auch vollständig gelungen ist.

Helga Bosch

Eine Bilderserie finden Sie hier...

01.04.2008 - Veranstaltungen/Termine
Emil-Koch-Platz: Einweihung


Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...