Drabenderhöhe
Archiv 2008/4
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


31.12.2008 - Aktuelles
Guten Rutsch!

Das Drabenderhoehe.de-Team wünscht allen Besuchern der Homepage ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr!


Ein Blick zurück: Silvesterfeuerwerk über Drabenderhöhe vor fünf Jahren

30.12.2008 - Aktuelles
Diskussion über "Horrorkreuzung"

Nachdem wir am 22. Dezember über einen Unfall auf der Kreuzung Klausenburger Gasse/Drabenderhöher Straße berichteten und die Kreuzung wegen der vielen Unfälle in den letzten Jahren als "Horrorkreuzung" bezeichneten, hat sich nun im Forum eine Diskussion über diese Kreuzung entwickelt. Es wäre interessant, weitere Erfahrungsberichte und Meinungen dazu zu hören. Beteiligen auch Sie sich an der Diskussion und erörtern Sie welche Maßnahmen Ihrer Meinung nach ergriffen werden müssten, um die Gefährlichkeit dieser Kreuzung abzudämpfen.

27.12.2008 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Gedanken zum Jahreswechsel

Hans Otto Tittes Der Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes verabschiedet sich für dies Jahr von den Besuchern der Drabenderhöher Homepage mit folgenden Versen und wünscht allen ein GESUNDES 2009!

Gedanken zum Jahreswechsel
von Hans Otto Tittes

Zum Jahreswechsel, also bald,
heißt dieses Jahr ab dann schon alt.

Der eine zieht ratlos Bilanz,
erkennt betrübt, dass wenig Glanz
es gab für ihn in diesem Jahr,
weil arbeitslos er dauernd war;
und dennoch sieht er einen Grund
zum dankbar sein: er ist gesund!

Ein anderer, stets voller Mut,
hat mit Bilanzziehn nichts am Hut.
Er meint, Bilanz her oder hin,
ihm steht nach sowas nicht der Sinn.
Er nimmt das Jahr, so wie es ist
und bleibt sich treu als Realist.

Ein dritter ist zufrieden sehr,
weil er erreicht hat noch viel mehr,
als was er sich hat vorgenommen;
dabei ist ihm zugut gekommen,
dass er im Lotto Sechs gewonnen
und damit umgeht ganz besonnen.

Ein nächster krank zu Hause liegt.
Ob er die Krankheit noch besiegt,
ist fraglich, weil's nicht nur die Grippe;
es heißt, Freund Hein naht mit der Schippe.
Hier ist der Jahreswechsel trist.
Gewiss, weil es der letzte ist!

Auch andre Typen gäb's noch viele
mal mit, mal ohne einem Ziele;
nun, alle aufzuzählen wär
zu monoton, ermüdend sehr.

Doch Wünsche für das neue Jahr
die meisten hegen schon fürwahr:

Der Raucher oft es fest verspricht,
schafft's doch schon nach zwei Stunden nicht,
vom Stängel fernzubleiben, weil -
das Rauchen findet er so geil.

Der Schüler, welcher stockend liest,
der wünscht sich, dass gerade dies
er in 'nem Jahr in Griff bekommt
und nicht noch was dazwischen kommt.

Der Bauer wünscht sich gutes Wetter,
Kusinen wünschen sich 'nen Vetter;
die Mutter wünscht sich, dass die Kinder
statt trödeln, anziehn sich geschwinder.

Es gäb noch eine lange Liste,
wo man noch viele nennen müsste,
die sich vom neuen Jahr erhoffen,
dass Tür und Tor stehn ihnen offen.

Gesundheit täte auch noch gut
für Schaffenskraft - nicht Übermut,
mit dem zerstört man meistens nur,
was sanft erschaffte die Natur.

Der größte Wunsch ist aller Leute
(so war es einst, so ist es heute),
dass allen Menschen sei beschieden
ein Leben ohne Krieg - in Frieden.

Dem alten Jahr sagt jetzt Adieu!
Hans Otto Tittes aus Drabenderhöh'.

27.12.2008 - Aktuelles
Tannenbaumaktion 2009

Am 10. Januar wird die evangelische Jugend wieder die Tannenbäume einsammeln: "Wir bemühen uns, in jeden Haushalt in Drabenderhöhe und den um liegenden Ortschaften zu kommen, um ihre Bäume zu entsorgen. Trotzdem bitten wir um eine kleine Spende für jeden eingesammelten Baum. Wir finanzieren damit unser Patenkind in Haiti (die evangelische Jugend hat eine Patenschaft über die Kindernothilfe) und unsere eigene Kinder und Jugendarbeit in der Kirchengemeinde."

25.12.2008 - Aktuelles
Happy Birthday Jesus


Video in hoher Auflösung (HD)

Das Video enthält Ausschnitte aus dem Familiengottesdienst im Gemeindehaus Drabenderhöhe vom 24. Dezember 2008.

24.12.2008 - Aktuelles
Frohe Weihnachten

Das Drabenderhoehe.de-Team wünscht allen Besuchern der Homepage Frohe Weihnachten.

23.12.2008 - Aktuelles
Termine der Kirchengemeinde 2009



Die Termine 2009 der evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe finden Sie hier...

23.12.2008 - Veranstaltungsbericht
Siebenbürgisch-Deutsches Heimatwerk: Adventsausstellung 2008

Im Pavillon des Alten- und Pflegeheims "Haus Siebenbürgen" fand die traditionelle Adventsausstellung des Siebenbürgisch-Deutschen Heimatwerkes Drabenderhöhe am zweiten Adventswochenende statt.


Adventsausstellung 2008 - "Wir haben viel Freude an unserer Arbeit, die wir gerne ehrenamtlich leisten, um unsere Volkskunst zu erhalten, zu pflegen und der Öffentlichkeit näher zu bringen" sagen (von rechts) Ditta Janesch, Uta Beckesch und Edith Foith.

Weitere Infos über das Heimatwerk finden Sie hier...

22.12.2008 - Aktuelles
Alle Jahre wieder: Unfall auf Drabenderhöher Horrorkreuzung

Nachdem es an der unübersichtlichen Kreuzung Klausenburger Gasse/Drabenderhöher Straße bereits 2007 zu mehreren - teilweise schweren - Unfällen kam (siehe 16.12.2007, 27.04.2007 und 12.02.2007), hat es nun auch 2008 wieder gescheppert: Eine 40-jährige Frau aus Elsenroth war heute um 11:15 Uhr mit einem VW-Bus auf der Drabenderhöher Straße Richtung Marienberghausen unterwegs, als ein 70-jähriger Audi-Fahrer plötzlich aus der Klausenburger Gasse kommend auf die Drabenderhöher Straße fuhr.


Fotos: Christian Melzer

Die 40-jährige Frau versuchte auszuweichen, stieß aber dennoch mit dem Audi-Fahrer zusammen und landete schließlich auf einer angrenzenden Wiese. Verletzt wurde niemand, es entstand hoher Sachschaden.

22.12.2008 - Aktuelles
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Nachmittag des 20. Dezember, zwischen 16.15 und 19.45 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Brächen, Eichhornweg, ein. Zunächst versuchten sie vergeblich die Terrassentür aufzuhebeln. Als ihnen dies jedoch misslang, schlugen sie die Scheibe ein und öffneten durch die entstandene Öffnung die Tür von Innen. Sie durchsuchten das Haus vergeblich nach Bargeld und flüchteten schließlich mit aufgefundenem Modeschmuck. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

18.12.2008 - Aktuelles
Adventsbasar des Adele Zay Kindergartens brachte 1200 Euro

Am 28.11.2008 fand der diesjährige Adventsbasar im Adele Zay Kindergarten statt. Ab 14.00 Uhr konnten sich alle Besucher bei stimmungsvoller Musik und festlicher Dekoration auf die Adventszeit einstimmen.



Im geräumigen Basarraum gab es eine reichhaltige Auswahl an kleinen Geschenken, selbst gebastelten Advents- und Türkränzen, Christbaumschmuck und festlichen Dekorationen zu kaufen. Das Ergebnis waren 1200 Euro. Von diesem Geld sollen neue Matten für den Bewegungsraum angeschafft werden.

In der gemütlich hergerichteten Cafeteria konnten sich Groß und Klein durch das reichhaltige Kuchenbuffet inkl. frischgebackener Waffeln schlemmen und sich in weihnachtlicher Atmosphäre angenehm unterhalten. Zusätzlich wurden leckerer Kinderpunsch, Glühwein, heiße Maronen und Würstchen angeboten.



Die Kinder hatten die Möglichkeit zu basteln und wurden dabei von Erzieherinnen unterstützt. Es war ein sehr schöner Auftakt in eine der schönsten Zeiten des Jahres.

18.12.2008 - Aktuelles
"Das ist ein guter Ort" - Der evangelische Frauenkreis Drabenderhöhe sammelte für das Johannes-Hospiz

Bei ihrer Adventsfeier haben die Frauen aus dem Frauenkreis der Evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe in diesem Jahr für das Johannes-Hospiz in Wiehl gesammelt. Den Betrag in Höhe von 335 Euro übergaben Vorsitzende Doris Schmidt und Vizevorsitzende Heidi Müller am Mittwoch, 17. Dezember, an die Mitarbeiterinnen des Hospizes.


V.l.: Johanniter-Hospizleiterin Gerlinde Jelinski, Heidi Müller und Doris Schmidt vom evangelischen Frauenkreis und Malteser-Koordinatorin Conny Kehrbaum - Foto: Christian Melzer

„Das Hospiz ist ein guter Ort, an dem wertvolle Arbeit geleistet wird“, sagt Doris Schmidt. Dem Frauenkreis, bei dem sich einmal im Monat zwischen 30 und 35 Frauen treffen, hatte sie daher vorgeschlagen, das Hospiz zu unterstützen. „Mein Vorschlag wurde auch sofort angenommen, berichtet sie. Über die Spende freuten sich Johanniter-Hospizleiterin Gerlinde Jelinski und Conny Kehrbaum, die Koordinatorin der im Haus tätigen ambulanten Malteser-Hospizgruppe.

18.12.2008 - Aktuelles
Unter Alkoholeinfluss aufgefahren

Gestern befuhr gegen 17:30 Uhr ein 22-jähriger Pkw-Fahrer die Drabenderhöher Straße (L 338) in Richtung Siebenbürger Platz. Als er an dem Kreisverkehr verkehrsbedingt anhielt, fuhr ein nachfolgender 44-jähriger Pkw-Fahrer auf. An beiden Fahrzeugen entstand mittlerer Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme nahmen die Polizeibeamte Alkoholgeruch wahr. Einem Alkoholtest mit 2,1 Promille folgte eine Blutprobe und Führerscheinsicherstellung. Eine Weiterfahrt wurde untersagt.

15.12.2008 - Aktuelles
Stadtmeisterschaften im Schwimmen: Drabenderhöher Grundschüler kaum zu schlagen

Am Freitag, 12.12.2008 fanden im Hallenbad Bielstein die Stadtmeisterschaften der Wiehler Grundschulen im Schwimmen für die Klassen 2 bis 4 statt. Bis auf die Grundschule Marienhagen waren alle Wiehler Grundschulen vertreten. 5 Einzelwettbewerbe standen auf dem Programm.



Gestartet wurde mit Rückenkraul, gefolgt von Brust und anschließend Kraul. 4 bzw. 8 Schüler jeder Schule mussten jeweils eine Bahn (25m) absolvieren. Alle Einzelzeiten wurden zusammengerechnet. Den Abschluss bildeten dann noch 2 Staffeln (Brust und Kraul).



Obwohl die einzelnen Rennen alle einen sehr engen Ausgang hatten konnten sich die Schwimmer und Schwimmerinnen aus der GGS Drabenderhöhe in vier von fünf Wettbewerben jeweils durchsetzen. Lediglich in der Bruststaffel gelang es der GGS Bielstein den ersten Platz zu belegen. Den Abschluss der Veranstaltung bildete auch in diesem Jahr der Sprungwettkampf. Jeweils 2 Schüler einer Schule mussten hierbei mehrere Sprünge vom 1m Brett zeigen. Eine Jury, bestehend aus Lehrern der verschiedenen Schulen, nahm die Bewertung vor. In diesem Jahr konnten die Oberwiehler „Springer“ sich ganz knapp vor den Wiehlern durchsetzen.

80 Jungen und Mädchen nahmen insgesamt an den Stadtmeisterschaften teil. Andreas Harnisch, Geschäftsführer des Stadtsportverbandes Wiehl, nahm die Siegerehrung vor und überreichte allen Teilnehmern Urkunden und Pokale.

Insgesamt gab es folgende Ergebnisse:

Wettkampf 1 – 1 Bahn Rückenkraul
1. Platz GGS Drabenderhöhe
2. Platz GGS Bielstein
3. Platz GGS Oberwiehl
4. Platz GGS Wiehl

Wettkampf 2 – 1 Bahn Brust
1. Platz GGS Drabenderhöhe
2. Platz GGS Wiehl
3. Platz GGS Bielstein
4. Platz GGS Oberwiehl

Wettkampf 3 – 1 Bahn Kraul
1. Platz GGS Drabenderhöhe
2. Platz GGS Wiehl
3. Platz GGS Oberwiehl
4. Platz GGS Bielstein

Wettkampf 4 – Staffel Kraul
1. Platz GGS Drabenderhöhe
2. Platz GGS Wiehl
3. Platz GGS Bielstein
4. Platz GGS Oberwiehl

Wettkampf 5 – Staffel Brust
1. Platz GGS Bielstein
2. Platz GGS Wiehl
3. Platz GGS Drabenderhöhe
4. Platz GGS Oberwiehl

Gesamtwertung aller Einzelwettbewerbe
1. Platz GGS Drabenderhöhe
2. Platz GGS Wiehl
3. Platz GGS Bielstein
4. Platz GGS Oberwiehl

Sonderwettkampf Sprung
1. Platz GGS Oberwiehl
2. Platz GGS Wiehl
3. Platz GGS Drabenderhöhe
4. Platz GGS Bielstein

15.12.2008 - Aktuelles
Drabenderhöher Kunstrasenprojekt: Sparkassenchef überreichte Spende beim ersten Spatenstich


Fotos: Christian Melzer

"Wenn alles nach Plan verläuft, dann wollen wir auf den Tag genau in sechs Monaten, also am 15. Mai 2009, spätestens aber zu unserem traditionellen Pfingstturnier, unser Großprojekt "Kunstrasenplatz" erfolgreich abgeschlossen haben. Das wird das absolute Highlight in unserem Jubiläumsjahr."


V.l.: Patrick Baier, Sparkassenchef Hartmut Schmidt, Alex Jobi, Daniel Noss, Volker Hoffmann und Werbeleiter der Wiehler Sparkasse Wolfgang Abegg

Volker Hoffmann, Vorsitzender des BV 09 Drabenderhöhe e. V., empfing am Tag des ersten Spatenstichs auf der Vereins-Baustelle das Vorstandsmitglied der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden, Hartmut Schmidt, um ihn über den aktuellen Planungsstand zu informieren.


Volker Hoffmann und Hartmut Schmidt

Hartmut Schmidt kam zu diesem Termin nicht mit leeren Händen, sondern überreichte einen Spendenscheck in Höhe von 15.000 Euro an Hoffmann, der sich stellvertretend für die rund 500 Mitglieder der Abteilung Fußball des BV 09 Drabenderhöhe e. V. ganz herzlich bedankte.

Die Stiftung der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden spendete nach den Projekten in Nümbrecht, Homburg-Bröltal und Wiehl, bereits zum vierten Mal für den Bau eines Kunstrasenplatzes. Seit mehr als zehn Jahren fördert die Stiftung der Sparkasse nun schon Soziales, Kultur und Sport im Homburger Land.

14.12.2008 - Veranstaltungen/Termine
Honterus-Chor: Vorweihnachtliche Musik

Der Honterus-Chor lädt am Sonntag, 21. Dezember um 18.00 Uhr zum Konzert mit vorweihnachtlicher Musik in die Evangelische Kirche Drabenderhöhe ein.

Ausführende: Honterus-Chor, Jugend-Chor Drabenderhöhe
Solisten: Laura Lüdicke, Sopran
Christian Orben, Orgel
Conny Melzer, Querflöte
Leitung: Regine Melzer

Der Eintritt ist frei. Spenden zur Deckung der Unkosten werden erbeten.

12.12.2008 - Aktuelles
500 Euro für die OGS Drabenderhöhe

Die Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe stellte gestern ihr "Slacken"-Projekt zur Bewegungsförderung den Wirtschaftsjunioren Oberberg vor und erhielt dafür einen Teil der Glücksspiel-Einnahmen vom Ball der Wirtschaft.

"Der Begriff 'Slacken' bezeichnet eine junge Trendsportart, bei der man auf einem Seil oder Gurtband balanciert", sagte Sara Schneider von der OGS Drabenderhöhe und Schulleiterin Waltraud Hartig-Hietsch ergänzte: "Mit diesem Projekt haben die Kinder Spaß an der Bewegung und können im Spiel motorische Fähigkeiten ausbauen."

12.12.2008 - Veranstaltungen/Termine
Weihnachtsball mit "Melody 4 U"

Am 25. Dezember findet im Hermann-Oberth-Haus in Drabenderhöhe der diesjährige Weihnachtsball statt. Zum Tanz spielt die Band "Melody 4 U" aus Würzburg. Als "kulinarischen Leckerbissen" gibt es Cevapcici vom Grill. Einlass ist ab 19:00 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr. Reservierungen unter Tel. 02262-691166 oder 02262-6036.

11.12.2008 - Aktuelles
Andreas Melzer: CD "Carpe Diem" online erhältlich



Der Drabenderhöher Musikproduzent, Sänger und Musiker Andreas Melzer hat seit diesem Jahr einen Künstler-Exklusiv-Vertrag mit "Edition Titania Hans Gerig KG, Smily Music" und seine erste Single-Veröffentlichung "Carpe Diem, nutz' den Tag" (Text: Hans Knipp Musik: Klaus Löhmer, Andreas Melzer) kann man nun auch im Online-Shop des Hans Gerig Musikverlages bestellen. Eine Hörprobe und den Link zum Online-Shop, wo man die CD mit den beiden Liedern "Und dann träum ich von Virginia" und "Carpe Diem, nutz' den Tag" erwerben kann, findet man auf www.andreasmelzer.de.

11.12.2008 - Aktuelles
Einbruch in Einfamilienhaus: Täter kamen tagsüber

Am 10. Dezember, zwischen 9.00 und 21.00 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Wiehl-Brächen, Auf dem Bühl, ein. Sie verschafften sich den Zugang zum Haus durch Aufhebeln der Terrassentür. Im Inneren durchsuchten sie mehrere Zimmer und Schränke. Schmuck, eine Digitalkamera und Bargeld nahmen die Täter mit. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

11.12.2008 - Veranstaltungen/Termine
Weihnachtsgottesdienste in Drabenderhöhe

24. Dezember - Heiligabend
16.00 Uhr Christvesper mit Frauenchor in der Kirche
16.00 Uhr Familiengottesdienst im Gemeindehaus
18.00 Uhr Christvesper mit MGV in der Kirche
18.00 Uhr Christvesper mit Posaunenchor im Gemeindehaus
23.00 Uhr Christmette in der Kirche, gestaltet von Jugendlichen

25. Dezember - 1. Weihnachtstag
10.00 Uhr Gottesdienst - mit dem Kirchenchor anschl. Abendmahl

26. Dezember - 2. Weihnachtstag
10.00 Uhr Gottesdienst

10.12.2008 - Jugend
Engelwerkstatt im Jugendheim Drabenderhöhe

Im Jugendheim Drabenderhöhe stand am letzten Familiensonntag des Jahres das Thema "Engel" im Mittelpunkt.



Wenn wir anderen etwas Gutes wünschen, verbinden wir unseren Wunsch oft mit dem Bild des Engels. Wir wünschen, dass ein Engel ihn begleitet und beisteht.



So trafen sich Menschen im Alter von 4 bis 75 Jahren um unter der Anleitung der Künstlerin Ursula Groten mit Acrylfarben, Glitzer und besonderen Steinen ihre persönlichen Gedanken zum Thema Engel umzusetzen.



Das Ergebnis sind märchenhaftschöne Bilder, die durch Einmaligkeit geprägt sind. Köstliche Weihnachtswaffeln wurden von den „Teestubenengeln“ gebacken und mit großem Genuss von den Gästen verzehrt. Zum Abschluss des Familiensonntags stellte die buntgemischte Künstlergruppe ihre Werke den anderen Besuchern vor.



Die Leiterin Martina Kalkum und ihre helfenden Engel wünschten allen Gästen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Engel, der sie auch im kommenden Jahr begleitet.

10.12.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe erfolgreich beim Gerätturn-Mannschaftswettkampf um den Hermann-Linden-Pokal 2008

Am Sonntagvormittag, 7. Dezember, wurde in der Turnhalle der Grundschule Wegescheid der Mannschaftsgerätturnwettkampf für männliche Turner aller Altersklassen aus den Breitensportvereinen im Oberbergischen Kreis um den Hermann-Linden-Pokal 2008 in den Disziplinen Boden, Pferdssprung/Sprungtisch, Barren und Reck ausgetragen.


Josh Königes (Jhg. 1996) vom BV 09 Drabenderhöhe

Speziell zur Durchführung dieses Wettkampfes fanden sich vier bis sechs Turner zu einer Mannschaft zusammen; gewertet wurden die vier besten Ergebnisse je Gerät einer Mannschaft. Nicht teilnahmeberechtigt waren Turner, die 2007 und 2008 an einem Kunstturnwettbewerb teilgenommen hatten.

Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich bei den Teilnehmern ein neues Bild: Aktive vom Turner-Traditionsclub TV Rodt-Müllenbach fehlten am Sonntag komplett; diese Lücke schloss der TV Hülsenbusch mit drei Mannschaften.

Der SSV Süng aus der Nachbargemeinde Lindlar (Turnverband Berg) stellte seine Bemühungen ein, mit den männlichen Gerätturnern im Turnverband Aggertal-Oberberg Fuß zu fassen. Weil sie auf Ebene des eigenen Turnverbandes keine Möglichkeit im Jungen-/Männerbereich hatten ihre Leistungen in Wettkämpfen zu messen, nahmen sie in der Vergangenheit - wenn auch außer Konkurrenz - in Oberberg teil. Besonders im letzten Jahr hatten die Sünger die durch das Fehlen der Drabenderhöher Turner geschwächte Konkurrenz des Turnverbandes Aggertal-Oberberg verstärkt. Am Sonntag aber war der BV 09 mit insgesamt zehn Turnern in zwei jungen Mannschaften wieder dabei und die „Höher“ wurden bereits nach dem Einturnen von den übrigen Trainern und den Kampfrichtern für vordere Plätze favourisiert. Die jungen BV09-Turner zeigten durchweg ein erstaunlich hohes, diszipliniertes Leistungsniveau. Sie sahnten in der Einzelwertung des Jahrgangs 1994 und jünger gleich alle drei vorderen Plätze mit ganz knappen Punktdifferenzen ab. Die Drabenderhöher konnten das Wettkampfniveau der Pokalsieger-Mannschaft von 208,90 Punkten in 2007 auf 233,60 Punkte in diesem Jahr steigern.

In der Wettkampfklasse 1993 und älter konnte die Jungenmannschaft des Zweitplatzierten TuS Wiehl eine deutliche Leistungssteigerung von 165,15 Punkten in 2007 auf 208,75 Punkten in diesem Jahr erreichen. Die Mannschaft des TV Hülsenbusch erturnte sich in 2007 mit 260,35 Punkte den Pokal. Den konnten die Hülsenbuscher zwar auch dieses Jahr verteidigen, aber durch zwei üble Verletzungen ihrer Aktiven hatten sie mit 242,30 Punkten massive Punkteinbußen zu verzeichnen.

Arthur Loos verletzte sich beim Einturnen am Reck die Handinnenflächen so schwer, dass er an diesem Gerät gar nicht erst antreten konnte. Das Reck wurde auch für Marcel Rademacher zur Endstation – nach einer Beckenknochen-Prellung musste er seine Übung im Wettkampf abbrechen. Beide Turner sind – so Trainer und Wettkampfleiter Heinz-Ernst Schmidtseifer – gut im Training und hatten lediglich Wettkampfpech; es handle sich um Verletzungen die immer mal wieder vorkommen könnten. Beide Turner büßten aber verletzungsbedingt ihre Chancen auf einen der vorderen Plätze ein, die am Sonntag Marius Hönscheid und Alexander Pesch-Gonschor mit einer 0,20-Punkt-Differenz unter sich ausmachten.

Insgesamt wurden am Sonntag viele Höchstpunktzahlen erreicht und vor allem bei den Disziplinen Boden und Sprung wurden die hohen Schwierigkeitsgrade der P8-Übungen geturnt. Die zahlreichen Zuschauer in der kleinen Schulturnhalle konnten einen Salto nach dem anderen bewundern. Insgesamt macht die familiäre Atmosphäre des Wettkampfes das ganze Flair der Veranstaltung aus: vier Disziplinen auf 300 Quadratmetern Hallenboden, bewährte „händische“ Wettkampfauswertung durch Gustav Kleinjung, „Schönschrift“-Urkunden für jeden Teilnehmer von Astrid Sonnenberg, Bewirtung, fünfzig rappelvolle Zuschauerplätze unmittelbar neben den Aktiven, zwei Vereins-Fotografen, die die sportlichen Höchstleistungen im Bild festhielten, Kampfrichter in einheitlicher, blauer Verbandskleidung und Wettkampfleiter „Bübi“ Schmidtseifer, der erfahren und ruhig wider jegliche Unvorhergesehenheit den Breitensportwettkampf zu einem glücklichen Ende brachte.

Wettkampfergebnisse:

Mannschaftswertung:
WK 1, Jahrgang 1994 und jünger:
1. BV 09 Drabenderhöhe I 233,60 Punkte
2. TV Hülsenbusch I 218,85
3. BV 09 Drabenderhöhe II 207, 50
4. TuS Wiehl 201,90
5. TV Hülsenbusch II 198,65
6. TV Hülsenbusch III 174,00

WK 2, Jahrgang 1992 und älter:
1. TV Hülsenbusch 242,30 Punkte;
2. TuS Wiehl 208,75.

Einzelwertungen: WK 1, Jahrgang 1994 und jünger: 1. Simon Gabeck (Jahrgang 1994) BV 09 Drabenderhöhe, 59,75 Punkte; 2. Josh Königes (96) BV 09, 59,70; 3. Viktor Schütz (95) BV 09 58,95; 4. Joschuar Trödel (96) TV Hülsenbusch, 58,15; 5. Rudi Loos (97) TuS Wiehl 56,10; 6. Kai Ruf (99) TV Hülsenbusch, 54,10; 7. Patrick Frommold (00) BV 09, 53,70; 8. Jan Feldhoff (97) TV Hülsenbusch, 53,50; 9. Mario Königes (99) BV 09, 53,20; 10. Julius Lenz (99) BV 09, 53,00.

WK 2, Jahrgang 1993 und älter: 1. Marius Hönscheid (90) TV Hülsenbusch, 61,70; 2. Alexander Pesch-Gonschor (90) TV Hülsenbusch, 61,50; 3. Daniel Ahrens (89) TuS Wiehl, 57,80; 4. Siegfried Eggert (91) TV Hülsenbusch, 57,20; 5. Thorsten Höser (88) TuS Wiehl, 56,75; 6. Marcel Rademacher (89) TV Hülsenbusch, 56,35; 7. Thomas Hübner (93) TV Hülsenbusch, 55,35; 8. Dennis Hein (92) TV Hülsenbusch, 51,70; 9. Andreas Herr (93) TuS Wiehl, 50,20; 10. Arthur Loos (92) TuS Wiehl, 44,00.

09.12.2008 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Heller Wahnsinn

Hans Otto Tittes Abends durch die oberbergischen Straßen schlendernd, ist dem Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes Folgendes aufgefallen:

Heller Wahnsinn
von Hans Otto Tittes

Die Weihnachtszeit, sobald sie naht,
hält Neues für uns stets parat.
Bei etwas viele sind vereint:
der helle Wahnsinn ist gemeint.

Schaut man sich Vorgärten heut an
(ob der Besitzer Frau, ob Mann),
erblickt man Lichterketten, die
in Form und Farbe Phantasie

des Eigentümers stets anzeigen.
Die meisten tun es, weil sie neigen
zu dem, was heute eben Trend,
auch wenn den Sinn man gar nicht kennt.

Der aufblasbare Weihnachtsmann
tut so, als ob er klettert an
fast jeder zehnten Hausfassade
bei manchem bis zur Balustrade.

Selbst Kirschbaum und Holunderstrauch
werden mit Lichterketten auch
verschandelt, und auch Engelshaar
hängt noch mehr dran als vor'ges Jahr.

Es scheint, dies Tun nimmt jährlich zu
quer durch die Skala des IQ,
bis man dann schließlich irgendwann
hat mehr als der von nebenan!

08.12.2008 - Aktuelles
Veranstaltungen und Termine 2009

Beim "Runden Tisch", der vom Drabenderhöher Heimatverein ausgerichtet wird, haben sich wieder Drabenderhöher Institutionen und Vereine zusammengesetzt und die Termine für das Jahr 2009 aufeinander abgestimmt. Als Ergebnis liegt nun der Veranstaltungskalender 2009 (PDF, 41 kB) vor.

07.12.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe verliert Lokalderby

Eine Serie von Erfolgen endete für den BV 09 mit einer Niederlage beim Lokalderby gegen den FV Wiehl. Die Höher, die in den ersten Minuten noch gut mitspielten, ließen später dann stark nach und mussten sich mit einer 0:3-Niederlage in die Winterpause verabschieden.


Foto: Christian Melzer

FV Wiehl - BV 09 Drabenderhöhe 3:0 (Tabelle: 7)
Linde - BV 09 Drabenderhöhe II 4:1 (Tabelle: 12)
Linde II - BV 09 Drabenderhöhe III 3:0 (Tabelle: 9)

05.12.2008 - Veranstaltungen/Termine
Adventsausstellung im "Haus Siebenbürgen"



Am 6. und 7. Dezember 2008 jeweils von:

10:00 Uhr - 12:00 Uhr
15:00 Uhr - 18:00 Uhr

findet im Pavillon des Alten- und Pflegeheims "Haus Siebenbürgen" die Adventsausstellung des Siebenbürgisch-Deutschen Heimatwerkes Drabenderhöhe statt.

05.12.2008 - Veranstaltungen/Termine
Silvesterparty im Jugendheim

Das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe veranstaltet die diesjährige Silversterparty im Jugendheim Drabenderhöhe. Für gute Stimmung sorgt die Live-Band Mars-Express.

Nachfolgend das Plakat der Veranstaltung mit weiteren Infos.


04.12.2008 - Veranstaltungen/Termine
Brauchtumsveranstaltung "Puer natus"

Der Adele-Zay-Verein, das Altenheim "Haus Siebenbürgen", die Kreisgruppe Drabenderhöhe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen, und die Heimatortsgemeinschaft Scharosch laden ein zur Brauchtumsveranstaltung "Puer natus - Ein Kind ist uns geboren" am Freitag, dem 12. Dezember 2008, um 17.00 Uhr im "Robert-Gassner-Hof", dem Innenhof des Altenheimes.

Das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe, Sängerinnen und Sänger der Heimatortsgemeinschaft Scharosch und des Honterus-Chores werden den Brauch gestalten.

Das "Puer natus" ist als Brauchtum in abgewandelter Form in mehreren Gemeinden Siebenbürgens zur Weihnachtszeit gepflegt worden. Vor Jahren wurde dieser Weihnachtsbrauch aus der Gemeinde Scharosch an der Kokel in Drabenderhöhe eingeführt und gehört in der Zwischenzeit im Jahresablauf zu den traditionellen Veranstaltungen des Ortes.

Die Jugendtanzgruppe wird im Anschluss an die Veranstaltung Glühwein und Schmalzbrote anbieten, somit besteht die Möglichkeit sich nachher gemütlich miteinander zu unterhalten.

Ein Video der letztjährigen Veranstaltung finden Sie hier...

04.12.2008 - Aktuelles
Ein neues Spielgerät für den Ev. Kindergarten Drabenderhöhe

Gespannte Erwartung und große Freude herrschte am Donnerstag bei den Kindern und den Erzieherinnen des Evangelischen Kindergartens. Im winterlichen Außengelände wurde unter den wachsamen Augen der Kinder ein neues Spielgerät aufgestellt.


Foto: Christian Melzer

Ende Oktober waren Frau Mertin und Frau Rosenfeld im Kindergarten vorstellig geworden. Gemeinsam mit Frau Wulf, Frau Cindrak und Herrn Heinz hatten sie im Rahmen ihrer Ausbildung im Berufskolleg Oberberg in Gummersbach ein Marketingprojekt entwickelt.

Das Projektteam hatte ein Außenspielgerät für Kinder im Kindergartenalter konzipiert. Die Pläne gefielen dem Kindergartenteam sehr gut zumal noch eigene Vorschläge berücksichtigt werden konnten. So wurde z.B. eine Rutsche integriert. Die Firma Ueberberg hat das Projekt sicherheitstechnisch begleitet. Die Firma bauku GmbH hat das Projekt unterstützt, das Spielgerät gebaut und dann dem Kindergarten geschenkt.

Die Kinder und die Erzieherinnen bedanken sich bei allen Beteiligten ganz herzlich.

03.12.2008 - Aktuelles
Das Warten hat ein Ende: DSL kommt nach Drabenderhöhe

"Endlich, ich kann es kaum glauben", werden viele Drabenderhöher sich wohl denken wenn sie die nachfolgenden Zeilen lesen werden. Nun ist es offiziell: DSL kommt definitiv nach Drabenderhöhe. Im April 2009 soll es soweit sein (nein, dies ist kein vorgezogener Aprilscherz!). Endlich hat dann für viele Drabenderhöher das lästige Warten bis sich Webseiten aufbauen oder Videos abspielen lassen ein Ende, endlich kann man dann Software, Musik, Fotos und Filme schnell laden. Endlich wird man qualitativ hochwertige Streaming-Angebote in einer guten Qualität nutzen können, endlich wird man auch größere Dateien schnell verschicken und empfangen können. Endlich werden dann auch Videokonferenzen und Internettelefonie in einer vernünftigen Qualität möglich sein.

In Kürze wird mit den Arbeiten zur Verlegung eines DSL-Kabels zur Versorgung von Drabenderhöhe begonnen. Die Verlegung, die im April 2009 abgeschlossen sein soll, hat folgenden Streckenverlauf: Nach dem Start in Bielstein-Helmerhausen geht es über die Uelpebergstrasse und Landstrasse 321 bis nach Hillerscheid zur K40 Hillerscheider Str. und dort entlang bis nach Drabenderhöhe zur L338 Drabenderhöher Straße. An der Drabenderhöher Straße entlang verlaufen die Arbeiten durch den Kreisverkehr bis zur Höherdahlstraße L321, dort am Friedhof vorbei bis zum Abzweig Reenerland/Nösnerland, wo die Verlegestrecke endet. Ein großer Teil der Arbeiten findet in Feld- und Waldwegen statt, jedoch kann es insbesondere bei den Arbeiten an den Kreis- bzw. Landstrassen wegen des Einsatzes einer Baustellenampel zu Behinderungen kommen. Verkehrsteilnehmer und Anwohner aus den vorgenannten Bereichen werden um Verständnis für die mit der Maßnahme verbundenen Verkehrsbehinderungen gebeten.

03.12.2008 - Veranstaltungsbericht
Brückenschlag zwischen Kultur und Schule

Staatssekretär Heinrich Grosse-Brockhoff zeichnet den Musikpädagogen Klaus Heider und die Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe aus.

Dass im Bergischen Land viel für die kulturelle Bildung und Förderung von Kindern und Jugendlichen getan wird, beweisen die Programme zahlreicher Einrichtungen der städtischen und freien Kulturszene. Diese Aktivitäten sind der Staatskanzlei in Düsseldorf, die das Programm Kultur und Schule vor drei Jahren auf den Weg gebracht hat, nicht verborgen geblieben.



Im Rahmen dieses Landesprogramms sind am 2.12.2008, in Düsseldorf, im Tanzhaus NRW, acht Künstler aus NRW für ihre beispielhaften Projekte ausgezeichnet worden. Dazu gehört der in Bensberg lebende Musikpädagoge und Produzent Klaus Heider, der seit Herbst 2007 durch das große Musiktheater „Gespensterball“ den meisten Kindern und Eltern im Umkreis bekannt ist. Der Erfolg dieses Kindermusicals hat mit den Aufführungen in Düsseldorf, Aachen, Bergisch Gladbach und Köln eine große Resonanz gehabt und ist in den Medien entsprechend gewürdigt worden.



Die Idee einer schulformübergreifenden Produktion in Kooperation mit mehreren Schulen, jungen Solisten und Instrumentalisten aus dem Umfeld einer Musikschule hat mittlerweile die Landesgrenzen überschritten.



„Es liegt auf der Hand, dass das gemeinsame Einstudieren und Singen von Liedern für ein großes Bühnenprojekt ein zukünftiges Potenzial für jede Musikschule bringt“, betont Klaus Heider, der selbst auf eine langjährige Laufbahn als Solist mit zahlreichen Einspielungen verweisen kann.



Die wichtigste Aufgabe für ihn ist die Chorarbeit in jeder Grundschule. So erarbeitete er mit der GGS Drabenderhöhe die Revue „Ein tierischer Tag“, die am 17. und 18. April 2008 mit großem Erfolg im Evangelischen Gemeindezentrum Drabenderhöhe aufgeführt wurde.



„Ein großes Musiktheater auf die Bühne zu bringen gelingt nur, wenn man begeisterte Kinder findet und auf ein engagiertes Kollegium zurückgreifen kann. Das war in der Grundschule Drabenderhöhe vorbildlich“, betonte Klaus Heider, der mit vielen Grundschulen im Bergischen Kreis zusammenarbeitet. So standen ihm erfahrene Kolleginnen der Schule zur Seite: Doris Malkus (Chor), Ingrid Melzer (Theatergruppe), Regine Melzer (Schulorchester) und Alexandra Hesse, die als Gitarristin bei den jungen Musikern mitwirkte.



Der Jury in Düsseldorf gefiel das Ergebnis so gut, dass als besonderes Highligth des Festaktes im Tanzhaus Düsseldorf die preisgekrönte Revue „Ein tierischer Tag“ mit 70 Kindern sowie jungen Instrumentalisten der GGS Drabenderhöhe und ehemaligen Schülerinnen und Schülern zum Abschluss aufgeführt wurde.



Das jugendliche Publikum verfolgte gebannt das Geschehen auf der Bühne und belohnte die Leistung der Kinder mit stürmischem Applaus.

03.12.2008 - Bild des Tages
Drabenderhöhe versinkt im Schnee



Glücklich schätzen kann sich der Hausmeister der Drabenderhöher Grundschule, Jochen Kranenberg, der mit einem Schneeräumer ruckzug die Wege rund um die Schule wieder schneefrei kriegt. Bei den meisten anderen Drabenderhöhern ist da wohl eher Muskelkraft beim Schneeräumen angesagt.

02.12.2008 - Aktuelles
Eine handgeschnitzte Weihnachtskrippe für das Alten- und Pflegeheim „Haus Siebenbürgen“

Im Beisein vieler Heimbewohner und einiger Vertreter des Vorstandes des Trägervereins Adele Zay wurde am 1. Adventsonntag eine von Michael Weihrauch gestiftete handgeschnitzte Krippe in der Kapelle des Heimes aufgestellt.


V.l.: Heimmutter Brigitte Thomke, Heimleiter Fritz Barth, Ilse Oswald und Michael Weihrauch - Foto: Christian Melzer

Michael Weihrauch, begleitet von seiner Partnerin Ilse Oswald hat die von dem Nürnberger Rentner Karl Feser gebastelte Krippe zum Andenken an seinen in diesem Heim verstorbenen Vater gespendet.

Die Kölner Rundschau, Lokalausgabe Oberbergische Volkszeitung, berichtete von der Übergabe, und hob den Dank für die gute Pflege des im Frühjahr verstorbenen Vaters von Michael Weihrauch hervor.

Dieser hatte über zwei Jahre, im „Haus Siebenbürgen“, umgeben von Schwestern und Pflegerinnen die ihn nicht nur liebevoll gepflegt haben, sondern auch seine sächsische Mundart sprachen, zugebracht.

Die Qualität der ärztlichen und pflegerischen Versorgung hatten die Familie bewogen den pflegebedürftigen Vater aus Nürnberg in das siebenbürgisch-sächsisch geführte Heim zu bringen.

Heimleiter Fritz Barth und Heimmutter Brigitte Thomke übernahmen das Geschenk dankbar und versicherten, dass allen Bewohnern des Hauses selbstverständlich auch in Zukunft freundlich und auf ihre Bedürfnisse eingehend, begegnet werden würde. Man werde sich gerne an Herrn Weihrauch sen., wie an den Junior erinnern.

01.12.2008 - Aktuelles
Viele Besucher beim Drabenderhöher Weihnachtsmarkt


Video in hoher Auflösung

Passend zum Weihnachtsmarkt am 29. und 30. November rund um die Drabenderhöher Kirche wurde die Weihnachtsbeleuchtung in Betrieb genommen und auch das Wetter spielte mit: der zeitweise einsetzende Schneefall tat der weihnachtliche Stimmung des Marktes gut. Die zahlreichen Besucher des Weihnachtsmarktes wärmten sich mit Glühwein, deckten sich mit Weihnachtsgeschenken ein und ließen sich so manche Leckerei schmecken.

30.11.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Torloses Heimspiel

Die vielen herausgespielten Chancen konnten von den Höhern beim Heimspiel gegen SV Bechen nicht genutzt werden. Das Spiel blieb bei schlechten Platzverhältnissen torlos.

BV 09 Drabenderhöhe - SV Bechen 0:0 (Tabelle: 5)
BV 09 Drabenderhöhe II - Berghausen 4:1 (Tabelle: 12)
BV 09 Drabenderhöhe III - Wipperfeld II Ausf. (Tabelle: 9)

29.11.2008 - Aktuelles
Auch in Drabenderhöhe wird jetzt Handball gespielt

Die Handball-WM in Deutschland hat auch in den Schulen nachhaltige Eindrücke interlassen. Der Handballkreis Oberberg hat diese Situation erkannt und eine Aus- und Weiterbildung für Lehrer der Grundschulen und der Sekundarstufe I angeboten.


Foto: Christian Melzer

Die Resonanz war beeindruckend - über 60 Lehrkräfte haben bislang diese Gelegenheit wahrgenommen. Auch die Grundschule Drabenderhöhe war durch ihren stellvertretenden Schulleiter, Herrn Klaus Wolf, vertreten. In der Sporthalle Drabenderhöhe fand das 1. Hallenhandballturnier statt an dem 4 Wiehler Grundschulen teilnahmen. Die jungen Sportler waren mit großer Begeisterung bei der Sache und boten tollen Handballsport.

Als kleines Dankeschön überreichte der Vorsitzende des Handballkreises Oberberg, Herr Udo Kolpe, zusammen mit dem Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Wiehl, Herrn Carlo Riegert, 10 Handbälle an die Schüler der Grundschule Drabenderhöhe. Alle Beteiligten waren sich einig, dass diese gelungene Veranstaltung im nächsten Jahr ihre Fortsetzung erfahren wird. Im Januar 2009 ist es wieder soweit. Austragungsort wird dann wiederum die Sporthalle Drabenderhöhe sein.

27.11.2008 - Aktuelles
Drabenderhöhe wird weihnachtlich

Die Kreisgruppe Drabenderhöhe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen sorgt auch dieses Jahr wieder für weihnachtliche Stimmung in Drabenderhöhe.

Die im letzten Jahr erstmals unter der Federführung der Kreisgruppe installierte Weihnachtsbeleuchtung wird auch dieses Jahr wieder aufgebaut.


Aufstellung des Tannenbaums - Fotos: Christian Melzer

Der erste Schritt dazu wurde bereits unternommen: Ein von der Stadt Wiehl gespendete Tannenbaum wurde von Michael Hartmann, Jürgen Poschner, Stefan Poschner, Günther Bartesch und Klaus Buchholzer - unter tatkräftiger Hilfe von Werner Röskes und Michael Röskes, die den Baum vom Drabenderhöher Park mit zwei Traktoren zum Kreisel am Siebenbürger Platz brachten - aufgebaut.



Mit Hilfe von Paul-Reiner Kaltenbach, der einen Kran zur Verfügung stellte, wurde der Tannenbaum bei klirrender Kälte aufgerichtet und befestigt. Bis zum Weihnachtsmarkt am Wochenende wird der Baum dann noch mit Lichterketten geschmückt und die Weihnachtsbeleuchtung vom Kreisel bis zum Kirchturm aufgebaut.

27.11.2008 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Saubere Weste

Hans Otto Tittes Auch wenn der folgende Sechszeiler humorvoll klingt, verbirgt die letzte Zeile eine tiefe, nachdenklich stimmende Tatsache, die der Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes zum Ausdruck bringt:

Saubere Weste
von Hans Otto Tittes

Der Alkoholiker, wenn meist
von lauter Flaschen eingekreist,
hat einen Vorteil gegenüber
manch andern Süchtigen, worüber
er selig ist, ganz ungelogen:
Er nimmt doch nur legale Drogen!

26.11.2008 - Aktuelles
Homburger Dörfer im rechten Licht

Würde man die Summe in Ein-Euro Münzen aufeinander stapeln, käme ein riesiger schimmernder Berg zustande: 105.000 Euro hat die Sparkasse der Homburgischen Gemeinden bislang den Dörfern des Homburger Ländchens, die beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" mitgemacht haben, für ihre Dorfgemeinschaften zur Verfügung gestellt.


Gruppenbild - Fotos: Christian Melzer

Auch in diesem Jahr hielten der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden, Manfred Bösinghaus gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Hartmut Schmidt sowie den Bürgermeistern aus Nümbrecht, Bernd Hombach, und Wiehl, Werner Becker-Blonigen eine Anzahl von Umschlägen bereit. Insgesamt gingen während der Feierstunde im Hermann Oberth-Haus in Drabenderhöhe 7050 Euro an die mehr als zwanzig Dörfer. Darin enthalten waren Sonderpreise für den Gemeinnützigen Verein Dreisbach, der sich für die gelungene Eingliederung seiner Neubürger stark macht und an den Verein für Gartenkultur und Ortsgestaltung in Merkausen für kindgerechte Spielplätze.


V.l.: Sparkassendirektor Manfred Bösinghaus und Landrat Hagen Jobi

Besonders begeistert zeigten sich Landrat Hagen Jobi und Bösinghaus vom Einsatz der Einwohner Benroths - sie hinterließen nach der Dorfbegehung einen derart guten Eindruck bei der Jury, dass sie ihr Dorf nun im Landeswettbewerb präsentieren werden. Dass aber nicht nur Benroth besonders idyllisch und dabei doch am Puls der Zeit ist, bewies der Film "Unterwegs im Homburger Land", der auf die Preisvergabe einstimmte. "Ich wollte die Schönheiten unserer Region zeigen, aber auch dokumentieren, wie gut der Zusammenhalt der Menschen hier ist, wie unermüdlich der Einsatz der Dorfgemeinschaften", erklärte Bösinghaus, der federführend bei der Realisierung des Films war. Er hatte auch Fotograf Christian Melzer ins Boot geholt und zeigte sich beeindruckt von dessen Einsatz. "Mir lagen 85 Stunden Filmmaterial vor und rund 800 Fotos - daraus auszuwählen war nicht leicht", so der Vorstandsvorsitzende, der dem Film gerade 24 Stunden vor der Uraufführung noch den letzten Schliff gab.


V.l.: Udo Kolpe, Bürgermeister Werner Becker-Blonigen, Manfred Bösinghaus, Hartmut Schmidt und Bürgermeister Bernd Hombach

Udo Kolpe vom Gemeinnützigen Verein Oberwiehl sprach sicherlich für alle Dorfvertreter, als er erklärte, dass die Unterstützung durch die Sparkasse eine äußerst willkommene Tradition ist. Und Tradition hatte auch das Abschluss-Bonbon. Nachdem das Jugendorchester des Musikvereins Heddinghausen die Gäste mit einem Billy Joel-Medley unterhalten hatte, ging es zur Verlosung.


Der Sonderpreis ging an den Dorfverein Büttinghausen.

Den Holzspalter im Wert von 450 Euro gewann der Dorfverein Büttinghausen, vertreten durch Werner Höfer, der schon unmittelbar nach der Ziehung unter Beweis stellte, dass Bösinghaus' Eindruck vom funktionierenden Zusammenhalt richtig ist. "Wir werden den Holzspalter mit Sicherheit auch an umliegende Dörfer ausleihen", sagte Höfer begeistert.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

25.11.2008 - Veranstaltungen/Termine
Drabenderhöher Weihnachtsmarkt

Am 29. und 30. November findet wieder rund um die Kirche der Drabenderhöher Weihnachtsmarkt statt.



Am Samstag, 29. November, von 14:00 bis 21:00 Uhr und am Sonntag, 30. November, von 11:00 bis 20:00 Uhr kann man sich wieder rund um die Drabenderhöher Kirche mit Weihnachtsgeschenken, Glühwein und vielen Leckereien eindecken.

24.11.2008 - Veranstaltungsbericht
Zukunftspreis Demographie der Volksbank: Preise gingen auch nach Drabenderhöhe

Die Volksbank Oberberg eG hat gemeinsam mit dem Oberbergischen Kreis den Zukunftspreis Demographie vergeben. Gefragt waren Konzeptionen und Projekte von Unternehmen, Vereinen und Privatpersonen zur gemeinsamen Bewältigung der Herausforderungen des Demographischen Wandels.


Ein Preis ging auch an das Altenheim Siebenbürgen-Drabenderhöhe - Fotos: Christian Melzer

Über 70 Projekte wurden von einer Jury bewertet. Die Hauptpreise des mit insgesamt 25.000 Euro dotierten Wettbewerbs in Höhe von 1.500 Euro und in Form einer Plakette aus Bergischer Grauwacke gingen an die Caritas Betriebsführungsgesellschaft Wipperfürth und Waldbröl, die Städtische Realschule Gummersbach-Hepel, Pflitsch GmbH & Co.KG, Hückeswagen und an die Familienwerkstatt Oberberg aus Wiehl.


Auch Gebäude-Energieberater Michael Hans freute sich über einen Preis

Überhaupt waren die Teilnehmer aus Wiehl sehr erfolgreich. So wurde die Stadt Wiehl für ihre kommunalen Gesamtkonzepte ebenfalls mit einem Hauptpreis bedacht. Über weitere Preise zwischen 250 und 1.250 Euro konnten sich das Altenheim Siebenbürgen gemeinsam mit der Interessengemeinschaft von Vereinen und Einrichtungen in Drabenderhöhe, der Gemeinnützige Verein Oberwiehl und die Firma Hans GmbH Installationen und Heizungsbau freuen.

Alle Teilnehmer am Wettbewerb – hierzu zählen aus Wiehl Jutta Weins, Corporate Art, der Verschönerungsverein Dahl und die Dorfgemeinschaft Verr - erhielten ein Urkunde und ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro aus den Händen von Landrat Hagen Jobi und den beiden Vorständen der Volksbank Oberberg eG, Ingo Stockhausen und Manfred Schneider.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

22.11.2008 - Aktuelles
Der Kunstrasen ist bestellt

Der Vertrag mit dem Kunstrasenunternehmen Tartemann wurde heute vom gesamten Vorstand des BV 09 Drabenderhöhe unterschrieben und auf den Postweg gebracht. Bereits am 15. Dezember sollen die Bagger anrücken, um mit dem Abtragen der Asche zu beginnen. Bis zu den Feierlichkeiten zum 100. Bestehen des Vereins im Mai 2009 soll der Kunstrasen dann feriggestellt sein.

22.11.2008 - Bild des Tages
Erster Schnee in Drabenderhöhe

Recht früh sind die Drabenderhöher dieses Jahr mit Schnee konfrontiert worden, ob es nach längerer Zeit mal wieder einen "richtigen" Winter geben wird?


Foto: Christian Melzer


22.11.2008 - Veranstaltungsbericht
Ein humorvolles Plädoyer für den Erhalt der Mundart: "Bäm Orzt" von Hans Otto Tittes

Beglückwünschen muss man den Honterus-Chor Drabenderhöhe, der dieses Jahr nicht wieder eines der bekannten siebenbürgisch-sächsischen Mundarttheaterstücke aufführte, sondern sich an ein ganz neues Stück herantraute: Gezeigt wurde am Freitag, 21. November 2008, erstmals ein Theaterstück, das von dem bekannten Drabenderhöher Mundartautoren Hans Otto Tittes stammt.


Video in hoher Auflösung (HD)

Die Handlung des Mundartstückes spielt in der heutigen Zeit in Drabenderhöhe, wo sich im Wartezimmer eines Arztes (gespielt von Günther Schuller, Arzthelferin: Rosi Gubesch) einige Siebenbürger Sachsen treffen und sich über ihre Wehwehchen austauschen.


Foto: Christian Melzer

Herr Tellmann (gespielt von Georg Amser) ist auf der Suche nach runden, weißen Tabletten und hat ein Problem mit der "Luft", Herr Schuleri (gespielt von Reini Wellmann) ist von der Leiter gefallen, Frau Mattes (gespielt von Gerda Gusbeth) will sich die Anti-Baby-Pille gegen Schlafstörungen verschreiben lassen, Kathie (gespielt von Hedda Schoger) hat ein Problem mit dem Steißbein und der Benennung desselben, Frau Gogesch (gespielt von Ilse Bartesch) kämpft mit Bluthochdruck, dem Gewicht und Nordic Walking Stöcken, Heike Heltman (gespielt von Melitta Knecht) ist von einer Zecke gebissen worden und Sarah Zoppelt (gespielt von Brigitte Thomke) hat ein Problem mit dem Herzen, aber vor allem mit den Tücken der deutschen Sprache.


Bevor das Theaterstück startete, führte der Autor Hans Otto Tittes mit drei Gedichten in die Thematik Arzt/Patient-Beziehung ein.

Die Drabenderhöher Siebenbürger Sachsen nehmen sich mit diesem Theaterstück selbst gehörig auf die Schippe und zeigen, dass sie kein Problem damit haben auch mal über sich selbst herzhaft zu lachen.

Innovativ der Bühnenaufbau: Mit einer beweglichen Wand wurde blitzschnell und ohne Umbaupause die Handlung zwischen Wartezimmer und Arztzimmer gewechselt.

Im Theaterstück selbst ließ der Autor die Darsteller auch oft über die Zukunft der Mundart sinnieren, ob es sie wohl bald nicht mehr geben wird? Der Vorsitzende des Honterus-Chores Günther Schuller versprach aber zum Schluss, dass der Honterus-Chor die Tradition der Aufführung von Mundarttheaterstücken noch lange aufrechterhalten wolle.

Viel Applaus erhielten die Darsteller für ihre Darbietung und auch der anwesende Autor Hans Otto Tittes wurde zum Schluss gebührend vom Publikum gefeiert.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

20.11.2008 - Veranstaltungen/Termine
Nikolaus-Turnen 2008

Die Abteilung Turnen des BV 09 Drabenderhöhe lädt am Samstag, 29. November 2008, 15.00 bis 18.30 Uhr, wieder zum traditionellen Nikolaus-Turnen in die Sporthalle Drabenderhöhe ein.

Die Besucher können bei einer schönen Tasse Kaffee die Vorführungen der Kinder in den verschiedenen Gruppen genießen. Die Besucher erwartet zudem ein großes Kuchenbuffet sowie heiße Würstchen und Getränke.

Die Abteilung Turnen des BV 09 veranstaltet zudem eine "Nikolaus-Tombola" mit wertvollen Preisen und Überraschungen.

19.11.2008 - Veranstaltungen/Termine
Literaturkreis Drabenderhöhe auf den Spuren Hape Kerkelings

Pfarrer i.R. Kurt Franchy liest am 26. November, 16:00 Uhr, im evangelischen Gemeindehaus Drabenderhöhe Auszüge aus dem Buch "Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg" von Hape Kerkeling.

18.11.2008 - Veranstaltungsbericht
Ausverkauftes Haus beim Konzert des Akkordeon-Orchesters Drabenderhöhe

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Axel Hackbarth begann das Jugendorchester unter der Leitung von Edeltraute Gündisch-Wagner das Konzert am 16. November mit der „Gespenster-Story“ von Matthias Hennecke. Im Anschluß daran folgte „The Lion King“ von Elton John, gesanglich unterstützt von Luca Lewin. Bei dem Paradestück „Erinnerungen an Zirkus Renz“ von Gustav Peter brillierte der junge Fabian Seimen auf dem Xylophon. Unterstützt wurden die jungen Spielerinnen und Spieler durch die Schülerinnen und Schüler der Musik AG der Realschule Waldbröl.



Nach einer kurzen Umbaupause nahm das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe unter der Leitung von Edeltraute Gündisch-Wagner auf der Bühne Platz. Ob der Barbier von Sevilla, die diebische Elster oder Wilhelm Tell, Gottfried Hummel faßte geschickt die schönsten und bekanntesten Werke von G. Rossini in den „Rossini Highlights“ zusammen, vorgetragen vom Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe. Den ersten Teil des Konzertes beendete das Orchester mit einem Potpourri der schönsten Melodien aus „Mary Poppins“.

Nach der Pause übernahm Axel Hackbarth den Dirigentenstab. Waldemar Lang gelang es mit der „Caribbean Fantasy“ hervorragend, den Filmklassiker „Fluch der Karibik“ für Akkordeon-Orchester zu arrangieren. Leise, gefühlvoll vorgetragene Passagen wechselten sich mit schnellen und sehr anspruchsvollen Rhythmiken ab und endeten in einem grandiosen Finale. Weiter ging es mit einem Medley aus bekannten Hits von Herb Alpert, arrangiert von Gerd Huber und der Regionalhymne Englands „Pomp and Cirumstance“ von Edward Elgar, in einer Bearbeitung von Werner Niehues, furios und pompös vorgetragen vom Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe.

Anschließend übernahm Frau Gündisch-Wagner wieder das Dirigat. Mit dem bekannten „Walzer Nr. 2“ von Dimitri Schostakowitsch und arrangiert von Otto Eckelmann sowie der „Fiesta Mexicana“ von Tillo Schlunck ging es weiter im Programm. Schwungvoll und mit viel Beat endete das Konzert mit einem Medley aus den bekanntesten Hits von „Les Humphries“, hervorragend arrangiert von Rudi Braun.

Axel Hackbarth dankte Edeltraute Gündisch-Wagner für das gelungene Konzert und ihren unermüdlichen Einsatz. Ebenso galt sein Dank Herrn Hartwig Steinmetz, der durch das Programm geführt hatte, sowie allen Orchestermitgliedern für ihr Engagement. Mit zwei Zugaben verabschiedete sich das Orchester von seinem Publikum.

Sollte dieser Bericht Lust auf mehr gemacht haben, freut sich das Orchester gerne auf Unterstützung. Die wöchentlichen Orchesterproben sind freitags im Kulturhaus in Drabenderhöhe. Nähere Auskunft erteilt der 1. Vorsitzende Axel Hackbarth, Tel.: 02262/4349 oder alle Orchestermitglieder.

16.11.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Unentschieden

Unentschieden endete das Spiel des BV 09 Drabenderhöhe gegen den SSV Homburg-Nümbrecht. Bereits in der 19. Minute kassierten die Höher ein Tor und konnten erst in der 77. Minute durch einen Treffer von Tobias Wendeler zum 1:1-Endstand ausgleichen.

BV 09 Drabenderhöhe - SSV Homburg-Nümbrecht 1:1 (Tabelle: 5)
BV 09 Drabenderhöhe II - SSV Marienheide 2:0 (Tabelle: 12)
BW Hand II - BV 09 Drabenderhöhe III 1:2 (Tabelle: 8)

15.11.2008 - Aktuelles
"30 Jahre Momos Kiste" mit vielen Gästen gefeiert

Am 15. November wurde auf dem Siebenbürger Platz "30 Jahre Momos Kiste" gefeiert.



Die Gäste ließen sich Spezialitäten vom Holzkohlengrill schmecken. Jürgen und Marina Hertrich freuten sich über die viele Besucher, die zusammen mit ihnen das Jubiläum feierten.

15.11.2008 - Termine/Veranstaltungen
Honterus-Chor Drabenderhöhe: Katharinenball


14.11.2008 - Aktuelles
Buchtipp: Zwei neue siebenbürgische Kochbücher

Ein schön illustriertes siebenbürgisches Kochbuch wird womöglich noch kein Drabenderhöher in seinem Regal stehen haben, das liegt aber einfach daran, dass es bisher noch keines gab. Die vor einem Jahr neu aufgelegte Siebenbürgische "Kochbibel" (Martha Liess: Siebenbürgisches Kochbuch) ist zwar sehr umfangreich, enthält allerdings keinerlei Fotos. Das ist bei zwei jetzt neu erschienenen siebenbürgischen Kochbüchern ganz anderes: Hervorragend gestaltet und mit professionellen Fotos illustriert, läuft einem schon beim Durchblättern der Bücher das Wasser im Munde zusammen.

Beide Bücher eignen sich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk, wer also noch auf der Suche ist, sollte jetzt zugreifen.

Die Siebenbürgische Zeitung schreibt über das neue Kochbuch "Und am Tisch war immer Platz" von Edith Gärtner und Katharina Jone: "Knapp zwei Kilo hält man in der Hand, wenn man mit dem Blättern, Schmökern und Schauen in diesem liebevoll gestalteten Buch anfängt. Die Bilder des Food-Fotografen Matthias Hoffmann machen Lust darauf, die Rezepte sofort auszuprobieren." Mit seinen 372 Seiten, dem festen Einband, den über 130 durchgehend bebilderten Rezepten und vielen weiteren historischen Bildern handelt es sich bei "Und am Tisch war immer Platz" um die bisher aufwändigste Kochbuchproduktion zu siebenbürgischer Küche. Wer das Buch bis zum 15. Dezember bestellt, erhält es zum Subskriptionspreis von nur 24,90 € (Jetzt hier online bestellen).

Das zweite siebenbürgische Kochbuch "Man nehme... - Eine kleine Reise durch die Siebenbürgische Küche" wurde von Gudrun Müller, geb. Holzträger, aus Mediasch erstellt. Es enthält 45 Rezepte (Suppen, Hauptgerichte, Desserts). Die Autorin schreibt in ihrem Buch: "Mit diesem kleinen aber feinen Kochbüchlein möchte ich euch alle mit einigen doch so vertrauten Speisen erfreuen, die schon meine Omas so gerne kochten und wir so gerne aßen. [...] Mit großer Freude habe ich gekocht, dekoriert, fotografiert und geschrieben." Das sieht man dem liebevoll gemachten Buch auch zweifellos an. (Jetzt hier online bestellen).

14.11.2008 - Aktuelles
Grundschule Drabenderhöhe: "Ein tierischer Tag" in Düsseldorf

Im letzten Schuljahr studierten Schülerinnen und Schüler der Grundschule Drabenderhöhe in Zusammenarbeit mit Herrn Klaus Heider, Lehrbeauftragter/Dozent im Bereich Improvisation/Arrangement an der musikalischen Hochschule Köln, die Revue „Ein tierischer Tag“ ein. Am 17. und 18. April 2008 wurde die Revue mit großem Erfolg aufgeführt.



Klaus Heider hat sich mit diesem Projekt um den vom Ministerpräsidenten ausgelobten Preis "Künstlerinnen und Künstler begegnen Kindern und Jugendlichen" beworben. Die Jury war so überzeugt davon, dass sie diesem Projekt einen Preis zuerkannt hat.

Die Revue wird nun in Teilausschnitten anlässlich der Preisverleihung am 2. Dezember 2008 im Tanzhaus NRW in Düsseldorf, Erkrather Straße 30, 14.00 bis 18.00 Uhr aufgeführt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

12.11.2008 - Veranstaltungsbericht
Der Martinszug 2008 begann mit einem Schreck

Kaum hatten sich die Drabenderhöher Kinder mit ihren Laternen am 11. November im Biesengarten versammelt, heulte die Feuerwehrsirene los und die Feuerwehrmänner mussten kurz vor Beginn des Martinszuges zu einem Einsatz ausrücken. Trotzdem startete der Martinszug dann pünktlich um 18:00 Uhr, angeführt nur von einem Polizeiauto. Da die meisten Laternen heutzutage ohne Kerzen auskommen und auch nur wenige Fakeln zu sehen waren, konnte man diesmal problemlos auf das sonst immer vorne mitfahrende Feuerwehrauto verzichten, später beim Martinsfeuer auf dem Schulhof waren dann wieder einige Feuerwehrleute vor Ort.


Video in hoher Auflösung (HD)

Die Kinder des Schulorchesters übernahmen zusammen mit Regine Melzer die Führung des Zuges und spielten die bekannten Martinslieder. Ganz am Ende des Zuges tat das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe unter der Leitung von Jürgen Poschner gleiches. Dazwischen waren die Kinder, diesmal nicht mit den Eltern, sondern als Schulklasse unterwegs.

Auf dem Schulgelände konnte man dann schließlich Weckmänner kaufen, einen Punsch trinken oder sich am Martinsfeuer wärmen.

09.11.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe besiegt SV Refrath

Nach einer enttäuschenden ersten Halbzeit lag Drabenderhöhe im Heimspiel gegen Refrath noch mit 0:1 zurück. Wie verwandelt spielte der BV 09 dann nach der Halbzeitpause auf und durch ein Tor von Michael Krestel und zwei Toren von "Joker" Klaus Hunger, der erst in der 65. Minute eingewechselt wurde, gewann Drabenderhöhe schließlich noch mit 3:1 und belegt in der Tabelle nun Platz 5. Trainer Thies teile im Anschluss an die Partie mit, dass die Abteilungsleitung des BV 09 Drabenderhöhe Abwehrspieler David Zell aus disziplinarischen Gründen freigestellt hat. Er wird nicht mehr für den BV 09 auflaufen.

BV 09 Drabenderhöhe - SV Refrath 3:1 (Tabelle: 5)
BV 09 Drabenderhöhe II - Süng 1:1 (Tabelle: 12)
BV 09 Drabenderhöhe III - SV Refrath III 1:5 (Tabelle: 9)

09.11.2008 - Aktuelles
30 Jahre Momos Kiste

Jürgen und Marina Hertrich feiern mit Momos Kiste ihr 30-jähriges Jubiläum.


Marina und Jürgen Hertrich - Foto: Christian Melzer

Mit besonders günstigen Angeboten zwischen dem 10. und dem 15. November möchten sie sich bei allen, die in den vergangenen 30 Jahren Gäste waren oder Bestellungen aufgegeben haben, bedanken.

Am 15. November wird dann ab 11:30 Uhr mit den "Höher Straßenmusikanten" gefeiert. Spezialitäten vom Holzkohlengrill und reichlich Getränke wird es dann am Siebenbürger Platz geben. Jürgen und Marina Hertrich würden sich freuen, möglich viele Besucher begrüßen zu dürfen, die zusammen mit ihnen dieses Jubiläum feiern.

09.11.2008 - Veranstaltungsbericht
Farbenrausch beim Familiensonntag im Jugendheim Drabenderhöhe

Süße Früchte, bunte Blätter, Schmetterlinge und glitzernde Herzen: Besucher aller Altersstufen gaben sich unter Anleitung der Künstlerin Ursula Groten einem Farbenrausch hin.



Auf kleinen Leinwänden entstanden nach Herzenslust der kleinen und großen Künstler die wunderbarsten und fantasievollsten Gemälde. Zusammengelegt ergaben die Bildtafeln ein „Groß–Pracht-Gemälde“.



Abgerundet wurde das generationsübergreifende Angebot durch Spiele und Zimtwaffeln an der Theke. Der nächste Familiensonntag findet am 7. Dezember 2008 statt. Das besondere Angebot an diesem Tag ist die Engelwerkstatt. Weitere Informationen gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe unter der Telefonnummer 02262/1249.

09.11.2008 - Veranstaltungsbericht
"Nein heißt Nein!" - Selbstsicherheitstraining für Mädchen

Am 7. und 8. November veranstaltete die Leiterin des Jugendheimes Drabenderhöhe, Martina Kalkum, ein Selbstsicherheitstraining für Mädchen.



Das Hauptziel des Trainings ist die Prävention. Es sollen Verhaltensweisen erlernt werden, die verhindern, in die Opferrolle zu gelangen. Die Mädchen werden in ihren Fähigkeiten und Stärken darin bestärkt, ihre Gefühle und Bedürfnisse wahr und ernst zu nehmen.

Es werden Handlungsmöglichkeiten kennen gelernt, um sie in unangenehmen Situationen nutzen zu können, NEIN zu sagen, sich zu wehren oder Hilfe zu holen. Folgende Themenbereiche wurden behandelt:
  • Mein Körper gehört mir
  • Intuition: Maßstab sind die eigenen Gefühle
  • Geheimnisse: wenn Heimlichkeiten unheimlich werden, ist es gut, sich Freunden und / oder erwachsenen Vertrauenspersonen mitzuteilen
  • Berührungen: die Mädchen lernen, zwischen angenehmen und unangenehmen Berührungen zu unterscheiden und letztere abzuweisen
  • Nein zu sagen und Grenzen zu ziehen
  • Hilfe holen
In dem Kurs wird mit der Gesamtgruppe, in Kleingruppen sowie einzeln gearbeitet. In vielen Rollenspielen können Mädchen Handlungsmöglichkeiten erproben.

Die Referentin Martina Kalkum leitet das Jugendheim Drabenderhöhe, eine Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Wiehl. Sie ist zertifizierte Trainerin für konstruktive Konfliktbearbeitung, emanzipatorische Jugendarbeit und Gewaltprävention an Schulen. Weiterhin ist sie Fachreferentin für geschlechtsspezifische Gewaltprävention und Entspannungspädagogin.

09.11.2008 - Aktuelles
Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe: Herbstkonzert war ein voller Erfolg

Beim Herbstkonzert des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe wurde ein breites Programm präsentiert, bei dem sich auch das Jugendorchester von seiner besten Seite zeigte.


Das Hermann Oberth Haus war bis auf ganz wenige Plätze ausverkauft - Foto: Christian Melzer

Das 2. Herbstkonzert des Blasorchesters wurde durch den Vorsitzenden Jürgen Poschner eröffnet. Er begrüßte die zahlreichen Ehrengäste, zu denen unter anderem der Bürgermeister der Stadt Wiehl, Werner Becker-Blonigen, sowie seine erste Stellvertreterin, Bianka Bödecker, gehörten. "Zwei Bürgermeister bei einer Veranstaltung - darauf sind wir schon ein bisschen stolz", sagte der Vorsitzende.

Weitere Ehrengäste waren der Landtagsabgeordnete Dr. Karthaus, die Kreistagsabgeordnete Frau Corinna Bauer, der Ortspfarrer Frank Müllenmeister, sowie Vertreter der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden, an deren Spitze Sparkassendirektor Bösinghaus, und der Filialleiter der Volksbank Oberberg eG in Drabenderhöhe Ulrich Ruhland. Der Vorsitzende der Partnerkapelle des Orchesters, nämlich des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Bergneustadt, Herr Thorsten Becker, war mit einigen Musikern ebenfalls zum Konzert gekommen. Ein besonderer Gruß galt den Förderkreismitgliedern des Orchesters.


Jugendorchester

Unter der Leitung von Norbert Miebach präsentierte das Jugendorchester unter anderem "My heart will go on" von Celine Dion und überraschte mit weiteren modernen Klängen. Der Nachwuchs des Orchesters kam natürlich nicht ohne Zugabe, die lautstark von den Zuhörern gefordert wurde, von der Bühne.

Auch das große Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe bewies Abwechslungsreichtum. Unter der Leitung von Heinz Rehring gab das Orchester verschiedene Musikstile zum Besten. Oper und Klassik, Marsch und Polka, aber auch Pop begeisterten die prall gefüllte Halle des Hermann-Oberth-Hauses. Nach einem Klarinettensolo von Tobias Gubesch wurde das Publikum mit bekannten Hits wie "Azzuro" nach Italien entführt.


Blasorchester

Viel Applaus am Ende des Konzertes und die Forderung nach zwei Zugaben zeigen, dass sich der Konzertbesuch im Hermann-Oberth-Haus gelohnt hat. Der Abend klang mit einer kleinen Nachfeier, heute würde man sagen "After Show Party", aus. Da der Andrang in diesem Jahr so groß war, wird man überlegen müssen, ob man beim 3. Herbstkonzert die Eintrittskarten nur noch im Vorverkauf ausgibt.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

08.11.2008 - Termine/Veranstaltungen
Runder Tisch der Drabenderhöher Ortsvereine



Der Heimatverein Drabenderhöhe lädt alle Vertreter der ortsansäßigen Vereine zu dem jährlich stattfindenden Runden Tisch in den Vereinsraum/Gruppenraum des Hermann-Oberth-Hauses ein.
Datum: 19. November, Uhrzeit: 19:30 Uhr.

06.11.2008 - Veranstaltungsbericht
Eindrucksvolle Siebenbürgenreise des Honterus-Chors Drabenderhöhe

Der Honterus-Chor Drabenderhöhe unternahm vom 28. September bis 8. Oktober eine Siebenbürgen-Reise. Helga Bosch berichtet in der Siebenbürgischen Zeitung über die vielfältigen Auftritte, Empfänge und Führungen. Mehrere Bilderserien von der Siebenbürgenreise findet man auf der Homepage von Lenny Melzer.


05.11.2008 - Veranstaltungen/Termine
Adventsbasar im Adele Zay Kindergarten

Der Adele Zay Kindergarten, Oskar Hartmann Str. 9, lädt zum Adventsbasar am Freitag, den 28. November von 14.00 bis 17.00 Uhr ein.

Verkauft werden Advents-, Türkränze, unterschiedliche Adventsdekorationen, selbstgebackene Plätzchen und vieles mehr.

Cafeteria zum Entspannen und Kinderbetreuung werden auch angeboten.

04.11.2008 - Veranstaltungen/Termine
Familiensonntag im Jugendheim

Am 9. November findet in der Zeit von 15 bis 18 Uhr im Jugendheim Drabenderhöhe wieder ein Familiensonntag mit Spielen, Erzählen, Basteln, Klönen, Musik hören, Kaffee trinken und Leckereien genießen statt.

Eingeladen sind Eltern, Kinder, Großeltern, Tanten, Nichten, Onkels, Vettern, Senioren, Freunde, Verwandte, Bekannte, Nachbarn usw.

Zusätzliches Angebot: Freundschaftsmosaikbilder unter Anleitung der Künstlerin Ursula Groten.

Weitere Infos gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe, Telefon: 02262-1249.

02.11.2008 - Sport
BV 09: Unentschieden gegen Altenberg

Wegen des im neuen Jahr anstehenden Baus des Kunstrasens wurde das Heimrecht beim Spiel Altenberg gegen Drabenderhöhe getauscht. In der 28. Minute ginge die Gäste aus Altenberg in Führung und boten insgesamt ein überzeugendes Spiel. Zum Schluss mussten sie sich aber mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben. Das Tor für Drabenderhöhe zum 1:1-Endstand schoss Tobias Wendeler in der 83. Minute.

BV 09 Drabenderhöhe - SV Altenberg 1:1 (Tabelle: 6)
TuS Untereschbach II - BV 09 Drabenderhöhe II 3:1 (Tabelle: 12)
Hoffnungsthal III - BV 09 Drabenderhöhe III 2:3 (Tabelle: 8)

01.11.2008 - Sport
Badminton-Aktionstag in Drabenderhöhe

Die Abteilung Badminton des BV 09 Drabenderhöhe beteiligt sich am 15. November am Badminton-Aktionstag. Badminton zum Ausprobieren und Meisterschaftsspiele der Jugend finden in der Sporthalle Drabenderhöhe ab 13:00 Uhr statt.

Badminton ist eine faszinierende Sportart – nicht zuletzt aufgrund ihrer Vielfalt: Badminton erfordert sowohl Ausdauer als auch Kraft, Schnelligkeit, ein gutes Spielverständnis und Kampfgeist. Badminton zeichnet sich zudem durch - teils spektakuläre - Sprünge, weite Laufwege und kurze Reaktionszeiten aus. Gleichzeitig hat regelmäßiges Badminton spielen zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit.

Vor diesem Hintergrund erstaunt es nicht, dass die Sportart Badminton gefragt ist – und das bei ganz unterschiedlichen Zielgruppen. Hinzu kommt, dass die deutschen Spitzenspieler/innen in den vergangenen Jahren in besonderem Maße durch hervorragende Leistungen bei internationalen Großereignissen wie Welt- und Europameisterschaften oder Olympischen Spiele auf sich aufmerksam machten. Dabei trug die – speziell in diesem Jahr – erfreulich hohe Medienpräsenz dazu bei, dass die attraktive Sportart noch stärker von der Öffentlichkeit wahrgenommen wurde, und das Rückschlagspiel entsprechend noch mehr begeisterte Anhänger fand bzw. aktuell findet. Alljährlich im November verfolgen der Deutsche Badminton-Verband, seine Landesverbände und zahlreiche Vereine mit besonderen Aktivitäten das Ziel, auf die Sportart Badminton aufmerksam zu machen und sie in all ihren Facetten zu demonstrieren: Im Rahmen des „Deutschen Badminton-Aktionstages“ werden bundesweit Aktionen rund um den Badmintonsport durchgeführt.

Dabei haben z. B. Interessierte, die bislang noch nicht mit der abwechslungsreichen und großen Spaß bereitenden Sportart in Kontakt gekommen sind, an vielen Orten die Möglichkeit, sich einerseits von dem Können erfahrener Spieler/innen beeindrucken zu lassen und sich über die Sportart zu informieren, andererseits aber natürlich auch selbst zum Schläger zu greifen.



Der Deutsche Badminton-Aktionstag ist eine Kooperation des DBV mit der BARMER, dem ZDF und Bild am Sonntag und wird im Rahmen der Gesundheitsinitiative „Deutschland bewegt sich!“ durchgeführt. In diesem Jahr findet der Aktionstag bereits zum vierten Mal statt.

Premiere hatte die Veranstaltung im Jahr 2005. Schwerpunkttag ist Samstag, der 15.11.2008, Aktionen sind jedoch im gesamten Aktionsmonat November möglich. Dabei unterstützt die BARMER alle Aktivitäten der Vereine im November mit Materialien wie Plakate, Flyer, Urkunden oder Gewinnspielkarten.

31.10.2008 - Sport
Kunstrasenprojekt: Benefizveranstaltung brachte über 5600 Euro ein

Wie bereits berichtet veranstalteten zahlreiche Drabenderhöher Vereine, Chöre, Kapellen und Gruppen am 23. August die Benefizveranstaltung "Alle für den grünen Rasen". Eingenommen wurde dabei ein Betrag von 5638,49 Euro für das Kunstrasenprojekt.


Scheckübergabe im Vereinshäuschen des BV 09 - Foto: Christian Melzer

Der Vorsitzende des Heimatvereins, Ernst-Jochen Höhler, und Adda Grün, Vorsitzende des BV 09 Drabenderhöhe, übergaben den Scheck an Gerhard Fleischer, den 2. Vorsitzenden der Seniorenfußballabteilung des BV 09.



Höhler betonte, dass nur durch den Zusammenhalt der Drabenderhöher Vereine die Benefizveranstaltung ein so großer Erfolg werden konnte und das "Projekt Kunstrasen" durch das Engagement der vielen Helfer ein großes Stück weitergebracht werden konnte.

Doch wer den kürzlich in ganz Drabenderhöhe verteilten Flyer gelesen hat, der weiß, dass der Verein auch noch weiterhin Unterstützung benötigt. Bisher wurden rund 45.000 Euro Spenden eingesammelt. Fest zugesagt sind weitere Spenden von rund 35.000 Euro. Das heißt konkret: Es fehlen immer noch 70.000 Euro um auf den benötigten Eigenanteil von 150.000 Euro zu kommen. Erst dann gibt es die großzügige Unterstützung von 80.000 Euro von der Stadt Wiehl und das Projekt kann realisiert werden. Der fehlende Betrag kann nicht komplett durch einen Kredit finanziert werden, deswegen ist der Verein auch weiterhin auf die Spenden der Drabenderhöher angewiesen.

29.10.2008 - Jugend
Mütter-Töchterwochenende im Jugendheim Drabenderhöhe: Wut tut gut

Beim Mütter-Töchterwochenende, welches von Martina Kalkum - Leiterin des Jugendheims Drabenderhöhe - durchgeführt wurde, drehte sich vieles um das Thema Wut.



Nachdem die Teilnehmerinnen ihre unterschiedlichen Assoziationen zum Thema Gewalt und Aggression der Gesamtgruppe vorgestellt hatten ging es um die eigenen, zum Teil sehr persönlichen Erfahrungen, die jede von uns gemacht hat. Was hat mich wütend gemacht? Wie bin ich mit meiner Wut umgegangen? Und wie vermeid ich es, dass sich Aggressionen in selbstschädigendes Verhalten wandelt?



Gemeinsam suchten die Seminarteilnehmerinnen nach Strategien, konstruktiv mit Wut umzugehen. Viele Übungen zur Stärkung des Selbstwerts, zum sinnvollen Umgang mit Konflikten, zur Kontaktfähigkeit und Kooperation wurden in Mutter-Tochter-Gruppen praktiziert. Abgerundet wurde das Wochenende durch Angebote der Entspannungspädagogik.

28.10.2008 - Veranstaltungen/Termine
Martinszug 2008



Am Dienstag, dem 11. November 2008 findet um 18 Uhr der diesjährige Martinszug durch Drabenderhöhe statt. Der Zug wird sich mit dem Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe von der Straße "Im Biesengarten" bis zum Gelände der Grundschule.

28.10.2008 - Aktuelles
Adele Zay Kindergarten führt Langzeitprojekt ein

Nachdem der Adele Zay Kindergarten den Start ins Kindergartenjahr 2008/09 gut gemeistert hat und alle "Neulinge" sich gut in das Kindergartenleben eingefunden haben, wurde nun das Langzeitprojekt "Tiger Kids - Kindergartenaktiv" eingeführt. Hierbei wird die gesunde Ernährung und die Bewegung in den Vordergrund gestellt. Die Kinder sollen die Möglichkeit bekommen mit allen Sinnen neue aber auch bekannte Nahrungsmittel wahrzunehmen.



Weitere Infos und eine Bilderserie finden Sie hier...

27.10.2008 - Veranstaltungen/Termine
Konzert des Drabenderhöher Akkordeon-Orchesters


27.10.2008 - Veranstaltungen/Termine
Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe: Herbstkonzert

Am 1. November, um 19:30 Uhr, findet das 2. Herbstkonzert des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe statt. Mit dabei ist auch das Jugendorchester, das zu Beginn des Konzertes ihr Können beweisen wird.

Der Vorverkauf der Konzertkarten hat begonnen. Die Karten können bei den Musikern des Blasorchesters zum Preis von 8,- Euro erworben werden.

27.10.2008 - Veranstaltungsbericht
Ein märchenhafter Abend beim Frauenabendbuffet

Am 16. Oktober 2008 fand das diesjährige Frauenabendbuffet statt. Es trafen sich 95 Frauen im Gemeindehaus um ein leckeres Essen zu genießen und sich auf eine Reise in die Märchenwelt zu begeben. Das Motto des Abends war "Du bist, wer du bist - Ein märchenhafter Abend". Nachdem die Frauen mit einem alkoholfreien Aperitif im Foyer empfangen wurden, konnten sie sich in den märchenhaft dekorierten Saal begeben.



Nachdem Bärbel Dehler alle begrüßt und Sabine Schmidt eine kurze Andacht vorgelesen hatte, begann der Sturm auf das Bufett. Zahlreiche liebe Helferinnen hatten wieder Vorspeisen, Dips, Salate und Desserts gemacht.

Frau Birgit Simon-Floßbach unterhielt die Frauen dann mit vier Märchen, die sie erzählte: "Der Spiegel", anschließend "Das Eselein", "Balduin Brumsel" und "Das Schloss der tausend Spiegel". Umrahmt und unterstützt wurde sie von Lorena Wolfewicz mit Harfenklang (irische Harfe) und Gesang. Sie präsentierten Musikstücke aus Irland und der Bretagne.

Anschließend gab es für die Frauen die Möglichkeit, sich an den einzelnen Tischen über ihre Lieblingsmärchen und deren Bedeutung auszutauschen.

Zum Abschluss des Abends las Tina Tchorrek das Gedicht "Nach deiner eigenen Melodie" von Inge Müller vor. Mit dem gemeinsamen Lied "Du bist Du" wurde der Abend gegen 21:30 Uhr beendet.

Heike Schmidt

26.10.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe besiegt Rösrath

Die Heimspiele des BV 09 Drabenderhöhe endeten nur für die 1. Mannschaft erfreulich. Nach guter Leistung konnten die Mannen um Trainer Werner Thies mit 1:0 gewinnen, die 2. Mannschaft verlor gegen Bielstein mit 1:2, die 3. Mannschaft gegen Heiligenhauser SV III mit 2:4. In der Tabelle gelang der 1. Mannschaft der Sprung auf Platz 6.

BV 09 Drabenderhöhe - Union Rösrath 1:0 (Tabelle: 6)
BV 09 Drabenderhöhe II - BSV Bielstein 1:2 (Tabelle: 13)
BV 09 Drabenderhöhe III - Heiligenhauser SV III 2:4 (Tabelle: 11)

25.10.2008 - Aktuelles
Clubhaus des TC 77 Drabenderhöhe erheblich beschädigt: Belohnung ausgesetzt

In der Zeit zwischen Donnerstag Abend, 16. Oktober, und Samstag Abend, 18. Oktober, wurde das Clubhaus des Tennisclub TC 77 Drabenderhöhe durch Randalierer erheblich beschädigt. Bänke wurden zertrümmert, Dachrinnen und Fernsehantennen abgerissen, der Edelstahlschornstein verbeult und Teile der Dachschindeln und der Schiefereinfassung des Daches zerstört. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000 bis 1500 Euro und reißt ein nicht unerhebliches Loch in die Vereinskasse des Tennisclubs. Es wurde Anzeige gegen Unbekannt erstattet.



Wer hat in dem oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht, die zum Aufklären des Falls beitragen könnten? Sachdienliche Hinweise können der Polizeistation in Gummersbach unter der Tel.Nr: 02261/8199-0 oder mir unter der Tel.Nr: 02262/6900769 gemeldet werden. Hinweise die zur Ergreifung der Täter führen werden mit 150 Euro belohnt.



Von den Tätern wurden Zigarettenstummeln der Marke Marlboro, Kronkorken der Marke Reissdorf-Kölsch sowie ein Klappschirm der Marke Esprit zurückgelassen.

23.10.2008 - Aktuelles
Dunkle Jahreszeit: Tipps für Verkehrsteilnehmer

Die Umstellung vom Sommer zum kühlen Herbst ist an sich schon eine unangenehme Sache. Für Verkehrsteilnehmer bringen die nächsten Wochen zusätzlich noch Risiken mit sich. Fahrzeugführer und Fußgänger sind mehr und mehr den Gefahren der dunklen Jahreszeit ausgesetzt. Eisglätte Nässe und herabfallendes Laub verlängern die Bremswege, Nebel schränkt die Sicht aller ein und Wildwechsel sorgt bei Dunkelheit für zusätzliche Gefahren.

Kraftfahrzeugführer sollten gerade jetzt noch vorausschauender und rücksichtsvoller fahren, um sich und andere nicht zu gefährden. Entsprechend ist die Geschwindigkeit so zu wählen, dass jederzeit, auch auf glatter Fahrbahnoberfläche rechtzeitig abgebremst werden kann. Die Polizei empfiehlt nicht nur bei Dämmerung und Dunkelheit, sondern auch tagsüber das Licht einzuschalten, um früher gesehen zu werden. Die Bereifung ist den Witterungsverhältnissen anzupassen, die Beleuchtungseinrichtungen sollten vor Fahrtantritt auf Funktionsfähigkeit überprüft und die Scheiben gereinigt werden. Fahrzeugführer sollten vor allem beim Befahren von Alleen oder bewaldeten Gebieten die Wald- und Straßenränder sorgfältig im Auge behalten und bremsbereit mit Wildwechsel rechnen.

Besonders gefährlich wird es häufig für Fußgänger oder Fahrradfahrer, die sich dunkel oder gar schwarz kleiden und dann plötzlich wie aus dem Nichts vor einem Kraftfahrer auftauchen. Bessere Erkennbarkeit wird generell mit heller Kleidung und Reflektoren erzielt. Die Polizei empfiehlt insbesondere für Schulkinder helle Kleidung mit reflektierenden Elementen und Schultaschen mit eingearbeiteten rückstrahlenden Materialien. Auch Fahrradfahrer sollten im eigenen Interesse die Beleuchtungseinrichtungen und Reflektoren vor Fahrtantritt auf ihre Funktionstüchtigkeit hin überprüfen.

Erster Polizeihauptkommissar Heller von der Direktion Verkehr weist darauf hin, dass es seit dem 01.05.2006 bezüglich der Bereifung von Kraftfahrzeugen neue gesetzliche Vorschriften gibt:

§ 2, Abs. 3a der Straßenverkehrsordnung besagt, dass bei Kraftfahrzeugen die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen ist. Hierzu gehören insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage.

Wer ein kennzeichnungspflichtiges Fahrzeug mit gefährlichen Gütern führt, muss bei einer Sichtweite unter 50 m, bei Schneeglätte oder Glatteis jede Gefährdung anderer ausschließen und wenn nötig den nächsten geeigneten Platz zum Parken aufsuchen. Geeignet sind insbesondere Winter- und Ganzjahresreifen, die durch die Aufschrift "M+S" bzw. das Schneeflocken-Symbol gekennzeichnet sind. Mit ungeeigneter Bereifung darf bei Schnee und Eis nicht gefahren werden; wird hiergegen verstoßen, zieht dies ein Verwarnungsgeld von 20 €, bei Behinderung 40 € sowie einen Punkt im Verkehrszentralregister in Flensburg nach sich. Nähere Informationen erhalten Sie hier...

22.10.2008 - Aktuelles
Seminar am Nikolaustag

In Drabenderhöhe wohnen Siebenbürger Sachsen aus über 150 verschiedenen Orten aus Siebenbürgen. Viele fühlen sich ihrem Heimatort noch sehr verbunden, veröffentlichen im Internet Fotos, betreiben private Orts-Homepages, offizielle HOG-Seiten oder kümmern sich um den Ortschaftenbereich auf siebenbuerger.de.

Die Bildungs- und Begegnungsstätte "Der Heiligenhof" in Bad Kissingen lädt in Zusammenarbeit mit den Webmastern von www.siebenbuerger.de und dem HOG-Verband alle Medienreferenten, Webmaster der Heimatortsgemeinschaften, Editoren der siebenbuerger.de-Ortsseiten und andere interessierte Personen zu einem ersten Workshop zum Thema "Heimat und Homepage" ein.

Das Seminar findet vom 5. bis 7. Dezember 2008 in Bad Kissingen statt. Das Pilotprojekt soll die Internetpräsenz der Siebenbürger Sachsen und ihre virtuelle Gemeinschaft bei fachlichem Austausch und persönlichen Begegnungen fördern.

Folgende Themen und Referenten sind vorgesehen:

Gunther Krauss widmet sich den Themen Webtechnologien – Kurzüberblick und Begriffserklärung, Standards, Redaktionssysteme, Webservices; Ortschaftenprojekt und Editorenfunktion bei Siebenbuerger.de; Internet & Recht, Datenschutz.

Robert Sonnleitner wird die Internetpräsenz Siebenbuerger.de vorstellen, auf die Vernetzung mit anderen Web-Projekten hinweisen und dabei die Möglichkeiten der Einbindung von siebenbuerger.de RSS-Feeds aufzeigen.

Hans-Detlev Buchner spricht über Treffpunkte der Soxen im Netz (Communities), Planung und Gliederung einer HOG-Webseite und präsentiert Lustiges aus Videoportalen.

Jochen Philippi thematisiert Siebenbürgisch-Sächsische Kirchenburgen in Google Earth/Maps und Siebenbürgisch-sächsische Ortschaften auf Wikipedia.

Günther Melzer referiert über Optimierung von Fotos für Webseiten, Websitevermarktung und Suchmaschinenoptimierung.

Weitere Infos finden Sie hier...

21.10.2008 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Maßloser Verdruss

Hans Otto Tittes Wie viele andere, beschäftigt auch den Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes die aktuelle Finanzkrise.

Einige seiner Gedanken dazu hat er in folgende Verse "gepackt":


Maßloser Verdruss
von Hans Otto Tittes

Der Geldhimmel, zurzeit verhangen,
lässt manchen Sparer mächtig bangen!

Und dies, seit Nachrichten durchdrangen,
dass nichts mehr stimmt in manch Belangen
bei Banken, die viel Geld verschlangen,
weil ihre Super-Deals misslangen.

Nun, manch Experte "wurd' gegangen",
als Hiobsbotschaften erklangen.
Den Fehler, heißt's, hat der begangen,
der halt den Deal ist eingegangen
und hat begeben sich in Zangen
ohn' Kenntnis jenes Unterfangen.

Finanzexperten sollten's wissen!
Doch mancher tut sich nun verpissen,
nachdem den Sparer er beflissen
beraten hat, d.h. beschissen.

Der Sparer voller Ärgernissen,
ist tief ins Chaos nun gerissen
und rundherum gar sehr verschlissen.
Dabei mit ruhigem Gewissen
liegt der Experte auf dem Kissen
(das allgemein heißt Ruhekissen)
und lässt Verantwortung vermissen.
Er tönt: "Das konnte man nicht wissen!"

Doch gab es hinter den Kulissen
gewiss schon Zeichen, die umrissen
nach manch dubiosen Vorkommnissen:
Der Weg hier führt zu Kümmernissen!

Dies ist, ganz klar, eine Misere,
doch hoffentlich auch eine Lehre
für solche Banker, deren Ehre
zurzeit ist keine populäre.

Auch wenn sehr groß ist der Verdruss,
für heute reicht's! - Hier ist nun Schluss.

20.10.2008 - Veranstaltungen/Termine
Krippenbauen 2008

Jugendleiterin Andrea Plajer, ihr Team und die Erzieherinnen des evangelischen Kindergartens bieten im November ein gemeinsames Projekt an: Krippenbauen.



Andrea Plajer: "Wir wissen, dass Kinder sich in der Vorweihnachtszeit sehr für die Weihnachtsgeschichte interessieren. Sie sind von Weihnachtskrippen fasziniert. Wir fänden es schön, wenn viele Kinder auch zu Hause eine Krippe hätten. Deshalb laden wir Sie und Ihr Kind ein, am Samstag, dem 22. November 2008 in der Zeit zwischen 10.00 und ca. 16.00 Uhr im Gemeindehaus eine Krippe (ohne Krippenfiguren) zu bauen. Sie soll aus Naturmaterialien bestehen. Einiges davon werden wir bereitstellen können, wir bitten Sie aber, auch selbst zu sammeln. Vielleicht können Sie einen schönen Herbsttag zu einem Familienspaziergang in den Wald nutzen und z.B. Wurzeln, Stöckchen, Moos, Rinde, Eicheln, Zapfen, Flechten usw. finden.

Familien, die nicht basteln möchten aber gerne spazieren gehen, können uns ebenfalls beim Sammeln unterstützen. In der Eingangshalle im Kindergarten und im Jugendbereich des Gemeindehauses steht eine Kiste für Ihre 'Schätze' bereit. An Werkzeug benötigen Sie: kleine Nägel, einen Hammer, eine Säge, eine Heißklebepistole, Leim, evtl. einen Tacker/einen Akkuschrauber. Besorgen müssen Sie sich auch eine Grundplatte, auf der Sie Ihre Krippe aufbauen möchten. Ansonsten können und sollen Sie Ihrer Phantasie und Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Wir stellen uns vor, dass jeweils ein Erwachsener mit seinem Kind/seinen Kindern bastelt. Die Kinder sollten dabei wirklich mithelfen können und wollen. Wir denken deshalb, dass Kinder unter 4 Jahren dabei überfordert sein könnten. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Familien begrenzt.

In der Mittagszeit bieten wir Brühwürstchen und Brötchen zum Preis von 1 €/Stück an. Getränke (Wasser/Apfelschorle) sind kostenfrei. Sie können sich aber natürlich auch selbst etwas zu essen mitbringen.

Wenn Sie an unserem Angebot Interesse haben, melden Sie sich bitte bis zum 14.11.2008 im Kindergarten (02262/2561) oder bei der Jugendleiterin (0174-59-63-603) an. Wir sind schon sehr gespannt.

Im Eingansbereich des Kindergartens und im Jugendbereich des Gemeindehauses werden wir in den nächsten Tagen eine Krippe, Fotos vom letzten Krippenbauen und Bastelbücher als Muster aufstellen."

19.10.2008 - Sport
Drabenderhöhe gewinnt haushoch gegen Tabellenführer

Einen sensationellen 6:1-Erfolg konnte der BV 09 Drabenderhöhe im Auswärtsspiel gegen den Tabellenersten Frielingsdorf erzielen. Bereits in der 4. Minute gingen die Höher durch ein Freistoßtor durch Werner Thies in Führung, dann ging es Schlag auf Schlag, fast jede Chance wurde verwertet, neben Michael Krestel, der insgesamt dreimal traf, beförderten auch noch Klaus Hunger und Tobias Wendeler den Ball ins Tor.

SV Frielingsdorf - BV 09 Drabenderhöhe 1:6 (Tabelle: 7)
TuS Marialinden III - BV 09 Drabenderhöhe II 1:2 (Tabelle: 14)
Frielingsdorf II - BV Drabenderhöhe III 5:0 (Tabelle: 10)

19.10.2008 - Aktuelles
Leistungssingen: Frauenchor Drabenderhöhe auf Erfolgskurs

Die Sängerinnen des Frauenchores Drabenderhöhe unter der Leitung von Regine Melzer haben am Wochenende erfolgreich am Leistungssingen der Kategorie B in Paderborn-Delbrück teilgenommen.



Mit insgesamt 50 Chören an diesem Wochenende stellten sie sich am Samstag, dem 18. Oktober, der Jury unter dem Vorsitz von Landeschorleiter Professor Michael Schmoll.

Nachdem der Frauenchor Drabenderhöhe im letzten Jahr die Kategorie C "Leistungschor" bestanden hatte, ließen Chorleiterin und Sängerinnen nicht mehr locker. Sie wollten die nächste Hürde anpeilen. Die Teilnahme an solch einem Leistungssingen und vor allem die Vorbereitungszeit dazu sind als großen Gewinn für den Chor zu betrachten. Durch das intensive Einstudieren der Lieder haben sich die stimmlichen Qualitäten und der Chorklang im Ganzen erheblich verbessert.

Ab sofort darf sich der Frauenchor Drabenderhöhe mit den Benotungen dreimal sehr gut und einmal gut "Konzertchor im Chorverband NRW 2008" nennen.

Dieser Titel gilt nun für die nächsten drei Jahre und ist gleichzeitig die Qualifikation für die Teilnahme am Meisterchor-Singen (Kategorie A).

Gebührlich gefeiert wurde natürlich noch am Sonntag, dem 19. Oktober auf dem Oktoberfest des Männergesangvereines Drabenderhöhe, mit dem der Frauenchor eine gute Freundschaft verbindet.

Eine Bilderserie gibt's demnächst auf www.frauenchor-drabenderhoehe.de.

15.10.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Nachholspiel gewonnen

Beim Nachholspiel gegen Holpe am 15. Oktober konnten die Höher das Spiel klar mit 5:1 gewinnen. Am kommenden Wochenende wird's dann etwas schwerer, dann müssen die Höher zum Tabellenführer Frielingsdorf. Bereits am letzten Wochenende konnte die 2. Mannschaft beim Auswärtsspiel gegen Kreuzberg beim 0:0 einen Punkt sichern, die 3. Mannschaft hingegen verlor deutlich mit 0:8 gegen Gummersbach.

BV 09 Drabenderhöhe - Holpe 5:1 (Tabelle: 8)
VfB Kreuzberg - BV 09 Drabenderhöhe II 0:0 (Tabelle: 14)
DJK Gummersbach - BV 09 Drabenderhöhe III 8:0 (Tabelle: 9)

14.10.2008 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe: "Die Glücksfängerinnen"

Glück kann unser Herz höher schlagen lassen, oder auch Ruhe und Zufriedenheit bedeuten. Es kann als großes Gefühl daherkommen oder einfach so zwischendurch. Beim Mädchenseminar auf der Freusburg drehte sich zwei Tage alles um dieses spannende und wertvolle Thema.

Was wünsche ich mir, wenn es keinerlei Beschränkungen gesundheitlicher oder finanzieller Art gäbe? Mit Sätzen und Skizzen wurden die teilweise verschütteten Träume der 12 jungen Teilnehmerinnen zum Vorschein gebracht.



Wünsche sollen nicht als ferne Ziele, sondern als Treibstoff für Verbesserungen im Alltag verstanden werden. Die Mädchen aus dem Jugendheim Drabenderhöhe stellten fest, dass jede Einzelne über viele Fähigkeiten und Stärken verfügt.

In Einzel- und Gruppenarbeit wurde überlegt, wie Wünsche in Ziele verwandelt werden können. Welche erreichbaren Meilensteine kann sich jedes Mädchen selber setzen? Was kann man selber tun, um einzelne Etappen als Treibstoff für Verbesserungen im Alltag zu verstehen? Wer kann hierbei unterstützen?



Abgerundet wurde das Seminar, das von Martina Kalkum, der Leiterin des Jugendheims Drabenderhöhe geleitet wurde, durch Entspannungsübungen und Traumreisen des Autogenen Trainings sowie einer mehrstündigen Nachtwanderung bei sternenklarem Himmel.

09.10.2008 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe: Projekte zur Rauch- und Suchtprävention

Im Jugendheim Drabenderhöhe fand ein Projekt zur Rauchprävention für Mädchen und ein Projekt zur Suchtprävention für Kinder im Grundschulalter statt.

Viel Rauch um Nichts?!

Da es geschlechtsspezifische Motive für Tabakkonsum gibt, fand im Jugendheim Drabenderhöhe ein Projekt zur Rauchprävention für Mädchen statt.

Nachdem die Mädchen in Gruppenarbeit die Gefahren des Rauchens erarbeitet hatten, konnten sie ihre Erkenntnisse beim Wissensspiel, das sich mit den unterschiedlichsten Aspekten des Rauchens beschäftigt, an die Frau bringen.

Die Teilnehmerinnen stellten fest, dass es viel „cooler“ sein kann „Nein“ zum Rauchen zu sagen, als sich dem Gruppenzwang des Rauchens zu unterwerfen. Nach Diskussionen zu den unterschiedlichen Stärken und Fähigkeiten der Mädchen, starteten sie in einen Kreativwettbewerb. Besser als jeder Werbeprofi stellten die Mädchen aus leeren Zigarettenschachteln Skulpturen mit eigenen Geschichten dar, die für das Nichtrauchen warben.










Mein Schatz im Schuhkarton

Die wertvollsten Schätze, die das Leben bietet, kann man nicht unbedingt in den Händen halten.

Diese Erfahrung machten 15 Kinder im Grundschulalter, die am Projekt zur Suchtprävention im Jugendheim Drabenderhöhe teilgenommen hatten.

Nach der Kennenlernphase überlegten die Kinder, was denn überhaupt süchtiges Verhalten ist und wonach man süchtig werden kann. Die Kinder erarbeiteten gemeinsam was ihnen allen helfen kann, um nicht irgendwann nach etwas süchtig zu werden.

Die Jungen und Mädchen stellten fest, dass sie über viele Stärken verfügen und dass es ein wunderschönes Gefühl ist, von seiner Familie und seinen Freunden geliebt oder sehr gemocht zu werden.

Alle Kinder hatten ihre persönlichen „Schätze“ mitgebracht. Neben selbstgefundenen, besonderen Steinen gab es Fotos von nahestehenden Personen. Andere Kinder hatten kleine Briefe angefertigt, was man an sich selber mag, was man gut kann oder warum man liebenswert ist. Jedes teilnehmende Kind gestaltete nun aus einem Schuhkarton und diversen Materialien wie Federn, buntem Papier oder Sternen seine ganz persönliche Schatzkiste. Abschließend stellten die Kinder im Stuhlkreis ihre Werke sowie ihre Schätze der Gesamtgruppe vor.








08.10.2008 - Veranstaltungen/Termine
37. Oktoberfest des MGV Drabenderhöhe

Am 19. Oktober feiert der MGV Drabenderhöhe im Hermann-Oberh-Haus in Drabenderhöhe sein traditionelles Oktoberfest.



Erstmals verzichten die Sänger auf den samstäglichen Tanzabend und konzentrieren alle Kräfte auf den Frühschoppen am Sonntag.

Hier wird das Blasorchester-Siebenbürgen-Drabenderhöhe, mit ihrem Profi-Dirigenten Heinz Rehring, für bekannt gute Stimmung sorgen.

Diesmal können die Besucher neben dem "Maßkrugschieben" auch ihr gesangliches Können unter Beweis stellen. Für beide Wettbewerbe setzt der Veranstalter Preise aus.

Was wäre eine Oktoberfest ohne Haxen und Weißwurst. Neben bayerischen Spezialitäten finden man allerdings auch heimische Gerichte.

Am Nachmittag können die Besucher bei Musik und Tanz die Kaffeetafel geniessen. Auch für die Jüngsten hält der MGV wieder eine Kinderbelustigung bereit.

Die Veranstaltung beginnt um 11.00 Uhr und der Eintritt beträgt für Erwachsene 3,00 €.

Feiern Sie mit dem MGV Drabenderhöhe wenn es am 19. Oktober heißt "O'zapft is".

06.10.2008 - Veranstaltungsbericht
Ersthelferkurs für Kinder im Jugendheim Drabenderhöhe

Pflaster im Gesicht, den Arm ruhig gestellt, ein Kühlpack auf der Hand. Die Besucher des Jugendheims Drabenderhöhe hatten sich nicht in die Notaufnahme eines Krankenhauses verlaufen, sondern erhielten Einblick in die Grundlagen der Ersten Hilfe für Kinder im Grundschulalter.



Neben der neuen stabilen Seitenlage wurde auch die Mund-zu-Mund-Beatmung an einer HLW-Puppe geübt.



Der Kursleiter Ulrich Töllers vom Ambulanzservice Bergisches Land verstand es kindgerechte Möglichkeiten für Ersthelfer bei Sportverletzungen oder Unfällen auf dem Pausenhof zu vermitteln.



So wurde auch das Anlegen von Verbänden, das Ruhigstellen bei Brüchen sowie die richtige Kühlung bei Prellungen und Brandwunden geübt.



Zur Stärkung gab es köstliche Jugendheimspaghetti am herbstlich eingedeckten Tisch. Der nächste Kurs „Grundlagen der Ersten Hilfe“ für Kinder der 5. und 6. Klasse findet am Samstag, den 25.10.2008 im Jugendheim Drabenderhöhe statt.

06.10.2008 - Veranstaltungsbericht
Kinderbibelwoche: Eine Menge spannender Geschichten erlebt

"Mit Paulus ums Mittelmeer" lautete das Motto der diesjährigen Kinderbibelwoche, an der viele Kinder aus Drabenderhöhe und auch die Vorschulkinder aus den beiden ortsansässigen Kindergärten teilnahmen.

Erzieherin Andrea Plajer berichtet: "Wir lernten Paulus kennen, der im ersten Jahrhundert die gute Nachricht von Jesus ausbreitete. Dazu war er viel unterwegs in Jerusalem, in Athen und vielen anderen Städten und Ländern. Er gründete viele Gemeinden in der Anfangszeit des Christentums und machte viele Menschen zu Christen. Wir haben Paulus während der KiBiWo auf seinem Weg begleitet und erlebten eine Menge spannender Geschichten. Im Vordergrund dieser Woche standen das gemeinsame Singen, Basteln, Spielen und natürlich die kleinen Theaterstücke, die von den ehrenamtlichen Mitarbeitern der evangelischen Jugend im großen Saal des Gemeindehauses aufgeführt wurden. Es war eine rund um gelungene Woche, in der wir alle viel Gemeinschaft erfahren konnten. An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an alle Mitarbeiter und Helfer, nur durch Euch konnte diese Woche zu einem unvergesslichen Erlebnis werden."

05.10.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Erster Saisonsieg der 2. Mannschaft, 1. Mannschaft spielt Unentschieden

Während sich die 1. Mannschaft nach einem guten Spiel gegen Gummersbach mit einem 1:1-Unentschieden begnügen musste, konnte die 2. Mannschaft gegen Gummersbach II den ersten Saisonsieg mit einem Torfeuerwerk feiern, das Spiel endete 5:3.

BV 09 Drabenderhöhe – 1. FC Gummersbach 1:1 (Tabelle: 8)
BV 09 Drabenderhöhe II – 1. FC Gummersbach II 5:3 (Tabelle: 14)
BV 09 Drabenderhöhe III - Thier II 4:3 (Tabelle: 4)

02.10.2008 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Sieg in letzter Sekunde

Insgesamt sieben Tore fielen beim dramatischen Nachholspiel des BV 09 Drabenderhöhe gegen DJK Dürscheid. Erst in der Nachspielzeit fiel das entscheidende Tor, das den Höhern mit einem 4:3-Erfolg die drei Punkte sicherte. Nur wenige Minuten vor dem Siegtreffer durch Ivan Fusca erzielte Marc Fricke den 3:3-Ausgleich, nachdem die Höher durch ein Elfmeter in der 69. Minute noch zurücklagen. Die anderen beiden Tore für Drabenderhöhe schossen Michael Krestel und Klaus Hunger.

BV 09 Drabenderhöhe – DJK Dürscheid 4:3 (Tabelle: 8)

01.10.2008 - Aktuelles
Waldlager des Evangelischen Kindergartens: Werte und Regeln in der Natur erlebt

Um in einem Raumschiff zu sitzen, oder mit einem Drachenschiff zu fahren, oder auf einem Affenbaum zu klettern, muss man nicht in einen Freizeitpark fahren, auch nicht in fremde Länder. Nein, das alles haben die Kinder und Erzieherinnen der Schmetterlings- und Mäusegruppe im Wald in der Nähe des Evangelischen Kindergartens erlebt.


Video: Christian Melzer

Sie haben einen Spielplatz ausgesucht und sind im September für drei Wochen in ein Waldlager eingezogen. Langweilig wurde es nicht, im Gegenteil, es war spannend bis zum letzen Tag.

Dieses Waldprojekt wurde bewusst in den September gelegt, weil nach den Sommerferien neue Kinder in die Gruppen kommen. Den Kindern fällt es im Wald leichter die neu aufgestellten Regeln des gemeinsamen Lebens zu akzeptieren und einzuhalten als im Kindergarten.

Die Eltern der Kinder wurden in das Projekt mit eingebunden. Sie waren sehr offen für die Idee und haben das Waldprojekt aktiv unterstützt, indem sie an einigen Tagen die Gruppe in den Wald begleitet haben.

Wetterfest gekleidet, mit Rucksäcken und Bollerwagen ausgestattet ging es am 9. September los. Am ersten Tag wurde ein Waldsofa gebaut, auf dem alle Kinder, Erzieherinnen und Gäste Platz fanden. "Mein Vater hat eine Kettensäge", sagte Joshua und so wurde das Lager mit Baumscheiben verstärkt. Für die Mitte bauten die Kinder einen Wundertisch aus einem Baumzweig, auf dem die Kinder die Schätze, die sie am Wald gefunden hatten, ausstellen konnten.


Die Mäusegruppe beim Frühstück im Wald - Fotos: Christian Melzer

Die Umgebung wurde mit Lupen, Ferngläsern und Waldexperimentierkästen erkundet. Dabei wurde gesägt, gebastelt, gesungen, Gespräche geführt und gebetet. Aber vor allem haben sich die Kinder in der Gruppe näher kennen gelernt und das schützt vor Vorurteilen. In dieser Zeit ist im Kindergarten eine Waldausstellung gewachsen. Dinge, die den Kindern besonders wichtig waren, wie Mikrofone (Tannenzapfen), Säbel (krumme Äste), Musikinstrumente, Moose mit lustigen Namen, Spazierstöcke, eine Wurzelameisenburg, einen Waldstuhl haben sie in den Kindergarten mitgebracht und ausgestellt. Jeder Waldtag wurde im Kindergarten als Tagesschau in Wort und Bild auf einer Plakattafel dokumentiert, damit die Kinder Anhaltspunkte hatten, wenn sie mittags beim Abholen den Eltern oder Großeltern von ihren Erlebnissen berichteten.


Waldlager des Evangelischen Kindergartens

Am letzten Waldtag haben sich die Kinder mit einem Geschenk an den Wald verabschiedet. Jedes Kind hatte die Möglichkeit sich einen Baum auszusuchen und an diesem sein Waldgesicht aus Ton und Naturmaterialien zu gestalten. Dabei sind ausdruckstarke individuelle Kunstwerke entstanden, die sicher einige Besucher anlocken werden.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...