Drabenderhöhe
Archiv 2014/1
Berichte und Termine bitte an info@drabenderhoehe.de schicken.


26.03.2014 - Aktuelles
Einbrecher waren in Drabenderhöhe unterwegs

Schmuck und Bargeld erbeuteten Unbekannte in der Nacht von Montag auf Dienstag (25.3.) in einer Wohnung in der Klausenburger Gasse in Drabenderhöhe. Die Täter hebelten zunächst die Terrassentür auf und suchten dann Küche und Nebenraum nach möglicher Beute ab. Die Bewohner hörten nachts zwischen 3 Uhr und 3:30 Uhr Geräusche in ihrer Wohnung, stellten aber erst am folgenden Morgen den Einbruch fest.

In der Mühlbacher Gasse hebelten Unbekannte zwischen Montag 22 Uhr und Dienstag (25.3.) 11 Uhr an der Eingangstür eines Einfamilienhauses. Da es sich um eine stabile Haustür mit einbruchshemmender Ausführung handelte, blieb es bei dem Versuch. Die Täter gelangten nicht ins Haus und mussten ohne Beute weiterziehen.

Nur einige Häuser weiter, ebenfalls in der Mühlbacher Gasse, versuchten es vermutlich die gleichen Täter erneut. Zwischen 23 Uhr am Montag und 7 Uhr am Dienstag (25.3.) versuchten sie die Haustür eines Einfamilienhauses aufzuhebeln. Auch hier blieb es beim Versuch; die Täter gelangten nicht in das Haus.

Hinweise zu verdächtigen Personen, Kennzeichen oder Fahrzeugen bitte zu jeder Zeit an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

23.03.2014 - Veranstaltungsbericht
Mitgliederversammlung des Heimatvereins Drabenderhöhe

Der Heimatverein Drabenderhöhe lud am Montag, den 17. März 2014 zur Mitgliederversammlung ein. Ein Teil des Vorstandes wurde neu gewählt. Den Posten des Versammlungsleiters übernahm Markus Stache.


Der Vorstand des Heimatvereins Drabenderhöhe. Oben, von links: Achim Höhler, Reinhard Rogalla, Stefanie Menning, Doris-Heike Kraus, Michael Hartmann, Dominik Seitz. Unten, von links: Klaus Krüger, Heidi Schiffbahn, Ernst Jochen Höhler, Margitta Berzbach, es fehlt Stefan Schick

Der Vorstand setzt sich nunmehr zusammen aus:
1. Vorsitzender Ernst Jochen Höhler
2. Vorsitzender Michael Hartmann
Kassiererin Heidi Schiffbahn
Schriftführerin Margitta Berzbach
1. Beisitzer Reinhard Rogalla
2. Beisitzer Achim Höhler

Der erweiterte Vorstand besteht aus:
Doris-Heike Kraus
Stefanie Menning (stellvertretende Schriftführerin)
Stefan Schick
Dominik Seitz (Beigeordneter zum 1. Vorsitzenden)
Klaus Krüger (stellvertretender Kassierer).

Kassenprüfer sind:
Reinhard Schnieders
Thomas Seimen

Stellvertretende Kassenprüfer sind:
Markus Stache
Gerd Wahler

Der Heimatverein veranstaltet, wie schon in den vergangenen Jahren, wieder die Aktion "Drabenderhöhe hält Hausputz". Der Aktionstag findet am 12. April 2014 statt. Mitbürger und Mitbürgerinnen helfen den Ort vom Müll zu befreien. Anschliessend lädt der Heimatverein zum Imbiss in der Firma Trömpert ein, die zum Tag der offenen Türe einlädt.

Auch in diesem Jahr findet für die Mitglieder des Heimatvereins am 17. August 2014 eine Themenwanderung statt, die schon länger erfolgreich regen Zuspruch findet.

Eine Infotafel auf dem Kirchengelände, die Hinweise auf die Drabenderhöher Kirchengeschichte und Möglichkeiten zum Wandern enthalten soll, ist in Planung. Zwei neue Ruhebänke werden bei Brächen und zwischen Drabenderhöhe und Verr aufgestellt.

Der Verein stellte auch seine gerade freigeschaltete Homepage www.heimatverein-drabenderhoehe.de vor. Auf dieser Seite finden sich Informationen zum bereits 1925 gegründeten Verein, aber auch ausführliches Hintergrundwissen zu Geschichte, Mundart, Flur- und Gewässernamen, Familienforschung, Wappen, Kunst und Kultur über den Ort Drabenderhöhe und seiner Umgebung.

Seit 2013 engagiert sich der Heimatverein auch im Bereich Social Media. Der Heimatverein ist dort unter seiner eigenen Facebook-Seite www.facebook.com/heimatvereindrabenderhoehe erreichbar.

23.03.2014 - Veranstaltungen/Termine
Drabenderhöhe hält Hausputz

Am Samstag, den 12. April, findet die diesjährige Müllaktion statt. Margitta Berzbach vom Heimatverein: "Wir treffen uns um 10.00 Uhr am Sportheim. Im Anschluss laden wir zu einem Imbiss zur Fa. Trömpert, Zeitstraße, ein - die Fa. Trömpert hat Tag der offenen Tür." Der Heimatverein Drabenderhöhe würde sich über eine rege Beteiligung freuen.

22.03.2014 - Veranstaltungsbericht
Verband der Siebenbürger Sachsen: Mitgliederversammlung der Kreisgruppe

"Beim Heimattag 2013 in Dinkelsbühl waren wir in der Lage uns mit mehreren Gruppen zu präsentieren, so dass wir das Land NRW, das für die Programmgestaltung zuständig war, ausgezeichnet vertreten haben", erklärte Kreisvorsitzende Enni Janesch im Kulturhaus zu Beginn der Mitgliederversammlung am 16. März im Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen.

Dazu gehörten unter anderem bei der Brauchtumsveranstaltung die Aufführung des Singspiels "Ein Jahr im Weinberg" von Susanne Kräutner aus Drabenderhöhe, Mitgestaltung von Eröffnungsfeier, Gottesdienst sowie Festumzug durch Honterus-Chor, Blasorchester Drabenderhöhe-Siebenbürgen sowie Kinder- und Erwachsenentanzgruppe.

Als ebenfalls "gelungene Veranstaltungen" bezeichnete Janesch den erstmalig in 2013 durchgeführten Neujahrsempfang für die ehrenamtlichen Mitarbeiter, die Landesvorstandssitzung sowie die "lebendigen Osterbräuche" in und um das Altenheim herum. Eine Spende der Kleiderkammer machte es möglich, dass die Kinder im Park nach Eiern und Osterhasen suchen konnten. Auch in diesem Jahr können sich die Kleinen wieder auf die Suche machen.

In guter Erinnerung sei allen der Besuch von Teilnehmern des internationalen Jugendföderationslagers. Die jungen Leute zeigten sich begeistert von der Siedlung und ihren Straßennamen und "stöberten nach Herzenslust beim Heimatwerk nach Andenken für die Daheimgebliebenen". Den Besuch von Bischof Reinhart Guib im September sowie die im Dezember stattfindende Veranstaltung "Puer natus" waren weitere Höhepunkte.

Die Nachbarschaftsfeste "sind nicht so gut gelaufen", meinte Janesch. Sie bedauerte, dass sie nicht mehr wie in früheren Jahren zustande kommen, weil "es an Aktiven für das Programm fehlt". Eine gute Alternative seien, wie schon von einigen Nachbarschaften durchgeführt, die Grill- und Sommerfeste. Es sei schade, so Janesch, wenn das Nachbarschaftswesen mit seinen Umlauftafeln (die oft zu spät weiter gegeben werden) sowie das gegenseitige Helfen einfach so verschwinden würden. Sie hofft, "dass wir es auch weiterhin schaffen".

Etwas mau sehe es auch bei der Jugendtanzgruppe aus, sagte die Kreisvorsitzende. Zur Zeit gehen einige Tänzer nach Bielstein. Die Kindertanzgruppe sei eine "quirlige kleine Gruppe, die noch Zuwachs sucht". Treibende Kraft sei Christa Brandsch-Böhm, die neue Anmeldungen gerne entgegen nimmt.

Die Arbeit des Blasorchester Drabenderhöhe-Siebenbürgen ließ deren Vorsitzender Andreas Bodendorfer Revue passieren. Neben 44 Proben absolvierten die Musiker insgesamt 22 Auftritte, darunter ein Treffen mit den Vereinten Siebenbürger Blaskapellen sowie die Teilnahme in Dinkelsbühl. Das Frühjahrskonzert in 2014 fällt in Absprache mit dem Honterus-Chor in diesem Jahr aus. "Die Auszeit tut allen gut", so Bodendorfer. Zugleich wies er auf ein Highlight im September hin: Die Musiker wollen dann nach Bistritz fahren und an den Gedenkfeiern anlässlich von Flucht und Vertreibung 1944 aus Siebenbürgen teilnehmen.

"Auch wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück", so Anneliese Hüll, Vorsitzende des Honterus-Chors. Neben der Teilnahme am Heimattreffen in Dinkelsbühl gehörten dazu ein Besuch der Kreisgruppe in Oberhausen, der Katharinenball mit Aufführung des Theaterstücks in Mundart sowie das vorweihnachtliche Konzert in der Kirche unter Mitwirkung der Drabenderhöher Spatzen.

Fleißig gearbeitet hat auch der Frauenverein, berichtete Kathi Fink. Neben den Veranstaltungen zu Weiberfastnacht, Muttertag und Weihnachten organisierten die Frauen eine Tagesfahrt zum Keukenhof nach Holland und nach Essen. Außerdem wurden Besuchergruppen empfangen und bewirtet.

"Reinschauen lohnt sich und wir nehmen immer Sachen entgegen", sagte Ursel Müller über die Kleiderkammer. Was man nicht benötigt, so die Sozialreferentin, gehe nach Bethel. Im vergangenen Jahr seien 1500 kg Bekleidung weiter gegeben worden.

Eine "bedrückende Situation" schilderte Pfarrer i.R. Kurt Franchy in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Adele-Zay-Vereins, der Träger des Altenheims ist. Die Mitgliederzahl sei unter 250 gerutscht und mit 15 Euro Beitrag im Jahr könne man nicht "weit hüpfen". Zum 1. August werde der Kindergarten an das DRK übergeben, der den Namen beibehalten will. Der Verein wolle sich dann auf seine Kernaufgabe konzentrieren, "das ist die Pflege des Altenheims", meinte Franchy, der sich Sorgen über die seit zwei Jahren herrschende Unterbelegung des Hauses macht.

Das Heimatwerk, das von Uta Beckesch, Edith Foith und Ditta Janesch betreut wird, plagt Nachwuchssorgen. Die Damen wären froh, wenn sich jüngere Frauen für diese Aufgabe melden würden. Jürgen Poschner stellte abschließend die Ziele des neu gegründeten Vereins Freundeskreis Drabenderhöhe-Wiehl-Bistritz vor. Dabei ließ er im Hintergrund eine Dia-Show über die Stadt in Rumänien laufen.

Termine in 2014: 17. bis 20. April, Osterbräuche; 17. Mai, 10-Jahresfeier am Turm der Erinnerung; 29. Juni, Kronenfest; 14. September, Erntedankfest; 30. September, Gedenkfeier Evakuierung/Flucht vor 70 Jahren aus Siebenbürgen.

sch

21.03.2014 - Veranstaltungen/Termine
Literaturkreis Drabenderhöhe: "Lehrerkind - Lebenslänglich Pausenhof"

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 26. März 2014 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn: 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Referent: Herr Johann Seiler.

Thema: Buchvorstellung und Lesung aus dem Roman von Bastian Bielendorfer "Lehrerkind - Lebenslänglich Pausenhof".

Zu dieser Veranstaltung laden Erika Seiler und Anne Reindt ganz herzlich ein.

21.03.2014 - Jugend
Im Jugendheim Drabenderhöhe gibt es wieder ein buntes Programm für die Osterferien

Am Montag, den 14. April startet das Osterferien-Programm mit einem Speckstein-Kurs für Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren. Am Dienstag, den 15. April gibt es eine Tagestour für Mädchen ab 11 Jahren nach Köln. Dort beginnt der Tag mit einer Führung im NS-Dokumentationszentrum zum Thema: "Jugend im Nationalsozialismus". Anschließend gibt's einem Köln Bummel, der durch den Besuch des Kinos "Cinedom" abgerundet wird. Zum Frühstückstreff mit anschließendem Ostereierfärben erwartet das Jugendheim-Team am Mittwoch, den 16. April Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren. Zirkusluft schnuppern können junge Leute ab 11 Jahren bei dem Besuch des Circus Roncally am Donnerstag, den 17. April.

Die zweite Woche der Osterferien starten wir mit einer "verrückten Dorfralley". Sollte das Wetter gar nicht mitspielen, gibt es für die teilnehmenden Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren ein tolles Alternativprogramm im Jugendheim! Am Mittwoch, den 23. April ist wieder ein Ganztagsprogramm für Mädchen und Jungen im Alter von 5 bis 11 Jahren angesagt. Am Vormittag baut sich jedes Kind aus den unterschiedlichsten Materialien eine Schatzkiste. Nach dem Mittagessen, das gemeinsam zubereitet wird, gibt es noch einen tollen Überraschungsfilm. Am Donnerstag und Freitag beschäftigen sich Jungen ab 7 Jahren mit dem Thema "Angst". Wer etwas gegen Langeweile hat, kann sich gerne zu den Osterferienangeboten anmelden. Weitere Informationen gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe persönlich oder unter der Telefonnummer 1249.

20.03.2014 - Aktuelles
Metalldiebe transportieren 1200 kg Kupferdraht ab

Metalldiebe schlugen in der Nacht von Montag auf Dienstag (18.3.) in der Industriestraße in Drabenderhöhe zu. Die Täter hebelten zwei massive Metalltüren einer Werkstatt mit erheblichem Kraftaufwand auf. Anschließend entwendeten sie etwa 1000 kg neuen Kupferdraht und weitere 200 kg gebrauchten Kupferdraht. Es ist davon auszugehen, dass die Täter mit einem Fahrzeug zum Tatort kamen.

Vermutlich die gleichen Täter versuchten in derselben Nacht in eine unmittelbar an die Werkstatt angrenzende Lagerhalle einzusteigen. Sie versuchten ein Fenster aufzuhebeln, was ihnen allerdings nicht gelang. Hinweise zu verdächtigen Personen, Kennzeichen oder Fahrzeugen bitte zu jeder Zeit an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

19.03.2014 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Neuer Vorsitzender in der Fußballabteilung

Am 7. März konnte Volker Hoffmann als Vorsitzender der Seniorenfußballabteilung 30 Mitglieder zur diesjährigen Mitgliederversammlung begrüßen. Er gab einen kurzen Überblick über die Vorstandsarbeit der letzten beiden Jahre und über die aktuelle Situation der beiden Seniorenmannschaften.

Anschließend wurden die Kassenberichte der Jahre 2012 und 2013 den Mitgliedern vorgestellt. Die Kassenprüfer Lothar Klein und Sebastian Hinzel bestätigten eine einwandfreie Kassenführung, sodass dem Kassierer durch die Versammlung Entlastung erteilt werden konnte.

Zum Versammlungsleiter wurde Otto Geilenberg gewählt, der sich im Namen der Mitglieder beim Vorstand für die geleistete Arbeit bedankte. Anschließend bat er die Versammlung um Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erfolgte.

Da sowohl Volker Hoffmann als erster Vorsitzender, sowie sein Vertreter Dirk Reuber, aus beruflichen Gründen nichtmehr zur Wiederwahl zur Verfügung standen, bat Otto Geilenberg um Vorschläge für den ersten Vorsitzenden. Es gab fünf Vorschläge, von denen nur Lothar Klein, der auch Vorsitzender der Jugendabteilung ist, sich zur Wahl stellte. Lothar Klein wurde anschließend zum ersten Vorsitzenden gewählt.

Anschließend erfolgte die Wahl von Kurt Berger zum zweiten Vorsitzenden, Ulrich Ruland zum Geschäftsführer und Kassierer, sowie Günther Baier, Kai Bergerhoff, Ingo Ottinger und Dirk Ruland als weitere Vorstandsmitglieder. Zu Kassenprüfern für die nächsten beiden Jahre wurden Alex Jobi und Björn Schiefen gewählt.

Zum Schluß gab es noch Berichte der Jugendabteilung, der alten Herren und Berichte der Trainer der beiden Seniorenmannschaften.

17.03.2014 - Sport
Fußball: U-13-Mädchen des BV 09 Drabenderhöhe erreichten 5. Platz im FVM-Hallenkreispokal

Am Samstag fand für die U-13-Mädchen der Hallenkreispokal auf FVM-Ebene statt. Insgesamt 10 Hallenkreismeister aus dem gesamten Fußballverband Mittelrhein (also von Aachen, Heinsberg, Euskirchen, Köln bis Oberberg) hatten sich hierfür qualifiziert.

Die Drabenderhöher Mädchen konnten leider krankheitsbedingt nicht in Bestbesetzung antreten. Sie schlugen sich dennoch achtbar, verpaßten leider knapp den Sprung ins Halbfinale, sodass am Ende ein 3. Platz in der Gruppe und damit ein 5. Platz im Gesamtklassement blieb.

Im ersten Spiel gegen den späteren Halbfinalisten DJK Südwest Köln gab es ein 0:0. Emely hatte das 1:0 auf dem Fuß, die gegnerische Torhüterin hielt aber glänzend. Das zweite Spiel gegen Viktoria Frechen wurde durch ein Tor von Emely Stratmann mit 1:0 gewonnen. Im dritten Spiel gegen Chlodwig Zülpich reichte es nur zu einem 0:0. Im letzten Spiel ging es dann gegen den 1.FC Köln. Diese Mannschaft hatte die Endrunde dominiert. Für unsere Mädels gab es eine knappe 0:2 Niederlage. Dies waren übrigens die einzigen Gegentore, die die Mädels in der gesamten Pokalrunde, also Vorrunde, Kreisfinalrunde und FVM-Runde kassierten.

In Bestbesetzung hätten die Drabenderhöher Mädels sicher das Halbfinale erreicht. Der 3. Platz in der Gruppe darf aber durchaus als Erfolg gewertet werden. Mehr war vorher nicht erwartet worden. Dennoch war das Verpassen des Halbfinales etwas unglücklich und die Mädels traurig. Der Ausflug nach Hennef war dennoch für alle ein schönes Erlebnis.

15.03.2014 - Veranstaltungsbericht
Bundesverdienstkreuz für Jürgen Brandsch-Böhm

Landrat Hagen Jobi händigte am 15. März im Kulturhaus Drabenderhöhe die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland Herrn Jürgen Brandsch-Böhm aus.


Foto: Christian Melzer

Nachfolgend die Ordensbegründung: Herr Jürgen Brandsch-Böhm hat durch sein jahrzehntelanges Engagement im sportlichen Bereich und im Bereich der Brauchtumspflege auszeichnungswürdige Verdienste erworben.

Herr Brandsch-Böhm ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Als gelernter Diplom-Ingenieur war er zuletzt bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahr 1998 als Investitionscontroller bei der Fa. Dynamit Nobel in Troisdorf beschäftigt.

Seit 1970 engagiert sich Herr Brandsch-Böhm für den Turnsport im Ballsportverein (BV) 09 Drabenderhöhe e.V. in verschiedenen Funktionen. So setzte er sich als Vorsitzender, Geschäftsführer, Turnwart, Sportabzeichenwart, Wanderwart und Übungsleiter mit Begeisterung und großem Engagement für den Verein ein und prägte diesen mit seinen heute 20 Gruppen und über 1.000 Mitgliedern entscheidend mit. Auch absolvierte er diverse Ausbildungen, so z.B. zum Vereinsorganisationsleiter, zum Kampfrichter Geräteturnen, zum Übungsleiter Kinderturnen sowie zum Fachübungsleiter Geräteturnen. 2006 erwarb er die Kampfrichter C-Lizenz für Kämpfe auf Landesebene, gründete 2008 die Abteilung Leichtathletik im BV 09 und übernahm 2010 die Kursleitung der Offenen Ganztagsschule (OGS) Drabenderhöhe für Großtrampolinspringen und organisierte alljährlich verschiedene Großveranstaltungen des Vereins. Darüber hinaus sicherte er durch das Anwerben von erwachsenen Sportlern die Ausbildung von weiteren qualifizierten Übungsleitern und den Aufbau weiterer Turngruppen.

Von 1992 bis 2005 engagierte er sich im Turnverband Aggertai/Oberberg e.V. Von 1993 bis 2005 hatte er das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden des Jugendausschusses inne und von 1996 bis 2000 das des Kassenprüfers. Zu seinen Aufgabenschwerpunkten zählte u.a. die Überarbeitung der Jugendordnung und der Satzung des Turnverbandes.

Bereits 1957 engagierte sich Herr Brandsch-Böhm in Berlin in der Siebenbürger Jugendgruppe, die Brauchtum und Traditionen aus Siebenbürgen aufrechterhält. 1966 siedelte er mit seiner Familie nach Drabenderhöhe um. Sogleich stellte er sich in der Siedlung der Siebenbürger Sachsen (SbS) in den Dienst der Nachbarschaft und war bis 2005 immer wieder sogenannter Nachbarvater. 1969 wurde er zum stv. Siedlungsreferenten der Kreisgruppe der Siebenbürger Sachsen e.V. gewählt und gehörte dadurch auch dem Vorstand der SbS-Kreisgruppe Drabenderhöhe an, einer Unterorganisation des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. Hier hatte er von 1971 bis 1973 die Funktion des Referenten für Öffentlichkeitsarbeit sowie die des Kreisgruppenkassierers inne und übernahm 1973 das Amt des Kassenwartes. Ab 1975 wurde er zum Jugendreferenten der Kreisgruppe gewählt und setzte sich insbesondere für die Kooperation mit den örtlichen Sportvereinen und die Erweiterung der Jugendarbeit ein. Er gründete 1977 die Jugendgruppe Drabenderhöhe und erweiterte diese bald um eine Kindergruppe. Mit einem 1978 erarbeiteten Programm gelang es ihm, auch die Jugendlichen in die Nachbarschatten einzubinden und für die Nachbarschaftsfeste zu gewinnen.

Als zertifizierter Jugendleiter nahm er an zahlreichen Fortbildungen im Rahmen der Jugendorganisation DJO - Deutsche Jugend in Europa - teil. Er führte jedes Jahr etliche Jugendfreizeiten von der Planung über die Finanzierung bis zur Abrechnung durch. Auch schulte er Nachwuchskräfte, Leistungsfunktionsträger und Delegierte zur Vorbereitung auf ihre Funktionen innerhalb der Kreis-, Landes- und Bundesebene des Vereins, Seit 1982 unterstützt er als Vorstandsmitglied des Vereins Hilfskomitee der Siebenbürger Sachsen und evangelischer Banater Schwaben zahlreiche junge Menschen, um ihnen eine deutschsprachige Ausbildung in Rumänien zu ermöglichen.

1979 erhielt Herr Brandsch-Böhm die Verdienstnadel in Gold des Bundesverbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. und 1995 den Siebenbürgisch-Sächsischen Jugendpreis. Ehrungen erfolgten 2004 für sein Engagement im BV 09 Drabenderhöhe durch die Stadt Wiehl, 2006 die Ehrennadel in Gold durch den Verein und 2008 vom Turnverband Aggertal/Oberberg durch die Stiftung des Wanderpokals "Geräteturnen-Kür-Wettkampf Jungen", der nach ihm benannt wurde.

Mehr in der OVZ...

Eine Bilderserie finden Sie hier...

13.03.2014 - Sport
GGS Drabenderhöhe wurde Stadtmeister im Hallenfußball

Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften im Hallenfußball der Wiehler Grundschulen in Bielstein für die Klassen 1 und 2 gewann die GGS Drabenderhöhe souverän die Stadtmeisterschaft.



Durch ein 5:0 im Auftaktspiel gegen die GGS Bielstein; ein 3:1 gegen die SFS Oberwiehl; ein 1:0 gegen die GGS Wiehl; ein 2:1 gegen die FCBG Wiehl und ein 1:0 gegen die GGS Marienhagen blieb die Mannschaft der GGS Drabenderhöhe nicht nur ungeschlagen, sondern gab durch ihre gute geschlossene Mannschaftsleistung auch keinen Punkt ab.

In der Abschlusstabelle konnte sich die Schulmannschaft damit vor der GGS Wiehl; der SFS Oberwiehl; der GGS Marienhagen; der FCBG Wiehl und GGS Bielstein platzieren.

Die GGS Drabenderhöhe bedankt sich bei dem Ausrichter Herrn Harnisch (Stadtsportverband Wiehl) und bei der Trainerin Frau Fisi (BV 09 Drabenderhöhe) für ihre Unterstützung.

12.03.2014 - Veranstaltungsbericht
Mitgliederversammlung des Honterus-Chores Drabenderhöhe mit Neuwahlen

Der Honterus-Chor hielt am 24. Februar seine Mitgliederversammlung ab. Die Vorsitzende Anneliese Hüll bedankte sich bei den Sängerinnen und den Sängern für die erfolgreichen Einsätze im Jahr 2013. Ein besonderer Dank ging an die Dirigentin Regine Melzer für ihre gute Leitung des Chores.

In einer ausführlichen Darstellung führte Enni Janesch, die Chronistin des Chores, die zahlreichen Auftritte auf. Zu den Höhepunkten zählte die Mitgestaltung der Brauchtumsveranstaltung mit dem Singspiel von Susanne Kräutner "Ein Jahr im Weinberg", des Festgottesdienstes und die Teilnahme am Festumzug beim Heimattag zu Pfingsten in Dinkelsbühl.


Der neue Vorstand. Unten, von links: Regine Melzer, Anneliese Hüll, Enni Janesch, Rosi Gubesch, Gerda Gusbeth, Inge Ottinger. Oben, von links: Helmut Scharpel, Heinz Gubesch, Walter Schoger, Günther Schuller, Kathi Drotleff. Foto: Harald Janesch

Weitere Großveranstaltungen, wie das gemeinsame Frühjahrskonzert mit dem Blasorchester Siebenbürgen-Drabenderhöhe, dem Katharinenball mit dem sächsischen Theaterstück "Urlew um Schworzen Mier" - diesmal unter der Regie von Ilse Bartesch - und das traditionelle Konzert mit weihnachtlicher Musik forderten von den Mitgliedern des Chores und auch der Dirigentin mehrere Zusatzproben und besondere Leistungen, die sich aber gelohnt hatten.

Der Chor unterstützt außerdem die Kreisgruppe Drabenderhöhe bei deren Veranstaltungen und ist auch bereit auswärtigen Kreisgruppen zu helfen. So umrahmte er musikalisch die Feier zum 60-jährigen Bestehen der Kreisgruppe Oberhausen-Osterfeld.

Geehrt wurden in diesem Jahr Harry Janesch vom Deutschen Sängerbund für 50 Jahre Chorsingen und Maria Frank für 40 Jahre Mitglied im Honterus-Chor.

Nach den Berichten und einer Aussprache darüber konnte der Vorstand entlastet werden. Ein Blumenstrauß für die Damen und eine Flasche Wein für die Herrn war ein kleines Zeichen des Dankes für ihre ehrenamtliche Arbeit.

Harald Janesch führte als Wahlleiter die Wahlen zum neuen Vorstand durch. Gewählt wurden:
Erste Vorsitzende Anneliese Hüll
Stellvertretende Vors. Gerda Gusbeth - gleichzeitig Kasse - und Helmut Scharpel
Schriftführerin Kathi Drotleff
Notenwarte Rosi Gubesch und Inge Ottinger
Organisation Walter Schoger und Heinz Gubesch
Kassenprüfer Ilse Bartesch und Werner Scharpel
Chronistin Enni Janesch, gleichzeitig Ehrenmitglied
Zum Vorstand gehört der Ehrenvorsitzende Günther Schuller dazu.

Auch im Jahr 2014 erwartet den Chor wieder ein umfangreiches Programm. Neben den traditionellen Veranstaltungen sind Auftritte bei der Konfirmation, dem Kronenfest, der Gedenkfeier "60 Jahre Flucht und Vertreibung aus Nordsiebenbürgen", einer Festveranstaltung in Overath zur Erinnerung an die Gründung der drei kleinen siebenbürgischen Siedlungen vor 50 Jahren, Singen bei Trauungen in der Kirche und Ständchen zu Geburtstagen. Dazu kommen bestimmt bis jetzt noch nicht bekannte Auftritte. Ein wahrhaft vielfältiges und reichhaltiges Programm!

Die diesmal viertägige Jahresfahrt geht in die Lausitz und in den Spreewald. Schade, dass es dem Honterus-Chor nicht vergönnt war, am Kulturaustausch der Föderation mit der Fahrt nach Amerika und Kanada teilzunehmen. Als Aufgabe für den Chor bleibt auch weiterhin die Pflege des siebenbürgisch-sächsischen Kulturgutes sowie der Erhalt dieser seit fast 50 Jahren bestehenden Chorgemeinschaft, die mit ihren Liedern den Sängerinnen und Sängern selbst, aber auch ihren Zuhörern immer wieder Freude bereitet.

Enni Janesch

12.03.2014 - Veranstaltungsbericht
TC 77 Drabenderhöhe: Yonex Willpower Open 2014

Vom 21. bis 23. Februar veranstaltete der TC 77 Drabenderhöhe und die Tennis-Sport-Schule Jens Neumann im Sportpark Nümbrecht die "Yonex Willpower Open" mit Rekordbeteiligung.

In 9 Jugend- und Erwachsenen-Konkurrenzen gingen insgesamt 111 Spielerinnen und Spieler an den Start.

Besonders bemerkenswert waren neben den großen Herren- und Junioren-14-Feldern ein hochwertiges Damenfeld mit zahlreichen Top 300 Spielerinnen. Mit der Bulgarin Vivian Slatanova war sogar eine Spielerin der Weltrangliste vertreten.

Aus dem Bergischen waren neben den Damen Eva Maria Petri und Nicole Ballach und mit Stefan Valperz, Thomas Kasper, Tim Schmitz, Michel Lauterbach und Elias Jüch gleich 5 Spieler vom TC 77 Drabenderhöhe angetreten. Tim Schmitz gewann die Nebenrunde der Junioren U 18.

Im Herren Endspiel standen sich Dominik Hannig aus Langenfeld und der spätere Sieger Johannes Kolowrat, ehemalige Nr. 7 der deutschen Jugendrangliste vom TC Blau weiss Halle, gegenüber.

In einem spannenden Damen-Finale auf hohem Niveau setzte sich die Nr. 195 DTB Patrizia Böntgen vom TC Bredeney gegen ihre Vereinskameradin Dana Kremer(171 DTB) erst im Match-Ti-Break durch.

Obwohl auf Grund der hohen Teilnehmerzahl einige Spiele in der Tennishalle Ründeroth durchgeführt werden mussten, verliefen alle Partien reibungslos und fair.

Der Veranstalter hofft auch für die Zukunft auf einen großen Zuspruch und spannendes Tennis in Oberbergischen.

11.03.2014 - Veranstaltungen/Termine
Konzert des Akkordeon-Orchesters

Am 23. März 2014 gibt das Akkordeon-Orchester Drabenderhöhe/Bergisch-Land um 15:00 Uhr in der „kleinen Philharmonie“ der Aggertalklinik Engelskirchen ein Konzert.

Vorsitzender Axel Hackbarth: „Diesmal nehmen wir die Besucher musikalisch mit auf eine Weltreise. Zunächst werden die Kinder der Akkordeon-AG der Grundschule Overath und die Schüler aus Drabenderhöhe gemeinsam zeigen, was sie können. Unsere Nachwuchsmusiker spielen für Sie den Hit „Viva la Vida“ und es ertönt für Sie „Memory“ aus dem Musical Cats. Nachdem dann einige junge Solisten Ihr Können unter Beweis stellen, folgt vom Akkordeon-Orchester eine Reise durch die Fantasie. Ein kleiner Abstecher führt musikalisch nach Venedig und Südamerika. Alle Musiker zusammen bringen die Filmmusik aus „Fluch der Karibik“ zu Gehör und werden noch weitere bekannte Unterhaltungsstücke darbieten.“

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, Einlass: 14:30 Uhr.

11.03.2014 - Veranstaltungen/Termine
The Luka State in der artfarm

Am 18. März ist die britische Band The Luka State in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro.



The Luka State ist eine britische Indie-Rock-Band aus Winsford. Sie beschreiben ihre Musik selbst als "elektronisch verstärkten Rock 'n' Roll". Im Jahr 2012 gründete sich die Band, 2013 veröffentlichten sie ihre erste Single "Matter Of Time" und anschließend "30 Minute Break". Für das Video von "30 Minute Break" konnten sie den Schauspieler Thomas Sangster, bekannt aus "Tatsächlich … Liebe", "Eine zauberhafte Nanny" und "Game of Thrones" verpflichten.

The Luka State sind Conrad Ellis (Lead Vocals & Guitar), Sam Bell (Backing Vocals & Bass) und Jess Whitmore (Backing Vocals & Drums). Die Band liefert eine frische und moderne Interpretation britischer Musik ab.

Produzent Sam Williams (u.a. Supergrass, Plan B, The Go!) begleitete die drei Musiker in den letzten 12 Monate und das Debütalbum ist nur noch einen Steinwurf entfernt. Für den finalen Schliff der letzten Tracks holte sich The Luka State keinen geringeren als Dave Eringa, den langjährigen Produzent der Manic Street Preachers und Idlewild mit ins Boot.

The Luka State absolvierten insgesamt 4 US-Touren in den letzten Monaten. Nun sind sie bereit auch Europa von sich zu überzeugen. Auf ihrer ersten Deutschlandtour lassen es sich die drei Briten natürlich nicht nehmen auch Halt in der artfarm zu machen.

11.03.2014 - Veranstaltungsbericht
Neuer Vorstand beim Akkordeon-Orchester

Die Jahreshauptversammlung des Akkordeon-Orchesters Drabenderhöhe/Bergisch-Land Ende Februar 2014 startete mit dem Rückblick der Orchesterleiter auf das vergangene Jahr. Edeltraute Gündisch-Wagner, die das Orchester die letzten 25 Jahre u.a. dirigiert hatte, bedankte sich als Dirigentin für die gute Zusammenarbeit und unterstützt den Verein nun als Mitglied weiter. Auch Roswitha Schneider und Axel Hackbarth waren sehr zufrieden mit der Orchesterarbeit. Lobend wurde die Disziplin für die Teilnahme beim World Music Festival in Innsbruck hervorgehoben.


Von links: Christine Mombauer, Roswitha Schneider, Manuela Reimann, Axel Hackbarth, Karin Baier, Elke Kelbch

Durch die Berichte der Schriftführerin Heike Frim und der Kassiererin Karin Baier wurden die Auftritte 2013 anekdotisch und finanziell erläutert. Die Kassenprüferin Jenny Meyer schloss die Kasse für das Geschäftsjahr 2013 als stimmig ab. Bei der Prüfung überzeugte sie sich über die ordnungsgemäße Kontoführung und die korrekte Ablage der Unterlagen. Danach beantragte sie die Entlastung des Vorstandes.

Peter Schneider, der zum Versammlungsleiter ernannt wurde, übernahm die Wahl des Vorstandes. Der Vorstand setzt sich nun folgendermaßen zusammen:
1. Vorsitzender: Axel Hackbarth
2. Vorsitzende: Roswitha Schneider
1. Kassiererin: Karin Baier
2. Kassiererin: Christine Mombauer
1. Schriftführerin: Manuela Reimann
2. Schriftführerin: Elke Kelbch

Als Kassenprüferinnen wurden Jenny Meyer und Ute Brandsch-Böhm einstimmig gewählt. Die Notenwarte Silvia Steinmetzler und Peter Meyer erklärten sich auch weiterhin bereit ihr Amt auszuführen. Desweiteren wurden die anstehenden Termine im Jahr 2014 besprochen. Unter anderem das Frühjahrskonzert in der Reha-Klinik in Engelskirchen am 23. März 2014 um 15.00 Uhr. Weitere Termine findet man auf der Internetseite www.aodbl.de.

09.03.2014 - Aktuelles
92-Jährige treibt Einbrecher in die Flucht

Auf Schmuck hatten es Diebe abgesehen, die am Freitag (7. März) in ein Appartement des Altenwohnheims Siebenbürgen in Drabenderhöhe eindrangen. Sie schoben das Rollo der Balkontür hoch und öffneten die nur angelehnte Tür. Die 92-jährige Bewohnerin des Appartements wurde um 2 Uhr nachts aus dem Schlaf gerissen und sah zwei Männer, die ihren Kleiderschrank durchwühlten. Ihr lautes Schreien trieb die Täter in die Flucht. Allerdings hatten sie den Schmuck der Seniorin bereits eingesteckt. Hinweise zu verdächtigen Personen, Kennzeichen oder Fahrzeugen bitte zu jeder Zeit an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

09.03.2014 - Veranstaltungen/Termine
Kreisgruppe Drabenderhöhe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen: Mitgliederversammlung

Zur Mitgliederversammlung am 16. März 2014, um 15.00 Uhr, im großen Saal des Kulturhauses Drabenderhöhe-Siebenbürgen lädt die Kreisgruppe Drabenderhöhe des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. ein.

Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Bericht der Kreisvorsitzenden
3. Berichte der Referenten und Vorsitzenden der siebenbürgischen Vereine
4. Kassenbericht
5. Entlastung
6. Vorhaben und Veranstaltungen 2014
7. Deutsch - Siebenbürgisch - Rumänischer Freundeskreis, Wiehl - Bistritz
8. Verschiedenes

Die Mitglieder der Kreisgruppe und alle Interessenten aus den Nachbarschaften sind zu der Versammlung herzlich eingeladen.

Der siebenbürgische Frauenverein bewirtet die anwesenden Gäste zu Beginn der Versammlung mit Kaffee und Baumstriezel.

Nach Punkt 6.2.2 der Gliederungsordnung der Landesgruppe NRW ist die Mitgliederversammlung beschlussfähig, wenn die Hälfte der stimmberechtigten Mitglieder anwesend ist. Wird Beschlussunfähigkeit festgestellt, kann eine ordentlich einberufene Mitgliederversammlung mit derselben Tagesordnung eine halbe Stunde später ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden Stimmberechtigten als beschlussfähige Mitgliederversammlung abgehalten werden, wenn in der Einladung darauf hingewiesen worden ist.

09.03.2014 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: U-13 Mädchen spielen gegen den 1. FC Köln

Die glücklichen Hallenkreispokalsiegerinnen, die U-13 Mädchen des BV 09 Drabenderhöhe, haben sich für den FVM-Cup in Hennef qualifiziert. Dort vertreten sie den Fußballkreis Berg.

Das Turnier findet am 15. März 2014 in Hennef statt. Beginn ist um 13:00 Uhr. Dort spielen sie unter anderem gegen den 1. FC Köln. Für die Mädels des BV 09 wird dies sicherlich ein Highlight. Weitere Gegner in der Gruppenrunde sind Chlodwig Zülpich, DJK Südwest Köln und Viktoria Frechen. So lernen die anderen auch mal Drabenderhöhe kennen. Die Mädchen sind die besten Werbeträger. Es wäre schön, wenn viele Fans, insbesondere die Eltern, mitfahren würden.

Lothar Klein

09.03.2014 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: U-13-Mädels gewinnen Hallenkreispokal

War das eine Freude bei den U-13 Mädchenfußballerinnen des BV 09 Drabednerhöhe in der Burstenhalle in Bergnstadt. Dort fand die Endrunde im Hallenkreispokal statt.



Aufgrund der Ergebnisse in der Vorrunde zählten die Mädels zum erweiterten Favoritenkreis. So hatte man in der Vorrunde die Gruppe klar dominiert und war ohne Gegentor Gruppensieger geworden. Doch zunächst galt es in der Finalrunde die Gruppenrunde zu überstehen. Gegen den FC Bensberg gab es im ersten Spiel ein klares 4:0. Im zweiten Spiel folge ein 2:0 gegen den FV Wiehl. Somit war man Gruppensieger und traf im Halbfinale auf den Zweiten der anderen Gruppe, den FC Wiedenest-Othetal. Es war ein spannendes Spiel. Erst in der letzten Spielminute erlöste Ilka Lang den BV 09 und schoss die Mädels ins Finale. Dort kam es zum erwarteten Finale gegen den TuS Homburg-Bröltal. Es entwickelte sich ein Spiel bei dem die Mädels die Bröltaler nicht zu ihrem gefürchteten Kombinationsspiel kommen ließen. Der Gegner wurde in deren Hälfte festgehalten und die Mädels hatten mehr Spielanteile. Ein Tor wollte allerdings in der regulären Spielzeit nicht fallen. So mußte das Elfmeterschiessen entscheiden. Beide Mannschaften verwandelten ihre ersten beiden Elfmeter. Für Drabenderhöhe waren Ilka Lang und Maren Schuster erfolgreich. Der dritte Elfer der Bröltaler wurde von Joelle Fisi gehalten. Nun lag es an Emely Stratmann den entscheidenden Elfer zu verwandeln. Emely behielt die Nerven und verwandelte den dritten Elfer. Der Jubel kannte keine Grenzen.

Anschließend folgte die Pokalübergabe. Danach wurde gefeiert. Alle Mädels gingen zum "Bongo" und feierten ihren Pokalsieg. Damit hat der Jugendfußball in Drabenderhöhe seit langer Zeit mal wieder einen Hallenkreispokal gewonnen. Der Verein und vor allem die Trainer Elisabeth Fisi und Markus Lang sind stolz auf die Mädels. Es spielten mit: Joelle Fisi, Maren Schuster, Emely Stratmann, Ilka Lang, Janine Schulz, Alexandra Schuchardt, Lara-Sophie Schnell, Laura Hartmann.

Lothar Klein

08.03.2014 - Aktuelles
Adele-Zay-Verein: Kita wird abgegeben

Der Adele-Zay-Kindergarten in Drabenderhöhe wird zum Start des neuen Kindergartenjahres im August vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) übernommen. Derzeit wird an den Feinheiten des Vertrags gefeilt. Gesichert ist, dass das DRK sowohl das komplette Personal als auch den Namen übernimmt.

Martina Mitzschke, stellvertretende Geschäftsführerin des DRK Oberberg, sagt: „Die Einrichtung ist etabliert und hat einen guten Ruf. Wir wollen diese Individualität erhalten.“ Entsprechend positiv sieht auch Kita-Leiterin Hanni Widmann den Trägerwechsel : „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“ In Drabenderhöhe werden 45 Kinder in zwei Gruppen betreut. Für die unter dreijährigen Kinder wurde erst kürzlich angebaut. Mehr in der OVZ...

08.03.2014 - Veranstaltungsbericht
Weiberfastnachtsparty in Drabenderhöhe

Der Frauenverein Drabenderhöhe lud auch dieses Jahr wieder die Drabenderhöher Frauen zu einer Karnevalsfeier ins Kulturhaus Drabenderhöhe ein.


Foto: Erna Nussbächer

Ein buntes Programm und die anschließende Livemusik von Jacqueline und Andreas Melzer sorgten bei den jecken Frauen für eine tolle Stimmung.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

07.03.2014 - Veranstaltungen/Termine
Festgottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Drabenderhöhe: Einführung Pfarrer Karl-Heinz Blasberg

Pfarrer Karl-Heinz Blasberg wird am Sonntag, 9. März, um 15 Uhr in eine neu eingerichtete, auf sechs Jahre befristete, "landeskirchliche Pfarrstelle mit besonderem Auftrag" durch den Superintendenten Jürgen Knabe in einem festlichen Gottesdienst eingeführt.

Pfarrer Blasberg hat sich als Predigttext für seine Predigt Jesaja 54,10 gewünscht, seinen persönlichen Wahlspruch. Ihn bewegt die Frage, woran wir uns als Kirche in diesen schwierigen Zeiten orientieren können. Er meint, Gottes Bund habe Bestand, unabhängig von unseren Ansichten, Fragen und Zweifeln und unabhängig von unseren Erlebnissen, Wahrnehmungen und Gefühlen. Gerade dieser Vers fasse sehr schön zusammen, worauf es wirklich ankomme – „mit welcher Blickrichtung wir in die Richtung schauen, aus der der Trost kommt und wie Kirche als Kirche und zwar als Kirche in einer geänderten Gesellschaft, überleben könne“.

Pfarrer Karl-Heinz Blasberg ist 1958 in Remscheid geboren und wuchs in Wermelskirchen auf, wo er auch das Gymnasium besuchte. Das Theologie-Studium absolvierte er in Bonn und Wuppertal. Anschließend war er als Vikar in der reformierten Gemeinde Radevormwald tätig, danach als Pfarrer zur Anstellung in Bensberg, als Pfarrer im Sonderdienst in Gerolstein-Jünkerath und dann als Gemeindepfarrer in Eschweiler, seiner ersten Pfarrstelle. Seit 1999 ist er Pfarrer im Wartestand und hat sich in den letzten Jahren auf vielfältige Weise für den Kirchenkreis An der Agger eingesetzt.

Er hat hier unter anderem die Notfallseelsorge, die Feuerwehrseelsorge und die PSU-Arbeit (Psychosoziale Unterstützung von Einsatzkräften) im Kreis mit aufgebaut, leistete Vertretungsdienste in den Gemeinden und engagierte sich im Gemeindeaufbauprojekt „Im Aufbruch“. Superintendent Jürgen Knabe sieht in Karl-Heinz Blasberg einen „treuen Zeugen des Evangeliums“: „Die Verkündigungsdienste in unseren Kirchengemeinden und die Dienste in der Notfallseelsorge hat er mit Zuverlässigkeit und großem Einsatz wahrgenommen.“

Die „Landeskirchliche Pfarrstelle mit besonderem Auftrag“ ist eine Springerstelle und Pfarrer Blasberg wird dabei nach Bedarf eingesetzt - so derzeit in Krankheitsvertretung in Drabenderhöhe und in Marienberghausen, bis die durch den Weggang von Pfarrer Andreas Stöcker vakante Stelle wieder besetzt wird.

In seiner Freizeit joggt Pfarrer Blasberg gern, baut selbstgebaute Gitarren um oder hört Musik – da geht die Bandbreite je nach Stimmung von Bach über Rock bis zu Jazz und Gospel. Für seinen Dienst wünscht sich Karl-Heinz Blasberg, dass einfach Jesus zum Zuge komme. Er möchte seelsorgliche Akzente setzen und meint: „Ich träume gerne von einer positiven Zukunft der Kirche und hoffe, dass unsere Gemeinden diesen Traum mitträumen.“

06.03.2014 - Aktuelles
Wer vermisst einen grüngelben Papagei?



Seit einigen Tagen hält sich ein grüngelber Papagei (siehe Fotos) in den Sträuchern oberhalb der Bushaltestelle in der Kronstädter Gasse in Drabenderhöhe auf. Wer den Papagei vermisst, kann ihn dort finden.

06.03.2014 - Aktuelles
Verbesserung des Linienbusangebots in Drabenderhöhe

Gemeinsam mit der Stadt Wiehl möchte die Oberbergische Verkehrs-AG (OVAG) das Linienbusangebot im Stadtteil Drabenderhöhe verbessern.

Hierzu bittet die OVAG um Unterstützung. In den nächsten Tagen wird den Drabenderhöher Bürgern ein Fragebogen zugestellt, der möglichst von vielen Drabenderhöhern beantwortet werden sollte. Die Antworten helfen der OVAG, das Fahrtenangebot auf der Buslinie 319 besser auf den Bedarf abzustimmen.

Die OVAG bittet, für alle Mitglieder eines Haushaltes ab 16 Jahren den Fragebogen auszufüllen und im beiliegenden Rückumschlag (portofrei) an die OVAG bis zum 12.3.2014 zurückzusenden. Ihre Antworten werden ausschließlich für die Buslinienplanung der OVAG verwendet.

06.03.2014 - Veranstaltungen/Termine
Yngve & The Innocent in der artfarm

Am 7. März sind Yngve & The Innocent in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro.



Yngve & The Innocent wurden gegründet von Yngve and Demian Wieland. Nach allerhand Wechseln in Besetzung und Wohnort lebt und wirkt die Band seit nunmehr vier Jahren in London. Seit 2012 machen sie auch in Deutschland von sich reden.

Yngve & The Innocent spielen Folk-Blues vermischt mit Americana- und Country-Elementen, der mit seinen eingängigen Melodien und Klavierarrangments wunderbar locker und leicht daher kommt.

Über 100 Konzerte gibt die Band pro Jahr, vor allem in Deutschland und England.

Mit Wurzeln im akustischen Folk-Blues und in der Tradition von Bob Dylan und Tom Waits, inspiriert von Conor Oberst und Bright Eyes spielen Yngve & The Innocent Americana mit zeitlosen Melodien und organischen Country-Blues-Rhythmen.

06.03.2014 - Veranstaltungsbericht
Jahreshauptversammlung des Frauenchores Drabenderhöhe

Die erste Vorsitzende des Drabenderhöher Frauenchores, Sabine Breuer, hatte am Mittwoch, den 26. Februar 2014 die Sängerinnen des Frauenchores zur jährlichen Generalversammlung eingeladen.

Nach der Begrüßung und dem gemeinsamen Abendessen hielt die erste Vorsitzende einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr und eine Vorschau auf das Jahr 2014. Sabine Breuer ist rundum zufrieden und stellte fest, dass der Chor sämtliche Herausforderungen gut gemeistert hat. Der Rückblick 2013 wurde zudem in Einzelheiten von Schriftführerin Tanja Rogalla unter Einbindung von Texten der Homepage-Verantwortlichen Birgit Schneider vorgetragen.

Besonders anzumerken ist, dass in der Vergangenheit mehrere neue junge Sängerinnen den Weg zum Frauenchor gefunden haben, der Altersdurchschnitt wurde somit auf 45,7 Jahre gesenkt. Das zeigt dem Vorstand, dass man auf dem richtigen Weg ist. Eine Kombination aus Modernem und Altbewährtem, eine breite Liedauswahl der Chorleiterin Regine Melzer, die gute Stimmung im Chor und regelmäßige Berichte auf der Homepage bzw. in der Presse sind der Schlüssel zum Erfolg.

Der gute Zusammenhalt lässt sich auch daran erkennen, dass der komplette Vorstand rund um die 1. Vorsitzende Sabine Breuer bereits seit 2005 in Folge im Block wieder gewählt wurde.

Aktuelle Infos über den Frauenchor Drabenderhöhe gibt es unter www.frauenchor-drabenderhoehe.de.

05.03.2014 - Sport
BV 09 Drabenderhöhe: Rückrundenbeginn

Am Sonntag, 9. März, beginnt für die beiden Seniorenmannschaften des BV 09 die Rückrunde der Saison 2013/2014.

Um 13 Uhr trifft die zweite Mannschaft, die aktuell mit 26 Punkten Platz 5 der Kreisliga C, Staffel 6, belegt auf die Mannschaft des TSV Hämmern. Das Hinspiel konnte nach einem 1:3-Rückstand durch Tore von Thomas Kasper, Tim Kasper, Christian Dickstefes, Max Botsch und Lars Schuster noch mit 5:3 gewonnen werden.

Die erste Mannschaft trifft nach einer erfolgreichen Hinrunde, nach der sie mit 35 Punkten und nur einem Zähler Rückstand auf Tabellenführer Holpe Steimelhagen, Platz zwei der Kreisliga A belegt, auf die Mannschaft des TV Hoffnungsthal, die im Hinspiel mit 4:0 geschlagen werden konnte (Torschützen: Ali Tokgöz, Pantaleo Stomeo und zweimal Marius Reinelt). Spielbeginn ist um 15 Uhr.

Bei hoffentlich guten Wetter und regen Zuschauerbesuch hoffen Spieler und Vorstand auf einen erfolgreichen Rückrundenstart.

04.03.2014 - Aktuelles
Hans Otto Tittes: Irgendwann kommt alles raus

Hans Otto Tittes Bekanntlich war neben andern "Steuersündern" in letzter Zeit auch Frau Alice Schwarzer aufgeflogen. Dazu ein paar Gedanken von Hans Otto Tittes.

Irgendwann kommt alles raus
von Hans Otto Tittes

Mit Hochgenuss hat Alice Schwarzer
'ne edle Sportart praktiziert,
es ist das "Keuleschwingen".- Jedoch
hat sie sich letztens selbst blamiert.

Man ahnt, dass an besagter Keule
war vorneweg ein jedes Mal
spitz formuliert, denn das beherrscht sie,
das, was dem andern fehlt - Moral!

Sie wars Gewissen der Nation
und sagte allen klipp und klar,
was richtig, ehrlich und vor allem
das, was korrupt und untragbar.

Nun denn: Das Schicksal hat es so gewollt,
dass selbst der "große Tugendbold"
da steht - nicht unbedingt als Bösewicht -
doch wahr ist wohl dieses Gesicht!

Drum heißt's: Wer andern gegenüber
ein Leben lang das Maul aufreißt,
der darf der Häme sich nicht wundern,
wenn ihn das Schicksal mal erreicht!

02.03.2014 - Jugend
Karneval im Jugendheim Drabenderhöhe

Auch im närrischen Jahr 2014 wurde im Jugendheim Drabenderhöhe wieder kräftig Karneval gefeiert.



Den Beginn machte wieder die große Karnevalsparty im Saal des Kulturhauses. Nach dem sensationellen Auftritt der Burgmäuse, Pänz von der Burg und des Prinzenpaars nebst Hofstaats der KG Rot-Weiß aus Denklingen, konnten die jungen Närrinnen und Narren wie immer an den Ständen des Jugendheimes tolles erleben.

Die jugendlichen Helferinnen schminkten die Kinder, verschönerten mit Wasser Tattoos und gaben Unterstützung bei dem Herstellen von Karnevalsmasken. Und dann ging es richtig los: Wenn der Teufel mit der Prinzessin tanzt und die Indianerin den Polizisten fängt, dann ist Kinderkarneval in der Teestube!

Zu Beginn trat die neu gegründete Tanzgruppe auf und überraschte mit einem flotten Karnevalstanz. Bunt verkleidete Kinder hatten so richtig Spaß. Neben den üblichen Spielgeräten wurde den Kindern ein tolles Programm geboten. So wurden verrückte Broschen gestaltet, lustige Tanzspiele angeboten und das beliebte „Schaumkußwettessen“ durchgeführt. Natürlich durfte auch das scheußlich bunte Büfett nicht fehlen. Unterstützt wurden Martina Kalkum und Holger Ehrhardt hierbei von ihren jugendlichen Helferinnen und Helfern.



Abends stieg die Jugendheimleiterin selbstverständlich beim Weiberfastnacht in die Bütt und zog fürchterlich gemein über die armen Männer her. Die tollen Mädchen der Einrichtung zeigten ihren frechen Sketch. Das Motto: „Da sind wir wieder dabei!“ - natürlich auch im nächsten Jahr!

25.02.2014 - Veranstaltungen/Termine
Literaturkreis Drabenderhöhe: Leben und Wirken des evangelisch-sächsischen Pfarrers Dr. Konrad Möckel

Literaturkreis Drabenderhöhe Am 26. Februar 2014 findet die nächste Veranstaltung des Literaturkreises Drabenderhöhe statt. Beginn: 16.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

Referent: Pfarrer i. R. Gerhard Thomke.

Thema: Umkämpfte Volkskirche - Leben und Wirken des evangelisch- sächsischen Pfarrers Dr. Konrad Möckel (Titel eines Buches von Andreas Möckel).
Dr. Konrad Möckel, Hauptfigur des "Schwarze-Kirche-Prozesses", wurde am 22. Dezember 1958 in einem Schauprozess zu lebenslanger schwerer Haft verurteilt. Vor 1990 war es in Rumänien gefährlich, über politische Prozesse zu sprechen. Erst nach der Wende wurde mit der allgemeinen Aufarbeitung begonnen. Ehemalige Verurteilte schrieben ihre Erinnerungen nieder.

Erika Seiler und Anne Reindt laden ganz herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

24.02.2014 - Aktuelles
Lea Marsch aus Drabenderhöhe will zur TV total WOK WM 2014 und ihr könnt ihr dabei helfen

Lea Marsch Das Zurich WOK Team mit Julius Brink wird bei der TV total WOK WM 2014 mit dabei sein und vergibt zudem eine Wildcard, um die man sich auf tvtotal.prosieben.de bewerben konnte. Dies machte auch die sportbegeisterte Lea Marsch aus Drabenderhöhe. "Ich habe das Bewerbungs-Formular ganz spontan auf meinem Handy ausgefüllt und war dann doch überrascht, als ich kürzlich einen Anruf erhielt, dass ich unter den letzten 10 gelandet bin", berichtet Lea. Diese 10 Kandidaten werden nun auf der TV-Total-Webseite vorgestellt und die Besucher haben die Möglichkeit bis zum 2. März einmal täglich für ihren Favoriten online abzustimmen.

Die drei Bewerber mit den meisten Stimmen fahren am 7. März zum Königssee. Dort entscheidet sich in einem finalen Ausscheidungswettbewerb im Qualifying live auf ProSieben, wer die Zurich Wildcard gewinnt. Der Gewinner darf sich dann auf einen aufregenden Abend freuen und bei der TV total WOK WM 2014 gemeinsam mit Julius Brink, Natalie Geisenberger und Isabella Laböck im Zurich Wok Team durch den Eiskanal jagen. Auf der Profilseite von Lea könnt ihr täglich einmal für sie abstimmen. Klickt dazu dort einfach auf den Button "Jetzt abstimmen". Lea: "Ich will unbedingt dabei sein und würde mich sehr freuen, wenn möglichst viele Drabenderhöher für mich abstimmen würden."

21.02.2014 - Aktuelles
Kabelverlegearbeiten in Drabenderhöhe

Wiehl-Drabenderhöhe, Drabenderhöher Straße/Zeitstraße (L321/B56): Ab dem 20. Februar 2014 finden Kabelverlegearbeiten für die Telekom statt. Der Fahrzeugverkehr wird durch eine Baustellenampel geregelt.

Da die Arbeiten im Gehwegbereich durchgeführt werden, ist zusätzlich eine Fussgängerampel geschaltet. Die Arbeiten, die in der Drabenderhöher Str. (L321) am Feuerwehrhaus beginnen, die Zeitstr. (B56) queren und bis in die Alte Kölner Strasse führen, sollen bis Ende April 2014 beendet sein.

21.02.2014 - Veranstaltungen/Termine
Karnevalsfeier für Kinder im Jugendheim Drabenderhöhe

Am Donnerstag, den 27. Februar findet im Jugendheim Drabenderhöhe eine Karnevalsfeier für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren statt.

Um 15:30 Uhr erwartet das Jugendheim-Team die kostümierten kleinen Narren zu Musik, Spielen, Kinderschminken, Bastelangeboten, vielen Leckereien und Spaß. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

19.02.2014 - Sport
Sportaufnahmeprüfung in Köln bestanden

Tina Brandsch-Böhm, Jana Kallwitz und Sofie Krakau meistern eine der härtesten Sportaufnahmeprüfungen in Europa an der Sporthochschule Köln. Um dieses Ziel zu erreichen trainierte sie Wolfram Gündisch 9 Monate oft bis an die Leistungsgrenze in den Sportarten Leichtathletik, Badminton, Volleyball bzw. Fußball, Turnen und Schwimmen.


Große Freude über die erfolgreichen Absolventen der Sportaufnahmeprüfung. Von links: Wolfram Gündisch, Sofie Krakau, Jana Kallwitz, Tina Brandsch-Böhm, Meike Diederichs, Hamid Brandsch-Böhm

Das Konzept des abteilungsübergreifenden Kursangebotes des BV 09 Drabenderhöhe hat sich somit zur optimalen Vorbereitung auf diese Sportaufnahmeprüfung bewährt. Der Gesamtverein BV 09 und speziell die Abteilungen Leichtathletik, Badminton, Volleyball und Turnen unterstützten dabei. Das Schwimmtraining wurde im Bielsteiner Hallenbad von Andreas Klees begleitet.

Der "Sportmarathon" begann am 10.2.2014 um 4:00 Uhr mit dem frühen Aufstehen. Abfahrt war dann 5:15 Uhr in Drabenderhöhe. Ab 6:30 Uhr erfolgte die Anmeldung, danach die Begrüßung und um 8:00 Uhr starteten die ersten Prüfungen. Nur wer 19 von 20 Einzelleistungen in Leichtathletik, Turnen, Schwimmen, Rückschlagspiel (wie z.B. Badminton) und Mannschaftsspiel (z.B. Volleyball) schafft, darf den Ausdauerlauf am Abend mitmachen. Die Prüfungsgruppen wurden immer kleiner bei einer Durchfallquote von teilweise über 65%. Die Anspannung steigt. Ohne Mittagspause gingen die Prüfungen bis zum Abend weiter. Bei Siegerpartystimmung, Karnevalmusik und Regen startete für die Frauen der 2000 Meter und Herren der 3000 Meter Ausdauerlauf im Stadion.

"Ich freue mich, dass sich Tina, Jana und Sofie noch rechtzeitig vor der sehr anstrengenden Prüfung von der Grippe erholen konnten und bin sehr stolz auf ihre gezeigten tollen Leistungen. Sie haben damit die Qualifikation für ihr Sportstudium nach dem Abitur geschafft. Das harte und vielseitige Training diente neben einer sehr guten Vorbereitung auf diesen Prüfungstag auch dazu Methodiken und Techniken schon für das Sportstudium zu vermitteln", so der Trainer. Das Sportaufnahmeprüfungstraining für Juni 2014 beginnt Anfang März 2014. Wegen der großen Nachfrage ist dieser Kurs schon fast wieder ausgebucht.

18.02.2014 - Sport
GGS Drabenderhöhe führte wieder Vielseitigkeitswettbewerb durch

Der Vielseitigkeitswettbewerb ist ein Baustein des Projekts „Klasse in Sport – Initiative für den täglichen Schulsport e.V.“, der auch in diesem Jahr in der Turnhalle der Gemeinschaftsgrundschule stattfand.



Bei dem Vielseitigkeitswettbewerb wurden verschiedene Einzelwettbewerbe klassenweise durchgeführt. Die Einzelwettbewerbe bzw. der Vielseitigkeitswettbewerb bestand aus Disziplinen wie „Pass-Timing“, „Zielschießen“, „Zielwerfen“, „Stangenlauf“, „Zielstoßen“ und „Standweitsprung“. Der Jahrgangswettbewerb war in diesem Jahr die „Pendelstaffel“ über Hindernisse. Bevor der Vielseitigkeitswettbewerb aber startete, gab es auch in diesem Jahr noch ein tänzerisches Aufwärmprogramm.

Bei den danach folgenden Einzelwettbewerben waren die Kinder mit viel Freude und großem Geschick bei der Sache. Jede Klasse erhielt bei der Siegerehrung wieder einen Pokal für die Klassenwertung. Die Schule bedankt sich bei den Eltern und Großeltern, die bei der Durchführung der Veranstaltung mitgeholfen haben. Auch ein Dankeschön geht an die Firma REWE Group, die die Patenschaft für die Schule innerhalb des Projekts „Klasse in Sport“ hat.

12.02.2014 - Bilder der Tages
Drabenderhöhe von oben


Film: Hans Helmut Ungar

11.02.2014 - Aktuelles
Windkraft: Planungen liegen auf Eis

Die im vergangenen Jahr stürmisch diskutierten Planungen zur Ansiedlung von Windkraftanlagen auf dem Gebiet der Gemeinde Nümbrecht, nahe an der Grenze zu Drabenderhöhe, sind vorerst auf Eis gelegt. Die Mitglieder des Bau-, des Planungs- sowie des Gemeindeentwicklungsausschusses sprachen sich einstimmig dafür aus, erst nach Vorliegen einer gesetzlichen Regelung in ein mögliches Verfahren einzusteigen. Die neue Bundesregierung will das Erneuerbare-Energien-Gesetz neu gestalten und wahrscheinlich erst im April einen entsprechenden Entwurf vorlegen, der dann noch die Runde durch den Bundestag und Bundesrat machen muss. mehr... (Oberberg Aktuell)

10.02.2014 - Jugend
Evangelische Jugend Drabenderhöhe: Volle Kraft voraus

Das Mitarbeiterteam der Ev. Jugend Drabenderhöhe steckt schon mitten in den Planungen, wie sie das Jahr 2014 für Kinder und Jugendliche interessant und abwechslungsreich gestalten können.

Einige wichtige Termine stehen schon fest:

Alle in einem Boot: Rafting-Tour auf der Ruhr

Nachdem die Kanutour im letzten Jahr schon ein „Highlight“ war, begibt man sich nun in ein weiteres Abenteuer. Es hat wieder mit Wasser und Sport zu tun und, ja, es findet wieder im Sommer statt.

Aber was ist Rafting?

Rafting (engl. Raft ‚Floß‘) ist eine in Mitteleuropa seit Mitte der 1980er Jahre populär gewordene Freizeitsportart. Bei dieser „Wassersportart“ wird mit einem Schlauchboot (Raft) ein schnellläufiger Fluss befahren. Rafts gibt es gewöhnlich für 8 bis 12 Personen. Sie bestehen aus sehr robustem, mehrlagigem gummierten Gewebe mit mehreren unabhängigen Luftkammern.

Dieses Event wird am Samstag, den 5. Juli 2014 stattfinden. Die genauen Uhrzeiten folgen noch. Es stehen 24 freie Plätze für junge Menschen im Alter von 12 bis 18 Jahren zur Verfügung. Der Unkostenbeitrag beläuft sich auf 35,00 € pro Person.

Inbegriffen ist die Anreise, die Raftingtour mit erfahrenen Guides und ein anschließendes Barbecue an der Ausstiegstelle.

Anmeldungen können ab sofort über Andrea Plajer erfolgen. Demnächst wird es zudem Flyer und Anmeldeformulare im Pfarrbüro geben.

Sauerland – wir kommen wieder!

Kinderfreizeit nach Finnentrop/Sauerland vom 16. bis 19.10.2014

Nach der Kinderbibelwoche, in den kommenden Herbstferien, wird es „Koffer packen“ heißen.

In der zweiten Ferienwoche bietet die Ev. Jugend Drabenderhöhe eine Kinderfreizeit an:

Freizeitdaten/Leistungen:
Termin: Abfahrt: 16.10. am Nachmittag - Rückkehr:19.10. am Nachmittag
Ort: SGV Bamenohl, (www.sgv-bamenohl.de)
Leistung: Unterkunft in Mehrbettzimmern, Vollverpflegung, inhaltliches Programm, Sport und Spiel
Teilnehmer: Kinder 6 bis 12 Jahre, 22 Plätze
Kosten: 55,00 € pro Kind
Anreise: Durch Fahrgemeinschaften
Leitung: Jugendreferentin Andrea Plajer und Team
Anmeldung: bis 5. August 2014 – Prospekte und Anmeldungen gibt es demnächst auch im Gemeindebüro oder im Jugendbereich!

Zum Freizeitort:
Finnentrop liegt etwa 56 km von Drabenderhöhe entfernt und ist somit jederzeit gut und schnell erreichbar (Fahrtzeit ca. 40 Minuten). Dadurch ist eine Anreise durch Fahrgemeinschaften gut möglich, wodurch erhebliche Kosten gespart werden können. Das Haus bietet alles, was sich Kinderherzen wünschen. Ein abgegrenztes Waldgebiet, ein tolles Außengelände mit Spielplatz und Feuerstelle laden zum entdecken, erleben und spielen ein. Das Beste aber an dem Haus ist: Kinder sind hier ausdrücklich erwünscht! Das Mitarbeiterteam steckt zur Zeit in den genauen Planungen und freut sich jetzt schon auf viele Anmeldungen.

10.02.2014 - Veranstaltungen/Termine
Evangelische Jugend Drabenderhöhe: Karnevalsparty



10.02.2014 - Aktuelles
Ernteverein Drabenderhöhe wählte neuen Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung am 27. Januar 2014 im gut gefüllten Saal der Gaststätte Lang hat sich der Ernteverein Drabenderhöhe e.V. bei der Wahl des Vorstandes für die Periode 2014/2015 durchweg verjüngt und damit den Generationenwechsel erfolgreich abgeschlossen.


Der neue Vorstand vom Ernteverein Drabenderhöhe e.V. Vorne von links: Volker Stache, Meike Ruhland, Sabine Gelhausen. Hinten von links: Manuel Schiefen, Hans-Jürgen Hartig, Gerd Wahler

Den Stab der Führung des Vereins übergab Friedrich „Fritz“ Ohler nach neun Jahren an den 41-jährigen Volker Stache. „Ich bin froh, dass wir mit Volker Stache einen engagierten und richtigen Höher Jungen für die Spitze des Vereins gefunden haben“, so Ohler sichtlich erleichtert. Den Vorstand komplettieren Gerd Wahler (stellv. Vorsitzender), Hans-Jürgen Hartig (Kassierer), Meike Ruhland (stellv. Kassiererin), Manuel Schiefen (Schriftführer) und Sabine Gelhausen (stellv. Schriftführerin).

Nach zusammen einigen Jahrzehnten aktiver Vorstandsarbeit bedankte sich Volker Stache bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Fritz Ohler, Anette Müller, Wolfgang Schmitz und Anke Werner. „Wir sind froh, dass Ihr das so lange für den Verein und Ort gemacht habt und uns auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite steht“, resümierte Volker Stache die Arbeit der ausscheidenden Vorstandsmitgliedern und freut sich auf die neue Herausforderung.

Diese sieht er insbesondere in der Ausrichtung eines attraktiven Erntefestes, bei dem sich wieder das ganze Dorf und die umliegenden Höfe vollständig beteiligen. „Das Erntefest ist und bleibt das größte Fest in und um Drabenderhöhe und sollte daher auch von allen gehegt, gepflegt und wieder zur alten Größe und Treffpunkt für Jung und Alt zurück geführt werden“, so Stache.

Dazu wird das Team um Volker Stache persönliche Gespräche mit den Vertretern von Vereinen und den Ortschaften führen und den Festtagen 2014 ein attraktives Bild nebst einem räumlich kompakteren Format am Festsonntag verpassen. Beigetragen dazu haben viele Anregungen von den anwesenden Vereinsmitgliedern und Gesprächen mit Teilnehmern des Erntefestes im Vorfeld der Mitgliederversammlung.

Erste Umsetzungen wurden bereits auf der Mitgliederversammlung präsentiert. So wurde die neue Internetseite www.ernteverein-drabenderhoehe.de scharf geschaltet und ein konkreter Jahresplan für 2014 vorgestellt und von den Mitgliedern mit großer Zustimmung begrüßt.

09.02.2014 - Jugend
Gemeinsames Kochen im Jugendheim Drabenderhöhe

Jeden Dienstag lädt das Jugendheim Drabenderhöhe ab 16:00 Uhr zum gemeinsamen Kochen und natürlich auch zum anschließenden gemeinsamen Schlemmen ein.



Wer gerne mit anderen Kindern oder Jugendlichen neue Rezepte ausprobiert, sollte unbedingt im Jugendheim vorbeischauen. Mal gibt es gefüllte Pfannkuchen, mal Curryhähnchen, Pizza oder den allerbesten Apfelkuchen nach Omas Geheimrezept. Neue "Schleckermäulchen" sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

07.02.2014 - Veranstaltungen/Termine
BV 09 Drabenderhöher: KuDra Cup 2014

27.06.2014 ab 18 Uhr KuDra Cup für Firmenmannschaften
28.06.2014 ab 13 Uhr KuDra Cup für Freizeit- und Vereinsmannschaften

Ort: Sportplatz Drabenderhöhe
Veranstalter: BV 09 Abteilung Fußball

07.02.2014 - Veranstaltungen/Termine
Frauenverein Drabenderhöhe: Weiberfastnacht



06.02.2014 - Veranstaltungen/Termine
Karneval in der artfarm

Mittlerweile sind die Karnevalspartys in der artfarm zur festen Tradition geworden. Seit 2011 werden die beiden Karnevalsgesellschaften aus Bielstein und Engelskirchen nach Drabenderhöhe eingeladen um mit ihnen und den Gästen einen lustigen und unterhaltsamen karnevalistischen Abend zu erleben.

In diesem Jahr besuchen am Freitag, 7. Februar, Einlass 19:00 Uhr, Eintritt frei, das Prinzenpaar des Karnevalsvereins Bielstein, Prinz Martin I. und Prinzessin Astrid, samt ihrem Gefolge die artfarm. Im weiteren Verlauf des Abends wird dann noch das Dreigestirn der altehrwürdigen KG Närrische Oberberger aus Engelskirchen erwartet, an der Spitze mit Prinz Roland I. sowie Bauer Michael und Jungfrau Michaela.

Wie in den Vorjahren freut sich das artfarm-Team auf viele karnevalistische Töne, bunte Kostüme, gemeinsames Singen, Schunkeln und Tanzen sowie auf "Vill Spass an der Freud".

Bielstein Kapaaf und Engelskirchen Allaaf!


06.02.2014 - Aktuelles
Verkehrsunfall mit Personenschaden: 17-jähriger Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen

Bei einem Verkehrsunfall auf der Zeitstraße (B56) in Brächen hat sich ein 17-jähriger Motorradfahrer aus Reichshof am frühen Mittwochnachmittag (05.02.) schwere Verletzungen zugezogen.

Der 17-Jährige war um 13:35 Uhr mit seinem Leichtkraftrad zunächst aus der Straße Immenkopf auf die Brächener Straße eingefahren und im weiteren Verlauf auf die Zeitstraße (B56) eingebogen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 27-jährigen Nümbrechters, der auf der Bundesstraße in Richtung Forst unterwegs war.


Foto: Christian Melzer

Durch die Wucht des Aufpralls zog sich der junge Motorradfahrer schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden, wo er stationär aufgenommen wurde.

Der 27-jährige Autofahrer erlitt leichte Verletzungen, konnte das Krankenhaus jedoch nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Am Pkw entstand hoher, am Motorrad Totalschaden. Die B56 war für die Dauer der Unfallaufnahme für etwa 90 Minuten gesperrt.

05.02.2014 - Aktuelles
Einbrecher in Keller eingesperrt

Auf frischer Tat ertappten Hausbewohner am Dienstag (4.2) einen Einbrecher und sperrten ihn kurzerhand bis zum Eintreffen der Polizei in einem Kellerraum ein. Diese traf nur wenige Minuten später ein - und fand den Raum leer vor!

Um 4:30 Uhr alarmierten die Bewohner eines Wiehler Mehrfamilienhauses in der Kronstädter Gasse die Polizei darüber, dass soeben jemand in den Kellerraum eingebrochen ist. Die Zeugen bemerkten den Einbrecher und verriegelten die Kellertür kurzerhand mit einem neuen Vorhängeschloss. Dabei vergaßen sie jedoch, dass der Raum über ein Kellerfenster verfügt, welches der Täter zur Flucht nutzte.

Insgesamt drei Kellerverschläge hatte der Unbekannte aufgebrochen bevor er eingeschlossen wurde. Seine bisherige Beute ließ er bei seiner Flucht in dem Keller zurück. Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder Kennzeichen bitte an die Polizei unter dem kostenfreien Notruf 110.

04.02.2014 - Veranstaltungen/Termine
Wanderung rund um Drabenderhöhe

Am 16. Februar geht es mit dem Deutschen Alpenverein Sektion Gummersbach auf eine Wanderung rund um Drabenderhöhe. Treffpunkt ist um 9:30 Uhr auf dem Parkplatz an der evangelischen Kirche in Drabenderhöhe. Informationen bei Dr. Ute Sabel unter Tel.: 02261/62 129.

03.02.2014 - Veranstaltungen/Termine
Kinderkarneval in Drabenderhöhe


02.02.2014 - Aktuelles
Handballturnier der Wiehler Grundschulen: GGS Drabenderhöhe belegte den ersten Platz

Bei den siebten Handballstadtmeisterschaften der Wiehler Grundschulen in Drabenderhöhe belegte die Schulmannschaft der GGS Drabenderhöhe den ersten Platz.



Im ersten Spiel konnte sich die Mannschaft in einem spannenden Spiel gegen die GGS Oberwiehl 1 mit 6:2 durchsetzen. Danach gewann die Mannschaft mit 10:0 gegen die GGS Bielstein und 11:1 gegen die GGS Oberwiehl 2.

Damit hat sie ihren Vorjahreserfolg wiederholen können und sich mit der Meisterschaft für die Endrunde der Homburgischen Handballmeisterschaft der Grundschulen im März in Wiehl qualifiziert.

01.02.2014 - Aktuelles
Jahreshauptversammlung 2014 des MGV

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 18.01.2014 im Gasthof Lang statt. Der Vorsitzende begrüßte die Sängern und unsere Ehrenmitglieder, u.a. Hermann Lutter sowie Ehrenchorleiter Friedhelm Theis. Anschließend wurde den im vergangenen Jahr verstorbenen Sänger und fördernden Mitgliedern gedacht. Im Anschluss an das gemeinsame Abendessen begann der geschäftliche Teil der Jahreshauptversammlung mit folgenden TOPs.



1. Bericht des 1. Vorsitzenden

Hier ließ er das Jahr 2013 noch einmal Revue passieren. Der im zurückliegenden Jahr geringeren Probenbeteiligung und deren Ursachen schenkte er große Bedeutung und hielt die Sänger an dieses im neuen Jahr zu verbessern. Auf die Wichtigkeit auch im Jahr 2014 wieder neue Sänger zu werben schwor er die Sänger ein und bat um deren aktive Mithilfe. Dieses, so Ernst-Ulrich Frommold weiter, kann nicht nur Aufgabe des Vorstandes sein. In seinem Ausblick auf die bevorstehenden Aktivitäten teilet er mit, das für 2015 ein Sägerwettstreit geplant ist, für den wir bereits in diesem Jahr etliche neue Literatur lernen müssen.

2. Bericht des Kassierers

In dem Bericht des Kassierers erführen wir, dass wir einen Ausgeglichen Haushalt 2013 zu verbuchen hatten ohne auf die Rücklagen zugreifen zu müssen. Als Beispiel erläuterte er die Zahlen vom letzten Oktoberfest.

3. Bericht des Schriftführers

In seinem letzten Bericht als Schriftführers zeigte, Werner Strupp wie gewohnt einen kurzen Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Den obligatorischen Abschluss des Berichtes bildete wieder die Veröffentlichung der Probenbeteiligung jedes Sängers. Der diesjährige Preis geht an einen verdienten Sänger, der aber namentlich nicht genannt werden möchte aus dem 2. Tenor, der mit 100% Probenbeteiligung gewonnen hat.

4. Entlastung des Vorstandes und Neuwahlen

Die Entlastung war problemlos und wurde erstmals vom Versammlungsleiter Axel Hackbarth souverän geleitet. Er bedankte sich nochmals im Namen der Sänger beim Vorstand für die geleistete Arbeit im Jahr 2013, bevor er den Posten des 1. Vorsitzenden wieder neu besetzen und wählen lassen konnte. Eigentlich wollte sich Ernst-Ulrich Frommold, der für diesen Posten vom Versammlungsleiter vorgeschlagen wurde, nicht wieder zur Verfügung stellen, dieses aber dennoch tat, da es keine weiteren Vorschläge aus der Versammlung gab. Er bemerkte jedoch das dieses kein Dauerzustand sein kann und er dieses Amt nicht bis zum „St. Nimmerleinstag“ ausüben kann und werde. Er bat die Mitglieder nach alternativen zu suchen. Selbiges gilt auch für den 1. Stellvertreter Dietmar Sträßer der sein Amt ebenfalls noch ein weiteres Jahr bekleiden wird. Für die Neubesetzung des Posten als Geschäftsführer wurde Richard Weissweiler vorgeschlagen und von der Versammlung gewählt. Auch für die Neu zu besetzende Position des Chronisten gab es den Vorschlag Stefan Schick, der auch von der Versammlung gewählt wurde. Alle übrigen Vorstandsmitglieder wurden im Amt bestätigt.

Damit setzt sich den neue Vorstand wie folgt zusammen:
  • 1. Vorsitzender: Ernst-Ulrich Frommold
  • 1. Stellvertreter: Dietmar Sträßer
  • 2. Stellvertreter: Manfred Kallweit jr.
  • Kassierer: Jochen Suck
  • Geschäftsführer: Richard Weissweiler
  • Öffentlichkeitsarbeit / Neue Medien: Frank Krischer
  • Festausschussvorsitzender: Martin Widmann
  • Notenwart: Reinhard Rogalla
  • Chronisten Stefan Schick / Willi Widmann
5. Termine soweit bekannt in 2014

Bekanntgabe aller Termine für das Jahr 2014 (Konzerte für das Jahr 2014, Ständchen, etc.- siehe Terminkalender auf der Homepage

6. Bericht der Chronisten

Wie schon in den vergangenen Jahren präsentierten die Chronisten Hansi Fischer, Willi Widmann dieses mal aber ohne Stefan Schick einen humoristischen Rückblick auf das Jubiläumsjahr 2013 der gemäß des Anlasses, letztmaliges Vortragen durch Hansi Fischer (auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden), etwas länger ausfiel. Nach gebührendem Applaus und einer persönlichen Verabschiedung bei seinen Chronisten Kollegen, verließ Hansi die große Bühne.

7. Verschiedenes

Bevor es eine offene Diskussion über das Reiseziel der nächsten Konzertreise geben würde, bedankte er sich bei den Wirtsleuten Petra und Rolf Lang mit einem Blumenstrauß für die Unterstützung im vergangenen Jahr. Ein besonderer dank ging auch an unsere Ehren und Vize Chorleiter, Friedhelm Theis, Axel Hackbarth und Dietmar Sträßer. Außerdem bedankte sich Ernst-Ulrich Frommold im Namen der Sänger und Vorstandskollegen für die geleitete langjährige Vorstandsarbeit bei den aus dem Amt scheidenden Kollegen:
  • Werner Strupp (Notenwart 1983 –1996 u. Geschäftsführer 2002-2014)
  • Hansi Fischer (Chronist 1996-2014)
Den traditionellen Abschluss gegen ca. 22:30 Uhr bildete wie in jedem Jahr das Lied „Fein sein“.

Eine Bilderserie finden Sie hier...

29.01.2014 - Veranstaltungen/Termine
Mrs. Cue and the sparkling wine lovers in der artfarm

Am 31. Januar sind Mrs. Cue and the sparkling wine lovers in der artfarm Drabenderhöhe zu Gast. Das Konzert beginnt um 21:30 Uhr, Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro.



Mrs. Cue and the sparkling wine lovers eröffnen das artfarm-Konzertjahr 2014. Die Band aus Morsbach verbindet eins: die Liebe zur Musik!

Bereits zum zweiten Mal ist die Band in der artfarm zu Gast. Sie bietet seit dem Jahr 2010 ein wachsendes, vielseitiges Repertoire an Jazz-Standards im neuen Gewand. Immer mehr eigene Songs und improvisierte Klangcollagen kommen dazu und bieten den Musikern viel Freiraum um ihre Fähigkeiten auszuleben.

27.01.2014 - Jugend
Offener Sonntag im Jugendheim Drabenderhöhe

Es war wohl nicht nur der Duft frisch gebackener Waffeln, der die interessierten Kinder und Erwachsenen am Sonntag, 26. Januar ins Jugendheim lockte.



Viele Mütter und Väter nutzten die Gelegenheit, um gemeinsam mit ihrem Nachwuchs die vielfältigen Angebote der Einrichtung zu nutzen. Auch wenn der jüngste Besucher den aufregenden Nachmittag auf dem Arm seiner Mutter verschlief, wurde von Groß und Klein gekickert und Billard gespielt oder der Vater im Airhockey besiegt.



Viele Kinder bastelten sich verrückte Broschen oder gestalteten sich farbenfrohe Sandbilder, die von Jugendlichen angeleitet wurden. Einige Eltern schwelgten in Erinnerungen, da sie selbst vor vielen Jahren Stammbesucher der Einrichtung waren. Jugendheimleiterin Martina Kalkum und Alina Polifka vom Bundesfreiwilligendienst dankten den jugendlichen Helferinnen für die tolle Unterstützung. Besonders zufrieden waren sie mit der hohen Besucherzahl und der tollen Atmosphäre.



24.01.2014 - Veranstaltungen/Termine
Kartenvorverkauf für 1. Schlager Frühling startet am Samstag

Am Samstag, 25. Januar, startet der Kartenvorverkauf für den 1. Schlager Frühling mit Susan Schubert, Jacqueline Melzer, Helmuth Kasper, Rocky5 und Moderation Rohland Reh, der am 20. April 2014 in Drabenderhöhe stattfinden wird.



Die Tickets kosten im Vorverkauf 12,00 Euro, an der Abendkasse 15,00 Euro und sind bei folgenden Vorverkaufsstellen zu bekommen:

Musikentertainment H. Kasper: 02245/3989, 0171/4228951
Familie Kessel: 02262/691166
Multi Getränke Center Kroner: 02262/1070

24.01.2014 - Jugend
Offener Sonntag im Jugendheim Drabenderhöhe

Am kommenden Sonntag, 26. Januar hat das Jugendheim von 15 bis 18 Uhr für Menschen jeden Alters (Eltern, Kinder, Großeltern, Tanten, Nichten, Onkels, Vettern, Senioren, Freunde, Verwandte, Bekannte, Nachbarn,…) geöffnet. Alle können spielen, erzählen, basteln, klönen, Musik hören, Kaffee trinken oder Leckereien genießen. Als besonderes Angebot gibt es diesmal bunte Sandbilder. Weitere Infos gibt es im Jugendheim Drabenderhöhe unter Telefon: 02262-1249

23.01.2014 - Veranstaltungen/Termine
Tenöre4you in der evangelischen Kirche Drabenderhöhe

Am 22. März, 19:30 Uhr, sind „Tenöre4you“ in der evangelischen Kirche Drabenderhöhe zu Gast.



Die beiden Stimmen von Toni und Pietro, bekannt unter dem Namen „Tenöre4you“, harmonieren perfekt miteinander. Sie präsentieren in ihrem Konzert Welthits aus Pop, Klassik, Musical und Filmmusik. Eine Pop-Klassik Mischung mit grandiosem, erstklassigem Live-Gesang in italienischem Gesangsstil.

Karten können im Evangelischen Gemeindebüro, Drabenderhöher Str. 4, bei Wiehl Ticket, Bahnhofstr. 1 und bei Schreibwaren Klement, Zeitstr. 5, erworben werden. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 17,50 € und an der Abendkasse 19,50 €.

21.01.2014 - Jugend
Evangelische Jugend Drabenderhöhe sammelte über 3000 Euro Spenden bei der Tannenbaumaktion 2014

Es ist ein jahreslanges Ritual: Das neue Jahr beginnt bei der evangelischen Jugend Drabenderhöhe mit der alljährlichen Tannenbaum-Aktion. So auch in diesem Januar.



Doch diesmal war es etwas anderes. Erstmalig war die EvJuDra zusätzlich in den Dörfern unterwegs, die zur Kirchengemeinde Drabenderhöhe zählen, dennoch zur Gemeinde Much gehören. Dies bedeutete ein Trecker mehr und kleinere Gruppen zum sammeln.

Diese neue Herausforderung konnte aber gut gemeinsam gemeistert werden, wie sich sehr schnell heraus stellte. Auch im kommenden Jahr werden Wellerscheid, Hündekausen. Oberdorf, Oberbusch, Leuscherath, Niedermiebach und Obermiebach angefahren. Ein zusätzlicher Trecker, der im Pendelverkehr unterwegs war, schaffte weitere Entlastung.

Es hat sich mal wieder gezeigt, wie gut es ist, dass das Team um Jugendreferentin Andrea Plajer so routiniert ist und schon seit langer Zeit Hand in Hand arbeitet. Dies ermöglicht eine gute Koordination und einen reibungslosen Ablauf.

Über 80 Menschen haben dafür gesorgt, dass die evangelische Jugend so schnell wie noch nie wieder im Jugendbereich war und den Nachmittag mit gutem Essen ausklingen lassen konnte. Auch der Betrag der eingegangenen Spenden hat sich wieder einmal um ein vielfaches erhöht und die evangelische Jugend Drabenderhöhe bedankt sich bei allen Anwohnern, nach Abzug aller Unkosten, für den unglaublichen Betrag von 3345,49 Euro.

Jugendreferentin Andrea Plajer: "Es ist einfach unbeschreiblich schön, für wie viele Menschen die Tannenbaum-Aktion schon so etwas wie ein Selbstverständnis geworden ist. Das jedes Jahr erneut die 'alten Hasen' ihre Bereitschaft erklären uns zu unterstützen ist unverzichtbar. In Verbindung gesehen mit unseren fortlaufenden Neuzugängen macht uns genau das stark. Trotzdem können wir uns nicht genug bedanken und diesen Menschen zeigen, wie wichtig sie für unsere Arbeit sind. Wir bedanken uns ganz herzlich bei: Fam. Rainer Blass, Fam. Werner Röskes, Fam. Klaus Tchorrek, Fam. Dirk Werner, Fam. Eckard Mörchen, Fam. Jens Ruhland, Forst- und Gartentechnik Nicole Vorländer, Schwalbenhof Genglawski, Getränke Frommold, Teufelsküche Drabenderhöhe, Fa. Elektro Schnickmann, Engelsbäckerei Felder sowie bei unserer Küchencrew, den vielen Menschen, die die Versorgungswagen und die Transporte der Konfis übernommen haben, bei allen Konfirmanden für ihren tollen Einsatz und die gemeinsamen Stunden mit ihnen und allen anderen Helfern die diesen Tag zu einem solchen Erfolg gemacht haben!"

20.01.2014 - Aktuelles
MDR-Reportage: "Deutsche gegen Devisen - Ein Geschäft im Kalten Krieg"

Gegen Kopfgelder ließ der kommunistische Diktator Nicolae Ceausescu im Kalten Krieg Deutschstämmige nach Deutschland ausreisen. Die "Geheimsache Kanal" kostete Milliarden.


Quelle: Mitteldeutscher Rundfunk

Die Reportage finden Sie in der ARD Mediathek.

20.01.2014 - Veranstaltungen/Termine
Blutspende-Termin in Drabenderhöhe


14.01.2014 - Veranstaltungen/Termine
Adele Zay Kindergarten: Second-Hand-Basar

Der Adele Zay Kindergarten lädt zum 18. Second-Hand-Basar „Alles fürs Kind und werdende Mütter“ am Mittwoch, den 19. Februar 2014 von 14.00 bis 16.00 Uhr ins Kulturhaus Drabenderhöhe (Jugendheim), Siebenbürgerplatz 23, herzlich ein. Angeboten werden gut erhaltene Kinderbekleidung Frühjahr/Sommer, Umstandskleidung, Spielsachen, sowie Zubehör rund ums Baby und Kind.

Zum gemütlichen Beisammensein werden in einer Cafeteria Kaffee, frische Waffeln und Kuchen zu kleinen Preisen angeboten. Damit die Besucher entspannt und ungestört einkaufen können, werden die Kinder von Erzieherinnen vor Ort betreut.

15 % des Verkaufserlöses und die Einnahmen in der Cafeteria kommen dem Kindergarten zu Gute! Wer teilnehmen möchte, meldet sich für eine Verkaufsnummer oder weitere Informationen vom 5. bis 7. Februar 2014 bei: Frau Nicole Lovric, Tel. 02262-7171131 oder Frau Sylvia Schmidt, Tel. 02262-8059967.

12.01.2014 - Aktuelles
Jacqueline Melzer und Helmuth Kasper bei Gummersbacher Schlagernacht

Die Drabenderhöher Schlagersängerin Jacqueline Melzer und der Schlagersänger Helmuth Kasper werden am Freitag, 9. Mai 2014 zusammen mit Mickie Krause, Tim Toupet, Michael Wendler, Norman Lange, Tommy Fischer und Andreas Martin bei der Gummersbacher Schlagernacht auftreten.



Weitere Infos unter: www.gummersbacher-schlagernacht.de

11.01.2014 - Aktuelles
Deutsch-siebenbürgisch-rumänischer Freundeskreises Wiehl-Bistritz gegründet

Der Deutsch-siebenbürgisch-rumänische Freundeskreis Wiehl-Bistritz, der eine Partnerschaft der beiden Städte vorbereiten soll, ist am 7. Januar ins Leben gerufen worden.


Gründungsversammlung des Deutsch-siebenbürgisch-rumänischen Freundeskreises Wiehl-Bistritz, Von links nach rechts: Wilfried Bast, Wiehler Vizebürgermeister, Jürgen Poschner, stellvertretender Vorsitzender des Freundeskreises, Waltraud Hartig-Hietsch, Beisitzerin, Stefsan Poschner, Beisitzer, Enni Janesch, Vorsitzende der Kreisgruppe Drabenderhöhe, Dr. Hans Georg Franchy, Vorsitzender des Freundeskreises, Erika Hamlischer, Kreisgruppe Wiehl-Bielstein, Rolf Philipps, Beisitzer, und Henriette Kuales, Schriftführerin. Foto: Christian Melzer

Die Gründungsveranstaltung im Kulturhaus Drabenderhöhe-Siebenbürgen, zu der die Stadt Wiehl, die Kreisgruppen Wiehl-Bielstein und Drabenderhöhe und die HOG Bistritz-Nösen eingeladen hatten, war ausgezeichnet besucht. mehr...

10.01.2014 - Aktuelles
Neueröffnung: "FELDER´S ENGELSBÄCKEREI" im Edeka-Markt in Drabenderhöhe

Die "Felder´s Engelsbäckerei" aus Engelskirchen eröffnet heute, 10. Januar eine Filiale im Edeka-Markt Hertrich in Drabenderhöhe.


"Felder´s Engelsbäckerei" aus Engelskirchen freut sich nun endlich auch in Drabenderhöhe zu sein. Fotos: Christian Melzer

Geboten wird ein täglich frisches Sortiment aus Brot, Brötchen und vor allen Dingen auch kleine Leckereien aus der Konditorei vom Hefeteilchen bis hin zu Torten und Desserts.



Als Eröffnungsangebot wird heute und morgen "Engelskruste" nach eigener Rezeptur frisch aus dem Holzofen angeboten.

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.: 7.00 - 20.00 Uhr
Sa.: 6.30 - 16.00 Uhr

08.01.2013 - Sport
GGS Drabenderhöhe wurde Stadtmeister im Brust- und Kraulschwimmen der Wiehler Grundschulen

Die Schülerinnen und Schüler der GGS Drabenderhöhe haben bei den Stadtmeisterschaften der Wiehler Grundschulen im Schwimmen im Dezember 2013 eine tolle Leistung gezeigt und einen guten zweiten Platz in der Gesamtwertung belegt, nur die GGS Oberwiehl war in diesem Jahr etwas besser. Die Schulmannschaft der GGS Drabenderhöhe konnte die Mannschaftsdisziplinen aus Brust- und Kraulschwimmen für sich entscheiden. Beim Rückenkraulschwimmen und der Bruststaffel belegte sie jeweils den zweiten Platz, sowie den dritten Platz in der Kraulstaffel. Damit konnte sich die Mannschaften in der Gesamtwertung vor der GGS Bielstein und der GGS Wiehl platzieren.



Nicht nur die Gesamtleistung der Schulmannschaft der GGS Drabenderhöhe war bei diesem Wettkampf erfreulich, sondern auch, dass viele Kinder wieder ihre eigenen Schwimmzeiten verbessern konnten. Die Schule bedankt sich für die tolle Unterstützung der mitgereisten Eltern und bei dem Ausrichter Herrn Harnisch (Stadtsportverband Wiehl).

07.01.2013 - Aktuelles
Verfolgungsjagd quer durch Drabenderhöhe

Ein völlig betrunkener Autofahrer prallte gestern gegen ein anderes Auto und flüchtete anschließend. Ein Zeuge verfolgte den Betrunkenen und verständigte die Polizei, die den Mann schließlich aufgriff. Um 18 Uhr fuhr der 32-jährige Wiehler mit seinem Auto auf der Drabenderhöher Straße. In Höhe der Kirche prallte er gegen ein am rechten Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug. Die Halterin des geparkten Autos beobachtete das Unfallgeschehen und sah, dass der Unfallverursacher nach dem Unfall flüchtete. Ein 47-jähriger Zeuge fuhr zur Unfallzeit hinter dem 32-Jährigen. Nachdem dieser vom Unfallort flüchtete, meldete der Zeuge sich bei der Polizeileitstelle. Er verfolgte den Flüchtigen durch die Bereiche Reenerland, Haferland, Kronstädter Gasse und Hermannstädter Gasse. Der Betrunkene versuchte den Zeugen abzuschütteln, was ihm jedoch nicht gelang. Die Polizei war nur wenige Minuten später vor Ort und hielt den Wiehler auf der Kronstädter Gasse an. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,86 Promille. Der Führerschein des 32-Jährige wurde beschlagnahmt und eine Blutprobe angeordnet. An dem geparkten Auto entstand mittlerer Sachschaden.

06.01.2013 - Veranstaltungen/Termine
Evangelische Jugend Drabenderhöhe: Tannenbaumaktion 2014

Am 11. Januar 2014 wird ab 9:00 Uhr die evangelische Jugend Drabenderhöhe wieder die ausgedienten Weihnachtsbäume in der Kirchengemeinde einsammeln.

Die Jugendlichen bemühen sich in jeden Haushalt in Drabenderhöhe und den umliegenden Ortschaften zu kommen, um die Bäume zu entsorgen.

In folgenden Ortschaften werden die Bäume von der evangelischen Jugend eingesammelt: Drabenderhöhe, Verr, Büddelhagen, Dahl, Brächen, Immen, Hahn, Niederhof, Hillerscheid, Jennecken, Forst und Weiershagen.

Ein rechtlicher Anspruch besteht nicht, da die Arbeit von den Jugendlichen und weiteren Helfern ehrenamtlich geleistet wird.

Die evangelische Jugend bittet um eine Spende für jeden eingesammelten Baum. Damit wird das Patenkind auf Haiti (die evangelische Jugend hat eine Patenschaft über die Kindernothilfe) und die eigene Kinder- und Jugendarbeit in der Kirchengemeinde finanziert.

02.01.2014 - Aktuelles
Jahreswechsel 2013/2014: Feuerwerk über Drabenderhöhe

Feuerwerk über Drabenderhöhe

Die Drabenderhöher empfingen das neue Jahr mit einem eindrucksvollen Feuerwerk. Der Drabenderhöher Fotograf Christian Melzer hielt einen Teil des Feuerwerks mit einer rund zweieinhalbminütigen Langzeitbelichtung fest. Von der Kronstädter Gasse aus fotografierte er um Mitternacht mit Blick auf fast ganz Drabenderhöhe. Wer genau hinschaut, entdeckt auf der linken Seite des Bildes die beleuchtete evangelische Kirche. Das Foto kann durch einen Klick auf das Bild auch vergrößert werden. Für die Aufnahme des Bildes verwendete er eine Canon EOS-1D Mark IV Spiegelreflexkamera mit 30 mm Brennweite. Bei ISO 100 und Blende 22 belichtete er insgesamt 157 Sekunden lang.

Archiv
Weitere Berichte finden Sie hier...