Drabenderhöhe
Archiv 2012/2
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


29.06.2012 - Sport
1. Herren des TC 77 Drabenderhöhe vor dem entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die 1. Verbandsliga

Mit bisher drei eingefahrenen Siegen spielen die 1. Herren eine hervorragende Saison. Am Sonntag, den 1. Juli 2012 ab 09:00 Uhr geht es nun gegen den vermeintlich stärksten Mitkonkurrenten um den Aufstieg in die 1. Verbandsliga. Die Mannschaft um Mannschaftsführer Uwe Fleischer empfängt den KKHT SW Köln auf der Tennisanlage des TC 77 Drabenderhöhe (hinter dem Fußballplatz).

Nachdem zeitgleich drei Einzelspiele (Position 2, 4 und 6) stattfinden, wird eine zweite Runde (1, 3 und 5) mit dem an Position 1 gemeldeten Australier Tom Timpson durchgeführt. Anschließend werden die Doppel gespielt. Wir ‚Höher' brauchen 5 von den insgesamt 9 (6 Einzel und 3 Doppel) ausgetragenen Spielen zum Gesamtsieg.

Der Tennisclub würde sich freuen zahlreiche "Höher" auf der Tennisanlage begrüßen zu dürfen. Der Aufstieg in die 1. Verbandsliga wäre der bisher größte Vereinserfolg! Um diesen Feiern zu können, muss die Mannschaft nach den Ferien zwei weitere Gegner bezwingen.

28.06.2012 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: "Wenn Fußball durchdringt"

Hans Otto Tittes Die Fußballbegeisterung, durch die aktuelle Europameisterschaft vielleicht noch mehr ausgeprägt als sonst, hinterlässt sogar im Schülerdenken gewisse Spuren:

Wenn Fußball durchdringt
von Hans Otto Tittes

In Mathe in der Klasse drei
wird Dividieren "beigebracht".
Die Plus- und Minusaufgaben,
die hatten gestern sie gemacht.

Der Lehrer fragt nach 'm Resultat
von 3:3 (drei durch drei), und zwar den Klaus,
worauf der prompt als Antwort gibt:
"Das sieht nach Unentschieden aus!"

27.06.2012 - Veranstaltungen/Termine
5. KuDra-Cup in Drabenderhöhe

Der BV 09 Drabenderhöhe veranstaltet am Freitag, den 29. Juni 2012 mit dem KuDra-Cup eines der größten Turniere für Freizeit- und Betriebsmannschaften des Oberbergischen Kreises auf dem Sportplatz in Drabenderhöhe. Spielbeginn ist um 17:30 Uhr.

Gespielt wird um den Wanderpokal der Volksbank Oberberg. Außerdem wird wieder der Schluckspechtpokal an die Mannschaft vergeben, die am meisten verzehrt hat. Über reges Zuschauerintresse würde sich der BV 09 Drabenderhöhe freuen. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

Teilnehmer:

Gruppe A
Glatzenschneider
Herpa Print
Magyaren, die Ungarn
Sambia
Ja Jooot United

Gruppe B
Fa. Kampf
Evang. Jugend
TC Wellerscheid
Atlas Köln
Suff Schenkelbruch

Gruppe C
Fricke Rohrreinigung
Freiwillige Feuerwehr
Oberbergs Gelbe Wand
TC 77 Drabenderhöhe

Gruppe D
Hans Heizungstechnik
FH Gummersbach
3 P Power
Barfuß Bethlehem

25.06.2012 - Sport
Leichtathletik-Mannschaftsmeisterschaften der Grundschulen: GGS Drabenderhöhe wurde Vize-Kreismeister

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften der Grundschulen in Leichtathletik (Schüler-C-Cup) gewann die Schulmannschaft der GGS Drabendrhöhe die Vize-Meisterschaft.



In der Gesamtwertung aller fünf Disziplinen Stabweitsprung, Hoch-Weitsprung, Weitwurf, Pendel- und Biathlonstaffel konnte die Schulmannschaft sich hinter der GGS Denklingen platzieren. Die Mannschaft konnte sich bei dem Wettbewerb gegenüber den Stadtmeisterschaften in ihren Leistungen noch einmal steigern, besonders beim Hoch-Weitsrung und beim Werfen. Die Organisatoren des Wiehltaler Leichtathletik Club Familie Scharfschwert und Herr Harnisch (Stadtsportbund Wiehl) freuten sich besonders wieder über die rege Beteiligung. Ein besonderer Dank an dieser Stelle gilt Frau Scharfschwert (Wiehltaler LC) und Frau Dahlke (BV 09 Drabenderhöhe, Leichtathletikabteilung) die in ihren Leichtathletik–AGs die Kinder wieder so gut trainiert haben.

Platzierung:

1. GGS Denklingen
2. GGS Drabenderhöhe
3. GGS Wiehl
4. GGS Derschlag
5. GGS Wildbergerhütte
6. GGS Waldbröl Wiedenhof
7. GGS Ründeroth
8. GGS Müllenbach
9. GGS Bielstein

25.06.2012 - Veranstaltungen/Termine
Musical der Chor AG und des Schulorchesters: "Auch du gehörst dazu!"

Am Freitag, 29. Juni 2012, 17:00 Uhr wird das Musical "Auch du gehörst dazu!" der Chor AG und des Schulorchesters unter der Leitung von Regine Melzer im Gemeindehaus Drabenderhöhe aufgeführt. Der Eintritt ist frei, zur Deckung der Unkosten wird um freiwillige Spenden gebeten.


25.06.2012 - Aktuelles
Verkehrsunfallflucht: Rund 1500 Euro Schaden hinterlassen

Rund 1500 Euro Sachschaden entstand bei einer Verkehrsunfallflucht, die sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Kronstädter Gasse ereignete. In diesem Zeitraum parkte ein silberner Ford Focus am dortigen Straßenrand. Als der Fahrzeughalter zu seinem Pkw zurückkehrte, bemerkte er einen frischen Unfallschaden an der Fahrertür. An dem beschädigten Pkw stellten die Polizeibeamten blauen Fremdlack sicher. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Gummersbach unter der Tel. Nr. 02261/81990.

25.06.2012 - Aktuelles
Neues von Hans Härtel

Der aus Martinsdorf/Siebenbürgen stammende Drabenderhöher Künstler Hans Härtel, bekannt durch zahlreichen Ausstellungen seiner Gemälde in und rund um Drabenderhöhe, hat seine Homepage relauncht. Neben seinen Gemälden findet man auf der Webseite nun auch Gedichte, Bilderserien, Videos und seit neuestem auch Musik.



Der Künstler, der durch eine seltene Gen-Krankheit dazu gezwungen ist seinen Körper und vor allem sein Gesicht und seine Hände vor dem Sonnenlicht zu schützen, sagt: "Seit einigen Jahren schreibe ich neben der Malerei auch Texte und beschäftige mich viel mit Musik. Musik war schon immer meine Leidenschaft."

Auf der Homepage findet man unter anderem auch ein Lied das er anlässlich der Fußball-Europameisterschaft 2012 geschrieben hat. Ein Blick auf die neu gestaltete Homepage www.hans-haertel.de lohnt sich.

25.06.2012 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: "Namenszuwachs"

Hans Otto Tittes Wie man über Nacht bekannt werden kann:

Namenszuwachs
von Hans Otto Tittes

Den Griechen ist quer durch das Land
ein Name äußerst gut bekannt
und zwar der von Gottvater Zeus.

Seit neu'stem kommt dazu auch Reus,
der ihnen nebst Khedira, Lahm
und Klose ihre Hoffnung nahm,
per "Mauern" als ihr Allzweckmittel
zu holen den Europa-Titel.

So hab'n die vier sich über Nacht
den Griechen auch bekannt gemacht!

24.06.2012 - Veranstaltungen/Termine
Kronenfest 2012

Das diesjährige Kronenfest findet am Samstag, 30. Juni im Robert-Gassner-Hof, Haus Siebenbürgen- Alten - und Pflegeheim statt.

10.30 Uhr
Gottesdienst Pfarrer Frank Müllenmeister
Musikalische Gestaltung: Bläsergruppe des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe
Honterus-Chor, Leitung Regine Melzer
Fürbitten: Edda Jung, Melitta Knecht, Reinhard Wellmann, Werner Scharpel

12.00 Uhr
Mittagessen
Spezialitäten vom Grill, Suppe, Kaffee und Kuchen, Baumstriezel, verschiedene Getränke

14.00 Uhr
Kronenfest-Brauchtumsveranstaltung
Aufmarsch der Tanzgruppen
Begrüßung, Enni Janesch Vorsitzender der Kreisgruppe
Besteigen des Kronenbaumes und Kronenrede
Antwort Pfarrer Friedrich-Michael Barth, Heimleiter
Ehrentanz unter der Krone
Auftritte der Kindervolkstanzgruppe und Jugendvolkstanzgruppe
Tanz unter der Krone
Lied: Siebenbürgen, Land des Segens
Musikalische Begleitung: Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe

16.30 Uhr
Auftritt des Sängers Manfred Heltner

19.06.2012 - Jugend
Evangelische Jugend: Eine „rasante“ Übernachtung im Gemeindehaus Drabenderhöhe

Am vergangenen Freitag machten sich rund 21 Kinder und 15 ehrenamtliche Mitarbeiter, bepackt mit Schlafsäcken, Luftmatratzen, Rucksäcken & Co. auf den Weg in den Jugendbereich zur Übernachtung.



Hier wartete das interne Seifenkistenrennen auf die Kinder, da dass ursprünglich geplante Rennen mit den Wiehler Jugendeinrichtungen leider abgesagt werden musste.

Hierbei kam die Freude am Fahren alles andere als zu kurz und die jungen Fahrer konnten „Rennluft“ schnuppern. Angefeuert wurden die Kinder durch anwesende Elternteile und durch die Mädchen der Gruppe, die sich mit selbst gebastelten Cheerleader-Ponpons am Streckenrand befanden.

Es wurde gemeinsam das Abendessen zubereitet und verköstigt, wobei der leckere Nachtisch nicht fehlen durfte.

Und schon ging es los zur Nachtwanderung durch den Wald, an deren Ende ein Nachtgeländespiel auf die Kinder wartete. Hier war besonders Teamwork gefragt und die Kinder mussten aufeinander acht geben.

Nun war Entspannung beim Kinoabend angesagt, wo sich alle auf die Matratzenlager kuschelten und dabei Popcorn und Knabbereien genossen.

Nach einer Nacht mit wenig Schlaf, wurde gemeinsam gefrühstückt und ein positives Abschlussresümee gezogen.

Leider verflog die gemeinsame Zeit viel zu schnell und die Mitarbeiter der Ev. Jugend mussten sich von den Kinder verabschieden, was alle ein wenig traurig gemacht hat. Es bleiben aber die Erinnerungen an ein tolles gemeinsames Erlebnis und die Vorfreude auf weitere gemeinsame Aktionen ähnlicher Art.

Das letzte „Highlight“ der Ev. Jugend Drabenderhöhe vor den Sommerferien, findet am 2. Juli 2012 von 16.30 bis 18.30 Uhr im Jugendbereich statt. An diesem Nachmittag soll gemeinsam mit vielen Kindern in die Ferien gestartet werden, wobei zusammen gespielt, gebastelt und gesungen wird. Für das leibliche Wohl der Kinder wird natürlich gesorgt.

18.06.2012 - Sport
TC 77 Drabenderhöhe: Resultate der Drabenderhöher Tennis-Teams

Nachdem die ersten Herren von Sieg zu Sieg eilen, sind von den anderen gemeldeten Teams vom TC 77 Drabenderhöhe nicht nur positive Ergebnisse eingefahren worden.

Weiterhin auf der Siegesstraße befinden sich die 2. Herren, die in der Besetzung Thomas Kasper, Daniel Frim, Tim Kasper, Markus Krause, Alvin Tausch, Karsten Salmen, Niklas Konrad und Christopher Lange auch ihr Heimspiel-Debüt gegen RW Neunkirchen mit 5:4 gewannen. Somit rangiert die Truppe in der Gruppe B der 2. Bezirksliga mit 4:0 Punkten auf Rang 2 hinter den ebenfalls ungeschlagenen Herren aus Nümbrecht.

Die Damen um Mannschaftsführerin Esther Schnieders spielten als 4er Mannschaft in der 1. Kreisliga 3:3 Unentschieden gegen den TC Marienhagen. Das junge Team spielte in der Besetzung Esther Schnieders, Lena Drogies, Veronika Kottisch und Lisa Tschorrek, die in ihrem Einzelspiel kein einziges Spiel abgab.

Die 1. Damen 40 Mannschaft um Mannschaftsführerin Marzena Berger erwischten als Aufsteiger in die 1. Bezirksliga einen Traumstart. So gewann die Mannschaft ihr Auswärtsspiel gegen den TC Lohmar in Bestbesetzung mit 6:3. An Position 1 verlor Berger nur knapp mit 4:6 und 6:7 gegen Maria Wolf. Helen Barke-Manstedten gewann an Position 2 spielend mit 7:6 und 6:0. An Position 3 und 4 gewannen Marie-Christine Stache mit 6:4 6:2 und Johanna Jacobs mit 6:3 6:7 und 11:9. Vera Drogies gewann deutlich mit 6:1 6:0 und Monika Peppler verlor ihr Spiel mit 4:6 und 2:6, so dass ein Punkt in den Doppelbegegnungen zum Gesamtsieg ausreichte. Diesen holte das erste Doppel Berger/Stache mit 6:4 1:6 und 10:8.

Auch das 2. Auswärtsspiel beim TC an der Sieg konnte souverän mit 7:2 gewonnen werden. Hier stand es in der Besetzung Berger, Barke-Manstedten, Stache, Jacobs, Drogies und Lennartz bereits 6:0 nach den Einzelbegegnungen, so dass die Doppelspiele lediglich statistischen Wert hatten. Ausgerechnet im Heimspiel gegen den TC Rösrath fehlte das ‚Quäntchen' Glück - Nachdem die Einzelbegegnungen mit 3:3 endeten, konnte lediglich das Doppel Barke-Manstedten/Stache gewinnen. Mit 4:2 Punkten steht nun das Aufstiegs-Team auf einem hervorragenden 2.Tabellenplatz der Gruppe B.

Die 1. Herren 40 bestritten ihr 1. Spiel in der 1. Bezirksliga auf eigener Anlage gegen Aegidienberg. Die erste Einzelrunde mit Christian Schuster an 2, Erwin Kasper an 4 und Christian Franchy an 6 begann erfolgversprechend, denn es konnten bereits 2 Matchpunkte eingefahren werden. Schuster gewann mit 6:3 6:3 und Franchy mit 7:6 6:1, während Mannschaftsführer Erwin Kasper chancenlos mit 1:6 und 1:6 verlor. In der 2. Einzelrunde entschieden 2 Champions Tie Breaks die Begegnungen - unglücklicher Weise jedoch für den Gast aus Aegidienberg. ‚Adi' Botsch an 1 spielend, musste sich genau wie Heinrich Tausch an Position 3 knapp mit 6:4 6:7 6:10 bzw. 3:6 7:6 und 9:11 geschlagen geben. Da auch Markus Stache an Position 5 mit 3:6 4:6 verlor, stand es nach den Einzeln bereits 2:4. Schuster/Rickerl gewannen das 1. Doppel mit 6:3 6:7 10:6 während sich Botsch/Franchy mit einem knappen 6:7 6:7 im 2. Doppel geschlagen geben mussten. Im 3. Doppel mit Tausch/Kasper entschied erneut der Champions Tie-Break mit 6:3 3:6 8:10, leider erneut für die Gäste. Das Auftaktspiel endete daher mit einer 3:6 Niederlage.

Die Herren 50 bestritten in der Besetzung Rainer Braumann, Dietmar Jacobs, Johann Fleischer, Max Angerer, Hans-Georg Franchy, Karl Heinz Peppler, Manfred Schild und Harald Klöckner ersatzgeschwächt ihr 1. Match beim SV BW Hand. So musste das Team um ‚Manni' Schild in der Gruppe B der 1. Bezirksliga ohne Herbert Breuer (Pos.2) und Karl-Heinz Eckert (Pos. 4) antreten. In den Einzelbegegnungen konnte lediglich Max Angerer an Position 4 mit 6:3 2:6 und 10:5 gewinnen. Das zweite und dritte Doppel mit Fleischer/Franchy und ‚Manni' Schild/Harald Klöckner gewannen mit 6:3 6:3 bzw. 6:1 3:6 und 12:10, was zum Endresultat von 3:6 führte.

Die 2. Damen 40, die als 4-er Mannschaft in der 2. Kreisklasse antreten besiegten in ihrem 1. Spiel die Damen vom SV BW Hand mit 4:2. Der Sieg stand bereits nach den Einzelspielen statt, denn alle vier Spiele konnten gewonnen werden. Katja Scheibe gewann an 1 mit 6:2 6:3, Helena Pohl-Botsch an 2 mit 4:6 6:410:6, Gudrun Fabritius an Position 3 mit 6:4 7:6 und Helga Tabbert an 4 mit 6:4 7:5. Die Doppel Pohl-Botsch/Tschorrek und Schmitz/Schmidt gewann der Gast - das Team gewann somit mit 4:2.

Die 2. Herren 40 um Mannschaftsführer ‚Bulle' Peppler fuhren zwar sehr motiviert zu ihrem 1. Auswärtsspiel nach Reichshof, mussten aber trotz engagiertem Kampf eine 0:6 Niederlage gegen einen übermächtigen Gegner hinnehmen. Auch das 2. Auswärtspiel gegen den TC Marienhagen endete ernüchternd, obwohl die Mannschaft von zahlreichen ‚Höhern' unterstützt wurde - lediglich Walter Weiss, an Position 3 spielend überzeugte mit seinem 6:4 und 7:5 Sieg im Einzel. Der TC Marienhagen gewann mit 5:1 die Begegnung und bekommt ein Lob für die freundschaftliche Bewirtung.

17.06.2012 - Aktuelles
Feuerwehr Drabenderhöhe: Katzenrettung in Büddelhagen

Am 9. Juni wurde die Drabenderhöher Feuerwehr nach Büddelhagen gerufen um einer Katze von einem Baum zu helfen. Wolfgang Feige, der die Rettungsaktion auf Video festgehalten hat, berichtet: "Am 9. Juni hat mein Hund um 23.00 Uhr in unserem Garten eine butterfarbene Siamkatze auf eine dicke Eiche gejagt. Am folgenden Tag entdeckte meine Frau am fühen Nachmittag ein Vogelnest in 10 Meter Höhe der Eiche, welches sich als dieselbige Siamkatze herausstellte. Die Feuerwehr Drabenderhöhe wurde um Hilfe gebeten und leistete eine vorbildliche Rettungsaktion." Nachfolgend das Video der Rettungsaktion und einige Bilder.








17.06.2012 - Sport
Die GGS Drabenderhöhe siegt beim Final-Turnier "Fit am Ball 2012"

Die Schulmannschaft der GGS Drabenderhöhe konnte bei seiner ersten Teilnahme beim Final-Turnier "Fit am Ball 2012" im Leichtathletikstadion in Köln gewinnen und damit den größten Schulerfolg im Fußball feiern.



An dem Abschlussturnier nahmen 999 Kinder aus ganz Deutschland in vier verschiedenen Altersklassen teil, die GGS Drabenderhöhe startete dabei in der Altersklasse 9 bis 10 Jahre. Das Turnier bestand aus Kleinfeldfußballspielen vier gegen vier und Vielseitigkeitswettbewerben (Zeilschießen, Zielwerfen, Stangenlauf und Standweitsprung).



Die Schulmannschaft konnte alle Spiele für sich entscheiden und bei den Vielseitigwettbewerben nahezu die Punkthöchstzahl erreichen, das in der Endabrechnung den Gesamtsieg in der Altersklasse bedeutete. Die Veranstaltung wurde von der Deutschen Sporthochschule Köln durchgeführt, die auch das bewegungsorientierte didaktische Projekt "fitamball" leitet, an dem die GGS Drabenderhöhe auch seit diesem Schuljahr teilnimmt. Die Grundschule bedankt sich für die tolle Unterstützung der mitgereisten Eltern.

17.06.2012 - Veranstaltungen/Termine
Dorffest in Hillerscheid


17.06.2012 - Veranstaltungen/Termine
Literaturkreis Drabenderhöhe: Bildvortrag von Arnold Melzer

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 27. Juni 2012 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn: 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Herr Arnold Melzer hält zum Thema Reisen, Wandern, Bergsteigen einen dreiteiligen Bildvortrag über:
- Alpentour Mount-Blanc
- Grönlands "Schwimmende Eisberge"
- Bilder aus Namibia

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt herzlich ein.

16.06.2012 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: "Scheinbar normal"

Hans Otto Tittes Neulich wurde in der OVZ die zunehmende Fettleibigkeit der Deutschen angesprochen. Hierzu ein paar Verse von Hans Otto Tittes.

Scheinbar normal
von Hans Otto Tittes

Es schwappt so manches übern Teich
zu uns, erfasst uns Arm wie Reich.
Erwähnt davon nur eines sei,
weil es auch schädlich nebenbei:
es ist die Adipositas.
Der Laie fragt: "Was ist denn das?"
Um zu vergeuden keine Zeit,
das Wort heißt deutsch Fettleibigkeit.

Nun, dieses Wort ist nicht so schlimm,
die Folgen, Leser, doch vernimm:
Belastung für Skelett und Herz,
Halswirbelsäule bis abwärts
zur Hüfte, Knie und Knöchel, Ferse.

Und innerhalb des Bauchs diverse
Organe werden eingeklemmt
von dem, was täglich eingeschwemmt
per Nahrung wird, die man diskret
zuviel sich gönnt selbst bei Diät.

Im Grunde kommt Fettleibigkeit
nicht übern Teich zu keiner Zeit,
Gewohnheiten des Lebens doch
verlängern Riemen Loch um Loch,
und so hat noch vor der Arthrose
den Kugelbauch man in der Hose!

Zieht man dazu noch in Erwägung
täglichen Mangel an Bewegung,
läuft heute kaum noch was ideal
und die Entwicklung scheint normal.

16.06.2012 - Sport
1. Herren-Mannschaft des TC 77 Drabenderhöhe gewinnt auch das zweite Match

In der Gruppe D der 2. Verbandsliga fand am Donnerstag den 7. Juni das Nachhol-Heimspiel der 1. Herren gegen den TC GW Stommeln statt. Die ersten drei Einzelbegegnungen bestritten Uwe Fleischer an Position 2, Arne Dohmgoergen an 4 und Stefan Valperz an 6.

Mannschaftsführer Fleischer ging mit gutem Beispiel voran und bezwang Christoph Brückner mit 6:3 und 6:1. Dohmgoergen, der sein Spiel trotz Zerrung, die er sich bereits am Anfang des Matches zuzog beendete musste sich Arno Kohlsdorfer dann deutlich mit 1:6 und 1:6 geschlagen geben.

Stefan Valperz spielte nach einem 0:3 Rückstand seine Routine aus und gab ab diesem Zeitpunkt kein Spiel mehr ab, so dass der zweite Punkt mit 6:3 und 6:0 eingefahren werden konnte.

In der zweiten Einzelrunde gewann Tom ‚Dundee' Simpson gegen den stark aufspielenden Matthias Adolph an Position 1 mit 7:6 und 6:3.

Matthias Haselier verlor sein Match gegen Florian Winkler an Position 3 spielend mit 6:4, 3:6, 5:10 und Rafael Niedung gab an Position 5 lediglich ein Spiel zu dem überzeugenden Endstand von 6:0 und 6:1 ab.

Die Doppelbegegnungen konnten folglich mit einer beruhigenden 4:2 Führung starten. Simpson/Fleischer spielten gegen Adolph/Winkler das 1. Doppel. Haselier/Kasper Tim bestritten gegen Brückner/Kohlsdorfer das 2. Doppel und Niedung/Valperz die 3. Doppel-Begegnung gegen Schwinger/Jaschonek.

Simpson/Fleischer erkämpften sich einen deutlichen 6:3, 6:1 Sieg, wogegen Haselier/Kasper sich im Champions Tie-Break mit 1:6, 6:4 und 3:10 geschlagen geben mussten.

Durch den souveränen Sieg des 3. Doppels Niedung/Valperz mit 6:0 und 6:2 konnte ein deutlicher 6:3 Heimsieg mit den zahlreichen Zuschauern gefeiert werden. Fleischer hofft nun, dass er beim Auswärtsspiel gegen den Kölner HTC BW3 am 24.06. auch den Rekonvaleszenten Christoph Jaspert wieder einsetzen kann - somit würde die Mannschaft erstmals komplett antreten können.

16.06.2012 - Veranstaltungen/Termine
"Transylvania Club Dance Group" und die "Transylvania Hofbräu Band" aus Kitchener/Ontario in Drabenderhöhe

Vom 1. bis 15. Juli besuchen Mitglieder der „Transylvania Club Dance Group“ und der „Transylvania Hofbräu Band“ aus Kitchener/Ontario mit John Werner, dem Vorsitzenden der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen in Kanada, an der Spitze ihre Landsleute in Österreich und Deutschland. Sie haben ein hochkarätiges Programm vorbereitet, das in beiden Ländern mehrfach aufgeführt wird. Die Tournee findet im Rahmen des Kulturaustausches der Föderation der Siebenbürger Sachsen statt.

Am Mittwoch, 11. Juli, 20.00 Uhr sind sie beim "Abend der Begegnung" im Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen zu Gast.

Mehr über die Band, die Tanzgruppe und die Tournee finden Sie in der Siebenbürgischen Zeitung.


16.06.2012 - Aktuelles
Kulturerbe in Drabenderhöhe

Für die sehenswerten Modelle siebenbürgischer Kirchenburgen, die vorher im Turm der Erinnerung untergebracht waren, ließ der Hilfsverein „Adele Zay“ anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums einen kleinen Pavillon errichten, in dem die Kirchenburgen, durch Glas geschützt, von allen Seiten bewundert werden können. Mehr dazu in der Siebenbürgischen Zeitung.

16.06.2012 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Schnuppertraining Mädchenfußball

Die Jugendfußballabteilung des BV 09 Drabenderhöhe will den Mädchenfußball weiterführen.

Geplant ist die Gründung einer Mädchen U 15 oder U 13- Mannschaft (Jahrgänge 1999 - 2001). Zum Auftakt ist ein Schnuppertraining angesetzt. Dieses findet am Samstag, den 23.06.2012, um 14:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Drabenderhöhe statt. Hierzu sind alle interessierten Mädchen der Jahrgänge 1999-2001 ganz herzlich eingeladen.

Eine Anmeldung zum Spielbetrieb ist nicht zwingend vorgesehen. Eventuell ist zunächst ein reiner Trainingsbetrieb mit Freundschaftsspielen ausreichend.

Der Jugendvorstand würde sich freuen, wenn der Mädchenfußball in Drabenderhöhe weiter bestehen und sich kontinuierlich fortentwickeln würde. Für Rückfragen steht er zur Verfügung.

Ansprechpartner: Lothar Klein Tel.: 02262 / 691622 oder 712064

15.06.2012 - Veranstaltungsbericht
Gänseblümchen-Frühlingsfest im Adele Zay Kindergarten

Am 31. Mai feierte der Adele Zay Kindergarten unter dem Motto "Das Gänseblümchen Frederike" ein Frühlingsfest. Auch wenn das Wetter nicht sehr beständig blieb und zwischendurch die Schirme ausgepackt werden mussten, blieben die Kinder, die Eltern und alle Gäste fröhlich und gelassen.



Zusammen konnten alle erleben, wie ein Gänseblümchen namens "Fredericke" den innigen Wunsch hatte, einmal ganz groß zu sein - so groß wie ein Apfelbaum. Beim nächsten Regen wuchs es über Nacht zu einem riesigen Gänseblümchen heran. Dabei erlebt Fredericke völlig Unerwartetes und war letztendlich auf die Hilfe ihrer "kleinen Freunde" angewiesen. Durch einen Zauber schrumpfte Fredericke wieder und war nun zufrieden mit ihrem Leben, denn auch Kleine können riesig sein. Die Marienkäfer, die Sonnenstrahlen und die Regentropfen, alle trugen dazu bei, dass dieses Kindermusical zusammen mit dem Kindergartenchor einen schönen, bunten Rahmen bot.

Wer schon einmal von Freunden aus einer Notlage befreit worden ist, weiß, welche wundersamen Kräfte freigesetzt werden können, wenn sich viele zusammenschließen und gemeinsam helfen: Dieses Kindermusical sensibilisierte die Kinder für den Wert von Freundschaften. Es bot darüber hinaus, mit dem Gänseblümchen Fredericke, eine Identifikationsfigur zum Thema "Selbstakzeptanz".

Auch für das leibliche Wohl wurde später reichlich gesorgt und so konnten das Kindergartenteam und die Besucher noch schöne Stunden gemeinschaftlich verbringen.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

14.06.2012 - Sport
19. Hasenrunden-Lambachtallauf: Drei Kids vom BV 09 Drabenderhöhe erzielten gute Ergebnisse

Durch den leichten Nieselregen ließen sich drei Kids vom BV 09 Drabenderhöhe nicht davon abhalten, beim 19. Hasenrunden-Lambachtallauf in Strombach an den Start zu gehen. Es waren: Jan Bellingrath und die Geschwister Antonia und Elias Jüch, die über 3.000 Meter liefen und gute Ergebnisse erzielten.


Von links: Elias Jüch, Antonia Jüch, Jan Bellingrath

Jan sicherte sich in der Klasse "m 14" mit 11:35 Min. den zweiten Platz. Elias - ebenfalls "m 14" - kam mit 12:00 Min. auf den vierten Platz in dieser Gruppe. Antonia errang mit 15:20 Min. in der Gruppe "w 12" genau wie ihr Bruder den vierten Platz in ihrer Altersklasse. Ein schöner Erfolg für Antonia und Elias, die zum ersten Mal an einem 3.000-Meter-Lauf teilnahmen. Beide freuten sich riesig darüber, dass sie diese Distanz zum ersten Mal unter Wettkampfbedingungen bezwungen und dabei so gut abgeschnitten haben. Jan, der schon im vergangenen Jahr am Hasenrundenlauf teilgenommen hat, lief von den 88 Teilnehmern, mit denen er auf die Strecke ging, als achter durchs Ziel. Dazu Jutta Dahlke, Trainerin der Leichtathletik-Abteilung des BV 09 Drabenderhöhe: "Ich bin so stolz auf die Kids."

14.06.2012 - Veranstaltungen/Termine
"Kojak Connection" in der artfarm

Am 15. Juni sind "Kojak Connection" in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.


Kojak Connection

Die Band begann im Jahr 2008 als eine Cover-Band, spielt Lieder vor allem aus den 70er- und 90er- Jahren. "Gitarre & Bass" schrieb in Heft 12/2011 über die CD "Hunter & Prey" der Band: "Locker und eingängig kommen die straighten Rock-/Pop- Songs von "Hunter & Prey" rüber. Manchmal geht der Zug in Richtung Stones, andere Nummern zeigen moderner den Mainstream-Appeal der 80er-Jahre. Crunchige Riff-Gitarren, lebendige Keyboards- und Piano-Parts, Bass und Drums - alles kompetent gespielt und geschmackvoll arrangiert."

14.06.2012 - Veranstaltungsbericht
Schulfest 2012: "Wir, die Umweltdetektive"

Zu den Klängen des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe zogen die Schülerinnen und Schüler der Drabenderhöher Grundschule mit ihren Lehrerinnen und Lehrern durch den Ort.


Foto: Christian Melzer

Auf dem Schulhof angekommen begrüßten sie die Gäste mit dem traditionellen Schulfestlied "Schüler, Lehrer, Elternrat, heute gibt es kein Diktat. Auch das Rechnen fällt heut aus und der Ranzen bleibt zuhaus". Unterstützt wurden sie vom Schulorchester und den Kindern aus der Schulchor-AG.

Nach dem Auftritt der Kinder aus der Tanz-AG, die gemeinsam mit Frau Johanna Herguth den Party-Rock einstudiert hatten und dem Lied: "Wir sind die Umweltdetektive" hatten Groß und Klein Gelegenheit für einen Rundgang durch die Schule. Das Motto des Schulfestes lautete "Wir, die Umweltdetektive".

Die Kooperation mit dem "Bergischen Naturmobil", dessen Partnerschule die GGS Drabenderhöhe geworden ist und dem "Bergischen Abfallverband" ermöglichte und ermöglicht den Lehrkräften die räumliche und gesellschaftliche Umwelt der Schüler durch außerschulische Lernorte zu ergänzen. Die in der Schule erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten werden durch die Besuche und Besichtigungen der Umgebung und dieser Lernorte vertieft.

Dank guter und konstruktiver Zusammenarbeit mit beiden Partnern haben sich die Schülerinnen und Schüler als Umweltdetektive (Natur- und Umweltforscher) auf den Weg gemacht. Sie waren u.a. mit Frau Kerstin Kiani, von der Biologischen Station Oberberg unterwegs und die Viertklässler erkundeten das "Grüne Klassenzimmer" der Leppedeponie in Lindlar. Am Schulfestsonntag konnten in dem "Wald-Wiese-Wasser Naturmobil" verschiedene Bodentiere, Waldfrüchte und Bäume betrachtet werden. Die "Kräuterdame", Frau Cornelia Dehler aus Waldbröl zeigte, wie man Badebomben, Erste-Hilfe-Creme und Antimückenöl aus den Schätzen der Natur herstellen kann.

In dem "Kunterbunten Kinderzelt" verwandelten Frau Maria Breyer und ihr Team Kindergesichter in Tiere und Blumen. Sie hatten aber auch das verrückte Labyrinth, das Kickerspiel und viele andere Spiele mitgebracht.

Die Künstlerin Nadja Schwendemann präsentierte das gemeinsam mit den kleinen Künstlern erstellte große Wandbild "Das Brückentheater", eine Produktion, die durch das Förderprogramm "Kultur und Schule" des Landes NRW finanziert wurde. Dabei konnten in den einzelnen Klassenräumen Projektdokumentationen und auch Darbietungen bestaunt werden.

Für das leibliche Wohl sorgten die Eltern und das Team der OGS mit Grillfleisch, Grillwürstchen, Kuchen, Waffeln, Eis und diversen Getränken. Auch in diesem Jahr gab es die Möglichkeit beim Projektquiz mitzumachen. Siegerin war erneut Jennifer Panthöfer, Klasse 4b.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

10.06.2012 - Veranstaltungen/Termine
Sommerfest in Dahl



07.06.2012 - Sport
Fußballstadtmeisterschaft der Wiehler Grundschulen: Die dritte Klasse der GGS Drabenderhöhe erreicht ersten Platz

Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften der dritten Grundschulklassen im Wiehler Stadion belegte die Fußballschulmannschaft der GGS Drabenderhöhe den ersten Platz.



Sie spielten gegen die Mannschaften der Wiehler Grundschulen aus Bielstein und Wiehl. Im ersten Spiel unterlag die Schulmannschaft noch knapp mit 0:1, da sie ihre zahlreichen Torchancen nicht nutzten konnten. Danach fand die Mannschaft immer besser zu ihrem Spiel und besiegte Wiehl mit 4:0. In der zweiten Begegnung gegen Bielstein konnte sich die Mannschaft weiter steigern und gewann das Spiel klar mit 4:0. Auch im letzten Spiel gegen Wiehl kam sie zu einem souveränen 7:0 und damit auch zum verdienten Turniersieg.



Für die vierten Klassen begann das Turnier recht holprig, sie spielten 0:0 gegen die GGS Wiehl und die FCB Wiehl. Im dritten Spiel gegen die GGS Oberwiel gelang mit 1:0 der erste Sieg. Danach folgte noch ein klares 4:0 gegen die SFS Oberwiehl und ein 1:0 gegen den späteren Turniersieger die GGS Bielstein. Leider konnte die Mannschaft die Konzentration nicht weiter hoch halten, so dass sie im letzten Spiel gegen die gut aufspielenden GGS Marienhagen mit 0:2 unterlagen.



In der Endabrechnung belegte die Mannschaft hinter der GGS Bielstein und der GGS Marienhagen einen guten dritten Platz. Die Schule bedankt sich bei dem Ausrichter Herrn Harnisch (Stadtsportverband Wiehl) und bei Frau Fisi (BV 09 Drabenderhöhe) für die Unterstützung.

07.06.2012 - Veranstaltungen/Termine
Fußball-EM-Party in der artfarm


07.06.2012 - Veranstaltungsbericht
Evangelischer Kindergarten: Tag der offenen Tür

Der Tag der offenen Tür am 03. Juni 2012 war trotz des schlechten Wetters für den Evangelischen Kindergarten in Drabenderhöhe ein großer Erfolg.


Fotos: Evangelischer Kindergarten

Der Gottesdienst war sehr gut besucht und die Diashow über die verschiedenen Umbauphasen stieß auf viel Interesse. Ein ständiger Besucherstrom hatte die Möglichkeit die um- und neugestalteten Räume zu begutachten. Die Präsentation der neuen CD "Einfach Spitze" wurde vorgestellt und mit viel Applaus bedacht. Der Zauberer Monini begeisterte nicht nur die Kinder und sorgte für eine prima Stimmung. Das Kindergartenteam bedankt sich bei allen fleißigen Helfern und allen Gästen für einen wunderschönen Sonntag.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

04.06.2012 - Veranstaltungsbericht
Bundesverdienstkreuz für Harald Janesch

Harald Janesch gehöre zu den Menschen, die sich selbstlos in den Dienst des Nächsten stellen. Er habe erkannt, wo er gebraucht werde und wie er seine Gaben und Fähigkeiten einsetzen könne. Harry sei ein Kumpel, hilfsbereit und fleißig, der auch bei Geselligkeit, Spaß und Spiel mitmache. Er gehöre zu den wenigen Menschen, die Freizeit und Ruhestand nicht nur für sich selbst nutzen, sondern mit offenen Augen und hilfsbereit durch die Welt gehen, so Pfarrer Kurt Franchy, Vorsitzender des Hilfsvereins Adele Zay , auf dessen Vorschlag hin Janesch mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande des Bundesverdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet wurde.


Landrat Hagen Jobi (li.) überreichte Harald Janesch (re.) das Bundesverdienstkreuz. In der Mitte: Enni Janesch. Fotos: Christian Melzer

Bevor in einer Feierstunde der siebenbürgische Landrat Hagen Jobi seinem Landsmann Harald Janesch das Bundesverdienstkreuz unter rhythmischen Beifall der Gäste an die Brust heftete, betonte er, wie sehr er sich freue, "im eigenen Dorf so etwas zu machen". Janesch habe durch sein jahrzehntelanges Engagement für den Verband der Siebenbürger Sachsen und im sportlichen Bereich auszeichnungswürdige Verdienste erworben, so Jobi in seiner Laudatio.

Seit Gründung der Kreisgruppe Drabenderhöhe im Verband der Siebenbürger Sachsen im Jahr 1965 bringe der pensionierte Lehrer sich aktiv unter anderen in Jugendgruppen und als Landesjugendreferent ein. Er organisierte 1971 die ersten internationalen siebenbürgischen Jugendlager, die seither alle zwei Jahre stattfinden.

Bevor er 1994 zum stellvertretenden Landesvorsitzenden der Siebenbürger Sachsen gewählt wurde, betreute er als Kassenprüfer 17 Kreisgruppen. Als Landesvorsitzender (1998 bis 2010) war Janesch verantwortlich für Großveranstaltungen wie beispielsweise die Organisation von Heimattagen. Seit 2010 ist er Ehrenvorsitzender der Landesgruppe NRW.

Mehrere Male begleitete Janesch auf Bundesebene politische Delegationen auf Informationsreisen und zu offiziellen Besuchen nach Siebenbürgen. Sein ehrenamtlicher Einsatz wurde bereits 1981 durch das Goldene Ehrenwappen - die höchste Auszeichnung des Verbandes der Siebenbürger Sachsen - anerkannt.

Darüber hinaus übte Janesch weitere ehrenamtliche Aktivitäten in Vereinen aus, betonte Landrat Jobi. Als Nachbarvater (1990 bis 2008) der "Marienburger Nachbarschaft", einer Heimatortsgemeinschaft in Drabenderhöhe, organisierte er Regionaltreffen. Er intensiviert die Hilfe für die in Rumänien verbliebenen Marienburger im Hilfsverein Adele Zay, der unter anderem das örtliche Alten- und Pflegeheim für hilfsbedürftige Siebenbürger Sachsen unterhält. Auch trug er maßgeblich am Bau des 2004 eingeweihten "Turms der Erinnerung" in Drabenderhöhe bei. Innerhalb des Diakonischen Werks der Evangelischen Kirche in Deutschland beteiligt sich Janesch an Organisationen von Kirchentagen und Hilfstransporten nach Rumänien.



Neben seinem landsmannschaftlichen Engagement setzt sich Janesch auch im sportlichen Bereich ein. Als Mitgründer der Turnabteilung im BV 09 Drabenderhöhe leitete er diese von 1971 bis 1992. Daneben gründete er 1972 die Volleyballabteilung, die er bis 1980 führte. Der Lehr- und Schiedsrichterwart des Volleyballkreises Oberberg ist heute noch Trainer und Betreuer von Jugendmannschaften. Er wurde ausgezeichnet mit der Ehrennadel in Bronze des Westdeutschen Volleyball-Verbandes und ist seit 1997 Ehrenvorsitzender der Drabenderhöher Abteilung.

In Anerkennung seiner Verdienste um die Vorstandsarbeit im Verband der Siebenbürger Sachsen sowie im Vereinssport wurde Harry Janesch bereits 1997 mit dem silbernen Wiehltaler der Stadt Wiehl ausgezeichnet.

"Zu jedem Mann gehört eine starke Frau" resümierte abschließend der Landrat und überreichte an Ehefrau Enni Janesch, die für ihre Verdienste bereits 2009 das Bundesverdienstkreuz erhielt, einen Blumenstrauß.

"Mit großer Freude" gratulierte Bianka Bödecker, stellvertretende Bürgermeisterin namens der Stadt Wiehl. Janesch habe in den unterschiedlichsten Bereichen für viele Menschen großes getan und bleibende Spuren hinterlassen. Sich aus freiwilligen Stücken einzusetzen sei Ausdruck für Verantwortungsbewußtsein, Nächstenliebe und Solidarität.

"Den vielen guten und anerkennenden Worten ist nicht viel hinzuzufügen", sagte Hermann Schuller, der für die Gemeinschaft der evangelischen Siebenbürger Sachsen und Banater Schwaben im Diakonischen Werk gratulierte. Er sprach Dank dafür aus, dass der Einsatz von Janesch "immer so selbstverständlich war, ohne Anspruch auf große Anerkennung und das mit Herz und Gemüt."

Landesvorsitzender Rainer Lehni gratulierte einem "wichtigen, aktiven und stets besonnenen Kollegen", dessen Ehrung für die gesamte Siebenbürgische Gemeinschaft in Deutschland stehe. Einen Strandkorb für Ruhe- und Mußestunden schenkte Friedhelm Barth namens des Adele Zay Vereins Harald Janesch, dessen Enkeltöchter Wiebke (6) und Lena (4) sich so sehr darüber freuten, dass sie mit ihrem Opa gleich einmal Probe sitzen wollten.

Dem Reigen der Glückwünsche schlossen sich noch Adda Grün, Haro Schuller und Timo Barthel (BV 09), Stefan Poschner (Kreisgruppe Drabenderhöhe), sowie Jürgen Janesch als Sohn an. Musikalische Grüße überbrachte der Honterus-Chor unter Leitung von Regine Melzer, in dem Janesch selbst seit über 40 Jahren singt sowie das Blasorchester Siebenbürgen unter Leitung von Johann Salmen. Janesch: "Die Musik war so zackig, ich wäre fast aufgestanden und marschiert."

Ursula Schenker

Biographie

Harald Janesch wurde am 25. März 1938 in Marienburg geboren. Nach Volksschule besuchte er die Sportlerschule (Mittelschule) in Kronstadt. Kein Abschluss weil er als sozial-politisch ungeeignet eingestuft und 1953 enlassen wurde.

1953 bis 1956 Staatliche Berufsschule für Möbeltischler
1956 bis 1965 Tätigkeit als Schreiner
1959 bis 1961 Arbeitsdienst rumänisches Militär
1961 bis 1965 Abendgymnasium in Kronstadt
1965 Ausreise Bundesrepublik
1966 bis 1970 Aufbaugymnasium in Laasphe/Studium Universität Bonn
1968 Eheschließung mit Enni Janesch, geb. Kellner, zwei Söhne
1970 bis 1972 Päd.Hochschule Bonn/1. Staatsexamen
1973 Zweites Staatsexamen Lehramt Grund- und Hauptschule
Februar 1974 Lehrer Gemeinschaftsgrundschule Wiehl bis 1995 Vorruhestand
1978 Lehrerlaubnis für Erteilung Evangelische Religionslehre
1985 Beratungslehrer (Fernstudium)

Eine Bilderserie finden Sie hier...

04.06.2012 - Veranstaltungsbericht
Eröffnung der Sonderausstellung in der "Grünen Scheune"

Am Freitag, den 1. Juni 2012 hatten die Inhaber der "Grünen Scheune", Bärbel und Eckhardt Venz, die Sänger des MGV Drabenderhöhe eingeladen, die Eröffnung der Ausstellung anlässlich ihres 125-jährigen Geburtstags beizuwohnen und gesanglich zu begleiten.


Bärbel Venz - Video: Christian Melzer

Dieser Einladung ist der MGV gerne gefolgt. Unter dem Dirigat von Axel Hackbarth wurden vor der Scheune einige Gesangskostproben zum Besten gegeben und somit die Eröffnungsansprache von Bärbel Venz eingerahmt.

Die große Verbundenheit der Fam. Venz mit dem MGV ist große Familientradition. Bereits der Großvater und Vater waren Sänger im MGV und auch Bärbel Venz hat sich über Jahrzehnte dem Chorgesang gewidmet.

Die Ausstellung zeigt Fotos, Urkunden und eine Chronik des Chores sowie die eine oder andere Anekdote die im Zusammenhang mit Fam. Venz besteht. Die "Grüne Scheune" zeigt viele Exponate um das Wirken und Handeln der Familie und der Drabenderhöher Bevölkerung, welches hier in diesem privaten "Heimatmuseum" zu bewundern ist.

Die "Grüne Scheune", dessen Baujahr nicht genau spezifiziert werden kann, ist eine Gebäude aus Fachwerk und Ziegelstein, der Sockel und die Böden Naturstein.

Diese Sonderausstellung, Alte Kölner Str. 8, ist an jedem Sonntag im Juni 2012 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

04.06.2012 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Pfingstjugendfußballturnier

Das Pfingstjugendfußballturnier des BV 09 Drabenderhöhe fand auch in diesem Jahr wieder bei strahlendem Sonnenschein statt. In 5 Turnieren gab es 5 verschiedene Sieger. Mit dabei waren auch Mannschaften aus dem Kölner und dem Remscheider Raum.



Trotz dieser starken Konkurrenz konnte das E-Jugend-Turnier vom einheimischen BV 09 Drabenderhöhe gewonnen werden. Zweiter wurde der SSV Bergisch Born vor Sporting Leverkusen.

Das C-Jugend-Turnier wurde als 7er-Turnier ausgetragen. Hier hatten leider einige Mannschaften sehr kurzfristig ihre Teilnahme abgesagt, sodass das Teilnehmerfeld überschaubar war. Sieger wurde der TuS Weiershagen.

Am Pfingstsonntag ging es weiter mit dem Bambini-Turnier. Als Sieger konnte sich die SG Hunsheim den Pokal holen. Das Turnier der F-Jugend mußte durch ein Elfmeterschiessen entschieden werden. Dies gewann der Bröltaler SC vor dem BV 09 Drabenderhöhe.

Zum Abschluß fand nach langer Zeit wieder ein B-Junioren-Turnier statt. Das Niveau war aufgrund spielstarker Mannschaften hoch. Gewonnen wurde es von dem B-Bezirksligisten SSV Homburg-Nümbrecht. Der TuS Köln rrh war extra vom Bielsteiner Campingplatz angereist und sorgte mit seinem Anhang für eine positive Atmosphäre.

Die Jugendfußballabteilung bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern und den Jugendspielern, die als Schiedsrichter ausgeholfen haben.

Lothar Klein

03.06.2012 - Jugend
Putzaktion im Jugendheim Drabenderhöhe

Bei den wunderbaren sommerlichen Temperaturen machte bei der Putzaktion im Jugendheim Drabenderhöhe sogar das Putzen Spaß. Die im Abstellraum überwinterten Sessel und Tische wurden abgewaschen, der Innenhof gefegt und die Fenster, Fensterbänke und die Baumelbank geputzt.



Mit besonders großer Freude griffen die jüngsten Besucher und Besucherinnen des Jugendheimes zu Putzlappen und Handfeger. Nach getaner Arbeit schmeckte dann das Belohnungseis besonders gut.

02.06.2012 - Sport
GGS Drabenderhöhe errang einen zweiten Platz bei den Leichtathletik-Mannschafts-Stadtmeisterschaften der Wiehler Grundschulen

Bei den dritten Stadtmeisterschaften der Wiehler Grundschulen in Leichtathletik ("Kids Athletics") errang die Schulmannschaft der GGS Drabendrhöhe einen tollen zweiten Platz.



In der Gesamtwertung aller fünf Disziplinen Stabweitsprung, Hoch-Weitsprung, Weitwurf, Pendel- und Biathlonstaffel konnte die Mannschaft besonders in den beiden Staffelwettbewerben überzeugen und sich somit für die Endrunde ("Kreismeisterschaft") am 19. Juni im Wiehler Stadion qualifizieren. Die Organisatorin des Wiehltaler Leichtathletik Club Frau Scharfschwert und Herr Harnisch (Stadtsportbund Wiehl) freuten sich besonders über die rege Beteiligung der Grundschulen, die an dem Mannschaftswett- kampf teilnahmen.

Platzierung:
1. GGS Wiehl
2. GGS Drabenderhöhe
3. GGS Bielstein
4. FCBG Wiehl
5. GGS Marienhagen 1
6. Sprachförderschule Oberwiehl
7. GGS Marienhagen 2

31.05.2012 - Veranstaltungen/Termine
"Point of Illusion" in der artfarm

Am 1. Juni sind "Point of Illusion" in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.


Point of Illusion

2010 fanden sich nach einer ersten gemeinsamen Session einige Musiker zusammen, die ein progressives Rockprojekt aufbauen wollten. Seitdem paaren sie unkonventionelle Rhythmen mit eingängigen Melodien und arbeiten an einem eigenen Stil.

Der Spaß an der Musik, der Hang zum Nichtalltäglichen, sich ausprobieren wollen und erdige Grooves sind die Basics mit dem die Band ihren eigenen Sound erschafft.

31.05.2012 - Aktuelles
Welt-Nichtrauchertag: Gedicht "Mäßiger Erfolg" von Hans Otto Tittes

Hans Otto Tittes Wieviel die schockierenden Aufdrucke auf den Zigarettenschachteln bringen, sei dahingestellt. Vielleicht müssten es noch drastischere Bilder sein z.B. aus der Pathologie: eine Raucherlunge oder Zungengrundkrebs etc. meint Hans Otto Tittes, der zum Welt-Nichtrauchertag am 31. Mai ein paar Verse geschrieben hat:

Mäßiger Erfolg
von Hans Otto Tittes

Dass Rauchen schadet, wissen alle,
auch die es selber praktizieren,
denn auf den Schachteln stehen klar
"Schock-Sprüche", um es zu kapieren.

Wenn dort beim Kauf der Raucher liest
von Krebs und impotent und so,
dann müsste er beim nächsten Zug
totunglücklich sein anstatt froh.

Doch greift der "harte Kern" der Raucher
auch weiterhin ins Giftregal,
und ignoriert mit einem Lächeln
die vielen Mahnungen total.

Eins hat die Mahnung doch gebracht:
Der junge Raucher kauft, normal,
nie eine, wo steht impotent!
Dem Alten ist es eh egal...

30.05.2012 - Veranstaltungen/Termine
MGV Drabenderhöhe: Sonderausstellung in der Grünen Scheune

Das 125 jährige Jubiläum des MGV Drabenderhöhe hat die Inhaber der "Grünen Scheune", Bärbel und Eckhardt Venz, dazu bewogen, am Freitag, den 01. Juni 2012, 20:00 Uhr eine Ausstellung anlässlich des Chorjubiläums zu eröffnen.



Bereits der Großvater und Vater waren Sänger im MGV und auch Bärbel Venz hat sich über Jahrzehnte dem Chorgesang gewidmet. Fotos, Urkunden und eine Chronik des Chores können hier eingesehen werden, aber auch viele Exponate um das Wirken und Handeln der Familie und der Drabenderhöher Bevölkerung sind in diesem privaten "Heimatmuseum" zu bewundern.

Die Sänger, unter dem Dirigat von Axel Hackbarth, werden die Ausstellung am Freitag mit ein paar Liedbeiträgen eröffnen, wozu die Bevölkerung recht herzlich eingeladen ist.

Diese Sonderausstellung ist an jedem Sonntag im Juni 2012, von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr, geöffnet. Für diejenigen, die nicht wissen wo die Scheune steht, hier noch einmal die Adresse und Telefonnummer der Eheleute Venz.

Grüne Scheune
Alte Kölner Str. 8
51674 Wiehl-Drabenderhöhe
Tel.: 02262-3456

24.05.2012 - Veranstaltungen/Termine
Evangelischer Kindergarten Drabenderhöhe: Tag der offenen Tür

Der Umbau des evangelischen Kindergartens ist abgeschlossen und das Kindergartenteam fühlt sich in den neuen Räumen und dem neu gestalteten Außengelände rundum glücklich und zufrieden.

Das möchte das Team mit den Drabenderhöhern am Tag der offenen Tür am Sonntag, dem 3. Juni 2012 feiern und den Besuchern nach dem Gottesdienst (ab ca. 11.00 Uhr) Gelegenheit geben, den "neuen Kindergarten" anzuschauen.



Das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Drabenderhöhe, das Mitarbeiterteam, die Kinder und die Eltern des Ev. Kindergartens würden sich freuen, möglichst viele Interessierte beim Fest begrüßen zu dürften.

Programm:

10.00 Uhr Familiengottesdienst im Kindergarten

Waffeln
Crêpes - süß oder herzhaft
Kaffee, Tee, kalte Getränke

13.00 bis 15.00 Uhr Mittagessen (ASIA-Corner)

Spielangebote
Bewegungsangebote

13.30 Uhr Besuch des Zauberers Monini

15.00 Uhr Ausklang

24.05.2012 - Veranstaltungen/Termine
Schulfest der Grundschule Drabenderhöhe: „Wir, die Umweltdetektive“

Am Sonntag, den 10. Juni 2012, findet das diesjährige Schulfest der Grundschule Drabenderhöhe von 14:00 bis 17:00 Uhr statt. Das Motto lautet: „Wir, die Umweltdetektive“.



Schulleiterin Waltraud Hartig-Hietsch über das Schulfest: „In diesem Schuljahr ist es uns gelungen zwei weitere außerschulische Partner für unsere Schule zu gewinnen. Das sind das ‚Bergische Naturmobil‘, dessen Partnerschule wir geworden sind, und der ‚Bergische Abfallverband‘. Das ermöglichte und ermöglicht uns die räumliche und gesellschaftliche Umwelt der Schüler, die ein wichtiger Bezugsrahmen des Unterrichts ist, durch außerschulische Lernorte zu ergänzen. Die in der Schule erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten werden so durch die Besuche und Besichtigungen der Umgebung und dieser Lernorte vertieft. Dank guter und intensiver Zusammenarbeit mit den beiden Partnern haben sich unsere Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften als Umweltdetektive (Natur- und Umweltforscher) auf den Weg gemacht. Am Schulfestsonntag haben die Besucherinnen und Besucher Gelegenheit, in Form eines Galeriegangs, die Ergebnisse zu bestaunen. Ein Höhepunkt wird die Einweihung des Kunstprojektes „Das Brückentheater“ sein. Es ist ein großes Wandgemälde, das unsere Zweit- bis Viertklässler unter fachlicher Anleitung der Künstlerin Nadja Schwendemann (www.oculus.artistsite.de) angefertigt haben. In dem ‚Brückentheater‘ schaffen die Kinder durch kleine und große Brücken bewusst Verbindung von ihrer in sich erlebten Welt zum Umfeld und somit auch zum Anderen. Gefördert wird dieses Projekt über ‚Kultur und Schule‘.“


21.05.2012 - Veranstaltungen/Termine
"Krista and Band" in der artfarm

Am 25. Mai sind "Krista and Band" in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.


Krista and Band

Die Band um das 16-jährige Gesangstalent Krista Schmitz ist ein Phänomen. Mit Beginn des Jahres 2011 gegründet, verzeichnete die Rock & Soul Combo nach kürzester Zeit bereits gefeierte Auftritte auf großen Bühnen von Stadtfesten, Talentshows und bekannten Musik-Clubs des Köln/Bonner Raums.

Auch die erste CD-Produktion war nach einem halben Jahr im Gepäck. Es ist die Liebe zu handgemachtem Rock und Soul, welche die vier Vollblutmusiker beflügelt und in großen Schritten vorantreibt. Die quirlige Sängerin und ihr druckvoll groovendes Männertrio bestehend aus Chris Lersch (Gitarre), Martin Solbach (Bass) und Simon Schomäcker (Drums) interpretieren u.a. Songs von Lenny Kravitz, Aretha Franklin, CCR und sogar Lady Gaga mit so viel Leidenschaft, dass man meint, es seien die eigenen Kompositionen.

"Wir lieben es live zu spielen und mit dem Publikum zu interagieren. Dadurch wird jeder Auftritt einzigartig. Für uns. Und fürs Publikum", resümiert die selbstbewusste Krista mit verschmitztem Lächeln. Erste Ausblicke auf die eigenen Stücke der Newcomer zeigen, wie hoch sie sich die musikalische Messlatte gelegt haben. "2012 wollen wir's wissen! Angreifen, Komponieren und Aufnehmen ist angesagt. Aber vor allem: Live weiter Alles geben!", strahlt Gitarrist Chris Lersch nach einer der schweißtreibenden Shows der Band. "Denn nach dem Gig gibt es nichts Schöneres als eine zufriedene Band und ein noch zufriedeneres Publikum!"

21.05.2012 - Aktuelles
Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land: Ausgezeichnete Leistungen beim Landesmusikfest

Das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land nahm am 20. Mai 2012 am Landesmusikfest des Deutschen Harmonika Verbandes in St. Tönisvorst teil. In verschiedenen Kategorien stellten rund 30 Orchester und Spielgemeinschaften aus NRW einer Jury ihr zu bewertendes Stück vor.


Einige Mitspieler des Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land nach der Preisverleihung. Foto: privat

Das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land startete unter der Leitung von Axel Hackbarth in der Kategorie "Oberstufe Erwachsene" mit dem Titel "Transylvania" von Helmut Quakernack. Die disziplinierte Probenarbeit der letzten fünf Monate belohnte die Jury mit dem Ergebnis "Ausgezeichnet".

Vor der Siegerehrung und Preisverleihung am Ende der Veranstaltung rundete das Landesjugend-Akkordeon-Orchester - zu dem auch unser Mitspieler Florian Sträßer gehört - das Landesmusikfest mit einem Abschlusskonzert für alle Orchester ab.

Natürlich gibt es die Möglichkeit unter anderem "Transylvania" beim eigenen Jahreskonzert am 4. November 2012 im Kulturhaus Drabenderhöhe zu hören. Desweiteren wird das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land am 3. Juni 2012 beim Feuerwehrfest in Drabenderhöhe und beim Kurkonzert in Nümbrecht spielen.

20.05.2012 - Veranstaltungsbericht
Freundschaftssingen zum 125-jährigen Jubiläum des MGV Drabenderhöhe

Das Freundschaftssingen des MGV Drabenderhöhe im Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen war ein gelungenes Sängerfest.



Die Veranstaltung "Ein Tag voll Musik" hat ihr Versprechen gehalten und wurde eingerahmt durch Auftritte des Posaunenchores Mühlen-Drabenderhöhe, zu Beginn, sowie dem Blasorchester Drabenderhöhe-Siebenbürgen, am Ende der Veranstaltung.



Von Volksliedern bis hin zu Mundartliedern wurden die Chöre allen musikalischen Strömungen gerecht. Hier wurde selbst den Zuhörern, die den ganzen Tag anwesend waren, nie langweilig.



Das 125-jährigen Jubiläum des MGV wird in der 2. Jahreshälfte noch mit folgenden Veranstaltungen gefeiert: Oktoberfest am 30. September 2012, Vorweihnachtliches Meisterchorkonzert am 7. Dezember 2012 und Silvesterball am 31. Dezember 2012.

Bei der Jubiläumsverlosung zugunsten des Kinder- und Jugendhospiz Balthasar, Olpe und dem Kinderchor "Drabenderhöher Spatzen" gab es auch einen Gewinner. Die Ballonfahrt für 2 Personen geht an die Losnummer 1495. Der Gewinner wird gebeten sich unter der Rufnummer 02262/691002 oder per E-Mail unter info@mgv-drabenderhoehe.de zu melden.

19.05.2012 - Aktuelles
Fahrerflucht: Zeugen gesucht

Gesucht wird der Unfall-Verursacher der in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Burzenland einen schwarzen Seat IBIZA stark beschädigt hat und ohne sich um den Schaden zu kümmern von der Unfallstelle entfernt hat. Es wird vermutet, dass es sich bei dem Fahrzeug des Unfallverursachers um einen AUDI oder VW-Golf handelt, die Farbe könnte Silber-Metallic sein. Es werden Zeugen des Unfallherganges gesucht oder auch Personen, die ein Fahrzeug mit einer starken Beschädigung (vermutlich auf der Beifahrerseite, mit schwarzen Lackspuren) gesehen haben. Informationen bitte an die Kripo Gummersbach weitergeben.

17.05.2012 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Ministerfall

Hans Otto Tittes Zum Rauswurf von Norbert Röttgen, Umweltminister a.D., ein paar Zeilen von Hans Otto Tittes:

Ministerfall
von Hans Otto Tittes

Wenn ein Minister abgesägt,
er's nur nach außen bitter trägt,
weil innerlich, ob schwarz, ob rot,
weiß er, er fällt wie Butterbrot:
Das fällt, auch wenn um Haaresbreite,
gewöhnlich auf die gute Seite.

15.05.2012 - Veranstaltungen/Termine
Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land lädt ein zur öffentlichen Probe fürs Landesmusikfest

Am 20. Mai fahren die rund 30 Spielerinnen und Spieler des Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land an den schönen Niederrhein, um hier am 11. Landesmusikfest des Deutschen Harmonika Verbandes (DHV) in Tönisvorst teilzunehmen.


Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land

Zu der Veranstaltung, bei der annähernd 600 Aktive Akkordeonisten verschiedenster Orchester und Spielgruppen aus ganz NRW zusammentreffen, wird sich auch das Drabenderhöher Orchester unter Leitung von Axel Hackbarth einer Jury zum Kritikspiel in der Kategorie "Oberstufe Erwachsene" vorstellen.

Seit Januar haben sich die Musikerinnen und Musiker mit dem 4-sätzigen Werk "Transylvania" von Helmut Quakernack auf diesen Tag vorbereitet.

Wer sich das Stück gerne einmal anhören möchte, ist herzlich zu den Abschlussproben am Freitag, 18. Mai ab 20:00 Uhr und Samstag, 19. Mai ab 10:00 Uhr ins Kulturhaus Drabenderhöhe eingeladen.

15.05.2012 - Sport
Jan Bellingrath siegte beim Volkslauf über fünftausend Meter

Großer Erfolg für den zwölfjährigen Jan Bellingrath aus Drabenderhöhe: Beim 24. Hander Volkslauf in Bergisch Gladbach/Paffrath startete er am 6. Mai 2012 erstmalig über fünftausend Meter und sicherte sich den ersten Platz in seiner Altersklasse (MSB).


Vor dem Start

Jan, der für den BV 09 Drabenderhöhe/Abteilung Leichtathletik an den Start ging, lief die fünf Kilometer in 24,04 Minuten. Platz zwei belegte Tarik Poppelreuter in 27,47 Minuten (Blau-Weiss-Hand). Auf den dritten Platz kam Marvin Wolff in 29,29 Minuten vom SV Bergisch Gladbach.


Nach dem Lauf

Insgesamt starteten 63 Teilnehmer zum Volkslauf rund um die Diepeschrather Mühle. 60 von ihnen erreichten das Ziel, drei blieben auf der Strecke. Zum Läuferfeld gehörten Männer, Frauen und Kinder jeden Alters. Jan sicherte sich in der Gesamtwertung einen beachtlichen zwölften Platz. Vor ihm lief nur eine Frau über die Ziellinie.


Siegerehrung

Glücklich und stolz nahm der Zwölfjährige Siegerurkunde und Goldmedaille aus der Hand des stellvertretenden Bürgermeisters Josef Willnecker aus Bergisch Gladbach entgegen.


Jan mit Goldmedaille und Urkunde

Strömender Regen begleitete die Teilnehmer auf dem Volkslauf, der über Feld-und Waldwege ging. "Insgesamt war die Strecke nicht leicht", erzählte Jan nach dem Lauf. Durch den Regen sei alles aufgeweicht und matschig gewesen. "Man musste aufpassen, dass man nicht wegrutschte."

15.05.2012 - Jugend
Evangelische Jugend Drabenderhöhe: Spaß, Spiel und Spannung erleben

In den kommenden Wochen bis zu den Sommerferien sind viele Aktionen für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren im Jugendbereich des Ev. Gemeindehauses in Drabenderhöhe geplant.

Vom 15.06. bis 16.06. findet die diesjährige Jungscharübernachtung im Gemeindehaus statt. Beginn ist freitags um 16.00 Uhr. Bitte Schlafsäcke, Luftmatratzen, Waschutensilien, festes Schuhwerk, Taschenlampen und Fahrradhelme mitbringen.

Am selben Tag findet auch das Seifenkistenrennen der Wiehler Jugendeinrichtungen statt, an dem die Ev. Jugend Drabenderhöhe mit den Kindern auch teilnehmen wird. Nach einem hoffentlich spannenden Rennen wird gemeinsam gekocht und sich auf eine spannende Entdeckungsreise begeben. Samstags klingt diese Aktion nach dem Frühstück um 09.30 Uhr aus. Der Unkostenbeitrag beträgt für jedes teilnehmende Kind 2,00€. Interessierte Kinder können sich bis zum 05.06.2012 bei Andrea Plajer unter 02262-2288 anmelden.

Weiter geht es, neben den wöchentlichen Angeboten, am Freitag den 06.07. von 16.30 bis 18.30 Uhr. An diesem Nachmittag möchten die ehrenamtlichen Mitarbeiter gemeinsam mit vielen Kindern in die Ferien starten. Es wird gemeinsam gespielt, gesungen und gebastelt. Natürlich gibt es auch verschiedene Leckereien.

Auch in diesem Jahr bietet die Ev. Jugend Drabenderhöhe wieder eine Ferien-Aktion an. Vom 17. bis zum 20. Juli (zweite Woche der Sommerferien) wird es bunt und kreativ im Jugendbereich. Das diesjährige Thema lautet: "Action-Painting". Action-Painting ist gekennzeichnet durch Dynamik und Bewegung beim Malen. Im Stehen, im Knien oder in der Hocke wird mit ungewöhnlichen Materialien (Walzen, Spachteln, Filmdosen, Pinselstiele) Farbe auf großflächige Leinwände gebracht. Dabei entstehen Bilder, die sehr lebendig und erfrischend wirken. Action-Painting bietet vielfältige Möglichkeiten zur freien Interaktion und Kommunikation. Im Vordergrund steht der Malprozess, nicht das fertige Bild. Das Ergebnis des Malens bleibt stets offen. Diese Aktion beginnt jeweils morgens um 09.30 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück und endet gegen 13.00 Uhr. Die Kosten belaufen sich auf 20,00€ pro Kind. Eine Anmeldung ist unbedingt bei Andrea Plajer erforderlich, da die Plätze begrenzt sind.

Die Ev. Jugend Drabenderhöhe freut sich auf eine spannende und abwechslungsreiche Zeit mit vielen Abenteuern und darauf viele Kinder in ihren Räumlichkeiten begrüßen zu können.

15.05.2012 - Jugend
Hexenfest im Jugendheim Drabenderhöhe

65 kleine Hexen fanden den Weg ins Jugendheim Drabenderhöhe, um am Hexenfest für Mädchen im Alter von 5 bis 10 Jahren teilzunehmen.



Der Arbeitskreis "Offene Mädchenarbeit" hatte eingeladen. So erschienen neben 35 Drabenderhöher Mädchen auch noch schön kostümierte Besucherinnen aus Bergneustadt, Wipperführt, Wiehl und Bielstein.



Wem das passende Kostüm fehlte, konnte sich einen Flickenrock und einen Hexenhut basteln und so am Besentanz und Geisterkegeln teilnehmen. Unter fachfraulicher Anleitung wurde auch die hohe Kunst der Zauberschrift erlernt. Selbstverständlich konnten sich die kleinen Hexen auch am Schminkstand in märchenhafte Wesen verwandeln.



Der absolute Höhepunkt des Hexenfestes war das scheußlich schaurige Büffet, das sich die Mädchen nach getaner Arbeit schmecken ließen. Neben giftig grüner Bowle mit Wurmeinlage gab es belegte Brötchen mit weißen Mäusen und gelbe Glibbersuppe. Das Gruselbüffet ließ einfach keine Wünsche offen! Zum Abschluss des Festes wurde ein Hexentanz eingeübt. Die Oberhexen samt Schülerinnen waren mit ihrem Hexenfest mehr als zufrieden.

14.05.2012 - Jugend
Seifenkistenrennen der Wiehler Jugendeinrichtungen

Am 15. Juni veranstalten die Wiehler Jugendeinrichtungen ab 16 Uhr ihr 6. Seifenkistenrennen. Neben den Besucherinnen und Besuchern der Jugendeinrichtungen sind weitere Starterinnen und Starter willkommen. Teilnehmen können Personen ab 120 cm und bis 21 Jahre, die eine eigene Seifenkiste gebaut haben. Diese Kiste muss eine funktionstüchtige Bremse und Lenkung besitzen. Weitere Infos zu den Startvoraussetzungen gibt es in den Wiehler Jugendeinrichtungen (KinJu Wiehl, Checkpoint Wiehl, Evangelische Jugend Drabenderhöhe und Jugendheim Drabenderhöhe).

Das Seifenkistenrennen findet in zwei Altersklassen statt. In beiden gibt es Preise für die besten Einzelfahrer und einen Gruppenpreis für das beste Team. Ein Team besteht immer aus mindestens drei Startern, die mit eine Kiste ins Rennen gehen. Zusätzlich gibt es einen Preis für die schönste und originellste Seifenkiste. Die Preise werden vom Wiehler Verein JuWi e.V. ebenso zur Verfügung gestellt, wie ein Baukostenzuschuss für jede angemeldete Seifenkiste.

Anmeldungen zum Rennen werden zentral im Jugendheim Drabenderhöhe (02262-1249 oder info@jugendheim-drabenderhoehe.de) entgegen genommen.

14.05.2012 - Veranstaltungen/Termine
"Mad Chapel" in der artfarm Drabenderhöhe

Am Freitag, 18. Mai, sind "Mad Chapel" in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro.



"Mad Chapel", das sind die selbsternannten "Priests of Rock'n'Roll" - und sie haben eine Mission: Seit der Gründung 2007 bringt die Band ihren modernen Rock'n'Roll breitflächig nach ganz Deutschland. Gängige Rock'n'Roll Balladen mischen sich auf ihren Konzerten mit aggressiven Gitarrenriffs, swingenden Bassläufen und treibenden Drums.

In der puristischen Dreier-Rockbandbesetzung spielten die Wahlkölner über 50 Konzerte in ganz Deutschland, unter anderem mit Bands wie Leatherface, Dimple Minds, The Creepshow, Zombina & the Skeletones, The Cherry Poppin Daddys, Demented are Go, Blitzkid, Jennifer Rostock und vielen anderen Bands.

Die musikalischen Vorbilder der Band sind Johnny Cash, Tom Waits, the Misfits, Elvis - eine explosive Mischung, voller Gegensätze, voller Rhythmus. So klingt der Mad-Chapel-Sound in etwa wie ein Musik gewordener Charles-Bukowski-Roman. Große Gefühle ergänzen sich mit kleinen Lügen, wahren Märchen, erfundenen Tatsachen und einer Zigarettenkippe im Whiskeyglas.

13.05.2012 - Veranstaltungen/Termine
Konzert mit dem Instrumentalduo "Windwood & Co" in der evangelischen Kirche

Ein ganz besonderes Musikerlebnis verspricht das Konzert am Samstag, 2. Juni 2012 um 17.00 Uhr in der Ev. Kirche Drabenderhöhe zu werden. Zu diesem Termin hat die Kirchengemeinde die Gruppe "Windwood & Co" aus Siegen - eines der populärsten Instrumentalensembles Deutschlands, eingeladen. Vanessa Feilen und Andreas Schuss spielen Melodien aus Klasssik, Klezmer, Folk und Gospel sowie wunderschöne eigene Stücke. Dabei beweisen die Künstler ihre Virtuosität auf den unterschiedlichsten Instrumenten. So erklingen Panflöte, Querflöte, Saxophon, Klarinette, Akkordeon, Harfe, Cajon, Bouzuki, Akustikbass und Piano in immer neuen Kombinationen. Besonders beeindruckend ist dabei die Fähigkeit der Musiker, teilweise zwei Instrumente gleichzeitig zu spielen, so dass bei einigen Stücken sogar ein Trio erklingt.



Zwischen den einzelnen Stücken lässt die Erzählkunst von Andreas Schuss eine der ungewöhnlichsten biblischen Geschichten wieder neu lebendig werden - die Abenteuer des Propheten Jona. Ohne Requisiten, nur mit Stimme und Gestik, kann der Siegerländer die Zuhörer in seinen Bann ziehen. So plastisch ist seine Beschreibung der Ereignisse, dass man meint, hautnah dabei zu sein. Die Geschichte ist hochaktuell, denn es geht um Hass, Neid, Mut und die Frage, wie man dem Teufelskreis der Ungerechtigkeit entkommen kann. Kenntnisreich und humorvoll bringt der Künstler das Thema aufs Parkett und beweist eindrucksvoll, wie aktuell das Buch der Bücher auch heute noch ist.

"WindWood & Co" erreicht mit seiner Kombination aus Musik und Erzählung bundesweit ein großes und begeistertes Publikum. Auftritte bei großen Festivals, drei Fernseh- und diverse Radiosendungen sind dafür ein Beleg - und nicht zuletzt die über 200 Veranstaltungen, die WindWood & Co im vergangenen Jahr absolviert haben.

12.05.2012 - Veranstaltungen/Termine
BV 09 Drabenderhöhe: Pfingstjugendfußballturnier

Auch in diesem Jahr führt die Jugendfußballabteilung des BV 09 Drabenderhöhe ihr traditionelles Pfingstjugendfußballturnier durch. Dieses findet statt am Pfingstsamstag, den 26. Mai 2012, und am Pfingstsonntag, den 27. Mai 2012.

Das Turnier beginnt am Samstag um 10:30 Uhr mit dem E-Jugendturnier. Dieses dauert bis 13:30 Uhr. Fortgesetzt wird das Turnier dann gegen 14:00 Uhr mit der C-Jugend. Dieses endet gegen 18:00 Uhr.

Am Sonntag beginnt das Turnier um 9:30 Uhr mit den Bambinis. Es folgen um 12:00 Uhr die F-Jugend. Danach wird gegen 15:00 Uhr seit langer Zeit wieder ein B-Juniorenturnier ausgetragen. Dann spielen unsere B-Junioren um den neu geschaffenen Wanderpokal.

Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt. Das Turnier findet auf dem Kunstrasenplatz statt. Die Jugendfußballabteilung hofft auch in diesem Jahr auf zahlreiche Zuschauer. Bereits im Vorfeld möchte sich die Jugendfußballabteilung bei den Eltern bedanken, die an den Getränke- und Imbissständen aushelfen und somit maßgeblich zum Gelingen dieses Turniers beitragen.

10.05.2012 - Anzeige
Dinkelsbühl 2012


10.05.2012 - Sport
TC 77 Drabenderhöhe startet erfolgreich in die neue Medenspielsaison

Mit dem Neuzugang Tom Simpson reisten die 1. Herren hoch motiviert zu ihrem Auftaktspiel nach Pulheim. Schließlich will die Truppe um Mannschaftsführer Uwe Fleischer in diesem Jahr um einen der vorderen Ränge in der 2. Verbandsliga mitspielen.

Aufgrund der äußerst schlechten Wetterbedingungen und ohne "Kapitän" Uwe Fleischer, der eine Knieverletzung auskurieren musste, starteten die Einzelbegegnungen zeitgleich auf 6 Plätzen. Die "Höher" erwischten den besseren Start - so konnten, bis auf Christoph Jaspert, alle Spieler ihren 1. Satz gewinnen.

Unglücklicherweise musste zwischen den Spielen eine längere Regenpause eingelegt werden. Der erneute Start erwies sich durch die schweren Bälle und die tiefen Plätze als äußerst widrig! Dennoch kämpften sich die Höher, die durch zahlreiche mitgereiste Fans unterstützt wurden, zu einem 4:2 Ergebnis nach den Einzelbegegnungen durch.

Tom "Dundee" Simpson deklassierte an Position 1 seinen Kontrahenten mit 6:2 und 6:0. Matthias Haselier an zwei und Arne Dohmgoergen an drei gewannen ihre Spiele mit 7:5 und 6:4 bzw. 7:6 und 6:4 auch glatt in zwei Sätzen.

Rafael Niedung verlor an 4 denkbar knapp mit 6:2 4:6 und 6:10 im Match Tie-Break. An Position 5 musste Christoph Jaspert mit 2:6 und 6:7 den zweiten Punkt an den Pulheimer SC abtreten. Stefan Valperz komplettierte mit seinem 6:2 5:7 und 10:8 Erfolg das 4:2 Zwischenergebnis. Um die Begegnung erfolgreich zu beenden, fehlten den Höhern folglich noch ein Punkt.

Tom Simpson und Rafael Niedung gewannen das erste Doppel deutlich mit 6:1 und 6:3, so dass der Gesamtsieg bereits eingefahren wurde. Im zweiten Doppel traten Haselier und Dohmgoergen an - sie mussten sich mit 6:4 5:7 und 8:10 geschlagen geben. Da Jaspert/Valperz die dritte Doppelbegegnung mit 6:2 2:6 und 10:8 gewannen, hieß das Endergebnis 6:3.

Auch die 2. Herren mussten ihr Auftaktspiel auswärts bestreiten. In der Gruppe B der 2. Bezirksliga konnte in Wermelskirchen ein 6:3 Erfolg gefeiert werden. Daniel Frim, Markus Krause und Alvin Tausch an Position eins, zwei und drei verloren nur knapp ihre Spiele. Jeweils klar mit 6:1 und 6:0 gewannen Christopher Kasper an 4, Karsten Salmen an 5 und Christopher Lange an Position 6 die Matches, so dass es 3:3 nach den Einzelspielen stand. Durch Siege der Doppel Frim/Kasper, Krause/Tausch und Salmen/Lange jeweils in zwei Sätzen gewann das neu formierte Team.

Insgesamt startet der TC 77 Drabenderhöhe mit 13 Mannschaften in die neue Saison, wobei 4 Jugend-Teams um "Spiel, Satz und Sieg" kämpfen.

10.05.2012 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: "-in" und "-innen"

Hans Otto Tittes Es ist allgemein bekannt, dass seit geraumer Zeit bei Ansprachen, Aufzählungen etc. beide Geschlechter extra erwähnt werden: Freundinnen und Freunde, Kolleginnen und Kollegen, Genossinnen und Genossen, Schülerinnen und Schüler usw. Diesbezüglich hier ein paar Zeilen von dem Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes:

"-in" und "-innen"
von Hans Otto Tittes

Früher mit Schüler meinte man,
und niemand zweifelte daran,
sowohl die Mädchen als auch Jungen.
Seit Jahren doch ist durchgedrungen,
dass man bei Mädchen noch muss "-in"
ergänzen - also Schülerin.

Nun, auch bei Wähler und Student,
bei Bürger, Clown und Kontrahent
wird zungenbrechend mit Verdruss
ein "-in" noch dran geklatscht zum Schluss;
so dass man leicht erkennen kann,
wer ist hier Frau und wer ist Mann.

Woher wohl eigentlich weiß heute
man das Geschlecht, wenn es heißt "Leute"?
Bei Frauen Leutinnen müsst' sagen
man zwar mit größtem Unbehagen.

Und konzentriert muss man beginnen,
wenn weiblich man bestimmt die Finnen.
Doch hoffentlich bleibt alle Zeit
zumindest Mensch vor "-in" gefeit!

10.05.2012 - Veranstaltungen/Termine
Feuerwehr Drabenderhöhe: 3. Drabenderhöher Open-Air

Am 2. und 3. Juni veranstaltet die Feuerwehr Drabenderhöhe ihr 3. Drabenderhöher Open-Air. Gefeiert wird auf dem "Alten Schulplatz" oberhalb des Feuerwehrhauses.



Das Fest beginnt am Samstag ab 18.00 Uhr. Für musikalische Unterhaltung und gute Laune am Samstagabend sorgen die Bands "Clumsy Fellow", "Leopard Beard" und die Formation "Next Generation" als Vorprogramm und als Hauptakt die Band "The Back Brush Band".

Wie in den Jahren zuvor bietet die Cocktailbar wieder jede Menge Abwechslung am Samstagabend mit fruchtigen und erfrischenden Getränken an.

Am Sonntag werden die Gäste von dem MGV Drabenderhöe, dem Akkordeonorchester Drabenderhöhe- Bergisch Land und dem Schulorchester Drabenderhöhe unterhalten.

Der Frühschoppen startet ab 11.00 Uhr und wird nach Kaffee und Kuchen gegen 18.00 Uhr gemütlich ausklingen.

Die kleinen Gäste können sich auf eine abwechslungsreiche und interessante Kinderbelustigung mit dem 'buntem Zelt' freuen. Für das leibliche Wohl ist über das gesamte Wochenende bestens gesorgt.

09.05.2012 - Veranstaltungen/Termine
MGV Drabenderhöhe: "Ein Tag voll Musik"


07.05.2012 - Veranstaltungen/Termine
4. Väter-Kinder-Tag im Jugendheim Drabenderhöhe

Am Tag nach Himmelfahrt, also Freitag, den 18. Mai findet im Jugendheim Drabenderhöhe der vierte Väter-Kinder-Tag statt, bei dem der Papa mal ganz den Kindern gehört. Nicht nur die Mutter hat an dem Tag mal frei, auch Handys, Laptops, Terminkalender und ähnliches dürfen zu Hause bleiben. Jetzt anmelden.



Nach einem gemeinsamen Frühstück im Jugendheim geht es in den „Drabenderhood Forrest“, also den Wald rund um Drabenderhöhe. Dort werden unter fachkundiger Anleitung Langbogen gebaut und natürlich auch ausprobiert. Nach einem kleinen Bogenturnier wird zum Abschluss gegrillt.

Bei schlechtem Wetter können alle Aktionen auch im Jugendheim durchgeführt werden, die Veranstaltung findet also auf jeden Fall statt.

An dem Angebot können Väter mit ihren Kindern teilnehmen. Die Kinder sollten wenigstens 8 Jahre alt sein, ein Vater kann gerne auch mit mehreren Kindern kommen.

Eine Anmeldung im Jugendheim ist dringend erforderlich (Telefon 02262/1249).

06.05.2012 - Jugend
Verliebte Bären im Jugendheim

Im Jugendheim Drabenderhöhe trafen sich wie jeden Donnerstag viele gutgelaunte Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren am Kindertag, um gemeinsam zu basteln, kochen, spielen und Spaß zu haben.



Während eine Kindergruppe an der Naturerlebnisstunde zum Thema Ameisen teilnahm, bastelten die anderen Kinder aus buntem Tonpapier „Verliebte Bären“, um diese ihren Eltern oder Freunde zu schenken. Wieder andere Kinder nutzten die Zeit zum Kickern, Billard spielen oder im Innenhof auf der Baumelbank zu entspannen. Nach so viel Spielen gab es frisches Obst für alle jungen Besucher.

Jugendheimleiterin Martina Kalkum und ihre ehrenamtlichen Helferinnen Melissa Martini und Nicole Weigand brauchten nach diesem lebhaften Nachmittag auch eine vitaminhaltige Stärkung.

04.05.2012 - Veranstaltungen/Termine
Annina Stuve & Hugoonion in der artfarm

Heute, 4. Mai, kann man Annina Stuve & Hugoonion ab 21.00 Uhr in der artfarm erleben. Der Eintritt beträgt 5 Euro.



Annina Struve singt und spielt straight und trotzdem gefühlvoll Gitarre, Markus "Hugo" Schröder am Bass macht einfach Spaß und Mario "Zwiebel" Zielenbach groovt und groovt und groovt. Für den ehemaligen Schlagzeuger von dateland (Robert Schuller und Stefan Rothmann) wird das Konzert in der artfarm Drabenderhöhe ein Heimspiel werden. Die Band ist weit mehr als nur die Summe ihrer Teile. Eine Mischung aus Funk, Rock, Jazz, Blues und Soul, tolle Songs mit eingängigen Melodien, Mitsingerrefrains, jeden Menge Raum für Improvisationen und viel Spaß am Spielen machen Annina Struve & Hugoonion zu einem sehen- und hörenswerten Live Act.

30.04.2012 - Anzeige
Tafelhaus: 1. Mai, Vatertag und Kochkurs



Am 1. Mai, ab 12.00 Uhr, wird auf der Terasse des Tafelhauses in Drabenderhöhe, Mediascher Gasse 14, draußen gegrillt (Mici, Bratwürste, Nackensteaks). Eine ideale Stärkung nach eine Wanderung oder für zwischendurch. Das Tafelhaus-Team würde sich sehr freuen, Sie am 1. Mai begrüßen zu dürfen.

Das Tafelhaus-Team lädt am 17. Mai ins Tafelhaus ein, um dort "Vatertag / Christi Himmelfahrt" zu feiern. Ab 15.00 Uhr wird der Grill angeheizt. Es wird unter anderem Mici, Nackensteaks, Bratwürste vom Grill geben, zudem gibt es frisches Kölsch vom Pittermännchen. Das Tafelhaus-Team freut sich auf Sie!

Kochkurs im Tafelhaus

Für Kochfreunde findet an jedem letzen Dienstag im Monat der beliebte Kochkurs statt. Es wird mit Spaß, Freude und Enthusiasmus in der Küche gekocht, mal etwas Aussergewöhnliches oder auch etwas ganz Raffiniertes. Lassen Sie sich in die Geheimnisse der Küche einweihen, lernen Sie Tricks und das gewisse Know How kennen.

30.04.2012 - Veranstaltungen/Termine
Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe: Maiblasen

Auch in diesem Jahr werden die Musikerinnen und Musiker des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe der alten Tradition folgend am 1. Mai musizierend durch die Siedlung ziehen.

Wie jedes Jahr bittet das Blasorchester hierbei um eine kleine oder große Spende, die ausschließlich für die Nachwuchsarbeit verwendet wird.

Die folgende Stationenliste soll ein grober Anhalt für den Zeitplan des Blasorchesters sein.

1. Unterwald Ecke Altes Land, 07:20 Uhr
2. Siebenbürger Platz, 07:35 Uhr
3. Oskar Hartmann Straße, Höhe Adele Zay KG, 07:50 Uhr
4. Oskar Hartmann Straße / Marienfelderstr., 08:00 Uhr
5. Marienfelderstraße, 08:10 Uhr
6. Alte Kölnerstraße / B56, 08:15 Uhr
7. Zur Kahlhambuche, 08:25 Uhr
8. Weinland Ecke Reenerland, 08:40 Uhr
9. Weinland Sackgasse oben, 08:50 Uhr
10. Nösnerland Höhe Nr. 1, 09:05 Uhr
11. Nösnerland Höhe Nr. 19, 09:15 Uhr
12. Nösnerland Ecke Eingang Park, 09:25 Uhr
13. Nösnerland Höhe Nr. 58, 09:30 Uhr
14. Dahl, 09:40 Uhr
15. Brächen I, 09:55 Uhr
16. Brächen II, 10:05 Uhr
17. Altenheim Siebenbürgen, 10:15 Uhr
18. Burzenland Höhe Nr. 4, 10:40 Uhr
19. Kokeltal Wendehammer, 10:50 Uhr
20. Haferland Höhe Nr. 9, 11:05 Uhr
21. Haferland Höhe Nr. 21, 11:15 Uhr
22. Bistritzer Gasse, 11:25 Uhr
23. Hermannstädter Gasse Höhe Nr. 28, 11:35 Uhr
24. Hermannstädter Gasse Höhe Nr. 38, 11:50 Uhr
25. Kronstädter Gasse Höhe Nr. 72, 12:00 Uhr
26. Kronstädter Gasse Höhe Nr. 9, 12:15 Uhr
27. Mediascher Gasse Höhe Nr. 16, 12:25 Uhr
28. Schässburger Gasse Höhe Nr. 16, 12:40 Uhr
29. Hillerscheid, 13:10 Uhr
30. Jennecken, 13:35 Uhr
31. Bielstein Damte, 13:50 Uhr
32. Klausenburger Gasse Höhe Nr. 10, 14:25 Uhr
33. Klausenburger Gasse Höhe Nr. 42, 14:40 Uhr
34. Mühlbacher Gasse Höhe Nr. 27, 15:00 Uhr
35. Repser Gasse, 15:15 Uhr

30.04.2012 - Sport
Tennisclub Drabenderhöhe eröffnet die Saison

Bei schönstem Frühlingswetter hat am Samstag, den 28. April 2012 der Höher Tennisverein seinen diesjährigen Spielbetrieb aufgenommen. In der Begrüßungsrede durch den 1. Vorsitzenden Markus Stache wurde besonders auf die zahlreichen Arbeitseinsätze vieler Mitglieder hingewiesen, die entscheidend zu dem tollen Erscheinungsbild der Tennisanlage beigetragen haben.



Anschließend konnte endlich der Tennisschläger auf den sehr gut präparierten Plätzen geschwungen werden. Sportwart Karl-Heinz Eckert organisierte ein Schleifchen-Turnier, in dem alle Teilnehmer auf ihre Kosten kamen.

In den Spielpausen konnte sich bei Kaffee und Kuchen, der von Tennis-Damen mitgebracht wurde, ausreichend unterhalten werden, so dass - begleitet durch den herrlichen Sonnenschein - eine sehr angenehme und gemütliche Atmosphäre entstand.

Der Sportwart bedankte sich im Anschluss der Spiele für die hervorragende Beteiligung und ehrte die erfolgreichsten Spieler/innen. Dies waren Lena Drogies, Heinrich Tausch und Markus Stache.



Mit von "Manni" Viehbahn und Dieter Herrmann gegrillten Micis, Koteletts und Würstchen verlängerte sich die gute Atmosphäre bis in die späten Abendstunden.

27.04.2012 - Veranstaltungsbericht
MGV Drabenderhöhe: Konzert der oberbergischen Meisterchöre

125 Jahre Männergesangverein in diesem Dorf ist ein Grund zum feiern, sagte Ulrich Frommold, Vorsitzender des Chors zu einigen Hundert Zuhörern, die ins Kulturhaus gekommen waren, um den sechs oberbergischen Meisterchören zu lauschen. Man habe bewusst diesen Nachmittag nicht unter ein Thema gestellt, damit die Chöre die gesamte Bandbreite ihres Repertoires einsetzen können. Dazu gehörten weltliche und geistliche Musik, Klassiker und das Volkslied. Die Sänger und Sängerinnen interpretierten die Stücke gekonnt, sangen weich und pointiert oder mit geballter Stimmkraft, widmeten sich auch heiterer und fröhlicher Literatur.


Männergesangverein Drabenderhöhe - Fotos: Christian Melzer

Es war ein wunderbares Erlebnis, ja ein Genuss, den oberbergischen Meisterchören zuzuhören. Neben dem "Geburtstagskind" präsentierten sich der MGV Concordia Morsbach und der MGV Edelweiß Alzen unter Leitung von Hubertus Schönauer, der seit über 20 Jahren den Höher Musikern die richtigen Töne beibringt. Musikdirektor Konrad Ossig überbrachte musikalische Grüße mit dem MGV Hoffnung Lichtenberg und dem MGV Einigkeit Homburg Bröl. Aber auch der Frauenchor Drabenderhöhe unter Leitung von Regina Melzer dokumentierte mit seinen Liedvorträgen, dass er den Konzert der oberbergischen Meisterchöre Meisterchor zu Recht führt.

Schönauer eröffnete das Konzert mit den Morsbacher Sängern und dem Spiritual "All night, all day" nach einem Satz von Kunibert Koch. Schon der zweite Vortrag "Der Lindenbaum" (Am Brunnen vor dem Tore" animierte viele Gäste zum leisen Mitsummen des bekannten Volksliedes. Als die Sänger schwungvoll das "Morgen marschieren wir" von Hans Weiß-Steinberg erklingen ließen und dabei in das Nachquartier des Bauern entführten, schmunzelten die Gäste.

Einen Dank an den himmlischen Vater für "Unser täglich Brot" (Robert Pappert) überbrachte Konrad Ossig mit dem MGV Lichtenberg Alzen. Viel Beifall gab es für den schwungvollen Sologesang von Thomas Domke , der mit "Julia" von den "Wise Guys" beim Publikum punktete. Er hätte seine Geliebte gerne vier Mal geklont und versicherte, dass "alle vier auch bei ihm wohnen könnten, dann hätte er bald mehr Spaß im Bett".

Sauber, ausdrucksvoll und mit großer Leichtigkeit trug der MGV Alzen "Kumbayah my Lord" (Otto Groll) vor. Vorsitzender Stefan Höfer gratulierte den Drabenderhöhern und betonte Verbundenheit: "Jeder weiß, wie gut den Menschen die Sauna tut. Wir haben seit über 20 Jahren einen gemeinsamen Saunameister, nämlich unseren Hubertus Schönauer. Höfer erklärte, dass es eine tolle Leistung sei, Verein und Gesang so lange aufrecht zu erhalten. "Ich ziehe den Hut vor dieser Leistung." Die Höher hätten sich viel vorgenommen für das Festjahr, dazu wünsche er viel Erfolg.

Bevor es in die Pause ging, versicherte Uli Frommold, dass die Chöre untereinander ein gutes Verhältnis pflegen würden. Allein Hubertus Schönauer arbeite mit 13 Chören. Da müssten Termine früh genug abgeklärt werden und die Chöre auch schon mal offen legen, was sie im Laufe des Jahres so vorhaben. Frommold wies noch einmal auf das Festbuch des MGV hin, das nicht nur die Vereins- sondern auch die Dorfgeschichte beinhalte. Der Erlös einer Verlosung soll je zur Hälfte an den Kinderchor "Drabenderhöher Spatzen" und an das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe gehen.

Im zweiten Teil des Programms gratulierte der Frauenchor mit dem "Chor der Engel" nach Wilhelm Kienzl. Gleich preisenden Engeln präsentierten sich mit harmonischem Gesang (in schwarzen Hosenanzügen und mit bunten Schals) die Sängerinnen. Dirigentin Regina Melzer muss sich (im Gegensatz zu den meisten Männerchören) augenscheinlich keine großen Sorgen über Nachwuchs bei den Sängerinnen machen, denn in ihren Reihen sind einige junge Gesichter zu sehen. Nachdem die Sängerinnen nach Hildegard Knef noch rote Rosen regnen sowie Hase und Jäger rennen ließen, verabschiedeten sie sich mit dem Song "Have a nice day" von Lorenz Maierhofer.

"Adelita" war für den MGV Homburg-Bröl wie der helle Sonnenschein. Otto Groll hätte sich gefreut, mit welch einer Freude und Leichtigkeit die Sänger sein Lied zum Besten gaben. Viel Beifall erhielten sie auch für "Ol´man River aus dem Musical "Showboat" und für Cotton Fields (Trad/Gus Anton).

Den Abschluss des Konzerts bildete natürlich das Geburtstagskind, der MGV Drabenderhöhe. Er imponierte mit großer Stimmbeherrschung und Ausdruck beim "Vater unser" nach Eckart Hehrer und heiter-fröhlichem Gesang beim "Der Hahn von Onkel Giacometo" (Richard Trares). Und wieder war es "Saunameister" Hubertus Schönauer, der temperamentvoll die Strippen zog und dabei bewies, wie gut er die Sänger in Griff hat.

Ledermantel, Trenchcoat, breitkrempiger Hut und dunkle Sonnenbrillen waren die Markenzeichen beim "Kriminal-Tango" nach Hazy Osterwald, den die Sänger in einem vierstimmigen Chorsatz mit dramatischen Szenen intonierten. Der laute Schuss ließ einen Sänger als Leiche zu Boden sinken und die Gäste schreckhaft zusammen zucken. Zur Erleichterung der Zuschauer stand der Sänger jedoch wieder von den Toten auf und sang den Schlussakkord mit. Die Zugabe, die gefordert wurde, war etwas fürs Herz: "Liebe ist wie wildes Wasser."

Ursula Schenker

HERMANN LUTTER SINGT
seit 65 Jahren im MGV Drabenderhöhe


Hermann Lutter (re.) und Ulrich Frommold

Rhythmischen Beifall, der kein Ende nehmen wollte, gab es beim Konzert der Meisterchöre für einen Mann, der seit 65 Jahren aktiver Sänger im MGV ist: Hermann Lutter. Sichtlich gerührt nahm Lutter aus der Hand von Franz Klünenberg (Kreischorverband Oberberg), Ehrenurkunde und Verdienstmedaille in Gold des Chorverbandes NRW entgegen.

"Das ist ein Novum in der 125jährigen Geschichte des Vereins", betonte der Vorsitzende Uli Frommold. Für Hermann Lutter sei das Singen nicht nur ein Hobby, sondern die Liebe zum Gesang und zum Chor habe ihn dazu gebracht, so lange dabei zu sein. Als zweiter Vorsitzender habe Lutter die Chorarbeit viele Jahre mitgestaltet. Er sei ein rüstiger Sänger, meinte Frommold und laut Chorleiter Hubertus Schönauer habe er "immer noch eine gute Stimme".

Aus der Hand von Uli Frommold erhielt Lutter ebenfalls eine Ehrenurkunde sowie ein Foto seiner Sangesbrüder, das anläßlich des 125jährigen Bestehens gemacht wurde. O-Ton Frommold: "Das kannste dir übers Bett hängen, dann haste die Sänger immer bei Dir."

Eine Bilderserie finden Sie hier...

27.04.2012 - Veranstaltungen/Termine
"Millpond Mond" in der artfarm

Heute, 27. April, kann man "Millpond Mond", ein Singer-Songwriter-Duo aus Bergen, Norwegen, ab 21.00 Uhr in der artfarm erleben. Der Eintritt beträgt 5 Euro.



"Millpond Mond" ist ein Singer-Songwriter-Duo mit Rune Hauge und Kjersti Misje. Ihr erstes Album, "Nation of Two" wurde im September 2001 veröffentlicht. Rune Hauge veröffentlichte sein erstes Album im Jahr 1995 - "the One you need" - was ihm Kritikerlob aus ganz Norwegen einbrachte. Im Jahr 1999 wurde "Taxi" als starkes Follow-up-Album veröffentlicht. Im Jahr 1996 zog Kjersti Misje nach Bergen und ist seitdem an einer Vielzahl von Orten in Norwegen, Großbritannien und USA aufgetreten. Seit sie gemeinsam mit Rune im Jahr 1999 zu arbeiten begann, hat sie sich zu einer der besten Songwriter Norwegens und einer geschickten Gitarristin entwickelt.

25.04.2012 - Veranstaltungen/Termine
Maiwanderung 2012

Die Turnabteilung im BV 09 lädt zur Wanderung ein. Um 11.00 Uhr am 1. Mai geht es vom Schulhof/Sportplatz los. Der Weg ist auch für Kinderwagen geeignet. Nach etwa einer Stunde Wanderung wird an einem Rastplatz Mitgebrachtes gegrillt. Wer will kauft sich etwas im nahen Imbiss (bitte hierfür Geld mitbringen). Gegen 15:00 Uhr werden wieder alle Wanderer in Drabenderhöhe zurück sein.

20.04.2012 - Veranstaltungen/Termine
"Meinschu" in der artfarm

Heute, 20. April, kann man "Meinschu" ab 21.00 Uhr auf der artfarm-Bühne erleben. Der Eintritt beträgt 5 Euro.



Meinschu ist ein "unplugged Coverduo", das sich auf zwei Akustikgitarren beschränkt. Die Idee von "Meinschu" ist es, qualitativ hochwertige und kurzweilige Livemusik zu spielen, ohne großem technischen Schnickschnack.

19.04.2012 - Veranstaltungsbericht
Gottesdienst mit Bischof Guib aus Hermannstadt

Über 1700 Kilometer reiste Bischof Reinhard Guib, um in Drabenderhöhe am Festakt des Adele Zay Vereins teilzunehmen. Dabei wurde er von einer kleinen Delegation begleitet. Am Sonntag predigte er in der Kirche vor zahlreichen Gläubigen.


Bischof Reinhard Guib - Foto: Christian Melzer

"Es ist eine Freude in dieser großen Gemeinschaft einen Gottesdienst zu feiern und so viele liebe Begegnungen zu haben", resümierte Reinhard Guib, Bischof der Evangelischen Kirche A.B. aus Hermannstadt/Rumänien als er beim Festgottesdienst in der überfüllten Kirche anlässlich des 50jährigen Bestehens des Hilfsvereins die Predigt hielt. Darin zog er Vergleiche über den Sonntag nach Ostern Quasimodogenitis (wie neugeborene Kinder), die Taufe und der Geburt des Hilfsvereins. Ein Verein, der mit Vorstand und Mitarbeitern so herzlich auf die Menschen zugehe, die Hilfe und Begleitung wünschten, sei ein ausgezeichneter Botschafter für die Kirche. Er sprach den Wunsch aus, dass der Turm der Erinnerungen, der auf dem Hof des Altenheims Haus Siebenbürgen steht, zum Turm der Hoffnung werden soll.

Er erinnerte unter anderem daran, dass vor 1990 und erst recht danach viele Siebenbürger das Geschenk der Freiheit angenommen und ein neues Leben begonnen hätten. Doch das gemeinsame Europa biete noch weitere Möglichkeiten: " Über Grenzen und Vergangenheit hinweg einander beizustehen und zu unterstützen."

Superintendent Jürgen Knabe, der den Gottesdienst mit feierte, gratulierte namens des Evangelischen Kirchenkreises an der Agger dem Adele Zay Verein "der auf ein segensreiches Wirken zurückblicken kann" zum 50jährigen Bestehen. Sein Dank ging an die Menschen, die ihre Gaben und Fähigkeiten in den Dienst der Gemeinde gestellt haben. Stellvertretend dafür nannte er Pfarrer Kurt Franchy, Friedrich-Michael Barth (Heimleiter) und Hanni Widmann (Leiterin Kindergarten).

Mitgestaltet wurde der Gottesdienst vom Honterus-Chor unter Leitung von Regina Melzer. Vor der Kirche spielte das Blasorchester Siebenbürgen "so wie es in unserer siebenbürgischen Heimat üblich war", sagte Kurt Franchy.

Ursula Schenker

Eine Bilderserie finden Sie hier...

19.04.2012 - Veranstaltungsbericht
Adele Zay Verein feierte 50jähriges Bestehen mit vielen Gästen: "Man kann alles, was man ernstlich will"

"Die Bläser spielten zum Lob Gottes und aus Dankbarkeit ihm gegenüber, der uns 50 Jahre geleitet, Kraft geschenkt und die Möglichkeit gegeben hat, dieses Jubiläum zu begehen", so Pfarrer i.R. Kurt Franchy. Zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland waren ins Kulturhaus gekommen, um das 50jährige Bestehen des Adele-Zay Vereins zu feiern, der Träger des Alten- und Pflegeheims und des Kindergartens ist. Nachmittags fand im Altenheim ein kulturelles Programm statt mit Blasorchester, Frauen- und Honterus-Chor, Tanzgruppe sowie den beiden Kindergärten.


Fotos: Christian Melzer

Franchys erster Gedanke bei der Festveranstaltung galt denjenigen, die im Februar 1962 den Hilfsverein gründeten. Stellvertretend nannte er Robert Gassner (Vater der Siebenbürger Sachsen Siedlung) sowie Pfarrer Peter Gärtner. Unterstützung erhielt man bei der damaligen Landesregierung NRW, die die Patenschaft für die Siebenbürger Sachsen in Deutschland übernommen hat. Sinn, Zweck und Ziel des Vereins sei erreicht: Alten und oft in Isolation lebenden Menschen Liebe und Geborgenheit zu geben, Kindern bei der Erziehung christliche Grundwerte zu vermitteln und erste Schritte in eine immer komplexere Gesellschaft zu lehren.

"Alle Bemühungen haben sich gelohnt", sagte Franchy, der seit über 20 Jahren als Vorsitzender den Verein ehrenamtlich leitet. Das Altenheim "Haus Siebenbürgen" mit 128 Plätzen sowie Altenwohnungen wurde ausgebaut, modernisiert und dem heutigen Standard (mit Internetanschluss) angepasst und sei wichtiger Arbeitgeber in der Umgebung. Die Mitarbeiter sprechen Deutsch, verschiedene Dialekte, aber auch Russisch und Rumänisch.

Ein Stück alte Heimat wird hier gepflegt, neue Sitten und Bräuche aufgenommen. So entstehe heimatliche Geborgenheit bei den siebenbürgischen und auch oberbergischen Bewohnern. Durch die Nachbarschaft von Grundschule und Kindergarten begegnen sich täglich Kinder und Senioren. Sie schauen sich in die Augen, manches Lächeln erhellt die Züge der alten Menschen. Der Zukunft sehe man so mit Zuversicht entgegen, meinte Franchy abschließend.

"Man kann alles, was man ernstlich will", dieses Zitat von Adele Zay habe sich erfüllt, meinte der Schirmherr der Veranstaltung und Landrat Hagen Jobi, der Glückwünsche des Oberbergischen Kreises überbrachte. Er ziehe seinen Hut vor der Arbeit des Vorstandes, die "immer ehrenamtlich" sei. Er sprach die Hoffnung aus, dass Toleranz und Nächstenliebe weiter Leitfaden der erfolgreichen Arbeit seien.

Der Hilfsverein habe sich einer Herausforderung gestellt, die mit Blick auf die demografische Entwicklung immer wichtiger werde. "Sie erbringen eine Leistung von unschätzbarem Wert, Rat und Verwaltung wissen das zu würdigen, betonte Wiehls stellvertretender Bürgermeister Wilfried Bast. Grüße der Verbundenheit und gute Wünsche aus dem Bundesinnenministerium überbrachte Staatssekretär und Aussiedlerbeauftragter Dr. Christoph Bergner. Es sei schon eine besondere Leistung, sich in eine neue fremde Umgebung zu integrieren und zum anderen die Eigenart bewahren. Mit Blick auf Defizite in der Altenpflege in Rumänien, aber auch bei der Verwaltungsarbeit sah Bergner diese Veranstaltung als ermutigendes Signal zum Gedankenaustausch.

Die Menschen, die den Verein tragen und mit Leben erfüllen seien Sinnbild des sozialen Gefüges. Kindergarten und Altenheim seien wie eine Klammer, die das ganze Menschenleben umfasse, resümierte CDU-Landtagsmitglied Bodo Löttgen. Der Kindergarten entlasse die Jüngsten gestärkt ins Leben und das Altenheim sei da, wenn sie alt werden.

Seit 50 Jahren sei der Hilfsverein eine Konstante in einer sich stetig ändernden Umwelt, lobte Dr. Bernd Fabritius, Bundesvorsitzender vom Verband der Siebenbürger Sachsen. Altenheim und Kindergarten seien moderne und zeitgemäße Häuser und haben sich auch den oberbergischen Mitbürgern geöffnet.

"Wir sind nicht reich mit Geld aber mit großem kulturellen Erbe und geistlichem Schatz gesegnet", erklärte Reinhard Guib, Bischof der Evangelischen Kirche A.B. aus Hermannstadt/Rumänien. Er brachte als Zeichen der Wertschätzung unter anderem drei Orgelpfeiffen aus Nord- und Südsiebenbürgen mit, die er als Zeichen der Heimatverbundenheit an Kurt Franchy überreichte. "Heimat ist dort, wo man liebevolle Zuwendung erfährt. Es scheint, dass es euch hier in hohem Maße gelungen ist", betonte Hermann Schuller, Vorsitzender Hilfskomitee Siebenbürger Sachsen. " Ameisen gleich, ohne Tamtam, ohne viele Worte, dafür mit Taten, arbeitet der Hilfsverein seit Jahren", meinte Pfarrer Frank Müllenmeister und erbat Gottes Segen für die bevorstehenden Aufgaben.

"Als Frau freut es mich, das eine Frau als Namensgeberin ausgesucht wurde, das ist nicht selbstverständlich", sagte Enni Janesch, Vorsitzende der Kreisgruppe Drabenderhöhe. Von Anfang an habe zwischen Hilfsverein und Landsmannschaft eine enge und gute Zusammenarbeit bestanden, weil gleiche Ziele verfolgt worden seien.

Altenpflege ist kein Hauptwort in Rumänien

Zutiefst betroffen und nachdenklich machte ein Referat über Altenpflege und Hospizarbeit in Siebenbürgen von Ortrun Rhein, Leiterin des Altenheims "Dr. Carl Wolf" in Hermannstadt. Obwohl immer mehr ältere Menschen auf Hilfe angewiesen seien, sei "Altenpflege kein Hauptwort in Rumänien". Auf politischer Ebene würden für hilfsbedürftige Senioren keine Lösungen angeboten, berichtete Rhein bei der 50-Jahrfeier des Adele-Zay-Vereins, der das Heim in Siebenbürgen unterstützt.


Ortrun Rhein

Trotz vieler Regelungen und Kontrollen der Gesundheitsbehörden sei es jedoch möglich, unter Schirmherrschaft der Kirchen, eine Betreuung anzubieten und "das Altenheim zu einem Zuhause zu machen." Das Altenheim habe Modellcharakter in Siebenbürgen. Aber - so lange man nicht eine Insel bleiben wolle, müsse gemeinsam an Konzepten für Altenheime gearbeitet werden.

"Diejenigen, die am Ende des Lebens Schmerzen haben und anderen oft eine Last sind", so Rhein "werden auch ohne Geld im Hospiz behandelt". "Hier sehen wir, wie wenig ein Menschenleben zählen kann. Nicht der Tod, sondern die Würde, die den Menschen abgesprochen wird, macht ihn klein." Hier tue sich eine Welt auf, die man so im Altenheim nicht kenne. "Verwandte erscheinen nicht aus Scham darüber, dass sie das Geld für den Sarg nicht aufbringen können." Würde hänge hier mit dem gesellschaftlichen Status zusammen.

Ursula Schenker

Eine Bilderserie finden Sie hier...

17.04.2012 - Aktuelles
TV-Tipp: Familie Franchy im WDR

Kurt Franchy aus Drabenderhöhe, früher Pfarrer in Bistritz, seine Frau Renate und die Töchter Ortrun und Agnes sind am Freitag, dem 20. April 2012, ab 23.15 Uhr eine Dreiviertelstunde lang im WDR Fernsehen zu sehen.

Die Dokumentation „Der Weg meiner Familie – Die Franchys aus Rumänien“ begleitet die vierköpfige Familie auf einer Reise in die frühere Heimat, die sie 1978 in Richtung Deutschland verließ. Pfarrhaus, Kirche und Garten in Bistritz besuchen sie und erinnern sich an gute, aber auch schwere Zeiten dort und in Drabenderhöhe, ihrem neuen Zuhause.

17.04.2012 - Veranstaltungen/Termine
Literaturkreis Drabenderhöhe: Rosel Potoradi mit Werken siebenbürgisch-sächsischer Mundartautoren

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 25. April 2012 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn: 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Referentin: Frau Rosel Potoradi (Nürnberg).

Thema: Ausschnitte aus dem reichen Schaffen siebenbürgisch -sächsischer Mundartautoren: Karl Gustav Reich, Schuster Dutz u.a.

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt herzlich ein.

17.04.2012 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Jüngste Weltraumerforschung

Hans Otto Tittes Den vorige Woche missglückten Flug einer nordkoreanischen Rakete ins Weltall kommentiert der Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes wie folgt:

Jüngste Weltraumerforschung
von Hans Otto Tittes

Den Weltraum zu erforschen war
seit eh' ein Wunsch für manch' Nation.
Die Sowjets, das steht schwarz auf weiß,
war'n dort selbst vor den Amis schon.

Nach mehreren geglückten Flügen
von anderen Nationen wollte
auch Nordkorea jetzt dabei sein,
was neulich doch misslingen sollte:

Es wurde streng geheim geplant,
das Team bemühte sich gar sehr,
und die Rakete hob schön ab,
doch landete sie bald - im Meer!

Es ist nicht Schadenfreude, doch
erlaubt sei ein Vergleich hier noch:
Die Russen haben ihren SPUTNIK,
Korea-Nord hat den KAPUTTNIK!

16.04.2012 - Aktuelles
Schwerer Verkehrsunfall an der Autobahnanschlussstelle Wiehl-Bielstein: 54-jähriger Autofahrer verstarb an der Unfallstelle

Bei einem schweren Verkehrsunfall an der Autobahnanschlussstelle (AS) Wiehl-Bielstein ist am Montagmorgen, 16. April auf der Landstraße 302 ein 54-jähriger Autofahrer aus Gummersbach seinen schweren Verletzungen erlegen.


Foto: Christian Melzer

Der 54-Jährige war mit seinem Auto von der A4 aus Richtung Olpe kommend an der Anschlussstelle Bielstein abgefahren und beabsichtigte, nach links auf die L 302 in Richtung Drabenderhöhe abzubiegen. Dabei übersah er den Lastwagen eines 44-jährigen Mannes aus Leichlingen, der in Richtung Weiershagen unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der 54-Jährige schwerste Verletzungen und verstarb trotz notärztlicher Hilfe und dem Einsatz eines Rettungshubschraubers noch an der Unfallstelle. Der 44-jährige Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. An dem Lastwagen entstand hoher, an dem Pkw Totalschaden. Die Autobahnanschlussstelle Bielstein und die Landstraße 302 waren für die Dauer der Unfallaufnahme für etwa drei Stunden gesperrt.

12.04.2012 - Veranstaltungen/Termine
"Dreams That Money Can't Buy" in der artfarm

Am 13. April sind "Dreams That Money Can't Buy" in der artfarm zu Gast. Der Eintritt beträgt 5 Euro, das Konzert startet um 21:00 Uhr.



"Dreams That Money Can't Buy" ist eine neue Band mit professionell akustisch umgesetzten eigenen melodiösen Soul-Rock-Songs mit Hitcharakter. Ausgefeilte Soul-, Rock-Songs aus eigener Feder mit Vorliebe für Melodien. Ein Mix mit vielen Einflüssen aus Soul, Rock, Blues, Weltmusik, Liedermacher und sehr eigenem Stil, der sich deutlich abhebt.

09.04.2012 - Veranstaltungen/Termine
Der Hilfsverein Adele Zay feiert sein 50-jähriges Bestehen


05.04.2012 - Sport
GGS Drabenderhöhe belegt bei der fünften Homburgischen Handball-Grundschulmeisterschaft in Wiehl den dritten Platz

Bei der fünften Homburgischen Handball-Grundschulmeisterschaft in Wiehl belegte die Schulmannschaft der GGS Drabenderhöhe einen hervorragenden dritten Platz. Nach dem Auftaktsieg gegen die GGS Wiehl (3:0) folgte ein souveräner Sieg gegen die GGS Nümbrecht (Kl. 4c) (7:2).



Im Halbfinale verlor die Drabenderhöher Mannschaft leider gegen die GGS Nümbrecht (Kl. 4b) mit 1:3, da der gegnerische Torhüter sehr gut hielt und die Drabenderhöher Schulmannschaft viele Torchancen nicht nutzen konnte.

Im Spiel um den dritten Platz spielten die Schüler der Drabenderhöher Grundschule wieder groß auf und gewann gegen die GGS Nümbrecht (Kl. 4c) deutlich mit 8:2. Der Sieger des Turniers wurde dieses Jahr die GGS Grötzenberg, die sich im Finale klar mit 5:0 gegen die GGS Nümbrecht (Kl. 4b) durchsetzen konnte.

Für die tolle Unterstützung bedankt sich die Grundschule bei Frau Fisi und den mitgereisten Eltern.

03.04.2012 - Anzeige
Neu in Drabenderhöhe: Durchblick Glasreinigung

+++ Anzeige +++

Seit März gibt es nun auch eine Fensterputz-Firma hier in Drabenderhöhe und natürlich auch für den Umkreis.

Mit der Firma Durchblick Glasreinigung können auch Sie den Durchblick bewahren. Sei es vor besonderen Anlässen, wie Taufe, Konfirmation/Kommunion, Hochzeit oder anderen Familienfeiern. Sie haben genug andere Dinge zu erledigen und zu organisieren. Rufen Sie uns an, wir kümmern uns gern darum, dass Sie und Ihre Gäste den Durchblick erhalten.
Oder einfach nur mal so zwischendurch. Statt sich mit dem putzen Ihrer Fenster oder Ihrem Wintergarten abzumühen oder gar auf einer Leiter herumzuturnen, um überall heranzukommen. Rufen Sie uns an, wir bieten großen Fensterputzer zu kleinem Preis, keine Fahrkosten oder sonstige Aufschläge.

Auch für Ihr Büro oder Ladenlokal stehen wir gerne zur Verfügung, damit Sie Ihren Kunden den besten Einblick bescheren und Sie so den besten Eindruck machen können. So entsteht kein zusätzlicher Aufwand für Sie, wir helfen Ihnen gerne.

Die Firma Durchblick erreichen Sie unter 02262 / 80 599 50 (Ansprechpartner Frau Anke Melzer) oder Mobil 01573 / 61 239 28 (Ansprechpartner Herr Markus Görtz).

Wir freuen uns auf ihren Anruf.

03.04.2012 - Veranstaltungen/Termine
BV 09 Drabenderhöhe: Einladung zur Mitgliederversammlung der Abteilung Turnen

Die Turnabteilung des BV 09 läd zur Mitgliederversammlung am Dienstag, den 17. April um 19.30 Uhr in den Artfarm-Stall ein.
Der Vereinsvorstand bittet die Eltern das Stimmrecht für Ihr/e Kind/er wahrzunehmen und sie auf der Versammlung mit Ihrer/n Stimme/n zu vertreten.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Jahresbericht der Abteilung
3. Kassenbericht
4. Aussprache zu Punkt 2. + 3.
5. Entlastungsantrag und Entlastung des Kassenwarts
6. Entlastungsantrag und Entlastung des Vorstandes
7. Wahl eines Versammlungsleiters
8. Wahl des Vorstandes
9. Wahl der Kassenprüfer
10. Anträge
11. Anträge für die Hauptversammlung
12. Anfragen und Mitteilungen

Für das Amt des 2. Vorsitzenden, des Geschäftsführers, sowie des Pressewarts bittet der Verein noch um Vorschläge.

03.04.2012 - Veranstaltungen/Termine
Konzert der oberbergischen Meisterchöre beim MGV Drabenderhöhe

Das diesjährige Konzert der Oberbergischen Meisterchöre, am 22. April 2012 im Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen, Beginn: 17.00 Uhr, bietet wieder ein abwechslungsreiches musikalisches Programm.

Als Gäste begrüßt der MGV diesmal den Frauenchor Drabenderhöhe unter Leitung von Regine Melzer, den MGV "Eintracht" Homburg-Bröl und den MGV "Hoffnung" Lichtenberg beide unter den Dirigat von Konrad Ossig sowie den MGV "Concordia" Morsbach und den MGV "Edelweiß" Alzen beide ebenfalls unter dem Dirigat von Hubertus Schönauer.

Die Sänger des MGV Drabenderhöhe und ihr Chorleiter Hubertus Schönauer laden herzlich ein.

Der Eintritt beträgt 10,00 €. Karten können Sie im Vorverkauf bei der Volksbank Oberberg Drabenderhöhe, dem Gasthof Lang, der Sparkasse der Homburgischen Gemeinden, Zweigstelle Drabenderhöhe sowie bei allen Sängern erhalten.




03.04.2012 - Veranstaltungen/Termine
BV 09 Drabenderhöhe: Mitgliederversammlung

Der BV 09 Drabenderhöhe e.V. lädt alle Mitglieder am 25. April 2012 um 20:00 Uhr ins Gasthaus "Teufelsküche", ehemals Dorfschänke, zur diesjährigen Mitgliederversammlung ein.

Tagungspunkte:

1. Begrüßung
2. Berichte des Vorstandes und der Abteilungen
3. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer
4. Entlastung des Vorstandes
5. Neuwahl des Vorstandes
6. Anfragen und Mitteilungen

Anträge zur Tagesordnung sind 10 Tage vor der Versammlung bei der 1. Vorsitzenden einzureichen.
Der Vereinsvorstand bittet die Mitglieder um zahlreiches und pünktliches Erscheinen.

03.04.2012 - Veranstaltungsbericht
Erfolgreiches Wettkampf-Wochenende des Turnverband Aggertal Oberberg in Drabenderhöhe

Am 17. und 18.03. fanden in der Drabenderhöher Sporthalle die diesjährigen Verbandseinzelmeisterschaften Qualifikation und Aufbauklasse, Gerätturnen weiblich, P-Stufen Variante A statt. Die Turnabteilung des BV 09 Drabenderhöhe freute sich, als Gastgeber und Ausrichter der Wettkämpfe die Turnerinnen vom TSV Much, TV Rodt-Müllenbach, SSV Nümbrecht, VfL Engelskirchen, TuS Elsenroth, TV Hülsenbusch und TuS Wiehl zu begrüßen.



Am Samstag, 13.30 Uhr, startete der Aufbau-Wettkampf mit 67 Turnerinnen in 4 Wettkampfklassen in der vollbesetzten Sporthalle. In der Wk-Klasse 1, Jg. 2003/2004 setzte sich Mia Sophie Richer vom TuS Elsenroth mit 56,4 Punkten deutlich an die Spitze der 20 Turnerinnen, gefolgt von Aenne Horn (53,15 Pkte) und ganz dicht dahinter Celine Blumberg (53,10 Pkte), beide TV Hülsenbusch.

Die Mädchen des Jahrgangs 2001/2002 bildeten mit 21 Teilnehmern die 2. und größte WK-Klasse des Nachmittags. Hier lagen die Leistungen der ersten 6 Turnerinnen so dicht zusammen, dass sich Julia Blum (SSV Nümbrecht) und Alina Marie Roth (TuS Elsenroth) den ersten Platz mit 53,60 Punkten teilten. Dicht gefolgt von Nadine und Melanie Müller (TuS Wiehl) auf dem 3. Platz (beide 53,25 Punkte). Sofia Heiden (SSV Nümbrecht) und Jessika Gonschor (TV Hülsenbusch) erreichten somit Platz 5 (beide 52,40 Punkte).

In der WK-Klasse 3 traten anschließend 19 Turnerinnen des Jahrgangs 2000/1999 gegeneinander an. Es siegte Friederike Roter (TuS Wiehl) mit 54,95 Punkten vor Livia Drews (TuS Elsenroth, 54,20 Pkte.) und Valerina Turkaj (TSV Much, 53,50 Pkte.) 10 Turnerinnen des Jahrgangs 97 und älter turnten schließlich in der Wettkampf-Klasse 4 um den Titel. Hier dominierten die Wiehler das Treppchen. Natalie Suckau erreichte Platz 1 (54,75 Pkte), 2. Platz: Marleen Kerstin (54,20 Pkte.) und Maike Wendt erkämpfte Platz 3 mit 53,85 Punkten (alle TuS Wiehl).



Die Einzelmeisterschaften Qualifikation wurden am Sonntag in 3 Durchgängen entschieden. Dabei qualifizierten sich jeweils die ersten 10 Turnerinnen für die nächste Wettkampfstufe, die in Solingen stattfindet.

Um 9.00 Uhr starteten die Turnerinnen des Jahrgangs 94 und älter. Melanie Thalmann (TSV Much, ehem. D'höhe) errang Platz 1 mit 64,20 Punkten (bester Sprung des Tages!), gefolgt von Katja Winkler (TSV Much, ehem. D'höhe, 63,25 Pkte.) und Ronja Brüggemann (TSV Much, 61,75 Pkte). Alle 5 Teilnehmerinnen aus Much und Rodt-Müllenbach haben sich qualifiziert.

19 Turnerinnen kämpften im Jahrgang 2004/2003 um die Plätze. Dabei siegte Fiona Zessin (TSV Much, 57,15 Pkte.) vor Pascale Sauer (TV Rodt-Müllenbach, 56,15 Pkte.) und Maria Decker (TV Rodt-Müllenbach, 55,4 Pkte). Qualifizieren konnten sich jeweils 2 Mädchen aus Much, Nümbrecht und Drabenderhöhe, 3 Turnerinnen aus Rodt und eine Engelskirchenerin.

Die Wettkampfklasse 2.4.11., Jahrgang 2002/2001 war mit 28 Teilnehmerinnen die größte Gruppe des Wochenendes. Mit 60,75 Punkten erreichte Mai Wensorra (TSV Much) Platz 1, vor Lea Wester (TSV Much, 60,45 Pkte) und Michelle Millies (SSV Nümbrecht, 59,30 Pkte). Es qualifizierten sich jeweils 3 Turnerinnen aus Much und Nümbrecht und jeweils 2 Mädchen aus Rodt und Drabenderhöhe.

Die ersten beiden Plätze der nächsten Jahrgänge 2000/1999 gingen an SSV Nümbrecht. Hannah Hoppe belegte mit 65,00 Punkten Platz 1, 2. Platz: Lena Kaufmann mit 64,40 Punkten (beste Reckübung des Tages!). Emilie Kaufner (TSV Much) erreichte Platz 3 (63,15 Pkte.). Für Solingen qualifizieren konnten sich 3 Teilnehmerinnen aus Nümbrecht, je 2 Mädchen aus Rodt, Much und D'höhe und ein Mädchen vom TSV Engelskirchen.

Als die Turnerinnen des Jahrgangs 1998/1997 starteten war die Höher Halle längst wieder bis auf den letzten Platz besetzt und die Turnerinnen wurden von den Eltern, Bekannten und Freunden angefeuert. Platz 1 belegte Sophia Belling (TSV Much, 65,40 Pkte., höchste Gesamtpunktzahl des Tages!) vor Karoline Estermann, TSV Much, 65,10 Pkte. (beste Bodenübung des Tages!) und Tina Brandsch-Böhm (BV09 Drabenderhöhe). Qualifizieren konnten sich 4 Turnerinnen vom TSV Much, 5 Mädchen aus Drabenderhöhe und 1 Turnerin aus Nümbrecht.

Im Jahrgang 1996/1995 schließlich qualifizierten sich alle 8 Turnerinnen (4x Drabenderhöhe, 2x Much, 2x Wiehl). Den 1. Platz in Ihrer Gruppe erreichte Marlene Wunder (BV 09 Drabenderhöhe, 64,20 Pkte., beste Tagesübung am Schwebebalken!), Platz 2 ging an Eva Maria Vogelsberg (TSV Much, 62,50) und Platz 3 an Aylin Dörner, BV 09 Drabenderhöhe (61,55 Pkte.)



Die Turnabteilung des BV 09 freute sich über ein gelungenes Wochenende. Herzlichen Dank den Kampfrichterinnen für ihren Einsatz, sowie den Organisatoren des Turnverbandes Oberberg-Aggertal, Jasmin Pack (Kampfrichterwartin Gerätturnen weibl.), Claudia Kuss (Fachwartin Gerätturnen weibl.) und Jürgen Brandsch-Böhm (Wettkampfauswertung) für den reibungslosen zeitlichen und sportlichen Ablauf der Wettkämpfe. Für die guten Rahmenbedingungen und das leibliche Wohl der Sportlerinnen und Besucher sorgten Helfer des BV 09, so dass die Turnerinnen sehr gute Voraussetzungen vorfanden und in einer ruhigen und konzentrierten Atmosphäre ihre Leistung zeigen konnten. (hs)

03.04.2012 - Aktuelles
Jugendheim Drabenderhöhe: XXL-Ostereier aus Gips

Da die Sonne sich versteckt hatte, verlegte das Team des Jugendheims Drabenderhöhe ihr vorösterliches Kreativangebot kurzfristig in den Werkraum. Dort hatten die großen und kleinen Besucher die Möglichkeit, aus flüssiger Gipsmasse und Luftballons straußeneigroße Ostereier zu fertigen.



Bei dem generationsübergreifenden Angebot im Jugendheim Drabenderhöhe war viel Fingerspitzengefühl gefragt. Auch wenn es gelegentlich nur Eierscherben zu bewundern gab, konnte die gute Laune und die angenehme Atmosphäre nicht getrübt werden. In der Teestube boten die jugendlichen Helferinnen Natalie und Leila kleine Köstlichkeiten und Erfrischungen an. Natürlich gab es auch schöne österliche Bastelangebote wie Osterhasen und Blütenschmuck. Das Beisammensein genossen Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen.


02.04.2012 - Veranstaltungsbericht
Sportabzeichenübergabe des BV 09 Drabenderhöhe

Die Grundschüler der GGS Drabenderhöhe und die Sportlerinnen und Sportler des BV 09 nahmen am 11. Februar 2012 stolz ihre Urkunden für die im Jahr 2011 erbrachten Leistungen entgegen.



Die Direktorin der GGS Drabenderhöhe, Frau Hartig-Hietsch, konnte die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler und die Freude der Kinder über die Auszeichnungen vor Ort erleben.

Die Turner des BV 09 gaben unter der Leitung von Jürgen Brandsch-Böhm mit einem gelungenen Rahmenprogramm den zahlreich erschienen Zuschauern und Angehörigen der Sportler einen Einblick in die Leistungen und Aktivitäten unseres Turnernachwuchses.

Für das leibliche Wohl sorgte die BV 09 Vorsitzende Adda Grün und ihre Stellvertreterin Jutta Dahlke mit frische Waffeln, Kuchen und Kaffe. Angelika Knips sprang spontan im Service-Team ein und verpflegte die begeisterten Kinder und ihre Eltern mit Kuchen, der von Frau Kallabis und Frau Gündisch gespendet wurde. Den Helferinnen und Helfern sowie den Spendern und Prüfern des BV 09 Drabenderhöhe gilt ein ganz besonderer Dank für die Unterstützung und ihre Beiträge zum guten Gelingen dieses festlichen Rahmenprogramms. Die Abteilung Leichtathletik lädt alle Freunde des BV 09 Drabenderhöhe zum Training für die Sportabzeichen Prüfungen 2012 ein.

Das Deutsche Sportabzeichen

Die Palette der Sportarten, in denen die Prüfungen abgelegt werden können, umfasste stets mehr als die drei Klassiker Leichtathletik, Schwimmen und Turnen. Früher waren sogar Prüfungen im Fechten, Golf, Fußball und Tennis möglich. Heute sind es dreizehn verschiedene Sportarten.

Gruppe 1: Allgemeine Schwimm-Fähigkeit
Gruppe 2: Sprungkraft
Gruppe 3: Schnelligkeit
Gruppe 4: Schnellkraft
Gruppe 5: Ausdauer

Das Deutsche Sportabzeichen für Erwachsene

Männer und Frauen ab dem 18. Lebensjahr können das "Deutsche Sportabzeichen" erwerben. Bei der ersten Verleihung wird immer das Sportabzeichen in Bronze verliehen. Silber gibt es nach der dritten erfolgreichen Prüfung, und das Goldene Sportabzeichen erhält, wer fünf erfolgreiche Prüfungen nachweisen kann. Wiederholer werden bei Erwerb oder Besitz des Goldenen Sportabzeichens besonders ausgezeichnet.



Das Deutsche Sportabzeichen für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 17 Jahren können das Sportabzeichen für Jugendliche erwerben. Das Abzeichen gibt es in Bronze nach der ersten, in Silber nach der zweiten und in Gold nach der dritten erfolgreichen Prüfung. Ab der vierten erfolgreichen Prüfung gibt es das Sportabzeichen in Gold mit der Zahl 4 bis 10.


Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...