Drabenderhöhe
Archiv 2013/4
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


31.12.2013 - Aktuelles
Frohes neues Jahr

Das Drabenderhoehe.de-Team wünscht allen Besuchern der Homepage einen guten Rutsch und ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr!

30.12.2013 - Veranstaltungen/Termine
1. Schlager Frühling im Kulturhaus Drabenderhöhe


29.12.2013 - Veranstaltungen/Termine
Einladung zur Gründung eines Deutsch-Siebenbürgisch-Rumänischen Freundeskreises Wiehl-Bistritz

Die Bürger der Stadt Wiehl pflegen partnerschaftliche Beziehungen zu der Stadt Hem in Frankreich, zu Yokneam in Israel sowie zu Landsleuten in Crimmitschau. 2012 wurde der „Deutsch-Polnische Freundeskreis Wiehl-Ryczywol-Rogozno“ ins Leben gerufen.



Als Folgen des zweiten Weltkrieges haben zahlreiche Siebenbürger Sachsen die Heimat verloren. Viele haben in Wiehl eine neue Heimat gefunden und trotzdem den Kontakt zur alten Heimat nie aufgegeben.

Durch den Beitritt Rumäniens 2007 zur Europäischen Gemeinschaft haben sich neue Möglichkeiten der Kontaktpflege ergeben. Durch gegenseitige Besuche haben die Verwaltungsspitzen der Städten Bistritz und Wiehl schon in den letzten Jahren Beziehungen aufgebaut mit der Absicht diese zu intensivieren und auf die Bevölkerung zu übertragen. Ergebnis dieser Treffen ist der Wunsch partnerschaftliche Beziehungen aufzubauen und hier in Wiehl einen Freundeskreis Wiehl-Bistritz zu gründen.

Zu der Gründung des Deutsch-Siebenbürgisch-Rumänischen Freundeskreises Wiehl-Bistritz laden die Stadt Wiehl, die Kreisgruppen der Siebenbürger Sachsen Wiehl-Bielstein und Drabenderhöhe und die HOG Bistritz-Nösen am 7. Januar 2014 um 19:00 Uhr in den kleinen Saal des Kulturhauses Drabenderhöhe-Siebenbürgen herzlich ein.

Diese Einladung richtet sich an alle Bürger der Stadt Wiehl. Den Mitgliedern der Kreisgruppen Wiehl-Bielstein und Drabenderhöhe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland ist es ein gemeinsames Anliegen dieses Vorhaben zu unterstützen.

28.12.2013 - Veranstaltungen/Termine
Erstmals Neujahrsturnen in Drabenderhöhe

Die Gerätturnjungen im BV 09 Drabenderhöhe werden zum ersten Mal in der 44-jährigen Geschichte der Turnabteilung ein „offenes Familien-Turnfest“ anbieten. Es findet am Freitag, dem 3. Januar 2014 in der Turnhalle Drabenderhöhe von 17:00 bis 18:30 Uhr statt. Eingeladen sind alle, die schon geturnt haben und die, die mal alle Geräte ausprobieren wollen. Die Turnabteilung will mit den Wettkampf-Jungen bewusst in die Öffentlichkeit gehen, um das „Turnen mit Spaß“ zum „Volkssport“ werden zu lassen.



In Drabenderhöhe hat das Gerätturnen eine lange Tradition. In 2013 waren die BV-09-Wettkampfkinder (Jungen und Mädchen) so erfolgreich wie nie zuvor. Diesen hohen Standard soll erfolgreich weitergeführt werden. Hierfür wurde das Trainerteam kontinuierlich aufgebaut. Zurzeit wird die Trainerin Martina Friedemann (Bereichsleiterin Wettkampf-Mädchen) von ihren großen Mädchen (Tina Brandsch-Böhm, Luci Poschner und Antonia Melzer) unterstützt. Das Team für die Jungen wird vom Trainer Jürgen Bransch-Böhm (Bereichsleiter Wettkampf-Jungen) von Josh Königes (Übungsleiter in Ausbildung) und seinen großen Jungen (Julius Lenz und Mario Königes) geleitet.

Die Turnabteilung hofft mit diesem Angebot Interesse zu wecken und damit die Nachwuchsarbeit, speziell bei den Jungen, weiter zu entwickeln.

24.12.2013 - Aktuelles
Frohe Weihnachten

Das Drabenderhoehe.de-Team wünscht allen Besuchern der Homepage schöne und besinnliche Weihnachtstage.


Video: Antonia Melzer aus Drabenderhöhe singt "Silent Night"

23.12.2013 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe: „Wir warten aufs Christkind“

In freudiger Erwartung trafen sich am 23. Dezember Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren im Jugendheim Drabenderhöhe.



In den weihnachtlich geschmückten Jugendräumen duftete es schon bald nach frischen Plätzchen. Beim Basteln der letzten Weihnachtsgeschenke, beim Singen und Spielen verflog der letzte Tag vor Heilig Abend fast wie im Flug.



Am Nachmittag gab es noch einen Nostalgieweihnachtsfilm. Als Martina Kalkum und ihre Helferinnen Alina und Sahra die Kinder nach Hause verabschiedeten, lagen zur Überraschung der Kinder kleine Weihnachtsgeschenke bereit! Weihnachten kann kommen!

23.12.2013 - Aktuelles
Creativ-Café: Neues Weitblick-Projekt in Drabenderhöhe gut gestartet

Der Kreis bietet mit dem Creativ-Café ein neues Weitblick-Projekt für alle Generationen an - unterstützt durch die Evangelische Kirchengemeinde Wiehl und durch die Sparkasse der Homburgischen Gemeinden.


Standortlotsin Adelheid Hann (2. Reihe, 2.v.l.) mit ehrenamtlichen Helfern. Vorne: Christine Bray, Bündnis für Familie OBK (l.) Willi Rudloff, Standortlotse Engelskirchen und Elisabeth Honisch (r.) vom Weitblick- Büro (Foto: OBK)

Mit dem Creativ-Café hat der Oberbergische Kreis ein attraktives Angebot in Drabenderhöhe (Gemeindehaus) auf die Beine gestellt. Das neue Weitblick-Projekt wird gut angenommen. "Zum ersten Informationstreffen konnten wir 90 Gäste begrüßen. Das Creativ-Café spricht ältere und jüngere Menschen an, die gemeinsam basteln, handarbeiten und sich gegenseitig Tipps und Anregungen geben", sagt Christine Bray, Bündnis für Familie im Oberbergischen Kreis.

Beim ersten Treffen gab es bereits ein reichhaltiges Angebot: die Teilnehmenden bastelten Schmuck, strickten, häkelten und holten sich Anregungen an einem großen Ausstellungstisch.

Seit Mitte November treffen sich kreative Menschen zwischen 23 und 90 Jahren jetzt regelmäßig im Creativ-Café im Gemeindehaus in Wiehl-Drabenderhöhe.

Adelheid Hann, Stadortlotsin des Weitblick-Projekts in Wiehl-Bielstein, möchte diese Einrichtung als festen Treffpunkt etablieren und freut sich über weitere Interessenten.

Im kommenden Jahr findet im Creativ-Café alle 14 Tage jeweils montags der Handarbeitstreff statt.

Weitere Informationen erhalten Sie im:
Weitblick-Freiwilligenbüro OASe/BieNe Treff
Bechstr. 7, 51674 Wiehl-Bielstein,
Adelheid Hann, Tel.: 02262-727337
wiehl@gemeinsam-in-oberberg.de
Bürozeiten: Freitag 10-12 Uhr
www.gemeinsam-in-oberberg.de

20.12.2013 - Veranstaltungen/Termine
Jugendgottesdienst an Heiligabend

Die Evangelische Jugend Drabenderhöhe lädt ein zum Jugendgottesdienst an Heiligabend unter dem Motto "Weihnacht' - was bist Du?".

Am 24. Dezember um 23 Uhr wird auch in diesem Jahr wieder die Christmette von Jugendlichen gestaltet. Jugendleiterin Andrea Plajer: "Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher, viele junge Menschen und somit auf einen schönen, gemeinsamen Ausklang des Heiligen Abends in der Evangelischen Kirche zu Drabenderhöhe."

18.12.2013 - Veranstaltungen/Termine
Ev. Jugend Drabenderhöhe: Weihnachtsfeier "Himmlische Zeiten für Kinder"

Am Freitag, den 20. Dezember 2013 feiert die Ev. Jugend das letzte Treffen vor Weihnachten mit ihren Kindergruppen. Dazu sind alle Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren in den Jugendbereich eingeladen. Der gemütliche Nachmittag wird mit allerlei Spielen, Basteleien und Naschereien verbracht. Beginn ist um 16.00 Uhr und Ende gegen 18.30 Uhr. Ein Unkostenbeitrag entsteht nicht. Die Ev. Jugend freut sich auf viele Kinder und einen tollen Nachmittag.

18.12.2013 - Veranstaltungen/Termine
Marius Kost & friends in der artfarm

Am 20. Dezember sind Marius Kost & friends in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.



Marius Kost wird mit Rob Rakete an der Gitarre, TJ Anger am Schlagzeug und Lukas Steinmeyer am Bass das Konzert bestreiten.

Marius Kost ist ein Kölner Singer/Songwriter, der Rock und Pop mit deutschen Texten verbindet. Kraft- und gefühlvoll clever arrangiert. Eine Mischung die gefangen nimmt und auch gerne mal kracht. Die Songs von Marius Kost erzählen vom Leben das nicht immer einfach ist und erinnern daran, dass man dennoch jeden Tag genießen sollte.

17.12.2013 - Aktuelles
Akkordeon-Orchester freut sich über Spende

Über eine Spende von 1.000 Euro kann sich in diesem Jahr das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe-Bergisch Land freuen.


Spendenübergabe am 16. Dezember 2013 in den Geschäftsräumen von Schwimmbad & Sauna Trömpert durch Alfred (li.) und Mario (re.) Trömpert. Vereinsvorsitzender Axel Hackbart, Rosi Schneider( 2. v. li.) und Elke Kelbch freuen sich über die Spende. Foto: Christian Melzer

Die Spendengelder stammen von den beiden Tagen der offenen Tür, die die Firma Schwimmbad & Sauna Trömpert jedes Jahr im April zur Eröffnung der Schwimmbadsaison veranstaltet. Dort wird selbst gebackener Kuchen und lecker Gegrilltes angeboten, um umliegende Vereine und Institutionen zu unterstützen. Der Reinerlös von 500 Euro kam im vergangenen Jahr der Feuerwehr Drabenderhöhe zugute.

16.12.2013 - Veranstaltungen/Termine
Weihnachtsgottesdienste 2013

24. Dezember - Heiligabend

Drabenderhöhe:
16.00 Uhr Christvesper mit Frauenchor in der Kirche
16.00 Uhr Familiengottesdienst im Gemeindehaus
16.00 Uhr Familiengottesdienst in der FeG Drabenderhöhe
17.00 Uhr Christvesper im Altenheim
18.00 Uhr Christvesper mit MGV in der Kirche
23.00 Uhr Christmette in der Kirche, gestaltet von Jugendlichen der Gemeinde

Weiershagen:
15.30 Uhr Christvesper im Gemeindehaus

25. Dezember - 1. Weihnachtstag

Drabenderhöhe:
ab 9.30 Uhr spielt das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe in der Kirche
10.00 Uhr Gottesdienst - mit dem Kirchenchor anschl. Abendmahl
10.30 Uhr Gottesdienst im Altenheim

26. Dezember - 2. Weihnachtstag mit dem Singkreis

Weiershagen:
8.45 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Drabenderhöhe:
10.00 Uhr Gottesdienst

16.12.2013 - Veranstaltungen/Termine
Puer natus 2013


11.12.2013 - Veranstaltungen/Termine
Nick Parker, Bernard G. Muller und Howlin' Lord in der artfarm

Am 13. Dezember sind Nick Parker, Bernard G. Muller und Howlin' Lord in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 7 Euro im Vorverkauf und 10 Euro an der Abendkasse.



Nick Parker ist ein aufstrebender Singer/Songwriter aus Glastonbury, England. Seine Songs sind folkig, mitreißend und leidenschaftlich.

Bernard G. Muller ist ein in Frankfurt lebender deutsch-amerikanischer Songschreiber.

Howlin' Lord aus Bristol, England, welche sich auf ihrer ersten Deutschland-Tournee befinden, stehen für Stahlsaiten auf Westerngitarren, für Banjos und Mundharmonikas, für Karohemden, Truckercaps, Strohhalm im Mundwinkel, für Western, Honky Tonk und Rock 'n' Roll.

10.12.2013 - Aktuelles
Polizeimeldung: Über das Terrassendach ans Wohnzimmerfenster

Über das Terrassendach der Einliegerwohnung gelangten unbekannte Einbrecher an das Wohnzimmerfenster in der ersten Etage eines Hauses in der Straße Kokeltal in Drabenderhöhe. Durch das Fenster drangen sie in das Haus ein und entwendeten aus dem Schlafzimmer Schmuck in Form von Goldketten, -ringen und Bargeld. Die Tat ereignete sich am Montag (9. Dezember) in der Zeit von 16:30 bis 18:45 Uhr. Hinweise auf verdächtige Personen, Pkw oder Kennzeichen bitte an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

10.12.2013 - Aktuelles
Bongos XXS Steakbar: Öffnungszeiten über die Feiertage


09.12.2013 - Veranstaltungsbericht
Adventausstellung lockte viele Besucher

Am Samstag, 7. Dezember hatte das Siebenbürgische Heimatwerk seinen alljährlichen Weihnachtsbasar im Pavillon des Altenheims Haus Siebenbürgen eingerichtet.


Von links: Enni Janesch, Vizebürgermeisterin der Stadt Wiehl Bianka Bödecker, Ditta Janesch, Harald Janesch, Edith Foith, Uta Beckesch, Landrat Hagen Jobi und Kathi Drotleff. Foto: Christian Melzer

Edith Foith und Uta Beckesch sind seit 25 Jahren ehrenamtlich für das Siebenbürgisch-Deutsche Heimatwerk tätig. Dieses Jubiläum wurde mit einem kleinen Umtrunk gefeiert. Zu den Gratulanten gehörten Vizebürgermeisterin Bianka Bödecker, Landrat Hagen Jobi, Enni Janesch, Harald Janesch, Pfarrer i. R. Kurt Franchy, Freunde und Verwandte.

Das Heimatwerk hat ganzjährige Öffnungszeiten.
Montag 15.00 - 18.00 Uhr
Freitag 10.00 - 12.00 Uhr

Der Ausstellungsraum befindet sich im Untergeschoß des Hauses Siebenbürgen. Eingang Jakob-Neuleben-Straße. Das Heimatwerk ist telefonisch erreichbar über Uta Beckesch (0 22 62) 34 90, Edith Foith (0 22 62) 28 27 und Ditta Janesch (0 22 62) 32 34.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

08.12.2013 - Veranstaltungen/Termine
Honterus-Chor lädt ein zur vorweihnachtlichen Musik



Am Sonntag, 15. Dezember 2013 lädt der Honterus-Chor zur vorweihnachtlichen Musik in die Evangelische Kirche Drabenderhöhe ein.

Beginn: 18:00 Uhr

Mitwirkende: Honterus-Chor, Drabenderhöher Spatzen, Torsten Laux (Orgel), Leitung: Regine Melzer


08.12.2013 - Veranstaltungen/Termine
Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe veranstaltet Silvesterball

Am Dienstag, 31. Dezember 2013 veranstaltet das Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe einen Silvesterball im Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen.
Einlass ist um 19:00 Uhr, Beginn um 19:30 Uhr.

Der Eintritt beträgt 40 Euro (im Preis enthalten ist ein reichhaltiges Buffet).
Kartenvorverkauf ausschließlich bei:
Jürgen Poschener, Herrenhofer Straße 12, Tel.: (0 22 62) 48 81


07.12.2013 - Veranstaltungen/Termine
Weihnachtsball in Drabenderhöhe


06.12.2013 - Bild des Tages
Winter 2013: Erster Schnee in Drabenderhöhe am Nikolaustag

Der Nikolaus brachte nicht nur Geschenke vorbei, sondern auch den ersten Schnee dieses Jahres. Nachfolgend finden Sie einige Drabenderhöher Impressionen von dem Fotografen Christian Melzer.


Foto: Christian Melzer

Eine Bilderserie finden Sie hier...

05.12.2013 - Veranstaltungen/Termine
Die Rolf, Stan & Wolle Band in der artfarm

Am 6. Dezember ist die Rolf, Stan & Wolle Band in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.



Rolf und Wolle trafen Ende der 80er auf Stan und binnen kürzester Zeit erspielte sich das Trio auf allen Bühnen des Rhein-Sieg-Kreises eine große Fangemeinschaft. Wöchentlich berichteten die Lokal-Gazetten über die Band, die Single „Du bist der Clown“ enterte sogar die Radiocharts. Die Rolf, Stan & Wolle Band hatte es geschafft, sie spielte nun in ganz NRW und galt Deutschlandweit als Geheimtipp. 1991 kam dann der große Schock aller Fans: Die mittlerweile fünfköpfige Band löste sich auf, die Ekstase war vorüber.

20 Jahre später traf Rolf Stan auf einer Party. Und plötzlich war die Energie wieder da, sprang der Funken über. Es sollte weitere sechs Monate dauern, bis Rolf, Stan und Wolle ihre erste Probe nach 20 Jahren spielten und weitere zwei Monate, bis Ralf Wensorra am Schlagwerk und Herbert Wippermann am Bass das Trio zur Rolf, Stan und Wolle Band machten. Von August 2012 an für ein Jahr erweiterte Paul Radau an Slide- und Akustikgitarren den Klangkosmos der Gruppe. Im Sommer 2013 kam Tom Schnepp für Herbert am Bass (+Sax). Für den guten Ton ist seit Anfang 2013 Thomas Radis zuständig. Das große Comeback fand am 7. September 2012 im Rahmen der 2. Mucher Musiknacht im Lindenhof statt. Heute gehört die RSW-Band nicht mehr alleine zur kulturellen Geschichte des Rheinlands, sondern zu seiner Gegenwart und Zukunft.

04.12.2013 - Veranstaltungsbericht
Katharinenball in Drabenderhöhe: Theatergruppe erstmals unter der Regie von Ilse Bartesch

Ein herzliches „Willkommen, Willkommen“ nach einem Lied von Lorenz Maierhofer und „Heißa Kathreinerle“ schmetterte der Honterus-Chor unter Leitung von Regine Melzer an zwei Abenden im Kulturhaus den Besuchern zum Auftakt des traditionellen Katharinenballs zu.


Foto: Christian Melzer

Danach hielt die Vorsitzende Anneliese Hüll in ihrer Begrüßung kurz Rückblick auf „ein ereignisreiches Jahr“. Herausragend waren dabei das Frühjahrskonzert und der Heimattag in Dinkelsbühl, den der Chor mitgestaltete.

Zurück nach Siebenbürgen, in das dörfliche Leben der sechziger Jahre entführte dann die Theatergruppe zum ersten Mal unter der Regie von Chormitglied Ilse Bartesch. „Ich versuche meine Aufgabe so gut wie Enni zu lösen“ versprach Bartesch, die zu Beginn der Aufführung die Mitwirkenden vorstellte. Da sie selbst seit Jahren in den verschiedensten Rollen für die Laienspielgruppe auf der Bühne stand, bringt sie einige Erfahrungen mit für den Job. Enni Janesch hatte nach über 40 erfolgreichen Jahren die Leitung in jüngere Hände gelegt.

Die Premiere der neuen Regisseurin war gelungen. Es wurde viel und herzlich gelacht über das Lustspiel „Urlew um Schworzen Mier“ (Urlaub am Schwarzen Meer). Von Beginn an wurden die Mundartfreunde mitgerissen von einem Stück, in dem die Frau das Sagen hat. In diesem Fall war es die resolute Minni (Gerda Gusbeth), Mutter und Schwiegermutter von Anni und Helmut (Elke und Helmut Scharpel),die ihre Flitterwochen am Meer verbringen wollten.

Helmut will „nur das Notwendigste“ in einem Koffer mitnehmen. Er will nicht so viel schleppen. Doch da hat er die Rechnung ohne Mama Minni gemacht, die weiß: „Männer verstehen nichts vom Leben. Das Notwendigste geht nicht in einen Koffer rein.“ Sie hilft beim Packen, denn „all die schönen Kleider müssen mit“. Man kann nicht immer in den gleichen Klamotten rumlaufen. Bald sind zwei Koffer und eine Reisetasche voll.

Damit nicht genug: Weil Mama Minni in der Nachbarschaft herumposaunt hat, dass ihre Kinder Urlaub am Meer machen, stehen bald Nachbarinnen auf der Matte und bitten darum „Kleinigkeiten“ für ihre Lieben mitzunehmen. Das Publikum kugelt sich vor Lachen, als Rejin (Kathi Adam) einen Koffer voll mit Birnen und Pflaumen, die Sus (Roswitha Wölfel) für ihren Karli, der auf Motorradtour ist, einen Reservereifen anschleppt und Lis (Christine Rochus) für ihren Sami einen Riesenkarton mit Wurst, Grieben, Schmalz und frisch gebackenem Brot bringt, „weil ihm das Essen beim Militär nicht schmeckt.“

„Mutter um Gottes Willen“, schreit entsetzt Anni beim Anblick des Gepäcks, denkt an ihren Mann, der „nur einen Koffer schleppen will“. Aber „man muss sich die Männer erziehen“, beruhigt Mutter Minni: „Die Kleinigkeiten schafft der schon.“

Helmut denkt nicht daran. Mit Freund Misch (Reinhard Wellmann) und dessen Luxusauto befördert er alles zur Post. In der Zwischenzeit kommen die Nachbarinnen zurück. Rejin befürchtet, dass das Obst im Koffer verdirbt, der Sohn von Sus ist mit seinem Motorrad wieder zu Hause und der Neffe von Lis ist auch auf dem Heimweg.

Den Zuschauern wird ein turbulentes Ende geboten mit einer Mutter, die beleidigt abrauscht, einem Ehepaar, das nur mit dem Notwendigsten auf Hochzeitsreise geht und Nachbarinnen, die fluchtartig die gute siebenbürgische Stube verlassen, weil sie ihr Gepäck von der Post holen wollen.

„Die vielen Lacher während des Stücks und der begeisterte Beifall spornen uns an, mit dem Theater in Mundart weiter zu machen“, so Anneliese Hüll in ihren Schlussworten.

Ursula Schenker

Eine Bilderserie finden Sie hier...

02.12.2013 - Aktuelles
Frau aus brennendem Auto gerettet

Ein PKW, von Drabenderhöhe in Richtung Marienberghausen unterwegs, prallte heute Morgen gegen 8:00 Uhr in Höhe von Oberstaffelbach gegen einen Baum und fing Feuer.


Fotos: Christian Melzer

Ersthelfer konnten die Fahrerin, eine Drabenderhöherin, aus dem Fahrzeug befreien. Beim Eintreffen des Notarztes war die Frau nicht ansprechbar und wurde mit schweren Verletzungen von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Das brennende Auto wurde von den 18 Feuerwehrleuten der Feuerwehreinheiten Drabenderhöhe und Bielstein/Weiershagen unter Einsatzleiter Tobias Rohde gelöscht.



29.11.2013 - Jugend
Präventionstheater: "Ganz schön blöd!"

"Ganz schön blöd!" heißt die Zartbitter-Theaterproduktion gegen Gewalt an Mädchen und Jungen im Grundschulalter .Mehr als 400 Wiehler Grundschulkinder und der Hugo-Kükelhaus Förderschule trafen sich auf Einladung der Medienschutzkraft des Jugendamtes der Stadt Wiehl, Frau Martina Kalkum, um gemeinsam das Theaterstück im Kulturhaus Siebenbürgen zu erleben.



Mit viel Lebensfreude und Musik stärkt "Ganz schön blöd" das Vertrauen der Kinder in sich selbst. Es vermittelt Mädchen und Jungen, dass es mutig ist, zu den eigenen Ängsten zu stehen und sich in belastenden Situationen Hilfe zu holen- denn "Hilfe holen ist kein Petzen und kein Verrat! "Die Kinder werden gegen Angstmache durch Gleichaltrige, Jugendliche und Erwachsene gestärkt. Auf altersgerechte Weise setzt das Theater einen deutlichen Schwerpunkt in der Vorbeugung von Gewalt im Internet, per Handy und Spielkonsole. Die Solidarität der Kinder untereinander wird gefördert. Die begeisterten Kinder waren sich einig: Übergriffe per Handy und Internet sind nicht cool, sondern nur gemein!

Für die Nachbereitung im Unterricht erhielten die begleitenden Lehrkräfte pädagogisches Material.



28.11.2013 - Aktuelles
Beim Überholen frontal mit dem Gegenverkehr kollidiert

Zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw kam es heute Morgen auf der B 56 in Brächen. Dabei entstand hoher Sachschaden. Die beiden Fahrer der Fahrzeuge verletzten sich leicht. Gegen 7 Uhr fuhr ein 20-jähriger Gummersbacher auf der Bundesstraße in Richtung Drabenderhöhe. Im Bereich einer Kurve überholte er einen vor ihm fahrenden Lastwagen und kollidierte dabei frontal mit dem entgegenkommenden Fahrzeug einer 44-jährigen Frau aus Wiehl. Die Bundesstraße 56 war im Bereich der Unfallstelle bis 8:30 Uhr komplett gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr in Richtung Bielstein ab. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des Unfallverursachers aufgrund des gefährlichen Überholvorgangs.

28.11.2013 - Jugend
Engelwerkstatt im Jugendheim Drabenderhöhe

Zur siebten Engelwerkstatt, einem generationsübergreifenden Kunstprojekt, trafen sich 19 Kinder, Jugendliche und Erwachsene, um ihre persönlichen Gefühle und Gedanken zum Thema Engel auf Leinwand umzusetzen.



Sie begegnen uns überall. Ob in der Kunst, in den Kirchen, in der Literatur oder als dekoratives Accessoire. Engel sind Gefährten, Boten und Beschützer. Die Vorstellung von einem persönlichen Schutzengel ist unabhängig von jeder Konfession. Sie sind ein Zeichen dafür, dass wir auf der Erde nicht allein sind.

Unter der Anleitung der Künstlerin Ursula Groten experimentierten die Projekt TeilnehmerInnen mit Acrylfarben, Spachtelmasse, Bändern und Glitzerwerk. So entstanden märchenhaft schöne Werke auf Leinwand, die durch die Einzigartigkeit der einzelnen Persönlichkeiten geprägt sind.

In der stimmungsvoll geschmückten Teestube genoss die Künstlergruppe ihre kreativen Pausen bei deftigem Eintopf und köstlichen Waffeln, die von den „Teestubenengeln“ Alina, Sahra und Pia serviert wurden. Besonders erfreulich empfand die ganze Gruppe, dass Menschen unterschiedlichen Alters, mit und ohne Behinderung miteinander einen ganz besonderen Tag verbringen konnten.



In der Abschlussrunde wünschte Jugendheimleiterin Martina Kalkum der buntgemischten Künstlergruppe und ihren Helferinnen einen guten Engel, der sie begleitet und beschützt.

27.11.2013 - Veranstaltungen/Termine
Siebenbürgisch-deutsches Heimatwerk: Adventsausstellung 2013




26.11.2013 - Jugend
Von Sucht und Sehnsucht

Kinder und Jugendliche werden nicht aus heiterem Himmel süchtig. Sucht hat immer eine Vorgeschichte. 12 junge Besucherinnen des Jugendheims in Drabenderhöhe nahmen am zweitägigem Seminar zum Thema „Mädchen und Alltagssüchte“ in der Jugendherberge Morsbach teil.



Die Gruppe stellte fest, das Sucht zunächst mit einem Wunsch zu tun hat, den jede hat: Wir wollen uns wohl und besser fühlen. Doch die kleinen liebgewonnenen Gewohnheiten, wie zum Beispiel das Naschen von Süßigkeiten oder das Spielen am Computer können schnell zum Trostspender werden, wenn Trost bei anderen nicht zu finden ist und Sehnsüchte und Bedürfnisse nicht ernst genommen werden. So kann zum Beispiel Essen schnell zum Ersatz für Zuwendung und Mitgefühl werden.

Einen besonderen Schwerpunkt legte die Seminarleiterin Martina Kalkum auf den Rausch, der keinen Stoff braucht, wie zum Beispiel ständige Erreichbarkeit auf dem Handy, 500 Mal am Tag auf sein iPhone gucken, täglich zwei Stunden Sport treiben, Schönheitswahn und andere Verhaltenssüchte.



In Einzel- und Gruppenarbeit setzten sich die Teilnehmerinnen mit ihren Träumen und Wünschen auseinander und benannten bereits vorhandene Stärken und Fähigkeiten. Gemeinsam wurde überlegt, wie gesetzte Ziele erreicht werden können und wo Unterstützung und Hilfe gefunden werden kann. Neben so viel intensiven Arbeiten kam natürlich auch der Spaß nicht zu kurz! In den späten Abendstunden wurde Schmuck gebastelt, gespielt und allerhand „Blödsinn“ angestellt. Obwohl die Mädchen nur eine sehr kurze Nachtruhe hatten, kamen sie alle am Nachmittag des zweiten Tages wieder gut gelaunt zu Hause an.

26.11.2013 - Veranstaltungen/Termine
Saender in der artfarm

Am 29. November ist Saender in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.



Hinter Saender steckt der Kölner Szenejunkie Markus Sängermann, auch bekannt als King Kalk. Bei ihm dreht sich fast alles um Musik und Leidenschaft. Einen Eindruck von seiner Musik liefert nachfolgendes Video mit dem Lied „Wo find ich mich“, der 1. Single des neuen zweiten Albums.


25.11.2013 - Veranstaltungen/Termine
Literaturkreis Drabenderhöhe: Hans Otto Tittes liest eigene Gedichte

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 27. November 2013 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn: 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Referent: Herr Hans Otto Tittes .

Herr Tittes liest eigene Gedichte, diesmal in deutscher Sprache, zu alltäglichen Themen quer durch das Leben.

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt herzlich ein.

23.11.2013 - Veranstaltungsbericht
Adele Zay Kindergarten: Lichterfest 2013

Schon traditionell fand das im Jahreskreis des Kindergartens integrierte Lichterfest am 15. November auf dem Gelände des Adele Zay Kindergartens statt.



Die Vorschulkinder trugen auf dem Gelände des Kindergartens die Legende von Sankt Martin zu dem Lied: "Hoch über uns die Sterne" vor. Bestückt mit selbstgebastelten Laternen, Taschenlampen und Liedblättern machten sich anschließend alle auf den Rundweg um den Kindergarten. Mit musikalischer Begleitung von drei ehemaligen Kindergartenkindern, wurden altbekannte aber auch neue Lieder gesungen. Beim großen Lagerfeuer stimmten die Erzieherinnen mit den Kindern und zusätzlichem Gitarrenklang erneut die schönen Lieder an.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

19.11.2013 - Veranstaltungsbericht
Flottes Herbstkonzert in Drabenderhöhe

Das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe - Bergisch Land überzeugte das Publikum mit temperamentvollen Melodien.



Eröffnet wurde das Konzert am 10. November traditionell durch das Jugendorchester. Aus dem Musical Cats spielten die Kinder und Jugendlichen das weltbekannte Lied Memory von Andrew Lloyd Webber. Durch das Dirigat von Edeltraute Gündisch-Wagner und zur Einstimmung in das Stück, sah das Publikum die drei verspielten Kätzchen Jessica Kellner, Jens Kellner und Lena Frim.

Weiter ging es mit dem populärsten Song der britischen Rockband Coldplay: Viva La Vida. Zu diesem Lied nahm Silvia Steinmetzler zum ersten Mal bei einem öffentlichen Auftritt den Dirigentenstab in die Hand und meisterte dies mit Bravur. Mit Solostücken stellten Anja Schneider, Caroline Komp, Daniel Komp und René Gatzmann ihr Können dem Publikum vor. Auch sie bekamen vom Publikum gebührenden Beifall.

Es folgte ein weiteres Highlight für die Spieler des Jugendorchesters, denn nun kam das Hauptorchester mit auf die Bühne. Gemeinsam wurden die Stücke "The Pink Panther" aus der Zeichentrickserie "Der rosarote Panther", welches auch dieses Mal vom rosaroten Panther persönlich, gespielt von Jessica Kellner, tänzerisch eingeleitet wurde und "Happy Music", ein Stück von dem berühmten Bandleader James Last, gespielt.

Der erste Teil des Konzertes wurde mit vier Stücken, ebenfalls unter dem Dirigat von Edeltraute Gündisch-Wagner, vom Hauptorchester ergänzt. Mit den Liedern wie Unter Donner und Blitz, Hits im Big Band Sound, Flashdance und Musik Express sind einige sehr schwungvolle Musikbereiche vorgestellt worden. Edeltraute Gündisch-Wagner hat seit 25 Jahren das Hauptorchester durch ihrem Dirigat mit einer Reihe von Erfolgen begleitet. Aus persönlichen Gründen legte sie nun nach diesem Herbstkonzert dieses Amt nieder. Das Orchester freut sich, dass sie als Spielerin erhalten bleibt.

Nach der Pause wurden aus den Reihen des Orchesters folgende Spieler durch den Stellv. Bezirksvorsitzender, Hans-Georg Hartkopf, des Deutschen Harmonika Verbandes (DHV) geehrt: Thomas Läbe, Peter Meier und Fabian Seimen für 10-jährige Vereinsmitgliedschaft.

Unter der Leitung von Roswitha Schneider präsentierte das Akkordeon-Orchester weitere Ohrwürmer. Nach "Welcome to Venice" im Stil von Rondo Veneziano folgte Excursion to fantasy. Dies war eine Fantasiereise von vielen verschiedenen Stücken vom Marschtempo über Liebesmelodien bis hin zur Westernmusik. Desweiteren folgen noch "Raindrops keep falling" und "The girl from Ipanema". Alle vier Musikstücke sind Originalstücke für Akkordeonorchester geschrieben.

Der letzte Abschnitt wurde von Axel Hackbarth dirigiert. Das Stück La Storia bildete den Anfang. Die Besonderheit dieses Stückes ist, dass es als Filmmusik komponiert wurde, ohne es bereits für einen konkreten Film vorzusehen. Üblicherweise gibt es zunächst ein Filmprojekt, zu dem dann ein passendes Stück geschrieben wird.

Mit dem darauf folgenden Soundtrack zu dem Film Caravans kamen das Elektronium und das Keyboard mit ihren speziellen Klangfarben ganz besonders zur Geltung. Andrea May und Jörg Bretschneider an den Instrumenten erhielten vom Publikum einen Sonderapplaus. Das Stück Tequila mit seinen mexikanischen Klängen war ein Leckerbissen in mehrfacher Hinsicht. Optisch durch das Tragen eines riesigen Sombreros durch Fabian Seimen am Schlagzeug, geschmacklich durch ein Gläschen Tequila für den Dirigenten und stimmungsmäßig durch die Einbeziehung des Publikums, welches an den jeweiligen Stellen lautstark "Tequila" zu rufen hatte.

Zum Schluss gab es mit "Tage wie diese" von den Toten Hosen ein Stück aus den aktuellen Hitparaden. Hierzu kam das Jugendorchester nochmals mit auf die Bühne, denn dieser Hit begeisterte alle Generationen sowohl an den Instrumenten als auch im Publikum. Die geforderte Zugabe dirigierte schließlich Edeltraute Gündisch-Wagner, die als Dirigentin mit einem lang anhaltendem Applaus verabschiedet wurde.

18.11.2013 - Veranstaltungen/Termine
Katharinenball in Drabenderhöhe

Zu seinem traditionellen Katharinenball lädt der Honterus-Chor für Samstag, den 23. November, in das Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen ein. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ist um 18.30 Uhr.



Programm: Auftritt des Honterus-Chores mit fröhlichen Liedern unter der Leitung von Regine Melzer; Theaterstück in siebenbürgisch-sächsischer Mundart „Urlew um Schworzen Mier“; beim anschließenden Tanz spielt und singt das „Melzer-Duo“. Für das leibliche Wohl mit siebenbürgischen Spezialitäten ist bestens gesorgt. Eintritt 10 Euro, im Vorverkauf 9 Euro bei den Chormitgliedern.

Am Freitag, dem 22. November, um 19.00 Uhr findet ebenfalls im Großen Saal des Kulturhauses Drabenderhöhe-Siebenbürgen die erste Vorstellung mit dem oben angeführten Programm statt (außer Tanz). Eintritt 7 Euro.

17.11.2013 - Veranstaltungen/Termine
Catharina Boutari und Hannah Permanetter in der artfarm

Am 22. November sind Catharina Boutari alias Puder und Hannah Permanetter von der Band Dear Henry Bliss in der artfarm zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 7 Euro im Vorverkauf und 10 Euro an der Abendkasse.



Catharina Boutari alias Puder präsentiert in der artfarm Girlpower-Pop-Rock mit Discoschlagseite und Singer-Songwriterin Hannah Permanetter von der Band Dear Henry Bliss ist mit ihrer Soloshow zu Gast.

13.11.2013 - Veranstaltungsbericht
Sankt Martinfest mit Singstationen

Am Montag, 11. November 2013 fand in Drabenderhöhe der alljährliche Umzug zu Sankt Martin statt.


Fotos: Christian Melzer

Um 18.00 Uhr starteten auf dem Schulhof der Grundschule angeführt von Sankt Martin (Herr Gampe) die Kinder der acht Grundschulkassen sowie die Kinder des Evangelischen Kindergartens und des Adele Zay Kindergartens mit ihren bunten und vielfältigen Laternen. Musikalisch begleitet wurde der Laternenzug vom Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe unter dem Dirigat von Jürgen Poschner und vom Schulorchester unter der Leitung von Regine Melzer.

Im Biesengarten, vor der Feuerwehr, vor dem Altenheim und auf dem Schulhof wurden erstmalig Singstationen eingebaut. Dort stoppte der Zug und es wurden jeweils zwei Lieder gesungen, die abwechselnd von den beiden Orchestern begleitet wurden. Mit dem Lied "Ein bisschen so wie Martin" leiteten die Sängerinnen und Sänger über zur Darbietung der Schultheatergruppe, die unter der Leitung von Ingrid Melzer das Stück "Sankt Martin - Teilen heißt Leben" aufführten.



Mit einem warmen Getränk und einem Weckmann in der Hand ließen Kinder und Eltern den Abend am Martinsfeuer, das von der Freiwilligen Feuerwehr Drabenderhöhe organisiert wurde, auf der Schulwiese ausklingen.

Die Grundschule dankt der Polizei, den Erzieherinnen der beiden Kindergärten, dem Förderverein der Schule, der Schulpflegschaft und der Freiwilligen Feuerwehr Drabenderhöhe für die tatkräftige Unterstützung bei der Organisation und der Durchführung des Sankt Martinsfestes. Für die finanzielle Unterstützung dankt die Grundschule dem Heimatverein Drabenderhöhe und den Abteilungen des BV 09 Drabenderhöhe "Fitness und Gesundheit" und Damenriege.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

10.11.2013 - Jugend
Evangelische Jugend Drabenderhöhe: „Was duftet da in meiner Hand?“

„Was duftet da in meiner Hand?“, so lautete das Thema der ersten Jungscharstunde für die Mädchen nach den Herbstferien. Eine Horde Mädchen beschäftigte sich damit, Seife selber herzustellen.



Hierfür waren einige Arbeitsschritte nötig und der Jugendbereich im Gemeindehaus wurde zu einem kleinen Labor. Zunächst wurde ein Block Glycerin klein geschnitten und in einem speziellen Topf zum schmelzen gebracht. Nun konnten die Mädchen Farbe und Duftöl selbst bestimmen und hinzugeben.

Nach fleißigem rühren war die Rohmasse nun schnell fertig und konnte in die Formen gegossen werden. „Eine halbe Stunde warten“, stand nun auf dem Programm, bevor die fertigen Seifenstücke aus den Formen genommen werden konnten.



Fasziniert bestaunten die Mädchen die Ergebnisse und konnten es kaum erwarten, ihren Eltern von diesem Erlebnis zu berichten.

Jungschar-Aktion für Jungs im Alter von 6 bis 12 Jahren

„Schneidern, hämmern, basteln, überall im Haus!“

Da die Krippenbau-Aktion im letzten Jahr so gut angekommen ist, wird die Ev. Jugend in der kommenden Vorweihnachtszeit daran anschließen. An den beiden Jungscharterminen 15. & 22.11. werden eigene Adventskalender aus Sperrholz, Streichholzschachteln und vielen anderen Materialien gebaut. Die Jungschar geht dann jeweils von 17.00 bis 19.00 Uhr, damit die Adventskalender pünktlich zum 1. Dezember fertig gestellt werden und noch ausreichend Zeit zum befüllen ist.

Um das benötigte Material planen zu können, ist eine vorherige Anmeldung bis zum 12.11. bei Jugendreferentin Andrea Plajer nötig. Die Ev. Jugend Drabenderhöhe freut sich auf eine tolle Vorweihnachtszeit mit den Kindergruppen.

08.11.2013 - Aktuelles
Creativ-Café – Bastel- und Handarbeitstreff im Gemeindehaus Drabenderhöhe

Der Bastel- und Handarbeitstreff im Gemeindehaus Drabenderhöhe legt großen Wert auf die Weitergabe der Fähigkeiten und Kenntnissen der älteren Generationen an die Jüngeren.




07.11.2013 - Anzeige
ART & WEISE: Adventsausstellung in Hillerscheid



07.11.2013 - Veranstaltungen/Termine
Adele Zay Kindergarten: Lichterfest 2013

Am Freitag, 15. November lädt der Elternrat und das Kindergartenteam des Adele Zay Kindergartens um 18.00 Uhr zum Lichterfest ein.

Der Treffpunkt ist vor dem Adele Zay Kindergarten. Der Laternenzug führt über die Oskar-Hartmann Straße, Biesengarten, Sportplatz zurück auf das Kindergartengelände, wo dann Laternen-Lieder gesungen werden. Es wird gebeten eine Taschenlampe mitzubringen.

06.11.2013 - Veranstaltungen/Termine
Haller in der artfarm

Am 15. November ist die Band Haller wieder in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.



Haller ist ein Trio aus Mannheim, das einen poppigen Alternativsound und ehrliche Kurzgeschichten in deutschsprachige Songs verpackt.

Die kratzige Stimme des Sängers und seine Männer an Drums und Bass lassen das Publikum gleichermaßen abgehen und gebannt zuhören! Haller hat bereits eine EP („Tätowiert“) veröffentlicht.

02.11.2013 - Aktuelles
Hallelujah

Im nachfolgenden Video covern Jacqueline und Andreas Melzer aus Drabenderhöhe Leonard Cohens "Hallelujah".


01.11.2013 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: "O' zapft is" auf Amerikanisch

Hans Otto Tittes Die aktuelle Abhöraffäre kommentiert der Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes in folgenden Zeilen:

"O' zapft is" auf Amerikanisch
von Hans Otto Tittes

Der "große Bruder" Uncle Sam
hat eben knallhart uns bewiesen,
dass "O' zapft is" in U.S.A.
ist anders als das auf der Wiesen.

Es schäumt bei beiden Arten wohl;
der Maß-Schaum, heißt es, ist gesund,
das Uncle Sam-Verhalten doch
treibt nicht nur Angie Schaum vor 'n Mund.

Vertrauen sollte unter Freunden,
falls echt sie sind, man stets beweisen,
sie abhören darf es nicht geben
privat nicht so wie auf Dienstreisen.

Auch diese Krise wird vorüber
an beiden Seiten baldig gehn,
bis hemdärmlig die Amis demnächst
vor "Old" Europa wieder stehn!

01.11.2013 - Veranstaltungen/Termine
Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe - Bergisch Land: Jahreskonzert 2013

Am Sonntag, 10. November 2013 lädt das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe - Bergisch Land um 17.00 Uhr in das Kulturhaus Drabenderhöhe zu seinem traditionellen Jahreskonzert ein.



Gespielt werden Klänge aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen. Das Repertoire reicht von Johann Strauß „Unter Donner und Blitz“ bis zu „Tage wie diese“ von den Toten Hosen. Schwungvoll präsentiert werden Kompositionen wie „Happy Music“, „Tequila“, „Flashdance“, „The girl from Ipanema“ und viele mehr.

Das Jugendorchester ist gespannt darauf, seine neu einstudierten Musikstücke vortragen zu können. Darunter der aus den Charts bekannte Hit „Viva la Vida“ sowie Solo bzw. Duovorträge der Nachwuchsspieler.

31.10.2013 - Veranstaltungen/Termine
Pete Wyoming Bender und Joe Kucera in der artfarm

Am 1. November ist Pete Wyoming Bender zusammen mit seinem langjährigen Saxophonisten Joe Kucera wieder in der artfarm zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 20:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 7 Euro im Vorverkauf und 10 Euro an der Abendkasse.



Geboren in Frankreich, verbrachte Pete Wyoming Bender den Großteil seiner Kindheit und Jugend in den USA. 1962 zog seine amerikanisch-indianische Familie nach Deutschland. Mit der Band "The Flaming Stars" tourte er in der Starclub-Szene, mit dem Urvater des britischen Blues, Alexis Korner, durch ganz Europa. Doch nicht nur der Blues ist sein Zuhause, er begann deutsche Chansons zu komponieren. Große Charterfolge hatte er mit Titeln wie "Ich habe diese Frau geliebt", "Nicht mehr siegen" und "Für eine Frau die alles will". Er schrieb das Musical "Die Schmetterlinge sind frei" und komponiert Filmmusiken für Atze Brauner. Seit 1974 lebt Pete in Berlin, jedoch führt es ihn immer wieder zurück in die USA, wo er für seine indianische Weltmusik bekannt ist. 1999 und 2000 wurde er für den Native American Music Award nominiert.

Im Alter von 17 Jahren begann Joe Kucera Klarinette zu spielen, wechselte jedoch bald zum Saxophon, speziell zum Sopransaxophon. In den Bandformationen Framus Five um Michal Prokop und Pop Messengers um Karel Cernoch, von 1967 bis 1968 bzw. von 1968 bis 1969, spielte er zudem Baritonsaxophon. Es folgte die musikalische Zusammenarbeit mit Pete Wyoming Bender, zu der eine ganze Reihe von Tourneen in ganz Deutschland und Österreich gehörten, sowie mehrere Auftritte im Fernsehen. Des Weiteren war er Mitbegründer der Musikprojekte Triangel (zusammen mit Ron Randolf und Hans Hartmann) und Balance (zusammen mit Ralph Billmann).


Video: Pete Wyoming Bender und Joe Kucera am 15. März 2013 in der artfarm Drabenderhöhe mit dem Lied „Ich habe diese Frau geliebt“

31.10.2013 - Aktuelles
Fußgängerin lebensgefährlich verletzt

Nach einem Unfall auf der Zeitstraße wurde am Mittwoch, 30. Oktober eine Fußgängerin mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus Köln-Merheim gebracht. Gegen 18:30 Uhr wurde sie von einem Auto erfasst.


Foto: Christian Melzer

30.10.2013 - Veranstaltungen/Termine
Drabenderhöher Sankt Martinsumzug

Der traditionelle Drabenderhöher Sankt Martinsumzug findet am Montag, 11. November um 18.00 Uhr statt.

Bons für zusätzliche Weckmänner können bis Freitag 08. November 2013 zum Preis von 1,30 Euro nur im Vorverkauf in den Kindergärten und im Sekretariat der Grundschule (in der Zeit von 7.30 - 111.30 Uhr) erworben werden. Am Martinsabend können keine Weckmänner gekauft werden. Fackeln sind verboten.

Die Schulpflegschaft der GGS Drabenderhöhe würde sich über einen regen Besuch der Veranstaltung sehr freuen.

29.10.2013 - Sport
BV 09 Heimspiel gegen Nümbrecht 2

Am Sonntag, 3. November kommt es um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz in Drabenderhöhe zum Nachbarschaftsduell gegen die zweite Mannschaft des SSV Homburg-Nümbrecht, der mit 21 Punkten aktuell dritter der Kreisliga A ist. Der BV 09 Drabenderhöhe hat am letzten Sonntag mit einem Sieg gegen die zweite Mannschaft des Heiligenhauser SV mit nunmehr 27 Punkten die Tabellenführung zurückerobert.

Gespannt sein darf man darauf, ob die Drabenderhöher Offensivkräfte Marius Reinelt (9 Tore), Salvatore Ragusa (6 Tore), Tristan Schneider (5 Tore) und Pantaleo Stomeo (4 Tore) auch in diesem Spiel wieder zuschlagen können und ob die Defensivreihe um Keeper Sebastian Korioth, die in bisher 11 Spielen erst 10 Tore zu lies, in diesem Spiel ihr Tor sauber halten kann.

Die zweite Mannschaft hat an diesem Wochenende spielfrei, da der Gegner, die zweite Mannschaft des FC Gummersbach, vom Spielbetrieb zurückgezogen wurde.

29.10.2013 - Jugend
Herbstlicher Bastelspaß im Jugendheim Drabenderhöhe

Während draußen die Blätter fielen, das Herbstlaub bunt wurde und Regenschauer über die Wiesen zogen bastelten dreizehn Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren im Jugendheim gemeinsam Drachen. Auch wenn das gemeinsame "Fliegen lassen" der Windvögel buchstäblich ins Wasser fiel, hatten alle Kinder einen Riesenspaß und konnten am Ende ihren eigenen Drachen mit nach Hause nehmen.



In der ersten Woche der Herbstferien trafen sich die Mädchen und Jungen im Jugendheim, um gemeinsam mit dem Jugendheim-Team Drachen zu bauen. Zuerst sägten die leimten die Kinder das Holzgestell ihrer Drachen zusammen. Nachdem diese Aufgabe erledigt war, wurde es richtig kompliziert, denn in die Holzeisten mussten Führungsschienen für die Drachenschnüre gefeilt werden. Doch auch diese Aufgabe erledigten alle Kinder, selbst die jüngsten schafften es (fast) ohne Hilfe von Sozialarbeiter Holger Ehrhardt oder den beiden Praktikantinnen Bettina Hientz und Pia Fürbach.



Nachdem die Schnüre geknotet und zusätzlich verklebt waren, wurden die Windvögel mit Plastik bespannt. Hierzu kamen alte Müllsäcke zum Einsatz, die so eine tolle Verwendung fanden. Auf die fertigen Drachen klebten die Kinder noch bunte Gesichter oder andere Verzierungen. Leider musste das geplante "Steigen lassen" der Drachen ausfallen, da das Herbstwetter einen Strich durch die Rechnung machte. Aber auch so hatten alle Kinder viel Spaß. Da sie die Drachen mit nach Hause nehmen konnten, wird der erste Flug sicher nicht lange auf sich warten lassen.



29.10.2013 - Jugend
Jugendheim Drabenderhöhe: Mädchenfahrt nach Bonn

41 Mädchen aus Drabenderhöhe, Wiehl und Bielstein nutzten einen Tag der Herbstferien, um an der gemeinsamen Fahrt der Jugendeinrichtungen nach Bonn teil zu nehmen.

Das erste Ziel war das Frauenmuseum, das zurzeit eine beeindruckende Ausstellung zum Thema: „Frauen in den Weltreligionen“ anbietet. In Bildern, Fotoarbeiten, Objekten und Installationen zeitgenössischer Künstlerinnenwird die Rolle der Mädchen und Frauen auf teilweise bedrückende und aufrüttelnde Weise darstellt. Gewalt, Ausgrenzung und Radikalität im Namen Gottes herrschen besonders dort, wo Mädchen und Frauen besonders unterdrückt sind. Die Ausstellung lädt zur religiösen Vielfalt und Toleranz ein. Die Rechte der weiblichen Weltbevölkerung werden eindringlich eingefordert. Anschließend gestalteten die jungen Wiehlerinnen nach Vorbild eines „Tibetanischen Wunschbaumes“ ihre persönlichen Lebenswünsche.

Nach so viel Konzentration und Auseinandersetzung mit schweren Themen, gab es noch freie Zeit zum Bummeln. Der Tagesausflug in unsere alte Bundeshauptstadt wurde mit einem Eisdielenbesuch abgerundet.

29.10.2013 - Veranstaltungen/Termine
Runder Tisch der Drabenderhöher Ortsvereine

Der Heimatverein Drabenderhöhe lädt alle Vertreter der ortsansäßigen Vereine zu dem jährlich stattfindenden Runden Tisch in den Gruppenraum des Kulturhauses Drabenderhöhe ein.

Datum: 20. November 2013, Uhrzeit: 19:30 Uhr.

27.10.2013 - Jugend
Mädchenprojekt im Jugendheim Drabenderhöhe: "Ich will so sein wie ich will!"

Wie sollten Mädchen aussehen und sich verhalten? Was bedeutet das für jedes einzelne Mädchen und was passiert, wenn sie den Erwartungen nicht entsprechen?



12 Mädchen im Alter von 7 bis 11 Jahren trafen sich im Jugendheim Drabenderhöhe zum Mädchenprojekt. Collagen von Mädchenidealen aus Fernsehen, Kino, Web und Zeitschriften wurden gestaltet und man sprach über Vorbilder.

Martina Kalkum, Leiterin des Jugendheims: "Gemeinsam fanden wir Stärken und Erfolgserlebnisse der Teilnehmerinnen heraus und überlegten, wie sie am besten eingesetzt werden können. Unsere Vision: Mädchen dürfen so sein, wie sie wollen. So aussehen, sich verhalten. Niemand wird gemobbt oder ausgelacht. Was müsste sich hierfür ändern? Was können wir dafür tun, dass es funktioniert? Zum Schluss unserer Mädchenwerkstatt gestalteten die Teilnehmerinnen eigene Postkarten zum Thema 'Ich will so sein wie ich will!'"



26.10.2013 - Jugend
Evangelische Jugend Drabenderhöhe: Kinderbibelwoche 2013

"Eine Woche voller Wunder", so lautete das diesjährige Thema der Kinderbibelwoche der Ev. Kirchengemeinde Drabenderhöhe. Weit über 100 Kinder und insgesamt 38 Mitarbeiter verbrachten eine spannende Woche gemeinsam im Gemeindehaus. Jeder Raum war gefüllt mit vielen Kindern und ihrem Lachen.



Die kleinen Theaterstücke, dieses Mal hinter einer Schattenwand gespielt, erzählten jeden Tag einer der vielen Wundergeschichten von Jesus. Die Kinder erlebten so wie Hananias wieder sprechen und hören lernte, wie Jesus seine Jünger in Seenot rettete und vieles, vieles mehr. Es wurde miteinander gesungen, gespielt, gebastelt und vor allem viel erzählt. Jeder Tag dieser Kinderbibelwoche war einzigartig und es gab viel zu erleben. Das abwechslungsreiche Programm bot für alle Kinder jeder Altersgruppe verschiedene Aktionen und Aktivitäten an. So wurden Hörmemorys erstellt, Schiffe und Bechertelefone gebaut, fleißig gesägt, Tauferinnerungskerzen individuell verziert, Gebetsspiralen gebastelt und vieles mehr.

Natürlich gab es auch die Möglichkeit, vor allem für die älteren Kinder, sich intensiv Gedanken über und um sich selber zu machen. Hierbei standen die Überwindung von Ängsten und die Auseinandersetzung mit diesen im Vordergrund. Auch Vertrauensspiele durften nicht fehlen, um das Gruppengefühl zu stärken. Die Zeit verging jeden Tag wie im Fluge und eigentlich sogar viel zu schnell. Schutzengel, die jedes teilnehmende Kind erhalten hat, sollen von nun an alle beschützen und begleiten.

Die Teilnahme der beiden Kindergärten aus Drabenderhöhe, mit ihren Vorschulkindern, war wieder einmal sehr bereichernd, besonders erfreulich in diesem Jahr war auch die erneute Teilnahme von vielen Kindern aus der Partnergemeinde Marienberghausen. Aber nicht nur von dort kamen die Kinder zur diesjährigen Kinderbibelwoche. Auch aus Engelskirchen, Ründeroth, Wiehl, Bielstein und Oberbantenberg zog es Kinder ins Gemeindehaus Drabenderhöhe.



Es wurde wieder einmal deutlich, dass die Ev. Jugend Drabenderhöhe sehr gute Kinder- und Jugendarbeit leistet - und das mit Begeisterung und aus Leidenschaft. Der Abschluss der Kinderbibelwoche wurde im Rahmen des alljährlichen Familiengottesdienstes gebührend mit vielen großen und kleinen Menschen gefeiert. Auch hier konnte viel Gemeinschaft erfahren werden. Es war schön zu erleben, wie viele Menschen ergriffen (manche sogar mit Freudentränen in den Augen), den Gottesdienst verließen. Menschen, egal ob Groß oder Klein, Freude zu schenken wird sich die Ev. Jugend Drabenderhöhe auch weiterhin zu ihrer Aufgabe machen.

Tausend Dank gilt allen Mitarbeitern, die diese Kinderbibelwoche begleitet und unterstützt haben. Ohne diese Menschen wäre es nicht möglich, solch ein Großprojekt durchzuführen und so viele Kinder auf ihrem Lebensweg zu begleiten. Die Ev. Jugend Drabenderhöhe freut sich sehr auf weitere Aktionen in dieser Form und steht schon für die KiBiWo 2014 in den Startlöchern. Aber bis es soweit ist, geht es im Jugendbereich des Gemeindehauses wie folgt weiter:

Mädchenjungschar: montags von 16.30 - 18.00 Uhr

04.11. Was duftet da in meiner Hand?
11.11. entfällt wegen St. Martin
18.11. Marmelade selbst gemacht
25.11. Regen mal anders (bitte einen Hammer mitbringen)

02.12. Himmlische Bratäpfel
09.12. Der Schatz in meiner Hand
16.12. Das Weihnachtsgeheimnis

Jungenjungschar: freitags von 17.00 - 18.30 Uhr

08.11. Die letzten werden die 1. sein
15.11. schneidern, hämmern, basteln überall im Haus / Teil 1
22.11. schneidern, hämmern, basteln überall im Haus / Teil 2
29.11. entfällt wegen Konzert

06.12. Auf der Suche nach Mister X
13.12. klingender Tannenbaum

Am 20.12. findet von 16.00 - 18.30 Uhr eine gemeinsame Weihnachtsfeier für alle Kinder im Alter von 6 - 12 Jahren statt. Die Mädchenjungschar startet nach den Weihnachtsferien wieder am Montag, den 13.01.2014 und die Jungenjungschar am Freitag, 17.01.2014!

24.10.2013 - Jugend
Wut tut gut

Von wegen "Zickenalarm"! Beim Mütter-Töchter-Wochenende drehte sich Vieles um das Thema Wut. Nachdem die Teilnehmerinnen ihre unterschiedlichen Assoziationen zu den Begriffen Gewalt und Wut der Gesamtgruppe vorgestellt hatten, ging es um die eigenen, zum Teil sehr persönlichen Erfahrungen, die jede von uns gemacht hat.



Was hat mich wütend gemacht? Wie bin ich mit meiner Wut umgegangen und wie vermeide ich es, dass sich Aggressionen in selbstschädigendes Verhalten wandelt? In Mütter- Töchter- Teams erarbeiteten die Teilnehmerinnen Strategien, konstruktiv mit ihrer Wut umzugehen. Viele Übungen zur Stärkung des Selbstwerts und zum sinnvollen Umgang mit Konflikten wurden ausprobiert. In Rollenspielen, Fotogeschichten und Bildern schlüpften die Frauen und Mädchen in unterschiedliche Rollen, um durch einen anderen Blick auf das Problem neue, für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösungsmöglichkeiten zu finden.

Abgerundet wurde das Seminar, das von der Leiterin des Jugendheims Drabenderhöhe geleitet wurde, mit vielen Spielen und Entspannungsangeboten.

23.10.2013 - Veranstaltungsbericht
Oktoberfest mit vielen Highlights

Das traditionell zünftige Oktoberfest nach Bayrischer Art bescherte dem MGV auch in diesem Jahr wieder einmal einen großen Erfolg.


V.l.: Waltraud Lörinz, Hans Schinker und Berthold Kreisel

Wie schon im Jubiläumsjahr eröffnete der MGV auch dieses Oktoberfest mit einigen Stimmungsliedern. Für die gute Oktoberfest Unterhaltung und Stimmung sorgte in diesem Jahr der Musikverein Heddinghausen der mit über 40 Musikern angereist war.

Erstmalig gab es auch eine Dirndl Prämierung mit folgendem Ausgang.

1. Platz: Sabine Gelhausen
2. Platz: Laura Dreyling
3. Platz: insgesamt wurden hier 8 Frauen Prämiert die jedoch nicht alle namentlich aufgeführt sind.

Beim diesjährigen "Maßkrugschieben", an dem wieder mal ca. 50 Personen teilgenommen haben, verteilten sich die Preise, ermittelt nach mehreren Stechen, wie folgt:

1. Platz: 15 ltr. Bier - Hans Schinker
2. Platz: 10 ltr. Bier - Berthold Kreisel
3. Platz: 5 ltr. Bier - Waltraud Lörinz

Was wäre eine Oktoberfest ohne Haxen und Weißwurst. Neben bayerischen Spezialitäten gab es allerdings auch heimische Gerichte. Am Nachmittag konnte man bei Musik und Tanz die Kaffeetafel genießen. Auch für unsere Jüngsten hielten wir wieder eine Kinderbelustigung bereit.

Auch in diesem Jahr gab es wieder eine Verlosung.
Die Geld und Sachpreise, sofern nicht geschehen bitte bei Ernst-Ulrich Frommold abgeholen.

1. Platz: Ballonfahrt / Losnummer 3926
2. Platz: Reisegutschein / Losnummer 2272
3. Platz: 50,- EUR / Losnummer 1535

Eine Bilderserie finden Sie hier...

21.10.2013 - Jugend
Tanzen quer durchs Jugendheim

75 fröhliche und wilde Mädchen trafen sich zum Tanzprojekt im jugendheim Drabenderhöhe. Wie jedes Jahr hatte der Arbeitskreis offene Mädchenarbeit eingeladen und tanzbegeisterte Mädchen im Alter von 5 bis 16 Jahren nutzten die Möglichkeit, unterschiedliche Tanzrichtungen zu testen.



So heizte Diana Friesen von der „Besten“ den Mädchen mit Hip Hop ein. Vier Mitglieder der Tanzgruppe „New Direction“ von Gymnasium Wiehl unterrichteten Paartanz und Jump Style.

Eda und Gönül von der Begegnungsstätte Hackenberg begeisterten die Besucherinnen mit Halay und Bauchtanz.



Da so viel Tanz und Spaß natürlich hungrig und durstig machen, gab es zur Halbzeit des Tanzmarathons ein köstliches Büffet, das in kürzester Zeit geplündert wurde.

Die Mitarbeiterinnen der Jugendeinrichtung aus Drabenderhöhe, Wiehl und Bergneustadt sowie der Evangelischen Gemeinde Bielstein und Oberbantenberg stellten erneut fest, wie Mädchen unterschiedlichen Alters und Herkunft, mit und ohne Behinderung, ihre ganz persönlichen Stärken in das Tanzprojekt einbringen konnten.



Zum Abschluss des schweißtreibenden Abends präsentierten alle Mädchen die eingeübten Tänze den begeisterten Eltern.

21.10.2013 - Veranstaltungen/Termine
Johna in der artfarm

Am 25. Oktober ist Johna, eine Kölner Singer/Songwriterin, in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.



Johna, das ist authentische, handgemachte und "anspruchsvolle Musik zum Zurücklehnen", mit einer "wunderbar herrlichen Stimme", in der man immer auch einige ihrer musikalischen Einflüsse, wie Sarah McLachlan, Rachael Yamagata oder Jewel wiedererkennt. Poppige Arrangements. Reduziert auf das Wesentliche. Jeder Song getragen von ihrer Stimme, die gekennzeichnet ist von persönlichem Engagement, die immer emotional, nie distanziert klingt und der man abnimmt, dass sie in jedem Song ein Stück ihrer eigenen Geschichte erzählt.

21.10.2013 - Aktuelles
Oktoberfest 2013: Gewinnliste


20.10.2013 - Veranstaltungen/Termine
Literaturkreis Drabenderhöhe: "Sächsische Welt in Wort und Bild"

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 23. Oktober 2013 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn: 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Referentin: Frau Rosel Potoradi .

Schwerpunkt ihres Themas ist die "Sächsische Welt in Wort und Bild" nach einer Auswahl von Gedichten in Mundart von Schuster Dutz und Helene Platz, dazu Illustrationen von Helmut Lehrer. Selbstverständlich darf Gesang nicht fehlen. Vorschläge aus dem Publikum sind erwünscht.

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt herzlich ein.

16.10.2013 - Veranstaltungen/Termine
Joel Sarakula wieder in der artfarm

Am 18. Oktober ist Joel Sarakula wieder in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.



"Joel war zwar erst vor ein paar Wochen hier, aber er hat eine so unglaubliche Show abgeliefert, dass wir in beknieten, doch ein zweites Mal zu kommen. Dass es nun so schnell geht, liegt aber leider auch daran, dass die angekündigten Acts Master&Dog und Dook Dootson ihre Tourneen absagen mussten", meldet die artfarm.

Der Australier Joel Sarakula ist so lange er denken kann von Musik besessen. Mit 16 Jahren gründete er seine erste Band, startete dann jedoch eine Solokarriere mit dem Debüt-Album „Mystery Morgan“. Nach seinem Umzug nach London dauerte es nicht lange, bis er sich im Königreich einen Namen machte. Seine Musik ist eine Mischung aus urigem Folk-Pop, verspielten Texten und süchtig machenden Gitarrenriffs.

15.10.2013 - Aktuelles
Tödlicher Messerangriff: Verfahren gegen 18-Jährigen eingestellt

Das Verfahren gegen den 18-Jährige aus Drabenderhöhe, der seinen Vater im vergangenen April mit einem Messer tödlich verletzte, wurde eingestellt. Die Ermittler haben den Angriff als Nothilfe gewertet. Die Mutter des 18-Jährigen soll vom Vater im Streit mit einer Bierflasche attackiert worden sein. Damit bleibt der junge Mann, der nach 18-tägiger Untersuchungshaft im vergangen Mai zu seiner Familie zurückkehren konnte, straffrei. (Quelle: Oberberg Aktuell)

10.10.2013 - Veranstaltungen/Termine
Kölscher Abend mit „Locker vom Hocker“ in der artfarm

Am 11. Oktober präsentiert die Band „Locker vom Hocker“ einen Kölschen Abend in der artfarm Drabenderhöhe. Los geht's um 20 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.



Mal etwas andere Töne in der artfarm: Passend zum Motto des Abends gibt es kölsches Liedgut, welches zum Mitsingen anregt. Die drei Musiker aus Engelskirchen haben sich erst kürzlich zu einer kleinen Band zusammengefunden. Der Name „Locker vom Hocker“ steht für die Art und Weise wie sie auftreten und die Lieder rüberkommen sollen, ohne viel technischen Schnickschnack und mit traditionellen Instrumenten. Allen, die sich mit dem rheinischen Liedgut auskennen und dieses mögen, werden die drei aus der Seele musizieren. Es darf mitgesungen werden. Dazu werden für die Textschwachen die Liedtexte zur Verfügung gestellt. Je nach Lust und Laune wagt „Locker vom Hocker“ auch einen kleinen Ausflug in die Schlagerwelt der 80er Jahre.

07.10.2013 - Sport
Fußball: Spitzenspiel der Kreisliga A

Am Dienstag, den 8. Oktober kommt es um 19:30 Uhr auf dem Sportplatz in Drabenderhöhe zum Spitzenspiel in der Kreisliga A.

Mit dem Tabellenersten BV 09 Drabenderhöhe und der Spielvereinigung Holpe-Steimelhagen, die aktuell punktgleich Tabllenzweiter ist, treffen zwei Mannschaften aufeinander, die beide bisher sechsmal gewonnen und nur einmal verloren haben.

Bekanntermaßen bringt die Spielvereinigung immer viele Zuschauer mit. Damit der BV nicht gegen eine gegnerische Übermacht antreten muß sollten sich auch die Drabenderhöher auf den Weg zum Sportplatz machen und verfolgen ob die beiden Drabenderhöher Toptorjäger Salvatore Ragusa und Marius Reinelt, jeweils 6 Tore, auch in diesem Spiel treffen.

Am Mittwoch, den 9. Oktober trifft die zweite Mannschaft des BV, die aktuell auf Platz 5 der Tabelle rangiert, um 19:30 Uhr, auf die zweite Mannschaft des SV Schnellenbach.

07.10.2013 - Aktuelles
Neues Lied von Helmuth Kasper

Helmuth Kasper hat ein neues Lied veröffentlicht. Das Schlagerportal myschlager.de schreibt über den Song: "Ein Stimmungshit der mitreißt. Mit seinem neuen Song „Ich bin (kein Musketier)“ bringt Helmuth Kasper garantiert auch den letzten Tanzmuffel zum Höhepunkt. Aufgeweckt und charmant singt er davon, dass Frauen durchaus mit einem „Gentleman“ und Kleinigkeiten die von Herzen kommen zufrieden sind, wie zum Beispiel einem Rendezvous auf einer Parkbank unter freiem Himmel." Den ganzen Artikel gibt's hier...

05.10.2013 - Veranstaltungen/Termine
42. Oktoberfest des MGV Drabenderhöhe

Als einer der Ersten im Kreis feierte der MGV Drabenderhöhe bereits 1971 ein Oktoberfest. Dieser Tradition folgend wird das Fest in diesem Jahr mit einem Frühschoppen am Sonntag, 13. Oktober 2013, 11.00 Uhr, im Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen beginnen.



Der Musikverein Heddinghausen, ein über die Landesgrenzen bekanntes Blasorchester, wird mit über 40 Musikanten für die nötige Stimmung sorgen.

Erstmals werden die „schönsten Dirndl“ prämiert und auch beim „Maßkrugschieben“ gibt es Preise zu gewinnen.

Neben echt bayerischen Schmankerln wie Grillhaxen, Leberkäs und Weißwurst bietet die Küche auch Spezialitäten vom Holzkohlengrill.

Für die Kinder gibt es um die Mittagszeit eine Kinderbelustigung. Das Fest findet am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen seinen Ausklang.


05.10.2013 - Veranstaltungsbericht
Dreitägiges Reitturnier war ein voller Erfolg

Am vergangenen Wochenende lud der 1. Reit- und Fahrverein Wiehl e. V. erstmalig zu einem 3-tägigen Reitturnier ein. Mit ca. 430 Nennungen konnte im Vergleich zu den letzten Jahren eine großartige Steigerung erzielt werden.

Los ging es am Freitag Mittag bei bestem Wetter und angenehmen Temperaturen mit den Dressurprüfungen der Kl. L. Hier konnten sich Frau Sylvia Peitgen auf Blitz 312, Kim Illing auf Hula-Hupp und Larissa John auf Lamichello die jeweils ersten Plätze sichern.

Der Samstag gehörte dieses Mal den Nachwuchs-Springreitern. Bei den ausgeschriebenen Prüfungen konnten die Reiter Ihr Können unter Beweis stellen, angefangen vom einfachen Springreiter Wettbewerb der Kl. E, über Stilspringprüfungen mit Idealzeit und einer Zwei Phasen Springprüfung. Die Reiter überzeugten hier mit hervorragenden Leistungen, welche die Richter mit Bestnoten auszeichneten.

Ein Höhepunkt an diesem Nachmittag war u. a. die Prüfung Jump and Run. Das Publikum unterstütze die 10 Paarungen mit einer großartigen Atmosphäre! Der Spaßfaktor war hier nicht nur bei den Reitern und Läufern zu verzeichnen. Aber auch der Dressurreiter WB für Erwachsene am Abend sorgte wieder für eine unterhaltsame Abwechslung.

Am Sonntag startete der Tag mit weiteren Dressurprüfungen der Kl. E und A. Alica Stemmer vom RG Hauerberg e. V. siegte auf Dellvue in der E-Dressur. Pascal-Benedikt Grothe vom RG Hausdorp e. V. auf Dolly 422 und Philippa Egge vom RFV Fanal Neunkirchen-Seelscheid auf Nesquick 26 konnten die A-Dressurprüfungen für sich entscheiden.

Weiter ging es mit einfachen Reiterwettbewerben und Dressurprüfungen, auch hier konnten zahlreiche junge Reiter und Reiterinnen auf sich aufmerksam machen. Beendet wurde der letzte Tag mit einem Caprilli-Test, die Aufgabe bestand hier eine Mischung aus Spring- und Dressurprüfung erfolgreich zu absolvieren.

Alle Ergebnislisten finden Sie auf der Homepage www.reitverein-wiehl.de.

04.10.2013 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Gegenwärtige Amtsbezeichnung

Hans Otto Tittes Hier noch eine kurze Nachlese zum Bundestagswahlausgang vom Drabenderhöher Autor Hans Otto Tittes:

Gegenwärtige Amtsbezeichnung
von Hans Otto Tittes

Als Chef des Äußeren vertritt
Herr Westerwelle Deutschland gut
und zeigt in aller Herren Ländern
"political correctness" - Mut.

Mut hatten neulich auch die Wähler:
Ein DR gab's für Herrn Minster;
die Amtsbezeichnung seither lautet:
Westerwelle - Draußenminister!

03.10.2013 - Sport
Herren 55 des Tennisclub 77 Drabenderhöhe Verbandsmeister der TVM-Freizeitrunde

Den Herren 55 des TC 77 Drabenderhöhe gelang in diesem Jahr erstmals der Gewinn der Verbandsmeisterschaft der offiziellen TVM-Freizeitrunde in der Kategorie Herren 55 Einzel und Doppel, Klasse 2. Nachdem die Mannschaft aus den Spielen auf Bezirksebene als Sieger hervorgegangen war, standen nun am 11.09.2013 die Endspiele auf Verbandsebene auf der Tennisanlage des TC Liblar an. Hierbei traf man auf die Mannschaft des Euskirchener TC Rot-Weiss.



Wenngleich die Mannschaft noch aus Drabenderhöhe im Regen losgefahren war, hatte der Wettergott bei Ankunft doch ein Einsehen und im Laufe des Tages kam sogar die Sonne durch und spannende Spiele konnten beginnen. Den Auftakt machte der an Nr. 1 gesetzte Rainer Braumann. Nach verlorenem 1. Satz endete der zweite Durchgang mit 7:5 für ihn, jedoch musste er sich nach hartem Kampf mit 5:10 im Champions-Tiebreak geschlagen geben. Karl-Heinz Eckert, an Position 2 spielend, ließ seinem Gegner keine Chance und gewann glatt in 2 Sätzen mit 6:2 und 6:2. Auch der an Nummer 3 spielende Erwin Kasper musste, nachdem er Satz 1 mit 5:7 verloren und Satz 2 mit 6:2 gewonnen hatte, in den Champions-Tiebreak. Hier sah er schon wie der sichere Sieger aus, bevor er sich dann noch unglücklicherweise seinem Gegner mit 8:10 geschlagen geben musste. Nachdem Johann Fleischer an Position 4 spielend, sein Match mit 7:5 und 6:1 gewonnen hatte, stand es nach den Einzeln 2:2, sodass die Entscheidung in den abschließenden beiden Doppeln fallen musste. Hierbei ließen die im 1. Doppel spielenden Karl-Heinz Eckert und Erwin Kasper ihren Gegnern keine Chance und siegten souverän mit 6:1 und 6:0. Im zweiten Doppel trafen Uli Diller und Hans Franchy auf einen sehr starken Gegner und mussten sich trotz aller Gegenwehr mit 1:6 und 0:6 geschlagen geben.

Somit stand es nach Punkten 3:3 und die gewonnenen Sätze mussten über den Sieger entscheiden. Hierbei waren die Drabenderhöher mit zwei mehr gewonnen Sätzen die erfolgreichere Mannschaft und Kapitän Karl-Heinz Eckert konnte erstmals für seine Mannschaft den Wanderpreis aus den Händen von Verbandsbreitensportwart Reinhold Dehmel entgegen nehmen.

02.10.2013 - Veranstaltungen/Termine
Joel Sarakula in der artfarm

Am 4. Oktober ist Joel Sarakula in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro im Vorverkauf und 7 Euro an der Abendkasse.



Der Australier Joel Sarakula ist so lange er denken kann von Musik besessen. Mit 16 Jahren gründete er seine erste Band, startete dann jedoch eine Solokarriere mit dem Debüt-Album „Mystery Morgan“. Nach seinem Umzug nach London dauerte es nicht lange, bis er sich im Königreich einen Namen machte. Seine Musik ist eine Mischung aus urigem Folk-Pop, verspielten Texten und süchtig machenden Gitarrenriffs.

Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...