Drabenderhöhe
Archiv 2011/3
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


30.09.2011 - Veranstaltungen/Termine
KOAN in der Teufelsküche

In der Teufelsküche wird am 15. Oktober, ab 20:00 Uhr, wieder musiziert. Als Opener spielt Thomasch und danach die Band KOAN. Der Eintritt beträgt 6 Euro.

Die Band KOAN verbindet auf eigensinnige Weise Folk, Pop und Rock. Die Texte und Melodien von Sängerin Anette sind tiefgründig und berühren.



Musikalisch begleitet wird sie dabei von Konrad an Hybridpiano/Vibraphon, Lars an Mandoline/Gitarre und Markus am Schlagzeug.

Die deutschsprachigen Texte sind emotional und erzählen vom Leben; die Melodien laden zum Träumen oder Tanzen ein.

KOAN spielt einfühlsam und lebendig mit der Musik und für das Publikum.

29.09.2011 - Veranstaltungsbericht
Pfarrer Rüdiger Kapff: Silbernes Jubiläum

Aus Anlass des 25-jährigen Dienstjubiläums von Pfarrer Rüdiger Kapff fand am 27. September ein Festgottesdienst in Drabenderhöhe statt. Pfarrer Rüdiger Kapff wurde am 7. September 1986 zu seinem Dienst in Drabenderhöhe eingeführt.


Foto: Christian Melzer

Nach dem Festgottesdienst, bei dem auch der Kreissynodalvorstand, vertreten durch Pfarrer Christoph Gehring, die Grüße und Glückwünsche des Kreissynodalvorstandes und des ganzen Kirchenkreises An der Agger überbrachte, wurde zu einem Empfang ins Gemeindehaus geladen.

Zu dieser besonderen Feier waren auch Weggefährten gekommen: Sein Mentor Eckhard Müller, der Prädikant Ulrich Joost, Pfarrer i.R. Kurt Franchy, die Pfarrer der Nachbargemeinden und Christian Hebel für die Freie Ev. Gemeinde. Von den Vertretern aller Gruppen und Kreise wurde ihm für seine gute Arbeit der letzten 25 Jahre gedankt und für die kommenden Jahre das Beste gewünscht.

Pfarrer Kapff dankte für die gute Mitarbeit, die er in der Gemeinde gefunden hat. Dem Küster, da er kein Handwerker sei; der Gemeindesekretärin, da er sich mit Computer nicht auskenne; und der Organistin, da er nicht singen könne. Überhaupt sei er allen Mitarbeitern zu Dank verpflichtet, ohne deren Unterstützung sein Dienst nicht möglich gewesen wäre.

Wie schon bei seiner Einführung schloss Pfarrer Kapff mit dem biblischen Wort: „Alle eure Sorgen werft auf Gott, denn er sorgt für euch.“

Friederike Paulini

Eine Bilderserie finden Sie hier...

29.09.2011 - Veranstaltungen/Termine
Evangelische Kirchengemeinde Drabenderhöhe: Kinderbibelwoche

Auch in diesem Jahr findet die alljährliche Kinderbibelwoche der Evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe in der ersten Woche der Herbstferien statt, diesmal unter dem Motto "KiBiWo on Eis – Gottes Liebe ganz schön heiß".

Vom 24.10. bis 27.10.2011 von jeweils 09.00 bis 11.30 Uhr sind alle Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren ganz herzlich im Gemeindehaus Drabenderhöhe, Drabenderhöher Str. 28, willkommen.

Diese Kinderbibelwoche lädt alle Kinder ein, über die verschiedenen Seiten der Liebe Gottes und des Liebesgebotes (Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!) nachzudenken und dieses kindgerecht zu erarbeiten. Ausgehend von der Erfahrung, dass Gott alle Menschen liebt, kann man auch sich selbst lieben und annehmen. Gestärkt durch dieses Wissen wird es uns möglich, unsere Nächsten zu lieben.

Es finden verschiedenen Gruppenangebote statt, in denen die Inhalte der biblischen Geschichten kreativ, kindgerecht und den verschiedenen Altersgruppen entsprechend erarbeitet werden. Abgerundet wird die gemeinsame Zeit durch das Singen gemeinsamer Lieder, kleinen Theaterstücken auf der Bühne im großen Saal und dem gemeinsamen Frühstück.

Für das benötigte Material und den täglichen kleinen Snack am Morgen entstehen Unkosten von 2,50 € pro teilnehmenden Kind. Den Abschluss der diesjährigen Kinderbibelwoche bildet der Schlusskreisgottesdienst am Donnerstag, den 27.10.2011 um 11.30 Uhr im Gemeindehaus.

Hierzu sind alle Gemeindemitglieder, Eltern, Verwandte, Freunde und Interessierte herzlich eingeladen. Die Jugendleiterin Andrea Plajer und ihr Mitarbeiterteam freuen sich auf eine spannende Woche und tolle Erlebnisse mit vielen Kindern.

29.09.2011 - Aktuelles
Ortstermin zur Verkehrssicherheit an der Drabenderhöher Todeskreuzung: Unfall vor den Augen der Behördenvertreter

Während eines Ortstermins zum Thema Verkehrssicherheit an der Drabenderhöher "Todeskreuzung" kam es gestern zu einem Unfall.


Foto: Christian Melzer

Ein Pkw-Fahrer bog vor den Augen der Behördenvertreter aus der Klausenburger Gasse auf die Drabenderhöher Straße ein, übersah aber einen herannahenden Lieferwagen - es kam zum Zusammenstoß. Es blieb glücklicherweise beim Blechschaden.

Anschaulicher als es ihnen lieb sein konnte, wurden den Vertretern mehrerer Ämter der Stadt Wiehl, des Straßenverkehrsamtes, des Oberbergischen Kreises, der Polizei und des Landesbetriebes Straßen das Gefahrenpotential der Kreuzzung vor Augen geführt.

28.09.2011 - Veranstaltungen/Termine
Andreas Oglodek zum Abschluß der Oktoberfestwoche in "Bongos XXS Steak Bar" zu Gast

Der erste Frühschoppen der Oktoberfestwoche in "Bongos XXS Steak Bar" ist vorbei. Bei vielen Gästen, schönem Wetter, leckeren Schmankerln und zünftiger Blasmusik von den "Höhern Straßenmusikanten" war es letzten Sonntag ein netter Vormittag mit guter Stimmung.

Zum Abschluss der Oktoberfestwoche ist am 2. Oktober um 12:30 Uhr der Alleinunterhalter Andreas Oglodek zu Gast. Er wird singen und daneben Saxophon, Akkordeon und weitere Instrumente spielen. Der Frühschoppen startet wie gewohnt bereits ab 11.00 Uhr. Bei größeren Gruppen wird um Vorbestellung gebeten. Der Eintritt ist frei.

27.09.2011 - Veranstaltungen/Termine
BenjRose in der artfarm

Benjamin Rose Benjamin Rose kann am Freitag, 30. September, ab 21:00 Uhr mit Robert Schuller und Benno Müller vom Hofe live in der artfarm in Drabenderhöhe erlebt werden.

Seit 2006 arbeitet Benjamin Rose mit dem Gitarristen Robert Schuller und dem Schlagzeuger Benno Müller vom Hofe an neuen Songs in den Drabnderhöher Art-Farm-Studios.

Dass die drei Musiker aber auch live ein Erlebnis sind, davon kann man sich am Freitag in der artfarm überzeugen.

Benjamin Rose ist für die Drabenderhöher kein Unbekannter, schon einige Konzerte hat er hier gegeben. Mit seiner facettenreichen und ausdrucksstarken Stimme konnte er auch schon in der Vergangenheit überzeugen. Zudem weiß er das Publikum mit seiner charmanten Art und einer enorm starken Bühnenpräsenz zu begeistern.



Der Eintritt beträgt 3 Euro. Anzahl der Tickets: 120! Reservierungen bitte an info@art-farm.de (mit Betreff: BENJROSE und Anzahl der Karten).

26.09.2011 - Aktuelles
Zusammenstoß zwischen Krad und Fahrrad: Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte

Ein 41-jähriger Kradfahrer befuhr zusammen mit seiner Sozia die L 338 von Marienberghausen nach Drabenderhöhe. Vor der linksseitigen Einmündung nach Oberbech fuhr am rechten Fahrbahnrand ein 74-jähriger Fahrradfahrer, ebenfalls in Richtung Drabenderhöhe.


Foto: Christian Melzer

Vor dem Motorradfahrer befand sich zu diesem Zeitpunkt ein gelber PKW. Kurz vor dem Einmündungsbereich nach Oberbech fuhr der PKW an dem Fahrradfahrer vorbei und überholte ihn. Der Motorradfahrer folgte, in diesem Moment bog der Fahrradfahrer in Höhe der Einmündung nach Oberbech nach links ab und es kam auf der Richtungsfahrbahn nach Marienberghausen zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, was im Ergebnis zum Sturz beider Unfallbeteiligter führte. Der Radfahrer erlitt schwere Verletzungen, der Motorradfahrer und seine Sozia wurde leicht verletzt. Es entstand mittlerer Sachschaden.

26.09.2011 - Aktuelles
Workshops in der artfarm

In den vielfältigen Räumlichkeiten der artfarm finden von nun an ausgewählte Workshops für verschiedene Altersgruppen statt.



Didgeridoo mit Klaus Noack
Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat, 18 bis 19 Uhr.
Anfänger und Fortgeschrittene, Spielen, Lernen, Spass haben
www.oghene.de
Anmeldungen unter 0175-8044998
5. und 19. Oktober
2.und 16. Nov.
7. und 21. Dez.



Trommel-Workshop mit Adhimukti
Samstag 15. Oktober, 17 bis 19 Uhr, 2 Stunden 15 Euro pro Person, mindestens 4 Teilnehmer.

Meditations-Workshop für Erwachsene
Jeden Samstag ab 29. Okt., 15 bis 16:30 Uhr. Mit Marina Vorländer. Kosten: 10 Euro oder im Monat 38 Euro (egal ob 4 oder 5 Mal).
www.marina-vorlaender.de
Anmeldungen unter 02262-97829.

Kinder an Gesundheit und Entspannung heranführen
Schnupperkurs in den Herbsferien. Zur Förderung eines guten Körpergefühls und Selbsbewusstseins.
Freitag, 28. Oktober, 14 bis 18 Uhr.
Für Kinder von 7 bis 13. Jahren.
Kosten: 15 Euro.
Anmeldungen unter 02262-97829.

26.09.2011 - Aktuelles
Neue Angebote für Senioren in Drabenderhöhe: Tanztee und Senioren-Kino in der artfarm

Am 1. Oktober findet das erste Mal Tanztee in der artfarm statt (von da an jeden ersten Samstag im Monat). Von 15 bis 17:30 Uhr kann man in wunderschönem Ambiente das Tanzbein schwingen. Moderne Lieder stehen ebenso auf dem Programm wie Originalaufnahmen aus der guten alten Zeit. Die Küche bietet Kuchen und Getränken. Anmeldungen werden bis eine Woche vorher angenommen. Kein Eintritt.



Das zweite Event ist das Senioren-Kino. In der artfarm gibt es einen perfekt ausgestatteten Heim-Kinoraum (der STALL) für bis zu 20 Personen. Eine 3 Meter Leinwand, ein HD Beamer und Blue Ray sorgen für ein brilliantes Bild. Der Ton kommt über ein modernes abgestimmtes Dolby Surround System.



Das Senioren-Kino findet am 27. Oktober zum ersten Mal statt (von da an jeden letzten Donnerstag im Monat). Um 17 Uhr trifft man sich zur Einstimmung im Gastraum. Um 17 Uhr 30 startet der Film. Diesmal: WASSER FÜR DIE ELEFANTEN. Die Verfilmung des gleichnamigen gefeierten Nummer-1-Bestsellers, erzählt eine epische Geschichte von verbotener Liebe - an einem magischen Schauplatz voller Abenteuer, Wunder und großer Gefahren. Der Kostenbetrag von 6 Euro wird vor Ort gezahlt. Anmeldungen werden bis 3 Tage vorher angenommen.

25.09.2011 - Aktuelles
Jahresausflug des Frauenchores Drabenderhöhe nach Bremen

Der diesjährige Jahresausflug führte die Sängerinnen des Frauenchores Drabenderhöhe am 17. und 18. September in die Hansestadt Bremen. Birgit Schneider berichtet nachfolgend über den Ausflug.



Auf der Hinfahrt nahmen die Sängerinnen auf dem Rasthof Münsterland das mitgebrachte, sehr leckere Sektfrühstück ein. Das ist immer ein Highlight während des Ausfluges und ein Muss für alle. (Laut Fahrer Reinhard vom Busunternehmer Schmidt aus Wiehlmünden soll es sogar Stimmen gegeben haben, dass einige nur wegen des tollen Frühstücks mitfahren ;) ) Für gute Stimmung ist dann jedenfalls gesorgt.

Auch im Bus ging es vor und nach dem "Highlight" munter weiter; Chorleiterin Regine Melzer hatte ihre Klampfe und Liedtexte mitgebracht, so dass viele Lieder gesungen wurden. Selbst ein anderthalbstündiger Stau vor Bremen tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Ein kleines Manko war jedoch die Bordtoilette, die anfing "Schwierigkeiten" zu machen.



Gegen 14.45 Uhr kamen die Sängerinnen endlich in Bremen an, um dann sogleich Sangesschwester Elke und den Stadtführer (ein Bekannter von Sangesschwester Edith) aufzunehmen. Los ging's sofort mit der Stadtführung durch die Altstadt. An verschiedenen Punkten, in kleinen Sträßchen und Gässchen und natürlich bei den Bremer Stadtmusikanten wurde Halt gemacht.

Am Abend nach dem Check-In im Hotel ging's zum Ausklang ins Schüttinger Brauhaus. Selbstverständlich war keine der Sängerinnen vor Mitternacht wieder im Hotel.

Der nächste Tag startete mit einer Rundfahrt auf der Weser und in die Hafenbecken Bremens. Erstaunlich, dass man selbst hier Ebbe und Flut der Nordsee spürt mit einem Tidehub von rund 4,50 Metern. Anschließend stattete man noch dem Künstlerdorf Worpswede einen Besuch ab. Hier gab es viel Zeit zur freien Verfügung. Einige gingen in die vielen verschiedenen kleinen Kunstläden, andere zum Flohmarkt, in die Kunstausstellung oder einfach nur zum Verweilen in ein gemütliches Café.

Am Nachmittag traten die Frauen die Rückfahrt nach Drabenderhöhe an. An dieser Stelle sei gesagt, dass man auf alle Sängerinnen und die Chorleiterin sehr stolz sein kann, denn alle waren immer pünktlich an den verabredeten Stellen, man hatte kaum Wartezeit. Auch die kleine Lenia, die 5-jährige Tochter von Sangesschwester Gunde (und späterem Nachwuchs für den Frauenchor) hat allen viel Freude bereitet.

25.09.2011 - Veranstaltungen/Termine
Literaturkreis Drabenderhöhe: Gerhard Thomke spricht über Heinrich von Kleist

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 28. September 2011 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn: 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Pfr. i.R. Gerhard Thomke spricht über Heinrich von Kleist, dessen Todestag sich zum zweihundertsten Mal jährt.

Obwohl der Dichter in seinem Streben nach Vollkommenheit scheiterte, hat er sich durch seine Sprache und Werke ein bleibendes Denkmal gesetzt.

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt herzlich ein.

25.09.2011 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Sofort durchblickt

Hans Otto Tittes Für manchen arbeitsscheuen Zeitgenossen passen diese Zeilen des Drabenderhöher Autors Hans Otto Tittes:

Sofort durchblickt
von Hans Otto Tittes

Ein Mann, der arbeiten nicht mag
und nebenbei ist ein Chaot,
erhält von dem Verkäufer mal
ein supertolles Angebot:

"Hier, dies Gerät nimmt Ihnen stets
die halbe Arbeit ab. - Mein Wort!"
Der Mann, im Rechnen stark, sagt prompt:
"Dann nehme ich gleich zwei - sofort!"

24.09.2011 - Sport
BV 09 Turnerinnen: Qualifizierung für die Deutschen Meisterschaften erreicht

Beim Landesturnfest 2011 im Juni in Remscheid/Solingen haben zwei Mannschaften aus den Mitgliedsvereinen des Turnverbandes Aggertal Oberberg am Turngruppen-Wettstreit im Kinderbreitensport teilgenommen und sich für die Deutschen Meisterschaften am 1. Oktober 2011 in Karlsruhe qualifiziert.


Foto: Christian Melzer

12 Teilnehmerinnen des TSV Much und 10 Teilnehmerinnen des BV 09 Drabenderhöhe wollten mal etwas Neues ausprobieren und viel Spaß haben. Kurz entschlossen meldeten sie sich im Frühjahr zum Turngruppen-Wettstreit (TGW) an und trainierten in einem Monat für Gruppenturnen, Singen, Medizinball werfen sowie Staffellauf und für die Qualifikation (28 Punkte) für die Deutschen Meisterschaften.

Nach dem kurzen Trainingspensum verlief der Wettkampf sehr gut. Die Mucherinnen erturnten am Boden 9,15 Punkte, erhielten eine Einladung zur Show der Sieger des Landesturnfestes und durften in dieser Disziplin ihr Können nochmals zeigen. Vom BV 09 Drabenderhöhe nahm eine Trampolingruppe bei der Kinderturnshow im 8. Bild mit Zebra-Minitampolin-Springen teil. Eine große Sache - den Mitwirkenden und auch den Zuschauern hat es ganz viel Spaß bereitet; da waren die Tage der Vorbereitung schnell vergessen. Das Aufmalen der Zebrastreifen hatte seine Zeit gedauert und vor allen war ein Tageslehrgang zur Einführung, eine Probe in Solingen und eine Probe mit den teilnehmenden Vereinen in Düsseldorf zu absolvieren, ehe dann der ganze Samstag (Anreise 10:30 Uhr, Schluss 17 Uhr) mit Lampenfieber, Warten und Auftritt den krönenden Abschluss und Lohn für all die Mühen brachte.

Die Freude bei der Siegerehrung war groß, da die Qualifizierung für die Deutschen Meisterschaften erreicht wurde: im TGW Nachwuchs-Wettbewerb errang der BV 09 Drabenderhöhe mit 32,70 Punkten Rang 5; im TGW Jugend-Wettbewerb errang der TSV Much 1913 e.V. mit 34,15 Punkten Rang 3. Es hat Teilnehmerinnen und Trainern (Jürgen Brandsch-Böhm (BV09) und Martina Friedemann (TSV)) so viel Spaß gemacht, dass sie nun die Teilnahme an der DM realisieren und sich am 30.09. auf den Weg nach Karlsruhe machen und dort ihre Vereinsfarben sowie den Turnverband Aggertal Oberberg auf Bundesebene vertreten. Der Turnverband Aggertal Oberberg unterstützt so viel Engagement aus den Mitgliedsvereinen gerne, da den Teilnehmerinnen neue Erfahrungen im deutschlandweiten Vergleich ermöglicht und sie an weitere Herausforderungen herangeführt werden.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

22.09.2011 - Veranstaltungen/Termine
Acoustic Folk mit Mick Mertens in der artfarm

Der Sänger und Gitarrist Mick Mertens gastiert am Freitag, 23. September 2011, 21:00 Uhr bereits zum vierten Mal in der artfarm. Der Eintritt beträgt 1 Euro.



Seine einzigartige, leidenschaftliche Stimme zieht die Zuhörer in seinen Bann. Auf seinem Programm stehen ausgewählte Coverstücke von Simon und Garfunkel über Tom Petty bis hin zu den Rolling Stones.

Aber auch eigene Kompositionen präsentiert er gekonnt mit seiner kraftvollen Stimme. Mehr Infos unter www.imick.de.

Das artfarm-Team würde sich über viele Besucher freuen.

21.09.2011 - Aktuelles
Evangelischer Kindergarten Drabenderhöhe: Herbst-Basar 2011 fällt aus

Der Herbst-Basar des Evangelischen Kindergarten Drabenderhöhe fällt in 2011 wegen der laufenden Umbauarbeiten des Kindergartens aus. Die Kinder werden zur Zeit im Gemeindehaus betreut, in dem sonst der Basar stattfindet.

20.09.2011 - Veranstaltungen/Termine
8. Oktoberfest in "Bongos XXS Steak Bar"

In frisch renovierten Räumen und großem Biergarten wird vom 24. September bis zum 2. Oktober mit deftigen bayrischen Spezialitäten in "Bongos XXS Steak Bar" groß Oktoberfest gefeiert.


Höher Straßenmusikanten

Am Sonntag, 25. September, ist ab 12.30 Uhr der traditionelle Frühschoppen bei zünftiger Blasmusik mit den Höher Straßenmusikanten angesagt. Das "Bongos XXS Steak Bar"-Team und die Höher Straßenmusikanten freuen sich auf ein volles Haus und gute Stimmung. Der Eintritt ist frei. Bei größeren Gruppen wird um Voranmeldung gebeten. "Bongos XXS Steak Bar" findet man ab sofort auch im Internet unter www.xxs-steakbar.de.

20.09.2011 - Sport
Clubmeisterschaften des TC 77 Drabenderhöhe hart umkämpft

Der TC 77 führte in diesem Jahr Clubmeisterschaften in den Kategorien Herren 40+ und Herren 50+ durch. Da glücklicherweise auch der Wettergott ein Einsehen hatte, konnten alle Spiele wie geplant absolviert werden. Aufgrund des eng gesetzten Zeitrahmens wurde jeweils ein langer Satz bis 9 gespielt und alle Teilnehmer kämpften mit großem Einsatz um die Punkte.


Karl-Heinz Eckert und Herbert Breuer

In den "Endspielen" kam es dann bei den Herren 50+ zur Begegnung zwischen Karl-Heinz Eckert und Herbert Breuer, die Karl-Heinz Eckert mit 9:2 für sich entscheiden konnte. Anschließend trafen bei den Herren 40+ die beiden Kontrahenten "Adi" Botsch und Markus Stache aufeinander und nach tollen und hart umkämpften Ballwechseln konnte Adi Botsch die Partie knapp für sich entscheiden.


Adi Botsch und Markus Stache

Nach der Siegerehrung durch den 1. Vorsitzenden Markus Stache, wurde dann gegrillt und beim anschließenden gemeinschaftlichen Essen wurde noch so mancher Ball diskutiert und man ließ die sehr schöne Veranstaltung mit dem einen oder anderen Kölsch gemütlich ausklingen.

18.09.2011 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe: Zeit für Entspannung, Ruhe und Genuss

Aufstehen, Frühstück im Stehen, im Facebook surfen, Schule, Maloche, flott essen, was pauken, Glotze, schnell schlafen, aufstehen. Dein Leben? Und was ist mit dem Rest los? Das Jugendheim Drabenderhöhe möchte Kindern, Jugendlichen - und zu ausgewählten Aktionen - auch Erwachsenen die Möglichkeit geben, Zeit für Entspannung, Ruhe und Genuss zu finden.

So bietet das Jugendheim ab Donnerstag, den 22.09. Naturerlebnisstunden an. Mit Unterstützung einer Heilpraktikerin werden die Teilnehmer bei (fast) jedem Wetter draußen sein, Heilpflanzen kennenlernen, fühlen, schmecken, tasten. Es werden Tees und Speisen zubereitet, es gibt Pflanzenmeditationen, Kräutermärchen und vieles mehr. Eingebettet ist das Angebot, an dem auch Kinder der Grundschulbetreuung teilnehmen, in den Kindertag des Jugendheims. Die Naturerlebnisstunden werden vorerst bis Februar 2012 wöchentlich stattfinden.

Jeden zweiten Dienstag bietet das Jugendheim ab 17:00 ein gemeinsames, gesundes und zudem leckeres Kochvergnügen an. Der „Blaue Raum“, der überwiegend zur Entspannung und für ruhige Angebote genutzt wird, wurde von Jugendlichen gestaltet und lädt bald mit neuen Polstern zum Besuch ein. Wer Bewegung sucht, kann sich im Fitnessraum auspowern oder den Box-Sack bearbeiten.

Die altbewährten Angebote sind geblieben und neue Möglichkeiten sind hinzu gekommen. Doch das Allerbeste ist: Hier treffen richtige Menschen aufeinander. Zum abhängen, Spaß haben, reden, spielen, streiten, lachen. Das Team aus dem Jugendheim Drabenderhöhe freut sich auf Euren und Ihren Besuch.

Termine:

Sa. 15.10.: Tanztag für Mädchen
Sa. 05.11./So. 06.11.: Mutter-Tochter-Wochenende. Thema: Wut tut gut
Sa. 03.12.: Generationsübergreifendes Kunstprojekt: Engelwerkstatt

16.09.2011 - Veranstaltungen/Termine
Liedermacherabend mit Andreas Keller in der artfarm

Der Gitarrist der oberbergischen Kultband Jabaroo gastiert am Samstag, 17. September, 21:00 Uhr, mit seinem Soloprogramm in der artfarm. Der Eintritt beträgt 2 Euro.



Auf seinem Programm stehen Wecker, Wader und eigene Stücke. Freunde der Liedermacher werden voll auf Ihre Kosten kommen. Das artfarm-Team würde sich über viele Besucher freuen.

16.09.2011 - Aktuelles
Spende für die Löschgruppe Drabenderhöhe

Der Erlös der diesjährige Saisoneröffnung bei der Firma Schwimmbad-Sauna Trömpert im April ging an die Löschgruppe Drabenderhöhe.



Die Spende in Höhe von 800 Euro soll zur Anschaffung eines neuen Beamers für den Schulungsraum eingesetzt werden. Die Feuerwehr Drabenderhöhe bedankte sich ganz herzlich für die großzügige Spende.

15.09.2011 - Aktuelles
Posaunenchor Mühlen & Drabenderhöhe: Einladung zum Jungbläserlehrgang

Ende September startet der Posaunenchor Mühlen & Drabenderhöhe mit einem neuen Jungbläserlehrgang für alle, die gerne ein Blasinstrument erlernen wollen.

Gemeinsam mit der Musikschule der Homburgischen Gemeinden bildet der Posaunenchor junge‚ interessierte Menschen für folgende Instrumente aus: Trompete, Flügelhorn, Tenorhorn, Posaune, Tuba.

Nähere Informationen erhalten Sie bei:
Thomas Noss, Drabenderhöher Str.1‚ 51674 Wiehl
Telefon: (0 22 62) 70 15 50
E-Mail: thomas.noss@signal-iduna.net

14.09.2011 - Veranstaltungen/Termine
Weinfest


12.09.2011 - Aktuelles
Drabenderhöher Erntedankfest 2011: Gewinnliste Verlosung


11.09.2011 - Veranstaltungsbericht
Drabenderhöher Erntedankfest 2011: Ernteumzug



Regen ohne Ende begleitete am 11. September 2011 die Erntewagen und Fußgruppen beim Festumzug des 54. Erntedankfestes in Drabenderhöhe. Nur die wenigsten Zugteilnehmer und Zuschauer wagten sich ohne Regenschirm auf die Straße.


Foto: Christian Melzer

Nichtsdestotrotz machten alle mit und auch viele Kindergarten- und Grundschulkinder ließen sich vom Regen nicht vertreiben und begleiteten das junge Erntepaar Lisa Poschner und Phillip Steinmetz im Festumzug. Das Erntepaar wurde um 13:00 Uhr im Biesengarten abgeholt, um 14:00 Uhr startete der Festumzug und um 15:00 Uhr endete der Zug dann auf dem Sportplatz, wo man sich die liebevoll gestalteten Erntewagen nochmal etwas genauer anschauen konnte. Aufwärmen konnte man sich dann anschließend bei der Kaffeetafel im Kulturhaus Drabenderhöhe.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

11.09.2011 - Veranstaltungsbericht
Drabenderhöher Erntedankfest 2011: Erntedankgottesdienst


Foto: Christian Melzer

Eine Bilderserie finden Sie hier...

11.09.2011 - Veranstaltungsbericht
Drabenderhöher Erntedankfest 2011: Festkommers


Foto: Melzer

Eine Bilderserie finden Sie hier...

10.09.2011 - Aktuelles
Flugzeugführer geblendet: Jugendliches Trio aus Drabenderhöhe tatverdächtig

Zeugen benachrichtigten die Polizei Ende August weil sie im Bereich des Friedhofes in Wiehl-Drabenderhöhe Jugendliche beobachteten, die mit einem Laserpointer herumhantierten.

Auf der Anfahrt erhielt die Polizei Kenntnis darüber, dass der Pilot ein Frachtflugzeugs, welches sich auf dem Landeanflug zum Köln-Bonner Flughafenm befand, mittels eines Laserpointers geblendet worden war.

In Drabenderhöhe fiel einer Streifenwagenbesatzung ein verdächtiges Trio auf. Bei der Durchsuchung der 15, 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen fand man bei einem der Drei einen im Strumpf versteckten Pointer.

Wer letztendlich den Flugzeugführer aus den Reihen des Trios blendete, müssen die Vernehmungen ergeben. Nach ersten Ermittlungen wollte man das Gerät lediglich ausprobieren.

Das Blenden von Flugzeugführern mit Laserpointern kommt immer mehr in Mode. Welche Gefahr von den leistungsstarken Laserpointern ausgeht, ist vielen offenbar nicht bewusst. Sie halten es einfach für einen "Dumme-Jungen-Streich", jemand damit zu blenden.

Täter sind oftmals Jugendliche oder Heranwachsende, die sich über die Folgen ihrer Blendattacken nicht immer im Klaren sind. Dabei können die Strafen für die Übeltäter empfindlich sein. Eine solche Tat wird als "Gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr" gewertet und kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren geahndet werden.

10.09.2011 - Jugend
Naturerlebnisstunden im Jugendheim Drabenderhöhe

Tees selber machen, Salben und Öle herstellen, Kräuter kennenlernen Suppen kochen, Pflanzenbuch erstellen, Kräutermärchen und Pflanzenmeditation. Dies und vieles mehr bietet ein Projekt für Kinder im Grundschulalter.

Es findet im Jugendheim Drabenderhöhe im Rahmen des Kindertages statt und beginnt am Donnerstag, den 22.09. Weitere Informationen und Anmeldungen im Jugendheim unter: 02262/1249.




09.09.2011 - Aktuelles
9. Historisches Oldtimer-Traktorentreffen in Hengstenberg

Bereits zum neunten Mal trifft sich die heimische Oldtimer-Traktoren-Szene am Samstag, den 17. September 2011 in Wiehl-Hengstenberg.



Viele Vereine sind bereits angeschrieben und eingeladen worden und haben ihre Teilnahme für dieses Jahr zugesagt, so dass wieder mit einer Menge Fahrer und Fahrzeugen gerechnet werden kann.

Das Wetter wird hoffentlich, wie in den vergangenen Jahren auch immer, verlässlich mitspielen.

Rund um das Dorfhaus finden bekannte, aber auch neue Wettbewerbe statt, die den Fahrern und deren Traktoren wieder einiges an Geschicklichkeit und Können abverlangen.

Selbstverständlich findet dieses Jahr auch wieder die Prämierung der schönsten drei Traktoren statt.

Auch das gesamte Bewirtungsteam ist sehr gut gerüstet und so gibt es die besonders leckeren Pommes Frites, mit Liebe zubereitete Grillwürste und Grillsteaks und selbstverständlich auch die berühmte Hengstenberger Waffel.

Als Neuerung freut sich das Team in diesem Jahr, zusätzlich auch ofenfrischen Flammkuchen anbieten zu können.

Kühle Getränke aller Art oder eine Tasse Kaffe runden das kulinarische Programm ab, und damit dann auch die beste Nachricht zum Schluss wie immer: Alles zu den seit Jahren bekannten und unveränderten alten Preisen.

Also, los geht's am Samstag, den 17. September 2011 ab 11.00 Uhr rund um das Dorfhaus.

Die Hengstenberger freuen sich auf ihre Gäste und weisen wie immer darauf hin, dass die Veranstaltung ausschließlich auf den Samstag beschränkt ist.

07.09.2011 - Aktuelles
Radio Berg interviewt Robert Schuller zu dem Foo-Fighters-Aufenthalt in Drabenderhöhe

Am kommenden Montag, 12. September 2011, wird auf Radio Berg ein Interview über den Aufenthalt der international bekannten Rockband Foo Fighters in Drabenderhöhe ausgestrahlt. Robert Schuller wird in einem Interview seine Eindrücke und Erlebnisse schildern. Der Beitrag wird zwischen 16:00 und 18:00 Uhr laufen. Radio Berg kann auch online über diese Seite empfangen werden.


Die Foo Fighters machten bei ihrem Aufenthalt in Drabenderhöhe auch einen Abstecher in die artfarm

07.09.2011 - Aktuelles
Evangelischer Kindergarten Drabenderhöhe: Spielgruppe fällt vorerst aus

Da die Bauarbeiten im Evangelischen Kindergarten Drabenderhöhe noch nicht abgeschlossen sind, fällt die Spielgruppe vorerst aus. Sie findet erst wieder statt, wenn der Umbau abgeschlossen ist.

07.09.2011 - Aktuelles
Johann Salmen neuer Dirigent des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe

Das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe hat sich in gegenseitigem Einvernehmen von ihrem ehemaligen Dirigenten Heinz Rehring getrennt.

Heinz Rehring hat im Januar 2007 die musikalische Leitung des Blasorchesters übernommen. Bis heute hat er das Orchester musikalisch nach vorne gebracht, so dass der neue Dirigent Johann Salmen auf einem guten musikalischen Fundament aufbauen und das Orchester weiter formen kann.

Der Vorstand und die Mitglieder des Blasorchesters danken Heinz Rehring für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg mit seinen anderen Musikgruppen.



Die Vita des neuen Dirigenten Johann Salmen:

Johann Salmen, 1960 in Scharosch an der Großen Kokel, Siebenbürgen (Rumänien) geboren.

Ausbildung/Studium
1972-1976 Trompetenschüler am Kronstädter Musiklyzeum „George Dima“ (Siebenbürgen)
1976-1980 Pädagogisches Lyzeum „Josif Vulkan“ in Oradea (Siebenbürgen), Hauptfach: Trompete, mit dem Abschluß „Abitur-Diplom der Kunstabteilung“
1988-1991 Schulmusikstudium an der Universität zu Köln, Trompetenunterricht bei Bela Rudolf Weissbach; Klavierunterricht bei Ernst Ueckermann; Viersemestrige Ausbildung in Chorleitung
1991-1995 Instrumentalpädagogik-Studium an der Hochschule für Musik Köln, Trompetenunterricht bei Professor Adam Bauer; Klavierunterricht bei Frau Margit Matyas

Berufliche Tätigkeiten
1983-1987 Leitung von Musikkursen am Mediascher Munizipalkulturhaus (Siebenbürgen) und Mitglied der Musikgruppen „Ariston“ und „Holiday“; Konzerte in Siebenbürgen mit dem „Kokeltal-Ensemble“
seit 1990 Dozent für Trompete und Tenorhorn an der Musikschule Kürten, im Laufe der Jahre Leitung verschiedener Ensembles (Trompetenensemble, Big-Band, Jazz-Band, Blasorchester, Orchesterprojekt Grundschule Kürten-Biesfeld, Schulband der Grundschule Kürten-Biesfeld)
1991-2010 Trompetenlehrer an der Musikschule der Beethovenstadt Bonn
1994-1996 Konzerttätigkeit mit dem „Kölner Trompeten-Quartett“
seit 1996 Dozent für Trompete und Tenorhorn an der Musikschule der Homburgischen Gemeinden e. V., Leitung des Trompetenensembles/Blechbläserensembles
seit 1996 Dozent für Trompete und Tenorhorn im Rahmen des Projekts „Musikkurse an Bonner Hauptschulen“
1996-2008 Musikalische Leitung des Musikvereins „Edelweiß“ Offermannsheide
seit 2006 Dozent für Trompete im Rahmen von Orchesterprojekten der Musikschule der Beethovenstadt Bonn
seit 2010 Musikalische Leitung des Posaunenchors Wirtenbach
seit 2011 Musikalische Leitung des Posaunenchors Mühlen und Drabenderhöhe
seit 1. September 2011 Dirigent des Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe e.V.

07.09.2011 - Aktuelles
Alaska-Tour 2011

Die Drabenderhöher Klaus Peppler, Johann Kroner, Manfred Salmen, Knut Jäkel, Johann Haitchi und Adi Botsch unternahmen im Juli eine Alaska-Tour. Nachfolgend ein Reisetagebuch in Kurzform von Adi Botsch und eine Bilderserie mit vielen beeindruckenden Bildern.



14.07. Landen in Anchorage - Besuch unserer Freunde Patty und Jesse - Abholung wichtiger Utensilien, wie Waffen, Kochtöpfe, Pfanne etc. - da Knuts Gepäck nicht angekommen war, Verspätung, da wir auf einen Rückruf von Condor warteten. Jesse hilft mit Bekleidungsstücken etc. aus. Einkauf weiterer Sachen und Abfahrt in Richtung Fairbanks. Übernachtung auf einem Parkplatz kurz vor Fairbanks (Strecke 352 Meilen!)

15.07. Abholung einiger Sachen (Stiefel, Rettungswesten) bei GoNorth - die Boote (3 Ally's) sind bereits nach Bettles geflogen worden! Abholung eines Satelitten-Telefons in Fairbanks, Einkauf für 11 Tage Proviant! Abflug gegen 12:00 Uhr bei Bettles Air Service in Fairbanks nach Bettles. In Bettles werden die ganzen Sachen gewogen und der 'Fly-In' wird in 3 Flüge aufgeteilt. So werden Knut, Kroner Hans und Adi mit Proviant und Gepäck gegen 17:00 Uhr in einer Beaver eingeflogen. Eine Cessna mit Proviant wird quasi zeitgleich an den Circle Lake geflogen. Sichtung eines großen Schwarzbären kurz vor der Landung! Der Flug in die Brooksrange ist sehr beeindruckend - 45 Minuten Flug durch unberührte Naturlandschaft! Dort wird das komplette Material und Gepäck etc. am Ufer abgeladen. Die ersten drei müssen sich zunächst einen Weg zum Fluss bahnen. Eine Schneise wird hierzu von Adi geschlagen, während die anderen beiden Gepäck transportieren. Ca. 2 Stunden später trifft die Beaver mit Klaus, Fred und Como ein. Bis spät in die Nacht werden die Gepäckstücke, sowie Proviant etc. zum Fluss geschleppt - Aufbau Lager 1 - Übernachtung.

16.07. Schlechtes Wetter! Errichtung eines Unterstandes, Lagerfeuer. Gegen Nachmittag hört es zu regnen auf - Abholung der letzten Sachen vom See.

17.07.-25.07. Unterschiedliche Tagesetappen auf dem Alatna River. Wanderung zum Takahula Lake, Sichtung von Grizzly-Bären (die drei Boote haben wir zusammengeschnürt und haben uns von der Stömung zum teil treiben lassen um möglichst leise zu sein!) eine Bären-Mutter mit zwei Kleinen konnten in ca. 50m Entfernung gesichtet werden. Da die Windrichtung günstig war, haben sie uns erst bemerkt. als wir fast auf gleicher Höhe waren - panikartig rannte die Mutter um Ihre Jungen zu schützen davon - die kleinen natürlich instinktiv hinterher. Immer wieder blickt die besorgte Bärenmutter nach hinten, ob die Jungen ihr auch folgen. Abends Errichtung eines Lagers - wichtig ist, dass das Lager nicht zu dicht am Waldesrand ist und weit/hoch genug entfernt vom Fluss ist - durch starken Regen in den Bergen kann das Wasserniveau recht rasch ansteigen! Ferner gilt zu beachten, dass die Lebensmittel nie im Boot bleiben und weit genug vom Schlafplatz entfernt abgelegt werden!!! In Ähnlicher Bootsformation können Wölfe (seltene Timberwölfe - ein schwarzer und ein grauer!)und Elche aus kurzer Entfernung beobachtet werden. Spektakuläre Foto's!!! Immer wieder sehen wir Gänseschulen am Ufer und verschieden arktische Vogelarten - Eulen, Falken etc.

Am 25.07. Ankunft in Allakaket - 200 Seelen Indianerdorf! Wie wir später erfahren, werden die 'Natives' sehr großzügig von der amerikanischen Regierung finanziell unterstützt. Nahezu alle fahren Quatts - zentrale Räumlichkeit für Duschen, Waschen etc. - Moderne Heizanlage usw. Abholung leider erst am 27.07. - Flug von Allakaket nach Fairbanks (1h!) - Einkaufen, Übernachtung bei GoNorth.

28.07. Fahrt zum Denali Nationalpark - Elchbeobachtung im Park - Mt McKinley 6.193m hoch zeigt sich später in voller Pracht - nahezu Wolkenlos, was sehr selten ist! Sicht aus über 100 Meilen Entfernung! Übernachtung in einer Lodgde vor Wasilla.

29.07. Fahr über den Hatcher Pass, wo noch aktiv nach Gold gesucht wird - Besichtigung alter Goldminen - Fahrt nach Anchorage. Besichtigung Hillside - Aussichtspunkt über die ganze Stadt.

30.07. Morgens Wanderung auf Flattop - oberhalb von Hillside mit toller Aussicht im Chugach Nationalpark - Einkaufen, Stadtbesichtigung. Abends Party mit Patty, Jesse und deren Freunden!

31.07. Rückflug.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

06.09.2011 - Termine/Veranstaltungen
54. Erntedankfest in Drabenderhöhe



Der Ernteverein fiebert dem Erntefest 2011 am 10. und 11. September 2011 mit dem jungen Erntepaar Lisa Poschner und Phillip Steinmetz entgegen.

Dank der großzügigen Unterstützung der ortsansässigen Unternehmen Müller Textil GmbH, miro Verbandstoffe GmbH, R. Hackbarth Kunststoffverarbeitung GmbH und Holz Art Göttfert kann das traditionelle Erntefest in diesem Jahr wieder mit einem großen Feuerwerk den liebgewonnen Abschluss finden.

Bei der diesjährigen Verlosung winken wieder attraktive Gutschein-Preise. Dabei hat der Heimatverein freundlicherweise den 1. und 2. Preis gestiftet. In Form von Reisegutscheinen bei Benninghoff-Reisen in Höhe von 200 Euro bzw. 100 Euro. Den 3. Preis, ein Reisegutschein im Wert von 40 Euro, stellt Benninghoff-Reisen zur Verfügung (Gültigkeit der Reisegutscheine bis 31.12.2014). Zudem wird die Verlosung durch Gutschein-Preise folgender Sponsoren unterstützt: artfarm, Edeka-Markt Hertrich, Eiscafé Cream, Haus Wald-Eck, Stöltings Landhaus, Bongo´s Steak Bar. Lose sind ab sofort bei den Vorstandsmitgliedern des Erntevereins und am Festwochenende im Saal bzw. auf dem Festplatz erhältlich.

05.09.2011 - Termine/Veranstaltungen
MGV Drabenderhöhe: 40. Oktoberfest


05.09.2011 - Termine/Veranstaltungen
Rock und Kunst in der artfarm

Am Freitag, den 9. September, präsentiert ab 20 Uhr Hans Härtel seine neuen Bilder in der artfarm unter dem Titel "Ton der Farben".



Um 21 Uhr spielt die Band "The Sonic Wizards". Die Stilrichtung der Band bewegt sich zwischen Progressive-, Experimentel-, und Psychedelic-Rock. Der Eintritt beträgt zwei Euro.


05.09.2011 - Termine/Veranstaltungen
Reitturnier in Drabenderhöhe

Am 24. und 25. September 2011 findet auf der Reitsportanlage der Pferdepension Scheidt das diesjährige Dressur- und Springturnier des 1. Reit- und Fahrvereins Wiehl e.V. statt.



Am Samstag finden für die Teilnehmer und Zuschauer, zum ersten Mal, Dressurprüfungen in den gehobenen Klassen statt. Die Reiter werden an diesem Tag Ihr Können unter Beweis stellen und um Preisgelder kämpfen.

Der Sonntag steht ganz unter dem Zeichen der Jugendförderung. Hier setzt man auf Einstiegsprüfungen in Dressur und Springen auch für unsere jüngsten Reiter.

Weitere Informationen zu den Prüfungen, Terminen und Ansprechpartnern finden Sie im Internet unter www.reitverein-wiehl.de.

Für die Besucher stehen überdachte Zuschauerplätze zur Verfügung. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt, nachmittags mit Happy Hour. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

31.08.2011 - Aktuelles
Rollerdiebstahl in Drabenderhöhe: Blauer Roller entwendet

In der Nacht von Montag (29.08.) auf Dienstag entwendeten unbekannte Täter einen Roller, der vor einer Garage eines Wohnhauses in der Straße Haferland abgestellt worden war. Es handelt sich um einen blauen Yamaha Roller mit dem schwarzen Versicherungskennzeichen 408 LLC. Das Fahrzeug weist zudem rote Schriftzüge auf der Verkleidung auf. Hinweise nimmt das Regionalkommissariat Süd unter Tel. 02261/8199-0 entgegen.

31.08.2011 - Aktuelles
Evangelischer Kindergarten Drabenderhöhe: Start nach den Sommerferien

Am Dienstag, den 6. September 2011 ist Kindergartenbeginn. Da die Bauarbeiten noch nicht abgeschlossen sind, wird der Start folgendermaßen aussehen. Die Mäusegruppe startet in ihren neuen Räumen. Die Bärengruppe, die Schmetterlingsgruppe und die Eulengruppe werden die ersten Wochen im Gemeindehaus verbringen.

Trotz der etwas schwierigen Umstände freut sich das Kindergartenteam auf ein erlebnisreiches und fröhliches Kindergartenjahr.

30.08.2011 - Termine/Veranstaltungen
DJ Itchy & Scratchy aus Österreich in der artfarm

In den 80ern und 90ern legten DJ Itchy & Scratchy in Oberösterreich in den bekannten Diskotheken NEBRASKA und BLUE Sun regelmäßig auf. Ein Revival der beiden bekannten DJs findet nun am 2. September ab 21 Uhr in der artfarm in Drabenderhöhe statt. Gute Stimmung mit Classic Rock sind garantiert.


29.08.2011 - Termine/Veranstaltungen
BV 09 Drabenderhöhe: Saisoneröffnung

Am 4. September feiert der BV 09 Drabenderhöhe auf dem Sportplatz in Drabenderhöhe Saisoneröffnung.


Neuzugänge

In beiden Mannschaften gibt es eine Menge neuer Spieler zu sehen. Neben den externen Neuzugängen Salvatore Ragusa, Tristan Schneider, Andreas Kasper, Pantaleo Stomeo, Robin Klöckner, und Bastian van Ameln, werden auch eigene, die aus der Jugend aufgerückten Spieler Patrick Hoffmann, Robert Ihne, Nils Chirila, Daniel Schneider und Robin Amser zu sehen sein.

Es finden folgende Meisterschaftsspiele statt:

13 Uhr Drabenderhöhe 2 - Holpe-Steimelhagen 2
15 Uhr Drabenderhöhe 1 - Holpe Steimelhagen
17 Uhr Apres Fußball mit Musik

Neben kühlen Getränken, kann man sich bei Kaffe und Kuchen, sowie Bratwurst, Mici und Grillfleisch vom Holzkohlengrill, die Spiele ansehen.

29.08.2011 - Termine/Veranstaltungen
Dave Priest Band: Live-Probe

In der Drabenderhöher Teufelsküche, Alte Kölner Straße 2, wird am Freitag, 16. September 2011 ab 20 Uhr die Dave Priest Band zu hören sein. Der Eintritt ist frei. Die Besucher erwartet Cover-Rock der Extraklasse, Hits von Aerosmith bis ZZ Top.


28.08.2011 - Jugend
Akrobatik-Workshop im Jugendheim Drabenderhöhe: Zirkusluft geschnuppert

Im Rahmen des Ferienspaßes der Stadt Wiehl fand der 21. Akrobatik-Workshop im Jugendheim Drabenderhöhe statt.



Die Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 11 Jahren konnten ab 7 Uhr gebracht werden und bei Bedarf bis 17 Uhr den Tag im Jugendheim verbringen. Unter Anleitung des erfahrenen Trainers Frank Wagner ließen sich die Kinder zu Fakiren, Feuerspuckern und Akrobaten ausbilden. Sie bauten menschliche Pyramiden, liefen über Scherben und spuckten Feuer. Schon bald waren die Mädchen und Jungen, die sich zuvor nicht kannten, zu einem tollen Team zusammen gewachsen, das sich auf einander verlassen konnte.



Zum Abschluss der Akrobatikwoche wurden die erlernten Kunststücke dem begeisterten Publikum vorgeführt. Vor versammeltem Publikum wurde auch der letzte Zivildienstleistende des Jugendheims Drabenderhöhe, Jannik Scheip, verabschiedet und erhielt neben einem Present den Pokal „Zivi des Jahres 2011“.

27.08.2011 - Sport
Abteilung Turnen des BV 09 Drabenderhöhe: Kurse und Gruppen für Kinder zwischen 1 und 5 Jahren

Die Abteilung Turnen des BV 09 Drabenderhöhe bietet jungen Eltern und Kindern nach den Sommerferien einige Kurse und Gruppen für Kinder zwischen 1 und 5 Jahren an.

Kursangebot Eltern-Kind (1 - 3 Jahre)
Förderung und Stabilisierung der Motorik des Kleinkindes durch vielseitige Bewegungsformen wie Laufen, Springen, Klettern, Balancieren, Fangen. Kleine Spiele und Singspiele fördern Spaß und Freude an der gemeinsamen Bewegung.
Kursleitung: Rosi Gubesch Tel. 02262/1506
Zeitraum 01.09.2011 - 23.10.2011
Termin: Donnerstag, 09:00 - 10:00 Uhr o. 10.00 Uhr - 11.00 Uhr
Dauer: 8 Stunden
Ort: Sporthalle Drabenderhöhe
Gebühr: 24,00 EUR (Gebühr für einen Erwachsenen und ein Kind)
Beitrag bitte zur ersten Übungsstunde mitbringen.

Kursangebot Eltern-Kind-Kurs (3 - 4 Jahre)
Förderung und Stabilisierung der Motorik des Kleinkindes durch vielseitige Bewegungsformen wie Laufen, Springen, Klettern, Balancieren, Fangen. Kleine Spiele und Singspiele fördern Spaß und Freude an der gemeinsamen Bewegung.
Kursleitung: Rosi Gubesch Tel. 02262/1506
Zeitraum 02.09.2011 - 24.10.2011
Termin: Freitag, 16:00 - 17:00 Uhr
Dauer: 8 Stunden
Ort: Sporthalle Drabenderhöhe
Gebühr: 24,00 EUR (Gebühr für einen Erwachsenen und ein Kind)
Beitrag bitte zur ersten Übungsstunde mitbringen.

Feste Gruppe Spiel + Spaß Jungen (Kindergarten, ab 4 Jahre)
Förderung und Stabilisierung der Motorik der Kinder durch vielseitige Spiele (Laufen, Springen, Klettern, Balancieren, Fangen)
Übungsleiterin: Rosi Gubesch Tel. 02262/1506
Termin: Dienstag, 16:00 - 17:00 Uhr
Ort: Sporthalle Drabenderhöhe
Jahresbeitrag: 63,25 EUR
Eine Stunde unverbindlich reinschnuppern.

Feste Gruppe Spiel + Spaß Mädchen I (Kindergarten, ab 4 Jahre)
Förderung und Stabilisierung der Motorik der Kinder durch vielseitige Spiele (Laufen, Springen, Klettern, Balancieren, Fangen)
Übungsleiterin: Rosi Gubesch Tel. 02262/1506
Termin: Mittwoch 16:15 Uhr - 17:50 Uhr
Ort: Sporthalle Drabenderhöhe
Jahresbeitrag: 63,25 EUR
Eine Stunde unverbindlich reinschnuppern.

Feste Gruppe Spiel + Spaß Mädchen II (Kindergarten, ab 5 Jahre)
Förderung und Stabilisierung der Motorik der Kinder durch vielseitige Spiele (Laufen, Springen, Klettern, Balancieren, Fangen)
Übungsleiterin: Rosi Gubesch Tel. 02262/1506
Termin: Dienstag, 14:00 - 15:00 Uhr
Ort: Sporthalle Drabenderhöhe
Jahresbeitrag: 63,25 EUR
Eine Stunde unverbindlich reinschnuppern.

25.08.2011 - Aktuelles
Foo Fighters nehmen neuen Song im Drabenderhöher Artfarm-Studio auf

Die weltweit erfolgreiche US-amerikanische Rockband Foo Fighters, dessen prominentester Kopf der ehemaligen Nirvana-Schlagzeuger Dave Grohl ist, machte in Drabenderhöhe halt, um im Artfarm-Studio einen neuen Song aufzunehmen.



Wie es dazu kam und wie die Aufnahmen abliefen erzählt Robert Schuller, Drabenderhöher Musiker und Mitarbeiter des Artfarm-Studios, in der OVZ.

22.08.2011 - Veranstaltungen/Termine
Literaturkreis Drabenderhöhe: Arnold Melzer über die Umrundung des heiligen Berges Kailash

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 24. August 2011 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn: 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Arnold Melzer aus Drabenderhöhe, Mitglied des Deutschen Alpenvereins, berichtet in Wort und Bild über zwei seiner außergewöhnliche Bergtouren:
a) Umrundung des Heiligen Berges Kailash im Tibet
b) Wanderung im Himalaya, Richtung Mount Everest, des höchsten Berges der Welt.

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt herzlich ein.

22.08.2011 - Jugend
Evangelische Jugend Drabenderhöhe: Auf den Spuren von Friedensreich Hundertwasser

Ein Zitate von Friedensreich Hundertwasser lautet: „Wenn der Maler nicht selbst völlig erstaunt ist über das, was er malt, dann ist es kein gutes Bild. Ich selber möchte mich von meinen eigenen Bildern überraschen lassen. Ich möchte ständig meine eigenen Bilder entdecken können.“ Entdecken, Staunen und Überraschungen bezüglich ihrer eigenen Fähigkeiten erlebte eine Kindergruppe bei den Kinderkunsttagen zu dem Thema „Träume ernten wie Hundertwasser“. Insgesamt 18 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren verbrachten vier gemeinsame Tage ihrer Sommerferien im Jugendbereich des Ev. Gemeindehauses in Drabenderhöhe.



Neben der gezielten Auseinandersetzung mit dem Leben und der künstlerischen Entwicklung des Malers Friedensreich Hundertwasser stand das praktische Erproben dieser Stilrichtung im Vordergrund. So wurden die Kinder selber zu kleinen Künstlern, die großartige und individuelle Werke schufen. Farbenfroh und mit allerlei Materialien wurden die eigenen Bilder, begeistert und voller Motivation, gestaltet.

Eines der vielen tollen Ergebnisse lässt sich nun auf dem Außengelände des Gemeindehauses für die Ewigkeit bestaunen: Ein gemaltes wunderschönes und buntes Haus, ganz im Stil der außergewöhnlichen Architektur von Hundertwasser, ziert nun eine Außenmauer. Hierauf sind die Kinder ganz besonders stolz, was noch lange an dieses Gemeinschaftsprojekt erinnern wird. Den Abschluss dieser ereignisreichen Tage bildete das gemeinsame Mittagessen, dass von allen Teilnehmern und Betreuern zubereitet wurde.



Auch diese Aktion der Ev. Jugend war ein voller Erfolg und das Ziel ein abwechslungsreiches Ferien-Spaß-Programm anbieten zu können wurde wieder erreicht. Die sechs anwesenden ehrenamtlichen Mitarbeiter sowie die Jugendleiterin Andrea Plajer sind sehr zufrieden mit dem Verlauf und glücklich darüber, so viele strahlende Kinderaugen in diesen Tagen gesehen zu haben. Solche Angebote bereichern das Gemeindeleben ungemein und zeigen auf, wie vielfältig und auch wichtig das Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendarbeit ist.

21.08.2011 - Veranstaltungen/Termine
Acoustic Folk mit Mick Mertens in der artfarm

Der Sänger und Gitarrist Mick Mertens gastiert am Samstag, 27. August 2011, 21:00 Uhr bereits zum dritten Mal in der artfarm. Der Eintritt beträgt 1 Euro.



Seine einzigartige, leidenschaftliche Stimme zieht die Zuhörer in seinen Bann. Auf seinem Programm stehen ausgewählte Coverstücke von Simon und Garfunkel über Tom Petty bis hin zu den Rolling Stones.

Aber auch eigene Kompositionen präsentiert er gekonnt mit seiner kraftvollen Stimme. Mehr Infos unter www.imick.de.

Das artfarm-Team würde sich über viele Besucher freuen.

17.08.2011 - Anzeige
Bongo's Steak Bar



Nach 8 Jahren XXS-Cafe hat sich der Inhaber Dirk Ruland, auf Grund großer Nachfrage nach seinen exzellenten Steaks und den vielen anderen leckeren Gerichten, entschlossen, das XXS-Cafe in eine gemütliche, rauchfrei Steak Bar umzubauen.

Geöffnet wird "Bongo's Steak Bar" am Freitag, den 19. August 2011 ab 18.00 Uhr. Für die Raucher/Nichtraucher steht der gemütliche, überdachte und beheizte Biergarten mit der großen Leinwand für Sportfans mit über 50 Sitzplätzen zur Verfügung. Das "Bongo's Steak Bar"-Team freut sich auf Ihren Besuch.

16.08.2011 - Veranstaltungen/Termine
13. Second-Hand-Basar des Adele Zay Kindergartens: "Alles fürs Kind und werdende Mütter"

Der Adele Zay Kindergarten lädt zum 13. Second-Hand-Basar am Mittwoch, den 28. September 2011 von 14.00 bis 16.00 Uhr ins Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen (Jugendheim), Siebenbürgerplatz 23, Drabenderhöhe herzlich ein.

Angeboten werden gut erhaltene Kinderbekleidung Herbst/Winter, Umstandskleidung, Spielsachen, sowie Zubehör rund ums Baby und Kind. Zum gemütlichen Beisammensein wird in einer Cafeteria Kaffee, frische Waffeln und Kuchen zu kleinen Preisen angeboten. Damit die Besucher entspannt und ungestört einkaufen können, werden die Kinder von Erzieherinnen vor Ort betreut. 15 % des Verkaufserlöses und die Einnahmen in der Cafeteria kommen unserem Kindergarten zu Gute.

Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte für eine Verkaufsnummer oder weitere Informationen ab dem 3. September 2011 bei: Frau Claudia Bernhardt, Tel. 02262-707722 oder Frau Alice Janesch, Tel. 02262-6625.

15.08.2011 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Denkmalschicksal

Hans Otto Tittes Im Urlaub sieht man so manches Denkmal, das von Tauben als "Landepiste" und Ruheplatz benützt wird und dann dementsprechend aussieht, meint der Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes:

Denkmalschicksal
von Hans Otto Tittes

Wem man ein Denkmal einmal setzt,
der hat Großartiges vollbracht.
Ob Forschung, Politik, Kultur,
die Ehrung war bestimmt bedacht.

Doch schaut man nach geraumer Zeit
das Denkmal an, wie es aussieht,
erschreckt man oft, weil zwischendurch
auf ihm und unten dies geschieht:

Ganz oben sitzen Tauben meist,
die hinterlassen oft und gern
das, was sie futterten zuvor,
und das sieht man von nah und fern.

Es sind die weißen Streifen, die
vom Scheitel bis tief ins Gesicht
sich ziehen. - (Den Geehrten zwar,
genau geseh'n, die stören nicht.)

Und wenn der Sockel ist umrahmt
von Gras und Blumen dann und wann,
ist das der attraktivste Platz,
wo Bello pinkelt fröhlich dran!

14.08.2011 - Aktuelles
Verband der Siebenbürger Sachsen: Drabenderhöher "Todeskreuzung" war Thema bei der erweiterten Vorstandssitzung

Der tragische Tod des jungen Mannes, der Ende Juni bei einem Verkehrsunfall mit dem Mofa sein Leben verlor, löste bei der erweiterten Vorstandssitzung vom Verband der Siebenbürger Sachsen in der Drabenderhöher Heimatstube eine rege Diskussion aus.

Tief betroffen und erschüttert reagierten vor allem die Nachbarväter und -mütter der Klausenburger Gasse auf den tödlichen Unfall. "Wir haben als Nachbarschaften schon oft gewarnt, weil wir sehen, dass die Menschen hier nur unter Lebensgefahr die Straße überqueren können. Hauptgrund dafür sei die immense Geschwindigkeit, die die aus Richtung Marienberghausen kommenden Fahrzeuge an den Tag legten. Wir haben Angst um unsere Kinder und Enkelkinder. Die Kreuzung dort zu überqueren, ist gefährlich und erinnert an eine Kamikaze-Übung", so Andreas Melzer (sen.).

Mit Unverständnis reagierten die Teilnehmer darauf, dass der Landesbetrieb NRW sowie Kreis und Stadt laut Unfallstatistik bisher hier keinen Unfallschwerpunkt und deshalb eine Geschwindigkeitsbegrenzung oder einen Kreisverkehr ablehnen. Enni Janesch und Jürgen Poschner erklärten, dass es bei ausreichend starkem politischen Willen möglich sein müsste, einen Kreisverkehr zu bekommen. Dazu müsse man aber die Kräfte aller Drabenderhöher Bürger bündeln. Es solle nicht jeder sein eigenes Süppchen kochen, nur gemeinsam sei man stark. Die Wiehler Fraktionen hätten den Drabenderhöher Ratsvertretern bereits signalisiert, einen Kreisverkehr zu favorisieren.

Pfarrer i.R. Kurt Franchy zog die Möglichkeit in Betracht, einen Gedenkgottesdienst an der Kreuzung abzuhalten. Das sei eine friedliche Demonstration und mache auf das Problem aufmerksam. Er erinnerte daran, dass man dem Bau des Kreisverkehrs in Höhe der Siebenbürger Siedlung vor Jahren auf diese Art und Weise vorangetrieben habe.

Ursula Schenker

13.08.2011 - Veranstaltungen/Termine
"Wir sind daheim - 60 Jahre Siebenbürger Sachsen in Nordrhein-Westfalen"

Unter dem Motto "Wir sind daheim - 60 Jahre Siebenbürger Sachsen in Nordrhein-Westfalen" feiert der Verband der Siebenbürger Sachsen am Sonntag, 24. September, in Gummersbach sein 60-jähriges Bestehen. Die Schirmherrschaft übernimmt Hannelore Kraft, NRW-Ministerpräsidentin.

"Das wird ein langer, aber ein schöner Tag", erklärte Enni Janesch, Vorsitzende der Drabenderhöher Kreisgruppe bei einer erweiterten Vorstandssitzung den Nachbarväter und -mütter, bevor sie das umfangreiche Programm vorstellte. Von Drabenderhöhe aus sollen Sonderbusse nach Gummersbach fahren. "Es wäre schön, wenn möglichst viele Menschen den Festzug begleiten", so Janesch.

Beginn ist um 10.30 Uhr in der Stadtkirche mit einem Gottesdienst, den Pfarrer Professor Dr. Berthold Köber und Pfarrer Hans-Martin Tinnes halten werden. Die musikalische Umrahmung übernehmen der Honterus-Chor Drabenderhöhe und der Stephan-Ludwig-Roth-Chor Setterich sowie die Blaskapelle Gummersbach. Die Orgel spielt Hanna Gross. Alexandra Scheipner und Anna-Lena Schwager halten Fürbitten. Um 11.45 Uhr ist ein Trachtenzug von der Stadtkirche zur Stadthalle geplant, der aber bei Regen ausfällt. Er geht über die Markt-, Kaiser- zur Lebrechtstraße. Ab 12.30 Uhr Mittagessen.

Für 13.15 Uhr ist die Ausstellungseröffnung und Vorstellung der Jubiläumsfestschrift geplant. Das Ganze wird ab 13.30 Uhr mit Musik des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe untermalt.

Um 14.30 Uhr wird die Festveranstaltung durch den Landesvorsitzenden Rainer Lehni eröffnet. Es folgen Grußworte des Bundesvorsitzenden Dr. Bernd Fabritius, von Vertretern des Landtags, des Oberbergischen Kreises und der Stadt Gummersbach. Die Festrede soll Staatssekretär Marc Jan Eumann halten. Musikalische Mitwirkung: Hildegard Bergel-Boettcher, Andreas Gatzke, Conny Melzer, Carmen Daniela sowie die Blaskapellen Drabenderhöhe, Gummersbach, Herten und Overath.

Drabenderhöher Kulturgruppen führen um 17 Uhr das Singspiel "Ein Jahr im Weinberg" von Susanne Kräutner auf, das mit großem Erfolg schon mehrmals gezeigt wurde. Mit Blasmusik und Auftritten der Tanzgruppen NRW soll die Veranstaltung gegen 23 Uhr ihr Ende finden.

11.08.2011 - Sport
TC 77 Drabenderhöhe richtet ein erfolgreiches Mitternachtsturnier aus

Das Tennis spielen unter Flutlicht nicht nur eine neue Erfahrung sein kann, sondern auch viel Spaß bereitet, bewies das am Samstag, den 6.8.2011 auf der Anlage des TC 77 ausgerichtete Mitternachtsturnier.

Im Vorfeld hierzu wurden die Clubs in der Region kontaktiert, mit dem Ziel bei möglichst vielen Spielerinnen und Spielern aus den Nachbarclubs entsprechendes Interesse zu wecken, an einem solchen Doppelturnier teilzunehmen und bei Tennis unter Flutlicht auch Leute aus anderen Clubs kennenzulernen.

Trotz einer regenbedingten Verzögerung von 1 Stunde, konnte das Turnier unter der sportlichen Leitung von Rainer Braumann um 18.00h beginnen. Gespielt wurden sowohl Mixed-Paarungen als auch Herren-Doppel und in jeder neuen Runde wurden veränderte Paarungen zusammengestellt. Hierbei wurden viele neue Bekanntschaften gemacht und alle Teilnehmer hatten trotz teilweise regnerischem Wetter sehr großen Spaß, ohne das der erforderliche Ehrgeiz zu kurz kam. Während der gesamten Veranstaltung war für ausreichendes Essen und Trinken gesorgt und zur "Halbzeit" wurde zudem Leckeres vom Grill serviert. Frisch gestärkt ging es danach in die nächsten Spielrunden und auch noch lange nach Mitternacht flogen die gelben Filzkugeln auf mehreren Plätzen.

Am Ende des Events waren sich sowohl der Vorstand des TC 77 als auch alle Teilnehmer einig, dass es eine sehr gelungene Veranstaltung war und die zahlreichen Gäste kündigten schon jetzt ihre Teilnahme für das nächste Jahr an, mit dem Hinweis dann noch weitere "Verstärkungen" aus ihren Vereinen mitzubringen.

09.08.2011 - Jugend
Evangelische Jugend Drabenderhöhe auf Tour: Hüttengaudi - oder eine einmalige Sommerfreizeit 2011

Eine lange Busfahrt, gutes Wetter, nette Leute, Abendandachten, Sport, eine wunderschöne Landschaft, Singen, Spaß, Spannung und vor allem Gemeinschaft beschreiben die Erlebnisse der Teilnehmer und Betreuer einer einzigartigen Woche in Saalbach-Hinterglemm.



Eine buntgemischte Gruppe, von insgesamt 32 Leuten, wagte nach ihrer Ankunft den Aufstieg zu dem schönen Jugendgästehaus. Von nun an, stand das Gruppengefühl und viele Aktivitäten im Vordergrund. Schnell durften alle Beteiligten die herzliche Gastfreundschaft der Österreichischen Bürger erfahren, die dafür sorgten, dass man sich fast wie zu Hause fühlte.

Neben dem Besuch des höchstgelegenen Hochseilgartens Europas, diversen Badeausflügen, einem Tag in Salzburg waren die "Perlen des Glaubens" das Thema in dieser Woche. Diese bildeten neben dem Akitv-Programm die Ruhe- und Entspannungsphasen, die jederlei Art von Gefühlen bei den Teilnehmern sowie bei den Betreuern zum Vorschein brachten. So wurde miteinander geweint, gelacht und vor allem viel geredet.



Ein weiterer Höhepunkt war die geführte Wanderung auf den 1818m hohen Reiterkogel. Nach einem sehr anstrengenden Aufstieg, konnten die Freizeitteilnehmer einen wunderschönen Ausblick über die gesamten Pinzgauer Alpen und das Saalach-Tal genießen. Da Bergluft bekanntlich ja sehr hungrig macht, waren alle jeden Tag aufs Neue froh und dankbar über die leckeren Gerüche aus der Küche. Deswegen an dieser Stelle nochmals einen ganz herzlichen Dank an die tolle Küchencrew, für ihren unermüdlichen Einsatz, alle hungrigen Mäuler satt zu bekommen. Den Abschluß der gemeinsamen Zeit bildete, der "bunte Abend". Hierbei waren die Teilnehmer und ihr individuelles Können gefragt. In kleinen Gruppen wurde die Freizeit auf kreative Weise reflektiert (z.B. durch Gedichte, Lieder) und auf die besten Momente zurück geblickt.

Kurzum: Es gab so viele tolle Momente und Aktivitäten, die diese Freizeit zu etwas ganz Besonderem haben werden lassen. Das Betreuerteam ist glücklich, diese gemeinsame Zeit mit allen gehabt zu haben und würde sich sehr darüber freuen, auch im nächsten Jahr ein ähnliches Angebot anbieten zu können. Diese Woche hat noch einmal ganz bewusst gemacht, wie wichtig und wertvoll Jugendarbeit innerhalb der Kirchengemeinde Drabenderhöhe ist.

Ein ganz besonderer Dank gilt nochmals allen Sponsoren und Gönnern dieser Freizeit, die es ermöglicht haben diesen großen Wunsch der Ev. Jugend Drabenderhöhe, in dieser Form, umsetzen zu können:
Sparkasse der Homburgischen Gemeinden
Volksbank Oberberg eG
Miro Verbandstoffe
JuWi e.V.
Edeka-Markt Hertrich
Michael Klement GmbH
Momo`s Kiste
Busreisen Schinker

05.08.2011 - Jugend
Malwerkstatt im Jugendheim Drabenderhöhe

Zwei Tage lang durften zwölf Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren bei der Malwerksatt im Jugendheim Drabenderhöhe der Künstlerin Ursula Grothen aus Morsbach auf die Finger gucken und acht verschiedene Maltechniken erlernen.



Zu Beginn des Workshops zeichneten die Kinder ihre Initialen mit Tusche. Anschließend wurde mit Kohlestiften gemalt. Als Motiv wurden mittelalterliche Damen und Herren gewählt. Von da aus ging es zur Pastellkreide. Hiermit wurden Tiere und Menschenbildnisse bekannter Künstler nachgezeichnet. Die nächste Steigerung war der Umgang mit Öl- Pastellkreide. Es wurden geheimnisvolle Nacht- und Mondbilder erschaffen. Mit den Meisterstücken vom dramatischen Sonnenuntergang bis zum Wüstenbild fand die Malwerkstatt ihren Höhepunkt.



So entstanden über 100 Kunstwerke in acht unterschiedlichen Maltechniken, die am Nachmittag des zweiten Tages von den jungen Künstlerinnen und Künstlern erläutert und vorgestellt wurden. Die begeisterten Gäste wurden nach der Vernissage mit kleinen Köstlichkeiten wie Pizzaecken und Käsehäppchen verwöhnt.



Während der Ausstellung wurde der Praktikant Raphael Breckner noch herzlich von der Jugendheimleiterin Martina Kalkum und Ihrem Kollegen Holger Ehrhardt verabschiedet.

04.08.2011 - Jugend
Ferienstartparty im Jugendheim Drabenderhöhe

Bestgelaunte Kinder und Jugendliche stürmten zum Start der Sommerferien das Jugendheim Drabenderhöhe, um den Beginn der Ferienzeit ausgelassen zu feiern.



Die Räume des Jugendheims waren fröhlich geschmückt, der Grill angeheizt, viele gesunde und weniger gesunde Köstlichkeiten standen bereit. Es wurden scheußlich bunte Getränke gereicht und die jungen Helferinnern und Helfer hinter der Theke hatten alle Hände voll zu tun.



Die Gäste nutzten die vielen Möglichketen, die ihnen zum Ferienstart im Jugendheim Drabenderhöhe geboten wurden. Viele legten sich schmückende und zum Glück wieder leicht entfernbare Tattoos zu, oder ließen sich unsere neuen Zungentattoos schmecken. Andere verwandelten sich am Schminkstand in Monster, Tiere oder Prinzessinnen oder bastelten wunderschönen Perlenschmuck. Unsere jungen männlichen Besucher räumten sämtliche Preise an den Wurfständen ab.



Nachdem die selbstzubereiteten Hamburger und die anderen Leckereien verzehrt waren, wurde als Höhepunkt der Ferienstartparty unsere berühmt berüchtigte Jugendheimverlosung durchgeführt. Fast 80 Kinder und Jugendliche hatten ihren Namen in die Losbox geworfen und auf jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer wartete eine kleine- oder auch etwas größere Überraschung.



Das Allerbeste an der Ferienstartparty war die tolle Hilfe der jugendlichen Besucher und Besucherinnen, die das Jugendheim erst wieder verließen, als die letzten Aufräumarbeiten erledigt waren. Das Team um Martina Kalkum und Holger Ehrhardt bedanken sich bei JUWI für die freundliche Unterstützung ihrer Veranstaltung.

04.08.2011 - Termine/Veranstaltungen
Nicola in der artfarm

Am Freitag, 12. August 2011, ist Nicola ab 21:00 Uhr zu Gast in der Drabenderhöher artfarm.



Nicola spielt seit vielen Jahren Gitarre, covert aber nicht nur Songs, sondern schreibt auch eigene Stücke. Bei ihrem Auftritt in der arfarm wird es Rock-Pop aus der Singer/Songwriter-Szene geben, so werden unter anderem Stücke von Alanis Morissette, Amanda Marshall und Melissa Etheridge zu hören sein. Aber auch viele bekannte Oldies stehen auf ihrer Songliste.

04.08.2011 - Termine/Veranstaltungen
Grüne Scheune: Sommerprogramm 2011

Die Grüne Scheune in Drabenderhöhe, Alte Kölner Straße 8, stellt ihr umfangreiches Sommerprogramm 2011 vor. Los geht es am 6. August 2011, 15:00 Uhr, mit einer Ausstellung alter und neuer Handarbeiten. Katharina Drotleff aus dem Hobbystübchen in Drabenderhöhe zeigt die Vielseitigkeit moderner Handarbeitskunst, Anita Demers aus Lohmar zeigt Stickbilder von Gerda Bengtsson.



Weitere Termine

10.8.2011, 15 Uhr
Kräuterwanderung mit Marianne Frielingsdorf aus Lindlar. Einkehr in die Scheune. Zubereitung und Verkostung der gesammelten Kräuter. Kostenbeteiligung. Anmeldung.

14.8.2011, 15 Uhr
Bilderspaziergang durch den "Kreuter" Garten mit anschließendem Bücher-Antiquariat um 15.45 Uhr in Erinnerung an Frau Luise Kreuter. Veranstalter Sigrid Fröhling für die Gartenarche Oberberg.

20.8.2011, 14 Uhr
Wir fertigen Tischdekorationen und nutzen die Vielfalt der Sommerblumen. Lassen Sie sich überraschen von den Ideen der Floristin Renate Dahmer aus Gummersbach. Bringen Sie Material mit. Kostenbeteiligung. Anmeldung auch 02261/25805.

3.9. und 4.9.2011
Karin Paßlack aus Drabenderhöhe stellt ihre Familienforschungen vor. Sie möchte interessierte Neu-Forscher beraten. Verschiedene Schriften und Bücher . können eingesehen werden.

8.9.2011, 14 Uhr
"Naturkundliche Exkursion mit Margit Tilgner. Die Teilnehmer erleben die Natur mit allen Sinnen, bevor sie in die Scheune einkehren. Anmeldung.

10.9.2011, 15 Uhr
Eröffnung der Bilderausstellung: Verschiedene Techniken der Malerei zeigen Hermann Hombach und Renate Dahmer, beide aus Gummersbach.

11.9.2011
Zum Erntefest mit Umzug in Drabenderhöhe von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

18. 9.2011, 17 Uhr
Dia-Vortrag mit Maria und Hermann Hombach, Gummersbach "Wunder der Natur".

1.10.2011, 10 Uhr bis 14 Uhr
Herbst-Pflanzentauschbörse. Bevor Sie den Garten winterfest machen und bei den Aufräumarbeiten Pflanzen entsorgen, bringen Sie die Stauden, Sträucher, Sämereien und Pflanzen mit Korb oder Pflanzenstand. Hier finden Sie einen neuen Besitzer. Keine Standgebühr.

Geöffnet im August, September mittwochs, samstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr.

Es freuen sich auf Ihren Besuch Barbara und Eckhardt Venz. Weitere Infos unter Tel. 02262/3456.

01.08.2011 - Aktuelles
Rollerdiebstahl in Drabenderhöhe: Schwarze Piaggio mit dem Versicherungskennzeichen 431 LLC entwendet

Einen schwarzen Roller der Marke Piaggio entwendeten unbekannte Täter zwischen Samstag (30.07.) 19:00 Uhr und Sonntag 15:00 Uhr in Drabenderhöhe. Das Fahrzeug mit dem schwarzen Versicherungskennzeichen 431 LLC stand in einer Hauseinfahrt in der Straße Weinland und war mit dem Lenkradschloss gesichert. Hinweise nimmt das Regionalkommissariat Süd unter Tel. 02261/8199-0 entgegen.

01.08.2011 - Sport
4. Homburger Sparkassen Cup: Nümbrecht siegt in Drabenderhöhe

Zum zweiten Mal nach 2009 hat der SSV Homburg-Nümbrecht den Homburger Sparkassen-Cup gewonnen. Nach den Vorrundensiegen über Drabenderhöhe, Bielstein und Wiehl folgten ein Halbfinalsieg über Marienhagen und im Finale ein 4:2-Erfolg nach Elfmeterschießen über den TuS Homburg-Bröltal.



Dabei hatte der favorisierte Bezirksligist vor rund 600 Zuschauern auf der Sportanlage in Drabenderhöhe lange Zeit wie der sichere Sieger ausgesehen. Michael Will hatte den THB in der 38. Minute in Führung gebracht, doch Christian Rüttgers gelang per Freistoß in der Schlussminute der viel umjubelte Ausgleichstreffer für Nümbrecht. Im anschließenden Elfmeterschießen behielten die Jungs von Trainer Hans Jordan dann die Nerven und freuten sich nicht nur über den Sieg gegen den großen Rivalen, sondern auch über die 1.000 Euro Siegprämie. Für die unterlegenen Bröltaler hatte Sparkassenvorstand Manfred Bösinghaus immerhin noch einen Scheck über 750 Euro dabei.

Im Spiel um Platz 3 hatte sich zuvor der FV Wiehl 2000 in einer recht einseitigen Partie mit 4:0 gegen den Vorjahresfinalisten aus Marienhagen durchsetzen können.

Zusätzlich zu den insgesamt 3.100 Euro Antritts- und Siegprämien zahlt die Sparkasse der Homburgischen Gemeinden in diesem Jahr 1.480 Euro Torprämien (20 Euro je Turniertreffer), die zu gleichen Teilen an die Jugendabteilungen der acht teilnehmenden Vereine ausgezahlt werden. Torschützenkönig des 4. Homburger Sparkassen-Cups wurde der Nümbrechter Robert Arnds mit insgesamt 7 Treffern.

Trotz der eher durchwachsenen Witterung fanden sich im Laufe der Turnierwoche rund 1.600 Zuschauer auf der Sportanlage in Drabenderhöhe ein. Die Organisatoren vom BV 09 und der Sparkasse waren mit dem Verlauf des 4. Homburger Sparkassen-Cups absolut zufrieden.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

31.07.2011 - Sport
4. Homburger Sparkassen Cup: SSV Homburg-Nümbrecht holt den Cup

Am letzten Turniertag des Homburger Sparkassen-Cups standen, nach einer torreichen Woche in der insgesamt 72 Treffer fielen, die Finalbegegnungen an. Das packende und immer spannende Finale zwischen den Erzrivalen aus Nümbrecht und Bröltal verfolgten rund 600 Zuschauer.

Von Beginn an wurde um jeden Meter gekämpft und viele Zweikämpfe geführt. Beide Teams waren darauf bedacht den Gegner vom eigenen Gehäuse weg zu halten. So dauerte es 30 Minuten bis zur ersten gefährlichen Aktion. Nümbrechts Stefan Rößler zirkelte dabei den Ball an die Unterkante der Latte und anschließend an den Rücken eines SSV-Akteurs. Dann konnte TuS-Keeper Reese den Ball aufnehmen, die Gefahr bereinigen und einen Konter der Bröltaler einleiten. Michael Will spielte eine scharfe Flanke von links in die Mitte wo Eduard Kelm nur knapp verpasste. In der 37. Minute war es dann Michael Will der zur Bröltaler Führung treffen konnte.

In Minute 53 traf Rößler nur den Innenpfosten, so dass es beim 1:0 blieb. Nach einer guten Stunde setzte sich Jonas Töllner gegen zwei SSV-Akteure mit einem tollen Solo durch und scheiterte dann letztendlich an Denis Kulisch.

Das Spiel verlor in der Folge etwas an Fahrt und es sah so aus als wenn nicht mehr viel passieren würde. In der 89. Minute bekam der SSV aber noch einmal einen Freistoß zugesprochen, den Christian Rüttgers zum umjubelten Ausgleich einnetzte. Die Entscheidung musste also im Elfmeterschießen fallen.

Dort hatte der SSV Homburg-Nümbrecht die besseren Nerven und konnte letztendlich verdient den Gewinn des 4. Homburger Sparkassen-Cup 2011 feiern.

Im Spiel um Platz 3 gab sich der FV Wiehl gegen den VfR Marienhagen keine Blöße und gewann mit 4:0. 2x Matthias Schenk, Jan Heinze sowie Markus Möller sorgten für den Sieg im kleinen Finale.

VfR Marienhagen – FV Wiehl 0:4 (Tore: 2x Matthias Schenk, Jan Heinze, Markus Möller)

SSV Homburg-Nümbrecht – TuS Homburg-Bröltal 4:2 n.E. (Tore: Christian Rüttgers – Michael Will)

Elfmeterschießen: (Christian Rüttgers, Alexander Eppstein, Sebastian Gohafranifar – Adrian Mikoschek)

31.07.2011 - Sport
4. Homburger Sparkassen Cup: Finale zwischen Nümbrecht und Bröltal

Am siebten Turniertag des Homburger Sparkassen-Cups standen die Halbfinalbegegnungen auf dem Programm.

Dabei gewann der SSV Homburg-Nümbrecht gegen den VfR Marienhagen mit 6:1. In der Begegnung brachten Arndts und Gohafranifar den SSV mit zwei Toren in Front, bevor Torwart Dennis Kulisch den VfR-Akteur Köster von den Beinen holte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kai Nowak sicher. Kurz vor der Halbzeit vergab Köster die Chance zum Ausgleich.

Nach der Pause spielte der SSV aber groß auf und konnte durch Arnds und Lomnitz auf 4:1 erhöhen. Kurioses dann in der 48. Minute als erst Timo Küpper die Unterkante der Latte traf, der Ball vor der Linie wieder ins Feld sprang und der direkt anschließende Konter der Nümbrechter ebenfalls von Lomnitz an die Latte geschossen wurde.

Lomnitz war es dann auch, der mit seinen Treffern zwei und drei den Endstand von 6:1 herstellte.

Im zweiten Spiel des Tages sollte es ein spannendes Duell zwischen dem FV Wiehl und dem TuS Homburg-Bröltal geben. In einem Spiel das sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte und in dem klare Torraumszenen Mangelware waren, konnte sich kurz vor der Pause Wiehls Herrmann Schattner durchsetzen und traf zur umjubelten Führung des FV Wiehl.

Nach der Pause wurde der TuS immer stärker und baute zunehmend Druck auf die Wiehler Defensive auf. Mehmet Ümit köpfte nach einer schönen Flanke in der 41. Minute folgerichtig den Ausgleich. Kurze Zeit später schoss Manuel Marks nach Pass von Michael Will aus 5 Metern über das leere Tor. In der 56. Minute konnte sich Michel Will dann aber doch noch einmal durch die Wiehler Deckung durchtanken und traf zur Entscheidung von 2:1.

SSV Homburg-Nümbrecht – VfR Marienhagen 6:1 (Tore: 3x Max Lomnitz, 2x Robert Arnds, Sebastian Gohafranifar – Kai Nowak)

TuS Homburg-Bröltal – FV Wiehl 2:1 (Mehmet Ümit, Michael Will – Hermann Schattner)

30.07.2011 - Sport
4. Homburger Sparkassen Cup: SSV dreht die Partie gegen Wiehl – Bröltal mit lupenreiner Weste

Am letzten Gruppenspieltag des Homburger Sparkassen-Cups 2011 trafen die Kreisliga A- Aufstiegsfavoriten aus Wiehl und Nümbrecht aufeinander. 350 Zuschauer sahen das mit Abstand beste Spiel der Gruppenphase des HSC 2011.



Von Beginn an entwickelte sich ein temporeiches Spiel mit beherzten Zweikämpfen beider Mannschaften. In der 12. Minute konnte Markus Mancarella den FV mit einem Schuss über Denis Kulisch hinweg in Führung bringen. Nur ein paar Minuten später verpasste Max Jordan das 2:0 mit einem Freistoß, der knapp am Lattenkreuz vorbei segelte. Kurz vor der Halbzeit kam der SSV zu seiner besten Szene als Christian Rüttgers eine Ecke nur knapp über den Kasten der Wiehler köpfte.

In Minute 38 konnte aber Robert Arnds mit einer herrlichen Volleyabnahme den Ausgleich erzielen. Der SSV wurde nun immer stärker und spielte druckvoll nach vorne und konnte in der 52. Minute nach einem Fehlpass in der Wiehler Defensive durch Stefan Rößler mit 2:1 in Führung gehen. Den Schlusspunkt zum Endstand von 3:1 für den SSV setzte dann Sebastian Schwarz buchstäblich mit dem Abpfiff.

Im zweiten Spiel des Abends gewann der TuS Homburg-Bröltal mit 5:0 gegen den VfR Marienhagen und zieht damit ohne Gegentor als Gruppenerster ins Halbfinale ein.

Wieder einmal war der THB zu jeder Zeit des Spiels Herr des Geschehens und konnte durch Michael Will wieder einmal durch einen Freistoß in Führung gehen. Denis Heidenpeter stellte mit seinem Doppelpack den Halbzeitstand von 3:0 her. Die Marienhagener hatten bei ihrer größten Torchance Pech, als VfR-Spieler Nowak einen Freistoß nur an die Latte setzte. Bastian Sellau sowie Manuel Marks stellten dann in Halbzeit 2 den Endstand von 5:0 für den Tus Homburg-Bröltal her.

SSV Homburg-Nümbrecht – FV Wiehl 3:1 (Tore: Robert Arnds, Stefan Rößler, Sebastian Schwarz – Markus Mancarella)

TuS Homburg-Bröltal – VfR Marienhagen 5:0 (Tore: 2x Denis Heidenpeter, Michael Will, Sebastian Sellau, Manuel Marks)

Eine Bilderserie finden Sie hier...

29.07.2011 - Sport
Deutsches Sportabzeichen: Termine

Aktuelle Termine zum Training und zur Abnahme für das Deutsche Sportabzeichen in Drabenderhöhe sind der 30.07., 06.08., 20.08., 10.09., 17.09. und 24.09.2011, jeweils von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr.

Im Oktober finden samstags von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr die offiziellen Abnahmen für die Disziplinen Laufen und Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen, Schleuderball und Schlagball statt. Termine: 01.10., 08.10., 15.10. und 29.10.2011.

Die 75m und 100m Sprints werden je nach Belegung des Platzes entweder auf dem Kunstrasen oder auf Asphalt gelaufen, daher bitte keine Spikes.

Bei starkem Regen fallen Training und Abnahmetermine aus.

29.07.2011 - Sport
4. Homburger Sparkassen Cup: BV 09 und TuS Elsenroth mit Kantersiegen

Am fünften Turniertag des Homburger Sparkassen-Cups konnte der heimische BV 09 in seinem letzten Spiel doch noch einen Sieg gegen den BSV Bielstein herausspielen.



Dabei agierten die Drabenderhöher die komplette Spielzeit sehr dominant und drückten auf das Bielsteiner Gehäuse. So traf Peter Berg innerhalb von drei Minuten doppelt und Andreas Kasper sowie Tobias Wendeler konnten noch vor der Pause auf 4:0 erhöhen. In der zweiten Halbzeit wurde kräftig durchgewechselt und der Drabenderhöher Spielfluss verflachte etwas. Den Endstand erzielte Tobias Wendeler schließlich mit einem direkt verwandelten Freistoß.

Im Spiel zuvor konnte der TuS Elsenroth einen klaren 5:1-Erfolg gegen den TuS Weiershagen-Forst feiern.

Dabei agierten die Elsenrother sehr druckvoll und konnten nach Toren von Dieter Brenner und Daniel Böhm mit einer 2:0-Führung in die Halbzeit gehen. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Elsenrother sehr engagiert und konnten durch Engelbreit, Braun und Roth auf 5:0 davonziehen. Den Weiershagener Ehrentreffer erzielte Daniel Behrendt.

BV 09 Drabenderhöhe – BSV Bielstein 5:0 (Tore: 2x Peter Berg, 2x Tobias Wendeler, Andreas Kasper)

TuS Weiershagen-Forst – TuS Elsenroth 1:5 (Tore: Daniel Behrendt - Dieter Brenner, Daniel Böhm, Patrick Engelbreit, Marco Braun, Thorsten Roth)

Eine Bilderserie finden Sie hier...

28.07.2011 - Sport
4. Homburger Sparkassen Cup: Nümbrecht mit Kantersieg – Bröltal souverän

Am vierten Turniertag des Homburger Sparkassen-Cups kamen die Zuschauer mit insgesamt 14 Treffern in zwei Partien voll auf ihre Kosten.


Foto: Christian Melzer

Dabei konnte der SSV Homburg-Nümbrecht einen 9:1- Kantersieg verbuchen. Dominant über die gesamte Spielzeit, schnürten die Nümbrechter den BSV Bielstein im eigenen Strafraum ein. Nach dem ersten Treffer von Daniel Altwickler in der 7. Minute trafen vor dem Seitenwechsel außerdem noch Robert Arnds (2), Stephan Rößler sowie Christian Rüttgers. Erneut Arndts, Lepperhoff und zweimal Rößler schossen die weiteren SSV-Treffer. Den Bielsteiner Ehrentreffer erzielte David Kaune.

Auch der Bezirksligist aus Bröltal wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 4:0 gegen den TuS Weiershagen-Forst.

Michael Will traf mit einem direkten Freistoß zur Führung. Jedoch hielt der Kreisliga B-Aufsteiger aus Weiershagen gut mit und stand meist sicher in der eigenen Defensive. Nach dem 2:0 durch Eduard Kelm war die Gegenwehr aber gebrochen und so konnten sich auch Mehmet Ümit und Manuel Marks noch in die Torjägerliste eintragen.

SSV Homburg-Nümbrecht – BSV Bielstein 9:1 (Tore: 3x Robert Arnds, 3x Stephan Rößler, Daniel Altwickler, Christian Rüttgers, Dennis Lepperhof – David Kaune)

TuS Homburg-Bröltal – TuS Weiershagen 4:0 (Tore: Michael Will, Eduard Kelm, Mehmet Ümit, Manuel Marks)

Eine Bilderserie finden Sie hier...

27.07.2011 - Sport
4. Homburger Sparkassen Cup: Wiehl schlägt BV09 und Marienhagen siegt erneut

Am dritten Turniertag des Homburger Sparkassen-Cups kam es zum Spitzenspiel zwischen dem BV 09 Drabenderhöhe und dem FV Wiehl.


Foto: Christian Melzer

Man merkte beiden Teams den Siegeswillen an, jedoch kam es nur vereinzelt zu gefährlichen Aktionen. In der 17. Minute jedoch konnte der FV Wiehl durch Matthias Schenk mit 1:0 in Führung gehen. Im direkten Gegenzug scheiterte der Drabenderhöher Alex Jobi am Pfosten. Einen Abwehrschnitzer konnte aber wiederum Schenk nutzen, um auf die Wiehler Führung auf 2:0 zu erhöhen. Mit dem Pausenpfiff konnte jedoch Tristan Schneider mit einem direkt verwandelten Freistoß in den Winkel auf 1:2 verkürzen.

Nach der Pause machte der BV09 mehr Druck, ohne jedoch zu gefährlichen Torraumszenen zu kommen. Geprägt war das Spiel nun vor allem von vielen kleineren Fouls. Mit zunehmender Dauer verflachte das Spiel und es kam zu keinen Ereignissen mehr.

Im Spiel zuvor konnte der VfR Marienhagen den zweiten Sieg einfahren und ist somit so gut wie sicher im Halbfinale.

Mit 2:0 konnte der VfR gegen den TuS Elsenroth gewinnen. In einem eher schwachen Spiel mit beiderseits fehlender Cleverness vor dem Tor konnte sich das etwas bessere Team durchsetzen. Die Tore erzielten Timo Küpper und Yalcin Sarica. Nach der Verletzung von Elsenroths Marc Mauer (Platzwunde am Kopf) in der Endphase passierte nicht mehr viel.

BV 09 Drabenderhöhe – FV Wiehl 1:2 (Tore: Tristan Schneider – 2x Matthias Schenk)

VfR Marienhagen – TuS Elsenroth 2:0 (Tore: Timo Küpper, Yalcin Sarica)

Eine Bilderserie finden Sie hier...

26.07.2011 - Aktuelles
79-Jähriger aus Drabenderhöhe vermisst

Seit Montagabend wird Johann B., ein 79-jähriger Bewohner des Altenheimes in Drabenderhöhe, vermisst. Der Senior wurde letztmalig gegen 19.00 Uhr im Altenheim gesehen.

Nachdem erste Suchmaßnahmen vom Personal des Altenheimes ergebnislos verliefen, wurde gegen 21.30 Uhr die Polizei verständigt.

Trotz intensiver Suchmaßnahmen unter Beteiligung einer Rettungshundestaffel und eines Fährtensuchhundes konnte der Mann nicht aufgefunden werden.

Der 79-Jährige ist ca. 175 cm groß, korpulent, hat eine Glatze und einen hinkenden Gang. Bekleidet ist er mit einer graublauen Hose, einem hellgrauen Hemd sowie einer Weste und einer Jacke in ebenfalls grauer Farbe. Weiterhin trägt er festes Schuhwerk.


Fotos: Christian Melzer

Die Suche nach dem vermissten 79-Jährigen wird am heutigen Vormittag intensiv fortgesetzt. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem 79-Jährigen (der Vermisste hat im Gegensatz zur Abbildung auf dem Foto eine Glatze).

Hinweise auf den Verbleib oder den Aufenthaltsort des Vermissten nimmt die Polizei Gummersbach unter Tel. 02261/8199-0 entgegen.



Aktualisierung, 26. Juli 2011, 17:00 Uhr:

Die Suche nach dem seit Montagabend (25.07.) vermissten 79-jährigen Johann B. aus Drabenderhöhe verlief bislang ohne Erfolg. Die Einsatzmaßnahmen, die seit den frühen Morgenstunden mit Fährtensuchhunden, Beamten einer Einsatzhundertschaft sowie einem Polizeihubschrauber durchgeführt worden waren, werden nun auch mit Einsatzkräften der örtlichen Feuerwehr fortgeführt. Derzeit wird ein angrenzendes Waldgelände durchsucht, nachdem ein Fährtensuchhund Witterung aufgenommen hat.



Aktualisierung, 26. Juli 2011, 17:17 Uhr:

Der Vermisste wurde soeben gefunden! Er lebt und befand sich nur 20 Meter entfernt vom Altenheim auf einem Privatgrundstück. Nähere Einzelheiten folgen.



Aktualisierung, 26. Juli 2011, 19:28 Uhr:

Glimpfliches Ende einer Suche: Der seit Montagabend vermisste Senior wurde von einer Mitarbeiterin des Altenheimes unweit des Altenheimes ohne große Blessuren wieder aufgefunden. Zur Beobachtung wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Aktualisierung, 27. Juli 2011, 07:20 Uhr:

Einen ausführlichen Bericht über die Suchaktion findet man auf rundschau-online.de.

26.07.2011 - Sport
4. Homburger Sparkassen Cup: Wiehl und Bröltal gewinnen klar

Am zweiten Turniertag des Homburger Sparkassen-Cups gab sich der FV Wiehl keine Blöße und gewann mit 5:1 gegen den BSV Bielstein.


Foto: Christian Melzer

Zwei Treffer erzielte der etatmäßige Torwart Dustin Bäcker vor der Pause und zeigte dabei echte "Torjägerqualitäten". Bielsteins Kevin Palausch verfehlte kurz vor dem Seitenwechsel mit einem Weitschuss das Tor nur knapp. In der zweiten Halbzeit kam Bielstein mit viel Druck aus der Kabine und lauerte mit einigen Kontern auf den Anschlusstreffer und so konnte nach einer Wiehler Ecke Flügelflitzer Palausch auf den freistehenden Felix Voss passen, der zum 2:1 verkürzte. Mit dem 3:1 durch Fabian Golde war die Bielsteiner Druckphase aber gebrochen und der FV beherrschte nun das Spiel. Murat Sarica und Matthias Schenk sorgten für den Endstand von 5:1 für den FV Wiehl.

Auch der klassenhöchste Vertreter aus Bröltal wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann letztendlich mit 4:0 gegen den TuS Elsenroth. Mit einem abgefälschten Schuss traf zuerst Michael Will ins Tor. Kurz darauf konnte sich auch Mehmet Ümit in die Torschützenliste eintragen. Der Bezirksligist bestimmte über die volle Dauer das Geschehen und konnte die Elsenrother vom eigenen Tor fernhalten. In der 2. Spielhälfte trafen erst Sebastian Sellau und dann Mehmet Ümit mit seinem zweiten Treffer zum Endstand von 4:0.

FV Wiehl – BSV Bielstein 5:1 (Tore: 2x D. Bäcker, F. Golde, M. Sarica, M. Schenk --- F. Voss)

TuS Homburg-Bröltal – TuS Elsenroth 4:0 (Tore: 2x M. Ümit, M. Will, S. Sellau)

Eine Bilderserie finden Sie hier...

25.07.2011 - Sport
4. Homburger Sparkassen Cup: BV 09 unterliegt Nümbrecht – VfR Marienhagen siegt in Unterzahl

Trotz des Regens waren einige hundert Zuschauer zur Eröffnung des Homburger Sparkassen-Cups 2011 auf die Sportanlage des BV 09 Drabenderhöhe gekommen.


Foto: Christian Melzer

Zu Beginn des Turniers stand ein echtes Topspiel auf dem Programm, in dem der gastgebende BV 09 auf den SSV Homburg-Nümbrecht traf. In einer ausgeglichenen, kampfbetonten und temporeichen ersten Hälfte fehlten nur zwingende Torchancen. Jedoch traf Sebastian Schwarz in der 21. Minute mit einem abgefälschten Freistoß zur Führung für den SSV. Mit Druck kam der BV 09 aus der Pause, konnte dies aber weiterhin nicht zu einem Treffer nutzen. In der 50. Minute traf dann Robert Arnds zum vorentscheidenden 2:0. Kurz vor Abpfiff köpfte dann Christian Rüttgers ein und stellte mit dem dritten SSV- Treffer den Endstand und einen verdienten Erfolg der Nümbrechter her.

Im zweiten Spiel des Tages gewann der VfR Marienhagen gegen den Tus Weiershagen-Forst mit 1:0.

Dabei war es in der ersten Halbzeit ein eher müder Kick der sich zwischen den beiden Sechzehnern abspielte. Nach der Pause wurde das Spiel etwas lebhafter. In der 39. Minute sah VfR-Spieler Thorsten Köster wegen Beleidigung die Rote Karte. Trotz Unterzahl konnte nur zwei Minuten später Atdhe Plana einen Abstauber zur Führung des VFR nutzen.

Gegen Ende der Partie drückte dann der TuS auf den Ausgleich, aber die Abwehr der Marienhagener konnte bis zum Schluss stand halten.

BV 09 Drabenderhöhe – SSV Homburg-Nümbrecht 0:3 (Tore: S. Schwarz, R. Arndts, C. Rüttgers)

Tus Weiershagen-Forst – VFR Marienhagen 0:1 (Tore: A. Plana / Rote Karte: T. Köster)

Eine Bilderserie finden Sie hier...

23.07.2011 - Aktuelles
Baustelle Kahlhambuche: Bald gehen die Arbeiten wieder weiter

Nicht viel los auf der Baustelle Kahlhambuche. Der Lidl-Markt ist zwar schon fast fertiggestellt, doch an den Stellen, wo der Schlecker-Markt und Kik entstehen soll, tut sich seit Wochen nichts. Der Grund: Anwohner und ihre Anwälte haben einen Baustopp erzwungen.


Foto: Christian Melzer

Sie bemängeln unter anderem, dass ein Lärmschutzwall zwischen Wohngebiet und Gewerbegebiet in den aktuellen Plänen nicht mehr vorhanden sein. Planungsamtschef Dieter Dresbach in der außerplanmäßigen Sitzung des Stadtrates am Donnerstag: "Von einem Lärmschutzwall war nie die Rede." Die Anwohner kritisieren zudem die Lärmschutzwerte des TÜV-Gutachtens vom Mai, die nicht schlüssig seien und vermuteten, dass die entsprechenden Bebauungspläne nur aufgestellt worden seien, um am Ortseingang von Drabenderhöhe einen Kreisverkehr bauen zu können. Dresbach widersprach vehement. Auch die Behauptung der Einwohner eines der Dächer wäre fast ein Meter zu hoch geraten widersprach Dresbach und verwies auf den Unterschied zwischen Dachhöhe und Firsthöhe. Das Stadtparlament wies die Eingaben der Anwohner als unbegründet zurück. Somit ist nun die rechtliche Grundlage dafür geschaffen, dass der Investor einen neuen Bauantrag stellen kann und die Arbeiten wieder aufgenommen werden können.

21.07.2011 - Veranstaltungen/Termine
Die "Anstandsherren" in der artfarm

Das Abschlusskonzert im Rahmen der Jubiläumsfeier "Ein Jahr artfarm" bestreitet am 23. Juli, 21:00 Uhr, eine junge Band aus Hamburg: Die Anstandsherren. Der Eintritt beträgt 1 Euro.



Zwei Jahre lang waren die drei unter dem Namen CUT unterwegs und spielten gemütliche und swingende englischsprachige Songs. Die schönsten davon sind noch im Programm, den neuen Kern aber bilden ihre deutschen Lieder. Die klingen manchmal nach Heimat wie bei Element of Crime, manchmal nach Verlorenheit wie bei Wir sind Helden und manchmal nach Blödsinn wie bei den Ärzten.

Was das ganze mit Anstand zu tun hat, entdeckt man erst zwinkernd zwischen den letzten, persönlichsten Zeilen. Bis dahin bekommt man liebevolle, komplett handgemachte Töne ins Ohr. Otmar singt, Marc spielt Gitarre und Till den Bass, ab und zu wird getauscht und in der geheimnisvollen Kiste verstecken sich noch allerhand kleine ungewöhnliche Klang- und Krachmacher.

Zwischen verträumtem Zuhören, lautem Lachen und wippenden Füßen lautet die Devise: Es darf getanzt werden!

20.07.2011 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Die Katze im Wandel der Zeit

Hans Otto Tittes Auch das Katzenleben hat sich in den letzten Jahrzehnten erheblich gewandelt, behauptet der Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes:

Die Katze im Wandel der Zeit
von Hans Otto Tittes

Wenn man bedenkt, was früh'r die Katzen
aushalten mussten, nicht wie heut,
wo mancher sich um seine Mieze
betut mehr als um alte Leut.

Es fängt ja schon beim Fressen an.
Heut muss es was Spezielles sein,
nicht einfach nur 'ne graue Maus,
z.B. Leckerli vom Schwein.

Auch gibt es Ochsenzunge noch,
gekocht natürlich und gehackt,
mit buntem Aufdruck allemal
in der Konserve schön verpackt.

Falls sie mal grade draußen ist
und trifft zufällig eine Maus,
beißt sie die zwar kaputt und schleppt,
statt sie zu fressen, mit ins Haus.

Gefüttert muss sie pünktlich werden
nach einem ganz bestimmten Plan,
nicht heut mal dieses, morgen jenes,
nee, damit ist es nicht getan.

Hier kann man eindeutig erkennen,
was Wohlstand bringt für so ein Tier:
Ja, Tag für Tag wird es vermenschlicht
von Tierquälern - und die sind wir.

Früh'r war das anders: Wenn sie miaute
vor Hunger und wollt' was zum Beißen,
ging man zur Tür, riss die weit auf,
was "Such dir eine Maus!" sollt' heißen.

20.07.2011 - Sport
Juniorinnen 18 des TC 77 Drabenderhöhe steigen in die 1. Bezirksliga auf

Durch einen klaren 6:0 Erfolg bei der TG Nümbrecht schafften die Juniorinnen 18 (4B2) den verdienten Aufstieg in die 1. Bezirksliga. Sämtliche vier Einzel wurden sicher gewonnen und es siegten Lisa Tschorrek an Pos. 1 (6:1 6:1), Marlen Peppler an Pos. 2 (6:2 6:0), Swantje Wicker an Pos. 3 (6:3 6:0) und Veronika Kottisch an Pos. 4 (6:1 6:0), was zum 4:0 Zwischenstand führte. Es folgten noch zwei weitere souveräne Siege von Lisa Tschorrek/Marlen Peppler im 1. Doppel mit 6:1 6:2 sowie Swantje Wicker/Veronika Kottisch im 2. Doppel mit 6:0 6:3, sodass der 6:0 Erfolg verbunden mit dem Aufstieg feststand.


Uwe Fleischer

Leider ohne Chance waren die 1. Herren (VL2) bei Ihrer 1:8 Heimniederlage gegen den Aufstiegsaspiranten TTC Brauweiler. Lediglich Matthias Haselier gewann Pos. 5 sein Spiel mit 7:5 und 6:3, während Uwe Fleischer an 1 mit 2:6 5:7, Rafael Niedung an 2 mit 1:6 1:6, Christoph Jaspert an 3 mit 1:6 4:6, Arne Dohmgoergen an 4 mit 3:6 1:6 und Stefan Valperz an 6 mit 3:6 4:6 ihre Spiel verloren. Somit war die Partie bereits nach den Einzeln bei einem 1:5 Rückstand entschieden und auch in den nachfolgenden Doppeln sollte es an diesem Tage nicht gelingen noch Erfolge "einzufahren". Uwe Fleischer/Rafael Niedung verloren das 1. Doppel mit 6:7 1:6, David Sunarko/Stefan Valperz das 2. Doppel mit 0:6 und 1:6 und Arne Dohmgoergen/Matthias Haselier im 3. Doppel mit 5:7 und 4:6. Nun soll am 24.7. im Heimspiel gegen Tura Pohlhausen nochmals ein Sieg her und die Saison mit einem positiven Punkteergebnis und der Aussicht auf den 2. Platz abgeschlossen werden.


Stefan Valperz

Die Herren 2 (B2) konnten im Heimspiel gegen den SC Uckerath einen 6:3 Erfolg für sich "verbuchen" und damit den Klassenerhalt sichern. Jeweils in 2 Sätzen siegten Thomas Kasper an 1, Christian-Marcel Schmied an 2, Daniel Frim an 3 und Tim Kasper an 4, bei einer Niederlage von Markus Krause an 5, sodass der Zwischenstand 4:2 lautete. Es folgten 2 weitere Doppelerfolge durch Thomas Kasper/Christian Marcel Schmid sowie Daniel Frim/Tim Kasper, was den Sieg für die "Höher" bedeutete.

Die Damen (4K1) erzielten im Auswärtspiel beim FTC Lichtenberg ein 3:3 unentschieden. Esther Schnieders gewann souverän an Pos. 1 mit 6:1 und 6:1 und Lena Drogies gewann an 2 ebenso deutlich mit 6:2 und 6:2. Da Viktoria Frank an 3 nach hartem Kampf mit 7:6 6:7 und 2:10 im Champions-Tiebreak unterlag und an Pos. 4 ein weitere Punkt abgegeben wurde, hieß es zur "Halbzeit" 2:2. Es folgte noch 1 Sieg von Esther Schnieders/Lena Drogies im 1. Doppel 6:2 6:2, was zum Endstand von 3:3 führte.

Keine Chance hatten die Damen 40 (4K1) bei Ihrem Auswärtspiel bei Siebengebirge. Helena Pohl-Botsch, Gudrun Fabritius, Heike Peppler sowie Helga Peppler verloren leider alle ihre Einzel. In den abschließenden Doppeln gelang dann aber noch Helena Pohl-Botsch/Christina Tschorrek ein Sieg und damit die Rettung des Ehrenpunktes zum 1:5.

Die Knaben 14 (4B1) konnten beim 3:3 in Hückeswagen einen Punkt entführen. Viktor Peppler gewann nach hartem Kampf an Pos. 2 mit 7:5 5:7 10:6 im Champions-Tiebreak und Florian Schulz steuerte an Pos. 3 mit 6:0 6:3 einen weiteren Sieg zum 2:2 nach den Einzeln bei. Anschließend siegten Jonas Wicker/Robin Schiffer im 2. Doppel mit 6:1 6:4, was bei einer gleichzeitigen Niederlage von Viktor Peppler/Florian Schulz 3:6 3:3 den Endstand von 3:3 ergab.

Weitere Ergebnisse:
Herren (4K2) gegen SSV Dhünn 5:1
Junioren 18 (VL2) gegen Kölner TC 71 3:5

19.07.2011 - Aktuelles
Haus Oberberg feierte Sommerfest

Am Samstag, 16. Juli fand unter dem Motte "Bayerischer Nachmittag" das Sommerfest im Altenheim Haus Oberberg in Brächen statt und war zur Freude der Gäste und Bewohner ein voller Erfolg. Selbst der Wettergott hatte ein Einsehen und gönnte ihnen viele trockene Stunden.



Beschwingte Musik gab es, nicht zum ersten Mal, von Ralf Vankerkom aus Gummersbach auf seinem Keyboard. Eine besondere Attraktion war die Siebenbürger Trachtengruppe, die ihre mit ihren farbenfrohen Trachten temperamentvollen Tänze zeigte. Als Überraschung verschaffte Herr Schaffrath, als Angehöriger eines Bewohners mit seinem wunderbaren Vortrag, als ausgebildeter Tenor allen eine Gänsehaut.

Die Leiterin von Haus Oberberg, Frau Rita Hofmann, dankte von ganzem Herzen ihrem engagierten Mitarbeiterteam, die dieses Ergebnis in Eigenregie möglich gemacht haben.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

19.07.2011 - Veranstaltungen/Termine
1. Oktoberfest in der Teufelsküche

Original Bayerische Schmankerl, lecker Wies´n Bier, Tanz & Schoof für Jung und Alt und Live-Musik mit Alleinunterhalter Andreas Melzer.

Beginn: 18 Uhr, Eintritt: 5,- Euro
Reservierung und Kartenvorverkauf unter:
vorverkauf@die-teufelskueche.de
Tel.: 0175-2015556 oder 02262-2956
Veranstalter: Rolf Lang

Aktualisierung 25. September:
Achtung! Es stehen nur noch wenige Restkarten zur Verfügung!



17.07.2011 - Sport
BV 09 Mädels gewinnen Rustikana-Cup 2011

Zum Abschluß der Saison 2010/2011 konnten die Fußball-Mädels des BV 09 Drabenderhöhe noch einen schönen Erfolg verbuchen. So gewannen Sie am Wochenende den Rustikana-Cup beim B-Juniorinnen-Turnier in Untereschbach.



Dabei hatte es zu Beginn nicht gut ausgesehen für unsere Mädels. Das erste Spiel, welches frühmorgens um 9:30 Uhr begann, wurde gegen den gastgebenden TuS Untereschbach mit 0:1 verloren. Da waren die Mädels noch nicht wach. Das nächste Spiel gewann man dann mit etwas Mühe mit 1:0. Danach kamen die Mädels in Spiellaune. Gegen die starke Mannschaft der SG Eulenthal/Marialinden konnten sie ein 0:0 erreichen. Die beiden letzten Spiele gegen Bergisch Gladbach und gegen MSV Opladen wurden jeweils klar und verdient mit 2:0 gewonnen. Dabei wurde schön kombiniert und Fußball gespielt. Durch diese Siege konnte man sich auf der Zielgeraden noch an die Tabellenspitze setzen. Bei der abschliessenden Pokalübergabe war der Jubel groß.

Ein schöner Erfolg für das neue Trainerteam von Uwe Dehler und Frank Rose, die die Mädels auch in der nächsten Saison trainieren werden. Das gesamte Trainer-u.-Betreuerteam wünscht den Mädels schöne und erholsame Ferien. Trainingsbeginn für die neue Saison ist Montag, der 15.08.2011 um 18:30 Uhr. Neue Mädels sind ebenfalls herzlich willkommen.

Lothar Klein

14.07.2011 - Aktuelles
Sommerfest des Adele Zay Kindergartens: Es tanzten die Indianer

Am 17. Juni 2011 fand das diesjährige Sommerfest des Adele Zay Kindergartens statt. Es stand ganz im Zeichen der Indianer. Die Erzieherinnen hatten das Thema in den letzten Wochen liebevoll mit den Kindern vorbereitet, so dass es sehr viele begeisterte Indianer gab, die mit ihren Familien zum Fest kamen.



Das Programm war super - die kleinen Indianer tanzten, sangen Lieder und führten ein Theaterstück auf. Die Vorschul-Indianer führten dann zusätzlich durch das Programm. Alle Indianer waren sehr engagiert und haben ihre Sache toll gemacht.

Für das leibliche Wohl war wie immer bestens gesorgt. Es gab Gegrilltes, Salate, Kuchen, Eis und Getränke. Nach dem Programm wurde die Tombola eröffnet. Alle Lose wurden verkauft und es dauerte lange, bis alle Preise abgeholt waren, da Dank der großzügigen Spenden jedes Los einen Gewinn bedeutete.

Für die Kinder gab es die Möglichkeit auf einem Pferd zu reiten, eine Schatzsuche durchzuführen und andere Spiele.

Elternratsmitglied Claudia Csiser-Bernhardt: "Es war ein sehr schöner Nachmittag mit einem gelungenen Fest. Wir danken ganz herzlich den Erzieherinnen und den Eltern für die tolle Vorbereitung, für die Hilfe bei den Kostümen, dem Kuchen, den Salaten, der Tombola, dem Auf- und Abbau, dem Verkauf der Lose, der Ausgabe der tollen Preise, den Tipis, den Spielen, und allen anderen Dingen die zu diesem gelungenen Fest beigetragen haben. Allen, die uns mit Spenden für die Tombola unterstützt haben möchten wir ebenfalls ganz herzlich danken. Wir freuen uns auf das nächste Jahr und sind gespannt, was uns erwartet!"

Eine Bilderserie finden Sie hier...

14.07.2011 - Aktuelles
"Alaska Extrem": Sechs Drabenderhöher erneut auf Alaska-Tour

Auch dieses Jahr verschlägt es wieder sechs Drabenderhöher nach Alaska. Das Motto: "Alaska Extrem". Mit Buschflugzeugen werden sie in den hohen Norden der Brooks Range an den Alatna River geflogen. Nach über 300 Kilometer mit dem Kanu werden die Naturfreunde vom Indianerdorf Allakaket zurück in die Zivilation nach Fairbanks geflogen.

Adi Botsch heute morgen per E-Mail: "Wir sind gerade auf der Reise zum Flughafen. Natürlich bringen wir reichlich Bilder mit! Im übrigen wird unsere Expedition durch Gaffel Kölsch gebührend unterstützt."


Die Expeditionsteilnehmer kurz vor der Abreise: Klaus Peppler, Johann Kroner, Manfred Salmen, Knut Jäkel, Johann Haitchi, Adi Botsch

13.07.2011 - Sport
GGS Drabenderhöhe wurde "Kreismeister" bei den Leichathletik-Meisterschaften der Grundschulen

Bei den zweiten Kreismeisterschaften der Grundschulen im Leichtathletik Mannschaftscup im Wiehler Stadion gewann die Schulmannschaft der GGS Drabenderhöhe nach dem zweiten Platz im letzten Jahr und der Stadtmeisterschaft im Juni, jetzt auch die Kreismeisterschaft.



In den fünf alternativen Leichtathletikdisziplinen Stabweitsprung, Hoch-Weitsprung, "Raketenweitwurf", Pendelstaffel mit Hindernissen und Biathlonstaffel (350 Meter-Lauf und Werfen) konnte die Mannschaft wieder mit sehr guten Leistungen überzeugen. Besonders in den beiden Staffelwettbewerben und dem "Raketenweitwurf" zeigten die SchülerInnen eine tolle Mannschaftsleistung.

Die Organisatoren des Wiehltaler Leichtathletik Club Klaus Heinen und die Familie Scharfschwert freuten sich besonders über die rege Beteiligung, da sich diesmal neun Grundschulen aus den Gemeinden Reichshofs, Marienheide, Engelskirchen, Eckenhagen, Nümbrecht und der Stadt Wiehl für die Kreismeisterschaften qualifizieren konnten. Bei der Siegerehrung überreichte Carlo Riegert (Vorsitzender des Stadtsportverbandes Wiehl) die Pokale an die Siegermannschaften. Klaus Wolff, stellvertretender Schulleiter der GGS Drabenderhöhe: "Vielen Dank an alle Eltern, die uns unterstützt haben."

Platzierung:

1. GGS Drabenderhöhe
2. GGS Denklingen
3. GGS Wiehl
4. GGS Wildbergerhütte
5. GGS Oberwiehl
6. GGS Eckenhagen
7. GGS Gaderoth
8. GGS Ründeroth
9. GGS Müllenbach

12.07.2011 - Veranstaltungen/Termine
Erntefest 2011

Der Ernteverein Drabenderhöhe freut sich das Erntepaar 2011 bekannzugeben. Mit Lisa Poschner und Phillip Steinmetz präsentiert der Ernteverein diesmal ein recht junges Erntepaar. Das Erntepaar wird von der Nachbarschaft „Biesengarten“ unterstützt.


Erntepaar 2011: Lisa Poschner und Phillip Steinmetz

Das diesjährige Erntefest findet am 10. und 11. September statt.

Samstag, den 10. September
Festabend des Erntevereins im Jugendheim. Auch dieses Jahr wieder mit einem kurzweiligen Programm.

Sonntag, den 11. September
ab 13:00 Uhr: Abholung des Erntepaares.
gegen 13:30 Uhr: Aufstellung des Festumzuges in der Oskar-Hartmann-Str. / Im Biesengarten.
gegen 14:00 Uhr: Start des Festumzuges.

Der Festumzug geht vom Biesengarten Richtung Kirche, über die Kreuzung, Alte Kölner Straße, Herrenhofer Straße, Scheidter Straße, Zeitstraße, Drabenderhöher Straße, Siebenbürgerplatz, In der Landwehr bis zum "Kleinen Sportplatz".

ca. 15:00 Uhr: Eintreffen des Festumzuges am "Kleinen Sportplatz".

ab 14:00 Uhr: Kaffeetafel im Jugendheim.

12.07.2011 - Aktuelles
Der Honterus-Chor Drabenderhöhe besuchte die Bodenseeregion

Der Honterus-Chor Drabenderhöhe hat vom 23. bis 26. Juni 2011 die Bodenseeregion erkundet. Hauptziele der Fahrt, die bei sehr gutem Ausflugswetter stattfand, waren die Wallfahrtskirche Birnau, die Stadt Konstanz mit dem Münster und anderen interessanten historischen Denkmälern, die Pfahlbauten in Unteruhldingen, die Blumeninsel Mainau, Stein am Rhein, der Rheinfall in Schaffhausen, die Donauversickerung bei Tuttlingen und das dortige Stadtfest.



Dank der hervorragenden Organisation der Reise durch Enni Janesch, die den Chor in Pfullendorf gut einquartiert hatte, konnten sich alle Chormitglieder von den Tagesanstrengungen wunderbar erholen, Gemeinschaft und Zusammenhalt praktizieren.

Der Chor mit der Chorleiterin Regine Melzer war von der Akustik in dem Konstanzer Münster überwältigt, schätzte aber auch die Schlichtheit und Einfachheit der evangelisch-reformierten Stadtkirche in Stein am Rhein.

Die Führungen in Konstanz und Stein am Rhein haben den Mitgereisten zusätzliche Einblicke in die Geschichte und die Architektur dieser Orte verschafft. Hervorzuheben in dieser Richtung sind die Einzelheiten des Konstanzer Konzils und die Hinrichtung auf dem Scheiterhaufen des tschechischen Reformators Jan Hus im Jahre 1415.

Höhepunkte der Reise gab es viele. Erwähnenswert sind die landschaftlichen Schönheiten der Bodenseeregion und das Knüpfen von menschlichen Kontakten, besonders beim Donaufest in Tuttlingen, wo der Chor auf einer Open-Air-Bühne mehrere Lieder vortrug, zwei davon auch in siebenbürgisch-sächsischer Mundart. Beim anschließenden Mittagessen am Stand der örtlichen Kreisgruppe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen durften die Chormitglieder die Gastfreundschaft ihrer Landsleute genießen.

Johann Frintz

12.07.2011 - Aktuelles
Vandalen zerstören die Sitzgruppe auf dem Wanderrastplatz an der Brüderstraße in Drabenderhöhe

In der Nacht auf Sonntag wurde die Sitzgruppe auf dem Wanderrastplatz an der Brüderstraße in Drabenderhöhe von Vandalen zerstört. Die Bänke wurden aus der Betonverankerung gerissen und in den angrenzenden Wald geworfen. Nur einen Tag vorher hatte der Heimatverein (Klaus Krüger, Michael Hartmann und Reinhold Rogala, alle Vorstandsmittglieder des Heimatvereins) die Sitzgruppe neu gestrichen. Reinhard Rogala entdeckte am Sonntagvormittag die Verwüstung. Der Heimatverein hat die Sachbeschädigung angezeigt. Die Polizei ermittelt. Wer etwas beobachtet hat, kann sich sich unter der Nummer 02262/81990 an die Polizei wenden.


Foto: Christian Melzer

Der Drabenderhöher Heimatverein weihte den mit viel Aufwand erneuerten Rastplatz am 28. August 2003 an der alten Brüderstraße oberhalb der Ortschaft ein. Neben dem renovierten Tisch und den Bänken steht ein wuchtiger Gedenkstein, der mit einer Metalltafel versehen ist. Der gravierte Text weist auf die in unmittelbarer Nähe verlaufenden Hohlwege hin, die ein Relikt der Brüderstraße sind. Bereits vor rund 2000 Jahren gab es hier einen Weg der von der Kanalküste durch Mitteleuropa bis nach Krakau führte.

12.07.2011 - Veranstaltungen/Termine
Sommerfest im Haus Oberberg

Am 16. Juli findet in Haus Oberberg, Birkenhahnstr. 14, in Brächen das Sommerfest unter dem Motto „Bayerischer Nachmittag“ statt.

In der Zeit von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr gibt es leckere bayerische Delikatessen. Um 17 Uhr tritt die Siebenbürger Trachtengruppe auf.

Schöne Gewinne verspricht zudem die Tombola. Für Musik und Gesang sorgt Herr Ralf Vankerkom mit seinem Keyboard.

12.07.2011 - Veranstaltungen/Termine
„1 Jahr artfarm“: Adhimukti, Duo Flugsand, Meinschu

Nachdem die Black Cat Combo am Freitag vor vollem Haus mal wieder gezeigt hat, wie man mit Rock'n'Roll das Publikum begeistert, geht es am kommenden Wochenende genau so spannend in der artfarm weiter.

Drei Highlights erwarten die Musikfreunde:

1. Mit-Mach-Trommelstunde mit Adhimukti, Freitag 15. Juli, 18.30 bis 19.30 Uhr. Jeder erhält seine eigene Trommel. Teilnahmegebühr: 5 €. Bitte anmelden.

2. Duo Flugsand, Freitag, 15. Juli, ab 21 Uhr. Ethnisch, groovig, eigenwillig.

3. Meinschu, Gitarrenduo, Samstag, 16. Juli, ab 21 Uhr, kein Eintritt. Rock und Pop unplugged.


11.07.2011 - Sport
FH Gummersbach gewinnt den KuDra-Cup 2011

Wieder einmal wurde der KuDra-Cup des BV 09 Drabenderhöhe bei seiner 4. Auflage zu einem echten Zuschauermagneten. Rund 500 Zuschauer waren mit dabei als sich das Team der FH Köln Campus Gummersbach im Neunmeterschießen gegen den FC Bierenbachtal den begehrten Wanderpokal holten.


FH Gummersbach

Dritter wurde der Vorjahressieger "Die Glatzenschneider" vor der Firma Sarstedt. Den Sieg im Wettbewerb um den Schluckspechtpokal sicherte sich die Ev. Jugend Drabenderhöhe die Ihrem Erfolg maßgeblich den Höhern Zuschauern zu verdanken hat. Mehr als 1000 Bons Vorsprung auf den zweitplatzierten Fricke Rohreinigung standen dort zu buche.


Ev. Jugend Drabenderhöhe

Nun steht für den BV 09 Drabenderhöhe mit dem 4. Homburger Sparkassen Cup das nächste große Event ab dem 24.07.2011 auf dem Programm.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

09.07.2011 - Veranstaltungen/Termine
Erlebnistag Wandern

Der Turnverband Aggertal-Oberberg lädt am 17. Juli alle Turn- und Sportvereine der Region zum traditionellen "Erlebnistag Wandern" ein. Der teilnahmestärkste Verein gewinnt den Wanderpokal der Volksbank Oberberg.


07.07.2011 - Aktuelles
Stadtverwaltung soll Drabenderhöher "Horrorkreuzung" sicherer machen

Nach dem schweren Verkehrsunfall auf der Drabenderhöher Straße am 30. Juni, bei dem ein 32-Jähriger sein Leben verlor, gab es wieder viele Diskussionen rund um die schon 2008 im Wiehler Diskussionsforum als "Horrorkreuzung" bezeichnete Drabenderhöher Kreuzung, auf der es im Laufe der letzten Jahre immer wiedere zu schweren Unfällen kam (siehe Fotos).



Auf Facebook gründete der Drabenderhöher Manfred Salmen die Gruppe "Todeskreuzung Drabenderhöhe", in der die Gruppenmitglieder auch kein Verständnis dafür zeigen, dass dort nichts gemacht wurde und das diese Kreuzung nach behördlichen Maßgaben kein Unfallhäufungspunkt sein soll. Vor allem die hohe Geschwindigkeit, mit der über diese Kreuzung gefahren wird, wird kritisiert und als Ursache der vielen, teils schweren, Unfälle gesehen.

Jürgen Poschner, Drabenderhöher Ratsvertreter, machte nun bei der Ratssitzung am 5. Juli den Vorschlag, die Wiehler Stadtverwaltung solle noch einmal die Möglichkeiten ausloten, die es gibt, um diese Kreuzung sicherer zu machen. Der Stadtrat unterstützte den Vorschlag Poschners einhellig. Poschner hatte bereits vor 4 Jahren den Antrag gestellt, durch einen Kreisverkehr diese Kreuzung zu entschärfen. Ein Ingenieurbüro stellte daraufhin fest, dass diese Kreuzung für ein Kreisel gut geeignet sei, doch der Landesbetrieb Straßen NRW und die Kreispolizeibehörde fegten die Kreisellösung vom Tisch, weil die Kreuzung nach behördlichen Maßgaben kein Unfallhäufungspunkt sein soll.

Poschner ließ das Gremium wissen, dass die Drabenderhöher Bevölkerung mit der jetzigen Situation sehr unzufrieden sei und warnte davor, dort erneut nichts zu machen, denn damit würden weitere Todesfälle riskiert werden.

Der Beigeordnete Thomas Gaisbauer sagte, das Thema sei schon seit 20 Jahren bekannt und es seien schon viele Gespräche geführt worden, jetzt sollten Stadt, Kreis und der Landesbetrieb Straßen NRW erneut nach einer Lösung suchen, mit dem Ziel, den Verkehr auf der Straße zu verlangsamen.

06.07.2011 - Veranstaltungen/Termine
The Black Cat Combo in der artfarm

The Black Cat Combo mausert sich zur artfarm-Hausband 2011. Deshalb dürfen die Jungs auch nicht bei den "1-Jahr-artfarm-Jubiläumskonzerten" fehlen. Am 8. Juli rocken sie wieder die Bühne der artfarm.



Bei den beiden vorherigen Konzerten haben die leidenschaftlichen Newcomer bewiesen, dass sie das Haus vollkriegen und ordentlich Stimmung machen können.

Los geht's um 21 Uhr mit einer Überraschungsvorband. The Black Cat Combo werden ab ca. 22:45 Uhr die Bühne betreten. Mehr Infos über die Band: www.bcc.dampf-machen.de.

Das artfarm-Team würde sich über viele Rock'n'Roller, junge und jung gebliebene, freuen.

06.07.2011 - Sport
Herren 50 des TC 77 Drabenderhöhe verpassen knapp den Aufstieg in die 2. Verbandsliga

Knapp verpassten die Herren 50 den Aufstieg in die 2. Verbandsliga. Zwar gelang es den bisher ungeschlagenen Spitzenreiter BW Hennef mit 3:6 nach Hause zu schicken, aufgrund der vor 2 Wochen bei BW Siegburg erlittenen einzigen Niederlage fehlten aber am Ende zwei Matchpunkte um sich vor Hennef auf Platz 1 zu schieben. Aber auch der 2. Platz ist ein Erfolg und die Truppe um Kapitän "Manni" Schild freute sich über den so nicht erwarteten Sieg und einen gelungenen Abschluss einer erfolgreichen Medenspielrunde. Rainer Braumann siegte an 1 mit 6:0 und 6:0, wobei allerdings sein Gegner verletzungsbedingt aufgeben musste. Es folgten Siege von Dietmar Jacobs an 2 (4:6 6:0 und 10:8 im Champions-Tiebreak), Karl-Heinz Eckert an 3 (4:6 7:5 und 10:5 im Champions-Tiebreak) sowie Max Angerer an 6 (6:1 6:3). Herbert Breuer verlor an 4 denkbar knapp (4:6 7:6 und 9:11 im Champions-Tiebreak) und Johann Fleischer unterlag an 5 mit 2:6 und 3:6, sodass es nach den Einzeln 4:2 für die "Höher" hieß. In den anschließenden Doppeln ließ man dann nichts mehr "anbrennen" und es siegten im 2. Doppel Herbert Breuer/Hans Franchy (6:2 6:1) und Karl-Heinz Eckert/Manfred Schild im 3. Doppel (6:3 6:3), womit der 6:3 Erfolg feststand.

Unglücklich mit 4:5 verloren die 1. Herren (2.VL) bei der TG RW Düren. Nach Einzelerfolgen von Uwe Fleischer an 1 (4:6 6:2 und 10:5 im Champions-Tiebreak), Arne Dohmgoergen an 3 (6:3 6:1), Stefan Valperz an 5 (2:6 6:1 und 10:7 im Champions-Tiebreak) bei gleichzeitigen Niederlagen von Rafael Niedung an 2 (6:3 1:6 und 8:10 im Champions-Tiebreak), Matthias Haselier an 4 (2:6 6:1 und 7:10 im Champions-Tiebreak) sowie Daniel Frim an 6 (4:6 0:6) stand es 3:3. In den folgenden Doppeln reichte es leider nur noch zu einem Sieg von Arne Dohmgoergen/Matthias Haselier im 2. Doppel (6:4 4:6 10:4 im Champions-Tiebreak), was zum Endstand von 5:4 für die Dürener führte.

Die Herren 40 (1. BL) konnten nicht in Bestbesetzung bei RW Berg.-Gladbach antreten, siegten aber dennoch mit 5:4. Lediglich Heinrich Tausch an Pos. 3 ( 6:1 6:2) sowie Hans Juergen Hartig an Pos. 6 (6:3 5:7 und 10:7 im Champions-Tiebreak) gewannen ihre Einzel und man musste mit einem 2:4 Rückstand in die entscheidenden Doppel gehen. Hierbei bewies man ein glückliches "Händchen in der Aufstellung und gewann alle 3 Doppel, wobei im 1. Doppel Markus Knecht/Heinrich Tausch mit 6:3 und 6:3 siegten, Erwin Kasper/Hans-Juergen Hartig im 2. Doppel mit 6:4 2:6 und 10:4 im Champions-Tiebreak erfolgreich waren, gefolgt von einem Sieg des 3. Doppels mit Karl-Heinz Peppler/Nico Tabbert (6:3 5:7 und 10:6 im Champions-Tiebreak).Damit hatte man die Partie doch noch "gedreht" und konnte gut gelaunt die Heimreise antreten.

Die 2. Herren 30 (4K2) trennten sich im Heimspiel mit 3:3 von Refr. Frankenf. 2. Falk Feige gewann an Pos.1 (3:6 7:6 und 10:4 im Champions-Tiebreak) ebenso wie Andre Jung an Pos. 4 (6:1 6:1). Nach Niederlagen von Kai Gramlich an 2 (1:6 2:6 und Wael Batal an 3 (3:6 0:6) hieß es 3:3. In den abschließenden Doppeln "punkteten" dann Falk Feige/Andre Jung im 2. Doppel (6:1 6:2), da allerdings Kai Gramlich/Wael Batal im 1. Doppel (3:6 0:6) unterlagen, ergab sich der Endstand von 3:3.

Ebenfalls ein 3:3 erreichten die Herren 60 bei BW Schladern. Es siegten Johann Johrendt an 3 (6:1 6:3) und Hartmut Weissbrodt an 4 (6:1 6:2), was zu dem Zwischenstand von 2:2 nach den Einzeln führte. Julius Pott/Franck/Manfred Viebahn holten dann noch einen Punkt im 2. Doppel, womit das Endergebnis feststand.

Die Knaben 14 gewannen mit 6:0 beim TC Glöbusch. Hierbei waren Simon Muchow an 1, Jonas Wicker an 2, Viktor Peppler an 3 und Florian Schulz an 4 erfolgreich. Es folgten 2 weitere Siege in den Doppeln durch Simon Muchow/Florian Schulz sowie Jonas Wicker/Viktor Peppler, womit der 6:0 Sieg unter Dach und Fach war.

Die Juniorinnen 18 konnten sich beim TC Rösrath mit 4:2 durchsetzen und führen nun mit 5:1 Punkten die Tabelle an. Siegen konnten Marlen Peppler an 2 (7:5 6:0) sowie Veronika Kottisch an 4 (6:2 6:1) in ihren Einzeln, sodass es vor den Doppeln 2:2 stand. Da Lisa Tschorrek/Marlen Peppler im 1. Doppel (7:5 6:4) und Swantje Wicker/Veronika Kottisch im 2. Doppel (4:6 6:1 und 11:9 im Champions-Tiebreak) die anschließenden Begegnungen gewinnen konnten, hieß es 4:2 für den Gast.Im Heimspiel am 9.7 gegen BG Nümbrecht kann man nun den Aufstieg "klar" machen und die Chancen stehen gut.

Die Damen 40 trennten sich beim TC BW Siegburg mit 3:3 unentschieden. Ihre Einzel konnten Katja Scheibe an Pos. 2 (6:2 6:2) und Heike Peppler an Pos. 4 (3:6 6:2 und 10:4 im Champions-Tiebreak) gewinnen, sodass es 2:2 nach den Einzeln stand. Anschließend gewannen Birgit Schmitz/Christina Tschorrek das 2. Doppel (6:3 6:2), da allerdings Helena Pohl-Botsch/Gudrun Fabritius im 1. Doppel unterlagen, stand das Endergebnis mit 3:3 fest.

Weitere Ergebnisse.

Herren 2 gegen SW Troisdorf 2:7
TC Ohl gegen Herren 3 4:0
Refr. Frankenf.2 gegen Herren 40 2 2:7

06.07.2011 - Aktuelles
Frauenhilfe Drabenderhöhe: Die kleinwüchsige Inge Kesterke zu Gast

„Ein bisschen kleiner“ war das Thema, zu dem Frau Paulini, die Vorsitzende der Frauenhilfe Drabenderhöhe, Monika Höhn zu einem Vortrag aus ihrem Buch mit gleichnamigem Titel eingeladen hatte. Mitgekommen war auch die 70-jährige, 1,05 Meter große Inge Kesterke, Titelfigur und Mitautorin des Buches.



Sie hatte in der Vergangenheit an verschiedenen Fahrten des Kirchenkreises nach Israel, Türkei und Griechenland teilgenommen und freute sich, Frau Paulini wieder zu sehen.

Inge Kesterke war gerne bereit auf Fragen Auskunft zu geben, die vor allem den Alltag kleinwüchsiger Menschen anbelangten. Die Zuhörerinnen erfuhren Erstaunliches über das Leben von Inge Kesterke, über ihr Elternhaus und ihre Kindheit, die sie in Börnhausen verlebt hat, in dem ihre 97-jährige Mutter heute noch lebt. Auch über ihre Tätigkeit in der Lohnbuchhaltung der Firma Kampf in Wiehl-Mühlen, ihren kleinwüchsigen und schon lange verstorbenen Mann und ihren im Dezember 2009 verstorbenen Sohn, der ebenfalls kleinwüchsig war.

„Das Buch soll über die Berichte von kleinwüchsig Betroffenen hinaus Denkanstöße vermitteln, wie die Gesellschaft mit behinderten Menschen umgeht“, ist das Resümee von Monika Höhn. So wendet sich das Buch auch an Leser, die sich mit Fragen moderner Medizin und der vorgeburtlichen pränatalen Diagnostik beschäftigen, ebenso wie mit der Frage nach lebenswertem und „lebensunwertem“ Leben.

„Inge Kesterke ist die beste Botschafterin bei unseren gemeinsamen Veranstaltungen und ein mutmachendes Beispiel für gelungene Integration behinderter Menschen. Wir gehen deshalb zusammen in Schulen, in Kindergärten oder in Frauenhilfen.“

„Es kommt auch entscheidend darauf an, wie ich selbst auf die Menschen zugehe“, sagte Inge Kesterke zum Abschluss im Frauenkreis. „Wenn die Menschen zu meinem Kleinwuchs ehrliche Fragen stellen, bin ich gerne bereit, ihnen Auskunft zugeben.“

Das Buch „Ein bisschen kleiner“ von Monika Höhn ist im IATROS-Verlag erschienen und ist in jeder Buchhandlung zu bestellen.

05.07.2011 - Veranstaltungen/Termine
Bläser- und Familiengottesdienst mit anschließendem Grillfest

Zu einem Bläser- und Familiengottesdienst mit anschließendem Grillfest laden die Posaunenchöre Mühlen und Drabenderhöhe am 10. Juli um 15:00 Uhr ins Evangelische Gemeindehaus Drabenderhöhe ein.



Der Posaunenchor setzt verstärkt auf die Jugendarbeit. So wirkt auch das Bläserensemble der Musikschule der Homburgischen Gemeinden in diesem Gottesdienst mit. Die musikalische Leitung hat Musiklehrer Johann Salmen.

04.07.2011 - Aktuelles
Altenheim Siebenbürgen-Drabenderhöhe: Auftakt der 15. Wiehler Naturerlebnistage und ein gelungenes Sommerfest

In diesem Jahr fand der Start der Wiehler Naturerlebnistage am 1. Juli 2011 auf dem Gelände des zukünftigen Sinnesgarten der Begegnung statt, zwischen der Grundschule und dem Altenheim in Drabenderhöhe. Im Mittelpunkt standen an diesem Tag generationsübergreifende und spannende Begegnungen zwischen Menschen und lohnende Entdeckungsreisen in die Natur.


Fotos: Christian Melzer

Es wurde Stockbrot gebacken, Druidentrank getrunken, Gaumenfreuden aus unscheinbaren Kräuter gezaubert und im Jurtezelt am Turm der Erinnerung ging es mit einer "Kräuterhexe" märchenhaft zu. Der Blick für die Reichtümer der Natur wurde bei allen Teilnehmer intensiv geschult, so dass in Zukunft sicher die Achtsamkeit dem Umfeld und sich selbst gegenüber neue Bedeutung gewinnt. Alle Sinne wurden geschärft.

Das Sommerfest 2011 begann am darauf folgenden Tag um 10:00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Kapelle. Pfarrer i.R. und Vorsitzender des Adele-Zay-Vereins Kurt Franchy hielt eine Predigt, welche die Menschen in besonderer Weise berührte. Frau Heidrun Nietfeld begleitete den Gottesdienst an der Orgel.

Um 12:30 Uhr kamen Bewohner, Gäste und Mitarbeiter zum gemeinsamen Mittagessen im Pavillon zusammen. Die Stimmung war ausgelassen und fröhlich. Viele der Bewohner und Besucher fieberten jedoch schon dem Programmstart entgegen. Die Tombola war ein Renner: schon vormittags hatten viele - die ihrem Glück vertrauten - in der Hoffnung auf einen Hauptgewinn zahlreiche Lose erworben.

Um 14:00 Uhr eröffnete die Kindertanzgruppe mit Christa Brandsch-Böhm das Nachmittagsprogramm. In wunderschönen Trachten führten die Kinder ihre Tänze auf. Die Zuschauer waren begeistert.

Um 14:30 Uhr startete schon der Kaffee- und Kuchenverkauf im großen Speisesaal. Die Auswahl war reichlich, man konnte zwischen unzähligen Torten und Blechkuchen wählen. Für die Kinder gab eine bunt gemischte Auswahl an Eis.

Bewohner und Besucher feierten je nach Belieben im Pavillon, im Speisesaal oder aber auch im schönen neuen Innenhof. Dort wurden auch die kalten Getränke ausgegeben. Die Grillspezialitäten auf dem Grill verströmten einen verlockenden Duft.

Der Adele Zay Kindergarten hatte seinen Auftritt um 15:00 Uhr. Die Kinder führten einen Indianertanz auf und gaben schöne Lieder zum Besten.

Der Männergesangvereins Drabenderhöhe, welcher auf dem Bundesleistungssingen in Olpe den Titel erfolgreich verteidigt hat und sich weitere fünf Jahre Meisterchor des Sängerbundes NRW nennen darf, hatte sich für diesen Festtag angekündigt und lieferte eine hervorragende Darbietung.



Ein besonderer Höhepunkt war der Auftritt des Blasorchesters Drabenderhöhe. Das Orchester hatte sich im Innenhof aufgestellt und erfreute die Anwesenden mit ihrer gelungenen musikalischen Vorführung.

Ab 17:00 Uhr wurden die Tombolapreise ausgegeben. Die großen Hauptgewinne waren zwei Ballonfahrten. Aber auch der Einkaufsgutschein vom Edeka und Wertgutscheine von der Teufelsküche und der ArtFarm waren heiß begehrt.

Für die Kinder war es ein kurzweiliger Nachmittag. Die Spielfreude war mit Riesenseifenblasen und Umweltquiz unbegrenzt. Ein gelungenes Sommerfest neigte sich gegen 18:00 Uhr dem Ende zu.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

04.07.2011 - Veranstaltungen/Termine
Spielplatzeinweihung in Jennecken

Am Sonntag, dem 10. Juli 2011, ab 11:00 Uhr, veranstaltet der Gemeinnützige Verein Jennecken ein kleines Fest zur Spielplatzeinweihung.



Zur Spielplatzeinweihung lädt der Gemeinnütziger Verein Jennecken alle Interessierten ganz herzlich ein. Getränke und gegrillte Würstchen mit Brötchen stehen dann zum Verkauf bereit. Für die jungen Gäste gibt es noch eine kleine Überraschung.

03.07.2011 - Aktuelles
PKW-Fahrer schon mittags volltrunken

Unter Alkoholeinwirkung stand ein 48-jährige Fahrer eines PKW, der gestern um 13:45 Uhr die Straße Reenerland befuhr. Der 48-jährige kam in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn ab und landete mit seinem Auto in einem Vorgarten. Anschließend verließ der Fahrer zu Fuß die Unfallstelle. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den 48-Jährigen an seiner Wohnanschrift antreffen. Er war erheblich alkoholisiert. Der Unfallfahrer musste die Polizeibeamten zur Blutentnahme begleiten. Der Führerschein des 48-Jährigen wurde sichergestellt. Es entstand mittlerer Sachschaden.

01.07.2011 - Veranstaltungen/Termine
Hillerscheider Dorffest


Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...