Drabenderhöhe
Archiv 2013/3
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


28.09.2013 - Veranstaltungen/Termine
Ev. Jugend Drabenderhöhe: Kinderbibelwoche 2013 – Eine Woche voller Wunder

Auch in diesem Jahr findet die alljährliche Kinderbibelwoche der Ev. Kirchengemeinde Drabenderhöhe in der ersten Woche der Herbstferien statt.

Vom 21.10. bis 24.10.2013 von jeweils 9.00 bis 12.00 Uhr sind alle Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren ganz herzlich im Ev. Gemeindehaus Drabenderhöhe, Drabenderhöher Str. 28, willkommen.

Diese Kinderbibelwoche lädt alle Kinder ein die Wundergeschichten von Jesus zu erleben. Dazu werden die bekannten biblischen Geschichten von den Jüngern verwendet. Hier spielt vor allem der Jünger Andreas eine wichtige Rolle, der im Verlauf der Woche die Geschichten kindgerecht erzählt.

Es finden verschiedene Gruppenangebote statt, in denen die Inhalte der biblischen Geschichten kreativ, kindgerecht und den verschiedenen Altersgruppen entsprechend erarbeitet werden.

Abgerundet wird die gemeinsame Zeit durch das Singen von Liedern, kleinen Theaterstücken auf der Bühne im großen Saal und dem gemeinsamen Frühstück.

Für das benötigte Material und den täglichen kleinen Snack am Morgen entstehen Unkosten von 5,00 € pro teilnehmenden Kind.

Den Abschluss der diesjährigen Kinderbibelwoche bildet der Schlusskreisgottesdienst am Donnerstag, den 24.10.2013 um 11.30 Uhr im Gemeindehaus. Hierzu sind alle Gemeindemitglieder, Eltern, Verwandte, Freunde und Interessierte herzlich eingeladen.

Die Jugendleiterin Andrea Plajer und ihr Mitarbeiterteam freuen sich auf eine spannende Woche und tolle Erlebnisse mit vielen Kindern.

Eine weitere Info: Die Kindergruppen sind wieder gestartet! Die Jungscharen finden wöchentlich wie folgt statt:
Mädchenjungschar: jeweils montags von 16.30 - 18.00 Uhr
Jungenjungschar: jeweils freitags von 17.00 - 18.30 Uhr

27.09.2013 - Aktuelles
Nümbrechts Bürgermeister wollte Gegner der Windkraftanlagen umstimmen

Nümbrechts Bürgermeister Hilko Redenius wollte gestern Abend versuchen, die Gegner der Windkraftanlagen umzustimmen. Er hatte Experten in die Ratssitzung eingeladen, die den wütenden Bürgern alles erklären sollten. So richtig ist der Plan aber nicht aufgegangen. Radio Berg war dabei und hat zwei Beiträge produziert, die hier angehört werden können. Einen Bericht der OVZ über die Ratssitzung gibt's hier...

26.09.2013 - Jugend
Bunte Herbstferien im Jugendheim Drabenderhöhe

Auch in den Herbstferien bietet das Jugendheim Drabenderhöhe viele verschiedene Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters an. In die Ferien startet das Jugendheim mit einem Mutter-Tochter-Seminar. Zwei Tage lang arbeiten hier Mütter mit ihren Töchtern an einem gemeinsamen Thema. Das Seminar findet in einer Freizeiteinrichtung in Ruppichteroth statt.

Am ersten Ferientag, also dem 21.10. gibt es eine Veranstaltung für Jungen ab 8 Jahren. Gemeinsam wird eine große Carrerabahn mit Loopings und Kamelbuckeln gebaut und danach werden hier spannende Rennen gefahren.

Der 22.10. steht dann im Zeichen des Genießens. Nach einem ausführlichen Herbstbrunch können angemeldete Kinder noch tolle Sandbilder herstellen. Eine Mädchenwerkstatt für 8 bis 12 Jährige und ein Filmnachmittag für alle Kinder zwischen 5 und 12 stehen dann am 23.10. auf dem Programm.

Heiß wird es am Donnerstag, den 24.10. für angemeldete Mädchen. Dann können sie unter Anleitung einer Fachfrau Kunstwerke aus Schrott schweißen. Gemeinsam werden sie lernen, wie man scheinbar wertloses Material in tolle Skulpturen verwandelt werden können. Gleichzeitig geht es im Jugendheim hoch in die Luft, denn hier werden an zwei Tagen Drachen gebastelt. Die erste Ferienwoche endet für die Mädchen mit einer Busfahrt nach Bonn in ein Frauenmuseum. Neben einer Führung gibt es dort auch einen Workshop.

In der zweiten Woche gibt es dann noch eine Übernachtung für Jungen im Jugendheim und eine Fahrt in eine Jugendherberge für Mädchen. Infos zu allen Veranstaltungen gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe. Entweder persönlich oder unter der Telefonnummer 02262/1249.

26.09.2013 - Jugend
Bye Bye Jana Gehrmann

Mit dem Ende des Septembers muss sich das Jugendheim Drabenderhöhe von der Bundesfreiwilligendienstleistenden Jana Gehrmann verabschieden. Nach zwölf schönen Monaten endet ihr Dienst im Jugendheim.



Nicht nur bei den Kindern war und ist Jana Gehrmann sehr beliebt. Zu ihren Aufgaben gehörte die Unterstützung bei der Hausaufgabenhilfe sowie in allen Bereichen des Offenen Treffs im Jugendheim. Auch um kleinere Putz- und Aufräumarbeiten hat sich Jana ganz selbstverständlich gekümmert.

Bei einer kleinen Abschiedsfeier im Rahmen des Kindertages konnten die Besucherinnen und Besucher des Jugendheims Jana mit einer großen Hefebrezel überraschen.

Zusätzlich hatten mehrere Kinder „ihrer“ Jana etwas gebastelt oder gemalt. So nahm sie mit einem weinenden und natürlich einem lachenden Auge Abschied, da jetzt einer neuer Abschnitt in ihrem Leben beginnt und neue Herausforderungen warten.

Holger Ehrhardt vom Jugendheim Drabenderhöhe: „Wir – das ganze Team des Jugendheims und alle Besucherinnen und Besucher – wünschen Jana weiterhin alles Gute und viel Glück auf ihrem weiteren Weg. Weiterhin freuen wir uns, dass am 1. Oktober Alina Polifka als Jana Gehrmanns Nachfolgerin ihren Bundesfreiwilligendienst im Jugendheim beginnt.“

26.09.2013 - Jugend
Busfahrt zum „Halloween-Horror-Fest“ im Moviepark Germany

Am Samstag, den 19. Oktober fahren die Wiehler Jugendeinrichtungen wieder zum „Halloween-Horror-Fest“ des Moviepark Germany. Die Fahrt startet um 9.30 Uhr am Busbahnhof Wiehl, um 9.45 Uhr am Busbahnhof Bielstein und um 10 Uhr am Jugendheim Drabenderhöhe.

Mitfahren können Jugendliche und junge Erwachsene ab 14 Jahre.

Die Fahrt kostet 15 Euro und ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Jugendeinrichtungen „Checkpoint Wiehl“, „Evangelische Jugend Drabenderhöhe“, „Offener Treff Bielstein“, „KinJu im Blauen Haus Wiehl“ und „Jugendheim Drabenderhöhe“.

Infos zu der Fahrt gibt es in allen Jugendeinrichtungen.

26.09.2013 - Aktuelles
Fotomontage: Geplante Windrad-Giganten bei Drabenderhöhe

Das Ausmaß der geplanten Windrad-Giganten verdeutlicht folgende Fotomontage, die uns Wolfgang Feige aus Büddelhagen zur Verfügung stellte.



Wolfgang Feige: "Das Foto ist eine realistische Montage, welche die Höhe und Größe der geplanten Windräder an den vorgesehenen Standorten jedem vor Augen führt! Was die Nümbrechter da vorhaben ist eine Höchststrafe für die Drabenderhöher Bürger und eine völlige Entwertung der gesamten Siebenbürger-Sachsen-Siedlung. Schlagschatten, unüberhörbarer, ständiger Lärm, nächtliche Blinklichter und ständige Belästigung durch Infraschall würden zu einer unerträglichen Belastung führen. Die Menschen werden krank werden. Da wird dann kaum einer noch wohnen wollen und die Häuser werden fast unverkäuflich sein. Hoffentlich wachen jetzt endlich viele auf, denen das bisher egal war und wehren sich, bevor es zu spät ist."

26.09.2013 - Veranstaltungen/Termine
Evangelischer Kindergarten Drabenderhöhe: 18. Second-Hand-Basar

Am Donnerstag, 17. Oktober 2013, findet von 14:00 bis 16:30 Uhr der 18. Second-Hand-Basar des Evangelischen Kindergartens Drabenderhöhe im Gemeindehaus Drabenderhöhe statt.




26.09.2013 - Sport
Ein Zweiter, der sich nicht Vizekreismeister nennen darf

Das war ein toller Lauf, den der 13-jährige Jan Erik Bellingrath (BV 09 Drabenderhöhe) über fünf Kilometer bei den Kreismeisterschaften im Engelskirchener Grengel absolvierte. Nach 21.15 Minuten lief er durchs Ziel und sicherte sich damit in seiner Altersklasse (m14) den zweiten Platz.


Jan Erik Bellingrath vom BV 09 Drabenderhöh kurz vor dem Zieleinlauf

Seine Eltern, Freunde und Familienangehörige, die den 13-Jährigen zum Lauf begleitet hatten, gratulierten Jan zu seinem beachtlichen Erfolg (von den 87 Teilnehmern erreichte er als Zwölfter das Ziel) und - so glaubten zu diesem Zeitpunkt alle - dem Titel eines Vizekreismeisters.

Doch dann die große Enttäuschung: Als Jan auf dem Siegertreppchen stand, Urkunde und Glückwünsche in Empfang nahm, wurde ihm mitgeteilt, dass er ohne gültigen Startpass gelaufen sei. Das könne zwar grundsätzlich jeder, aber damit komme er nicht in die offizielle Wertung und dürfe sich nicht Vizekreismeister nennen.

Für Jan Erik ein Schock, schließlich hatte er sich seit Monaten auf diesen Lauf vorbereitet. Auch seine Mutter Petra Bellingrath war baff: Weder nach der Anmeldung per Internet beim VfL Engelskirchen, der diesen Lauf organisierte, noch beim Abholen der Startnummer kurz vor dem Lauf wurde sie darauf hingewiesen, dass von Jan Erik kein gültiger Startpass vorliegt. Dieser, so Jutta Dahlke vom BV 09, sei durch ein Versehen nicht zum VfL Engelskirchen gelangt.


Jan (li.) steht auf Platz zwei des Siegertreppchens

Vom Laufen will sich der enttäuschte Jan Erik jedoch auch zukünftig nicht abhalten lassen. "Ich kann und will weiterlaufen", sagt der 13-Jährige. "Die Zeit von 21.15 war nicht einmal meine Bestzeit. Ich bin rund 250 Meter vor dem Ziel noch gestürzt und habe dabei wertvolle Sekunden verloren." Seine Bestzeit von 19.51 Minuten (auf 5 km) absolvierte Jan Erik beim sogenannten Oxy g´Hem in Wiehls französischer Partnerstadt, wo er für das Wiehler Gymnasium an den Start gegangen war.

25.09.2013 - Veranstaltungen/Termine
Stevie Gable in der artfarm

Am 27. September ist Stevie Gable in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.



Begleitet von Armin Bandurski am Akustikbass zeigt Stevie Gable wie Weltsongs - üblicherweise gespielt auf großen Showbühnen - auch dezent akustisch zu einem eindrucksvollen Hörerlebnis werden können.

Der Sänger und Gitarrist Stevie Gable, bekannt aus Rundfunk und Fernsehen und als ehemaliger Tenorsänger des Kölner A-Capella-Ensembles Wanderer, verbindet in seinem Projekt "Soulful Acoustic" Klänge des Gypsy-Jazz mit Pop und Soul.

24.09.2013 - Veranstaltungen/Termine
Wiehler Jugendeinrichtungen: Mädchenfahrt nach Bonn

Am Freitag, den 25. Oktober laden die Kolleginnen der Jugendeinrichtungen der Stadt Wiehl, sowie der evangelischen Kirchengemeinde Bielstein/Oberbantenberg und Drabenderhöhe zur gemeinsamen Mädchenfahrt nach Bonn ein.

Martina Kalkum vom Jugendheim Drabenderhöhe: "Wir besuchen das Frauenmuseum, beschäftigen uns mit Hexenkult und den persönlichen Wünschen der Teilnehmerinnen an die Zukunft. Im Anschluss gibt es Bummelzeit und ein gemeinsames Eis essen."

Alle Mädchen ab 12 Jahren können teilnehmen. Der Kostenbeitrag beträgt 5 Euro. Weitere Informationen gibt es in den teilnehmenden Einrichtungen und unter der Telefonnummer des Jugendheimes Drabenderhöhe: 02262/1249.

24.09.2013 - Veranstaltungen/Termine
Tanzabend für Mädchen

Am Mittwoch, den 2. Oktober, findet im Jugendheim Drabenderhöhe von 17:00 bis 21:00 Uhr ein Tanzabend für Mädchen im Alter von 5 bis 16 Jahren statt. Die teilnehmenden Mädchen können unterschiedliche Tanzrichtungen kennen lernen, wie zum Beispiel Orientalischer Tanz, Halay, Jump Style, Partnertanz, Videoclip und Hip Hop.

Die Tanzgruppe "New Direction" wird den Tanzabend mit einer Vorführung eröffnen. Der Mädchen-Tanzabend ist eine Veranstaltung des Arbeitskreises Offene Mädchenarbeit. Weitere Informationen und Anmeldung: Jugendheim Drabenderhöhe, Telefon: 02262/1249.

23.09.2013 - Veranstaltungen/Termine
Oktoberfest im XXS-Café




23.09.2013 - Veranstaltungen/Termine
Frauenabendbuffet im Ev. Gemeindehaus




22.09.2013 - Aktuelles
Bundestagswahl 2013: So haben die Drabenderhöher gewählt

Erststimmen:







Zweitstimmen:






21.09.2013 - Aktuelles
Visualisierung der Höhe der geplanten Windkraftanlagen durch ein Sportflugzeug



Heute kreiste im Auftrag der Bürgerinitiative Gegenwind zwischen 16:00 und 16:15 Uhr ein Sportflugzeug in 200 Meter Höhe über dem Plangebiet, wo die Stadt Nümbrecht Windkraftanlagen in genau dieser Höhe bauen möchte. Dieses Foto wurde aus einem Haus in der Kronstädter Gasse mit Blick Richtung Krahm/Oberstaffelbach gemacht.

17.09.2013 - Veranstaltungen/Termine
Die CH22 Band in der artfarm

Am 20. September ist „Die CH22 Band“ aus Gummersbach in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.



Auf einer Examensfeier eines Krankenpflegekurses im Jahre 1997 waren drei Krankenpfleger der Meinung: „Das, was die Live-Band da auf der Bühne macht, können wir auch!“ Es dauerte nicht lange, dann fanden sich weitere Musiker aus dem Krankenhaus und das Projekt nahm mehr und mehr Formen an. Die heutige Besetzung der Band besteht nach diversen Personalwechseln seit Januar 2011 aus den beiden übrig gebliebenen Gründungsmitgliedern Stefan Günther (Lead-Gesang) und Wolfgang Behnke (Lead-Gitarre & Back-Vocals), mit jetzt Carsten Hoffmann (Rhythmus-Gitarre & Back-Vocals), Thomas Döbbeler (Drums & Backvocals), Alexander Althoff (Bass & Back-Screaming), Ingo Petraschewski (Keyboard & Back-Vocals) und Patrick Krumpholz (Mischpult).

Das Repertoire der Band umfasst, so, wie sie selber sagen, Party-Cover-Rock einmal quer durch den Kleiderschrank. Es ist alles mit dabei – vom Schlips bis zum Höschen. Alles bekannte Songs, nebst vielen Gassenhauern die zum Tanzen, singen und feiern gerade nur so einladen. Die Rede ist hier von „Highway to hell“ von AC/DC über „Hollywood Hills“ von Sunrise Avenue bis hin zu „Verdammt lang her“ von BAP. Es ist eine wohl und gut gewählte Mischung zwischen deutsch und englisch, alt und neu, Party- und Gute-Laune-Stücken der Musikgeschichte.

Nach nun mittlerweile 14 Jahren Bandgeschichte ist bei so manchem Stück die ganz eigenen Note der CH22 Band nicht zu überhören. Diese wird mit viel Charme, einer Menge Spaß und der Liebe zum Entertainment präsentiert. Wer die Lieder dieser Band nicht kennt, hört keine Musik. Die Kunst ist es, sich dabei nicht allzu ernst zu nehmen, so die Band.

15.09.2013 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe: Spannende Angebote für Mädchen und junge Frauen

Im Jugendheim Drabenderhöhe warten viele spannende Angebote auf Mädchen und junge Frauen.

Jugendheimleiterin Martina Kalkum über die Angebote: „‚Nein heißt Nein‘ ist das Thema unseres Selbstsicherheitstrainings für Mädchen ab 12 Jahren. In der Mädchen-Werkstatt für 8 bis 12-Jährige ‚Ich will so sein wie ich will‘ geht es um das Idealbild von Mädchen in der Werbung. Gemeinsam werden wir eure Stärken herausfinden und testen, sie gekonnt einzusetzen. Zum Thema Berufswahl sind 11 bis 14-jährige Mädchen eingeladen, die ein Ziel haben: Ich will werden, was ich will! ‚Wut tut gut‘ heißt ein Wochenende für Mütter und Töchter, bei dem es nicht nur jede Menge Spaß, sondern auch viel Neues im Miteinander geben wird. Ziemlich verrückt geht es an dem Tagesangebot ‚Schweißen mit Schrott‘ zu. Neben dem Erlernen handwerklicher Fähigkeiten ist auch eine große Portion Kreativität gefragt. Wer gerne unterschiedliche Tanzrichtungen gemeinsam mit vielen anderen Mädchen ausprobieren möchte, ist bei der Tanznacht im Jugendheim genau richtig. Um das Erkennen und Fördern von Stärken sowie um die kleinen Süchte des Alltags geht es beim zweitägigen Seminar in einer Jugendherberge.“

Weiter Informationen zu allen Angeboten gibt es bei der Jugendheimleiterin Martina Kalkum persönlich oder unter der Telefonnummer: 02262/1249.

14.09.2013 - Jugend
Angebote für Kinder und Jugendliche im Jugendheim Drabenderhöhe

Das Jugendheim Drabenderhöhe ist nach den den tollen Ferienspaßaktionen wieder mit verschiedenen Angeboten für Kinder und Jugendliche am Start.

Martina Kalkum über die Angebote des Jugendheims: „Neben den besonderen Projekten für Mädchen und junge Frauen sowie Angeboten für Jungen, starten wir innerhalb der bekannten Öffnungszeiten jeden Dienstag um 16 Uhr mit einem gemeinsamen, gesunden und leckeres Kochvergnügen.

Ein Flötenkurs, der von der Wiehler Sozialstiftung unterstützt wird, so wie ein Gitarrenkurs finden mittwochs in unserem Gruppenraum statt. Jeden Donnerstag ist das Jugendheim von 14 bis 18 Uhr ausschließlich für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren geöffnet. Es gibt neben Bastel- und Spielangeboten kostenloses Obst für den kleinen Hunger zwischendurch.

Seit zwei Jahren gibt es im Rahmen des Kindertages eine „Naturerlebnisstunde“. Bei (fast) jedem Wetter erfahren die Kinder vieles über die Natur vor ihrer Haustür. Einheimische Kräuter werden bestimmt, Salben, Tees und Hustenbonbons selbst hergestellt.

Jeden Freitag treffen wir uns zum Projekt ‚Kunst-Gestalten‘. Hier geht es um das Erlernen unterschiedlicher Techniken, den fachgerechten Umgang mit Material und das Ausleben eigener Kreativität.

Von Montag bis Freitag bieten wir eine Hausaufgabenhilfe für Grundschulkinder an. Ob zum Besuch des Fitness- oder Entspannungsraums, zum Spaß haben, reden, spielen, streiten, lachen oder einfach zum ‚abhängen‘: Alle Kinder und Jugendlichen sind im Jugendheim Drabenderhöhe herzlich willkommen! Weitere Informationen gibt es persönlich oder unter der Telefonnummer: 02262/1249.“

13.09.2013 - Veranstaltungsbericht
30 Jahre Haus Oberberg

Am Samstag, 7. September 2013 feierte das Haus Oberberg in Wiehl-Brächen mit allen Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern „30 Jahre Haus Oberberg“.



Nach der Eröffnung durch die Heimleiterin, Frau Rita Hofmann, gab es anschließend Kaffee und Kuchen. Ralf Vankerkom war mit seinem Keyboard für die musikalische Begleitung zuständig. Die „Grisetten“ führten durch die frühen Tonfilmoperetten der 20er, 30er und 40er Jahre.

Es folgten Grußworte des stellvertretenden Bürgermeisters der Stadt Wiehl, Herrn Wilfried Bast und von Herrn Hans-Peter Knips, dem Landesbeauftragten des Bundesverbandes privater Anbieter.

Nach den „Bielsteiner Raketen“, die mit ihrer temperamentvolle Tanzvorführung den krönenden Abschluss boten, gab es Abendessen mit Grillfleisch, Würstchen und Salaten.

In ihrer Eröffnungsrede ging Frau Hofmann kurz auf die Geschichte von Haus Oberberg ein und erzählte:

„Vor 30 Jahren, genau ab dem 1. September 1983 haben meine Eltern, Hans und Paula Stein, ein Pflegeheim in Schnellenbach mit 9 Bewohnern, das sie bis dahin verpachtet hatten, selbst geführt. Sie haben ihm den neuen Namen „Haus Oberberg“ gegeben.

Als meine Eltern das Rentenalter erreichten, sprachen sie 1988 davon, das Haus zu verkaufen. Meine Schwester sagte damals: „Eine Immobilie verkauft man nicht. Willst Du das nicht machen?“ Damals war ich Beamtin auf Lebenszeit und beim Sozialamt beschäftigt. Nach einigem Überlegen habe ich mich dazu entschlossen, meine sichere Stelle aufzugeben, weil es mir dadurch möglich war, meinen damals 7-jährigen Sohn Frank als alleinerziehende Mutter nach der Schule zu betreuen.

Am 1. Januar 1989 habe ich dann das Haus von den Eltern auf Rentenbasis gekauft. An dieser Stelle möchte ich unsere Christel Hoffmann herzlich begrüßen, die bereits bei der Vorgängerin meiner Eltern, dann bei meinen Eltern und dann bis zum Umzug hier nach Brächen in Haus Oberberg gearbeitet hat. Ich freue mich, dass sie nun, wo sie auf Hilfe angewiesen ist, bei uns lebt. Begrüßen möchte ich auch meine Mutter, die auch seit diesem Sommer von uns gepflegt wird.

Am 1. Oktober 1997 bot sich die Gelegenheit, dieses Haus hier in Brächen zu kaufen. Das habe ich mit Peter Koglin gemeinsam als GbR geführt. Die ersten Monate waren nicht einfach: Die Bewohner erlebten mit mir den 4. Heimträger. Einige Angehörigen wollten schon nach einem neuen Heim suchten. Sie haben uns damals Gott sei Dank alle ihr Vertrauen geschenkt und niemand ist ausgezogen.

Ein trauriges Ereignis war der Tod von Peter Koglin am 11. August 2000 der mit 44 Jahren an Krebs gestorben ist. Danach habe ich das Haus als Einzelunternehmerin weitergeführt.

2001 habe ich dann mein Examen zur Altenpflegerin gemacht. Und für die Zukunft nach meiner Rente ist gesorgt: Mein Sohn Frank arbeitet sich zurzeit in den Betrieb ein und will weitermachen.

Danken möchte ich meinen Mitarbeitern, die dieses Fest in Eigenregie vorbereitet und gestaltet haben. Insbesondere bedanke ich mich bei unserer Gerontotherapeutin, Frau Renate Rüßmann, die, obwohl sie krank ist, sowohl von Zuhause als auch im Haus die Fäden in der Hand gehalten hat.“


Eine Bilderserie finden Sie hier...

13.09.2013 - Veranstaltungen/Termine
Grünen Scheune: "Spinngewebe", Kräuterwanderung, Pflanzentauschbörse

In der Grünen Scheune in Drabenderhöhe, Alte Kölner Straße 8, finden in den nächsten Wochen wieder einige interessante Veranstaltungen statt.



14.9.2013, 15 Uhr, Gruppe "Spinngewebe"
"Wir sind eine kreative Gruppe, die sich seit 1999 meist monatlich einmal trifft. Wir pflegen unsere Hobbys, die sich vorwiegend um Wolle und Fäden im weitesten Sinne drehen. Wir spinnen, weben, stricken, patchworken, sticken und nähen. Nebenher interessieren wir uns für alte Handarbeitstechniken wie z. B. Occhi-Spitzen, Klöppeln, Nadelbinden, Knüpfen und Brettchenweben. Am 14.9.2013 werden wir gern zeigen, wie man Schafswolle verarbeitet, wir demonstrieren, wie man Wolle kardiert und mit der Handspindel und dem Spinnrad arbeitet. Wir zeigen auch einige fertige Produkte und bieten das eine oder andere Stück aus unterschiedlicher Schafwolle oder auch Alpaka zum Verkauf an. Wir freuen uns über alle Besucher, die sich für dieses alte Handwerk interessieren und uns besuchen wollen."

20.9.2013, 14 Uhr, Kräuterwanderung
"Wir wandern und sammeln in der Natur mit viel Information, anschließend machen wir Badezusätze, alles unter Anleitung von Margit Tilgner Gummersbach."

28.9.2013, 10 bis 14 Uhr, Herbst-Pflanzentauschbörse
Bevor Sie den Garten winterfest machen und bei den Aufräumarbeiten Pflanzen entsorgen, bringen Sie die Stauden, Sträucher, Sämereien mit Korb oder Pflanzenstand. Hier finden Sie einen neuen Besitzer. Keine Standgebühr.

Im September ist die grüne Scheune samstags und sonntags und auf Anfrage von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Info: 02262/3456.

12.09.2013 - Anzeige
Altersgerechte Wohnung in Drabenderhöhe zu vermieten

Schöne, helle Wohnung mit Balkon im 2. Obergeschoss in der Seniorenwohnanlage "Burzenland 2 in Drabenderhöhe" zu vermieten.

Ausstattungsmerkmale:
  • Größe 59,30 qm
  • 2 Zimmer, Küche, Diele, Bad, Abstellkammer und Balkon
  • Balkon ist mit Windschutzwänden aus Glas ausgestattet.
  • Barrierefreiheit (Stufenlose und schwellenfreie Ausstattung mit bodengleicher Dusche)
  • Fahrstuhl auf jeder Ebene
  • Geräumiger Abstellraum (6,13 qm) und Wäsche- und Trockenraum im Keller, der ebenfalls mit dem Fahrstuhl erreichbar ist.
  • Sicherheitseinrichtung (Türspion, Wechsel-Sprechanlage)


Die Seniorenwohnanlage befindet sich im Ortskern von Drabenderhöhe. Lebensmittelgeschäfte, Metzger, Ärzte, Apotheken, Banken sowie kirchliche und kulturelle Einrichtungen sind fußläufig zu erreichen. Eine Bushaltestelle befindet sich direkt vor dem Objekt.

Bei Interesse können Sie uns ab 19.00 Uhr unter folgenden Rufnummern erreichen: Rolf Königes: 02262/6342, Erwin Königes: 02293/3862

11.09.2013 - Veranstaltungen/Termine
Reitturnier in Drabenderhöhe

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen der letzten Jahre richtet der 1. Reit- und Fahrverein Wiehl e.V. sein 4. Spring- und Dressurturnier in diesem Jahr erstmalig über drei Tage, vom 27. bis 29. September 2013, aus.



Das Turnier beginnt am Freitag, 27. September 2013 auf der Reitanlage der Pferdepension Scheidt mit der Dressur der Klasse L.

Samstags stellen sich die Reiter/innen den Aufgaben in Spring- und Dressurprüfungen. Hierbei kommt der Teamgeist, aber auch der Spaßfaktor nicht zu kurz, welches z.B. bei der Prüfung "Jump and Run" (Pferd contra Läufer) zu sehen ist. Am Nachmittag findet u.a. eine Reiterprüfung ausschließlich für Erwachsene (Ü30) statt, die bei der erstmaligen Durchführung im letzten Jahr für große Begeisterung bei Teilnehmern und Zuschauern sorgte.

Sonntags sorgen weitere spannende Wettkämpfe im Dressur- und Springreiten bis zur Klasse A für spannenden Sport und gute Unterhaltung. Auch die jüngsten Reiter haben am Sonntag ihren großen Tag. Hier können sie ihre ersten Turniererfahrungen sammeln.

Wetterunabhängige, überdachte Zuschauerplätze laden zum reichhaltigen Frühstück, Grillspezialitäten, frischem Salatbuffet sowie selbstgebackenen Kuchen und Torten - zu familienfreundlichen Preisen - ein.

Der Eintritt ist an allen Turniertagen frei - kostenlose Parkmöglichkeiten stehen zur Verfügung.

Alle Informationen zu unserem Reitturnier 2013 finden Sie auf der Homepage unter www.reitverein-wiehl.de.

11.09.2013 - Veranstaltungsbericht
Tennisclub TC 77 Drabenderhöhe veranstaltete das dritte Mitternachtsturnier

Am Samstag, den 31. August 2013 hatte der Vorstand des TC 77 Drabenderhöhe e.V. zum bereits fest etablierten Flutlicht-Turnier eingeladen.



Wie auch in den vergangenen zwei Jahren, konnten hierbei alle erwachsenen Tennisspieler/innen (auch Hobby- und Nichtmannschaftsspieler) aus der Region teilnehmen, wobei Einzelmeldungen ausdrücklich erwünscht waren. Mit insgesamt 46 "Tennishungrigen" konnte die Teilnehmeranzahl im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt werden, so dass die Organisatoren den Startzeitpunkt des Turniers vorverlegen mussten.

Das Teilnehmerfeld bestand aus unterschiedlichen Spielstärken und Altersklassen. Neben dem Ausrichter waren Spieler/innen der Vereine TC Wiehl, TuS Wahlscheid, TFB Bielstein, TV Forsbach, TC Engelskirchen, KTC Gold Weiss Köln, STV Am Grafenkreuz, TuS 06 Waldbröl, BW Hennef und TSV Seelscheid vertreten.

Nach der Begrüßung durch den Sportwart Karl-Heinz Eckert und nachdem gemeinsam mit einem Gläschen Sekt angestoßen wurde, erläuterte er den sportlichen Ablauf des Turniers. Ab 18:00 Uhr konnten die Tennisbegeisterten auf allen 5 Plätzen die Tennisschläger schwingen. Jedes Match dauerte 30 Minuten und für den Wechsel der Spielerpaarung sowie das notwendige Abziehen der Plätze war jeweils eine zehnminütige Pause eingeplant.

In jeder Runde wurden neue Doppel-Paarungen zusammengestellt und es wurden Mixed als auch Herren- und Damen - Doppelbegegnungen ausgetragen. Außerdem konnten der Turnierleitung "Wunsch-Doppel" angegeben werden, so dass sich immer wieder neue Paarungen ergaben und alle auf ihre "Kosten" kamen. Auch wenn der Spaß im Vordergrund stand entwickelten sich ehrgeizige und spannende Wettkämpfe.

Für das leibliche Wohl wurde natürlich auch bestens gesorgt - Martin Schönenbach bereitete während des gesamten Abends diverse Leckereien am Holzkohlegrill zu und reichte hierzu diverse Salate, Pasta und vieles mehr. Gegen 21:00 Uhr konnten die Tennis-Cracks eine "lohnende Pause" genießen - als musikalischer Gaumenschmaus spielte die Lindlarer Band Schwarzgesang und erhellte den abendlichen Himmel mit ihren live gespielten musikalischen "Schmankerln".

Die Atmosphäre wurde durch aufgestellte Fackeln, Schwedenfeuer sowie ein Lagerfeuer dezent unterstrichen. Getränke konnten bis weit nach Mitternacht bei zwei netten Damen geordert werden - die Bewirtung sollte an diesem Abend perfekt sein. Die Kondition vieler Teilnehmer schien unermesslich zu sein, denn noch gegen 02:00 Uhr flogen die gelben Filzkugeln durch den Nachthimmel. Am Lagerfeuer wurde sich bis in die Morgenstunden ausgetauscht und so konnte die Kontakte in gemütlicher Atmosphäre vertieft werden.

Als Andenken erhielt jeder Teilnehmer ein Handtuch mit der TC 77-Beschriftung, welche zuvor verteilt wurden. Beflügelt durch die hervorragende Resonanz werden bereits Überlegungen angestellt, dies Turnier weiter zu ‚optimieren'. Die Einladungen hierzu werden rechtzeitig versendet.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

10.09.2013 - Veranstaltungen/Termine
Weinfest in Oberstaffelbach




10.09.2013 - Veranstaltungen/Termine
„Grits 'n Gravy“ in der artfarm

Am 13. September sind „Grits 'n Gravy“ in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.



Das Rhythm 'n' Blues-Duo „Grits 'n Gravy“, bestehend aus Cat Lee King (bekannt von der Black Cat Combo) und dem Schweizer Mighty Mike OMB (Drum­mer, Sänger, Harp-Bläser und Ram­pen­sau bei den Juke Joint Pimps), bietet den Zuhörern schrammelige Wildheit und mächtig viel Drive. Nachzuhören ist das beispielsweise auch auf ihrem Debütalbum, das vor kurzem erschienen ist.

Der Rhythm 'n' Blues erfreut sich in Underground-Clubs ja schon seit einigen Jahren großer Beliebtheit. Mit „Grits 'n Gravy“ gibt es jetzt erstklassigen Nachschub. Die Jungs sind cool und heiß zugleich - Spaß machen vor allem ihre mit grobem Sandpapier geschmirgelten Stimmen.

10.09.2013 - Aktuelles
Erntedankfest 2013: Gewinnliste der Verlosung

1. Preis Ballonfahrt 1150
2. Preis 100 € 2903
3. Preis 50 € 0436
Plüschpferd Klement 0824
Falkenapotheke Duschgel 0052
Teufelsküche 0053
Zunft Kölsch Handtuch 0069
Momos Kiste 0070
artfarm Club "Konzert-Dauerkarte 2013" 0102
Zunft Kölsch Rucksack 0114
Zunft Kölsch Handtuch 0122
Sekt ungenannter Sponsor 0184
Falkenapotheke Duschgel 0277
Sekt ungenannter Sponsor 0290
artfarm Club "Konzert-Dauerkarte 2013" 0321
Art & Weise Bianca Stephan Vase 0328
Sigrid Auner Gutschein/Kosmetikartikel 0367
Gutschein Karin Glasmacher 0370
Gutschein Karin Glasmacher 0371
Falkenapotheke Duschgel 0397
Falkenapotheke Rettungsweste 0415
Sekt ungenannter Sponsor 0434
Falkenapotheke Flip Flops 0466
Teufelsküche 0487
Gutschein Physiotherapie Mantsch 0489
Momos Kiste 0652
Art & Weise Bianca Stephan Erdbeer-Zucker 0692
Art & Weise Bianca Stephan Vase 0759
Falkenapotheke Rettungsweste 0857
Anja Rochus Nagelpflege 0866
Zunft Kölsch Tasche 0895
Art & Weise Bianca Stephan Vase 0898
Gutschein Karin Glasmacher 0939
Gutschein Karin Glasmacher 1086
Bianca Richter Barbor Kosmetikartikel 1175
Falkenapotheke Flip Flops 1187
Bianca Richter Barbor Kosmetikartikel 1416
Falkenapotheke Rettungsweste 1558
artfarm Club "Konzert-Dauerkarte 2013" 1561
Gutschein Fressnapf 1612
Falkenapotheke Duschgel 1626
Asia-Corner 1681
Falkenapotheke Duschgel 1731
Zunft Kölsch Handtuch 1740
Falkenapotheke Duschgel 1874
Falkenapotheke Rettungsweste 1875
Zunft Kölsch Rucksack 1974
Gutschein Blumen Krieger 1991
Gutschein Blumen Krieger 2022
Falkenapotheke Duschgel 2148
Art & Weise Bianca Stephan Gewürz "Thym de Provence" 2245
Gutschein Bongo's Steak Bar 2246
Falkenapotheke Duschgel 2289
Falkenapotheke Duschgel 2325
Asia-Corner 2326
Sekt ungenannter Sponsor 2390
Sigrid Auner Gutschein/Kosmetikartikel 2509
Zunft Kölsch Handtuch 2512
Zunft Kölsch Rucksack 2516
Gutschein Bongo's Steak Bar 2522
Zunft Kölsch Tasche 2537
Falkenapotheke Rettungsweste 2541
Falkenapotheke Duschgel 2551
Teufelsküche 2618
Gutschein Fressnapf 2627
Bianca Richter Barbor Kosmetikartikel 2636
Gutschein Fressnapf 2789
artfarm Club "Konzert-Dauerkarte 2013" 2797
Gutschein Blumen Krieger 2805
Tassen Klement 2850
Sekt ungenannter Sponsor 2904
Gutschein Physiotherapie Mantsch 2923
Sekt ungenannter Sponsor 2924
artfarm Club "Konzert-Dauerkarte 2013" 2932

Gewinnübergabe gegen Vorlage des Loses und telefonischer Terminabsprache ab 17:00 Uhr bei Jürgen Hartig unter der Rufnummer 02262-68927 bis zum 31.10.2013.

09.09.2013 - Aktuelles
Der Ernteverein vermisst ein Kälbchen



Das kleine Kälbchen das im Bild links zu sehen ist, war ein Teil der Bühnendekoration am diesjährigen Erntedankfest im Jugendheim. Leider ist das Kälbchen bei den Feierlichkeiten am Samstagabend abhanden gekommen und wird seitdem vermisst.

Der Ernteverein Drabenderhöhe bittet jeden Bürger dringend darum, die Augen offen zu halten, damit das Kälbchen schnell wieder zu seinen Besitzern nach Hahn zurück findet. Jeder der etwas weiß, beobachtet hat oder das Kälbchen gesehen hat, kann sich jederzeit bei Fritz Ohler (Tel.: 02262/4391) oder Sabine Gehlhausen (Tel.: 02262/4503) melden.

08.09.2013 - Veranstaltungsbericht
Erntedankfest 2013: Video vom Festumzug


08.09.2013 - Veranstaltungsbericht
Neuerung beim Erntedankfest in Drabenderhöhe

Eine kleine aber feine Änderung gab es diesmal beim Festumzug während des Erntedankfestes in Drabenderhöhe: Das Erntepaar Meike und Jens Ruhland war beim Umzug ganz vorne mit dabei, fuhr dann aber auf der Kreuzung bei der Kirche zur Seite und schaute sich den kompletten Festumzug an. Eine Neuerung, die Sinn macht - denn bis jetzt kam der Wagen mit dem Erntepaar immer erst ganz zum Schluss des Umzuges und das Erntepaar hatte nie die Möglichkeit, den Festumzug selbst zu sehen.


Das Erntepaar Meike und Jens Ruhland mit Gefolge. Foto: Christian Melzer

Das Erntepaar bekam dann auch einiges zu sehen: Viele Erntewagen und Fußgruppen waren wieder mit dabei. Thematisch wurden auch einige aktuelle Themen aufgegriffen. Die Nachbarschaft Mediascher/Schässburger Gasse thematisierte beispielsweise den geplanten Bau von riesigen Windkraftanlagen direkt neben Drabenderhöhe. Eine von der Bürgerinitiative Gegenwind Oberstaffelbach geplante Visualisierung der Höhe der Windkraft-Giganten mittels Sportflugzeug während des Umzuges musste wegen den ungünstigen Wetterbedingungen aber abgesagt werden. Diese Aktion soll in Kürze dann doch noch durchgeführt werden.

Das Erntedankfest startete bereits am Samstag-Abend mit Musik und Tanz und einem bunten Programm im Kulturhaus Drabenderhöhe. Der Sonntag begann dann mit einem Ernte-Gottesdienst, der von dem evangelischen Kindergarten mitgestaltet wurde. Nach einer längeren, gesundheitlich bedingten Pause, leitete wieder Pfarrer Rüdiger Kapff den Gottesdienst. Nach dem Festumzug am Nachmittag endete dann das Erntedankfest 2013 am Sonntag-Abend mit einen Fackelzug und anschließendem Feuerwerk.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

08.09.2013 - Veranstaltungsbericht
Erntedankfest 2013: Video vom Gottesdienst


05.09.2013 - Veranstaltungen/Termine
30 Jahre Haus Oberberg: Sommerfest 2013

Das Altenheim Haus Oberberg in Brächen feiert am Samstag, den 7. September 2013 von 15:00 bis 19:00 Uhr das diesjährige Sommerfest unter dem Motto „30 Jahre Haus Oberberg“.

Die Bewohner, die Mitarbeiter und die Heimleitung von Haus Oberberg laden alle herzlich dazu ein.

Programmablauf:
15:00 Uhr - Eröffnung durch die Heimleiterin, Frau Rita Hofmann, anschließend Kaffee und Kuchen, musikalisch begleitet von Ralf Vankerkom
15:30 Uhr - Grußworte von Herrn Hans-Peter Knips, dem Landesbeauftragten des Verbandes
15:35 Uhr - Die "Grisetten" führen die Besucher quer durch die frühen Tonfilmoperetten der 20er, 30er und 40er Jahre und durch echte Schlagerromantik
16:15 Uhr - Grußworte des stellvertretenden Bürgermeisters, Herrn Wilfried Bast
16:30 Uhr - Die "Bielsteiner Raketen" bieten eine temperamentvolle Tanzvorführung
17:00 Uhr - Verkauf der Tombola - Lose
17:15 Uhr - Abendessen mit Grillfleisch, Würstchen und Salaten

04.09.2013 - Veranstaltungen/Termine
Yonatan Lev & The Oliver Stones in der artfarm

Am 6. September sind Yonatan Lev & The Oliver Stones in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.


03.09.2013 - Aktuelles
Visualisierung der geplanten Windkraft-Giganten bei Oberstaffelbach/Drabenderhöhe

Am Sonntag, den 8. September 2013, wird parallel zum Erntedank-Festumzug von ca. 14.15 bis 14.30 Uhr ein Sportflugzeug in der Höhe von 210 Metern ungefähr über dem Änderungsbereich des Flächennutzungsplanes bei Oberstaffelbach kreisen, in dem die Gemeinde Nümbrecht Windkraftanlagen mit einer Höhe von knapp über 200 Metern errichten will.

Es soll durch diese Aktion deutlich werden, dass neben dem Landschaftsbild und der gesamten Ökologie (Schwarzstorch, Rotmilan, Großes Mausohr sowie weitere 30 planungsrelevante Arten) auch mehrere tausend Menschen um Drabenderhöhe betroffen sind.

Rainer Galunder von der Bürgerinitiative Gegenwind Oberstaffelbach: "Nümbrecht hat die Planung, für die es bereits einen Aufstellungsbeschluss gibt und für die bereits erhebliche Pachtzahlungen geleistet wurden, ohne Rücksprache mit der Stadt Wiehl eingebracht."

Um einen Eindruck von der Höhe der geplanten Windkraftanlagen zu erhalten, sollte man nicht direkt in das Plangebiet fahren, sondern sich die Visualisierung von den betroffenen Dörfern - Drabenderhöhe, Krahm, Nallingen, Löhe, Marienberghausen, Niederstaffelbach, Oberstaffelbach, Überdorf, Oberbech, Hündekausen, Scheid, Verr, Büddelhagen, Brächen, Immen, Dahl, Niederhof, Hillerscheid und Jennecken - aus ansehen.

Galunder, der auch öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Naturschutz, Landschaftspflege und Gewässerschutz ist, sagt weiter: "Machen Sie ruhig Foto- und Filmaufnahmen, um allen Menschen diese einmalige Zerstörung des Landschaftsbildes des Homburger Ländchens zu zeigen. Mit dem Flugzeug, das über einen Höhenmesser verfügt, erhalten sie einen genauen Maßstab, der ihnen einen präzisen Eindruck über die Höhe der geplanten Anlagen vermittelt. Sie werden sich wundern, von wo aus sie die geplanten Anlagen sehen können."

31.08.2013 - Anzeige
Hatha-Yoga für Frauen + Männer mit Claudia Poschner (Vinyasa Yogalehrerin)

Ab 05.September starten neue Yogakurse im evangelischen Kindergarten Drabenderhöhe.

Donnerstag, 19.30 - 21.00 Uhr Hatha-Yoga für Frauen.
Montags, 18.00 - 19.30 Uhr ebenfalls Hatha Yoga für Frauen und NEU
ebenfalls Montags, 20.00 - 21.30 Uhr ein gemischter Kurs Männer und Frauen herzlich willkommen.
Anmeldung per Telefon: 0176-84509739 oder per Mail c.poschner@t-online.de

Kostenlose Schnupperstunde!!!
Einstieg ist jederzeit möglich.
Keine Yogaerfahrung notwendig.

Die 10er Karte kostet 90.- €

Jede Seele ist ein Gedicht.
Entdecke Deine persönliche Lebenspoesie im Yoga.

"Hatha Yoga ist die Basis des Vinyasa Yoga, die Verbindung aus östlicher Spiritualität und westlicher Dynamik. Kraftvolle Yoga Haltungen (Asanas) werden mit der Atmung synchronisiert. Bewegung und Atem werden so in Einklang gebracht. Vinyasa verbindet die einzelnen Positionen wie Perlen an einer Kette in einem dynamischen Flow.

Yoga findet nicht nur auf der Matte statt. Die perfekte Balance von Anstrengung, Ausrichtung und Konzentration gegenüber Ruhe, Entspannung und Gelassenheit hilft, Dysbalancen des Alltags abzubauen. Langsame Dehnübungen sowie Meditation und Atemübungen sind fester Bestandteil einer Yogastunde.

Vinyasa Yoga fördert Gleichgewicht, Kraft und Beweglichkeit. Der Atem wird tiefer, und die gute Laune steigt."



29.08.2013 - Aktuelles
Niederhof erstrahlt im Glanz für das Erntefest

Nach insgesamt fast 90 Stunden Arbeit in guten drei Monaten - von dem diesjährigen Gefolge des Erntepaares Meike und Jens Ruhland - war es am vergangenen Samstag endlich soweit: Die aufwendige Dekoration wurde in Niederhof aufgestellt.



Rund 60 Dorfbewohner, Familienmitglieder und Freunde des Erntepaares machten sich bereits in den Morgenstunden daran, Niederhof eine ganz besondere Atmosphäre zu Teil werden zu lassen.

Alle Helfer, ob groß oder klein, kamen gut ausgestattet mit Arbeitskleidung und Handschuhen an die „Hähner Scheune“, die auch schon in den letzten Monaten der wöchentliche Treffpunkt war, um die drei großen Tore zum aufstellen fertig zu dekorieren. Geschmückt wurden diese mit Sonnenblumen, gelben Schleifenband und Ähren.

Weiterhin wurden 500 Meter weiß-gelbe Fahnen durch den ganzen Ort gespannt und 100 mit Stroh umwickelte Pfähle aufgestellt. Bis in die Abendstunden wurde gemeinsam gewerkt, wonach eine Stärkung durch das gemeinsame Grillen erfolgte.



Die Vorbereitungen zum diesjährigen Erntefest haben bereits jetzt schon gezeigt, wie gut der Zusammenhalt der Menschen im Hof ist und trägt zu einem großen Gemeinschaftsgefühl aller Beteiligten bei.

Ein Besuch oder eine Fahrt durch Niederhof lohnt sich schon jetzt! Bis zum Erntefest werden noch Strohpuppen und ein großer aus Stroh gebundener Hahn aufgestellt und das einmalige Bild von Niederhof zu unterstreichen. Dieser Hahn soll die Verbindung zum Dörfchen „Hahn“ nochmals deutlich machen – denn Hahn und Niederhof gehören für die Bewohner zusammen und sind eng miteinander verbunden. Dies soll von der Öffentlichkeit auch genau so wahrgenommen werden können.



Die nächsten beiden Wochen werden noch damit gut gefüllt sein, die Kutsche und den Gefolgewagen fertig zu stellen. Schließlich soll ja auch der recht lange Weg des Festzuges von Niederhof nach Drabenderhöhe möglichst bequem zurückgelegt werden können.

Das Erntepaar Meike und Jens Ruhland und die Dorfgemeinschaft Hahn/Niederhof freut sich auf einen spannenden Endspurt und vor allem auf das Finale in Form eines sicherlich unvergesslichen und einmaligen Erntefestes.

29.08.2013 - Sport
Saisoneröffnung beim BV 09 Drabenderhöhe

Es geht wieder los, Saisoneröffnung beim BV 09 Drabenderhöhe, Abteilung Fußball. Am Sonntag, den 1. September bestreiten die beiden Seniorenmannschaften des BV 09, die mit großen Zielen in die neue Saison gehen, ihre Heimspielpremiere.

Um 13 Uhr spielt die zweite Mannschaft, die ihr erstes Spiel in Hämmern mit 5:3 gewann (Tore: Thomas Kasper, Tim Kasper, Maximilian Botsch, Christian Dickstefes und Lars Schuster) gegen den SV Thier. Die Mannschaft von Trainer Edgar Wörmke, der als Saisonziel "Aufstieg in die Kreisliga B" ausgegeben hat, wurde in dieser Saison in die Staffel C 5 eingeteilt und trifft hier auf völlig unbekannte Gegner wie: Engelskirchen, Loope, Weiershagen, Wipperfürth 2, Lindlar 3, Marialinden 3 usw.

Um 15 Uhr trifft dann die erste Mannschaft unter Tainer Jupp Geisler, die das erste Spiel beim Aufsteiger und Mitfavoriten Hoffnungsthal durch zwei Tore von Neuzugang Marius Reinelt, sowie je einem Tor von Baris Tokgöz und Pantaleo Stomeo mit 4:0 gewann, auf den ebenfalls als Mitfavoriten gehandelten SSV Süng, der im ersten Spiel einen 8:0 Sieg über die Mannschaft von Homburg-Bröltlal feierte. Dieses Spiel wird sicherlich ein Fingerzeig sein, ob das Saisonziel, ein Platz besser, als Platz drei in der letzten Saison, erreicht werden kann.

Beide Mannschaften würden sich freuen, wenn ihre Spiele von einer großen Zuschauerkulisse begleitet würden und sie lautstark angefeuert würden. Für das leibliche Wohl wird am Grill- und Bierstand bestens gesorgt.

Ab 17 Uhr kann man bei musikalischer Untermalung noch das ein oder andere Wort mit den Spielern wechseln.

29.08.2013 - Aktuelles
Teilnehmer des siebenbürgischen Föderationsjugendlagers besuchen Drabenderhöhe

"Schön, dass ihr hier seid", mit diesen Worten begrüßte Kreisvorsitzende Enni Janesch kürzlich 24 Teilnehmer des Jugendföderationslagers, die sich auf einer zweiwöchigen Reise durch Deutschland befanden. Drabenderhöhe mit der größten Siebenbürger-Sachsen-Siedlung außerhalb Rumäniens war die letzte Station für die 16- bis 21-Jährigen, die Land und Leute, siebenbürgische Gemeinschaft kennen lernen sowie neue Freundschaften schließen sollten. Sie kamen aus USA, Kanada, Österreich und Deutschland.



Während einer kleinen Rundfahrt durch die Siedlung, in der 3500 Siebenbürger Sachsen leben, erzählte Enni Janesch den interessierten Jugendlichen von Aufbau und Erweiterung der Siedlung. Sie drückte ganz besondere Freude über diese Begegnung aus, "denn vor genau 40 Jahren haben mein Mann Harry und ich das internationale Jugendlager in Waldbröl geleitet". - "Das ist cool, da waren vielleicht unsere Mütter und Väter dabei", riefen Jugendliche.

"Bei dieser Landschaft denkt man sofort an Siebenbürgen", sagt Anita Mai, die in ihrer Eigenschaft als Landesjugendleiterin aus Stuttgart die Gruppe begleitete. Als der Bus kurz darauf in die Straße Haferland einbiegt, freut sie sich riesig, denn ihre Familie stammt aus der Gegend. Immer wieder werden Fotos geschossen, um möglichst viele Bilder für die Daheimgebliebenen mit nach Hause zu bringen.



"Die jungen Leute haben immer noch einen großen Bezug zur siebenbürgischen Gemeinschaft, obwohl teilweise schon deren Großeltern im Kindesalter Siebenbürgen verlassen haben", so Mai. "Wir haben schnell zueinander gefunden und Gemeinsamkeiten entdeckt. Beispielsweise, dass das Essen hier wie zu Hause bei Oma schmeckt."

Nach der Rundfahrt durch die Siedlung ging es ins Kulturhaus, wo den Teilnehmern Infotafeln präsentiert wurden, die während des Heimattreffens in Dinkelsbühl bei einer Ausstellung zu sehen waren. Drabenderhöhe wird dabei als "Markenzeichen für Integration" dargestellt. Stolz erklärte Janesch den Besuchern, dass bisher vier Bundespräsidenten (Johannes Rau, Roman Herzog, Karl Carstens und Richard von Weizsäcker) den kleinen Ort Drabenderhöhe besucht haben. "Das ist eine große Ehre."



In der Heimatstube huschten die Mädchen und Jungen von einem Exponat zum anderen, zeigten sich total begeistert über die ausgestellten Erinnerungsstücke aus Siebenbürgen und wie sollte es anders sein: Fotos über Fotos wurden geschossen. Stimmen schwirrten durcheinander: "So einen Gürtel brauche ich, wo bekomme ich den?" - "Diese Wandbehänge sind toll, für meinen Opa möchte ich einen mitnehmen!" Auch hier wusste Enni Janesch Rat: Sie verwies auf das Heimatwerk. Uta Beckesch und Edith Foith öffneten eigens für die Besucher, die mit wahrer Begeisterung nach siebenbürgischen Handarbeiten, Trachten und Zubehör suchten und als Souvenir mit nach Hause nahmen.

Namens des Adele-Zay-Vereins begrüßte Pfarrer i. R. Kurt Franchy die Gäste im Robert Gassner Hof, informierte kurz über das Altenheim Haus Siebenbürgen und den Turm der Erinnerung, der dort vor zehn Jahren gebaut wurde.



Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Altenheim ging die Fahrt nach Gummersbach, wo die Jugendlichen vom siebenbürgischen Landrat Hagen Jobi empfangen wurden und mit ihm aufs Dach des Kreishauses steigen durften, um von dort einen wunderschönen Blick auf die oberbergische Kreisstadt zu genießen.

Mit dem Föderationsjugendlager leisten die Teilnehmer einen wichtigen Beitrag zur Verständigung, meinte der Landrat anschließend bei der offiziellen Begrüßung im Sitzungssaal. Er gab ihnen den Rat, immer über den Tellerrand zu schauen, Netzwerke aufzubauen und diese weiter mit lebendigen Begegnungen auszufüllen. Gang wichtig sei dabei Vertrauen zu schaffen und Freundschaften zu schließen und das auf Dauer.



Reiner Lehni, Landesvorsitzender NRW, der die Gruppe begleitete, dankte dem Landrat für den Empfang und überreichte ihm ein Foto mit den Namen aller Teilnehmer. Krönender Abschluss dieser Reise war Abends ein Picknick auf den Poller Wiesen am Rhein.

Ursula Schenker

28.08.2013 - Jugend
Evangelische Jugend Drabenderhöhe: „Tausend lauter Sachen, die Kinder gerne machen“

Auch in diesen Sommerferien fanden wieder die Ferien-Spaß-Tage im Ev. Gemeindehaus Drabenderhöhe statt. Organisiert, geplant und durchgeführt wurden diese vier Tage von der Jugendreferentin Andrea Plajer und ihren ehrenamtlichen Mitarbeitern. Diesmal standen „Kreativ-Werktage“ auf dem Programm, die 19 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren begeistert annahmen.



Der Umgang mit verschiedenen Materialien stand in diesen Tagen im Vordergrund. Es wurden aus Gips und Hasendraht wunderschöne bunte Gartenstecker modelliert, Schlüsselanhänger aus Ton angefertigt, lustige Tiere aus Holzstämmen gebaut und vieles, vieles mehr.

Die Kinder konnten ihr motorisches Geschick unter Beweis stellen und ihre individuellen Fähigkeiten ausbauen.

Neben dem fleißigen arbeiten an den verschiedenen Projekten und Objekten, kam die Abwechslung durch gemeinsame Spiele draußen und Kicker sowie Billard spielen nicht zu kurz.

Kurzfristig wurde auch ein gemeinsames Video gedreht unter dem Motto: „Drabenderhöhe ruft“. Hierbei handelt es sich um ein Bewerbungsvideo für ein Privatkonzert des Sängers Cro. Die Ev. Jugend Drabenderhöhe nimmt an diesem Wettbewerb teil und will Cro nach Drabenderhöhe holen. Noch bis Ende August kann hier gevotet werden. Falls der Zuschlag nach Drabenderhöhe geht, soll der Erlös an das Kinderhospiz Balthasar in Olpe gespendet werden. Die Ev. Jugend hofft auf die Unterstützung der Wiehler Bürger während dem Voting.

Die nächste große Aktion der Ev. Jugend Drabenderhöhe steht bereits wieder vor der Türe: Vom 21. bis zum 24.10.2013 findet wie in den vergangenen Jahren wieder die Kinderbibelwoche jeweils von 09.00 bis 12.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Drabenderhöhe statt. Nähere Informationen hierzu gibt es in den nächsten Wochen an dieser Stelle.

Bis es soweit ist, haben alle Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren die Gelegenheit die wöchentlichen Angebote im Jugendbereich zu nutzen. So geht es nach den Sommerferien bei der Ev. Jugend Drabenderhöhe weiter:

Mädchenjungschar: montags von 16.30 – 18.00 Uhr

16.09. Willkommen zurück!
23.09. Das große Schlemmen
30.09. kunterbunte Spiele

07.10. Der Herbst ist da
14.10. lustige Waldwichtel

Jungenjungschar: freitags von 17.00 – 18.30 Uhr

13.09. Wir sind ein Team!
20.09. Das große Schlemmen
27.09. Gipfelstürmer

04.10. coole Trinkflaschen
11.10. Tiere im Herbst
18.10. kunterbunte Spiele

26.08.2013 - Veranstaltungen/Termine
Junges Erntepaar mit großem Gefolge

Die beiden sind ein Erntepaar wie aus dem Bilderbuch. Die Landwirtschaft spielt zwar in der Familie von Meike (29) und Jens Ruhland (34) schon seit zwei Generationen keine Rolle mehr – wenn man von vier Stallhasen mal absieht. Sie ist Bankkauffrau, er IT-Fachmann. Aber man wird kaum ein anderes junges Paar finden, das so verwurzelt ist in der dörflichen Heimat rund um Drabenderhöhe. Weitere Informationen über das Erntepaar und das Erntefest gibt's in der OVZ.

24.08.2013 - Anzeige
Hatha-Yoga für Frauen + Männer mit Claudia Poschner (Vinyasa Yogalehrerin)

Ab 05.September starten neue Yogakurse im evangelischen Kindergarten Drabenderhöhe.

Donnerstag, 19.30 - 21.00 Uhr Hatha-Yoga für Frauen.
Montags, 18.00 - 19.30 Uhr ebenfalls Hatha Yoga für Frauen und NEU
ebenfalls Montags, 20.00 - 21.30 Uhr ein gemischter Kurs Männer und Frauen herzlich willkommen.
Anmeldung per Telefon: 0176-84509739 oder per Mail c.poschner@t-online.de

Kostenlose Schnupperstunde!!!
Einstieg ist jederzeit möglich.
Keine Yogaerfahrung notwendig.

Die 10er Karte kostet 90.- €

Jede Seele ist ein Gedicht.
Entdecke Deine persönliche Lebenspoesie im Yoga.

"Hatha Yoga ist die Basis des Vinyasa Yoga, die Verbindung aus östlicher Spiritualität und westlicher Dynamik. Kraftvolle Yoga Haltungen (Asanas) werden mit der Atmung synchronisiert. Bewegung und Atem werden so in Einklang gebracht. Vinyasa verbindet die einzelnen Positionen wie Perlen an einer Kette in einem dynamischen Flow.

Yoga findet nicht nur auf der Matte statt. Die perfekte Balance von Anstrengung, Ausrichtung und Konzentration gegenüber Ruhe, Entspannung und Gelassenheit hilft, Dysbalancen des Alltags abzubauen. Langsame Dehnübungen sowie Meditation und Atemübungen sind fester Bestandteil einer Yogastunde.

Vinyasa Yoga fördert Gleichgewicht, Kraft und Beweglichkeit. Der Atem wird tiefer, und die gute Laune steigt."



21.08.2013 - Jugend
Die Evangelische Jugend Drabenderhöhe will Cro nach Drabenderhöhe holen

Der Fernsehsender ARTE bietet die Möglichkeit, ein Privatkonzert von dem beliebten deutschen Rapper Cro, dessen „Markenzeichen“ eine Pandamaske ist, samt Band zu gewinnen. Dazu muss man ein kreatives Bewerbungsvideo von maximal zwei Minuten einsenden und dann seine Freunde für das Video abstimmen lassen. Genau das hat nun die Evangelische Jugend Drabenderhöhe gemacht.



Aus den beliebtesten fünf Clips wählt Cro Ende August seinen Gewinner. Das Video der Drabenderhöher Kids, mit der Möglichkeit direkt dafür abzustimmen, findet ihr hier...

21.08.2013 - Veranstaltungen/Termine
Adele Zay Kindergarten: 17. Second-Hand-Basar

Der Adele Zay Kindergarten lädt zum 17. Second-Hand-Basar am Mittwoch, dem 18. September 2013 von 14.00 bis 16.00 Uhr ins Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen, Siebenbürgerplatz 23, ein.

Angeboten werden gut erhaltene Kinderbekleidung Herbst/Winter, Umstandskleidung, Spielsachen, sowie Zubehör rund ums Baby und Kind.

Zum gemütlichen Beisammensein werden in einer Cafeteria Kaffee, frische Waffeln und Kuchen zu kleinen Preisen angeboten. Damit die Besucher entspannt und ungestört einkaufen können, werden die Kinder von Erzieherinnen vor Ort betreut.

15% des Verkaufserlöses und die Einnahmen in der Cafeteria kommen dem Kindergarten zu Gute!

Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte für eine Verkaufsnummer oder weitere Informationen vom 4. September bis 6. September 2013 bei:

Frau Melek Yildiz, Tel. 02262-717355 oder
Frau Sylvia Schmidt, Tel. 02262-8059967
Auf einen „kauffreudigen“ Nachmittag freuen sich die Eltern und das Team!

14.08.2013 - Veranstaltungen/Termine
10 Jahre "Bongos XXS Steak Bar"

Am 17. und 18. August feiert "Bongos XXS Steak Bar" 10-jähriges Jubiläum. Am Samstagabend spielt die Lotusband. Am Sonntag zum Frühschoppen werden die Höher Straßenmusikanten zu hören sein und ab 18 Uhr Helmuth Kasper.


14.08.2013 - Veranstaltungen/Termine
Veranstaltungen in der Grünen Scheune

In der Grünen Scheune in Drabenderhöhe, Alte Kölner Straße 8, finden in den nächsten Wochen wieder einige interessante Veranstaltungen statt.



Am 17. August 2013 um 14.30 Uhr zeigt die Bergische Gartenarche zwei Filme: "1x1 des 'Bio-Gärtnerns'" und "Biologischer Pflanzenschutz". Eine Sprecherin beschreibt dabei wie Marie-Luise Kreuter, die über diese Themen Bücher verfasst hat, in ihrem Garten agierte. Anschließend Gartenbücher-Antiquariat.

Am 24. und 25. August, jeweils 15 bis 18 Uhr, findet in der Grünen Scheune ein Kunstwochenende statt. Jeder der Spaß an der Malerei hat, ist herzlich willkommen. Die Teilnehmer bringen einen Malblock, Bleistifte in verschiedenen Stärken und ein Radiergummi mit. Es werden unterschiedliche Techniken der Malerei vorgestellt. Anmeldung erforderlich: 02261/25805 und 02262/3456.

Die Veranstaltung "Haben Sie Freude an schönem Porzellan?" fällt aus.

Am 31. August, 14 Uhr, werden Tischdekorationen angefertigt und es wird die Vielfalt der Sommerblumen genutzt. Floristin Renate Dahmer aus Gummersbach präsentiert interessante Ideen. Die Teilnehmer sollten Material mitbringen. Kostenbeteiligung. Anmeldung auch unter Tel.: 02261/25805.

Im August und September ist die grüne Scheune samstags und sonntags und auf Anfrage von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Info-Tel.: 02262/3456.

14.08.2013 - Aktuelles
Polizeimeldung: Täter hatten es auf Musikgeräte, Technik und Werkzeug abgesehen

Ein Tablet-Pc, ein Laptop, ein Mobiltelefon und ein Musik-Mischpult erbeuteten Einbrecher am Sonntag (11.8.) aus einem Gemeindezentrum in der Drabenderhöher Straße in Wiehl-Drabenderhöhe. Die unbekannten Täter drangen zwischen 3:30 und 7:30 Uhr auf bislang unbekannte Weise in das Objekt ein.


Die Täter hatten es nur auf ganz bestimmte Geräte abgesehen. Hier das Gehäuse in dem Mischpult und Tablet-Pc untergebracht waren

Hinweise auf verdächtige Personen, Kennzeichen oder Fahrzeuge bitte an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

13.08.2013 - Veranstaltungen/Termine
Der Countdown läuft: Bald ist Erntefest in Drabenderhöhe

Um für das diesjährige Erntedankfest am 7. und 8. September gut gerüstet und vorbereitet zu sein, treffen sich schon seit Mitte Mai jeden Dienstag die Dorfbewohner von Niederhof und Hahn. Kein Wunder, denn das diesjährige Erntepaar Meike und Jens Ruhland stammt aus Niederhof.



Wenn so ein kleines Dörfchen ein Erntepaar stellt, gibt es eine Menge zu tun und jede helfende Hand wird gebraucht.

Rund 70 Menschen beinhaltet das Gefolge des Erntepaares, die alle darum bemüht sind, dieses Erntefest zu etwas ganz Besonderem werden zu lassen.

So binden die Nachbarn, Freunde und Bekannte von Meike und Jens Ruhland fleißig aus Stroh und anderen Materialien die Dekoration für das Dorf, an der sich dann am Sonntag des Erntefestes alle erfreuen können.



Dafür wurde im Vorfeld Getreide geerntet und eine unzählige Zahl an Baumstämmen geschält und angespitzt. Insgesamt werden 100 Pfähle und 3 große Tore für eine besondere Atmosphäre in Niederhof sorgen.

Besonders Neugierige können bereits ab dem 24. August die Werke der Niederhöfer begutachten. Denn dann wird der Ort durch die Nachbarschaft geschmückt und die „heiße Phase“ des Erntefestes in Drabenderhöhe eingeläutet.

Die Dorfgemeinschaft Niederhof/Hahn, das Erntepaar und seine Familien und Freunde freuen sich auf eine spannende Zeit.

13.08.2013 - Jugend
Ev. Kirchengemeinde Drabenderhöhe: Sommer, Sonne, Spaß, Sauerland

Sommer, Sonne, Spaß, Sauerland! Diese vier „S“ beschreiben treffend den Rahmen der diesjährigen Mitarbeiter-Schulung der Ev. Kirchengemeinde Drabenderhöhe. 25 Ehrenamtliche der Kinder- und Jugendarbeit verbrachten ein gemeinsames Wochenende in Willingen. Das man in einem Skigebiet auch im Sommer eine Menge erleben kann, konnten die Jugendlichen hautnah erfahren.



Eine rustikale Skihütte mit einem tollen Außengelände konnten die Teilnehmer für die gemeinsame Zeit ihr eigen nennen. Hier wurde gemeinsam gekocht, gelebt, gespielt und entspannt.

Sportlich aktiv ging es in der ortsansässigen Kletterhalle zu. Hier wurden gemeinsame Stunden damit verbracht, das Vertrauen untereinander in einem ganz anderen Kontext zu erleben und den vorhandenen Teamgeist zu spüren. Außerdem wurde der Ettelsberg erobert und die Sommerrodelbahn ausgiebig getestet.

Natürlich stand neben den Freizeitaktivitäten auch Inhaltliches auf dem Programm. So befasste man sich intensiv mit dem Thema „Kindeswohlgefährdung“, um die ehrenamtlichen Mitarbeiter für dieses sensible Thema zu schulen und ihnen dadurch eine Fachkompetenz zu vermitteln.



Leider verging die gemeinsame Zeit viel zu schnell und die Heimfahrt nach Drabenderhöhe stand an. Aber in allen Herzen sind die tollen Erinnerungen an ein fantastisches Wochenende geblieben, dass wieder einmal gezeigt hat, das sich in der Jugendarbeit Menschen gefunden haben, die auch tatsächlich zusammen gehören. Zusammenhalt und ein gutes, aktives Miteinander sind die Grundsätze der Kinder- und Jugendarbeit der Kirchengemeinde Drabenderhöhe. Fest steht: Dieses Wochenende war nicht der letzte Besuch der Jugendarbeit im schönen Sauerland.

Die Ev. Jugend Drabenderhöhe freut sich in diesem Sinne auf die kommenden Angebote und Aktivitäten, wo sich wieder alles um die Kinder dreht und darum, ihnen viele gute Dinge mit auf den Weg zu geben und schöne Stunden zu schenken.

09.08.2013 - Sport
Tennisclubs aus Drabenderhöhe, Elsenroth und Nümbrecht gehen neue Wege

Mit dem Ziel ihre Clubmeisterschaften wieder attraktiver zu gestalten, haben sich die 3 vorgenannten Tennisvereine entschlossen, erstmals in diesem Jahr eine gemeinsame Veranstaltung durchzuführen. Die Resonanz auf diesen neuen Austragungsmodus war sehr positiv und es gingen insgesamt 100 Meldungen in 12 Disziplinen ein.

Am 22.07.2013 ging es bereits in allen 3 Clubs los und seither werden die Tennisschläger in insgesamt 12 Disziplinen eifrig "geschwungen". Die Endspiele mit anschließender Siegerehrung finden im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums des TuS Elsenroth am 14.+15.09.2013 auf der dortigen Tennisanlage statt. Der Turnierverlauf sowie die aktuellen Ergebnisse werden regelmäßig unter http://tvm.tvpro-online.de (Rubrik Turnierkalender/Clubturniere) veröffentlicht.

Bei den Verantwortlichen, Reinhold Dehmel, Uli Diller, Irene Haas, Uwe Voss und Karl-Heinz Eckert denkt man indessen bereits über das nächste Jahr nach und vielleicht kommt der eine oder andere Verein noch hinzu und trägt dazu bei mit dieser Tennisveranstaltung eine neue Tradition entstehen zu lassen.

05.08.2013 - Aktuelles
Jacqueline Melzer in "Immer wieder sonntags"

Am Sonntag, den 11. August, wird die Drabenderhöherin Jacqueline Melzer ab 10 Uhr in der ARD-Sendung "Immer wieder sonntags" mit dem Lied "Komm flieg mit mir in den Süden" auftreten.


Jacqueline Melzer

"Immer wieder sonntags" ist eine Musik- und Unterhaltungsshow, die seit 1995 am Sonntagvormittag im Ersten ausgestrahlt wird. Pro Saison gibt es 10 bis 14 Ausgaben sowie ein Best of.

Seit 2007 wird jährlich der/die Sommerhitkönig/königin ermittelt. Dabei treten zwei Sänger, Sängerinnen oder Gruppen gegeneinander an. Dann wählen die Fernsehzuschauer per Telefon ihren Liebling. Am Ende der Sendung wird dann der Sieger ermittelt.

Wer die Drabenderhöherin per Telefonabstimmung unterstützen möchte, sollte also am Sonntagvormittag das Erste einschalten.

26.07.2013 - Sport
Drabenderhöher wollen eine der härtesten Sportaufnahmeprüfungen Europas meistern

Das abteilungsübergreifende Kursangebot des BV 09 Drabenderhöhe zur Vorbereitung auf die Sportaufnahmeprüfung im Februar 2014 an der Sporthochschule Köln ist gestartet. Sofie Krakau, Tina Brandsch-Böhm, Julian Schneider und Hamid Brandsch-Böhm werden von Wolfram Gündisch trainiert.


Von links: Julian Schneider, Sofie Krakau, Tina Brandsch-Böhm, Wolfram Gündisch, Hamid Brandsch-Böhm

Der Gesamtverein BV 09 und speziell die Abteilungen Leichtathletik, Badminton, Volleyball und Turnen unterstützen das Vorhaben. Dieses ehrgeizige Projekt dient der optimalen Vorbereitung auf eine der schwersten Sportaufnahmeprüfungen in Europa. An der Sporthochschule Köln werden an einem Tag von früh bis abends 20 Einzelleistungen in Leichtathletik, Ausdauer, Turnen, Schwimmen, Rückschlagspiel (wie z.B. Badminton) und Mannschaftsspiel (z.B. Volleyball) geprüft. Nur die Hälfte der Teilnehmer bewältigen diesen "Sportmarathon".

Trainer Wolfram Gündisch: "Wir haben mit der zielgerichteten Vorbereitung inklusive Trainingsplan frühzeitig begonnen und bei optimalen Trainingsbedingungen schon einige Fortschritte auf dem noch vor uns liegenden anstrengenden Weg erzielt."

24.07.2013 - Veranstaltungen/Termine
Skampida in der artfarm

Am 26. Juli ist die Band Skampida aus Kolumbien in der artfarm zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.



Die Band Skampida kommt aus dem Herzen Kolumbiens in Südamerika und bringt eine Mischung aus Psycho Roots, Klesmer Funk, Ragga Punk, Rumba Core, Polka Billy und Ska Power in die artfarm.

Seit über 14 Jahren im Musikgeschäft haben sich Skampida zu einer der führeneden Ska-Bands in Kolumbien hochgearbeitet.

24.07.2013 - Veranstaltungsbericht
Konzert des Frauenchores Drabenderhöhe: "Bunt wie ein Strauß voller Sommerblumen"

Unter dem Motto "Bunt wie ein Strauß voller Sommerblumen" fand am 7. Juli das diesjährige Konzert des Frauenchores Drabenderhöhe statt. Neben den Sängerinnen des Frauenchores Drabenderhöhe gestalteten der MGV Einigkeit Homburg-Bröl sowie der MGV Drabenderhöhe das Programm.



Mit einem "Intrada a capella", einem Klatsch-Step-Gesang, begrüßte der Frauenchor sein Publikum. "Die Welt ist voller Wunder", eine spanische Volksweise sowie diverse Lieder aus dem Tierreich unter der Leitung von Regine Melzer kamen wunderbar zur Geltung.

Der MGV Einigkeit Homburg-Bröl begeisterte unter der Leitung von Konrad Ossig mit Stücken wie "Solang man Träume noch leben kann", "Über sieben Brücken musst du gehen" oder dem "Slowenischen Weinstrauß". Im zuletzt genannten Lied zeigte Solist Walter Berzbach sein hervorragendes Können. Nur mit Zugabe wurde der Chor vom Publikum entlassen.

Der MGV Drabenderhöhe, bedingt durch Abwesenheit einiger Sänger, zeigte dieses Mal in kleinerer Formation unter der Leitung von Hubertus Schönauer dennoch gekonnt souveränen Spitzengesang. Neben "Abendruhe", "Morgen Mathilda" oder "Ich ging emol spaziere" kam das italienische Stück "Benia Calastoria" als Zugabe besonders gut beim Publikum an.

Im letzten Teil des Konzertes ging es träumerisch zu. Die Sängerinnen des Frauenchores sangen z.B. die bekannten Chor-Versionen von "I have a dream" (Abba), "Marmor, Stein und Eisen bricht" (Drafi Deutscher) und die Chorbearbeitung von Regine Melzer "Ich wollte nie erwachsen sein - Nessajas Lied" aus dem Musical Tabaluga von Peter Maffay. Ohne Zugabe ging es auch hier nicht - mit "Für mich soll's rote Rosen regnen" (Hildegard Knef) und "Die Rose - the Rose" (Amanda Mc Broom) verabschiedeten sich die Sängerinnen.

Ein Tag mit wunderschönem Wetter, wunderbaren Gast-Chören und einem wundervollem Publikum fand anschließend in der Teufelsküche Drabenderhöhe seinen Ausklang.

22.07.2013 - Aktuelles
Einbruchserie in Drabenderhöhe

Am Wochenende brachen unbekannte Täter in drei Wohnhäuser in Drabenderhöhe ein. In der Nacht von Freitag auf Samstag suchten die Einbrecher ein Einfamilienhaus in der Oskar-Hartmann-Straße auf. Sie öffneten das gekippte Wohnzimmerfenster und gelangten so in das Objekt. Hier entwendeten sie aus einer Handtasche die Geldbörse, eine Tasche mit Bargeld und ein Sparbuch. Am Samstag, (20.07.) in der Zeit von 7:30 bis 20:45 Uhr drangen unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus in der Straße Harbachtal ein. Sie hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten das gesamte Gebäude, vom Keller bis zum Obergeschoss. Die Täter öffneten Schränke und Schubladen und durchwühlten diese, den Inhalt verteilten sie teilweise auf dem Boden. Ob etwas gestohlen wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Zu einem Einbruchsversuch kam es am frühen Sonntagmorgen (21.07.). Um 5:10 Uhr versuchte ein unbekannter Täter mit Hilfe eines Metallstreifens die Haustür eines Einfamilienhauses in der Straße "Altes Land" zu öffnen. Die Hausbesitzerin wurde durch die Geräusche wach und machte sich bemerkbar. Der Täter flüchtete daraufhin auf die gegenüberliegende Straßenseite, wo ein zweiter Täter wartete. Beide flüchteten in unbekannte Richtung. Beschreibung: Männlich, schlank, etwa 190 cm groß, die Person trug eine Strickmütze. Hinweise auf verdächtige Personen, Pkw oder Kennzeichen bitte an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

18.07.2013 - Jugend
Von Harfenklängen und Gasbeton

Kinderleicht ist das Spielen von Liedern auf Harfen. Dieses wunderbare Erlebnis hatten Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren im Jugendheim Drabenderhöhe.



Auch ohne jegliche Musikerfahrung erprobten Mädchen das Spiel das Spiel auf der „Feenharfe“. Die Jungen durften ihr Können unter Anleitung von Lorena Wolfewicz auf der Drachenharfe testen. Schon bald spielten die jungen Musikantinnen und Musikanten gemeinsam Kinderlieder und zum krönenden Abschluss gelang sogar ein Kanon!



Wesentlich rustikaler und staubiger ging es beim Kurs „Gestalten mit Gasbeton“ zu. Mit dem leichten und porösen Stein konnten die vielen Kinderhände schnell Erfolg erzielen. Durch raspeln und feilen wurde überflüssiges Material mit wenig Kraftaufwand entfernt, so dass die 13 Kinder kleine und dauerhafte Werke erstellen konnten.

Wenn die Kindergruppe auch völlig zugestaubt war, konnte doch jede junge Steinhauerin und jeder Steinhauer das eigene Kunstwerk, wie zum Beispiel ein Herz, eine schöne Schale oder einen überdimensionalen Legostein, mit nach Hause nehmen.

Martina Kalkum und Holger Ehrhardt aus dem Jugendheim Drabenderhöhe sind sehr zufrieden, mit diesen neuen Angeboten wieder unterschiedlich interessierte Kinder ansprechen zu können.

17.07.2013 - Veranstaltungen/Termine
Alex Auer in der artfarm

Am 19. Juli ist Alex Auer in der artfarm zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.



Alex Auer ist süchtig nach Musik. Ob virtuos, ausdrucksstark, innovativ oder einfach nur schön - Alex sieht sich selbst als Medium, als Katalysator.

Der Berufsmusiker und Autodidakt begann mit 15 Jahren mit dem Gitarre spielen, nachdem er bei seinen Eltern eine Platte von Elvis (Jailhouse Rock) fand. Seit diesem Tag wusste er, dass er Berufsmusiker werden will.

Seinen ersten Plattenvertrag hatte er mit 20 Jahren, seit diesem Tag ist er auch konstant on Tour.

Musikalisch ist der Gitarrist und Sänger breit aufgestellt. So liebt er nicht nur Rock, Pop, Funk- und Soulnummern, sondern auch lateinamerikanische oder afrikanische Einflüsse.

Das artfarm-Team: "Sichert euch rechtzeitig euer Ticket, damit ihr dabeisein könnt, wenn Alex und seine 'Beat Box für Arme' die artfarm in Grund und Boden rockt."

17.07.2013 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Kinderdenke

Hans Otto Tittes Bald ist Urlaubszeit und da könnte ein ähnliches Gespräch stattfinden:

Kinderdenke
von Hans Otto Tittes

Ein Vater steht mit seinem Sohne,
der zwar noch klein, doch gar nicht "ohne",
vor einer Statue im Dom.
Da fragt der int'ressierte Sohn,
wer dieser Mann vor ihnen ist.
"Das ist der Heiland Jesus Christ."

Darauf der Junge irritiert,
weil Folgendes er nicht kapiert:
"Vorm halben Jahr noch zierlich, fein
lag in der Krippe er ganz klein,
und jetzt erwachsen, bärtig, groß!
Sag, Papa, ja, wie geht das bloß?"

16.07.2013 - Veranstaltungsbericht
Gemeindefest bei strahlendem Sonnenschein

"Gottes Liebe ist wie die Sonne", so lautete das Thema des diesjährigen Gemeindefestes.


Fotos: Hilmar Kranenberg

Bei strahlendem Sonnenschein strömten zahlreiche Besucher zum Gottesdienst, mit dem das Fest um 10.30 Uhr im Gemeindehaus begann Der Gottesdienst wurde mitgestaltet vom Evangelischen Kindergarten und dem Posaunenchor Mühlen-Drabenderhöhe.

Posaunenchor, MGV Drabenderhöhe, Singkreis, Brigitte und Martin, Kirchenchor und die Bands Atemzug und Bright boten ein abwechslungsreiches Programm. Auch für die Kinder war bestens gesorgt. Hüpfburg, Kinder schminken, Tassen bemalen, Fußball spielen, Kegeln und vieles mehr wurde geboten.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

16.07.2013 - Veranstaltungen/Termine
Schülerkonzert des Blasorchesters Siebenbürgen-Drabenderhöhe


16.07.2013 - Sport
Juniorinnen des TC 77 Drabenderhöhe steigen in die Verbandsliga auf

Nachdem auch das letzte Gruppenspiel in der Gruppe A der 1. Bezirksliga gegen den TC Glöbusch gewonnen wurde, ist den Juniorinnen um Mannschaftsführerin Marlen Peppler die Tabellenführung und somit der Aufstieg in die 2. Verbandsliga nicht mehr zu nehmen. Die Gäste aus Glöbusch, die nur mit drei Spielerinnen angereist sind, konnten klar mit 6:0 besiegt werden. Dabei siegte Marlen Peppler an Position 1 mit 6:2 6:3. An Position 2 bezwang Lisa Tschorrek ihre Gegnerin mit 4:6 6:2 10:3 und Lena Drogies gab lediglich einen Punkt zum 6:0 6:1 Sieg ab. Das 4. Einzel wurde spiellos mit 6:0 6:0 für Lisa Barth gewertet.


Von links: Lisa Barth, Lisa Tschorrek, Marlen Peppler, Lena Drogies (nicht dabei: Jennifer Balint)

Marlen Peppler und Lena Drogies gewannen das noch zu spielende Doppel mit 6:0 6:1 zum 6:0 Gesamtsieg. Der gesamte Vorstand des TC 77 Drabenderhöhe freute sich und bedankte sich für diese tolle Leistung. Schließlich wurde in den 5 zu spielenden Matches nur ein Punkt an den Tabellenzweiten aus Grafenkreuz abgegeben - dies, da nur mit drei Spielerinnen angetreten werden konnte!

Die Herren 55 um Mannschaftsführer Hans-Georg Franchy gewannen in der Gruppe B der 1. Bezirksliga gegen den TV Gelpetal 1931 mit 5:4 und sichern sich somit mit 6:4 Punkten den 2. Tabellenplatz. In diesem "Oberbergischen Derby" konnte bereits nach den Einzeln der Gesamtsieg mit 5 erfolgreichen Einzelspielen notiert werden. Rainer Braumann verlor dabei an Position 1 gegen Gerd Peisker mit 7:6 0:6 9:11. Karl-Heinz Eckert, Erwin Kasper, Herberth Breuer, Max Angerer und Hans-Georg Franchy bezwangen ihre Gegner an den Positionen 2 bis 6 zum vorzeitigen Gesamtsieg. Da die anschließenden Doppel aus Braumann/Angerer, Eckert/Kasper und Fleischer/Schild komplett verloren wurden, hieß das Endergebnis 5:4 für das Höher Team.

Einen rabenschwarzen Tag hingegen erwischten die H40-1 um Mannschaftsführer Christian Franchy, denn das Heimspiel um den Klassenerhalt gegen den SV Blau-Weiss Hand in der Gruppe C der 1. Bezirksliga wurde mit 3:6 verloren. Aus den Einzelbegegnungen konnten lediglich Adi Botsch an Position 1 mit 6:4 6:3 und Christian Schuster mit 6:1 6:1 an Position 2 gewinnen, so dass das Team bereits hier nahezu hoffnungslos mit 2:4 zurück lag. Leider fehlte an diesem Tag auch das Quäntchen Glück, denn Jens Neumann (Pos. 3) und Christoph Rickerl (Pos. 5) unterlagen nur sehr knapp im Champions-Tiebreak. In den Doppelbegegnungen konnten nur Schuster/Drogies mit ihrem 6:2 6:2 Sieg überzeugen, so dass das bittere Resultat 3:6 und somit der direkte Abstieg in die 2. Bezirksliga bedeutete. Kurioserweise unterlag an diesem Spieltag der Tabellenführer aus Rot-Weiss Bergisch Gladbach dem ebenfalls abstiegsbedrohtem Team TSV am Grafenkreuz mit 4:5.

Die Junioren um Mannschaftsführer Tim Schmitz gewannen in der Gruppe A der 1. Bezirksliga gegen den TC GW Gut Buschhof mit 8:1 und sichern sich somit den Klassenerhalt. Das Team trat in der Besetzung Tim Schmitz, Julius Fischer, Viktor Peppler, Felix Krämer, Kevin Berger und Lennart Wicker an.

15.07.2013 - Aktuelles
Helmuth Kasper in "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer"

In Drabenderhöhe kennt man ihn und seine Songs und auch auf Mallorca war er schon oft in "Krümels Stadl" zu Gast: Helmuth Kasper. Nun wird man ihn am Dienstag, 16. Juli, ab 22:15 Uhr auch im Fernsehen in der Doku-Soap "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" sehen können.



In der Sendung des Kölner Fernsehsenders VOX werden Deutsche gezeigt, die auswandern oder bereits ausgewandert sind. Eine der dort porträtierten Familien ist die Familie Kelbel/Pfaff, die die Partykneipe "Krümels Stadl" auf Mallorca betreibt. In der Sendung werden Marion 'Krümel' Kelbel und ihr Freund Daniel Pfaff heiraten. Helmuth Kasper war bei der Hochzeit auch mit dabei und hatte einen Auftritt in der Kapelle und im Stadl.

14.07.2013 - Jugend
Das große Jungscharkochbuch

Die Jungscharkinder der Evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe hatten die Idee, ein eigenes Kochbuch zu veröffentlichen.

Neben Kreativangeboten, Singen, biblischen Themen u.v.m. steht das Kochen und gemeinsame Schlemmen leckerer Gerichte ganz oben auf der Favoritenliste der Kinder.

So war diese Idee und deren Umsetzung naheliegend. Nach einer kurzen Elterninfo wurden schnell viele, viele Lieblingsrezepte von den Jungscharkindern eingereicht.

Neben Hauptspeisen, Desserts und Kuchen finden auch leckere alkoholfreie Cocktails, Bowlen und Shakes ihren Platz in diesem Kochbuch. So bietet das Jungscharkochbuch eine Vielfalt an allerlei Rezepten, wo sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Das besondere Kapitel „ein perfektes Dinner“ widmet sich dem Sieg der Ev. Jugend Drabenderhöhe beim Kochduell der Wiehler Jugendeinrichtungen. Hier hat man sich gegen drei andere Einrichtungen mit einem tollen 3-Gänge-Menü durchgesetzt. Auch diese Rezepte befinden sich zum Nachkochen im großen Jungscharkochbuch.

Es wurden viele, lange Wochen fleißig Rezepte abgetippt und ein Layout erstellt - alles aus eigener Hand der Ehrenamtler der Kinder- und Jugendarbeit.

Nachdem eine passende Druckerei gefunden war, stand dem Projekt nichts mehr im Weg. Und nun ist es soweit: Das erste eigene Kochbuch der Kirchengemeinde Drabenderhöhe – ganz aus Kinderhänden - ist fertig.

Die Ev. Jugend und die Jungscharkinder sind stolz auf das Ergebnis und hoffen, dass viele andere Menschen genauso begeistert davon sein werden. Es wäre wirklich schön, wenn dieses Kochbuch bald in vielen Küchen einen Platz finden würde.

Der Öffentlichkeit präsentiert wird das große Jungscharkochbuch auf dem Gemeindefest der Kirchengemeinde am heutigen Sonntag, den 14. Juli 2013. Dort wird es auch zu einem Preis von 10,00 € zum Verkauf stehen.

Der Erlös des Verkaufes kommt der Kinder- und Jugendarbeit zu Gute und soll für neue aufregende Projekte eingesetzt werdeden.

14.07.2013 - Jugend
Evangelische Jugend Drabenderhöhe: Kanutour auf der Lahn

Ein etwas anderes Angebot gab es diesmal von der Evangelischen Jugend Drabenderhöhe, das erste Mal auch eines, das dem Element Wasser gewidmet war.



An einem sommerlichen Samstag Anfang Juli machten sich drei Kleinbusse und ein PKW, vollbesetzt mit 30 Jugendlichen, auf den Weg an die Lahn.

Nach zweistündiger Fahrtzeit war das Ziel und die Einstiegsstelle erreicht. Es folgte eine kurze Einweisung zur Handhabung der Kanus durch zwei erfahrene Guides, wo die Jugendlichen das richtige Stechen der Paddel ins Wasser erlernten und auch die Schwimmwesten angelegt wurden.

Nun wurden Teams gebildet, Seesäcke und Tonnen mit Wertgegenständen und Proviant gepackt und 12 Kanus zu Wasser gelassen. Nachdem die ersten paar Meter im Wasser für einige Teilnehmer etwas holprig starteten und das erste Kanu bereits kenterte, wurden alle Wasserratten immer sicherer.

Während der Tour wurde das umgehen mit Kanus im leichten Gewässer geübt, wozu aber auch das Verhalten im strömenden Wasser erlernt wurde. Neben viel Spaß standen die individuellen Entfaltungsmöglichkeiten, das Gefühl für Natur und Umwelt, Eigeninitiative und Teamgeist der Jugendlichen im Vordergrund.

Langeweile oder mangelnde Motivation hatten bei dieser Tour keinen Platz. Es wurde sogar von einigen Teams ein Lied während dem Paddeln gedichtet.

Natürlich sind längst nicht alle Teams trocken an der Ausstiegsstelle, nach 16 zurück gelegten Kilometern und einer Fahrtzeit von 6 Stunden, angekommen. Doch das war bei den sommerlichen Temperaturen kein Problem.

Zurück in Drabenderhöhe wurde noch gemeinsam in der Teufelsküche gespeist, wo die Möglichkeit genutzt wurde, diesen wunderschönen Tag Revue passieren zu lassen.

Fest steht: Die Kanutour war ein tolles Angebot, mit netten Teilnehmern, guter Laune und tollem Wetter, das im nächsten Jahr einer Wiederholung bedarf. Darauf freut sich die Evangelische Jugend Drabenderhöhe jetzt schon sehr. Dieses positive Resümee ist nicht zuletzt den Guides zu verdanken, die allen Teilnehmern mit Rat und Tat zur Seite standen.

Andrea Plajer, Jugendreferentin der Ev. Kirchengemeinde Drabenderhöhe: „Die Evangelische Jugend bedankt sich ganz herzlich bei der Stadt Wiehl und dem Jugendzentrum Much für das zur Verfügung stellen ihrer Kleinbusse sowie bei dem Team der Teufelsküche für die gute Bewirtung und Gastfreundschaft.“

12.07.2013 - Anzeige
Altersgerechte Wohnung in Drabenderhöhe zu vermieten

Schöne, helle Wohnung mit Balkon im 2. Obergeschoss in der Seniorenwohnanlage "Burzenland 2 in Drabenderhöhe" zu vermieten.

Ausstattungsmerkmale:
  • Größe 59,30 qm
  • 2 Zimmer, Küche, Diele, Bad, Abstellkammer und Balkon
  • Balkon ist mit Windschutzwänden aus Glas ausgestattet.
  • Barrierefreiheit (Stufenlose und schwellenfreie Ausstattung mit bodengleicher Dusche)
  • Fahrstuhl auf jeder Ebene
  • Geräumiger Abstellraum (6,13 qm) und Wäsche- und Trockenraum im Keller, der ebenfalls mit dem Fahrstuhl erreichbar ist.
  • Sicherheitseinrichtung (Türspion, Wechsel-Sprechanlage)




  • Die Seniorenwohnanlage befindet sich im Ortskern von Drabenderhöhe. Lebensmittelgeschäfte, Metzger, Ärzte, Apotheken, Banken sowie kirchliche und kulturelle Einrichtungen sind fußläufig zu erreichen. Eine Bushaltestelle befindet sich direkt vor dem Objekt.

    Bei Interesse können Sie uns ab 19.00 Uhr unter folgenden Rufnummern erreichen: Rolf Königes: 02262/6342, Erwin Königes: 02293/3862

    12.07.2013 - Veranstaltungen/Termine
    Blutspendetermin in Drabenderhöhe




    11.07.2013 - Veranstaltungen/Termine
    Mo Bic in der artfarm

    Am 12. Juli ist Mo Bic in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.



    Mo Bic ist ein Künstler, der viele Jahre damit verbrachte, seine Trauer mit Aggressionen zu kompensieren. Doch als er, vor nun mehr als zehn Jahren auf die Band „The Jackson 5“ stieß, half die Musik ihm, den Schmerz seiner Seele zu lindern. Dadurch fasste er Mut und begann seine Gefühle auf Papier festzuhalten, um diese kurze Zeit später auf zahlreichen Jams als MC in die Menge zu tragen und die Schattenseite, durch seinen Frust entstanden, zu verarbeiten.

    Mit dem Gründen der Band „Apocalypse“, im Jahre 2003, prägte er die Underground-Szene und sammelte erste Erfolge als Musiker. Mo Bic ist Beobachter und Perfektionist. Er beschließt, vier Jahre später einen eigenen Weg zu gehen, um sein Solo-Album „Mein Blickwinkel“ zu komponieren.

    Schnell kommt eins zum anderen und gemeinsam mit Mia Gray (Playmate des Jahres 2009) nahm er die Ballade „Verzaubert“ auf - die aktuelle Singleauskopplung aus „Mein Blickwinkel“. Newcomer-Contest „The Dome 60“ folgte und damit auch sein Sieg, womit er sich als Nachwuchskünstler für das Warm-Up der RTL II Jubiläums-Super-Show qualifizierte.

    Kurze Zeit später lernte er den Schauspieler Jürgen Trovato kennen, der nebenbei auch noch leidenschaftlicher Musiker ist. Gemeinsam gründen sie ein Musikprojekt, welches den Song „Augenblick im Regen“ entstehen lässt.

    Beim Newcomer Chance Contest 2012 knapp den Sieg verfehlt, bewies er erneut sein Können und erreichte Platz zwei.

    Einen langen Weg voller Ehrgeiz und Glaube an sich selbst zurückgelegt, erscheint nun über das Label 7Skillz aus Stuttgart sein erstes Soloalbum „Mein Blickwinkel“.

    16 Songs, die facettenreich, authentisch und völlig ehrlich von seinem Leben erzählen: Die Ziele, denen er nicht folgte. Die Hürden, die er aus dem Weg räumte. Die Selbstreflektion, durch die er lernte. Und die Liebe, durch die er nie aufgab seinen Traum zu leben.

    09.07.2013 - Jugend
    Evangelische Jugend Drabenderhöhe gewinnt Kochduell der Jugendeinrichtungen

    Das Kochduell der Jugendeinrichtungen der Stadt Wiehl ist vorbei und als Sieger und Kochmeister ist die evangelische Jugend Drabenderhöhe gekrönt. Regeln des Kochduells waren, dass immer eine Einrichtungsteam für 4 Besucher/innen und einen Teamer aus den anderen Einrichtungen kochte, es war ein 3 Gänge Menü zu zaubern. Los ging der Wettkampf am Herd im Jugendheim Drabenderhöhe am 14. Mai 2013 mit einem „Gruseldinner“. Den zweiten Kochabend richtete die evangelische Jugend Drabenderhöhe am 28. Mai 2013 mit ihrem „Frühlingsdinner“ aus. Das Checkpoint Wiehl verwöhnte die anderen Einrichtungen am 4. Juni 2013 bei einem „Grillabend“. Den Abschluss bildete das KinJu Wiehl am 11. Juni 2013 mit einem „Italienischen Menü“. Im Anschluss wurde dann auch gleich die Siegerehrung zelebriert, bei dem die evangelische Jugend den ersten Platz erreichte und somit einen Essensgutschein für die Teufelsküche in Drabenderhöhe im Wert von 100 € gewann. Herr Lang von der Teufelsküche spendierte 20 € für den Siegergutschein.

    08.07.2013 - Veranstaltungsbericht
    Zwei starke Teams: Jugendfeuerwehr und Jugend-THW

    Am Samstag, den 6. Juli 2013 übten in Brächen die Mitglieder der Wiehler Jugendfeuerwehr sowie die des Jugend-THW aus Waldbröl. Anlass war ein Familiennachmittag, der als Halbjahresabschluss mit anschließendem Grillen geplant war.


    Foto: Christian Melzer

    Die jungen Einsatzkräfte fanden als Lage einen Brand in einer landwirtschaftlichen Werkstatt, sowie eine eingeklemmte Person unter einem Anhänger vor. Eine vermisste Person in der Werkstatt zu finden, dass war die oberste Priorität für die 35 Floriansjünger aus Wiehl.

    Das Jugend-THW sicherte mit insgesamt 11 Jugendlichen den verunfallten Trecker samt Anhänger und begann umgehend mit der Rettung der eingeklemmten Person. Da auch bei der technischen Hilfe immer der Brandschutz sichergestellt wird, unterstütze auch hier eine Gruppe der Jugendfeuerwehr. Routiniert wurden die Szenarien abgearbeitet, und so war die Lage schnell unter Kontrolle.

    Die Übungsleiter Florian Rinker (Jugendfeuerwehr Wiehl), Sara Högen und Sabrina Matschke (beide Jugend-THW Waldbröl) zogen eine durchweg positive Bilanz und freuten sich über zahlreiche Gäste, die bei strahlendem Sonnenschein den Weg nach Brächen gefunden hatten. Im Anschluss wurde in gemütlicher Runde gegrillt und bei kalten Getränken der Nachmittag verbracht.

    Eine Bilderserie finden Sie hier...

    05.07.2013 - Aktuelles
    Konzert mit Chantal de Freitas in der artfarm fällt aus

    Das ganze artfarm-Team ist tief betroffen und geschockt von dem plötzlichen Tod von Chantal de Freitas (45), die am 22. November 2013 in der artfarm zusammen mit Puder (beide CBO Entertainment) auftreten sollte.



    Stefan Rothmann, artfarm-Gründer: "Chantal war 14 Jahre lang mit dem Schauspieler Kai Wiesinger verheiratet und hinterlässt zwei Töchter, deren unser ganzes Mitgefühl gilt."

    Neben ihrer Schauspielkarriere galt ihre Liebe auch der Musik.

    04.07.2013 - Veranstaltungsbericht
    Verwaltungsvorstand zu Gast in Drabenderhöhe

    Bei der Premiere der Reihe „Verwaltungsvorstand vor Ort“, freute sich Bürgermeister Werner Becker-Blonigen über mehr als einhundert interessierte Bürgerinnen und Bürger, die der Einladung der Stadtverwaltung ins Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen gefolgt waren.


    Fotos: Christian Melzer

    Zusammen mit dem ersten Beigeordneten Michael Schell, dem zweiten Beigeordneten und Baudezernenten Maik Adomeit, Kämmerer Axel Brauer, Stadtplaner Markus Köster, dem städtischen Demografiebeauftragten Dieter Dresbach, den Leitern von Jugendamt und Bauamt, Bettina Loidl und Andreas Zurek, sowie der zentralen Koordinatorin Angelika Stückemann, informierte die Verwaltungsspitze vor Ort über relevante Themen, stellte sich den Fragen der Drabenderhöher und nahm Anregungen aus der sich anschließenden Aussprache auf. Mit der Darstellung der demografischen Ortsanalyse demonstrierte Dieter Dresbach anhand verschiedener Gegenüberstellungen die rückläufige Einwohnerentwicklung.



    Markus Köster stellte den Bebauungsplan 77 (Kahlhambuche) vor und skizzierte die bisher bekannten Nümbrechter Planungen in Bezug auf die Errichtung einer Windkraftanlage in Nähe der gemeinsamen Verwaltungsgrenze, bei Oberstaffelbach. Bauamtsleiter Andreas Zurek erläuterte den vom Landesbetrieb Straßen NRW beabsichtigten Ausbau des Radgehweges entlang der B56, der in Teilstrecken die Straßentrasse verlasse und für die kommenden fünf Jahre geplant sei. Er informierte über die Bemühungen der Stadtverwaltung, die Außenorte Dahl, Brächen und Immen mit einer DSL-Breitbandkabelverbindung zu versorgen. Des Weiteren stellte er das umfassende Sanierungskonzept des Kulturhauses Drabenderhöhe-Siebenbürgen vor, das sukzessive bis zum Jahr 2017 umgesetzt werden soll und mit einem Investitionsvolumen von 750.000 Euro veranschlagt ist. Die öffentlich viel diskutierte Pflicht zur allgemeinen Kanaldichtheitsprüfung, sei mit Beschluss vom 16. März des Jahres nichtig geworden und die neue Rechtsverordnung bleibe abzuwarten. Er riet Hausbesitzern nachdrücklich dazu, anstehende Sanierungen ausschließlich in Abstimmung mit der Stadt Wiehl zu veranlassen.



    Schlaglichtartig fasste der Bürgermeister die angesprochenen Gesprächsgrundlagen zusammen und lud zur Aussprache ein. In den nun folgenden Wortbeiträgen der Zuhörer kristallisierten sich mit Windkraftanlage, Kreuzungsbereich Klausenburger Gasse/L 338/K 40, fehlende Ortsattraktivität und mangelhafte Nahverkehrsanbindung schnell die prägnanten Diskussionsgegenstände heraus. Bezüglich der geäußerten Sorgen im Blick auf die Nümbrechter Windkraftanlagen wies der Rathauschef darauf hin, dass man auch in Wiehl die Notwendigkeit der Energiewende konstatiere, diese aber mit Bedacht, Vernunft und vor allem nicht im Alleingang umsetzen wolle. Dankbar nahm er Hinweise für schlüssige Argumentationsketten auf und versicherte nachdrücklich, dass Rat und Verwaltung die Angelegenheit sehr ernst nähmen. „Wir können als Kommune allerdings nur kommunale Rechte wahrnehmen und bitten sie, es nicht zu versäumen, ihre Individualrechte geltend zu machen“. Hinsichtlich der Problematik Klausenburger Gasse verwies er auf Beschlüsse des verantwortlichen Landesbetriebes Straßen NRW und der Kreispolizeibehörde, denen er sich als Verwaltungschef zu beugen habe.



    Seitens der Stadt sei ein Verteilerkreis priorisiert und man werde im Gespräch mit den zuständigen Dienststellen weiterhin auf diese Lösung hin arbeiten. Bezugnehmend auf die kritisierte Ortserscheinung an Siebenbürgerplatz, Grundschule, Wohnungsleerständen und Kreisverkehr stellte Baudezernent Maik Adomeit für die Zukunft städtebauliche Aufwertungen in Aussicht. „Ein integriertes Handlungskonzept zur Entwicklung von Drabenderhöhe steht auf unserer To-Do-Liste“. Auch die erneute Prüfung des, als unzureichend empfundenen, öffentlichen Personennahverkehrs, sagten die Verwaltungsfachleute zu: „Wir werden das Thema Mobilität neu aufnehmen“.

    03.07.2013 - Veranstaltungen/Termine
    Schauübung der Jugendfeuerwehr

    Am Samstag, den 6. Juli 2013 findet am ehemaligen Munitions-Depot in Wiehl-Brächen eine große Schauübung der Jugendfeuerwehr der Stadt Wiehl in Zusammenarbeit mit dem Jugend-THW Waldbröl statt. Beginn der Veranstaltung ist um 14:00 Uhr.

    Interessierten Eltern, Freunden und Verwandten der Jugendlichen wird ein typischer Einsatzablauf aus dem Bereich der Brandbekämpfung und der Technischen Hilfe dargestellt. Die Einsatzübungen dienen der Vorbereitung auf den aktiven Dienst und vermitteln zudem das Zusammenarbeiten mit unterschiedlicher Hilfsorganisationen.

    Im Anschluss findet ein gemeinsames Grillen statt, welches den Nachmittag ausklingen lässt.

    03.07.2013 - Veranstaltungen/Termine
    Rasmus Schumacher in der artfarm

    Am 5. Juli ist Rasmus Schumacher in der artfarm zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.



    Das Konzert von MO BIC, das eigentlich an diesem Freitag stattfinden sollte, muss verschoben werden, aber es wurde Ersatz gefunden: Rasmus Schumacher wird am in der artfarm auftreten. Das artfarm-Team schwärmt: "Als Rasmus im März das letzte Mal in der artfarm aufgetreten ist platzte dieselbige aus allen Nähten - es war ein ganz besonderer Abend. Rasmus Schumacher der mit einer bemerkenswerten Stimme gesegnet ist hatte sein Publikum schon nach den ersten Akkorden in seinem Bann gezogen. Es war mucksmäuschenstill als die ersten Töne seine berühmte rote Gitarre verließen und jeder in der artfarm begann sich dem Zauber des Kölner Singer-Songwriters hinzugeben. Unter den zahlreichen Konzerten die die artfarm seit ihrer Gründung organisiert hat, war das Konzert von Rasmus Schumacher eines der umjubeltsten und ohne Frage einer der absoluten Höhepunkte."

    02.07.2013 - Sport
    6. KuDraCup

    Aufgrund der großen Nachfrage findet der 6. KuDraCup für Firmen- und Freizeitmannschaften erstmals an zwei Tagen statt. Am Freitag, den 5. Juli findet ab 18 Uhr der 1. Firmen KuDraCup für Betriebsmannschaften statt. Gespielt wird in zwei Gruppen mit 9 Mannschaften, die in folgende Gruppen eingeteilt wurden:

    Gruppe A
    Volksbank Oberberg
    Firma Kampf
    Firma Schrödahl
    Herpa Print

    Gruppe B
    Schumacher Verfahrenstechnik
    Firma Miro
    Holz Richter
    Firma Sarstedt
    Sparkasse Gummersbach

    Richtig voll wird es dann am Samstag, den 6. Juli, wenn 18 Freizeitmannschaften beim 6. KuDraCup um den Wanderpokal der Volksbank Oberberg spielen und zusätzlich ihre Qualtitäten um den Schluckspechtpokal unter Beweis stellen wollen. Ab 13 Uhr bis ca. 18:30 Uhr treten die Mannschaften in folgenden Gruppen an:

    Gruppe A
    Die Ungarn
    Die Wadenbeißer
    Lokomotive Moskau
    Atlas Köln
    Dreamteam

    Gruppe B
    Atletico Toreno
    Jack Daniels United
    Ja Joot United
    Höher Jungs

    Gruppe C
    Sambia
    XXS Cafe
    African Union
    Lizis Rasselbande

    Gruppe D
    Fricke Rohrreinigung
    Schliefer United
    FC Balaballa
    Cobia United

    Für die Bewirtung am Grill- und Bierstand sorgen außer den Vorständen von Jugend- und Seniorenabteilung auch Spieler der ersten- und zweiten Mannschaft und Spieler der Alten Herren, sowie einige Mitglieder und Anhänger der Fußballabteilung.

    Ulrich Ruland, Abteilung Fußball des BV 09 Drabenderhöhe: "Bei hoffentlich gutem Wetter hoffen wir auf einen regen Zuschauerzuspruch durch die Drabenderhöher Bevölkerung."

    01.07.2013 - Aktuelles
    Windkraftanlagen sind Thema in der Ratssitzung der Stadt Wiehl

    Am Dienstag, den 2. Juli 2013 ab 17:00 Uhr berät der Rat der Stadt Wiehl über eine Resolution gegen die Pläne der Gemeinde Nümbrecht zur Errichtung eines Windparks an der Gemeindegrenze bei Oberstaffelbach/Drabenderhöhe. In der öffentlichen Sitzung im Rathaus Wiehl haben Anwohner gegen 17:30 Uhr Gelegenheit, u.a. zu diesem Thema Fragen an den Stadtrat zu stellen. Des Weiteren lädt der Verwaltungsvorstand der Stadt Wiehl zu einem Informationsabend am Mittwoch, den 3. Juli 2013, 18.00 Uhr, ins Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen ein um Fragen zu aktuellen Themen zu beantworten.

    Archiv
    Weitere Berichte finden Sie hier...