Drabenderhöhe
Archiv 2011/1
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


31.03.2011 - Aktuelles
Kahlhambuche: Arbeiten gehen mit kleiner Verzögerung voran

Noch in diesem Jahr sollen auf dem Gelände am Drabenderhöher Ortseingang drei neue Einkaufsmärkte entstehen (Lidl, Schlecker, Kik).


An dieser Stelle soll ein Kühlhaus entstehen - Foto: Christian Melzer

Zu einer Verzögerung der Bauarbeiten kam es nun, weil eine Baufirma im Begriff war, ein Kühlhaus zu errichten, das nicht den genehmigten Baugrenzen entspricht. Die Stadt Wiehl musste daraufhin einen Teilbereich der Großbaustelle Kahlhambuche vorerst stilllegen. Nun muss erstmal der Bebauungsplan angepasst werden, bevor es an dieser Stelle weiter gehen kann. Investor Winfried Röllinghoff geht aber laut OVZ davon aus, dass die Verzögerung kompensiert werden kann. Die Tiefbauarbeiten zum Bau des Kreisverkehrs und die Kanalarbeiten gehen hingegen gut voran.

31.03.2011 - Veranstaltungen/Termine
Rasmus live in der artfarm

Am Freitag, 1. April, spielt in der Zeit von 20 bis 23 Uhr der Kölner Sänger und Songwriter Rasmus in der artfarm.

Er arbeitet zur Zeit an seiner CD und verfeinert seine Songs in der artfarm.

Sein Repertoire umfasst auch sehr gefühlvolle Interpretationen von Pop und Rock Klassikern und aktuelleren Songs.

Insgesamt bietet Rasmus einen authentischen Abend für junge und alte Freunde der Live-Musik.

Das artfarm-Team würde sich über viele Besucher freuen.

28.03.2011 - Aktuelles
Gegenseitige Besuche stärken das Verhältnis zwischen Jung und Alt

Nach einem langen Winter war es endlich so weit. Die Kinder freuten sich auf den Besuch der Bewohner aus dem Altenheim. Das Thema „Senioren“ wurde mit den Kindern im Kindergarten kürzlich besprochen. Gemeinsam haben wir geübt, was für den Zusammenhalt der Gesellschaft wichtig ist: Fürsorge, Verantwortung, Bindung.



Die Idee, dass nicht nur die Kinder die Bewohner im Altenheim besuchen, sondern auch umgekehrt fanden die Kinder besonders gut. Denn das Leben wird somit gegenseitig bereichert. Gemeinschaftsprogramme wie Blumen pflanzen, Lieder singen oder Geschichten erzählen sorgen für den intensiven Kontakt.

Es war dem Team des Adele Zay Kindergartens wichtig, für eine gute Atmosphäre zu sorgen die anregend wirkte und die möglichst normal war. Dazu haben die Kinder in jedem Fall beigetragen. Nach einer herzlichen Begrüßung wurde erst einmal ein Rundgang durch den Kindergarten gemacht. Die Kinder stellten schnell fest, dass die alten Leute viel mehr Platz brauchen als sie selber.

In der Bienen Gruppe wurde Geburtstag gefeiert, spontan stimmten die Senioren mit ein und sangen mit den Kindern gemeinsam ein schönes Ständchen. In der Käfer Gruppe wurde zusammen ein Gebet vor dem gemeinsamen Frühstück ausgesprochen.

Danach konnten die Bewohner, im Mehrzweckraum, an einer schön gedeckten Kaffeetafel Platz nehmen und den noch warmen Kuchen als auch Kaffee oder Tee genießen.



Dann sangen die Kinder den Bewohnern ein Kinderlied vor. Anschließend klangen in dem Raum die Stimmen, von Jung und Alt bei dem bekannten Lied: „Alle Vögel sind schon da.“

Die Kinder profitieren von den Kontakten, sie merken dass, die Senioren viel Zeit haben. Zudem bekommen sie ein Bild davon, wie sich Menschen im Laufe der Zeit verändern und wie man mit alten Menschen umgehen muss.

Die Kinder erlebten bewusst, dass ein älterer Mensch nicht mehr so beweglich ist und dass man die älteren Menschen sehr achten soll. Sie stellten sich schnell darauf ein, sie rutschten näher an sie ran, sie waren ruhig und ausgeglichen und gegenüber den älteren Menschen sehr hilfsbereit. Die Heimbewohner hatten Spaß daran, sich mit den Kindern zu unterhalten. Die Geschichten die sie erzählten, erinnerten sie an frühere Zeiten mit Freunden und der Familie.

Die Kinder sind mit ihrer Unbekümmertheit für viele Senioren wie eine Batterie des Lebens. Es ist immer wieder wunderbar mit anzusehen, wie es Kindern gelingt, ein Lächeln in die Gesichter der Senioren zu zaubern. Zum Abschluss schenkte jedes Kind den Besuchern zum Abschied ein selbst gebasteltes Frühlingsfensterbild, damit die Senioren noch eine schöne Erinnerung an diesen gelungenen Vormittag mitnehmen konnten.

Das Team des Adele Zay Kindergartens

28.03.2011 - Aktuelles
Das Deutsche Sportabzeichen hat Tradition im BV 09 Drabenderhöhe e. V.

Im vergangenen Jahr erfreute sich die Sportabzeichen-Prüfung in Drabenderhöhe großer Beliebtheit. Der BV 09 rief alle Interessierten auf und sie kamen in gewohnt großen Scharen. Die erfolgreiche langjährige Zusammenarbeit zwischen Gemeinschaftsgrundschule und Sportverein trägt ihre Früchte.


Foto: Christian Melzer

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. 86 Prüfungen wurden im Jahr 2010 erfolgreich absolviert. Die Grundschüler erhielten ihre Urkunden und Deutschen Sportabzeichen bereits am 14. Juli 2010 im Rahmen ihrer Verabschiedung von der GGS. Die Abteilung Leichtathletik des BV 09 überreichte am 11. März 2011 in der Turnhalle Drabenderhöhe vor zahlreichen Gästen das Deutsche Sportabzeichen 2010.

Jutta Dahlke, Abteilungsleiterin und stellvertretende Vereinsvorsitzende, bedankte sich bei allen Sportlern des Vereins und lobte den Zusammenhalt im Verein. So kam es zum Treffen vieler aktiver Mitglieder der Abteilungen Jazz, Volleyball, Turnen, Jugendfußball, Badminton und Leichtathletik im Rahmen der feierlichen Übergabe der Sportabzeichen.

Ganz besonders bedankten sich die Organisatoren bei der Schulleitung der GGS Drabenderhöhe und ihren Lehrkräften. Für 2011 wünscht der Verein allen Schülern und Sportlern viel Erfolg und freut sich auf mehr interessierte Erwachsene, deren Begeisterung für das Deutsche Sportabzeichen bereits geweckt werden konnte.

23.03.2011 - Anzeige
ART & Weise: Großer Frühjahrsverkauf


23.03.2011 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Charakterunterschied

Hans Otto Tittes Dass der Mensch die einzige Spezies auf der Erde ist, die an dem Ast sägt, auf dem sie sitzt, soll heißen, dabei ist, sich selbst zu vernichten (siehe Entsorgung der Brennstäbe, Tschernobyl, Fukushima etc.), und dass die Affen unsere nächsten Verwandten sind, ist bekannt. In der Richtung hat der Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes folgende Verse geschrieben, die, auch wenn sie humorvoll enden, einen dennoch nachdenklich und ernst stimmen:

Charakterunterschied
von Hans Otto Tittes

Seit Darwin liest man's schwarz auf weiß,
dass wir, die Menschen, und die Affen
verwandt sind und das heißt, etwa
aus gleicher Erbsubstanz erschaffen.

Die Charaktere allerdings
von beiden auseinander klaffen,
und drum ist das Verwandtsein schon
recht peinlich - und zwar für die Affen!

23.03.2011 - Veranstaltungen/Termine
Einladung zum Frühjahrskonzert




22.03.2011 - Aktuelles
Homburgische Handball-Grundschulmeisterschaft: Zweiter Platz für Drabenderhöhe

Bei der vierten Homburgischen Handball-Grundschulmeisterschaft in Wiehl belegte die Schulmannschaft der GGS Drabenderhöhe wieder einen hervorragenden zweiten Platz.


Foto: Christian Melzer

Nach der erneuten Auftaktniederlage gegen Bielstein (3:7) folgten zwei souveräne Siege gegen Marienberghausen (9:3) und gegen Nümbrecht/Grötzenberg (7:1), sodass am Ende der Vorrunde ein Punkte-verhältnis von 4:2 und ein Torverhältnis von 19:11 Tore auf der Habenseite stand. Im abschließenden Endspiel Erster gegen Zweiter der Vorrunde, musste die Mannschaft erneut gegen Bielstein antreten, dieses Spiel war bis zur letzten Sekunde spannend und wurde nur knapp, nach einem tollen Spiel, mit 1:2 verloren. Diese sehr gute Leistung der Mannschaft ist bemerkenswert, da „nur“ ein Schüler aus der Schulmannschaft im Handballverein aktiv ist. Die zweite Schulmannschaft bestritt zwei Einlagespiele gegen Loope. Dabei konnte die Mannschaft gegen Loope 1 mit 5:0 und gegen Loope 2 mit 10:2 gewinnen. Für die tolle Unterstützung bedanken wir uns bei Herrn Lück und den mitgereisten Eltern.

Tabelle:
1. Bielstein, 29:11 Tore, 6 Punkte
2. Drabenderhöhe, 19:11 Tore, 4 Punkte
3. Nümbrecht/Grötzenberg, 12:19 Tore, 2 Punkte
4. Marienberghausen, 7:26 Tore, 0 Punkte

Eine Bilderserie finden Sie hier...

21.03.2011 - Veranstaltungsbericht
The Black Cat Combo rockte die artfarm

Nicht nur das Wetter spielte bei der Öffnung der artfarm mit, auch die beiden angereisten Bands sowie ca. 120 Besucher waren restlos begeistert.


Fotos: Christian Melzer

Der Nachmittag begann mit einem Sektempfang und der Ausstellungseröffnung des artfarm Shops mit Arbeiten von Anna Rothmann und der ungarischen Künstlerin Marta Gabulya. Anna Rothmann präsentierte erstmalig ihre eigens entworfenen Unikate (Ketten, Handtaschen und Skulpturen) die ab sofort einen eigenen Platz in der artfarm haben. Marta Gabulya, die in Kanada Ihr Kunststudium absolvierte und bereits Ausstellungen in Paris, Toronto, Budapest, Prag, Sofia bestritten hat, zeigte ebenfalls Arbeiten aus Ton. Der artfarm Shop kann jederzeit während den Öffnungszeiten von Interessenten besucht werden.


The Bobnics

Abends wurden dann die Lederjacken übergestreift und die Haare hochtoupiert. Draußen wurde es immer kälter und in der artfarm immer heißer. Die beiden Bands The Bobnics (aus Hamburg) und The Black Cat Combo (aus Gummersbach) wechselten sich mit ihren Sets ab und brachten die Stimmung immer mehr auf den Siedepunkt. Das beide Bands auf den Bass verzichteten fiel nicht weiter auf - im Gegenteil: The Bobnics drückten mit Ihren zwei Gitarren und dem Schlagzeug den Zuschauern den Rockabilly in die Gehörgänge und hatten nach anfänglichen Soundproblemen das Publikum im Griff. Der norddeutsche 70er Jahre Garagestyle und Bluesrock war eine neue Erfahrung für die artfarm Besucher und das Versprechen wiederzukommen zeigte auch, dass sich die 3 Jungs mit Ihrem Team in der artfarm wohl gefühlt haben.

The Black Cat Combo war wohl die Überraschungsband des Abends. Mit einer außergewöhnlichen Besetzung (Schlagzeug, Piano und Posaune) haben die drei Gummersbacher auch den letzten Zuschauer gepackt. Außergewöhnliche Arrangements, eigene Kompositionen sowie ein absolut eingespieltes Team hätten vermuten lassen, dass auf der Bühne "alte Hasen" stehen, die bereits seit Jahrzehnten miteinander Musik machen.


The Black Cat Combo

Die Bühnenpräsenz war durch und durch aufeinander abgestimmt. Die Haare so wild wie die Musik, die Instrumente so einzigartig wie die Stimme des Sängers. Apropos Sänger: Wurde Tom Waits irgendwann einmal in Gummersbach gesehen und hat einen unehelichen Sohn hinterlassen? Der Pianist und Sänger Cat Lee King überzeugte dermaßen mit seiner Reibeisen Stimme das Publikum: einzigartig und gefühlte 40 Jahre Erfahrung. Lugo Zinsky (an der Posaune) und Bama J. Baumfeld (am Schlagzeug) rundeten dieses Bild ab. Wenn man jetzt noch weiß, dass diese Jungs unter 20 Jahre alt sind, war deren Auftritt in der artfarm ein absoluter Rohdiamant. Der Black Cat Combo kann man nur eine erfolgreiche Zukunft wünschen und vor allem robuste Instrumente. Diese wurden mehrfach als Turngeräte missbraucht, was allerdings ebenfalls ein Highlight der Show war.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

17.03.2011 - Veranstaltungen/Termine
"The Bobnics" und "The Black Cat Combo" in der artfarm

Am 19. März um 15 Uhr öffnet die artfarm wieder ihre Türen. Im neuen Artfarm-Shop stellt u. a. die Künstlerin Anna Rothmann aus.


The Bobnics

Ab 20:30 Uhr ist Scrape, Rockabilly, Blues und Garagerock angesagt. Zwei Bands sind zu Gast. The Black Cat Combo aus Gummersbach und The Bobnics aus Hamburg. Der Eintritt ist frei.


The Black Cat Combo

Das artfarm-Team würde sich über viele Besucher freuen.

16.03.2011 - Veranstaltungen/Termine
Literaturkreis Drabenderhöhe: Frühlingserwachen

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 23. März 2011 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn: 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Frau Sophia Burprich-Halmen spricht zum Thema Frühlingserwachen.
Der Frühling wird mit bekannten und weniger bekannten literarischen Texten, Gedichten und Liedern begrüßt.

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt herzlich ein.

15.03.2011 - Veranstaltungen/Termine
BV 09 Drabenderhöhe: Mitgliederversammlung der Abteilung Turnen

Der Vorsitzende der Abteilung Turnen des BV 09 Drabenderhöhe, Haro Schuller, lädt im Namen der Turnabteilung zur Mitgliederversammlung am 11. April 2011, 19.30 Uhr ins BV-09-Häuschen am Sportplatz ein.

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Jahresbericht der Abteilung
3. Kassenbericht
4. Aussprache zu Punkt 2. + 3.
5. Entlastungsantrag und Entlastung des Kassenwarts
6. Entlastungsantrag und Entlastung des Vorstandes
7. Anträge
8. Anträge für die Hauptversammlung
9. Anfragen und Mitteilungen
10. Sonstiges

14.03.2011 - Veranstaltungen/Termine
Bon-Jovi-Tribute-Band "Crossroads" in der Dorfschänke

Am 26. März tritt die Bon-Jovi-Tribute-Band "Crossroads" um 21:00 Uhr in der Dorfschänke in Drabenderhöhe auf. Einlass ist 20 Uhr. Tickets gibt es für 10 Euro im Vorverkauf, den Restbestand an der Abendkasse.



Als sich "Crossroads" im Jahre 1999 formierte, war noch keinem bewusst, welchen Erfolg und welche Ausmaße dieses Konzept annehmen würde. Angefangen über kleinere Club-Auftritte wurden die Gastspiele schnell größer und schon im noch jungen Dasein heimste die Formation reichlich gute Kritiken ein.

Mit viel Ehrgeiz und dem Hang zum Perfektionismus studierten die im Raum Leverkusen ansässigen Musiker das Programm akribisch ein und feilten es zu einer 2,5 stündigen Show aus, die jedem Zuschauer das Gefühl vermitteln, das es sich um die Originale aus New Jersey handelt. Die verblüffende Ähnlichkeit der Gesangsstimme von Heiko Ludwig mit dem Timbre des amerikanischen Originals trug mit dazu bei, dass die Formation "Crossroads" bei diversen Großveranstaltungen einen großartigen Erfolg verzeichnen konnte. Sie schafften es, Publikum und Kritiker gleichermaßen zu begeistern und ihre Fan-Gemeinde zu vergrößern.

Der Name ist Programm - "Crossroads", so das "Best of..." Album des Originals Bon Jovi mit allen weltbekannten Hits diente als Namensgeber der Formation. Mit einem solchen energiegeladenen Programm hinterlassen die Leverkusener bei jedem Konzert einen bleibenden, positiven Eindruck. Es folgten weitere Gastspiele in Bayern, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, Hamburg und Hessen und der Erfolg und die Begeisterung der Zuschauer setzte sich ohne Unterbrechung weiter fort.

Nach einigen Umstellungen bilden jetzt endgültig Heiko Ludwig (Gesang), Jan David Engel (Guitar), Alexander De Blaer (Bass), Bernd Simon (Drums) und Chris Jakob (Keys) die Formation der Bon Jovi Rocker.

13.03.2011 - Aktuelles
Mitgliederversammlung der Kreisgruppe Drabenderhöhe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen

Wichtige Garanten für ein funktionierendes Gemeinschaftsleben und Fortführung des siebenbürgischen Erbes seien die Vereine und Nachbarschaften. "Ohne deren Hilfe ist die Arbeit nicht zu bewältigen", resümierte Enni Janesch, Vorsitzende der Kreisgruppe Drabenderhöhe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen, während der Mitgliederversammlung im Kulturhaus.

Besonders erwähnte Janesch die gute Zusammenarbeit mit Kurt Franchy, dem Vorsitzenden des Adele-Zay-Vereins, der Träger des Alten- und Pflegeheims ist, sowie mit dessen Leiter Fritz Barth.


V.l.: Adelheid Scheip, Uta Beckesch, Hans Herberth, Heidi Müller, Michael Dörner, Anneliese Hüll, Klaus Buchholzer, Enni Janesch, Kurt Franchy, Stefan Poschner, Günther Bartesch, Henriette Kuales, Hans Krestel, und Heinz Gubesch - Fotos: Christian Melzer

Janesch, die bei den Neuwahlen wieder einstimmig zur Vorsitzenden gewählt wurde, ließ die zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres Revue passieren. Höhepunkt dabei sei die Benefizveranstaltung der Vereine unter dem Motto "Alle für den Höher Garten" gewesen. Der Erlös in Höhe von 3500 Euro soll dem Erlebnis- und Sinnesgarten im Park des Altenheims zugute kommen, mit dessen Bau bereits begonnen wurde.

Kurt Franchy wies auf die Bedeutung des Altenheims für den Ort hin. Zahlreiche alte Menschen könnten hier bei guter Pflege und Fürsorge ihren Lebensabend verbringen. Das Haus sei bei unangekündigter Überprüfung durch die Heimaufsicht des Oberbergischen Kreises mit der Note 1,1 bewertet worden. Der Adele-Zay-Verein, der auch Träger des Kindergartens ist, feiert im nächsten Jahr sein 50jähriges Bestehen.

Durchweg positive Berichte gaben es von Christa Brandsch-Böhm (Jugendreferat), Alice Jobi (Sozialreferat/Kleiderkammer), Adelheid Scheip (Frauenverein), Jürgen Poschner (Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe), Anneliese Hüll (Honterus-Chor), Uta Beckesch (Siebenbürgisch-deutsches Heimatwerk). Nach dem Kassenbericht von Michael Dörner wurde dem Vorstand Entlastung erteilt.

Unter Leitung des Landesvorsitzenden Rainer Lehni wurde der neue Vorstand wieder mit Enni Janesch an der Spitze gewählt. Ihre Stellvertreter sind Stefan Poschner, Günther Bartesch und Hans Herberth. Henriette Kuales ist Schriftführerin, Michael Dörner (Kassierer), Michael Schneider (Jugendreferat), Anneliese Hüll (Kulturreferentin), Heidi Müller (Sozialreferat), Heinz Gubesch, Klaus Buchholzer und Hans Krestel (Organisationsreferat), Ursula Schenker (Pressereferat).

Die Vorsitzenden der Vereine gehören von Amts wegen zum Vorstand und wurden bestätigt. Es sind: Adelheid Scheip (Siebenbürgischer Frauenverein), Anneliese Hüll (Honterus-Chor), Jürgen Poschner (Blasorchester), Pfarrer i.R. Kurt Franchy (Adele-Zay-Verein) und Uta Beckesch (Siebenbürgische-deutsches Heimatwerk).

Landesvorsitzender Rainer Lehni, Mitglied der Drabenderhöher Kreisgruppe, überreichte Christine und Michael Gunesch (Drabenderhöhe), Christina und Johann Adami, Susanna Fleischer und Andreas Theil (alle aus Overath). für ihre 50 jährige Mitgliedschaft im Verband der Siebenbürger Sachsen eine Urkunde. Das Silberwappen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen wurden vom Landesvorsitzenden an Günther Bartesch, Heinz Gubesch, Henriette Kuales und Jürgen Poschner verliehen. Mit dem Goldenen Ehrenwappen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen ehrte Rainer Lehni in seiner Eigenschaft als stellvertretender Bundesvorsitzender die verdienten Landsleute Michael Hartmann, Rudolf Schmidt, Alice Jobi und Fritz Grün.


V.l.: Landesvorsitzender Rainer Lehni, Rudolf Schmidt, Fritz Grün, Christine und Michael Gunesch, Alice Jobi, Günther Bartesch, Henriette Kuales, Heinz Gubesch, Kreisgruppenvorsitzende Enni Janesch und Michael Hartmann

Abschließend bedankte sich Enni Janesch bei den Mitgliedern des siebenbürgischen Frauenvereins, die mit Baumstrietzel und Kaffee wieder einmal für hervorragende Bewirtung gesorgt hatten.

Ursula Schenker

11.03.2011 - Veranstaltungsbericht
BV 09 Drabenderhöhe, Abteilung Jugendfußball: Jahreshauptversammlung

Am 10.03.2011 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendfußballabteilung des BV 09 Drabenderhöhe statt. Neben dem Bericht des Vorstandes und dem Kassenbericht standen Neuwahlen auf der Tagesordnung.


Von links: Günther Baier, Lothar Klein, Otto Geilenberg, Frank Buchmüller

Der bisherige Jugendleiter Günther Baier begrüßte die anwesenden Mitglieder und ging auf die Ereignisse des letzten Jahres ein. Besonders erwähnt wurde die erfolgreiche Teilnahme der E-Jugend und F-Jugend an der Hallenkreispokalrunde.

Der Kassenbericht schloss mit einem Einnahmenüberschuss von ca 2.300 Euro. Anschließend erfolgte die Neuwahl des Vorstandes. Zum neuen Jugendleiter wurde Lothar Klein gewählt. Sein Stellvertreter ist Günther Baier. Als Geschäftsführer wurde Otto Geilenberg bestätigt.

Zuständig für das Finanzwesen bleibt weiterhin Lothar Klein. Als Beisitzer wurde Frank Buchmüller neu in den Jugendvorstand gewählt. Als Ziele für die zukünftige Entwicklung des Vereins nannte der neue Jugendleiter insbesondere den Aufbau einer separaten A- und B-Jugendmannschaft sowie den Ausbau und Weiterentwicklung des Mädchenfußballs. Auch in der Trainersituation sollte eine Kontinuität eintreten. In der Vergangenheit war die Fluktuation unter den Trainern zu groß. Grundvoraussetzung bleibt aber eine wirtschaftlich gesunde Basis.

Als negativ wurde empfunden, dass in der Vergangenheit zu wenig Jugendspieler den Sprung in den Seniorenbereich geschafft haben. Die Zusammenführung von A- und B-Jugend war insofern nicht hilfreich.

Anschliessend wurde einstimmig der Jahresbeitrag um 2,00 Euro pro Monat erhöht. Die Beitragserhöhung wurde notwendig, um die mit dem Bau des Kunstrasens verbundenen und zukünftig erforderlichen Aufwendungen auszugleichen. Neue Mitglieder, insbesondere im A- u. B-Jugendbereich sowie im Mädchenfußball, sind immer willkommen.

Lothar Klein

11.03.2011 - Veranstaltungsbericht
GGS Drabenderhöhe wurde Stadtmeister im Hallenfußball der Wiehler Grundschulen (Klassen 1 und 2)

Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften im Hallenfußball der Wiehler Grundschulen in Bielstein für die Klassen 1 und 2 wurde die Fußballschulmannschaft der GGS Drabenderhöhe Stadtmeister.



Nach einem 0 : 1 im Auftaktspiel gegen die GGS Bielstein konnte sich die Mannschaft im weiteren Turnierverlauf noch steigern. Sie gewannen danach 2 : 0 gegen die SFS Oberwiehl, 2 : 0 gegen die GGS Wiehl und 1 :0 gegen die GGS Marienhagen, nur gegen die gut spielenden GGS Oberwiehl kam die Mannschaft über ein 0 : 0 nicht hinaus. Nach dem zweiten Platz im letzten Jahr konnte die Schulmannschaft somit die Meisterschaft wieder nach Drabenderhöhe holen.

Platzierung:
1. GGS Drabenderhöhe, 10 Punkte
2. GGS Oberwiehl, 9 Punkte
3. GGS Bielstein, 8 Punkte
4. GGS Wiehl, 5 Punkte
5. GGS Marienhagen, 4 Punkte
6. SFS Oberwiehl, 2 Punkte

11.03.2011 - Veranstaltungen/Termine
FeG Drabenderhöhe: Eine ganze Stadt aus Lego-Steinen

500.000 Legosteine sorgen in der Freien evangelischen Gemeinde Drabenderhöhe dafür, dass sich kleine Bauherren wie große Architekten fühlen. Von Freitag, dem 25. März bis Sonntag, dem 27. März, entstehen aus den kleinen Bauklötzen Häuser, Gärten, Flughäfen, Kirchen, Fußballstadien und Spielplätze. Eine ganze Stadt soll es werden, die Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren dort zusammensetzen.



Wer durch die vielen Plastikteile schnell "eckige Augen" bekommt, kann sich am Rahmenprogramm erfreuen: fetzige Lieder, spannende Bibelgeschichten, knackige Spiele und leckeres Essen sorgen dafür, dass auch weniger talentierte Baumeister auf ihre Kosten kommen. Gebaut wird am Freitag von 15.00 bis 18.30 Uhr und am Samstag von 10.00 bis 18.30 Uhr.

Die festliche Einweihung der Lego-Stadt findet am Sonntag, dem 27. März, um 11.00 Uhr im Rahmen eines Familiengottesdienstes in den Räumen der Freien evangelischen Gemeinde Drabenderhöhe (Siebenbürger Platz) statt. Kinder, die mitbauen möchten, werden gebeten, sich bis zum 20. März anzumelden - entweder unter der Mailadresse info@drabenderhoehe.feg.de oder bei Kathrin Hebel unter der Telefonnummer 02262-717262. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Kind 3 Euro. Für mehrere Kinder aus einer Familie beträgt der Familienpreis 5 Euro.

11.03.2011 - Aktuelles
Neu in Drabenderhöhe: Eiscafe „Cream“

Seit gestern, 10. März, gibt es in Drabenderhöhe nun auch ein Eiscafe. Doch das Eiscafe „Cream“ am Siebenbürger Platz bietet nicht nur verschiedene Eissorten an, sondern auch Waffeln, Snacks, Kaffeespezialitäten, Tee, Erfrischungsgetränke und alkoholische Getränke. Geöffnet ist das Eiscafe täglich von 9:00 bis 20:00 Uhr, Frühstück gibt es zwischen 9:00 und 11:00 Uhr. Die Inhaberin Andrea Ernst würde sich über einen Besuch möglichst vieler Drabenderhöher sehr freuen.


Neueröffnung Eiscafe „Cream“ - Fotos: Christian Melzer

06.03.2011 - Jugend
Karneval im Jugendheim Drabenderhöhe

Auch im närrischen Jahr 2011 wurde im Jugendheim Drabenderhöhe wieder kräftig Karneval gefeiert. Den Beginn machte die große Karnevalsfeier im Saal des Kulturhauses Drabenderhöhe. Gemeinsam mit der Turnabteilung des BV 09 Drabenderhöhe veranstaltet das Jugendheim dort seit Jahren eine große Karnevalsfeier.



In diesem Jahr konnten die Kinder, die zu Teil toll verkleidet in den Saal kamen, an Ständen des Jugendheims basteln, sich mit Wassertattoos verschönern oder Namensketten erstellen. Einen kleinen Höhepunkt stellte der Auftritt der neu gegründeten Tanzgruppe „Die Stars“ dar, die erstmals öffentlich auftraten.

An Weiberfastnacht ging es dann in der Teestube des Jugendheims richtig närrisch zu. „Wenn Piraten gemeinsam mit Löwen und Burgfräuleins Kicker spielen, kann es nur die Karnevalsfete in der Teestube sein“, waren sich Martina Kalkum und Holger Ehrhardt vom Jugendheim einig. Doch neben den üblichen Spielgeräten wurde den Kindern ein buntes Programm geboten. Unterstützt von vielen jugendlichen Helfern konnten Kalkum und Ehrhardt Bastelstände, einen Schminkstand, leckere Hamburger und viele weitere Naschereien anbieten. Auch bei dieser Feier traten „Die Stars“ nochmals auf und wurden gemeinsam mit den beiden Trainerinnen Julia Knurra und Lisa Schindler mit einem riesigen Applaus bedacht.



Praktikant Raffael Breckner hatte sich einige Spiele ausgedacht, die für viel Spaß sorgten. Nicht nur das beliebte Schokokuß-Wettessen stand auf dem „Spielplan“, auch mussten vier Teams im Wettstreit gegeneinander Menschen mit Toilettenpapier in Mumien verwandeln. Der „Applaus-o-meter“ entschied am Ende hauchdünn den Sieg. Nach fast zwei Stunden war die Feier dann zu Ende und das närrische Treiben hat im Jugendheim jetzt erst mal wieder Pause. Aber natürlich wird es auch 2012 wieder eine tolle Feier geben.

05.03.2011 - Veranstaltungsbericht
Drabenderhöher Weiberfastnacht: „Wir grüßen die Damen Fußball WM 2011“

Der Frauenverein Drabenderhöhe war auch in diesem Jahr Gastgeber für über 200 gut gelaunte Weiber. Unter dem Motto „Wir grüßen die Damen Fußball WM“ zog der Elfer-Rat als Cheerleader mit dem Fußballhit „Sie steht im Tor“ ein.


Fotos: Christian Melzer

Kölsche Tön von Renate Fuchs und Marita Kölner alias Aline Poschner und Edda Groß brachten die Weiber zum schunkeln. Viel Applaus erhielten der Blumenzwerg, die Movie Sisters, der Huttanz, die Nachthemdenmodels und das Drabenderhöher Hofbalett. Nach einem orientalischen Bauchtanz von Silke nahmen Ulla und Kathi die Drabenderhöher auf die Schippe.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

03.03.2011 - Aktuelles
"artfarm" vom 5. bis 18. März geschlossen: Strukturelle Änderungen und neue Geschäftsführung

Nach rund 10 Monaten zieht der Inhaber der artfarm, Stefan Rothmann, ein erstes Resümee und plant strukturelle Änderungen. Die Geschäftsführung der artfarm übernimmt Frau Andrea Szilagyi. Einige bauliche Maßnahmen müssen ebenfalls noch abgeschlossen werden, aus diesen Gründen wird die artfarm vom 5. bis 18. März geschlossen bleiben und am 19. März mit einem Topevent die Tore wieder öffnen.

artfarm

03.03.2011 - Aktuelles
Verkehrsunfallflucht in Drabenderhöhe: Rotes Verursacherfahrzeug gesucht

Im Zeitraum zwischen Sonntag (27.02., 17:50 Uhr) und Montag (28.02., 08:45 Uhr) ereignete sich auf einem Parkplatz in der Zeitstraße in Drabenderhöhe eine Verkehrsunfallflucht. Der Berechtigte entdeckte bei seiner Rückkehr einen frischen Unfallschaden an seinem Fahrzeug. An der hinteren linken Fahrzeugseite konnten die aufnehmenden Beamten roten Fremdlack feststellen und sichern. Augenscheinlich hatte der Verursacher beim Rangieren den geparkten Pkw touchiert und sich im Anschluss, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten, vom Unfallort entfernt. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat Gummersbach unter Tel. 02261/8199-0 entgegen.

02.03.2011 - Veranstaltungen/Termine
Live-Musik in der artfarm: Rasmus

Der sympathische Sänger und Songwriter Rasmus präsentiert am 4. März, ab 21 Uhr, sein musikalisches Solo-Programm in der artfarm.

Rasmus

01.03.2011 - Veranstaltungsbericht
Packender Infoabend in der Teestube des Jugendheims Drabenderhöhe

Einen Infoabend der etwas anderen Art erlebten rund 30 Jugendliche und junge Erwachsene in der Teestube des Jugendheims Drabenderhöhe. Zu Gast waren der Drabenderhöher Bezirksbeamte der Polizei, Karl Prawitz, und der Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Wiehl, Antonio Wendeler.



Was als harmloser Austausch über kleine Ordnungswidrigkeiten begann, entwickelte sich schnell zu einem packenden Abend, bei dem der Polizist und der Ordnungsamtsmitarbeiter aus ihrem dienstlichen Alltag berichteten. Sie schafften es, den anwesenden Jugendlichen drastisch und deutlich vor Augen zu führen, was "Fahren ohne Versicherungsschutz" oder "gelegentlicher Alkoholkonsum" alles bedeuten können.

Anhand von Beispielen aus dem alltäglichen Leben konnten die beiden den Jugendlichen klar machen, wie man sich sein weiteres Leben mit einer einzigen unbedachten Fahrt mit einem "frisierten" Roller verbauen kann. Auch der Griff zur Flasche, der ja "nur an Wochenenden" passiert, wurde in die Schilderungen eingebaut. Ergänzt wurden diese Beispiele durch Erlebnisse der beiden hauptamtlichen Mitarbeiter des Jugendheims, Martina Kalkum und Holger Ehrhardt.

Auf diese Art wurde eine sehr realistische aber auch beklemmende Atmosphäre geschaffen, die die Jugendlichen in Beschlag nahm. Noch Minuten nach dem Ende der Veranstaltung wurde nur leise und ruhig gesprochen und viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer dachten noch über das Gehörte nach.

Martina Kalkum und Holger Ehrhardt werden diese Erfahrung in die Arbeit in der Teestube weiter einbringen und auch weiter für Fragen oder Anregungen da sein. Die Veranstaltung an sich wird sicher im kommenden Jahr wiederholt werden.

01.03.2011 - Veranstaltungsbericht
Selbstsicherheitstraining für Mädchen: „Nein heißt Nein“

Am 18. und 19. Februar führte die Leiterin des Jugendheims Drabenderhöhe, Stadt Wiehl, Martina Kalkum, ein Selbstsicherheitstraining für Mädchen der 5. Klasse durch.



Das Hauptziel des Trainings ist die Prävention. Es sollen Verhaltensweisen erlernt werden, die verhindern, in die Opferrolle zu gelangen. Die Mädchen werden in ihren Fähigkeiten und Stärken darin bestärkt, ihre Gefühle und Bedürfnisse wahr und ernst zu nehmen. Es werden Handlungsmöglichkeiten kennen gelernt, um diese in unangenehmen Situationen nutzen zu können, NEIN zu sagen, sich zu wehren oder Hilfe zu holen.

Folgende Themenbereiche wurden behandelt:
  • Mein Körper gehört mir
  • Intuition: Maßstab sind die eigenen Gefühle
  • Geheimnisse: wenn Heimlichkeiten unheimlich werden, ist es gut, sich Freunden und / oder erwachsenen Vertrauenspersonen mitzuteilen
  • Berührungen: die Mädchen lernen, zwischen angenehmen und unangenehmen Berührungen zu unterscheiden, und letztere abzuweisen
  • Nein zu sagen und Grenzen zu ziehen
  • Hilfe zu holen
In dem Kurs wurde mit Gesamtgruppe, in Kleingruppen sowie einzeln gearbeitet. In vielen Rollenspielen konnten die Mädchen Handlungsmöglichkeiten erproben. In der Abschlussrunde waren sich die 18 Teilnehmerinnen einig, dass sich dieses Training sehr gelohnt hat.

28.02.2011 - Veranstaltungsbericht
Kinderkarneval in Drabenderhöhe: Ein toller Nachmittag für Groß und Klein

Die Abteilung Turnen des BV 09 Drabenderhöhe und das Jugendheim Drabenderhöhe veranstalteten im Kulturhaus den traditionellen Höher Karnevalsauftakt.


Fotos: Christian Melzer

Ab 14.30 Uhr gab es kein Halten mehr, die kleinen und großen Jecken stürmten in ihren bunten Kostümen den Saal. Bei Kaffee, Waffeln und Kuchen wurde in den folgenden 3 Stunden ausgelassen gefeiert und getanzt. Dazu boten die Organisatoren ein tolles Programm.

Den Auftakt machten die Trampolin- und Wettkampfturner der Turnabteilung mit ihrer lustigen Trampolin-Show, unter der Leitung und Mitwirkung des "Chefclowns" Jürgen Brandsch-Böhm. Anschließend zeigten die BV-Kinder der "Kindergartengruppe" von Rose Gubesch, mit blauen Luftballons "am Stiel", ihren originellen Lolipop-Tanz. Den Abschluss des ersten Teils bildeten die Kinder der Tanzgruppe "Stars", des Jugendheims Drabenderhöhe mit ihrem fetzigen Jazztanz.

Zwischen den Programmpunkten und der anschließenden Pause nutzten die Kinder die interessanten Angebote an den Ständen des Jugendheims, die Martina Kalkum und ihre Jugendlichen aufgebaut hatten. Es wurden Tattoos angefertigt, Perlenschmuck und Masken gebastelt und Kinder geschminkt, während die Eltern, Großeltern und Freunde gemütlich bei Kaffee und Kuchen zusammen saßen und den Nachmittag genießen konnten.



Den Höhepunkt des Nachmittags bildete der Besuch des "KG Denklingen Rot-Weiß 1986", der mit den Tänzerinnen und Tänzern der Gruppen "Burgmäuse" und "Pänz von der Burg", unter dem Jubel des Publikums nach der Pause einmarschierte. Ehrenpräsident Wolfgang Köckerling begrüßte das Höher Publikum und führte durch das Tanzprogramm. Es folgte eine Tanzshow der Extraklasse mit atemberaubenden Akrobatik- und tollen Tanzelementen der über 40 Tänzerinnen und Tänzer. Das Publikum war so begeistert, dass die Gäste aus Denklingen erst nach 4 Tänzen und einer Zugabe (und dem Versprechen im kommenden Jahr wieder zu kommen), unter donnerndem Applaus entlassen wurden.

Danach waren wieder die Höher Kinder dran. Das "Blasorchester Siebenbürgen Drabenderhöhe", unter der Leitung von Jürgen Poschner, bereicherte auch in diesem Jahr das Programm und spielte zur großen Polonaise durch den Saal auf. Anschließend sorgte das Orchester mit einer Reihe von bekannten Karnevalsliedern für Stimmung und ließ den Nachmittag gegen 17.30 Uhr (natürlich erst nach einer Zugabe) ausklingen.

Allen Helfern und Freunden der Turnabteilung und des Jugendheims, die an diesem Nachmittag mitgewirkt haben, ein herzliches Dankeschön. Ein besonderer Dank gilt den BV 09-Damenriegen, der Jazzabteilung und dem Frauenverein für die Unterstützung in der Küche, sowie beim Kuchen und Waffelteig.

Haro Schuller

Eine Bilderserie vom BV 09 Turnen find Sie hier...

Eine Bilderserie finden Sie hier...

27.02.2011 - Veranstaltungen/Termine
Karnesching & Fascheval


25.02.2011 - Veranstaltungsbericht
Kindertheater "Konferenz der Vögel" im Jugendheim Drabenderhöhe

Am 17.02.2011 waren die Theaterkinder aus Waldbröl-Eichen zu Gast im Jugendheim. Sie führten das Stück "Die Konferenz der Vögel" auf.


Foto: Christian Melzer

Das Theaterstück "Die Konferenz der Vögel" ist nach einem Versepos des persischen Dichters Farid Uddin Attar aus dem 13. Jahrhundert entstanden. Es handelt sich um ein farbenprächtiges Märchen mit Geschichten und Mythen aus dem Orient. Kinder vermag es wegen der abwechslungsreichen Bilder zu begeistern, den Älteren vermittelt es eine tiefe Wahrheit. Das Stück wird von Kindern und Jugendlichen aus Waldbröl-Eichen gespielt, die in ein Förder- und Integrationsprojekt für junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund eingebunden sind.

Zum Inhalt des Stückes: Es war an einem strahlenden Sommermorgen. Die Dorfbewohner wunderten sich, weil kein einziger Vogel zu sehen und zu hören war. Auch Hühner, Enten und Truthähne waren verschwunden. Der Grund war sehr einfach - alle Vögel hatten sich auf der Waldlichtung versammelt, um eine Konferenz abzuhalten. Der Wiedehopf, unter allen Vögeln wegen seiner Weisheit weit und breit gerühmt, eröffnete die Tagung. Er erzählte von Simorg, dem König der Vögel, der ihnen das Geheimnis ihres Vogellebens offenbaren werde. Man müsse sich gemeinsam auf die Reise machen, um ihn zu suchen. Die Reise werde aber für alle sehr beschwerlich und führe fast bis an das Ende der Welt. Damit beginnt für die Vögel eine Reise, die mit vielen Abenteuern, Geschichten und Strapazen verbunden ist. Immer wieder wollen einige Vögel die Reise abbrechen und zurückkehren. Doch der Wiedehopf lässt wie ein Zauberer andere Vögel und Menschen erscheinen, die ihre Erlebnisse schildern, und macht damit seinen Reisegefährten wieder Mut. Dazu gehören Könige und Prinzessinnen, ein tanzender Derwisch, Sklaven, ein ratloser Einsiedler und vieles mehr.

Da das Theaterstück auf Einladung der Grundschule und des Jugendheims in Drabenderhöhe gastierte, verfolgten die Vorstellung rund 300 Kinder und Erwachsene. Sie waren besonders von den farbenfrohen und prächtig geschmückten Kostümen der Kinder aus Eichen fasziniert.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

25.02.2011 - Anzeige
Bielsteiner Haus: Bauarbeiten gehen voran

Die Bauarbeiten am Bielsteiner Haus sind bereits deutlich sichtbar vorangekommen. Bekanntlich werden der westliche und der östliche Flügel des Gebäudes zurückgebaut, um die Dominanz des Baukörpers im Bielsteiner Ortsbild zu verringern. Die Grundform nähert sich damit dem alten Hotel Herhaus an, das an der Stelle bis Anfang der Siebziger Jahre des vergangenen Jahrhundert stand. Dieser Teilabriss ist nun nahezu fertig, der Brindöpke-Platz wird in Zukunft einen deutlich anderen, lichteren Charakter bekommen.


Bielsteiner Haus – der Film

Rund ein Drittel der 22 Wohnungen im künftigen Bielsteiner Haus sind bereits vermarktet, darunter das komplette Dachgeschoss. Ulrich Scheel, Projektbetreuer bei der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden, rechnet damit, dass bis zum Jahresende 2011 alle Wohnungen verkauft sind. Mit dem Voranschreiten der Bauarbeiten hätte sich die Nachfrage deutlich belebt.

22.02.2011 - Veranstaltungen/Termine
Abteilung Badminton des BV 09 Drabenderhöhe: Jahreshauptversammlung


19.02.2011 - Veranstaltungen/Termine
3. Väter-Kinder-Tag im Jugendheim Drabenderhöhe

Am Samstag, den 18. Juni 2011 findet der 3. Väter-Kinder-Tag des Jugendheims Drabenderhöhe statt.

Der 3. Väter-Kinder-Tag (Achtung! Das ist diesmal nicht der Tag nach Himmelfahrt) beginnt wie immer mit einem ausgiebigen Frühstück und endet abends mit einem gemeinsamen Grillen.

Das Programm wird sich diesmal am Element "Feuer" orientieren.

Anmeldungen können im Jugendheim unter der Nummer 02262-1249 erfolgen.

17.02.2011 - Veranstaltungen/Termine
KuDra-Cup 2011 und Stadtmeisterschaft der Wiehler Dörfer

Wieder einmal veranstaltet der BV 09 Drabenderhöhe am Freitag, dem 8. Juli 2011 mit dem KuDra-Cup eines der größten Turniere für Freizeit- und Betriebsmannschaften des Oberbergischen Kreises. Bei seiner vierten Auflage werden wieder 20 Teams um den Wanderpokal kämpfen. Neben den sportlichen Siegern werden auch die Mannschaften mit der besten Defensive sowie Offensive ausgezeichnet. Außerdem erhält die trinkfesteste Mannschaft den begehrten Schluckspechtpokal.

17.02.2011 - Aktuelles
Karneval: Engelskirchener Prinz wohnt in Brächen

Prinz Markus Schneider, Spitzname Mick, ist 44 Jahre alt und trotz der Tatsache, dass er sich mit Brächen (Drabenderhöhe) einen Wohnort außerhalb von Engelskirchen gesucht hat, nach wie vor ein echter Engelskirchener-, genauer gesagt ein Hardter Jung wo er auch aufgewachsen ist.



Das Dreigestirn der KG Närrische Oberberger Engelskirchen - allesamt bekennende und leidenschaftliche Fans des 1.FC Köln - waren kürzlich ins Kölner RheinEnergie Stadion zum Fußballbundesligaspiel des FC gegen Mainz 05 eingeladen. Zusammen mit dem gesamten Hofstaat und in vollem Ornat war man in einer Loge zwischen Ost- und Südtribüne untergebracht. Offiziell vom Stadionsprecher vorgestellt bekam man die Bürde des Glücksbringers übertragen, da bekanntlich beim letzten Heimspiel das Kölner Dreigestirn mit dem päpstlichen Segen ausgestattet auch für einen Sieg gegen Bayern München gesorgt hatte.

Und so haben die Engelskirchener Jecken, die zudem auch noch vom gesamten Hofstaat des Kinderprin-zenpaares unterstützt wurden, alles dafür gegeben, unter Beweis zu stellen, was der Karneval alles bewegen kann.

Und so kam es: In einem fantastischen Spiel nahm spätestens ab dem Spielstand von 4:1 das karnevalistsche Treiben Überhand im Stadion. Von den Rängen waren nur noch bekannte Karnevalslieder zu hören. Höhepunkt war dabei das von der Südtribüne skandierte "Ach wär ich nur ein einzig Mal, ein schmucker Prinz im Karneval…" zu dem sich die Fans dem Dreigestirn zuwandten und Ihnen zujubelten. Ein Fußballfest der Extraklasse, welches zum Schluss eher einer großen Karnevalsparty ähnelte als einem Bun-desligaspiel. Das Spiel Alaaf gegen Helau endete dann mit 4:2.

Im Anschluss ließ das Dreigestirn noch eine lange Prozedur von Fotowünschen vieler Besucher über sich ergehen, die gerne mit den Tollitäten abgelichtet werden wollten. Als Dankeschön für das Glück, welches man dem Heimverein gebracht hat, wurde dem Dreigestirn der Karnevalsorden des 1.FC Köln verliehen.

16.02.2011 - Veranstaltungsbericht
Handballturnier der Wiehler Grundschulen: Die Klassen 3 und 4 der GGS Drabenderhöhe erzielte einen ersten und einen zweiten Platz

Bei den vierten Handballstadtmeisterschaften der Wiehler Grundschulen in Drabenderhöhe belegte die Drabenderhöher Schulmannschaft der 3. Jahrgangsstufe den ersten Platz.



Nach zwei spannenden Spielen gegen Oberwiehl, wobei die Mannschaft sich im ersten Spiel mit 1:2 geschlagen geben musste, konnte sie das zweite Spiel allerdings mit 4:2 gewinnen und hatte somit das bessere Torverhältnis für sich.

Die Schulmannschaft der 4. Jahrgangsstufe erreichte hinter Bielstein einen guten zweiten Platz. In der ersten Begegnung spielte die Mannschaft 1:1 gegen Oberwiehl, danach verlor sie deutlich mit 3:7 gegen Bielstein.



Allerdings konnte die Schulmannschaft in der zweiten Begegnung gegen Oberwiehl mit 3:0 gewinnen und auch die zweite Begegnung gegen Bielstein offener gestalten, trotzdem verloren sie nach einem abwechslungsreichen Spiel mit 3:5. Mit diesem Erfolg hat sich die Mannschaft für das Turnier der Homburgischen Grundschulen im März qualifiziert.

16.02.2011 - Termine/Veranstaltungen
Verband der Siebenbürger Sachsen: Mitgliederversammlung der Kreisgruppe Drabenderhöhe

Am Sonntag, dem 20. Februar 2011, um 15.00 Uhr findet eine Mitgliederversammlung der Kreisgruppe mit Neuwahlen im großen Saal des Kulturhauses Drabenderhöhe-Siebenbürgen statt. Zu dieser Veranstaltung lädt die 1. Vorsitzende Anna Janesch alle Mitglieder der Kreisgruppe, sowie alle Nachbarn und Nachbarinnen aus den Nachbarschaften und alle interessierten Landsleute herzlich ein.

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Grußworte
3. Bericht der Kreisvorsitzenden
4. Berichte der Referenten
5. Aussprache zu den Berichten
6. Kassenbericht
7. Bericht der Kassenprüfer und Aussprache
8. Wahl eines Wahlleiters und Entlastung des Vorstandes
9. Neuwahlen des Kreisvorstandes
10. Bestätigung der Referenten
11. Ehrungen
12. Informationen zu möglichen Entschädigungszahlungen des rumänischen Staates nach § 221/2009 des Wiedergutmachungsgesetztes
13. Verschiedenes

Der siebenbürgische Frauenverein wird die Teilnehmer mit Kaffee und Kuchen bewirten. Der Vorstand der Kreisgruppe bittet um rege Teilnahme und freut sich über Ihr Erscheinen.

15.02.2011 - Termine/Veranstaltungen
Karnevalsparty im Gemeindehaus


14.02.2011 - Termine/Veranstaltungen
Jahreshauptversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft Drabenderhöhe



Der 1. Vorsitzende der der Forstbetriebsgemeinschaft Drabenderhöhe, Hans Hermann Brückner, lädt zur Jahreshauptversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft ein.

Die Jahreshauptversammlung findet am 23. März 2011 um 19.00 Uhr im Gasthaus Lang "Dorfschänke" in Drabenderhöhe statt.

13.02.2011 - Termine/Veranstaltungen
Literaturkreis Drabenderhöhe: Humorvolles von Hans Otto Tittes

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 23. Februar 2011 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn: 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Herr Hans Otto Tittes liest aus seinen in den letzten Jahren erschienenen Gedichtbändchen meist humorvolle Verse vor, aber auch einige aus der Fülle der auf der Drabenderhöher Homepage veröffentlichten Kurzgedichte, sowie den Lesern und Zuhörern bislang noch nicht bekannte Gedichte.

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt herzlich ein.

12.02.2011 - Veranstaltungen/Termine
Adele Zay Kindergarten: Second-Hand-Basar

Der Adele Zay Kindergarten lädt zum 12. Second-Hand-Basar am Mittwoch, den 23. Februar 2011 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr ins Kulturhaus, Siebenbürgerplatz 23, herzlich ein.

Angeboten werden gut erhaltene Kinderbekleidung Frühjahr/Sommer, Umstandskleidung, Spielsachen, sowie Zubehör rund ums Baby und Kind.

Zum gemütlichen Beisammensein wird in der Cafeteria Kaffee, frische Waffeln und Kuchen zu kleinen Preisen angeboten. Damit die Besucher entspannt und ungestört einkaufen können, werden die Kinder von Erzieherinnen vor Ort betreut. 15 % des Verkaufserlöses und die Einnahmen in der Cafeteria kommen dem Kindergarten zu Gute!

Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte für eine Verkaufsnummer oder weitere Informationen bei: Frau Bettina Ottinger, Tel. 02262-690339 oder Frau Alice Janesch, Tel. 02262-6625.

11.02.2011 - Veranstaltungen/Termine
Kinderkarneval


09.02.2011 - Veranstaltungen/Termine
Après-Ski-Party in Drabenderhöhe

Am 19. Februar findet in Drabenderhöhe eine Après-Ski-Party statt.

Los geht es um 16:00 Uhr am Kreisverkehr im Gemeinschafts-Kosmetik- und Nagelstudio "Sigrid Auner, Bianca Richter, Anja Rochus". Die Besucher erwartet dort bis 18:00 Uhr unter anderem Glühwein, Hüttenmusik und eine Verlosung.

Anschließend geht die Après-Ski-Party ab ca. 19:00 Uhr in der artfarm weiter. Dort erwartet die Besucher unter anderem Live-Musik.

Après-Ski-Party in Drabenderhöhe

09.02.2011 - Jugend
Ferienbetreuung in den Schulferien 2011

In den Schulferien 2011 bieten die Jugendeinrichtungen der Stadt Wiehl wieder ein vielseitiges Programm an. Sowohl in den Osterferien wie auch den Sommer- und Herbstferien wird neben den normalen Ferienspaßangeboten eine wochenweise Ganztagsbetreuung angeboten.

In der ersten Woche der Osterferien führt eine Freizeit für Jungen nach Büttgenbach in Belgien. Dort gibt es eine Sportfreizeit vom Feinsten. Aus beinahe vierzig verschiedenen Sportarten werden jeden Tag zwei ausgesucht und unter fachkundiger Anleitung durchgeführt. Das Angebot reicht von Mountainbiking über verschiedene Ballsportarten bis zu Hochseilklettern. Teilnehmen können Jungen zwischen neun und 13 Jahren. Weitere Infos gibt es in den Wiehler Jugendeinrichtungen (KinJu Wiehl, 02262-752155 und Jugendheim Drabenderhöhe, 02262-1249)

In den Sommerferien werden in der zweiten bis vierten Woche drei unterschiedliche Workshops angeboten. Den Anfang macht ein Fußballcamp in Wiehl, in der dritten Ferienwoche folgt ein künstlerisches Angebot in Bielstein und in der vierten Woche folgt ein Akrobatikworkshop in Drabenderhöhe. Den Abschluss macht ein Akrobatik- und Fakirworkshop in der ersten Woche der Herbstferien in Drabenderhöhe. Auch hierzu gibt es in den beiden Wiehler Jugendeinrichtungen nähere Infos.

08.02.2011 - Veranstaltungen/Termine
Theaterstück "Die Konferenz der Vögel"

Die Theaterkinder aus Waldbröl-Eichen spielen für die Kinder der Grundschule Drabenderhöhe das Stück "Die Konferenz der Vögel". Das Gesamtprojekt wurde bei dem Wettbewerb "Zukunftspreis Demografie 2010" mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Die Aufführung findet statt am Donnerstag, 17. Februar 2011, 17:00 Uhr, im Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen.



Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Jugendheim Drabenderhöhe durchgeführt. Der Eintritt kostet 3,00 Euro für Kinder und 6,00 Euro für Erwachsene. Der Eintritt für die Schulkinder der GGS Drabenderhöhe wird vom Förderverein der Grundschule mit 1,00 Euro bezuschusst. Die Eltern werden gebeten den Kindern in den nächsten Tagen 2,00 € für den Eintritt mitzugeben. Die Klassenlehrerinnen/Klassenlehrer sammeln das Geld ein. Zusätzliche Eintrittskarten sind im Sekretariat der Schule, im Jugendheim und an der Tageskasse erhältlich. In der Spielpause können preiswerte Getränke erworben werden.

Die Schüler und Lehrkräfte treffen sich an diesem Tag 16:30 Uhr auf dem Parkplatz des Kulturhauses.

Gäste unsere Grundschulkinder sind zu diesem Theatererlebnis herzlich willkommen.

Das Theaterstück "Die Konferenz der Vögel" ist nach einem Versepos des persischen Dichters Farid Uddin Attar aus dem 13. Jahrhundert entstanden. Es handelt sich um ein farbenprächtiges Märchen mit Geschichten und Mythen aus dem Orient. Kinder vermag es wegen der abwechselungsreichen Bilder zu begeistern, den Älteren vermittelt es eine tiefe Wahrheit. Das Stück wird von Kindern und Jugendlichen aus Waldbröl-Eichen gespielt, die in ein Förder- und Integrationsprojekt für junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund eingebunden sind.

Zum Inhalt des Stückes: Es war an einem strahlenden Sommermorgen. Die Dorfbewohner wunderten sich, weil kein einziger Vogel zu sehen und zu hören war. Auch Hühner, Enten und Truthähne waren verschwunden. Der Grund war sehr einfach - alle Vögel hatten sich auf der Waldlichtung versammelt, um eine Konferenz abzuhalten. Der Wiedehopf, unter allen Vögeln wegen seiner Weisheit weit und breit gerühmt, eröffnete die Tagung. Er erzählte von Simorg, dem König der Vögel, der ihnen das Geheimnis ihres Vogellebens offenbaren werde. Man müsse sich gemeinsam auf die Reise machen, um ihn zu suchen. Die Reise werde aber für alle sehr beschwerlich und führe fast bis an das Ende der Welt. Damit beginnt für die Vögel eine Reise, die mit vielen Abenteuern, Geschichten und Strapazen verbunden ist. Immer wieder wollen einige Vögel die Reise abbrechen und zurückkehren. Doch der Wiedehopf lässt wie ein Zauberer andere Vögel und Menschen erscheinen, die ihre Erlebnisse schildern, und macht damit seinen Reisegefährten wieder Mut. Dazu gehören Könige und Prinzessinnen, ein tanzender Derwisch, Sklaven, ein ratloser Einsiedler und vieles mehr. Was die Vogelschar am Ende ihrer langen Reise erwartet, das wird noch nicht verraten!

07.02.2011 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Weichenstellung

Hans Otto Tittes Zurzeit macht das Thema: Rauchverbot / Passivrauchen / Nichtrauchen wieder einmal die Runde. Der Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes hat sich darüber auch ein paar Gedanken gemacht:

Weichenstellung
von Hans Otto Tittes

So mancher hat das Rauchen erst
als Sterbenskranker aufgelassen,
nachdem er hatte "zugeteert"
die meisten seiner Lungengassen.

Bis dahin hieß es: "Schaff' ich nicht!"
Das Thema blieb für ihn tabu,
egal wo angesiedelt er
war auf der Skala des IQ.

Nun, dies Problem hat der gar nicht,
der alt wird ohne "Teerbefund",
weil er beizeiten schon besiegt
hat seinen inner'n Schweinehund!

06.02.2011 - Sport
Fünf neue Kampfrichterinnen für den BV 09 Drabenderhöhe

An drei Wochenenden im Januar 2011 nahmen 11 Mädchen im Alter von 14 bis 16 Jahren an einem Kampfrichter-Lehrgang des Turnverband Aggertal e.V. teil. Fünf der jungen Teilnehmerinnen stammten aus der Turnabteilung des BV 09 Drabenderhöhe. Sie lernten, die P-Übungen des Geräteturnens zu beurteilen, wann mussten wie viele Punkte abgezogen, wann konnte welche Punktzahl vergeben werden.



Mit viel Elan begannen die jungen Frauen Anfang Januar 2011 unter der Leitung von Oberkampfrichterin Jasmin Pack. Der Höhepunkt war die Abschlussprüfung am 29. und 30. Januar, in der die Mädchen beweisen mussten, dass Sie nicht nur die Theorie, sondern auch die Praxis beherrschten. Alle bestanden die Prüfung. Jasmin Pack lobte alle Teilnehmerinnen in höchstem Maße. "So eine aufgeweckte und interessierte Gruppe hatte ich schon lange nicht mehr", meinte sie nach dem Lehrgang. Den ersten Praxiseinsatz der neuen Kampfrichterinnen findet beim Aufbau-Wettkampf am 09.04.2011 in Nümbrecht statt.

Der Turnverband Aggertal e.V. bietet ständig neue Lehrgänge für Trainer, Turnerinnen und Turner an. Nähere Infos finden Sie unter www.Turnverband-Aggertal.de. Interessenten am Turnen und Geräteturnen des BV 09 Drabenderhöhe wenden sich bitte an Herrn Haro Schuller, Tel. 0 22 62 / 42 24 oder informieren sich unter www.BV09.de/Turnen/Start.

03.02.2011 - Veranstaltungen/Termine
D'r Prinz kütt in die artfarm

Am Samstag, den 5. Februar, marschiert um 22:00 Uhr das Engelskirchener Dreigestirn mit ihrem Hofstaat (ca. 25 Personen) in die artfarm ein. Im Gepäck haben sie stimmungsvolle Gesangs- und Tanzeinlagen. Mitternacht wählt d`r Prinz das beste Kostüm. Das artfarm-Team freut sich auf viele schunkelwillige Narren. "D`r Prinz Alaaf, Schmölzchen Alaaf, Drabenderhöhe alaaf."


03.02.2011 - Veranstaltungsbericht
16 Teilnehmer beim Erste-Hilfe-Kurs im Jugendbereich des Gemeindehauses

Am vergangenen Wochenende fand im Jugendbereich des Gemeindehauses ein Erste-Hilfe-Kurs für Jugendliche und junge Erwachsene statt. Insgesamt 16 Teilnehmer im Alter von 15 bis 33 Jahren erlernten in 16 Stunden die grundlegenden Maßnahmen in Notfallsituationen. So stand neben dem Anlegen von Wundverbänden auch die Herz-Lungen-Wiederbelegung auf dem Stundenplan.



Ein besonderer Themenschwerpunkt waren Kindernotfälle, was für die gemeinsame Arbeit während der Angebote für die Kinder der Jungscharen, etc. und im Hinblick auf die bevorstehende Sommerfreizeit besonders hilfreich ist. Nach dem Erwerb dieses Erste-Hilfe-Scheins erhalten außerdem 7 Jugendliche ihren Jugendleiterschein, wofür sie bereits Ende letzten Jahres eine mehrtägige Fortbildung absolvierten und sich fachlich qualifizierten Kinder- und Jugendgruppen leiten zu können.

Jugendleiterin Andrea Plajer: "Die Ev. Jugend bedankt sich auf diesem Wege nochmals ganz herzlich bei dem Referenten der Firma Rescue Service für eine tolle Schulung, die den Teilnehmern viel Spaß gemacht hat und die vorherigen Unsicherheiten als Ersthelfer genommen hat."

02.02.2011 - Veranstaltungen/Termine
Karneval im XXS-Café


01.02.2011 - Veranstaltungsbericht
GGS Drabenderhöhe führte Vielseitigkeitswettbewerb durch

Der Vielseitigkeitswettbewerb ist ein Baustein von dem Projekt „Klasse in Sport – Initiative für den täglichen Schulsport e.V.“, der auch in diesem Jahr in den Turnhallen der Gemeinschaftsgrundschule stattfand. Bei dem Vielseitigkeitswettbewerb werden verschiedene Einzel- und Mannschaftswettbewerbe klassenweise durchgeführt. Die Einzelwettbewerbe bzw. der Vielseitigkeitswettkampf besteht aus Disziplinen wie „Pass-Timing“, „Zielschießen“, „Zielwerfen“, „Stangenlauf“, „Zielstoßen“ und „Standweitsprung“, sowie den Mannschaftswettbewerben Handball und Fußball. Bevor der Vielseitigkeitswettbewerb startete, gab es noch ein tänzerisches Aufwärmprogramm.



Bei den danach folgenden Einzelwettbewerben zeigten die Kinder großes Geschick und Schnelligkeit, mit großer Einsatzfreude waren sie auch bei dem Mannschaftswettbewerb dabei.



Den Kindern hat die Veranstaltung wieder große Freude bereitet. Jede Klasse erhielt bei der Siegerehrung einen Pokal für die Klasse. Ein besonderer Dank gilt den Eltern, die die Stationen betreut haben. Auch ein Dankeschön geht an die Firma REWE Group Wiehl, die wieder Bananen für die gesunde Stärkung in der großen Pause gespendet haben.



K. Wolff

30.01.2011 - Veranstaltungen/Termine
Homburger Sparkassen-Cup 2011 in Drabenderhöhe

Die vierte Auflage des beliebten Homburger Sparkassen-Cups wird vom 24. bis 31. Juli 2011 auf der Sportanlage des BV09 in Drabenderhöhe ausgetragen. Die Duelle der acht Herrenmannschaften aus dem Homburger Land entwickelten sich in den vergangenen drei Jahren zu regelrechten Publikumsmagneten. Nach dem „Heimsiegen“ des SSV Homburg-Nümbrecht im Jahr 2009 und des TuS Homburg-Bröltal 2010 hofft der diesjährige Ausrichter, BV 09 Drabenderhöhe, ebenfalls vom Heimvorteil profitieren zu können.


V.l.: Hartmut Livrée (Sparkasse), Dominik Thoenes (Sparkasse, Turnierorganisator), Dirk Reuber (BV 09 Drabenderhöhe), Volker Hoffmann (BV 09 Drabenderhöhe, 1. Vorsitzender), Bernd Hasenbach (TuS Homburg-Bröltal, 1. Vorsitzender, Kim Scheerer (Sparkasse)

Die Turnierauslosung ergab, dass es der gastgebende BV 09 in Gruppe A mit dem SSV Homburg-Nümbrecht, dem FV Wiehl 2000 und dem BSV Bielstein zu tun bekommt. Um den Sieg in Gruppe B kämpfen Titelverteidiger Homburg-Bröltal sowie die Teams aus Elsenroth, Weiershagen und der Vorjahresfinalist aus Marienhagen.

Das Eröffnungsspiel zwischen Drabenderhöhe und Nümbrecht wird am Sonntag, 24. Juli 2011, um 15:00 Uhr angepfiffen.

Am Finalwochenende (30. und 31. Juli) erwartet die Zuschauer auf der Sportanlage in Drabenderhöhe zudem ein buntes Familienprogramm, mit Spiel und Spaß für Jung und Alt. Der Eintritt ist frei! Die Sparkasse der Homburgischen Gemeinden und der BV 09 Drabenderhöhe freuen sich schon jetzt auf Ihren Besuch.

Weitere Informationen zum Homburger Sparkassen-Cup 2011 und den genauen Spielplan finden Sie in Kürze auch im Internet auf http://www.sparkasse-wiehl.de/hsc

27.01.2011 - Veranstaltungen/Termine
Adele Zay Kindergarten: Second-Hand-Basar

Der Adele Zay Kindergarten lädt zum 12. Second-Hand-Basar am Mittwoch, den 23. Februar 2011 von 14.00 bis 16.00 Uhr ins Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen (Jugendheim), Siebenbürgerplatz 23, Drabenderhöhe, herzlich ein. Angeboten werden gut erhaltene Kinderbekleidung Frühjahr/Sommer, Umstandskleidung, Spielsachen, sowie Zubehör rund ums Baby und Kind. Zum gemütlichen Beisammensein wird in einer Cafeteria Kaffee, frische Waffeln und Kuchen zu kleinen Preisen angeboten. Damit die Besucher entspannt und ungestört einkaufen können, werden die Kinder von Erzieherinnen vor Ort betreut. 15 % des Verkaufserlöses und die Einnahmen in der Cafeteria kommen dem Kindergarten zu Gute!

Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte für eine Verkaufsnummer oder weitere Informationen bei: Frau Bettina Ottinger, Tel. 02262-690339 oder Frau Alice Janesch, Tel. 02262-6625.

26.01.2011 - Aktuelles
Drabenderhöher Einwohnerzahl gestiegen

Zur Zeit haben 3346 Menschen ihre Hauptwohnung in Drabenderhöhe, 66 Menschen haben eine Nebenwohnung in Drabenderhöhe. Während es im Vergleich zum letzten Jahr in Drabenderhöhe eine Nebenwohnung weniger gibt, so ist die Zahl der Menschen mit Hauptwohnsitz in Drabenderhöhe um 38 angestiegen.

Rechnet man allerdings alle Ortschaften der Stadt Wiehl zusammen, so ist die Einwohnerzahl im Vergleich zum letzten Jahr um 63 gefallen (Nebenwohnung +6). Am meisten Einwohner haben letztes Jahr Bielstein, Bomig und Alferzhagen verloren. Alle aktuellen Zahlen findet man hier...

24.01.2011 - Sport
Festschrift "100 Jahre BV 09 Drabenderhöhe" erreicht beim Festschriften-Wettbewerb des Deutschen Turner-Bundes den 3. Platz

Wie in den vergangenen Jahren zeichnet der DTB auch für das Jahr 2009 Vereine aus, die besondere Jubiläumsfestschriften aufgelegt oder sich in besonderer Weise mit der eigenen Historie auseinandergesetzt haben. In zwei Kategorien verleiht der Verband dotierte Auszeichnungen. Eine eigens dafür berufene Experten-Jury sichtet, bewertet und kürt die Besten.

Im Rahmen des Neujahrstreffens des Kreissportbundes Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. und des Rheinischen Turnerbund e.V. (RTB), am 16.01.2011, im Kongesszentrum der Rheinischen Landessturnschule Bergisch-Gladbach, wurden die drei erstplatzierten Vereine im Einzugsbereich des RTB geehrt.

Im Beisein von Wolfgang Bosbach (MdB), Holger Müller (MdL) und weiterer Ehrengäste, überreichte RTB-Präsident, Hans-Jürgen Zacharias, die Dotierungen. Neben dem TV Witzhelden 1884 und TV 1909 Bergheim/Sieg erreichte der BV 09 Drabenderhöhe den hervorragenden 3. Platz.


A. Grün, Vorsitzende BV 09 Drabenderhöhe und H. Schuller, Vorsitzender Abteilung Turnen BV 09 (Mitte) nehmen gemeinsam mit den Platzierten die Dotierung entgegen

In der Begründung der Jury heißt es über die Festschrift des BV 09:
"Diese inhaltsreiche Festschrift zeigt anschaulich die Geschichte des BV 09 Drabenderhöhe auf. Ein besonderer Akzent ist auf das gegenwärtige Geschehen in den einzelnen Abteilungen gesetzt. Hier wurden auch ihre Veränderungen im Laufe der Jahre herausgearbeitet. Zudem wurden sehr viele weitere ortsansässige Vereine als Gratulanten mit einem eigenen Kapitel aufgenommen. Diese stellen ihre historische Beziehung zum BV 09 dar."

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Freunden und ehrenamtlichen Helfern des BV 09 Drabenderhöhe, die zum Gelingen dieser interessanten und umfangreichen Festschrift beigetragen haben.

HS

21.01.2011 - Aktuelles
Kampfmittelräumdienst sprengt Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg

Da im Zweiten Weltkrieg auf der Wiese am nördlichen Drabenderhöher Ortseingang, auf dem nun ein Gewerbegebiet entstehen soll, eine Flakstellung zur Luftverteidigung existierte, wurden bei den Räumarbeiten durch einen Kampfmittelräumdienst in den letzten 14 Tagen zahlreiche Kriegsgeräte gefunden und abtransportiert, unter anderem Stahhelme, Gasmasken, Bajonette, Feldflaschen, Geschütze, Fahrzeugteile, Kanonen, Munition, Handgranaten, Gewehrgranaten und Panzersprenggranaten. Fünf nicht transportfähige Panzersprenggranaten wurden vom Kampfmittelräumdienst direkt in Drabenderhöhe gesprengt.


Video: Christian Melzer


19.01.2011 - Aktuelles
Wiese von Granaten aus dem Zweiten Weltkrieg befreit

Die OVZ berichtet über die Kampfmittelräumung in Drabenderhöhe. "In der vergangenen Woche haben die Mitarbeiter der Dürener Firma Röhll damit begonnen, die Wiese am nördlichen Ortseingang von Drabenderhöhe von den gefährlichen Hinterlassenschaften des Zweiten Weltkriegs zu befreien. Die Anhöhe war 1945 schwer umkämpft. Die Munitionsräumer leisten die Vorarbeit für die Erschließung eines Gewerbegebiets, auf dem ein Lidl-, ein Schlecker- und ein Kik-Discounter sowie eine Produktionsstätte der örtlichen Firma Miro Verbandsstoffe gebaut werden sollen." Der vollständige Artikel kann hier eingesehen werden...


Fotos: Christian Melzer

19.01.2011 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Spiegelbild

Hans Otto Tittes Ob die Frau nach der im letzten Gedicht beschriebenen Methode abnehmen konnte, ist nicht bekannt. Doch solche Probleme in puncto Abnehmen haben die Männer kaum, wie man in dem folgenden Gedicht erkennen kann:

Spiegelbild
von Hans Otto Tittes

Der Spiegel, das weiß jedes Kind,
zeigt uns genauso, wie wir sind,
doch vieler Frauen Stimmung sinkt,
wenn sie davor stehn ungeschminkt.

Nicht weil sie schlecht aussehen würden,
doch stell'n sie selbst sich hohe Hürden,
weil gern erscheinen möchten sie
wie vor'ges Jahr "Miss Germany".

Auch wenn das Leben ungerecht,
auf Schönheit hat nicht jede Recht;
drum wird gekonnt und raffiniert
gezupft, gepinselt und geschmiert,
man tut Diäten anvisieren,
um die Figur zu optimieren.

Die Männer, seien wir mal ehrlich,
die machen's sich nicht so beschwerlich:
Die, selbst wenn fast schon halb senil,
stehn nie vorm Spiegel im Profil,
sie gehn ganz nah dran, dass man nicht
den Bauch sehn kann - nur das Gesicht.

Und wenn das morgens noch zerknittert,
vom Stammlokalbesuch verwittert,
dann reden sie sich stolz noch ein:
"Es hätte schlimmer können sein!"
Im Wegdrehn dann in voller Hast
hört man dazu nur kurz: "Es passt!"

19.01.2011 - Jugend
Evangelische Jugend Drabenderhöhe auf Pistengaudi

Am vergangenen Samstag machten sich 23 ehrenamtliche Mitarbeiter der Evangelischen Jugend Drabenderhöhe auf den Weg in die Skihalle Bottrop.



Das erste Highlight des Tages und die ersten Begegnungen mit dem Schnee fanden bei der Pistenolympiade, wo in zwei Mannschaften gegeneinander "gekämpft" wurde, statt. Hier galt es verschiedene Aufgaben zu bewältigen, die viel Fingerspitzengefühl und Geschicklichkeit erforderten. Trotz des Wettkampfcharakters, den die Männergruppe erfolgreich für sich entschied, wurde die Gruppendynamik stark gefördert und vor allem gefordert. Schnell wurde den Teilnehmern klar, dass diese Aufgaben nur in Teamarbeit zu bewältigen waren.

Nach einer kleinen Verschnaufpause wurde es dann richtig Ernst. Alle 23 Ehrenamtlichen schnallten sich die Skier bzw. Snowboards unter die Füße und hatten das eifrige Ziel den Berg heile runter zukommen. Auch die Anfänger, die an diesem Tag zum ersten Mal Bekanntschaft mit diesem Sport machten, hatten nach einigen Versuchen den Dreh schnell raus und kamen ohne Verletzungen an der Talstation an. Gestärkt mit Essen vom Buffet wurde sich dann stilsicher dem Apres-Ski gewidmet, bei dem ordentlich zusammen getanzt und gefeiert wurde.



Jugendleiterin Andrea Plajer: "Auch diese gemeinsame Aktion hat wieder einmal gezeigt, was für ein gutes Team aus der Jugendarbeit entstanden ist und die Mitarbeiter ein sehr freundschaftliches Verhältnis untereinander haben. Dies macht unsere Gemeinschaft stark und bereit für den weiteren gemeinsamen Weg in die Zukunft."

Das nächste "Event" der Ev. Jugend Drabenderhöhe findet am Samstag, dem 29.01. und Sonntag, dem 30.01.2011, in Form eines 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurses im Gemeindehaus statt. Dieser Kurs wird zum Erwerb der Fahrerlaubnis benötigt und ist für alle Führerscheinklassen gültig. Interessierte Jugendliche können sich bis zum 22.01. bei Andrea Plajer unter 0174-5963603 anmelden.

18.01.2011 - Anzeige
Großes Schlachtfest in der Dorfschänke

Am 5. Februar 2011 findet von 11 bis 13.30 Uhr und von 17 bis 21.30 Uhr ein großes Schlachtfest in der Dorfschänke statt. Angeboten werden wieder frische Haxen, Eisbein, Blut- / Leberwurst, Panhas, Kassler, Wellfleisch & Co. Für Livemusik sorgt "Meinschu". Tischreservierungen unter info@dorfschaenke.net und 02262/2956.




18.01.2011 - Veranstaltungsbericht
MGV Drabenderhöhe: Jahreshauptversammlung 2011

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des MGV Drabenderhöhe fand am 15.01.2011 im Gasthof Lang statt.



Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Ernst-Ulrich Frommold und Ehrung der verstorbenen Mitglieder begann die Versammlung traditionsgemäß mit einem gemeinsamen Abendessen.

Danach ging es mit folgenden TOPs weiter:

1. Bericht des 1. Vorsitzenden

In seinem Bericht ermahnte der 1. Vorsitzende die Mitglieder, dass der Erfolg des Chors immer vom gemeinsamen Mitwirken aller Mitglieder abhängt. Dies beinhaltet sowohl die Mitarbeit bei Veranstaltungen wie dem Oktoberfest wie auch die uneingeschränkte Disziplin in den Proben. Des weiteren nahm er Bezug auf die generelle Entwicklung der Chöre und dass man allerhand Anstrengung unternehmen muss, um der negativen Entwicklung entgegen zu wirken.

2. Bericht des Kassierers

Der Bericht war wie gewohnt sachlich nüchtern und hatte zur Freude der anwesenden Mitglieder einen leichten Überschuss ausgewiesen.

3. Bericht des Schriftführers

Der Bericht des Schriftführers zeigte einen kurzen Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Den obligatorischen Abschluss des Berichtes bildete die Veröffentlichung der Probenbeteiligung jedes Sängers. Die besten waren Gerd Passlack und Uli Frommold mit je einer verpassten Probe.

4. Entlastung des Vorstandes

Die Entlastung und Wiederwahl des Vorstandes verlief wie erwartet und der gesamte Vorstand wurde im Amt bestätigt. Dieser setzt sich wie folgt zusammen:
  • 1. Vorsitzender: Ernst-Ulrich Frommold
  • 1. Stellvertreter: Dietmar Sträßer
  • 2. Stellvertreter: Manfred Kallweit jr.
  • Kassierer: Falk Pohlmann
  • Schriftführer: Werner Strupp
  • Öffentlichkeitsarbeit / Neue Medien: Frank Krischer
  • Festausschussvorsitzender: Martin Widmann
  • Notenwart: Reinhard Rogalla
  • Chronisten Hansi Fischer / Willi Widmann
5. Termine soweit bekannt in 2011

Bekanntgabe aller Termine für 2011 (Meisterchorsingen in Olpe, Konzerte, Konzertreise für das Jahr 2012, Ständchen, etc.

6. Verschiedenes

Diskussion mit anschließender Abstimmung über das Reiseziel der nächsten Konzertreise.

7. Bericht der Chronisten

Wie schon in den vergangenen Jahren präsentierten die Chronisten Hansi Fischer, Willi Widmann und Stefan Schick einen humoristischen Rückblick auf das Jahr 2010.



Mit einem Ausblick auf das Jahr 2012 beendete Ernst-Ulrich Frommold die geleitete Versammlung und wünschte allen Mitgliedern ein erfolgreiches neues Jahr, anschließend wurde dann den Wirtsleuten Christel und Rainer Lang wurde für die Unterstützung des vergangenen Jahres mit einem Strauß Blumen sowie dem Lied "Wahre Freundschaft" gedankt.



Den traditionellen Abschluß bildete das Lied " Fein sein".


18.01.2011 - Termine/Veranstaltungen
Literaturkreis Drabenderhöhe: Aus dem Leben der siebenbürgisch-sächsischen Kinderbuchautorin Karin Gündisch

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 26. Januar 2011 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn: 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Thema: Aus dem Leben der siebenbürgisch-sächsischen Kinderbuchautorin Karin Gündisch

Frau Dr. Roswitha Guist bringt Teile aus dem Interview, das sie mit der erfolgreichen Schriftstellerin geführt hat. Anschließend liest sie aus dem preisgekrönten Buch "Geschichten über Astrid", in dem die Schriftstellerin eigene Kindheitserlebnisse verarbeitet hat.

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt herzlich ein.

17.01.2011 - Anzeige
„Bielsteiner Haus“ kommt voran – Teilabriss hat begonnen

Nach mehreren vergeblichen Anläufen in den vergangenen Jahren ist der Baufortschritt am „Bielsteiner Haus“ jetzt unübersehbar. Noch im alten Jahr wurde an der Schlanderser Straße der Baukran aufgestellt. Jetzt, nach dem großen Schnee, wurde mit dem Teilabriss begonnen.




Die Bausubstanz des Gebäudes wird verkleinert, am östlichen Gebäudeteil sind die Veränderungen bereits deutlich erkennbar. Der Beton der Wände und Decken wird dabei mit großen Schneidemaschinen herausgetrennt und einzeln abtransportiert.

Insgesamt entstehen im Bielsteiner Haus 22 Komfort-Eigentumswohnungen. Die Nachfrage zieht nun deutlich an. Die Wohnungen im Dachgeschoss sind bereits fest reserviert, für einen Teil der anderen Wohnungen gibt es ernsthafte Interessenten, so Ulrich Scheel, Projektleiter „Bielsteiner Haus“ bei der Sparkasse Wiehl. Von großem Vorteil für die Interessenten sind die Steuervorteile. Durch die Sanierung einer vorhandenen Bausubstanz können selbst Privaterwerber und Selbstnutzer Steuervergünstigungen geltend machen.

Weitere Bilder finden Sie hier...

17.01.2011 - Termine/Veranstaltungen
Evangelischer Kindergarten Drabenderhöhe: Second-Hand-Basar

Wann: Donnerstag, 17. Februar 2011, 14:00 bis 16:30 Uhr, für Schwangere ab 13:30 Uhr

Wo: Ev. Gemeindehaus Drabenderhöhe, Drabenderhöher Str. 28

Mit Cafeteria. Verkauft werden Sommer- und Übergangskleidung bis Größe 176, Umstandskleidung, gut erhaltene Schuhe, Babyartikel, Kinderwagen, Kindersitze, Fahrräder, Spiele, Bücher, Karnevalskostüme usw.

Eine Verkaufsnummer und weitere Informationen erhalten Sie unter Telefon Nr. 02262-7075423 und 02262-699702 oder E-Mail an: basar.evkigadh@freenet.de

16.01.2011 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe: Neues und Altbewährtes

Auch im neuen Jahr bietet das Jugendheim Drabenderhöhe wieder viel Neues – aber auch Altbewährtes für Kinder, Jugendliche, junge und etwas ältere Erwachsene an.

Neben den normalen Öffnungszeiten möchte das Jugendheim-Team noch mal besonders auf den Kindertag hinweisen. Donnerstags ist das Jugendheim von 14 bis 18 Uhr nur für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren geöffnet. Um 15 Uhr findet ein Flötenkurs für angemeldete Kinder statt, um 16 Uhr beginnt am 20.01. ein neuer Tanzkurs, bei dem Julia und Lisa den Kindern Tänze aus Videoclips beibringen und ab 17 Uhr folgt dann noch ein besonderes Programmangebot. Dies kann ein Bastelangebot sein, gemeinsames Kochen oder besondere Spiele.

Am 23.01. ist das Jugendheim auch sonntags geöffnet. Zwischen 15 und 18 Uhr können Menschen jeden Alters gemeinsam klönen, spielen, Kaffee trinken und Waffeln essen oder einfach nur die Zeit miteinander verbringen.

Der erste „Nein heißt Nein“-Kurs für Mädchen findet am 18. und 19. Februar statt. Anmeldungen werden hierzu noch entgegen genommen. Für Jungs der dritten und vierten Klasse ist im ersten Vierteljahr ebenfalls ein Selbstsicherheitstraining „Indianer weinen nicht?!?“ geplant. Anmeldungen und Infos gibt es im Jugendheim.

Das Jugendheim ist dienstags, mittwochs und freitags von 14 bis 21 Uhr für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene geöffnet. Das aktuelle Programm gibt es auf der Homepage des Jugendheims www.jugendheim-drabenderhoehe.de. Alle weiteren Infos erhält man telefonisch (02262-1249) oder am besten bei einem Besuch im Jugendheim.

13.01.2011 - Anzeige
Familien-Brunch in der artfarm

Am Sonntag, 16. Januar, verwöhnt Chefkoch Attila die Besucher der artfarm zwischen 11 und 15 Uhr mit ausgesuchten kalten und warmen Spezialitäten. Ab 12 Uhr können sich die Kinder im Stall (Nebenraum) austoben. Basteln, Ausmalen und Karaoke singen stehen auf dem Programm. Wer sich traut auf der kleinen Bühne ein Kinderlied (Karaoke) zu singen, erhält ein kleines Geschenk. Erwachsene zahlen 15 €, Kinder 5 € inklusive ein Getränk pro Person. Das artfarm-Team freut sich auf Ihren Besuch.


13.01.2011 - Aktuelles
Voller Elan - zielstrebig - konsequent: Anna Janesch wird 70

Anna Janesch, Bundesfrauenreferentin und Vorsitzende der Kreisgruppe Drabenderhöhe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland, und Stadträtin in Wiehl, vollendet heute ihr 70. Lebensjahr.


Enni Janesch (2. von links) und ihre Familie - Foto: Christian Melzer

Pfr. i.R. Kurt Franchy porträtiert Anna Janesch zu ihrem 70. Geburtstag in der Siebenbürgischen Zeitung.

13.01.2011 - Jugend
Die Evangelische Jugend sammelte Tannenbäume bei frühlingshaften Temperaturen

Bei vergleichsweise warmen Temperaturen, im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, machten sich in diesem Jahr 5 Trecker mit Anhänger, 51 Konfirmanden und 25 Mitarbeiter auf den Weg, die ausgedienten Weihnachtsbäume in der Kirchengemeinde einzusammeln.



Die Tannenbaumaktion verlief reibungslos und zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten ab. Auch in diesem Jahr kann ein durchweg positives Resümee gezogen werden und die Ev. Jugend kann durch die großzügigen Spenden der Anwohner eine Gesamteinnahme von 2.521,63 € verbuchen. Damit wurde der Spendenbetrag der letzten Jahre erheblich übertroffen. Dieses Geld kommt dem Patenkind auf Haiti sowie der Kinder- und Jugendarbeit der evangelischen Kirchengemeinde zu Gute. Ein weiterer Teil der gesammelten Spenden wird für die Finanzierung der Sommerfreizeit nach Saalbach-Hinterglemm vom 25.07. bis 01.08.2011 zurückgelegt (es sind noch Plätze frei).



Andrea Plajer: "Ein herzliches Dankeschön gilt allen Spendern, Treckerfahrern, den Landwirten, die ihren Fuhrpark zur Verfügung gestellt haben, den zahlreichen Helfern vor und hinter den Kulissen, die bei der Planung, Koordination und Durchführung unentbehrlich gewesen wären. Ein weiterer Dank gilt auch den diesjährigen Konfirmanden, die sich tapfer geschlagen haben und unermüdlich im Einsatz zum Wohle unserer Kinder- und Jugendarbeit waren. Ohne diese 'fleißigen Bienchen' wäre die Durchführung der diesjährigen Tannebaumaktion nicht möglich gewesen."

12.01.2011 - Jugend
„Nein heißt Nein!“ - Selbstsicherheitstraining für Mädchen der 5. Klasse

Am 18. Und 19. Februar führt die Leiterin des Jugendheims Drabenderhöhe, Martina Kalkum, ein Selbstsicherheitstraining für Mädchen der 5. Klasse durch. Das Hauptziel des Trainings ist die Prävention. Es sollen Verhaltensweisen erlernt werden, die verhindern, in die Opferrolle zu gelangen.



Die Mädchen werden in ihren Fähigkeiten und Stärken darin bestärkt, ihre Gefühle und Bedürfnisse wahr und ernst zu nehmen. Es werden Handlungsmöglichkeiten kennen gelernt, um sie in unangenehmen Situationen nutzen zu können, NEIN zu sagen, sich zu wehren oder Hilfe zu holen. Folgende Themenbereiche werden behandelt:
  • Mein Körper gehört mir
  • Intuition: Maßstab sind die eigenen Gefühle
  • Geheimnisse: wenn Heimlichkeiten unheimlich werden, ist es gut, sich Freunden und / oder erwachsenen Vertrauenspersonen mitzuteilen
  • Berührungen: die Mädchen lernen, zwischen angenehmen und unangenehmen Berührungen zu unterscheiden, und letztere abzuweisen
  • Nein zu sagen und Grenzen zu ziehen
  • Hilfe holen
In dem Kurs wird mit Gesamtgruppe, in Kleingruppen sowie einzeln gearbeitet. In vielen Rollenspielen können Mädchen Handlungsmöglichkeiten erproben.

Die Referentin verfügt über viele fachspezifische Qualifikationen und langjährige Erfahrung in der Durchführung von Selbstsicherheitstrainings für Mädchen und Frauen. Weitere Informationen gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe, Tel: 02262-1249.

11.01.2011 - Aktuelles
Zwei Wohnungseinbrüche in Drabenderhöhe: Täter erbeuteten Schmuck, Uhren und Bargeld

Am Montag (10.01.) drangen unbekannte Täter zwischen 17:50 Uhr und 19:30 Uhr in zwei Einfamilienhäuser in Drabenderhöhe ein. In einem Haus in der Straße "Auf dem Bühl" hebelten sie zunächst an einer Terrassentür sowie an einem Fenster und zerstörten dabei beide Glaseinsätze. Im Anschluss durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten nach Wertgegenständen und wurden in Form von Ringen und diversen Uhren fündig. In einem Wohnhaus in der Straße "Auf dem Steinbreche" erbeuteten die unbekannten Täter Schmuck und Bargeld. Zuvor hatten sie ein Fenster zu einem Hauswirtschaftsraum gewaltsam geöffnet und sich auf diese Weise Zutritt ins Gebäudeinnere verschafft. Hinweise nimmt das Regionalkommissariat Gummersbach unter Tel. 02261/81990 entgegen.

05.01.2011 - Veranstaltungsbericht
Vorweihnachtliche Musik des Honterus-Chores in der evangelischen Kirche Drabenderhöhe

Helga Bosch berichtet nachfolgend von dem 43. Weihnachtskonzert des Honterus-Chores in der evangelischen Kirche Drabenderhöhe, das am 19. Dezember 2010 stattfand.

Weihnachten? Was ist das? Würde jemand diese Frage stellen, bekäme er sicher als Antwort: "Jesus, das Christkind, wurde doch an Weihnachten geboren." Ja, so haben wir es gelernt. Aber ist das alles, was wir von Weihnachten wissen und vielleicht auch erwarten?

Bei der Begrüßung der Gemeinde durch unseren Pfarrer Müllenmeister sagte dieser u. a. einen Satz, der mich aufhorchen ließ. "Große Freude, welche aus uns herausspringen soll. Das wollen alle Christen in der Weihnachtszeit". Diese Freude der Christen beschrieb der Komponist Rudolf Lassel in seinem "Weihnachtslied". Gerade dieser Komponist, der seine zwei Kinder und die Ehefrau kurz nach Ende des 1. Weltkrieges verloren hatte, als die Städte und Dörfer zerstört, die Menschen noch voller Angst und Schrecken waren, sagt uns: "Jauchzet! Unser Heil ist gekommen. Deshalb können wir uns freuen". Den Grund der Freude sieht er in der Geburt Jesu. Er ist gekommen, er ist am Leben.

Diese Freude sollte durch den Vortrag der Lieder und Musikstücke auf die Gemeinde und alle Christen überspringen. Diese Freude wollte uns der Honterus-Chor an diesem vorweihnachtlichen Abend übermitteln.

"Was tönt so wundersamer Klang, so feierlich Geläute die Glocken rufen das Tal entlang, s`ist Weihnacht heute. O, juble mit du Menschenherz, lass schweigen das Leid, vergiß den Schmerz, geh auf in seliger Freude, s`ist Weihnacht heute". (Rudolf Lassel)

Nach diesem ersten Liedvortrag des Honterus-Chores begrüßte die neue Vorsitzende des Honterus-Chores, Anneliese Hüll, alle Anwesenden.

Sie erinnerte an Christian Orben, der in diesem Jahr plötzlich und für alle, die ihn kannten, unerwartet mit nur 26 Jahren verstorben ist. Christian Orben liebte die Musik und vor allem das Orgelspiel. Er hat den Honterus-Chor viele Jahre - vor allem bei den jährlichen vorweihnachtlichen Konzerten - begleitet und durch seine ruhige, ausgeglichene Art die vielen Proben zu guten Erlebnissen werden lassen. Die Mitglieder des Honterus-Chores werden Christian Orben immer in liebevoller Erinnerung behalten. Ihm zu Ehren sang der Chor das Chorwerk von L. v. Beethoven : "Hymne an die Nacht."

Torsten Laux, Organist und Professor an der Robert-Schumann-Musikhochschule Düsseldorf, widmete Christian sein selbstkomponiertes Stück "Nun komm, der Heiden Heiland".

Auch in diesem Jahr hat der Chor jungen Musikern aus unserer Gemeinde die Möglichkeit geboten im Konzert mitzuwirken und ihr Können den Zuhörern zu präsentieren.

Britta Eisgeth, Sopranistin aus Drabenderhöhe, übernahm mit ihrer weichen Stimme die jeweiligen Sopran-Partien. In "Panis angelicus" von Cesar Franck kam ihr Gesang in Kombination mit der Orgel besonders gut und voll zur Wirkung.

Conny Melzer, die junge und talentierte Musikerin aus Drabendehöhe, muss man wirklich ein Lob aussprechen. Da Klaus-Peter Riemer, der die 1. Querflöte spielen sollte, wegen Krankheit ausgefallen war, musste sie den Querflötenpart in allen Stücken allein übernehmen, womit sie aber keine Probleme hatte. Im "Konzert für Querflöte und Orgel" von Dominico Cimarosa wurde Conny vom Organisten Torsten Laux begleitet, der die 1. "Querflöte" auf der Orgel spielte. Der engelhafte Klang dieses Zusammenspiels verzauberte die Zuhörer.

Wunderschön erklangen die vom Chor a cappella vorgetragenen Weihnachtslieder: "Wieder naht der heil'ge Stern" von Lorenz Maierhofer, "Leise rieselt der Schnee" Musik von Eduard Ebel, Arrangement von Regine Melzer, "Es ist ein Ros entsprungen" von Michael Praetorius und "E saksesch Chrästlied" von Ernst Helmut Chrestel.

Orgel- und Querflötenbegleitung ließen die Lieder des Chores "Singen wir mit Fröhlichkeit" und "Es wird schon gleich dunkel" von Hermann Schroeder erstrahlen.

Ein ganz besonderer Höhepunkt war das Zusammenspiel des Chores mit der Sopranstimme, Querflöte und Orgel in den Musikstücken "Ihr Hirten erwacht" von Hermann Schroeder, "Cantique de Noel" von Adolphe Adam und im Gemeindelied "O du fröhliche / Gloria", von Manfred Bühler. Der Honterus-Chor verabschiedete sich von den Zuhörern mit dem bekanntesten Weihnachtslied: "Stille Nacht" von Franz Gruber.

Die Sängerinnen und Sänger des Honterus-Chores haben erneut bewiesen, dass die alten Weihnachtslieder so schön vorgetragen immer noch ein Genuss sind.

Regine Melzer, die Dirigentin, übernahm gekonnt und vertraut die Leitung des Chores und der anderen Mitwirkenden.

Zum Schluss bedankte sich Anneliese Hüll für die sehr schönen und gelungenen Vorträge bei den Mitwirkenden. Auch dem Publikum dankte sie für ihr Kommen trotz des vielen Schnees.

04.01.2011 - Veranstaltungen/Termine
Blues-Brothers-Tribute-Show mit „Heart & Soul“ in der Dorfschänke

Am 22. Januar gibt es wieder ein Konzert in der Drabenderhöher Dorfschänke. Diesmal wird eine Blues-Brothers-Tribute-Show mit "Heart & Soul" aus Bonn geboten. Einlass ist 20:00 Uhr, Beginn 21:00 Uhr. Tickets können ab sofort reserviert werden.



Als „heißeste Band östlich von Chicago“, bezeichnen sich die 11 Musiker aus dem Großraum Bonn/Köln selbst. Seit 2002 stehen die Gründer von „Heart & Soul“, Lothar Distelrath und Dirk Zepuntke, alias „Jake und Elwood Blues“, unterstützt von der Blues Brothers Tribute Band, mit ihrem High-Energy-Programm auf der Bühne um die Musik aus den beiden Kultfilmen der Blues-Brothers in einer unvergessenen Show zu performen.

Von „Sweet Home Chicago“ bis „Viva Las Vegas“, von „Everybody Needs Somebody“ bis „Jailhouse Rock“ - kein Knaller der Kultband fehlt. So wird die Rhythm & Blues-Revue von John Belushi und Dan Aykroyd in über 2 Stunden Rock, Blues, Soul, Reggae, Jazz, Swing und Country wieder lebendig. Ehrliche, handgemachte Musik sowie das stilechte Blues-Brothers Outfit sind die unverwechselbaren Markenzeichen der Band. Bei kaum einer anderen Band ist der körperliche Einsatz vergleichbar schweißtreibend, kaum eine andere rockt auf den Bühnen so mitreißend und hingebungsvoll.

Mit unermüdlicher Live-Präsenz hat sich die Band mit unvergleichlicher Spielfreude und einer energiegeladenen Bühnenshow bei mehr als 300 Konzerten einen Namen gemacht und ziehen europaweit das Publikum in ihren Bann. 2003 sind sie die Geburtstagsüberraschung für den damaligen Verteidigungsminister und bekennenden Blues-Brothers und heutigen „Heart & Soul“ Fan Dr. Peter Struck. Die Band spielte im Berliner Opernpalais anlässlich seines 60. Geburtstages vor versammelter Politprominenz. Er war so begeistert, dass er spontan beschloss die Band im gleichen Jahr zu seinem nächsten Truppenbesuch ins Ausland mitzunehmen. Bei unvergesslichen Konzerten rockte der Blues-Minister mit „Heart & Soul“ vor tausenden internationalen Soldaten in Serbien und dem Kosovo.

Seit Jahren legen „Heart & Soul“, genau wie ihre filmischen Vorbilder auch, ein großes soziales Engagement an den Tag. Sei es bei Benefizveranstaltungen für Waisenhäuser, Tierheimen, die Deutsche Kinder-Krebshilfe sowie sozialen Einrichtungen. Weiterhin unterstützt die Band mit einer Patenschaft seit ihrem Konzert in Prizren dort ein Waisenhaus.

Tickets können unter der E-Mail vorverkauf@dorfschaenke.net resereviert werden.

04.01.2011 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Genauer Punkt

Hans Otto Tittes Nach so vielen Feiertagsschlemmereien, wie eben "überstanden", möchten nun viele ein paar Pfund abnehmen. Und dazu hat der Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes ein probates Mittel, allerdings durch die humoristische Brille betrachtet:

Genauer Punkt
von Hans Otto Tittes

Als eine Frau, sehr gut genährt,
von "Abspeck-Pflastern" mal erfährt,
ist sie davon begeistert. Sehr!
Und will genau - nicht ungefähr,
den Punkt, wohin man's klebt, erfahren,
wo viel man abnimmt ohn' Gefahren.

Der Apotheker, sehr galant,
erklärt ihr, dass er außerstand,
den Punkt zu nennen ganz präzise.
Doch seine Meinung, die war diese:

"Den Punkt, den kenne ich zwar nicht,
doch günstig für Ihr Wunschgewicht
wär eine Stelle im Gesicht,
wenn man aufs Abnehmen erpicht.
Man bringt's pro Tag bis zu zwei Pfund,
klebt man das Pflaster - quer übern Mund!"

03.01.2011 - Veranstaltungen/Termine
Jahres-Start-Konzert: Mick Mertens und Marius Kost in der artfarm

Am Freitag, 7. Januar, findet in der artfarm eine musikalische Einstimmung ins neue Jahr statt. Ab 21 Uhr spielt Mick Mertens englische Cover und Originals und ca. 22:15 Uhr betritt Marius Kost die Bühne.

Seit über 15 Jahren macht Mick Mertens schon Musik, zumeist unverstärkt und doch voller Kraft. Auch im Zeitalter kurzlebiger Castingshowstars zeigt er dabei, dass sie immer noch funktioniert: die einfache, handgemachte Musik ohne viel Glamour, dafür ehrlich und direkt. Neben Stücken der bekannten Größen wie Simon & Garfunkel, Bob Dylan und den Rolling Stones finden sich auch Eigenkompositionen in seinem Repertoire. Akustische Gitarre, Mundharmonika und eine kraftvolle Stimme sind die Instrumente seiner Wahl.

Der Singer-Songwriter Marius Kost selbst hat in einer recht trüben Lebenssituation gesagt: „Das Gefühl auf der Bühne zu stehen und mit deinen eigenen Werken Menschen dazu zu bewegen, wegen dir dahin zu kommen, sie mit deinen eigenen Stücken zu beeindrucken und zu begeistern und dies selbst zu spüren, das ist das Geilste überhaupt, nichts anderes, ja auch nicht die beste Droge kann dir annähernd dieses Gefühl bieten“, und genau das ist sein Sinn des Lebens. Auf der Bühne gibt er alles, er lebt spürbar mit und durch die Gefühle die er in seinen Songs vermittelt. Begleitet wird Marius streckenweise von Robert Schuller.

03.01.2011 - Veranstaltungen/Termine
Tannenbaumaktion 2011

Am Samstag, dem 8. Januar 2011, wird die evangelische Jugend ab 9:00 Uhr wieder die Tannenbäume einsammeln und ist wie immer bemüht in jeden Haushalt in Drabenderhöhe und den umliegenden Ortschaften zu kommen, um die Bäume zu entsorgen. Über eine Spende für jeden eingesammelten Baum würden sich die Jugendlichen sehr freuen.

03.01.2011 - Aktuelles
Kinder- und Jugendfreizeit in den Sommerferien 2011: Reisepreis gesenkt, dank großzügiger Spende einer ortsansässigen Firma

Im Zeitraum vom 25.07. bis 01.08.2011 plant die Jugendarbeit der Evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe eine Kinder- und Jugendfreizeit nach Saalbach-Hinterglemm in Österreich. Teilnehmen können alle Interessierten im Alter von 10 bis 17 Jahren.

Unter dem Motto: Kreativ, Aktiv, Meditativ stehen in dieser Woche biblische Impulse und Andachten auf dem Programm. Auch gemeinsame Ausflüge wie z.B. in einen Hochseilgarten werden nicht zu kurz kommen.

Es soll den Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit gegeben werden in netter Gesellschaft "einfach mal Pause" zu machen und dabei viel Gemeinschaft zu erleben und zu erfahren.

Die Freizeit wird von der Jugendleiterin Andrea Plajer und einem vierköpfigen Betreuerteam geleitet. Für eine Vollverpflegung wird in dem Jugendheim Hinterglemm, in dem die Unterbringung erfolgt, bestens gesorgt sein.

Der komplette Reisepreis beträgt 240,00 € für Teilnehmer aus der Kirchengemeinde Drabenderhöhe; Teilnehmer außerhalb der Kirchengemeinde zahlen 25,00 € mehr.

Die Anmeldung für diese Freizeit muss bis zum 28.01.2011 vollzogen sein. Weitere Informationen und Anmeldeformulare gibt es bei der Kirchengemeinde Drabenderhöhe unter Tel. 02262-2288.

02.01.2011 - Aktuelles
Schlüsselbund gefunden

In der Scheidter Straße, in Höhe der Tankstelle der Genossenschaft, ist ein Schlüsselbund gefunden worden. Der Eigentümer kann sich unter der Telefonnummer 02262-690341 beim Finder melden.

01.01.2011 - Aktuelles
Frohes Neues Jahr 2011

Das Drabenderhoehe.de-Team wünscht allen Besuchern der Homepage ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr.

Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...