Drabenderhöhe
Archiv 2010/2
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


26.06.2010 - Aktuelles
Situation der Vereine: Treffen der jugendlichen Vereinsmitglieder

Um die Situation der Vereine zu verbessern, trafen sich am 1. Juni erneut jugendliche Vereinsmitglieder im Hermann-Oberth-Haus.

Ernst-Jochen Höhler dankte für das zahlreiche Erscheinen und begrüßte die Teilnehmer (Andreas Bodendorfer, Blasorchester; Michael Schneider, Jugendtanzgruppe; Jürgen Bartesch, Jugendtanzgruppe; Tobias Rohde, Feuerwehr/Höher Dorfjugend/Ev. Jugend; Sebastian Schneider, MGV/Höher Dorfjugend/Ev. Jugend; Alexander Knall, Feuerwehr/Höher Dorfjugend/Ev. Jugend; Manuel Schiefen, Ernteverein/Höher Dorfjugend/Ev. Jugend; Franzi Scharpel, Jugendtanzgruppe; Marcel Seinsche, BV 09; Daniel Noss, BV 09; Andrea Plajer, Feuerwehr/Höher Dorfjugend/Ev. Jugend; Hanni Widmann, Adele-Zay-Kindergarten; Ernst-Jochen Höhler, Heimatverein; Margitta Berzbach, Heimatverein).

Andrea Plajer von der Feuerwehr berichtete über das neu gestaltete Feuerwehrfest. Manuel Schiefen vom Ernteverein sprach über die Neuerungen und Aktivitäten im Verein, um ein attraktives Erntefest am 11. und 12. September anbieten zu können; Beispiele: Festausschuß wurde gebildet, Jugendvertreter benannt, ehemalige Erntepaare berichten über die positiven Erfahrungen in der Amtszeit (Internet), der offizielle Teil beim Ernteball soll max. 1 Std. betragen und dies ab 19.00 Uhr, ab 20.00 Uhr Tanz mit einem DJ, Alleinunterhalter bzw. Aktivisten aus eigenen Reihen, Plakate werden neu gestaltet.

Michael Schneider und Jürgen Bartesch von der Jugendtanzgruppe gaben nochmals bekannt, dass am 10. Juli abends der Sommerball für alt und jung im Hermann-Oberth-Haus stattfindet. Sie hoffen, dass trotz des Kronenfestes und der Benefizveranstaltung für den Erlebnis- und Sinnesgarten, die schon vormittags beginnen, genügend Teilnehmer am Abend kommen werden. Voriges Jahr waren max. 200 Leute auf diesem Sommerball, es wäre schön, wenn diese Zahl getoppt würde. An diesem Abend wird um den 3. Platz in der Fußball-WM gespielt, für die Fußballfans steht eine Großleinwand zur Verfügung. Daniel Noss vom BV 09 bemerkte, dass an diesem 10. Juli auch noch nachmittags auf dem Sportplatz Fußballspiele stattfinden, dies sei eine schlechte Absprache unter den Vereinen. Zum Thema „Vereine helfen sich untereinander“ bietet er die Hilfe der Fußballer bei z. B. dem Feuerwehrfest an.

Um 20.00 Uhr war das Treffen zu Ende, Ernst-Jochen Höhler nannte keinen neuen Termin für ein weiteres Treffen, man soll jetzt erst mal abwarten, wie die kommenden Feste verlaufen.

23.06.2010 - Termine/Veranstaltungen
„Alle für den Höher Garten“

Das Kronenfest in Drabenderhöhe findet am Samstag, dem 10. Juli, zum zweiten Mal im Robert-Gassner-Hof statt. Das Fest ist eingebunden in die Benefizveranstaltung für den „Erlebnisund Sinnesgarten der Begegnung“, der hinter dem Turm der Erinnerung auf dem Gelände des Alten- und Pflegeheims entstehen soll. Alle örtlichen Vereine aus Drabenderhöhe beteiligen sich an der Benefizveranstaltung, die unter dem Motto „Alle für den Höher Garten“ steht.



Die Gäste erwartet ein Programm mit kulturellen Darbietungen, Kinderbelustigungen und einer großen Verlosung. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Frank Müllenmeister, musikalisch gestaltet vom Honterus-Chor, Kirchenchor und Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde. Im Anschluss Gedenken an Robert Gassner, den „Vater der Siedlung“, der am 25. April 100 Jahre alt geworden wäre.

11.30 Uhr Mittagessen

13.00 Uhr Kronenfest – Brauchtumsveranstaltung mit der Kinder- und Jugend- und einer Erwachsenenvolkstanzgruppe und dem Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe

14.00 Uhr Nachmittagsprogramm; Begrüßung und Grußworte; Auftritte von Schulorchester/Schulchor, Kindergärten, Höher Spatzen, Frauenchor, MGV und Akkordeonorchester

Des Weiteren wirken mit: der Adele-Zay-Hilfsverein, das „Haus-Siebenbürgen“ Alten- und Pflegeheim, der Heimatverein, die Kreisgruppe Drabenderhöhe, Siebenbürgischer Frauenverein, der BV09, der Ernteverein und die Feuerwehr.

20.00 Uhr Sommerball der Jugend mit der Akustik-Band im Hermann-Oberth-Kulturhaus. Die Veranstalter freuen sich über viele Besucher. Der Erlös der Benefizveranstaltung wird für den „Erlebnis- und Sinnesgarten“ verwendet, der von allen Höhern genutzt werden soll.

Enni Janesch

23.06.2010 - Aktuelles
Kinderladen Sternenhimmel: Alles muss raus

Christa Kraus gibt ihren "Kinderladen Sternenhimmel" in der Kronstädter Gasse 23 auf. Bei der Lagerräumung am Samstag, 26. Juni 2010, ab 10:00 Uhr werden viele Restposten angeboten.


23.06.2010 - Sport
Motocross: Dean Marvin Denndorf auf Platz 2

Auch bei seinem dritten Meisterschaftslauf zeigte der neu gegründete ADAC Nordrhein MX Cup, dass sein Konzept voll aufgeht. Eine Serie von Fahrern für Fahrer, wo der Spaß am Sport im Vordergrund steht.


Dean Marvin Denndorf - Foto: Christian Melzer

Auch die Jugendfahrer des MSC Bielstein konnten am Wochenende überzeugen. Dean Marvin Denndorf kam auf Platz 2 in der Gruppe 2 der LK3. Ben Hess gewann mit zwei Laufsiegen die 50ccm Klasse. Dennis Ayrton Alefelder errang vor seinem Vereinskollegen Benedikt Gödtner den Gesamtsieg in der 65ccm Klasse.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

23.06.2010 - Veranstaltungsbericht
Das Fest der Engel - ein Musical für Kinder, aber auch für Erwachsene

Die Kinder der Theater-AG, des Schulchors und des Schulorchesters der GGS Drabenderhöhe sowie ein Instrumentalensemble, dem überwiegend ehemalige Schülerinnen und Schüler der GGS angehörten, führten im Rahmen des Projektes der Evangelischen Allianz Wiehl, unter dem Motto "Weißt Du wohin - Wiehl 2010", in Zusammenarbeit mit der Ev. Kirchengemeinde das Kindermusical "Fest der Engel" auf.


Foto: Christian Melzer

Die Aufführung des Stückes fand am Freitag, den 18.06.2010 im Ev. Gemeindehaus Drabenderhöhe und am Sonntag, den 20.06.2010 in der Ev. Kirche in Wiehl jeweils um 18.00 Uhr statt. Bei beiden Veranstaltungen begeisterten die Kinder das Publikum mit Musik, Gesang und ihrem schauspielerischen Talent.

Zunächst eröffneten die Instrumentalisten das Fest mit einer Ouvertüre, die mit Orgelklang beendet wurde. In Wiehl konnte man sogar die "echte" große Kirchenorgel, gespielt von Kantor Müller-Ebbinghaus, hören. Der Schulchor begleitet vom Schulorchester eröffnete das Musical mit dem Lied 'Mein Himmel'. Neun Kinder der Theater-AG spielten, dass sie in einer Kirche sind und sich sehr langweilen. Plötzlich hatte eines der Kinder die Idee "Himmel" zu spielen. Die anderen Kinder waren begeistert und alle schlüpften in die Rollen von Engeln. Sie stellten sich vor, wie es im Himmel wohl sein würde. Das erste Lied brachte diese Vorstellungen dann noch zusätzlich zum Ausdruck. Doch dann kamen die Engel schnell zu dem Ergebnis, dass sie im Himmel auch einen Gott brauchten. Da trat Frau Lieber auf den Plan, die in der Kirche sauber machen wollte. Die Kinder konnten sie schnell überreden für sie Gott zu spielen. Eines der Kinder sagte: "Es heißt ja auch ‚lieber Gott'."

Die Kinder sangen hierzu das Lied "Gott ist gut". Nun wollte 'Gott' ein Fest feiern und alle sollten hierzu eingeladen werden. Die Engel flogen mit dem Lied 'Fliegt, kleine Engel fliegt' hinaus in die Welt um das ganze Königreich einzuladen. Sie kehrten zurück und wurden von armen, reichen, verfolgten und unglücklichen Menschen begleitet. Aber vor allem hatten sie die Erde, die Luft und das Wasser gefunden, die unter der Behandlung der Menschen große Qualen erlitten. Die Erde war sauer vom sauren Regen, das Wasser war schmutzig und stinkig und auch die Luft war verschmutzt. Es wurde das Lied "Gehört dir das Korn" gesungen und die zahlreichen Zuschauer waren begeistert von der Interpretation der Kinder. Gott und die Engel stellten fest, dass etwas passieren muss. Jetzt, wo alle in Gottes Reich gekommen waren, sollte das Fest als Versöhnung und Neuanfang dienen, um in Zukunft alles besser zu machen. Die Chorkinder und das Orchester stimmten hierzu das Lied 'Für Gott' an. Das war der Beginn einer besseren Zukunft für die wertvolle Erde. Die Kerzen wurden angezündet, der Tisch gedeckt und dann luden die Engel alle Anwesenden zum Mitfeiern ein, indem sie Brot und Trauben an alle verteilten. Den Abschluss bildete das Lied "Du bist heilig". Durch die Botschaft, die die Kinder mit diesem Musical in die Welt riefen, konnten sie allen ihr Anliegen ein bisschen näher bringen.

Die Kinder begeisterten das Publikum mit der Geschichte, ihrem Talent und ihrer Interpretation des Musicals. Frau Doris Malkus war verantwortlich für das Arrangement und die Leitung des Schulchors und des Instrumentalensembles. Frau Regine Melzer hatte die Leitung des Schulorchesters und Frau Ingrid Melzer unterstützte die Kinder tatkräftig mit der Leitung der Theater-AG.

Auch denen, die im Hintergrund tätig waren, gilt der Dank der GGS. Dazu zählen die Eltern, die die Kinder mit in den Probenpausen beköstigten, die Fahrdienste übernahmen und beim Auf- und Abbau zur Hand gingen, dem Hausmeister Jochen Kranenberg, den beiden Küstern Herrn Hilmar Kranenberg und Herrn Prickartz sowie den Kolleginnen der GGS, die für das "Festmahl" sorgten.

Der Eintritt war frei. Jedoch konnten die Besucher am Ausgang eine freiwillige Spende zur Deckung der Unkosten und für die musikalische Arbeit der Grundschule leisten.

Claudia Irnich

Eine Bilderserie finden Sie hier...

22.06.2010 - Aktuelles
Bücherei Drabenderhöhe in den Sommerferien geschlossen

Die Bücherei Drabenderhöhe ist vom 27.07. bis 10.08. geschlossen. Die Stadtbücherei Wiehl ist in den Sommerferien (15.07. bis 27.08.2010) mittags von 13.00 bis 15.00 Uhr geschlossen. Die Bücherei Bielstein ist in den Sommerferien zu den normalen Zeiten geöffnet.

21.06.2010 - Termine/Veranstaltungen
artFarm feiert Eröffnung

Aus der ehemaligen Gaststätte Klein (Drabenderhöher Straße 2, gegenüber der Kirche) ist die artFarm geworden. Die artFarm startet mit einer Eröffnungswoche vom 27. Juni bis zum 4. Juli 2010. Täglich ist in dieser Eröffnungswoche bereits ab 10:00 Uhr geöffnet.

Die artFarm soll nach der Idee von Stefan Rothmann Restaurant und Kleinkunstbühne, aber auch Künstlerhotel und Galerie sein.


20.06.2010 - Termine/Veranstaltungen
Literaturkreis Drabenderhöhe: Philipp Melanchton

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 23. Juni 2010 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn um 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Wegen Erkrankung des Referenten, der im Juni über Joachim Ringelnatz sprechen sollte, musste kurzfristig umdisponiert werden.

Herr Pfr. i. R. Gerhard Thomke ist bereit einzuspringen: Er wird über Philipp Melanchton als Humanist und Reformator sprechen (zum 450. Todestag).

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt ganz herzlich ein.

19.06.2010 - Termine/Veranstaltungen
Gemeindefest in Drabenderhöhe

Am 27. Juni findet im Gemeindehaus Drabenderhöhe das diesjährige Gemeindefest statt.

Es wird auch wieder einen Trödelmarkt veranstaltet, für den gut erhaltene Kleidung, Spielzeug, Haushaltswaren, Bücher u.a. gesucht werden. Sollte jemand etwas besitzen, von dem er sich trennen möchten, so kann er das schon jetzt im Gemeindehaus abgeben.

Programm:

Los geht's um 10:30 Uhr mit einem Familiengottesdienst im Gemeindehaus, mit dem Kindergarten und dem Posaunenchor.

11.30 Uhr
Blasorchester Siebenbürgen/Drabenderhöhe
Hüpfburg
Spiele im und um das Gemeindehaus
Trödelmarkt
Bible-Shuttle des Bibellesebundes
Bibelausstellung
Ausstellung Evang. Frauenkreis

12.00 Uhr
Mittagessen

13.00 Uhr
Buntes Programm im Gemeindehaus:
Drabenderhöher Spatzen
Kindergarten
Kirchenchor
MGV
Jugendband "Atemzug" - Open Air

14.30 Uhr
Kaffee und Kuchen

Der Reinerlös kommt dem Evangelischen Kindergarten zugute.

18.06.2010 - Sport
Tennis: 1. Herren vor drei wichtigen Heimspielen

Nach zwei Auftaktniederlagen mit 1:8 bei Bayer Leverkusen 2 und einem knappen 4:5 bei SW Bonn 2, den wahrscheinlich stärksten Mannschaften in dieser Gruppe, gilt es nun für den Tennisclub 77 Drabenderhöhe in den drei folgenden "Heimspielen" am

Sonntag, 20.06. 9:00 Uhr gegen GW Aachen 2
Sonntag, 27.06. 9:00 Uhr gegen Holweide
Sonntag, 04.07. 9:00 Uhr gegen Euskirchen 2

den Klassenerhalt zu sichern. Neben der Mannschaft des TC 77 spielt im Oberbergischen Kreis nur noch die Mannschaft des TC 80 Gummersbach in der Verbandsliga und der TC 77 wird natürlich alles daran setzen auch weiterhin zu den Spitzenteams des Kreises zu gehören. Der Vorstand und die gesamte Mannschaft würden sich daher über eine entsprechende Zuschauer-Resonanz freuen und laden alle Mitglieder und Mitgliederinnen sowie alle Tennis Interessierten herzlichst eine, um unsere Mannschaft zu unterstützen. Es erwartet die Besucher Tennis auf einem hohen Niveau.

17.06.2010 - Termine/Veranstaltungen
Dorffest in Hillerscheid


16.06.2010 - Termine/Veranstaltungen
Kindermusicalaufführung in Drabenderhöhe: Fest der Engel

In Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde Drabenderhöhe führen der Schulchor, die Theatergruppe und das Schulorchester der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe das Kindermusical „Fest der Engel“ im Rahmen des Projektes „weißt du wohin? wiehl2010“ auf. Text und Komposition: Per Harling.

Termine sind: Fr, 18. Juni 2010 um 18.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Drabenderhöhe und So, 20. Juni 2010 um 18.00 Uhr in der Ev. Kirche Wiehl. Der Eintritt ist frei! Über eine freiwillige Spende für die musikalische Arbeit der Grundschule und zur Deckung der Unkosten würde sich der Veranstalter freuen.

Worum geht es? Mehrere Kinder halten sich in der Kirche auf und langweilen sich. Man könnte ja etwas spielen. Aber was kann man in der Kirche schon spielen? Da kommen sie auf die Idee, „Himmel“ zu spielen. Frau Lieber, die in der Kirche gerade putzen will, soll Gott spielen, denn es heißt ja „Lieber Gott“. Dann müssen die Kinder natürlich in die Rolle der Engel schlüpfen. Wie alle zusammen ein Fest feiern, kann man bei dieser Aufführung erfahren und gleichzeitig mitfeiern, denn alle sind zum Fest der Engel eingeladen.

15.06.2010 - Veranstaltungsbericht
42. Schulfest der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe: „GGS Drabenderhöhe und die Südafrikanische Kultur“

Endlich war es wieder soweit, die GGS Drabenderhöhe feierte am Sonntag, den 13.06.2010, bei schönstem Sonnenschein ihr diesjähriges Schulfest. Das Motto lautete in diesem Jahr: „GGS Drabenderhöhe und die Südafrikanische Kultur“.



Dem Schulfest gingen drei Projekttage voraus, in denen die Kinder in den unterschiedlichsten Projektgruppen mit dem Land Südafrika und dessen Kultur bekannt gemacht wurden.

Die Fußballgruppe hat eine Mini-WM ausgetragen. Andere Projektgruppen malten mit Ölkreide oder Acrylfarben Bilder mit afrikanischen Motiven. Es wurden Säulen mit afrikanischen Mustern bemalt. Alle diese Kunstwerke wurden auf dem Schulfest ausgestellt. Es wurden fleißig Fußbälle und Stoffpuppen genäht, afrikanischer Schmuck gebastelt oder in der Druckwerkstatt afrikanische Gewänder mit Ornamenten und afrikanischen Motiven selbst bedruckt. Die Kinder haben auch sehr viel über Afrika gelernt z.B. über die Schule und die Bevölkerung oder sie haben Landschaften aus Südafrika mit selbst gebastelten Tieren nachgestellt.


Foto: Christian Melzer

Bevor die Projektgruppen ihre Ergebnisse auf dem Schulfest präsentierten, startete der Nachmittag mit dem traditionellen Festumzug, der in diesem Jahr besonders farbenprächtig war. Das Blasorchester Siebenbürgen Drabenderhöhe unter der Leitung von Jürgen Poschner begleitete den Umzug bis zur Schule. Hier trommelten die Kinder einer Projektgruppe auf Conga-Trommeln einen afrikanischen Rhythmus. Nach der Begrüßungsrede der Schulleiterin, Frau Hartig-Hietsch, wurden die Schulfestlieder mit Begleitung des Schulorchesters und der Unterstützung des Frauenchores Drabenderhöhe unter der Leitung von Regine Melzer vorgetragen.

In weiteren Aufführungen wurden eine mauretanische Modenschau sowie drei afrikanische Tänze präsentiert. Es wurden afrikanische Märchen mit Klängen geschmückt und eine Klanggeschichte mit selbst hergestellten Instrumenten vorgetragen.

Neben dem Rahmenprogramm, wie Saftbar, Garten-Café, Waffelstube, Eis- und Getränkeständen gab es in diesem Jahr passend zum Motto des Schulfestes noch einen Stand des Weltladens zur Unterstützung des fairen Handels sowie eine Ausstellung der Künstlergruppe „Die Farben Afrikas“. Darüber hinaus konnten neben dem Grillstand afrikanische Speisen erworben werden, die von den Kindern einer Projektgruppe zubereitet wurden.

Ein besonderer Höhepunkt war die Trommelgruppe aus Düsseldorf „Die Trommeln, die reden“, die das Schulfest in afrikanische Stimmung versetzte.

In den drei Projekttagen wurde in allen Gruppen Beachtliches auf die Beine gestellt und die Kinder haben mit sehr viel Spaß und Begeisterung einiges über das WM-Land Südafrika und dessen Kultur gelernt. Das Schulfest war ein gelungener Abschluss dieser bunten Tage.

Herzlichen Dank an Frau Samantha Dick Groß und an alle ihre afrikanischen Freundinnen und Freunde aus Nah und Fern, die die Vorbereitungen und die Austragung der Projekttage und des Schulfestes tatkräftig unterstützt haben.

K. Krämer

Eine Bilderserie finden Sie hier...

15.06.2010 - Jugend
TIK TOK auf afrikanisch

Bei strahlendem Sonnenschein führte die Kindertanzgruppe aus dem Jugendheim Drabenderhöhe ihren neuesten Tanz „TIK TOK“ auf dem Grundschulfest vor.



Die mit bunten Tüchern geschmückte Tanzgruppe zeigte gut gelaunt, was sie unter Anleitung der langjährigen Jugendheim-Besucherinnen Aida Stelter und Indira Alchanow eingeübt hatten.

Jeden Donnerstag treffen sich die Mädchen und Jungen am Kindertag im Jugendheim um gemeinsam zu tanzen spielen und Spaß zu haben.

Neue Kinder sind herzlich willkommen. Weiter Infos gibt's im Jugendheim Drabenderhöhe, Tel.: 02262/1249.

14.06.2010 - Veranstaltungsbericht
1. Drabenderhöher Open-Air mit "Atemzug" und "The Sow-Bugs"

Am 5. Juni veranstaltete die Feuerwehr Drabenderhöhe das 1. Drabenderhöher Open-Air auf dem alten Schulplatz oberhalb des Feuerwehrhauses.

Für Livemusik und gute Laune sorgten am Samstagabend die Band der Evangelischen Jugend Drabenderhöhe „Atemzug“ und danach „The Sow-Bugs“.

Einige kurze Ausschnitte aus den Auftritten der beiden Bands kann man sich im nachfolgenden Video anschauen.


14.06.2010 - Veranstaltungsbericht
Siebenbürgisch-Sächsische Jugendtanzgruppe Drabenderhöhe in Dinkelsbühl

Die Siebenbürgisch-Sächsische Jugendtanzgruppe Drabenderhöhe unter der Leitung von Christa Brandsch-Böhm fusionierte am Heimattag der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl mit weiteren siebenbürgisch-sächsischen Tanzgruppen aus Nordrhein-Westfalen. Zusammen zeigten die Tanzgruppen die "Schwäbische Tanzfolge". Den Auftritt unter freiem Himmel kann man im nachfolgenden Video sehen.



Viele weitere Videos vom Heimattag der Siebenbürger Sachsen findet man hier...

13.06.2010 - Aktuelles
Der Ernteverein Drabenderhöhe über das Erntepaar

Der Ernteverein Drabenderhöhe möchte mit nachfolgendem Text - und einigen Stellungnahmen von ehemaligen Erntepaaren - hartnäckigen Gerüchten bezüglich des Erntepaares und deren Verpflichtungen entgegentreten:

Es war einmal ein hübsches Örtchen im oberbergischen Land: Drabenderhöhe genannt. Schon seit vielen Jahren feierten die "Höher" am 2. Wochenende im September ihr traditionelles Erntefest. Es gab einen Ball, einen Festgottesdienst, einen umjubelten Ernteumzug und zum krönenden Abschluss nach dem abendlichen Fackelzug ein umwerfendes Feuerwerk. Ein rundum schönes Fest für Groß und Klein, dass den Zusammenhalt in der Gemeinde, den Nachbarschaften und Höfen förderte.


Im letzten Jahr gab es nur ein Erntepaar aus Stroh - Foto: Christian Melzer

Jedoch wurde es in den vergangenen Jahren leider immer schwieriger ein Erntepaar für das nächste Fest zu finden. Warum? - Wahrscheinlich sind es die hartnäckigen Gerüchte, die umgehen und davon berichten, dass es sehr teuer ist, Erntepaar zu sein, dass man sehr viele Verpflichtungen eingehen muss und noch vieles mehr. Dass dem nicht so ist, muss hier einmal klargestellt werden. Deswegen haben wir einige "Ehemalige" um Stellungnahme gebeten und hoffen, den Drabenderhöhern wieder Lust auf das Erntepaar zu machen.

Vielleicht hat der eine oder andere auch einen Vorschlag, wer zum nächsten Paar ernannt werden könnte!?

Kommentare einiger ehemaliger Erntepaare:

"Dieses Amt macht sehr viel Freude und ist zur Nachahmung zu empfehlen. Es fördert die Nachbarschaftspflege und Geselligkeit. Entgegen aller Gerüchte bestehen keinerlei finanzielle Verpflichtungen an den Ernteverein. Jedem interessierten Paar ist es überlassen, wie hoch die Kosten kommen. Hilfe wird angeboten."

"Wir haben erlebt, mit wie viel Fleiß und Engagement, vor allem aber, mit welcher Freude die Nachbarschaften zu Werke gehen, um einen Erntepaar-Wagen zu schmücken. [...] und was viele vielleicht überrascht, uns jedenfalls: Das Erntepaar wird beschenkt. Nicht nur mit Aufmerksamkeit."

"Durch das Amt des Erntepaares erweitert man nicht nur seinen gesellschaftlichen und menschlichen Horizont, man gewinnt auch eine Lebenserfahrung, die man für Geld und gute Worte nicht kaufen kann. Das schöne hieran ist: Keine Bedingungen, insbesondere auch finanzieller Art werden gestellt, um die Auszeichnung eines Erntepaares erfahren zu dürfen, die Limits legt jedes Paar selbst fest."

"Wir finden das Amt des Erntepaares ist ein einmaliges Erlebnis, nicht wiederholbar, und gehört in unserem Leben zu einem Abschnitt, der uns mit Freude, Würde und Stolz auf die Zeit im Jahre 2007 zurückblicken lässt."

Kontaktadresse Ernteverein Drabenderhöhe 1957 e.V.:
Friedrich Ohler, Telefon: 02262-4391.

12.06.2010 - Sport
Mädels kickten beim Schnuppertraining des BV 09 Drabenderhöhe

Ein Jahr vor Beginn der Frauen-Fußballweltmeisterschaft in Deutschland will auch die Jugendfußballabteilung des BV 09 Drabenderhöhe in den Mädchenfußball einsteigen.



So kamen zum ersten Schnuppertraining insgesamt 14 Mädchen und machten unter Leitung der Trainerinnen Evi Thomas und Marion Breit erste Übungen mit dem runden Leder. Im anschließenden Spiel stand vor allem der Spaß im Vordergrund.

Am Samstag, den 26.6.2010 findet um 14.00 Uhr das nächste Schnuppertraining auf der Sportanlage in Drabenderhöhe statt. Eingeladen sind alle fußballbegeisterten Mädchen der Jahrgänge 1994-1998. Außerdem findet am Mittwoch den 30.6.2010 ein Elternabend im Vereinsheim des BV 09 statt. Dort werden neben Informationen auch über die Gründung einer Mädchenmannschaft zur kommenden Saison entschieden. Anwesend wird auch Karl Faßbender, Mädchenbeauftragter des Fußballkreis Berg, sein. Beginn der Veranstaltung ist um 19.00 Uhr. Weitere Informationen unter www.bv09-fussball.de.

11.06.2010 - Aktuelles
Fußball-WM im XXS-Cafe

Das XXS-Cafe lädt zum frischen Weizen, Kölsch, Pilz und natürlich auch alkoholfreien Getränken ins "WM-Studio" als auch in den "WM-Biergarten" ein. Alle Spiele auf Großbildschirm und HD-Qualität. Wie bei jeder WM/EM gibt es auch wieder einen WM/EM-XXL-Burger für nur 5,90 €. Zum Auftakt-Spiel der Deutschen Nationalmannschaft werden die Fans durch Mr. Dream angeheizt. Los geht es ab 16 Uhr. Attraktionen: Torwandschießen, 6 Schuss. Vor Halbzeiten und nach den Spielen werden Runden ausgeschlossen. Es gibt auch etwas zu gewinnen: Bei 6 Treffern, oben 3 und unten 3 gibt's 50 Euro, bei 5 Treffern ein 5-Liter-Partyfass. Öffnungszeiten während der WM: Montags ab 13 Uhr, dienstags bis sonntags ab 11 Uhr durchgehend geöffnet.

10.06.2010 - Aktuelles
Nachruf auf Maz (Werner Philp) vom BV 09 Drabenderhöhe, Abteilung Fußball

Mit Maz (Werner Philp) ist einer unserer größten Fußballer und lieber Kamerad am 30.05.2010 unerwartet im Alter von nur 50 Jahren von uns gegangen. Einige Hobbys waren in seinem Leben von wichtiger Bedeutung, wie Kegeln, Angeln oder Fußball.



Er war bei seinen Mitspielern und Trainern immer ein guter Kamerad, weil er sich mit viel Einsatz und Kampf in den vielen Jahren seiner Jugend- und Seniorenspielzeit für den Verein einsetzte. Er begann seine Zeit im Verein in der Jugend, nachdem er 1973 aus Siebenbürgen nach Drabenderhöhe ausgesiedelt war.



Als er in den Seniorenbereich wechselte war er ein Leistungsträger in der 1. Mannschaft. Jedoch spielte er, wenn Not am Mann war, auch in den anderen Mannschaften und später auch noch einige Jahre in der "Alten Herren"-Mannschaft.



Zwischenzeitlich wechselte er auch für ein Jahr zu dem Nachbarverein nach Much, kam aber nach einem Jahr wieder zu "seinem" Verein zurück. Er zeigte auch großes Interesse für den FC Bayern München und die deutsche Nationalmannschaft. Für einige Spiele fuhr er selbst in die Stadien um sie live zu erleben. Unter anderem war er mit seinen Freunden Stefan Poschner und Gerhard Fleischer auch bei der Weltmeisterschaft 1990 in Italien mit dabei.



Bei Feierlichkeiten war er mit seinem Humor und seiner Geselligkeit bei allen sehr beliebt. Gerne sang er auch Lieder von seinem Lieblingssänger Roger Whittaker.

Der BV 09 Drabenderhöhe, Abteilung Fußball, wird Maz sehr vermissen.

08.06.2010 - Anzeige
Fahrschule Rüdiger Reidl GmbH

Fahrschule Rüdiger Reidl GmbH

07.06.2010 - Termine/Veranstaltungen
Jugendtanzgruppe: Sommerball


03.06.2010 - Anzeige
Wohnung zu vermieten


03.06.2010 - Aktuelles
Aufruf an alle Höher: Der Dreck muss weg

Der BV 09 Drabenderhöhe, Abt. Fußball, möchte alle dazu aufrufen, einen gemeinsamen Weg zu finden, um den Dreck des kleinen Sportplatzes unterzubringen.



Der Verein muss sich selber um die Entsorgung des Drecks (bestehend hauptsächlich aus Frostschutz und Erde mit Steinen) bemühen. Sollte der Dreck nicht auf irgendwelchen Feldern oder Wegen untergebracht werden können, so muss dieser durch ein Entsorgungsunternehmen abtransportiert und entsorgt werden. Diese Angelegenheit ist sehr teuer. Deshalb sind alle aufgerufen, die eine Möglichkeit zur Entsorgung des Dreckes wissen, sich bei dem 2. Vorsitzenden, Gerhard Fleischer (Tel.: 02262/1408), zu melden. Sobald der Dreck entsorgt ist, wird vom Bauamt der Stadt Wiehl die rote Asche wieder verteilt. Dann wäre der Platz wieder für die Drabenderhöher Kinder zum spielen und bolzen bereit. Ebenso stände der Platz wieder für Festlichkeiten, wie beispielsweise fürs Erntefest bereit.

02.06.2010 - Termine/Veranstaltungen
"The Burning Matches" live bei "Wiehlpark 2.10"

Am Samstag, den 5. Juni, wird die Drabenderhöher Rockband "The Burning Matches" im Wiehler Park spielen. Anlässlich des Bandcontest "Wiehlpark 2.10" von Lifeline wird die Jugendband vier eigene Lieder zum Besten geben.



Nachdem sie ihre erste eigene Demo-CD aufgenommen hatten, meldeten sie sich für den Bandcontest an und wurden auch angenommen. Seitdem proben sie noch fleißiger und sind sehr gespannt. Am Freitag, den 28. Mai, bekam Wiehl schon einen Vorgeschmack der Liveshow der Burning Matches. Die Meinungen waren sehr positiv und die Band hofft, auch am Samstag so gut anzukommen.

"The Burning Matches" haben 20 Minuten Zeit und werden gegen "The Skydiving Elephants", "Milksops", Jonas P. und "Soundbar" antreten. Das Festival beginnt um 14:00 Uhr, der Bandcontest um 14:10 Uhr.

02.06.2010 - Veranstaltungsbericht
"The Path of Genesis" in der Dorfschänke: Genesis-Tribute-Band brachte das Publikum zurück in die 70er

"Back to the youth" - nach diesem Motto folgten an diesem Abend viele der Besucher Rolf Langs Einladung. Am Samstag, 29. Mai spielten die fünf Musiker von "The Path of Genesis" aus dem Bonn-Kölner Raum groß auf.

Das Publikum entsprach altersmäßig durchaus dem Motto der Band, die sich ganz der Musik von Genesis aus den 70er Jahren verschrieben hat. So waren es diesmal überwiegend die jungen Alten, die in der Dorfschänke rockten und in ihrer Vergangenheit schwelgten.



Unterstützt durch den Drabenderhöher Axel Hohenschon (Pro Sound Service) wurde der Auftritt der Genesis-Tribute-Band zu einer großartigen Show. Die aus ganz NRW angereisten Fans waren begeistert, denn die Band lies von "Supper´s Ready" bis "The Lamb lies Down on Broadway" keine Wünsche offen.

Einige Besucher erinnerten sich dabei an den Auftritt von Genesis 1973 in Düsseldorf. Manche glaubten gar überhaupt keinen Unterschied zum Original heraus hören zu können.

Genau diese Erinnerungen an die Jugend, die Show und die großartigen Musiker ergaben diese großartige Stimmung, die an diesem Samstagabend in der Dorfschänke herrschte.



Das Publikum, die Musiker und zu guter letzt Rolf Lang hatten es geschafft einen unvergesslichen Abend zu gestallten.

Auch mit der fünften Musikveranstaltung in diesem Jahr hat es Rolf Lang geschafft, neben seiner bekannten XXXL Küche zu zeigen, dass in Drabenderhöhe doch "was geht".

Damit aber kein Ende, mindestens fünf große Veranstaltung will Rolf seinen Gästen in diesem Jahr noch anbieten.



Das Highlight, ohne Frage, wird das 3. Open Air Western BBQ am 31. Juli sein. Rolf wird wieder alles an Kräften mobilisieren um die vielen Gäste zu unterhalten und in bekannter Manier mit seinen Spezialitäten vom Grill zu bewirten. Ein großes Rahmenprogramm wird für die Unterhaltung von Groß und Klein sorgen.

Ab 18 Uhr wird BOSSTIME, eine Bruce-Springsteen-Tribute-Band, für das musikalische Highlight sorgen. Als Vorband wird "Acoustic Theory" für gute musikalische Unterhaltung sorgen.

Rolf und sein Team sind bestens für das 3. BBQ vorbereitet und freuen sich auf die vielen Besucher aus Drabenderhöhe und aus ganz Deutschland.

Weiter Fotos des Abends finden sich unter http://www.bisoke.de/Events/main.php.

Fotos und Text: Harald Schottner

01.06.2010 - Sport
Jugendfußball-Pfingstturnier 2010

Zum 40. Mal trug die Jugendfußballabteilung des BV 09 ihr Pfingstjugendfußballturnier aus. Wie im letzten Jahr, konnte der Jugendleiter Günther Baier die Gäste und die Aktiven bei herrlichem Sonnenschein begrüßen. Insgesamt haben 51 Mannschaften an dem Turnier teilgenommen. Dabei waren viele Mannschaften aus dem Kölner und Siegener Raum. Diese waren insbesondere von der Sportanlage und der Organisation begeistert und freuen sich bereits auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.


Die Drabenderhöher F-Jugend holte sich den Pokal

Das Turnier begann am Samstag mit dem Turnier der E-Jugend. Danach folgten die C-Jugend und die A-Jugend. Am Sonntag waren dann die Bambinis, die F-Jugend und zum Abschluss die D-Jugend dran. Besonders erfreulich war der Turniersieg der F-Jugend. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainergespann Michael "Tutti" Thut und Gerd Broos. Auch bei den anderen Turnieren wurde guter Fußball geboten. Folgende Mannschaften holten sich den Pokal:

Bambini: RSV Urbach
F-Jugend: BV 09 Drabenderhöhe
E-Jugend: SSV Nümbrecht
D-Jugend: SSV Nümbrecht
C-Jugend: SV Deutz 05
A-Jugend: TuS Homburg-Bröltal

Bemerkenswertes am Rande: Da die A-Jugend des RSV Hückeswagen zu wenig Spieler hatten, haben dort zwei unserer C-Jugendlichen, nämlich Florian Klein und der "große" Axel Wilhelm, dort ausgeholfen. Sie durften da sogar im Trikot des RSV Hückeswagen gegen die A-Jugend des BV 09 spielen und haben sich achtbar geschlagen.

Ganz besonderen Dank gilt den vielen Helferinnen und Helfern. Ohne diese wäre die Durchführung dieses Turniers nicht möglich. Leider sind es immer dieselben, die bereit sind, mit anzupacken. Es sei in diesem Zusammenhang jedoch darauf hingewiesen, dass die Jugendfußballabteilung diese Einnahmen dringend braucht, um ihren Spielbetrieb überhaupt aufrecht erhalten zu können. Die Einnahmen gehen letztendlich vollständig in die Finanzierung des Spielbetriebes und der allgemeinen Unkosten sowie der Ausrüstung der Mannschaften.

Lothar Klein

01.06.2010 - Jugend
Ein Ferientag im Jugendheim

Einen wunderbaren Ferientag verbrachten die Mädchen und Jungen des Kindertreffs im Jugendheim Drabenderhöhe. Nachdem jedes Kind sich mit Namen, Alter und Lieblingshobby vorgestellt hatte, wurden die einzelnen Tagesaufgaben unter den jungen Teilnehmern aufgeteilt.



Die Jungen entschieden sich sofort dem Zivildienstleistenden Nils Sträßer am Grill tatkräftig zur Seite zu stehen, einige Mädchen erledigten den Einkauf, bastelten die Tischdekoration oder kümmerten sich um den vitaminreichen Nachtisch. Ganz besonders motivierte Mädchen ließen sich nicht nehmen alle Gartenstühle und Tische abzuwaschen und den Innenhof des Jugendheims zu kehren.



Bis gemeinsam köstliche Würstchen und andere Speisen genossen werden konnten, nutzten die Kinder die Zeit um gemeinsam zu spielen, basteln und allerhand Unfug zu treiben. Die benachbarten Kindergartenkinder wären am liebsten über den Zaun geklettert um die Grillspezialitäten zu probieren. Die Grillmannschaft legte noch weiter Würstchen auf den Grill auf, um auch die Kleinsten zu erfreuen. Nachdem die einzelnen Kinderteams ihre Aufgaben, wie Spülen, abtrocknen, Tische waschen usw. erledigt hatten, ging es zur Kreisstadt Gummersbach ins Kinderkino. Zur Abrundung des Tages gab es noch eine köstliche Kugel Eis. Gegen Abend waren die Kinder und das Jugendheimteam zufrieden wieder in Drabenderhöhe.

31.05.2010 - Aktuelles
Frauenchor Drabenderhöhe am Meisterchorsingen in Neuss teilgenommen

Nach der erfolgreichen Teilnahme im November 2007 am Leistungssingen der Kategorie C und im Oktober 2008 der Kategorie B (Konzertchor), stellten sich die Sängerinnen des Frauenchor Drabenderhöhe unter der Leitung von Regine Melzer erneut der Jury des Chorverbandes NRW.



In dem hervorragenden Konzertsaal des Zeughauses Neuss verfehlten sie trotz des sehr guten Leistungsstandes leider nur knapp das geforderte Ergebnis zum Erreichen der Kategorie A (Meisterchor). Auch wenn das Ziel momentan nicht erreicht wurde, so kann man trotzdem die Teilnahme und vor allem die Vorbereitungszeit als großen Gewinn für den Chor betrachten. In jedem Falle haben sich durch das intensive Einstudieren der Lieder die stimmlichen Qualitäten und der Chorklang im Ganzen erheblich verbessert. Gefeiert wurde natürlich trotzdem im Vereinslokal, der Dorfschänke Lang in Drabenderhöhe.

30.05.2010 - Termine/Veranstaltungen
42. Schulfest der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe

Am 13. Juni findet das 42. Schulfest der Gemeinschaftsgrundschule Drabenderhöhe in der Zeit von 14 bis 17 Uhr unter dem Motto "GGS Drabenderhöhe und die Südafrikanische Kultur" statt.




28.05.2010 - Termine/Veranstaltungen
Einladung zu der Mitgliederversammlung des Hilfsvereins der Siebenbürger Sachsen Adele Zay e. V.

Die Mitgliederversammlung findet am Sonntag, 30. Mai 2010 im Anschluss an den Gottesdienst im Bibliotheksraum des "Haus Siebenbürgen - Alten- und Pflegeheim" in 51674 Wiehl, Siebenbürger Platz 8 statt.

Beginn des Gottesdienstes: 09 Uhr in der Kapelle des Hauses Siebenbürgen Es predigt Pfarrer i. R. Peter Wilhelm Obermayer
Tagesordnung

1. Begrüßung der Anwesenden und Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder
2. Gedenken der verstorbenen Vereinsmitglieder
3. Bericht des Vorsitzenden und Aussprache
4. Bericht des Kassierers des Vereins und der Rechnungsprüfer
5. Entlastung des Vorstandes und des Kassierers
6. Bericht der Kindergartenleiterin
7. Bericht des Heimleiters und der Prüfungsgesellschaft ADSTERA für die Jahre 2008 und 2009
8 . Entlastung des Heimleiters und der Verwaltung für 2008 und 2009
9. Wahl des Vorstandes für vier Jahre gem. Satzung § 15 Absatz 2
a. Wahl eines Vorsitzenden
b. Wahl zweier stellvertretenden Vorsitzenden
c. Wahl des Kassenwarts
d. Wahl des Schriftführers
e. Wahl von drei Beisitzern/Innen
f. Wahl der zwei Kassenprüfer und ihrer Stellvertreter
10. Zukunftsperspektiven und Verschiedenes

Kurt Franchy Pfr. i. R., Vorsitzender

25.05.2010 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe e.V. lädt zum Leichtathletik-Training ein

Die Abteilung Leichtathletik bietet allen interessierten Mitgliedern des BV 09 und ihren Freunden und Familienangehörigen Trainingsmöglichkeiten unter qualifizierter Anleitung.

Geboten werden zielgerichtete Übungen und Trainingseinheiten, die die Teilnehmer in die Lage versetzen sollen, noch in diesem Sommer ihre Leistungen mit dem Deutschen Sportabzeichen zu krönen.

Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit, ihre Koordination, Technik, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer im Rahmen der regulären Trainigszeiten der Leichtathleten im BV 09 zu verbessern. Diese finden vor den Sommerferien immer Montag von 16:00 bis 17:00 Uhr und Mittwoch von 17:30 bis 18:30 Uhr auf dem Sportplatz in Drabenderhöhe statt.

Treffpunkt vor dem Leichtathletik-Training in Drabenderhöhe ist das Foyer der Sporthalle. Treffpunkt am Wiehltalstadion ist das große Haupttor am Parkplatz. Die Nordic-Walker treffen sich in Brächen an der Einfahrt zum Munitions-Depot.

Alle Termine, weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf der Homepage http://bv09.de/leichtathletik/start.

20.05.2010 - Bild des Tages
Testfahrzeug beim Dahler "Elchtest" durchgefallen



Ein neuartiges Fahrzeug zur Gullireinigung wird gerade rund um Drabenderhöhe getestet. Dass es an dem Fahrzeug noch Optimierungsmöglichkeiten gibt, zeigt das Foto oben. Eine kleine Unebenheit in der Straße brachte das Fahrzeug in Dahl zum kippen.


20.05.2010 - Termine/Veranstaltungen
Literaturkreis Drabenderhöhe: Frank Müllenmeister spricht über Jakob Engels

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 26. Mai 2010 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn diesmal ausnahmsweise um 15.30 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Pfarrer Frank Müllenmeister spricht über "Jakob Engels - Missionar in der Heimat".

Jakob Gerhard Engels (1826-1897) war in seinen 45 Amtsjahren in Nümbrecht kein gewaltiger Prediger, aber er war ein Christ, der bei anderen Lust und Mut weckte, auch Jesus nachzufolgen.

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt ganz herzlich ein.

20.05.2010 - Veranstaltungsbericht
Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe/Bergisch Land bei 10. World Music Festival in Innsbruck

Nach dem erfolgreichen Gemeinschaftskonzert im Herbst haben sich die Spieler der Akkordeon-Orchester Bergisch Land e.V. und Drabenderhöhe sowie die Vereinsvorstände entschlossen, den gemeinsamen Weg weiter zu beschreiten.



An Christi Himmelfahrt machten sich die Spieler beider Orchester zum ersten Mal gemeinsam auf den Weg nach Innsbruck. Die neu gewonnene Orchestergemeinschaft aus dem Oberbergischen wurde während der gesamten Reise neben Proben und Wertungsspiel durch gemeinsame Unterbringung, Mahlzeiten und Veranstaltungen gestärkt.

Beim diesjährigen World Music Festival konnten sich über 200 Orchester und Ensembles in Wertungsspielen einer Jury vorstellen. Das Akkordeon-Orchester Bergisch Land e.V. war vorher bereits dreimal dort, das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe sogar siebenmal.

Für die diesjährige Teilnahme unter dem Dirigat von Axel Hackbarth, hatte der musikalische Leiter "Nufri Tete" ausgesucht. In diesem musikalischen Puzzlespiel über ein schwäbisches Volkslied setzte der Komponist Adolf Götz Teile verschiedener Tempi und Lautstärken in Moll- und Dur-Tonarten zusammen.

Die Orchestergemeinschaft beherrschte schnelle und langsame Passagen in vorgeschriebener Dynamik so gut, dass der Komponist unmittelbar nach dem Vortrag persönlich an den Dirigenten herantrat um sich lobend zu äußern. Die dreiköpfige internationale Jury beurkundete diese Leistung in der zweithöchsten Spielkategorie Oberstufe mit 38 von 50 Punkten mit dem Prädikat "ausgezeichnet".

Müde aber glücklich kehrten die Spieler der Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe und Bergisch Land e.V. in der Nacht von Sonntag auf Montag heim, mit dem Vorhaben auch weiterhin gemeinsam zu musizieren. Wer sich selber ein Bild davon machen möchte, sollte Anfang November die Augen aufhalten, denn dann werden wieder Gemeinschaftskonzerte dieser beiden Orchester stattfinden.

20.05.2010 - Aktuelles
Frauenchor Drabenderhöhe will die nächste Leistungsstufe erreichen

Am 29. Mai nimmt der Frauenchor Drabenderhöhe am Meisterchorsingen in Neuss teil.


Frauenchor Drabenderhöhe - Foto: Christian Melzer

Einmal die Leistungsstufen des Chorverbandes ganz nach oben steigen und sich Meisterchor nennen dürfen, so wie der MGV am Ort und einige andere Chöre in der Nachbarschaft. Dieser Wunsch wurde von Vorstand und Chorleiterin aufgegriffen und alles Mögliche und Nötige getan, um dieses Ziel zu erreichen.

Regine Melzer übernahm 1997 die musikalische Leitung des Chores und brachte frischen Wind. Die Sängerinnen ließen sich mitreißen und mit Leistungswillen und Disziplin wurden die neuen Ideen der Chorleiterin umgesetzt. Die Auftritte wurden ab sofort ohne Noten absolviert und schon 1998 lud der Frauenchor zum ersten eigenen Konzert ein. Mit einem Jubiläumskonzert und einer Geburtstagsfeier feierte der Chor im Jahr 2001 sein 50-jähriges Bestehen und dokumentierte seinen bisherigen Werdegang in einer kleinen aber feinen Festschrift. Eine stetige Weiterentwicklung und Leistungssteigerung wurden von der Dirigentin, unterstützt vom Vorstand, vorangetrieben. Der Chor machte bei Wettbewerben mit, man präsentierte sich auf einem Gutachtersingen, führte Stimmbildungsseminare für den ganzen Chor durch und organisierte ganze Singwochenende zur Erarbeitung neuer Chorliteratur. Die Leistungsstufen C und B wurden 2007 und 2008 geschafft und nach Leistungs- bzw. Konzertchor soll nun in diesem Jahr die Stufe A bewältigt werden und damit das erklärte Ziel "Meisterchor" erreicht werden.

Am 29. Mai ist es nun so weit, um 8.00 Uhr fährt der Bus mit Sängerinnen und Fans nach Neuss, wo um 11.15 Uhr der entscheidende Auftritt vor fünf Juroren absolviert werden muss.

Sabine Breuer

20.05.2010 - Veranstaltungen/Termine
Genesis-Tributeband in der Dorfschänke

Am 29. Mai 2010 tritt im Drabenderhöher XXL-Lokal „Zur Dorfschänke“ die Genesis-Tributeband „The Path of Genesis“ auf. Einlass ist 20 Uhr, Beginn 21 Uhr.


Genesis-Tributeband „The Path of Genesis“

Fünf Musiker aus dem Köln/Bonner Raum erwecken die Musiklegende Genesis zu neuem Leben: Die Band „The Path of Genesis“ präsentiert in einer mitreißenden Rockshow die Kultsongs der Band und lässt das Live-Feeling und den Zauber eines Genesis-Konzerts wieder aufleben.

Die Band hat sich ganz den Songs von Genesis aus den 70er Jahren verschrieben. Einer Zeit, die von vielen Fans und Kritikern als künstlerisch wertvollste und kreativste Phase von Genesis gesehen wird. Das gut zweieinhalbstündige Programm von „The Path of Genesis“ enthält Stücke aus den Alben „Trespass“, „Foxtrot“, „Selling England by the Pound“, „The Lamb lies down on Broadway“, „A Trick of the Tail“ und „Wind & Wuthering“. Sänger und Frontmann Mike Maschuw erzählt die komplexen Geschichten der Genesis-Songs aus dieser Ära - wie seinerzeit Peter Gabriel.

Karten kosten 10 Euro im Vorverkauf und 12 Euro an der Abendkasse und sind erhältlich in der Dorfschänke oder unter info@dorfschaenke.net.

20.05.2010 - Veranstaltungen/Termine
"Atemzug" - die Band der Evangelischen Jugend Drabenderhöhe: Konzert in Wiehl

Die Band der Evangelischen Jugend Drabenderhöhe spielt am Freitag, den 28. Mai 2010 ab 18.00 Uhr im Jugendzentrum Wiehl, Homburger Straße.


"Atemzug" - die Band der Evangelischen Jugend Drabenderhöhe

Geboten werden altbekannte sowie aktuelle Cover-Songs. Die Bandmitglieder freuen sich auf zahlreiches Publikum und hoffentlich gute Stimmung bei ihrem Gastauftritt.

20.05.2010 - Aktuelles
GGS Drabenderhöhe siegt beim Mannschafts-Cup "Kids Athletics"

Überlegen gewann die Mannschaft der GGS Drabenderhöhe die Vorrunde zur Kreismeisterschaft im Leichtathletik-Mannschaftscup der Grundschulen im Wiehler Stadion.



In allen 5 Disziplinen konnten sich die "Höher" Schüler gegen die sieben konkurrierenden Schulen durchsetzen und mit der höchstmöglichen Platzziffer 5 den Pokal aus der Hand des Vertreters des Sportamtes der Stadt Wiehl Andreas Harnisch in Empfang nehmen.

Die Schüler aus Drabenderhöhe beeindruckten vor allem in den Staffelwettbewerben, denn in der Pendelstaffel wie auch die Biathlonstaffel hatten sie die Nase vorn. Da konnte auch der betreuende Sportlehrer Klaus Wolff sehr zufrieden sein.



Sehr erfreut über die rege Teilnahme äußerten sich die Organisatoren des Wiehltaler Leichtathletik Club Klaus Heinen und Axel Scharfschwert, denn alle Wiehler Grundschulen waren am Start. Die GGS Marienhagen stellte sogar zwei Mannschaften.

Aufgrund der regen Beteiligung wurden 3 Schulen für das Finale am 25.06. im Wiehler Stadion zugelassen: die GGS Drabenderhöhe, GGS Marienhagen und GGS Oberwiehl.

Pech hatte die Mannschaft der GGS Bielstein, die den sicher geglaubten 2. Platz durch schwache Wurfergebnisse in der Biathlonestaffel verpasste.

19.05.2010 - Jugend
2. Väter-Kinder-Tag im Jugendheim Drabenderhöhe

Ein voller Erfolg war der 2. Väter-Kinder-Tag im Jugendheim Drabenderhöhe. Schon am Abend vor dem eigentlichen Termin brachte die große Zahl von Anmeldungen Holger Ehrhardt vom Jugendheim richtig ins Schwitzen.



Immerhin mussten über 30 Personen in der Teestube im Jugendheim frühstücken. Nachdem einige Male die Tische verrückt worden waren, passten dann endlich genau 33 Personen in die Teestube. Und am nächsten Morgen fanden alle einen Platz. Insgesamt 13 Väter mit 17 Kindern zwischen 6 und sechzehn Jahren kamen, um einen gemeinsamen Tag zu erleben.



Und der hatte es in sich. Nachdem im vergangenen Jahr der erste Väter-Kinder-Tag in den Hochseilgarten führte, ging es diesmal aufs Wasser. Nach einem gemeinsamen Frühstück brachen alle auf und ab ging es an die Sieg. Mit einem Schlauchboot sollten über zehn Kilometer zurückgelegt werden. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten mit einer abgesagten Busverbindung trafen alle pünktlich in Siegburg ein. Nach einer kurzen Einführung durch die drei Schlauchboot-Guides stachen dann die drei Boote „in See“.



Schon die erste kleine „Wildwasser“-Abfahrt zeigte, dass Wasser eben doch keine Balken hat – und dass man auch in einem Boot nasse Füße bekommen kann. Doch solche Kleinigkeiten konnten die 30 Abenteurer aus Drabenderhöhe und Umgebung nicht stoppen. Nach einer kurzweiligen, aber auch anstrengenden Bootstour erreichte die Gruppe schließlich Meindorf, wo schon der Bus wartete, um die Fahrer zu ihren Autos zu bringen.



Zurück in Drabenderhöhe konnten alle noch etwas Kicker oder Billard spielen, während Zivi Nils Sträßer den Grill befeuerte und allerhand leckeres hervorbrachte. Als der 2. Väter-Kinder-Tag langsam dem Ende zu ging, folgte eine kurze Manöverkritik des Tages. Und die viel überaus positiv aus. Alle teilnehmenden Väter und natürlich auch alle Kinder waren begeistert und freuen sich jetzt schon auf den nächsten Väter-Kinder-Tag, der im kommenden Jahr wieder am Tag nach Himmelfahrt stattfinden wird.

18.05.2010 - Jugend
Kochkurs für Väter und Kinder

Kurz vor dem Muttertag fand im Jugendheim Drabenderhöhe ein Kochkurs der speziellen Art statt. Die Profiköchin Eva Eckardt bereitete mit Vätern und ihren Kindern ein Menü, den die Teilnehmer am Muttertag (kinder-)leicht nachkochen konnten.



Zu Beginn versammelten sich alle am gemeinsamen Tisch, um die Menüfolge durch zu gehen. Schon bei dieser kurzen Besprechung erklärte Eva Eckardt viele wissenwerte Kleinigkeiten rund um das Menü. Zum Beispiel wurde die Frage geklärt, warum das Öl erst am Ende auf den Salat kommt oder wieso man manche Kartoffelsorten nicht schälen muss.



Nach der kurzen Besprechung ging es dann gemeinsam in die Küche. Nacheinander bereiteten die Väter gemeinsam mit den Kindern einen Blattsalat mit Balsamicoessig und Pinienkernen, eine Putenroulade mit jungen Kartoffeln und als Dessert Erdbeermousse am Joghurtspiegel.



Während das essen kochte, machten sich die Väter mit ihren Kindern Gedanken über die perfekte Tischdekoration. Als krönenden Abschluss galt es dann, die selbst gekochten Köstlichkeiten zu verspeisen.

15.05.2010 - Aktuelles
Situation der Vereinsfeste erläutert

Die Jugendvertreter der Drabenderhöher Vereine trafen sich am 20. April im Hermann-Oberth-Haus, um die Situation der Vereinsfeste zu erläutern. Ernst-Jochen Höhler vom Heimatverein leitete in das Treffen ein und freute sich, dass insgesamt acht Jugendvertreter der Vereine an dem Gespräch teilnahmen.

Die Wirtschaftlichkeit der verschiedenen Vereinsfeste wurde erläutert. Fazit: Nur ganz wenige Feste machen einen Gewinn.

Folgendes wurde vorgeschlagen: Die Feste nur alle zwei Jahre ausrichten (es gibt zu viele Feste), die Eintrittspreise überdenken, neue Festidee: Sport und Musik (BV 09 und Blasorchester), die Feste gemeinsam gestalten und ggf. auf Gewinn verzichten, Disco-Musik für die jungen Leute, ein Fest für alle, Programmgestaltung selber machen, gemeindeübergreifende Werbung für die Feste machen, Fest im Zelt, gegenseitiger Besuch der Feste, Jugend ansprechen. Das nächste Erntefest sollte von den jungen Vorstandsmitgliedern des Vereins gestaltet werden.

Das nächste Zusammentreffen der jugendlichen Vorstandsmitglieder der Vereine und dem Heimatverein findet am 1. Juni 2010, 19:00 Uhr, im Gruppenraum des Hermann-Oberth-Hauses statt.

14.05.2010 - Aktuelles
"Nee, wie geil" - Neues Lied von Helmuth Kasper entwickelt sich zum Hit auf Mallorca

Helmuth Kasper (aka Helmuth von Malle), der mit einigen Liedern auf der Lieblingsinsel der Deutschen - Mallorca - erfolgreich war (wir berichteten) und dort eine Finca besitzt, hat einige neue Lieder auf der Insel getextet. "'Nee, wie geil' ist als Antwort auf den Hit 'Das geht ab' gedacht", so Helmuth, der sich Gedanken gemacht hat, was auf Mallorca ein Hit werden könnte.

Nachdem er den Song getextet hatte, musste nun die Musik geschrieben werden. Mit seinen Ideen und zusammen mit Andreas Melzer wurde dann der Song produziert, der sich auf Mallorca zu einem Knaller entwickelt. Im Februar 2010 wurde der Song bei den Radio-SunDream-Hörercharts prompt auf Platz 2 gewählt. Im März stieg er dann plötzlich von 0 auf Platz 27 in den Mallorca-Charts ein und im April sogar auf Platz 21.

Nun hofft Helmuth, dass der Song sich auch in Deutschland durchsetzt, "denn viele Hits werden zuerst auf Mallorca geboren und kommt dann erst zu uns nach Deutschland". Der Song ist ab sofort bei Musicload, Amazon und iTunes erhältlich.

26.04.2010 - Termine/Veranstaltungen
Literaturkreis Drabenderhöhe: Gedichte, Balladen und Parabeln

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 28. April 2010 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn um 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Gedichte, Balladen und Parabeln lautet das Thema der Veranstaltung. Es handelt sich hierbei um einen lyrischen Vortrag von 101 (hundertundein) auswendig dargebotenen Gedichten des Herrn Hans-Kurt Braeucker aus Derschlag.

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt ganz herzlich ein.

13.05.2010 - Veranstaltungen/Termine
Frischer Wind beim Feuerwehrfest: 1. Drabenderhöher Open-Air

Am 5. und 6. Juni veranstaltet die Feuerwehr Drabenderhöhe das 1. Drabenderhöher Open-Air auf dem alten Schulplatz oberhalb des Feuerwehrhauses.



Das Fest beginnt am Samstag ab 18.00 Uhr. Für Livemusik und gute Laune am Samstagabend sorgen die Bands „Atemzug“ und „The Sow- Bugs“.

Abwechslung bietet die Cocktailbar mit fruchtigen und erfrischenden Getränken.

Den ganzen Sonntag werden die Gäste von mehreren Drabenderhöher Musikvereinen begleitet.

Der Frühschoppen startet ab 11.00 Uhr und wird nach Kaffee und Kuchen gegen 18.00 Uhr gemütlich ausklingen.

Die kleinen Gäste können sich auf eine abwechslungsreiche Kinderbelustigung freuen.

Für das leibliche Wohl ist über das gesamte Wochenende bestens gesorgt.

12.05.2010 - Jugend
Süße Früchtchen im Jugendheim

Statt ungesunder Schokoriegel, können Besucherinnen und Besucher im Jugendheim Drabenderhöhe nun köstliche und dabei auch noch gesunde Snacks genießen. Wenn der kleine Hunger kommt, wird nicht mehr in die Süßigkeitenkiste gegriffen! Ab sofort stehen für die jungen Besucher frisches Obst zur Verfügung.



Hierbei werden überwiegen saisonale und heimische Obstsorten angeboten, da diese besonders reich an Aroma, Geschmack, Farbe und Vitaminen sind. Die Idee, Kindern und Jugendlichen gesunde Zwischenmahlzeiten anzubieten, kann nun dank der freundlichen Spende des „Frauenvereins Drabenderhöhe“ umgesetzt werden.



Die ersten köstlichen Früchte konnten die Kinder der Gruppe „Tanzen wie im Videoclip“ zu sich nehmen. Das Obst wird nun grundsätzlich nach der Hausaufgabenhilfe und dem Kindertag im Jugendheim Drabenderhöhe angeboten.

09.05.2010 - Jugend
Fahrsicherheitstraining für Motorroller im Jugendheim Drabenderhöhe

Am Dienstag, den 25. Mai, findet im Jugendheim Drabenderhöhe ein Fahrsicherheitstraining für Motorroller statt. Teilnehmen können Fahrerinnen und Fahrer, die im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sind und einen eigenen Motorroller besitzen.

Die wachsende Zahl von Unfällen mit Motorroller, die durch junge Fahrerinnen und Fahrer verursacht werden, haben Martina Kalkum und Holger Ehrhardt vom Jugendheim dazu bewogen, ein Sicherheitstraining anzubieten. Sie konnten die bekannte Fahrsicherheitstrainerin Astrid Althoff, bekannt als "Motorradfrau", für den Tag im Jugendheim gewinnen. Neben allgemeinen Tipps rund ums Fahren gibt es spezielle Übungen, die einem Sturz vorbeugen sollen oder einen möglichen Sturz abmildern können.

Anmeldungen werden im Jugendheim unter der Telefonnummer 02262-1249 entgegen genommen. Dort sind auch weitere Infos sowie die notwendige schriftliche Anmeldeerklärung erhältlich.

05.05.2010 - Aktuelles
Neue Eventreihe im XXS-Café

Dirk Ruland, der Betreiber des XXS-Cafés in der Drabenderhöher Straße 27, plant eine neue Eventreihe im XXS-Café.



Dirk Ruland: "Ab sofort gibt es an jedem zweiten Sonntag im Monat Live-Musik im XXS-Café mit Mr. Dream. Er spielt zu Videoclips und sonst quer durch den Garten. Der erste Dämmerschoppen beginnt am Muttertag (9. Mai) von 16.00 bis 19.00 Uhr. Ich hoffe diese neue Eventreihe kommen bei den Höhern gut an."

03.05.2010 - Jugend
Großes Hexenfest für kleine Hexen

Etwa 80 kleine Hexen fanden sich zum Hexenfest für 6- bis 12-jährige Mädchen im Jugendheim Drabenderhöhe ein. Diese aufregende Veranstaltung wurde vom Arbeitskreis offene Mädchenarbeit durchgeführt.



So kamen neben vielen jungen Hexen aus Drabenderhöhe noch weitere Zauberinnen aus der BGS Bergneustadt, JuZe Wipperfürth, dem KinJu Wiehl sowie der evangelischen Jugend aus Bielstein und Drabenderhöhe.



In jedem Raum des Jugendheims gab es etwas besonderes zu erleben. So konnte geheimnisvolle Zauberschrift erlernt und kleine Hexen-Broschen gebastelt werden.



Wer noch Hexenutensilien benötigte, konnte Zottelröcke und Hexenhüte herstellen und sich anschließend schaurigschön schminken lassen.



Ganze besondere Hexentänze wurden erlernt und aufgeführt. Einige Zauberinnen halfen bei der Zubereitung des unheimlich-scheußligen Buffets.



Zum Abschluss des Festes tanzten alle großen und kleine Hexen ums Hexenfeuer.




02.05.2010 - Veranstaltungsbericht
Frühjahrskonzert des Blasorchesters und des Honterus-Chores: "Nun sei gegrüßt viel tausendmal, holder, holder Frühling"

Zu einem Programm mit schönen Melodien im Frühling hatten das Blasorchester Siebenbürgen–Drabenderhöhe und der Honterus-Chor zum traditionellen Frühjahrskonzert am 18. April 2010 in das Hermann-Oberth-Kulturhaus eingeladen.


Fotos: Christian Melzer

Jürgen Poschner, der Vorsitzende des Blasorchesters, das sich diesmal für die Veranstaltung verantwortlich zeichnete, begrüßte das Publikum und einige Ehrengäste.

Erfreulich war das Bild auf der Bühne. Neben den schon bekannten jungen Musikern saßen sechs neue, die in ihrer Ausbildung so weit fortgeschritten sind, dass sie schon im großen Orchester mitspielen können. Das Blasorchester eröffnete das Konzert mit dem zünftigen Marsch „Mein Regiment“ von Hermann Ludwig Blankenburg.

Der Dirigent Heinz Rehring hatte das Blasorchester gut im Griff und führte auch durch das Programm. Es folgten „Slavonic Rhapsody“ von Antonin Dvorak nach einem Arrangement von James Curnov, die Polka für Tenorhörner „Für Maria“ mit den Solisten Roland Hinz und Jürgen Poschner und dem von Ron Sebregts arrangierte Michael Jackson song „Heal the world“.



Der Honterus-Chor begrüßte die Zuhörer mit dem „Frühlingsgruß“ von Robert Schumann, der Text stammt von Hoffmann von Fallersleben. Die Dirigentin, Regine Melzer, hatte für den ersten Teil des Konzerts Lieder von den Komponisten Robert Schumann und Frédéric Chopin ausgesucht, an deren 200. Geburtstag in diesem Jahr gedacht wird. Regine Melzer ging in ihren Ausführungen auf die beiden Komponisten ein und führte zu den nachfolgenden Liedern „Der Sänger“ und „Zigeunerleben“ von Robert Schumann hin. Sebastian Jung am Klavier und Markus Jung mit dem Tamburin begleiteten den Chor. Anschließend erklang noch das zärtliche „In mir klingt ein Lied“ von Frederic Chopin.

Nach der Pause trat zuerst der Honterus-Chor mit fröhlichen Liedern auf die Bühne. Besonders gut kamen die Mundartlieder „Hirt er, wä vun alle Bimen” von Hans Mild und „De Bank” von Hans Mild nach dem Satz von Heinz Acker an. Das von der Gruppe „Karat” und später von Peter Maffay gesungene Lied „Über sieben Brücken musst du gehn“ erforderte vom Chor volle Konzentration.



„Freude und Frohsinn“ nach der Musik von Jaques Offenbach brachte soviel Schwung, dass der Chor nicht ohne Zugabe die Bühne verlassen konnte. „Hurra, mer zä na an de Wold“ von Otto Eisenburger erfreute das Publikum. Der Auftritt des Blasorchesters schloss nahtlos an das Lied des Chores an, denn dort hieß es „and daunzen bäs de Bietklook räft“ (und tanzen bis die Betglocke ruft) und nun erklang die Polka „Auf der Dorfstraße“ von Robert Payer. Manch einer hätte gerne zur Musik Polka getanzt.

„Summernight-Rock“ von Steve Mc Millan und die Polka „Leise Tränen“ von Michael Klostermann waren so richtige Ohrwürmer, bei denen man leise mitsummen mochte.

Beim letzten Stück konnte das Blasorchester seine Lautstärke bei dem Marsch „Unterm Sternenbanner“ von John Philip Sousa so richtig entfalten. Das Publikum im Saal war begeistert und klatschte kräftig mit. Wie immer traten das Blasorchester und der Chor zum Schluss gemeinsam auf, diesmal mit dem „1809er Marsch“ von Martin Brugger. Auch dieser Vortrag gefiel dem Publikum so gut, dass die beiden Musikgruppen nicht ohne Zugabe entlassen wurden.



Jürgen Poschner bedankte sich beim Publikum für seine Treue. Den beiden Dirigenten Regine Melzer und Heinz Rehring überreichte er als Dankeschön einen Blumenstrauß. Schon jetzt wies er auf das nächste Frühjahrskonzert im kommenden Jahr hin.

Enni Janesch

Eine Bilderserie finden Sie hier...

29.04.2010 - Aktuelles
Saisoneröffnung bei Schwimmbad-Sauna Trömpert



Eine Bilderserie finden Sie hier...

28.04.2010 - Termine/Veranstaltungen
MGV Drabenderhöhe: Frühjahrskonzert

Am 9. Mai, Beginn 17 Uhr, findet im evangelischen Gemeindehaus Drabenderhöhe das diesjährige Frühjahrskonzert des MGV Drabenderhöhe statt. Geboten wird wieder ein abwechslungsreiches musikalisches Programm.

MGV

Mit Annegret Huchler nimmt eine junge Sopranistin aus Süddeutschland am Jahreskonzert teil. Die in Illertissen geborene Sängerin war schon als Kind bei den "Ulmer Spatzen" und später auch im Frauenkammerchor "Cantus Novus". Schon während ihres Musikstudiums gab sie Liederabende und trat in kirchen- und kammer-musikalischen Konzerten auf, die sie u.a. zum Bach-Festival nach Ascoli Piceno (Italien) führten. Im Zuge der Ausbildung in Krumbach nahm sie an szenischen Operausschnitten in Immenstadt teil, wo sie u.a. den Bastien aus "Bastien und Bastienne" von W.A. Mozart und im vorigen Jahr im Chor der Philharmonie Rheinland-Pfalz "Die Glocken" von S. Rachmaninoff sang.

Der Jugendchor "Chorios" Rüblinghausen aus dem Sauerland gibt es erst seit kurzer Zeit. Die bis zu 17 Mädchen und jungen Frauen im Alter von 10-25 Jahren sind aus dem ehemaligen Kinderchor "Die Orgelpfeifen" hervorgegangen. Gesungen werden bei den überwiegend wöchentlichen Proben nur Wunschlieder der jungen Künstler. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Claudia Heuel, deren Vater bereits hochrangige Meisterchöre dirigierte und auch schon mit einem Jugendchor an einem Konzert des MGV Drabenderhöhe mitwirkte. Frau Heuel, eine ausgebildete Mezzosopranistin und Musiktherapeutin, leitet mehrere Chöre und arbeitet als Therapeutin mit schwerstkranken und traumatisierten Kindern.

Mit dem MGV "Hoffnung" Lichtenberg nimmt ein weiterer mehrmaliger Meisterchor aus dem Südkreis am Konzert teil. Dieser renommierte Chor steht unter dem Dirigat von Konrad Ossig, den die Höher Sänger seit vielen Jahren kennen und der, nach eigenem Bekunden, immer gerne nach Drabenderhöhe kommt.

Die Sänger und ihr Chorleiter Hubertus Schönauer laden herzlich ein.

Der Eintritt beträgt 8,00 €. Karten können im Vorverkauf bei der Volksbank-Oberberg Drabenderhöhe, dem Gasthof Lang und allen Sängern erworben werden.

25.04.2010 - Aktuelles
"Vater der Siebenbürger-Sachsen-Siedlung": Robert Gassner vor 100 Jahren geboren

Vor 100 Jahren, am 25. April 1910, wurde in Großschogen bei Bistritz ein Mann geboren, dessen Name unauslöschlich mit Drabenderhöhe verbunden ist: Robert Gassner, auch „Vater der Siebenbürger-Sachsen-Siedlung“ genannt. Er starb am 15. September 1990 im Alter von 80 Jahren. Sein Name schwebt auch heute noch, fast 20 Jahre nach seinem Tod, wie ein guter Geist über Drabenderhöhe und dem Oberbergischen Kreis, wo er bis zuletzt lebte, wirkte und in unteilbarer Treue zu seinem Volksstamm stand. Mehr in der Siebenbürgischen Zeitung.

22.04.2010 - Anzeige
Saisoneröffnung bei Schwimmbad-Sauna Trömpert

Schwimmbad-Sauna Trömpert lädt am 24. und 25. April zur Saisoneröffnung ein. Am Samstag und Sonntag haben Besucher von 10 bis 18 Uhr Gelegenheit sich umfassend zu informieren. Innen- und Außenschwimmbäder, Saunen und Whirlpools und ein riesiges Sortiment an Zubehör wird geboten.

www.schwimmbad-sauna-troempert.de

Die Saisoneröffnung am Samstag und Sonntag wird mit einem breiten Rahmenprogramm gefeiert. Für Essen vom Grill und Trinken ist gesorgt.

22.04.2010 - Jugend
Oster-Ferienspaß im Jugendheim Drabenderhöhe

Im Jugendheim Drabenderhöhe war in den Osterferien viel los. Den Beginn machten zwei Aktionen für Mädchen und eine Zwei-Tages-Aktion für Jungen.



Für Mädchen ging es am ersten Tag der Ferien nach Gummersbach, wo sie erfahren konnten, dass richtiges Schminken mehr ist, als nur Auftragen von Lippenstift, Lidschatten und Rouge. Nach einer individuellen und typgerechten Beratung von einer professionellen Kosmetikerin erhielten die Teilnehmerinnen Tipps der Fachfrau und konnten sie gemeinsam umsetzen. Einen Tag später besuchte eine Gruppe junger Frauen die NS-Gedenkstätte in Köln.



Währenddessen fand im Jugendheim ein Selbstsicherheitskurs für Jungen der vierten und fünften Klasse statt. In Rollenspielen, mit gemeinsamen Übungen und Gesprächen näherten sich die Jungen dem schwierigen Thema des Schulwechsels und der daraus resultierenden Probleme. Plötzlich sind die grade noch „älteren“ Jungs wieder die ganz jungen, die im Schulbus und in der neuen Schule ihren Platz behaupten müssen. Im Kurs wurde Gewalt, die in diesem Zusammenhang herrscht, thematisiert und gemeinsam wurden Wege aus der Unsicherheit gesucht, in der sich Jungen häufig in einer solchen Situation befinden.



Den Abschluss der ersten Ferienwoche machte ein kreatives Angebot, bei dem große Ostereier aus Gips und kleinere aus Speckstein gefertigt wurden. Nachdem am ersten Tag die etwa Straußenei großen Ostereier aus Gips gegossen wurden, konnten sie am zweiten Tag mit bunten Farben angemalt werden. Um die Wartezeit zu verkürzen, konnte jedes teilnehmende Kind noch ein kleines Osterei aus Speckstein herstellen.



In der zweiten Woche gab es mehrere kleine Fahrten für Kinder. Den Anfang machte ein Mittagessentreff im Jugendheim, bei dem es anschließend nach Gummersbach ins Kino ging. Am Mittwoch gab es dann einen Ausflug in den Affen- und Vogelpark Eckenhagen mit Besuch der Indoorhalle.



Das Programm in den Osterferien wurde durch einen Kreativworkshop abgerundet, bei dem gemeinsam ein Raum des Jugendheims künstlerisch neu gestaltet wurde. Der „blaue Raum“, eine Art Ruheraum im Jugendheim, wurde unter Mithilfe der Künstlerin Ursula Grothen in eine Unterwasserwelt verwandelt, in der es neben große Wellen und grün-blauen Pflanzen auch abstrakte Formen gibt. Dieses Projekt wurde mit Alt und Jung durchgeführt. Diese Art der generationsübergreifenden Projekte gibt es seit einiger Zeit mit großem Erfolg im Jugendheim. Auch in diesem Jahr sind wieder weitere Projekte geplant, bei denen jüngere und ältere Menschen zusammen an einem Thema arbeiten können.

21.04.2010 - Aktuelles
Neues Lerninstitut in Drabenderhöhe will die Lust am Lernen wecken

Wissenslücken, Überforderung, Angst vor dem Versagen- das ist das Problem von vielen Schülerinnen und Schülern. Daraus resultiert eine Spirale von Angst, mangelnder Motivation und schlechten Leistungen. Am Ende sind Eltern und Kinder oft ratlos und die Lust am Lernen ist vergangen. Was fehlt ist ein Ort, der außerschulisches Lernen unbefangen möglich macht, Wissenslücken erkennt und schließt und die Lust am Lernen weckt. Anna-Katharina Schmidt hat mit der Gründung des Lerninstituts IGEL einen solchen Ort in Drabenderhöhe geschaffen.



Das Lerninstitut IGEL, welches für Individuelles, Ganzheitliches, Effektives Lernen steht, ist ein durch Tutorwatch geprüftes Institut. Das heißt, alle Lehrer haben ein Seminar durchlaufen und eine Prüfung absolviert und sind somit zertifizierte Nachhilfelehrer. Das Lerninstitut IGEL bietet Nachhilfeunterricht für alle Klassen in Form von Einzelunterricht und Minigruppenunterricht mit besonderen konzentrationsfördernden Effekten, wie Sitzen auf Bällen, kostenlose Getränke zur Gehirnaktivierung und einer angenehmen Lernatmosphäre. Ergänzend angeboten werden Hausaufgabenbetreuung, Prüfungsvorbereitung, Ferienkurse, Lernen-lernen-Seminare, Englisch-Aktiv, homöopathische Beratung durch Heilpraktikerin, Progressive Muskelentspannungskurse und Lese-Rechtschreibförderung durch eine Sprachpädagogin.

Für ein unverbindliches Beratungsgespräch steht das Team gerne zur Verfügung. Terminvereinbarung unter 02262/7171130 oder info@lerninstitut-igel.de. Nähere Informationen erhält man auch auf der Homepage www.lerninstitut-igel.de.

21.04.2010 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Umbenennung

Hans Otto Tittes Umbenennung
von Hans Otto Tittes

Vor Jahren ging man noch zu "Kontra",
dann wurde "Dornseifer" daraus;
auch damit ging es mal zu Ende,
schräg übern Weg entstand ein neues Haus.

"PLUS" hieß der neue Laden und
die Leute stapften selbst bis hin,
denn für manch Schnäppchen läuft man weit,
das ist heut auch bei Rentnern "in".

Kaum wusste man nun, wo was ist,
da war nach ziemlich kurzer Zeit
die nächste Änderung geplant:
Jetzt ist auch "PLUS" Vergangenheit.

Heut lädt uns "Netto" ein zum Kaufen,
doch ob der Name lange bleibt?
Weil bei so vielen Fusionen
wird über Nacht man einverleibt.

Selbst in der Siedlung gab's die Jahre
manch Umbenennung - mehr zum Schein,
denn hier heißt es bei Jung und Alten:
Ich geh' und kauf beim HERTRICH ein!

19.04.2010 - Aktuelles
Waldbrand bei Drabenderhöhe

Die Feuerwehreinheiten der Löschgruppe Drabenderhöhe und der Löschzug Bielstein-Weierhshagen bekämpften gestern Nachmittag kurz hinter der Ortschaft Hündekausen einen Waldbrand.


Fotos: Christian Melzer

Auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern brannte der Waldboden und ein Jägerstand. Die rund 15 Feuerwehrleute hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Es mussten jedoch auf der gesamten Fläche Nachlöscharbeiten vorgenommen werden. Auf dem Waldstück wurde wohl am Samstag der Abraum von dortigen Waldarbeiten verbrannt. Die Polizei vor Ort geht von einem Folgeschaden aus, angefacht durch den starken Wind am Nachmittag.

17.04.2010 - Veranstaltungen/Termine
Hexenfest im Jugendheim Drabenderhöhe

Am Freitag, dem 30. April findet ab 16:00 Uhr im Jugendheim Drabenderhöhe ein Hexenfest für Mädchen im Alter von 6 bis 12 Jahren statt. Es gibt viel hexenhaftes zu erleben, wie zum Beispiel das Erlernen einer Zauberschrift, Tänze, schaurig schönes Schminken, die Gestaltung von Hexentellern, Hüten und Röcken. Neben Zaubertränken gibt es zur Stärkung ein unheimliches Büffet. Dieses Mädchenfest wird von Mitarbeiterinnen des Arbeitskreises offene Mädchenarbeit veranstaltet. Der Arbeitskreis würde sich über viele Anmeldungen freuen.

17.04.2010 - Aktuelles
Enni und Harald Janesch erhalten den Siebenbürgisch-Sächsische Jugendpreis 2010


Harald und Enni Janesch - Foto: Christian Melzer

Der Siebenbürgisch-Sächsische Jugendpreis 2010 wird an Enni und Harald Janesch für ihre herausragenden Verdienste um die siebenbürgisch-sächsische Jugendarbeit in Deutschland verliehen. Der Preis wird im festlichen Rahmen am Pfingstsonntag, dem 23. Mai, anlässlich des Heimattages in Dinkelsbühl überreicht. Mehr dazu in der Siebenbürgischen Zeitung.

17.04.2010 - Veranstaltungen/Termine
Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe: Traditionelles "Maiblasen"

Am 1. Mai wird das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe ihr traditionelles "Maiblasen" durchführen. Dabei werden, wie jedes Jahr, Spenden für die Nachwuchsarbeit gesammelt. Die Stationen und Uhrzeiten:

01. 07:20 Uhr Unterwald Ecke Altes Land
02. 07:35 Uhr Siebenbürger Platz
03. 07:50 Uhr Oskar Hartmann Straße Höhe Adele Zay KG
04. 08:00 Uhr Oskar Hartmann Straße / Marienfelderstr.
05. 08:10 Uhr Marienfelderstraße
06. 08:15 Uhr Alte Kölnerstraße / B56
07. 08:25 Uhr Alte Kölnerstraße / Herrenhoferstraße
08. 08:40 Uhr Zur Kahlhambuche
09. 08:50 Uhr Weinland Ecke Reenerland
10. 09:00 Uhr Nösnerland Höhe Nr. 1
11. 09:15 Uhr Nösnerland Höhe Nr. 19
12. 09:25 Uhr Nösnerland Ecke Eingang Park
13. 09:30 Uhr Nösnerland Höhe Nr. 58
14. 09:35 Uhr Dahl
15. 09:50 Uhr Brächen I
16. 10:05 Uhr Brächen II
17. 10:15 Uhr Altenheim Siebenbürgen
18. 10:25 Uhr Burzenland Höhe Nr. 4
19. 10:50 Uhr Kokeltal Wendehammer
20. 11:05 Uhr Haferland Höhe Nr. 9
21. 11:15 Uhr Bistritzer Gasse
22. 11:20 Uhr Hermannstädter Gasse Höhe Nr. 28
23. 11:25 Uhr Kronstädter Gasse Höhe Nr. 31
24. 11:35 Uhr Kronstädter Gasse Höhe Nr. 9
25. 11:50 Uhr Mediascher Gasse Höhe Nr. 16
26. 12:00 Uhr Schässburger Gasse Höhe Nr. 16
27. 12:20 Uhr Hillerscheid
28. 12:40 Uhr Jennecken
29. 12:50 Uhr Bielstein Damte
30. 13:10 Uhr Klausenburger Gasse Höhe Nr. 10
31. 13:20 Uhr Klausenburger Gasse Höhe Nr. 42
32. 13:40 Uhr Mühlbacher Gasse Höhe Nr. 27
33. 14:00 Uhr Repser Gasse

Die Zeiten sind nur ein grober Anhalt, eventuelle Abweichungen oder Verzögerungen bittet das Blasorchester zu entschuldigen.

16.04.2010 - Veranstaltungsbericht
"Santana Spirit" in Drabenderhöhe: Dorfschänke entwickelt sich immer mehr zur Musikkneipe

Am Samstag, 10. April, spielte die wohl beste deutsche Santana-Coverband in Drabenderhöhe auf. Die gespannten Gäste hatten sich schon lange vor Beginn des Konzertes in die Reihe an der Kasse angestellt.



Unter dem Motto "A Tribute to the last 30 Years of Carlos Santana" reihte die Band bekannte und weniger bekannte Songs von Carlos Santana aneinander.



Der Rhythmus des von Carlos Santana erfundenen "Latin Rocks" brachte die Gäste schnell zum Mitswingen und zum Tanzen. Das die Musik des fast 63 jährigen Mexikaners, von "Santana Spirit" sehr gut dargeboten, nicht nur die älteren Fans begeistert, sondern durchaus auch die Jungen aus der Ecke holt, zeigte sich an diesem Abend sehr eindrucksvoll.



Bis gegen Mitternacht gab die Band ihr bestes und ihre Fans sangen mit, wiegten sich im Rhythmus oder schwangen das Tanzbein bis zum Ende.



Am 15. Mai wird es wieder gemütlicher zugehen in der Dorfschänke. Dann wird es einen irischeren Abend mit der Gruppe "Fragile Matt" geben. Vor der Sommerpause lässt es dann Rolf Lang nochmals richtig Krachen: Am 29. Mai spielt "The Path of Genesis" auf. Der Vorverkauf für diesen Abend läuft bereits. Karten könne hier vorbestellt werden. Aber die Veranstaltung des Jahres sollten sich alle schon heute unbedingt vormerken. Am 31. Juli wird das Event des Jahres stattfinden: Das 3. Open-Air-Western-BBQ mit viel Unterhaltung und dem Besten vom Grill.

Weiter Fotos des Abends finden sich hier.

Fotos und Text: Harald Schottner

16.04.2010 - Veranstaltungen/Termine
Frühjahrskonzert des Honterus Chores und des Blasorchesters

Am Sonntag, dem 18. April 2010, findet um 17:00 Uhr im Hermann-Oberth-Haus das traditionelle Frühjahrskonzert des Honterus Chores (Ltg. Regine Melzer) und des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe (Ltg. Heinz Rehring) statt.

Dazu laden der Chor und das Blasorchester herzlich ein. Der Eintritt beträgt 8,00 Euro. Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr haben freien Eintritt.

15.04.2010 - Veranstaltungen/Termine
Mitgliederversammlung des BV 09 Drabenderhöhe

Der BV 09 Drabenderhöhe e.V. lädt alle Mitglieder am 28.04.2010 um 19:30 Uhr ins Gasthaus "Zur Dorfschänke" zur diesjährigen Mitgliederversammlung ein.

Tagungspunkte :
- Begrüßung
- Berichte des Vorstandes und der Abteilungen
- Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
- Entlastung des Vorstandes und Neuwahlen
- Anfragen und Mitteilungen

Anträge zur Tagesordnung sind 10 Tage vor der Versammlung bei der 1. Vorsitzenden einzureichen. Der Vorstand bittet die Mitglieder um zahlreiches und pünktliches erscheinen.

14.04.2010 - Aktuelles
Einmal quer durch den Vorgarten

Gestern, 13. April befuhr um 14:00 Uhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer die B 56 aus Richtung Drabenderhöhe kommend in Richtung BAB 4. Ausgangs einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Audi-Fahrer kam mit hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den unbefestigten Grünbereich zwischen Fahrbahn und Gehweg.


Foto: KPB Oberbergischer Kreis

Durch starkes Gegenlenken gelangte der 18-Jährige über beide Fahrstreifen und den Gehweg nach links und fuhr vor einen etwa 1m hohen Bruchstein, der im Vorgarten einer Gaststätte stand. Danach drehte sich das Heck des Fahrzeugs und der Pkw kam quer zur Fahrbahn auf der Anhöhe des Vorgartens zum Stehen. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht. Es entstand mittlerer Sachschaden.

11.04.2010 - Aktuelles
Delegiertenversammlung der Landesgruppe NRW des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Drabenderhöhe: Rainer Lehni neuer Vorsitzender, Harald Janesch Ehrenvorsitzender

Die Landesgruppe Nordrhein-Westfalen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. hat in Ihrer Delegiertenversammlung am 10. April 2010 eine neue und stark verjüngte Führungsriege gewählt. Über 100 Delegierte sowie zahlreiche Gäste und interessierte Landsleute aus ganz NRW waren im Hermann-Oberth-Kulturhaus in Drabenderhöhe zusammengekommen.



Nachdem der langjährige Landesvorsitzende Harald Janesch im Vorfeld angekündigt hatte, nicht mehr zur Verfügung zu stehen, war eine größere Änderung in der Führungsriege der drittgrößten Landesgruppe des Verbandes zu erwarten. Traditionsgemäß wurde die Delegiertenversammlung mit einem Geistigen Wort eingeleitet, das von Pfarrer i.R. Kurt Franchy gehalten wurde. Der Landesvorsitzende Harald Janesch konnte zahlreiche Gäste von nah und fern begrüßen:. Hagen Jobi, Landrat des Oberbergischen Kreises, Bodo Löttgen MdL, Dr. Bernd Fabritius, Bundesvorsitzender des Verbandes der Siebenbürger Sachsen, Rainer Lehni, Stellvertretender Bundesvorsitzender und Bundesjugendleiter, Enni Janesch, Bundesfrauenreferentin, Waltraud Hartig-Hietsch, Beisitzerin im Bundesvorstand, Heike Mai-Lehni, Landesjugendleiterin sowie die Ehrenvorsitzenden der Kreisgruppen Siegerland, Pfarrer i.R. Walter Bimmel, Drabenderhöhe, RA Herwig Bosch, und Dortmund, Siegfried Foith. Den Helferinnen und Helfern aus der Kreisgruppe und dem Frauenverein Drabenderhöhe, die zur guten Durchführung der Versammlung beigetragen haben, dankte der Landesvorsitzende sehr herzlich.

Landrat Hagen Jobi sprach in seinem Grußwort den Oberbergischen Kreis als "schönsten Kreis in NRW" an, der die Fähigkeit besitze Heimat zu werden, was durch die zahlreiche Ansiedlung von rund 15.000 Siebenbürger Sachsen hier bestätigt wird. Von Oberberg als der "größten zusammenhängenden Siedlung von Siebenbürger Sachsen weltweit" sprach der Bundesvorsitzende Dr. Bernd Fabritius. Fabritius benannte als Hauptaufgabe unseres Verbandes die Bewahrung des siebenbürgische-sächsischen Selbstverständnisses. Selbst wenn man Nordrhein-Westfale, Bayer oder Franke werden könnte, schließe das nicht aus, Siebenbürger Sachse bleiben zu sollen. Im Gegenteil, das ist eine Bereicherung für die neuen Siedlungsgebiete. Der CDU-Landtagsabgeordnete Bodo Löttgen, direkt vom Wahlkampauftakt seiner Partei für die Landtagswahl im Mai 2010 nach Drabenderhöhe gekommen, bezeichnete die Auswahl des Ortes der Delegiertenversammlung der Landesgruppe als wichtiges Signal für das Land Nordrhein-Westfalen. Löttgen möchte in der nächsten Legislaturperiode die Patenschaft des Landes NRW über den Verband der Siebenbürger Sachsen "mit mehr Leben erfüllen", so dass Landesregierung und Verband gemeinsam Verantwortung für diese Patenschaft übernehmen.


Die neue Führungsriege der Landesgruppe NRW - Bundesvorsitzender Fabritius gratuliert dem neuen NRW-Landesvorsitzenden Lehni, daneben der Ehrenvorsitzende Harald Janesch

Die Berichte des Landesvorsitzenden, der Referate sowie der Kreisgruppen waren im Vorfeld in einer umfangreichen Mappe den Delegierten zur Verfügung gestellt wurde, so dass dieser sonst umfangreiche Tagesordnungspunkt recht kurz gehalten werden konnte. Harald Janesch, der seit 1998 in drei Amtsperioden das Amt des Landesvorsitzenden bekleidet hatte, zog in sehr persönlichen Worten eine Bilanz seiner Amtszeit. In der zu Ende gehenden Amtsperiode waren das 50-jährige Jubiläum der Patenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen für die Siebenbürger Sachsen im Jahr 2007, die Mitgestaltung des Heimattages in Dinkelsbühl, ebenfalls 2007, und die Siebenbürgisch-Sächsischen Kulturtage 2009 in Bonn Höhepunkte für die Landesgruppe NRW. In den bestehenden 17 Kreisgruppen wurde eine gute Arbeit geleistet und durch die Wahl von jüngeren Amtsträgern gibt es auch erfreuliche Perspektiven für die Zukunft. Leider konnte die leichte Abnahme der Mitgliederzahlen nicht gestoppt werden.

Der Bundesvorsitzende Bernd Fabritius berichtete über die kürzlich in Bukarest geführten Gespräche mit dem rumänischen Innenminister Vasile Blaga, in der dieser eine schnellere Umsetzung der Rückgabeanträge für enteignetes Eigentum zugesagt hatte. Michael Miess, Rechtsreferent der Landesgruppe, berichtete ebenfalls aus seinen Erfahrungen in diesem Bereich. Der Leiter des Alten- und Pflegeheims "Haus Siebenbürgen-Drabenderhöhe", Pfarrer a.D. Fritz Barth, stellte den Delegierten diese sehr wichtige Einrichtung für alle Landsleute in NRW und darüber hinaus, vor.

Der von Landeskassenwartin Gerda Gusbeth vorgetragene Finanzbericht für die Jahre 2006 bis 2009 wies eine solide Finanzgebarung auf, so dass Rechnungsprüfer Günther Schuller nach erfolgter Prüfung der Kasse die Entlastung der Kassenwartin beantragen konnte, die einstimmig ausfiel. Eine besondere Freude war für den Bundesvorsitzenden Fabritius die Ehrung von zwei verdienten Mitgliedern des Landesvorstands: die bisherige Frauen- und Kulturreferentin Waltrud Hartig-Hietsch und Landeskassenwartin Gerda Gusbeth wurden für ihren langjährigen Einsatz im Rahmen der Landesgruppe mit dem Goldenen Ehrenwappen des Verbandes ausgezeichnet. Im Anschluss folgte die einstimmige Entlastung des bisherigen Vorstandes und die Wahl von Bernd Fabritius zum Wahlleiter der folgenden Wahldurchgänge. Für das Amt des Landesvorsitzenden hatten sich zwei Kandidaten beworben, so dass Spannung angesagt war. Der Stellvertretende Bundesvorsitzende Rainer Lehni (Kreisgruppe Drabenderhöhe) und der bisherige Stellvertretende Landesvorsitzende Fritz Ziegler (Kreisgruppe Köln) stellten ihre Konzepte für die Zukunft der Landesgruppe NRW vor. Die Entscheidung der Delegierten fiel auf Rainer Lehni, der mit seiner Vorstellung der künftigen Arbeit für die Landesgruppe überzeugen konnte. Der 1972 in Zeiden geborene neue Landesvorsitzende sieht seine Haupttätigkeiten in der Mitgliederwerbung, Erneuerung der Jugendarbeit, Durchführung des 60jährigen Jubiläums der Landesgruppe 2011 sowie des Heimattages in Dinkelsbühl 2013, aber auch die Betreuung der neuen Internetseiten der Landesgruppe, Intensivierung des Informationsflusses innerhalb der Landesgruppe, Einrichtung von neuen Veranstaltungen auf Landesebene und überregionale Veranstaltungen aber auch die Intensivierung der Kontakte zum Land Nordrhein-Westfalen als Patenland, als auch zum Bund der Vertriebenen.

Die Neuwahl des Landesvorstandes ergab folgende Zusammensetzung: Landesvorsitzender Rainer Lehni, Stellvertretende Landesvorsitzende Günther Bartesch, Günther Scheipner und Jens Schwager, Schriftführerin Heike Mai-Lehni und Kassenwartin Gerda Gusbeth. Zu Kassenprüfern wurden gewählt Günther Schuller und Heinz Gubesch, als Stellvertretende Kassenprüfer Volker Eisgeth und Erika Hamlischer. Bestätigt durch die Delegiertenversammlung wurde die vom neuen Vorstand vorgeschlagene Liste der Referate: Frauenreferentin Hanni Ziegler, Landesjugendleiterin und Referentin für Internet und Öffentlichkeitsarbeit Heike Mai-Lehni, Organisationsreferetin Angelika Schwager, Rechtsreferenten RA Herwig Bosch und RA Michael Miess, Vorsitzende der Chöre Gerda Gusbeth, Vorsitzender der Blaskapellen Klaus Barthelmi, Vorsitzender des Adele-Zay-Vereins und Vertreter des Hilfskomitees Pfarrer i.R. Kurt Franchy, Vertreterin des Heimatwerks Uta Beckesch. Aufgabe des neuen Landesvorstandes ist noch die Besetzung der frei gebliebenen Referate Kultur und Heimatortsgemeinschaften. Ebenso stimmte die Delegiertenversammlung dem Vorschlag zu, durch welchen die Delegierten für den Verbandstag des Verbandes zu gegebener Zeit festgesetzt werden.

In der Tradition seines Vorgängers trat der neue Landesvorsitzende Rainer Lehni sein Amt mit den Worten "Harr half" an und dankte im Namen des neugewählten Teams für das gewährte Vertrauen. Als erste Amtshandlung beantragte er neu gewählte Landesvorstand die Wahl von Harald Janesch zum Ehrenvorsitzenden der Landesgruppe, dem die Delegierten einstimmig zustimmten. Harald Janesch nahm dieses Ehrenamt sichtlich gerührt an. Mit dem Dank Lehnis an den Wahlleiter Bernd Fabritius und dem Singen der dritten Strophe des Deutschlandliedes sowie des Siebenbürgenliedes fand die Delegiertenversammlung 2010 der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen ihren Abschluss.

Artikel über die Landesversammlung in der OVZ: "Dein Programm war Siebenbürgen"

Eine Bilderserie finden Sie hier...

09.04.2010 - Aktuelles
Siebenbürgerlädchen schließt seine Pforte

Das Siebenbürgerlädchen in der Kronstädter Gasse schließt in Kürze seine Pforte. Wer sich noch schnell mit einigen siebenbürgischen Spezialitäten eindecken möchte, hat nur noch nächste Woche Zeit dazu.

08.04.2010 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Unverwüstlich

Hans Otto Tittes Unverwüstlich
von Hans Otto Tittes

Man hört und liest es beinah täglich,
dass manche Tierart wird's recht bald,
weil ausgestorben, nicht mehr geben.
Das ist der bitt're Sachverhalt.

Bei einer Vogelart jedoch
tritt das nicht ein, auf keinen Fall,
solang es uns, die Menschen, gibt:
Den Pechvogel gibt's überall!

07.04.2010 - Veranstaltungen/Termine
Verband der Siebenbürger Sachsen: Delegiertenversammlung der Landesgruppe NRW

Am Samstag, dem 10. April 2010, um 13:30 Uhr, findet im Hermann-Oberth-Kulturhaus die Delegiertenversammlung der Landesgruppe NRW des Verbandes der Siebenbürger Sachsen statt. Der Landesvorsitzende Harald Janesch lädt dazu alle Mitglieder der Landesgruppe herzlich ein.

Tagesordnung

1. Eröffnung der Delegiertenversammlung
2. Grußworte vom Bundesvorsitzenden Dr. Bernd Fabritius (eingeladen Landrat Hagen Jobi, MdL Bodo Löttgen)
3. Feststellung der Beschlussfähigkeit
4. Anträge zur Tagesordnung
5. Festlegung der Tagesordnung
6. Ehrungen
7. Berichte des Landesvorstandes
8. Aussprache zu den Berichten
9. Beratungen über Anträge
10. Kassenbericht und Aussprache
11. Bericht der Rechnungsprüfer
12. Entlastung der Kasse
13. Entlastung des Landesvorstandes
14. Wahl eines Wahlleiters und der Wahlhelfer

Wahl des Vorstandes

1. Vorsitzender
2. Stellvertretende Vorsitzende
3. Kassenwart
4. Rechnungsprüfer und Stellvertreter
5. Schriftführer
6. Bestätigung der Referenten
7. Wahl der Delegierten für den Verbandstag 2011

Verschiedenes

Abschluss mit Siebenbürgerlied und Deutschlandlied.

06.04.2010 - Jugend
Jugend in der NS-Zeit - Jugend heute

Zwölf Besucherinnen aus dem Jugendheim Drabenderhöhe nutzten einen Ferientag um sich intensiv mit dem Thema „Jugend im Nationalsozialismus“ auseinanderzusetzen.



Mit dem Zug ging es nach Köln und zu Fuß weiter zum NS-Dokumentationszentrum im EL-DE-Haus, das bis März 1945 Sitz der geheimen Staatspolizei in Köln war.

Nach Informationen über die dramatische und wechselhafte Geschichte des Hauses erhielten die Besucher eine lebendige Führung zum Thema „Jugend im Nationalsozialismus“.

Gemeinsam wurde anschließend das ehemalige Hausgefängnis der Gestapo mit den erhalten gebliebenen Häftlingszellen und den Wandinschriften der Gefangenen besucht. Bei dieser museumspädagogischen Führung konnten die Teilnehmerinnen ihr Wissen zur NS-Zeit erweitern und das Bewusstsein für Menschenrechte und Demokratie stärken.



Danach folgte ein Stadtbummel, bei dem natürlich auch ein Dombesuch nicht fehlen durfte. Nach einem gemeinsamen Kinobesuch ging es am Abend zurück nach Drabenderhöhe.

Ein ähnliches Angebot wird im Rahmen des Ferienspaßangebots der Stadt Wiehl in den Sommerferien für Kinder angeboten. Weitere Informationen erhalten Sie im Jugendheim Drabenderhöhe.

04.04.2010 - Aktuelles
Frohe Ostern

Das Drabenderhoehe.de-Team wünscht allen Besuchern der Homepage ein frohes Osterfest.

02.04.2010 - Veranstaltungen/Termine
Evangelische Kirche: Frauenfrühstück im Gemeindehaus

Frauen treffen sich beim Frühstück im Gemeindehaus in Drabenderhöhe am 10. April von 9:00 bis 11:30 Uhr. Thema: Wandbehang „Das vierfache Ackerfeld“, Referentin Luise Theill, Oberbantenberg. Kartenvorverkauf bei: D. Schmidt, Telefon 02262/7175116 oder H. Müller, Telefon 02262/1547.

Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...