Drabenderhöhe
Archiv 2009/4
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


31.12.2009 - Aktuelles
Einen guten Rutsch ins Jahr 2010!

Das Drabenderhoehe.de-Team wünscht allen Besuchern der Homepage ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr! Das Video vom letztjährigen Feuerwerk zum Jahreswechsel 2008/2009 in Drabenderhöhe können Sie hier sehen.

31.12.2009 - Termine/Veranstaltungen
Tannenbaumaktion 2010

Am 9. Januar 2010 wird die evangelische Jugend ab 9:00 Uhr wieder die Tannenbäume einsammeln und ist wie immer bemüht in jeden Haushalt in Drabenderhöhe und den umliegenden Ortschaften zu kommen, um die Bäume zu entsorgen. Über eine kleine Spende für jeden eingesammelten Baum würden sich die Jugendlichen sehr freuen.

30.12.2009 - Aktuelles
Armbanduhr gefunden

Diese Armbanduhr wurde hinter den Gärten der Straße "Unterwald" gefunden.
Mittlerweile hat sich nach unserem Aufruf auf der Homepage der Besitzer gemeldet und die Uhr bei Familie Knecht in der Mühlbacher Gasse abgeholt.

30.12.2009 - Aktuelles
Schraubendreher verblieb am Tatort

Ein aufmerksamer Nachbar hörte gestern, 29. Dezember, um 17:45 Uhr verdächtige Klopfgeräusche am Nachbarhaus in der Schäßburger Gasse in Drabenderhöhe. Die Geräusche stammten von zwei unbekannten Männern, die gerade versuchten die Terrassentür des nebenan liegenden Hauses aufzuhebeln. Als die Einbrecher sich entdeckt fühlten, traten sie die Flucht an. Ihr Tatwerkzeug, ein Schraubendreher, ließen sie am Tatort zurück. Hinweise bitte an die "EG-Wohnung" unter der Tel.-Nr.: 02261/81990.

24.12.2009 - Veranstaltungsbericht
Familiengottesdienst in Drabenderhöhe

Am 24. Dezember 2009, Heiligabend, fand um 16:00 Uhr im Gemeindehaus Drabenderhöhe wieder ein Familiengottesdienst statt. Im nachfolgenden Video sind kurze Ausschnitte aus dem Gottesdienst zu sehen.



Zur selben Zeit fand ich der Kirche Christvesper mit dem Frauenchor statt.



24.12.2009 - Aktuelles
Frohe Weihnachten

Das Drabenderhoehe.de-Team wünscht allen Besuchern der Homepage Frohe Weihnachten.

22.12.2009 - Aktuelles
Rudolf Krüger feierte 90. Geburtstag

Am 18. Dezember feierte Rudolf Krüger, Alte Kölner Str. 38, mit seiner Familie, Freunden und Nachbarn seinen 90. Geburtstag. Unter den Gratulanten waren auch Landrat Hagen Jobi und Bürgermeister Werner Becker-Blonigen.

Rudolf Krüger wurde am 18.12.1919 in Kostebrau, Niederlausitz, geboren. Nach Beendigung des 2. Weltkrieges und anschließender britischer Kriegsgefangenschaft verschlug es ihn nach Drabenderhöhe, wo er bei der Familie Karl Schmitz unterkam. Dort lernte er die Tochter des Hauses, Gisela Schmitz, kennen und lieben. Im Jahre 1950 wurde Hochzeit gefeiert. In der ehemaligen Bürstenfabrik seines Schwiegervaters, Karl Schmitz, war er bis ins hohe Alter als Betriebsleiter und Prokurist tätig. Im Heimatverein Drabenderhöhe war er über 10 Jahre als Vorsitzender tätig. In seiner Amtszeit wurden unter anderem die ersten Ruhebänke in Drabenderhöhe aufgestellt und die jährlichen "Altenfahrten" wurden zu einem Highlight für die ältere Bevölkerung von Drabenderhöhe.

Auch in der Politik war er sehr aktiv. 1961 zog er für die CDU in den Rat der Gemeinde Bielstein ein. Nach dem Zusammenschluß mit Wiehl wurde er bei der konstituierenden Sitzung des neuen Rates am 27.11.1969 zum stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Dieses Amt bekleidete er bis Mai 1973. Danach war er noch bis Mai 1975 zweiter stellvertretender Bürgermeister. Aus dem Rat schied Rudolf Krüger aber erst im September 1984 aus. In seine Amtszeit fiel auch die Errichtung der Siebenbürger-Sachsen-Siedlung in Drabenderhöhe, zu deren Entstehung er maßgeblich beigetragen hat.

22.12.2009 - Veranstaltungsbericht
Gemeinnütziger Verein Jennecken: Ü60–Weihnachtsfeier

Traditionell fand zum Jahresabschluss, am 20. Dezember 2009, die Ü60-Weihnachtsfeier des „Gemeinnützigen Vereins Jennecken“ im Dorfhaus statt.



Nach der offiziellen Begrüßung, gab es Kaffee und warmen Apfelstrudel mit Eis. Das passte wunderbar zu dem verschneiten 4. Adventssonntag.

Zwischendurch spielte die Jennecker Weihnachtsband auf, die Bilder des Jahres wurden gesehen und es gab noch ein paar Schnückelchen. Angefangen vom Weihnachtsliedergurgeln, bis zu 2 Putzfrauen, die etwas Probleme mit medizinischen Fachbegriffen hatten.

Dann aber kam der absolute Höhepunkt: Der Nikolaus gab sich die Ehre. Seine Rentiere waren in Hillerscheid im Schnee stecken geblieben und er musste zu Fuß durch den Schnee nach Jinncken stapfen. Trotzdem brachte er das Dorfhaus so richtig in Schwung, denn die Engelchen hatten für jeden etwas passendes aufgeschrieben, sogar auf Platt! Natürlich hatte er auch für jeden ein Geschenk in seinem Sack.



Dass es dem Nikolaus mittlerweile in Jennecken gefällt, merkte man daran, dass er sich extra 3 Stunden (!) Zeit genommen hatte. Er wollte sogar übernachten und vielleicht im Frühjahr als Osterhase wiederkommen. Ein klasse Auftritt!

Weitere Bilder unter www.jennecken.de.

22.12.2009 - Veranstaltungsbericht
Weihnachtsblues in der Dorfschänke

Knapp fünf Monate nach ihrem ersten Auftritt kamen am 19. Dezember Dr. Mojo wieder nach Drabenderhöhe. Wie im Juli nahm die Remscheider Zweimannband die Besucher wieder mit auf ihre Blues und Oldietour.



Trotz arktischer Kälte und glatter Straßen hatten nicht nur Klaus Stachhuletz und sein Partner Uli Spormann den Weg in die Dorfschänke gefunden. Die zahlreichen Gäste ließen sich anfangs erstmal eine von Rolf Langs XXXL-Angeboten wie Schnitzel, Hamburger oder Currywürste schmecken, um sich dann von den beiden Musikern durch den Abend begleiten zu lassen.

Zu Anfang ging es auch gar nicht so richtig weihnachtlich zu und bei Stücken von Carlos Santana wurde dann auch schon mal das Tanzbein geschwungen. Erst nach der zweiten Pause brachte Dr. Mojo, entsprechend der Jahreszeit, besinnliche Musik. Titel die zum Nachdenken, aber auch zum Mitsingen einluden.



Mit ihrer letzten Zugaben "Walk a while in my shoe" entließen die beiden ihre Gäste auf einen frostigen Nachhauseweg. Gegen Mitternacht zeigte das Thermometer in der Alten Kölner Straße minus 14 Grad an.

Es war ein besinnlicher und schöner Abschluss der 2009er Veranstaltungsreihe in der Dorfschänke. Rolf Lang hat sich damit einen riesigen Berg Arbeit aufgelastet, aber die vielen netten Gäste und durchweg guten Bands haben da sicher einiges wieder wett gemacht.

Alle hoffen nun, dass Rolf auch 2010 weiterhin gute Bands nach Drabenderhöhe holt und dort anknüpft, wo es mit dem Weihnachstbluesabend 2009 erst einmal endet.

Weitere Fotos finden Sie hier...

Text und Fotos: Harald Schottner

21.12.2009 - Aktuelles
„Puer natus“ – Traditionelles Weihnachtsbrauchtum in Drabenderhöhe begeistert gefeiert

mehr... Am Abend des 18. Dezember 2009 fand im Robert Gassner Hof unter dem Turm der Erinnerung bereits zum siebten Mal das „Puer-natus–Singen“ statt.

Dazu hatte auch in diesem Jahr der Hilfsverein der Siebenbürger Sachsen „Adele Zay“ e.V., die Kreisgruppe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen Drabenderhöhe, die Heimatsortsgemeinschaft Scharosch und das Haus Siebenbürgen, Altenheim, eingeladen. mehr...

21.12.2009 - Aktuelles
Erste Heimleiterin: 90. Geburtstag von Frau Gerda Tausch

mehr... Frau Gerda Tausch, die erste Heimleiterin des Hauses Siebenbürgen feierte am Freitag, 18. Dezember 2009, in ihrer früheren Wirkungsstätte ihren 90. Geburtstag.

Zu diesem Anlass gratulierten die Vorstandsvorsitzenden des Hilfsvereins der Siebenbürger Sachsen "Adele Zay"e.V., Herr Pfr. i. R. Kurt Franchy und Harald Janesch, sowie Enni Janesch, die Vorsitzende der Kreisgruppe Drabenderhöhe. mehr...

20.12.2009 - Aktuelles
Eine Winterlandschaft wie aus dem Bilderbuch

So viel Schnee hat Drabenderhöhe schon lange nicht mehr gesehen. Über Nacht hat sich unser Dorf in eine Winterlandschaft wie aus dem Bilderbuch verwandelt. Begeistert sind davon jedoch wohl nur die Kinder, denn besonders für Autofahrer ist dieses weiße Spektakel immer wieder ein Grauen.


Fotos und Video: Christian Melzer

Nicht einmal mit 50 km/h kann man außerhalb der Ortschaft fahren, da die Straßen sehr glatt und rutschig sind und die leider wenigen Streufahrzeuge bei diesem Schneetreiben es gar nicht schaffen, so schnell von einem Ort im anderen zu sein, ohne dass schon wieder 5 cm Neuschnee liegt. Besser ist es da doch, nur die notwendigsten Autofahrten zu unternehmen und lieber zu Hause zu bleiben, wo man sich zum Beispiel mit Schnee schippen beschäftigen, mit der Familie die Carrera-Bahn aufbauen oder schon mal den Weihnachtsbaum schmücken kann.



Es erscheint einem fast zwecklos den Schnee beiseite zu schieben, weil schon nach wenigen Minuten die geschobenen Spuren nicht mehr zu sehen sind und man von vorn beginnen kann. Der einzige Trost ist vielleicht, dass es nicht mehr -17° Celsius sind, sondern "nur" noch -7° und dass es wenigstens den Kindern Spaß macht, Rodeln zu gehen, sich bei einer Schneeballschlacht zu verausgaben oder einen Schneemann im Garten zu bauen.



Vielleicht können wir uns dann sogar auf eine weiße Weihnacht freuen, denn an Heilig Abend ist es doch irgendwie gemütlich, draußen den kalten Schnee zu sehen wenn man im Warmen am Weihnachtsbaum sitzen und mit der Familie Geschenke auspacken kann.

Jenny Dauterstedt

19.12.2009 - Bild des Tages
Klirrende Kälte in Drabenderhöhe


Foto: Christian Melzer

Ohne dicke Fellmütze geht bei Temperaturen von minus 15 Grad auch der Polizeibeamte Karl Prawitz nicht mehr vor die Tür.

18.12.2009 - Aktuelles
Breitbandausbau in Drabenderhöhe abgeschlossen

Die Deutsche Telekom hat ihr Breitbandnetz in der Wiehler Ortschaft Drabenderhöhe ausgebaut. Seit Anfang November ist DSL für ca. 1.500 Anschlüsse in der Ortschaft buchbar. Es sind Bandbreiten bis zu 16.000 Kilobit pro Sekunde (KBit/s) möglich.



Die Ortschaft Drabenderhöhe in Wiehl hat einen Anschluss an die weltweite Datenautobahn bekommen. Seit Anfang November sind die DSL-Leitungen aktiv. Über das neue Netz können nun große Datenmengen direkt in die Telefonbuchse fließen. Die Geschwindigkeit der Übertragung reicht bis zu 16.000 Kilobit pro Sekunde (KBit/s).

„Wir freuen uns, dass Drabenderhöhe einen der begehrten Internetanschlüsse bekommen hat, denn gerade für die ländlichen Regionen ist ein DSL-Anschluss ein immer wichtigerer Infrastruktur-Vorteil", betont Werner Becker-Blonigen, Bürgermeister der Stadt Wiehl. „Im Vergleich zu anderen Kommunen ist das Stadtgebiet Wiehl insgesamt schon gut versorgt – aber es gibt immer noch weiße Flecken, z.B. in Merkausen/Alferzhagen, im Bereich Oberwiehl/Dreisbach oder auch in Teilen des Bechtales“, ergänzt Bürgermeister Becker-Blonigen weiter.


Von links: Jürgen Poschner, Torsten Horstkamp (Netzproduktion), Bürgermeister Werner Becker-Blonigen, Thomas Gaisbauer, Walter Ruland und Reinhard Winter (Telekom)

„Im Gegensatz zu anderen Anbietern haben wir bereits bewiesen, dass wir nicht nur in die lukrativen Ballungszentren investieren, sondern auch in die ländlichen Gebiete“. Allerdings müssen wir als Unternehmen darauf achten, dass sich unsere Investitionen auch rentieren“, sagt Reinhard Winter, Ansprechpartner der Deutschen Telekom für den DSL-Ausbau in Kommunen.

Allein im vergangenen Jahr hat die Deutsche Telekom rund 300 Millionen Euro in den Breitbandausbau investiert, davon sind rund 100 Millionen gezielt in die Erschließung des ländlichen Raums geflossen. Seit 1999 hat die Deutsche Telekom insgesamt rund zehn Milliarden Euro in die Breitbandinfrastruktur gesteckt.

„Die Telekom trägt mit dieser Leistung wesentlich zur Modernisierung unseres Landes bei“, erkennt Bürgermeister Becker-Blonigen an, „aus Sicht der Kommunen müsste natürlich die ländliche Infrastruktur noch stärker ausgebaut werden, sonst bleibt es bei der ungleichen Chancenverteilung zwischen Stadt und Land. Ohne staatliche Hilfe ist die Wirtschaftlichkeitslücke bei uns auf dem platten Land nicht zu schließen.“

Die neuen DSL-Anschlüsse können ab sofort gebucht werden. Wer noch kein DSL-Kunde der Deutschen Telekom ist, kann sich unter der kostenlosen Servicenummer (0800) 330 3000 über die Verfügbarkeit informieren. Weiterhin können Neukunden sich persönlich in den beiden Telekom-Shops in Gummersbach (Moltkestraße 1) oder in Waldbröl (Kaiserstraße 27a) beraten lassen.

Wer bereits einen DSL-Anschluss von der Telekom nutzt, muss die höheren Internetgeschwindigkeiten ebenfalls bei einem speziellen Vertriebsteam gesondert bestellen. Die Geschwindigkeit der Internetanschlüsse wird nicht automatisch erhöht. Hierzu werden alle betroffenen Telekom-Kunden angeschrieben.

Die Internetgeschwindigkeit hängt generell davon ab, wie nah der Bürger am nächsten Netzknotenpunkt wohnt. Denn die herkömmliche Telefonleitung, über die der Datenstrom ab dieser Vermittlungsstelle geschickt wird, dämpft das Signal Meter um Meter. Ab einer Entfernung von rund fünf Kilometern spielt die Physik im Kupferkabel gar nicht mehr mit. Um die Drabenderhöhe versorgen zu können, hat die Deutsche Telekom nun zusätzliche Glasfaser-Leitungen geschaltet und mehrere neue Kabelverzweiger eingerichtet. Effekt: Das Signal ist verstärkt, und die Bürger können sich über freie Fahrt im Daten-Schnellverkehr freuen.

15.12.2009 - Aktuelles
Neuer Gedichtband von Hans Otto Tittes

Hans Otto Tittes Nach den beiden Gedichtbändchen „Wåt än der Ih passiere kån ...“ und „Ållerlå quer durch det Liëwen“ hat Hans Otto Tittes aus Drabenderhöhe nun einen dritten Gedichtband in siebenbürgisch-sächsischer Mundart mit dem Titel „Zem Låchen uch Nodinken“ herausgebracht.

In den Gedichten thematisiert Tittes meist Begebenheiten aus dem Alltag wie Selbsterlebtes, Gehörtes, Gelesenes oder Erfundenes, die humorvoll und pointiert dargestellt werden, aber auch Nachdenkliches. Die Gedichte sind in vier Kapitel gegliedert: „Kinder“, „Frauen, Männer, Alte“, „Ärzte und ihre Patienten“ und Kunterbuntes unter „Diverses“. Zum leichteren Verständnis für jene Leser, denen die siebenbürgisch-sächsische Mundart nicht so vertraut ist, werden die Verse auf der Nebenseite hochdeutsch wiedergegeben.

Der Gedichtband, 100 Seiten stark, ist im DIN A-5 Format gedruckt und kann zum Preis von 8,00 Euro (einschließlich Versand) im Siebenbuerger.de-Shop online bestellt werden. Das Gedichtbändchen eignet sich auch sehr gut als kleines Weihnachtsgeschenk.



Alle drei erwähnten Gedichtbändchen sind im Paket zu 15,00 Euro (einschließlich Versand) ebenfalls im Siebenbuerger.de-Shop erhältlich.

15.12.2009 - Veranstaltungen/Termine
Honterus-Chor: Vorweihnachtliche Musik in der evangelischen Kirche

Am Sonntag, den 20. Dezember 2009, um 18.00 Uhr findet ein Konzert des Honterus-Chores mit vorweihnachtlicher Musik in der evangelischen Kirche Drabenderhöhe statt.

Ausführende: Honterus-Chor
mit Solisten:
Christian Orben, Orgel
Thomas Kalka, Tenor
Conny Melzer, Querflöte
Markus Ruhmann, Trompete
Carmen Daniela, Klavier

Leitung: Regine Melzer

Der Honterus-Chor freut sich über Ihren Besuch.

Spenden zur Deckung der Unkosten werden erbeten.

15.12.2009 - Veranstaltungen/Termine
Brauchtumsveranstaltung "Puer natus"

Der Adele-Zay-Verein, das Altenheim "Haus Siebenbürgen", die Kreisgruppe Drabenderhöhe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen, und die Heimatortsgemeinschaft Scharosch laden ein zur Brauchtumsveranstaltung "Puer natus - Ein Kind ist uns geboren" am Freitag, dem 18. Dezember 2009, um 17.00 Uhr im "Robert-Gassner-Hof", dem Innenhof des Altenheimes.

Das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe, Sängerinnen und Sänger der Heimatortsgemeinschaft Scharosch und des Honterus-Chores werden den Brauch gestalten.

Das "Puer natus" ist als Brauchtum in abgewandelter Form in mehreren Gemeinden Siebenbürgens zur Weihnachtszeit gepflegt worden. Vor Jahren wurde dieser Weihnachtsbrauch aus der Gemeinde Scharosch a.d. Kokel in Drabenderhöhe eingeführt und gehört in der Zwischenzeit im Jahresablauf zu den traditionellen Veranstaltungen des Ortes.

Die Jugendtanzgruppe wird im Anschluss an die Veranstaltung Glühwein und Schmalzbrote anbieten, somit besteht die Möglichkeit sich nachher gemütlich miteinander zu unterhalten.

Alle Drabenderhöher sind eingeladen bei dieser Einstimmung auf das kommende, weihnachtliche Fest mitzumachen. Die Liedtexte werden zur Verfügung gestellt.

Bitte benutzen Sie den Eingang durch den Turm der Erinnerung. Der sonst übliche Zugang über den Hof ist wegen einer Baustelle gesperrt.

15.12.2009 - Veranstaltungen/Termine
Jugendgottesdienst an Heilig Abend

Die Evangelische Jugend Drabenderhöhe lädt ein zum Jugendgottesdienst an Heilig Abend der unter dem Motto "Mensch, man sieht nur mit dem Herzen gut" steht.

An Heilig Abend um 23:00 Uhr wird auch in diesem Jahr wieder die Christmette von Jugendlichen gestaltet.

Die Evangelische Jugend Drabenderhöhe freut sich auf zahlreiche Besucher und auf einen schönen, gemeinsamen Ausklang des Heiligen Abends in der Evangelischen Kirche.

15.12.2009 - Veranstaltungsbericht
2. Jennecker Nikolausfeier: Der Nikolaus kam mit der Kutsche

Am 11. Dezember fand die 2. Jennecker Nikolausfeier im Dorfhaus statt. 18 Kinder, im Alter zwischen 3 und 12 Jahren, bastelten gemeinsam den Weihnachtsbaum- und Fensterschmuck, der dem Dorfhaus anschließend den notwendigen festlichen Rahmen verlieh.



Zwischendurch wurden Weihnachtsgeschichten vorgelesen und Lieder, zusammen mit der dorfeigenen Weihnachtsband, gesungen. Von den selbstkreierten Süßigkeiten wurde natürlich auch genascht.

Dann plötzlich hörte man hufgeklapper und ein lautes „Hoh, Hoh, Hoh“ schallte durch den Hof. Der Nikolaus kam mit einer Pferdekutsche!

Nachdem der Nikolaus mit einigen Liedern begrüßt wurde, rief er die Kinder einzeln auf und bedachte sie behutsam mit Lob und Tadel. Allen Kindern überreicht er anschließend eine Nikolaustüte „aus dem eigenen Fan-Shop!“ Aus den Stiefeln brauchte er in diesem Jahr nicht zu springen, aber es verblüffte schon, wie gut er sich in Jennecken auskennt.



Zum Abschluss wurde der Nikolaus mit weiteren Weihnachtsliedern verabschiedet, bevor er sich wieder auf die Kutsche schwang und in der Dunkelheit verschwand.

Eines ließ er die Organisatorinnen aber noch wissen: „Es gibt nur wenige Veranstaltungen, die in einem solchen festlichen Rahmen stattfinden und wo die Kinder so gut mitziehen und vorbereitet sind!“ Ein Kompliment von höchster Stelle!

Weiter Bilder von der Jennecker Nikolausfeier unter www.jennecken.de.

14.12.2009 - Veranstaltungen/Termine
Nikolaus-Turnen 2009


13.12.2009 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Katastrophe zum Abschied

Den Abschied hat sich Trainer Werner Thies vom BV 09 Drabenderhöhe sicherlich anders vorgestellt. Mit einer 0:6-Pleite im Auswärtsspiel gegen den SSV Bergneustadt II und einer katastrophalen Leistung der personell gebeutelten Höher endete das letzte Spiel unter dem langjährigen Trainer sehr unschön.


Spielbericht - Fotos und Video: Christian Melzer

SSV Bergneustadt II - BV 09 Drabenderhöhe 6:0 (Tabelle: 5)
BV 09 Drabenderhöhe II - SSV Wildbergerhütte 2:4 (Tabelle: 8)


Elfmeter von Matthias Schenk in der 38 Minute nach Foul an Serkan Mutlu

11.12.2009 - Veranstaltungen/Termine
BV 09 Abteilung Fußball: Silvesterparty



Der BV 09 Abteilung Fußball lädt ein zur Silvesterparty im Hermann Oberth Haus Drabenderhöhe. Für gute Stimmung sorgen die Phoenix aus Gießen. Für dass leibliche Wohl sorgt die Metzgerei Müller mit warmen Gerichten und die kalte Platte wird nach siebenbürgischer Art serviert.

11.12.2009 - Veranstaltungsbericht
GGS Drabenderhöhe hat erneut die Stadtmeisterschaft der Wiehler Grundschulen im Schwimmen gewonnen

Nach dem überraschend guten Abscheiden im letzten Jahr, hat die Schulmannschaft auch bei der diesjährigen Stadtmeisterschaft im Schwimmen den Gesamtsieg vor den Grundschulen aus Oberwiehl, Wiehl und Bielstein errungen.



Die Schülerinnen und Schüler belegten in den Mannschaftsdisziplinen Kraul- und Rückenkraulschwimmen jeweils den ersten Platz. Auch die Kraul- und Bruststaffel konnte unsere Schulmannschaft in zwei spannenden Wettkämpfen für sich entscheiden. Im Brustschwimmen erreichten die Kinder einen guten zweiten Platz und mussten nur knapp der Grundschule aus Bielstein den Vortritt lassen.

Durch die sehr guten Platzierungen in allen ausgetragenen Schwimmwettkämpfen hat die Schulmannschaft so die Gesamtwertung sehr deutlich für sich entscheiden können.

Sehr erfreulich war nicht nur die Gesamtleistung der Schulmannschaft, sondern, dass jedes Kind seine eigenen Schwimmzeiten verbessern konnte und somit zu den unerwarteten Erfolgen beigetragen hat.

11.12.2009 - Veranstaltungen/Termine
Weihnachtsball


11.12.2009 - Sport
Gerätturn-Verbandseinzelmeisterschaften: Selina Hans und Anna Schuller im "Winners Final"

In Nümbrecht fand am 6. Dezember der letzte Wettkampf für dieses Jahr statt - die Verbandseinzelmeisterschaften Kür modifiziert. Im Gegensatz zu den, für die jeweiligen Altersklassen reglementierten Übungen bei den P-Stufenwettkämpfen, konnten hier die Turner und Turnerinnen endlich einmal ihr ganzes Können zeigen. Einen Bericht finden Sie hier...

11.12.2009 - Sport
Turnerinnen des BV 09 beim Landesfinale



Die Turnerinnen des BV 09, Jahrgang 1996/97, turnten mit Herz beim Landesfinale - Mannschaftswettkampf Mädchen - am 29.11.2009 in Essen. Einen Bericht finden Sie hier...

10.12.2009 - Aktuelles
Einbruch in Werkstatt

In der Nacht auf den 9. Dezember brachen unbekannte Täter in eine Werkstatt in Drabenderhöhe in der Herrenhofer Straße ein. Mit brachialer Gewalt öffneten sie das Fenster und kletterten in das Gebäude. Aus der Werkstatt entwendeten sie zwei Fahrzeugschlüssel. Mit den beiden Pkw entfernten sie sich vom Tatort. Die Fahrzeuge, ein Daihatsu und ein silberfarbener VW Polo, wurden später in Marienberghausen im Straßengraben aufgefunden. Nachdem ein Zeuge die führerlose Pkw im Straßengraben der Polizei gemeldet hatte, wurde der Einbruch festgestellt. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

10.12.2009 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Wen wundert's?

Hans Otto Tittes Zu der Äußerung des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan "Unsere Bajonette sind die Minarette" (OVZ, 4. Dezember 2009) ein paar Gedanken in Versform vom Drabenderhöher Autoren Hans Otto Tittes.

Wen wundert's?
von Hans Otto Tittes

Des Volkes Wahlverdrossenheit
wird oft bei uns zu Recht beklagt.
Doch was die Nachfahren von Tell
vor kurzem haben klar gesagt,

stört manchen "Gutmenschen" nun doch,
weil dieses Resultat nicht passt
in seine Denke, die er halt
ganz anders hatte vorgefasst.

In erster Reihe haben Schweizer
so abgestimmt, ob's schlecht, ob's gut,
drum sollten wir das respektieren.
Sie hatten Rückgrat und auch Mut.

Eins sei zum Schluss noch kurz erwähnt:
Es wird gefordert Toleranz.
Doch nur wenn beidseitig gelebt,
wird sie erfahren Resonanz!

09.12.2009 - Jugend
Dritte Engelwerkstatt im Jugendheim Drabenderhöhe

Bei der dritten Engelwerkstatt, einem generationsübergreifenden Kunstprojekt, trafen sich 17 Menschen unterschiedlichen Alters, um unter der Anleitung der Künstlerin Ursula Groten ihre persönlichen Gedanken zum Thema Engel umzusetzen.



Erwachsene, Jugendliche und Kinder arbeiteten mit Acrylfarben, Glitzersteinen, Bordeuren und feinster Schaffswolle. Hieraus enstanden traumhafte, märchenhafte und einmalige Werke.

In den weihnachtlich geschmückten Räumen genoss die Künstlergruppe ihre kreativen Pausen bei kleinen Köstlichkeiten und interessanten Gesprächen. Besonders erfreulich empfanden alle Teilnehmer, dass Menschen unterschiedlichen Alters miteinander einen ganz besonderen Tag verbringen konnten.



Bei der Abschlussrunde wünschte Martina Kalkum, die Leiterin des Jugendheims Drabenderhöhe und ihre helfenden Engel Zivildienstleistender Nils Christian Sträßer und Iwan Asmus, allen Teilnehmern viele Engel-Augenblicke. Martina Kalkum: „Vielleicht kann ja jeder und jede von uns ab und an auch selber ein Engel sein. Also halten sie Ausschau nach dem Engel in ihrem Leben.“


09.12.2009 - Jugend
Bunte Kuchen für den Weihnachtsmarkt

In der Vorweihnachtszeit duftet es auch im Jugendheim Drabenderhöhe nach Gebäck und Kuchen.



Aus besten Zutaten, wie Butter, Bioeier und Vanille rührten unsere Jugendlichen Besucher ca. 10 l Teig an.

So entstanden über 30 Rührkuchen, die von Kindern mit rosa, hellblauen, orangenen und grünfarbenen Farben bestrichen wurden.

Zur Krönung konnten die Mädchen und Jungen die kleinen Köstlichkeiten noch mit weihnachtlichen Motiven verzieren.

Der neue Zivildienstleistende Nils Christian Sträßer unterstützte die kleinen Besucher bei der kunstvollen Verpackung der essbaren Kunstwerke. Anschließend brachte er sie zum Weihnachtsmarkt nach Wiehl, wo die Kuchen als Spende von dem Jugendheim Drabenderhöhe angeboten wurden.

Selbstverständlich gab es auch „Bruchkuchen“ der von den Besuchern verzehrt wurde.

09.12.2009 - Aktuelles
Weihnachtsmarkt: Klein aber fein


Jochen Höhler - Video: Christian Melzer

06.12.2009 - Veranstaltungsbericht
Siebenbürgisch-Deutsches-Heimatwerk: Adventausstellung

Am zweiten Advent hatte das Siebenbürgisch-Deutsche-Heimatwerk im Pavillon des Hauses Siebenbürgen-Drabenderhöhe seine alljährliche Adventausstellung. Diese Adventausstellung blickt auf eine über 30-jährige Tradition zurück. Das Team des Heimatwerkes freut sich jedes Jahr auf diese Veranstaltung, die auch den Bewohnern des Hauses die Möglichkeit gibt, sich an den Ausstellungsstücken zu erfreuen.


Von links: Edith Foith, Uta Beckesch und Hedda Truetsch - Foto und Video: Christian Melzer

Das Siebenbürgisch-Deutsche-Heimatwerk bietet viele Bücher mit siebenbürgischer Literatur an, so auch das Buch der diesjährigen Literaturnobelpreis-Trägerin Herta Müller "Atemschaukel". Die Nachfrage nach siebenbürgischen Stickereien hat merklich nachgelassen, die Keramikkrüge und -vasen sind nach wie vor gefragt.


Uta Beckesch

Die Leiterin des Heimatwerkes Uta Beckesch: "Die Volkstanzgruppen freuen sich, wenn sie die benötigten Trachtenbänder bei uns finden. Es wäre sehr schön und wünschenswert, wenn jüngere Frauen sich für unsere Arbeit interessieren würden, damit die Nachfolge für unser Heimatwerk gesichert wird. Wir bemühen uns nach wie vor mit Freude unsere siebenbürgische Volkskunst zu erhalten und weiter zu pflegen."

Eine Bilderserie finden Sie hier...

06.12.2009 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe


Spielbericht von Patrick Baier - Video: Christian Melzer

DJK Wipperfeld - BV 09 Drabenderhöhe 2:2 (Tabelle: 7)
TuS Reichshof - BV 09 Drabenderhöhe II 1:0 (Tabelle: 8)
DJK Wipperfeld II - BV 09 Drabenderhöhe III 6:2 (Tabelle: 13)

03.12.2009 - Termine/Veranstaltungen
Weihnachtsbasar des Siebenbürgisch-Deutschen Heimatwerkes

Am 5. und 6. Dezember 2009, jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 15:00 bis 18:00 Uhr, findet im Altenheim Siebenbürgen (Pavillon) in Drabenderhöhe die diesjährige Adventsausstellung des Siebenbürgisch-Deutschen Heimatwerkes statt.

Angeboten werden unter anderem siebenbürgische Literatur, Keramik, Handarbeiten, Trachten- bzw. Trachtenteile und Trachtenbänder.

Die Mitarbeiterinnen würden sich über möglichst viele Besucher sehr freuen.

02.12.2009 - Aktuelles
Veranstaltungen und Termine 2010


Jochen Höhler - Video: Christian Melzer

Beim "Runden Tisch", der vom Drabenderhöher Heimatverein ausgerichtet wird, haben sich Drabenderhöher Institutionen und Vereine zusammengesetzt und die Termine für das Jahr 2010 aufeinander abgestimmt. Als Ergebnis liegt nun der Veranstaltungskalender 2010 (PDF, 17 kB) vor.

30.11.2009 - Aktuelles
Drei Sparschweine und ein Laptop als Beute

Am 29. November, zwischen 15:30 und 19:00 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Brächen, Bussardweg, ein. Über die zuvor aufgehebelte Terrassentür betraten sie das Haus. Sie durchsuchten alle Schränke und Schubladen und erbeuteten drei Sparschweine und ein Laptop. Hinweise bitte an die Ermittlungsgruppe "Wohnung", Tel.: 02261 8199-0

30.11.2009 - Sport
Junioren 18 des TC 77 Drabenderhöhe schaffen den Aufstieg in die 2. Verbandsliga

Auf eine äußerst erfolgreich verlaufene Medenspielsaison können die Junioren des Tennisclubs 77 Drabenderhöhe zurückblicken, an deren Ende der direkte Aufstieg von der 1. Bezirksliga in die 2. Verbandsliga feststand.


Von links: Lars Schuster, Max Botsch, Niklas Konrad, Daniel Frim, Tim Kasper und Natan Westerink. Im Hintergrund Trainer Daniel Sachs

Das Team um Mannschaftskapitän Thomas Kasper konnte sämtliche Spiele gewinnen und beendete die Saison ungeschlagen mit 12:0 Punkten auf Platz 1. Der Tennisclub Drabenderhöhe fördert seit Jahren gezielt den Jugendbereich und dieser Erfolg ist ein erneuter Beweis dafür, dass man hiermit auf dem richtigen Weg ist. Folgende Spieler kamen im Laufe der Saison zum Einsatz und trugen zu dem Erfolg bei: Thomas Kasper, Tim Kasper, Daniel Frim, Timo Gailenberg, Laurenz Hammerschlag, Natan Westerink, Max Botsch, Jannik Kutscher, Dennis Gergel und Lars Schuster.

30.11.2009 - Aktuelles
1.000 Euro Schaden: Fahrer flüchtig

Am 27. November, zwischen 12:30 und 16:30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Pkw-Fahrer einen abgestellten Pkw in der Zeitstraße auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes. Vermutlich beim Aus- oder Einparken streifte das Fremdfahrzeug den geparkten goldenen Ford Fusion. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Der Fahrer entfernte sich vom Unfallort. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

29.11.2009 - Aktuelles
Bundesverdienstkreuz für Anna Janesch

Am 29. November 2009 wurde im Jugendheim Drabenderhöhe Frau Anna Janesch das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgehändigt.


Video: Christian Melzer

Nachfolgend die Ordensbegründung: Frau Anna Janesch hat durch ihr langjähriges Engagement im kulturellen Bereich auszeichnungswürdige Verdienste erworben. Frau Janesch ist verheiratete Mutter von zwei mittlerweile erwachsenen Kindern. Bis zu ihrem altersbedingten Eintritt in den Ruhestand im Jahr 2003 war sie Lehrerin an der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe.

1965 wurde die Kreisgruppe Drabenderhöhe des Verbandes der Siebenbürger-Sachsen gegründet, die mitgliederstärkste Siebenbürger-Siedlung Deutschlands. Frau Janesch engagiert sich von Beginn an in dieser Kreisgruppe. Zunächst zählte die Gruppe 1.000 Mitglieder. Geprägt durch die Eindrücke ihrer Kindheit war sie hier zunächst in der Jugendarbeit aktiv und gründete die erste Volkstanzgruppe vor Ort, bis sie 1979 die Aufgabe der Schriftführerin übernahm. Von 1988 bis 2003 engagierte sich Frau Janesch als stellvertretende Vorsitzende der Kreisgruppe, seit 2003 ist sie deren Vorsitzende. In dieser Funktion vertritt sie die Belange der heute rund 4.000 Mitglieder zählenden Kreisgruppe. Frau Janesch kümmert sich insbesondere um die Pflege der Tradition und des Brauchtums der Siebenbürger Sachsen, um die Koordination der Arbeit der siebenbürgischen Vereine und Nachbarschaften sowie um zahlreiche Kulturveranstaltungen.



Seit 1972 ist Frau Janesch Schriftführerin und Chronistin sowie seit 1982 stellvertretende Vorsitzende und Geschäftsführerin des 1966 gegründeten Honterus-Chores. Gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern organisiert sie Brauchtumsveranstaltungen und Konzerte des Chores, plant mehrtägige Reisen der Chorgemeinschaft und pflegt die Kontakte zu anderen siebenbürgischen Chören. Ebenfalls 1972 war Frau Janesch Mitbegründerin der choreigenen Theatergruppe, die sie seit 1982 auch leitet.

1989 wurde die „Heimatstube Drabenderhöhe“ eröffnet, die Einblicke in die Sitten und Bräuche der über 800 Jahre alten Tradition und Kultur im Siebenbürger Land gibt. Frau Janesch ist Leiterin des Museums und vermittelt in vielen Führungen und Veranstaltungen die Vielfalt siebenbürgischen Brauchtums.

In der Landesgruppe NRW des Verbandes der Siebenbürger Sachsen ist Frau Janesch seit 1991 Referentin und Vorsitzende der Vereinigten siebenbürgischen Chöre von NRW, zuvor war sie als Jugendreferentin aktiv. Frau Janesch ist an der Organisation aller landesweiten kulturellen Veranstaltungen beteiligt und bringt sich ebenso bei der Gestaltung der Heimattage ein, wie auch bei den Jubiläumsfeiern zur Patenschaft des Landes NRW für die Siebenbürger Sachsen.



Im Bundesvorstand des Verbandes der Siebenbürger Sachsen ist Frau Janesch seit 1992 als Beisitzerin und seit 1995 als Referentin für Familie, Frauen und Aussiedler tätig. Zu ihrem Aufgabengebiet gehören die Kulturarbeit im Allgemeinen sowie die Koordination der Frauenarbeit auf Landes- und Kreisebene. Auch führt sie jährliche Tagungen und Fortbildungsveranstaltungen für Frauenreferentinnen durch. Für Frauengruppen organisiert Frau Janesch Fahrten nach Siebenbürgen und begleitet diese zum Teil auch selbst. Darüber hinaus vertritt sie den Verband im Deutschen Frauenrat und dem Frauenverband des Bund der Vertriebenen. Für ihre Verdienste wurde Frau Janesch mit dem Goldenen Ehrenwappen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen geehrt. Schließlich ist Frau Janesch Vorstandsmitglied des Adele-Zay~Vereins, des Trägervereins des örtlichen Altenheims und des 1995 erbauten Kindergartens. Des Weiteren hat sie mehrerer Bücher über ihren Heimatort Stein herausgegeben.

Seit 1994 gehört Frau Janesch der CDU-Fraktion des Rates der Stadt Wiehl an, seit 1999 ist sie Mitglied des Schulausschusses und des Ausschusses für Kultur und Denkmalschutz. Seit 2004 ist sie Mitglied des Wahlprüfungsausschusses. Als engagierte Siebenbürgerin hat sie stets ihrem Ort Drabenderhöhe besondere Aufmerksamkeit gewidmet und die Belange ihres Verbandes im Wiehler Rat vertreten. Insbesondere an der Öffnung der Grundschule Drabenderhöhe zu einer Offenen Ganztagesschule wirkte Frau Janesoh mit. In Anerkennung jahrzehntelangen Einsatzes in der Vorstandsarbeit des Siebenbürger Verbandes zum Wohle des Zusammenlebens in Drabenderhöhe erhielt Frau Janesch 1996 den Wiehltaler in Silber der Stadt Wiehl.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

29.11.2009 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Packendes Derby

Ein spannendes Spiel wurde den Drabenderhöhern Zuschauern am Sonntag geboten. Der BV 09 Drabenderhöhe kassierte zwar schon in der dritten Minute gegen den SSV Homburg-Nümbrecht ein Tor, konnte sich dann aber steigern und durch zwei Tore durch Peter Berg wieder in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit gelang Nümbrecht dann noch der Ausgleichstreffer zum 2:2-Endstand.

Nach den letzten beiden Spielen vor der Winterpause wird der jetzige Trainer des BV 09 Drabenderhöhe, Werner Thies, die Mannschaft verlassen und neuer Trainer des Bezirksligisten TuS Lindlar werden. Die Trennung vom BV 09, die ursprünglich erst im Sommer vollzogen werden sollte, erfolge in aller Freundschaft. Christian Schuster und dessen Assistenten Patrick Baier sowie Michael Krestel werden die 1. Mannschaft des BV 09 Drabenderhöhe nach dem letzten Punktspiel in diesem Jahr am 13. Dezember übernehmen.


Spielbericht von Patrick Baier - Video: Christian Melzer

BV 09 Drabenderhöhe - SSV Homburg-Nümbrecht 2:2 (Tabelle: 6)
BV 09 Drabenderhöhe III - SV Refrath III 2:2 (Tabelle: 13)

27.11.2009 - Aktuelles
Turn-Kalender und Familienplaner 2010

Rechtzeitig zum Drabenderhöher Weihnachtsmarkt ist er da: der Turn-Kalender und Familienplaner 2010 der Turnabteilung des BV 09.

Der Kalender enthält hochwertige Bilder von Christian Melzer und zeigt die Gruppen der Turn-Abteilung. Er bietet ein großzügiges Kalendarium für die Termine der Familienmitglieder (Format 2 x DIN-A-4) und zum 40-jährigen Bestehen der Abteilung 2010 wurde zusätzlich eine detaillierte Zeittafel erstellt.



VK: 5,00€. Erhältlich auf dem Weihnachtsmarkt und bei den Mitgliedern der Turnabteilung.

Der Erlös fließt zu 100% in die Kinder- und Jugendarbeit der Turn-Abteilung. Haro Schuller, Vorsitzender der Abteilung Turnen des BV 09 Drabenderhöhe: "Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit dem Kauf des Kalenders."

26.11.2009 - Termine/Veranstaltungen
Weihnachtsgottesdienste


26.11.2009 - Termine/Veranstaltungen
Adventsbasar in der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe

Am 4. Dezember findet in der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr ein Adventsbasar statt.

Der Erlös ist für die Finanzierung einer neuen Spiellandschaft bestimmt.

Geboten wird:
  • Weihnachtsflohmarkt
  • Weihnachtsbaumschmuck
  • Weihnachtskarten
  • Holztannenbäume
  • Glockenwichtel
  • Bügelperlenmotive
  • Klammerengel
  • Klammertiere
  • selbstgemachte Seife
  • Papierkristalle
  • Bilderrahmen
  • Filzarbeiten (Filz-Workshop)
  • Fotos mit dem Nikolaus
  • Strohsternenwerkstatt
  • Schmuckwerkstatt
  • Vogelhäuschen und Flaschen mit Licht
  • Märchenstunde
  • Offenes Adventssingen
Weihnachtsgebäck, Glühwein, Kinderpunsch, Rotweinkuchen, Waffelstube und vieles mehr ...

25.11.2009 - Termine/Veranstaltungen
Drabenderhöher Weihnachtsmarkt


24.11.2009 - Aktuelles
„Erlebnis- und Sinnesgarten der Begegnung“ am Turm der Erinnerung: Erste Pflanzaktion

Am 24. November starteten die Bewohner/innen des Hauses Siebenbürgen, Drabenderhöhe mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder des Adele-Zay-Kindergartens und des evangelischen Kindergartens eine erste Pflanzaktion in dem zukünftigen „Erlebnis- und Sinnesgarten der Begegnung“ am Turm der Erinnerung.


Fotos: Christian Melzer

1.000 Blumenzwiebeln - Osterglocken und Tulpen - wurden von den angehenden „Gärtnerinnen und Gärtnern“ trotz Nieselregen und Herbststurm mit großem Eifer in das Pflanzbett gelegt.

Das Projekt war im November 2008 erstmalig im Rahmen des vom Oberbergischen Kreis und der Volksbank Oberberg ausgeschriebenen Zukunftswettbewerbes Demographie vorgestellt worden. Dafür gab es von der Jury bereits Lob und einen 2. Preis.

Die Umsetzung soll ab 2010 - wie die beispielhafte Vorjahres-Aktion „Grüner Rasen“ - unter Beteiligung aller örtlichen Vereine, Organisationen und Initiativen erfolgen. Das bekräftigten die Vereinsvertreter am 6. Dezember 2009 bei ihrem Treffen am „Runden Tisch“.



Wenn am 17. April 2010 Vertreter der an dem Gartenprojekt beteiligten Vereine, Nachbarschaften, Chöre, der Kirchengemeinde, der Grundschule und der Kindergärten zu einer ersten Einsatzbesprechung auf dem Gartengelände zusammenkommen, wird ihnen - Dank des heutigen Pflanzeinsatzes - bereits eine „blühende und bunte und ermutigende Blüten-Überraschung“ entgegenleuchten.

Über die Wintermonate laufen die Planungen für das Projekt. Die Mitwirkung fachkundiger Planer ist erwünscht. Interessenten können sich bei der Leitung des Hauses Siebenbürgen telefonisch unter der Rufnummer 02262/2885 oder auch persönlich melden.

F.-M. Barth

24.11.2009 - Veranstaltungsbericht
Katharinenball 2009: "Moral in Gefahr"

Zum Katharinenball am 21. November 2009 hatte der "Honterus-Chor" Drabenderhöhe wieder ins Kulturhaus-Hermann-Oberth eingeladen und es waren viele Besucher - auch viele Jugendliche - zur Freude der Veranstalter dieser Einladung gefolgt.

Der Vorsitzende des Chores, Günther Schuller, begrüßte die Zuschauer, besonders die Katharinen und dankte den Ehrengästen für ihr Interesse an dieser Veranstaltung.


Honterus-Chor - Fotos und Video: Christian Melzer

Traditionsgemäß übernahmen die Sänger des Chores unter der Leitung ihrer Dirigentin Regine Melzer die musikalische Begrüßung. Die Auswahl der Lieder sollte die Zuhörer auf das folgende lustige Theaterstück einstimmen. "Lasst den Chor erschallen" von Robert Pappert; "Nor tea bäst schuld" Text: Grete Lienert, Musik: Hans Mild; "Heißa, Kathreinerle" Volkslied, bearbeitet von Regine Melzer; "De Baonk" Georg Meyndt.



"Es war so lustig, ich habe so viel gelacht" hörten die Chormitglieder und Schauspieler von vielen Zuschauern nach dem Theaterstück. "As Lisi huet Gest" (Unsere Lisi hat Gäste) von Peter Rieß, ins Sächsische übersetzt von Egon Machat.

Enni Janesch - als bewährte Leiterin und Souffleuse der Theatergruppe des Honterus-Chores - hatte dieses sehr lustige mundartliche Volksstück für den Katharinenball (21. November 2009) ausgesucht und einstudiert. Es ist ihr wieder gut gelungen, die "Schauspieler" der geeigneten Rolle zuzuordnen.

In einem sächsischen Dorf ist nach den althergebrachten Sitten "die Welt noch in Ordnung". Auch die Rollenverteilung in der Familie ist noch klar umrissen. Die Frau macht die Hausarbeit - Gerda Gusbeth als Bäuerin Lisi Schuster. Der Mann arbeitet auf dem Feld - Reinhard Wellmann als Gerch Schuster - der aber auch möglichst jeder Schwierigkeit aus dem Wege geht, indem er Zuflucht beim "Pali" (Schnaps) seines Nachbarn Hans sucht.



In diesem Stück ist die Kleidung (Mode) ein wichtiges Merkmal der Rollenverteilung: Die Frauen haben Röcke und Kleider zu tragen, die Männer natürlich Hosen. Zudem "stutzen" (schneiden) sich die Männer die Haare auch recht kurz. In den Städten hat aber die Moderne schon Einzug gehalten.

Während eines Urlaubs am Schwarzen Meer hat die Familie Schuster zwei Ehepaare kennengelernt und zu einem Besuch eingeladen, was diese auch gern angenommen hatten. Nun kommt also ein junger Ingenieur mit langen Haaren aus Bukarest zu Besuch zur Familie Schuster. Vor allem Franka Hihn - als Karl Eichner aus Bukarest - gelang es mit viel Elan und Temperament diese recht schwierige Hosenrolle umzusetzen und die Zuschauer zum Lachen zu bringen. Lisi und die neugierige Nachbarin Maio - überzeugend gespielt von Ilse Bartesch - halten ihn natürlich wegen seines langen Haares für ein Mädchen. Karl, ein pfiffiger Spaßvogel, erkennt sofort, dass sich hier ein riesiger Spaß entwickeln kann. Er lässt die beiden Frauen in dem Glauben, er wäre ein Mädchen.



Als nun auch noch Elfriede Kernbacher, gespielt von Miriam Hermann, aus Temeschwar in Jungenkleidern anreist, sind sich die beiden Frauen sicher, wirklich einen Jungen vor sich zu haben. Einwände lassen sie einfach nicht gelten. Die zwei erwachsenen Kinder der Familie Schuster, Trudi - gespielt von Christine Rochus - und Walter - gespielt von Jürgen Bartesch - erkennen schnell den Rollenwechsel und spielen natürlich gerne mit, ohne ihre Eltern einzuweihen. Es kommt wie es kommen muss: die beiden Jungen - Karl und Walter - verlieben sich in die beiden Mädchen - Trudi und Elfriede. Dabei entwickelt sich ein Spiel mit Geheimnissen, Verwechslungen und Vorahnungen. Die Jugendlichen nützen natürlich die Unkenntnis der Erwachsenen aus, auch wenn sie dabei manchmal Lehrgeld zahlen müssen. Vor allem Karl, der als Karla die Rolle und die Aufgaben eines Mädchens übernehmen muss. (Er lernt, dass Frauenarbeit ein hartes Los ist: Kochen, Putzen, Bügeln und - oh je! - Kleider und Schuhe mit hohen Absätzen tragen). Ebenso geht es Elfriede, die ja nun als Friedel die Aufgaben eines Jungen erledigen soll (Mist ausfahren, Holz hacken, Vieh versorgen - wo sie doch lieber kochen würde).

Dies geht so lange gut, bis der Vater Gerch eines Nachts feststellt, dass sein Sohn Walter mit Carla und seine Tochter Trudi mit Friedel zusammen schlafen. Er informiert sofort seine Frau, die sich ja selbst als das "Oberhaupt" der Familie ansieht, über diese "unmoralischen" Zustände in ihrem Haus. Die brave und tugendsame Bäuerin Lisi ist entsetzt und weiß keinen Rat - ahnt aber immer noch nichts. Zusammen mit der Nachbarin schickt sie den Familien Eichner aus Bukarest und Kernbacher aus Temeschwar je ein Telegramm. Text: "Sofort kommen! Moral in Gefahr!"



Als nun die Mutter von Karl - gespielt von Melitta Knecht - eine schicke und selbstsichere Bukaresterin, und der Vater von Elfriede - gespielt vom Vorsitzenden des Honterus-Chores Günther Schuller - angekommen sind, möchten sie natürlich sofort erfahren, welche Gefahr ihren Kindern drohen würde. Die nun folgenden Versuche einer Erklärung dieser Situation führen zu einem solchen Durcheinander, dass niemand mehr weiß, wer in dieser Komödie Männlein oder Weiblein ist. Ganz abgesehen davon, ob wirklich etwas "Unmoralisches" passiert ist. Zum Glück haben die Jugendlichen die Situation nicht ausgenutzt und bewiesen, dass sie sehr wohl ein Gefühl für "Moral" haben und zeigen den Eltern wer mit wem "verbandelt" sein will. Doch Mutter Lisi hat bis zum Schluss Zweifel. Bevor sie ihre Einwilligung zu den von den jungen Leuten gewünschten Hochzeiten gibt, fordert sie von allen, sogar von ihrem Mann, ein "Zeugnis" vom Doktor, damit sie weiß, woran sie mit jedem ist.

Wer ist schuld an diesem ganzen Spektakel? Trudi bringt es auf den Punkt: "An der Verwechslung ist niemand Schuld, nur diese alberne, neue Mode."



In dem Lied "Nor tea bäst schuld" von Grete Lienert hatte der Honterus-Chor ja bereits am Anfang die Schuldfrage geklärt - natürlich die Frauen.

Zum Abschluss des Katharinenballes spielte die Melzer-Band, die bereits seit 1984 ohne Unterbrechung für den musikalischen Teil des Abends zuständig waren, zum Tanz auf und sorgte für gute Stimmung bei den Besuchern.

Helga Bosch

Eine Bilderserie finden Sie hier...

23.11.2009 - Termine/Veranstaltungen
Literaturkreis Drabenderhöhe: Friedrich Schiller als Dramatiker

Am 25. November findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt.

Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr und findet diesmal, ausnahmsweise, in der Bibliothek des Altenheimes Siebenbürgen statt.

Herr Pfr. i. R. Gerhard Thomke spricht zum Thema "Friedrich Schiller als Dramatiker" am Beispiel von "Kabale und Liebe".

Erika Seiler und Anne Reindt vom Literaturkreis Drabenderhöhe laden alle Interessierten ganz herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

23.11.2009 - Jugend
Kniggs und Kniggi - oder wie gutes Benehmen wirklich Spaß machen kann

Seit September treffen sich Kinder im Grundschulalter, um gemeinsam die Kunst des guten Benehmens zu erlernen. Im Kinder-Etikette-Kurs im Jugendheim Drabenderhöhe, der in Kooperation mit der Grundschulbetreuung der benachbarten Schule durchgeführt wird, erproben die teilnehmenden Kinder beispielsweise die Begrüßung von Gästen.

Schon ein freundliches Lächeln beim Blickkontakt und das Ansprechen mit Namen können eine angenehme Atmosphäre schaffen. Schwerpunkt ist grundsätzlich der respektvolle Umgang mit anderen Menschen.

Im Rollenspiel erleben die Kinder ihre ganz individuelle Art, mit anderen Kindern oder auch Erwachsenen freundlich und höflich umzugehen. Mancher Teilnehmer stellt fest, dass schon ein Lächeln beim Blickkontakt, das Ansprechen mit Namen oder eine besondere Mimik und Gestik genügt, um den Umgang miteinander freundlicher zu gestalten.

Es ist erstaunlich, wie die Zauberworte „Bitte“ und „Danke“ wirken können und wie positiv das Umfeld auf eine nette Ansprache reagiert.

Die klassischen Tugenden wie Respekt, Aufmerksamkeit, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit werden für Kinder nutzbar mit Leben gefüllt.

Um auch Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit zum Austausch über Umgangsformen und Tischsitten zu geben, ist ein generationsübergreifendes Angebot geplant.

Das Jugendheim-Team dankt der Volksbank Oberberg eG für die Unterstützung. Weitere Informationen gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe.

23.11.2009 - Jugend
„Engelwerkstatt“ im Jugendheim Drabenderhöhe

Am Samstag, den 5. Dezember, findet das generationsübergreifende Ganztagsangebot „Engelwerkstatt“ im Jugendheim Drabenderhöhe statt.

Unter Anleitung einer Künstlerin setzen die Teilnehmer mit Acrylfarben und unterschiedlichen Materialien ihre Ideen zum Thema Engel um.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe, Tel.: 02262-1249.

22.11.2009 - Veranstaltungen/Termine
Weihnachts-Blues und Gospel mit Dr. Mojo in der Dorfschänke


19.11.2009 - Aktuelles
Hubschrauberkalkung: Schadstoffbelasteten Wäldern soll geholfen werden

Noch bis zum 23. November wird in den Wälder rund um Drabenderhöhe Naturkalk mittels Hubschraubern gestreut, damit soll den schadstoffbelasteten Wäldern geholfen werden.


Foto und Video: Christian Melzer

Bei der Bodenschutzkalkung handelt es sich um gemahlenen Naturkalkstein, der keinerlei Gefahren oder Risiken für die Gesundheit von Mensch und Natur mit sich bringt.

Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, während der Kalkausbringung die betroffenen Waldbereiche nicht zu betreten. Dies gilt auch insbesondere für die Start und Landesplätze. Pferdehalter sollten vorsorglich ihre Tiere in geeigneter Form unterbringen.



Eine Bilderserie finden Sie hier...

17.11.2009 - Sport
Turnerinnen des BV 09 erreichen als einzige Mannschaft des Turnverbandes Aggertal/Oberberg das Landesfinale in Essen

Vier Mannschaften des BV 09 traten beim Qualifikations- bzw. Aufbauwettkampf der Mannschaften an. Zwei Teams qualifizierten sich weiter für die Verbandsgruppe bzw. für die Landesebene.

Bei der diesjährigen Qualifikation der Verbandsgruppe/Mannschaft in Bergneustadt traten die Turnerinnen des BV in drei Alterklassen (AK) an. Dabei wurden wie gewohnt, jeweils die drei besten Einzelwertungen an den Geräten für die Mannschaftswertung berücksichtigt. Die jeweils ersten zwei Vereine jeder AK qualifizierten sich für die nächste Ebene.



Annalena Müllenmeister, Monika Schütz, Sofia Schuller, Mara Poschner und Antonia Melzer starteten in der Jahrgangsgruppe 2001-1998. Sie werden von Martina Friedemann und Katja Winkler trainiert und belegten gemeinsam den 4. Platz (175,25) knapp hinter dem TV Rodt-Müllenbach (178,05), SSV Nümbrecht (184,25) und dem TSV Much (185,75).



In der Wettkampfgruppe 2.4.13., Jahrgang 1997/1996 starteten Marlene Wunder, Selina Hans, Tina Brandsch-Böhm, Aylin Dörner, Lucia Poscher und Anna Schuller.

Im Laufe des Wettkampfs zeigte sich schnell, dass die Turnerinnen des BV nicht zu schlagen waren. Und so konnten sie das sportliche Duell gegen Rodt-Müllenbach eindeutig für sich entscheiden. Der BV siegte mit 188,35 Punkten gegen Rodt-Müllenbach (2./177,11).



Die jüngsten Turnerinnen traten in der Altersklasse 2001/2000 an. Marike Wunder, Jana Ottinger, Melina Klein und Andrea Auner erkämpften sich mit 165,60 Punkten Platz 2, hinter dem SSV Nümbrecht (1./179,50) und vor den Mädchen des TV Rodt-Müllenbach (3./157,55) und waren somit eine Runde weiter.



Damit qualifizierten sich, begleitet von großem Jubel, die "großen" und die "kleinen" Höher Wettkampf-Turnerinnen für die Verbandsgruppe in Solingen.

Am gleichen Wochenende fanden auch die Aufbau-Mannschaftwettkämpfe der Mädchen statt. Hier startete die Abt. Turnen in der Altersklasse 1997/1996 (WK3) mit Jessica Cremer, Cassandra Drawanz, Franziska Fischbach, Julia Halmen, Kathrin Auner und Kim Eckhoff. Die Turnerinnen, die von Jürgen Brandsch-Böhm trainiert werden, belegten mit 156,95 Punkten den 3. Platz, hinter TuS Wiehl (2./160,05) und TV Hülsenbusch (1./164,55).



Mannschaftswettkampf-Verbandsgruppe (Turnverband Niederberg), Solingen, 8.11.2009.

Nun galt es für die beiden qualifizierten Mannschaften Ihr Können auch vor ungewohnter Kulisse und gegen die starken Konkurrentinnen auf dem Mannschaftswettkampf/Verbandsgruppe in Solingen unter Beweis zu stellen.

Melina, Marike, Andrea und Jana kämpften tapfer und belegten den 6. Platz von 7 angetretenen Mannschaften.

Die großen Wettkampfmädchen setzten sich gegen 6 der 7 Konkurrenten durch und zeigten dabei eine tolle Mannschaftsleistung. Damit belegten sie Platz 2 von 8 Mannschaften und mussten sich zum Schluss nur den überragenden Turnerinnen des SSV Süng, mit knapp 3 Punkten Rückstand geschlagen geben. Die Turnerinnen waren überglücklich und feierten ausgelassen ihren Erfolg.



Haro Schuller, Vorsitzender der Abteilung Turnen des BV 09 Drabenderhöhe: "Herzlichen Glückwunsch den Trainerinnen Melanie Thalmann und Leonie Chromow und natürlich den Turnerinnen zu dieser tollen Platzierung. Für das Landesfinale am 29.11. in Essen wünschen wir viel Glück und Erfolg."

H.S.

16.11.2009 - Veranstaltungsbericht
Musiker boten beim 3. Herbstkonzert ein buntes Konzertprogramm

Abwechslungsreich war das Musikprogramm, das das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe am Samstagabend anlässlich des 3. Herbstkonzertes im Herman-Oberth-Haus den zahlreichen Zuschauern präsentierte allemal. Insgesamt spielten die 44 Musikerinnen und Musiker unter dem Dirigat von Heinz Rehring 15 Stücke und boten damit etwa zwei Stunden musikalisches Programm. Das Repertoire reichte von zünftigen Märschen (Florentiner Marsch, Fliegermarsch) über besinnliche Choräle (Arioso) bis hin zu anspruchsvollen Medleys (Verdi`s Triumphs).


Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe - Foto: Christian Melzer

Der musikalische Leiter des Orchesters hatte das Programm passend zum 20-jährigen Jubiläum der Wende ausgesucht. "Ich war damals dabei", sagte Rehring in seiner Ansprache. Insofern versuchten sich die Musiker auch an osteuropäischen Stücken. In "Wo die Wolga fließt" vereinten sich viele bekannte russische Volkslieder, die das Publikum bisweilen mit summen konnte.

Im Programm enthalten waren auch in diesem Jahr erwartungsgemäß Solistenstücke. Besonders hervorzuheben ist sicherlich der Solist Benjamin Müllmeister, der unterstützt von der Bergneustädterin Biko, in "Palotas Csardas" seine Finger über Flöte und Piccolo sausen ließ. Viel Applaus erntete auch der jüngste Musiker des Blasorchesters. Der 12-jährige Max Poschner zeigte in "Simply the Best" großes rhythmisches Talent am Schlagzeug.

Bei insgesamt zwei Liedern erhielten die routinierten Musiker und Musikerinnen Unterstützung von ihrem Jugendorchester. Die 11 Mädchen und Jungen hatten mit ihrem Musiklehrer Norbert Miebach im Vorfeld viel geübt und zeigten in "Heal the World" und "Simply the Best", dass sie mit ihrer musikalischen Leistung gar nicht mehr soweit vom "richtigen" Orchester entfernt sind.

Auch die politische Prominenz kam zum 3. Herbstkonzert. Jürgen Poschner, 1. Vorsitzender des Blasorchesters, begrüßte den Landtagsabgeordneten Bodo Löttgen, die 1. stellvertretende Wiehler Bürgermeisterin Bianka Bödecker, den Landesvorsitzenden der Siebenbürger Sachsen Harald Janesch, die Kreisgruppenvorsitzende der Siebenbürger Sachsen Anna Janesch und die Kreistagsabgeordnete Corinna Bauer. Gäste waren mit Wolfgang Abegg, Heike Brettschneider und Herrn Claus auch Vertreter der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden. Und denen dankte Poschner ganz besonders. "Durch ihre Spenden ist es uns immer wieder möglich, Instrumente anzuschaffen und unsere Jugend zu unterstützen", lobte Poschner. Von der letzten Spende der Sparkasse hatte sich das Orchester ein neues, knallrotes Schlagzeug gekauft. Dass dies gut klingt, davon waren die Zuschauer am Samstagabend nach dem Konzert überzeugt.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

16.11.2009 - Aktuelles
Hubschrauberkalkung in Drabenderhöhe

Durch die Ausbringung von Naturkalk mit Hubschraubern soll den schadstoffbelasteten Wäldern geholfen werden. Vom 17.11. bis zum 23.11.2009 führt das Regionalforstamt Bergisches Land in Zusammenarbeit mit der Forstbetriebsgemeinschaft Drabenderhöhe auf einer Waldfläche von 260 Hektar eine Bodenschutzkalkung durch.


Drabenderhöhe - Foto: Christian Melzer

Ziel der Maßnahme ist es, die u.a. durch saure Niederschläge geschädigten Waldböden zu revitalisieren und so die negative Wirkung der Luftschadstoffe auf Bodenfruchtbarkeit und Grundwasserbildung zu reduzieren.

Es werden je Hektar Waldfläche 3 Tonnen von kohlensaurem Magnesiumkalk mit dem Hubschrauber ausgebracht. Naturschutzgebiete werden nicht gekalkt. Es handelt sich hierbei um gemahlen Naturkalkstein, der keinerlei Gefahren oder Risiken für die Gesundheit von Mensch und Natur mit sich bringt.

Waldflächen im Bereich Drabenderhöhe in der Nähe folgender Ortsteile werden gekalkt: Drabenderhöhe, Hillerscheid, Brächen, Niederhof, Immen und Jennecken.

Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, während der Kalkausbringung die betroffenen Waldbereiche nicht zu betreten. Dies gilt auch insbesondere für die Start und Landesplätze. Pferdehalter sollten vorsorglich ihre Tiere in geeigneter Form unterbringen.

Um Verständnis für kurzfristige Sperrungen von Wirtschaftswegen im Bereich der Landesplätze wird gebeten.

Für weitere Fragen steht Herr Johannes Jesch vom Regionalforstamt unter folgenden Rufnummern gerne zur Verfügung: 02293/903780 oder 0171/5871366. Auch Herr Holländer als Vorsitzender der FBG Drabenderhöhe ist unter 02262/3166 erreichbar.

16.11.2009 - Aktuelles
Schwimmbad & Sauna Trömpert: 1400 Euro für Drabenderhöher Vereine

Mit großer Freude übergab Herr Trömpert von der Firma Schwimmbad & Sauna Trömpert der Freiwilligen Feuerwehr Drabenderhöhe den Reinerlös der Saisoneröffnung 2009 in Höhe von 900,00 Euro.


Spendenübergabe am 11. November im Feuerwehrhaus - Foto: Christian Melzer

Durch stetig steigende Besucherzahlen zur alljährlichen stattfindenden Saisoneröffnung konnte der bisher höchste Reinerlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken erzielt werden. Die Torten und Kuchen wurden von Mitarbeitern, Verwandten und Freunden der Familie Trömpert gestiftet. Im vergangenen Jahr konnte so dem Jugend-Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe der Erlös in Höhe von 500,00 Euro übergeben werden.

Seit dem die Firma Schwimmbad & Sauna Trömpert im Jahr 2004 ihren Sitz nach Drabenderhöhe verlegte, kam zwei Mal dem Jugendorchester und nun schon zum vierten Mal der Freiwilligen Feuerwehr der Reinerlös zu gute. Die künftigen Erlöse sollen im jährlichen Wechsel auch diese beiden Vereine bekommen.

Auf diesem Weg möchte sich die Firma Schwimmbad & Sauna Trömpert bei allen Besuchern für Ihr Kommen herzlich bedanken, und freut sich auf ein Wiedersehen am 24. + 25. April 2010.

16.11.2009 - Veranstaltungsbericht
Bluesband spielte groß auf

Samstagabend trat die "Dirty Blues Band" in der Dorfschänke auf. Die Combo aus Freudenberg steht nun seit knapp 30 Jahren auf der Bühne und fühlte sich sichtlich wohl im großen Saal. Oder es mit den Worten ihres Frontmans "Mr. Dirty" Stephan Dreffke zu sagen, "im Wohnzimmer der Langs".



Die 1980 gegründete Rhythm-and-Blues-Formation begeisterte das Publikum nicht nur mit Stücken wie "Got you on my Mind" oder "Sweet Home Chicago" die durch die ganz Großen weltberühmt wurden, sondern auch durch sehr viele eigene Songs.



Das Publikum zeigte sich aber auch begeistert, wenn es mal etwas rockiger wurde, dann wurden auch heftig die Hüften und das Tanzbein geschwungen. Besonders Christoph Siebel, mit seinem außergewöhnlich starken Auftritt an der Bluesharp, riss die Zuhörer mit. Sechs starke Solisten zeigten den ganzen Abend hinweg, wie der Blues und die Jahre eine starke Band formen können.

Es war wieder einmal ein gelungener Samstagabend in der Drabenderhöher Dorfschänke.

Am 19. Dezember wird zur letzten Veranstaltung in 2009 eingeladen. Dann kommt Dr. Mojo wieder. Klaus Stachuletz und Uli Spormann waren bereits im Juli zu Gast in der Dorfschänke. Damals wollte das Publikum die beiden Musiker gar nicht mehr weglassen und es wurde ein sehr langer und überaus unterhaltsamer Abend.

Nun laden Rolf Lang und Dr. Mojo zum Weihnachts-Blues ein. Und dass es auch mal etwas mehr als "nur" Blues sein kann, haben Dr. Mojo im Juli bereits bewiesen.

Weitere Fotos unter www.bisoke.de/Events/

Text und Fotos: Harald Schottner

15.11.2009 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe

SV Morsbach - BV 09 Drabenderhöhe 4:6 (Tabelle: 5)
Nümbrecht II - BV 09 Drabenderhöhe II 3:3 (Tabelle: 8)
Frielingsdorf II - BV 09 Drabenderhöhe III 8:0 (Tabelle: 13)


Spielbericht I von Werner Thies - Videos: Christian Melzer


Spielbericht II von Florin Biro

12.11.2009 - Veranstaltungen/Termine
Honterus-Chor: Katharinenball

Der Honterus-Chor veranstaltet am Samstag, 21.11.2009 seinen traditionellen „Katharinenball“ im Hermann-Oberth-Haus, Drabenderhöhe.

Auch im diesem Jahr bietet der Chor ein heiteres Programm mit volkstümlichen Liedern und dem heiteren Theaterstück in siebenbürgisch-sächsischer Mundart: „As Lisi huet Gest“ („Unsere Lisi hat Gäste“). Ein Lustspiel in 4 Akten von Peter Rieß (Übersetzung von Prof. Egon Machat).

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr. Einlass ab 18:30 Uhr. Zum Tanz spielt die Melzer-Band.

Die erste Vorstellung des Theaterstücks findet, wie in jedem Jahr, am Freitag vor den Katharinenball, 20.11.2009, 19:00 Uhr, im Hermann-Oberth-Haus statt.



11.11.2009 - Veranstaltungsbericht
Drabenderhöher Martinszug 2009

Zum Gedenken des Heiligen Martin von Tours zogen die Drabenderhöher Kinder am 11. November wieder mit Laternen von der Kirche bis zur Grundschule und sagen traditionelle Martinslieder.



Zum Abschluss gab es auf dem Schulhof ein Martinsfeuer. Für die Kinder auch wieder Weckmänner.




11.11.2009 - Veranstaltungsbericht
Gemeinsames Konzert der Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe und Bergisch Land: Orchesterprojekt gelungen

Das Experiment ist gelungen. Mit ihrem ersten gemeinschaftlichen Jahreskonzert haben das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe und das Akkordeon-Orchester Bergisch Land bewiesen, dass dies ein mutiger Schritt für die Zukunft beider Vereine ist. Aus Mangel an Zulauf bei beiden Orchestern gelang es, in nur halbjähriger Probenzeit einen bemerkenswerten gemeinsamen Klangkörper zu schaffen.


Video und Fotos: Christian Melzer

Die vereinten Jugendorchester mit ihren 17 Jungen und Mädchen eröffnete das Konzert mit klangvollen Tönen und schwungvollen Rhythmen. Stefanie Nowikow unterstützte bei dem Titel „My heart will go on“ das Jugendorchester mit ihrem Gesang.

Unter der Leitung von Rosi Schneider gelang dem Gemeinschafts-Orchester der erwachsenen Musiker ein gekonnter Einstieg mit der „Finlandia“-Hymne von J. Sibelius. Abgerundet wurde die erste Hälfte des Konzertes mit dem Musettewalzer „Es gibt nur ein Paris“ von V. Scotto und dem Klassiker „The final countdown“ von J. Tempest.



Nach der Pause übernahm Edeltraute Gündisch-Wagner das Dirigat. Mit den „Opern Highlights“ von G. Hummel, dem weltbekannten Tango „Ole Guapa“ von A. Malando und dem Titelsong aus Sister Act „I will follow him“ von J.W. Stole zeigte das Gemeinschaftsorchester seine Vielseitigkeit.

Wie wandelbar ein Orchester sein kann, wenn es unter wechselnden Dirigenten spielt, zeigte sich ein weiteres Mal, als Axel Hackbarth im letzten Viertel des Konzerts den Taktstock übernahm. Mit einer leichten gefühlvollen Einleitung, einem schnellen rhythmischen Mittelteil und einem grandiosen Finale inszenierte das Orchester den bekannten Titel „Mac Arthur Park“ von J. Webb und erntete anschließend mit „Eloise“ von P. Ryan die ersten Bravo-Rufe und Zugabe-Sprechchöre. Mit dem weltbekannten Arrangement von Udo Jürgens „Ich war noch niemals in New York“ brachte Axel Hackbarth die Zuhörer beider Konzerte zum Toben. Der Refrain wurde lautstark mitgesungen.



Zum Abschluß beider Konzerte plazierten sich alle 44 Spielerinnen und Spieler auf der Bühne und führten den „Gummi-Twist“ von M. Hennecke vor.

Sollte dieser Bericht Lust auf mehr gemacht haben, freut sich das Orchester gerne auf Unterstützung. Die wöchentlichen Orchesterproben sind donnerstags von 19:30 bis 21.30 Uhr im Hermann-Oberth-Haus in Drabenderhöhe. Nähere Auskunft erteilt der 1. Vorsitzende Axel Hackbarth, Tel.: 02262/4349 oder alle Orchestermitglieder.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

08.11.2009 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Schlechte Vorstellung

Ein total vergeigtes Heimspiel bot der BV 09 Drabenderhöhe gegen Gencler Birligi Bergisch Gladbach. Zur Halbzeit hatte es noch gar nicht so schlimm ausgesehen (0:1), doch was dann folgte war die Katastrophe. Weitere 4 Tore und eine rote Karte kassierten die Höher in der zweiten Halbzeit und verpassten mit dieser deutlichen Niederlage den Anschluss an die Tabellenspitze.


Spielbericht von Fabian Golde - Video: Christian Melzer

BV 09 Drabenderhöhe - Gencler Birligi 0:5 (Tabelle: 6)
BV 09 Drabenderhöhe II - SV Hermesdorf 3:3 (Tabelle: 7)
BV 09 Drabenderhöhe III - SSV Marienheide II 1:2 (Tabelle: 13)

08.11.2009 - Veranstaltungen/Termine
Blues Night in der Dorfschänke

Blues Night in der Dorfschänke Am 14. November findet in der Dorfschänke eine Blues Night statt. Ab 20:00 Uhr wird die "Dirty Blues Band" zu hören sein. Der Eintritt beträgt 6 Euro.

Die "Dirty Blues Band" ist eine seit 1980 bestehende Rhythm-and-Blues-Formation.

In den letzten 27 Jahren spielte die Band in nahezu ganz Deutschland.

Sie traten auf in Clubs, Festzelten, auf Open-Air-Festivals, schlichtweg überall da, wo man handgemachte, schnörkellose und ehrliche Musik hören wollte.

In der langen Liste von Konzerten markierten die Auftritte mit dem "Dritten Ohr", Louisiana Red, John Mayall sowie Tommy Schneller und Band die Höhepunkte der bisherigen Bandkarriere.

Die Band strotzt nur so vor Vitalität und Spielfrische. Neben Bluesklassikern sind durchaus auch Stücke von Clapton, Cream und natürlich jede Menge Songs aus der eigenen Feder im Programm zu finden.

Die "Dirty Blues Band" steht für handgemachten, schnörkellosen Rhythm'n'Blues, der durchaus auch mal etwas rockig klingen darf.

07.11.2009 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Herbstgedanken

Hans Otto Tittes Herbstgedanken
von Hans Otto Tittes

Der eine hat die Bäume gern,
ob grün sie, gelb, ob nah, ob fern.
Im Herbst doch stört ihn ungemein,
behindert gar sein Glücklichsein,
wenn Laub fällt und er muss es kehren.

Doch andere sich drum nicht scheren,
sind Baum und Laub ganz wohlgesinnt.
Sie bauen stets auf - starken Wind,
der, wenn auch noch die Richtung stimmt,
das letzte Blatt - zum Nachbarn nimmt.

03.11.2009 - Veranstaltungsbericht
Goldhochzeit Renate und Kurt Franchy: 50 Jahre stehen sie glücklich zusammen

Zu einem Empfang hatten der Adele-Zay-Verein, das "Haus Siebenbürgen -Alten- und Pflegeheim", die Landesgruppe NRW und die Kreisgruppe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen, sowie der Siebenbürgische Frauenverein Drabenderhöhe am 24. Oktober 2009 aus Anlass der Goldhochzeit von Renate und Kurt Franchy in den Pavillon des Altenheims eingeladen. Zahlreiche Gratulanten, darunter die noch rüstigen Bewohnerinnen und Bewohner des Altenheims, empfingen das Jubelpaar mit einer Rose.


Renate und Kurt Franchy - Foto: Christian Melzer

Der Heimleiter des Altenheims, Fritz Barth, begrüßte die Anwesenden und würdigte die Verdienste des langjährigen Vorsitzenden des Trägervereins. Grußworte und Glückwünsche überbrachten der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Wiehl, Wilfried Bast, Pfarrer Frank Müllenmeister seitens der Kirchengemeinde Drabenderhöhe, Georg Platzner als Vertreter des Heimbeirates und Elke Schmidt als Sprecherin des Personals. Enni Janesch wünschte Glück von der Kreisgruppe, den Nachbarschaften und den siebenbürgischen Vereinen. Der Landesvorsitzende von NRW, Harald Janesch, gratulierte auch im Namen des Adele-Zay-Vereins und des Hilfskomitees als deren Stellvertreter.

Pfarrer i. R. Knut Geisler aus Chemnitz, mit dem das Paar eine seit rund 40 Jahren bestehende Freundschaft verbindet, las die Losung des Tages vor. Und dann kamen die kleinsten Gratulanten. Die Kinder der Adele-Zay Kindergartens sangen so fröhlich und unbeschwert, dass alle ihre Freude an den Darbietungen hatte. Bevor die Gäste sich verabschiedeten, gab es noch eine Überraschung. Der Männergesangverein Drabenderhöhe erfreute das Goldpaar und die Gäste mit einem Ständchen.

Am Nachmittag fand in der Kirche von Drabenderhöhe ein feierlicher Dankgottesdienst statt, gestaltet von Knut Geisler und Agnes Franchy-Kruppa. Christian Orben an der Orgel und der Honterus-Chor sorgten für die musikalische Umrahmung. Im Anschluss daran hatte das Pfarrerehepaar seine Familie und Freunde zu einer Feier in die Gaststätte Stölting eingeladen.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

03.11.2009 - Veranstaltungsbericht
13 Tanzgruppen beim 18. Volkstanzwettbewerb der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland (SJD)

In Drabenderhöhe fanden sich in diesem Jahr die siebenbürgisch-sächsischen Tanzgruppen aus ganz Deutschland ein, um die Beste aus ihren Reihen zu ermitteln.


Foto und Videos: Christian Melzer

Am 31. Oktober 2009 begann der Wettbewerb traditionsgemäß mit einem Auftritt einer Kindertanzgruppe aus der Umgebung. Diesesmal war es natürlich die Kindertanzgruppe aus Drabenderhöhe, welche auch, zusammen mit jeweils einem Paar aus jeder teilnehmenden Tanzgruppe zu Beginn, einmarschierte. Es waren vertreten die Tanzgruppen aus: Köln, Biberach, Wolfsburg, München, Heilbronn, Drabenderhöhe, Ingolstadt, Nürnberg, Setterich, Augsburg, Geretsried, Aschaffenburg und Herzogenaurach. Eine sehr gute Stimmung entwickelte sich im, bis zum letzten Platz gefüllten, Saal und fand während der Siegerehrung seinen Höhepunkt.

Die Siebenbürgische Jugendtanzgruppe München ging vor der Jugendtanzgruppe Heilbronn und der Jugendtanzgruppe aus Biberach als Sieger hervor. Den teilnehmenden Tanzgruppen sei ein großes Dankeschön für diesen mitreißenden Volkstanzwettbewerb ausgesprochen. Das nächste Mal wird das tänzerische Können unserer Tanzgruppen in Augsburg am 30. Oktober 2010 auf die Probe gestellt. Die SJD freut sich auf den Volkstanzwettbewerb 2010.

Edwin-Andreas Drotleff











Eine Bilderserie finden Sie hier...

02.11.2009 - Jugend
Kleine Gespenster im Jugendheim Drabenderhöhe

Was man aus alten Bettlaken, Holzlatten und etwas Schnur so alles basteln kann. Am Kindertag entstanden die gruseligsten Geistermarionetten, die das Jugendheim Drabenderhöhe jemals gesehen hat.



Geschickte kleine Hände schnitten, knoteten, zogen, malten und - hui-bu - fertig war das Nachtgespenst.



Auf alle Kinder wartet donnerstags ein buntes und abwechslungsreiches Programm. Neben unserem Etikette-Kurs „Kniggs und Kniggi“ gibt es tolle Bastel- oder Kochangebote. Zudem startet die Geschenkwerkstatt für Weihnachten. Wer also ganz besonders liebenswerten Menschen eine Weihnachtsüberraschung selber basteln möchte, schaut am besten im Jugendheim Drabenderhöhe vorbei. Weitere Informationen gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe, Tel. 02262-1249.

01.11.2009 - Veranstaltungen/Termine
Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe: Herbstkonzert



Am 14. November, um 19:30 Uhr, findet das 3. Herbstkonzert des Blasorchsters Siebenbürgen-Drabenderhöhe im Kulturhaus Hermann-Oberth statt. Der Vorverkauf der Konzertkarten hat begonnen. Die Karten können bei den Musikern des Blasorchesters zum Preis von 8,- Euro erworben werden.

30.10.2009 - Jugend
Mütter-Töchter-Seminar „Wut tut gut“

Beim Wochenendseminar für Mütter und Töchter ging es im Jugendheim Drabenderhöhe überwiegend um das Thema „Umgang mit Wut, Aggression und Verletzungen“.

Nachdem die Teilnehmerinnen ihre unterschiedlichen Assoziationen zum Begriff „Wut“ der Gesamtgruppe vorgestellt hatten, ging es um die eigenen, zum Teil sehr persönlichen Erfahrungen, die jede von uns gemacht hat.

Was hat mich wütend gemacht? Wie bin ich mit meiner Wut umgegangen und wie vermeide ich es, dass sich Aggression in selbstschädigendes Verhalten wandelt?

In Mütter-Töchter-Teams erarbeiteten die Teilnehmerinnen Strategien, konstruktiv mit ihrer Wut umzugehen.

Viele Übungen zur Stärkung des Selbstwerts, zum sinnvollen Umgang mit Konflikten, zur Kontaktfähigkeit und Kooperation wurden in Mutter-Tochter-Gruppen und in der Gesamtgruppe praktiziert.

In der Abschlussrunde beschlossen die Teilnehmerinnen, das an diesem Wochenende Erprobte auf die Alltagstauglichkeit zu testen und am nächsten Mütter-Töchter-Tag die Erfahrungen zu diskutieren. Zudem wird die Seminarleiterin Martina Kalkum noch weitere Techniken aus dem Bereich der Entspannungspädagogik anbieten.

29.10.2009 - Jugend
Bunter Ferienspaß in den Herbstferien

In den Herbstferien konnten Kinder und Jugendliche im Jugendheim Drabenderhöhe wieder viel erleben.



In der ersten Woche fand im Rahmen des Ferienspaßes der Stadt Wiehl eine Akrobatik- und Fakirwerkstatt statt. 12 junge Mädchen und Jungen lernten vom Akrobaten und Fakir Frank Wagner, wie sie lebende Pyramiden bauen können, Doppelrollen quer durch den Raum hinbekommen oder mit Stühlen laufen können.



Eine ganz besondere Mutprobe stand allen beim Scherbenlaufen und Feuerspucken bevor. Es musste hart trainiert werden, bevor bei der Abschlussvorstellung nackte Füße über Scherben liefen oder meterlange Flammen gespuckt wurden. Die anwesenden Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde waren alle begeistert, wie viel die Mädchen und Jungen in der einen Woche gelernt haben.



In der zweiten Woche der Ferien trafen sich montags Kinder zum gemeinsamen Mittagessen kochen und einer anschließenden Kinofahrt nach Gummersbach. Nachdem die Kinder ungefähr vierzig Pfannkuchen gebacken und natürlich auch gegessen hatten, fuhren alle zusammen mit Martina Kalkum und Holger Ehrhardt vom Jugendheim nach Gummersbach. Dort konnten die Kinder dann im Kino den Film „G-Force“ ansehen.



Am Dienstag ging es dann auf den Erlebnisbauernhof „Krewelshof“ in der Nähe von Lohmar. Neben einer großen Spielescheune mit Riesenhüpfburg wartete dort das Maillabyrinth auf die mutigen Kinder. Der Mittwoch führte dann Jugendliche nach Köln. Nach einem Besuch des Cinedom konnten sie etwas durch die Stadt bummeln. Natürlich fehlte an dem Tag auch der Besuch des Kölner Doms mit Turmbesteigung nicht. Donnerstags ging es dann quer durch Drabenderhöhe. Bei einem spannenden Stadtspiel wurde eine Gruppe von einer zweiten durch das Dorf verfolgt. Am Ende gab es dann im Jugendheim nur Gewinner des lustigen Spiels.



Den Abschluss des Herbstferienspaßes machte eine gemeinsame Aktion der Wiehler Jugendeinrichtungen. Mit dem Bus ging es zum Moviepark Germany in Bottrop-Kirchhellen. Wie jedes Jahr fand dort das große Halloween-Horror-Fest statt, bei dem der ganze Freizeitpark abends in gespenstisches Licht getaucht wird. Während viel Nebel die Atmosphäre noch gruseliger macht, treiben Monsterwesen dort ihr Unheil… Mit der einen oder anderen Gänsehaut ging es dann wieder nach Hause, wo alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer passend gegen Mitternacht wieder ankamen.

28.10.2009 - Veranstaltungen/Termine
Siebenbürgisch-Sächsische Jugend in Deutschland: Volkstanzwettbewerb und Herbstball in Drabenderhöhe

Die Siebenbürgisch-Sächsische Jugend (SJD) in Deutschland veranstaltet ihren 18. Volkstanzwettbewerb am Samstag, dem 31. Oktober 2009 im Kulturhaus Hermann-Oberth- in Drabenderhöhe.

Der Wettbewerb, der bereits zum zweiten Mal in Drabenderhöhe stattfindet, ist die größte eigenständige Veranstaltung der SJD im Jahreslauf. Dabei treffen sich zwölf siebenbürgisch-sächsische Tanzgruppen aus ganz Deutschland, um die beste Tanzgruppe zu küren. Es werden 240 Jugendliche erwartet.

Hierzu sind alle Freunde des Volkstanzes herzlich eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr, Saaleinlass ist ab 13.45 Uhr.

Der Eintritt beträgt 5.00 Euro.

Im Anschluss an den Volkstanzwettbewerb findet der Herbstball der SJD mit der Band "Amazonas-Express" statt.

Ballbeginn 20.00 Uhr, Einlass um 19.00 Uhr.

28.10.2009 - Veranstaltungen/Termine
Sankt-Martins-Zug 2009

Der traditionelle Laternenzug am Martinstag findet auch in diesem Jahr wieder in Drabenderhöhe statt.

Die Aufstellung für den Laternenzug ist am Mittwoch, den 11. November um 18.00 Uhr in der Straße "Im Biesengarten".

Die Weckmänner für die Schul- und Kindergartenkinder werden vom Heimatverein gespendet.

Zusätzliche Bons für Weckmänner gibt es zum Preis von 1,10 € pro Stück nur im Vorverkauf in den Kindergärten und in der Schule.

Am Martinsabend können keine Weckmänner mehr gekauft werden. In diesem Jahr findet keine Verlosung statt.

27.10.2009 - Veranstaltungsbericht
Bapunzo begeisterte mit BAP-Klassikern in der Dorfschänke

Harald Schottner war beim Bapunzo-Konzert in der Dorfschänke mit dabei und schildert nachfolgend in Wort und Bild seine Eindrücke:

Samstag, 25. Oktober – es war gerade so, dass noch ein paar Gäste Platz im Saal der Dorfschänke fanden, als Peter Tippelt und seine Mannen auf die Bühne kamen. Gegen 20:30 Uhr, es war noch Sommerzeit, stimmten Bapunzo sich und ihre Gäste auf den Abend ein.



Was soll eine Coverband von BAP schon anderes spielen als eben BAP. Aber wenn man nicht so genau hinguckte, eher nur zuhörte, konnte man schon Wolfgang Niedecken und seine BAP raushören.

Die knapp 80 Fans waren begeistert und gingen auch entsprechend mit. Es wurde mitgesungen und nach der Pause, es gab kein Halten mehr, auch getanzt.

Die Songs, den meisten mehr als geläufig, hier nur als Beispiel „Verdamp lang her“, wurden mitgesungen, und brachten nicht nur die Band ins schwitzen.

Kurz vor Mitternacht, es war die dritte oder vierte Zugabe, brach Jubel unter den Gästen aus als Peter Tippelt, angetan von der Superstimmung, versprach, auch 2010 wieder nach Drabenderhöhe zu kommen.



Alle waren sich wieder einmal einig, dass dank Rolf Lang wieder etwas Leben ins Dorf gekommen ist. Und alle wollen wieder kommen, denn Rolfs Events sind einfach Klasse. Mit seinen Einladungen der unterschiedlichsten Bands und Akteure gibt es für Jedermann Musik zum anfassen.

Am 14.11.2009 spielt die Dirty-Blues-Band in der Dorfschänke. Diese Band spielt bereits seit 1980 auf, Stücke der Cream und Clapton gehören zum Repertoiré, aber auch vieles aus der eigenen Feder - Rythm'n Blues eben.

Weitere Fotos vom Bapunzo-Konzert gibt es unter http://www.bisoke.de/Events/.

27.10.2009 - Veranstaltungen/Termine
Malwettbewerb und Überraschungen am Weltspartag

Am kommenden Freitag, 30. Oktober, ist Weltspartag.

Auch in diesem Jahr freut sich die Volksbank Oberberg auf die vielen kleinen Sparerinnen und Sparer, die ihr Taschengeld und die Geldgeschenke von Oma und Opa am Weltspartag auf ihr Sparbuch einzahlen wollen und belohnt sie mit einer kleinen Überraschung.



"Damit Sparen auch weiterhin im Trend bleibt, soll mit dem Weltspartag jedes Jahr ein Zeichen für Sparsamkeit gesetzt werden und an die Bedeutung von Sparsamkeit und Verantwortung für die eigene Vorsorge erinnert werden", so Pressesprecher Thomas Knura.

Einer Studie des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) zufolge, haben die Deutschen im vergangenen Jahr so viel angespart wie zuletzt 1995. Auch für das laufende Jahr erwartet der BVR eine Sparquote von unverändert 11,2 Prozent.

Auch die Sparkasse der Homburgschen Gemeinden lädt ihre jungen Kunden zum Weltspartag ein. Für jede Einzahlung erhalten die Kinder tolle Geschenke und zusätzlich die Chance an einem Malwettbewerb zum Thema "So wird mein Weltspartag" teilzunehmen. Alle abgegebenen Bilder werden im November in der Hauptstelle in Wiehl ausgestellt.



Am Weltspartag hat die Sparkasse zudem ihre Öffnungszeiten verlängert. Die Haupt- und alle Geschäftsstellen schließen an diesem Tag erst um 17:00 Uhr.

25.10.2009 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Sieg in Dümmlinghausen

Die Höher zeigten auf der Asche in Dümmlinghausen wieder ein tolles Spiel und erstmals kam auch der A-Jugendliche Thomas Kasper für die 1. Mannschaft zum Einsatz und erzielte gleich in seinem ersten Spiel ein Tor. Das Spiel endete mit einem 3:0-Erfolg für den BV 09 Drabenderhöhe. Die anderen beiden Tore schossen Tobias Wendeler und Christopher Müllenmeister. In der Tabelle ging es hoch auf Platz 5.


Spielbericht von Patrick Baier - Video: Christian Melzer

Dümmlinghausen - BV 09 Drabenderhöhe 0:3 (Tabelle: 5)
VfR Marienhagen - BV 09 Drabenderhöhe II 0:5 (Tabelle: 6)
Heiligenhauser SV III - BV 09 Drabenderhöhe III 1:1 (Tabelle: 13)

25.10.2009 - Bild des Tages
Oktoberfest mit den Höher Straßenmusikanten im XXS-Cafe

Im XXS-Cafe wurde vom 16. bis zum 25. Oktober Oktoberfest gefeiert. Neben Hax'n, Leberkäs, Weißwürstln und Brezn gab es am Sonntag auch ein Frühschoppen mit den Höher Straßenmusikanten.




Fotos und Video: Christian Melzer



24.10.2009 - Aktuelles
Feuerwehr führte Großübung im Altenheim Siebenbürgen durch

Die Feuerwehr der Stadt Wiehl führte am Samstag im Altenheim Siebenbürgen in Drabenderhöhe eine Großübung durch.

Ziel war das Training der Zusammenarbeit von Rettungsdienst und Feuerwehr in einer Einsatzlage mit vielen Verletzten, im Fachjargon MANV genannt. MANV steht für "Massenanfall von Verletzten". Für solche Situation sind seitens des Rettungsdienstes völlig andere Einsatzprozeduren erforderlich als beim alltäglichen Abarbeiten von Einsätzen mit beispielsweise zwei Verletzten nach einem Verkehrsunfall.


Videos: Christian Melzer

Gleichzeitig wurde dieses Objekt ausgewählt, weil Alten- und Pflegeheime grundsätzlich die Einsatzkräfte vor eine nicht unerhebliche Herausforderung stellen.

"Feuer im Keller, starke Rauchentwicklung, Menschenleben in Gefahr", lautete der Alarmierungstext. Die Feuerwehreinheiten Drabenderhöhe, Bielstein und Bomig rückten mit rund 80 Einsatzkräften unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Jens Schmidt aus, um ein anspruchsvolles Einsatzszenario abzuarbeiten.



Der leitende Notarzt Dr. Hagen Fach und der diensthabende organisatorische Leiter des Rettungsdienstes Marcus Kurth koordinierten Sichtung, Behandlung und Abtransport der von der Feuerwehr aus dem "brennenden Objekt" geretteten Patienten. Aus den Rettungswachen Wiehl, Waldbröl, Gummersbach, Engelskirchen und Lindlar waren, ergänzt durch eine Einheit des Deutschen Roten Kreuzes aus Bielstein, ca. 30 Einsatzkräfte beteiligt.

Über einen Nachrückeplan wurden die Rettungswachen mit Freischichtpersonal auf Rettungswagen der Hilfsorganisationen wieder aufgefüllt.



In der anschließenden "Manöver-Kritik" zeigten sich die Führungsverantwortlichen - sowohl auf Seiten der Feuerwehr als auch auf Seiten des Rettungsdienstes - zufrieden mit dem Verlauf der Übung. Resümee des Einsatzleiters: "Eine Übung, die keine Verbesserungspotenziale aufzeigt, ist schlecht geplant. Das Ergebnis dieser Übung zeigt aber ganz klar, dass die Feuerwehr Wiehl auch auf große und kritische Einsätze vorbereitet ist."

23.10.2009 - Bild des Tages
Ordentlich was auf die Ohren



Diese Riesenkopfhörer sind wunderbar dazu geeignet sich Helmuth von Malles neuen Song El Zecho und Don Promillo anzuhören, welcher es in den letzten Tagen in die Musicload-Charts geschafft hatte. Oder ob Frau Schemmel dieses Gerät für etwas anderes nutzt? :-)

22.10.2009 - Jugend
Evangelische Kirchengemeinde Drabenderhöhe: Kinderbibelwoche 2009

"Bleib bei mir Gott", so lautete das Motto der diesjährigen Kinderbibelwoche der Ev. Kirchengemeinde Drabenderhöhe. An insgesamt vier Tagen machten sich ca. 100 Kinder, darunter auch die Vorschulkinder der beiden ortsansässigen Kindergärten, gemeinsam mit Jakob auf den weiten Weg aus dem Land Kanaan bis nach Haran.



Es war eine spannende Reise, die die Mitarbeiter der Evangelischen Jugend und die anwesenden Kinder zusammen machen durften und es gab viele Abenteuer zu erleben. Die Kinder konnten viel über den Segen und Versöhnung erfahren und somit viel aus diesen Tagen mitnehmen.

Neben den kleinen "Theaterstücken", die von den Mitarbeitern der Jugend aufgeführt wurden, standen viele verschiedene Spiel- und Bastelangebote für die Kinder auf dem Programm. Auch dadurch war jeder Tag einzigartig und es gab immer wieder Neues zu erleben.

Die Kinderbibelwoche war für Groß und Klein ein unvergessliches Erlebnis, bei dem die Gemeinschaft und die Freude am gemeinsamen Erleben im Vordergrund stand.

Den Abschluss der Kinderbibelwoche wurde im Rahmen eines Schlusskreisgottesdienstes im Gemeindehaus gefeiert. Es war schön zu erleben, wie viele Eltern, Großeltern, etc. daran teilhaben wollten, was ihre Kinder in dieser Woche begleitet hat. In diesem Sinne freuen sich die Mitarbeiter der Ev. Jugend auf die Kinderbibelwoche 2010.

22.10.2009 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Unerwünschte Bescherung

Hans Otto Tittes Unerwünschte Bescherung
von Hans Otto Tittes

Manch Hundehalter schwört: "Gesund
bleib ich nur, weil mit meinem Hund
tagsüber und zu später Stunde
dreh ich gewissenhaft 'ne Runde."

Dies mag schon stimmen, dennoch was
manch Hausbesitzer stört, ist dass
nun Fiffi, Struppi oder Bello
(auch wenn mit Halsband picobello)
auf seinem Grundstück muss verschnaufen,
als Resultat dann - bleibt ein Haufen.

Der ist zwar biologisch echt,
die Tat doch an und für sich schlecht;
denn "Rasendung mit Super-Kraft"
holt man aus der Genossenschaft!

Drum Hundehalter, sei so gut,
mach's selber weg, hab dazu Mut,
und halte Bello an der Leine,
dass der nicht querbeet streunt alleine.

Denn dir würd's sicher auch nicht passen,
wenn andere dir hinterlassen
vom Hund 'ne "Abend-Darm-Entleerung"
für nächsten Morgen als Bescherung!

22.10.2009 - Veranstaltungen/Termine
Akkordeon-Gemeinschafts-Konzerte


22.10.2009 - Jugend
Die Evangelische Jugend "bewegt" sich

Eine gemeinsame Turnstunde der Mädchenjungschar und einer Kinderturngruppe von Rosi Gubesch brachte die Drabenderhöher Jugend in Bewegung.



Es trafen sich rund 30 Kinder in der Turnhalle und verbrachten einen schönen Nachmittag miteinander, in dessen Rahmen natürlich verschiedene Bewegungsangebote im Vordergrund standen. Neben diversen Aufwärmspielen nutzten die Kinder die Gelegenheit sich z.B. ausgiebig auf dem großen Trampolin auszutoben.

Dieser Nachmittag war für Groß und Klein ein tolles Erlebnis und alle Beteiligten hatten sichtlich viel Freude daran. Diese Angebote werden sich zukünftig in dieser Form sicherlich wiederholen. Die gemeinsame Aktion zeigte mal wieder, wie wichtig und sinnvoll es ist die Arbeit der verschiedenen Institutionen und Vereine in Drabenderhöhe miteinander zu verbinden. Die Jugendleiterin der Kirchengemeinde und die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Ev. Jugend freuen sich auf noch viele gemeinsame Angebote, in der die Kooperationen untereinander, zum Wohle aller Beteiligten, gestärkt werden können.

22.10.2009 - Veranstaltungsbericht
Wanderung zur Krahmer Scheune

Der diesjährige Wandertag der Jazzgruppen des BV 09 Drabenderhöhe fand wieder unter großer Beteiligung statt. Rund 40 Teilnehmer/innen hatten sich angemeldet. Auch 4 Teilnehmer aus der Herzsportgruppe waren mit dabei.



Los ging's gegen 14.00 Uhr ab Grundschule Richtung Oberbech, durch die Wälder Richtung Niederstaffelbach. Unterwegs teilte man sich in drei verschiedenen Gruppen auf, 5 km, 8 km und 10 km. Je nach Lust und Kondition konnte man sich für eine der Routen entscheiden.

Von Niederstaffelbach aus ging es über Oberstaffelbach, Überdorf nach Krahm zur beliebten, erst Ostern 2009 eröffneten Krahmer Scheune. Hier gab es Leckeres, Kaffee, Waffeln mit heißen Kirschen und Sahne, aber auch Herzhaftes, eine Brotzeit mit leckerem Käse und Hausmacher-Wurst. Zum Durstlöschen schmeckten natürlich auch ein oder zwei Kölsch.

Zufällig bekamen die Jazzgruppen auch noch netten Besuch: Ernst Birkholz vom Bielsteiner Kuhstall-Museum stattete der Krahmer Scheune einen spontanen Besuch ab.

Nachdem sich alle gestärkt hatten, ging es am Abend über die "Sibi-Allee" (Römerweg) wieder zurück nach Drabenderhöhe.

21.10.2009 - Aktuelles
Waldkalkung per Hubschrauber rund um Drabenderhöhe

Vom 10. bis zum 23. November führt das Regionalforstamt Bergisches Land in Zusammenarbeit mit der Forstbetriebsgemeinschaft Drabenderhöhe auf einer Waldfläche von 260 Hektar eine Bodenschutzkalkung durch.

Es werden je Hektar Waldfläche drei Tonnen von kohlensaurem Magnesiumkalk mit dem Hubschrauber ausgebracht. Es handelt sich hierbei um gemahlenen Naturkalkstein, der keinerlei Gefahren oder Risiken für die Gesundheit von Mensch und Natur mit sich bringt.

Waldflächen in der Nähe folgender Ortsteile werden gekalkt: Drabenderhöhe, Hillerscheid, Brächen, Niederhof, Immen und Jennecken. Die Bürger werden gebeten, die betroffenen Waldbereiche währenddessen nicht zu betreten. Dies gilt auch insbesondere für die Start- und Landeplätze.

Um Verständnis für kurzfristige Sperrungen wird gebeten. Für weitere Fragen steht Herr Johannes Jesch vom Regionalforstamt unter folgenden Rufnummern zur Verfügung: 02293/903780 oder 0171/5871366.

21.10.2009 - Video des Tages
Guten Morgen Drabenderhöhe


Video: Christian Melzer


20.10.2009 - Veranstaltungen/Termine
Erfolgreichste BAP-Coverband in Drabenderhöhe

bapunzo, Deutschlands erfolgreichste BAP-Coverband, wird am 24. Oktober in der Dorfschänke zu Gast sein. Beginn ist 20:00 Uhr, der Eintritt beträgt 6 Euro.



bapunzo, gegründet im September 2004 in Bergheim/Erft, lässt nun schon im 5. Jahr die BAP-Ära der achtziger Jahre mit dem Soundprägendem Part des früheren BAP-Gitarristen Klaus "Major" Heuser wieder aufleben.

bapunzo ist aber nicht nur eine Hommage an den Sound-Architekten Heuser. Intensiver Rock'n'Roll, melancholische Balladen, ausdrucksstarke und politische Texte mit Zeitgeist, der auch heute teilweise wieder aktuell ist. Das macht für bapunzo die einzigartige Musik von BAP aus, die mit hoher Spielfreude und Überzeugung interpretiert werden.

So nah wie möglich am Original, mit hohem Authentizitätsanspruch, egal ob auf kleinen oder größeren Bühnen, wird zur Zeit ein ca. 2 ½ stündiges Programm geboten. Titel aus den Alben der richtungweisenden Zeit von BAP wie "vun drinne noh drusse", "für usszeschnigge" und "affjetaut" sind fester Bestandteil des Programms der 6 Musiker aus dem Rhein-Erftkreis.

19.10.2009 - Aktuelles
Zeugin beobachtete Einbrecher: Unbekannte flüchteten mit silberfarbenem Audi

Heute Morgen gegen 03:35 Uhr wurde eine Anwohnerin in der Zeitstraße in Drabenderhöhe von lauten Hebelgeräuschen aus dem Schlaf gerissen. Während sie sich an das Fenster begab, nahm sie einen akustischen Alarm wahr. Beim näheren Hinschauen bemerkte sie drei Personen, die in ein nahegelegenes Lotto- und Tabakwarengeschäft eindrangen. Sie rief daraufhin bei der Polizei an.

Gleichzeitig beobachtete sie, dass die Unbekannten noch zweimal in das Geschäft gingen und mit gefüllten großen schwarzen Taschen wieder heraus kamen. Die Taschen deponierten sie in einem unmittelbar vor dem Geschäft abgestellten Auto. Sie fuhren anschließend ohne Licht vom Parkplatz auf die Zeitstraße und bogen nach links in Fahrtrichtung Much ab. Die Tatverdächtigen hatten die Zugangstür des Geschäfts aufgehebelt. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten sie Zigaretten.

Die Einbrecher trugen schwarze Masken, waren schlank und hatten eine sportliche Figur. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen silberfarbenen PKW Audi, A 6, mit Stufenheck gehandelt haben. Das Kennzeichen war möglicherweise abgeklebt. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Gummersbach, Tel.: 02261/8199-0.

18.10.2009 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Durchschnittliche Leistung reichte zum Sieg

Die Höher nutzten im Spiel gegen den TV Hoffnungsthal einige der zahlreichen Chancen die sich boten und gewannen durch Tore von Björn Schiefen, Igor Bola, Edwin Olescher, Jan Kordt und Edwin Olescher mit 5:1.


Spielbericht von Patrick Baier - Video: Christian Melzer

BV 09 Drabenderhöhe - TV Hoffnungsthal 5:1 (Tabelle: 7)
BV 09 Drabenderhöhe II 5:1 (Tabelle: 8)

16.10.2009 - Aktuelles
4. Seifenkistenrennen der Wiehler Jugendeinrichtungen in Drabenderhöhe

Beim vierten Seifenkistenrennen der Wiehler Jugendeinrichtungen gingen am 9. Oktober 15 Starter in acht verschiedenen Seifenkisten an den Start.


Video: Christian Melzer

Direkt vor dem Jugendheim Drabenderhöhe lag die Rennstrecke, die die Jungs und Jugendlichen zwischen sieben und 18 Jahren bewältigen mussten. Nachdem der erste Probelauf beinahe in einer Hecke am Straßenrand geendet wäre, entschieden sich die Veranstalter, den Start etwas nach unten zu verlegen und die Strecke damit etwas „langsamer“ zu machen.



Mit Helm und Handschuhen ging es dann an den Start. Das Feld startete in zwei Altersgruppen. Die erste ging bis zehn Jahre, in der zweiten startete dann die „Ü10“. In zwei Läufen entschied sich dann, wer das Rennen gesamt gewinnen sollte. Direkt der erste Lauf von Leon Beutler vom Team „Jugendheim U11“ setzte Maßstäbe. Die Zeit konnte am Ende nur Maurice Zieres, ebenfalls vom Jugendheim-Team egalisieren. Da Leon den zweiten Lauf schneller schaffte als Maurice, wurde er in seiner Klasse Sieger.



Den zweiten Platz belegte Maurice vor Finn Hölker, einem Starter des „Hölker Race Teams“. In der Gruppe Ü10 setzte sich Iwan Asmus am Ende hauchdünn vor Benny Wunder (beide vom Jugendheim Drabenderhöhe) durch, dicht gefolgt von Nils Steffens vom Kinder- und Jugendzentrum Wiehl. Lukas Seibert, gemeinsam mit Sozialarbeiter Holger Ehrhardt Teamchef des Drabenderhöher Teams, freute sich sichtlich über den Vierfach-Erfolg seiner Starter.



Den Tag ließen die Teams und die Zuschauer dann bei Cola, Eistee und Grillwürstchen im Jugendheim ausklingen. Das Ausrichter Team der Wiehler Jugendeinrichtungen freute sich über die tolle Beteiligung und auch die vielen Zuschauer, die dem Rennen folgten.



Schon jetzt ist klar, dass es im nächsten Jahr die fünfte Auflage des Rennen geben wird. Wo es gestartet wird, werden die beteiligten Jugendeinrichtungen Jugendcafe Checkpoint, Kinder- und Jugendzentrum Wiehl, Evangelische Jugend Drabenderhöhe und Jugendheim Drabenderhöhe noch gemeinsam überlegen.

14.10.2009 - Jugend
Noch Plätze frei: Fahrt zum Halloween-Horror-Fest mit den Wiehler Jugendeinrichtungen

Am 23. Oktober fahren die Wiehler Jugendeinrichtungen Jugendcafe Checkpoint, Evangelische Jugend Drabenderhöhe, Kinder- und Jugendzentrum Wiehl und Jugendheim Drabenderhöhe gemeinsam zum „Halloween-Horror-Fest“ im Moviepark Bottrop-Kirchhellen.



Die Fahrt startet um 13 Uhr am Bahnhof Wiehl, weitere Zustiegsmöglichkeiten sind um 13.15 Uhr am Busbahnhof Bielstein und um 13.30 Uhr am Jugendheim Drabenderhöhe.

Die Ankunft in Wiehl ist für 24 Uhr geplant (Bielstein 23.45 Uhr und Drabenderhöhe 23.30 Uhr). An der Fahrt können Jugendliche ab 13 Jahren teilnehmen, der Kostenbeitrag ist 15 Euro.

Anmeldungen werden im Jugendheim Drabenderhöhe (02262-1249) oder im Jugendcafe Checkpoint (02262-9080) entgegengenommen.

Für die Anmeldung ist eine unterschriebene Einverständniserklärung der Personensorgeberechtigten notwendig!

11.10.2009 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Herbe Klatsche durch zu viele Ausfälle

Das Auswärtsspiel des BV 09 Drabenderhöhe gegen den FV Wiehl endete mit einer 0:4-Niederlage der Höher. Sechs Stammspieler mussten ihre Spielteilnahme kurzfristig absagen.


Spielbericht von Patrick Baier - Video: Christian Melzer

FV Wiehl - BV 09 Drabenderhöhe 4:0 (Tabelle: 7)
Agathaberg II - BV 09 Drabenderhöhe III 3:2 (Tabelle: 13)

11.10.2009 - Veranstaltungsbericht
MGV Drabenderhöhe: Oktoberfest mit Blasmusik aus Setterich

Am 4. Oktober hat der MGV im Hermann-Oberth-Haus, Drabenderhöhe, sein traditionelles Oktoberfest gefeiert. Zum 2tem Mal verzichten die Sänger auf den samstäglichen Tanzabend und konzentrieren alle Kräfte auf den Frühschoppen am Sonntag.



Die Blasmusikkapelle Siebenbürgen-Setterich e.V. sorgten in diesem Jahr für die gute musikalische Unterhaltung.

Beim diesjährigen "Maßkrugschieben" sowie beim "Olympischen Dreikampf" stellten diverse Gruppen ihr Können unter Beweis. Für beide Wettbewerbe gab es Preise. Den "Olympischen Dreikampf" gewannen vier Musiker aus Setterich, das "Maßkrugschieben konnte nach 2maligem Stechen Thorsten Wirths für sich entscheiden.



Was wäre eine Oktoberfest ohne Haxen und Weißwurst. Neben bayerischen Spezialitäten gab es allerdings auch heimische Gerichte. Am Nachmittag konnte man bei Musik und Tanz die Kaffeetafel geniessen. Auch für unsere Jüngsten hielten wir wieder eine Kinderbelustigung bereit.

09.10.2009 - Sport
Fußball Live Ticker: 9. Spieltag

Das nächste Spiel der 1. Mannschaft gegen den FV Wiehl wird am 11. Oktober ab 15:00 Uhr hier live übertragen...



FV Wiehl - BV 09 Drabenderhöhe (Beginn 15:00 Uhr)
Agathaberg II - BV 09 Drabenderhöhe III (Beginn 13:00 Uhr)

08.10.2009 - Bild des Tages
Kölner Kulttrio im Tonstudio von Andreas Melzer

Die 3 Colonias
Die 3 Colonias (v.l.) Willi Wilden, Klaus Löhmer (Produzent), Frank Morawa und Dieter Steudter im Tonstudio von Andreas Melzer

08.10.2009 - Veranstaltungen/Termine
Runder Tisch der Drabenderhöher Ortsvereine


Jochen Höhler - Video: Christian Melzer

Der Heimatverein Drabenderhöhe lädt alle Vertreter der ortsansäßigen Vereine zu dem jährlich stattfindenden Runden Tisch in den Vereinsraum/Gruppenraum des Hermann-Oberth-Hauses ein.
Datum: 18. November 2009, Uhrzeit: 19:30 Uhr.

07.10.2009 - Sport
Tennisclub TC 77 Drabenderhöhe: Endspiele der Einzel-Clubmeisterschaften

Bei herrlichem Spätsommerwetter fanden am Freitag und Samstag, 25. und 26. September, die Endspiele der Einzel-Clubmeisterschaften statt.


Herren: Clubmeister Rafael Niedung und 2. Uwe Fleischer

Insgesamt wurde in 9 Disziplinen gestartet - zwei zusätzliche Trostrunden wurden ausgespielt, so dass insgesamt 11 Finalbegegnungen stattfanden.


Damen: Clubmeister Marzena Berger und 2. Marie-Christine Stache

Bereits am Freitag spielten Mirco Kettler und Christian-Marcel Schmied das Finale der Herren B. Erst nach über 3 Stunden stand der Sieger der sehr spannend geführten Finalbegegnung fest - Christian-Marcel Schmied bewies das etwas glücklichere Händchen und siegte mit 6:4, 6:7 und 6:4.


Herren 50: Erwin Kasper

Am Samstag wurden folgende Clubmeister ermittelt: In der ‚Königsdisziplin' der Herren standen sich Uwe Fleischer und Rafael Niedung gegenüber. Rafael Niedung agierte etwas sicherer und setzte sich somit letztendlich verdient mit 7:5 und 6:4 durch.


Herren 40: Clubmeister "Addi" Botsch und 2. Heinrich Tausch

Bei den Damen gelang dies Marzena Berger. Sie bezwang Marie-Christine Stache mit 6:2 und 7:6. In diesem Match konnte Berger noch einen Rückstand von 2:5 im 2. Satz aufholen und somit den Titel für sich entscheiden.


Herren 60: Clubmeister Herbert Breuer und "Manni" Schild

Damen T-Runde : Siegerin Helena Pohl-Botsch, da Beate Grote verletzungsbedingt aufgeben musste!
Herren T-Runde : Markus Krause -Thomas Drotleff 6:1 6:3
Knaben : Nino Reinhardt - Simon Muchow 6:1 7:6
Junioren : Daniel Frim - Laurenz Hammerschlag 6:3 6:0
Herren 30 : Jens Neumann - Addi Botsch 6:3 6:4
Herren 40 : Addi Botsch - Heinrich Tausch 6:2 6:4
Herren 50 : Erwin Kasper - Klaus Jaekel Aufgabe Klaus Jaekel wegen Verletzung!
Herren 60 : Herbert Breuer - "Manni" Schild 6:4 6:7 7:6 (10:8)


Herren T-Runde: Clubmeister Markus Krause und 2. Thomas Drotleff

Die Sportwarte Andre Jung und Addi Botsch bedanken sich bei den vielen Mitgliedern, die die vor allem am Samstag die Finalspiele verfolgt haben.


Junioren: Daniel Frim

Traditionsgemäß wurden nachmittags Kaffe und von einigen Damen selbstgebackener Kuchen gereicht.


Knaben: 2. Simon Muchow

Abends grillten Manfred Viehbahn und Dieter Herrmann Micis, Koteletts und Würstchen - die Beilagen in Form von Salaten wurden wiederum durch die "TC-Damen" beigestellt.


Manni Schild wird für die beste Mannschaftsbeteiligung geehrt

"DJ" Manni Schild sorgte anschließend für musikalische Einlagen, so dass noch lange gefeiert wurde.


Manfred Viehbahn wir für die zweitbeste Mannschaftsbeteiligung geehrt

06.10.2009 - Aktuelles
Verletzt nach Zusammenstoß: Nach Zeugenaussagen war Roller mangelhaft beleuchtet

Am 5. Oktober, gegen 20:20 Uhr, befuhr eine 42-jährige Pkw-Fahrerin die Drabenderhöher Straße aus Fahrtrichtung Nümbrecht in Richtung Zeitstraße. Als sie nach links in die Oskar-Hartmann-Straße abbog, kam es zum Zusammenstoß mit einem 17-jährigen Rollerfahrer, der die Drabenderhöher Straße in entgegengesetzter Richtung befuhr. Der 17-Jährige wurde leicht verletzt. Am Roller entstand Totalschaden, am Pkw hoher Schaden.

06.10.2009 - Veranstaltungen/Termine
Kinderbibelwoche im Gemeindehaus Drabenderhöhe

Die diesjährige Kinderbibelwoche für alle Kinder von 6 bis 13 Jahren findet vom 12. bis 15. Oktober 2009, jeweils von 9.00 bis 11.30 Uhr unter dem Motto "Bleib bei mir, Gott! - Geschichten von Gott, Jakob und dem Segen" im Gemeindehaus Drabenderhöhe statt.

Das Kinderbibelwochen-Team erläutert: "Gemeinsam mit Jakob werden wir uns auf den weiten Weg aus dem Land Kanaan nach Norden bis nach Haran machen. Unterwegs begegnen wir merkwürdigen Himmelserscheinungen, Betrügern und vielen Kindern und Tieren. Es ist die Geschichte von Jakob mit Gott und dem Segen. Ob es gelingt eine vollkommen zerstrittene Familie wieder zu versöhnen, das können wir miterleben.

Zum Abschluss der Kinderbibelwoche feiern wir einen Schlusskreisgottesdienst am Donnerstag, den 15.10.2009 um 11.30 Uhr im Gemeindehaus. Hierzu sind alle Eltern, Großeltern, Gemeindemitglieder, etc. ganz herzlich eingeladen.

Den überwiegenden Teil der Kosten unserer diesjährigen Kinderbibelwoche trägt die Kirchengemeinde. Wir bitten um einen Kostenbeitrag von 2,50 € pro teilnehmenden Kind für die gesamte Woche. Wir freuen uns auf eine tolle, spannende Woche und darauf viele Kinder im Gemeindehaus willkommen zu heißen."

05.10.2009 - Veranstaltungen/Termine
4. Seifenkistenrennen der Wiehler Jugendeinrichtungen in Drabenderhöhe

Am Freitag, den 9. Oktober findet nachmittags ab 16:00 Uhr am Jugendheim Drabenderhöhe die vierte Auflage des Seifenkistenrennens der Wiehler Jugendeinrichtungen statt.


Archivbild vom Seifenkistenrennen 2006

In zwei Altersklassen starten etwa 25 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit etwa zehn Seifenkisten und kämpfen um die Siegerpokale. Am Rennen beteiligen sich in diesem Jahr das Kinder- und Jugendzentrum Wiehl, das Jugendcafe Checkpoint, die Evangelische Jugend Drabenderhöhe und natürlich das Jugendheim Drabenderhöhe. Daneben werden auch „Privatteams“ erwartet. Nach dem Rennen findet im Jugendheim noch eine Abschlussparty statt, in deren Verlauf die Siegerehrung stattfindet. Während des Rennens kommt es kurzzeitig zu einer Sperrung der Straße vor dem Jugendheim/Altenheim Siebenbürgen. Dies ist die Fortführung des Siebenbürger Platzes und dann weiter die Straße „In der Landwehr“ bis in Höhe des Sportplatzes. Die Zufahrt zum Sportplatz ist über die Oskar-Hartmann-Straße jederzeit möglich, die Zufahrt zu den Straßen Altes Land und Unterwald ist ebenso wie die Zufahrt zum Altenheim durchgehend frei.

05.10.2009 - Aktuelles
Bücherei in Drabenderhöhe in den Herbstferien geschlossen

Die Zweigstelle der Stadtbücherei in Drabenderhöhe ist vom 13. Oktober bis zum 21. Oktober geschlossen.

04.10.2009 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Sieg gegen Ründeroth

Drei Punkte holten sich die Höher beim Heimspiel gegen Ründeroth. Bei dem verdienten 4:1-Sieg schossen Tobias Wendeler und Michael Krestel die Tore.


Spielbericht von Patrick Baier - Video: Christian Melzer

BV 09 Drabenderhöhe - TSV Ründeroth 4:1 (Tabelle: 5)
HB Bröltal II - BV 09 Drabenderhöhe II 6:1 (Tabelle: 11)
BV 09 Drabenderhöhe III - TSV Ründeroth II 4:6 (Tabelle: 13)

02.10.2009 - Aktuelles
Dale Fisher rockte im Gemeindehaus

Am 2. Oktober rockten im Gemeindehaus Drabenderhöhe The Sow Bugs, Zahltag und Dale Fisher und sorgten für gute Stimmung bei den Konzertbesuchern. Das nachfolgende Video (Achtung: Ton übersteuert) zeigt Dale Fisher zusammen mit Jaqueline Melzer an den Vocals.


Handy-Video: Andreas Melzer

02.10.2009 - Jugend
Die Glücksfängerinnen

Im Jugendheim Drabenderhöhe drehte sich alles um das spannende Thema Glück. 15 junge Mädchen im Alter von 8 bis 10 Jahren nahmen am Seminar teil.



Ein Schwerpunkt des Tages war das Erkennen von eigenen Stärken und Fähigkeiten. In Gruppen- und Einzelarbeit wurde überlegt, wie Wünsche in Ziele verwandelt werden können. Die Mädchen stellten fest, dass oft schon kleine alltägliche Dinge, die wir bewusst wahrnehmen, das Herz höher schlagen lassen. Manchmal kann Glück auch Ruhe und Zufriedenheit bedeuten. Abgerundet wurde das Mädchenseminar, das von Martina Kalkum geleitet wurde, durch Entspannungsübungen und eine Traumreise.

01.10.2009 - Veranstaltungen/Termine
Adele Zay Kindergarten: 10. Second-Hand-Basar "Alles fürs Kind und werdende Mütter"

Der Adele Zay Kindergarten lädt zum 10. Second-Hand-Basar am Mittwoch, den 7. Oktober von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr ins Hermann-Oberth-Haus (Jugendheim), Siebenbürgerplatz 23, Drabenderhöhe herzlich ein.

Angeboten werden gut erhaltene Kinderbekleidung Herbst/Winter, Umstandskleidung, Spielsachen, sowie Zubehör rund ums Baby und Kind. Zum gemütlichen Beisammensein wird in der Cafeteria Kaffee, frische Waffeln und Kuchen zu kleinen Preisen geboten. Damit die Besucher entspannt und ungestört einkaufen können, werden die Kinder von Erzieherinnen vor Ort betreut. 15 % des Verkaufserlöses und die Einnahmen in der Cafeteria kommen dem Kindergarten zu Gute.

Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte für eine Verkaufsnummer oder weitere Informationen bei Frau Bettina Ottinger, Tel. 02262-690339 oder Frau Alice Janesch, Tel. 02262-6625.

01.10.2009 - Veranstaltungen/Termine
Existenzgründung in Siebenbürgen

Die Initiative für evangelische Verantwortung in der Wirtschaft Mittel- und Osteuropas e.V., Bonn, unter Befürwortung der Evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe und mit Unterstützung der Kreisgruppe Drabenderhöhe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen und des Hilfsvereins "Adele Zay" e.V. laden herzlich ein zu einem Gesprächsabend am Freitag, dem 2. Oktober 2009 um 18.30 Uhr in das "Haus Siebenbürgen-Drabenderhöhe", Alten und Pflegeheim - Lesesaal, Siebenbürger Platz 8, Drabenderhöhe. Dr.-Ing. Adrian Tulbure aus Karlsburg/Siebenbürgen wird über Existenzgründung und Möglichkeiten des Mittelstands in Siebenbürgen berichten. Anschließend können Gespräche über Situation und Chancen in Siebenbürgen geführt werden.

01.10.2009 - Aktuelles
Helmuth von Malle: Die Nacht am Ballermann

Helmuth von Malle war am Sonntag am Ballermann auf Mallorca und hat dort bei Auftritten im Bierkönig, im Bamboleo und in der Bierstraße/Deutsches Eck unter anderem seinen Hit "Die Nacht am Ballermann" präsentiert. Der Song sorgte für gute Stimmung und Helmuths Auftritt wurde von den Zuschauern mit viel Applaus bedacht. Das nachfolgende Video zeigt einen Zusammenschnitt der drei Auftritte.


Dieses Video in HD - Video: Christian Melzer

Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...