Drabenderhöhe
Archiv 2012/3
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


30.09.2012 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Sechster Sieg in Folge und Platz 1 der Tabelle

Bereits sechs Siege in Folge haben die Fußballer des BV 09 Drabenderhöhe in der Kreisliga A eingefahren und stehen damit nach dem 6. Spieltag auf dem ersten Platz der Tabelle.


Bis jetzt noch unbesiegt: Der BV 09 Drabenderhöhe

Der sechste Sieg wurde am Sonntag, 30. September, gegen den Heiligenhauser SV II auf dem eigenen Rasen klargemacht. Trainer Hermann-Josef Geisler warnt aber schon einmal vorsorglich vor zu großer Euphorie. In der vergangenen Saison gewann man ebenfalls die sechs Auftaktpartien, und danach ging es dann wieder bergab.


Das 1:0 durch Ali Tokgöz

Gegen die Heiligenhauser standen die Höher stabil und ließen kaum eine Aktion des Gegners zu. Ali Tokgöz sorgte in der 36. Minute für das 1:0 für den BV 09. Noch zwei weitere Treffer gab es dann in der zweiten Halbzeit, in der 55. Minute durch Salvatore Ragusa und in der 60. Minute sorgte Pantaleo Stomeo für den 3:0-Endstand.


Das 2:0 durch Salvatore Ragusa

29.09.2012 - Aktuelles
Frauenchor Drabenderhöhe: Ausflug nach Köln

Die Sängerinnen des Frauenchores Drabenderhöhe gingen am Samstag, dem 22. September 2012 auf Tour. Ziel war die nahe gelegene Großstadt Köln mit ihrem unvergleichlichem Flair. Nach der Bahnfahrt bis Deutz ging es zunächst hoch hinauf auf die Aussichtssplattform des "Triangle" (LVR-Turm). Man hatte einen super Ausblick in alle Richtungen. Zudem wurde hier der erste Sekt geöffnet.



Gut gestärkt schlenderten die Sängerinnen später über die Hohenzollernbrücke (wo natürlich auch die Liebesschlösser begutachtet wurden) weiter in die Altstadt. Einige nahmen sich Zeit zum shoppen oder zum Verweilen in einem der netten Cafés oder Restaurants.

Kurz vor 16.00 Uhr traf man sich am Eisenmarkt, um sich im berühmten Hänneschen-Theater das Stück "Hännesche un der Nibelungenschatz" anzuschauen. Es war eine sehr lustige und schöne Aufführung mit bemerkenswerten Bühnenbildern. Hier merkt man wirklich die Liebe der Kölner zu ihrer Stadt, das Theater besteht schon seit 210 Jahren.
Nach der Aufführung ging es zum Abendessen in das "Gilden im Zims" am Heumarkt, wo der Ausflug dann auch seinen Abschluss fand.

Eine Bilderserie findet man hier...

28.09.2012 - Sport
TC 77 Drabenderhöhe mit neuen Clubmeistern

Am Samstag, den 22.09.2012 fanden unter optimalen Bedingungen die Endspiele der diesjährigen Clubmeisterschaften statt. Neben den Hauptrunden wurden in jeder Kategorie B-Runden gespielt, so dass sich jeder Teilnehmer auf mehrere Spiele freuen konnte. In der Königsdisziplin ‚Herren' kämpften Christian Schuster und Tim Kasper um den begehrten Titel. Schuster spielte seine Routine aus und gewann mit 7:5 und 6:1. Das Finale der ‚Herren B' bestritten Jens Neumann und Christian Franchy - da Franchy einen rabenschwarzen Tag erwischte, setzte sich Neumann in dieser Begegnung überraschend deutlich mit 6.2 und 6:2 durch.


Von links: Sportwart Karl-Heinz Eckert, 1. Vorsitzender Markus Stache, Christian Schuster und Tim Kasper

Bei den Herren 30/40 stand erneut Christian Schuster im Finale. Sein Gegner war der bis dahin stark aufspielende Jens Niedtfeld und so waren die meisten Zuschauer etwas verwundert, dass Schuster den ersten Satz sehr deutlich mit 6:1 gewinnen konnte. Niedtfeld kam im zweiten Satz jedoch immer besser ins Spiel und bei Schuster, der an diesem Tage bereits sein viertes Match bestritt (er spielte am Vormittag noch ein Halbfinalspiel!) schwanden allmählich die Kräfte sowie die Konzentration. Der zweite Satz ging demzufolge mit 7:5 an Niedtfeld und auch im entscheidenden Champions Tie-Break setzte er sich mit 10:6 durch.

Erwin Kasper gewann bei den Herren 40 B mit 6:3 2:6 und 10:1 gegen Markus Krause. Krause kämpfte zwar verbissen und verlangte seinem Kontrahenten absolut alles ab, musste sich jedoch letztendlich dem routinierterem Spieler Kasper geschlagen geben. In der Kategorie Herren 50 setzte sich bereits in einem vorgezogenem Endspiel Hans Franchy sensationell mit 6:2 6:2 gegen Herbert Breuer durch. Auf dem Weg ins Finale schlug er zuvor seine Mannschaftskollegen Max Angerer und Rainer ‚Bomber' Braumann. Johann Fleischer gewann bei den Herren 50 B mit 2:6 6:2 und 10:6 denkbar knapp gegen Max Angerer.

Im Herren Doppel standen sich Christian Schuster/Christian Franchy Uwe Fleischer/Stefan Valperz gegenüber. Nachdem Fleischer/Valperz bereits mit 5:2 im ersten Satz führten, erkämpften sich Schuster/Franchy noch eine 6:5 Führung heraus. Fleischer/Valperz glichen aus und gewannen den Tie-Break zum 7:6 Satzgewinn. Im zweiten Satz hatten Schuster/Franchy dann nichts mehr entgegen zu setzen und so hieß das Ergebnis für Fleischer/Valperz 7:6 6:0. Mit einem gewonnenem Titel und zwei weiteren Endspielteilnahmen war Christian Schuster eindeutig der ‚Mann des Tages'. Ob er jedoch nun kurzfristig zu weiteren Tennisspielen zu motivieren ist, bleibt fraglich!

Insgesamt freute sich Sportwart Karl-Heinz Eckert über 35 Anmeldungen. In einem Zeitraum von 4 Wochen wurden viele hart umkämpfte Spiele ausgetragen. Die Mitglieder wurden durch den Sportwart regelmäßig via Mail über die anstehenden Begegnungen sowie die Resultate informiert, so dass sich die Teilnehmer häufig über eine größere Anzahl von Zuschauern freuen konnten. Insgesamt erhofft sich der Vorstand im kommenden Jahr eine noch größere Teilnehmerzahl und mindestens eine Kategorie der TC - Damen!

27.09.2012 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: "Adliges Essen"

Hans Otto Tittes Auch wenn das nachstehend beschriebene Essen mit dem Adelsstand nichts zu tun hat, wird es von manchen Zeitgenossen dennoch so genannt:

Adliges Essen
von Hans Otto Tittes

Zwei Freundinnen, die reden gern
am Telefon, genau wie heute,
von Urlaub, Mode, Küche und
natürlich auch noch über Leute.

Doch mittendrin in dem Gespräch
sagt eine plötzlich ganz erschreckt:
"Ich muss noch kochen und dazu
ist auch der Tisch noch nicht gedeckt!"

Die andere meint lässig cool:
"Ja, damit hab' ich kein Problem,
wir essen nämlich adlig heut,
als Nachspeise gibt es noch Creme."

Was "adlig essen" denn wohl sei,
wollte die Erste gerne wissen.
(Vorstellen könnte man sich schon
die allerfeinsten Leckerbissen.)

Des Rätsels Lösung einfach ist,
auch wenn darüber manche lästern,
denn "adlig essen" heißt bloß, dass
man heute isst den Rest von gestern!

26.09.2012 - Sport
Jugendfußballabteilung sucht Trainer(in) für seine Bambini-Mannschaft

Die Jugendfußballabteilung des BV 09 Drabenderhöhe sucht ab sofort einen oder mehrere Trainer für seine Bambini-Mannschaft. Dies sind Kinder im Alter von 7 Jahren und jünger. Gedacht ist an eine Persönlichkeit, die gut mit Kindern umgehen kann und sich auch Respekt bei der jüngeren Elterngeneration verschaffen kann. Interesse am Fußball und die Bereitschaft am Wochenende die Mannschaft auch bei den Auswärtsspielen zu begleiten, ist Grundvoraussetzung. Zur Zeit findet lediglich ein Trainingsbetrieb statt. Das Training sollte zweimal wöchentlich jeweils eine Stunde durchgeführt werden. Zum Frühjahr ist die Anmeldung zum Spielbetrieb angedacht. In Frage kommen auch sportliche Frührentner, die sich noch fit halten und ihre Freizeit sinnvoll mit Kindern verbringen möchte. Interessenten melden sich bitte bei Jugendleiter Lothar Klein, Tel.: 02262/691622 oder Elisabeth Fisi, Tel.: 02262/68419.

26.09.2012 - Veranstaltungen/Termine
Oktoberfest in der artfarm

Vom 28. September bis zum 7. Oktober wird in der artfarm Drabenderhöhe Oktoberfest gefeiert. Es werden viele bayrische Spezialitäten angeboten, unter anderem frischer Leberkäs, Haxen, Wurst und Käseplatten, Weißwürste, frischen Brezel, Leberknödelsuppe, Kasnocken, Weizenbier vom Faß und vieles mehr.




26.09.2012 - Veranstaltungen/Termine
BV 09 Drabenderhöhe: Rhönradshow 2012




25.09.2012 - Jugend
Evangelische Jugend Drabenderhöhe: Kinder- und Jugendfreizeit in den Sommerferien 2013

Im Zeitraum vom 17.08. bis 24.08.2013 plant die Jugendarbeit der Evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe eine Kinder- und Jugendfreizeit nach St. Peter-Ording an der Nordsee. Jetzt anmelden.

Teilnehmen können alle Interessierten im Alter von 11 bis 17 Jahren. Neben thematischer Arbeit, werden vor allem sportliche Aktivitäten vordergründig sein.

Auch gemeinsame Ausflüge werden nicht zu kurz kommen. Es soll den Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit gegeben werden in netter Gesellschaft „einfach mal Pause“ zu machen und dabei viel Gemeinschaft zu erleben und zu erfahren.

Die Freizeit wird von der Jugendleiterin Andrea Plajer und einem vierköpfigen Betreuerteam geleitet.

Für eine Vollverpflegung wird in dem Ev. Jugenderholungsdorf, in dem die Unterbringung erfolgt, bestens gesorgt sein.

Der komplette Reisepreis beträgt 290,00€ für Teilnehmer aus der Kirchengemeinde Drabenderhöhe; Teilnehmer außerhalb der Kirchengemeinde zahlen 25,00 € mehr.

Interessierte, die den Teilnehmerbetrag nicht selber aufbringen können wenden sich bitte an die Kirchengemeinde. Weitere finanzielle Unterstützung ist durch das Bildungs- und Teilhabepaket möglich.

Eine Anmeldung ist vorläufig bis zum 28.12.2012 möglich.

Weitere Informationen und Anmeldeformulare gibt es bei der Kirchengemeinde Drabenderhöhe unter Tel. 02262/2288.

24.09.2012 - Veranstaltungen/Termine
"Anders" in der artfarm Drabenderhöhe

Am 28. September sind „Anders“ in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.



Sie sind ANDERS und so nennt sich auch die Band mit Singer/Songwriter Johannes Anders (Gesang/akustische Gitarre), Bernward Koch (Piano/Keyboards) und Christoph Koch (12sait. Gitarre/Cajòn). Ihre deutschen Texte, die auf poetische Weise das Leben widerspiegeln, erzählen von Beziehungen und Leidenschaft, Enttäuschungen und von Hoffnung. Ihre neuen Songs heißen „Sonnenstrahlen“, „Ein Tag von Tausend“, „Wer weiß“ oder „Gestelltes Lächeln“ und werden unterlegt von einer spannenden Musik, die zum mitfühlen anregt.

Vom Dach auf die Bühne: Als Johannes Anders (28) vor ein paar Jahren als Zimmermann auf dem Dach einer historischen Schule herumkletterte und aus dem hauseigenem Studio von Bernward Koch Musik hörte, da ahnte er noch nicht, dass sie kurze Zeit später eine Band gründen und Live im WDR-Fernsehen, in Clubs und auf Festivals vor vielen tausend Zuschauern (u. a. mit "Ich + Ich") auftreten würden.

23.09.2012 - Veranstaltungen/Termine
Literaturkreis Drabenderhöhe: Roswitha Guist stellt das Buch des Theologen Randy Alcorn "Der Himmel: Was uns dort wirklich erwartet" vor

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 26. September 2012 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn: 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Frau Dr. Roswitha Guist stellt das Buch des Theologen Randy Alcorn "Der Himmel: Was uns dort wirklich erwartet" vor, ein Thema, das nicht nur Christen interessieren könnte.

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt herzlich ein.

20.09.2012 - Veranstaltungen/Termine
Eine Woche XXS-Oktoberfest

Bereits seit dem 18. September wird in der XXS Steakbar in Drabenderhöhe Oktoberfest gefeiert. Ab morgen startet dann das Unterhaltungsprogramm. Bis zum 23. September steht die XXS Steakbar noch im Zeichen von Hax'n, Leberkäs', Weißwürstl und Brezn.



Das Programm:

Freitag, 21.09., ab 20.00 Uhr
Party mit DJ Robert für jüngeres und junggebliebenes Publikum

Samstag, 22.09., ab 20.00 Uhr
Schwoofparty und Tanzabend mit der Lotusband. Die 3-Mann-Combo spielt mit Keyboard, Saxophon und Gitarre Schlager der 70/80/90er und mehr.

Sonntag, 23.09. ab 12.30 Uhr
Frühschoppen mit den Höher Straßenmusikanten

Es wird darum gebeten Haxen vorzubestellen und ggf. Tischreservierungen vorzunehmen. (Tel.: 0 22 62 - 999 99 10, E-Mail: info@xxs-steakbar.de)

Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

19.09.2012 - Veranstaltungen/Termine
MGV Drabenderhöhe: 41. Oktoberfest




18.09.2012 - Aktuelles
Danksagung des Erntevereins: "Was für ein schönes Erntedankfest"

Nachfolgend eine Danksagung des Erntevereins Drabenderhöhe: "Das war ein gelungener Festkommers am Samstagabend im Kulturhaus. Mit den Höher Straßenmusikanten, dem Frauenchor und dem Männergesangverein begann das diesjährige Erntedankfest. Danach sorgten das Mundartduo Dunkelstein, das Luftpumpenorchester und die Tanzgruppen "La Cobranza" bzw. "Die Teichboys" für ausnehmend gute Laune, so dass der Ernteball erst gegen 3 Uhr nachts endete.



Strahlender Sonnenschein sorgte am Sonntag dafür, dass der Festumzug bei bester Stimmung beim Erntepaar Bärbel & Jörg Elbin startete. Bunt geschmückte Wagen, lustig geschminkte Kinder und viele, viele Zuschauer gaben dem Ernteumzug einen fröhlichen Rahmen. Das Erntefest fand seinen Abschluss nach dem Fackelzug beim brillianten Feuerwerk.

Doch ohne Unterstützung hätte das Erntedankfest nicht stattfinden können. Deshalb gilt es an dieser Stelle auch Danke zu sagen.

Danke an die Menschen, die das Kulturhaus so schön geschmückt haben.
Danke an die Menschen, die den Sportplatz hergerichtet haben.
Danke an die Menschen, die wertvolle Lose und Bons für uns verkauft haben.
Danke an die Menschen, die anstrengende Thekendienste übernommen haben.
Danke an die Menschen, die leckeren Kuchen gebacken und Kaffee gekocht haben.
Danke an die Menschen, die mit ihren Nachbarschaften/Dorfgemeinschaften herrliche Festwagen gebaut haben.
Danke an die Kinder und Mitarbeiter der Kindergärten und Schule die mit bunten Kostümen den Festumzug begleitet haben.
Danke an das Erntepaar, das immer mit strahlendem Lachen dabei war.
Danke an die Menschen, die den Festumzug mit launischen Texten moderiert haben.
Danke an die Menschen, die uns mit großzügigen Spenden und Sachprämien eine finanzielle Basis gegeben haben.
Danke an alle Menschen, die uns geholfen haben, aber bis jetzt nicht erwähnt wurden.

Wir freuen uns auf das Erntedankfest 2013 und bauen darauf mit Euch allen wieder gemeinsam zu feiern.

Im Namen aller Mitglieder des Erntevereins."

12.09.2012 - Veranstaltungen/Termine
Weinfest in Oberstaffelbach




12.09.2012 - Sport
TC 77 Drabenderhöhe richtet Clubmeisterschaften aus

In den Kategorien Herren, Herren 30/40, H50 sowie Herren Doppel spielen die Tennis Cracks aus Drabenderhöhe ihre Clubmeisterschaften aus. Sportwart Karl-Heinz Eckert lost in jeder Kategorie ‚Trostrunden' aus, so dass alle Teilnehmer sich auf mehrere Spiele freuen dürfen. Bei den bereits ausgetragenen Spielen gab es bereits spannende Matches und einige Überraschungen. So zieht bei den H50 Hans Franchy überraschend ins Finale ein. Auf seinem Siegeszug deklassierte er Max Angerer mit 6:0 6:2 und Rainer ‚Bomber' Braumann mit 6:3 4:6 und 10:8. Dies wurde unter den zahlreichen fachkundigen Zuschauern als Sensation bezeichnet! Für eine weitere Überraschung sorgte Alvin Tausch in der Kategorie Herren - er fegte Volker Stache mit 6:2 und 6:0 förmlich vom Platz! Die Endspiele sind für den 22. September 2012 geplant und bis dahin sind weitere spannende Spiele zu erwarten.

12.09.2012 - Veranstaltungen/Termine
"The Beatrevolver" in der artfarm Drabenderhöhe

Am 14. September ist die Band „The Beatrevolver“ in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.



Seit November 2003 spielt das Kölner Quartett seinen energiegeladenen Sound und liefert einen einzigartigen Cocktail, der ihr Publikum von Berlin bis Paris nicht mehr loslässt.

In klassischer Besetzung mit Gitarre, Bass, Orgel und Drums spielen BEATREVOLVER hauptsächlich eigene Stücke, aber auch die ausgesuchten Cover-Versionen haben es in sich. Wilde Gitarrenriffs, melodiöse Bassläufe, treibende Schlagzeugrhythmen, beatige Hammondgrooves und einprägsame Gesangsmelodien sind das Markenzeichen von Beatrevolver. Vorbilder wie „The Who“, „Small Faces“, „The Sonics“ und „The Standells“ lassen erahnen, was man erwarten darf.

Diese Jungs leben den Beat! Mit „Understanding“ lieferten BEATREVOLVER ihren Beitrag zu der in England erschienenen CD-Compilation „Soul Like Fire“ und mit „Nobody but you“ zu einem weiteren Sampler, „Immediate Pleasure“, der ebenfalls in England veröffentlicht wurde.

12.09.2012 - Aktuelles
Verlosung beim Erntefest 2012: Die Gewinnliste


12.09.2012 - Jugend
„Total Normal“ - Ein Projekt zur Inklusion

Das Kooperationsprojekt „Total Normal“ des Jugendamtes der Stadt Wiehl, der LVR-Förderschule Hugo-Kükelhaus und der Hauptschule „BESTE“ fand für mehrere Tage im Jugendheim Drabenderhöhe statt.



Die Zusammenführung von 14 Haupt- und Förderschülern der 9. bis 10. Klasse mit und ohne Behinderung stand im Vordergrund. Die Thematik einer gezielten Berufsorientierung stellte einen Schwerpunkt der gemeinsamen Zeit dar.

Der erste Projekttag war geprägt von gegenseitigem Kennenlernen. In Kleingruppenarbeit wurden bereits Fähigkeiten, Kompetenzen und Stärken der einzelnen Teilnehmer erkannt und der Gesamtgruppe präsentiert. In einem Berufsfeldtest konnten die jungen Leute feststellen, welchem Berufstyp sie eher entsprechen: Dem Kreativen, dem Kaufmännischen, dem Sozialen, dem Technischen oder dem Handwerklichen.

Die meisten Schülerinnen und Schüler fanden bei der Testauswertung den Berufstyp wieder, für den sie bereits zuvor ihre persönlichen Fähigkeiten und Neigungen benannt hatten. Manche stellten fest, dass auf Grund ihrer Stärken Überschneidungen der Berufstypen deutlich wurden.



In gemischten Teams aus Haupt- und Förderschülern stellten die Jugendlichen Gefühle wie Stärke, Angst und Mut non-verbal dar. Anschließend wurden pantomimisch die unterschiedlichsten Berufe vorgestellt und von der Gruppe erraten. Auf Grund der entstandenen großen Empathie der Jugendlichen wagten wir uns an Übungen, die festgefahrene Muster durchbrachen. Jedes Mädchen und jeder Junge entdeckte Stärken, die in die Gemeinschaft eingebracht werden konnten, um Herausforderungen im kollektiv zu meistern.

Am zweiten Projekttag, der in der Hugo-Kükelhaus-Schule stattfand, wurden in 2er-Teams persönliche Bewerbungsflyer erstellt. Die Projektleiterin Martina Kalkum vom Jugendheim Drabenderhöhe wurde hierbei von zwei Mitarbeitern des VSB unterstützt. Die Schülerinnen und Schüler halfen sich gegenseitig und nutzten die am Vortag entstandenen Ergebnisse. Im Internet wurden passende Bilder und Motive gefunden und durch das Einfügen von Portraitfotos und pfiffigen Texten konnte die Arbeit fertig gestellt werden. Es entstanden aus der Norm fallende Flyer mit sehr persönlicher Note.



Der 3. Projekttag begann mit der Vorstellung der Flyer in der Gesamtrunde. Anschließend wurden in Rollenspielen Bewerbungsgespräche zu unterschiedlichen Berufen geführt. Nach abrundenden Vertrauens- und Kooperationsübungen wurden für jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin von der Gesamtgruppe eine schriftliche Zusammenfassung der festgestellten Fähigkeiten, Kompetenzen und positiven Charaktereigenschaften angefertigt, die zur Stärkung und Erinnerung mit nach Hause genommen werden durften. Natürlich wurden auch bereits Absprachen für Nachtreffen im Jugendheim Drabenderhöhe getroffen. Zum Abschluss der Projekttage wurden aus unterschiedlichsten Materialien noch „Kettenreaktionen“ aufgebaut. Auch hier war wieder Kreativität und Teamarbeit gefragt.

Alle Schülerinnen und Schüler, die Projektleiterin Martina Kalkum, das „BESTE-Chancen-Team“ und die unterstützenden Lehrer der LVR-Förderschule freuen sich über das gelungene Projekt und stellen fest: Es ist normal, verschieden zu sein!

11.09.2012 - Aktuelles
Defekte Stromleitung frühzeitig entdeckt: Brand konnte verhindert werden



Im Jägerweg in Drabenderhöhe entdeckte ein Nachbar auf dem Dach eines Hauses eine defekte Stromleitung. Nachdem es an der Leitung mehrfach blitzte, alarmierte er die Feuerwehr, die dann mit den Einheiten Drabenderhöhe und Bielstein anrückten und die Gefahrenstelle absicherten bis der Aggerenergie-Notdienst eintraf. Ein Brand konnte so durch die aufmerksamen Beobachtungen eines Nachbarn verhindert werden.

09.09.2012 - Veranstaltungsbericht
Erntedankfest 2012: Sonnenschein begleitete Festumzug

Der Höhepunkt des 55. Erntedankfestes in Drabenderhöhe war wieder einmal der Festumzug, der diesmal, am 9. September, um 14 Uhr bei strahlendem Sonnenschein in Brächen startete.



Neben neun Erntewagen begleiteten auch viele Fußgruppen das diesjährige Erntepaar Jörg und Bärbel Elbin im Festumzug. Vor allem den vielen Kindern, beide Drabenderhöher Kindergärten und die Grundschule waren mit zahlreichen Kindern mit dabei, war es zu verdanken, dass die vielen Besucher am Straßenrand und rund um die Kirche einen bunten und fröhlichen Festumzug zu sehen bekamen.

Gleich zwei Erntewagen nahmen sich das Thema "Biosprit" vor. Die Höher Dorfjugend plakatierte ihren Erntewagen mit "E 10, nein, wir gehen!" und ging dann auch demonstartiv hinter dem Wagen her. Gutgelaunt moderierten Annette Müller und Ulrich Frommold vom Drabenderhöher Ernteverein den an der Kirche vorbeiziehenden Festumzug, der seinen Weg dann noch bis zum Sportplatz fortsetzte. Anschließend konnte man dort die Erntewagen noch in Ruhe betrachten oder zur Kaffeetafel ins Kulturhaus gehen.

Die Bilderserie Teil 1 finden Sie hier...

Die Bilderserie Teil 2 finden Sie hier...

Die Bilderserie Teil 3 finden Sie hier...

05.09.2012 - Veranstaltungen/Termine
Reitturnier in Drabenderhöhe

Der erste Reit- und Fahrverein Wiehl e.V. richtet in diesem Jahr am 22. und 23. September sein 3. Reitturnier in Drabenderhöhe aus.

Nach dem Erfolg im letzten Jahr finden auch in diesem Jahr am Samstag die Dressurprüfungen bis zur Klasse L statt. Hier können die Reiter ihr Können unter Beweis stellen und auf Preisgelder hoffen!

Erstmalig ist für den Samstagabend eine einfache Prüfung für Erwachsene ausgeschrieben. Mit einem gesunden Maß an Ehrgeiz und Spaß können Späteinsteiger auf sich aufmerksam machen.

In den Einstiegsdisziplinen der Dressur- & Springprüfungen am Sonntag darf die Jugend zeigen was in ihnen steckt.

Alle Informationen zu der Veranstaltung finden Sie auf der Homepage www.reitverein-wiehl.de.

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei - kostenlose Parkmöglichkeiten stehen zur Verfügung. Die überdachten Zuschauerplätze laden Sie u. a. dazu ein, alle Köstlichkeiten der Grill- und Backwaren zu probieren.

05.09.2012 - Veranstaltungen/Termine
Evangelische Jugend Drabenderhöhe: Kinderbibelwoche 2012

Auch in diesem Jahr findet die alljährliche Kinderbibelwoche der Evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe in der ersten Woche der Herbstferien statt. Vom 8. bis 11. Oktober 2012 von jeweils 09.00 bis 11.30 Uhr sind alle Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren ganz herzlich im Evangelischen Gemeindehaus Drabenderhöhe, Drabenderhöher Straße 28, willkommen. Diese Kinderbibelwoche lädt alle Kinder ein Freude und Trauer zu teilen und den Umgang mit diesen Gefühlen altersgerecht zu erlernen. Dazu werden die bekannte biblische Geschichte von den Jüngern von Emmaus (Lk 24, 13-35) verwendet.

Durch alle Tage der Kinderbibelwoche ziehen sich mehrere verbindende Elemente: Zunächst ist das die Emmausgeschichte selbst. Sie wird jeden Tag ein wenig weitererzählt.

Es finden verschiedenen Gruppenangebote statt, in denen die Inhalte der biblischen Geschichten kreativ, kindgerecht und den verschiedenen Altersgruppen entsprechend erarbeitet werden.

Abgerundet wird die gemeinsame Zeit durch das Singen gemeinsamer Lieder, kleinen Theaterstücken auf der Bühne im großen Saal und dem gemeinsamen Frühstück.

Für das benötigte Material und den täglichen kleinen Snack am Morgen entstehen Unkosten von 3,00 € pro teilnehmendem Kind.

Den Abschluss der diesjährigen Kinderbibelwoche bildet der Schlusskreisgottesdienst am Donnerstag, den 11.10.2012 um 11.30 Uhr im Gemeindehaus.

Hierzu sind alle Gemeindemitglieder, Eltern, Verwandte, Freunde und Interessierte herzlich eingeladen.

Die Jugendleiterin Andrea Plajer und ihr Mitarbeiterteam freuen sich auf eine spannende Woche und tolle Erlebnisse mit vielen Kindern!

05.09.2012 - Veranstaltungen/Termine
10 Jahre Historisches Oldtimer-Traktorentreffen

Das Hengstenberger Treckertreffen, dieses Jahr am 15. September 2012 ab 11.00 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus, hat sich im Laufe der Jahre zu einem der erfolgreichsten und schönsten Treffen der Umgebung entwickelt und ist für seine Lage, seine gute Verpflegung, und das alles bei moderaten Preisen und guten Gesprächen, mittlerweile auch weit über die regionalen Grenzen hinaus, bekannt.



So kommen von Jahr zu Jahr immer mehr Besucher und Treckerfahrer, zuletzt waren es über 1.000 Besucher und weit über 200 Fahrzeuge, die von den Hengstenberger Treckerfreunden auf ihrem Festplatz begrüßt werden konnten.

Im Ort ist man auf diesen Erfolg sehr stolz, denn es ist ein Fest, das mehr oder weniger von allen Bewohnern, quer durch alle Generationen, mit oder ohne Trecker, organisiert und ausgeführt wird und somit auch zu einem enormen Gemeinschaftssinn innerhalb der Dorfgemeinschaft beiträgt.

Aber natürlich ist man auch dankbar und froh darüber, damit so eine Akzeptanz erreicht zu haben, denn all das wird erst möglich, wenn die gewünschten Besucher, Gäste und Fahrzeuge auch wirklich kommen.

Zum 10-jährigen Jubiläum haben sich die Treckerfreunde wieder etwas Besonderes einfallen lassen. So wird es ein neues Geschicklichkeitsspiel für Mensch und Maschine geben, die Verpflegungsstationen werden um eine Gulaschkanone erweitert, und jeder Besucher der mit einem Traktor anreist bekommt ein besonderes Geschenk als Erinnerung zu diesem Treffen.

Auch der langjährige Kooperationspartner und Teilnehmer der 1. Stunde der Treckerfreunde, die Firma Feige Forsttechnik aus Nümbrecht, hat sich zum 10-jährigen etwas einfallen lassen. Sie wollen jedem Teilnehmer, der mit einem Anbaugerät ihres Hauses zum Treffen kommt mit einer kleinen Aufmerksamkeit erfreuen und ihn auf dem Fest zu einigen Kaltgetränken und einem Imbiss einladen.

Alle anderen Dinge finden in gewohntem Umfang statt, natürlich wird auch das Wetter wieder mitspielen, so dass mit einem tollen und abwechslungsreichen Tag zu rechnen ist.

Hengstenberg freut sich auf seine Jubiläumsgäste, und wie immer wieder der Hinweis an dieser Stelle, dass das Fest ausschließlich am Samstag stattfindet.

04.09.2012 - Veranstaltungen/Termine
Evangelische Kirchengemeinde: Frauenabendbuffet

Frauenabendbuffet Am Donnerstag, dem 27. September 2012 um 19.30 Uhr findet das Frauenabendbuffet der evangelischen Kirchengemeinde im Gemeindehaus statt.

Thema: "Möge die Straße uns zusammenführen" - Ein irischer Abend.

Musikalische Gestaltung: Harfenistin Frau Lorena Wolfewicz.

Es erwarten die Besucher wieder viele kulinarische Köstlichkeiten.

Das Vorbereitungsteam würde sich über möglichst viele Besucher freuen.

Kartenvorverkauf ab 3. September 2012, Preis: 10,00 Euro, Verkaufsstellen: Ev. Kindergarten, Altes Land 2 und Elke Noß, Ev. Freikirche Mühlen.

04.09.2012 - Veranstaltungen/Termine
"The Dirty Sanchez" in der artfarm Drabenderhöhe

The Dirty Sanchez Am 7. September ist die Band „The Dirty Sanchez“ in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.

Zwei Western-Gitarren und ein Cajón spielen all die Songs berühmter Rock'n'Roll-Helden.

Wer die Foo Fighters, AC/DC, Billy Idol, The Ramones, Stone Temple Pilots, KISS oder Iron Maiden liebt, sollte sich die Show der DIRTY SANCHEZ nicht entgehen lassen.

04.09.2012 - Sport
Die Abteilung Turnen des BV 09 Drabenderhöhe sucht Übungsleiter/Übungsleiterin

Der BV 09 Drabenderhöhe, Abteilung Turnen, sucht engagierte/n Übungleiter/in zur Unterstützung des Übungsleiter-Teams für die Bereiche:

Gerätturn-Wettkampf Mädchen und Gerätturn-Wettkampf Jungen (Jg. 1995 bis 2000).

Die Kosten für eine Komplettausbildung oder für Sonderqualifikationen werden ggf. vom Verein übernommen. Eine Aufwandsentschädigung wird gezahlt.

Interessenten wenden sich bitte an:

H. Schuller, Vorsitzender BV 09, Abteilung Turnen, Tel.: 02262/2041, haro@schuller.info, www.bv09.de

03.09.2012 - Aktuelles
Besuch einer Wiehler Delegation in Siebenbürgen

Eine Wiehler Delegation war vom 12. bis 19. Juli 2012 in Siebenbürgen. Mit tiefen Eindrücken und überwältigt von der großen Gastfreundschaft kehrte die Delegation der Stadt Wiehl aus Siebenbürgen zurück.


Die Wiehler Delegation von links nach rechts: Prof. Dr. August-Wilhelm Bödecker, Wiehl; Vize-Bürgermeisterin Stadt Wiehl, Bianka Bödecker; Bürgermeister Stadt Wiehl, Werner Becker-Blonigen; Stadtverordnete Stadt Wiehl, Enni Janesch; Bürgermeister Bistritz, Teodor Ovidiu Cretu; Vize-Bürgermeister Stadt Wiehl, Wilfried Bast; Harald Janesch, Wiehl

Auf Einladung der Stadt Bistritz nahmen Bürgermeister Werner Becker-Blonigen, die Vize-Bürgermeisterin Bianka Bödecker und der Vize-Bürgermeister Wilfried Bast sowie die Stadtverordnete Enni Janesch und ihr Mann Harry, beide auch als Kreisvorsitzende bzw. Ehrenvorsitzende der Landesgruppe NRW des Verbandes der Siebenbürger Sachsen, an einer Tagung der europäischen Partnerstädte und der Heimatortsgemeinschaft von Bistritz teil.

Eine besondere Begegnung war das mehrmalige Zusammentreffen mit dem österreichischen Botschafter in Rumänien, seiner Exzellenz Dr. Michael Schwarzinger und seiner Frau Rosemaria, die noch verwandtschaftliche Beziehungen ins Rheinland haben. Neben den offiziellen Empfängen, einer Sonderratssitzung und gegliederten Einzelgesprächen der Teilnehmer wurden auch die Stadtentwicklungsprobleme der Stadt Bistritz präsentiert und aus den unterschiedlichen Ansätzen europäischer Betrachtung erörtert. Ein weiteres zentrales Thema der Konferenz war die „nachhaltige Energie in Europa“. Hierzu erfolgten Präsentationen aus den deutschen, französischen, italienischen und polnischen Partnerstädten Bistritzs. Die Stadt Wiehl präsentierte ihren Energiebericht und brachte ihn in den Kontext zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen der Energiewende.


Bürgermeister von Wiehl, Werner Becker-Blonigen und Bürgermeister von Bistritz, Teodor Ovidiu Cretu

Bürgermeister Becker-Blonigen wurde die Ehre zuteil eine Ausstellung historischer Briefmarken und historischer Ansichtskarten aus dem vorletzten Jahrhundert im Kulturhaus der Stadt Bistritz miteröffnen zu dürfen. Wilfried Bast vertrat die Stadt Wiehl im Rahmen der symbolischen Fahrradtour durch das Stadtzentrum unter dem Motto „Moving in the right direction!“. Bianka Bödecker widmete sich dem Fotoengagement der ENGAGE-Kampagne zur Völkerfreundschaft und dem besonderen Engagement für benachteiligte junge Menschen. Nicht fehlen durfte der Besuch des Deutschen Gymnasiums und die Besichtigung der einzigen Renaissance-Kirche Siebenbürgens, der evangelischen Stadtkirche. Die dreitägige Konferenz wurde souverän von Bürgermeister Teodor Ovidiu Cretu und seinem Rathausteam organisiert und geleitet. Den krönenden Abschluss bildete ein Open Air-Konzert in der Fußgängerzone von Bistritz mit dem Klausenburger Symphonieorchester und drei jungen Tenören, darunter der in der Opernwelt bekannte Stefan Pop. Ein Feuerwerk zum Schluss des Konzerts verzauberte den Nachthimmel und begeisterte die zahlreichen Zuschauer.


Sonderratssitzung, von links: 1. stellvertretende Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk, Bürgermeister Christoph von den Driesch, (beide Herzogenrath), Bürgermeister der Stadt Bistritz Ovidiu Cretu, Bürgermeister Werner Becker-Blonigen und stellvertretender Bürgermeister Wilfried Bast (beide Stadt Wiehl)

Im Anschluss an die Tagung in Bistritz besuchte die Wiehler Delegation die Stadt Schässburg (Burg als Weltkulturerbe der UNESCO), stattete dem Dorf Stein und seinem Kirchenkurator Michael Konnerth einen Besuch ab, um in Kronstadt mit dem Vorsitzenden des Demokratischen Forums der Deutschen, Herrn Wolfgang Wittstock, ein langes Gespräch über die politischen Bedingungen in der Stadt zu führen und anschließend in einem Stadtrundgang die bemerkenswerten städtebaulichen Veränderungen erläutert zu bekommen. Nicht fehlen durfte der Besuch der evangelischen Stadtkirche, der „Schwarzen Kirche“ in Kronstadt, unter der fachkundigen Führung durch Herrn Pfarrer i.R. Christian Reich. Es folgte die Besichtigung der Kirchenburg Honigberg und die sachkundige Führung durch Herrn Pfarrer Kurt Boltres sowie die als Weltkulturerbe ausgezeichnete Kirchenburg in Tartlau mit der entsprechenden fachkundigen Begleitung durch Herrn Pfarrer András Pál.

Einen Höhepunkt der Reise bedeutete der Besuch in Deutsch-Weißkirch und der Empfang durch Frau Bürgermeisterin Caroline Fernolend, die Führung durch die Kirchenburg, ebenfalls Weltkulturerbe, durch die Burghüterin Sara Dootz, die Betrachtung der beiden Häuser von Prinz Charles und des Anwesens von Peter Maffay. Die gemeinsame Jause mit bäuerlichen Produkten aus eigener Erzeugung rundete den Besuch ab.

Die ebenfalls als Weltkulturerbe ausgezeichnete Kirchenburg Bierthälm durfte nicht fehlen, genauso wenig der Besuch der Stadtpfarrkirche in Mediasch unter fachkundiger Führung Herrn Hugo Schneider.



Den abschließenden Höhepunkt der Reise bildete der Empfang beim Oberbürgermeister der Stadt Hermannstadt, Herrn Klaus Johannis, dessen Heimatstadt als europäische Kulturhauptstadt im Jahre 2007 ihre Würdigung erfahren hatte. Die Gespräche wurden abgerundet durch einen Empfang beim Bischof der evangelischen Kirche in Rumänien, Herrn Reinhart Guib und mit dem Gedankenaustausch mit dem Vorsitzenden des Demokratischen Forums der Deutschen in Siebenbürgen, Dr. Jürgen Porr.

Den Abschluss der Reise bildete die Besichtigung der ältesten Kirchenburg in Heltau und das gemeinsame Mittagessen im Erholungsheim Elim mit dem in Wiehl schon oft begrüßten ehemaligen Bischof D. Dr. Christoph Klein.

Nicht zu vergessen ist das Zusammentreffen mit Dr. Hans Georg Franchy, ehemaliger Kreisveterinär des Oberbergischen Kreises und Ehrenvorsitzender des Tennisclubs Drabenderhöhe, der es sich nicht nehmen ließ, die Delegation in Bistritz zu begleiten und am letzten Abend, zusammen mit seiner Frau Lilly, zu einem gemeinsamen Abschiedsgrillen in sein bäuerliches Anwesen nach Vale einzuladen.



Als Fazit lässt sich feststellen, dass die 800 Jahre währende Besiedlung und Gestaltung ihres Lebensraumes in Siebenbürgen durch die Menschen deutscher Nationalität tiefe Spuren hinterlassen hat und ohne die Zeit der kommunistischen Diktatur Ceau?escus wohl heute noch eine Fortsetzung erfahren hätte. So bleibt es festzustellen, dass diejenigen, die geblieben sind, für Rumänien eine wichtige Brücke nach Europa darstellen und zugleich ein Beispiel dafür geben, dass in einem Land Europas, neben dem nationenprägenden Bevölkerungsteil, 18 Minderheiten in verschiedenster Ausprägung, mal miteinander und mal nebeneinander, mit viel Mühen und Anstrengungen den Aufbau einer Demokratie und den Weg in ein gemeinsames Europa beschreiten. Die Reise hinterließ bei allen Beteiligten tiefe Eindrücke, viel Nachdenklichkeit und die Gewissheit, dass Europa, trotz aller Probleme und Schwierigkeiten des Miteinanders, unser aller Zukunft sein wird. Besonders dankbar ist die Wiehler Delegation Enni und Harry Janesch, die versucht haben, in wenigen Tagen 800 Jahre Vergangenheit, die Gegenwart- und die Zukunftsperspektiven durch die Organisation vieler Besichtigungen und Gespräche zusammenzufassen.

Ergriffen von dem in dieser Woche Erlebten, aber ermattet von der Hitze, kehrte die Delegation ins vertraute Wiehl zurück.

03.09.2012 - Sport
Neues Bewegungsangebot im BV 09 Drabenderhöhe: Zumba


30.08.2012 - Veranstaltungen/Termine
Miriam Malia in der artfarm Drabenderhöhe

Miriam Malia Am 31. August ist Miriam Malia in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast.

Das Konzert beginnt um 21 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.

Die Sängerin und Songwriterin Miriam Malia wurde in Johannesburg (Südafrika) geboren, daher der afrikanisch anmutende Name.

Ursprünglich wollte sie Musicaldarstellerin werden, doch der Wunsch nach individuellem Ausdruck durch eigene Songs war stärker.

Sie schreibt deutsche Songs mit viel Seele und Tiefgang in den Richtungen Blues / Deutsch-Pop / Rock.

29.08.2012 - Veranstaltungen/Termine
55. Erntedankfest in Drabenderhöhe

Der Ernteverein Drabenderhöhe und das Erntepaar Jörg und Bärbel Elbin laden zum 55. Erntedankfest am 8. und 9. September 2012 ein.


Erntepaar 2012: Jörg und Bärbel Elbin

Da der Flyer (siehe unten) bereits gedruckt war bevor das Erntepaar bekannnt war, nachfolgend noch einige Hinweise bezüglich des Ablaufes des diesjährigen Erntedankfestes.

Samstag, 8. September 2012 - Beginn 19:00
Verabschiedung des alten Erntepaares Lisa Poschner und Philipp Steinmetz
Einführung des neuen Erntepaares Bärbel und Jörg Elbin
(alles weitere entsprechend Programm, siehe unten)

Sonntag, 9. September 2012
13:00 Abholung des Erntepaares in Brächen, Auf dem Bühl 6.

Aufstellung der Erntewagen, Fußgruppen und Musikgruppen erfolgt in Brächen, (ausgenommen Grundschule und Kindergärten) in der Birkenhahnstraße.

Zugweg

Birkenhahnstraße
links - Brächer Heide,
links - Auf dem Bühl,
rechts - Auf dem Bühl / Verlängerung Am Höher Berg,
links Zeitstraße
rechts Alte Kölner Straße,
links ab - Herrenhofer Straße,
links ab - Scheidter Straße,
links ab - in die Zeitstraße (B56),
an der Kreuzung rechts ab auf die Drabenderhöher Straße,
Kreisverkehr / Siebenbürger Platz,
In der Landwehr / Kleiner Sportplatz

Aufstellung der Gemeinschaftsgrundschule und Kindergärten

GGS D'höhe: Parkplatz oberhalb des Friedhofes
Kindergarten Adele-Zay: Parkplatz "Mc Günstig" (ehemals Dornseifer)
Ev. Kindergarten: Parkplatz Kirche


29.08.2012 - Sport
Tennisclub TC 77 Drabenderhöhe veranstaltete Mitternachtsturnier

Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr, hatte der Vorstand des TC 77 Drabenderhöhe e.V. zum 2. Mitternachtsturnier am 18.8.2012 auf seiner schönen Anlage eingeladen.

Teilnehmen konnten alle erwachsenen Tennisspieler/innen (auch Hobby- und Nichtmannschaftsspieler) aus der Region - Einzelmeldungen waren ausdrücklich erwünscht. Insgesamt folgten 22 ‚Tennishungrige' der Einladung und schwangen unter hervorragenden Bedingungen Ihre Schläger. Das Teilnehmerfeld bestand aus unterschiedlichen Spielstärken und Altersklassen. Neben dem Ausrichter waren Spieler/innen der Vereine TC Wiehltal, TC 80 Gummersbach, TFB Bielstein, TV Forsbach, TC Nümbrecht und TSV Seelscheid vertreten.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Markus Stache und nachdem gemeinsam mit einem Gläschen Sekt angestoßen wurde, erläuterte Sportwart Karl-Heinz Eckert den sportlichen Ablauf des Turniers.

Direkten im Anschluss daran begannen die "Matches", die jeweils 30 Minuten andauerten. Für den Wechsel der Spielerpaarung und das notwendige Abziehen der Plätze war jeweils eine 10 minütige Pause eingeplant.

In jeder Runde wurden neue Doppel-Paarungen zusammengestellt, so wurden Mixed als auch Herren- und Damen - Doppelbegegnungen ausgetragen.

Außerdem konnten der Turnierleitung ‚Wunsch-Doppel' angegeben werden, so dass sich immer wieder neue Paarungen ergaben und alle auf ihre "Kosten" kamen.

Auch wenn der Spaß im Vordergrund stand entwickelten sich ehrgeizige und spannende Wettkämpfe und es wurden viele neue Kontakte bei diesem Flutlichtturnier geknüpft. Gleichzeitig hatten die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, sich mit Mitgliedern anderer Vereine auszutauschen, gemachte Erfahrungen zu erörtern und Trends/Entwicklungen im Tennissport zu diskutieren.

Für das leibliche Wohl wurde natürlich auch bestens gesorgt - der 1. Vorsitzende Markus Stache stellte u.a. mit seinem persönlichen Engagement am Holzkohlegrill sicher, dass während des gesamten Abends immer diverse Leckerein vom Grill sowie Salate, Pasta usw. zur Verfügung standen.

Getränke, die an diesem heißen Sommerabend auch dringend benötigt wurden, standen natürlich auch in unterschiedlichsten Variationen reichlich zu Verfügung.

Noch weit nach Mitternacht flogen die gelben Filzkugeln über die Plätze und einige schienen gar nicht aufhören zu wollen.

Am Ende dieses wunderschönen Turniers unter Flutlicht, waren sich alle Beteiligten darüber einig im nächsten Jahr wieder dabei zu sein und zudem noch weitere Freunde/Bekannte mitzubringen. Als Andenken konnte jeder Teilnehmer ein Handtuch mit der TC 77-Beschriftung mitnehmen, welche der 1. Vorsitzende zuvor verteilt hatte.

Um eine noch frühere Planung zu ermöglichen wird schon in Kürze der Termin für das Turnier im kommenden Jahr festgelegt und den Vereinen zugeschickt.

23.08.2012 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe: Es geht wieder los

Mit etwas Verzögerung startet das Jugendheim Drabenderhöhe Anfang September in die Öffnungszeit nach den Sommerferien.

Diese kleine Verzögerung kommt durch eine größere Veranstaltungsreihe, die Ende August im Jugendheim stattfindet. Ab dem 04.09. hat das Jugendheim wieder dienstags, mittwochs und freitags (im Wechsel) von 14 bis 21 Uhr geöffnet. Dienstags gibt es einen Kochkurs, zu dem sich interessierte Kinder anmelden können. Jede Woche steht eine andere, handgemachte Leckerei auf dem Speiseplan. Mittwochs findet um 15 Uhr ein Flötenkurs für angemeldete Kinder statt. An allen Tagen gibt es Zusatzangebote, ein Übersichtsplan hängt im Jugendheim aus.

Donnerstags ist im Jugendheim Kindertag, das bedeutet, dass das Jugendheim von 14 bis 18 Uhr nur für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren geöffnet ist. Neben dem allgemeinen Angebot um 16 Uhr findet um 14.45 Uhr eine Naturerlebnisstunde statt, zu der Kinder ab sofort angemeldet werden können. Dieses spezielle Angebot startet am 20.09. Natürlich werden auch wieder verschiedene Kurse – wie das bekannte und beliebte Selbstsicherheitstraining „Nein heißt Nein!“ für Mädchen – oder einzelne Angebote außerhalb der normalen Öffnungszeiten angeboten.

Auch in den Herbstferien, die schon wieder vor der Tür stehen, ist im Jugendheim einiges los. Bevor in der zweiten Woche in Zusammenarbeit mit der Tanzschule Kasel eine Tanzwerkstatt durchgeführt wird, gibt es in der ersten Woche beispielsweise eine Fahrt nach Köln, einen Drachenbaukurs oder die Möglichkeit, eigene Vogelhäuschen zu bauen. Natürlich gibt es auch wieder eine Busfahrt zum Halloween-Horror-Festival im Moviepark. Die bekannte Engelwerkstatt, ein Kochkurs für Väter und Kinder, ein Entspannungstag für junge Frauen und viele andere Veranstaltungen runden das Programm bis Weihnachten ab.

Infos zu allen Veranstaltungen gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe (02262-1249) oder auf der Homepage www.jugendheim-drabenderhoehe.de.

23.08.2012 - Veranstaltungen/Termine
Wiehler Jugendeinrichtungen laden zum Seifenkistenrennen ein

Am Mittwoch, dem 3. Oktober 2012 laden die Wiehler Jugendeinrichtungen zum Großen Seifenkistenrennen ein. Nachdem im Juni ein erster, „kleiner“ Wettkampf zwischen verschiedenen Jugendeinrichtungen stattfand, soll am Tag der deutschen Einheit nachmittags ein Rennen im größeren Rahmen starten.

Neben den beteiligten Jugendeinrichtungen, also dem KinJu Wiehl, dem Checkpoint, der Evangel. Jugend Drabenderhöhe und dem Jugendheim Drabenderhöhe, sind dieses Mal auch auswärtige Starter herzlich willkommen.

Teilnehmen können Einzelfahrer oder Teams, die aus mindestens drei Fahrerinnen oder Fahrern bestehen. Es wird in zwei Altersgruppen gestartet und es gibt Preise in der Einzel- und Gruppenwertung. Der Wiehler Verein JuWi e.V. gibt pro teilnehmender Kiste ein Baukostenzuschuss von 50 Euro.

Weitere Infos zum Rennen sowie zur Anmeldung gibt es im KinJu Wiehl, Telefon 02262-752155.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich nicht um ein professionelles Rennen handelt sondern um ein Freizeitangebot für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene!

Update (26.09.2012):

Am Mittwoch, den 03.10.2012 findet zum siebten Mal das Seifenkistenrennen der Wiehler Jugendeinrichtungen statt. Neben sieben Kisten der Wiehler Einrichtungen nehmen voraussichtlich fünf weitere Seifenkisten am Rennen teil. Das Rennen wird in zwei Altersklassen durchgeführt, in beiden Klassen gibt es Pokale zu gewinnen. Außerdem gibt es einen Pokal für die originellste Kiste, die am Rennen teilnimmt.

Das Rennen startet um 15 Uhr in Niederhof (Anfahrt über Brächen und Immen). Ab 14 Uhr haben die Teilnehmer die Möglichkeit, erste Testfahrten zu unternehmen. Die Siegerehrung findet direkt im Anschluss an das Rennen gegen 17 Uhr statt. Das Rennen wird von den Wiehler Jugendeinrichtungen durchgeführt und vom Verein JuWi e.V. untgerstützt.

Weitere Infos zum Rennen gibt es im KinJu Wiehl (02262-752155) oder im Jugendheim Drabenderhöhe (02262-1249)

22.08.2012 - Veranstaltungen/Termine
Ferienabschlussparty in der artfarm


21.08.2012 - Veranstaltungen/Termine
Ev. Kindergarten Drabenderhöhe: Second-Hand-Basar

Am Donnerstag, 20. September 2012, findet zwischen 14:00 und 16:30 Uhr (für Schwangere bereits ab 13:30 Uhr) ein Second-Hand-Basar mit Cafeteria vom Evangelischen Kindergarten Drabenderhöhe im Ev. Gemeindehaus, Drabenderhöher Str. 28, statt.

Verkauft werden Herbst- und Winterkleidung bis Größe 176, Umstandskleidung, gut erhaltene Schuhe, Karnevalskostüme, Babyartikel, Kinderwagen, Kindersitze, Fahrräder, Spiele, Bücher usw. Eine Verkaufsnummer und weitere Informationen erhalten Sie unter Telefon Nr. 02262-701984 und 02262-7075423.

19.08.2012 - Veranstaltungen/Termine
Forstbetriebsgemeinschaft Drabenderhöhe: Außerordentliche Mitgliederversammlung



Die Forstbetriebsgemeinschaft Drabenderhöhe lädt am Mittwoch, dem 29. August 2012, 19:30 Uhr, in das Gasthaus Lang "Teufelsküche", Drabenderhöhe, zur außerordentlichen Mitgliederversammlung ein.

18.08.2012 - Veranstaltungen/Termine
"Juke & The Blue Joint" in der artfarm Drabenderhöhe

Am 24. August ist die Band "Juke & The Blue Joint" in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.


Juke & The Blue Joint

„Juke & The Blue Joint“, das ist in erster Linie eine erfahrene Live- und Studioband. Seit fast 20 Jahren im Geschäft, mit rund 500 Konzerten (bundesweit, sowie BeNeLux, Italien, CH, A), u.a. mit B.B. King, Lucky Peterson, Blood Sweat & Tears, Inga Rumpf u.v.a., arbeitete außerdem als jangjährige Backing-Band mit US-Entertainer Ron Williams, dem US-Sänger/Harpisten Andy Just (Ford Blues Band), sowie der US-Blues-Legende Louisiana Red.

Entstanden als Bluesband moderner Prägung hat die fast 20-jährige Bandarbeit und die persönliche Weiterentwicklung der einzelnen Musiker die stilistische Bandbreite der Band deutlich ausgedehnt, zwangsläufig. „Juke & The Blue Joint“ sind musikalische Umsetzung von Lebensgefühl: Spaß, Tanzlust, Übermut, aber auch (Trennungs-) Schmerz und Niedergeschlagenheit. Diese Umsetzung ist eng verbunden mit einer Zeitreise durch die Geschichte der „black american music“. Vom Blues ausgehend, versteht es die Band immer wieder geschickt Einflüsse aus unterschiedlichsten Stilistiken wie Funk, HipHop, Pop, teilw. sogar Country mit dem pulsierenden groove des Jazz, Soul und „Oldschool Funk“ (Motown) zu verbinden. Der Clou an der Sache: Trotz extrem weitem Stilspektrum klingt dieser Mix niemals konstruiert, sondern immer organisch, authentisch, selbstverständlich.

17.08.2012 - Veranstaltungen/Termine
Literaturkreis Drabenderhöhe: Hans Otto Tittes liest eigene Gedichte

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 22. August 2012 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn: 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Herr Hans Otto Tittes liest eigene Gedichte sowohl in siebenbürgisch-sächsischer Mundart als auch in Hochdeutsch.

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt herzlich ein.

16.08.2012 - Aktuelles
Einstieg durchs Badezimmerfenster

Durch das Badezimmerfenster eines Einfamilienhauses in der Straße "Am Pferdefeld" in Drabenderhöhe stiegen unbekannte Täter in das Haus ein. Der Einbruch fand im Tatzeitraum von Montag, 17:30 Uhr bis Dienstag (14.08.), 06:45 Uhr statt. Die Einbrecher durchsuchten einige Räume der Wohnung und stahlen einen Möbeltresor mit Münzen. Hinweise auf verdächtige Personen, Pkw oder Fahrzeuge bitte an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

14.08.2012 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Saisoneröffnung der Fußballer

Eine Woche vor Beginn der Meisterschaftsrunde lädt die Fußballabteilung des BV 09 Drabenderhöhe am Sonntag, 19. August 2012, zur großen Saisoneröffnungsfeier am Sportplatz ein.

Um 13.00 Uhr findet ein Freundschaftsspiel der 2. Mannschaft gegen den VfR Marienhagen statt. Im Anschluss ab 15.00 Uhr spielt die 1. Mannschaft. Hier wird entweder ein Pokalspiel oder ein Freundschaftsspiel ausgetragen.

Neben einer persönlichen Vorstellung aller Spieler wird mit Musik für beste Unterhaltung gesorgt. Außerdem gibt es gekühlte Getränke und Gutes vom Grill.

13.08.2012 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: "Wunschdenken"

Hans Otto Tittes Beim Zahnarzt sitzt man gewöhnlich recht lange, bis man dann endlich "malträtiert" wird. Dazu ein paar Gedanken von Hans Otto Tittes:

Wunschdenken
von Hans Otto Tittes

Gäb es kein Zahnweh auf der Welt,
wär's für Millionen gut bestellt:
Es liefen nämlich all die Leute
zufriedener herum als heute,
wo sie beim Zahnarzt lange Zeit
sich sitzen ihren Hintern breit.

Natürlich gäb's mit Prophylaxe
viel seltener den "Zahnweh-Maxe",
doch ignoriert der die und tut
gar nichts dafür, bis ganz akut
es sich in seinem Mund zuspitzt:
Drum - heute er beim Zahnarzt sitzt!

Kann den Defekt der Doktor glätten,
den Zahn per Wurzelresektion noch retten,
ist's gut und der Patient sich schwört,
nachdem er Ratschläge gehört,
dass Prophylaxe wird ab nun
er täglich dem Gebiss antun.

Trotz Prophylaxe zur Genüge
zerkrümelt manch Oral-Gefüge;
und statt 'nem schlabbrigen Gebiss,
gepaart mit reichlich Ärgernis,
hat dann der Arzt den Tipp parat:
Das bombenfeste Implantat.

Auch wenn dies alles schön mag klingen,
die Kosten grad noch zum Erschwingen,
war's eh und je und ist's das Best',
die eig'nen Zähne sitzen fest;
und wenn man geht einmal pro Jahr
zum Zahnarzt-TÜV, wär das nicht wunderbar?

Da dieses, wie's der Titel zeigt,
ist Wunschdenken für ein Gebiss,
wird man auch weiter manche Stund'
beim Zahnarzt sitzen ganz gewiss!

12.08.2012 - Sport
3. Kölner Altstadtlauf: Jan Bellingrath siegte über 5000 Meter

"Das war eine super Atmosphäre und ein tolles Erlebnis", sagte Jan Erik Bellingrath aus Drabenderhöhe, der beim 3. Kölner Altstadtlauf über fünf Kilometer an den Start ging und sich in seiner Altersklasse den ersten Platz mit 22.58 Min. sicherte.


Jan Bellingrath

Hunderte von Menschen jubelten an der Strecke den Läufern in ihren leuchtend orangefarbenen T-Shirts zu. Die Anfeuerungsrufe taten den rund 645 Männern, Frauen und Kindern gut, die bei tropischen Temperaturen den 5000-Meter-Lauf in Angriff genommen hatten. Bei fast 30 Grad gab es kaum einen, der nicht schweißgebadet und mit hochrotem Kopf das Ziel erreichte. Von den 645 Teilnehmern überquerte Jan als 54. Läufer die Ziellinie. Ein super Ergebnis für den Zwölfjährigen, der für den BV 09 Drabenderhöhe an den Start ging.

Die Hitze, das ungewohnte Kopfsteinpflaster und das Auf und Ab in den verwinkelten Gassen hielten Jan nicht davon ab, sich wieder einen hervorragenden ersten Platz zu sichern. "Im nächsten Jahr bin ich wieder dabei", sagte Jan. Insgesamt starteten 2215 Teilnehmer beim Altstadtlauf über fünf und zehn Kilometer. "Das waren 50 Prozent mehr Läufer als im vergangenen Jahr", so Arthur Schmidt, der die Läufe professionell moderierte.

09.08.2012 - Veranstaltungen/Termine
Grüne Scheune: Sommerprogramm 2012

Die Grüne Scheune in Drabenderhöhe, Alte Kölner Straße 8, stellt ihr Sommerprogramm 2012 vor.



11.8.2012, 14 Uhr
Kräuterwanderung
„Köstlichkeiten aus der Natur“ eine kleine Exkursion mit Margit Tilgner. Die Teilnehmer erleben die Natur mit allen Sinnen, bevor sie in die Grüne Scheune einkehren. Kleiner Imbiss. Kostenbeteiligung

12.8.2012, 15 Uhr
Eröffnung einer Gemeinschaftsausstellung
mit Bildern von Marie Luise Stricker, Nümbrecht, Aquarell-Malerei und Renate Dahmer, Gummersbach, mit neuen Maltechniken, umgeben von Dingen, die von früher erzählen. Diese Ausstellung endet mit dem Erntefest am 9.9.2012.

1.9.2012, 14 Uhr
Kreatives Gestalten - Blumenstecken für Jedermann
Es werden Tischdekorationen aus Blüten und Früchten der Jahreszeit mit der Floristin Renate Dahmer aus Gummersbach angefertigt. Gefäße, Blumen und Früchte nach eigener Wahl können mitgebracht werden. Kostenbeteiligung. Anmeldung: Telefon 02262/3456 und 02261/25805.

9.9.2012, 13 bis 18 Uhr
Zum Erntefest in Drabenderhöhe ist die Grüne Scheune von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

29.9.2012, 10 bis 14 Uhr
Herbst-Pflanzentauschbörse
Bevor Sie den Garten winterfest machen und bei den Aufräumarbeiten Pflanzen entsorgen, bringen Sie die Stauden, Sträucher, Sämereien und Pflanzen mit Korb oder Pflanzenstand. Hier finden Sie einen neuen Besitzer.

Weitere Veranstaltungstermine folgen.

Geöffnet ist im August und September mittwochs, samstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr, Info: 02262/3456.

06.08.2012 - Aktuelles
Feuerwehr: Scheunenbrand in Immen

Am Sonntag um 15:11 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Scheunenbrand nach Immen alarmiert. Innerhalb einer engen Bebauung bestehend aus einem landwirtschaftlichen Betrieb und einem Wohnhaus hatte ein Wohnwagen Feuer gefangen.


Foto: Christian Melzer

Der schwerverletzte Bewohner des Wohnwagens wurde vom Rettungshubschrauber in ein Kölner Krankenhaus verbracht. Das Feuer hatte sich bereits auf Fassadenelemente und Gebäudeteile der angrenzenden Bebauung ausgedehnt.

Die Feuerwehr konnte per Riegelstellung ein Übergreifen auf die anderen Gebäude verhindern und anschließend das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Damit konnte in letzter Minute die Räumung der Stallung vermieden werden. Aufgrund der baulichen Situation und der Lagerung von Futtermitteln und Brennholz usw. gestaltete sich der Einsatz hinsichtlich Brandwache und Ablöschen letzter Brandnester sehr aufwändig.

Die Feuerwehreinheiten Bielstein und Drabenderhöhe waren mit 36 Einsatzkräften vor Ort. Einsatzleiter war Andre Denni aus Drabenderhöhe, Zugführer des Löschzuges 2 der Feuerwehr der Stadt Wiehl.

31.07.2012 - Veranstaltungen/Termine
Die Abteilung Turnen des BV 09 Drabenderhöhe bietet neuen Eltern/Kind-Kurs im Herbst an

Die Abteilung Turnen des BV 09 Drabenderhöhe bietet vom 23. August bis zum 4. Oktober 2012 einen neuen Eltern/Kind-Kurs unter der Leitung von Rosi Gubesch an.

Zeitraum: 23.08. bis 4.10.2012 (7 x 1 Std.)
Kosten: 21,00 Euro
Termin: jeweils Donnerstag 9.00 bis 10.00 Uhr
Ort: Sporthalle Drabenderhöhe
Anmeldung: Rosi Gubesch, Tel. 02262/1506

30.07.2012 - Veranstaltungen/Termine
„Mrs. Cue and the sparkling wine lovers“ in der artfarm Drabenderhöhe

Am 3. August sind „Mrs. Cue and the sparkling wine lovers“ in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.



Mrs. Cue and the sparkling wine lovers, hier ist der Name Programm. Neben der Tatsache dass die Bandmitglieder gerne prickelnde Getränke zu sich nehmen widmen sie sich in ihrer Freizeit der Musik und das mit Engagement und Leidenschaft. Ob Jazz, Swing, Soul, Rock oder Fusion, die Bandbreite ist groß und der Groove jederzeit spürbar. Aus Individualisten eine Gruppe zu formen fällt ihnen nicht schwer, da die Liebe zu guter Musik verbindet. Und das ist es was sie bei ihren Auftritten vermitteln wollen.

23.07.2012 - Jugend
Evangelische Jugend Drabenderhöhe: "Auf in den Norden - der Sonne hinterher ..."

Die diesjährige Mitarbeitenden-Schulung der Evangelischen Jugend Drabenderhöhe fand im hohen Norden, genauer gesagt in St. Peter-Ording, statt. 26 ehrenamtliche Mitarbeiter machten sich mit Kleinbussen und PKWs auf den Weg, das deutsche Flachland zu erkunden.



Neben thematischer Arbeit, stand natürlich der gemeinsame Spaß im Vordergrund. Dazu bot das tolle Gelände der Unterkunft und die Umgebung genügend Möglichkeiten. Die vier gemeinsamen Tage waren gut gefüllt, unter anderem mit einem Kite-Kurs am Strand, wo neben Geschick auch Muskelarbeit gefragt war. In Kleingruppen konnten verschieden große Kites erprobt werden und ganz nebenbei die Sonne, Strand und Meer genossen werden. Dieser Tag wurde durch einen Besuch des Geländes der Kite-Surf-Weltmeisterschaften abgerundet, wo es viel zu sehen und auszuprobieren gab.

Der nächste Programmhöhepunkt war die geführte Wattwanderung, die sich als reine Bildungsarbeit entpuppte und durch die lockere friesische Art des Wattführers zum Highlight wurde. Dazu trug auch eine eingelöste Wette eines Mitarbeiters bei, die dem ein oder anderem die Sprache verschlug. Natürlich ließ es sich nicht vermeiden, dass einige Mitarbeiter letztlich bis zu den Knien im Watt versanken.

Auch Zeit für Wellness durfte nicht fehlen - in der Dünen-Therme gab es abendlich genügend Zeit sich bei Saunagängen und erholsamen Minuten im Whirlpool von den Tagesereignissen zu entspannen und die gemeinsamen Stunden Revue passieren zu lassen.

Freie Minuten wurden mit Fußball spielen, Beach-Volleyball, Tischtennis und Spieleabenden verbracht. Ein gemeinsames Essen nach der Rückankunft bildete den Abschluss der gemeinsamen Zeit, woran auch die Mitarbeiter teilnahmen, die leider nicht mit in St. Peter-Ording waren.

Jugendleiterin Andrea Plajer: "Die Tage vergingen wie im Fluge, doch die Erinnerung an eine einmalige, gemeinsame Zeit bleibt. Nun ist die Ev. Jugend Drabenderhöhe wieder für die nächsten Projekte fit und es ist allen noch einmal bewusst geworden, was für eine tolle Gemeinschaft besteht, die wirklich Anerkennung verdient. Alle Ehrenamtler können stolz auf diese Gruppe sein, die etwas ganz Besonderes und Einmaliges ist."

23.07.2012 - Jugend
Farbenfrohe Kinderkunsttage in Drabenderhöhe

Farbenfroh ging es bei den Kinderkunsttagen im Evangelischen Gemeindehaus Drabenderhöhe zu. Zum Erleben des Themas "Action Painting" trafen sich vier Tage lang 16 Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren und sieben ehrenamtliche Mitarbeiter/innen.



Schnell wurde die normale Alltagskleidung von den Kindern gegen wahrliche Künstlerkleidung getauscht. Auch die Räumlichkeiten des Gemeindehauses wurden zum Schutz vor Farbe großzügig mit Folien abgeklebt. So waren allen gut gerüstet für das schütten, pinseln, tropfen, spritzen der Farben, was der wesentliche Inhalt des Action Paintings ist.

Durch die komplexe Technik im Bezug auf Farbmischung und Ausarbeitung entwickelte sich für jedes Kind eine Eigendynamik im Entstehen der Kunstwerke.Die Kinder hatten sichtlich Freude am Experimentieren mit Farben, Rollen, Pinseln, Schnüren, etc. und es entstanden einzigartige Bilder auf verschiedenen Malgründen.

Das Besondere für die Kinder war, dass es beim Action Painting nicht auf das Endprodukt ankommt, sondern der Prozess im Vordergrund stand. Schmieren und Klecksen bereiteten den Teilnehmern große Freude und sie genossen es ganz nach ihrer Phantasie zu arbeiten, ohne auf Kleidung etc. achten zu müssen. Die Malprozesse machten Groß und Klein einfach viel Spaß, besonders dann wenn gemeinsam an einem Kunstwerk großflächig gearbeitet wurde.

Nach vier intensiven Tagen des Erprobens der eigenen Fähigkeiten, konnte jedes Kind mit dem Gefühl nach Hause gehen, ein echter Künstler zu sein. Die Ergebnisse sprechen für sich. Einige der Bilder können noch bis zum 6. August 2012 in der Volksbank Oberberg eG, Geschäftsstelle Drabenderhöhe, angesehen und auch käuflich erworben werden.

Ein Dank gilt den Mitarbeitern der Geschäftsstelle Drabenderhöhe, die diese Ausstellung ermöglicht haben. Der Erlös des Verkaufes kommt zu gleichen Teilen der Kinder- und Jugendarbeit der Ev. Kirchengemeinde Drabenderhöhe und dem Kinderhospiz Balthasar zu Gute.

Die nächste große Veranstaltung der Ev. Jugend Drabenderhöhe findet in der ersten Woche der Herbstferien vom 8. bis 12. Oktober 2012 im Rahmen der diesjährigen Kinderbibelwoche statt. Nähere Informationen werden noch folgen. Eine herzliche Einladung an alle Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren spricht das Mitarbeiterteam aber schon jetzt aus.

23.07.2012 - Aktuelles
Besuch aus Kanada: „Melodien der Heimat“

„Danke dafür, dass Sie Herzen und Häuser aufgetan haben, um ein paar Stunden mit uns zu verbringen. Mögen diese Stunden dazu beitragen, dass wir den Mut an unserer Arbeit nicht verlieren.“ John Werner, Bundesvorsitzender der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen in Kanada, dankte mit diesen Worten den Landsleuten in Drabenderhöhe für die Gastfreundschaft, die der Transylvania Hofbräu Band und Dance Group auf ihrer Europa-Tournee entgegengebracht wurden.



Begegnungen dieser Art sollen gerade bei den jungen Menschen das Gefühl der Zusammengehörigkeit stärken. „Was wir hier zeigen, ist nicht die große künstlerische Spitzenleistung, sondern ein Herzensbekenntnis zu unserer Kultur“, rief Werner den vielen Gästen zu, die am 11. Juli zum „Abend der Begegnung“ ins Kulturhaus gekommen waren. Um es gleich vorweg zu sagen: Sie erlebten einen wundervollen Abend, gespickt mit beschwingten und bekannten Melodien.



„Schön, dass ihr den weiten Weg von Kanada über Österreich und Bayern hierher nach Drabenderhöhe gefunden habt. Wir sind froh, dass ihr hier seid. Das zeigt Verbundenheit über die Grenzen hinweg“, so Kreisgruppenvorsitzende Enni Janesch in ihrer Begrüßung. Besondere Grüße galten den zahlreichen Ehrengästen, unter ihnen Dr. Peter Boehm, Kanadas Botschafter in Berlin, Wiehls Bürgermeister Werner Becker-Blonigen und Rainer Lehni, Stellvertretender Bundesvorsitzender und Vorsitzender der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland.



Der 1954 in Kanada geborene Diplomat Boehm, dessen Eltern aus Waltersdorf und Draas stammen und der 2008 zu einem Antrittsbesuch in Drabenderhöhe war, erzählte, dass er mit seiner Familie schon mehrmals in Siebenbürgen gewesen sei: „Für mich ist es wichtig, dass meine Kinder sehen, woher die Großeltern kommen.“ Für Bürgermeister Becker-Blonigen, der am nächs­ten Tag mit Enni und Harald Janesch zu seiner ersten Reise nach Siebenbürgen startete, hielt der Botschafter einen guten Tipp parat: „Trinken Sie am Ende des Tages eine Zuika, das ist wirklich eine gute Sache. Nur so hält man das stramme Programm aus. Nehmen Sie meine Empfehlung an.“



Becker-Blonigen betonte in seinem Grußwort, welch eine Bereicherung die Siebenbürger Sachsen mit ihrer Kultur für Wirtschaft und Politik in Wiehl seien. Vor seiner ersten Reise nach Sieben­bürgen habe er sich nochmals intensiv mit der Geschichte auseinandergesetzt, frage sich aber immer noch, wie über 800 Jahre lang Kultur und Brauchtum gehegt und gepflegt werden konnten.



Der Föderationsaustausch zwischen Kulturgruppen der Siebenbürger Sachsen, der jedes zweite Jahr stattfinde, sei eines der wichtigsten Elemente der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, betonte Rainer Lehni. Obwohl man in mehreren Ländern verstreut lebe, pflege man siebenbürgisch-sächsische Kultur und Gemeinschaft weiter. Auch wenn bei manch jüngeren Menschen die deutsche Sprache fehle, seien sie dennoch stolz auf ihre Herkunft und tragen gerne die siebenbürgisch-sächsische Tracht. Und das in einem international geprägten Umfeld. „Die kleine Fahne der Siebenbürger Sachsen in Kanada wird aufrechtgehalten“ – dafür dankte Lehni den Gästen aus Übersee. Er freute sich, sie in der weltweit größten geschlossenen siebenbürgisch-sächsischen Siedlung zu begrüßen.



John Werner, der Enni und Harald Janesch seit 40 Jahren freundschaftlich verbunden ist, freute sich sehr über den Besuch des Botschafters, mit dem er in seiner Jugend in Kanada aufgewachsen ist. Die starke Verbundenheit mit Hei­mat, Sitten und Bräuchen habe auch jenseits des Teiches dazu geführt, dass man sich zusammenschloss und Tanzgruppen, Chor, Blasmusik und eine deutsche Sprachschule gründete. 1951 entstand der Transylvania Club in Kitchner, der als Zentrum der Siebenbürger Sachsen gilt. Es gebe immer wieder Idealisten, die Zeit und Geld opfern, um Bräuche und Kultur zu erhalten und zu pflegen. Das sei sehr schwer, sagte Werner, und manchmal frage man sich: „Wie lange noch?“



Das Programm der kanadischen Gäste war vom Feinsten, und der Funke der Begeisterung sprang von den Akteuren schnell auf das Publikum über. Die Drabenderhöher belohnten Band und Tanzgruppe mit viel Beifall und Zugaberufen. Mit dem „Siebenbürger Marsch“ eröffneten Dirigent Jeremy Frim und seine Musiker das Programm. Die Volkstanzgruppe drehte sich zu den Klängen des „Siebenbürger Mädel“. Weiter ging es mit „Auf der Vogelwiese“ über ein Volkslieder-Walzerpotpourri „Rauschende Wälder“ zu „Jägers Abschied“. Kolina Tavares, Haily und Tyler Rich, erfreuten bei „Happy Dancing“ mit schönem Gesang. Dave Gellner, Jim Glasser und Ron Schatz präsentierten sich als Solisten bei „Zwei Böhmische Musikanten“ und bei dem Seemannslieder-Potpourri „Willkommen an Bord“. Der Jugendchor animierte zum Mitsingen, und schon bald erklangen vielstimmig Lieder wie „Wahre Freundschaft“ und „Wenn alle Brünnlein fließen“. Die Volkstanzgruppe bewies zur Musik von „Na, Na, Na“, dass auch moderne Rhythmen zu ihrem Repertoire gehören, bevor das Programm mit dem Siebenbürgen-Lied endete.



Ungeduldig wurden am nächsten Tag die „Kanadier“ im Alten- und Pflegeheim Haus Siebenbürgen erwartet. Es hatte sich herumgesprochen, dass ihr Programm reine Lebensfreude vermittle und deutliches Bekenntnis zur Identität der Siebenbürger ablege. Zu Tränen gerührt waren die alten Menschen, als die Blaskapelle unter anderem „Nach meiner Heimat“ intonierte und Haily Rich und Ron Schwarz gefühlvoll das Solo dazu sangen. „Das haben wir als Kinder gesungen“, riefen einige der Senioren und summten leise mit. „Diese Musik wird in den Herzen der Bewohner noch lange nachklingen“, urteilte Heimleiter Friedrich Barth.



„Das Beste und Schönste auf unserer Tour war und ist, dass unsere siebenbürgischen Landsleute sich über unseren Besuch freuen“, sagte John Werner. „Wir kennen uns anfangs nicht, aber nach einigen Stunden fühlen wir uns wohl.“ Stolz zeigte er sich darüber, dass die Siebenbürger Sachsen in aller Welt daran arbeiten, ihre Sitten und Bräuche aufrechtzuerhalten. Gut findet er, dass junge Menschen heute ihre Ideen und Gedanken über E-Mail und Facebook austauschen und so miteinander verbunden sind.



Am 12. Juli wurden die Gäste von Pfarrer i.R. Kurt Franchy und Ehefrau Renate nach Köln geführt, wo eine Dombesichtigung und eine Altstadtführung organisiert worden waren. Nach dem Streifzug durch die Domstadt wurden die Besucher im „Haus Siebenbürgen“ in Drabenderhöhe empfangen, wo nach dem Auftritt ein leckeres Abendessen auf sie wartete. Freitags fuhren die Gäste nach Herten, wo die Tournee am Sonntag endete.

Ursula Schenker

23.07.2012 - Veranstaltungen/Termine
Aidara Seck in der artfarm Drabenderhöhe

Am 27. Juli ist Aidara Seck in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.

Der Percussionist und Sänger wurde in Dakar, der senegalesischen Hauptstadt, geboren. Er wuchs mit den traditionellen Rhythmen seines Landes auf und ist bemüht, die reiche Musiktradition seines Volkes an andere Menschen und Kulturen weiterzugeben. Ausgebildet wurde Aïdara zum professionellen Trommler und Sänger in der Grio-Familie “Le Deggo”; später arbeitete er mit den bekannten Gruppen “Tam Tam d`Afrique” und “Ballet National du Senegal”. Durch seine langjährige Erfahrung beherrscht er folgende Instrumente: Djembé, Doun Doun, Tama, Sabar, Sorouba, Tabala, Riti, Balafon, Chin, Tarabouga, Bouragabou und Toumba.

Seit 2002 lebt Aïdara in Deutschland und ist Mitglied in verschiedenen Gruppen wie “Jam Ak Jam”, “Mama Afrika”, “Galgi”, “Le Deggo” und diversen deutschen Gruppen. Darüberhinaus erteilt Aïdara Djembé-Untericht für Kinder und Erwachsene.

22.07.2012 - Aktuelles
Evangelische Jugend Drabenderhöhe: Kinderkunstausstellung


22.07.2012 - Veranstaltungsbericht
"just 4 the music" stellte sich im Tafelhaus Drabenderhöhe vor

Nach nur einem halben Jahr Vorbereitung hat sich die vielversprechende neue Formation "just 4 the music" am 14. Juli im Tafelhaus in Drabenderhöhe vorgestellt.



Unter dem Titel "Greatest Divas Cover" wurden Titel von Gossip, Adele, Lady Gaga, Tina Turner, Pointer Sisters, Shania Twain, Donna Summer in einem abwechslungsreichen Programm von Sängerin Désirée Albrich interpretiert. Die Begleitung übernahmen Eckhard Braun - Drums, Jörn Kupisch - Keyboard und Matthias Repmann - Gitarre, Backings.

21.07.2012 - Jugend
Kunstwerkstatt im Ferienspaß der Stadt Wiehl

Zwei Tage lang arbeiteten 12 Kinder ab 7 Jahren unter der Anleitung der Künstlerin Ursula Grothen im Jugendheim Drabenderhöhe und erlernten so die unterschiedlichsten Mal- und Zeichentechniken.



Zu Beginn des Workshops wurde nach der theoretischen Einführung experimentell gearbeitet. Hierzu nutzen die Kinder Lenolschnittrollen, um Acrylfarben in Lila- und Goldtönen zu mischen. In die Kompositionen wurden anschließend Stoffe, Netze und Pappen eingedruckt. Danach übten sie sich im Umgang mit Kohlestiften. Mit weißer und schwarzer Kreide wurden Tiere des Waldes auf schwarzer Pappe verewigt. Von dort aus ging es zur Pastellkreide. Hiermit wurden nach Vorlage bekannter Künstler Tiere- und Menschenbildnisse gezeichnet. Die nächste Steigerung war der Umgang mit Ölpastellkreide. Es wurden geheimnisvolle Nacht- und Mondbilder erschaffen. In leuchtenden Acrylfarben entstanden die schönsten Blumengemälde. Ihren Höhepunkt fand die Kunstwerkstatt im Malen von Tieren wie Pfauen und Steinböcken, sowie das Malen verschiedener Pflanzen mit Aquarellstiften.

Insgesamt entstanden über 100 Kunstwerke in 8 unterschiedlichen Maltechniken, die am Nachmittag des 2. Tages von den jungen Künstlerinnen und Künstlern erläutert und vorgestellt wurden. Die begeisterten Gäste wurden während der Vernissage mit kleinen Köstlichkeiten verwöhnt. Jugendheimleiterin Martina Kalkum zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung und dankte den Praktikantinnen Anna Noß und Karina Tüschenbönner für die tolle Unterstützung.

20.07.2012 - Jugend
Multisportwoche für Mädchen in Belgien

Dramatisch, lustig und sportlich ging es bei der sensationell aufregenden Sportwoche für Mädchen zu. Im Rahmen der Ganztagsbetreuung im Ferienspaß der Stadt Wiehl und der Stadt Bergneustadt fuhren 22 junge Mädchen mit den Leiterinnen Martina Kalkum aus dem Jugendheim Drabenderhöhe und Gitta Esch aus der BGS Hackenberg, für eine Woche in das Freizeitzentrum Worriken in Belgien.



Neben abenteuerlichen Fahrten mit den Mountainbike über verschlammte Pfade um den Stausee gab es einen Orientierungslauf, klettern im Hochseilgarten, Abenteuersport, Bogen schießen, Kanu fahren und diverse andere Sportangebote, die alle von qualifizierten Trainierinnen und Trainern angeleitet wurden.



Unterbrochen wurden die sportlichen Aktivitäten durch ein halbtags Ausflug nach Malmedy. Dort bummelten die jungen Damen, schleckten Eis und kauften kleine Souvenirs. An der großen Discoveranstaltung des Sportdorfes nahm die Gruppe mit großem Tanzeinsatz teil. Für den letzten Abend erhielten die Mädchen die Aufgabe, kleine Theaterstücke und Sketche aufzuführen. Dies gelang ihnen so vorzüglich, dass alle zur Abreise zusätzlichen Bauchmuskelkater vor Lachen hatten.



Glück gehabt: Bei allen Sportangeboten, die natürlich im Freien stattfanden, blieb es trocken. Sobald die Gruppe sich im Haus aufhielt, goss es in Strömen. Daher bezeichneten die jungen Teilnehmerinnen die Gruppe als „Wundermädchen“. Die Mädchenfahrt war eine Woche der Extreme: Extrem viel Sport, extrem viel Spaß und extrem wenig Schlaf.

17.07.2012 - Veranstaltungen/Termine
"Teneja" in der artfarm

Am 20. Juli ist „Teneja“ in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.

Die gebürtige Slowenin überzeugt mit Ihrer aussergewöhnlichen Stimme und rhythmischen Performances auf der Gitarre und verzaubert mit ihrer Leidenschaft zur Musik.

Sie verleiht den Songs ihrer Vorbilder eine neue Dimension und ihren eigenen Kompositionen einen unverwechselbaren Charakter. Ihre Songauswahl umfasst Künstler wie Joss Stone, Alanis Morisette, India Arie, Eva Cassidy, bis hin zu Metallica.

Wenn Teneja singt, bricht ihre ganze Leidenschaft aus ihr heraus. Dann funkeln ihre großen, blauen Augen und mit ihrem Charme fängt sie ihr Publikum. „Wenn ich spüre, wie die Musik uns verbindet, wenn ich eins mit dem Publikum bin, dann weiß ich, dass ich sie mit meiner Musik erreicht habe. Das ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl.“

13.07.2012 - Veranstaltungen/Termine
Adele Zay Kindergarten: 15. Second-Hand-Basar

Der Adele Zay Kindergarten lädt zum 15. Second-Hand-Basar am Mittwoch, dem 12. September 2012 von 14.00 bis 16.00 Uhr ins Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen, Siebenbürgerplatz 23, ein. Angeboten werden gut erhaltene Kinderbekleidung Herbst/Winter, Umstandskleidung, Spielsachen, sowie Zubehör rund ums Baby und Kind.

Zum gemütlichen Beisammensein werden in einer Cafeteria Kaffee, frische Waffeln und Kuchen zu kleinen Preisen angeboten. Damit Sie entspannt und ungestört einkaufen können, werden die Kinder von Erzieherinnen vor Ort betreut.

15% des Verkaufserlöses und die Einnahmen in der Cafeteria kommen dem Kindergarten zu Gute!

Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte für eine Verkaufsnummer oder weitere Informationen ab dem 13.08.2012 bei:

Frau Melek Yildiz, Tel. 02262-717355 oder
Frau Alice Janesch, Tel. 02262-6625

Auf einen „kauffreudigen“ Nachmittag freuen sich die Eltern und das Team!

13.07.2012 - Veranstaltungen/Termine
Kunstausstellung in der artfarm: Ursel Horn




12.07.2012 - Veranstaltungen/Termine
"wunsch.wg" in der artfarm

Am 13. Juli sind "wunsch.wg" in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.



Die wunsch.wg ist keine Wohnung in einer bestimmten Straße oder in einer bestimmten Stadt. Seitdem sich die fünf Musiker 2010 zufällig in Köln getroffen haben, sind sie sowieso kaum zu Hause. Ihr gemeinsames Zuhause befindet sich eher auf den Bühnen der Clubs und Festivals in Deutschland, wo sie bereits gemeinsam mit Bands wie z.B. "One Night Only" oder "Grossstadtgeflüster" ihr Lager aufgeschlagen haben.

Parallel erschien im Oktober 2010 die EP "Kreiswand" und im Juni 2011 das Debut-Album "Kopfzeilen & Fußnoten" (gemastert von Kai Blankenberg (Juli, Bosse, Beatsteaks uvm.), verlegt bei EMI Music Publishing) gefolgt von Medienpräsenz durch diverse Rezensionen, Radio- und TV-Auftritte. Seitdem freuen sie sich, sogar Musik-Business-Größen wie z.B. Patrick Fa (Drummer bei Stefanie Heinzmann, Rea Garvey uvm.) oder Stefanie Heinzmann zu Unterstützern der wunsch.wg zu zählen.

Energiegeladene Songs irgendwo zwischen Coldplay, Phoenix und The Cure, dominiert von hookigen Gitarren und geradlinigen Drums hauchen dem in Verruf geratenen Begriff Pop neues Leben und Kredibilität ein ohne dabei an Zugänglichkeit einzubüßen. Auch live ist die wunsch.wg ein explosives Pulverfass, das selbst Musik-Polizisten und stille Beobachter von den Barhockern und zu mehrstimmigen Chören und Taktangaben hinreißt.

11.07.2012 - Jugend
Kunterbunter Ferienstart im Jugendheim Drabenderhöhe

An der diesjährigen Ferienstartparty im Jugendheim Drabenderhöhe nahmen rund 100 Kinder und Jugendliche teil. Besucherinnen und Besucher der Einrichtung brachten passend zum Ferienstart ihre Freundinnen und Freunde mit, um gemeinsam in die Ferien zu feiern.



Das Team vom Jugendheim hatte vieles aufgeboten. Neben Perlenschmuck und bunten Masken konnten die Kinder sich Namensketten basteln oder sich mit Wassertattoos verschönern. Auch eine echte Schminkkünstelerin durfte natürlich nicht fehlen.

Auch an Kulinarischem gab es viel zu entdecken. Frisches Obst, Eis, Naschereien und frische Hamburger vom Grill fanden viele Abnehmer. Nach verschiedenen Tanzspielen fand die Party mit der alljährlichen Ferienverlosung ihren Höhepunkt. Jedes Kind und jeder Jugendliche bekamen einen tollen Preis, die der Wiehler Verein JuWi e.V. sponserte. So konnten sich Kinder über Kinokarten oder Freibadgutscheine freuen, andere bekamen neue Sporttaschen oder lustige Schulmäppchen.



Wie in jedem Jahr konnte auch dieses Mal die Ferienstartparty nur durch die aktive Hilfe von vielen jugendlichen Besucherinnen und Besuchern durchgeführt werden. Sie besetzten Stände, kümmerten sich um die Saftziege oder den Grill und halfen Kindern beim Basteln. Über diese Hilfe freuen sich Martina Kalkum und Holger Ehrhardt bei jeder größeren Aktion im Jugendheim.

06.07.2012 - Veranstaltungen/Termine
5. Open-Air-Western-BBQ in Drabenderhöhe

Am 28. Juli 2012 findet ab 14 Uhr das 5. Open-Air-Western-BBQ in Drabenderhöhe statt.



Live zu hören sein werden "Jack is Back" und "The Black Cat Combo". Organisator Rolf Lang: "Zum fünften Mal sperren wir wieder vor der Teufelsküche Drabenderhöhe die Alte Kölner Straße und feiern was das Zeugs hält. Es gibt viele Verkaufsstände und neben dem Kinderschminken wird es für die Kids wieder die megagroße aufblasbare Kinderhindernisbahn geben. Wie immer grillen wir XXL-Burger, Steaks und Spare Ribs auf dem Zwei-Meter-Grill. Als Special dieses Jahr veranstalten wir in Zusammenarbeit mit 'REWACO Trike' und 'Bikes Conversions Lindlar' ein großes Trike-Treffen, dies ist allerdings wetterabhängig. Eine Tombola rundet das Jubiläumsprogramm an diesem Tage ab. Für die Sicherheit ist mit 'Delta Security' aus St. Augustin bestens gesorgt. Bei schönem Wetter würden wir uns riesig freuen endlich die 1000-Besucher-Marke zu erreichen, in den Vorjahren hatten wir im Schnitt immer 700 bis 800 Besucher vor Ort."

06.07.2012 - Veranstaltungen/Termine
"schwarzgesang" in der artfarm

Am 6. Juli sind "schwarzgesang" in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.



Das Duo Kremer/Schwarz spielt zahlreiche Live-Konzerte im Jahr und verfügt über langjährige musikalische Erfahrung. Ihr Spektrum beschreiben sie selbst wie folgt: "bodenarbeit: sitzend – stehend – liegend / schwerlast: vokalgestaltung / brückenschlag: blues folk country rock pop / jahrgang: gereift bis frisch / gitarre: fingerstyle plus flatpicking."

05.07.2012 - Anzeige
Wohnung in Wiehl zu vermieten - zentrumsnah



Wohnung in Wiehl, Siegfriedstr. 11, 4 Zimmer, zentrumsnah und mit Balkon, ab sofort zu vermieten. Kaltmiete: 385,67 Euro, Nebenkosten: 130 Euro.

Wohnfläche: 88,66 m2, Stellplätze: 1, Kaution: 771,34 Euro, Baujahr: 1989, Kunststofffenster, Bad mit Wanne, Dusche und Fenster, Gäste-WC, Hausmeister, Kelleranteil, Wasch-Trockenraum, Abstellraum, Etagenheizung, eigene Stromversorgung, Gas.

Kontakt: Helmut Penz, Immen 5, 51674 Wiehl - Tel.: (0 22 62) 20 77

05.07.2012 - Anzeige
Wohnung zu vermieten in Drabenderhöhe



Wohnung mit fantastischer Aussicht ins Siebengebirge und Garten. Zu vermieten ab 1.10.2012. Tel.: 0171/7009711.

Weitere Informationen auf Immobilienscout24 ...

04.07.2012 - Jugend
Seifenkistenrennen der Wiehler Jugendeinrichtungen in Drabenderhöhe


03.07.2012 - Veranstaltungsbericht
Kronenfest 2012: "Tradition muss gewahrt werden"

"Nach unserer alten Ahnen Sitte, die Krone hier in der Mitte, damit keiner je vergisst, was er der Gemeinde schuldig ist." Mit diesen Worten rief Jungknecht Jürgen Bartesch von seinem blumengeschmückten Hochsitz aus den vielen Gästen einen Willkommensgruß zum Kronenfest zu. Zuvor erfreuten die Jugend- und Kindervolkstanzgruppen, die in ihren schönen siebenbürgischen Trachten zum Auftakt des Kronenfestes und zu den Klängen der Blaskapelle Siebenbürgen in den Robert Gassner Hof am Altenheim einmarschierten.


Foto: Christian Melzer

Volksfeststimmung herrschte bei den Besuchern, die Jungknecht Jürgen Bartesch lautstark anfeuerten, als er den zehn Meter hohen Stamm bis zur Krone aus eigener Muskelkraft hochkletterte. "Du schaffst das", "Halt durch", mit solchen und ähnlichen Parolen feuerten die Besucher den 22-Jährigen an, der - gesichert mit schwerem Gurt und durch Arnold Melzer - an dem neuen glatten Stamm immer wieder abzurutschen drohte.

Der Beifall wollte kein Ende nehmen, als der Jungknecht (etwas außer Atem) die aus Eichenlaub und Blumen gebundene Krone erreichte. Aus einer dort oben versteckten Tüte ließ er Süßigkeiten für die Kinder regnen, die sich eifrig darauf stürzten. Anschließend tanzte Jürgen Bartesch mit der Volks- und Kindertanzgruppe, musikalisch begleitet von der Blaskapelle, im fröhlichen Reigen um den Baum herum.

"Ich bin zwar hier in Deutschland geboren, finde aber, dass die Tradition gewahrt werden muss", so Jürgen Bartesch. Er engagiert sich als Vorstandsmitglied in der Jugendvolkstanzgruppe und findet, dass "Brauchtumsveranstaltungen mit zur Geschichte der Siebenbürger gehören".

Lob und Anerkennung für die Jugend, die mit viel Engagement und Identitätsbewusstsein sächsisches Brauchtum pflege, gab es von Friedrich-Michael Barth, Pfarrer a.D. und Leiter des Alten- und Pflegeheims Haus Siebenbürgen. Das Kronenfest erinnere besonders die älteren Menschen an Zeiten vertrauter Geborgenheit und an Orte, an denen Kindheits- und Jugendträume geblieben sind. Weiter drückte er seine Freude darüber aus, dass die Tradition der alten Heimat Siebenbürgen gepflegt und gelebt sowie Althergebrachtes mit Selbstbewusstsein, Stolz und Lebensfreude neu belebt werde. Das tue man bewusst auch als Christen, in bescheidener Demut und Dankbarkeit vor Gott, aber auch in Dankbarkeit und Offenheit all denen gegenüber, die "uns hier ihre Gemeinschaft anbieten und unsere annehmen".

Enni Janesch, Kreisvorsitzende im Verband der Siebenbürger Sachsen Drabenderhöhe, drückte ihre Freude darüber aus, dass dieses traditionelle Fest zum dritten Mal mit großem Erfolg stattfindet. "Der Einmarsch der Tanzgruppen in ihren schönen Trachten ließ mein Herz höher schlagen". Ihr Dank ging an die vielen Helfer, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben, vor allem an die Frauen, die die majestätische Krone gebunden haben. Janesch erinnerte daran, dass das Kronenfest früher in fast allen Dörfern Siebenbürgens an Peter und Paul gefeiert wurde. "Das Korn für das tägliche Brot war aufgegangen und musste jetzt mit Gottes Hilfe nachreifen."

Heute wird das Kronenfest, so Janesch, in Siebenbürgen nur noch selten gefeiert. Hier in Deutschland feiern es in Süddeutschland fast alle Kreisgruppen. Hier im Norden findet es nur in Bielstein und in Drabenderhöhe statt. Dank der guten Zusammenarbeit von Kirchengemeinde, Honterus-Chor, Blasorchester, Frauenverein, Nachbarschaften und vor allem der Jugend- und Kindertanzgruppen.

Während Nachmittags heftiger Platzregen das Programm unterbrach, fand Vormittags bei herrlichem Sonnenschein im Hof des Altenheims ein Gottesdienst im Freien statt, der von Pfarrer Frank Müllenmeister, dem Honterus-Chor und einer Bläsergruppe gestaltet wurde.

Das Brauchtumsfest hat eine uralte Tradition. Schon um 1764 erwähnte Martin Felmer, Stadtpfarrer von Hermannstadt, diesen "Gebrauch", der zu Peter und Paul in sächsischen Ortschaften zwischen Alt und Kokel gefeiert wurde. Aus dem Erntebittfest wurde später ein Fest der Jugend, organisiert von konfirmierten und noch unverheirateten Frauen und Männern. Beim Tanz um die Krone wurde das Fest auch ein wenig zum Heiratsmarkt.

Ursula Schenker

Eine Bilderserie finden Sie hier...

Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...